Von PETER BARTELS | Jeden Morgen gegen Sieben geht im Süden Deutschlands die Sonne auf. Ein netter junger Mann legt in seinem Schweizer Homestudio los: „Die andere Sicht: Unabhängig, kritisch, gut gelaunt!“ Sein Name: Roger Köppel, Chefredakteur der WELTWOCHE. Friedrich Schiller hätte seine Freude an diesem Wilhelm Tell anno 2021.

“Vorgestern” forderte „Tell“ Klöppel alle Schweizer Gastronomen auf, ab 1. März ihre Restaurants wieder zu öffnen. Egal, ob die Polizei kommt. Gestern geißelte er den Lockdown als eine Tyrannei, von Tyrannen, die unsere Freiheit auf dem Altar der Gesundheit opfern. Heute entlarvt er die Moral-Meuten dieser Welt mit Noah aus der Bibel als intelligente Idioten, die sagen: “Reißt Churchill, Abraham Lincoln, Thomas Jefferson vom Sockel, das sind ja fürchterliche Rassisten.”

“Tell“ Köppel: „Dabei steht schon in der Bibel: Noah war ein frommer Mann und ohne Tadel zu seinen Zeiten“. Zu seinen Zeiten eben!! Zu anderen Zeiten, folgert Köppel, wäre Noah vielleicht als übler Geselle angesehen worden. Die Bibel mit ihrer Weisheit will uns aber sagen, dass man Menschen immer in der Zeit beurteilen muss, in der sie gelebt haben. Dann schießt Köppel mit dem Armbrust-Pfeil mitten durch den Apfel: „Hört auf damit, Menschen von früher nach den Moralvorstellungen von heute zu be- und verurteilen. DIE Zivilisationskrankheit der Gegenwart”.

Wer ist dieser Mann (56), der täglich den Schweizer Politikern frei nach Wilhelm Tell den Apfel vom Kopf schießt, einen “Apfel”, den auch jeder deutsche Politiker seit langem balanciert? Mutter Sekretärin, Papa Maurer, Sohn Studium Politische Philosophie, Wirtschaftsgeschichte, verheiratet mit einer Vietnamesin, vier Kinder, Wohnort Küsnacht (ja, ja Herr Poet!), Chefredaktor WELTWOCHE (auch mal zwei Jahre Chefredakteur WELT), Nationalrat für die Schweizer Volkspartei (SVP) für den Kanton Zürich. Den SVP-Vorsitzenden Blocher nannte er mal eine „Kernfusion von Margaret Thatcher, Ronald Reagan und Franz Josef Strauß“.  Ansonsten Trump-Fan, „Journalist des Jahres“, „Ludwig Erhard-Preisträger“ und  (natürlich!!) Hassfigur aller Roten, Grünen und Sozis in der Schweiz, man lese nur das unterschwellige Raunen der Rabulisten von Wikipedia..

Die Corona-Tyrannen

Jedenfalls darf Roger Köppel schon lange nicht mehr die deutschen Talkshows mit seinem gesunden Menschenverstand der verlogenen Lächerlichkeit überführen; Köppel nennt stets Ross und Reiter, wie gestern in seiner Morgenandacht für die Freiheit: „Der Lockdown (ist) ein bösartiges, politisches Verbrechen … (Es gibt) keinen Grund, dass eine Regierung ihre Bürger einschließen kann … Keine Legitimation, dass man sie daran hindert zu arbeiten … Dass man Tausende in die Staatsabhängigkeit treibt … Ihnen die Möglichkeit nimmt,  ein selbstbestimmtes, würdevolles Leben zu gestalten …“

Oder: „Ich kenne gestandene Unternehmer, die müssen jetzt Bettelbriefe schreiben an die Bundesräte (Bundestagsabgeordnete), damit die ihnen Geld bezahlen für die Schäden, die sie (die Politiker) angerichtet haben … Ein kollektives Stockholm-Syndrom – man muss dem Geiselnehmer noch dankbar sein, dass er der Geisel was zu essen bringt … Man beraubt die Menschen elementarer Menschenrechte, das Recht auf Arbeit, das Recht auf sinnvolle Lebensgestaltung.“

Oder: „Wenn Sie unter 50 sind, unter 40, unter 30 ohne Vorerkrankungen sind, dann ist diese Pandemie nicht gefährlicher als eine Fahrt mit dem Auto von Zürich nach Bern … Das Risiko, dass Sie an Covid 19 sterben könnten, liegt beim Bruchteil eines Prozents… Man kann nicht auf Grund solcher Statistiken eine ganze Gesellschaft einsperren… Der Lockdown ist Tyrannei und die Leute, die Lockdown verordnen, sind Tyrannen … Die Corona-Tyrannen opfern die Freiheit auf dem Altar der Gesundheit …“

Und: „Sie zerstören damit die Gesundheit der Gesunden – sie machen die Gesunden krank … (Aber) mit dem Lockdown kann der Politiker sagen: ‚Sehen Sie, die Kurven gehen runter, es sterben jetzt nicht so viele in den Risikogruppen, die vielleicht gestorben wären … Mit dem Lockdown stehe ich als Politiker besser da‘.“

Journalisten und andere Narren

Und: „Die Leute, die den Lockdown verordnen, sind die, die keinen Schaden davon tragen …Schauen Sie doch mal, wer für die Lockdown’s sind: Journalisten, die von den Subventionen aus Bern (wie die deutsche Journaille aus Berlin!) leben, alle Angestellten des Gesundheitswesens. Sie alle merken ja auch nichts, nur die Leute, die jetzt die Grundlagen ihres Lebens verlieren …Das ist eine Form der Tyrannei, die wir uns nicht gefallen lassen dürfen…“

Schließlich: „Das hat es in der Geschichte der Menschheit in den letzten 150 Jahren nicht gegeben. Weder bei der Spanischen Grippe 1920, noch bei der Hongkong Grippe 1968 … Im Gegenteil, damals gab es Studentenunruhen, die Hippie-Bewegung, Woodstock, Summer of Love – meinen Sie, die Hippie-Bewegung hätten sich von einem Politiker Abstand  befehlen lassen? Es sind noch nie so viele Kinder pro Quadratmeter gezeugt worden wie damals in Woodstock … Glauben Sie, irgend jemand hat bei den Studentenunruhen in Paris an die Hongkong-Grippe gedacht, die zwei Millionen Menschen umgebracht hat? … Aber heute haben wir den weltweiten totalen Lockdown, der keine nachweisbaren Wirkungen hat.“

Dann:

Man muss raus aus diesen Lockdowns. 300.000 (Protest-)Unterschriften (gegen den Lockdown) sind beim Bundesrat eingereicht worden … Aber es gibt noch einen anderen Weg: Schauen Sie nach Einsiedeln: Die Fastnacht in Einsiedeln ist nicht zu unterdrücken! Die Behörden haben (zwar) gesagt, es gibt keine Fastnacht. Aber die Fastnächter haben gesagt: Ihr könnt uns mal … Eine Fastnacht können Sie (Politiker, Polizei) nicht unterdrücken, eine Fastnacht ist die Anarchie von unten aus dem Volk … Die Fastnächter sind der Hoffnungsschimmer der Schweiz …“

Alaaf-Arschkriecher und Helau-luja-Heuchler

Deutschland? Der größte Karnevals-Kracher im Corona-Gulag! Aber Roger Köppel kennt natürlich weder die Alaaf-Arschkriecher noch die Helau-luja-Heuchler in Deutschland: In Brokat und Samt maßgeschneiderte „Narren“, die einen Narren daran gefressen haben, der Merkel-Macht zu dienern, sich gegenseitig in der Unterwerfung zu über- und zu unterbieten; verhöhnt und verlacht wurde,  was die Corona-Tyrannen von Politik, Presse und Staats-TV erlauben. Uuund bezahlen. Und die Hofnarren werden gut bezahlt.

PI-NEWS wiederholt das tägliche Mantra von Roger Köppel, dem Wilhelm Tell des Corona-Gulag Schweiz und Deutschland: Bitte laden Sie die WELTWOCHE Daily App …Ich will Sie heraus locken aus den Verstrickungen von Facebook und Youtube …” Unsereiner, der alte, weiße Mann fügt hinzu: Damit auch für Sie morgens um Sieben die Welt wenigstens für ein paar Minuten wieder in Ordnung ist. Sie können den „Wilhelm Köppel Tell“ natürlich auch später runter laden. Kostet auch dann nix…


Ex-BILD-Chef Peter Bartels.
Ex-BILD-Chef Peter Bartels.

PI-NEWS-Autor Peter Bartels war zusammen mit Hans-Hermann Tiedje zwischen 1989 und 1991 BILD-Chefredakteur. Davor war er daselbst über 17 Jahre Polizeireporter, Ressortleiter Unterhaltung, stellv. Chefredakteur, im “Sabbatjahr” entwickelte er als Chefredakteur ein TV- und ein Medizin-Magazin, löste dann Claus Jacobi als BILD-Chef ab; Schlagzeile nach dem Mauerfall: “Guten Morgen, Deutschland!”. Unter “Rambo” Tiedje und “Django” Bartels erreichte das Blatt eine Auflage von über fünf Millionen. Danach CR BURDA (SUPER-Zeitung), BAUER (REVUE), Familia Press, Wien (Täglich Alles). In seinem Buch “Die Wahrheit über den Niedergang einer großen Zeitung” (KOPP-Verlag) beschreibt Bartels, warum BILD bis 2016 rund 3,5 Mio seiner täglichen Käufer verlor. Kontakt: peterhbartels@gmx.de.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

38 KOMMENTARE

  1. Wer nicht die unendliche Weisheit von Frau Dr Merkel anerkennt, hat in diesem unseren Lande, in dem die anderen gut und gerne leben, längst sein Existenzrecht verloren.

    Es ist mehr als Majestätsbeleidigung, es ist pure Gotteslästerung. Genauso empfindet sie es auch.

  2. Dem ist im Grunde nichts hinzuzufügen. Leute wie Köppel waren im Grunde immer unbeliebt, heute sind sie gefährdet, Kandidaten für gewaltsame Übergriffe, für Berufsverbot etc. Es stimmt, man sollte Leute nicht nur nach der Zeit beurteilen, oder verurteilen, in der sie gelebt haben. Noch dazu in Zeiten, die die meisten, die heute leben, gar nicht kennen und damit nicht beurteilen können, es aber dennoch permanent tun. Denn wenn man die Politfiguren von heute beurteilen sollte, dann ist dieses Urteil derart verheerend, dass nur der Naive nicht vom Glauben abfällt. Die Zeiten erfordern keineswegs derartige soziopathische Versager, vor allem aber keine derartigen Schwächlinge mit einem IQ, den man mit herkömmlichen Methoden nicht messen kann.

  3. Wer ist denn der „deutsche Roger Köppel „?
    WO hat manchmal ganz brauchbare Artikel, aber im gleichen Moment werden wieder Kübel
    von Hass über die AfD, Trump, Putin, Orban usw ausgegossen.
    Da ist keine klare Linie zu erkennen.
    Daher sehen die auch von mir keinen Pfennig.

  4. Stürzenberger Kanzler
    Köppel Innenminister mit schweizer Akzent
    Weidel den Rest

    Dann als Währung der neue deutsche schwizzer Franken

    Und wir hätten eine, wenn auch sehr geringe Chance als Land zu überleben

  5. ARD und ZDF Deutschlandfunk sind nicht nur auf dem Niveau der Aktuellen Kamera.

    Nein Sie laden auch die Hauptpropagandisten der Aktuellen Kamera der DDR in Sendung wie „Wer weiß denn So was“ ein.

    Heut er Hauptmoderator Herbert Köfer:

    https://de.wikipedia.org/wiki/Herbert_K%C3%B6fer

    Jahrzente Hetze über Deutschland schließt derartige Menschen nicht aus. Die DDR kommt immer näher. Sie ist da.

  6. (auch mal zwei Jahre Chefredakteur WELT)

    Ja. Und in diesen zwei Jahren als Chefredakteur ließ er Anfang Januar 2006 – als Islamien die Mohammed-Karikaturen vom Herbst 2005, am 30.September 2005 in Jyllands Posten veröffentlicht – zum weltweiten Massenmorden und -ausflippen nutzte – in der Welt sechs der zwölf Mo-Zeichnungen nachdrucken. Als damals einziger deutscher Chefredakteur.

    Was passierte?

    – Ein Pakistaner („Gaststudent“), Amir Abdu Rehaman Cheema, wollte ihn, Köppel, für diese „Blasphemie“ (Cheema: „Pflicht eines jeden Moslems, das mit dem Tod zu bestrafen“) sofort am 20. März 2006 erstechen.
    – Der Paki wurde sofort im Foyer des Axel-Springer-Hauses in Berlin – so weit hatte er es geschafft – verhaftet.
    – Der Paki hängte sich am 3. Mai 2006 im Knast Berlin-Moabit auf.
    – Pakistan flippte aus. Und verbrannte deutsche Fahnen.
    – „Flaggen-Schlüter“ von NDDR-ExtraDry mit seinen „deutschen Verbrennfahnen“ …

    https://www.youtube.com/watch?v=0iMIZ4tGUZw

    … war damals die etwas verspätete Reaktion auf das komplett durchgeknallte islamische Pakistan „Wir verteidigen unseren geleibten Propheten Mo gegen die deutschen Ungläubigen“.

    https://www.welt.de/print-welt/article215188/Pakistanische-Fundamentalisten-verbrennen-deutsche-Flaggen.html

    Und nie vergessen, was der komplett eierlose, gewerkschaftsverseuchte knallinke DJV damals, Januar 2006, seichte:

    Der Deutsche Journalistenverband hat die Veröffentlichung in deutschen Zeitungen kritisiert. Veröffentlichungen in Wort und Bild, die das sittliche oder religiöse Empfinden verletzen können, seine mit der Verantwortung der Presse nicht zu vereinbaren.

    *https://www.persoenlich.com/medien/roger-koeppel-veroeffentlicht-mohammed-karikaturen-263247

  7. Jetzt erkenne ich ihn wieder!

    Das ist doch der Frechdachs, der neulich in SERVUS TV verlangte, dass die Regierenden (er meinte Merkel) bei jedem Lockdown, den sie anordnen, auf die Hälfte ihres Gehaltes verzichten sollten. Zweifelte dann auch noch an, ob es unter diesen Umständen überhaupt zu weiteren Lockdowns kommen würde.

  8. Die riesige Pleitewelle kommt näher. Wirtschaftlich ist die BRD am Ende. Solange die Künstler Linksextrem sind, können die pleite gehen. Habe ich kein Mitleid.

  9. Durch diese hohle Gasse muss er kommen, (der Tell)
    es führt kein anderer Weg nach Küssnacht.
    Beneidenswert…

    Und in Deutschland ?
    „Mit diesen hohlen Köpfen ist es gekommen“ ☭

  10. „Vorgestern” forderte „Tell“ Klöppel alle Schweizer Gastronomen auf, ab 1. März ihre Restaurants wieder zu öffnen. Egal, ob die Polizei kommt.

    Das wäre was! Wenn einfach jeder Laden öffnen würde, niemand den Merkel-Schleier tragen würde, man die Kinder ihren Geburtstag veranstalten ließe und Opa Karl seine Skatrunde. Was sollte dann passieren? So viel Polizei habenwir doch gar nicht, um jeden Skat-Opa einzuknasten!
    Wenn dazu jeder aufhören würde, mittels GEZ-Zahlungen Merkels Taugenichtse zu finanzieren?
    Das Problem ist, dass viel zu viele die Panik mehr lieben als die Freiheit. Sonst wäre der Spuk bald zu Ende.

  11. Für mich bekam Köppel ein Gesicht während der Sendung „hart aber fair“ am 2. Dezember 2009. Köppel vertrat und erklärte dort den Volksentscheid in der Schweiz zum Thema Minarettverbot. Interessant: Sendungen mit diesem Thema sind mittlerweile nicht mehr möglich.

    Das legendäre Meisterstück in der genannten Talkshow lieferte Köppel jedoch am 10. Februar 2014, in dem er sich Ralf Stegner vornahm und dafür sorgte, das Stegner am Ende wie ein Karpfen japste. Thema der Sendung war: „Die Schweiz stoppt Zuwanderer – Alarmsignal für Europa?“

    Nur eineinhalb Minuten, die Köppel souverän nutzte, um für einen Augenblick den medialen Olymp zu erklimmen:

    https://www.youtube.com/watch?v=WA-k84rCNU8

  12. „ghazawat
    17. Februar 2021 at 17:51
    Wer nicht die unendliche Weisheit von Frau Dr Merkel anerkennt, hat in diesem unseren Lande, in dem die anderen gut und gerne leben, längst sein Existenzrecht verloren.“

    —-

    Also bevor ich Frau Dr. Merkels Weisheit loben KÖNNTE, müsste ich mehr saufen als sie selber es tut. Und das bekomme ich körperlich leider nicht hin. Ich erkenne neidlos an, dass Frau Dr. Merkel eine formidable Trinkerin ist. Eind große Denkerin ist sie beileibe nicht.

  13. wolaufensie 17. Februar 2021 at 19:03

    Durch diese hohle Gasse muss er kommen, (der Tell)
    es führt kein anderer Weg nach Küssnacht.
    Beneidenswert…

    Da war doch mal was mit einem Gesslerhut und obrigkeitlicher Schikane… allerdings ist die Schweiz da auch kein Vorbild mehr, sondern lebt von ihrer Legende.

    https://www.bag.admin.ch/bag/de/home/krankheiten/ausbrueche-epidemien-pandemien/aktuelle-ausbrueche-epidemien/novel-cov/massnahmen-des-bundes.html

    Von da aus über Verlinkungen weiterhangeln; ist deprimierend.

  14. Dieser Artikel aus der Leipziger Zeitung (kurz vor Corona) passt auch zur jetzigen Situation und zur momentanen Verhaltensweise vieler Menschen. Besonders die Corona-Anhänger hier bei PI sollten sich das einmal durchlesen.
    (Ein längerer Artikel.)
    .
    Warum Angst das beste Mittel ist, Menschen zu feigen und folgsamen Kaninchen zu machen
    Von Ralf Julke
    28. Oktober 2019
    […]
    Es geht also munter durcheinander. Aber dahinter steckt immer die Frage: Wie funktionieren unsere Medien? Und zwar nicht nur unsere Boulevardmedien, die das Schüren falscher Ängste längst zur Perfektion getrieben haben. Wer Menschen in Angst versetzt, nimmt ihnen den klaren Blick auf die Wirklichkeit, versetzt sie geradezu in Schockzustand. Gerade dann, wenn das, was Angst machen soll, scheinbar so groß und übermächtig ist, dass sich das verschreckte Karnickel nicht mehr zu wehren weiß.
    .
    Angst macht dumm
    Gerade dann, wenn sie ungreifbar scheint. Nichts erzählt davon plastischer als die über Jahrhunderte geschürten irrationalen Ängste vor den Juden. Diese Bilder entstehen nicht „einfach so“, weil Völker von Krisen geschüttelt werden. Diese Ängste werden von Kanzeln herab gepredigt, als Gerücht gestreut, in geheimnisvoll raunenden Schriften kolportiert. Sie sollen blind machen für die wirklichen Ursachen einer Krise, Ablenken vom Versagen der wirklich Verantwortlichen.
    .
    Und sie sollen verhindern, dass wirklich nach der Verantwortung gefragt wird, dass Menschen auf den Gedanken kommen, Verhältnisse könne man auch ändern. Angstmache ist die mächtigste Waffe der Mächtigen. Und derer, die mit allen Mitteln an die Macht wollen. Denn sie verwandelt Menschen in eine ängstlich raunende Menge. Denn deren Angst macht sie verführbar, gefügig und feige. Wer Angst hat, hinterfragt nicht, was ihm erzählt wird. Der hat keinen kühlen, abgeklärten Blick mehr auf das, was vor sich geht. Der fragt auch nicht mehr. Angst lässt keine Fragen zu.
    […]

    https://www.l-iz.de/leben/gesellschaft/2019/10/Warum-Angst-das-beste-Mittel-ist-Menschen-zu-feigen-und-folgsamen-Kaninchen-zu-machen-301746

  15. Babieca 17. Februar 2021 at 19:16
    wolaufensie 17. Februar 2021 at 19:03

    Durch diese hohle Gasse muss er kommen, (der Tell)
    es führt kein anderer Weg nach Küssnacht.
    Beneidenswert…

    Da war doch mal was mit einem Gesslerhut und obrigkeitlicher Schikane… allerdings ist die Schweiz da auch kein Vorbild mehr, sondern lebt von ihrer Legende.

    So würde ich die Schweiz also doch nicht abschreiben.

    Gegen die Verlautbarungen des BAG (Bundesamt für Gesundheit) gibt es im Volk und im Parlament substantielle Opposition und das Amt steht massiv in der Kritik. Dann muss man noch wissen, dass der verantwortliche Bundesrat (Minister) der Herr Berset ein SP-Mann ist, und die letztjährige Bundespräsidentin (Frau Sommaruga) ebenfalls von der SP ist, und einiges mitgewirkt hat an der Situation wie sie jetzt ist.

  16. Hallo Rheinländerin. da fällt mir als „Austreter“ und „Nachtreter“ aus der Kirche sofort diese Kirche ein. Die war früher der Handlanger der Mächtigen. Heute sind das Staatsfunk und die Lohnschreiber der Lügenpresse

  17. jeanette 17. Februar 2021 at 18:51

    Jetzt erkenne ich ihn wieder!

    Das ist doch der Frechdachs, der neulich in SERVUS TV verlangte …

    Wie erfrischend, sachlich, unaufgeregt und angenehm doch Diskussionsrunden im Fernsehen sein können.

    Servus TV https://www.servustv.com/ hier würde ich gerne mal etwas zahlen.

  18. Hi Babieca @ 17. Februar 2021 at 19:16
    Das Betäubende an der Sache ist, dass diesmal nicht
    einzelne Staaten verrückt geworden sind, sondern
    – bis in die kleinste Fidschi-Hütte hinein- der ganze Globus.
    Es gibt keine Flucht mehr aus diesem Wahn.
    Hab manchmal das Gefühl, keine Luft mehr zu bekommen.
    Solschenizyn, Herta Müller, Orwell … so sieht für mich immer mehr die Zukunft aus.

    Apropos Gesslerhut, – der ist sehr gut angenommen worden
    und hat sich durchgesetzt.
    http://fs5.directupload.net/images/160731/9sbh7k24.jpg

  19. Köppel schaue ich auch öfters,eine Wohltat!
    Freundlich,humorvoll,klug,bodenständig,an solchen Leuten mangelt es überall.
    Wer kann,sollte auch seine „Zürcher Weltwoche“ kaufen,falls erhältlich.
    Solche wie ihn muß man unterstützen.

  20. wolaufensie 17. Februar 2021 at 20:55
    Hi Babieca @ 17. Februar 2021 at 19:16
    Das Betäubende an der Sache ist, dass diesmal nicht
    einzelne Staaten verrückt geworden sind, sondern
    – bis in die kleinste Fidschi-Hütte hinein- der ganze Globus.

    ————

    Habe mir gerade erst Österreich angeguckt.
    Wieso sind in Österreich jetzt alle Geschäfte geöffnet und alle Dienstleistungen können wieder angeboten werden? Ich will das auch haben.
    Und auf was für Ideen die Österreicher kommen. Die neue Verordnung für Tirol heißt: Virusvariantenverordnung (COVID-19-VvV). Na ja, hört sich zumindest etwas besser an als Virusmutantenverordnung.
    .
    Das arme Ursprungsvirus und die vielen Mutanten tun mir richtig leid. Wie sollen die sich bloß die immer mehr werdenden Gebiets- und Landesgrenzen weltweit merken.
    .
    12. Februar 2021
    Coronavirus – Aktuelle Maßnahmen
    Informationen über aktuelle Maßnahmen
    .
    Am Freitag, den 12.02.2021, trat die Covid-19-Virusvariantenverordnung (COVID-19-VvV) in Kraft
    Geltungsbereich der COVID-19-VvV
    Das Bundesland Tirol mit Ausnahme:
    des politischen Bezirks Lienz, der Gemeinde Jungholz, sowie
    des Rißtals im Gemeindegebiet von Vomp und Eben am Achensee.
    […]
    4. COVID-19-Schutzmaßnahmenverordnung
    Die 4. COVID-19-Schutzmaßnahmenverordnung tritt mit 08.02.2021 in Kraft und ist bis inklusive 17. Februar 2021 gültig. Sie finden die Verordnung und die zugehörige rechtliche Begründung im Bereich „Coronavirus – Rechtliches“.
    […]
    Handel
    Alle Geschäfte sind geöffnet (maximale Öffnungszeit von 06.00 bis 19.00 Uhr)
    Pro Kundin/Kunde muss eine Fläche von 20 m2 verfügbar sein

    Dienstleistungen
    Alle Dienstleistungen können wieder angeboten werden.
    […]

    https://www.sozialministerium.at/Informationen-zum-Coronavirus/Coronavirus—Aktuelle-Ma%C3%9Fnahmen.html

  21. Roger Köppel und Weltwoche sind doch schon sehr lange ein Geheimtipp für uns.

    Wertvoller als die NZZ.

    Früher – so bis ungefähr 5 Jahre Merkel – sah man ihn noch im deutschen TV. Heute ist er verbannt wie unendlich viele andere Kritiker des Merkel-Regimes.

  22. Wenn ein Roger Köppel die Anerkennung genießt die ihm gebührt, geht es mir auch wieder besser.
    Vorher nicht.

    Denn vorher sind WIR ALLE einem Wahnsinn ausgesetzt, gegen den WIR nichts mehr anrichten können.

  23. Roger Köppel ist einer der wenigen verbliebenen Star-Journalisten.

    Und ja, er ruft als SVP-Abgeordneter dazu auf, im angeblich nicht Soros-Schwarz unterwanderten Palament den rechten Flügel mit Mehrheit (wenn man(n) SVP/FP und evtl Teile der CVP zusammen nimmt) auf normales Menschengedankengut zu appelieren.

    Die Politbonzen in Bern haben es tatsächlich in Verbindung mit dem SRF (und dem leider frei zugänglichen deutschen Schund ARD/ZDF) geschafft, die eidgenössische Bevölkerung zu spalten.

    Ich würde auch gerne redaktionelle Post’s aus der Zentralschweiz zu dem Irrsinn „posten“, leider kann man hier immer noch nicht ein Bild einfach hochladen und ich habe keine Lust dieses in Frames auf einem anderen Server zu verlinken. Das Forum ist 90er Style…

  24. Eigenarrtigerweisse sind in D Dichter, Denker, Komponisten, Wissenschaftler, weitblickende Unternehmer in autoritaeren Regimen zahlreich gewesen, im 17/18 jh nennenswert, sich dann multiplizierend, da das Gross und Kleinklima stimmte.
    Bereits nach WW2 lebte man fast ausschliesslich von dem was im Krieg ueberlebt hatte, mir sind keine epochemachenden Personen bekannt, was sich danach den gebuehrenden Platz an der Sonne erkaempfen konnte.

    Man kann daraus auch schliessen, dass in Gesellschaften, die dem Menschen die Freiheit einengen, der Staat alles bestimmt was seiner Meinung nach gut und boese ist, Wohlfahrt ueber alles ausgegossen wird, nicht mehr bestraft wird was frueher nicht geduldet war ein Effekt eintritt, der das gepaeppelt hat, was sich heute in der Bundesrepublik und leider in nahezu allen westlichen Gesellschaften ausbreiten konnte.

    Hoher Wohlstand und Sicherheit, alles entschuldigen heisst = Abstieg auf allen Gebieten, so war es immer und wird es bleiben.

    Man kann sich vorstellen, was sich da in D und anderen westeurop. Staaten anstaut, durch die Vollversorgung von Millionen integrationsresistender Mosleme, die in westl. Laender aus versch. Gruenden eingelassen wurden, die sehen es anders, Ihre Chance den ganzen Laden zu uebernehmen, so wird es ihnen von ihren Leitfiguren eingebleut.

  25. Danke Peter Bartels für den Artikel und @Babieca für den ausführlichen Köppel- Mohammed- Karrikatur- Hintergrund.

  26. Selbstverständlich hat der mutige Herr Köppel Recht.
    Wieviele Brandbriefe hat das Merkel eigentlich schon bekommen? Zur Zeit müssen sie ja massenweise bei ihr ankommen. Sie wird sich extra eine große Papiertonne dafür besorgt haben.

  27. Man bekommt richtig Lust in die Schweiz zu flüchten.
    Ein freies Land
    Neutralität, Abstimmungen, Blockfreiheit, Demokratie, ….
    Da bekommen unsere Politiker einen Brechanfall

Comments are closed.