Kommt im Herbst eine grüne Regierungsbeteiligung, könnte Katrin Göring-Eckardt neue "bunte" Hausherrin im Schloss Bellevue werden.

Von CANTALOOP | Nächstes Jahr steht die Ablöse – oder die eher unwahrscheinliche Wiederwahl des amtierenden Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier (SPD) an. Jenem Mann also, dessen Äußerungen und Einlassungen für viele konservativ-liberal gesinnte Bürger im Lande mitunter kaum auszuhalten sind und oftmals eine seriöse politische Distanz vermissen lassen.

Noch nie stand ein Bundespräsident dem Sozialismus und dessen zweifelhaften Errungenschaften so nahe. Seine offenen Sympathiebekundungen zu allen Spielarten des Linksextremismus sind da nur eine Randnotiz. Im Zuge dessen gilt er seit frühester Jungend als Marxist und daran hat offenbar auch sein hohes Amt nur wenig geändert.

Nun steht nächstes Jahr also eine Neubesetzung dieser exponierten Position an. Deshalb wäre es gut möglich, dass erstmals eine Frau diese repräsentative Stellung im Schloss Bellevue bekleiden könnte. Auch wenn die direkte Macht eines Bundespräsidenten relativ gering ist, so gilt dieses protokollarisch sogar noch über dem Kanzler angesiedelte Amt dennoch als prestigeträchtig und von hoher Symbolkraft. Kommt im Herbst eine grüne Regierungsbeteiligung, was sehr realistisch ist, sind Steinmeiers Tage aller Voraussicht nach gezählt.

Grüne „Politikmachende“ KGE hat gute Chancen

Demzufolge könnten aufgrund von Parteienproporz, taktischem Kalkül und Machtverschiebungen folgende Damen ins Amt gelangen:

  • Annegret Kramp-Karrenbauer 20 Prozent*
  • Julia Klöckner 20 Prozent*
  • Ilse Aigner 25 Prozent* oder
  • Katrin Göring-Eckardt 25 Prozent*
    *Wahrscheinlichkeit in Prozent

web.de schreibt:

Kommt es im Herbst zu einer schwarz-grünen Bundesregierung, haben auch die Grünen ein gewichtiges Wort mitzureden. Ihre Machtstellung in der Bundesversammlung ist allerdings deutlich kleiner als die der Union. Gleichwohl könnte das Bundespräsidentenamt ein Symbolthema der Koalitionsverhandlungen werden.

Sollten die Grünen das einfordern und durchsetzen, dann hieße die natürliche Kandidatin Katrin Göring-Eckardt. Die Ostdeutsche war von 2005 bis 2013 Vizepräsidentin des Deutschen Bundestags sowie Spitzenkandidatin und Fraktionsvorsitzende der Grünen. Sie gilt als bürgerliche Grüne und damit anschlussfähig an die Union.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

184 KOMMENTARE

  1. Schade…und ich dachte, sie wäre die würdige Nachfolgerin unserer gottgleichen, großen Vorsitzenden, die alles vom Ende her denkt und die besten Umfrageergebnisse ever hat!

    Das Zeug dazu hätte sie und das Ausland würde ehrfürchtig auf diese Koryphäe*In blicken, so wie auf den Außenriesen, der einen Marshallplan für die Demokratisierung der USA anbietet. Ich sehe auch Putin schon in die Knie gehen….

    Geballte Kompetenz, Intelligenz, Ausstrahlung!

    Nun ja, Nachfolgerin von unserem Blechleanstecker…. hat auch was!

    Ich freu mich drauf! 😉

    PS: Bitte nicht betonen, dass sie Ostdeutsche ist! Das bringt uns unverdient in Verruf!

  2. Ich wurde vorschlagen Kahane! Das ist das Gesicht des BRD! und wenn die noch schwarz waere…..

  3. Eckardt, die widerlichste Schabracke neben Merkel, Gauck u. Spahn.
    Eigentlich die logische Konsequenz deutscher Massenverblödung.
    Eine elende Ratte als Merkel-Zugpferd, mit den Stimmen von CDU/CSU u. einer verkappten SED mit Schäuble-Mäntelchen.

  4. So bedauerlich ein Ende der Amtszeit des Herrn Steinmeier auch wäre – Frau Göring-Eckhardt wäre eine ganz ausgezeichnete Wahl.
    Aber ihre Partei wird dann die Kanzlerin stellen, somit nehme ich eher an, daß Frau Pau von der Linkspartei das kommende Gesicht des mitteleuropäischen Siedlungsgebietes werden wird.

  5. Ich denke, KGE wird eher in einer schwarz-grünen Koalition ihrer Busenfreundin Merkel nach zwei Jahren als Kanzlerin nachfolgen.

    Bundespräsident? Schlimmste und deshalb wahrscheinlichste Lösung Heiko Maas.

  6. 18_1968 24. Februar 2021 at 18:28
    Frau Pau von der Linkspartei das kommende Gesicht des mitteleuropäischen Siedlungsgebietes werden wird.
    —des mitteleuropäischen Kalifats.

  7. Ich habe seine Peinlichkeit Frank-Walter der Erste immer für seinen Mut bewundert.

    Er hat sich selber pausenlos zum Affen gemacht und seine geistige Beschränktheit jedermann gezeigt.
    Ganz einfach Kompliment! Den Mut haben die wenigsten.

    Und sie wäre eine würdige Nachfolgerin

  8. Bereits mit Wulff wurde das Präsidentenamt dermaßen beschädigt, daß es schon fast egal ist, wer das höchste Amt in dem BRD-Unrechtsstaat zukünftig besudelt. Gö-E hat zwar einen Doppelnamenhintergrund, ist aber bei Weitem noch nicht bunt genug. Ich schlage Olivia Jones vor!

  9. Die Frau ist Grenzdebil.
    Zumindest ist sie in der Lage ihre Debilität über ihren Gesichtsausdruck eindrucksvoll nach aussen zu transportieren.

  10. Im untergehenden Deutschland gibt es nichts, was es gibt – selbst Katrin Göring-B****loch als Bu-Prä-in. Die wird die derzeitige Bundes-Phrasendreschmaschine Steinmeier an buntistischer Suizidalität noch um einiges toppen.

  11. Um ein echter Bundespraesident/innen/ innenes zu werden, muss der Kandidat/innen/innenes 4 wichtige Criterien erfuellen:
    1.absolut willenlos und manipulierbar sein,
    2 .Weiblich, dazu noch pervers(LGBT),
    3.Schwarz
    4. Wuenschenswert moglich haesslich aussehen.

  12. bitte nicht # das katholische <<<<<<<<Flintenweib # das wäre eine Demütigung des Deutschen Volkes

  13. ghazawat 24. Februar 2021 at 18:34
    Ich habe seine Peinlichkeit Frank-Walter der Erste immer für seinen Mut bewundert.

    Er hat sich selber pausenlos zum Affen gemacht und seine geistige Beschränktheit jedermann gezeigt.
    Ganz einfach Kompliment! Den Mut haben die wenigsten.
    — zu was nicht alles die Leute fuer guten Bezahlung + Lebenslange Riesenpansion bereit sind….

  14. Und was ist mit Claudia Roth? Man sagt für eine Kiste Bier hätte sie schon ganz andere Sachen gemacht.

  15. Nein, wenn wir schon unter gehen, dann richtig auf niedrigem Niveau!
    Es muss schnell gehen, damit die Schmerzen nicht so lang sind.
    Ich schlage daher vor:
    KGE kann gut (%) rechnen. Also muss sie Finanzministerin werden!
    Und die Desinfikations-Kobold Baerbock Bundeskanzlerin. Unbedingt!

  16. Die sollte sich lieber als Bienenkönigin bewerben , denn das wäre Artgerecht und entspricht Ihrem Intellekt . Im Übrigen hätte Sie dann viel zu tun .

  17. Eckardt, immer wieder diese Eckardt in den muslimischen Asyllagern.
    Die sieht nicht nur wie ein Karpfen aus, die bläst auch wie ein Thunfisch.
    Wer erinnert sich nicht der Bilder an den Stränden in Nahost u. in Marokko, als Eckardt höchstpersönlich mit ihrem Munde die Schlauchboote aufblies. Freundin Roth blies da mit Pau (SED) kräftig mit.

    Jetzt ist das Ding raus, Merkel wünscht sich Eckardt als neuen August.
    Stasi-Kumpanin Kahane wird da gar traurig sein, stellte doch Kahane (Ex-Stasi-Offizierin) ganz eigene Ansprüche an das Amt als Große-Rote-Socke im Islamischen Staat BRD.

  18. wenn ich die Wahl haette, wurde ein Bonobo oder Orangutan empfehlen!
    Der haette viele Vorteile:
    Der/die wurde kein dummes Zeugs sabbeln,
    wurde preiswert im Unterhalt sein ,wurde dem Staat viel Geld einsparen.
    wurde immer angenehm Sendungen ueber den Praesident anzugucken , da sehr sympatisch.
    Schaden koennte er /sie auch nicht anrichten…
    Den Bellewiev koennte man in ein Edelbordell umwandeln und das koennte riesige Einnahmen dem Pleitestaat generieren….

  19. Wie ich gestern bereits in einem anderen Artikel geschrieben hatten, werden wir uns noch umschauen
    was für Gehirnmutationen unsere Regierigen haben werden wenn erst die BTW in deren Sinne verlaufen ist. Dies ist ein Beispiel dafür.
    Finnis Germania

  20. Kahane ist eine gute Wahl .
    Sollte Göringeckat es werden,
    Musst du beim auslandaurlaub sagen ,bin Schweitzer ,Österreicher oder Staatenlos.
    Kein Bürger
    Dieser Welt
    Wird uns noch ernst nehmen.

  21. Susanne Hennig-Wellsow wird in wenigen Tagen wohl die Führung der Linken übernehmen. Die Jahrzehnte als reine Oppositionspartei sollen dann vorbei sein – die designierte Chefin hat schon ein bestimmtes Bündnis im Blick. (web.de)
    —————
    Das ist eine gute Meldung !!! Wenn diese Stradivari unter den Arschgeigen den Vorsitz kriegt, dann verhindert die wahrscheinlich ihre angestrebte Kloakition.

  22. KGE – das geht gar nicht! Claudia Roth ist das repräsentative Gesicht für Deutschland!

  23. rotgold 24. Februar 2021 at 18:40

    Gnade uns Gott! Das Gesicht ist der Spiegel der Seele. Das Titelbild sagt mehr als tausend Worte.
    —————
    Ja, ich sehe eine fortschreitende abstoßende äußerliche Vermännlichung und die Hohlness in Person.

  24. Bitte Julia – Weinkönigin machen Sie es!
    Sie haben alle Grundvoraussetzungen für den Job:
    Sie sehen recht nett aus. Eine echte MILF.
    „Weinkönigin“ ist keine Beleidigung sondern wenn man aus einem Weingut kommt, Ahnung vom Weinanbau hat, darf man auch Weinkönigin sein. Sie sind konsensfähig mit den garstigen Bauern. Anders als der SteinUhu, der Deutsche zutiefst verachtet.
    Aber bitte nicht eine neue Deutschen-Hasserin, die Göre…

  25. Johnny Walker wäre einer, mit dem viele was anfangen könnten. Er würde den Faschisten im Iran nicht dauernd gratulieren, wie Frank-Walter. Er würde keinen Stuss reden wie Frank-Walter – Nordstream als Wiedergutmachung für Nazi-Verbechen usw.
    Er würde uns nie enttäuschen und könnte ein echter Freund werden. Die Unterhaltungskosten für ihn wären unschlagbar sagenhaft günstig, ein Tag der Göre würde ein Vielfaches kosten. Ich bin für Johnny, er kann mehr als Frank und Katrin zusammen.

  26. alles-so-schoen-bunt-hier 24. Februar 2021 at 18:50
    @ birke.uwe@t-online.de 24. Februar 2021 at 18:38

    Sprichst Du von der Nahles? Die KGE ist evangelisch und war auch mal Kirchentagspräsidentinnin, wenn ich mich nicht irre.

    Richtig.
    Auf bewusstem Kirchentag liess die ihrer Blödheit freien Lauf, als sie eine Rede mit „Liebe Kinder und Kinderinnen“ eröffnete.
    Die ist dermassen blöde, dass schon der Anblick ihres Konterfeis Schmerzen verursacht.

  27. Wieso denkt eigentlich niemand weiter?

    Mit einer lesbischen, transsexuellen, geistig behinderten Negerin sind wir auf den Höhepunkt des Zeitgeistes. Eine noch modernere Wahl zum Bundespräsidenten kann es gar nicht geben

  28. „Wird Katrin Göring-Eckardt Nachfolgerin von Steinmeier?“

    Was soll das? Ich habe noch nicht zu Abend gegessen.

  29. Laßt das lieber ein Pferd machen. Das strahlt mehr Würde aus und schadet dem Ansehen des Landes weniger.

  30. ThomasEausF 24. Februar 2021 at 19:02

    „Wird Katrin Göring-Eckardt Nachfolgerin von Steinmeier?“

    Was soll das? Ich habe noch nicht zu Abend gegessen.
    ————-
    Warte mal ein paar Minuten, dann brennt der Server von diesem Strang… 😉

  31. Wir brauchen gar keinen Bundespräsidenten mehr, das Geld muss wegen Corona und der Staatsverschuldung gespart werden. (den Gürtel etwas enger schnallen, auch in der Politik)

  32. Holt endlich F.W.-Lübke (, nein, nicht den, der bei Kassel von der Terrasse fiel) aus dem Grab.
    „Liebe Damen und Herren, Liebe Neger“. Unvergessen.
    Herr Lübke: Ich denke an Sie wenn ich am Friedrich-Wilhelm-Lübke-Koog in NF vorbeifahre.
    Aber auch den Ruck-Rede-Präsident Roman Herzog fand ich eigentlich nicht so schlecht.

  33. Carl Carstens, der Wandervogel „kommt mit, schließt uns an“, Walter Scheel „Hoch auf dem gelben Wagen“. Die Herren haben uns verstanden. Für diese Herren habe ich gerne bezahlt. Aber die waren „deutsch“. Ein absolutes „no go“ wenn man heutzutage Präser sein will.

  34. gonger 24. Februar 2021 at 19:10
    Holt endlich F.W.-Lübke (, nein, nicht den, der bei Kassel von der Terrasse fiel) aus dem Grab.
    „Liebe Damen und Herren, Liebe Neger“. Unvergessen

    Das ist frei erfunden, diese Worte waren nie gefallen – sozusagen eine der legendären Urmütter aller „Fake news“ (was Trump auch zu Recht anprangerte, als er eine Journalistin vor die Tür setzte, da diese eben solche „Fake news“ verbreitete )

  35. Danke auch für diese Meldung 🙁
    Ich bin sofort in Schockstarre verfallen.
    Bitte, bitte, laß es nicht wahr werden.

  36. Hier mal die Absturzliste des Amtes des Bundespräsidenten

    Theodor Heuss (1884–1963) FDP 12.09.19491 1949/1954
    Heinrich Lübke (1894–1972) CDU 13.09.1959 1959/1964
    Gustav Heinemann (1899–1976) SPD 01.07.1969 1969
    Walter Scheel (1919–2016) FDP 01.07.1974 30.06.1979 1974
    Karl Carstens (1914–1992) CDU 01.07.1979 1979
    Richard von Weizsäcker (1920–2015) CDU 01.07.1984 1984/1989
    Roman Herzog (1934–2017) CDU 01.07.1994 1994
    Johannes Rau (1931–2006) SPD 01.07.1999 1999
    Horst Köhler (* 1943) CDU 01.07.2004 1; in der 2. zurückgetreten 2004/2009
    Christian Wulff (* 1959) CDU 30.06.2010[62] zurückgetreten 2010
    Joachim Gauck (* 1940) parteilos 18.03.2012 2012
    Frank-Walter Steinmeier (* 1956) SPD 19.03.2017 amtierend 2017
    ————
    KGE wäre eigentlich nur folgerichtig bei dem Abwärtstrend dieser Auflistung

  37. @ Das_Sanfte_Lamm 24. Februar 2021 at 19:09

    Ein Präsident wie der „Traveler“ würde mir gefallen. Aber Obacht, es gibt auch unter Pferden ganz linke Bazillen. Beim Satteln den Bauch aufblasen ist noch einer der bescheideneren Tricks.

  38. Boahhh- Alter, was ist das denn??? Die blickt ja in die Gegend, wie ein Teletubbie auf Gras…oder ne Kreuzung zwischen Mainzelmännchen und Teletubbie…
    Kommt bei gestandenen Präsidenten im Ausland bestimmt voll gut rüber, ich lach mich weg ROFL…

  39. Boahhh- Alter, was ist das denn??? Die blickt ja in die Gegend, wie ein Teletubbie auf Gras…oder ne Kreuzung zwischen Mainzelmännchen und Teletubbie…
    Kommt bei gestandenen Präsidenten im Ausland bestimmt voll gut rüber, ich lach mich weg ROFL…

  40. Peter Pan
    24. Februar 2021 at 19:03
    Laßt das lieber ein Pferd machen. Das strahlt mehr Würde aus und schadet dem Ansehen des Landes weniger.
    ++++

    KGE hat aber so etwas stutenhaftes an sich.
    Na ja, die meisten Stuten sind hübscher.

  41. Bei all der Euphorie um Eckardt sollten wir Egon Krenz nicht einfach vergessen. Krenz (FDJ-Boss/SED, Merkel-Vertrauter, Honecker-Nachrücker, Schießbefehl an der Mauer) wird sicherlich sehr sauer sein, wenn er hier über Merkels Wunsch-Kasper liest. War doch der Egon Krenz, der sich nach der Wende vergeblich bei den Grauen Panthern als Kassenwart bemühte, eigentlich Merkels Favorit auf den Posten des Bundespräsidenten schon vor Steinmeier. Heuer versprach sich Krenz eine erneute Chance auf das höchste deutsche Staatsamt. Das hatte Merkel ihrem alten FDJ-Kumpel u. Förderer in der SED so versprochen.
    Ich möchte heute Abend nicht in der Haut von Krenz stecken, der wir bestimmt fuchsteufelswild u. ganz sauer auf Merkel sein.

  42. Boahhh- Alter, was ist das denn??? Die blickt ja in die Gegend, wie ein Teletubbie auf Gras…oder ne Kreuzung zwischen Mainzelmännchen und Teletubbie…
    Kommt bei gestandenen Präsidenten im Ausland bestimmt voll gut rüber, ich lach mich weg ROFL

  43. Das wäre jedenfalls von begrüßenswerter Symbolik für den weiteren Niedergang dieses Landes, das mal Deutschland war.
    Diese Leuchte, Theologie – Studienabbrecherixxx 1988,wurde in der Kandidatenliste des Demokratischen Aufbruch (DA) vorgestellt mit Foto und „Erlernter Beruf : keiner“ und „Tätigkeit : Hilfsköchin“.
    Dann wahrscheinlich entlassen, weil ihr immer das Wasser anbrannte. Da blieb nur der Weg in die Politik.
    Ich kann es kaum erwarten.

  44. „kaum auszuhalten“?
    Unerträglich!!
    Wobei ich nicht weiß was schwerer auszuhalten ist: Steinmeiers perfide Art und Lügen oder KGEs Dummheit.

  45. Die Frau und das heutige Deutschland passen gut zusammen in ihrer
    Moralbesoffenheit, Unbildung und ignorieren der Realität.

    Zitat
    „Europa wird bald wegen seines bisherigen Liberalismus untergehen, der sich als kindlich und selbstmörderisch erwiesen hat. Europa hat Hitler hervorgebracht; und nach Hitler steht hier ein Kontinent ohne Argumente: die Türen weit offen für den Islam; er wagt es nicht länger über Rasse und Religion zu reden, während der Islam gleichzeitig einzig die Sprache des Hasses gegen alle ausländischen Rassen und Religionen kennt.“

    Kertész fährt fort: „Ich würde darüber reden, wie Muslime Europa überfluten, besetzen und unmissverständlich vernichten; darüber, wie Europa sich damit identifiziert, über den selbstmörderischen Liberalismus und die dumme Demokratie.. Es endet immer auf dieselbe Weise: Die Zivilisation erreicht eine Reifestufe, auf der sie nicht nur unfähig ist sich zu verteidigen, sondern auf der sie in scheinbar unverständlicher Weise seinen eigenen Feind anbetet.“

    Imre Kertész

  46. Haremhab
    24. Februar 2021 at 18:50
    Dann lieber A. Gauland als BP.
    ++++

    Gauland ist zu jung und zu wenig dämlich für diesen Job! 🙁

  47. .
    Das mag
    die Frau mit
    der Golemfrisur
    aber nicht gerade
    gern hören, da sie
    eindeutig die buntere
    Präsidentin abgeben
    würde, so wie die
    rumläuft …
    .

  48. Die sieht mit ihren verfetteten Haaren und Schlafzimmeraugen aus, als wäre sie gerade aus der Koje gestiegen …

  49. Und aus dem Chaos sprach eine Stimme zu mir: „Lächle und sei froh, es könnte schlimmer kommen“, und ich lächelte und war froh, und es kam schlimmer…!

  50. Das ist unglaublich. Katrin Göring-Eckardt hat keinen Berufsabschluss, nicht einmal irgendein abgeschlossenes Geschwätzwissenschaftsstudium. Sie ist ungelernt und maßt sich an, das deutsche Volk im Bundestag zu vertreten, sprich ihm größtmöglichen Schaden zuzufügen. Das ist ein Schlag ins Gesicht der gesamten Mittelschicht, die, bisher noch, dieses Land am Laufen hält. Wer wählt solche dummdreisten, naiven Industrie- und Deutschlandhasser. In Baden- Württemberg haben die Grünen 30%. Es ist nicht mehr zum Aushalten!

  51. Weniger ist mehr…das muss die Zukunft sein, und überflüssige Posten abschaffen!
    Die Zeiten des Überflusses sind vorbei, auch in der Politik. Der Bundespräsident hat schon lange ausgedient, denn er bewirkt nichts außer Spaltung, das haben die letzen zu genüge gezeigt.

  52. Also, da hätte ich dann doch lieber Jolanthe als Bundespräsident_In im Schloss Bellevue.

    Jolanthe hat mehr für Land und Leute getan als Katrin-Eckardt je leisten können wird und ja, auch Jolanthe wird zwar wie Katrin ins Bellevue koten, aber bei Jolanthe ist das keine böse Absicht.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Krach_um_Jolanthe

  53. Katrin Göring-Eckardt, die ungelernte Studienabbrecherin, ist seit mittlerweile 22 Jahren Mitglied des Bundestages und kassiert als solche um die 10.000 Euro Monat für Monat für Monat.

    Im richtigen Leben hätte eine berufslose Ungelernte wie sie bestenfalls einen Aushilfsjob im Handel oder Logistik ergattert, vermutlich im Schichtdienst. Mit Glück wäre sie dann auf ca. 1.800 Euro monatlich gekommen, brutto versteht sich.

    Selbst ein Bewerber als Sachbearbeiter in ihrem Ressort müsste seine vollständigen Unterlagen mit Lebenslauf und Zeugnissen einreichen um überhaupt als möglicher Kandidat in Frage zu kommen. Und das (sofern er genommen wird) um sich dann von einer ungelernten Dauer-Kostgängerin Anweisungen geben zu lassen die 4-5 x mehr bekommt als er selbst.

    Wird Zeit mit dieser Ungerechtigkeit aufzuräumen.

  54. eule54 24. Februar 2021 at 19:26
    Peter Pan
    24. Februar 2021 at 19:03
    Laßt das lieber ein Pferd machen. Das strahlt mehr Würde aus und schadet dem Ansehen des Landes weniger.
    ++++

    KGE hat aber so etwas stutenhaftes an sich.
    Na ja, die meisten Stuten sind hübscher.
    —————-
    Pferde haben die größere Köpfe und können deshalb besser denken.
    Alte buddhistische Weisheit. Qualle: Meine Ex.

  55. Es wird ein Hauen und Stechen geben.
    Göring-Eckardt, ohne Berufsabschluss, abgebrochene Studiengänge, faule Küchenhilfe oder Egon Krenz, Kommunist wie Merkel, letzter DDR-Parteichef, dann bei den Grauen Panthern.

    Von der engen Beziehung Merkel zu Krenz/Schabowski werden vom BRD-Staat leider nur noch wenige Filmdokumente freigegeben.
    https://www.youtube.com/watch?v=hKRWJ3eog04

  56. Statt Che Steimeier

    Vielleicht schicken die Grünen auch den Türken Cem Özdemir
    ins Rennen, wenn er nicht den derzeitgen Posten von
    Mao Kretschmann bekommen sollte. Vielleicht will
    Kretschmann selber Buprä werden u. seinen bisherigen
    Posten bekommt die Kröte, äh Kurdin Muhterem Aras.
    Und Cem Özdemir wird Außenminister.

    Schwuli Spahn wird Bundesverteidigungsminister, bekommt also
    den ungeliebten Schleudersitz. Bundesgesundheitsminister wird
    einer der beiden Walrösser Dr. med. Helge Braun od. Altmaier;
    wobei der dritte Kinderlose im Bunde, nämlich Coronafanatiker
    Brinkhaus, mit Corona-Panikmache schon mal seinen Hut in den
    Ring wirft, wobei er auch Wirtschafts- od. Finanzminister werden
    könnte.
    https://www.cducsu.de/themen/innen-recht-sport-und-ehrenamt/brinkhaus-fordert-moderne-verwaltung
    Beinahetheologin Katrin noch Göring geb. Eckardt wird Bundeskultusminister:In…

    Ter­mi­ne der Land­tags­wah­len
    https://www.bundesrat.de/DE/termine/wahl-termine/wahl-termine.html

  57. KGE? Schlimmer geht’s nimmer! Aber Steingeier hat die Messlatte ja schon so niedrig gelegt, niedriger geht es gar nicht mehr. Nehmt doch gleich den Wendler oder Dieter Bohlen. Oder tut etwas Sinnvolles und schafft das sinnlose Amt ab!

  58. Oh, mein Gott SÖDOLF ist gerade mit „geladenen Bürgern“ im BR-Fernsehen… wer will kann es sich antun. Thema ist Corona.

  59. Welche Eigenschaften ?

    Alt muss es sein, fett muss es sein, – stinken muss es …

    ………………

    Also dann doch lieber ein Hausschwein; schon wegen der Reingeschleppten …

  60. Auch das noch. Die grüne Betschwester würde das Maß vollmachen. Obwohl man dem Ansehen kaum noch mehr schaden kann.

  61. Nach der „großen Scheiße des Krieges“ (H. Schmidt) kommt eine andere. Konnte er ja nicht wissen.

  62. Der Bundespräsident ist nur der Unterschrift-Setzer.

    Viel schlimmer sind die vielen Quotenfrauen in der Industrie, die z.B. als Abteilungsleiterin ihr Unwesen treiben und glauben, sie wären was.

    Hier wäre etwas mehr Rückgrat angebracht. Also nicht vor denen kriechen und kuschen, sondern auch mal ordentlich die Meinung sagen.

  63. Darf das Präsidentin werden? (frei nach Titanic)

    Juhuu!

    Das PräsidentenInnenamt bekommt eine Frau (Divers geht auch) geschenkt mit gaaanz viel Kobold, gespeichertem Strom im Netz („wir haben das genau ausgerechnet“)…und das alles in Megabyte…ik frei mir

  64. Deutschland will doch im Bereich der künstlichen Intelligenz führend werden. Das wäre jetzt die Gelegenheit für die erste zumindest künstlich intelligente Bundespräsidentin.
    Als Hülle braucht es nicht mal eine Silikonpuppe. Jede Aufblasbare mit einem mechanisierten Ansteckarm für Reichstagsverteidigungsorden und Unterschriften sieht blendend aus im Vergleich zum gelisteten Aufgebot. Um den Worthülsenwortschatz auch in verschiedenen, aber den sehr überschaubaren Themenkontexten auszugeben, reicht bereits ein Raspberry PI.

  65. KGE, AKK… phantastisch. UvdL hat ja schon was dolles.

    Könnte Roberto Blanco nicht als BP antreten?

    Vielleicht auch Herr Alaows? (Erster syrischer Flüchtling wird Bundespräsident. Bunter und vielfältiger geht nicht)

    …naja, vllt. noch eine Transvestiten Schwarze mit einem Auge und anderen Gebrechen? „#Everybody is similar“ oder so…

  66. Hinter Roman Herzog ging es bergab. Ich habe über seine Ruck-Rede lange nachgedacht.
    Nach Wulff („Islam-Wulff“) ging es nur noch bergab und das steil.
    Islam-Wulff ist aber immer noch eine ganz große # im Hintergrund. Der wartet….
    Holt Helene Fischer. Meinetwegen auch Dieter Bohlen. Helene kann mit Putin russisch und deutsch schnacken (reden) Die verdient Ihr eigenes Geld und liegt uns nicht auf der Tasche.

  67. Warum nicht gleich die Bundestagspraesidenten aus Augsburg dafuer einsetzen, kein grosser Unterschied zu jetzt.

  68. Gehts noch schlimmer? Dachte ich schon bei Wulf.
    Aber wie kann man einen Steinmeier noch unterbieten?
    Ist mir auch egal welches Schwein, an welcher seite des
    Trogs, sich den Rüssel benetzt. Oder an welcher stelle
    im Stall es sich dann erleichtert.

    Ich melde Bedenken an und rufe das autonome Ostdeutschland aus.
    Westdeutsche sind herzlich eingeladen. Es wird hart, aber wir können
    auf den Tag danach hoffen.
    Lachende Kinderaugen sind dann unser Lohn und Stolz.

    Wer zieht mit?

  69. Wenn man bedenkt, welche Persönlichkeiten vor Wulff das Amt des Bundespräsidenten inne gehabt haben, dann ist Frau Göring Eckardt indiskutabel. Wenn man ihre Bundestagsreden verfolgt hat, glänzt sie durch unfassbare inhaltlose Reden.
    Ich fasse nicht, dass ihr Name überhaupt im Zusammenhang mit diesem Amt genannt wird.

  70. Eine schwule nedroide Transgenderlebensform mit rudimentären Deutschkenntnissen könnte ich mir gut vorstellen, eventuell noch Moslem und um das ganze abzurunden mit einem niedrigen IQ versehen.
    Natürlich im Gesicht Tattoos und Piercings und Rastazöpfe in Regenbogenfarben.

  71. Göhring geht gar nicht ! Der Name erweckt im Ausland bestimmt schlimme Erinnerungen.
    Dann katholisch, statt muslimisch, weiß statt schwarz und vermutlich noch hetero ..
    was soll das ?
    Glaube die Grünen haben ein strukturelles Rassismus Problem.

  72. Claudia Roth wird es werden der Posten käme auch ihrer Mitnahmementalität sehr entgegen und denen die schon etwas länger hier leben ist es doch schon lange egal wer sie da verhöhnt und beleidigt . Sie übernimmt das Boot aber in rauher See da in ihrer Amtszeit die Staatspleite mit allen unangenehmen Begleiterscheinungen kommen wird .
    Danach übernimmt Gauland mit Kanzler Höcke .

  73. @ Phineas 24. Februar 2021 at 20:41

    Och Jottchen, warum auf einmal so bescheiden, Tentakelpentan? Weshalb die Einschränkung auf Quotenfrauen? Könnte es nicht sein, dass Sie sich generell auf berufstätige Frauen beziehen, insbesondere auf Frauen in Führungspositionen (die bei Weitem nicht alle Quotenfrauen sind!), so wie es in folgendem Textauszug beschrieben ist? Vllt kennen Sie diese hinterfot*ige Anleitung zum Frauenmobbing auch schon, wer weiß. Den Link zu diesem miesen Machwerk werde ich hier auf PI bestimmt NICHT einstellen, das würde die MOD mit Sicherheit nicht durchgehen lassen. Zu Recht!

    „…Man kann zwar zu den Frauen sagen, daß sie nicht minderwertig sind, weil sie weniger intelligent sind, und daß auch sie einen wichtigen Platz in der Gesellschaft einnehmen. Aber das Faktum darf man niemals leugnen.
    Einer Frau, die sich besonders wichtig vorkommt, weil man ihr einen Abschluß nachgeworfen hat, sollte man ganz klar die Meinung und die Fakten ins Gesicht sagen.

    3. Umgang mit weiblichen Vorgesetzten
    Hier tun sich viele schwer, weil sie arbeitsrechtliche Konsequenzen befürchten.
    Die sind aber unwahrscheinlich, wenn genug Kollegen mitmachen. Denn es ist für die Firma kostengünstiger, die Abteilungsleiterin auszuwechseln, als die gesamte Belegschaft zu entlassen.
    4. Frauen im falschen Beruf
    Diesen sollte man genau auf die Finger schauen, und auf ihre Fehler aufmerksam machen. Zum Beispiel eine weibliche Mathematik-Lehrerin: Die lesen häufig nur aus einem Buch ab, und verstehen selbst die Zusammenhänge nicht. Hier sollte man gründlich hinterfragen, Definitionen und Beweise einfordern, ihre Inkompetenz vorführen.
    Man sollte den Frauen klar machen, daß die Berufstätigkeit nicht das richtige für sie ist, und Haushaltsführung viel schöner und bequemer ist….“

    An die PI Leser: Nein, ist keine Satire…..

  74. Was ist mit der stellvertretenden Bundestagsvizepräsident_In und Ex-Pleite-Manager_In der Band Ton-Steine-Erden, sowie Studienabbrechenden Claudia Fatima Roth von Bürgerkrieg 90/Die Pädophilen ❓

  75. @Phineas 24. Februar 2021 at 20:41
    … Viel schlimmer sind die vielen Quotenfrauen in der Industrie, die z.B. als Abteilungsleiterin ihr Unwesen treiben und glauben, sie wären was…..
    *****
    …und glauben, sie wären was.
    Sie sind tatsächlich was, nämlich Führungskräfte. Sie treiben kein Unwesen, sondern beteiligen sich mit Fleiß und Können am Bruttosozialprodukt. Dagegen ist nichts einzuwenden.
    Der Anteil an Frauen in Führungspositionen in Deutschland liegt nach wie vor unter dem Durchschnitt anderer Industrieländer. Weiterhin besteht das Problem, das Männer in gleicher Position immer noch mehr Geld aufs Konto bekommen. Also, nur kein Neid.

  76. Schlimmer kann das Geschwätz von ihr anstatt Steinmeier auch nicht werden.

    Sie kann auch nicht die Trennung von Religion und Politischem Amt vollziehen. Damit ist nicht nur die Protestantische Religion gemeint.

    Das hat sie mit den Hotschas des DITIB und den Vorsitzenden der Moscheevereine und gleichzeitigem Sitz im Ausländerbeiräten gemeint.

    Aber Wunsch ist nicht Wirklichkeit. Auch Trittin will schon geraume Zeit Außenminister werden. Wird es auch nicht.

  77. Was soll der ganze Quatsch? Nur das frömmste demokratiegläubige Lieschen Müller nimmt doch allen Ernstes an, daß die Ansagerin irgendwelchen Einfluß darauf hat, was in Folge in der Glotze läuft.

  78. Goldfischteich 24. Februar 2021 at 22:21
    Finde ich angemessen: ’ne Küchenhilfe mit Namen Göring! ?
    ——
    „Herr Meier“ hat es bereits einmal versemmelt damals beim Adi. Flugzeuge, die nur auf dem Papier existierten.

  79. Ist doch scheixxegal welche unfähige Person das sinkende Schiff ins Verderben steuert.
    Dummland hat fertig und die Wähler machen mit.

  80. @ Mindy 24. Februar 2021 at 22:31

    „Der Anteil an Frauen in Führungspositionen in Deutschland liegt nach wie vor unter dem Durchschnitt anderer Industrieländer. Weiterhin besteht das Problem, das Männer in gleicher Position immer noch mehr Geld aufs Konto bekommen. Also, nur kein Neid.“

    Von einer Gleichschaltung von Mann und Weib sind wir noch sehr weit entfernt, befinden uns immer noch im tiefsten Matriarchat. Die Lebenserwartung des Mannes liegt deutlich unter der des Weibes, von den allermeisten tödlichen Arbeitsunfällen sind Männer betroffen, die allermeisten gefährlichen Drecksarbeiten müssen nach wie vor von Männern erledigt werden, Männer sind sehr deutlich häufiger von Obdachlosigkeit betroffen als Frauen.
    Prokrustianer – fanatische Schwachmaten, die die Gleichheit aller postulieren – gehen allen Ernstes davon aus, daß die verschiedensten Gruppen von Menschen die gleichen Interessen vertreten, die gleichen Ziele verfolgen.
    Dem ist aber nicht so. Unter den Männern gibt es deutlich mehr Extremisten, die bereit sind, für eine Karriere ihre Gesundheit zu ruinieren.
    Das Weib hingegen zieht es dann lieber vor, seine Gesundheit zu schonen und aus seine Opfahrolle heraus Punkte zu kassieren.

  81. .

    Peitschende Brüste

    .

    1.) berufsloser Straßen-Terrorist, RAF-Sympathisant, Stalin-Fan als Bundes-Außenminister.
    Die einzige Prüfung, die Joseph Martin Fischer erfolgreich abgelegt hat: Fahrschule und anschießenden Taxi-Schein: Taxler bevor er auf Lebenszeit an Steuerzahler-Titte hängt.

    2.) KGE, Hobby-Theologin, formals ausgeübter Beruf: Küchenhilfe, ein nicht unehrenwerter Beruf.
    Was bringt sie jedoch an analytischem wissenschaftlichen Verstand, kognitiven Fähigkeiten mit, die unabdingbar sind im komplexen Weltgeschehen ?

    Bisher habe ich sie nur als Expertin für alles wahrgenommen, die moralisiert gegen uns weiße Bio-Deutsche, hängt an Steuerzahler-Titte, hat keinerlei wirkliche Sachkenntnis von irgendwas.

    Deutschland unter Tittokratie (Weiberherrschaft, Merkel, AKK, von der Leyen etc.) oder Titten-Sozialismus (Prof. Farthmann, SPD)

    .

  82. Mindy 24. Februar 2021 at 22:31

    Weiterhin besteht das Problem, das Männer in gleicher Position immer noch mehr Geld aufs Konto bekommen.

    Gehalt ist Verhandlungssache.

    Ich schließe daraus, daß Frauen nicht über dasselbe Verhandlungsgeschick verfügen wie Männer.

  83. Vielfaltspinsel 24. Februar 2021 at 22:51

    Das Weib hingegen zieht es dann lieber vor, seine Gesundheit zu schonen und aus seine Opfahrolle heraus Punkte zu kassieren.

    +++++++

    Jede Erläuterung dazu, wäre verschwendete Zeit. Was für ein Mist!

  84. Phineas 24. Februar 2021 at 23:06

    Ich schließe daraus, daß Frauen nicht über dasselbe Verhandlungsgeschick verfügen wie Männer.
    +++++++++++

    Oder Vetternwirtschaft, nichts genaues weiß man nicht.

  85. @Vielfaltspinsel 24. Februar 2021 at 22:51

    Was hat das denn jetzt damit zu tun, daß Frauen das gleiche Recht haben sollten, bei gleicher Qualifikation wie ein Mann in eine Führungsposition zu kommen und für die gleiche Arbeit gleiches Geld zu erhalten? Soll sie jetzt auf dieses Recht verzichten, wegen der von dir genannten Gründe? Wir reden hier von einem kleinen Frauenanteil in gehobener Position. Sehr viele Frauen müssen auch Drecksarbeit machen, brauchen oftmals zwei oder drei Jobs, um über die Runden zu kommen. Viele haben noch nicht mal die Möglichkeit, einen zufriedenstellenden Job nach der Kindererziehung zu bekommen, wenn sie sich nicht freiwillig einer Doppelbelastung aussetzen. Nix Opfarolle.

  86. Steinmeier wird sicher als die größte Fehlentscheidung seit Bestehen der Bundesrepublik in die Geschichte eingehen. Das gilt auch für seine mangelnde persönliche Seriosität und Integrität angesichts der ständigen und auch im Ausland als sehr peinlich wahrgenommenen Anbiederungen an den Linksextremismus. Steinmeier nimmt keiner ernst, nicht im Inland und nicht im Ausland. Seine Abwahl ist sicher. Aber muß es nach X Jahren weiblicher Kanzlerschaft schon wieder eine Frau sein? Wo sind denn noch potente Männer in diesem Land?

  87. Vielfaltspinsel 24. Februar 2021 at 22:51

    „…Die Lebenserwartung des Mannes liegt deutlich unter der des Weibes,…“
    +++++++++++++++++++

    Ihr gesamter Beitrag ist ein Paradebeispiel der Opferhaltung ( also das, was allen Frauen u.a. ständig auf die Stulle geschmiert wird) und damit befinden Sie sich hier in bester Gesellschaft. Ich kann diese Matriarchat und „wir armen Männer“ Heulerei echt kaum noch ertragen. Alles wird so gedreht und gewendet bis es passt, damit Frauen dabei schlecht wegkommen. Alle über einem Kamm.
    Und das noch: Deshalb sterben Männer früher (siehe Link und Textauszug unten) und die „gefährliche“ Drecksarbeit übernehmen zumindest die deutschen Männer kaum noch!

    „….Die restlichen fünf Jahre Unterschied in der Lebenserwartung könnten somit auf Lebensstil und Umweltfaktoren zurückgehen. Hier lassen sich fünf Hauptgründe nennen, warum Männer früher sterben als Frauen. Zum einen rauchen sie mehr und trinken auch häufiger Alkohol als Frauen. Zum anderen ernähren sie sich meist ungesünder. Sie essen zu viel und auch zu fettig, was sich in ihrem Körpergewicht niederschlägt. Im Jahr 2005 waren nach Angaben des Statistischen Bundesamtes insgesamt 58 Prozent der erwachsenen Männer und 42 Prozent der erwachsenen Frauen in Deutschland übergewichtig….“

    https://www.pharmazeutische-zeitung.de/ausgabe-122007/warum-maenner-frueher-sterben/

  88. Steinmeier hat gezeigt, dass er hoffnungslos überfordert ist mit diesem Amt, mit der Würde dieses Amtes und mit der Pflicht zur parteipolitischen Zurückhaltung und Neutralität. Er hat es halt nicht im Kreuz. Steinmeier war nie der Präsident aller Deutschen, er erschien eher als Strohmann und Parteigänger und Stiefelleker der linksradikalen und linksextremen Splittergruppen. Er bekommt noch das obligatorische Abschluss-Spektakel und danach hat es ihn nie gegeben. Er wollte es offenbar so.

  89. @ Mindy 24. Februar 2021 at 23:11

    „Was hat das denn jetzt damit zu tun, daß Frauen das gleiche Recht haben sollten, bei gleicher Qualifikation wie ein Mann in eine Führungsposition zu kommen und für die gleiche Arbeit gleiches Geld zu erhalten?“

    Was haben Sie denn für schräge bolschewistische Ideen? Weder für den Mann noch für das Weib gibt es ein Recht, in eine Führungsposition zu kommen.
    Unternehmen arbeiten gewinnorientiert. Wäre die Arbeitskraft des Weibes für einen niedrigeren Preis zu erhalten als die eines Mannes – gleiche Leistungsfähigkeit vorausgesetzt -, wären Unternehmer doch total bescheuert, auch nur einen einzigen Mann zu engagieren.

  90. @ Demon Ride 1212 24. Februar 2021 at 23:22

    „Ich kann diese Matriarchat und „wir armen Männer“ Heulerei echt kaum noch ertragen. Alles wird so gedreht und gewendet bis es passt, damit Frauen dabei schlecht wegkommen. Alle über einem Kamm.“

    Das Weib ist der Gewinner, solange der Mann gefährliche Brände löscht, die Straße aufreißt, wenn neue Leitungen verlegt werden müssen. Inwiefern kommt das Weib dabei schlecht weg?

  91. Mindy 24. Februar 2021 at 23:11

    Sehr viele Frauen müssen auch Drecksarbeit machen, brauchen oftmals zwei oder drei Jobs, um über die Runden zu kommen.

    Andere sind klüger und heiraten.

  92. @Vielfaltspinsel 24. Februar 2021 at 23:29
    @ Mindy 24. Februar 2021 at 23:11

    Bitte nicht alles verdrehen bzw. aus dem Zusammenhang reißen. Es geht hier nach wie vor um einen kleinen Frauenanteil, der für gehobene Positionen zur Verfügung steht. Wäre der Anteil größer, würden sich auch die Gehälter annähern .

  93. @ Mindy 24. Februar 2021 at 23:46

    „Es geht hier nach wie vor um einen kleinen Frauenanteil, der für gehobene Positionen zur Verfügung steht.“

    Viel schlimmer ist die Diskriminierung des Weibes, wenn es um Straßenarbeiten geht. Wann immer bei mir die Straße aufgerissen wird, um neue Leitungen zu verlegen, ich sehe niemals auch nur ein einziges Weib, daß sich da irgendwie bemüht.

  94. @ Leibniz 24. Februar 2021 at 23:46

    „Andere sind klüger und heiraten.“

    Strategisch besehen ist das Weib dem Manne eben überlegen, das sollte man fairerweise schon eingestehen.

  95. Jetzt kommen sie aber aus allen Löchern gekrochen.

    @Leibniz 24. Februar 2021 at 23:46
    Gruß an Thalos.

    ++++++++

    @Vielfaltspinsel 24. Februar 2021 at 23:53
    @ Mindy 24. Februar 2021 at 23:46

    Würden die Männer die Kinder kriegen, wäre es auch nicht richtig für Sie 🙂

  96. Vielfaltspinsel 24. Februar 2021 at 23:43

    „Ich kann diese Matriarchat und „wir armen Männer“ Heulerei echt kaum noch ertragen. Alles wird so gedreht und gewendet bis es passt, damit Frauen dabei schlecht wegkommen. Alle über einem Kamm.“

    Das Weib ist der Gewinner, solange der Mann gefährliche Brände löscht, die Straße aufreißt, wenn neue Leitungen verlegt werden müssen. Inwiefern kommt das Weib dabei schlecht weg?

    ++++++++++++++++++++++++++

    Dann laßt es doch!
    Und noch nie ne FRAU bei der Feuerwehr gesehen? Stellen Sie sich mal vor, werden immer mehr und die hauen richtig ran. Lassen sich von den blöden Sprüchen einiger Kollegen nicht mehr beeindrucken, in den „Turm“ (schwerste Anstrengung mit voller Montur) werden die meist übergewichtigen Männer gar nicht mehr geschickt, dass machen auch immer mehr Mädels. Wo leben Sie denn?
    Und nochmal: Die deutschen Männer, die genau mit dieser Parolendrescherei im Kommentarbereich um die Ecke kommen, arbeiten nicht in diesen Berufen. Das sind zum überwiegenden Teil Ausländer. Und Frauen werden immer häufiger in Handwerksberufen ausgebildet, z. B. auch Gas/Wasser/Schei**e, weil selbständige Handwerker händeringend nach „Nachwuchs“ suchen. Die meisten Herren sind sich zu fein dazu, außer Osteuropäer, aber da haperts meist an der Schulbildung.
    Nix das „Weib“ ist Gewinner.
    Die Frauen holen auf, stemmen immer mehr. Fernfahrer ist auch schon lange keine Männerdomäne mehr. Da beissen sich die Frauen trotz saublöder Sprüche durch.

  97. @ Mindy 25. Februar 2021 at 00:09

    „Würden die Männer die Kinder kriegen, wäre es auch nicht richtig für Sie ?“

    Aber ich bitte Sie! Ich setze mich sehr für die Gleichschaltung von Mann und Weib ein. Solange Horst-Bärbel seine Gebärmuttertransplantation von der Krankenkasse nicht bezahlt bekommt, kann von einer echten Gleichstellung nicht die Rede sein.

  98. Bloß keinen Berufspolitiker mehr, daher die folgenden Gegenvorschläge:
    1. Bernd das Brot
    2. Till Lindemann
    3. Roberto Blanco
    4. Heino

  99. sobald solche „…“ sich als Repräsentanten aufspielen und „goutiert“ werden, ist das Wohl u. Wehe einer Nation in Gefahr…

  100. Klasse Vorschlag. Kathrin Göring-Eckard würde doch die bestehende Politik in Deutschland hervorragend repräsentieren.

  101. Mindy 24. Februar 2021 at 23:46

    Es geht hier nach wie vor um einen kleinen Frauenanteil, der für gehobene Positionen zur Verfügung steht. Wäre der Anteil größer, würden sich auch die Gehälter annähern .

    Gehalt hängt von Angebot und Nachfrage ab. Kommen mehr Frauen auf den Arbeitsmarkt, sinken die Gehälter.

  102. Mmh, ja könnte passen. Die Qualität der Darsteller der Pöstchen, wie Bundespräsident*in oder Kanzler*innendarsteller gingen immer weiter nach unten, da bleibt nach Merkel und Steinmeier nur noch wenig Luft nach unten. Das könnte durch Anna-Lena und Tante Göring nochmal getoppt werden. Was allerdings danach kommen soll sprengt meine Vorstellungskraft. Das wird, wenn man den Abwärtstrend beibehalten will schwer zu toppen sein.

  103. Leibniz 25. Februar 2021 at 01:14

    Die finden genug andere Gründe und Möglichkeiten, um die Gehälter zu senken, keine Bange. Armut bzw arme Familien gab es schon, ohne dass Frauen auf den Arbeitsmarkt drängten.
    Könnten ja auch mehr Männer die Hausarbeit übernehmen, dann würde das nach Ihrer Theorie ja wieder passen, gell? Ist ja angeblich eh viel schöner und bequemer und vor allen Dingen sicherer, da stirbt man(n) nicht früher, als die „Weiber“! Vorausgesetzt natürlich, man(n) gießt sich aus Frust nicht regelmäßig einen auf die Lampe. Sozusagen eine Win-win Situation

    Und bitte jetzt nicht noch Burg, Pentan, Athen und wie die alle heißen…

  104. Muss es eigentlich heißen Kanzler*innendarsteller oder Kanzler*innendarsteller*innen?
    Die deutsche Gendersprache ist ganz schön schwierig geworden heutzutage. Da ist man ja richtig erstaunt, wie gut die Fachkräftespezialisten für Grenzüberschreitungen das hinbekommen.

  105. Demon Ride 1212 25. Februar 2021 at 00:15

    die genau mit dieser Parolendrescherei im Kommentarbereich um die Ecke kommen, arbeiten nicht in diesen Berufen. Das sind zum überwiegenden Teil Ausländer.

    Was sollen diese diskriminierenden Äußerungen?

  106. Hic 25. Februar 2021 at 02:04

    Was für ein Schmarrn, „diskriminierende Äußerungen“, fragen Sie doch mal google nach der Definition
    Der Kommentarstrang wurde bewußt vom „Kollegen“ Phineas entgleist. Wir haben jetzt genug OT gespielt, egal, wie viele Nicks Sie gegen mich auffahren. Es zeigt mir nur, wie hilflos Sie und Ihr „Verein“ mir gegenüber stehen und ich muß gestehen, eine Art Genugtuung zu verspüren 😀 . Hat mir doch noch ein gewisses Vergnügen bereitet, mir einen Teil der Nacht um die Ohren zu schlagen, gähn. Ach, ich muß noch die Ali As Pseudonyme ergänzen: Hic, Skolem…

    http://www.pi-news.net/2021/02/heute-1915-uhr-live-pegida-geht-wieder-auf-die-strasse/

  107. OT
    Leibniz 25. Februar 2021 at 03:22

    Professionelle Hilfe? Welcher Art? Bitte genauer werden, aber bitte zugig antworten, gähn.

  108. @Demon Ride 1212 24. Februar 2021 at 23:08
    Phineas 24. Februar 2021 at 23:06

    Ich schließe daraus, daß Frauen nicht über dasselbe Verhandlungsgeschick verfügen wie Männer.
    +++++++++++

    Oder Vetternwirtschaft, nichts genaues weiß man nicht.

    ******
    Auf jeden Fall steckt ein großer Teil altes Klischeedenken dahinter.

    Übrigens, danke für die Ausführungen, wie diese Katholiban ticken.
    (Demon Ride 1212 24. Februar 2021 at 22:22)

  109. Mir doch egal, wer in diesem „Staat“ auf welches Pöstchen geschoben wird.

    Mein Land heißt Deutschland – mit Deusenlan und seinem Personal habe ich nichts zu tun. Das ist nur ein Feindstaat für mich, der mich ausbeutet und betrügt.

  110. Schlimmer geht immer. Idioten wählen Idiot*innen. Man sieht wohin Wohlstandsverwahrlosung führt.

  111. Observerin 24. Februar 2021 at 23:25
    Steinmeier hat gezeigt, dass er hoffnungslos überfordert ist mit diesem Amt, mit der Würde dieses Amtes und mit der Pflicht zur parteipolitischen Zurückhaltung und Neutralität. Er hat es halt nicht im Kreuz. Steinmeier war nie der Präsident aller Deutschen, er erschien eher als Strohmann und Parteigänger und Stiefelleker der linksradikalen und linksextremen Splittergruppen. Er bekommt noch das obligatorische Abschluss-Spektakel und danach hat es ihn nie gegeben. Er wollte es offenbar so.

    Wann hatte dieser „Staat“ schon einmal einen Repräsentanten der Deutschlands würdig war?

  112. zur wahl als Budespräsi stehn:

    Die Saarlandputze
    Die adipöse Weinkönigin
    Die Rundfunk und TV-Mechanikerin
    Die klerikal verstrahlte Küchenhilfe

    eine wahrhaft präsidiale Ansammlung blinder Hühner.
    Der Herr gibt es und der Herr nimmt es: den Verstand.

  113. Ich als weibliches Wesen, möchte in den nächsten Jahren überhaupt keine Frau mehr in
    hohen politischen Ämtern sehen.
    Mir reicht es mit den unfähigen und emotionalen Weibsen!

  114. Wenn Deutschland seinen hart erarbeitenden Ruf in der Welt als Idiotenstaat weiter ausbauen will, dann muß der nächste Bundespräsident doch wohl mindestens schwul oder lesbisch sein. Wenns streitig zwischen den Parteien wird wäre auch vielleicht der pädophile Edathy wieder zu aktivieren.

  115. Uns Deutschen soll wohl nichts erspart bleiben.

    Gott bewahre uns vor Sturm und Wind einer
    abgebrochenen Laber-Theologiestudentin als
    Bundespräsidentin!!!!

  116. Claudia Roth sollte dieses hohe Amt bekleiden. Sie ist so schön bunt.

    Außerdem zeichnet sie sich durch das Versprühen von allumfassender Liebe aus. Bomber Harris, Sonne, Mond und Sternen läßt sie ihre unerschöpfliche Zuneigung zukommen. Das reicht doch…

  117. BP-Limbo:
    Tiefer geht immer.
    Solange die noch mit Zylinder unter dem Teppich durchkommen…

  118. Hilfe…!!! Nicht noch ein Weib in einem Amt…
    Dazu noch solch eine Dummbratze…
    Haben diese Quotentussis nicht schon genug Unheil angerichtet…??

  119. Leibniz 24. Februar 2021 at 23:46
    Mindy 24. Februar 2021 at 23:11

    Sehr viele Frauen müssen auch Drecksarbeit machen, brauchen oftmals zwei oder drei Jobs, um über die Runden zu kommen.
    Andere sind klüger und heiraten.
    ————————————-
    Stellen Sie sich vor;es gibt Frauen,die heiraten UND gehen arbeiten UND bekommen noch mehrere Kinder,die alle wohlgeraten und in handwerklichen Berufen tätig sind.
    Weil nämlich solche Frauen einen sinnstiftenden,gut bezahlten Beruf haben und ihrem Ehemann niemals auf der Tasche liegen würden.

  120. Das wäre ja nur die Fortsetzung des Trends der letzten Jahre, Leute OHNE Abschluss, Ausbildung, Berufserfahrung in solche Positionen zu hieven.
    Siehe Zimiak, Kühnert usw.

    Deutschland schafft sich ab.

    Gute NACHT!!

  121. Oh jaaaa, die Roth hatte ich vergessen.
    Noch solche Lichtgestalt u an Dähmlichkeit nicht zu überbieten.

  122. Man meint immer, es kommt nicht schlimmer. Aber KGE wäre das
    Sahnehäubchen auf dem Misthaufen. Ich konnte nicht gleich schreiben,
    bin vom Stuhl gefallen musste erst wieder aufstehen und tief Luft holen.
    Jetzt hilft auch die rosarote Brille nicht mehr, was T. Kellner freundlicherweise
    anbietet.

  123. …also ich finde Flintenuschi hat dieses Amt mehr als verdient, zum Abschluß einer beispiellosen Politkarriere in der sie auch so gar nichts gebacken bekommen hat als Belohnung für jahrelange totale Unfähigkeit in allen Ämtern ist der „Ehrensold“ ist doch da das Mindeste..als Qualifikation müsste es doch reichen das ihr Vater ja auch mal Grüßaugust der BRD war…

  124. KGE hat als Pluspunkt ihre Aussage, dass sie sich auf die „drastische Veränderung“ der BRD freue. ABER: Sie ist WEISS, heterosexuell, Christin: drei Punkte, die zeigen, dass sie untragbar ist.

    In Frage kommt NUR eine nichtweiße, nichtbinäre Muslimin, also Hengameh Yaghoobifarah. Sie schrieb das Buch „Eure Heimat ist unser Alptraum“, bezeichnete die deutsche Kultur als „Dreckskultur von Kartoffeln“ und will alle Polizisten auf der Mülldeponie entsorgen.
    All das dürfte sie zur besten Identifikationsfigur für alle von Merkel über SPD, Grüne und Linke machen. Yaghoobifarah ist Deutschland!

  125. „Ich habe nicht die Absicht, Deutschland zu islamisieren.“
    (Merkel)

    Der nächste Hammer.
    SPD, Linke und die Grünen unterstützen Muslimin zur Amtsübernahme in Berlin. Hengameh Yaghoobifarah soll neue Senatorin für Inneres nach der Bundestagswahl werden. Yaghoobifarah gilt in der Szene als extrem salafistisch eingestellt, lehnt das deutsche Rechtssystem ab und will die deutsche Polizei grundsätzlich umgestalten.
    Der noch amtierende Geisel (früher SED) soll nach übereinstimmenden Berichten Horst Seehofer (CSU) ablösen und mehr bundespolitische Kompetenzen erhalten

  126. @Wortaufklärer 25. Februar 2021 at 08:08
    Das habe ich nicht gewußt, nämlich daß auch die G-E Sekretär Agit/Prop war. Und: Irgendwie wissen die meisten noch immer nicht, was eigentlich die Funktion eines Sekretär A/P wirklich war. Diese waren bei der FDJ die Schärfsten, haben auch schon mal schnell die Freunde, die besten Mitarbeiter et.al. über die Klinge springen liessen. Und wenn die FDJ-Organisation eine gewisse Größe an Mitgliedern hatte, waren sie auch Stasimitarbeiter, ansonsten wahrscheinlich „nur“ IM. Nichts mit Blumen gießen, Wandzeitungsgestaltung, Essenmarken ausgeben usw. Das waren knallharte Funktionäre, die von jetzt auf sofort jemand vernichten konnten und das auch getan haben.

  127. Demonizer 24. Februar 2021 at 19:38
    Hier nochmal einer der Knaller schlechthin:
    Katrin Göring-Eckhardt: „Die Dresdner Frauenkirche wurde von den Nazis zerstört.“
    https://www.youtube.com/watch?v=ibv9KTRIDKk

    Das hätte ich nicht geglaubt, wenn ich es nicht selber gehört hätte.
    Und die kriegt 10 Riesen im Monat!?
    Ich will nur noch weinen.

  128. Im Übrigen ist es egal wer da oben welchen Posten hat. Solange das keiner von der AfD ist, wird das Land weiter vor die Hunde gehen. Und das wird in der Masse vermutlich erst auffallen, wenn es entgültig zu spät sein wird.

  129. Der Bundespräsident, heute Bundespräsident und _IN, repräsentiert das Deutsche Volk, oder heute, weil deutsch nicht mehr in ist: alle die in D leben. Was genau wäre dann an der Intelligenzbestie falsch? SIE ist das perfekte Gesicht dieses Landes. Ungebildet, grenzdebil und jeder Verrücktheit anhängend. Allerdings ist sie nicht konkurrenzlos blöde. Da haben besonders die Grünen ein Riesenangebot. Na dann, lassen wir uns überraschen. Frau Weidel wird es bestimmt nicht, zu viele Gehirnzellen.

  130. Nach den Fetteinlagerungen in Ihrem Gesicht hat die ein feuchtfröhliches Leben.
    Sei ihr gegönnt. Ob sie auch manchmal wie das Murksel schon zittert ? Tremens ?

  131. Hoffnungsschimmer 25. Februar 2021 at 08:39

    Ich als weibliches Wesen, möchte in den nächsten Jahren überhaupt keine Frau mehr in
    hohen politischen Ämtern sehen.
    Mir reicht es mit den unfähigen und emotionalen Weibsen!

    +++++++++++++++++++

    Ich denke auch, das wäre eine feine Sache! Der Steinheini hat sich auch bewährt, so wie der taffe Söder usw.
    Ich persönlich bin gespannt, wie man das Rechtfertigt, wem dann die „Schuld“ zugeschoben wird, ob alle Männer dann auch in Sippenhaft genommen werden, wenn das genauso geradewegs in den „Untergang“ führt. Die deutliche Überzahl der Herren im BT hat sich nicht gerade mit Ruhm bekleckert, ach ja, die Ärmsten sind ja unschuldig, wurden ja dressiert, enteiert, alle! Ein Blick in Geschichte genügt, um zu sehen: Männer stemmen den Politzirkus besser. Wohlstand und Frieden!
    Ich schätze auch die Ruhe und Kompetenz der Herren, ohne Emotional zu werden, absolut Souverän. Hier ein Beispiel von vielen:.

    Johannes Kahrs – Heftige Reaktion auf Gauland-Rede
    https://www.youtube.com/watch?v=Hlwt0JRus_w

    Dann haue ich die Parolen hier mal raus und ich freu mich drauf. Männer an die Macht!

  132. Eine Studienabbrecherin ist für dieses Amt unbedingt geeignet. Anderswo heißt es doch in Zeiten der Inklusion ebenfalls „Behinderte werden bevorzugt eingestellt.“ Jeder*in soll sein Chance bekommen!

  133. Diese göringeckat .
    Mal so aus Männersicht :
    Null Sex apeal.
    Gruseliges äusseres.
    Keine Figur.
    Haarfrisur .
    Kaltes Lächeln.
    Kein Witz.
    Kein Charme.
    Stimme klanglich kaum
    zu ertragen.
    Typus Krähe .
    Anmaßend und sich selbst abfeiernd .

    Welcher Mann macht Kinder mit der ?

  134. Und ich dachte schon Steinmeier hätte den Tiefpunkt im Amt des Bundespräsidenten markiert. Aber in Deutschland 2021 gibt es die nach unten offene Niveaulosigkeit-Skala. Da ist alles möglich, auch KGE als Bundespräsident*In.

  135. göringeckat – wenn ich daran denke kann ich meinen Höhepunkt immer weiter aufschieben, bis gar nichts mehr geht, also das Gegenteil von „Fiakra“.

  136. Was denn noch ?
    Lacht der Rest der Welt nicht schon genug über Deutschland ?

    Warum eigentlich wird der Bundespräsident durch die Parteien bestimmt und nicht vom Volke gewählt ?
    Vielleicht sehe ich es falsch, aber soll er nicht Deutschland repräsentieren oder nur einzelnen Parteien und deren politischen Zielen zum Munde reden ?!?
    Geht es hierbei darum irgendwelche Quoten zu erfüllen oder zählt in Deutschland noch Ansehen, Gerechtigkeit und Anstand ?
    Zum Schluss noch ein kleines Sprichwort:
    „Lächle und sei froh, es könnte schlimmer kommen.
    Ich lächelte und war froh und es kam schlimmer !“

  137. @seegurke 25. Februar 2021 at 09:52
    Leibniz 24. Februar 2021 at 23:46
    Mindy 24. Februar 2021 at 23:11

    Sehr viele Frauen müssen auch Drecksarbeit machen, brauchen oftmals zwei oder drei Jobs, um über die Runden zu kommen.
    Andere sind klüger und heiraten.
    ————————————-
    Stellen Sie sich vor;es gibt Frauen,die heiraten UND gehen arbeiten UND bekommen noch mehrere Kinder,die alle wohlgeraten und in handwerklichen Berufen tätig sind.
    Weil nämlich solche Frauen einen sinnstiftenden,gut bezahlten Beruf haben und ihrem Ehemann niemals auf der Tasche liegen würden.
    +++++
    Eben. Und das ist das, was auch meine Mutter immer zu mir gesagt hat und ich an meine Töchter weitergebe: Mach dich nicht von einem Mann abhängig. In der Realität sieht das leider größtenteils anders aus, weil eben für Frauen nicht die Gelegenheit geschaffen wird, trotz Kinder und der damit verbundene zwangsläufige Verzicht, ihr Potenzial leben zu dürfen. Immer allgemein gesehen. Das gelebte, wie du es beschreibst, ist sehr wichtig. Frauen sind nun mal diejenigen, die neun Monate schwanger sind pro Kind und sich nach der Geburt um ihr Kind kümmern wollen, es nicht einfach in fremde Obhut abgeben wollen. Das Muttersein wird hierzulande zwar gewürdigt, sobald die Mutter aber sagt, sie sieht nicht ein, daß sie im Gesamten ihr Potenzial vernachlässigen muß, nur weil sie Mutter ist, da geht es doch schon los. Es gibt so viele Frauen, die hochqualifiziert sind und am Ende die Doppelbelastung nicht ausgehalten haben, resigniert haben. Auch weil die Männer das nicht unterstützt haben, meist aus Bequemlichkeit oder Steinzeitdenken. Ganz klar, es gibt Frauen, die haben es geschafft, haben aber auch einen liberalen Mann an ihrer Seite. Die Wirklichkeit sieht für den größten Teil leider immer noch anders aus. Würden die Frauen es schaffen, sich nicht nur auf Familie reduzieren zu lassen, hätten wir auf höherer Ebene wirklich viele gute Streiter.

  138. Mindy 26. Februar 2021 at 01:05

    Mach dich nicht von einem Mann abhängig.

    Wenn Du arbeitest, bist Du dann nicht von einem Mann abhängig?

  139. @Leibniz 26. Februar 2021 at 06:38

    Wenn Du arbeitest, bist Du dann nicht von einem Mann abhängig?
    ******
    Nö.

Comments are closed.