Von MARKUS GÄRTNER | Seit langem treibt viele von uns die Frage um, wann Schluss ist mit der epischen Geduld der Deutschen. Wann ist der Punkt erreicht, an dem sie in großer Zahl auf die Straße gehen und einer enthemmten Regierung, die uns weiterhin Grundrechte vorenthalten will, das Stoppschild zeigt?

Dieser Punkt ist natürlich nicht genau bestimmbar. Doch man kann sich der Antwort nähern. Zum Beispiel, indem man sich die Zeit vor und um die Jahreswende 1916/17 anschaut.

Das war der berühmte Steckrübenwinter, eine Hungerkatastrophe, in der die Preise für Nahrungsmittel explodierten, die Ernten um die Hälfte einbrachen, 11.000 Ersatzprodukte für Nahrungsmittel auf den Markt kamen, die britische Seeblockade alles verschlimmerte, die Schulspeisungen endeten und die Volksküchen allein in Hamburg jeden Tag 150.000 Menschen durchfüttern mussten.

800.000 Menschen starben während des Ersten Weltkriegs bei uns an Unterernährung. Das alles ließen die Deutschen über sich ergehen und hielten der Regierung die Stange. Erst nach der Niederlage im Krieg kam es zur Novemberrevolution von 1918.

Das lässt trotz aller Unterschiede zwischen damals und heute erahnen, wie viel auf die Haut der Deutschen geht, bevor sie das Sofa verlassen und die Heugabeln in die Hand nehmen…


Buchtipp zum Beitrag:


(Der Volkswirt Markus Gärtner, Autor von „Das Ende der Herrlichkeit“ und „Lügenpresse“, war 27 Jahre Wirtschaftsjournalist für die ARD und veröffentlicht jetzt regelmäßig Videokommentare für das Magazin „PI Politik Spezial“)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

156 KOMMENTARE

  1. Die Hutschnur ist schon gerissen!

    Diesen Impfstoff Astra Zeneca von dem jetzt 1,2 Millionen Ampullen in den Regalen liegen, den sollte man nach Afrika verschenken, anstelle von Entwicklungshilfe Geldern.
    Dann ist das Astra Z. Problem gelöst!
    Für die Leute in Afrika ist der Astra Z. Impfstoff gut genug, denn die sind robuster, und können froh sein, wenn sie überhaupt etwas bekommen.

    Gurgeltests und Pfizer Biontech oder Moderna, nur darauf lassen sich die Leute ein, die sich impfen lassen wollen. Das weiß man ja nun, trotzdem kommt das Handeln nicht in Frage. Jetzt wird diskutiert überall, anstelle die Regale mit Pfizer und Moderna zu füllen.

    Unfähigkeit ist das Problem.

    Die Deutschen sind einmalige Umstandskrämer, von praktischem Handeln haben sie keine Ahnung.
    Es gibt genug Leute, die sich impfen lassen wollen. Die sollte man alle vorlassen. Aber lieber kommt der Staatsanwalt und bringt die „Vordrängler“ die sich Impfungen spritzen lassen, die sonst im Müll landeten, vor den Kadi.

    Es ist genau das gleiche Chaos wie mit den Flüchtlingen. Keiner weiß wo sie sind und keiner weiß wie viele es unterdessen sind.

    So geht es auch den Impfwilligen.
    Anstatt die Impfwilligen zu finden, verschwendet man die Zeit die Impfskeptiker restlos zu (ver)jagen!

  2. Die DDR ist ohne Hungerkatastrophe an ihren inneren Widersprüchen gescheitert und von den Bürgern beendet worden. Da war die Hutschnur viel eher gerissen.

  3. Die Deutschen gehen nicht auf die Straße, das ist denen peinlich.
    Die machen das anders.
    Die sammeln sich „hinten herum“!

  4. wernergerman 26. Februar 2021 at 09:07

    Nie.
    —————–

    Nie und immer!
    Sie sind ja wieder heute bei bester Laune!

  5. Gute Frage. Wer weiß überhaupt noch, was eine Hutschnur ist?

    Früher haben Männer noch Hüte getragen, die sie abgenommen haben, wenn sie einen anderen gegrüßt haben. Heute sind die Mützen den Negern vorbehalten, um darunter ihre krausen Haare zu verstecken.

  6. Die Hutschnur der Deutzen wird niemals reißen.

    Sie werden weiterhin den Blödel für alle Welt machen, werden sich betrügen und ausbeuten lassen.

    Sie werden für das gute Leben der reicheren Europäer ihre Ersparnisse opfern, werden die Zukunft ihrer Kinder für die EUdSSR aufgeben und sich von den Bonzen und Abzockern bis in alle Ewigkeit belügen lassen.

    Der Deutze ist zum Dienen und sich Ausnutzenlassen geboren.

  7. Damals, also 194-1918 auch 1933-1945, wurden die Deutschen von den Medien für dumm verkauft. Heute ist es ja nicht anders.

    Düsseldorf -Manche Diebe machen vor nichts halt.
    Ioannis P. (35, Name geändert) beklaute sogar eine betende Frau in der Kirche. Jetzt wurde ihm ein schneller Prozess gemacht. Er muss sechs Monate in den Knast.
    https://www.express.de/duesseldorf/dreiste-aktion-in-duesseldorfer-kirche-dieb-bekommt-quittung-vor-gericht-38109650

    DuMont.next GmbH & Co. KG
    #dumontnext@dumont.de#

    Aufgrund der guten Personenbeschreibung konnte der Tatverdächtige, ein 35-jähriger Algerier mit Wohnsitz in Ratingen, festgenommen werden. Sein Komplize konnte unerkannt flüchten.

    #https://www.nrz.de/staedte/duesseldorf/duesseldorf-taschendieb-bestiehlt-betende-seniorin-in-kirche-id231550051.html#

  8. Vor 10 Jahren erlebte die Welt, was passiert, wenn zwei Erdplatten nicht gut geölt aneinander vorbei gleiten sondern sich verkeilen bis die Spannung derart groß wird, dass sie sich ruckartig voneinander trennen.

    Das war am 11. März 2011 im Pazifik vor der japanischen Küste.

    Bislang scheint in Merkelschland noch alles gut geschmiert zu laufen, aber das geht sogar schon der Presse auf die Nüßlein. Noch greifen Kurzarbeitergeld, kann der Staat Insolvenzen verschleppen, kann die zu vereinigende Phalanx aus GEZ-ARD und GEZ-ZDF die Schlafmichl in Panik halten.

    Das Probläm nur: Das Massensterben, vor einem Jahr durch Auftragsarbeit eines 52jährigen „Doktoranden“ und Mao-Verehrers propagiert, fiel aus und keine noch einsatzbereiten Bundeswehr-LKW transportieren die Leichen ab. Überhaupt, nach Abzug aller Fehldiagnosen und falscher Drostentests scheint die B-Waffe aus Wuhan immer mehr in Richtung Grippe zu mutieren und nicht zum gefürchteten Killervirus.

    Sebastiankurzum: Die Zahlen sinken, weltweit, mit oder ohne Merkelkriegsrecht, das nächste Woche wieder in die Verlängerung gehen soll. Aber die Tage werden länger, die Temperaturen drängen, wie bis 2019 an die frische Luft. In Hamburg Joggen nur mit Merkelmaulkorb, die Kö in Düsseldorf ohne längeres Verweilen vor den aufgegebenen Traditionsgeschäften und die Baumärkte zur Ablenkung des Schlafmichls geschlossen, so dass auch die Renovierung des Gartenhäuschens ausfällt.

    Angrillen mit Nachbarn, Freunden und Kollegen nach der Sportschau? Verboten!

    Kein Wacken, kein Rock am Ring, keine Urlaubsreise, keine Altstadtfeste und kein Biergarten und das schon im zweiten Jahr. Auch kein Ostern, nur Passionspredigten vielfliegender Millionärstöchter zum Thema „Verzicht“. An dieser Stelle hätte der Verleger Franz Kafka rausgeworfen.

    Die Tektonik des Merkelregimes hat die gesellschaftlichen Platten stark verkeilt, wenn diese sich entladen….

    Die Verschwörungspraktiker hingegen:

    https://www.tichyseinblick.de/feuilleton/medien/tsunami-talk-bei-illner-es-waere-besser-wenn-wir-in-diesem-jahr-keine-wahlen-haetten/

    LAUTERBACH, PALMER UND HARALD LESCH

    Tsunami-Talk bei Illner: „Es wäre besser, wenn wir in diesem Jahr keine Wahlen hätten“

  9. jeanette 26. Februar 2021 at 08:59
    Die Hutschnur ist schon gerissen!

    Diesen Impfstoff Astra Zeneca von dem jetzt 1,2 Millionen Ampullen in den Regalen liegen, den sollte man nach Afrika verschenken, anstelle von Entwicklungshilfe Geldern.
    Dann ist das Astra Z. Problem gelöst!
    Für die Leute in Afrika ist der Astra Z. Impfstoff gut genug, denn die sind robuster, und können froh sein, wenn sie überhaupt etwas bekommen.
    — Typisch Westler! allen Scheiss , allen Abfall und muell nach andere Laender, nach Peripherie! Ganzen Plunder- Altkleider, Rostlauben, alles den anderen! und so geht es schon verdammte 30 Jahre lang! In meinem Land ist es voll mit Westabfall. Eine Stadt mit 10 000 Einwohner und gesegnet mit – zig Altkleiderlaeden und nur einen wo man auch was ungebrauchtes kaufen kann! und das wird auch noch – Hilfe genannt! Und dann wundern die Westler- Herrenmenschen, das wir den hier samt ganze deren EU hassen…..

  10. Diese Duldsamkeit ist kein Alleinstellungsmerkmal der Deutschen! Sie ist vielmehr dem westlichen „way of life“ geschuldet. Eine ebenso geistige wie physische Verfettung. Allzu grosser Wohlstand macht nun mal träge, das liegt in der Natur des Menschen. Die herrschende Kaste weiß das und müllt uns deshalb damit zu. Erst wenn es wirklich wieder ans Eingemachte geht, wird Bewegung in die Sache kommen.

  11. jeanette 26. Februar 2021 at 09:10
    wernergerman 26. Februar 2021 at 09:07

    Nie.
    —————–

    Nie und immer!
    Sie sind ja wieder heute bei bester Laune!
    —- warum eigentlich nicht? Schnee ist fast weggetaut, in Ahorn fliesst Saft, Meisen singen wie verrueckt! Warte auf Ankunft von Kranichen.

  12. Nun, ihr wollt doch grenzenlose Freiheit, grenzenlosen Liberalismus, totale Demokartie, Marktwirtschaft, wo jeder den anderen übers Ohr haut.
    Ihr seht nicht, dass dieser Liberalismus, dass das Geld alles korrumpiert, aushöhlt, zersetzt und zerstört.
    Überall im Westen gibt es diese Zerfallserscheinungen und nur wenn wir dieses System zerstören, kann es wieder besser werden.
    Mit kleine Reparaturen oder Reformen ist nichts zu erreichen.

  13. So wie es aussieht, reißt „den Deutschen“ die Hutschnur wahrscheinlich nie.

    Anderen Gruppen aber ist sie schon gerissen, zum Glück auf friedliche Weise. Gestern abend in Köln-Poll:
    Ich fahre kurz nach 18 Uhr durch die Alfred-Schütte-Allee, direkt entlang des Rheins gelegen, geschätzte zwei Kilometer lang. Auf der ganzen Straße ist kein einziger Parkplatz mehr zu finden, alles vollgeparkt und überall stehen Gruppen und Grüppchen von Menschen, von denen die meisten eine Shisha-Pfeife auf die Hochwasserwand gestellt haben und dort Pfeife rauchen. Selbstverständlich soweit ersichtlich nur Ausländer. Ein paar Mädchen sind darunter, das sind dann überwiegend deutsche Mädchen. Schon auf der Zufahrtsstraße herrschte reger Verkehr; die Straße ist mit Absperrbalken in eine Einbahnstraße umgewandelt, das tut aber dem Verkehrsgeschehen keinen Abbruch.

    Von Maske oder Abstand hat man hier noch nichts gehört. Erstaunliche Szenen beim Entlangfahren der Straße. Fröhliche Feierstimmung. Vor Corona, in Friedenszeiten, gab es so etwas hier nicht.

    Ich erinnere an meine Anmerkungen von letztem Samstag, wo abends ein ungeheures Aufkommen an solchen Leuten am Rheinufer vor dem Rheinboulevard zu beobachten war:
    http://www.pi-news.net/2021/02/jetzt-live-bundesweite-demos-gegen-corona-diktatur/#comment-5608335

    Für diese Menschen scheint es kein Corona zu geben und eines Kommentars dazu von mir bedarf es nicht, jeder kann sich selbst seine Meinung bilden.

  14. wernergerman 26. Februar 2021 at 09:17
    jeanette 26. Februar 2021 at 08:59
    Die Hutschnur ist schon gerissen!
    Diesen Impfstoff Astra Zeneca von dem jetzt 1,2 Millionen Ampullen in den Regalen liegen, den sollte man nach Afrika verschenken, anstelle von Entwicklungshilfe Geldern.
    Dann ist das Astra Z. Problem gelöst!
    Für die Leute in Afrika ist der Astra Z. Impfstoff gut genug, denn die sind robuster, und können froh sein, wenn sie überhaupt etwas bekommen.
    ——————————-
    — Typisch Westler! allen Scheiss , allen Abfall und muell nach andere Laender, nach Peripherie! Ganzen Plunder- Altkleider, Rostlauben, alles den anderen! und so geht es schon verdammte 30 Jahre lang! In meinem Land ist es voll mit Westabfall. Eine Stadt mit 10 000 Einwohner und gesegnet mit – zig Altkleiderlaeden und nur einen wo man auch was ungebrauchtes kaufen kann! und das wird auch noch – Hilfe genannt! Und dann wundern die Westler- Herrenmenschen, das wir den hier samt ganze deren EU hassen…..
    ———————————–

    Hier gibt es ein schönes Sprichwort:
    Dem geschenkten Gaul schaut man nicht ins Maul.

    Alles geschenkt haben wollen, und dann auch noch das Beste von allem beanspruchen, geht’s noch?
    Produzieren Sie ihr Zeug doch selbst in IHREM LAND!

    Auch wenn man in Dritten Welt Ländern Urlaub macht. Dort sind die auch so unverschämt. Das habe ich selbst erlebt, bei der Handtuchausgabe sind sie um mich herumgeschlichen, wollten Kleider haben. Dann habe ich denen von meinen Kleidern, die ich dabei hatte, die rausgesucht und gegeben, die ich entbehren konnte. Das haben diese Weiber mit spitzen Fingern angefasst. Sie wollten meine nagelneuen Sachen mir am liebsten vom Leib reißen! Denken diese armen Teufel sie können einem das Beste, was man hat auch noch wegnehmen? – Undankbare Bagage ist das. Parfums, Schmuck, nur Luxusartikel sind erwünscht! Die wollen leben wie die Könige!

    Von mir bekommen die gar nichts mehr. Eher schmeiße ich es in die Mülltonne!
    Da können sie es sich herausfischen.

    Und Sie sind genauso undankbar!
    Unverschämt nennt man das in UNSEREM LAND!

  15. erich-m 26. Februar 2021 at 09:25
    Nun, ihr wollt doch grenzenlose Freiheit, grenzenlosen Liberalismus, totale Demokartie, Marktwirtschaft, wo jeder den anderen übers Ohr haut.
    Ihr seht nicht, dass dieser Liberalismus, dass das Geld alles korrumpiert, aushöhlt, zersetzt und zerstört.
    Überall im Westen gibt es diese Zerfallserscheinungen und nur wenn wir dieses System zerstören, kann es wieder besser werden.
    Mit kleine Reparaturen oder Reformen ist nichts zu erreichen.
    — Und wieder- Sie haben mir aus der Seele geschrieben! Das danze System ist schon tot!

  16. Oxenstierna
    26. Februar 2021 at 09:27

    „Für diese Menschen scheint es kein Corona zu geben und eines Kommentars dazu von mir bedarf es nicht, jeder kann sich selbst seine Meinung bilden.“

    Man sieht, dass die Polizei offensichtlich weiß, wo die Prioritäten sind. DIe werden sich hüten, ohne Einsatzhundertschaften auch nur ein paar Neudeutsche zu kontrollieren

  17. @ werner german

    Das habe ich noch vergessen. Selbst die Entwicklungshelfer haben schon gelernt, nichts mehr zu verschenken. Für jeden kleinen Wasserkocher lassen sie sich wenigstens einen kleinen Preis bezahlen, denn alles Geschenkte wird nicht geschätzt!
    Das ist die traurige Wahrheit!

  18. Heute Morgen auf dem Weg zur S Bahn wieder wie jeden Tag am Kiosk vorbei

    Fragt mich Mehmet, der Betreiber warum ich denn jeden Morgen bei allen Zeitschriften nur die erste Seite anschaue…
    Sage ich , ich warte Sehnsüchtig auf eine Todesanzeige

    Sagt Mehmet, die stehen aber weiter hinten

    Die nicht….sagte ich zu Mehmet

  19. 1916 hatte also die SPD noch einen „Beruhigungsdoktor“, 105 Jahre später nur noch einen Panikdoktor.

    Übrigens druckte die Reichsbank Anfang der 1920 so viel Geld, dass alle Deutschen zu Milliardären wurden, was draghisch endete.

    Auch wenn ich mich wiederhole, hier passt es rein um die Leidensfähigkeit der Deutschen zu beschreiben.
    In den 1930er Jahren bereiste der amerikanische Journalist W. E. Dubois Deutschland beschreibt das Land folgendermaßen:

    „Deutschland hat in der unmittelbaren Vergangenheit vier Schreckensperioden durchlebt, die kein Volk durchstehen und dabei völlig normal bleiben kann: Den Krieg, den Versailler Vertrag, Inflation, Depression und Revolution. Deutschland wurde nicht nur die Blüte seiner Jugend in einem sinnlosen Krieg hingemordet, ihm wurden überdies Brot und Butter in einem sinnlosen Frieden weggenommen. Die Ersparnisse des Landes gingen verloren, Grundbesitz wurde wertlos, die Industrie war bankrott, der Arbeiter ohne Lohn. Es zog sich aus dem Sumpf, da erschütterte die Wirtschaftskrise die Welt. Deutschland ging es schlechter als anderen, weil es hoffnungslos verschuldet war. Hitler kam an die Macht, in dem er die Welt einer Verschwörung beschuldigte, Deutschland wirtschaftlich auszuhungern. Die Industrie hatte Angst, die Landjunker hatten Angst, Manager, Ingenieure und Ladenbesitzer hatten Angst. Und sie alle folgten einem Mann, der zuerst ein Witz, dann eine Plage und plötzlich ein Diktator war. „

  20. Überschrift eines Kommentars in der Welt online: „Der Staat ist nicht klüger, aber er kann seine Dummheit verpflichtend machen“

    Volltreffer.

  21. Niemals. Wegducken, das war´s. Brinkhaus will eine Revolution, die sollte er bekommen, aber anders, als er denkt. Nur stehen viele Deutschen hinter der Politik, allein aus Angst. Dafür opfern sie alles, auch Menschen.

  22. Demonizer 26. Februar 2021 at 09:13
    @jeanette
    Aber erst eine Beruhigungspille nehmen! Dann warten und dann klicken:
    https://www.destatis.de/DE/Themen/Querschnitt/Fluechtlinge/_inhalt.html
    ———————————

    Das ist schon fast die Hälfte!
    Mit Siebenmeilenstiefeln geht es voran.

    Was man neuerdings beobachten kann, gerade jetzt, wo die Eigenheimdebatte einschlägt wie eine Bombe, ist die traurige Realität, dass immer mehr Türken Eigenheimbesitzer werden. Wenn irgendwo ein Eigenheim frei wird, oder die alten Leute sterben, dann ist sofort ein Türke mit Sack und Pack zur Stelle, der dort einzieht. So schnell kann kein Deutscher reagieren, da haben die schon alle Häuser besetzt!

    So gehen die deutschen Stadtteile ohne Türkenmusik und ohne Essengerüche ohne Geschrei und Gezeter in rasender Geschwindigkeit an die neuen Eigenheimbesetzer nahtlos über und die deutsche Idylle der Vorgärten mit duftenden Blumen und Tau, der sich im Sonnenlicht spiegelt, weicht einer Nutzgartenfläche spartanischen Charakters. Der Ruhetag Sonntag, dient den neuen Bewohnern mit der entsprechenden Geräuschkulisse als allgemeiner Aufräum-, Entrümpelungs- und Arbeitstag.

  23. Welche Deutschen sind gemeint ❓

    Beim Besuch einer x-beliebigen Innenstadt sieht man nur noch „bunte“ Menschen.

    Die Rollator schiebende Rentnerin, oder die übergewichtige Jugendliche die 80% des Tages nur auf ihr Mobiltelefon starrt und der die Blödheit schon aus dem Gesicht springt, oder die Helikoptermami die völlig verstrahlt durch total übertriebene Fürsorge sich einen Tyrannen heranzieht?
    Oder der verfettete junge Mann der außer chillen, mit Freunden abhängen, Shisha rauchen, Zocken, … nichts auf der Kette hat.

  24. Das lässt trotz aller Unterschiede zwischen damals und heute erahnen, wie viel auf die Haut der Deutschen geht, bevor sie das Sofa verlassen und die Heugabeln in die Hand nehmen…

    Ich glaube nicht, dass man mit Heugabeln eine Regierung entfernen kann, ganz davon abgeshen, ob das 1916/1917 sinnvoll gewesen wäre, aber darum geht es ja hier nicht. Und ja, mir ist natürlich klar, dass das metaphorisch gemeint ist, genau wie der Begriff mit der gerissenen Hutschnur auch.

    Aber bei aller Metaphorik, die unsere schöne Sprache noch schöner macht, ist es vielleicht doch sinnvoll, sich hin und wieder einmal zu überlegen, wie das konkret aussehen könnte. Mir leuchtet nicht ein, warum eine Regierung etwas ändern oder gar zurücktreten sollte, wenn Leute auf der Straße stehen und rumschreien, sie solle das tun. Sie tut das, wenn das eine Gruppierung verlangt, die besser bewaffnet ist als die eigene Schutztruppe der Regierung, und die glaubhaft bereit ist, die Waffen auch einzusetzen.

    Die meisten Leute – in Deutschland und anderswo – wissen das, wenn vielleicht auch nur intuitiv.

  25. wernergerman 26. Februar 2021 at 09:30

    erich-m 26. Februar 2021 at 09:25
    Nun, ihr wollt doch grenzenlose Freiheit, grenzenlosen Liberalismus, totale Demokartie, Marktwirtschaft, wo jeder den anderen übers Ohr haut.
    Ihr seht nicht, dass dieser Liberalismus, dass das Geld alles korrumpiert, aushöhlt, zersetzt und zerstört.
    Überall im Westen gibt es diese Zerfallserscheinungen und nur wenn wir dieses System zerstören, kann es wieder besser werden.
    Mit kleine Reparaturen oder Reformen ist nichts zu erreichen.
    — Und wieder- Sie haben mir aus der Seele geschrieben! Das danze System ist schon tot!
    ———————–

    Sie sind einfach beide so negativ gepolt!
    Alles ist hoffnungslos, alles ist tot und Mist und zum Sterben verurteilt.
    Sie müssen doch Depressionen haben. So kann doch keiner leben!

    Nehmen Sie sich ein Beispiel an den australischen Wäldern.
    Die waren alle abgebrannt. Es hat dort ausgesehen wie nach einem Weltuntergang.
    Jetzt kommen aus allein kaputten Bäumen wieder kleine grüne Knospen hervor.

    Das Leben geht immer irgendwie weiter.
    Es lohnt sich nicht aufzugeben!

  26. Die Menschen im Westen, das sind alles keine innerlichen Menschen mehr, ihre Seele hat keine Tiefe mehr, jeder hetzt nur noch dem Geld und billigen Vergnügungen hinterher.
    Für einen schnellen Euro ist jeder bereit alle Grundsätze über Bord zu werden, ja Straftaten zu begehen, man muss sich nur die jährlichen Steuerbetrügereien ansehen.
    Noch unsere Großelten haben sich für Überzeugungen totschießen lassen, die hatten noch seelische Tiefe, Größe, von den alten Griechen ganz zu schweigen.
    Das waren wertvolle Menschen.
    Von diesen wertvollen Menschen sind die heutigen „Westler“ lichtjahre entfernt.
    Für keinen dieser wertlosen Menschen lohnt es sich einen Finger zu rühren.

  27. Hier gibt es ein schönes Sprichwort:
    Dem geschenkten Gaul schaut man nicht ins Maul.

    Alles geschenkt haben wollen, und dann auch noch das Beste von allem beanspruchen, geht’s noch?
    Produzieren Sie ihr Zeug doch selbst in IHREM LAND!
    —- Den Sprichwort gibt es auch hier!
    Das Produzieren wird nicht gelingen, da alles was irgendwie und irgendwas noch produziern in der Lage war, wurde von EU kaputt gemacht, das meiste mit Billigimporte,subvesnsionierte. Und was nicht ging ,das wurde abgewrackt und den Eigentuemern wurden Entschaedigungen in Millionhoehe von Bruesseler Geldtoepfen gezahlt. So haben die hier Zuckerfabriken geschlossen, Fischfangindustrie zerstoert. Gerade wieder werden 15 oder so Schiffe ins Schrott zerschnitten und von EU mit Almosen entschaedigt. Wir leben am Meer aber Fisch gibt es nur aus Norwegen und Schetlandcatch aus Scotland…. Die regierende EU Marionetten hier machen “Gestetze“ die konform mit Bruesseler Idiotie sind. Um Euren Multies hier alles ferei zu halten und um weisse Sklaven ins Westen zu exportieren.
    Und das genze Plunder was hier als “Hilfen“ ankommt, macht jegliche Produzieren unmoeglich. es kann keine Industrie diesen Druck aushalten.
    Ein kleiner Erinnerungsstueck aus meinem Leben . Wenn ich da in BRD war, wollten meiene Deutsche Verwandete mir auch “helfen“. Haben angeboten deren Plunder. Ich habe dankend abgelehnt. Das haben die nicht verstehen koennen, genau wie Sie, ja , auch. Die wollen doch helfen. Darauf habe ich gesagt, dass das einzige was mir helfen koennte ,waere das Geld. Wenn ich das habe, kann ich mir genau das kaufen was ich brauche. Plunder wird es nicht schaffen. Und wenn die nun mal wirklich helfen wollen, bin ich offen fuer Geldgeschenke.
    Das hatten die nicht verstehen koennen…

  28. erich-m 26. Februar 2021 at 09:25
    […]
    Mit kleine Reparaturen oder Reformen ist nichts zu erreichen.

    (Sarkasmus ->) Doch schon, nur dauert das in Deutschland in der Regel eine Ewigkeit und es können schon mal ein paar Jahrhunderte ins Land gehen. (<-Sarkasmus)

    Mein Lieblingsvergleich (wie üblich deutscher Föderalismus/Reformen von oben – französischer Zentralismus) sind die Adelsprivilegien.
    Das erste mal kratzte Kaiser Maximilian am 7.August 1495 ganz zart an den Adelsprivilegien und es dauerte noch bis 1919 bis Inkrafttreten der neuen Reichsverfassung der Weimarer Republik, bis die letzten Adelsprivilegien abgeschafft waren (und selbst danach gab es noch einige kleine Schlupflöcher) .
    In Frankreich das erste mal 1312, als man den zu mächtig gewordenen Templerorden auflöste und darauf das französische "Rübe ab" en masse gab – war zwar etwas rabiat, aber es wirkte. 1789 war in Frankreich im wahrsten Sinne des Wortes für den Adel der Bart ab, während man in Deutschland darauf hoffen musste, dass ein Monarch oder Landesfürst von sich aus ein Einsehen hatte und Reformen einleitete.

  29. Hausarzt kündigt AfD-Politikerin: „Willkürlich und nicht nachvollziehbar“

    https://www.youtube.com/watch?v=dRgEy7NLbak

    Andrea Zürcher wurde von ihrem Arzt der Hausarztvertrag gekündigt, nachdem dieser erfuhr, dass sie Mitglied der AfD ist. Er könne daher bei der Behandlung „nicht mehr 100 Prozent geben“, so die Begründung. Zürcher hat Strafanzeige gestellt und Beschwerde bei der Ärztekammer eingelegt.

  30. lorbas 26. Februar 2021 at 09:49
    Welche Deutschen sind gemeint
    Beim Besuch einer x-beliebigen Innenstadt sieht man nur noch „bunte“ Menschen.
    Die Rollator schiebende Rentnerin, oder die übergewichtige Jugendliche die 80% des Tages nur auf ihr Mobiltelefon starrt und der die Blödheit schon aus dem Gesicht springt, oder die Helikoptermami die völlig verstrahlt durch total übertriebene Fürsorge sich einen Tyrannen heranzieht?
    Oder der verfettete junge Mann der außer chillen, mit Freunden abhängen, Shisha rauchen, Zocken, … nichts auf der Kette hat.
    —————————————

    Sie haben noch vergessen zu erwähnen wer diese o.g. alle ernährt.
    Es sind die Flexiblen, die irgendwann mit einem Burnout vor Überbelastung in der Klinik landen,
    denen nicht einmal ein Urlaub ohne Komplikationen gegönnt wird.
    Und wenn sie auf ein Schiff gehen, um dem ganzen Stress ein paar Tage zu entkommen, dann werden sie noch von den Taugenichtsen als Klimasünder beschimpft!

  31. Nuada 26. Februar 2021 at 09:49
    […]
    Ich glaube nicht, dass man mit Heugabeln eine Regierung entfernen kann, ganz davon abgeshen, ob das 1916/1917 sinnvoll gewesen wäre

    ….was sich in Versailles auch bestätigte, dass man gut daran tat 1916 weiterzumachen.

  32. wernergerman 26. Februar 2021 at 09:50

    Hier gibt es ein schönes Sprichwort:
    Dem geschenkten Gaul schaut man nicht ins Maul.

    Alles geschenkt haben wollen, und dann auch noch das Beste von allem beanspruchen, geht’s noch?
    Produzieren Sie ihr Zeug doch selbst in IHREM LAND!
    —- Den Sprichwort gibt es auch hier!
    Das Produzieren wird nicht gelingen, da alles was irgendwie und irgendwas noch produziern in der Lage war, wurde von EU kaputt gemacht, das meiste mit Billigimporte,subvesnsionierte. Und was nicht ging ,das wurde abgewrackt und den Eigentuemern wurden Entschaedigungen in Millionhoehe von Bruesseler Geldtoepfen gezahlt. So haben die hier Zuckerfabriken geschlossen, Fischfangindustrie zerstoert. Gerade wieder werden 15 oder so Schiffe ins Schrott zerschnitten und von EU mit Almosen entschaedigt. Wir leben am Meer aber Fisch gibt es nur aus Norwegen und Schetlandcatch aus Scotland…. Die regierende EU Marionetten hier machen “Gestetze“ die konform mit Bruesseler Idiotie sind. Um Euren Multies hier alles ferei zu halten und um weisse Sklaven ins Westen zu exportieren.
    Und das genze Plunder was hier als “Hilfen“ ankommt, macht jegliche Produzieren unmoeglich. es kann keine Industrie diesen Druck aushalten.
    Ein kleiner Erinnerungsstueck aus meinem Leben . Wenn ich da in BRD war, wollten meiene Deutsche Verwandete mir auch “helfen“. Haben angeboten deren Plunder. Ich habe dankend abgelehnt. Das haben die nicht verstehen koennen, genau wie Sie, ja , auch. Die wollen doch helfen. Darauf habe ich gesagt, dass das einzige was mir helfen koennte ,waere das Geld. Wenn ich das habe, kann ich mir genau das kaufen was ich brauche. Plunder wird es nicht schaffen. Und wenn die nun mal wirklich helfen wollen, bin ich offen fuer Geldgeschenke.
    Das hatten die nicht verstehen koennen…
    ——————————

    Sie sind ja lustig. Wer hat schon Geld zu verschenken?
    Für Sie wäre vielleicht gut ein Lotteriegewinn.
    Aber dafür wäre es hilfreich, auch erst mal Lotterie zu spielen.

  33. wernergerman 26. Februar 2021 at 09:17

    — Typisch Westler! allen Scheiss , allen Abfall und muell nach andere Laender, nach Peripherie! Ganzen Plunder- Altkleider, Rostlauben, alles den anderen! und so geht es schon verdammte 30 Jahre lang!
    ————–
    Lieber Hermann, so geht das schon seit Karls des Großen Zeiten! So treiben es Deutschland und Frankreich mit der „Peripherie“!

  34. @ werner german

    Ich sage Ihnen noch etwas. Bald bekommen Sie gar nichts mehr geschenkt,
    denn die Leute haben gelernt, ihren Plunder bei EBaY zu verkaufen oder auf dem Flohmarkt.
    Das was Sie so abwertend Plunder nennen, das wird heute auch schon zu Geld gemacht.
    Dann gibt es die Sperrmüllmafia, die überall Sperrmüll mitgehen lässt, daraus dann Kapital schlägt.
    Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Fantasie ist heute mehr gefragt, denn je.

  35. erich-m 26. Februar 2021 at 09:50
    Die Menschen im Westen, das sind alles keine innerlichen Menschen mehr, ihre Seele hat keine Tiefe mehr, jeder hetzt nur noch dem Geld und billigen Vergnügungen hinterher.
    Für einen schnellen Euro ist jeder bereit alle Grundsätze über Bord zu werden, ja Straftaten zu begehen, man muss sich nur die jährlichen Steuerbetrügereien ansehen.
    Noch unsere Großelten haben sich für Überzeugungen totschießen lassen, die hatten noch seelische Tiefe, Größe, von den alten Griechen ganz zu schweigen.
    Das waren wertvolle Menschen.
    Von diesen wertvollen Menschen sind die heutigen „Westler“ lichtjahre entfernt.
    Für keinen dieser wertlosen Menschen lohnt es sich einen Finger zu rühren.
    Auch wieder richtig! und das Problem ist – Gottlosigkeit. In Westen keiner glaubt an Gott. uebrig geblieben sind nur Rituale.
    Was Steuerhinterziehung angeht- das ist was anderes. Das ist aktiver Kampf gegen unseren gemeinsamen Feind- Unrechtsstaat.

  36. @ wernergerman

    Noch eine Idee.

    Machen Sie Geschäfte mit „dem Plunder“.
    Kaufen Sie Plunder auf und verkaufen ihn mit Gewinn.
    Dann werden sie reich.
    Dann ist Ihr Geldproblem ein für alle mal gelöst.

  37. …Allerdings bedeute das nicht, dass der Ausweis freies Reisen erlaubt, so Merkel….
    -Für was genau wird dieses digitale Dokument, denn dann sein?

    Anders als die Urlaubsländer will die Kanzlerin offen lassen, welche konkreten Rechte mit dem Impfausweis verbunden sind. ..
    -ja aber logisch!!

    Eine Zweiklassengesellschaft soll vermieden werden, auch beim Reisen.
    – Als ob… das geht Merkel doch am Ar*** vorbei, bzw. ist genau gewollt

    1089 Zeichen, 151 Wörter sagen alles über Merkel, die EU, den IQ der Bevölkerung aus..

    https://www1.wdr.de/nachrichten/themen/coronavirus/corona-impfpass-impfausweis-eu-100.html

  38. kann es nochmal sagen, dass ich für meinen Teil nur noch auf den 1. Mai 2021 in Berlin warte, verspricht dieses Datum in dieser Stadt doch jedes Jahr, auch ohne Corona traditionell immer DEMO’s, Chaos und Tumulte, und in diesem Jahr verschärft sich die Unzufriedenheit der Leute noch durch diesesen polit gewollten Corona Irrsinn, JA!, dass Wochenende um den 1. Mai 2021 ( ein Samstag ) verspricht mit dem letzten Tag im April, der Walpurgisnacht am Freitag 30. April ein langes Wochenende zu werden, lassen wir uns vom 1. Mai 2021 in Berlin überraschen denn „Die Stimmung kippt“…

  39. Das_Sanfte_Lamm 26. Februar 2021 at 09:52

    erich-m 26. Februar 2021 at 09:25
    […]
    Mit kleine Reparaturen oder Reformen ist nichts zu erreichen.

    (Sarkasmus ->) Doch schon, nur dauert das in Deutschland in der Regel eine Ewigkeit und es können schon mal ein paar Jahrhunderte ins Land gehen. (<-Sarkasmus)
    ———————————————–
    Ja, man soll die Hoffnung nie aufgeben.
    Aber, solange es kein neues Weltbild gibt, keine neue Ideologie, kein Ziel definiert wird für das es sich zu Kämpfen lohnt bleibt Ratlosigkeit.
    Kein neues Deutsches Reich soll es sein, kein hl. römisches Reich deutscher Nation, keine Diktatur, keine neuer sozialistischer Staat, kein Weltstaat, kein Raubtierkapitalismus, keine EU und keine EUDSSR usw.
    So was soll es denn nun sein wofür wir Hab und Gut und Leben riskieren sollen?
    Es fehlt an einem attraktiven Ziel auf das sich die Mehrheit verständigen könnte.
    Solange es das nicht gibt, werden sich keine Massen mobilisieren lassen.

  40. AggroMom 26. Februar 2021 at 10:06

    Sie meinen, FDJ-Merkel will uns mit dem Ausweis Reisefreiheit schengen?

    🙂

  41. Wenn ich mir so die Prognosen für die Wahlen in BaWü und RLP ansehe ….
    die Mehrheit schläft noch

  42. jeanette 26. Februar 2021 at 10:06
    @ wernergerman

    Noch eine Idee.

    Machen Sie Geschäfte mit „dem Plunder“.
    Kaufen Sie Plunder auf und verkaufen ihn mit Gewinn.
    Dann werden sie reich.
    Dann ist Ihr Geldproblem ein für alle mal gelöst.

    —- Zu spaet! das sollte man Anfang 1990ern machen. Das tun schon unsere Skrupellose. Ich bin nicht bereit jeder Scheiss und Verbrechen fuers Geld zu machen! Ich habe mein Gewissen. Und reich will ich nicht werden. Es reicht mir mit dem was ich habe. Ich habe genug.

  43. Till Uhuspiegel 26. Februar 2021 at 10:15

    Wenn ich mir so die Prognosen für die Wahlen in BaWü und RLP ansehe ….
    die Mehrheit schläft noch
    —————————–

    Die Mehrheit bleibt zuhause.

  44. So lange es Deppen gibt denen ihr Maulkorb heilig ist, ist denen da oben keine Grenze auf zu zeigen.

  45. Eurabier 26. Februar 2021 at 10:11
    AggroMom 26. Februar 2021 at 10:06

    Sie meinen, FDJ-Merkel will uns mit dem Ausweis Reisefreiheit schengen?
    —-
    Fr Dr.. Merkel hat Ihre Ausreise genehmigt.
    Ab wann gilt das? Ab sofort? Nein! Sobald Sie einen gültigen digitalen Gesinnungs-(Impf)pass haben.

  46. erich-m 26. Februar 2021 at 10:11

    Ja, man soll die Hoffnung nie aufgeben.
    Aber, solange es kein neues Weltbild gibt, keine neue Ideologie, kein Ziel definiert wird für das es sich zu Kämpfen lohnt bleibt Ratlosigkeit.
    Kein neues Deutsches Reich soll es sein, kein hl. römisches Reich deutscher Nation, keine Diktatur, keine neuer sozialistischer Staat, kein Weltstaat, kein Raubtierkapitalismus, keine EU und keine EUDSSR usw.
    So was soll es denn nun sein wofür wir Hab und Gut und Leben riskieren sollen?
    Es fehlt an einem attraktiven Ziel auf das sich die Mehrheit verständigen könnte.
    Solange es das nicht gibt, werden sich keine Massen mobilisieren lassen.

    Die in den fetten Wohlstandsjahren der Ära des Kalten Krieges entstandene Ideologie des „Konsum-Marxismus“ hat die Bevölkerungen Westeuropas saturiert und träge werden lassen und davon kann sich niemand ausnehmen.
    Nationalismus, Patriotismus und Gefahreninstinkte sind verkümmert, dafür macht man sich umso mehr Sorgen, welches neue alberne Tattoo man sich wo machen lässt.

  47. jeanette 26. Februar 2021 at 10:06
    Sie sind ja lustig. Wer hat schon Geld zu verschenken?
    Für Sie wäre vielleicht gut ein Lotteriegewinn.
    Aber dafür wäre es hilfreich, auch erst mal Lotterie zu spielen.

    —- nein. Beim Lotto und andere Gewinnspielen gewinnen nur die Inhabern….

  48. Die „Hutschnur“ der Deutschen, ist seit 45 systematisch weggezüchtet worden.
    Der traurigen Rest, etwa 12,7 % wird kriminalisiert.

  49. jeanette 26. Februar 2021 at 10:06
    Sie sind ja lustig. Wer hat schon Geld zu verschenken?
    Für Sie wäre vielleicht gut ein Lotteriegewinn.
    Aber dafür wäre es hilfreich, auch erst mal Lotterie zu spielen.
    — Sehen Sie! da liegt auch diese Unterschied zwischen uns- Hier ist es ueblich anderen Leuten was wertvolles zu Schenken. Auch Geld, wenn es auch ein Bischen Beigeschmack hat- weil es nicht mit eigenen Haenden gemacht ist und irgendwie ein Bischen “unrein“ angesehen wird . Im Westen verschenkt wird das was uebrig geblieben ist und irgendwie zum wegerfen zu schade.

  50. ZU:
    Nuada 26. Februar 2021 at 09:49

    ZITAT:
    „….Mir leuchtet nicht ein, warum eine Regierung etwas ändern oder gar zurücktreten sollte, wenn Leute auf der Straße stehen und rumschreien, sie solle das tun. Sie tut das, wenn das eine Gruppierung verlangt, die besser bewaffnet ist als die eigene Schutztruppe der Regierung, und die glaubhaft bereit ist, die Waffen auch einzusetzen…..“
    ZITAT ENDE

    ———————————————————————————————————–
    So ist es!

    Die Merkel-Junta hat gut 300.000 Polizisten und 200.000 Militärangehörige sowie Zedhntausende Staatsanwälte und Richter auf ihrer Seite. Hinzu kommt die Merkel-Hörigkeit des Parlaments (abgesehen von der eher bemitleidenswerten samtpfotigen Meuthen-AfD).

    Die Corona-Krise mit ihren totalitären Auswüchsen zeigt sehr gut, was die Merkel-Junta bewirkt:

    Polizeistreifen scheuen Kinder mit ihren Schlitten vom Rodelhang. Hubschrauber fliegen im Tiefflug über erholungsbedürftige Strand-Spaziergänger, ein friedlicher Klavierspieler wird mit Polizeigewalt bedroht – anlässlich einer Demo völlig unschuldig mit einem Wasserwerfer attackiert.

    Kein Rchter urteilt dazu!

    Das alles sind rechtswidrige Maßnahmen, die meiner Meinung nach auch jeder Militär-Junta aus einem Bananenstaat im wahrsten Sinne des Wortes „das Wasser reichen“.

    Das unüberwindbare Gesamt-Problem sind m. E.

    a) die größtenteils offenbar regierungshörigen Beamten aller Funktionen und Richter,
    b) die mit der Regierung offenbar vermutlich verfilzten Selbstständigen-Verbände bzw. Kammern sowie c) die von der Arbeitnehmerschaft abgehobenen selbstgerechten Gewerkschafter.

    Hinzu kommt, dass Wirtschaft und Freiberufler einschl. der selbstständigen Bauern selbst niemals schlagkräftige Protestkapazitäten zu Hundertatusenden ohne ihre Verbände auf die Beine stellen werden.

    2015 hat einläutend „grandios“ gezeigt, dass sowohl Grundgesetz als auch einschlägige Gesetze in Deutschland bananenstaatsähnlich gegen das eigene Volksinteresse „gebogen“ werden.

    Polizeibusse wurden als Schleuserfahrzeuge eingesetzt, um Asylforderer ins Land zu holen. Tausende Menschenopfer durch diese Asylforderer sind inzwischen mitleidlos draufgegangen – ohne dass ein Herr Bundespräsident auch nur einen Kerzenstummel ins Fenster seines Palais gestellt hätte. Wen kümmert das? So gut wie niemanden. Keine Lichterketten – nichts!

    Sollte die „Hutschur reißen“ – wider Erwarten, ja – dann gibt es „unschöne Bilder“ und wiederum Polizisten, die auf Menschen herumtrampeln – wie man es bereits in Videos der Freidenker (bzw. Querdenker) sehen musste. Unterstützt wird die Staatsgewalt dann möglicherweise von den gut gefütterten Linksradikalen als zivile Sturmabteilung gegen RECHTS, denn der aufmüpfige, kritische Bürger ist natürlich stets „rechts“ und muss entmenschlicht sowie anschließend zur Staatsräson vernichtet werden.

    Man vergesse nicht die zu 90 % links-grün durchseuchte GEZ-Rundfunk-Propaganda-Maschinerie, die jedem Bürger durch Gehirnwäsche-Programme sogar einreden würde, dass ein sich krisenhaft abzeichnendes Steckrüben-Fressen kein Mangel, sondern grüne Gesundheitsdiät sein wird.

    Ebenso wird dem Bürger eine abzusehende gewaltige Strom-Havarie als willkommene CO2-Einsparung zur Huldigung der Hl. Greta verkauft.

    Der Bürger Absurdistans hat verdammt schlechte Karten – oder träume ich nur?

  51. Ewald Harms 26. Februar 2021 at 10:33
    Die „Hutschnur“ der Deutschen, ist seit 45 systematisch weggezüchtet worden.
    Der traurigen Rest, etwa 12,7 % wird kriminalisiert.

    Nicht nur den Deutschen sondern allen Westeuropäern.
    Obwohl für alle die Lösung eigentlich banal wäre:
    an die Wahlurne gehen und dem Trübsal ein Ende setzen – zunächst nur auf kommunaler Ebene.

    In Frankreich gibt es den Front National (jetzt: Rassemblement National)
    In Grossbritannien UKIP (oder wer es ein wenig rabiater mag: For Britain Movement)
    In Schweden die „Schwedendemokraten“
    In (West)Deutschland gab es schon in den Sechzigern…*Hüstel*, *Räusper*, und danach diverse Parteien, die sich in schöner Regelmäßigkeit selbst zerlegten oder zerlegt wurden
    In Belgien „Vlaams Belang“
    In Holland die „Partij voor de Vrijheid“

    usw. usf.

    Also die Möglichkeiten sind en masse vorhanden, dem Ganzen auch ohne Heugabeln ein Ende zu setzen. Das würde zwar länger dauern, aber es würde auch funktionieren

  52. A. von Steinberg 26. Februar 2021 at 10:35
    Der Bürger Absurdistans hat verdammt schlechte Karten – oder träume ich nur?
    — Nein Sie traeumen nicht! alles ist genau so.
    Das einzigste was hilfreich sein koennte ist totaler Kollaps. Und der kommt!
    Noch in Namibia? welche Zeitzone haben die da?

  53. Historisch gesehen: „Die bürgerliche Revolution“

    Sehr anspruchsvoll war 1848 das Ziel mit dem Namen „Die bürgerliche Revolution“.

    Revolution gab es – aber unter völlig anderen Verhältnissen – durchaus schon in Deutschland.
    Das Aufbegehren in der DDR sehe ich unter anderen Gesichtspunkten – was aber die Verdienste der Mutigen nicht schmälern soll. Der Mutigste war aber ein Russe – namnes Gorbatschow!

    In der Revolution von 1848 sollte ein national geeinter deutscher Staat mit einer freiheitlichen Verfassung entstehen. An der Spitze stand das liberale Bürgertum. Staatsbürgern sollte die persönliche und gesellschaftliche Freiheit zugestanden werden. Die Revolution scheiterte nach eineinhalb Jahren an den zu lösenden Problemen, an den Interessenunterschieden und am Wiedererstärken der bekämpften Strukturen.

    Wir sehen heute in Deutschland völlig andere Verhältnisse mit gesellschaftlich und wirtschaftlich teils undurchschaubaren Strukturen sowie politisch erheblich totalitärer agierenden schwarz-links-grünen Machtpolitikern und Zwangs-Medien.

    Der frei denkende Bürger ist kein geborener Revolutionär, es widerspricht seiner Handlungs-Kultur – darin steckt das Mentalitätsproblem! Der Bürger starrt wie ein hilfloses Karnickel auf die Junta-Würgeschlänge in Berlin!

  54. ZU-
    wernergerman 26. Februar 2021 at 10:48

    OFF TOPIC:

    Ja, ich bin noch im „gelobten Land“ der Freiheit auf 20.000 Hektar bei einem Verwandten. Zeitverschiebung gegenüber Deutschland um + 1 Stunde, jetzt 11.55 Uhr – Zeit für die Mittagspause.
    Wir haben eben abgesattelt, bin in mein Büro gegangen und warte um 12.00 Uhr auf ein Salatbuffet (ja, vegetarisch) und ein kleines 0,2 Namibia-Lagerbier.
    Schöne Grüße!

  55. A. von Steinberg 26. Februar 2021 at 10:55
    ZU-
    wernergerman 26. Februar 2021 at 10:48

    OFF TOPIC:

    Ja, ich bin noch im „gelobten Land“ der Freiheit auf 20.000 Hektar bei einem Verwandten. Zeitverschiebung gegenüber Deutschland um + 1 Stunde, jetzt 11.55 Uhr – Zeit für die Mittagspause.
    Wir haben eben abgesattelt, bin in mein Büro gegangen und warte um 12.00 Uhr auf ein Salatbuffet (ja, vegetarisch) und ein kleines 0,2 Namibia-Lagerbier.
    Schöne Grüße!
    Gleichfalls! Unsere Zeitzone! ich habe die gleiche Uhrzeit!

  56. Die Heugabnel ist in einer Demokratie der Wahlzettel. Es zeigt sich jedoch, dass die Mehrzahl der Deutschen zwar das Eine oder Andere kritisiert, aber insgesamt mit der Lage zufrieden ist. Wichtige Branchen arbeiten mit Zuwächsen und die Hoffnung, dass durch Testen und Impfen Corona bald vorbei ist, wächst. Auich die Börse verzeichnet einen neuen Höchststand.
    Sobald genug Impfstoff greifbar ist, werden für die Geimpften die Einschränkungen aufgehoben. Die Schwarzmaler hier unterschätzen die Flexibilität des Systems. Mit dem Thema Corona wird die AfD deshalb nicht punkten können. Sie sollte deshalb zu ihren Urthemen zurückkehren.

  57. A. von Steinberg 26. Februar 2021 at 10:49
    Das Aufbegehren in der DDR sehe ich unter anderen Gesichtspunkten – was aber die Verdienste der Mutigen nicht schmälern soll. Der Mutigste war aber ein Russe – namnes Gorbatschow!
    —-Ja. Aber ich wurde es anders nennen -Gorbatschow war ein mutiger Verraeter Russlands. Der wollte sich und Russlands Oligarchen in Westelite integrieren. Hat nicht geklappt.

  58. Ach Herr Gärtner, das haben Sie doch schon in Ihrem Buch gefragt.
    Die Antwort ist leider: gar nicht.

  59. klimbt 26. Februar 2021 at 11:01
    Die Heugabnel ist in einer Demokratie der Wahlzettel. Es zeigt sich jedoch, dass die Mehrzahl der Deutschen zwar das Eine oder Andere kritisiert, aber insgesamt mit der Lage zufrieden ist. Wichtige Branchen arbeiten mit Zuwächsen und die Hoffnung, dass durch Testen und Impfen Corona bald vorbei ist, wächst. Auich die Börse verzeichnet einen neuen Höchststand.
    Sobald genug Impfstoff greifbar ist, werden für die Geimpften die Einschränkungen aufgehoben. Die Schwarzmaler hier unterschätzen die Flexibilität des Systems. Mit dem Thema Corona wird die AfD deshalb nicht punkten können. Sie sollte deshalb zu ihren Urthemen zurückkehren.
    — Welche? Die gefaelschte mit Dominion in USA?
    “Corona“ wird nie vorbei sein!
    Einschraenkungen werden nie wieder aufgehoben. Tourismus, Bettenburge auf den Inseln, Luftfahrt(bezahlbare), Kreutzfahrtn sind alles Geschichte. Auch kleine Laeden sind Geschichte. Willkommen in NWO!

  60. klimbt 26. Februar 2021 at 11:01
    “Auich die Börse verzeichnet einen neuen Höchststand.“
    — wie koennte es den anders sein bei den Trillionen gedruckten Papiergeldes?!!?
    Bitcoin, uebrigens , auch verzeichnet einen neuen Höchststand…

  61. @wernergerma
    Sie irren. Schon bastelt man an einem europäischen Impfpass, um alle Einschränkungen für die Geimpften aufzuheben. Für Impfgegner werden die Zeiten härter, insbesondere im internationalen Reiseverkehr. Damit haben bereits einige Länder begonne.

  62. Johannisbeersorbet 26. Februar 2021 at 09:12

    Die Hutschnur der Deutzen wird niemals reißen.
    ————-
    weil es immer noch Bananen im Supermarkt zu kaufen sind…………………..
    oder was ????????????????

  63. Kurz hat in Österreich geöffnet, obwohl noch der Lockdown herrscht. Er sagte, das liege daran, dass viele Bürger einfach nicht mehr machen. Richtig so! Gegen die Masse haben die Politverbrecher keine Chance.

  64. klimbt 26. Februar 2021 at 11:01
    Die Heugabnel ist in einer Demokratie der Wahlzettel. Es zeigt sich jedoch, dass die Mehrzahl der Deutschen zwar das Eine oder Andere kritisiert, aber insgesamt mit der Lage zufrieden ist. Wichtige Branchen arbeiten mit Zuwächsen und die Hoffnung, dass durch Testen und Impfen Corona bald vorbei ist, wächst. Auich die Börse verzeichnet einen neuen Höchststand.
    Sobald genug Impfstoff greifbar ist, werden für die Geimpften die Einschränkungen aufgehoben.
    —————————————–

    Glauben Sie wirklich die Geimpften können überall hin
    Und die Ungeimpften müssen draußen bleiben als Zaungäste?
    Z. B. die Schwangeren oder die Kinder! Dürfen nur durch die Ritzen sehen?

    Sie träumen sich da was zurecht!

    Man kann nur hoffen, dass der Virus von allein seine Schädlichkeit verliert und wie alle Weltpandemien in der Geschichte zuvor bald verschwindet, bevor alle Gesunden krankgeimpft wurden.

    Ihnen lassen wir natürlich beim Impfen den Vortritt. Gehen Sie mal so wie in Israel!

  65. Ich sage nur : „ Wollt Ihr den totalen Krieg , noch totaler und noch brutaler … und alle schrieen JA … Führer befiehl wir folgen dir „ ! Das geschah , obwohl jeder schon wusste dass der Krieg verloren war . Dieses Volk hat sich bis heute nicht geändert , die Masse tickt noch heute so ; wie wir n der Corona – Krise alle selbst sehen können .

  66. klimbt 26. Februar 2021 at 11:01
    Die Mehrzahl der Deutschen ist zwischenzeitlich mit der Lage alles andere als zufrieden. Die Merkel-Regierung hat den Boden überspannt. Eine gewisse Zeit spielen die Bürger schon mit aber wenn es zu viel wird, ist es zuviel.
    Dass die Zocker-Börse mit der Realwirtschaft fast nichts mehr zu tun hat, sollten Sie mittlerweile wissen.

  67. klimbt 26. Februar 2021 at 11:24
    @wernergerma
    Sie irren. Schon bastelt man an einem europäischen Impfpass, um alle Einschränkungen für die Geimpften aufzuheben. Für Impfgegner werden die Zeiten härter, insbesondere im internationalen Reiseverkehr. Damit haben bereits einige Länder begonne.
    Ich moechte das Sie recht gehabt haetten….
    Die Laender de damit begonnen haben, werden von mir und vielen , die noch leben wollen, mieden. Die koennen selber sein Scheiss da nutzen. Uninteressant fuer mich alle Griechenlaender, Italien, Spanien und alle andere wie die auch heissen moegen. Am schoensten ist es in meine Heimat!

  68. Das_Sanfte_Lamm 26. Februar 2021 at 10:25
    erich-m 26. Februar 2021 at 10:11
    Die in den fetten Wohlstandsjahren der Ära des Kalten Krieges entstandene Ideologie des „Konsum-Marxismus“ hat die Bevölkerungen Westeuropas saturiert und träge werden lassen und davon kann sich niemand ausnehmen.
    Nationalismus, Patriotismus und Gefahreninstinkte sind verkümmert, dafür macht man sich umso mehr Sorgen, welches neue alberne Tattoo man sich wo machen lässt.
    —————————————–
    Ja, Oberflächlichkeit, Beliebigkeit, kindische Lächerlichkeiten bestimmen unseren Alltag.
    Alle werden gesteuert durch die Werbung/Reklame und die Menschen merken es noch nicht einmal weil sie unfähig zu Reflektion geworden sind.
    Alle Ideologien haben eine Haltbarkeit, eine Lebensdauer, ein Ablaufdatum, auch die Demokratie.
    Irgend wann verlieren sie ihren Sinn und ihren Zweck, wie alles von Menschen gemachte.
    Das Rad der Geschichte dreht sich immer weiter, meist unmerklich langsam, manchmal sehr schnell, z.B. bei Revolutionen.
    Oswald Spengler sagt, nach einer Demokratie kommt immer der Cäsarismus.
    Kein Land wird das offen sagen und trotzdem ist es vielerorts Realität, man nennt es dann nur Autokratie, „Präsidialdemokratie“, Technokratenregime, Militärregime, Räterepublik o.ä.
    In China, Russland und vielen anderen Staaten sehen wir das schon.
    In den USA hat Trump versucht, eine „Dynastie“, nämlich seine, zu etablieren.
    Die sog. Demokratie ist zum Witz geworden und funkioniert nicht mehr.

  69. erich-m 26. Februar 2021 at 11:37
    Die sog. Demokratie ist zum Witz geworden und funkioniert nicht mehr.
    — Die hat nie funktioniert! Es war und ist ein Schwindel Fuer mittelmaessig dumme. Und fuer Schlaue zum reichwerden.
    Wenn ich wahl haette, mir waere eine Erleuchterte Monarchie viel lieber.

  70. Möglicherweise bringt ein aktueller Beitrag auf Welt.de die Hutschnur zum reißen.

    Noch am selben Tag an dem Jens Spahn einen Appell dazu hielt, wie wichtig es sei die Corona Maßnahmen einzuhalten, setzt dich dieser schmierige Lumpen, notorische Lügner und Bundestagszuhälter mit 10 Personen ohne Masken in ein Berliner Edelrestaurant.

    Ist euch schon mal aufgefallen wie dieser schleimige Drecksack andauernd versucht die Menschen zu vereinnahmen, indem er ständig an das WIR Gefühl appelliert?

    Wir gemeinsam haben es doch leidvoll erfahren,

    Wir Zusammmen,

    Nur wenn wir jetzt alle an einem Strang ziehen( und Merkel wählen) kommen wir da noch raus.

    Am Strang werden wir sicher alle bald gemeinsam ziehen, aber dann wird für einige Leute die Luft eng werden.

  71. Die finanziell angeschlagenen Luftfahrtbetriebe werden es sich nicht leisten können, Nichtgeimpfte abzuweisen. Genauso ist es bei Firmen oder der Tourismusindustrie. Alle brauchen wieder Einnahmen.
    Wer mich als Nichtgeimpfte nicht reinlassen will, soll es bleiben lassen. Geh ich halt wo anders hin und Auslandsreisen interessierten mich sowieso nicht.

  72. Wenn Soros & Co nicht reicher werden können, dann muss man die gerecht Arbeitenen ärmer machen.

  73. Wenn Staaten und die Menschen pleite sind, kann man mit dem Geld der Großkonzerne, Banken und Super-Milliardäre besser neue Führer und verbrecheriche Parteien aufbauen.

    So wie nach der Wirtschaftskrise 1929 und dem Aufstieg der NSDAP.

    Heute werden es wohl die Grünen und SPD/SED sein.

  74. Die meisten Deutschen lassen sich alles gefallen. Obrigkeitshörig und verblödet kann man da nur sagen. Proteste sind der einzige Weg in die Freiheit.

  75. klimbt 26. Februar 2021 at 11:01
    Die Heugabnel ist in einer Demokratie der Wahlzettel. Es zeigt sich jedoch, dass die Mehrzahl der Deutschen zwar das Eine oder Andere kritisiert, aber insgesamt mit der Lage zufrieden ist. Wichtige Branchen arbeiten mit Zuwächsen und die Hoffnung, dass durch Testen und Impfen Corona bald vorbei ist, wächst. Auich die Börse verzeichnet einen neuen Höchststand.
    Sobald genug Impfstoff greifbar ist, werden für die Geimpften die Einschränkungen aufgehoben.
    —————————————–
    Glauben Sie wirklich die Geimpften können überall hin
    Und die Ungeimpften müssen draußen bleiben als Zaungäste?
    Z. B. die Schwangeren oder die Kinder! Dürfen nur durch die Ritzen sehen?

    Sie träumen sich da was zurecht!

    Man kann nur hoffen, dass der Virus von allein seine Schädlichkeit verliert und wie alle Weltpandemien in der Geschichte zuvor bald verschwindet, bevor alle Gesunden krankgeimpft wurden.

    Ihnen lassen wir natürlich beim Impfen den Vortritt. Gehen Sie mal so wie in Israel!

  76. @ Demonizer 26. Februar 2021 at 09:09

    …aber erst nach 40 Jahren DDR, das sollten Sie hier nicht vergessen.
    Genug Genossen gibt es in den neuen Bundesländern immernoch, die
    Merkel in den Bundestag wählen, die Ramelow, Wellsow usw. lieben.

    Gegen den Vielvölkerstaat UdSSR muckte kein Völkchen auf, weder
    die Russen, noch die Mongolen. Dieser hielt sogar 70 Jahre. Und an
    Stalins Grab pilgern immernoch Hunderttausende mit roten Nelken.
    https://kurzelinks.de/jjn2
    Die Mongolen in Nordkorea halten schon lange still, sie sind
    vollkommen kommunistisch versklavt, wobei es dort genug
    koreanische Anschwärzer u. Henker zu geben scheint. Auch in
    China gibt es genug Chinesen, die Bewohner in ihren Häusern
    einnageln u. Gift in den Straßen gegen Corona versprühen, ob
    da noch ein Kind, Hund oder Katze draußen ist.

    Im wiedervereinigten Stasideutschland, mit FDJ-Merkel, darf jede
    popelige studentische Minijobberin an der Kasse Senioren
    anschnauzen, wenn sie die Maske nicht richtig aufsetzen wollen
    u. Hausverbote aussprechen, bevor die Stellvertreterin des
    Filialleiters es abnickt. Der Kunde ist nicht mehr König, sondern
    es wird ihm gnädigst die Ware gegen Geld überlassen.

    Die Lebensmitteldiscounter sind für die Regierung u. das Volk relevant,
    somit geschützt. Sie dürfen sich auch nichtverordnete Corona-Schikanen
    ausdenken, wie Einkaufswagenpflicht. Demnächst die Testpflicht für
    Kunden. Hernach Brot, Wurst u. Babywindeln nur noch für Geimpfte.
    Es geht noch viel.

  77. Es gibt keinen gutmütigeren, aber auch keinen leichtgläubigeren Regierungschef als Angela Merkel.
    Zwiespalt brauchte ich unter ihr und ihrem politischen Umfeld nie zu säen.
    Ich brauchte nur meine Netze auszuspannen, dann lief sie wie ein scheues Wild hinein.
    Ihre Widersacher hat sie gewürgt, und sie meinte, ihre Pflicht zu tun.
    Törichter ist kein anderer Regierungschef auf Erden.
    Keine Lüge kann grob genug ersonnen werden, Angela Merkel glaubt sie.
    Um eine Parole, die ich ihr gab, verfolgte sie ihre Landsleute mit größerer Erbitterung als ihre wirklichen Feinde.

    Emmanuel Macron als Westentaschen Napoleon
    Napoleon I. (Napoleon Bonaparte) (1769-1821)

  78. Der Franzosen Hutschnur reißt eher, wenn sich die Regierung nicht noch mehr Restriktionen gegen das Volk ausdenkt. Und so kann man diese Überschrift im Figaro lesen: Covid-19 : ces 20 départements sous surveillance en métropole https://www.lefigaro.fr/sciences/covid-19-cartes-20-departements-confinement-couvre-feu-jean-castex-20210225

    Covid-19: Diese 20 Departements unter Aufsicht/Überwachung im Mutterland (die Außenstellen des Imperiums nicht gerechnet)

    Die Stadtregierung von Paris will ihre Bürger drei Wochen in den strengen Lockdown schicken; sie bildet sich ein, dann wäre der Corona-Spuk vorbei und alles könnte wieder geöffnet werden. Von BigPharma bezahlte leitende Ärzte in Paris sind für „Zero Covid“, wohl wissend, daß solche Viren nicht verschwinden.

    Wie wollen wir jemals aus dieser Diktatur rauskommen, wenn es der Mehrheit des Volkes noch nicht diktatorisch genug ist?

  79. Ehe der Deutsche zuläßt, daß seine Hutschnur reißt, läßt er sich daran aufhängen.

    Don Andres

  80. Don Andres 26. Februar 2021 at 13:11
    Ehe der Deutsche zuläßt, daß seine Hutschnur reißt, läßt er sich daran aufhängen.

    Don Andres
    ————–
    Deutsche leisten dann Widerstand, wenn man sie hindern will, Anordnungen der Regierung zu folgen. (Sprüche ähnlicher Art reichlich im Internet!)

  81. klimbt 26. Februar 2021 at 11:01

    ++++++++++++++++++++++

    Verbreiten Sie wieder Ihre Märchen aus der Parallelwelt des Zentralorgans der SED?!

    Sie können und wollen Ihre vorgegebene Denkschablone einfach nicht ablegen.

    Die Wahlen existieren zur allgemeinen Volksbeschäftigung um eine demokratisch gewählte Elite vorzugaukeln, mit der Wahl einer von der CDU dominierenden Blockparteien-Anhängsel werden sie weiterhin die Verhältnisse nicht ändern können!

    Die DDR war nach eigener Auffassung ebenfalls eine demokratische Staatsform, bei den Wahlen hatten Sie ebenfalls verschiedene Parteien auf dem Zettel stehen, gewählt wurden mit „überwältigender Mehrheit“ immer wieder die Genossen der Staats- und Parteiführung.

    Ihre Auffassung, wonach sich eine Volksherrschaft ausschließlich auf Wahlen (Plakate kleben, genehmigte Demonstrationen unter Auflagen abzuhalten, Petitionen zu schreiben) stützt, ist falsch. Die SED-Eliten wären ansonsten nicht gestürzt worden.

    Das Volk als Souverän hat das Recht, die Machthaber auch mit „Mistforken“ davon zu jagen, wenn die ihr Amt mißbrauchen.

    „Nicht die Eliten sind das Problem, sondern die Bevölkerung(en)“, mit dieser Aussage hatte sich ein ehemaliger Bundespräsident Gauck geoutet.

    Interessant in Ihrer Jubelorgie ist Ihre folgende Aussage:

    „Auch die Börse verzeichnet einen neuen Höchststand“

    Bitte nennen Sie die Quelle, wenn Sie hier solche Behauptungen aufstellen!

  82. Deutsche haben in Deutschland noch vor wenigen Wochen frieren müssen, weil sie die Heizkosten nicht entsprechend den Temperaturen zahlen konnten.
    Das stört die herrschenden Linken nicht.

    Deutsche müssen in Deutschland auch hungern. Vielleicht nicht so schlimm, wie im Steckrübenwinter, doch Hunger ist Hunger. Mich sprach erst neulich vor dem Supermarkt ein älterer Mann an, mit dem ich öfter mal ein kurzes Schwätzchen halte: „Mir jedet nit jut“ (Mir geht es nicht gut.) Die Tafel hatte zu und der Mann hatte kaum genug Geld übrig für eine Mahlzeit. Habe ihm einige Euros gegeben, wofür er sich bedankte. Das war kein Bettler. Das war ein ganz normaler deutscher Rentner.
    Die haben keine Lobby, die haben keinerlei Macht.
    Auch das stört die neuen Linken nicht und deshalb kommt es auch im Mainstream nicht vor.

  83. „Den Deutschen“ – jedenfalls den offensichtlich meisten reisst niemals „die Hutschnur“.
    „Die Deutschen“ warten lieber ab, bis jemand von außen kommt und sie befreit – um später zu behaupten er hätte von nichts gewußt und/oder man konnte ja nicht handeln, weil… und dann werden abertausend fadenscheinige Gründe aufgeführt.

  84. @aktenzeichen
    Unser Land perament schlecht zu reden und es mit dem DDR-Regime zu vergelichen lehne ich grundsätzlich ab. Für radikale Minderheiten ist natürlich jede Wahl gefälscht, die nicht zu ihren Gunsten ausgeht und jeder, der aners denkt, ist dumm oder manipuliert. Und dann kommt natürlich die Revolution mit der Mistgabel.
    Wir haben freie und geheime Wahlen, aus denen man sehr gut ablesen kann, was die Mehrheit will. Die bestehenden Missstände deutlich zu machen und damit Wähler zu gewinnen, ist Aufgabe der Opposition, also der AfD. Leider verheddert sie sich im Coronaminenfeld und in inneren Auseinandersetzungen. Somit ist sie ein leichter Gegner für die Systemparteien. Glaubhafte Altzernativen aufzeigen und den Bürger davon zu überzeugen – nur das ist der Weg zum Erfolg.

  85. Merkel stellt Bevölkerung auf Impfungen „über längere Jahre“ ein
    Merkel hat die Bevölkerung in der Europäischen Union auf eine lange Dauer womöglich erforderlicher Impfungen eingestellt. Wegen der Mutationen könne es sein, dass „wir über längere Jahre immer in der Lage sein müssen zu impfen“, sagte sie auf einem EU-Sondergipfel zur Corona-Pandemie. Weiterlesen auf welt.de

    gibt es auch „kürzere Jahre“ ?

  86. BRD ist kein Bischen besser als DDR. Genau gleich “demokratisch“..genau so abgeschirmtes Polizeistaat. Da hies MfS, in BRD der Gestapo wird Verfassungsschutz genannt. DDR war Russische Okupationszone, BRD ist Amerikanische. Beide waren, und der uebriggebliebene immer noch ist, ein Territorium begrenzten Souverenitaets.

  87. Nun ich werde etwas eher reagieren. Es wird meine letzte Aktion ´sein, aber ich werde es wenn, noch im Vollbesitz meiner 110 Kilo( bei 1,80) machen.
    Pi wird wahrscheinlich (wenn es dann noch existiert) davon berichten, ohne zu wissen, dass ich das war.

    Aber da dann nichts mehr von mit erscheint. wird man vielleicht darauf schließen. Menschen rühr ich nicht an, außer denen, die sich mir in den Weg stellen sollten.

  88. Was ist eigentlich mit der Antifa?

    Die besteht hierzulande doch zu einem beträchtlichen Teil aus Deutschen. Und diese edelen Revoluzzer machen doch aus Eurer Sicht alles richtig, oder?

    Denen reißt leicht die Hutschnur und wenn ihnen etwas nicht passt, dann gehen sie vorbildlich „auf die Straße“ – und das ist ja so ziemlich die edelste Beschäftigung, die es gibt. Oft sogar gegen die Regierung, zum Beispiel, als Frau Merkel Gastgeberin des G20-Gipfels war. Heugabeln hatten sie zwar vermutlich nicht dabei, aber sie haben trotzdem einiges kaputt gekriegt.

    Wer solcherlei Verhalten bewundert, kann doch der Antifa beitreten. Was spricht dagegen? Bald ist ja auch wieder 1. Mai. Dass die Forderungen vielleicht nicht ganz mit den eigenen Wünschen übereinstimmen, muss doch kein Hinderungsgrund sein, da sie ja sowieso nicht erfüllt werden, und „Merkel muss weg“-Plakate gehen bestimmt auch bei der Antifa.

  89. Entgegen der verlogenen Propaganda von Merkels Seuchenkabinett rollt keine dritte Coronawelle mehr durch´s Land. Es rollen nur noch Wellen politischer Dummdreistigkeit über ganz Deutschland hinweg.
    Und die machen das Land kaputt und die Menschen krank.

    Derart krank, verkrüppelt und zerstört, was die Grippewelle, welche auch immer, nie vermochte,
    zumal es sich bei Corona auch niemals um eine „Pandemie nationalen Ausmaßes“ gehandelt hat,
    wie uns die Verbrecher aus Kanzleramt und Innenministerium in ihrem dauerhaften Greuelmärchen seit einem Jahr lang einzuimpfen versuchen.

    Es gab einmal Zeiten, da standen Teer und Federn bereit und solche Volkszertreter und Verräter wurden aus ihren Ämtern gezerrt und aus der Stadt gejagt. Heutzutage treten diese Schurken nicht einmal mehr ab und werden auch nicht abgewählt, weil der ganze Laden in Berlin durch und durch korrupt, verdorben und verrottet ist.

    Ein Umsturz kann nur noch von der Straße kommen.
    Dafür muss das zurecht erzürnte, aber viel zu geduldige Volk
    aber mehr als nur zivilen Ungehorsam an den Tag legen.
    Das Recht dazu hätte es.
    Wo Unrecht zu Recht gemünzt wird,
    wird Widerstand zur Pflicht!

  90. @ INGRES 26. Februar 2021 at 13:57:

    Ich weiß nicht recht, wie ich diesen Kommentar verstehen soll, aber auf die Gefahr hin, dass ich mich lächerlich mache: Das besorgt mich ein bisschen.

  91. Ich habe mal eine Frage: Was ist aus der Grippe geworden? Gehen die Grippekranken und Grippetoten in die Corona-Statistik ein?

    News zur Grippewelle 2020/2021. Nur 429 Grippe-Kranke in Deutschland bekannt – vor einem Jahr waren es über 79.000. Allgäuer Zeitung, 25.2.2021 https://www.allgaeuer-zeitung.de/leben/nur-429-grippe-kranke-in-deutschland-bekannt-vor-einem-jahr-waren-es-%C3%BCber-79-000_arid-227367

    Die Grippewelle 2020/2021 fällt ganz offensichtlich aus. Dem RKI sind weiter kaum Influenza-Fälle bekannt. Die News der Allgäuer Zeitung zur Grippe.
    Die Grippewelle 2021 bleibt in Deutschland weiter aus. Aktuell gibt es offiziell nur 429 Influenza-Fälle – vor einem Jahr waren es über 79.000 Fälle. Auch die Zahl der Todesfälle mit Influenza-Infektion sind sehr gering.
    ——————-
    Die halten uns alle für bekloppt! 🙂

  92. @ jeanette 26. Februar 2021 at 09:10

    wernergerman 26. Februar 2021 at 09:07

    Nie.
    —————–

    Nie und immer!
    Sie sind ja wieder heute bei bester Laune!

    ——————–

    Da hat er aber Recht, ich hätte das auch geantwortet – und mir ist heute echt noch keine Laus über die Leber gelaufen. „Gurgeltests und Pfizer Biontech oder Moderna“. Kein Interesse, wozu? Was wissen wir denn über die Folgewirkungen der Osmanenbrühe oder von Moderna? Eine bekannte YouTuberin spricht immer von der „Sumpfsuppe“ – der Begriff geht bei YouTube gerade noch durch, wenn sie es noch etwas deutlicher formuliert, wird ihr Account gesperrt bzw. gelöscht, weil sie schon einige „Strikes“ hatte. Es fehlt doch jede vernünftige Erprobungsphase, alles auf Druck der Politik hin mit vorläufiger Genehmigung durchgeboxt. Es könnte ja sogar Folgen zeitigen wie seinerzeit Contergan – und da war die Test- und Erprobungsphase deutlich länger.

    Ergo: Nie.

    Der Biologe Clemens Arvay mag zwar etwas verschroben aussehen, in der Sache liegt er m.E. aber völlig richtig:

    https://www.youtube.com/watch?v=gOdAQ6IVV1c

  93. @ Goldfischteich 26. Februar 2021 at 14:31

    Ich habe mal eine Frage: Was ist aus der Grippe geworden? Gehen die Grippekranken und Grippetoten in die Corona-Statistik ein?

    News zur Grippewelle 2020/2021. Nur 429 Grippe-Kranke in Deutschland bekannt – vor einem Jahr waren es über 79.000. Allgäuer Zeitung, 25.2.2021 https://www.allgaeuer-zeitung.de/leben/nur-429-grippe-kranke-in-deutschland-bekannt-vor-einem-jahr-waren-es-%C3%BCber-79-000_arid-227367

    Die Grippewelle 2020/2021 fällt ganz offensichtlich aus. Dem RKI sind weiter kaum Influenza-Fälle bekannt. Die News der Allgäuer Zeitung zur Grippe.
    Die Grippewelle 2021 bleibt in Deutschland weiter aus. Aktuell gibt es offiziell nur 429 Influenza-Fälle – vor einem Jahr waren es über 79.000 Fälle. Auch die Zahl der Todesfälle mit Influenza-Infektion sind sehr gering.
    ——————-
    Die halten uns alle für bekloppt! 🙂

    —————————————-

    Oder sie sind sich so sicher, dass ihre Holzhammer-Propaganda im Dauer-Stakkato auf allen Kanälen so gut gewirkt hat, dass keiner mehr auf die Idee kommen könnte, dass das plötzliche Ausbleiben anderer Standarderkrankungen nur den einen Grund hat, nämlich dass seit vielen Monaten, jeder, der ein bisschen hustet, automatisch zum Corona-Kranken erklärt wird.

    Ich hatte Sie übrigens letzte Nacht im Nüßlein-Thread noch was zu Frankreich gefragt, Goldfischteich. Nur falls Sie vielleicht nochmal reinschauen ….. Ich schätze Expertenmeinungen immer sehr.

  94. Abschiebungen: Antifa demonstriert für Vergewaltiger und Schläger
    Wien. Linksradikale Flüchtlingshelfer haben in der österreichischen Hauptstadt versucht, die Abschiebung mehrerer abgelehnter Asylbewerber nach Afghanistan zu verhindern. Unter den Abzuschiebenden befanden sich mehrere Männer, die wegen Vergewaltigung, Raub und Körperverletzung verurteilt worden waren. Weiterlesen auf jungefreiheit.de

    ….ist bei denen die „Hutschnur“ gerissen?

  95. @ Nuada 26. Februar 2021 at 14:15

    …..und „Merkel muss weg“-Plakate gehen bestimmt auch bei der Antifa.

    ———————-

    Wo denken Sie hin! Das ist DIE Merkel-Jugend. Diese vermummten Affenärsche lassen sich für Merkel vierteilen, weil sie die erklärte Lieblingskanzlerin aller Linken und Grünen ist! Da stoßen Sie offenbar doch manchmal an Grenzen des Verständnisses, Nuada, weil Sie die Vorgänge zu sehr entpersonalisieren und nur die großen Strukturen und treibenden Mächte hinter allem suchen. Personen spielen dennoch eine große Rolle und eine so fiese, hinterhältige Figur wie das empathielose Subjekt mit den toten Augen allemal, das eine derart abgefeimte Propagandalinie fährt, auf die immer noch viele hereinfallen – vom alten Mütterchen im Pflegeheim bis zum linksautonomen Revoluzzer. Auch wenn manche Ihrer verschwörungstheoretischen Ansätze durchaus zielführend sind – schließlich befinden wir uns gerade mitten in der größten Verschwörung gegen Recht, Anstand und Moral überhaupt -, verkennen Sie, dass Merkel wie keine zweite Person – frei nach Hannah Arendt – für die Banalität des Bösen steht.

  96. @Wernergerman:

    falsch, der Bitcoin hatte heute keinen Höchststand, sondern Tiefstand. Von 46.000 auf 37.000 herunter gekracht, weil Bill Gates wohl etwas negatives über Cryptowährungen faselte….

  97. @ HGS 26. Februar 2021 at 13:40

    „Den Deutschen“ – jedenfalls den offensichtlich meisten reisst niemals „die Hutschnur“.
    „Die Deutschen“ warten lieber ab, bis jemand von außen kommt und sie befreit – um später zu behaupten er hätte von nichts gewußt und/oder man konnte ja nicht handeln, weil… und dann werden abertausend fadenscheinige Gründe aufgeführt.

    —————

    Einspruch euer Ehren!:

    Ich muss es immer wieder sagen, auch wenn viele so tun, als wären nur drei, vier Deutsche gegen Merkels Corona-Regiment: Millionen sind dagegen! Es ist noch nicht die Mehrheit, doch es sind Millionen, die Querdenken zum Teil schon über 561 regionale Untergruppen in Deutschland erreicht. Und dann gibt es ja noch die vielen, die davon gar nichts wissen und nicht vernetzt sind. Alles andere ist Nonsens. Doch überall, in nahezu jedem kritischen Forum, lesen wir massig Kommentare wie „die Deutschen lassen alles mit sich machen“ oder „die Deutschen wachen nie auf“ oder „alle lieben Sie ja Merkel“ etc. Doch das ist großer Quark.

    Woher kommt diese in meiner Sicht total verrückte Diskrepanz? Die Propaganda des Systems Merkel ist darauf ausgerichtet, Kritiker der Regierung in die gefühlte Vereinzelung zu treiben, das war schon 2015 bei der totalen Grenzöffnung für jeden Kriminellen aus der 3. Welt so, indem man den Menschen pausenlos auf allen Kanälen ins Hirn hämmert, dass 99 % alles ganz dufte fänden. In Wahrheit ist unsere Gesellschaft tief gespalten. Inzwischen fast 50:50. Nur: Die, die Corona für eine der Beulenpest ähnliche Todesseuche halten, sind felsenfest davon überzeugt, dass sie die erdrückende Mehrheit seien – das Werk der omnipräsenten Mainstreammedien. Von den Kritikern aber sind 80 % felsenfest davon überzeugt, dass sie eine winzige Minderheit wären – wie oben ebenso das Werk der omnipräsenten Mainstreammedien. Mensch, was ist das für eine perfekt funktionierende Propaganda, sowas hat es nie zuvor in der Menschheitsgeschichte gegeben!

    Wo man indes mit der Kritik ansetzen könnte: Auch die vielen, vielen Maßnahmen-Kritiker sind wiederum in zwei Lager gespalten. Das fängst schon in den – liebevoll gemeint – Kuhkäffern meiner Gegend an. Die eine Hälfte möchte weiter ganz friedlich bleiben, nur der Wahrhaftigkeit zu Diensten sein und auch noch die andere Backe hinhalten, wenn die Staatsmacht sie auf die eine schlägt. Und dann gibt es die, die einen etwas „herzhafteren“ Kurs bevorzugen würden und das Beispiel von Frank in Dresden nicht uneben fanden. Ich zähle zu letzteren und glaube nicht, dass man allzu viel erreicht, wenn man zu brav bleibt. Man kann „draußen“ noch so gute wissenschaftliche Belege anführen, bevor man wieder am heimischen PC sitzt, hat der Merkelsche Propagadaapparat die Unbedarften bereits wieder mit neuer Propaganda zugetextet. Die sind da sehr kreativ: immer neue Wellen, immer neue Mutanten und alle sind – jedenfalls die üblichen Hackfressen wie Drosten, Wieler und Lauterbach – immer wieder aufs Neueste sehr beunruhigt und tief besorgt. Mistgabeln und Dreschflegel sind, so meine ich, nicht immer und per se verkehrt. Mehr möchte ich dazu nicht ausführen.

  98. Wuehlmaus 26. Februar 2021 at 14:43

    „55% meinen, die Maßnahmen der Regierung wären nicht rigide genug, 45% sind mit den Maßnahmen einverstanden“, dann frage ich mich, was passt da nicht zusammen? 100 % finden das alles mindestens in Ordnung? Echt jetzt, 100 Prozent?

    Treffen Sie keine kritischen Menschen „drüben“, den ganzen Tag nur Angepasste? Das nehme ich Ihnen so drastisch nicht ab.
    ————
    Ich treffe bei uns, z.B. auf dem Wochenmarkt, nur, ausschließlich! Leute, denen das reicht. Selbst Ärzte hier sagen das, mit dem Zusatz: Sag es aber nicht weiter, sonst bin ich am Ar$ch!

    Die Ergebnisse der Umfrage, oben, beziehen sich nicht auf Entweder – oder, sondern das heißt, daß hier von der Regierung vor aller Öffentlichkeit mitgeteilt wird, was man so im unterirdischen Verteidigungsrat in Erwägung zieht. Die nie näher charakterisierten Wissenschaftler, wahrscheinlich Synonym für Virologen, Epidemiologen und andere Theoretiker des absoluten Virus, reichlich geschmiert von Big Pharma, empfahlen dem Staatspräsidenten einen mindestens dreiwöchigen Lockdown in ganz Frankreich, Impfpflicht, Impfpaß und Anordnung, daß Zugang zum Leben nur noch Besitzer von Impfpässen haben sollen. Die Ironie dabei ist, daß überhaupt nicht genug Impfstoff vorhanden ist.

    Da sich Emmanuel Macron, seit Mai 2017, im permanenten Wahlkampf zur Wiederwahl befindet, hört er auf seine Klientel und beläßt es bei Sperrstunde von 18 Uhr bis 6 Uhr und der Beibehaltung der Schließung von Gaststätten und kulturellen Einrichtungen. Das sind ökonomisch marginale Gruppen von maximal zwei Millionen Leuten, die getrost krepieren können, weil sie auch nicht seiner Wählerschicht angehören, alles andere Wählen als die Macronisten-Partei.

    55% meinen, die Maßnahmen der Regierung wären nicht rigide genug, wollen also einen Lockdown in ganz Frankreich. 45%, wissend, daß ihre Wünsche nach Öffnung der Kultur- und Gaststättenbetriebe eh nicht in Erfüllung gehen, sind froh und damit einverstanden, daß die bisherigen Maßnahmen beibehalten und nicht verschlimmert werden.

    Es ging also bei der Umfrage nur um Lockdown oder Beibehaltung der jetzigen Maßnahmen, nicht etwa um Knechtschaft oder Freiheit. 🙂

  99. koelsche Jung 26. Februar 2021 at 15:12
    @Wernergerman:

    falsch, der Bitcoin hatte heute keinen Höchststand, sondern Tiefstand. Von 46.000 auf 37.000 herunter gekracht, weil Bill Gates wohl etwas negatives über Cryptowährungen faselte….
    Irrelevant. es war auch am Montag 57 000. Kleine, unbedeutsame Fluktuationen der wird steigen um so mehr FED drucken wird, desto hoecher wird der steigen. Zum Midsommer bestimmt 80 000.
    Das Problemist- die,die das Fiatgeld haben, wissen nicht wohin mit dem Altpapier. Und kaufen alles was noch zu kaufen gibt.
    Stellt euch vor- nichts, total nichts, was gar nicht existiert ,kostet $37 000!

  100. Stellt euch vor- nichts, total nichts, was gar nicht existiert ,kostet $37 000!

    ist so gesehen auch nichts neues, wie Aktien von irgendwelchen Luftikus Internetbuden, wo maximal ein Büro angemietet ist und ein PC drin steht.

    Aber Bitcoin die Höhe, da wird einem schwindelig, ja……verheisst nichts gutes! Ich investierte lieber in mein Betongold. Für Bitcoin bin ich zu feige oder zu dumm.

  101. Nuada 26. Februar 2021 at 14:30

    Nein, das ist kein Grund zur Sorge- Das ist nur die logische Konsequenz, wenn es keine andere Möglichkeit mehr gibt. Aber dann bekommt das System ein wenig zurück von dem was es eigentlich zu 100% verdient. Und das hei0t nur, dass ich nicht einfach so gehen werde. Denn ich falle nicht freiwiílig dem verrottetsten System aller Zeiten zum Opfer.

  102. Goldfischteich 26. Februar 2021 at 15:21

    Ergänzung:
    Auch unter den Befürwortern des Lockdown sollte man differenzieren. Es kursiert, jetzt vor allem ausgehend von Anne Hidalgo, OB von Paris, die Vorstellung, daß man drei Wochen Lockdown macht und dann kann alles wieder geöffnet werden, weil Corona im Griff ist. Jeder weiß, daß es nicht so geht, aber viele wollen daran glauben und stimmen deshalb für den Lockdown.

    Du kannst zusammenfassend davon ausgehen, daß nichts, aber gar nichts etwas mit der Gesundheit der Bürger zu tun hat, dann würden sie sich nämlich auch (!) um die Opfer der Maßnahmen kümmern. Selbstmordgefährdung ist im Vergleich zum Februar 2020 um 34% gestiegen, dann alle sonstigen physischen und psychischen Krankheit durch körperliche, geistige und seelische Verelendung. Nichts dergleichen interessiert die Regierung Frankreichs, es geht ums Impfgeschäft und um die Gängelung und Unterdrückung der Bürger.

    Die Klientel des Emmanuel Macron weiß sich anders zu helfen. Die macht ihre Zusammenkünfte und Feste, die profitiert von den Maßnahmen finanziell, die gehört zu den Eliten, den „Anywhere“.

    Dein Goldfischteich, „Somewhre“, nämlich solide und unverrückbar eingelassen in die Erde und bestückt mit Fischen und Fröschen.

  103. INGRES 26. Februar 2021 at 15:35

    Und das System verdient das eigentlich schon jetzt. Denn es ist doch unerträglich was für ein minderwertiger Schweinedreck 25% der Menschen die arbeiten ausbeutet. Aber Gewalt macht derzeit keinen Sinn. Die kommt dann eben von selbst.

  104. Übrigens eine Hutschnur wird mir niemals reißen. Für mich persönlich interessieren mich die Maßnahmen nicht. Lediglich Schwimmen und ins Fitness kann ich nicht mehr. Aber da hat man Sonderkündigung und die Hanteln hab ich auch zu Hause. Nur Schwimmen war schon wichtig, aber ich halte mein Gewicht auch so.

  105. Wuehlmaus 26. Februar 2021 at 15:00
    @ Nuada 26. Februar 2021 at 14:15
    Wo denken Sie hin! Das ist DIE Merkel-Jugend. Diese vermummten Affenärsche lassen sich für Merkel vierteilen, weil sie die erklärte Lieblingskanzlerin aller Linken und Grünen ist!
    ————-

    Antifa Zeckenbiss
    https://twitter.com/AZeckenbiss

    q.e.d.

  106. @ Goldfischteich 26. Februar 2021 at 15:38

    Du kannst zusammenfassend davon ausgehen, daß nichts, aber gar nichts etwas mit der Gesundheit der Bürger zu tun hat …..

    ———————

    Davon bin ich, natürlich von der deutschen Situation ausgehend, zuletzt im März 2020 ausgegangen. Also dass es hier um den Gesundheitsschutz des Staatsvolkes ginge. Und mir war instinktiv immer klar, dass es sich in anderen Hardliner-Staaten wie Österreich oder Frankreich nicht anders verhalten kann.

  107. Die Klientel des Emmanuel Macron weiß sich anders zu helfen. Die macht ihre Zusammenkünfte und Feste, die profitiert von den Maßnahmen finanziell, die gehört zu den Eliten, den „Anywhere“.

    Dein Goldfischteich, „Somewhere“, nämlich solide und unverrückbar eingelassen in die Erde und bestückt mit Fischen und Fröschen.

    ———————

    Das gefällt mir, liebe Goldfischteich! Zumal ich hier – etwa in meinem AfD-Kreisverband – immer gesagt habe, dass wir den „Somewheres“ und nicht den „Anywheres“ Gesicht und Stimme geben müssen. Hier war das relativ unstrittig, es ist eine Region der sogenannten kleinen Leute mit ehemals viel klassischer Arbeiterschaft. Ich weiß indes nicht, ob ein Meuthen das unterschreiben würde, ja hätte sogar massiven Zweifel daran.

  108. @ hansa 26. Februar 2021 at 15:50

    Die Deutschen Schlafen Tief, und Fest.
    Das ist die Realität.
    Traurig aber war……

    ——————

    Und ich bezweifle das und halte es für eine gigantische Propagandalüge, der leider auch viele aufsitzen, die längst begriffen haben, was gerade passiert, siehe meinen ausführlicheren Kommentar in diesem Thread (Wuehlmaus 26. Februar 2021 at 15:19).

  109. Wuehlmaus 26. Februar 2021 at 15:53
    Jörg Meuthen profiliert sich täglich als „Anywhere“, er bezieht daraus sein Selbstbewußtsein. Wer wie ich seinerzeit im Berufsleben tatsächlich und konkret immer „anywhere“ war, nämlich auf fünf Kontinenten arbeitete, der sieht deutlich, welch ein armer Wicht Jörg Meuthen ist.

  110. @ INGRES 26. Februar 2021 at 13:57:
    @ Nuada 26. Februar 2021 at 14:30
    Ich weiß nicht recht, wie ich diesen Kommentar verstehen soll, aber auf die Gefahr hin, dass ich mich lächerlich mache: Das besorgt mich ein bisschen.
    _______________
    Mich auch Nuada.
    Lieber INGRES machen Sie bitte keine Dummheiten. Wir sitzen alle im selben Boot.
    Seien Sie glücklich, dass Sie zu den Aufgewachten gehören.
    Wenn die Psyche auch manchmal schwach ist, gehen Sie in den Wald und atmen tief die gute Waldesluft ein und wieder aus und hören auf das Gezwitscher der Vögeln evtl. hämmert auch ein Specht weit oben auf dem Baum.

    https://www.japan.travel/en/de/story/waldbaden-shinrin-yoku/

  111. @ Wuehlmaus 26. Februar 2021 at 15:00:

    Kann sein, dass die Antifa derzeit nicht mit „Merkel-muss-weg“-Plakätchen rumrennt, weil das schon die Gegenseite tut. Ehrlich gesagt habe ich aber tatsächlich keine Ahnung, was die Antifa fordert, wenn sie zum Beispiel am 1. Mai vorbildlich revolutionär auf die Straße geht. Aber die Forderungen sind ja auch nicht wichtig, weil sie sowieso nicht erfüllt werden. Von „Merkel-muss-weg“-Plakaten geht Merkel nicht weg und von „Nazis raus“ gehen Nazis nicht raus. Man könnte auch „Freibier für alle“ auf die Plakate schreiben.

    Ich weiß übrigens sehr wohl, dass es immer Menschen sind, die einen Willen haben, niemals Strukturen wie „die Märkte“ oder „die Pharmaindustrie“ oder „der Islam“. Nur gehört die Bundeskanzlerin nicht der Personengruppe an, die mich interessiert. Oder anders ausgedrückt: ich empfinde sie nicht als satisfaktionsfähig 😎 Aber die Merkelei hat sich ja in einem guten halben Jahr sowieso erledigt. Ich fürchte nur, wir werden dadurch keinen Unterschied feststellen.

    Ich finde es übrgens sehr beeindruckend, wie Sie unermüdlich gegen das depressive Deutsche-sind-doof-Genörgel angehen, das hier in Endlosschleife rausgehauen wird. Es ist böswillige Feindpropaganda und es ist sachlich falsch.

    Auch die Vorstellung, dass es einfach nur eine gerissene Hutschnur braucht, um schnell eine Regierung zu entfernen, ist unendlich naiv. Regime Change ist möglich, das hat man ja schon gesehen, aber es steckt neben sehr viel Geld und sehr etabliereten machtvollen Strukturen auch sehr viel Organisation, ein wohlwollendes Echo der Weltpresse dahinter. Und es sind immer Psychopathen oder Militärs dabei, die bereit sind, brutale Gewalt (Gaddafi) auszuüben oder zumindest glaubhaft anzudrohen.

    Die meisten Leute sehen aber nur die friedlichen Trottel, die als Fassade auf die Straße gehetzt werden, wundern sich, warum das bei uns nicht auch funktioniert, und kommen zum Schluss, dass unser Volk der letzte Abschaum ist, der nicht mal so etwas zustande bringt.

    Das ist schade. Aber Sie sind nicht so, und das ist schön.

  112. Aus vielen persönlichen Gesprächen mit dem Grundtenor „Uns geht es doch gut!“ ziehe ich den Schluß, dass das mit Aufstand, Kragenplatzt unw. nix wird.

    Erst wenn Merkeldeutschland am Boden zerschellt darniederliegt, wird der lachende Dritte, der ISIS, dafür sorgen, dass im énergielosen Postmerkeldeutschland einige ethische Restdeutsche vielleicht auf die Idee kommen werden, hmmm… etwas ist wohl gehörig schiefgelaufen.

    Zum Glück liegt für mich und meine Familie das freie Polen um die Ecke.

  113. @ Nuada 26. Februar 2021 at 14:15

    Die Antifa verteidigt heute Merkel
    27.03.2018
    „In Hamburg protestieren 1500 Gegendemonstranten
    gegen 300 Merkel-Kritiker.“
    Von Doppelmoppler 😉 Bernhard Sprengel*, dpa
    https://www.shz.de/regionales/hamburg/merkel-gegner-und-antifa-anhaenger-treffen-aufeinander-id19434171.html

    *DPA-Journalist Sprengel schreibt auch über Dutschke
    https://www.watson.de/deutschland/die%20gr%C3%BCnen/347753971-40-todestag-von-rudi-dutschke-haette-er-bei-den-gruenen-karriere-gemacht

  114. @ Nuada 26. Februar 2021 at 16:08

    @ Wuehlmaus 26. Februar 2021 at 15:00:

    Aber die Merkelei hat sich ja in einem guten halben Jahr sowieso erledigt.

    ———————–

    Davon bin ich halt gar nicht überzeugt. Entweder sie wird inständig von allen Systemparteien und ihren Hofmedien gebeten, angesichts der besonderen, bedrohlichen Situation mit den schrecklichen Mutanten an jeder Häuserecke als bewährte Kraft doch nochmal ein paar Jährchen dranzuhängen und sie wird „schweren Herzens“ und aus „Verantwortungsbewusstsein“ zustimmen, oder sie lässt hier durch eine Attrappe wie Laschet weiterregieren und erteilt die Kommandos, ähnlich wie sie das mit Pfuschi in Brüssel handhabt. Diese Frau wird man nur los, indem man sie vor Gericht bringt. Nur ist das nicht einfach, weil sie in der Justiz wie überall ihre Leute sitzen hat. Es handelt sich um eine größenwahnsinnige Diktatorin, deren geisteskranke Selbstüberschätzung, verbunden mit unbegreiflicher Chuzpe, rapide fortschreitet. Und ihr propagandistisches Geschick ist weiterhin immens. Sie versteht es vorzüglich, schwache und unentschlossene Gemüter einzuseifen und einzusacken.

  115. @Nuada:

    glauben Sie wirklich, die Antifa lief JEMALS mit Merkel-muss-weg-Plakaten rum???? Das wüsst ich aber. Nicht mit PEGIDA verwechseln, die guten und mutigen Dresdner.

    Die Antifa hat wahrscheinlich so Sprüche drauf wie „Festung Europa zerstören“ etc, meine ich hätte bei den Ösis in Wien so etwas gesehen.

  116. Ergänzend zu meinem Kommentar von 16:08 und um eventuelle Missverständnisse auszuschließen: Ich wollte natürlich nicht sagen, dass wir einen Regime Change mit den üblichen Methoden machen sollten. Das wäre lächerlich. das geht nicht!

    Ich wollte nur beschreiben, wie das funktioniert, und klarstellen, dass wir dazu nicht in der Position sind. Das heißt: Es ist keine Schande für uns, dass das nicht funktioniert. Gerissene Hutschnur reicht nicht. Das ist noch nicht einmal notwendig.

  117. Wenn du dir heute mal ein Gespräch zweier Lehrer anhörst, dann weißt du, was die Stunde geschlagen hat. Hier ist (ohne, dass ein Wunder geschieht) nix mehr zu retten

    Solch eine Verblödung ist unumkehrbar …

    Das heißt: Ein Reset wäre tatsächlich nötig, da die links-grünen Politniks alles geschrottet haben. Allerdings … dürfte ein solcher Reset auf gar keinen Fall von den uns beherrschenden Freimaurern ausgehen …

  118. @ koelsche Jung 26. Februar 2021 at 16:43:

    glauben Sie wirklich, die Antifa lief JEMALS mit Merkel-muss-weg-Plakaten rum????

    Nein, eher nicht, obwohl die Antifa nicht gerade CDU-affin ist. Es war nicht ganz ernst gemeint – auch der Vorschlag, der Antifa beizutreten, war das übrigens nicht 😉

  119. @ Nuada:

    Was halten Sie davon?

    „Es ist der ganz persönliche Charakter eines Menschen, der sein Wirken in einem ganz bestimmten System bestimmt.“

    Habe ich gerade in einem Leserkommentar auf der „Achse des Guten“ gelesen und finde es nicht verkehrt.

  120. Nuada 26. Februar 2021 at 09:49

    Es reicht natürlich nicht, nur auf die Straße zu gehen, wie es in der DDR der Fall war, das war damals ein Kindergeburtstag gegen heute. Nein die Masse muß´zur Gewalt bereit sein und das eigene Leben zu opfern. Aber dann kann es auch gegen Polizei und Militär klappen, aber eben mit Opfern. Aber ich glaube nicht, dass eine solche Situation schnell entstehen wird.
    Und alleine mach ich nur was, wenn es keine andere Möglichkeit mehr gibt. Aber das kann den Betrieb eine Zeit lang stören. Und ich schließe nicht aus, dass es einige kleine individuellen Aktionen geben kann. Ändern werden die nichts, aber die lassen sich auch nicht wegsteuern.

  121. Ich möchte im übrigen auch darauf hinweisen, dass ich im persönlichen Umfeld bisher keinerlei Anlaß zu Gewalt sehe. Es kommt keine Aggression auf.
    Aber wenn ich Merkel nur sehe (PI veröffentlicht immer wieder Fotos von ihr), dann möchte ich schon zuschlagen, auf Frau würde ich keine Rücksicht nehmen. Das selbe gilt für v. d Leyen, diese eiskalten Weiber, die man am linken kleinen Finger verhungern lassen kann und die zu Macht über Männer gekommen sind, Unglaublich, einer Frau Macht und damit auch über Männer zu geben.

  122. klimbt 26. Februar 2021 at 13:43

    @aktenzeichen
    (….)

    Ich wollte nicht Ihren üblichen Schaum von „dem schönsten Deutschland, das wir ja hatten“ und wo die Mehrheit Ihrer Auffassung nach zufrieden ist, lesen, sondern Sie sollten die Quelle für Ihre Propaganda benennen!

    Das ist nämlich die übliche Masche von Ihrer Seite, als auch einiger anderer Mainsteram-Trommler wie ein erich-m, Kirpal, Eistee….

    Bitte nochmals die Quelle für Ihre Behauptung: „Auch die Börse verzeichnet einen neuen Höchststand“

    …und zu Ihrer Meinung über die AfD (Zitat:) „Glaubhafte Altzernativen aufzeigen und den Bürger davon zu überzeugen – nur das ist der Weg zum Erfolg.“

    Das tut die AfD durchaus! Und NOCHMALS NEIN(!), die AfD muss sich als Oppositionspartei nicht den Coronagläubigen anbiedern, auch wenn Sie von diesem Standpunkt nicht abrücken wollen!

    Eine Opposition, die vehement von den Einheitsmeinungsparteien und den linken Qualitätslügenmedien bekämpft wird, würde sang und klanglos untergehen, wenn sie sich diesen angleicht. Das ist eben auch der Denkfehler des Herrn Meuthen! Koalitionspartner kann und wird es für die AfD bei dieser jetzigen Parteienlandschaft und den medial vorgegebenen Meinungskorridoren nicht geben!

    Und das ist auch gut so, ansonsten würde die AfD ihre hartgesottenen Stammwähler verlieren. Eine windelweiche opportunistische FDP geht ja bereits diesen Weg und man sieht, was dabei herauskommt! Unwählbar!

  123. Wuehlmaus 26. Februar 2021 at 17:07:

    „Es ist der ganz persönliche Charakter eines Menschen, der sein Wirken in einem ganz bestimmten System bestimmt.“

    Habe ich gerade in einem Leserkommentar auf der „Achse des Guten“ gelesen und finde es nicht verkehrt.

    Ja, dem stimme ich auch zu. Aber man kann nicht erwarten, dass sich in einem Millionenvolk kein einziger mit einem Charakter finden lässt, den man für eine Spitzenposition in diesem System braucht, tatsächlich sollen es ungefähr 2 Prozent sein. Frau Merkel hat offenbar den passenden Charakter, aber falls sie sterben sollte, findet sich problemlos ein anderer. Ich gehe davon aus, dass sie sich wirklich zurückzieht, aber einen Unterschied macht das nicht.

    Ich glaube nicht, dass wir die voll ausgereifte NWO noch verhindern können – sie machen derzeit in so rasantem Tempo Nägel mit Köpfen, dass sogar alten Verschwörungstheoretikern, die das schon seit Jahr und Tag predigen, die Spucke wegbleibt. Es wird kaum noch die Fassade gewahrt. Aber ich bin fest davon überzeugt, dass wir als Volk die NWO überleben können.

    @INGRES:

    Ich glaube nicht, dass Gewalt das geeignete Mittel der Wahl ist, wenn die andere Seite ein bewaffnetes Heer aus Polizei und Militär zur Verfügung hat.

  124. „Wann reißt die Hutschnur der Deutschen?“
    ——————————————————

    Häääää ?

    Welche Hutschnur bitte sehr ???????

    „Der Hut des Deutschen“ ist doch schon längst verpfändet und konfisziert (vergesellschaftet).
    Der klapprige „Deutsche“ ist nur noch gefangene Melkkuh und Manövriermasse der „Regierenden“.

    5nachZwölf, Sense, Ende, Aus-MickeyMaus…..
    Doischelan habe nachhaltisch- fertisch !

    † † †

  125. Wir werden sehen, wie die Wahlen am 14ten März ausgehen. Ich mach mir allerdings nicht viel Hoffnung.
    Eher bei den Landtagswahlen am 26sten Sept. Aber leider findet die Bundestagswahl am selben Tag statt.
    Dadurch wird sie nicht gepuscht durch VORHER stattfindende Landtagswahlen in Mitteldeutschland.

  126. Bei der nächsten Wahl werden wir lauter Diagramme und Zahlen sehen und uns fragen, wie das alles überhaupt noch möglich ist. Es wird viele herbeigesehnte Briefwahlen geben mit dementsprechendem Ergebnis. Danach wird hier zurecht geschimpft und dann passiert nichts weiter als:

    Der ganz normale Wahnsinn.
    Bis zum Ende. Wie immer das auch ausgehen mag.

  127. Es wird nicht mehr lange dauern und der Kessel platzt..

    …dann sollten Dich die „Corona-Vopos“ warm anziehen, ich denke die Jagd geht dann andersrum..und sie bekommen das was sonst nur von grünrotlinken Nichtsnutzen bekommen, nämlich gewaltig die Hucke voll…

  128. Nur mal hier ein Beispiel von vielen: So ca. 20-25 Friseurinnen demonstrieren, ein paar Leute schauen zu, sonst nix.
    Wo sind die solidarischen Menschen, die solchen kleinen Demogrüppchen zur Seite stehen und mitmachen? Wo sind die Lockdown-/Corona-Müden, die Corona-Kritiker, die Querdenker? Wieso werden diese kleinen Demogrüppchen nicht von der Bevölkerung unterstützt?
    .
    Video | Nach Lockerungen für Friseure
    Kosmetikerinnen fordern Gleichbehandlung in Brandenburg
    26.02.21 | 19:41 Uhr

    https://www.rbb24.de/politik/thema/corona/av7/video-brandenburg-demo-kosmetikerinnen-friseure-frankfurt-oder.html

  129. @ Thorsten Wirsing 26. Februar 2021 at 09:14
    „Ioannis P. (35, Name geändert) beklaute sogar eine betende Frau …
    …Aufgrund der guten Personenbeschreibung konnte …ein 35-jähriger Algerier …“

    Warum „Name gaendert“… liebe luegenpresse…zu „ioannis aus algerien“.
    also ein grieche, der in einer christlichen krieche betende beklaut…
    IHR LUEGENPRESSER habt euer schlechte image SELBST VERDIENT !

  130. Nuada 26. Februar 2021 at 19:09

    (…)
    Ich glaube nicht, dass wir die voll ausgereifte NWO noch verhindern können – sie machen derzeit in so rasantem Tempo Nägel mit Köpfen, dass sogar alten Verschwörungstheoretikern, die das schon seit Jahr und Tag predigen, die Spucke wegbleibt. Es wird kaum noch die Fassade gewahrt.
    (…)

    *************************************

    Wer hatte die P(l)andemie auf dem Schirm? Ich denke kaum jemand. Selbst diejenigen nicht, die den Aluhut tief gezogen haben. Alles Mögliche wurde in Betracht gezogen, mit welchen Mitteln man die Zielgeraden erreichen würde oder könnte. Aber das?

  131. Rheinlaenderin 26. Februar 2021 at 21:24
    Nur mal hier ein Beispiel von vielen: So ca. 20-25 Kosmetikerinnen demonstrieren, ein paar Leute schauen zu, sonst nix.
    Wo sind die solidarischen Menschen, die solchen kleinen Demogrüppchen zur Seite stehen und mitmachen?

    Die schmeißen immer noch Teddybären.

  132. Rheinlaenderin 26. Februar 2021 at 21:24
    Nur mal hier ein Beispiel von vielen: So ca. 20-25 Friseurinnen demonstrieren, ein paar Leute schauen zu, sonst nix.
    Wo sind die solidarischen Menschen, die solchen kleinen Demogrüppchen zur Seite stehen und mitmachen?“
    *******************
    Propaganda und brutale Gewalt auf allen Gebieten sorgen für Ruhe. Einige Berufe werden mit Extrazahlungen still gehalten. Gerichte und Medien urteilen rabiat Opposition in die Schranken. Die meisten sind lohnabhängig, risikolos und an den Problemen Selbständiger und Arbeitgeber nicht interessiert. Bier ist im Kühlschrank, Fernseher läuft, draußen ist sowieso abends noch kalt, und Impfen ist sowas von solidarisch….
    Welche Hutschnur?

  133. Also wenn hier 25 Friseurinnen demonstrieren, da wär aber sofort dabei, zumal ich da (gegen sonst) je mit der verbindenden Kommunikation beim Thema keine Schwierigkeiten hätte. Da hätte ich ja ein Heimspiel. Sonst muß man sich bei Frauen ja immer was einfallen lassen, was man sagen soll. Aber das wär ja die Gelegenheit über die reine Wissenschaft.

  134. Bayrischer Freigeist 26. Februar 2021 at 19:34
    Wir werden sehen, wie die Wahlen am 14ten März ausgehen. Ich mach mir allerdings nicht viel Hoffnung.“
    *******************
    Die Grünen haben sich bisher vornehm zurück gehalten und immer zu allem nur etwas geknickt. Die beste ScheinOpposition die es je gab. Wer meint, mit Mekels Ende wird alles wieder gut….
    Es wird grausam!

  135. Stellt euch vor die Medien hätten von Anfang an berichtet:
    Illegale Einwanderung fordert Menschenleben.

    Wie ruhig das dann hier wäre…

  136. Vrrmtlich nie mehr, denn sonst hätte der deutsche
    Michel diese GG-verletzende Nomenklatura lângst
    zum Teufel gejagt.

  137. @INGRES
    Schließe mich den anderen an: Ich würde lieber öfter in der Kommentarspalte von Ihnen lesen, als nur noch einmal in einem Artikel über Sie.

    Nuada 26. Februar 2021 at 19:09:

    „Ich glaube nicht, dass wir die voll ausgereifte NWO noch verhindern können – sie machen derzeit in so rasantem Tempo Nägel mit Köpfen, dass sogar alten Verschwörungstheoretikern, die das schon seit Jahr und Tag predigen, die Spucke wegbleibt.“

    Das stimmt leider. Möglicherweise soll etwas noch schneller an die Wand gefahren werden, als dies ansonsten geschehen wäre.

    Es wird kaum noch die Fassade gewahrt.

    Trotzdem wird penibel darauf geachtet, dass nur die Beschaffenheit der Fassade(n) eine Rolle spielt. Das Gebäude – oder zumindest das Grundgerüst – steht nicht zur Debatte; geschweige denn die Insassen jenes Gebäudes.

    Aber ich bin fest davon überzeugt, dass wir als Volk die NWO überleben können.

    Davon bin ich ebenfalls fest überzeugt.

Comments are closed.