Ein neues Gutachten nährt Zweifel an der Allein-Täterschaft von Anis Amri beim Weihnachtsmarkt-Anschlag auf dem Breitscheidplatz.
Ein neues Gutachten nährt Zweifel an der Allein-Täterschaft von Anis Amri beim Weihnachtsmarkt-Anschlag auf dem Breitscheidplatz.

Von STEFAN SCHUBERT | Selbst der Untersuchungsausschuss des Deutschen Bundetages zum Anschlag auf den Berliner Weihnachtsmarkt zweifelt an der offiziellen Version der Bundesregierung zum schwerwiegendsten islamistischen Terroranschlag in Deutschland.

Dieser Umstand setzt dem mehr als skandalbehafteten Amri-Komplex die Krone auf. Nun liegt ein beauftragtes Gutachten vor, das den gesamten, von der Bundesregierung verbreiteten Tatablauf, auf den Kopf stellt und weitere Fragen aufwirft: War Anis Amri gar nicht der Fahrer des Terror-LKWs? Saß Amri »nur« auf dem Beifahrersitz? Welcher IS-Terrorist steuerte dann den LKW? Befindet sich dieser IS-Terrorist noch in Berlin?

»Bei dem Anschlag auf den Berliner Weihnachtsmarkt an der Gedächtniskirche steuerte der islamistische Terrorist Anis Amri am 19. Dezember 2016 gegen 20.00 Uhr einen Sattelzug in eine Menschenmenge auf den Weihnachtmarkt. (…) Durch die Kollision mit dem LKW starben elf Besucher des Weihnachtsmarkts und mindestens 67 Besucher wurden zum Teil schwer verletzt. Das zwölfte Todesopfer war der Speditionsfahrer des LKW.«

So lautet die offizielle, staatliche Version des Anschlages und so steht sie auch auf der Seite des regierungskonformen Wikipedia.

Nun hat der Autor mit vielen Insidern der Sicherheitsbehörden gesprochen und die offizielle Version zum Terroranschlag und der »Pannenserie« um Anis Amri längst widerlegt.

Der Komplex ist so umfangreich, dass dieser ein ganzes Buch füllt. Für jeden Interessierten ist Anis Amri und die Bundesregierung daher eine »Pflichtlektüre«, so zumindest lautet eine der zahlreichen Rezensionen.

Die größten Vertuschungen und Lügengebilde im Fall Amri betrafen bisher die bis heute von der Bundesregierung behauptete Einzeltäter-Theorie. In der Realität war Anis Amri nicht nur Teil einer IS-Zelle, sondern gleich mehrerer: dem Netzwerk vom obersten deutschen IS-Statthalter Abu Walaa, einem IS-Netzwerk im Ruhrgebiet mit Schwerpunkt Dortmund und der größten IS-Basis in Deutschland – im bunten Berlin. Deren Hauptquartier war die radikal-salafistische Moschee Fussilet 33.

Weiterhin sorgte nicht eine behauptete »Pannenserie« dafür, dass der abschiebepflichtige und mehrfach kriminelle »Flüchtling« nicht abgeschoben wurde oder vor Gericht landete, sondern Geheimdienste und höchste politische Stellen schützten Anis Amri, so die Analyse und das Resümee des Autors. Was sich auf den ersten Blick paradox anhört, ist dem Umstand geschuldet, dass Anis Amri rund um die Uhr von Geheimdiensten überwacht wurde und so für die Dienste zu einer sprudelnden Informationsquelle wurde. Diese Daten galt es zu schützen – und gerade die amerikanischen Dienste nutzten Amris direkte Handy-Kontakte in militärische IS-Camps in Libyen und zu hochrangigen IS-Kommandeuren, um mit den abgefangenen GPS-Ortungen einen massiven Militärschlag vorzubereiten.

Der Untersuchungsausschuss entlarvt die Bundesregierung

Während Merkel der Bevölkerung im Staats-TV eine schonungslose Aufklärung der Hintergründe des Terroranschlages versprach, setzten die Bundesregierung und deren Sicherheitsbehörden im Verborgenen jedoch alle Hebel in Bewegung, um nahezu jegliche Aufklärungsarbeit zu sabotieren. Vorgeladene Zeugen, die keine Aussageerlaubnis erhielten, geschwärzte Aktenordner und die Verheimlichung von wichtigen Fakten. Unter anderem wegen diesem Verhalten wurde trotz einer Mehrheit der Regierungsparteien im Ausschuss ein neues, unabhängiges Gutachten zur Spurenlage im Lkw-Fahrerhaus in Auftrag gegeben.

Das Gutachten des Instituts für Rechtsmedizin der Universitätsklinik Schleswig-Holstein untersuchte DNA-Spuren an Amris Pistole, mit der er den polnischen Lkw-Fahrer Lukasz Urban erschossen haben soll. Die Analyse der Spuren ist von enormer Brisanz. In dem Gutachten heißt es:

»Es kann nicht sicher festgestellt werden, dass die bei Amri sichergestellte Waffe auch die Tatwaffe war, die gegen Urban eingesetzt worden war«. Das Projektil, »das bei der Obduktion Urbans aus dessen Schädel gesichert worden war, war zu deformiert, um eine ballistische Zuordnung zur oben genannten Waffe zu ermöglichen.«

Im Klartext bedeutet das: Kein Gericht der Welt könnte Anis Amri wegen Mordes an dem Lkw-Fahrer verurteilen. Die Spurenlage, die belastbaren Beweise, geben dies schlicht nicht her.

Amri nur Beifahrer? Wer war der IS-Terrorist hinterm Steuer?

Im weiteren Verlauf des Gutachtens platzt regelrecht eine Bombe. Die Einzeltäter-Behauptung der Bundesregierung wird dort als Lüge überführt. Zurückhaltender kann man die Ergebnisse gar nicht benennen. Die Untersuchung der Fahrerkabine nach DNA-Spuren – die DNA vom erschossenen LKW-Fahrer und von Amri liegen ja als Vergleichspuren vor – ist eine Sensation. Die Passage im Gutachten lautet:

» (…) nicht ableitbar, dass eine bestimmte Person (zum Beispiel Amri) den LKW gefahren (…) oder sich lediglich als Beifahrer in der Führerkabine aufgehalten hat.«

Also, keine DNA-Spuren von Amri am Lenkrad, die eine Täterschaft nachweisen oder gar zu einer Verurteilung führen würden. Aber jetzt wird es spannend, das Gutachten fand am Lenkrad eine weitere DNA-Spur, diese bislang unbekannte Person wird im Gutachten als UP2 bezeichnet. Dort heißt es:

» (…) in vergleichbarem Ausmaß DNA-Spuren im Lkw-Führerhaus hinterlassen wie Amri«. Es sei daher »grundsätzlich nicht auszuschließen bzw. verglichen mit Amri nicht weniger oder mehr plausibel, dass UP2 den Lkw gefahren haben kann.«

Das Zwischenfazit lautet:

Keine Alleintäterschaft Amris. Nicht mal dass Amri den Lkw-Fahrer erschossen hat und nicht einmal dass Amri den Lkw beim Terroranschlag steuerte ist somit als bewiesen anzusehen. Würde Anis Amri noch leben und in Berlin vor Gericht stehen, die merkelschen Sicherheitsbehörden, die sich längst zu Facebook-Zensoren haben degenerieren lassen, sind nach über fünf Jahren nicht in der Lage, Amris Täterschaft zu beweisen. Was für ein Offenbarungseid und sicherheitspolitisches Desaster.

War Bilal Ben Ammar – IS-Terrorist und Agent des marokkanischen Geheimdienstes DGST – der Attentäter vom Breitscheidplatz?

Wir kommen nun in den Bereich der Spekulation, aber nach der Frage des Attentäters drängt sich ein Tatverdächtiger förmlich auf. Es handelt sich um den engen Amri-Komplizen/Freund Bilal Ben Ammar. Der marokkanische Geheimdienst DGST hatte die deutschen Behörden mehrfach und explizit auf einen zeitnahen Terroranschlag durch Anis Amri hingewiesen. Als Quelle dieser brisanten Information vermuten Terrorermittler aus Berlin Bilal Ben Ammar, wie sie dem Autor im persönlichen Gespräch anvertrauten. Ammar ist zudem tief in die Anschlagsvorbereitungen verstrickt.

Ammar und Amri wurden an dem Tag vor dem Anschlag von Behörden bei einem Treffen in Berlin observiert.

Die Behörden sollen außerdem ein Überwachungsvideo vom Anschlag und den Minuten direkt danach vor der Bevölkerung geheim halten. Darauf soll Ammar zweifelsfrei zu identifizieren sein. Auch wird Ammar verdächtigt, unmittelbar nach dem Terroranschlag den Ersthelfer Sascha H. mit einem Kantholz niedergeschlagen zu haben. Sascha H. liegt bis heute im Komma. Worte des Bedauerns und des Mitgefühls sind hierzu von einer Frau Merkel oder einem Bundespräsidenten Steinmeier bisher absolute Mangelware.

Bilal Ben Ammar wurde Tage nach dem Anschlag verhört und dann in einer Nacht-und-Nebel-Aktion – nur neun Tage nach dem verheerendsten islamistischen Terroranschlag in der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland – nach Marokko abgeschoben.

Bei dieser Abschiebung haben höchste politische Entscheidungsträger, auch aus dem direkten Umfeld von Angela Merkel, mitgewirkt. Die genauen Abläufe der Blitzabschiebung des dringend tatverdächtigen IS-Terroristen, ohne jegliche strafrechtliche Aufklärung und Sanktionierung, und die Namen aller beteiligten Personen und Behörden, habe ich im Buch Anis Amri und die Bundesregierung für die Nachwelt aufgeschrieben.

Das letzte Lebenszeichen des Amri-Komplizen Bilal Ben Ammar, IS-Terrorist und mutmaßliche Quelle des marokkanischen Geheimdienstes DGST, stammt aus Mai 2019. Nach Angaben tunesischer Behörden ist Ammar im Terror-Gefängnis Mornaguia inhaftiert. Der Grund seiner Inhaftierung ist derzeit unbekannt. Etwaige Bemühungen der Bundesregierung, den dringend tatverdächtigen Terroristen nach Deutschland zu überstellen und hier vor Gericht zu bringen, sind nicht bekannt.

» Zum Telegram-Kanal von Autor Stefan Schubert: Schuberts Lagemeldung.

Bestellinformationen:
» Spannbauer: Perfekte Krisenvorsorge, 264 S., 19,95 Euro 9,99 Euro – hier bestellen!
» Stefan Schubert: Anis Amri und die Bundesregierung, 19,99 Euro – hier bestellen!
» Neu eingetroffen: Ausgeklügelte wie hilfreiche Produkte zur Krisenvorsorge.


(Dieser Beitrag ist zuerst bei KOPP Report erschienen)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

42 KOMMENTARE

  1. Bilal Ben Ammar wurde Tage nach dem Anschlag verhört und dann in einer Nacht-und-Nebel-Aktion – nur neun Tage nach dem verheerendsten islamistischen Terroranschlag in der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland – nach Marokko abgeschoben.
    —-
    Wie schnell man doch jemanden abschieben kann.. wenn man will…

  2. Da brauche ich kein Gutachten.

    Ich glaube diesen Leuten kein einziges Wort mehr.

    Das sind nicht meine Politiker.

  3. „Worte des Bedauerns und des Mitgefühls sind hierzu von einer Frau Merkel oder einem Bundespräsidenten Steinmeier bisher absolute Mangelware.“

    Frau Dr Merkel hat einfach Wichtigeres zu tun. Sie muss kontrollieren, ob auch die Panzerwagenkolonne blitzblank poliert ist und ob die Kaffeekannen auf den Konferenzen, wo sie persönlich ausschenkt auch gefüllt sind.
    Sie ist einfach so ausgelastet, dass sie sich um pillepalle Sachen gar nicht kümmern kann.

    Und den inksaußen Steinmeier interessiert das Thema einfach nicht. Er ist mit der täglich Menuliste beschäftigt.

  4. Wenn ich viel Glück habe, werde ich nicht mehr als 10 Jahre hier leben müssen.
    Dann habe ich zwar nicht das Alter meines Vaters erreicht, aber in diesem Shithole lohnt sich Leben nicht mehr. So ähnlich müssen sich viele Deutsche 1945 gefühlt haben:
    Machtlos und dem Regime-Terror ausgeliefert.

  5. Das ist alles kriminalistisch sicher höchst interessant.

    Für mich ist ausschlaggebend, wer überhaupt diese Mörder unbehelligt in Deutschland hat einreisen lassen bzw. wer sie sogar mit Hilfe der Bundespolizei per Bus eingescheust hat.

    2015 hat Frau Merkel – zusammen mit ihrem damaliegn Innenminister – billigend in Kauf genommen, dass Hundertausende Asylforderer völlig ungeprüft ins Land gelassen wurden.

    Jeder Mensch mit einem normalen Menschenverstand konnte sich ausrechnen, dass darunter eine erhebliche Zahl von islamistischen Gewalttätern hier ihre Straftaten – quasi staatlich gebilligt – verwirklichen konnten.

    Die heutige Bilanz zeigt:
    Bestialische Verbrechen – ausgelöst durch willkürliche Pseudo-Humanität und eklatente Rechtsbrüche.

    Frau Merkel hat die zahlreichen Menschenopfer m. E. durch ihre Mitwirkung mit auf dem Gewissen – sie ist nach meinem Rechtsgefühl festzunehmen und in einem rechtsstaatlichen verfahren abzuurteilen.

    Aber leider sind rd. 1.000 entsprechende Strafanzeigen abgewürgt worden.

    Rechtsstaat oder Absurdistan – die Farge ist müßig!

  6. A. von Steinberg
    9. März 2021 at 09:38

    „Frau Merkel hat die zahlreichen Menschenopfer m. E. durch ihre Mitwirkung mit auf dem Gewissen – sie ist nach meinem Rechtsgefühl festzunehmen und in einem rechtsstaatlichen verfahren abzuurteilen.

    Aber leider sind rd. 1.000 entsprechende Strafanzeigen abgewürgt worden.“

    Offensichtlich steht Frau Dr Merkel so weit über dem Gesetz, dass allein das Anschneiden dieses Themas ein Sakrileg ist. Es gibt genügend Äußerungen zu dem Thema, dass sie die Gesetzeslage überhaupt nicht interessiert. Sie entscheidet aus eigener Machtvollkommenheit nach den Kriterien hilfreif und nifft hilfreif.

  7. ghazawat 9. März 2021 at 09:48

    irgendwann bekommt jeder sein fett, auch eine frau merkel, alles eine frage der zeit.

  8. Solche Verbrechen wie der Amri-Terroranschlag passen einfach nicht in den linken Mainstream. Wenn schon Leute umgebracht werden, dann soll der Täter gefälligst Deutscher sein, außerdem natürlich politisch rechts stehend, mindestens Reichsbürger oder AfD-Anhänger, und dann am besten noch blond und blauäugig. Vielleicht sollte man den Ariernachweis für derartige Fälle wieder einführen, nur um auf Nummer Sicher zu gehen.

  9. .
    .
    Dank Merkel und der widerlichen Altparteien ist….
    .
    der tägliche moslemische Terror,
    der tägliche moslemische Hass in Moscheen,
    die tägliche moslemische Kriminalität,
    die tägliche moslemische Gewalt,
    der tägliche moslemische Clan-Terror,….
    .
    Alltag geworden und soll zur Normalität werden..
    .
    .
    Steinmeier: “Wir leben im besten Deutschland, das es jemals gegeben hat”
    .
    .
    NIE WIEDER ALTPARTEIEN!
    NIE WIEDER ALTPARTEIEN!
    NIE WIEDER ALTPARTEIEN!

  10. Ich finde es sehr gut, wenn die Lügen dieser Regierung aufgedeckt werden.
    Mein Dank an Stefan Schubert.
    Er deckt wichtige Details auf.

    Ich möchte aber ergänzend den Bogen schlagen zur globalen Sicht:
    Amri ist die kollektive Pflicht aller friedlichen und unpolitischen Muslime in Deutschland
    [siehe wiki/Dschihad]

    Wer den Schariagründer, Islamisten und Terroristen Mohammed als sein Vorbild verehrt, gehört NICHT nach Deutschland.
    Davon gab es 2015 ca. 4 Mio. in Deutschland, jetzt nach der vorsätzlichen Umvolkung von Angellahu Merkel & Co. wohl fast 6 Mio..
    Im Sinne vom Amtseid (Schaden abwenden vom deutschen Volk) und zum Schutz unserer Verfassung vor der Scharia, sollten diese Personen zügig, freundlich, demokratisch und bestimmt remigriert werden.
    Gülle, gülle.

  11. Und Sachsen lässt keine tschechischen Pendler mehr rein, wegen der ach so tödlichen B-Waffe aus Wuhan….

  12. Merkel hat all die Menschen bewusst geopfert, um vor allem die amerikanischen Dienste zu unterstützen. Genauso bereitwillig islamisiert sie das Land, nimmt alle muslimischen Vollversorgungsforderer auf, die mittlerweile in der Verwaltung resp. im öffentlichen Dienst eine Quote erhalten sollen. Heisst, einheimische Bedürftige werden künftig abhängig sein von der Willkür der Kopftuchtrullas oder ihrer männlichen Pendants in Behörden, die die Steuergelder dann sicher „gerecht“ verteilen. Die Segnung mit diesen geschenken, goldenen „Menschen“ haben wir ebenfalls in der Hauptsache Amerika zu verdanken, welches die Verantwortung und die Konsequenzen seiner Handlungen immer anderen in die Schuhe schiebt. Aber das versteht und unterstützt Merkel als Frau 100%.

  13. Was leicht vergessen wird im Zusammenhang mit den zahlreichen inländischen Menschenopfern, die offenbar von Merkel billigend in Kauf genommen wurden (und werden)::

    >> Es waren fast eine Million Eingeschleuste, die allein im Jahr 2015 einen Asylantrag stellten.
    >> Der damalige Innenminister Thomas de Maizière gab in der ARD zu, es habe „Momente des Kontrollverlusts gegeben“.
    >> Sein Nachfolger, der damalige bayerische Ministerpräsident Horst Seehofer, CSU, nannte die Situation von 2015 sogar eine „Herrschaft des Unrechts“.

  14. aenderung 9. März 2021 at 09:56
    ghazawat 9. März 2021 at 09:48

    irgendwann bekommt jeder sein fett, auch eine frau merkel, alles eine frage der zeit.

    Stalin, Mao-Tse Tung und Kim-Il-Sung starben alle eines natürlichen Todes, bei vollen Bezügen, wobei man bei Stalin wohl nicht so sicher ist….

  15. .
    .
    Kommentar von einem User aus Welt Online:
    .
    „Und solange sich nichts ändert, wähle ich die AfD. Nicht aus Überzeugung, sondern aus Verzweiflung!!
    .
    .
    .
    Was Sicherheitsbehörden bis heute nicht kapieren..
    .
    Tötest du einen Moslem-Terroristen rücken gleich zehn neue Moslem-Terroristen nach.
    .
    Moslem-Terroristen und Terror kann man nur bekämpfen wenn man sie aus unserem Land raus hält, sprich Moslems gar nicht erst einreisen lassen. Und wenn sie dann doch drin sind müssen sie strengstens interniert und abgeschoben werden.
    .
    In DE leider nicht möglich.. aus politischer Dämlichkeit!
    .
    .
    Die VISEGRAD-STAATEN haben ALLES richtig vermacht!

  16. Die Abschiebung dieses Marokkaners erinnert mich an die Abschiebung der Familienangehörigen von Bin Laden aus den USA nach 9/11, um „Lynchmorde“ zu verhindern. Amri wurde ja auch fachgerecht in Italien eliminiert oder war es doch jemand ganz anderes, der da als Amri fungierte bzw als Amri ausgegeben wurde?
    Diesen derzeitigen Politikern traue ich keinen Millimeter mehr über den Weg. Das sind alle durch die Bank Volksverräter, ob in DE, in Österreich, ob in Frankreich – egal, sie stecken alle unter einer dreckigen Decke.
    Mich hat schon der „Besuch“ eines Zuckerberg bei der Uckermark-Trulla besorgt und heute sieht man, daß diese Frau wie eine Riesenspinne über die ganze Welt ihr giftiges Netz gespannt hat. Man sollte glauben, daß Mark Zuckerberg ob seines Vermögens von niemandem erpresst werden kann. Doch wenn man diesem Kerl mit noch mehr, fast im Schlaf zu verdienenden Vermögen lockt, dann fallen bei diesen Raffzähnen alle Bedenken. Außerdem wurde ihm ja bestimmt ein Platz an Soros‘ und Merkels Seite an der Tafel der „Weltumformer“ zugesagt. Und das hat was!

  17. Nach meiner Kenntnis wurde auch zu Amris Flucht so gut wie nichts ermittelt. Warum wählte er genau diese Reiseroute? Traf er bei seinem Zwischenstopp in der Islamisten-Hochburg Chambéry weitere Personen und eventuelle Komplizen? Was wollte er in Mailand? Hatte er dort Kontakte? War es wirklich Zufall, dass er dort der Polizei in die Arme lief und erschossen wurde?

  18. Und wieder ein Opfer von Stasi-Merkel – das gefällt den Verbrecher-Parteien besonders gut:

    OT
    Kreis Göppingen: Drei Männer sollen Elfjährige vergewaltigt haben
    Drei Tatverdächtige befinden sich mittlerweile in U-Haft

    GÖPPINGEN – Nach der mutmaßlichen Vergewaltigung eines elfjährigen Mädchens sind drei Tatverdächtige in Untersuchungshaft. Sie sollen das Mädchen im Landkreis Göppingen in eine Wohnung gelockt und dort vergewaltigt haben.

    Zwei 18 Jahre alte und ein 19 Jahre alter Mann werden verdächtigt, das Mädchen am vergangenen Donnerstag in einer Gemeinde im Landkreis Göppingen in eine Wohnung gelockt und vergewaltigt zu haben, wie die Polizei mitteilte.

    Nach der Tat sei das Mädchen geflüchtet und habe sich an eine vorbeifahrende Polizeistreife gewandt. Die beiden 18-Jährigen seien kurze Zeit später in der Wohnung festgenommen worden, der 19-Jährige in der Nähe. Am Freitag habe eine Richterin Haftbefehl erlassen.
    https://www.nordbayern.de/panorama/kreis-goppingen-drei-manner-sollen-elfjahrige-vergewaltigt-haben-1.10904291

    Und wenn ich der Vater wäre, würden die 3 Perversen schon in der U-Haft eines plötzlichen Todes sterben – kann man alles regeln in D.

  19. .
    .
    Deutschland hat ca. 40 Sicherheitsdienste/-Behörden
    .
    Und trotzdem wütet täglich der moslemische Terror/Gewalt//Clans/Kriminalität.
    .
    .
    Wozu also 40 Sicherheitsdienste/-Behörden?
    Vielleicht um die Deutschen zu kontrollieren und zu überwachen?.
    .
    .
    .
    AfD übernehmen sie, die anderen können und wollen es nicht.
    AfD übernehmen sie, die anderen können und wollen es nicht.
    AfD übernehmen sie, die anderen können und wollen es nicht.

  20. Gegen Merkels islamische Gäste kann nicht gründlich ermittelt werden, weil die Ermittler hauptsächlich für den Kampf gegen Rechts eingesetzt werden.

  21. Drohnenpilot 9. März 2021 at 10:26

    .
    .
    Deutschland hat ca. 40 Sicherheitsdienste/-Behörden

    Immer noch viel zu wenig, denn es gibt 93 AfD-Bundestagsabgeordnete.

    So kann jede Sicherheitsbehörde nur einen halben MdB überwachen, eine solche Schlamperei hätte es in Merkels „DDR“ nicht gegeben!

  22. Bei der zweiten Durchsuchung des Lkw’s hat man die Ausweispapiere des Attentäters gefunden. Was für ein Glück.

  23. .
    .
    Ein dt. Geheimdienstmitarbeiter sagte ein mal öffentlich..
    .
    Der dt. BND weiß alles, hat aber keine Befugnisse. Er ist nur Informationssammler und Informations-Beschaffer für die NSA und CIA . Selbst handeln und entscheiden darf er nicht, das machen alles die Amerikaner.. Der BND ist nur Vasall der CIA!
    .
    Das sagt alles!

  24. Ein solcher Angriff wie der, vom 19. Dezember 2016, kann gar nicht allein durchgeführt werden. Das ist ein gut vorbereitetes Projekt. Danke, daß das nun nach und nach auch bewiesen wird!

    Lebt der Tunesier mit den der Bundesregierung bekannten 12 Identitäten Bilal Ben Ammar noch, im Terror-Gefängnis Mornaguia? Wenn ja, wird er vielleicht bald am Coronavirus sterben. https://www.bladi.net/attentat-berlin-marocain-bilal-ben-ammar,54619.html

  25. Da der Ausschussvorsitzende der Grüne Konstantin von Notz ist, vermute ich eher dass die ‚Aufdeckungen’ dieses Untersuchungsausschusses lediglich dazu genutzt werden sollen, um die Entlassung vom Verfassungsschützer Maassen im Nachhinein zu legitimieren!

  26. Als alter Fernfahrer (und Berlinkenner – habe sogar mal dort gewohnt) wußte ich bereits damals, dass ein Anfänger wie Amri niemals einen Sattelzug heil durch Berlin bekommt. Egal wo er startet. Bis zum Breitscheidplatz MUSS er einige Male scharf abbiegen. Ein Ungeübter bleibt 100pro mit dem Sattelauflieger an einem Ampelmast o.ä. hängen. LkW mit Anhänger könnte möglich sein. Aber niemals ein Sattelauflieger. Amri ist nicht gefahren!

  27. Wo habt Ihr denn das Bild her?
    Da habe ich ganz andere Bilder, aufgenommen in der ersten Stunde des Geschehens.
    Schlappe bleibt Schlappe, da hilft auch kein Schubert!

  28. Da war doch danach auch noch die Amok-Fahrt in Münster. Sehr ähnlich dem Attentatsschema am Breitscheidplatz. 4 Tote und 20 Schwerverletzte.
    Scheint alles schon vergessen zu sein. Die Regierung tat alles um einen biodeutschen Fahrer aus dem Hut zu zaubern, der nicht mehr aussagen konnte, da angeblich Selbstmord.

  29. War es nicht zufällig der Terrorist Bilal Ben Ammar, den unsere Polizei vor kurzem mit dem Polizeiwagen durch den Park in Berlin wegen dem Verstoß gegen die Maskenpflicht gejagt hat?
    Vielen Dank an die Polizei, den „Freund und Helfer“! Ich fülle mich gleich sicherer in diesem Land.

  30. Die Strafe, welches das Merkel Monster verdient hätte, muss man erst noch erfinden !

    Weg mit dem Pateiendreck, und her mit dem Friedensvertrag, dann nehmen wir das wieder selber in die Hand.

  31. Ich finde die Bücher von Stefan Schubert ja sehr lesenswert und hilfreich (Unvergessen die blöde unwirsche und griesgrämige Fratze der linksversifften Plunze im Thalia als ich 2018 „Die Destabilisierung Deutschlands“ erwarb), aber das Buch und die obigen Erkenntnisse sind ja schon von 2019.
    Aber okay, wenn für die Preisermäßigung von Kopp auf die Hälfte des ehemaligen Preises jetzt Werbung gemacht wird, finde ich den Artikel in Ordnung. (Aber sollte man doch m.E. dazu sagen, oder ?)

  32. Wann wird unser Steinmeier, der so weinerliche Reden halten kann, nun endlich auch mal der Opfer vom Breitscheidplatz gedenken? Seine tränenverschleierten Augen können doch nicht immer nur nach Teheran blicken oder auf das Grab von Arafat!
    Wann wird das jährliche Gedenken an der Gedächtniskirche stattfinden?
    Wann wird sich auch unsere Merkel mal dazu äußern?
    Es passt zwar nicht in ihr Weltbild, dass es so viele pöhse Moslems gibt, aber sie sollte doch wenigstens ihren Opfern gegenüber ein bisschen Anteilnahme zeigen!

  33. Das regierende Kartell, dem saemtliche Altparteien angehoeren, luegt gemeinsam.
    Kann man ueberhaupt noch irgendjemand, irgendeiner Nachricht trauen?

    Nein, man kann nicht, M hat es fertiggebracht, sich alle notwendigen staatlichen und halbstaatlichen Stellen unterzuordnen, d.h. sie tanzen nach ihrer Pfeife,

    schweigen – wenn zB wegen Gesetzesbruechen gerichtliche Anklage erhoben werden muesste.

    Protestieren/hetzen in der gleichen Sprache wie jene des M Apparates.

    All dies zeigt sich wie in einem Prisma, was seit dem „Ausbruch“ der Corona Grippe geschah.

Comments are closed.