Es sind hauptsächlich Migranten, die in der Corona-Krise auf den Intensivstationen liegen

Von DER ANALYST | Man erkennt die BILD nicht wieder. Seit geraumer Zeit macht das Flaggschiff der Mainstream Presse genau das, was seine Aufgabe ist: Es deckt Missstände auf und begleitet kritisch das Regierungshandeln. Wie ein brandneuer Artikel beweist, der leider nur hinter der Bezahlschranke erreichbar ist, schreckt die BILD jetzt nicht einmal mehr vor ganz heißen Eisen zurück, vor Sachverhalten, die in unserem Land tabu sind.

In dem Artikel erfährt der Leser von einem Gespräch, dass der Chef des Robert Koch-Institutes, Professor Lothar Wieler, kürzlich mit einer Gruppe von Chefärzten geführt hat. Der Gegenstand: Dr. med. Thomas Voshaar, Chefarzt der Lungenklinik im Krankenhaus Bethanien in Moers, hatte eine interne Auswertung der Monate November und Dezember 2020 sowie Anfang Januar 2021, veranlasst. Diese ergab, dass über 90 Prozent der intubierten, schwerst kranken Corona-Patienten auf den Intensivstationen einen Migrationshintergrund hatten. Intern hat man sich darauf geeinigt, diese Kranken als „Patienten mit Kommunikationsbarriere“ zu bezeichnen.

Der RKI-Chef wusste bereits Bescheid

Wieler war diese Problematik bereits vorher bekannt. Er sagte dazu:

 „Ich habe das genauso gehört. Aber es ist ein Tabu. Ich habe versucht, auf bestimmte Menschen zuzugehen. Wir müssen über Imame auf diese Religionsgruppe eingehen. Das Ganze hat für Berlin riesige Auswirkungen. Das ist ein echtes Problem.“

„OGottoGottoGott“

Es handelt sich also offenbar überwiegend um Moslems, die aufgrund der „Kommunikationsbarriere“ nicht erreicht werden können. Der RKI-Chef nennt Ross und Reiter und die BILD druckt es ab. Respekt.

Zudem spricht Wieler von Parallelgesellschaften mitten in unserem Land, vier Millionen Menschen, die man nicht erreicht. Der RKI-Chef wörtlich: „Und das ist Mist“. Obwohl diese Gruppe nur 4,8% der Bevölkerung ausmacht, stellt sie 50% der Patienten auf den Intensivstationen.

Dr. med. Thomas Voshaar informierte Bundesgesundheitsminister Jens Spahn über den Sachverhalt. Voshaar zu BILD:

„Alle die ich gesprochen habe, bis hin zu Herrn Spahn haben gesagt: OGottoGottoGott.“

Wie die BILD von einem Regierungssprecher erfahren hat, hat es Spahn jedoch nicht für nötig befunden, diese Information ans Kanzleramt weiterzuleiten. Sie waren folglich bei den Corona-Gipfeln der Kanzlerin mit den Länderchefs nie ein Thema. „OGottoGottoGott“, das ist also die Antwort der Politik auf dieses drängende Problem.

Lockdown nicht zuletzt wegen der „Patienten mit Kommunikationsbarriere“?

Man muss sich vor Augen führen, dass die Corona-Zwangsmaßnahmen vorgeblich deshalb verhängt werden, um eine Überlastung der Intensivstationen zu vermeiden. Und nun erfahren wir ganz nebenbei, dass es überwiegend Migranten sind, die diese wegen COVID belegen, weil der Staat nicht in der Lage ist, ihnen klar zu machen, wie sie sich verhalten sollen. „Kommunikationsbarriere“, nennt man das dann euphemistisch. Der bessere Ausdruck wäre: „Krachend gescheiterte Integrationspolitik“.

Und diese trägt – wie wir nun wissen – nicht unwesentlich dazu bei, dass wir uns einsperren lassen müssen, Geschäfte Pleite gehen und in den Altenheimen die Senioren an Einsamkeit versterben.


Gerne erfüllen wir die Bitte der Betreiber des alternativen Telegram-Nachrichtenkanals D-NEWS, an dieser Stelle Werbung für sie zu machen.
D-NEWS – besuchen und abonnieren lohnt sich! Hier der Link: https://t.me/MeineDNEWS

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

165 KOMMENTARE

  1. vielleicht hat es ja auch tatsächlich einer geschafft, einen Virus zu entwickeln, der bestimmte ethnische Gruppen bevorzugt…

  2. „Frauen kann man hier nichts in die hand geben, schwulen auch nicht.
    wir braeuchten in dieser situation maenner wie helmut schmidt und helmut kohl“.

    „Affront gegen Frauen und Schwule: Kieler Staatskanzlei stellt Referenten frei
    Ein Referent der Kieler Staatskanzlei hat am Wochenende mit einem sexistischen und diskriminierenden Kommentar auf Facebook für Wirbel gesorgt. Seine polemische Kritik an Kanzlerin Angela Merkel, Ursula von der Leyen und Gesundheitsminister Jens Spahn hat nun ein Nachspiel.“
    HAttps://www.kn-online.de/Nachrichten/Schleswig-Holstein/Frauen-und-Schwule-auf-Facebook-beleidigt-Kieler-Staatskanzlei-stellt-Referenten-frei

    dass Guennie und seine gruenverkhmerten Jameika-Luschen im provinz-hauptkral
    gleich an die Zonenwachtel, Flinten-Uschi und den Frau Hinterlader denken –
    ohne dass der leider freigestellte wahrheits-insider dies schlauerweise tat –
    sagt mehr ueber die angst der geschaeftsfuehrung aus als jede Empoerung.

  3. @ Paroline 3. März 2021 at 05:45
    „…Virus zu entwickeln, der bestimmte ethnische Gruppen bevorzugt…“

    man kann das unterschiedlich unterscheiden und unterschiedlich zuweisen,
    aber natuerlich sprechen unterschiedliche viren-dna
    unterschiedlich auf unterschiedliche menschen dna an.
    und innerhalb einer gruppe menschen gibts dann noch unterschiedliche geschlechter.
    wieviel gruppen ist prinzipiell egal, nur muss die eine dna zur anderen optimal passen,
    um ueberhaupt und dann am besten optimal wirksam werden zu koennen.
    dieser bunte reissverschluss aus den 4 dna-grundstoffen stimmt schon.

    das kann man aus der schule behalten, lernen, studieren oder nachlesen,
    nur unter politkorrekten laien laut sagen darf man das nicht.

  4. Die Hilfs- und Putzkräfte der Altenheime haben überwiegend derartige Hintergründe. Findet auf diesem Weg das Virus zu unseren Senioren in den Heimen?

  5. Am besten wäre es sowieso, wenn wir einen Großteil der Moslems wieder nach Hause schicken!

  6. „Migrationshinterg….“(snip, allns klor)

    13 Infizierte in Kieler Flüchtlingsunterkunft …Schusterkrug –
    sind 13 Menschen positiv auf das Coronavirus getestet worden. …“
    HAttps://www.kn-online.de/Kiel/Fluechtlingsunterkunft-Schusterkrug-13-Infizierte-nach-Corona-Ausbruch

    Tip: Das ist da wo gerne der polizeihubi nach dieben und gewalttaetern sucht –
    im Bild das solide Backsteingebaeude einer Kaserne des MFG5 aus den 60ern.

  7. Ich hau mich weg…“Menschen mit Kommunikationsbarriere“…. Leute, die zu solchen Wortkreationen fähig sind, gehören sofort in die Marketing- und Werbebranche! Hut ab, eine wahnsinns Umschreibung. Also, da muss man erst mal drauf kommen….Kommunikationsbarriere, stellvetretend für „Ich Nix Verstehn…“

  8. Und „Lockerungen“ zum Diabetesspätfolgenmonat Ramadan, weil nicht „alle erreicht werden?“

    Ein Merkeldesaster zieht das nächste nach sich und heute werden 99.5% der indigenen Bevölkerung für einen weiteren Monat Ihrer Grundrechte und wirtschaftlichen Freiheit beraubt.

    „Sie kann es nicht!“
    Gerhard Schröder am Wahlabend 2005 in der „Elefantenrunde“.

    Sie kann es selbst nach 16 JahrInnen noch nicht.

  9. Der Artikel impliziert, wir hätten eine Todesseuche mit Abriegelung der ganzen Gesellschaft, weil sich einige „nicht benehmen können“, d.h. „die Schutzmaßnahmen“ nicht beachten, also den gleichen Unsinn, den die Politiker und Hofwirrologen dem ganzen Volk einzureden versuchen – die Maskenverweigerer sind am Lockdown schuld! Steinigt sie! „Wir“ könnten schon längst wieder lockern, wenn sich „alle an die Regeln halten“ würden! Wir haben an oder mit oder im Zusammenhang mit „Corona“ Schwerkranke, Beatmete und Verstorbene – alles nicht bewiesen! – im Zehntelpromillebereich der Bevölkerung, wir haben Tests, die KEINE Infektion nachweisen, wir haben „Inzidenzen“ dieser Tests, keine Kranken! und „Studien“ über die „Wirksamkeit“ von Impfungen, die einfach Bullshitbingo sind! Ob Beatmete auf der ITS dann Fritze Müller oder Hadschi Halef Omar heißen, ist mir piepegal. Diese sind nach allen Regeln der Kunst zu behandeln umd der Rest der Bevölkerung – egal welchen Völkerstämmen zugehörig – in Ruhe zu lassen. Die türkischen, arabischen, sonstigen Friseure, Gemüsehändler etc. machen es m.E. goldrichtig, hier einfach ihrem Alltag nachzugehen, und das Ordnungsamt kann sie a.A.l… Nur die doofen Deutschkartoffeln scheißen sich gegenseitig an und schikanieren einander, Beispiele gibt es ja leider genug.

  10. „…ergab, dass über 90 Prozent…einen Migrationshintergrund hatten“

    diese eigenschaft hat meine liebe nachbarin vorgestern erstmal benutzt.
    sie ist betriebswirt in der textilwirtschaft und aus konservativem elternhaus,
    ist durch ihre kinder aber schlechten linksgruen-biodramatischen einfluessen
    aus schule und kindergarten (nicht „kita“) ausgesetzt. das nervt sie selbst,
    weil sie die erlebte realitaet zunehmend voellig anders wahrnimmt,

    und mir zb von „jungen orientalen purchen“ erzaehlte, die voellig ohne spuckschutz
    dicht an dicht und voelkisch-polizeilich unbeachtet am bahnhof rumlungerten.
    ich merkte erstmalig, wie entspannt sie ihre empoerung begruendete.
    auch moderat vergruente koennen lernen, und das sollte man foerdern.

  11. Man muss sich vor Augen führen, dass die Corona-Zwangsmaßnahmen vorgeblich deshalb verhängt werden, um eine Überlastung der Intensivstationen zu vermeiden. Und nun erfahren wir ganz nebenbei, dass es überwiegend Migranten sind, die diese wegen COVID belegen

    Niemand kommt wegen COVID auf die Intensivstation. Das kann man im Intensivregister nachschlagen:

    http://www.intensivregister.de

    Aktuelle Lage, Zeitreihen, dann runterscrollen bis „zusätzliche Zeitreihen“, da draufdrücken.

    Ihr seht in der Graphik rechts unten die Welle der positiv getesteten. Diese hat aber keine Auswirkung auf die Gesamtbelegung. Die Gesamtbelegung bleibt nahezu konstant, die positiv getesteten kommen nicht zusätzlich hinzu.

    Das heißt: Die sind nicht wegen COVID dort, sondern aus einem anderen Grund.

  12. Als ich vor nicht ganz einem Dreiviertel Jahr in Gesprächen auf den Zusammenhang vermehrten coronafallzahlen nach islamischen Feierlichkeiten hinwies, wurde ich mit der „Nazikeule“ behandelt.

  13. Beim Schnorren,Handaufhalten und Beleidigen,fällt grundsätzlich und kurzfristig die „Kommunikationsbarriere“ der stolzen Moslems gegenüber dem Kuffar.

  14. LEUKOZYT
    3. März 2021 at 06:46

    So mancher Radikale mit grünem Gedankengut wird in den nächsten Jahren vom Saulus zum Paulus konvertieren, denn auch für die linksgrünen Staatsschmarothzerinnen kommen die Einschläge näher und Toleranz sinkt mit der Nähe zum Probläm.

    Am verlogenensten sind linksgrüne Staatsschmarothzerinnen aus „hippen“ Stadtteilen, die in die „arischen“ Rotweingürtel ziehen, wenn Malte, Lea und Klaus-Monika schulpflichtig werden.

    Das ist immer der Lackmustest für die linksgrünen Intrinsiknazis.

  15. Wir hatten einen einzigen „Corona-Toten“ letztes Jahr,der an seinen multiplen Vorerkrankungen verstarb,aber unglücklicherweise noch COVID-positiv getestet wurde.
    In der Statistik natürlich als Corona-Toter geführt.Und:Migrationshintergrund.

  16. Oder…ein Dialüg zwischen den Parallelgesellschaften in Deutschland und Europa,findet nur auf finanzieller Ebene statt,und das auch immer nur in einer Richtung.

  17. Nach der Enthüllung über die vom Innenminister zwecks Panikmache bestellten Coronaberichte ist das die wohl noch größere Bombe!

    Die Muslime der von der Politik verleugneten Parallelgesellschaften sind also die Superspreader der Seuche! Die Scharia-Jünger, die auf unsere Regeln und Gesetze scheißen!

    Und während Spahn und Wieler die Ursache totschweigen und damit die Eindämmung aktiv hintertreiben, wird die ganze Nation in Geiselhaft genommen, wirtschaftlich vor die Wand gefahren, und unsere Kinder in psychische Wracks vetwandelt…während die deutschenhassenden und unsere Werte verachtenden Muslime uns frech das Virus ins Gesicht rotzen und grinsend an der Shisha saugen.

    Ich könnte schreien vor Wut bei soviel Niedetracht und Lüge dieser Politiker. Und selbstverständlich ist Merkel informiert worden…von Anfang an! Diese Hängelefze aus der Uckermark, der seit 16 Jahren monatliche Bezüge von um die 20.000 Euro aufs Konto fließen ist vom Leben der normalen Menschen völlig entkoppelt.

  18. @ Paroline 3. März 2021 at 05:45
    Es muss nicht die Ethnie sein. In Nordafrika z.B. sind sind Erkältungskrankheiten recht selten, so das das Immunsystem nicht darauf Trainiert ist. Wenn man 2 mal im Jahr eine Erkältung hat, kommt im laufe der Jahre bei 30 % Corona-Viren als Auslöser einiges zusammen. Immerhin hat eine Studie aus Tübingen im vorherigen Jahr gezeigt, das über 80 eine Hintergrundimmunitaet auf Zellulärer Ebene haben( Corona Fehlalarm).

  19. Ich denke nicht, dass eine „Kommunikationsbarriere“ dran schuld ist, dass viele Goldstücke die Gesetze und Regeln nicht einhalten. Viel eher ist es ein Mentalitätsunterschied.
    Der Großteil der Deutschen liebt es, unterwürfig zu sein und jeden anzuscheixxen, der sich nicht an die Regeln hält. Nachbarin Helga hat Besuch ihrer drei Kinder samt Enkeln? Das muss sofort gemeldet werden!
    Die Neubürger sind hingegen der Meinung, sie seien uns überlegen und die Regeln des Zusammenlebens müssten „täglich neu ausgehandelt werden“, was ja Frau Özoguz sogar öffentlich zugab. Nur bei einer Regel gibt es nichts zu verhandeln: dass der Doofmichl die Zeche zahlen muss!

  20. In solchen Zeiten zeigt man gerne mal auf die „anderen“. Für Bürlün, Duisbürg oder Küln stimmt das ganz bestimmt, dass nach Ableben eines Beatmungspatienten ein türkisches Begräbnis stattfindet. Aber in Sachsen oder der Oberpfalz ist das sicherlich nicht so.
    Aber Fakt dürfte sein, dass einige Länder im Südosten Europas das Problem immer noch totschweigen, verharmlosen und sich statistisch rein waschen. Evtl hatten die Politiker z.B. Serbiens doch die richtige Vorahnung und impfen jetzt soviele Landsleute wie möglich bevor die nächste Welle aus Albanistan ankommt.

    Es zeigt sich meiner Ansicht nach, dass die Länder Europas eben doch verschieden sind, unterschiedliche Mentalitäten und es eben doch der falsche Weg ist alle in einem „Staat“ vereinigen zu wollen und eben alle Grenzen rücksichtslos ohne Kontrollen zu öffnen.

  21. @Paroline: Das wäre ein Leichtes, derartige Viren zu entwickeln, um die Bevölkerungsexplosion nicht nur einzudämmen, überall in der dritten Welt, in Latein- und Südamerika, in Asien, in Afrika, auf dem Balkan etc. Wenn man das wirklich wollte. Dies hätte man bereits im vergangenen Jahrhundert tun können, so mancher würde sagen, tun müssen, dann hätte es viele Anschläge, tausende Tote, Kriege, Bürgerkriege, Flüchtlingstsunamis etc. nicht gegeben, oder auf heute umgemünzt, würde es nicht geben. Die Chance, den Hunger, die Armut, die Ungleichheit zu verringern, wäre gestiegen. Aber auch hier heisst es, will man das überhaupt. Bei allem, was geschieht, stellt sich die Frage, cui bono. Wer profitiert davon. Es gibt Institute, die einen Bevölkerungsrückgang bis 2030 allein in Europa um mehr als 50 % vorhersagt. Ist Covid-19 die Blaupause dafür?

    Um die Kosten für diese geschenkten, goldenen Menschen stemmen zu können, wird der Blödmichel eingesperrt. Es kann nicht angehen, dass er auf der Intensivstation beatmet wird und damit die Kosten steigert. Die Krankenkassen jammern (tun sie zwar immer), dass sie finanziell auf dem Zahnfleisch gehen. Warum wohl? Krankenhäuser wurden geschlossen, was verleugnet wird, aber Tatsache ist. Wie soll die Versorgung künftig gewährleistet werden, oder werden bestimmte Patienten einfach abgewiesen, in den Arztpraxen wie in den Krankenhäusern, wie das mittlerweile üblich ist, wenn an den Beiträgen, die im Coronajahr 1 im Netz standen, etwas dran ist. Deutschland wird an seinen Tabus zugrunde gehen.

  22. 50% der Patienten mit Migrationshintergrund!!!!

    Sofortmaßnahmen:
    1) Sondersitzung des Bundestages
    2) Gedenkrede des Bundespräsidenten
    3) Verbot der AFD
    4) zusätzliche unbegrenzte Gelder für den Kampf gegen Rechts
    5) sofort offene Grenzen für alle, die zu uns wollen

  23. Diese „Kommunikationsbarriere“ ist doch kein Nicht-Können, sondern ein Nicht-Wollen. Ich brauche keine Sprachkenntnisse als Hier-Lebender, um mitzubekommen, was los und zu tun ist. Von all den jungen Verwandten in der Großsippe, die durchaus übersetzen können, ganz abgesehen.

    Wobei letzteres verdeutlicht, dass die Situation noch viel extremer ist, als es aus obigen Zahlen direkt hervorgeht. Denn bekanntlich gibt es bei den Moslems weitaus mehr Kinder als Alte. Wenn also trotz des vergleichsweise geringen Bevölkerungsanteils bei den Senioren der Anteil auf den Intensivstationen – das sind ja überwiegend Höherbetagte – derart hoch ist, spricht das Bände auch und gerade für den generellen Anteil der Mihigrulaner an den Covid-Infizierten!

  24. Ganzer 3. März 2021 at 06:47
    ———————————
    Ich stimme Ihnen voll und ganz zu.
    Diese Seite müßte jeden Tag Pflichtlektüre für jeden Einzelnen werden.
    Ich denke, daß die Zahlen dort ungefälscht sind und jeder kann und sollte seine Schlüsse daraus ziehen.

  25. … oh Gott, oh, Gott, oh Gott…!
    Hoffentlich kommt niemand auf die Idee, die Moscheen genauso wie Kirchen zu schließen und Grossfamilien, wie bei den Biokartoffeln, mit Hilfe der SEKs zu isolieren!
    … oh Gott, oh, Gott, oh Gott…! Jetzt wo Hessen den Muezzin-Ruf vorantreiben will!

    Aber keine Sorge, Muslimchen!
    Eher wird Erdogan in Deutschland der größte FÜHRER, den dieses Land je hatte und die Biokartoffeln werden mit gelben Armbinden und einem „D“ herumlaufen, um den Herrenmenschen in Demut Tribut zu entrichten!
    Allahu akbar!

  26. Ich habe auch eine Kommunikationsbarriere. Ich verstehe kein Wort von dem, was die sagen.

  27. Man erkennt die BILD nicht wieder.

    (Jetzt ist es übrigens gerade wieder passiert, dass das was ich geschrieben hatte beim Kopieren gelöscht wurde. Das passiert auch dauernd. Ich weiß nicht, welche Tastenkombination ich dann da aus Versehen drücke. Sonst kann man aber das durch Rückgängig retten. Diesmal nicht? Die Arbeit ist weg. Wenn ich den der diesen Editor geschrieben hat erwische, das ist eine Zumutung.)

    Also nochmal:
    Die Bild war immer das einzige Blatt, dass auf Seite 1 mal die Wahrheit hatte. Ich weiß aber nicht, wie das im Innern verwässert wurde.

    Außerdem sind 90% Migranten ein Hinweis darauf, dass es doch was anderes ist als Grippe; denn sonst hätte es ja bei Grippe sonst auch schon so sein müssen (aber da überlege ich noch). In Schweden gab es ja ähnliche Zahlen.

  28. Ach was, das hat der Dr. Voshaar in seiner Klinik untersuchen lassen? Ganz schön mutig! Und das auch noch mitgeteilt! Und Wieler nennt es „Tabu“ – sehr interessant, das alles.

    Aber: auch dieses Tabu fällt viel zu spät, erst für die Monate 11 und 12/2020 wurden diese Zahlen ermittelt. Man konnte es vermuten, wenn man die Mentalität und das daraus folgende Verhalten der Kuffnucken einigermaßen kennt.

    Wir haben uns mit denen die Pest ins Haus geholt. Die verlogene Staatsmacht geht aber nicht gegen diese Parasiten vor, sondern gegen die braven deutschen Steuerzahler.

  29. Das ist keine Kommunikationsbarriere, sondern einfach nur die Tatsache, dass Moslems nicht gewillt sind das zu tun, was ihnen von den sogenannten Ungläubigen vorgegeben wird. Dazu tragen gerade diese Imame bei, die jeden Freitag dazu aufstacheln. Diese Moslemkultur passt überhaupt nicht zu uns. Von daher sollte jeder, der sich hier nicht integriert sofort abgeschoben werden.

  30. Der Politikerdarsteller und auch die Apparatschick’s sind mit ihren Vorschlägen und Entwürfen für Sanktionen gegen Russland zu 100% ausgelastet!
    Da gibt es keine Kapazität mehr um Mindes_Standart’s zur Niederlassung und Aufenthalt in Germony Auszuarbeiten und auch nur Ansatzweise durch zusetzen natürlich würden dergleichen sofort mit dem Vorwurf Sanktioniert,
    das währe Nathzi.
    Was der Artikel vollkommen Ausblendet ist auch die Tatsache das in der Notaufnahme /Stationären Aufnahme überproportional viele Doppelpass Germony’s und Illegale um Aufnahme nachsuchen., kostet nichts bist ja bei den Gutmenschen die übernehmen gerne die Kosten, plus Zusatzbeitrag!
    (Tipp: sollte nicht auf jeder Intensivstation Dolmetscher aller Sprachen anwesend sein?
    Nicht das es noch Behandlungsfehler gibt, Ironie off.)

  31. Eine Bekannte aus dem Saarland erzählte mir, dass Netanyahu mit der Pharma einen Vertrag abgeschlossen hat, dass 90 % der Leute geimpft werden müssen und wer sich nicht impfen lässt, muss eine bestimmte Kleidung tragen, damit jeder gleich sieht, dass das ein böser Verweigerer ist. Die kriegen dann zu nichts Zugang und werden von den eigenen Leuten angegriffen.
    Ich habe mich schon immer gewundert, warum sich so viele Leute in Israel impfen lassen.
    Dann hörte ich im Corona Ausschuss von einem israelischen Rechtsanwalt, dass die Regierung dort
    genau so korrupt ist wie bei uns.
     
    https://www.juedische-allgemeine.de/israel/verletzt-israel-den-datenschutz-der-patienten/

  32. Diese Menschen haben nicht nur eine Kommunikations-, sondern vor allem eine Integrationsbarriere!
    Und solange jeder so tut, als wäre das auch noch cool, wird sich daran nichts ändern. Ich brauche keine osmanische Folklore an jeder Straßenecke in Deutschland; wenn mir nach verschleierten Frauen ist, die devot 5 Schritte hinter ihrem Alten herschlappen, kann ich immer noch in die Türkei fliegen.

  33. Jetzt weiss ich wenigstens warum alle kommunistischen Parteien, (alle außer AfD) dieses Virus auf Null haben wollen. Da haben die Chinesen ein rassistisches Virus gezüchtet und vergessen, es der der Großen Vorsitzenden in Europa mitzuteilen. Selbst die „Eliten“ um Herrn Schwab wurden vergessen zu informieren. Unverzeihlich, diese „Pandemie“ muss sofort rückgängig gemacht werden. Wenn nötig, auch zu dem Preis Deutschland und Europa in ein Dritte-Welt-Status zu katapultieren.

  34. Gehen sie doch mal in eine Großstadt,dann werden sie schon bald merkeln,dass sie als Deutscher der Mensch mit Kommunikationsbarriere sind.

  35. Dieser Bericht der Bildzeitung ist sehr merkwürdig. Tatsächlich bezieht er sich ja auch nicht auf Statistiken, sondern nur auf Klatsch und Tratsch „Ogottogottogott“. Mit anderen Worten: Ich glaube das nicht, nur weil es in der Bildzeitung steht und weil Moslems dabei schlecht wegkommen. Diese Story ist unrealistisch.

    Zunächst einmal sind Migranten im Schnitt deutlich jünger als Deutsche. Es gibt zwar ein paar hochbetagte Türken aus den Anfängen der Gastarbeiterzeit, aber die meisten sind später oder sogar viel später zugewandert und es kommen nur extrem wenige alte Leute. Des Weiteren ist es eine hirnrissige Vorstellung, dass eine „Kommunikationsbarriere“ zu einem schweren Krankenheitsverlauf führt. Die Regeln sind ja nun wirklich nicht kompliziert, die kriegt man auch komplett ohne Deutschkenntnisse mit, zumal sie weltweit ähnlich gelten und daher garantiert auch im fremdsprachigen TV kommen, das die Leute über Satellit sehen, ganz davon zu schweigen, dass ihr Nutzen höchst zweifelhaft ist.

    Ich weiß nicht, wie die Entscheidungsfindung für eine Beatmung in einem Krankenhaus abläuft, bzw. ob und wie stark die Symptombeschreibung und der Augenschein von Patienten dabei einfließt, oder ob das ausschließlich nach objektiven Kriterien (z. B. Blutsauerstoff) gemacht wird. Vielleicht weiß das ja jemand hier? Das wäre toll.

    Dass gewisse Ethnien sich bei ärztlicher Behandlung wie im Sterbern liegende Dramaqueens aufführen und ihre Beschwerden maßlos übertreiben, ist hinlänglich bekannt – einschließlich eines Pulks von hysterischen Angehörigen. Falls das bei der Entscheidung für eine Beatmung eine Rolle spielt, dann wundert es mich nicht, dass die das häufiger bekommen (und es ist nichts, worauf wir Deutschen neidisch sein sollten. Grundlose Beatmung ist nicht wünschenswert).

    Es ist aber auch möglich, dass die ganze Story nicht stimmt. Ich jedenfalls glaube das ohne sehr zuverlässige Statistiken nicht.

    Somit bleibt die Quintessenz aus diesem Artikel: Wer sich nicht permanent die offiziellen Mitteilungen aus den Mainstreammedien reinzieht und sie befolgt, kommt ans Beatmungsgerät.

    Ja, genau.

  36. Komische_Mischpoke 3. März 2021 at 06:45

    150%-ige Zustimmung. Auch PIlernt es einfach nicht. Aber das für die Gesellschaft als Ganzes völlig ungefährliche Virus kann es geben.

  37. LEUKOZYT 3. März 2021 at 06:46

    Belegung der Intensivbetten mit angeblichen CoronaKranken:

    https://www.intensivregister.de/#/aktuelle-lage/zeitreihen

    Belegung konstant, Anteil der angeblichen C-Kranken schwankt im niedrigen Bereich und ITS-Bettenabbau (>6000 seit 1.Aug 20)

    Und Millionenprämien an Krankenhäuser bundesweit für gefakte Coronapatienten, also welche die z.B. wegen Beinbruch dort sind, aber durch PCR-Test zum Coronakranken gemacht werden:
    https://www.youtube.com/watch?v=WHc-QzdsAGw&list=LL&index=9

  38. überwiegend Migranten…„Patienten mit Kommunikationsbarriere“

    Zitat Göring Eckhardt, ( Grüne ) 2015

    in fünf bis sieben Jahren haben die Menschen die jetzt zu uns kommen, mehr in die Sozialkassen eingezahlt, als sie jemals daraus bezogen haben … klick !

  39. Es dürfte wohl weniger eine Kommunikationsbarriere sondern eine traditionelle Unfähigkeit zum zivilisierten Zusammenleben sein . Die Probleme die diese Leute aus ihren Shitholes mitbringen lösen sich nicht an der Grenze in Luft auf . Das der Deutsche Staat den Rechtgläubigen eine Extrawurst nach der anderen brät erledigt dann den Rest . Aber man hat ja ein Gegenmittel parat einfach totschweigen was der dumme Michl nicht weis macht ihn nicht heiß.

  40. seegurke 3. März 2021 at 06:59
    Wir hatten einen einzigen „Corona-Toten“ letztes Jahr,der an seinen multiplen Vorerkrankungen verstarb,aber unglücklicherweise noch COVID-positiv getestet wurde.
    In der Statistik natürlich als Corona-Toter geführt.Und:Migrationshintergrund.

    ——————————–
    Wie kann mein Bekannter mir erzählen, die Krankenschwestern würden erzählen, so etwas wie COVID hätten sie noch nie gesehen. Nicht dass ich das schucke, aber er sagt das. Oder es war Altenheim, da muß ich nochmal fragen.

  41. Oh nein, das kann doch alles nicht wahr sein! Jetzt auch noch das „Nazivirus“, womöglich doch nicht aus Wuhan, sondern aus einem Labor in Neuschwabenland! – Wenn das tatsächlich alles so stimmt, dann bleiben unseren Bürgern mit „Migrationshintergrund“ ja nur noch ganz wenige Alternativen: „Time to say goodbye“ – entweder von Deutschland oder von ihrer Gesundheit. Inschallah!

  42. @Line_001 3. März 2021 at 08:29

    TBC ?

    Das ist eine sehr schlüssige mögliche Erklärung.

    Schon vor vielen Jahren habe ich von Krankenhauspersonal erfahren, dass die Lungenabteilungen voll von Ausländern mit Tuberkulose sind. Das ist natürlich auch Hörensagen bzw. Klatsch und Tratsch. Aber das erscheint mir gerade bei den neuen Invasoren viel wahrscheinlicher für eine überdurchschnittliche Belegung von Beatmungsgeräten als die Vorstellung, dass die Leute an einem schweren Verlauf von Corona erkranken, weil der Imam in der Moschee nicht ausreichend über Maskenpflicht, „Social distancing“ und „Stay at home“ predigt.

  43. Irgendwie ist mir das Lob des ,,Bundes“ Präsis aus dem Vorjahr noch im Ohr.Da wurde doch explizit das Verhalten der Superauserwählten ,während der Zeit des täglichen Schlafens und nächtlicher Völlerei , als das Nonplusultra für die schon länger hier Lebenden ausgelobt.

  44. Kulturhistoriker 3. März 2021 at 08:11

    Ich habe auch eine Kommunikationsbarriere. Ich verstehe kein Wort von dem, was die sagen.
    ————————————————————————-
    …diese Kommunikationsbarriere scheint auf dem Görlitzer Park nicht
    zu existieren, sogar 10 jährige Schüler können mit dieser
    Gruppe pefekt kommunizieren. Und das unter den Augen der Polizei,
    falls sie nicht gerade wieder Falschparker oder GEZ verweigernde
    Omas verfolgen.

  45. Ich kann dem Bericht so nicht zustimmen.
    Aus meiner Erfahrung bzw. Gesprächen sind soviel Krankenhaus- und Intensivbetten von Menschen mit Migrahigru belegt, weil die unser System voll ausnutzen.
    Beim Notdienst-Einsatz haben 6 -7 von 10 Patienten Migrahigru (vornehmlich Ostblock, Afrikaner, Türken, naher Osten). Die rufen nachts um 3 eine Arzt wegen wegen Kopfschmerzen, Menstruationsschmerzen, Armschmerzen, verstauchter Daumen (der Klassiker übrigens Analschmerzen, Z. n. Schussverletzung, Z. n. Schlägerei -Prellungen) und V. a. Covid Angst – Angst – Angst. Der „Deutsche“ will meist gar nicht ins Krankenhaus, der Neubürger schon.

    Die einzige Ethnie, die so gut wie nie von unserem Gesundheitssystem Gebrauch mach sind übrigens Asiaten.

  46. Ganz schön Schlau diese Islamis:
    Sind alle Intensiv Betten belegt, können keine Alte_Weiße_Männer Aufgenommen und Behandelt werden.

  47. Unsere große Führer_In läßt 2 Mio ‚Schutzsuchende‘ ins Land, davon die Hälfte ohne Ausweis und weil die den ganzen Tag saufen und rauchen und im Winter mit offener Jacke durch die Gegend rennen und Lungenprobleme bekommen, werden sie dann auf Kosten der durch die deutsche Solidargemeinschaft finanzierten Krankenkassen wiederhergestellt und zum Dank dafür muß sich der bieder und vegan lebende Merkeldeutsche der das ganze finanziert deswegen dann nach Feierabend beim Erholungsspaziergang im Park einen Lappen vor die Nase binden und bei der Rückkehr aus dem Urlaub die Nase auskratzen lassen und ihn in Kürze vermutlich nur noch antreten können, wenn er sich gegen eine Krankheit ’schutzimpfen‘ läßt, die ihn überhaupt nicht betrifft! Einfach Köstlich !!! 87 % wollen genau DAS!

  48. „Lockdown nicht zuletzt wegen der „Patienten mit Kommunikationsbarriere“?“

    war die ganze zeit meine Vermutung!

  49. @ Nuada 3. März 2021 at 08:29
    Ich bin öfters in Kliniken. Und es fällt tatsächlich auf, dass sich sehr viele Ältere mit offensichtlichen Migrationshintergrund, umgeben von zig Familienangehörigen, in Kliniken aufhalten.
    Ich hatte ohnehin schon länger den Verdacht einer erhöhten Corona-Infektion bei Migranten, da ihnen ihr Glaube über Alles geht, sich dicht an dicht in Moscheen aufhalten und die besuchenden Familienclans einen Dreck um unsere Freiheitseinschränkungen scheren. Für mich eine logische Konsequenz des orientalischen Verhaltens!

  50. Nuada 3. März 2021 at 08:29

    Woran ich bei dem Thema vor Monaten schon gedacht habe ist: wenn doch Viele von denen schwer krank sind, muß es doch auch welche erwischen. Und dann würden die doch jammern, dass sie so vom Tod bedroht sind. Aber ich habe jetzt hier nur die Überschrift gelesen.

    Außerdem , ich weiß nicht, über mir ist ja deutsch/türkische Großfamilie (auf derselben Zahl von qm wie ich (*)). Die scheinen sich auch keine Sorgen zu machen, dass ich sie melde, denn die verstoßen permanent gegen alles (Der Chef ist übrigens mein Vermieter, dessen verstorbener Vater meinen Vater über den Briefmarkenverein kannte).
    Ich habe ja schon geschrieben, ich habe hier außer mir noch niemand mit Maske gesehen.
    Wieviel permanent über mir leben ist mir nicht klar. Aber am Wochenende ist immer die Hölle los. Aber find ich sympathisch. Obwohl ich ja 2017 davor zurückgeschreckt bin, auch türkisch einzutauchen. Aber ich bin jetzt komplett eingezingelt (nur unte mir ist noch zu vermieten, aber was au0er ein Türke soll da hin?) und die werden mir immer sympathischer (aber ich konnte schon immer gut mit denen), wie man ja auch an einigen meiner Kommentare merkt.

  51. Marzipan 3. März 2021 at 07:54
    … oh Gott, oh, Gott, oh Gott…!
    ……………………………………………………

    Im Beitrag heißt es „„OGottoGottoGott““.
    Blick auf „ohne h“.
    Und ohne h ist es richtig, im dem Kontext. Leider können sehr viele Deutsche „o“ und „oh“ nicht mehr unterscheiden.

  52. „Wir haben uns mit denen die Pest ins Haus geholt. Die verlogene Staatsmacht geht aber nicht gegen diese Parasiten vor, sondern gegen die braven deutschen Steuerzahler.“

    gut erkannt!

  53. DIE PANDEMIE

    Es gab einmal ‘ne Pandemie
    Die begann beim Après Ski.
    Man plante eine Strategie,
    doch alles ohne Garantie.

    Vom fernen Osten kam sie her,
    flog weit übers Land und das freie Meer.
    Europa das gefiel ihr sehr.
    Ihr Heim das war ‘ne kleine Hütte,
    mit Fledermäusen aller Art,
    bis nach Europa für sie die reinste Himmelfahrt.

    Die erste Station war Bergamo,
    da waren die Leute gar nicht froh,
    barg für die Alten zu viel Risiko.
    Die Pandemie fühlte sich da auch nicht wohl,
    ihr fehlte dort der Alkohol.

    In Tirol da sah’s schon besser aus,
    da lebte sie in sausundbraus.
    Doch lange hielt sie’s auch dort nicht aus.
    Die Pandemie lebt vom Kontakt
    ganz ohne Abstand das ist Fakt.

    Die Pandemie ist nymphoman,
    hält‘s nicht aus an einem Arm.
    So kam sie auch nach Germany,
    nach Hainsberg, denn sie braucht stets Company.

    So wurden die Faschingsnarren krank,
    die Lene, der Fritz und auch der Frank.
    Der Pandemie war das egal,
    denn sie ist ziemlich asozial.
    Die Leute schrien weh und ach.
    Die Pandemie hielt sie in Schach,
    von Regensburg bis Eisenach.

    Jetzt waren schon die ersten tot,
    die Bürgermeister litten Not.
    Ein Plan muss her ’ne Strategie.
    Gefragt war jetzt die Phantasie.

    Der Pandemie wurde es zu dumm,
    Sie sah sich nach Gesellschaft um.
    Jetzt waren die Kneipen zu
    und für die Pandemie tabu.
    Das war ja dumm.
    Sie nahm‘s den Bürgermeistern krumm.

    Sie musste sich jetzt erst verstecken,
    damit die Leute sie nicht entdecken.
    So schlüpfte sie klein und fein
    in ein neues Mäntelchen hinein.

    Doch die Leute waren nicht dumm,
    setzten die Masken auf und blieben stumm.
    Der Impfstoff stand auch schon parat,
    Die Pandemie sprang im Quadrat,
    sie schrie: Jetzt haben wir den Salat!

    Jetzt war man kurz vorm Ziel,
    doch was passierte nun?
    Es gab doch massenhaft zu tun,
    Doch von der Impfung gab’s nicht viel.
    Die Impfung war kein Kinderspiel.
    Ampullen waren keine da,
    und das nach einem ganzen Jahr.

    Die Leute wurden richtig sauer
    ob Maurer, Klempner oder Bauer
    Hausfrau, oder Brauer
    Die hielten das nicht durch auf Dauer.
    Sie warfen ihre Masken weg,
    alles landete im Dreck.

    Die Polizei die jagte Kinder,
    blies ihnen die Geburtstagskerzen aus,
    verfolgte Jugendliche und holte die Pistolen raus,
    hielt Jogger an und teilte Strafzettel aus,
    wer stehen blieb der musste zahlen,
    wer weglief ging auch nicht leer aus.
    Das Ganze war der reinste Graus.

    Doch die Frühlingssonne lockte alle raus,
    kein einziger blieb mehr zu Haus‘,
    wer aber ohne Maske kam, für den gab‘s gleich den Großalarm.
    Die Pandemie sah stumm
    in leeren Restaurants herum.

    Die Leute wirbelten überall umher.
    Jetzt waren die Straßen nicht mehr menschenleer.
    Doch die Pandemie war schwach und alt,
    konnte nur noch mithalten mit Gewalt.
    Die Kontakte wurden schwach und schwächer,
    Nicht die gewohnten Wellenbrecher,
    nur noch kläglich wie ein alter Zecher,
    hielt sie zitterig den alten Becher.

    Die ersten die es merkten waren die Schlauen,
    auf die Schlauen konnte man schon immer bauen.
    Doch die Bürgermeister, die ganze staatliche Meute,
    die Impfampullen deren Beute,
    hockten auf ihren Ampullenkisten
    breit und fett wie die Buddhisten ,
    sie waren schon immer Egoisten.

    Dann holten sie ihre Spritzen raus,
    wie zum Winterschlussverkauf,
    und hofften auf ein volles Haus.
    Jetzt mussten alle Impfungen raus.

    Doch leider waren die Leute weg.
    Das war für alle ein großer Schreck.
    Die Toten die waren schon vorher abgehauen.
    Die Alten rannten mit Stöcken und Rollatoren über die grünen Auen,
    um vor den Spritzen abzuhauen.
    Die Polizei kam angerannt, mit den Knüppeln in der Hand,
    mit Netzen, Lassos und Seilen kreisten sie die Alten ein und stellten sie dann an die Wand.
    Auch die Presse kam gerannt, filmte die Tumulte abstandslos und ungalant.

    Die Jugendlichen kamen auch herbei,
    mit viel Lärm und mit Geschrei,
    warfen Steine auf die Polizei,
    schon gab’s ne wilde Keilerei.
    Alle kamen sie angerannt, stolperten über Stock und Stein,
    jeder wollte dabei sein.

    Sogar die Kinder hatten ihre bunten
    Piratenmasken satt,.
    drückten die kleinen Nasen
    an den Fensterscheiben platt.
    Sie blickten traurig in den Hof,
    drinnen spielen, das ist doof!
    Den Kleinen fehlten die Kinder sehr,
    sogar das Kinderleben war jetzt hart und schwer.

    Die Pandemie der Tunichtgut,
    meint‘s mit den Leuten gar nicht gut,
    raubte den Menschen all ihren Mut!
    Landauf landab
    kamen die Leute aus dem Trapp.
    Die Kanzlerin was macht sie bloß,
    wenn jetzt nichts aufmacht ist was los!

    Die Ladenbesitzer kamen mit Schildern und Plakaten,
    verwiesen auf die Arbeitslosenraten.
    Doch die Polizei mitleidlos und rabiat,
    hielt sich nur an die Vorgaben vom Staat.
    Die Masken wirbelten durch die Luft,
    zwischen Bullen und Bürgern gab‘s dann ‘ne Kluft.

    Die Leute hatten die Angst verloren,
    waren plötzlich laut und unverfroren,
    zeigten der Polizei eine lange Nase,
    liefen auch nicht mehr weg wie Hase.
    Sie holten jetzt auch ihre Knüppel heraus,
    knüppelten die Polizisten nach Haus.
    Dann gab‘s noch eine wilde Schlacht,
    die dauerte die ganze Nacht,
    danach auch noch ein ganzes langes Jahr,
    bis keiner sich wähnte mehr in Gefahr.

    Und als sie wieder aufgewacht,
    da sahen sie stumm herum.
    Wo war die alte Pandemie,
    die uns Ärger und Leid gab wie nie?

    Die Pandemie war der Impfung knapp entwischt
    und schon lange fort,
    ging zurück alt und gebrochen an ihren Heimatort.
    Dort machte man ihr ein großes Fest,
    doch die lange Reise gab ihr den Rest.
    Sie hatte viele Kontakte gepflegt,
    Menschen geschädigt und erregt,
    jetzt ist sie ein alter kranker Mann,
    der nichts mehr machen und sagen kann.
    Er wartet auf sein Gnadenbrot,
    DER Pandemie ist endlich tot!

    The real Jeanette

  54. Diese Kuffnucken haben ebensowenig „Corona“ wie ihre weißen Mitpatienten. Die blockieren wegen ganz anderen Krankheiten die Intensivstationen! Die Ärzte sollten lieber mal echte Ursachenforschung betreiben und diese Leute auf eingeschleppte Seuchen testen, die normalerweise in Mitteleuropa nicht vorkommen. Aber das wäre wahrscheinlich OgottOgott zum Quadrat! Also schön weiter die Elefantenherden im Raum ignorieren…

  55. Also wieder mal eine Steilvorlage
    für die AfD! Was passiert mit Sicherheit! Nichts !!!
    Solche Großchancen die auch mit
    sicherer Quelle kommuniziert werden
    könnten,werden wieder nicht genutzt,
    um den Schlafschafen die Augen zu
    öffnen!

    Lieber bekriegen sich Meuthen und
    Brandner in der Öffentlichkeit, wer
    zu wem „Dreckschwein“ gesagt hat!

    So wird das nichts mit „Wir werden
    Sie jagen“ und „Wir holen uns unser
    Land zurück!!“

  56. Diese angebliche Kommunikationbarriere ist ein Trugschluß.

    Diese Eindringlinge sind es von ihren Herkunftsländern aus
    gewohnt, im Dreck zu leben.

    Hier kommt bei ihnen hinzu, daß sie, allein aufgrund ihrer
    als Religion getarnten Mord- und Raubideologie, genannt
    ISLAM, es ablehnen, unsere gesellschaftlichen Regeln und
    Normen anzunehmen geschweige denn, diese zu befolgen !

  57. schon gehört

    OT,-….Meldung vom 03.03.2021 – 07:41

    Reiner Haseloff aus Sachsen-Anhalt, CDU-Mann wirbt für Russen-Vakzin und Impfpflicht

    Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Reiner Haseloff (67) hat sich für den Einsatz des russischen Corona-Impfstoffes Sputnik V in Deutschland ausgesprochen. „Wir sollten alles tun, was möglich ist, um das Impfen in Deutschland zu beschleunigen“, sagte der CDU-Politiker den Zeitungen der Funke Mediengruppe. Der Impfstoff Sputnik V müsste vorher jedoch von der europäischen Arzneimittelbehörde EMA für den Einsatz zugelassen werden; diese Zulassung steht noch aus.Man sollte über mögliche Impfstoff-Lieferungen mit Russland reden, sagte Haseloff weiter. Im Osten Deutschlands habe man eine lange Erfahrung mit russischen Impfstoffen. „Wir haben kein Problem mit Sputnik V. Ich bin als Kind schon mit einem russischen Präparat erfolgreich gegen Kinderlähmung geimpft worden (…) Ich würde mich jederzeit mit Sputnik V impfen lassen“, sagte er.Auch eine Impfpflicht schließe er nicht grundsätzlich aus. Es könnte „ein Thema für den Ethikrat sein“, sagt der CDU-Politiker den Zeitungen. „Impfpflicht hatten wir in der DDR. Ich habe es überlebt.“Allerdings würde ER SICH NICHT VORZEITIG und öffentlichkeitswirksam IMPFEN LASSEN , so Haseloff. Politiker sollten in solch einer Situation zuletzt an sich selbst denken.Russland hatte den Impfstoff Sputnik V bereits im vorigen Sommer zugelassen, obwohl bis dahin wichtige Tests noch nicht erfolgt waren. Anfang Februar wurden im medizinischen Fachblatt „The Lancet“ Daten zu einer wohl hohen Wirksamkeit des Vakzins veröffentlicht. Laut russischen Angaben wurde der Impfstoff in mittlerweile mehr als 30 Ländern registriert. … klick !

  58. Für viel Geld und ohne viel Schutz und Prüfung werden potentlelle Virenträger ins Sozialsystem geholt.

    Gleichzeitig geht man gegen rodelnde Kinder mit aller Akribie und Härte vor. Fragen??

  59. Ich meine, PI sollte sich hinsichtlich der Moslem-Thematik mal was überlegen. Denn, genau so wenig, wie wir fundamentalen Islam benötigen, kann unser System sich normale, friedliche Moslems erlauben. Friedliche Moslems sind der natürliche Feind unseres verrotteten Systems, dass M. Stürzenberger indirekt immer gegen solche Moslems im Schutz nehmen muß. Das stößt mir schon lange auf. Es gibt an unserm System aktuell nichts zu verteidigen,, wir können nur das anführen was mal war. Und daa hat mehr mit den Werten eines friedlichen Islam gemein, als mit der linksgrünen Pest.

  60. Eigentlich kann man alles sehen, wenn man in die Wartezimmer der Arztpraxen blickt. Ausländer, alt, fett, faul, fordernd und mit allen möglichen Krankheiten und natürlich nie einen Cent in irgendeine Kasse eingezahlt.

    Ohne unsere über alles geliebten Ausländer könnte Deutschland ein wirtschaftliches Paradies sein. Leere Gefängnisse, die Straßen sicher und die Krankenkassenbeiträge halbiert. Und wenn ich wirklich Neger sehen will, dann muss ich halt eine Reise nach Afrika buchen.

    Ich glaube nicht, dass eine Shishabar und eine Moschee das aufwiegt

  61. Paroline 3. März 2021 at 05:45

    vielleicht hat es ja auch tatsächlich einer geschafft, einen Virus zu entwickeln, der bestimmte ethnische Gruppen bevorzugt… „W

    Womöglich hängt es mit deren Sitten und Gebräuchen zusammen. Wir wissen doch nicht, was die für Zeug rauchen und trinken.

  62. OT . . . 03.03.2021 – 09:11 Uhr . . . Eben die Eil-Meldung,

    Das Bundesamt für Verfassungsschutz hat die AfD nach Informationen des ARD-Hauptstadtstudios als Verdachtsfall eingestuft. Öffentlich reden kann der Verfassungsschutz darüber allerdings nicht. … klick !

  63. schrottmacher 3. März 2021 at 07:43
    Eben! Was nicht zusammenpasst, gehört auch nicht zusammen. Die Leute sollen in ihren Heimatländern bleiben, dort können sie sich ausleben wie sie wollen.

  64. .

    (Mangel-IQ trifft Macho-Gehabe)

    .

    Im Artikel heißt es:

    (Parallel-Gesellschaft): „Obwohl diese Gruppe nur 4,8% der Bevölkerung ausmacht, stellt sie 50% der Patienten auf den Intensivstationen.“

    Und zieht 50% aller staatlichen Transfer-Leistungen.

    .

  65. Wir hatten an einen irakischen Doktor der Chemie eine Wohnung vermietet. Dieser irakischer Doktor ging drei Jahre nicht auf die Toilette in dieser Wohnung. Als er auszog war die Toilette schwarz. Der Wasserverbrauch belief sich pro Jahr auf drei Kubikmeter. Der irakische Doktor benutzte als Toilette seinen Kompost im Garten der Gartensparte. Solche „Schweine“ wohnen unter uns!

  66. AggroMom 3. März 2021 at 08:47
    Ich kann dem Bericht so nicht zustimmen.
    Aus meiner Erfahrung bzw. Gesprächen sind soviel Krankenhaus- und Intensivbetten von Menschen mit Migrahigru belegt, weil die unser System voll ausnutzen.
    Beim Notdienst-Einsatz haben 6 -7 von 10 Patienten Migrahigru (vornehmlich Ostblock, Afrikaner, Türken, naher Osten). Die rufen nachts um 3 eine Arzt wegen wegen Kopfschmerzen, Menstruationsschmerzen, Armschmerzen, verstauchter Daumen (der Klassiker übrigens Analschmerzen, Z. n. Schussverletzung, Z. n. Schlägerei -Prellungen) und V. a. Covid Angst – Angst – Angst. Der „Deutsche“ will meist gar nicht ins Krankenhaus, der Neubürger schon.

    Die einzige Ethnie, die so gut wie nie von unserem Gesundheitssystem Gebrauch mach sind übrigens Asiaten.

    Ist doch alles prima und ein Bombengeschäft, solange genug Idioten bereit sind, dafür zu arbeiten und zu zahlen.

    Außerdem ist Deusenlan ein reiches Land. Solange gelangweilte, überversorgte Luxusrentner immer noch exklusiven Elite-Sportarten wie Extrem-Flaschen-Sammling nachgehen können ist genug Geld da und wir können den Mühseligen und Beladenen aller Welt, die sich nur ein klein wenig (lebenslange) Unterstützung wünschen leichten Herzens ihre Wünsche erfüllen.

  67. Ich hoffe davon ausgehen zu können das die AFD Ende der Woche dieses Thema im Bundestag so richtig breit treten wird, damit auch jeder politisch Interessierte das auch mitbekommt.

  68. Um mit Ratzinger zu sprechen: „Was hat Mohammed Gutes in die Welt gebracht?“ Martin Sellner hat Recht: Remigration! Der Großteil muss wieder raus, weil sie nur Böses und Schlechtes für unser Land bringen.

  69. Öfter mal was neues, soeben meldet das Staatsfernsehen: Inzidenzgrenze 50 oder 35 war einmal. Ab demnächst könnte die folgende Regel gelten: bei einem unter 100er Inzidenz stabilen(?) Wert kann man sich im Einzelhandel per App oder Telefon anmelden, dann in einem zeitlich begrenzten Rahmen im Laden erscheinen. Natürlich nur mit Maske, mit Mindestabstand und aktuellem Testergebnis. – Dann wird also der Kauf eines Radiergummis für ein paar Cent zum Großereignis, gegen das eine Himalaya Expedition ein Spaziergang ist. Es lebe der Fortschritt!

  70. Was mir noch so im Nachhinein beim obigen Titelbild auffällt;der Pfleger in voller Infektionsschutzmontur,die liebende Gattin des beatmeten Patienten hat nicht mal eine Haube auf dem Kopf und statt FFP3-Maske nur ein Gesichtsschild mit einem Stofflappen darunter.Außerdem sind COVID-19-Patienten komplett isoliert,also nix mit Familienbesuch.
    Fake-Foto!

  71. Man kann nur hoffen, dass Frau Merkel entweder die BILDZEITUNG abonniert hat und regelmäßig liest, oder dass sich irgendein Wagemutiger aus ihrem Umfeld traut, ihr diese schrecklichen Bilder im detaillierten wahrheitsgemäß ohne Umschweife und ohne Bohei zu unterbreiten.

    Soweit musste es erst kommen, damit die BILDZEITUNG wieder ihre Arbeit macht!

    Wäre das alles schon länger bekannt, dann hätte der LOCKDOWN vermutlich anders ausgehen. Gemüseläden zu und Schuhläden und gute deutsche Küche Restaurants als erstes geöffnet.

    Für die Öffnungen der Schulen in den verschiedenen Bezirken wären dementsprechende Vergleiche auch nicht unangebracht. Problembezirke einfach zulassen! Chancengleichheit lässt sich nicht erzwingen!

  72. schon gehört

    OT,-….Meldung vom 01.03.2021 – 16:44

    Nach AfD-Beilage:. . . . Antifa „besucht“ Tageszeitung und droht Redaktion!

    Konstanz – Nach einer umstrittenen Wahlbeilage der AfD hat die Tageszeitung Südkurier Besuch von der linksradikalen Antifa bekommen. Rückblick: Vergangene Woche packte die Zeitung (Auflage: 110.000 Exemplare) in ihren Lokalausgaben für Konstanz und Radolfzell Wahlwerbung der Alternative für Deutschland (AfD) bei.
    Wer nicht genau hinschaute, konnte die Beilage ob der zeitungsgemäßen Aufmachung glatt für einen Teil der Tageszeitung halten .Auf Twitter folgte nach Bekanntwerden der Sache das, was oft folgt: ein Shitstorm!“Verantwortungsvolle Verleger lehnen den Druck einer AfD-Wahlzeitung voller Fake News ab, die Lokalzeitung Südkurier in Konstanz legt sie der eigenen Auflage bei und verdient lieber ihr Geld damit“, twitterte etwa ein User. Und er fragte: „Habt Ihr sie noch alle?“Als die Empörung immer weiter hoch kochte, gab auch Aufhetzer ZDF-Entertainer Jan Böhmermann (40) seinen Senf dazu. „Die rechtsextreme Fake-News-Beilage des Südkuriers heute – gestaltet wie eine redaktionelles Extrablatt“, ließ er wissen. Und setzte nach: „Print ist nicht tot, sondern einfach nur bewusstlos.“Offenbar ermutigt durch das Getöse auf Twitter machten sich auch Linksradikale der Antifa-Szene auf zum Konstanzer Medienhaus und warfen im Schutz der Dunkelheit Farbbeutel. „Erste Ermahnung“ für die Redaktion? In einem mutmaßlichen Bekennerschreiben auf der von Linksextremen verwendeten Website Indymedia wird den Redakteuren sogar indirekt gedroht: „Die Redaktion sollte das als erste Ermahnung wahrnehmen: Wir werden die widerliche Hetze, die in der AfD-Zeitschrift veröffentlicht wurde, sowie auch die rechtsideologische Agenda des Schmierblatts ‚Südkurier‘ nicht weiter unbeantwortet lassen, sondern werden direkt darauf reagieren.“Es sei nicht das erste Mal, dass der Südkurier „auffällig“ werde, wie die Autoren schreiben, denn „das Verharmlosen der Querdenken-Proteste, bei denen man keine ‚eindeutigen Rechtsextremisten‘ gesehen haben will, oder die Verteufelung von legitimen antifaschistischem Protest sind dabei nur die Spitze des Eisbergs“.Bei der Polizei bestätigt man gegenüber TAG24 die Farb-Attacke auf das Redaktionsgebäude. Demnach seien drei Farbbeutel (dunkelrot, hellgrün und schwarz) im Zeitraum vom 24. bis 26. Februar geworfen worden. Zwei davon trafen die Klinkerfassade.Der Staatsschutz ermittelt nun. Übrigens: Die Geschäftsführung des Südkuriers bedauerte die AfD-Beilage. Presseähnliche Parteiwerbung wolle man künftig nicht mehr zulassen, berichtet der SWR. … klick !

  73. @ INGRES 3. März 2021 at 09:00:

    Ich habe bis vor 15 Jahren auch von Türken umzingelt gelebt und kenne die gut, aber inzwischen habe ich so gut wie keinen Kontakt mehr. Wenn ich welche beim Einkaufen sehe, haben die alle Masken auf wie andere auch und ihre Krimskramsläden, (in denen ich gelegentlich ganz gern einkaufe) halten den Lockdown ein.

    Ich finde es verheerend, dass unsere Heimat zum Vielvölkerstaat gemacht wird, und ich halte den Islam für eine abstoßende Religion, deren Spiritualität uns nicht liegt, aber zurechtgekommen bin ich mit den Türken auch. Der Kontakt blieb zwar immer oberflächlich und distanziert, gemeinsame Gesprächsthemen hatte ich mit denen nicht, ich empfinde sie – vorsichtig ausgedrückt – nicht unbedingt als so geistreich und anregend wie Deutsche. Aber ich glaube nicht, dass Islamkritik der richtige Weg ist, mit der Situation umzugehen, vor allem dann nicht, wenn sie vom Mainstream kommt – und selbstverständlich hetzt uns der Mainstream spätestens seit 9/11 massiv gegen Moslems auf.

  74. Zukunft2021 3. März 2021 at 09:33

    Wir hatten an einen irakischen Doktor der Chemie eine Wohnung vermietet. Dieser irakischer Doktor ging drei Jahre nicht auf die Toilette in dieser Wohnung. Als er auszog war die Toilette schwarz. Der Wasserverbrauch belief sich pro Jahr auf drei Kubikmeter. Der irakische Doktor benutzte als Toilette seinen Kompost im Garten der Gartensparte. Solche „Schweine“ wohnen unter uns!
    ———————————

    Es geht aber noch schlimmer.
    Ein Freund von uns hatte an einen Diplomaten vermietet.
    Der bezahlte dann jahrelang die Miete nicht. Da konnte man nichts machen.
    Der wohnte dort sozusgen jahrelang mietfrei.
    Erst als er seinen Diplomatenstatus durch sein persönliches Pech verlor, konnte unser Freund aktiv werden, den Vogel aus seinem Nest entfernen.
    Von diesen Umständen bekam er aber nur Kenntnis, weil er ihn ständig auf dem Schirm hatte und umkreiste wie ein Adler seine Beute.

    Das passt dann in die Rupbrik: Außer Spesen nichts gewesen!

    Bei Ihnen kommt dann noch die Grundwasserverunreinigung mit dazu nebst Sonder-Renovierungskosten.

    Das war Ihr Lehrgeld!

  75. Es gibt zwei Möglichkeiten:
    1. Wir nennen die Dinge beim Namen und lösen das Problem.
    2. Wir hetzen den Verfassungsschutz und organisierte Schlägertrupps wie die Antifa auf all jene, welche die Wahrheit sagen.

    Ich bin nicht überrascht von dieser Erkenntnis. Andere Länder wie Schweden oder die Schweiz haben dasselbe beobachtet. Viele Migranten sind schon erblich durch Verwandtenehen vorbelastet. Und dann muss man nur mal diese Leute anschauen. Wer komplett unsportlich mit Kopftuch nur herumtorkelt, der hat natürlich schon eine miserable Lunge, welche natürlich extrem anfällig ist. Auch deren Männer sind nicht besser. Verfressen mit Hartz IV ist die einzige Betätigung 5 Mal am Tag beten.

  76. Anhand dieser BILD Enthüllungen wird deutlich was auch viele Ärzte schon sehr lange vermuten, es sich aber kaum auszusprechen trauen, nämlich dass die gefährlichen CORONA-Virenstämme 2015 mit den arabischen Migranten als eine Variante des MERS zu uns nach Europa eingeschleppt wurden.

    Das Immunsystem von uns Europäern war nur auf die heimischen Virenstämme justiert und wird mit den Corona Stämmen, die schon 2015 Dank Merkel aus den islamischen und afrikanischen Shitholes und Slums zu uns gebracht wurden nicht fertig.

    Das ist genau so wie mit dem amerikanischen Flusskrebs der fremde Viren mit in unsere Gewässer brachte die nun zum Aussterben unserer heimischen Flusskrebse führen.

    Merkel ist Schuld, wir haben schon 2015 gewarnt, dass ihre Gäste gefährliche Krankheiten im Gepäck haben und wir wurden als Nazis abgestempelt.

    Im ersten jahr 2015 war es noch nicht so schlimm, weil sie da noch in ihren Asylkasernen unter sich waren, aber dann hat man sie im ganzen Land verteilt und spätestens seit 2016 hatten wir noch nie dagewesene Grippewellen mit zehntausenden Toten, wobei der Auslöser immer eine Kombination aus heimischen Influenza Viren ist, die in Kombination mit den aus Arabien und Afrika importierten Corona Fremdstämmen ist, für die wir Europäer vom Immunsystem bisher von Natur aus nie justiert waren.

    Merkel hat die Büchse von Tod und Krankheit über uns gebracht.

  77. Hier zeigt sich auch wie verantwortungslos diese Menschen sind. Kein Wunder, das deren Herkunfts-Shitholes unterentwickelt sind.

  78. @Nuada
    Natürlich gibt es Türken die absolut in Ordnung sind. Diese Beispiele kennen wir alle.
    Aber wenn zu viele Fremde ins Land kommen, dann entstehen Parallelgesellschaften. Und dann funktioniert auch der sprachliche und kulturelle Austausch nicht mehr.

  79. @ DerSchmied 3. März 2021 at 06:06

    Die Hilfs- und Putzkräfte der Altenheime haben überwiegend derartige Hintergründe. Findet auf diesem Weg das Virus zu unseren Senioren in den Heimen?
    – – – – –

    Natürlich. Das habe ich schon letztes Jahr hier geschrieben. Und öfters.
    Habe gesehen wie bei meinem Vater im Pflegeheim im Norden Nürnbergs die Putzfachkräfte aus allen Ländern (nur nicht aus D) ohne jegliche Maßnahmen dort den Staub verteilt haben. Alle hatten schon Masken auf, nur diese Gruppe hat ja Narrenfreiheit. Das habe ich dann angesprochen – darufhin hat man mich fast gelyncht, denn die gute, evangelische Kirche stellt sich ja schützend hinter ihre importierte Ware.

  80. Auch in den Niederlande und England , sind die uberwegende mehrheit auf IC Migarnten .
    Die kommen hier mit viel chronischen krankheiten herein spaziert.
    Darf aber nicht gesagt werden, sonnst ist man Naziiiiiiii.

  81. Lobt mir nur nicht die BILD-Zeitung.
    Vereinzelt kommt sie mit solchen Artikel um die Ecke. Danach wird wieder berichtet wie schlich das Virus ist. Wieder voll Mainstream. Die BILD-Zeitung versucht nur die Auflage zu retten.

  82. Nuada 3. März 2021 at 09:49

    Ich denke aber, dass gegen den Vielvölkerstaat nichts mehr zu machen ist (COViD mal ganz außer acht gelassen). Im Gegenteil, nur ein Staat der irgendein Arrangement mit den hier lebenden Moslems trifft, wird Afrika usw. hier raus halten können. Unser System jedenfalls hat nur interesse am absoluten Pöbel. Es kann niemand gebrauchen, der aus welchem Grund auch immer Werte vertrittt.

  83. wolfman18 3. März 2021 at 09:04

    85 positiv getestete Flüchtlinge…..https://www.sueddeutsche.de/muenchen/fuerstenfeldbruck/fuerstenfeldbruck-corona-hat-es-leicht-in-voller-unterkunft-1.5222772
    Zitat:Drechsler gibt aber auch den Flüchtlingen einen Teil der Schuld an der raschen Ausbreitung des Virus in dem Heim in Germering. Trotz vieler Hinweise hätten die Bewohner oftmals keine Masken getragen und Abstände eingehalten, sagte sie. Es sei schwierig gewesen, Hygieneregeln durchzusetzen.
    —————————

    Solange man die haufenweise infizierten Flüchtlinge passieren lässt,
    kommen wir aus der Pandemie überhaupt nicht heraus.

    Die Flüchtlinge als konstanter Inzidenz Antreiber,
    dafür sind sie gut.

  84. Waldorf und Statler 3. März 2021 at 08:34
    überwiegend Migranten…„Patienten mit Kommunikationsbarriere“
    Zitat Göring Eckhardt, ( Grüne ) 2015
    in fünf bis sieben Jahren haben die Menschen die jetzt zu uns kommen, mehr in die Sozialkassen eingezahlt, als sie jemals daraus bezogen haben … klick !
    .-.-.-.-.-.-
    Und diese D———-(selbstzensiert) wird als BP Steineiers Nachfolge gehandelt! WÜRG!

  85. AggroMom 3. März 2021 at 10:01
    Der digitale Impfpass klingt, als wäre er zum Scheitern verurteilt ?
    „Am Ende sollen auch Arztpraxen angebunden sein
    Um das Zertifikat umzusetzen, das als digitaler Impfausweis zum Mitführen auf Papier oder Einscannen von einem Monitor für alle Corona-Geimpften zur Verfügung stehen soll, bedarf es dreier Komponenten.
    Die Mitarbeiter der Impfzentren und in weiterer Folge der Arztpraxen benötigen eine Frontend-Komponente, so ist es angedacht. Dazu soll ein Backend kommen, das ein kryptografisch abgesichertes Impfzertifikat ermöglichen soll, und am Ende die App zum Impfnachweis selbst.
    Das Unternehmen, das nun den Zuschlag erhält, soll eine Schnittstelle schaffen, damit die im Frontend erfassten Impfdaten mit eventuellen Bestandsdaten zusammengeführt werden können. Das Impfzentrum oder die Arztpraxis soll zudem die Möglichkeit haben, sich gegenüber dem Backend zu authentifizieren.
    ————————–

    Mit anderen Worten die Handhabung ist noch tausend Mal umständlicher als beim Fahrscheinautomaten.

    Anstatt die Impfung in die Arztpraxen zu bringen, so wie bei der normalen Grippeimpfung, den Geimpften einen Sticker ins gelbe Impfbuch einzutragen, das ist wohl zu einfach.

    Warum einfach, wenn es auch umständlich geht?

    Wenn ich mich überhaupt irgendwann mal impfen lasse, dann erst dann, wenn ein Hausarzt das macht, der sich auch mal 10 Minuten Zeit nehmen kann, vor allen Dingen einer, der mich kennt.

    In einem Großviehmarkt, würde ich mich NIEMALS impfen lassen!
    Auch noch irgendwo abseits hinfahren! So weit kommt es noch!

    Wenn zuletzt die Hausärzte die Verantwortung tragen für die Impfung, für die es überhaupt keine Langzeitstudien gibt, dann wird vielleicht der eine oder andere Hausarzt ablehnen oder sogar abraten.

    Der Staat geht frech davon aus, dass die Leute alle ein Smartphone haben, das sie auch für diesen Zweck benutzen wollen. Ich will das nicht!

    Ein Impfpass liegt bei mir zuhause in der Schublade und wird nur vorgeholt wenn ich ihn brauche. Und so wird es auch bleiben. Sonst gibt es bei mir keine Impfung! Diese ganzen technischen Faxen sind eine Zumutung!

  86. Wie bei den Straftaten oder der Belegung in Gefängnissen.
    Sie stellen 4,8% der Bevölkerung (was natürlich nicht stimmt) sind jedoch bei Straftaten oder bei den Insass_Innen (m, w, d) in Gefängnissen extrem überrepräsentiert.

    Wer das jedoch thematisiert ist ein Populist, Rechter ein Nahtsie.

  87. ike 3. März 2021 at 09:17

    Also wieder mal eine Steilvorlage
    für die AfD! Was passiert mit Sicherheit! Nichts !!!
    Solche Großchancen die auch mit
    sicherer Quelle kommuniziert werden
    könnten,werden wieder nicht genutzt,
    um den Schlafschafen die Augen zu
    öffnen!

    Lieber bekriegen sich Meuthen und
    Brandner in der Öffentlichkeit, wer
    zu wem „Dreckschwein“ gesagt hat!

    So wird das nichts mit „Wir werden
    Sie jagen“ und „Wir holen uns unser
    Land zurück!!“
    -.-.-.-.-.-.-
    Die haben ganz andere Dinge am Hals,
    und deswegen geht denen der Arsch auf Grundeis:
    https://news.google.com/stories/CAAqOQgKIjNDQklTSURvSmMzUnZjbmt0TXpZd1NoTUtFUWphbnVUZW5JQU1FVGk3UVhjSlVEZ2xLQUFQAQ?hl=de&gl=DE&ceid=DE%3Ade

  88. Das Ministerium für Schuldkult gibt bekannt:
    Wegen Ausgrenzung und Diskriminierung, sind Migranten besonders hart von der Coronapandemie betroffen. Deshalb muß der Staat diese Bevölkerungsgruppe besonders berücksichtigen, wenn es um Entschädigung geht. Großzügige Einmalzahlungen für infizierte- und dauerhafte Rentenansprüche für erkrankte Migranten, müssen sofort bereitgestellt werden. Deutschland hat große Schuld auf sich geladen. Wir haben an den betroffenen Migranten etwas wieder gutzumachen.

  89. Barackler 3. März 2021 at 09:48
    @ INGRES

    Habe Ihnen im Bartels-Artikel noch etwas u.a. zu Intelligenz geschrieben.

    —————————–
    Habe geantwortet.

  90. Zweck der ganzen digitalen Impferfassung ist nur eins:

    Die Bürger sollen auf Schritt und Tritt gezwungen werden, ihr Smartphones überall mit hinnehmen zu müssen. So hat man den gläsernen Menschen wie in China.

    Danach neue Anordnungen und Erlasse zu erteilen, dem ist dann Tür und Tor geöffnet. Trump sagte es schon: Deutschland ist klein China!

    Deutschland will die Menschen genauso kontrollieren und gängeln wie die Chinesen ihre Bürger. Diese antichinesischen Aufschreie und Solidarisierungsbekundungen für Menschenrechtler in China sind pure Ablenkungsmanöver. Den Bürgern hier wird mit der einen Hand Sand in die Augen streut, während die andere Hand vorgibt, der Augenarzt zu sein.

    Dann braucht man auch kein Chip mehr zu verpflanzen. Wenn einer ohne Smartphone nicht mehr einkaufen kann, nirgends mehr hingehen kann, dann hat man ihn voll an der Kandare.

    Und zur Abschaffung des Bargeldes ist es dann nur noch ein Katzensprung.
    Wenn einer dann nicht pariert, dann wird ihm das Handy abgestellt und er ist sein Vermögen gleich mit los.

  91. Das Einzige, was den Bürgern hier zugute kommt, dass man in D der Technik hinterherhängt, deshalb die chinesischen Verhältnisse nicht durchführbar sind.

    Zum Glück!

  92. na bitte, als nächstes: „Entsorgung“ versch. „Stämme“, Bayernlegen, Westphalen-…

  93. Placker 3. März 2021 at 10:10
    @ DerSchmied 3. März 2021 at 06:06

    Die Hilfs- und Putzkräfte der Altenheime haben überwiegend derartige Hintergründe. Findet auf diesem Weg das Virus zu unseren Senioren in den Heimen?
    – – – – –

    Natürlich. Das habe ich schon letztes Jahr hier geschrieben. Und öfters.
    Habe gesehen wie bei meinem Vater im Pflegeheim im Norden Nürnbergs die Putzfachkräfte aus allen Ländern (nur nicht aus D) ohne jegliche Maßnahmen dort den Staub verteilt haben. Alle hatten schon Masken auf, nur diese Gruppe hat ja Narrenfreiheit. Das habe ich dann angesprochen – darufhin hat man mich fast gelyncht, denn die gute, evangelische Kirche stellt sich ja schützend hinter ihre importierte Ware.

    – – – – –

    Danke für die Info. Habe leider nicht immer alle Kommentare gelesen. Es geht also schon die ganze Zeit so :-||

  94. „Kommunikationsverwahrlost“ sollte man das nennen! Wegen dieser Gruppe müssen Millionen Deutsche ihr Leben eingesperrt fristen, und the Wirtschaft leiden!

  95. Wenn man sich damit beschäftigt ist es ganz einfach, einen Polizeistaat zu erschaffen.

    Jeder Bürger ist gezwungen, sein Handy mitzuführen, und jeder Polizist kann seinem Polizeispezialhandy, sagen wir mal Infrarot erkennen, ob der Passant sein Handy dabei hat, kann ihn orten. Wenn er es dabei hat, könnte die Polizei sich in das Handy des entsprechenden Passanten einloggen, alle seine privaten Daten plus Impfung unbemerkt ablesen und wenn der kein Handy dabei hat, dann ist er sowieso illegal auf seinem Spaziergang unterwegs. Dann kann man ihn gleich verhaften. (Alles abrufbar bis in die Vergangenheit. Was will man mehr?).

    Technik interessiert mich wenig. Wenn sogar ich auf so eine Idee kommen kann, dann muss es doch für einen technischen Freak eine Leichtigkeit sein, solch ein b Überwachungs-Programm zu entwickeln. – Nur noch das dumme Grundgesetz und der lästige Datenschutz stehen im Weg, aber dafür lassen sich doch bestimmt Sonderwege, Sonderrechte einrichten und einführen.

  96. ridgleylisp 3. März 2021 at 11:21

    „Kommunikationsverwahrlost“ sollte man das nennen! Wegen dieser Gruppe müssen Millionen Deutsche ihr Leben eingesperrt fristen, und the Wirtschaft leiden!
    ——————————

    Das gehört wohl eher in die Spalte Antirassismus, Kampf gegen den Rassismus.
    Interessenwahrung und Schutz von Minderheiten.

  97. Wie sagte Seehofer, bevor ihn Mutti gewendet hat? Merkels „Migration“ von 2015 ist die Mutter aller Probleme! Aber Moslems haben nicht nur eine Kommunikationsbarriere. Sie haben mltiple Barrieren: Denkbarriere, Toleranzbarriere, Anstandsbarriere, Respektbarriere, Lernbarriere, Frauenanerkenungsbariere, Selbstüberschätzungsbarriere, Messereinsatzbarriere, Vergewaltigungserkennungsbarriere etc. etc..

  98. Endlich kümmert sich die BILDZEITUNG auch mal um ihre deutschsprachigen treuen Leser.

  99. Engelsgleiche 10:52. 03.03.21

    Gerade deswegen ist Angriff die
    beste Verteidigung!
    Was hat die AfD davon ,
    jetzt wieder
    Kreide zu fressen.!
    Die sollen jetzt massiv ,Mundtot gemacht werden!
    Deswegen ist es umso wichtiger
    alles öffentlich zu machen,
    was die Groko und die Rot-Grünen
    nicht widerlegen können und auch
    nicht der VS.

  100. @Bayrischer Freigeist 3. März 2021 at 10:08:

    Natürlich gibt es Türken die absolut in Ordnung sind. Diese Beispiele kennen wir alle.
    Aber wenn zu viele Fremde ins Land kommen, dann entstehen Parallelgesellschaften. Und dann funktioniert auch der sprachliche und kulturelle Austausch nicht mehr.

    Das sehe ich ganz genauso.

    Es ist noch nicht einmal unverständlich, dass Parallelgesellschaften entstehen, aber es ist nicht gut. Noch schlimmer finde ich allerdings diese zwanghaften Integrationsbestrebungen, diese Allesgleichmachermei, die uns erzählt, es bestünde keinerlei Unterschied zwischen uns und Orientalen/Afrikanern und wir sollten uns lustig vermischen. Solange diese Leute in unserer Heimat sind (und ich hoffe, dass das nicht für immer ist, aber derzeit ist es Fakt), empfinde ich Parallelgesellschaften ehrlich gesagt als das kleinere Übel gegenüber Integration, denn die führt auch zu Vermischung der genetischen „Hardware“. Und das ist dann der erfolgreiche Genozid, der nie wieder rückgängig gemacht werden kann. Deshalb bin ich eigentlich jedem Moslem dankbar, der sich von uns absondert.

    @INGRES 3. März 2021 at 10:14

    Ich denke aber, dass gegen den Vielvölkerstaat nichts mehr zu machen ist (COViD mal ganz außer acht gelassen). Im Gegenteil, nur ein Staat der irgendein Arrangement mit den hier lebenden Moslems trifft, wird Afrika usw. hier raus halten können.

    Das glaube ich leider nicht. Die Moslems haben gegenüber dem bestehenden System genauso wenig zu melden wie wir. Aber tatsächlich stören mich Afrikaner egal welcher Religion auch mehr als Türken und sogar mehr als Araber.

    Was geschieht, wenn das System verschwindet, ist schwierig vorauszusagen. Es ist ein weltweites System und wird daher wahrscheinlich entweder weltweit verschwinden oder gar nicht. Dann ist es vielleicht auch in den islamischen Ländern angenehmer und die Leute gehen gern heim.

  101. Wie ich schon mehrmals gepostet habe, stellt diese Berliner verantwortlichen Politiker vor ein Gericht, diese Halblügner, Verschweiger und Laienschauspieler müßen endlich zur Rechenschaft gezogen werden

  102. Die Corona-Grippe rafft die Besatzer weg. Weshalb?
    Nun, sie fressen zuviel u. zu fett u. rauchen wie ein Schlot.
    Von wegen gesunde Mittelmeerdiät! Auch die Italiener
    hocken ständig aufeinander. Während unsereiner mal einen
    Besuch absagt, weil man Grippe hat, nehmen die keine
    Rücksicht aufeinander, sondern sitzen einander auf der Pelle.
    Von an der frischen Luft Spazierengehen haben die noch nie
    was gehört. Höchstens bis zur nächsten Verwandtschaft
    u. auch dann am liebsten im Auto. Die machen ihr Immunsystem
    mutwillig kaputt.

    Wo Südländer wohnen ist im Nu Schlamperei angesagt. Die Gottkönigin
    findet diese erstrebenswert – aus Entfernung ihres Palastes rühmte sie
    anno 2015 ihren 2 x 15-Jahresplan: „FAULHEIT & PFUSCH“

    +https://www.stern.de/wirtschaft/news/hannover-messe-rundlauf-mit-angela-merkel-3362336.html

    MERKEL: „Eines muss ich ehrlich sagen: Als ich mit dem damaligen türkischen Ministerpräsidenten Tayyip Erdogan auf der Hannover Messe war und uns ein Projekt eines gemeinsam entwickelten deutsch-türkischen Traktors erklärt wurde, wobei es geradezu einen Lärm der Begeisterung gab – „Jetzt müssen Sie sich das einmal anschauen; wir haben 15[sic] Jahre daran gearbeitet“ –, habe ich gedacht:

    https://kurzelinks.de/2osv (2007)

    Oh je, oh je, was machen wir eigentlich mit den ehemaligen und heutigen Arbeitern, unseren Mitbürgern, den damaligen Gastarbeitern? Wie müssen sie sich manchmal fühlen, wenn wir immer streng schauen, wenn es einfach ein bisschen lauter zugeht, weil sie ein bisschen emotionaler sein wollen, sie sich aber denken: Ach Gott, die Deutschen; jetzt sind sie schon wieder in Habachtstellung.

    Ich habe gerade mit Frau Özoguz darüber gesprochen. Ich glaube, wir haben von Gastarbeitern ein wenig übernommen, dass man in Restaurants auch draußen sitzt, dass man ein bisschen lockerer an die Dinge herangeht, dass man offener sein kann und dass nicht mehr alles so sehr genormt ist. Das hat den Deutschen auch ganz gutgetan und sie haben mitgemacht. Ganz so emotional – insbesondere, wenn man aus dem Norden kommt – sind wir vielleicht immer noch nicht, aber es wird besser. Wir haben also doch gewisse Inspirationen angenommen.“
    https://www.bundeskanzlerin.de/bkin-de/aktuelles/rede-von-bundeskanzlerin-merkel-bei-der-veranstaltung-60-jahre-gastarbeiter-in-deutschland-am-7-dezember-2015-440680

    Sämtliche Befürworter der Invasion von „Südländern“
    auf Sozialhilfeniveau herabstufen u. ihr Vermögen
    vom Staat beschlagnahmen! „Südländer“ sofort
    abschieben, bis auf wenige assimilierte Ausnahmen.
    Merkel könnte man in die Armut schicken: Wohnklo
    in einer heruntergekommenen Mietskaserne voll
    mit ihren heißgeliebten Türkensippen, Erdogan-Konterfei
    an den Wänden. Muezzingeheul von gegenüber.

  103. Es ist logisch, dass es so viele Corona-Patienten mit Migrationshintergrund gibt. Die feiern ungehemmt im großen Familien- und Bakanntenkreis Hochzeiten, Geburtstage, Ramadan oder was es noch zu feiern gibt.
    Und die Polizei traut sich nicht einmal an die Türe zu klopfen.

  104. War doch schon im Sommer so, dass nach den Zusammentreffen von Grossfamilien in der Türkei dir Deutschtürken 10x so häufig Corona mit nach Deutschland brachten wie Reisende aus anderen Ländern. Damals wurde diese Tatsache von Politikern und Medien als „brisant“ bezeichnet und unter den Tisch gekehrt, leiden musst darunter aber alle Reisenden, die ganz normal Urlaub in Spanien oder Italien machen wollten und es wegen der Reisewarnungen nicht durften. Die Reisewarnung zu Anatolien wurde selbstverständlich schnell wieder aufgehoben, nachdem die islamistischen DITIB-Verbände Druck auf die Bundesregierung ausgeübt hatten.

  105. @ Aska 3. März 2021 at 12:05

    Es ist logisch, dass es so viele Corona-Patienten mit Migrationshintergrund gibt. Die feiern ungehemmt im großen Familien- und Bakanntenkreis Hochzeiten, Geburtstage, Ramadan oder was es noch zu feiern gibt.

    Das tun sie, aber davon wird man nicht krank und schon gar nicht beatmungspflichtig.

  106. Nuada 3. März 2021 at 12:23
    Wenn sich aber Ansteckende darunter befinden, dann ist dies inakzeptabel. Für alle Bürger gelten die gleichen Regeln.

  107. Paßt doch! feindliche Übernahme auf allen Gebieten. Unsere Einrichtungen gehören denen mit Informationsbarriere.
    ——-
    @Bayrischer Freigeist 3. März 2021 at 10:08:
    Aber wenn zu viele Fremde ins Land kommen, dann entstehen Parallelgesellschaften. Und dann funktioniert auch der sprachliche und kulturelle Austausch nicht mehr.“
    ************
    Welches Land läßt sich das eigentlich gefallen, daß “ zuviele Fremde ins Land kommen“, besonders völlig Kulturfremde? China, Pakistan, Mongolei, Saudi Arabien? Warum (darf) man nicht die Gefahr sehen, daß trojanische Pferde bei uns en masse andocken dürfen?

  108. Nuada 3. März 2021 at 12:23
    @ Aska 3. März 2021 at 12:05

    Es ist logisch, dass es so viele Corona-Patienten mit Migrationshintergrund gibt. Die feiern ungehemmt im großen Familien- und Bakanntenkreis Hochzeiten, Geburtstage, Ramadan oder was es noch zu feiern gibt.

    Das tun sie, aber davon wird man nicht krank und schon gar nicht beatmungspflichtig.
    *****************
    Danke! Es gibt noch Menschen ohne beschlagene Brille.

  109. @ Aska 3. März 2021 at 12:05

    Daß die dauernd in Scharen aufeinanderhocken
    beschleunigt nur die Weitergabe eines Virus. Der
    Hauptgrund für deren hohe Letalität dürfte deren
    ungesunder Lebenswandel sein: Völlerei, Halalfraß,
    zuviel rotes Fleisch, extrem süßer Süßkram,
    Kettenraucherei, Bewegungsarmut spätestens ab 40,
    d.h. leichtfertige Zerstörung des Immunsystems.
    https://de.qantara.de/sites/default/files/styles/editor_large/public/uploads/2013/07/17/Familie.jpg?itok=3CTlNVm1
    2013
    Bei Einwanderern aus der Europäischen Union werde die doppelte Staatsbürgerschaft anerkannt. „Warum nicht bei uns Türken?“, fragt Levent Bayram und fühlt sich benachteiligt.

    ??

    Bayram liebt Deutschland, empfindet aber auch die Türkei als seine Heimat. Deshalb hätte er am liebsten beide Staatsangehörigkeiten. Gerne würde sich Levent Bayram auch in Berlin politisch betätigen. „Ich habe so viele Ideen, aber ich kann hier nichts machen.“

    Um das zu ändern, müsste er die deutsche Staatsangehörigkeit annehmen. „Aber nicht zum Preis der Aufgabe meiner türkischen Staatsangehörigkeit“, sagt er fest entschlossen.

    Das deutsche Staatsangehörigkeitsrecht zerreißt seine gesamte Familie. Heute ist nämlich der Ort der Geburt entscheidend für die Zuteilung einer Nationalität. Damit ist Levent Bayrams Bruder Türke. Seine Schwester ist Deutsche. Seine Frau ist Türkin. Die Tochter des Paars, geboren vor vier Jahren in Berlin, ist Deutsche. Der Sohn, vor 15 Jahren in der Türkei zur Welt gekommen, ist Türke.
    https://de.qantara.de/inhalt/integration-in-deutschland-deutschtuerken-wollen-doppelpass
    (Das arabische Wort „qantara“ bedeutet Brücke. Qantara.de ist ein Projekt der Deutschen Welle, an dem auch das Goethe-Institut und das Institut für Auslandsbeziehungen als beratende Mitglieder im Projektbeirat beteiligt sind. Das Projekt will zum Dialog mit der islamischen Welt beitragen und wird vom Auswärtigen Amt der Bundesrepublik Deutschland gefördert.)

  110. @ Aska 3. März 2021 at 12:05

    Daß die dauernd in Scharen aufeinanderhocken
    beschleunigt nur die Weitergabe eines Virus.
    ****************
    Symptomlose geben keine Viren weiter! Und ob die angeblich falsche Ernährung ihr Immunsystem schädigt ist absolut nicht erwiesen.

  111. Engelsgleiche 3. März 2021 at 10:44
    Waldorf und Statler 3. März 2021 at 08:34
    überwiegend Migranten…„Patienten mit Kommunikationsbarriere“
    Zitat Göring Eckhardt, ( Grüne ) 2015
    in fünf bis sieben Jahren haben die Menschen die jetzt zu uns kommen, mehr in die Sozialkassen eingezahlt, als sie jemals daraus bezogen haben … klick !
    .-.-.-.-.-.-
    Und diese D———-(selbstzensiert) wird als BP Steineiers Nachfolge gehandelt! WÜRG!

    Die Masseneinwanderung war für mich vor ca. fünf bis sieben Jahren der ausschlaggebende Anstoß weniger in die Sozialkassen einzuzahlen und nicht länger für dieses System zu arbeiten.

    Ich habe mich mit Umweg über längere Krankheit, Reha und zwei Jahre Alg-1 in den vorgezogenen Ruhestand getrickst. Jeder Tag, den ich für diesen „Staat“ länger den Arbeits- und Zahlblödel hätte machen müssen, während andere wohlversorgt und ohne Stress spazieren gehen können, hätte mich in den Wahnsinn getrieben.

    Die sollen die Kinder und Enkel der Gutmenschen ausnützen und verarschen und ein Leben lang die Schmiere zahlen lassen, aber nicht mich.

  112. Und weiter geht’s im Irrenhaus „Schland“:

    Volleyball in Deutschland
    Warum so elitär, warum so weiß?
    Neun von zehn Nationalspielerinnen haben Abitur, fast alle sind weiß. Dem deutschen Volleyball fehlt es an Vielfalt – auf vielen Ebenen. Dabei müsste sich der Sport dringend stärker öffnen.

    Mehr: https://www.spiegel.de/sport/volleyball-warum-ist-dieser-sport-in-deutschland-so-weiss-warum-so-elitaer-a-48ca74f1-4a20-4ac7-a81a-f70b96a69330

    (Leider hinter einer Paywall. Aber der Anreißer reicht ja schon.)

  113. Wer in afrikanischen oder orientalischen Slums groß wird, versteht europäische Hygieneregeln nicht!

  114. @Johannisbeersorbet 3. März 2021 at 12:35
    Ich bin auch in der glücklichen Lage, nicht mehr arbeiten zu müssen. Ehrenamtlich betreue ich Schwerstkranke, Demente. Zur Zeit der bisher schwerste Job: ich pflege 1 x wöchentlich ein gelähmte Dame, die wie ein Baby versorgt werden muß. Die Aufwandentschädigung für diese Arbeit hat mir auch über finanzielle Engpässe hinweg geholfen. Doch jetzt haben viele Menschen Angst, Fremde für die Betreuung von Kranken ins Haus zu lassen bzw. müssen wegen Lockdown/Homeoffice ihre alten Kranken nun selbst betreuen. Dem entsprechend ist das Entgelt für mich niedrig. Doch ich habe meine Rente und komme schon einigermaßen über die Runden. Doch was ist mit denen, die noch eine Familie versorgen müssen? Wenn da noch 1, 2 Kinder oder mehr zu versorgen sind, wird man es sich überlegen, ob man den gelben Schein nimmt auf immer und ewig, danach Alg 1 und dann Hartz 4? Wenn man alleinstehend ist und/oder bereits Rentner ist, kann man das so handhaben. Doch die Rechnungen für eine (größere) Familie müssen auch bezahlt werden und die sind umfangreicher als bei einem Alleinstehenden.

  115. @ ich2 3. März 2021 at 13:22

    @ hhr 3. März 2021 at 12:33

    „@ Aska 3. März 2021 at 12:05

    Daß die dauernd in Scharen aufeinanderhocken
    beschleunigt nur die Weitergabe eines Virus.
    ****************
    Symptomlose geben keine Viren weiter!“

    ——————

    Das ist eine Behaubtung der Homöopathen! Mein Chef hat sich wohl bei seiner Symptomlosen Frau angesteckt!

    ——————-

    Wie immer, ich2, irgendwas Unüberprüfbares raushauen, ganz im Geiste und Sinne der Merkel-Regierung, Sie Komiker. So stehen Sie bei Corona immer auf der Matte, wenn sich die Chance bietet. Ebenso mit ihren kleinen regelmäßigen Nadelstrichen gegen Trump seinerzeit. Leute wie Ihnen traue ich nicht von hier bis zu meiner Garage!

  116. Der Artikel würde ja bedeuten, daß das Virus gefährlich ist und eine Gefahr hinsichtlich der Kapazitäten des Gesundheitssystems bestehen würde, wenn sich alle so schlecht an die verhängten Maßnahmen halten würden wie die genannte Minderheit.
    Daß also die Corona-Maßnahmen insgesamt notwendig und richtig sind.
    Ich habe da Zweifel (wie schon Nuada oben). In der Tat: Die Bild-Zeitung war auch früher nie eine vertrauenswürdige Quelle. Das kann auch gut eine Relotius-Ente sein. Aus welcher Motivation heraus auch immer.

  117. Auch wenn das Thema hier manchen zu gefallen scheint, warne ich davor, Wielers Aussagen für bare Münze zu nehmen. Ich denke, hier soll über einen kleinen Trick untermauert werden, wie großartig und wirksam die Maßnahmen der Bundesregierung sind, wenn man sie denn auch befolgt. Die bedauernswerten Migranten konnten das aufgrund der Sprachbarriere natürlich noch nicht so genau wissen.

    Das ist zudem völlig unrealistisch mit 90 % Migrationshintergrund. Aber das verhält sich so wie mit dem gesamten Zahlensalat, der uns seit Monaten von offizieller Seite vorgesetzt wird: Wer will es denn ernsthaft überprüfen?! Mal wieder ein „netter“ Etikettenschwindel, vermute ich. Wieler, das RKI, Drosten, Lauterbach und Co. würden nie etwas von sich geben, das ihre Loyalität zur unsäglichen Merkel-Regierung in Frage stellt. Die machen nichts entgegen den Absprachen.

    Für mich gibt es hier diverse Erklärungsmöglichkeiten, eine besteht darin, dass immer größere Lager der Widerständler in Rechte und Linke aufzusplittern, also zu spalten, das was das System Merkel immer mit wahrer Hingabe veranstaltet hat. Die „Rechten“ stürzen sich drauf („hab’s ja gleich gesagt, die Fremden sind’s!“) und die (vormaligen) Linken im Widerstand sollen wieder ihren Urinstinkten folgen („Wie können die nur die armen Flüchtlinge für alles verantwortlich machen!“). Leute, fallt nicht auf die vergifteten Brocken der Merkel-Junta – und zu der zählt Wieler nach wie vor – herein!

  118. @ Eistee 3. März 2021 at 14:01

    Der Artikel würde ja bedeuten, daß das Virus gefährlich ist und eine Gefahr hinsichtlich der Kapazitäten des Gesundheitssystems bestehen würde, wenn sich alle so schlecht an die verhängten Maßnahmen halten würden wie die genannte Minderheit.
    Daß also die Corona-Maßnahmen insgesamt notwendig und richtig sind.
    Ich habe da Zweifel (wie schon Nuada oben). In der Tat: Die Bild-Zeitung war auch früher nie eine vertrauenswürdige Quelle. Das kann auch gut eine Relotius-Ente sein. Aus welcher Motivation heraus auch immer.

    —————-

    Bin da absolut Ihrer Meinung, habe ja gerade auch Ähnliches geschrieben. BLÖD und Relotius – da liegen wahrlich keine Welten dazwischen.

    In manchen Foren wird noch vermutet, es könnte Teil einer konzertierten Aktion sein, um den angeschlagenen Spahn loszuwerden, nach der Devise: Er habe es versäumt, unseren lieben, kuchenguten neuen Mitbürgern die Vorzüge der Regierungsmaßnahmen schön kultursensibel zu vermitteln. Und jetzt sind unsere Lieblinge deswegen so furchtbar krank und ringen mit dem Tode. Auch das ist nicht komplett von der Hand zu weisen. Nachfolger wird dann bestimmt Merkels ergebenes Dickerchen Helge Braun.

    Ich halte es ohnehin für ein etwas seltsames Gerücht, was Wieler da in die Welt setzt. Die meisten Toten sind über 80 und leben in Einrichtungen. Und davon sollen so viele „Migrationshintergrund“ haben? Und deshalb krank sein, weil sie sich nicht an die tollen Regeln gehalten haben? Das stinkt doch wieder hinten und vorne!

  119. Wuehlmaus 3. März 2021 at 14:07
    Werter Herr Wühlmaus,
    da gebe ich Ihnen wieder Recht. Ich traue weder dem Wieler noch sonst einem aus der Verräter-Clique auch nur einen Millimeter.

  120. Nuada 3. März 2021 at 11:38

    Eine Zusammenarbeit mit Moslems wäre natürlich nur in der Opposition möglich. Man hat ja hier immer Angst, das der Islam das hier übernimmt. Ich habe da keine Angst mehr vor. Denn wo soll sonst der Ausweg sein? Ich kann nur sagen, die Strategie gegen den Islam ist eine Strategie im Sinne des Systems. PI arbeitet also in diesem Fall für das System.
    Ich habe natürlich keine Ahnung, ob Zusammenarbeit mirt dem Islam möglich ist. Aber was soll denn die Alternative sein?

  121. Wie viele von denen sind am Ende auch noch gestorben,
    ohne, daß sie jemals an ein Hygienekonzept gebunden waren,
    ausser dem Merkelfetzen,zum einkaufen.
    Somit fällt die Mär von der Ansteckung in Restaurants,Einzelhandel,
    Gastronomie, ect., in sich zusammen.
    Mit jedem Tag, wird die Politikerwillkür und Täuschung,deutlicher,
    sie müssen immer dreistere Lügen entwickeln,um diesem Volk,
    seiner Grundrechte zu berauben!

  122. Das war mir schon lange klar.
    Wer Zeitung lesen kann, weiß Bescheid.

    Großhochzeiten, Beerdigungen, Shisha-Bars, Familienfeiern, das wird bei den Moslems durchgezogen als ob nichts wäre. Wozu sich auch von den „Ungläubigen“ Regeln vorgeben lassen.
    Die Polizei und Politik weiß es garantiert noch besser als jeder informierte Leser, schweigt, ignoriert und kehrt unter den Teppich.

  123. 99,87% sind nicht von Corona betroffen. Da muß doch was zu machen sein?!
    Also Medizin umschreiben : Jeder ist sein ganzes Leben ein Gefährder- für jeden. Also Abstand, Verbote, Tests, Vorschriften, Diffamierung und… Strafen ! Alles nur zu UNSEREM SCHUTZ.

    absolute-zahlen. com

  124. Es gibt auch Beiträge ohne Bezahlschranke, beim Merkur sogar incl. Spahns „OGottoGottoGott“.
    Tja langsam bröckelt die Multi-Kulti-Fassade, Corona reißt den Bunt-Fanatikern gnadenlos die Maske vom Gesicht.

    „Es ist ein Tabu“: Viele Corona-Patienten mit Migrationshintergrund – Aussage von RKI-Chef Wieler lässt tief blicken
    https://www.merkur.de/welt/coronavirus-deutschland-rki-lothar-wieler-chef-jens-spahn-rassismus-migration-intensivpatienten-90226003.html

  125. @ Frau Holle 3. März 2021 at 14:50

    Das war mir schon lange klar.
    Wer Zeitung lesen kann, weiß Bescheid.

    Großhochzeiten, Beerdigungen, Shisha-Bars, Familienfeiern, das wird bei den Moslems durchgezogen als ob nichts wäre. Wozu sich auch von den „Ungläubigen“ Regeln vorgeben lassen.
    Die Polizei und Politik weiß es garantiert noch besser als jeder informierte Leser, schweigt, ignoriert und kehrt unter den Teppich.

    ————————-

    Und wenn die Regelungen der „Ungläubigen“ wie in diesem Fall absoluter Bullshit sind, diese damit aber „hintenherum“ als Volltreffer legitimiert werden? Und nicht vergessen, Wieler ist Teil dieser Politik. Was der sagt, ist mit Merkel abgesprochen, darauf möchte ich schwören, und dient ganz anderen Absichten, auf die Sie vielleicht noch gar nicht gekommen sind, liebe Frau Holle. Die Sache stinkt gewaltig, wie immer, wenn gewisse Figuren ihre Finger im Spiel haben.

  126. Doris von Sayn Wittgenstein (AfD) — Kinder als Schilde

    https://www.youtube.com/watch?v=e0B1yl1pNPs

    Sie sprechen mir aus dem Herzen Frau Wittgenstein.

    Diese Regierung und die Altparteien verachten das eigene Volk und machen UMVOLKUNG im Auftrag von Soros & Partnern, dies ist höchst kriminell !!

    Ministerpräsident Orban aus Ungarn ist der gleichen Meinung und wird deshalb als Diktator von der EU verunglimpft !!

  127. RKI gibt Betrug zu – wann bricht die Pyramide zusammen?

    https://rumble.com/ve6t1z-rki-gibt-betrug-zu-wann-bricht-die-pyramide-zusammen.html?fbclid=IwAR29hIEzLOsiGayDhxRrsu_G8xqLC2fnJZgSOSNmGQVH98DylweJxhu1ut8

    HABEN WIR EINEN LOCKDOWN DER AUF EINEM ZAHLENBETRUG BERUHT?

    Das RKI hat heute der Ärztin Katrin Kessler aus Haßloch bestätigt, dass jeder, der zum 3. oder 4. Mal zum „nachtesten“ kommt und immer „PCR-Test-positiv“ war, auch jedes mal NEU als „Infizierter“ in die Statistik aufgenommen wurde.

    Dies ist ein extrem relevanter „Systemfehler“, denn dies bedeutet im Klartext, dass wir die „Maßnahmen“ aufgrund von völlig falschen Zahlen präsentiert bekommen haben.

    Bringt diese Nachricht in die Öffentlichkeit. Konfrontiert damit Eure Bürgermeister und Landräte. …UNBEDINGT ANHÖREN !!

  128. @ ike 3. März 2021 at 09:17

    Volle Zustimmung, warum nur greift die AfD solche Steilvorlagen nicht auf und thematisiert das öffentlich und vor Allem auch in den Parlamenten?

    Das Ganze dann noch direkt in Zusammenhang mit den Islamisierungs-Bemühungen der Buntes- und Landesregierungen stellen wie z.B. genehmigungsfreier Muezzin-Ruf in Hessen und so manchem Schlafmichel würden vielleicht doch die Augen geöffnet werden.

  129. @ INGRES 3. März 2021 at 14:26:

    Eine Zusammenarbeit mit Moslems wäre natürlich nur in der Opposition möglich. Man hat ja hier immer Angst, das der Islam das hier übernimmt. Ich habe da keine Angst mehr vor.

    Ich auch nicht. Das heißt nicht, dass ich erpicht auf saudische Zustände bin, sondern vielmehr, dass ich nicht glaube, dass die Gefahr besteht.

    Ich kann nur sagen, die Strategie gegen den Islam ist eine Strategie im Sinne des Systems. PI arbeitet also in diesem Fall für das System.

    Wir SIND hier bei PI 😉
    Es ist ein Einstieg in den Ausstieg und als solcher wertvoll. Viele fangen mit Islamkritik an und kommen im Lauf der Zeit dahinter, dass da noch sehr viel mehr ist. Bei mir war das zum Beispiel so und ich kenne auch andere, denen es so ging.
    Die AfD macht arbeitet meiner Einschätzung nach auf gar keinen Fall mit Moslems zusammen. Einer sehr viel kleineren Partei und ihrem Umfeld wird das zuweilen unterstellt, es gilt aber als böse. Ob es stimmt, weiß ich nicht. Das Verhältnis zwischen Abendland und Morgenland ist aufgrund der Migration und durch die Terroranschläge so nachhaltig vergiftet, dass eine Zusammenarbeit nur schwer möglich ist.

  130. Tja, da hätte man gedacht dass die Ganzkörpermasken moslemischer Frauen für die kreativen Viren irgendwie abschreckend wirken müssten – tun sie aber anscheinend nicht!

  131. servus ,

    die ärzte in meinem freundes- und bekanntenkreis erzählen dies schon seit langem .
    aber immer unter dem siegel , daß ich dies nicht explizit benennen darf .

    die haben richtig angst davor , daß dies einmal auf ihre füße fällt .

    hier greifen 2 mechanismen : – siehe auch woher die mutanten kommen ( ! ) .
    in , nennen wir sie einmal „cummunitys“ mit wirtschaftlich wie geistig armen umständen
    ( moslems , favelas , townships ) die ergo entweder geistig ( weil sie es nicht begreifen )
    wie gesellschaftlich ( weil sie drauf scheißen ) – bzw. beides !! – noch in der lage sind ,
    bzw. auch gewillt sind , sich verhaltungsregeln unterzuordnen , sind für diese verschissenen
    lockdowns maßgeblich verantwortlich .

    daß dies ein tabu ist , hat anscheinend die „BILD“ noch nicht begriffen – ich denke ,
    sie wird in aller härte vom kanzlerinnen-amt zurückgepfiffen werden .

  132. RKI-Chef Wieler bekommt bereits das Fracksausen und rudert wieder zurück:

    RKI relativiert Wielers Aussagen zu Migranten auf Intensivstationen
    https://www.nordkurier.de/politik-und-wirtschaft/rki-relativiert-wielers-aussagen-zu-migranten-auf-intensivstationen

    Zusammenfassung:
    – Es waren „nur Überlegungen“
    – nicht korrekt wiedergegeben
    – aus dem Zusammenhang gerissen
    – Zahlen spiegeln nicht die Situation in ganz Deutschland wider
    – Daten, … enthalten keine Informationen zu einem etwaigen Migrationshintergrund

  133. Soeben ein Intensivmediziner, der ntv immer gern für Interviews zur Verfügung steht, auf die Frage der Moderatorin, ob es stimme, das die Mehrzahl der Beatmungspatienten Migrationshintergrund habe: Erst wurde etwas herumgeschwurbelt, dann kam die Kernaussage „Das festzustellen wäre ja rassistisch“.. Eigentlich hätte er nur zu sagen brauchen, nein das stimmt nicht. Also stimmt’s.

  134. @Frau Holle 3. März 2021 at 16:46:
    RKI-Chef Wieler bekommt bereits das Fracksausen und rudert wieder zurück:

    Sehe ich ein bisschen anders: Da kommt eine brave Simone vom „Nordkurier“ (vormals SED) und telefoniert durch die Republik, um „Bild“ zu widerlegen und kriegt u.a. von einer RKI-Sprecherin wenig glaubwürdige Relativierungen in den Block diktiert.

    Auch im Klinikum Darmstadt waren letzten Herbst nicht nur 90 Prozent, sondern alle Intensivbetten von „Patienten mit Kommunikationsbarriere“ belegt. Sagte Dr. Cihan Çelik, Pneumologe, Leiter der dortigen Covid-19-Isolierstation, damals so nebenbei im FAZ-Interview. Immerhin zitiert die brave Simone ausführlich „Bild“.

  135. AHA! Langsam bestätigt sich mein Bauchgefühl mal wieder, allein schon wegen der Terroristischen Einfliegerei der Invasoren, trotz geschlossener Grenzen!
    Und vorangegangenen Meldungen zur
    „Rückkehr der längst als ausgestorben geglaubten Seuchen“..

  136. 1buffalo1 3. März 2021 at 13:10
    @Johannisbeersorbet 3. März 2021 at 12:35
    Ich bin auch in der glücklichen Lage, nicht mehr arbeiten zu müssen. Ehrenamtlich betreue ich Schwerstkranke, Demente. Zur Zeit der bisher schwerste Job: ich pflege 1 x wöchentlich ein gelähmte Dame, die wie ein Baby versorgt werden muß. Die Aufwandentschädigung für diese Arbeit hat mir auch über finanzielle Engpässe hinweg geholfen. Doch jetzt haben viele Menschen Angst, Fremde für die Betreuung von Kranken ins Haus zu lassen bzw. müssen wegen Lockdown/Homeoffice ihre alten Kranken nun selbst betreuen. Dem entsprechend ist das Entgelt für mich niedrig. Doch ich habe meine Rente und komme schon einigermaßen über die Runden. Doch was ist mit denen, die noch eine Familie versorgen müssen? Wenn da noch 1, 2 Kinder oder mehr zu versorgen sind, wird man es sich überlegen, ob man den gelben Schein nimmt auf immer und ewig, danach Alg 1 und dann Hartz 4? Wenn man alleinstehend ist und/oder bereits Rentner ist, kann man das so handhaben. Doch die Rechnungen für eine (größere) Familie müssen auch bezahlt werden und die sind umfangreicher als bei einem Alleinstehenden.

    Ja, Sie haben schon Recht mit ihren Einwänden. Man muß alles genau durchrechnen. Wenn man dann aber zu dem Ergebnis kommt, daß es machbar ist und daß ein weiteres sinnloses Malochen nicht wirklich wirtschaftlich sinnvoll ist, sollte man die Konsequenzen ziehen.

    Für mich war es machbar, da ich über GdB-50 vorzeitig in die Rente konnte, etwas erspart hatte (was jetzt über Schundwährung Euro und Inflationspolitik enteignet werden soll) und ein abbezahltes Haus habe.

    Da wäre es selbstschädigend gewesen, sich noch länger im ungeliebten „Job“ ausnützen zu lassen und für dieses System weiter ordentlich Steuern und Sozialabgaben zu zahlen. Dann lieber kassyrieren und sich schonen.

    Sehr gut finde ich, daß Sie sich sozial einsetzen und in einer Berufung, die auch für Sie sinnstiftend ist weiter wertvolle Arbeit leisten. Das ist doch etwas ganz anderes als in einem entfremdeten Job für die Interessen Fremder ausgebeutet zu werden.

  137. Der Dr. med. Thomas Voshaar hatte sich auch schon im Dez. 2020 kritisch zur künstlichen Beatmung bei „Covid-19“-Patinenten geäußert.
    War ja auch schon öfters Thema, dass die Patienten dadurch erst recht krank werden, eher versterben können und Intensivbetten zu lange belegt sind.
    (In diesem Artikel wird aber noch nichts von Migranten erwähnt.)
    .
    Aktualisiert: 24.12.2020
    Corona-Behandlung: Lungenarzt erklärt größten Fehler in Deutschlands Krankenhäusern
    […]
    ……Im Interview mit Focus-Online erklärt der Pneumologe Thomas Voshaar und Chefarzt der Lungenklinik im Krankenhaus Bethanien in Moers, wann eine künstliche Beatmung notwendig wird und welche Alternativen es zu dieser Behandlung gibt.
    […]
    Bei schwerem Corona-Krankheitsverlauf Künstliche Beatmung in vielen Fällen nicht notwendig.
    In deutschen Krankenhäusern werden zurzeit circa 2500 Menschen künstlich behandelt. Der Pneumologe Thomas Voshaar meint, die Beatmung sei in vielen Fällen überflüssig und manchmal sogar kontraproduktiv. Im Interview mit Focus Online erklärt der Lungenarzt: „Fakt ist, dass wir in Deutschland Covid-19-Patienten* viel zu früh künstlich beatmen“. Für schwer erkrankte Patienten sei die künstliche Beatmung zwar eine lebensrettende Maßnahme, aber in vielen Fällen bestehe gar keine Notwendigkeit.
    .
    Viel mehr würde durch die künstliche Beatmung der Krankheitsverlauf der Patienten verschlimmert. 50 Prozent der invasiv beatmeten Covid-19-Patienten sterben.
    […]
    Voshaar argumentiert weiter, dass eine zu frühe invasive Beatmung eines Covid-19-Patienten zu längeren Behandlungszeiten führen kann. „Die Liegezeit auf der Intensivstation verlängert sich durch die Intubation deutlich und verknappt so die Kapazitäten.“
    […]

    https://www.merkur.de/welt/coronavirus-beatmung-intubation-lungenarzt-intensivstation-kapazitaet-deutschland-fehler-90150840.html

  138. Mal ein Blick nach Österreich. Da sah es Stand Ende Nov. 2020 ähnlich aus mit den Covid-Migranten.
    .
    28.11.2020
    Wiener Spitalsarzt: 60 Prozent unserer Intensivpatienten haben Migrationshintergrund
    .
    Menschen mit Migrationshintergrund sind in Österreich überdurchschnittlich oft von Covid-19 betroffen, sagt Intensivmediziner Burkhard Gustorff von der Klinik Ottakring.
    […]
    Ich nehme nicht an, dass Sie von einem deutschen Migrationshintergrund sprechen?
    .
    Unsere Patienten stammen hauptsächlich aus den Balkanstaaten, Südpolen und der Türkei. Bei Personen aus diesen Ländern haben wir die größten sprachlichen Barrieren.
    […]

    https://www.diepresse.com/5904375/wiener-spitalsarzt-60-prozent-unserer-intensivpatienten-haben-migrationshintergrund

  139. @ Heta 3. März 2021 at 18:16

    Sicherlich ist da auch die Motivation der „braven Simone“ eine treibende Kraft für diesen Beitrag. Andererseits ist es doch klar, dass Wieler nicht selbst öffentlich seine eigene Aussage vom gleichen Tag zurücknehmen will. Also schickt er eine Sprecherin vor. Diese wird aber wohl kaum nach eigenem Gutdünken Verlautbarungen herausgeben, sondern intern wird vorher abgestimmt, wie das RKI sich nun offiziell äußert. Dass Wieler dabei nicht beteiligt wird, ist wohl kaum anzunehmen.

    Übrigens: So „brav“ ist diese Simone Schamann auch wieder nicht, wenn man sich folgende zwei Beiträge von ihr zur Querdenker-Demo, linken Gewalttätern und der Rolle des BKA anschaut:

    Geheimes BKA-Papier: Linke Gegner das Gefährlichste an Querdenken-Demos
    https://www.nordkurier.de/politik-und-wirtschaft/linke-gegner-das-gefaehrlichste-an-querdenken-demos-2542193201.html

    Geheimes BKA-Papier: Linke Querdenken-Hasser wollen es nicht wahrhaben
    https://www.nordkurier.de/politik-und-wirtschaft/linke-querdenken-hasser-wollen-es-nicht-wahr-haben-2842234601.html

  140. tban 3. März 2021 at 07:53

    Ich stimme Ihnen voll und ganz zu.
    Diese Seite müßte jeden Tag Pflichtlektüre für jeden Einzelnen werden.
    Ich denke, daß die Zahlen dort ungefälscht sind und jeder kann und sollte seine Schlüsse daraus ziehen.

    Es ist das offizielle Intensivregister.

    https://www.intensivregister.de/#/aktuelle-lage/zeitreihen

    Die von mir erwähnte Graphik stand ursprünglich an dritter Stelle, wurde aber inzwischen hinter dem Button „Zusätzliche Zeitreihen“ versteckt.

    Interessant ist auch die zweite Graphik. Sie zeigt, wie von Oktober bis Dezember systematisch freie Intensivbetten abgebaut wurden (hellblaue Fläche).

  141. Ich les keine Zeitung regelmässig, Bild noch weniger, aber seit geraumer Zeit stimmt nicht, seit geraumer Zeit macht die Regierigenpropaganda, möglicherweise seit kurzem mögen ein paar wenige kritische Artiikel gedruckt worden sein.

    Demonizer 3. März 2021 at 08:32; Bei uns im KKH haben die im letzten Jahr auch ne extra Coorna Station eingerichtet gehabt. Die wurde mittlerweile schon lange wieder geschlossen, weils einfach nix brachte. Man darf zwar nach wie vor nur rein, wenn man an dem Wachhund vorbeikommt, muss irgendwelche Zettel ausfüllen und immer nur einzeln mit Maulkorb.

    Waldorf und Statler 3. März 2021 at 08:34; Mir würde schon reichen, wenn die, die solche Schwachsinnssprüche absondert, bis zu ihrem Lebensende, wenigstens soviel einzahlt, wie sie bereits entnommen hat, Ich fürchte, dafür müsste die aber wenigstens 250 werden.

    jeanette 3. März 2021 at 09:48; Soweit ich mich erinnere ist die Anzahl der Mit-Corona-Toten bis 20 bei unter 10. Es gab und gibt deshalb gar keinen Grund, die Schulen zu schliessen. Der Löwenanteil der MC-Toten ist im Altersbereich Ü80 . Deshalb sollte man doch vernünftigerweise bloss diese Altersgruppe vor Infektion schützen., anstatt die gesamte Bevölkerung zu drangsalieren. Grade was gehört: In Schwaz werden 50,000 gespritzt um die aus Südafrika kommende Infektion ….

    Nuada 3. März 2021 at 09:49; Islam spirituell, wo soll denn das sein, wenn die noch nicht mal Alk zu sich nehmen dürfen. wenigstens offiziell. Bloss weil da in irgendwelchen Bergen in ganz weit wegistan ein paar Sufis, Derwischs als Touristenattraktion rumtanzen, beweist das nichts.

    Wuehlmaus 3. März 2021 at 14:15; Es dürfte herzlich wenige, Ü80 Türken bei uns geben. Die kamen Mitte, manche auch Anfang der 60er zu uns. Ganz am Anfang wurde auch noch drauf geachtet, dass die nach ein paar Jahren wieder verschwanden. Und die waren alle jünger wie 30. Wer davon tatsächlich gearbeitet hat, geniesst seine Rente lieber in der Türkei, weil dort das Leben wesentlich billiger sein soll. Wenigstens dann, wenn man Türke ist und dort sein Haus hat. Also die Zahl der Ü80 Türken bei uns dürfte extrem überschaubar sein.

  142. Das sind keine „Patienten mit Kommunikationsbarriere“ sondern höchstens mit Integrationsaversion. So einfach ist das – lange genug Zeit, um deutsch zu lernen, hatten die alle. Kulturell inkompatibel, ungebildet, eingebildet, tribalistisch und die Wenigsten für produktive Arbeit zu gebrauchen. So einfach-so klar. Oder wie kommt deren überproportionales Vorkommen bei Hartz-4, der polizeilichen Kriminalstatistik und bei den Haftinsassen zustande ?

  143. Eine weitere angebliche „rechte Populistenlüge“ und Verschwörungstheorie entpuppt sich als bittere Realität: Migranten, insbesondere muslimische Parallelgesellschaften sind in einem weit höheren Ausmaß für das Corona-Infektionsgeschehen in Deutschland verantwortlich, als dies bisher auch nur annähernd bekannt war: Neun von zehn Patienten auf den Covid-Station haben einen Migrationshintergrund – und mehr als die Hälfte der Intensivbetten sind mit Muslimen belegt, obwohl diese an der Gesamtbevölkerung nur 4,8 Prozent ausmachen. Die Bundesregierung weiß nicht nur seit langem von diesen Zuständen, sondern leugnet sie und verschweigt die unbequeme Wahrheit: Nicht sein kann, was nicht sein darf.

  144. Bei Beatmung muss man unterscheiden zwischen Sauerstoff und mechanischer Zwangsbestattung

  145. „Lieber bekriegen sich Meuthen und
    Brandner in der Öffentlichkeit, wer
    zu wem „Dreckschwein“ gesagt hat!“

    Das ist nicht das Hauptproblem, sondern dass sich die AfD in den Wahn verrannt hat, dass Corona völlig ungefährlich und somit die Impfung überflüssig, wenn nicht schädlich sei. Damit wird die wunderbare Steilvorlage verpasst, dass Merkel in ihrer EU-Besoffenheit die Impfstoffbeschaffung der völlig insuffizienten EU-Bürokratie übertragen und durch ihren „weiblich-kooperativen“ Führungsstil ein verheerendes Chaos bei der Seuchenbekämpfung angerichtet hat.

Comments are closed.