In der Weimarer Ilmtalbahn hat ein "Jugendlicher" eine 13-Jährige 40 Minuten lang sexuell missbraucht. Weder die anderen Fahrgäste noch der Lokführer sind eingeschritten (Symbolbild).

Am Montag, 15. Februar 2021, wollte ein junges Mädchen im Alter von 13 Jahren aus Weimar gegen 16:00 Uhr eine Freundin besuchen. Dazu musste sie die Bahn benutzen, die um 16:19 Uhr vom Berkaer Bahnhof in Richtung Kranichfeld abfuhr. Bereits am Bahnsteig fiel ihr eine Gruppe junger Männer negativ auf, da diese einen sehr aggressiven Eindruck machten und sich dementsprechend aufführten. Als das junge Mädchen in der Bahn saß, stieg auch ein unbekannter Mann aus der Gruppe hinzu. Während der Zugfahrt wurde das Mädchen Opfer einer Straftat von erheblicher Bedeutung. Zur genauen Verifizierung des Tatgeschehens sucht die Polizei nun dringend nach Zeugen.

Wer ist ebenfalls mit der Ilmtalbahn am 15.2.2021 ab 16:19 Uhr in Richtung Kranichfeld bzw. ab 17:04 Uhr von Kranichfeld in Richtung Weimar gefahren? Wer kann Hinweise zum Tatgeschehen oder Täter machen?

Hat jemand Feststellungen im Vorfeld im Bereich des Berkaer Bahnhofs machen können, die zur Identifizierung des möglichen Täters oder der Gruppe führen können?

Bei Hinweisen wenden Sie sich bitte an die Kriminalpolizei in Weimar unter 03643- 8820 oder per Mail an: KPS.Weimar@polizei.thueringen.de

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei
Landespolizeiinspektion Jena
Telefon: 03641- 81 1503
E-Mail: Pressestelle.LPI.Jena@polizei.thueringen.de
http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

(Original-Content von: Landespolizeiinspektion Jena, übermittelt durch news aktuell)

Bei RTL.de erfährt man, dass ein Jugendlicher in der Weimarer Ilmtalbahn offenbar eine 13-Jährige 40 Minuten lang sexuell missbraucht. Weder die anderen anwesenden Fahrgäste noch der Lokführer seien eingeschritten, teilte ein Polizeisprecher mit. Warum veröffentlicht die Polizei nicht die mit Sicherheit vorliegende Täterbeschreibung des Opfers oder der angeblichen Zeugen?

Wie aufgrund der muslimisch-rassistischen Silvester-Übergriffe 2015/16 in Köln bekannt wurde, werden Straftaten von „Flüchtlingen“ systematisch vertuscht: „Es gibt die strikte Anweisung der Behördenleitung, über Vergehen, die von Flüchtlingen begangen werden, nicht zu berichten. Nur direkte Anfragen von Medienvertretern zu solchen Taten sollen beantwortet werden.“ Trotz des absichtlichen Vertuschens nachfolgend wieder einige Vergewaltigungen und sexuelle Übergriffe durch Schutzsuchende, die es an die Öffentlichkeit geschafft haben. Dank des Asylanten-Tsunamis von vorwiegend jungen Männern im Alter von 18-35 Jahren gibt es in Deutschland 20 Prozent mehr Männer als Frauen (Stand 2016). Abgeschoben werden Merkels Fachkräfte übrigens so gut wie nie. Inzwischen befinden sich über eine halbe Millionen abgelehnter Asylbewerber in Deutschland, und sie werden so gut wie alle dauerhaft hierbleiben.

Stuttgart: Ein Unbekannter hat am Sonntagabend (14.02.2021) an der Büchsenstraße mehrere Frauen sexuell belästigt. Der Unbekannte stand gegen 20.30 Uhr neben zwei 29 und 30 Jahre alten Frauen und hatte dabei sein Geschlechtsteil entblößt. Als die Frauen dies bemerkten und weitergingen, folgte er ihnen und manipulierte dabei an seinem Glied. Bevor er in Richtung Königstraße davonlief, näherte er sich noch einer weiteren, bislang unbekannten Frau. Laut den Zeuginnen soll der Täter etwa 175 Zentimeter groß und dunkelhäutig sein. Er soll eine mollige Statur und kurze lockige Haare haben.

Dresden: Er versuchte sogar, sich jünger zu machen, um einer Strafe zu entgehen. Es gelang nicht. Das Landgericht Dresden verurteilte Ali R. (23) am Montag wegen sexueller Nötigung und vorsätzlicher Körperverletzung zu drei Jahren und zwei Monaten Haft. Er war im Juni in Meißen über eine 17-Jährige hergefallen. Bei Ali R. handelt es sich um den „Schutzsuchendenden“, der zusammen mit seinem Bruder nach Deutschland „flüchtete“, um „mal zu gucken“ (PI-NEWS berichtete hier).

Bautzen: Ein 24-jähriger Afghane hat am 13. Februar 2021 auf dem Bahnsteig des Bahnhofes in Bautzen zwei 17- und 19-jährige Frauen mehrfach verbal mit sehr anzüglichen Sprüchen beleidigt. Gegen 11:50 Uhr trafen Bundespolizisten den Tatverdächtigen an. Gegen ihn wird nun wegen Beleidung ermittelt.

Offenburg: Im Rahmen der intensivierten Kontroll- und Fahndungsmaßnahmen im Grenzgebiet zu Frankreich, haben Beamte der Bundespolizei gestern Abend im Bahnhof Offenburg einen 31-Jährigen ohne Mund-Nase-Schutz im Bahnhof Offenburg angetroffen. Als die Streife ihn auf sein Fehlverhalten ansprach reagierte der gambische Staatsangehörige aggressiv und zog provokativ seine Hose herunter. Seine Personalien wurden festgestellt und zur Einleitung eines Bußgeldverfahrens an das zuständige kommunale Ordnungsamt weitergeleitet. Zusätzlich erhält er eine Anzeige wegen Belästigung der Allgemeinheit.

Velbert: Am Donnerstag (11. Februar 2021) kam es in Velbert-Neviges innerhalb von rund zweieinhalb Stunden zu zwei Fällen von sexuellen Belästigungen. Sowohl an der Werner-Buschmann-Straße als auch „Am Rosenhügel“ hatte ein Mann jeweils eine Frau in Scham verletzender Weise begrapscht. Aufgrund der nahezu identischen Täterbeschreibungen geht die Polizei derzeit von ein und demselben Täter aus. Nach dem aktuellen Stand der Ermittlungen war Folgendes geschehen: Gegen 16 Uhr meldete sich eine Zeugin telefonisch bei der Polizei. Die Mitteilerin gab an, gerade an der Werner-Buschmann-Straße einen Mann beobachtet zu haben, welcher hinter zwei dort aufgestellten Altpapiercontainern sexuelle Handlungen an sich vornahm. Anschließend habe er eine zufällig vorbeigehende Passantin in Scham verletzender Weise begrapscht. Die Polizei leitete daraufhin umgehend Fahndungsmaßnahmen ein, wobei jedoch weder ein Tatverdächtiger, noch die Geschädigte, ermittelt werden konnte. Nur wenig später registrierte die Polizei dann erneut eine sexuelle Belästigung – diesmal zum Nachteil einer 24-jährigen Velberterin. Die Frau war gegen 18:30 Uhr zu ihrem Auto gegangen, welches sie am Fahrbahnrand der Straße „Am Rosenhügel“ geparkt hatte. Als sie die Tür aufschließen wollte, näherte sich von hinten ein Mann und begrapschte die Frau in schamverletzender Weise. Anschließend rannte der Mann in Richtung Bahnhof und über die Florastraße davon. Die 24-Jährige alarmierte die Polizei, welche jedoch bei einer sofort eingeleiteten Fahndung keine verdächtige Person antreffen konnte. Zu dem Täter liegt in beiden Fällen eine nahezu identische Beschreibung vor: männlich, circa 25 bis 30 Jahre alt, circa 1,75 Meter groß, athletischer Körperbau, südländisches Erscheinungsbild, dunkle Augen.

Jena: Am 17.12.2020 kam es im Stadtgebiet von Jena zu einem sexuellen Übergriff gegenüber einer 20jährigen Frau. Der Täter zwang das Opfer in deren Fahrzeug zu sexuellen Handlungen. Dringend tatverdächtig ist ein in Jena wohnhaft gewesener 36jähriger syrischer Staatsangehöriger, der als Kurierfahrer Pakete zustellte. Der Beschuldigte befindet sich wegen dieser Tat derzeit in Untersuchungshaft in einer Justizvollzugsanstalt. Da es sich um eine mutmaßliche Wiederholungstat handelt, besteht der Verdacht, dass der Beschuldigte auch für weitere, bisher nicht angezeigte Übergriffe im Stadtgebiet von Jena verantwortlich ist. Der Tatverdächtige ist 36 Jahre alt, 170 cm groß, hat eine schlanke Gestalt, dunkles, lockiges Haar und trägt einen Vollbart. Geschädigte von sexuellen Übergriffen des Tatverdächtigen oder Zeugen, die sachdienliche Angaben machen können, werden daher gebeten, sich bei der Polizei unter kpi.jena@polizei.thueringen.de oder der Telefonnummer 03641/812414 zu melden.

Bad Vilbel: Nachdem eine junge Frau (zu diesem Zeitpunkt 25 Jahre alt) aus Niederdorfelden bereits Ende 2019 auf dem Nachhauseweg von einem Unbekannten überwältigt- und zu Boden gedrückt worden war, führte die Auswertung von am Tatort gesicherten DNA-Spuren nun zur Identifizierung eines Tatverdächtigen. Bei diesem handelt es sich um einen damals 19-jährigen Asylsuchenden aus Afghanistan. Kriminalpolizisten vollstreckten Anfang Februar schließlich an dessen Wohnanschrift in Bad Vilbel einen Durchsuchungsbeschluss der Staatsanwaltschaft Frankfurt. Im Rahmen der strafprozessualen Maßnahme stellte man unter anderem mögliche Tatkleidung sicher. Am Donnerstag, 21.11.2019 war die Geschädigte zu Fuß auf dem Radweg an der Vilbeler Straße unterwegs in Richtung Gronau gewesen. Zwischen 0.20 Uhr und 0.30 Uhr trat ihr plötzlich ein Mann entgegen. Dieser ergriff die Frau, drückte sie zu Boden. Im dann folgenden Gerangel befreite sich die Geschädigte und konnte fliehen. An der nahegelegenen Landstraße machte sie einen Autofahrer auf sich aufmerksam, der sie mitnahm. Schließlich verständigte man die Polizei.

Marburg: Nach der Wahrnehmung einer Joggerin stand der sie bewusst anlachende Mann an einem Baum und masturbierte. Der Mann sprach die weiterlaufende Sportlerin nicht an und ging auch nicht hinterher. Der Vorfall war am Montag, 08. Februar, um etwa 16.35 Uhr auf dem Radweg zwischen dem Unistadion und dem Aquamar. Der dunkelhäutige, Ende 20 bis Anfang 30 Jahre alte, ca. 1,90 Meter große und schlanke Mann mit sportlicher Figur hatte große Lippen und trug eine rote Mütze zum blauen Jogginganzug mit weißen Streifen.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

80 KOMMENTARE

  1. „Weder die anderen anwesenden Fahrgäste noch der Lokführer seien eingeschritten, teilte ein Polizeisprecher mit.“

    Jeder kann sich gut vorstellen, was los wäre, wenn die anwesenden deutschen Männer eingeschritten wären.
    Wären (sukzessive mohammedanische) Ausländer dem Mädchen zur Hilfe geeilt, bekämen diese einen Besuch bei Steinheini in Bellevue, deutsche Männer hingegen hätten die Staatsanwaltschaft, Nazi-Schlagzeilen in der Bild und Dauerklagen von den teuersten (von Pro-Asyl bezahlten) Anwälten am Hals, im schlimmnsten Fall Hausbesuche von der Antifa oder Durchsuchungen von der GSG9, Helikopterflug nach Karlsruhe inklusive, versteht sich.

  2. Nachrichten aus den Dschungel der BRD. ja, alles wie im Dschungel- jeder fuer sich, keiner hilft dem anderen. BRD Machthaber haben euch schoen konditioniert in diese 70+ Jahre….

  3. Das_Sanfte_Lamm 19. Februar 2021 at 10:57
    „Weder die anderen anwesenden Fahrgäste noch der Lokführer seien eingeschritten, teilte ein Polizeisprecher mit.“

    Jeder kann sich gut vorstellen, was los wäre, wenn die anwesenden deutschen Männer eingeschritten wären.
    Wären (sukzessive mohammedanische) Ausländer dem Mädchen zur Hilfe geeilt, bekämen diese einen Besuch bei Steinheini in Bellevue, deutsche Männer hingegen hätten die Staatsanwaltschaft, Nazi-Schlagzeilen in der Bild und Dauerklagen von den teuersten (von Pro-Asyl bezahlten) Anwälten am Hals, im schlimmnsten Fall Hausbesuche von der Antifa oder Durchsuchungen von der GSG9, Helikopterflug nach Karlsruhe inklusive, versteht sich.
    Das nenne ich auch Konditionierung! Manchmal denke ich wie haette ich mich verhalten in so eine Situation. Hier in meinem Land ohne zu denken haette ich mit allem was an der Hand kaeme ,den Angreifern die Scheadel eingeschlagen. Wurde nachher geehrt. Ueberreichung von Orden nicht ausgeschlossen.
    Aber in BRD? Ich wurde es mir euberlegen erst. Ob das Maedchen eine von Buntisten gegen Rssismus ist, was ihre Elternsind- Systemlinge moeglich, Und dann noch wie nach dem Verteidigungsakt ich verschwinden unerkannt. Da Vertrauen an BRD “Gesteze“ und “Gerichte“ habe ich keine….. Gerade deswegen , um so was nicht zu erleben und nicht schwierige Ueberlegungen machen zu muessen, verzichte auf ein Besuch des BRD. meinetwegen kann der Shithole zum Teufel gehen.

  4. Deutsche Politik und Justiz sind mitschuldig daran, dass u. a. Sexualverbrechen in Deutschland eher nachlässig geahndet werden.

    Wirklich abartig ist, dass jeder Hinweis, jede Beschwerde über solche Straftaten von Asylfordereren/Ausländern vom schwarz-links-grünen Parteien-System rechtswidrig abgewehrt und die Täter auch noch in Schutz genommen werden – statt sie schwer zu bestrafen, in Arbeitslager zu stecken und später sofort rauszuwerfen.

    Auch die arg links-grün durchseuchten Frauenverbände halten den Mund. Eine Schande für diese angebliche Interessenvertretung für Frauen, die aktuellen Zustände einfach hinzunehmen.

    Ich nenne dies alles: „Menschenopfer-Politik“.

    Die einzige Partei, die sachgerecht gegen diese Menschenopfer-Politik angeht und die Frauensicherheit reklamiert, das ist die AfD. Sie wird aber deshalb ständig verleumdet als „rassistisch“ – damit will sich das System der Menschenopfer-Sache entledigen und Kritiker mundtot machen.

    Beispiel!
    Das „Hölzerne Bengele“ hat auch wieder verbal zugeschlagen:

    Heiko Maas hat jetzt erneut die AfD verurteilt: „Lassen wir die rassistische Hetze nicht unwidersprochen in der Öffentlichkeit und in unseren Parlamenten“, sagte der SPD-Politiker der Deutschen Presse-Agentur. „Die AfD als eine geistige Brandstifterin ist längst ein Fall für den Verfassungsschutz, und gleichzeitig müssen wir alles tun, um Rechtspopulisten politisch zu bekämpfen.“

  5. Digitalstaatsministerin Bär will Frauenfeindlichkeit als Straftat erfassen
    Digitalstaatsministerin Dorethee Bär (CSU) hat dafür plädiert, frauenfeindliche Straftaten gesondert in die Kriminalstatistik aufzunehmen. Bundesjustizministerin Christine Lambrecht (SPD) unterstützt den Plan. Sie will mit dem beschlossenen Gesetz gegen „Hass und Hetze“ im Netz die Täter konsequent verfolgen lassen. Weiterlesen auf jungefreiheit.de

    statt im „Netz“ sollte Frau Bär mal mit der Bahn fahren, da tummeln sich die „Problembären“.

  6. Inshalla Thuringistan!

    Wo ist denn Ramelows Volkspolizei, wenn man sie mal braucht?

    Unverzeihlich!

    Hennig-Wellsow sollte dem Opfer einen Blumenstrauß vor die Füße werfen!

  7. „Weder die anderen anwesenden Fahrgäste noch der Lokführer seien eingeschritten, teilte ein Polizeisprecher mit.“
    =======
    Ich wünsche mir, nicht wieder in eine solche Situation zu geraten. Ich sehe dann rot und handele. Ich kann nicht anders. Das geht automatisch. Ja, das kann für mich selbst böse enden, aber es wäre eine unverzeihliche Schande für mich, nicht einzugreifen.

    Das letzte mal (ist schon etwas her) holte ich 2 Kinder aus einer 10-köpfigen Jugend-Gruppe raus (deutsch), die sie bedrängten. Das war brenzlig, aber ich machte einen derartigen Palaver, daß keiner sich traute mich anzugehen. Ich bin zwar stark und groß, aber kein Schläger, unerfahren dazu.

    WIE kann man da wegschauen?!? Was für Weicheier! Ich verabscheue das zutiefst!

  8. Ich nehmen mal stark an daß der Triebfahrzeugführer alleine, d.h. ohne Zugbegleiter auf der Nebenstrecke unterwegs.
    Der abgebildete Doppelstocktriebwagen, wo der Tfz.-Führer nicht bemerkt was oben abgeht, den gibt es dort schon lange nicht mehr. Es fährt ein einteiliger Triebwagen „Wal“, wo man alles mitkriegt
    Zumindest einen Notruf unbemerkt aus seiner Kabine hätte er absetzen müssen.
    Die anderen Fahrgäste hatten einfach nur Angst. Manchmal sind es dann ja auch Beziehungsprobleme und da kann sich die Stimmung ganz, ganz schnell gegen diejenigen richten, die eigentlich eingreifen würden.
    Zumal den Tätern ohnehin nichts passieren wird. Ausländer, Minderjährig, Naziverdacht bei dt. Zeugen.
    Gestern und heute wird uns von Steinheini mal wieder vorgehalten was für böse Nazis wir doch alle sind wegen der Hanau-Geschichte und jeden Sonntag, so auch nächsten Sonntag, gibt es einen „Tatort“ wo der Täter ein Nazi ist.
    Ja, sind wir denn alle nur noch Nazis außer Steinfritze & Co. ?

  9. Aber die 13-jährige war gewiß einverstanden mit der Sex-Vorstellung vorm Publikum, sonst wären die Zeugen doch eingeschritten! Sie haben wahrscheinlich gemeint, dies sei ein von der Ilmtalbahn organisierter kostenloser Auftritt zur Gewinnung von mehr Fahrgästen!

  10. Dieses Land in dem wir gerne leben ist ein Scheisshaufen erster Güte und ich hoffe nur dass Merkel und Ihr Gesockse in der Gülle versinken

  11. Das_Sanfte_Lamm 19. Februar 2021 at 10:57

    „Weder die anderen anwesenden Fahrgäste noch der Lokführer seien eingeschritten, teilte ein Polizeisprecher mit.“

    Jeder kann sich gut vorstellen, was los wäre, wenn die anwesenden deutschen Männer eingeschritten wären.
    Wären (sukzessive mohammedanische) Ausländer dem Mädchen zur Hilfe geeilt, bekämen diese einen Besuch bei Steinheini in Bellevue, deutsche Männer hingegen hätten die Staatsanwaltschaft, Nazi-Schlagzeilen in der Bild und Dauerklagen von den teuersten (von Pro-Asyl bezahlten) Anwälten am Hals, im schlimmnsten Fall Hausbesuche von der Antifa oder Durchsuchungen von der GSG9, Helikopterflug nach Karlsruhe inklusive, versteht sich.
    —————————–

    In so einem Fall müsste man eigentlich die Notbremse ziehen.
    Aber dann werden Kosten auf den Bremsenzieher zukommen.
    Wenn der keine Haftpflichtversicherung hat (falls die überhaupt übernimmt) und alle, die sich dabei die Knochen brechen nicht bis ans Lebensende bezahlen kann, dann ist er ruiniert.

    Ob man jemandem hilft oder nicht, das ist zukünftig nicht nur eine Frage der körperlichen Verfassung und der Zivilcourage, sondern auch eine erhebliche Kostenfrage! (Von der Zeit und den Nerven die man opfert, und den womöglich anhängenden jahrelangen Verfahren ganz zu schweigen.)

    Dass in Deutschland der Helfer immer der Dumme ist, falls er keinen Migrationshintergrund hat, das wurde schon öfter deutlich.

  12. Nicht aufregen , alles ist genau so gewollt/gewählt ! Dieser Inschalallala – Ramelow repräsentiert doch genau „ Dieses „ !!Also nicht darüber aufregen , vielleicht trifft es bald mal die „ Richtigen „ … doch das kann dauern und könnte dann schon zu spät sein . Doch die Linksfaschisten wollen es so und nicht anders und Sie werden gewählt !

  13. gonger 19. Februar 2021 at 11:21

    Gestern und heute wird uns von Steinheini mal wieder vorgehalten was für böse Nazis wir doch alle sind wegen der Hanau-Geschichte und jeden Sonntag, so auch nächsten Sonntag, gibt es einen „Tatort“ wo der Täter ein Nazi ist.
    Ja, sind wir denn alle nur noch Nazis außer Steinfritze & Co. ?
    ____________
    Tatsache! Inzwischen ist jeder neue TO verseucht damit.
    Ich konnte das kaum glauben, aber hier kann man es nachlesen:

    Tatort Folge 1157: Heile Welt
    https://tatort-fans.de/tatort-folge-1157-heile-welt/

    Das AitProp stammt vom mehrfach mit Preisen ausgezeichneten Jürgen Werner.
    https://de.wikipedia.org/wiki/J%C3%BCrgen_Werner_(Autor)

  14. gonger 19. Februar 2021 at 11:21

    Ich nehmen mal stark an daß der Triebfahrzeugführer alleine, d.h. ohne Zugbegleiter auf der Nebenstrecke unterwegs.
    Der abgebildete Doppelstocktriebwagen, wo der Tfz.-Führer nicht bemerkt was oben abgeht, den gibt es dort schon lange nicht mehr. Es fährt ein einteiliger Triebwagen „Wal“, wo man alles mitkriegt
    Zumindest einen Notruf unbemerkt aus seiner Kabine hätte er absetzen müssen.
    ————————-

    Der hätte auch anhalten können, einen Hubschrauber bestellen können.
    Die halten sonst auch auf freier Strecke an.
    Aber die Flugobjekte zum einfliegen reserviert, nicht zum einkreisen.

  15. Am Mittwochabend gegen 22:45 Uhr wurde ein 26-jähriger Mann in der Strümpfelbacher Straße im Bereich eines Einkaufsgeschäftes von einem ihm unbekannten Mann angesprochen und nach Geld gefragt. Als er dies verneinte, kamen zwei oder drei weitere Männer hinzu, wobei einer einen Baseballschläger hervorholte. Der 26-Jährige ergriff die Flucht, wurde aber letztlich von den Tätern eingeholt. Diese schlugen und traten anschließend mehrfach auf ihr Opfer ein und entwendeten schließlich dessen iPhone, seinen Geldbeutel sowie seine Turnschuhe. Erst als Passanten auf die Situation aufmerksam wurden, flüchteten die Täter. Bei einer sofort eingeleiteten Fahndung mit mehreren Streifen konnte ein Tatverdächtiger festgenommen werden. Bei dem 20-Jährigen, der sowohl die gambische, als auch die US-amerikanische Staatsbürgerschaft besitzt, wurden Teile der Beute sowie ein Baseballschläger aufgefunden. Er wurde am Donnerstag mit Antrag der Staatsanwaltschaft Stuttgart auf Erlass eines Haftbefehls beim Amtsgericht Waiblingen einem Haftrichter vorgeführt, dieser erließ Haftbefehl. Der Tatverdächtige wurde anschließend in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.
    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110969/4842356

  16. Diejenigen, die im Zug saßen und nichts getan haben, würde ich wegen unterlassener Hilfeleistung anklagen und bestrafen. Es kann nicht sein, dass man einfach zusieht, wie Frauen, Mädchen, oder auch Jungen von diesen Kreaturen missbraucht werden. Was für Menschen sind die Deutschen eigentlich?

  17. .

    1.) In gewisser Weise wünsche ich mir als gebürtiger West-Deutscher die DDR zurück, um dort sicher leben zu können.

    .

  18. Das_Sanfte_Lamm 19. Februar 2021 at 10:57

    Also, das laß ich jetzt nicht gelten. Wenn die Sache übersichtlich ist, muß man schon einschreiten. Man muß natürlich auf ein Messer gefaßt sein. Es können natürlich viele weitere Gefahren lauern.

  19. Eilmeldung

    In den letzten Jahren hat es sich ergeben, daß vermehrt hochgefährliche Personen in die Psychiatrie eingewiesen werden mußten.

    Nur…..Wer schützt die Mitpatienten und Pfleger vor diesem hochgefährlichen Klientel?

    .

    „Bluttat in Lüneburg

    21-Jähriger tötet in Psychiatrie zwei Patienten und verletzt Pflegerin schwer“

    https://www.focus.de/panorama/welt/bluttat-in-lueneburg-21-jaehriger-toetet-in-psychiatrie-zwei-patienten-und-verletzt-pflegerin-schwer_id_12999992.html

  20. „der Triebfahrzeugführer“
    ———————–

    >Triebfahrzeugführer befördert Triebtatreisende<

    wäre doch eine schöne Schlagzeile gewesen…

  21. Hmmm keine Zeugen, keine Beschreibung, am Tage bei Sonnenlicht geschehen, beste Bedingungen zum Filmen.
    Da sind wirklich noch keine Videos in den entsprechenden sozialen Medien aufgetaucht?
    Sieht den wahrscheinlichen Tätern garnicht ähnlich, die sind doch auf Publicity und Likes aus, da wird sowas von der entsprechenden Klientel doch abgefeiert.

    Ich kenne noch so Filme wie „Ein Mann sieht rot“ oder „Dirty Harry“, doch solche Männer sind schon längst ausgestorben oder treffen beim Pinkeln heutzutage nur noch ihre Pantoffeln.
    Deutschland ist ein Trauerspiel.
    Mein Mitgefühl gilt dem jungen Mädchen.

  22. An Mod.: Also gut, ich kann’s verstehen dass Ihr meinen Kommentar gelöscht habt – müsst Euch ja so höllisch vor dem VS aufpassen. Es zeigt aber auch warum ich Deutschland leider für immer weniger lebenswert halte, und mich in freieres Territorium abzusetzen gedenke, wo man noch frei atmen kann. In den USA trifft das trotz aller Probleme immer noch zu, dort ist Meinungsfreiheit im Grundgesetz verankert: Die „Luft der Freiheit“ (ja, wer sagte das?) weht dort immer noch.

  23. jeanette 19. Februar 2021 at 11:32

    Das_Sanfte_Lamm 19. Februar 2021 at 10:57

    „Weder die anderen anwesenden Fahrgäste noch der Lokführer seien eingeschritten, teilte ein Polizeisprecher mit.“

    Jeder kann sich gut vorstellen, was los wäre, wenn die anwesenden deutschen Männer eingeschritten wären.
    Wären (sukzessive mohammedanische) Ausländer dem Mädchen zur Hilfe geeilt, bekämen diese einen Besuch bei Steinheini in Bellevue, deutsche Männer hingegen hätten die Staatsanwaltschaft, Nazi-Schlagzeilen in der Bild und Dauerklagen von den teuersten (von Pro-Asyl bezahlten) Anwälten am Hals, im schlimmnsten Fall Hausbesuche von der Antifa oder Durchsuchungen von der GSG9, Helikopterflug nach Karlsruhe inklusive, versteht sich.
    —————————–

    In so einem Fall müsste man eigentlich die Notbremse ziehen.
    Aber dann werden Kosten auf den Bremsenzieher zukommen.
    Wenn der keine Haftpflichtversicherung hat (falls die überhaupt übernimmt) und alle, die sich dabei die Knochen brechen nicht bis ans Lebensende bezahlen kann, dann ist er ruiniert.

    Ob man jemandem hilft oder nicht, das ist zukünftig nicht nur eine Frage der körperlichen Verfassung und der Zivilcourage, sondern auch eine erhebliche Kostenfrage! (Von der Zeit und den Nerven die man opfert, und den womöglich anhängenden jahrelangen Verfahren ganz zu schweigen.)

    Dass in Deutschland der Helfer immer der Dumme ist, falls er keinen Migrationshintergrund hat, das wurde schon öfter deutlich.
    ————————————————————————-
    Nicht nur in Bezug auf entstehende Kosten ist der Einheimische der Dumme sondern wenn‘s unglücklich läuft auch strafrechtlich bei der juristischen Beurteilung ob Notwehr gerechtfertigt war oder nicht.

    Und wenn‘s richtig blöd läuft dann sind sich die drei importierten Menschengeschenke inklusive der bunt verstrahlten Trulla vor Gericht einig dass der Einheimische ohne Grund auf den unbeteiligten Migranten eingedroschen hat.

    Die Teddybärenschwenkerinnen wollen’s bunt dann sollen sie es auch bunt bekommen.

  24. Bunte Republik Deutschland

    Sie wurde ermordet
    Leiche am Feldweg ist vermisste Rentnerin
    Christa W.(84) aus Norderstedt
    18.02.2021 – 19:58 Uhr

    Passanten entdeckten am Mittwochabend an einem Feldweg nördlich von Hamburg eine weibliche Leiche. Erste Ermittlungen am Fundort ergaben, dass die Frau durch Gewalteinwirkung zu Tode gekommen sein könnte.
    https://www.bild.de/bild-plus/regional/hamburg/hamburg-aktuell/gruselfund-im-kreis-stormarn-frauenleiche-an-feldweg-entdeckt-75416784.bild.html

    RÜCKBLICK
    15.02.2021 20:29 901
    Seniorin plötzlich verschwunden! Wer hat Christa W. gesehen?
    Norderstedt – Seit Sonntagabend wird Christa W. (84) aus der Segeberger Chaussee in Norderstedt vermisst.
    https://www.tag24.de/justiz/vermisste-personen/seniorin-ploetzlich-verschwunden-wer-hat-christa-w-gesehen-1841277

  25. ridgleylisp 19. Februar 2021 at 12:00

    An Mod.: Also gut, ich kann’s verstehen dass Ihr meinen Kommentar gelöscht habt – müsst Euch ja so höllisch vor dem VS aufpassen. Es zeigt aber auch warum ich Deutschland leider für immer weniger lebenswert halte, und mich in freieres Territorium abzusetzen gedenke, wo man noch frei atmen kann. In den USA trifft das trotz aller Probleme immer noch zu, dort ist Meinungsfreiheit im Grundgesetz verankert: Die „Luft der Freiheit“ (ja, wer sagte das?) weht dort immer noch.
    ————————————————————–
    Die Luft der Freiheit wird dort aber zunehmend dünner.
    Das haben wir ja gesehen als sie den Twitteraccount von Trump gelöscht hatten. Abgesehen davon kommt aus den USA ja diese ganze kranke Gender- und Endlostoleranz sowie BLM Scheiße her.

  26. Schwerer Rassismusvorwurf!

    Ein zu Schwarzer wollte den Bergdoktor spielen!
    Jetzt klagt er!

    Es ist so als würde der Bergdoktor klagen, weil ihm die Rolle von KING KONG verweigert wurde.

    https://www.bild.de/unterhaltung/leute/leute/nikolaus-okonkwo-fuer-einen-schwarzen-zu-hell-fuer-einen-weissen-zu-dunkel-75443706.bild.html

    In jeder Serie sind schon genug Schwarze, die dort optisch meistens nicht hinpassen, einfach dort hingepflanzt werden aus puren sogenannten antirassistischen Motiven, sozusagen als „Trotzpatienten“.

    Zum Glück hat man den den Bergdoktor nicht spielen lassen. Der passte doch dort gar nicht hin. Sonst würden wir, und meine gesamten Freundinnen den Bergdoktor bestimmt nicht mehr ansehen. Das passt einfach nicht. Irgendwie muss es doch auch noch zusammenpassen, man kann doch nicht jeden Film nur bezüglich der Quote besetzen.

    Der Regisseur, der einst sagte: „Es wird nie einen schwarzen Bergdoktor geben!“ der bekommt jetzt richtig Ärger.
    Jetzt gibt es nämliche die schwarze Variante von #METOO!

  27. ridgleylisp 19. Februar 2021 at 12:00
    An Mod.: Also gut, ich kann’s verstehen dass Ihr meinen Kommentar gelöscht habt – müsst Euch ja so höllisch vor dem VS aufpassen. Es zeigt aber auch warum ich Deutschland leider für immer weniger lebenswert halte, und mich in freieres Territorium abzusetzen gedenke, wo man noch frei atmen kann. In den USA trifft das trotz aller Probleme immer noch zu, dort ist Meinungsfreiheit im Grundgesetz verankert: Die „Luft der Freiheit“ (ja, wer sagte das?) weht dort immer noch.
    Da irren Sie sich aber gewaltig. USA ist a stinking beacon of democracy. Da wird mann genau so verfolgt und erniedrigt dazu da ist es noch viel verdorbener als in Europa. haben Sie mal die schoene Bilder aus Texas neulich gesehen ,wie da millionen ohne Strom und Waerme sitzen? 300 sind verstorben weil von Kohlenmonoxid verfiftet waerend versuchen Hauser mit Autobgase zu beheizen…..

  28. […] fiel ihr eine Gruppe junger Männer negativ auf, da diese einen sehr aggressiven Eindruck machten und sich dementsprechend aufführten.
    ======
    Die Täterbeschreibung erübrigt sich. Zu weit über 90% dürfte sich das mit meinen Vorurteilen decken.

  29. jeanette 19. Februar 2021 at 12:08

    Schwerer Rassismusvorwurf!

    Ein zu Schwarzer wollte den Bergdoktor spielen!
    Jetzt klagt er!

    Es ist so als würde der Bergdoktor klagen, weil ihm die Rolle von KING KONG verweigert wurde.

    https://www.bild.de/unterhaltung/leute/leute/nikolaus-okonkwo-fuer-einen-schwarzen-zu-hell-fuer-einen-weissen-zu-dunkel-75443706.bild.html

    In jeder Serie sind schon genug Schwarze, die dort optisch meistens nicht hinpassen, einfach dort hingepflanzt werden aus puren sogenannten antirassistischen Motiven, sozusagen als „Trotzpatienten“.

    Zum Glück hat man den den Bergdoktor nicht spielen lassen. Der passte doch dort gar nicht hin. Sonst würden wir, und meine gesamten Freundinnen den Bergdoktor bestimmt nicht mehr ansehen. Das passt einfach nicht. Irgendwie muss es doch auch noch zusammenpassen, man kann doch nicht jeden Film nur bezüglich der Quote besetzen.

    Der Regisseur, der einst sagte: „Es wird nie einen schwarzen Bergdoktor geben!“ der bekommt jetzt richtig Ärger.
    Jetzt gibt es nämliche die schwarze Variante von #METOO!
    ——————————————————————
    Dann sollen sie doch einer lesbisch veranlagten islamischen Negerin im Rollstuhl mit Rechtschreibschwäche die Rolle des Bergdoktors geben und haben damit gleich mehrere Quoten erfüllt. Genau darauf läuft‘s doch hinaus.

  30. Maria-Bernhardine 19. Februar 2021 at 12:14

    @ Watschel 19. Februar 2021 at 12:02

    https://www.sueddeutsche.de/image/sz.1.2636038/1200×675?v=1519787449
    Bei den Teddy-Werfern waren auch Männer, Ausländer, Neger
    u. Moslems, die in Deutschland schon etwas länger schmarotzen.
    https://www.tagesschau.de/multimedia/bilder/fluechtlinge-2205~_v-videowebm.jpg
    ———————————-
    Da haben Sie mich falsch verstanden.
    Die männlichen Teddybärenschwenker solls genauso treffen.
    Geliefert wie bestellt!

  31. Die Luft der Freiheit wird dort aber zunehmend dünner.
    Das haben wir ja gesehen als sie den Twitteraccount von Trump gelöscht hatten. Abgesehen davon kommt aus den USA ja diese ganze kranke Gender- und Endlostoleranz sowie BLM Scheiße her.
    — da deren alle “Soziale Netzwerke “ lieferen Daten von allen an deren USA viele Gestapos- die haben da 15 oder 17 solche Anstalten…. nach USA zu gehen ist von Regen ins Traufe….

  32. Marburg: Nach der Wahrnehmung einer Joggerin stand der sie bewusst anlachende Mann an einem Baum und masturbierte. Der Mann sprach die weiterlaufende Sportlerin nicht an und ging auch nicht hinterher.

    Das ist in bestimmten Kulturkreisen völlig normal.

    MASTURBIERENDER MAROKKANER:ERST KNAST, DANN ABSCHIEBUNG
    Abderrahman L. (35) beging über 20 Straftaten in nur fünf Monaten.

    Dresden – Sie stellen andere Asylbewerber mit Ihrem Verhalten in ein schlechtes Licht“, warf Richter Roland Wirlitsch (55) gestern Abderrahman L. (35) vor. Der Marokkaner beging über 20 Straftaten in nur fünf Monaten. Dafür gab es gestern 22 Monate Haft.
    Er masturbierte in der Straßenbahn und „wedelte“ (O-Ton Anklage) mit seinem besten Stück auf dem Postplatz vor Passanten.

    https://www.tag24.de/nachrichten/dresden-gericht-marokkaner-gefaengnis-abschiebung-59562

  33. Was die Grünen wirklich wollen – die Deutschen mit einer gigantisch aufgeblähten Bürokratie und einem orwellhaften „Ministerium für Zusammenhalt“ (in der DDR nannte sich dieses Superministerium mit Zuständigkeit für alles MfS) zugunsten von Negern, Arabern, Mohammedanern beherrschen und knechten – haben sie gerade mal wieder gezeigt:

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article226625161/Antidiskriminierung-Gruene-wollen-Ministerium-fuer-Zusammenhalt.html

    Abgesehen davon,
    – daß alles von ihnen geforderte bereits im GG steht
    – daß diese Superbürokratie samt neuem Superministerium nur zur Grünen-Pöstchenversorgung dient
    – daß damit die ganze 3. Welt Wahlrecht in Deutschland bekommen soll

    (hat Tichy in seiner Analyse dieser Forderungen schon rausgearbeitet, https://www.tichyseinblick.de/meinungen/die-gruenen-auf-dem-weg-zum-neuen-gruppenbezogenen-menschen/ ….)

    … aber bei ihm fehlt das Offensichtliche dieser Heuchelei angesichts der sich inzwischen in Deutschland unverholen bekriegenden, metzelnden, diskriminierenden, frauenschlachten Islam-und Haß-Ethnien aus aller Welt: Daß es den Grünen mitnichten um „Zusammenhalt“ geht, sondern ausschließlich um Krieg gegen Deutsche. Denn mitnichten ist bei den Grünen in ihrem neuen Anti-Deutschen-Gesetz und ihrem „Ministerium für Zusammenhalt“ vorgesehen, daß sich dann

    – Türken und Kurden in Deutschland auf Befehl ganz doll liebhaben
    – Moslemfrauen Atheisten, Juden, Christen heiraten können, ohne dafür von ihrer Moslemsippe umgebracht zu werden
    – daß Araber aufhören, Neger zu hassen
    – alle importierten ethnischen und innerislamischen Konflikte in Deutschland kritisiert, geschweige denn angegangen werden
    – etc.

  34. Watschel 19. Februar 2021 at 12:08
    ridgleylisp 19. Februar 2021 at 12:00

    An Mod.: Also gut, ich kann’s verstehen dass Ihr meinen Kommentar gelöscht habt – müsst Euch ja so höllisch vor dem VS aufpassen. Es zeigt aber auch warum ich Deutschland leider für immer weniger lebenswert halte, und mich in freieres Territorium abzusetzen gedenke, wo man noch frei atmen kann. In den USA trifft das trotz aller Probleme immer noch zu, dort ist Meinungsfreiheit im Grundgesetz verankert: Die „Luft der Freiheit“ (ja, wer sagte das?) weht dort immer noch.
    ————————————————————–
    Die Luft der Freiheit wird dort aber zunehmend dünner.
    Das haben wir ja gesehen als sie den Twitteraccount von Trump gelöscht hatten. Abgesehen davon kommt aus den USA ja diese ganze kranke Gender- und Endlostoleranz sowie BLM Scheiße her.
    ————————-

    Stimmt! Aber Twitter und Facebook haben keine staatliche Autorität, so wie der VS in DE, und das ist ein wichtiger Unterschied! Und die bekommen jetzt rapide wachsende Konkurrenz, und in Sachen Konkurrenz macht den Amis niemand etwas vor. Man siehe da Newsmax, GAB, Parler, Bongino, OANN, usw., wo BLM und Gernderfreaks schönen Gegenwind kriegen.

  35. FRANKREICH / ALGERIER
    Braune Flut 15.07.1964

    Braune Flut
    Vor allem am Wochenende beherrschen die souverän gewordenen Nordafrikaner die Pariser Bassins, das auf Seine-Pontons schwimmende Feudal -Bad Deligny ebenso wie das Vorstadt -Becken von Puteaux. Folge: Die Bademädchen meiden die Wässer an solchen Tagen, ihr männlicher Anhang bleibt fern. Energische Bademeister, die gegen die Freibeuter einzuschreiten wagen, werden nach Dienstschluß auf dem Trockenen von feindseligen Rotten bedroht.
    Von den Algeriern aus Algerien verjagt, sehen sich die Franzosen nunmehr von den Siegern auch aus den Schwimmbecken ihrer Hauptstadt gedrängt. Auf Abhilfe ist nicht zu rechnen.

    Die Pariser Polizei sah sich bald vor der Aufgabe, mit einer Kolonie von 200 000 Algeriern fertig zu werden, die zwar nur drei Prozent der hauptstädtischen Bevölkerung ausmacht, auf deren Konto jedoch im vergangenen Jahr
    – 32 Prozent der Morde,
    – 39 Prozent der Autodiebstähle und
    – 58 Prozent der Diebstähle mit Schußwaffengebrauch
    gingen.

    Ein Teil der Einwanderer importierte überdies die Gewohnheiten ihrer sanitär unterentwickelten Heimat samt den dort in Blüte stehenden Gebrechen – Tuberkulose und Geschlechtskrankheiten – nach Frankreich.

    https://www.spiegel.de/spiegel/print/d-46174775.html

  36. Watschel 19. Februar 2021 at 12:15
    jeanette 19. Februar 2021 at 12:08

    Schwerer Rassismusvorwurf! Ein zu Schwarzer wollte den Bergdoktor spielen!
    Jetzt klagt er!
    https://www.bild.de/unterhaltung/leute/leute/nikolaus-okonkwo-fuer-einen-schwarzen-zu-hell-fuer-einen-weissen-zu-dunkel-75443706.bild.html

    In jeder Serie sind schon genug Schwarze, die dort optisch meistens nicht hinpassen, einfach dort hingepflanzt werden aus puren sogenannten antirassistischen Motiven, sozusagen als „Trotzpatienten“

    Ich bin ja schon lange dafür, daß die Geschichte des 3. Reiches neu mit Schwarzen verfilmt wird. Hätler, Göring, Baldur von Schirach, alles Neger! Denn es ist unverschämt, in der Besetzung von Rollen Neger zu diskriminieren. Auch die Geschichte der DDR/UdSSR sollte, um „antirassistisch“ zu sein, in ihrer Verfilmung mit Schwarzen besetzt sein: Honecker, Margot, Ulbricht, Mielke, Krenz – alle gespielt von Negern. So könnte Morgan Friedmann doch problemlos Breschnew mimen. Und der gealterte Eddy Murphy spielt Jelzin. Ja, so geht Geschichte!

  37. Thorsten Wirsing 19. Februar 2021 at 12:28

    Das hat Charles de Gaulle vermackelt, weil er unbedingt mehr „Franzosen“ als Deutsche haben wollte.

  38. Nochmal deutlicher, Satzauszeichnung vergessen:

    Watschel 19. Februar 2021 at 12:15
    jeanette 19. Februar 2021 at 12:08

    Schwerer Rassismusvorwurf! Ein zu Schwarzer wollte den Bergdoktor spielen!
    Jetzt klagt er!
    https://www.bild.de/unterhaltung/leute/leute/nikolaus-okonkwo-fuer-einen-schwarzen-zu-hell-fuer-einen-weissen-zu-dunkel-75443706.bild.html

    In jeder Serie sind schon genug Schwarze, die dort optisch meistens nicht hinpassen, einfach dort hingepflanzt werden aus puren sogenannten antirassistischen Motiven, sozusagen als Trotzpatienten

    Ich bin ja schon lange dafür, daß die Geschichte des 3. Reiches neu mit Schwarzen verfilmt wird. Hätler, Göring, Baldur von Schirach, alles Neger! Denn es ist unverschämt, in der Besetzung von Rollen Neger zu diskriminieren. Auch die Geschichte der DDR/UdSSR sollte, um „antirassistisch“ zu sein, in ihrer Verfilmung mit Schwarzen besetzt sein: Honecker, Margot, Ulbricht, Mielke, Krenz – alle gespielt von Negern. So könnte Morgan Friedmann doch problemlos Breschnew mimen. Und der gealterte Eddy Murphy spielt Jelzin. Ja, so geht Geschichte!

  39. Babieca 19. Februar 2021 at 12:33
    Watschel 19. Februar 2021 at 12:15
    jeanette 19. Februar 2021 at 12:08

    Schwerer Rassismusvorwurf! Ein zu Schwarzer wollte den Bergdoktor spielen!
    Jetzt klagt er!
    https://www.bild.de/unterhaltung/leute/leute/nikolaus-okonkwo-fuer-einen-schwarzen-zu-hell-fuer-einen-weissen-zu-dunkel-75443706.bild.html

    In jeder Serie sind schon genug Schwarze, die dort optisch meistens nicht hinpassen, einfach dort hingepflanzt werden aus puren sogenannten antirassistischen Motiven, sozusagen als „Trotzpatienten“

    Ich bin ja schon lange dafür, daß die Geschichte des 3. Reiches neu mit Schwarzen verfilmt wird. Hätler, Göring, Baldur von Schirach, alles Neger! Denn es ist unverschämt, in der Besetzung von Rollen Neger zu diskriminieren. Auch die Geschichte der DDR/UdSSR sollte, um „antirassistisch“ zu sein, in ihrer Verfilmung mit Schwarzen besetzt sein: Honecker, Margot, Ulbricht, Mielke, Krenz – alle gespielt von Negern. So könnte Morgan Friedmann doch problemlos Breschnew mimen. Und der gealterte Eddy Murphy spielt Jelzin. Ja, so geht Geschichte!
    Genau! das waere ein Film! den soger ich waere bereit mir anzugucken! Aber Breschnew waere mit einem Neger aus LGBt zu besetzen! er hat doch so gerne alle gekuesst! vielleicht koennte man da in Film auch mehr waagen…..

  40. Babieca 19. Februar 2021 at 12:23
    Was die Grünen wirklich wollen – die Deutschen mit einer gigantisch aufgeblähten Bürokratie und einem orwellhaften „Ministerium für Zusammenhalt“ (in der DDR nannte sich dieses Superministerium mit Zuständigkeit für alles MfS) zugunsten von Negern, Arabern, Mohammedanern beherrschen und knechten – haben sie gerade mal wieder gezeigt:
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article226625161/Antidiskriminierung-Gruene-wollen-Ministerium-fuer-Zusammenhalt.html
    ——————————-

    Das reicht denen aber noch lange nicht.
    Dazu kommt die Enteignung, Leuten ihre Häuser streitig machen, Neubau von Häusern ganz verbieten.

    Dann die Essenvorgabe: Kein Fleisch, keine Hühnereier, keine Milchprodukte, Käse, Butter usw. zuletzt kommt der Wein.

    Keine Urlaube mehr, keine Autos, keine Flugreisen, schon gar keine Schiffsreisen, nur noch Fahrrad und Heimat im begrenzten Radius erlaubt.

    Dann gibt es vermutlich Geld mit „Verfallsdatum“, Einheitsgehalt für alle!

    Die Phantasie der Grünen ist noch lange nicht am Ende, was alles aus einer grasbegleitenden Ahnenreihe entspringt, das trägt erschreckende Blüten. Die GRÜNEN leben in einer Art LSD Wunschrausch, den sie mit aller Hartnäckigkeit weiterverfolgen in einem grünen Wunderland.

    Dass sich Hofreiter verplapperte, kommt sie teuer zu stehen. Wird sie hoffentlich Wählerstimmen aus dem Bürgertum kostet.

    Aber damit das alles umsetztbar ist, muss das Bürgertum erst entkapitalisiert werden, damit sie erpressbar werden. Nach dem Motto: Vogel friß oder stirb!
    Das ist die Voraussetzung.

  41. Der Merkel-Gast wollte doch nur

    -Liebe machen lang-

    und damit seine ganze Dankbarkeit für die Aufnahme in Deutschland zum Ausdruck bringen.

    Inshallah Kommunistenbodo hat die 13 jährige mitvergewaltigt, oder ist das Rudel am Bahnhof von Lübckes Kasseler-Kontingenten nach Thüringen rübergeschwappt?

    Es sollten Aufklärer zu den Asylkaschemmen in der Umgebung von Berka entsandt werden, scheint nämlich jede Menge von diesem Kroppzeuch dort zu geben, wenn alleine am Bahnhof solch ein Rudel ungehindert wüten kann.

    Die Fahrgäste in der Ilmtalbahn scheinen wohl nur feige Hunde und-oder dreckige Ramelow Kommunisten gewesen zu sein, die sich dachten, lass dem armen Kriegsflüchtling doch ein bisschen Spaß.

    Er hat doch sonst nicht viel vom Leben.

    Der Lockführer der Politkorrekten Bahn scheint auch schon ein Glaubensbruder der Vergewaltigerrotte gewesen zu sein.

    Wann kommt endlich der große Regen, der all diesen Dreck aus unserem Land endlich wieder wegspült?

  42. jeanette 19. Februar 2021 at 12:39
    Dann die Essenvorgabe: Kein Fleisch, keine Hühnereier, keine Milchprodukte, Käse, Butter usw. zuletzt kommt der Wein.
    Auf Soya und Insekten ausweichen!

  43. Babieca 19. Februar 2021 at 12:33

    Ich bin ja schon lange dafür, daß die Geschichte des 3. Reiches neu mit Schwarzen verfilmt wird. Hätler, Göring, Baldur von Schirach, alles Neger! Denn es ist unverschämt, in der Besetzung von Rollen Neger zu diskriminieren. Auch die Geschichte der DDR/UdSSR sollte, um „antirassistisch“ zu sein, in ihrer Verfilmung mit Schwarzen besetzt sein: Honecker, Margot, Ulbricht, Mielke, Krenz – alle gespielt von Negern. So könnte Morgan Friedmann doch problemlos Breschnew mimen. Und der gealterte Eddy Murphy spielt Jelzin. Ja, so geht Geschichte!

    *LOL*
    Man kann sich, wenn man Zeit und vor allem die Nerven hat, die köstlichen Kommentare bei YT zum Trailer der Netflix-Serie „Bridgerton“ ansehen:
    Neger mit schulterlangen Rastalocken stromern auf Bällen der englischen Oberschicht-Aristokratie herum und baggern die Frauen an.
    Dass derartiges in der napoleonischen und viktorianischen Zeit möglich war, kann kann kategorisch ausgeschlossen werden – ebenso dass die Ehefrau von König RichardKönigin Charlotte (übrigens eine Deutsche) als Mulattin dargestellt wird.

    Das „beste“ daran:
    Feuilletons der üblichen Verdächtigen, allen voran TAZ, Spiegel und SZ, jubilierten über diese selten dämliche Geschichtsfälschung.
    Einzig die „Welt“ traute sich etwas aus der Deckung, das als das zu benennen, was es auch ist: Schwachsinn.

    Bei der Netflix-Serie „Barbaren“ spuckten alle im Gegensatz dazu kollektiv Gift und Galle, weil die Deutschen, bzw. ihre historischen Vorfahren, mal nicht die Bösen sind.

  44. Was sind dass denn für Spacken gewesen die da bei einem Einzeltäter nicht eingeschritten sind der ein Kind in der Öffentlichkeit missbraucht? Was sind das für Armleuchter die da keine Fotofahndung draus machen?

  45. Das_Sanfte_Lamm 19. Februar 2021 at 12:46
    wer guckt sich diesen ganzen Muell an?! schon lange gucke ich nichts was aus Hollywood kommt, und das was in BRD produziert ist, in ersten 2 minuten hervorruft Ebrechen bei mir. die alle Filme sind so blod, unvorstellbar. von Idioten fuer Idioten gemacht.

  46. wernergerman 19. Februar 2021 at 12:14
    USA ist a stinking beacon of democracy. Da wird mann genau so verfolgt und erniedrigt dazu da ist es noch viel verdorbener als in Europa. haben Sie mal die schoene Bilder aus Texas neulich gesehen ,wie da millionen ohne Strom und Waerme sitzen? 300 sind verstorben weil von Kohlenmonoxid verfiftet waerend versuchen Hauser mit Autobgase zu beheizen…..
    ————————

    Wie Bitte? Das hört sich sehr nach hochverzerrter deutscher GEZ-Berichterstattung an. In den USA wird nur von etwa 36 CO-Toten gesprochen

  47. 77-Jähriger öffnet Wohnungstür für Nafris und wird ausgeraubt
    Leipzig, Sachsen. Am Mittwochnachmittag hat es an der Wohnungstür eines 77-Jährigen geklingelt. Als der Mann die Tür öffnete, blockierte ein nordafrikanisch aussehender Mann diese mit Arm und Fuß und forderte Bargeld. Der ältere Herr gab ihm einen geringen Betrag, woraufhin der Räuber mehr Geld haben wollte.
    Polizei rät zu Vorsicht beim Öffnen der Wohnungstür
    Die Polizei fahndet nun nach den Räubern. Diese werden wie folgt beschrieben:

    Person 1:
    • männlich
    • circa 35 Jahre alt
    • circa 1,65 Meter groß
    • dunkler Teint
    • kurzes dünnes braunes Haar
    • schwarze Stoffmaske
    • trug abgenutzte bräunliche Kleidung
    • nordafrikanischer Phänotyp
    • sprach gebrochen Deutsch und Englisch

    Person 2:
    • weiblich
    • circa 25 Jahre alt
    • circa 1,40 Meter groß
    • kantiges Gesicht
    • schlanke sportliche Statur
    • kurzes dünnes dunkles Haar
    • trug bräunliche Kleidung und vermutlich eine schwarze Jacke
    • nordafrikanischer Phänotyp
    • unverständliche Sprache

  48. A propos Vertuschung:
    — Zum Jahrestag des Hanauer Attentats werden die Namen und Gesichter der Ermordeten überall präsentiert, sogar die Bundeseule hat sie vorgelesen.
    — Die Mordopfer des islamischen Attentats vom Breitscheidplatz blieben offenbar auf Anweisung von ganz oben bis heute namenlos und gesichtslos.

  49. wernergerman 19. Februar 2021 at 12:50

    wer guckt sich diesen ganzen Muell an?!

    Anscheinend mehr als genug – und noch schlimmer ist, dass viele, vor allem Jüngere, diesem Unfug uneingeschränkt glauben.

  50. Das was derzeitig mit den BAUERN gemacht wird, die schleichende Enteignung, das wird dann auf den Bürger ausgedehnt, in der gleichen perfiden Art und Weise.
    Die reichen Bauern von damals gibt es nicht mehr.

    Jeder, der noch etwas hat, der wird aufs Korn genommen!
    Und wenn es nur das Eigenheim ist.
    Alles muss weg!

    Zuletzt nimmt man sich den besonders Wohlhaben an.
    Bei denen ist es schon schwieriger, aber die schaffen das.

  51. ridgleylisp 19. Februar 2021 at 12:52
    Das kommt von RT Korrespondent aus Tx.war Gestern in Bild und Ton zu wahrnehmen. uebrigens. Tolle Bilder- Gaskraftwerke stehen! Oelraffinerien auch und alle Windraeder eingefrohren!

  52. jeanette 19. Februar 2021 at 12:57
    Das was derzeitig mit den BAUERN gemacht wird, die schleichende Enteignung, das wird dann auf den Bürger ausgedehnt, in der gleichen perfiden Art und Weise.
    Die reichen Bauern von damals gibt es nicht mehr.

    Jeder, der noch etwas hat, der wird aufs Korn genommen!
    Und wenn es nur das Eigenheim ist.
    Alles muss weg!

    Zuletzt nimmt man sich den besonders Wohlhaben an.
    Bei denen ist es schon schwieriger, aber die schaffen das.
    — selber schuld! wer zu spaet flieht, den bestraft die wirklichkeit…..

  53. „In der Weimarer Ilmtalbahn…“

    kuhles teil, die bimmelbahn. wer baut sowas aus depoteilen mit bordmitteln ?
    einfach nen ausgelutschten schuelertransport-MAN-Omnibus die spurstangen festbraten
    rundum stahlscheibenraeder druffbolzen. pannorammer vitrine obendruff
    und fertig ist die ilmtalbahn. fehlen nur noch aussengriffe fuer die 4. klasse
    und ne dachgalerie fuer die familie, futtermittel und ziegen.

  54. Im Mittelalter (und auch noch in der frühen Neuzeit) wären die ‚jungen Männer‘ anschließend öffentlich hingerichtet worden. Damals wußte man noch, wie man solchen Perversen beikommt! Merke: Bestrafe einen, erziehe Hundert.

  55. Was wäre in Deutschland wohl los, wenn ein phöse Räschder ein Flüchtlingsmädchen missbraucht hätte…???

  56. In den heutigen Gesellschaften gibt es nicht wenige Leute,die für sich selbst Summen von 4000€ und mehr in Monat beanspruchen.

    Wenn diesen Leuten derartige Pfründe wegbrechen,und diese zb Alimentiert werden müssen,fehlt dann leider einigen die erforderliche Einsicht,sich auf diese Situation entsprechend einzustellen.

    Die beschaffen sich derartige Summen weiterhin, – egal, auf welche Art&Weise.

    Auf diesem Wege explodiert,auch Mithilfe der dazugekommenden angeblichgastarbeitenwollenden* die organisierte Kriminalität,und droht so ziemlich allen Menschen,das Wasser bis zum Hals abzugraben.

    Kriminelle haben zb kein Sozialsystem,
    oder sonstwelche Empathie für ihre Mitmenschen, zb bei Krankheit/Behinderung.

    Obwohl totalitäre Systeme für die meisten Menschen abscheulich sein d?rften,sollte man dies vielleicht wirklich einmal eine Legislaturperiode lang versuchen,um ein derartig,sicher drohende Unheil für jedermann abzuwenden.

  57. Setzt bitte mal unsere Rechtsanwälte auf den Fall an, damit die Aufzeichnungen aus den Videokameras gesichert werden und Strafanzeigen wegen unterlassener Hilfeleistung an die rumsitzenden Personen gestellt werden können, ggf. auch an unseren tapferen Jim Knopf im Führerstand.

    Den Notruf betätigen kann jeder.

    Bin daher gespannt auf die Aussagen der feigen Schlappschwänze, die bestimmt alle brav ihre Maske aufsitzen hatten.

  58. Wieder ein Mensch zerstört, bevor das Leben begonnen hat. Und für die Wenigen, die das überhaupt zur Kenntnis nehmen, der tägliche Schlag in die Magengrube.

  59. Berlin 19.02.2021 1400hundert.
    Mein aktueller Arbeitsweg.
    Obdachloser Deutscher bechimpft mich als „Scheiss Deutscher“
    Weil ich kein Geld in der Arbeitsjacke mehr hatte.
    U-bahn Südstern. Linke studenten WG hängt Banner aus
    dem Fenster mit den Namen der Hanau toten.
    An den Masten kleben Sticker mit FCK AFD, Protestsprüchen gegen teure Mieten
    und verzweifelte Wohnungsgesuche. (kopfschüttel)
    Hundert Meter weiter stehen Fremde in Büschen und verkaufen Grass.
    Bärtige fremde Männer fahren mit fetten deutschen Schlitten durch die Gegend.
    U2 märkisches Museum. Ein Kind linksgrüner Wohlstandseltern steigt aus dem Taxi
    um die evangelische Schule zu besuchen. Daneben eine Ideenschmiede wo hinter Glasscheiben
    Menschen vor fetten Monitoren sitzen. Und draussen zwei Refugis Kippe rauchen.
    Über dem Personaleingang prangt das Firmenmotto.
    „Woman in leadership and Multikulturalism 4 the future“
    …. Puh endlich im Bus X11 Johannestahler Ch. 1m(2) für mich alleine und Sitzplatz.
    15 Minuten die Augen schliessen, es Klopfen 2 Minderjährige Kufnuckenkinder nach dem Aussteigen
    am Busfenster um mein Nickerchen zu beenden und feixten sich einen ab.
    Noch hundert Meter bis zur Wohnung… Auf dem Gehweg liegt Müll, weil irgendwelche Penner wieder
    die Mülleimer des nachts zertreten hatten 🙁
    Im Briefkasten eine sündhaft teure Rechnung meines Zahnarztes.

    Ich brauche dringend psychologische Betreuung.
    Möglicherweise kommt vor den BT.Wahlen ein Mitarbeiter Haldenwangs um mich zu
    einer Straftat zu verleiten, das Bekennerschreiben hat er bestimmt fertig.
    Ich bin bereit.

  60. Den Missbrauch einer jungen Frau durch „Wegesehen“ zu dulden ist wie das beschriebene Nicht-Einschreiten des Lokführers (ich unterstelle, dass der Beitrag den Sachverhalt richtig wiedergibt) die Schande im besten D aller Zeiten 2021!

    Politik, Behörden, Medien und alle gleichgeschalteten „Bürger“ tragen die Verantwortung für den Niedergang der Wirtschaft und die Spaltung der Gesellschaft – wobei letztere wie die gestörten Persönlichkeiten als Folge von Verdummung, Indoktrination und Werteverfall das größte Problem darstellen. Denn: Mit diesen Leuten kann man nach einem Crash keine neues Gemeinwesen mehr aufbauen.

  61. Letztens erst wieder: „Das machen Deutsche auch.“

    Neee, stimmt nicht! Solche Gruppenbelästigungen gab es hier bisher eben nicht und werden von Deutschen auch nicht gemacht, von anderen Ausländern als dahergelaufenen Moslems übrigens auch nicht.

    Ich wünsche ihr viel Kraft, mögen diese Typen ihr Waterloo erleben.

  62. Und der Vater des mißbrauchten Mädchens geht jeden Tag arbeiten und zahlt Steuern und Abgaben, damit die potenten jungen Männer gut und gerne und sorgenfrei hier leben können.

  63. Weder die anderen Fahrgäste noch der Lokführer sind eingeschritten …

    Die wollten halt nicht als Nahtziehs in den Knast wandern und Anlaß, fast hätte ich Analaß geschrieben, für Gedenkfeiern und Mahntafeln geben.

  64. Das arme Mädel,die ist einfach noch zu jung für solch schreckliche Erfahrungen.Das wäre für eine Erwachsene schon ein Trauma.
    Was ich dem Verbrecher wünsche,schreibe ich lieber nicht.

  65. ob der vater die familienehre wieder herstellen wird ? eher startet er einen spendenaufruf für musels.

    85% wählen hier zuzugsparteien und moscheenbefürworter. vielleicht die tochter noch zu fff-hüpfen gefahren oder zur blm demo.

    die sollen gefälligst ihre suppe selbst auslöffeln !

  66. Bisher soll es nur einen Missbrauch gegeben haben. Genaueres ist ncht bekannt. Missbrauch kann vielen sein. Dass Ausländer die Täter sind kann man aus nichts herauslesen. Mir scheint es, dass hier einige etwas in eine sehr wage Polizeimeldung hineininterpretieren ohne die Fakten überhaupt zu kennen. Vielleicht hilft es, mal etwas vorurteilsfreier an die Sache heranzugehen.

    @Saturn
    „Menschen vor fetten Monitoren sitzen. Und draussen zwei Refugis Kippe rauchen.
    Über dem Personaleingang prangt das Firmenmotto.
    ‚Woman in leadership and Multikulturalism 4 the future'“

    Woher nehmen Sie die Erkenntnis, dass es sich um Flüchtling handelt? Und selbst wenn: Ist es nicht gut, wenn sie arbeiten und damit für ihren Lebensunterhalt selbst sorgen und noch Steuern zahlen?
    Ehrlich gesagt, verstehe ich nicht, wie man so etwas kritisieren kann.

  67. „Thüringen: 13-Jährige in Ilmtalbahn 40 Minuten sexuell missbraucht“

    Niemand von hier war dabei und niemand von hier kennt sie und ihr familiäres Umfeld persönlich. Und dann lese ich Kommentare von wegen Teddybärschmeißer, 85% wollen das so, wer hilft ist ein Nazi.

    Und jetzt noch mein Kommentar dazu: Wenn ich das gesehen hätte, wäre es nicht zu 40 Minuten sexueller Missbrauch gekommen. Egal wie…

  68. Faktenchecker 19. Februar 2021 at 18:26
    Woher nehmen Sie die Erkenntnis, dass es sich um Flüchtling handelt? Und selbst wenn: Ist es nicht gut, wenn sie arbeiten und damit für ihren Lebensunterhalt selbst sorgen und noch Steuern zahlen?
    Ehrlich gesagt, verstehe ich nicht, wie man so etwas kritisieren kann.
    —-
    Kritik haben sie hinein interpretiert. Das verrät einiges.

    Weil ich gut beobachten kann. Ich kann Asiaten anhand körperlicher Merkmale voneinander unterscheiden.
    Eine kulturelle Kompetenz aus dem Berufsalltag. Irrtum selten, aber sicher nicht ausgeschlossen.
    Woher nehmen sie eigendlich die Sicherheit, das die beiden tatsächlich Steuern erwirtschaften und nicht Subventioniert werden? Das sich opportune Matriachatfirmen und sonstige Start ups gerne mit eigenen „Negern und Orientalen“ schmuecken ist bei einem so unsubtilen Motto in Berlin nicht ungewöhnlich.
    Sehr wahrscheinlich Syrische IT Experten. Würde ich Geld drauf wetten.
    Entschuldige, das ich in den heiligen Gral des Refugis gepisst habe und einen Reflex auslösste.
    Wenn es das einzige ist, was ihnen an meiner Berlin Odyssee sauer aufstösst, sind sie gut im verdrängen von Realitäten oder wohnen in einer Wohlfühloase mit wenig Merkelgästen und schicken die Kinder im Taxi zur Privatschule.? Ich sehe fleissige Türken im Handwerk, Putzende Zigeuner im Nidriglohnsektor, findige Polen in der Altenpflege und auf Baustellen. Syrer habe ich erst einen in der Wertschöpfungskette erlebt.
    und der sass vor seinem Handy auf einem Industriestaubsauger, wärend sich ein 50jahre alter Chilene mit der Schlitzfräse abmühte. EINEN!! Und das 6 jahre nach Merkels Putsch.

  69. Iche 19. Februar 2021 at 16:38
    —-
    Ist in Vorbereitung. Ich bin gebürtiger Brandenburger. Und Mutter würde weinen vor Glück wenn ich heimkehre und auf dem Hof anpacke. Nur die Kleinstädte drumrum bekommen gerade die turbo Refugibesiedelung.

  70. Das sind keine „Flüchtlinge“, sondern mordende und vergewaltigende Horden aus dem Orient. Merkel, Grüne, Linke und Sozen sowie deren Medien sind die Helfers-banden für solche grausamen Verbrechen.

    Der Kern des Problems sind aber die westlichen Eliten und ihre Institutionen der NATO, EU, Großkonzerne, Banken und parasitären Multimilliardäre mit ihren Einfluß auf die Wahlergebnisse und die dann folgende Politk

    Aber was soll man von einer Elite halten, die sich auf Vergewaltigungsinseln unter der Leitung eines Jeffey Eppsteins an Jugendlichen sexuell vergeht?

    Denen sind doch solche Tragödien, welch hier in Deutschland reihenweise passieren noch eine Unterhaltung.

Comments are closed.