Bis vor kurzem schien Julian Reichelt (hier in der verlagsinternen Doku-Serie „Bild. Macht. Deutschland?“) noch "zu funktionieren". Aber nach seiner harschen Merkel-Kritik am 4. März sind seine Tage als BILD-Chef wohl gezählt.

Von PETER BARTELS | Es gab eine Zeit, da waren Männer noch Männer. Und Frauen Frauen. Sogar bei SPIEGEL, STERN und BURDA. Bei BILD sowieso. Eine „Mutti“ namens Merkel hat Gottes Schöpfung in die Tonne getreten. Jetzt gibt es nur noch „Menschen“, die (meistens) gebären können. Und Menschen, die das (noch) nicht können. Aber die Gender-Götter arbeiten schon dran…

„Gestern“ empfing SPIEGEL-Chef Rudolf Augstein seine hübsche Vorzimmer-Dame schon mal im Morgenmantel im Büro … STERN-Oberchef Reinhard Mohn (Bertelsmann) machte seine Sekretärin Liz erst zur Ehefrau, dann zur Erbin … Axel Springer sein gelerntes Kindermädchen Friede ebenfalls … BILD-Legende Peter Boenisch schenkte seiner Journalistin Julia noch im hohen Alter zauberhafte Zwillinge … BILD-König Günter Prinz machte seine Redaktions-Muse zwar reich, blieb aber seiner Familie bis zum Schluss treu …

BILD-Totengräber Kai Diekmann dagegen schleppte seine Miezen-Muse, eine studierte „Zahnärschin“, zum Traualtar – Helmut Kohl war Trauzeuge! Vorher war „Kaischi“, Merkels spätere Hofschranze, natürlich Trauzeuge, als der CDU-Witwer seine engste Mitarbeiterin Maike Richter ehelichte… FOCUS-Erfinder Helmut Markwort beließ es bei BUNTE-Chefin Patricia Riekel bei einer lebenslangen „Lebensabschnittsgefährtin“ … Und auch unsereiner heiratete seine Sekretärin Sabine, quasi vom Lagerfeld-Laufsteg weg.

Nun also auch BILD-Chef Julian Reichelt, 40, verheiratet, drei Kinder. Er soll „schon/noch“ in Scheidung leben. Je nun, das war bei Rudi … Axel … Reinhard … Peter … oder unsereinem ja auch so ähnlich. Julian hätte da kein Alleinstellungsmerkmal. Auch wenn die grün-rote Hyänen-Journaille die stumpfen Fangzähne fletscht: „Er soll“ … „Er könnte“ … „Er hat vielleicht“ …“Mindestens eine“ … Und überhaupt!! Klatsch hin, Tratsch her – ersparen wir uns die seit Adam & Eva immer gleichen Details, die ja nicht nur die Presse-Paschas auf dem Diwan genossen, sondern auch die fleißigen oder faulen Redaktions-Domestiken. Wie gesagt, das war alles in einer Zeit vor unserer Zeit, als es noch Männer (!!) und Frauen (!!) gab, beide zum anfassen waren.

Natürlich ist er ein Kotzbrocken, aber …

Julian Reichelt ist nicht als Chefredakteur an sich ein „Kotzbrocken“; seine erfolgreichen Vorgänger haben sogar gebrüllt, nicht nur „laut“ nach „50 Chefreportern“ gefragt, die sie eh nicht hatten. Und Julians Vorgänger haben auch gequalmt, bis der Gilb die Gardinen färbte – einer sogar drei Havanna-Turbos täglich. Julians Gummibärchen sind da schon weniger überliefert, eher der tägliche Big Mac mit Pommes von McDonald … Nein, „Kotzbrocken“ Julian hat im syrischen Bürgerkrieg mit Kindern hinter der Front Fußball gespielt … Er hat den Terroristen blind die „Fassbomben“ geglaubt, die der „Schlächter Assad  reihenweise auf Zivilisten werfen ließ“. Sogar Kinder soll das Schwein vergast haben … Fotos lügen nicht? Im Zweifel sieht ein lügender IS-Kopfabschneider auch nicht anders aus,  als ein Merkel-Moslem, nachdem er sein „bedingungssloses Grundgehalt“ für’s Einschleichen abkassiert hat.

Was dem guten Julian Reichelt „back to Börlin“ blieb, war nur sein martialisches Feldbett im Büro; das zerlumpte BILD-Logo an der Wand allerdings hat er seinem Vorgänger, dem BILD-Totengräber Diekmann, zu verdanken. Und der hatte bekanntlich Tag und Nacht geackert, um von über vier Millionen BILD-Käufern drei Millionen zu verjagen, sogar ein ganzes tapferes Champagner-Jahr vom Silicon Valley in Kalifornien aus, wo bekanntlich keine Bäume für Zeitungspapier wachsen. „Schnee“ von gestern … Nein, der Julian war ein rechter „Kotzbrocken“, weil er als erster BILD-Chef dankbar schalmeite, ein Linker bei BILD sein zu dürfen, in „Talkshows“ sogar rote Socken trug. Was der Merkel-Meute natürlich klammheimliche Freude bereitete.

Und bis vor kurzem schien dieser linke Ledernacken ja auch zu funktionieren: Matrone Merkel, ihre verfettete oder verzwergte Minister-Corona, die Claqueure der von ihr mit Millionen bezahlten Pandemie-Presse grunzten zufrieden, wenn Reichelt den Bannfluch über die AfD verhängte, drittstärkste und einzige Opposition (meistens) mit gesundem Menschenverstand im Reichstag … Wenn er eine Million hochgebildeter „Querdenker“ in Berlin zu ein paar tausend „Querköpfen“ schrumpfen ließ … Wenn er ein Dutzend  „Reichsbürger“ die Stufen zum Reichstag stürmen ließ … Wenn er vor und nach der getürkten Demenz-Wahl in den USA Trump als Trumm und Trottel bepöbeln ließ … Dann war er der klammheimliche nützliche Idiot.

Merkels Tierarzt, Kini-Wolperdinger, SPD-Gespenst

Aber wie das so ist: Dann erinnerten offensichtlich ihn oder seinen CEO-Döpfner (Nickname: Appeasement-Armleuchter) offenbar die US-Mehrheitsaktionäre den Springer-Verlag an die wirklichen Corona-Fakten. Daran, dass 98 Prozent der seit einem Jahr eingesperrten Deutschen nicht und nie von dieser Grippe-Variante behelligt werden/wurden. Trotz Professor Schwurbel-Locke, Robert Koch-Tierarzt, SPD-Gespenst, Kini Wolperdinger … Dass nur Alte und Scheintote, wie unsereiner, wenn überhaupt, von Husten, Schnupfen, Heiserkeit befallen werden, wie seit über 100 Jahren dahingerafft werden, auch immer wieder mal Keuch, Keuch, ab in die Kiste, Methusalem!!

Dann versagte auch noch eine als Frau und Gesundheitsministerin getarnte Bankkauffrau und Hobby-Maklerin namens Gender-Jens jämmerlich bei der Beschaffung der Merkel-Spritzen … Verbot Honeckers Propaganda-Plautze „Mutti“ immer mehr Kindern die Geburtstagsfeier, die Freunde, die Schule …  Und dann platzte Julian Reichelt offenbar buchstäblich der „Sack“: Er wollte nicht mehr Arschkriecher der Nation sein, verlangte, Mutti in die „verdiente“ (?) zu jagen. Was ein ehemaliger „Spiegel“-Einpeitscher ebenso kategorisch forderte, wie ein „Focus“-Autor … Einer wie der ehemalige SPIEGEL-Feuilleton-Philosoph Matthias Matussek hatte es lange vorher bei schneidender Kälte auf einer Bierkiste in Hamburg kürzer gefaßt: „Merkel muß weg!“

Wer nun von der AfD oder dem Rest derer mit dem „gesunden Menschenverstand“ glaubte, das Ei ist gepellt, irrte gewaltig:  Merkels bezahlte Antifa schlug zu, suchte und fand „bis zu fünf Frauen“, die sich von Julian Reichelts offenem Hemd mit der behaarten „Sean Connery-Brust“ offenbar „bedroht“ fühlten und stickum Gender-Alarm keiften. Am Ende soll es nur noch eine gewesen sein… Dazu aber die üblichen Todsünden der Generation Schneeflöckchen: Mobbing, Machtmissbrauch … Er soll … Er könnte … Er hat vielleicht … Das Geschrei in den sterbenden Zeitungen und Magazinen wurde so laut, dass The Great Appeasement-Gatsby, Mathias Döpfner,  den Verlags-Notstand ausrief: Compliance! Interner Untersuchungsausschuss. In Merkels Kampf-Presse laß sich das natürlich wie Staatsanwalt und Staatsverbrechen. Reichelt selbst nahm sich aus dem verlogenen Kreuzfeuer der folgsamen Merkel-Megären und Softy-Söhnchen, ließ sein „Amt“ bis auf weiteres ruhen…

Corona-„Mutti“ bald „Reichsverweserin“?

Prompt verlor der rheinische CDU-Büttenredner und Vorsitzende Armin Laschet gleich die ersten beiden großen Landtagswahlen mit Ewigkeits-Minus. Womöglich wird der Julian bis zu den Deutschland-Wahlen im Herbst auf der Strafbank sitzen müssen. Falls Corona, also Merkel und ihre Gespenster um die SPD-Scheuche Lauterbach, die Wahlen überhaupt noch erlauben. Wenn nicht,  bleibt eben „Mutti“ Reichsverweserin. Ohne Krone und Zepter, aber mit Thron. Auch Frau wird zuweilen ja mal „Müssen“ müssen … Vielleicht macht sie ja vorher auch schon den selbstgeouteten Kokser Stuckrad-Barre zu ihrer neuen Presse-Posaune. Oder den ZDF-„Ziegenficker“ Jan Böhmermann. Beide sollen sich ja ganz besonders als Reichelt-Treiber ins Zeug gelegt haben. „Muttis“ ZDF-Frühstücksei Steffen Seibert soll sich ja inzwischen über die bohrenden Fragen von Boris Reitschuster während der Bundespressekonferenz bis zum Rührei grün und rot ärgern …

Was bleibt ist mal wieder eine „Verlorene Ehre“. Diesmal nicht die der CDU, (die hatte ja nie eine). Auch nicht die „Verlorene Ehre der Katharina Blum“, jene links hochgejubelte Fiktion des greisen Heinrich Böll. Diesmal geht’s um das Faktum des jungen Chefredakteurs Julian Reichelt. Er mag ein linker Kotzbrocken sein, auf Putins, Trumps, Assads und dem AfD-Auge Sehstörungen haben. Die Sehstörung Merkel, ihrer Corona-Dukaten-Abgreifer, ihrer rot-rot-grünen, nach Goethes Farbenlehre also braunen Antifa, hat er offenbar gerade noch rechtzeitig  erkannt. Egal ob und wie oft er die hübschen Redaktions-Miezen angelächelt, angefaßt oder „erkannt“ hat, um es mal mit der Bibel zu sagen, Herr Bibelforscher Döpfner!

Im übrigen kennt der Mann, der gerne in Schuhen ohne Socken rumläuft, sich mit Scheidung und den Kirschen in Nachbars Garten aus: Seine Julia ist Kunsthändlerin und Industrie-Tochter. Sie liebt Döpfner (dreifacher Vater), hat ihm sogar ein Kindelein geschenkt, wie sie der süddeutschen Alpenpravda gestand. Wenn einem sooo viel Gutes widerfährt, das ist doch eigentlich einen richtigen Mann als Chefredakteur wert…


Ex-BILD-Chef Peter Bartels.
Ex-BILD-Chef Peter Bartels.

PI-NEWS-Autor Peter Bartels war zusammen mit Hans-Hermann Tiedje zwischen 1989 und 1991 BILD-Chefredakteur. Davor war er daselbst über 17 Jahre Polizeireporter, Ressortleiter Unterhaltung, stellv. Chefredakteur, im “Sabbatjahr” entwickelte er als Chefredakteur ein TV- und ein Medizin-Magazin, löste dann Claus Jacobi als BILD-Chef ab; Schlagzeile nach dem Mauerfall: “Guten Morgen, Deutschland!”. Unter “Rambo” Tiedje und “Django” Bartels erreichte das Blatt eine Auflage von über fünf Millionen. Danach CR BURDA (SUPER-Zeitung), BAUER (REVUE), Familia Press, Wien (Täglich Alles). In seinem Buch “Die Wahrheit über den Niedergang einer großen Zeitung” (KOPP-Verlag) beschreibt Bartels, warum BILD bis 2016 rund 3,5 Mio seiner täglichen Käufer verlor. Kontakt: peterhbartels@gmx.de.

 

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

76 KOMMENTARE

  1. Ehrlich gesagt ist mir das Schicksal von Herrn Reichelt völlig egal.

    Ich weiß aber, dass Herr Reichelt Frau Dr Merkel auf die Hühneraugen getreten ist und da wird unsere von Gott geschenkte Kanzlerin ganz schön böse.

    Frau Dr Merkel mag Sänftenträger, aber kein eigenständig denkendes Personal.

  2. @ghazawat 17. März 2021 at 09:25

    Ehrlich gesagt ist mir das Schicksal von Herrn Reichelt völlig egal.

    Ich weiß aber, dass Herr Reichelt Frau Dr Merkel auf die Hühneraugen getreten ist und da wird unsere von Gott geschenkte Kanzlerin ganz schön böse.

    __________________________________________________________________________________
    Kann es evtl. sein das sich Herr Reichelt auch in China mit seinen 5 unbequemen Fragen sehr unbeliebt gemacht hat, wo China schon sein Konsulat in Deutschland einschaltet um unliebsame Bücher aus den Verkehr ziehen zu lassen ?

  3. Die ehemalige FDJ-Sekretärin weiß,wie man lästige Gegner entsorgt.
    Gelernt ist gelernt!

  4. “ Oder den ZDF-„Ziegenficker“ Jan Böhmermann. Beide sollen sich ja ganz besonders als Reichelt-Treiber ins Zeug gelegt haben. „Muttis“ ZDF-Frühstücksei Steffen Seibert soll sich ja inzwischen über die bohrenden Fragen von Boris Reitschuster während der Bundespressekonferenz bis zum Rührei grün und rot ärgern …“

    köstlich…

  5. seegurke
    17. März 2021 at 09:31

    ‚Die ehemalige FDJ-Sekretärin weiß,wie man lästige Gegner entsorgt.
    Gelernt ist gelernt!“

    Und wie man die betont Unfähigen fest an sich bindet. Sie hat vor lauter Aufregung nächtelang nicht schlafen können, als sie den Mut fand, eine schwule Sparkassenangestellte zur Gesundheitsministerin zu machen

  6. Vielleicht gibt es mal eine Talkrunde mit den Geschaßten: Maßen, Reichelt, Merz etc.
    Das wär mal spannendes TV für kleines Geld.
    Und ich bin sicher, Merkel hat Angst, daß nach der BT-Wahl Viele aus der Deckung kommen und sich trauen aus dem Nähkästchen zu plaudern.

  7. „… die „Verlorene Ehre der Katharina Blum“, jene links hochgejubelte Fiktion des greisen Heinrich Böll…”

    Mir war schon immer vollkommen schleierhaft, warum und wieso dieser RAF-Sympathisant Böll … einer der bedeutendsten deutschen Schriftsteller der Nachkriegszeit sein soll!

  8. Und dennoch kann man nicht leugnen , dass er Wegbereiter dieses Mainstreamsystem war und ist .
    Reichelt erinnert mich in dieser Frage auch an Prantl , der ebenfalls nun ganz erschrocken feststellte , dass das ja schon fast Diktatur sei .
    Beide haben aber maßgeblich daran mitgewirkt und sind m. Überzeugung nach keine Opfer im klassischen Sinn , sondern Täter , die nun selbst Opfer Ihrer selbst wurden . Frage mich , konnten Sie das nicht erkennen ? Oder kriechen Sie jetzt wagemutig aus Ihren Höhlen , nachdem mit dem Merkelabgang der Drops gelutscht ist ?

  9. Prof. Max Otte: Auf der Suche nach dem verlorenen Deutschland.

    Polizeistaat? In welche Richtung steuert die Republik? Ökonom Prof. Max Otte und sein Buch neues Buch „Auf der Suche nach dem verlorenen Deutschland“.

    Max Otte ist als Unternehmer, Publizist und politischer Aktivist bekannt. Nun macht er sich in diesem Buch auch auf die Suche nach sich selbst. Was hat ihn geprägt und befähigt, Dinge zu sehen, die andere nicht sehen?

    Hier spricht er über seine Kindheit, seine Eltern, die Großeltern und die Menschen, die ihn beeinflusst haben, über seine mennonitischen Vorfahren mütterlicherseits, Flucht und Vertreibung in Vaters Familie, seine Lehrer und die Zeiten, in denen er aufgewachsen ist. Wie all das einen Menschen prägt, erzählt er in diesem sehr persönlichen Buch.

    https://www.mmnews.de/wirtschaft/161568-prof-max-otte-auf-der-suche-nach-dem-verlorenen-deutschland

  10. 1. Wenn etwas Strafbares vorgefallen ist, dann hat das der Staatsanwalt zu verfolgen und niemand sonst. Ansonsten ist das alles haltloser Tratsch, Gerede, Aussage steht gegen Aussage.

    2. Heute ist in Umfragen die Union von 33% auf 29% eingeknickt, dass kann man wohl dem Reichelt nicht anlasten, dessen Einfluss liegt im Promille-Bereich.

    3. Das jämmerliche Bild das die Regierung zur Zeit abgibt, dafür ist sie ganz alleine verantwortlich.

    4. Ich mag Herrn Reichelt nicht und sein Schundblatt kann meinethalben zur Hölle fahren, es gibt genügend andere Zeitungen.

  11. Bayrischer Freigeist 17. März 2021 at 09:41
    Vielleicht gibt es mal eine Talkrunde mit den Geschaßten: Maßen, Reichelt, Merz etc.
    ————————

    🙂
    mit Eva Herrmann als Dame des Abends
    Und Bohlen, Wendler und Naidoo sorgen dann für die unterhaltenden Showeinlagen.

  12. Bund und Länder erwägen offenbar, auf dem Corona-Gipfel am kommenden Montag den geplanten vierten Öffnungsschritt bundesweit auszusetzen.

    Das berichtet das Portal „Business Insider“ unter Berufung auf Regierungskreise. Bei einer Inzidenz in einem Land oder einer Region bis 50 hätten demnach Restaurants im Außenbereich öffnen können, zudem Theater, Konzerte, Opernhäuser und Kinos.

    Auch kontaktfreier Sport im Innenbereich und Kontaktsport im Außenbereich sollte eigentlich wieder möglich sein. Bei einer Inzidenz zwischen 50 und 100 sollten diese Lockerungen ebenfalls erlaubt sein, wenn Kunden oder Gäste vorher einen negativen Schnelltest vorlegen bzw. einen Termin machen.

    Doch das sich verschlechterte Infektionsgeschehen und die Unsicherheit beim Astrazeneca-Impfstoff lässt das Kanzleramt und Länder-Vertreter offenbar auf die Bremse treten.

    Stattdessen soll der bislang bis 28. März verlängerte Lockdown abermals weitergehen, womöglich erneut für vier Wochen, heißt es. Ob sich Bund und Länder tatsächlich auf das Aussetzen der geplanten Öffnungsschritte einigen, hängt auch davon ab, wie die nächsten Tage beim Thema Impfen laufen.

    https://www.mmnews.de/politik/161535-lockdown-hart

    Lesermeinungen:

    Scheinbar ist es ja so, daß ein Lockdown so wie er praktiziert wird nichts bringt.
    Arbeiten ja, feiern nein.
    Vorallem muß man mal in Betracht ziehen, daß die Gewinne der DAX Unternehmen gestiegen sind.
    Also, super Idee mit dem C.
    Man sieht keine Gastronomie oder Einzelhandel auf der Straße.
    Was muß eigentlich noch passieren.
    Und immer daran denken, gäbe es keinen PCR Test gäbe es auch keine Pandemie.
    Wie ist es überhaupt möglich eine Virus Variante fest zu stellen. Ist dem Teil ein Arm gewachsen? Wenn diese Varianten auch mit dem PCR Test ermittelt werden, dann muß ja vorher der Test so verändert werden, daß das gewünschte Ergebnis angezeigt wird.
    Ein Virus, sofern es nicht nur ein mathematisches Construkt ist, ist nur mit dem Elektronenmiskroskop sichtbar.
    Wieso sollten dann gebräuchliche Arbeitsschutz Masken davor schützen?
    Das Ganze ist hochgradig kriminell, was hier abgezogen wird.

    Heute von der Arbeit nach Hause: 1 Bus fiel aus, der nächste kam erst nach 20! Minuten! Dieser war SO VOLL, dass die Leute IN DEN GÄNGEN STEHEN MUSSTEN! ? Wie kann das sein, will der HVV die Ansteckungszahlen hochtreiben?! Und wieso kam die Polizei nicht und hat den Bus gestoppt? Bei Querdenken-Demos mokieren sie sich doch immer, wenn die 300 Leute im abgesperrten Bereich Abstand halten und Masken tragen und vor der Absperrung mehrere 100 stehen, die dann keinen Abstand mehr halten können, wollen sie was vom Gesagten verstehen und lösen dann kurzerhand das ganze Dingsbums auf!! Also, wo war hier die Polizei?!
    Auch in der Shopping Mall rannte mir dauernd irgendein Blödmann vor die Füße, vor lauter Menschen kam ich nicht vorwärts. Und siehe da: die Läden hatten alle auf, die vorher zu waren. Am Eingang standen Angestellte und es sah so aus, als könne jeder einfach dort rein und sich umkucken, aber dann sah ich, dass die Leute ihr Handy vorzeigten.
    Sie hatten ein „Click & Meet“ gebucht. An den Fenstern der Hinweis: Click & Meet und wo man das buchen kann.
    Ich revidiere hiermit meine frühere Aussage hier, das Click & Meet zu meiden. Die bessere Taktik ist wohl, die Läden geradezu zu stürmen. Geschähe das, werden sich die Geschäftsinhaber nämlich weigern, einen weiteren Lockdown hinzunehmen.

  13. Spinnen die Japsen jetzt auch?

    „Gleichgeschlechtliche Paare haben in Japan vor Gericht einen großen Erfolg errungen: Ein japanisches Bezirksgericht hat entschieden, dass es verfassungswidrig ist, dass gleichgeschlechtliche Paare nicht heiraten können. ..“ (ntv)

  14. seegurke 17. März 2021 at 09:31
    Die ehemalige FDJ-Sekretärin weiß,wie man lästige Gegner entsorgt.
    […]

    Das konnte schon Kohl hervorragend.
    Prominenteste Beispiele waren Rupert Scholz, Kurt Biedenkopf und Heiner Geißler.

  15. Peter Pan
    17. März 2021 at 10:01

    „Spinnen die Japsen jetzt auch?“

    Offensichtlich! Selbst der Quotenneger taucht im japanischen Fernsehen häufiger auf, obwohl ich weiß, mit welchem Abscheu ein normaler Japaner einen Neger sieht.

    Und die Olympischen Spiele sind auch in weiblicher Hand.

  16. Zur Zeit läuft eine Online-Mitgliederbefragung der AfD, ob Spitzenkandidaten für den BTW alleinig durch die Mitglieder, oder von den Delegierten beim Parteitag Mitte April bestimmt werden.
    Ich gehe von einer überwältigenden Mehrheit davon aus, dass dies ALLEINIG von den Mitgliedern entschieden wird.

    Dann wird man sehen, ob frische Gesichter wie Peter Böhringer oder Frau Hader-Kühnel bereit sind.
    Auch Höcke und die gesamte Anti-Meuthen-Fraktion, kann sich dann nicht mehr wegducken und muss in den Ring. Wird sehr spannend und kann eine Richtungsentscheidung bedeuten.

  17. Was unter der Bettdecke abläuft geht niemanden etwas an, auch die Journallie nicht.
    Es gibt Grenzen des Geschmacks, der Sitte und des Anstands, da sollte sich die Qualitätspresse raushalten, sonst endet es wie bei Prinzessin Diana, an deren Tod die Presse erheblichen Anteil hatte.
    Nicht alles was erlaubt ist, ist auch richtig!

  18. Mobbing- und Belästigungsvorwürfe sind heutzutage die Superwaffe der geist- und gewissenlosen links-rot-grünen Meute. Damit kann man vermeintlich alles erreichen und jeden „Feind“ vernichten.

    Langfristig schlägt das aber ins Gegenteil um. Man verliert eigene Reputation, erzeugt Sympathie für die Opfer dieser perfiden Strategie und unüberwindbares Mißtrauen in den eigenen Reihen. Kollegen, Mitwisser und Chefs, die da mitspielen, trauen am Ende keinem mehr, verlieren auch jedes Vertrauen und werden erpressbar.

    Als man das bei mir versucht hat, war es das Beste was mir passieren konnte. Ich konnte mich elegant aus dem Hamsterrad verpissen und die schon lange vollzogene „innere Kündigung“ offen ausleben. Ich genieße heute den vorgezogenen Ruhestand, statt mich für nichts weiter kaputtzuarbeiten und den Blödel zu machen, von dessen Fleiß und Expertise andere profitieren können. Die Intriganten sind auch alle in Ungnade gefallen und der unfähige „Chef“ krebst auch nur noch als Witzfigur rum.

    Solche Spielereien werden der Bild nicht guttun. Wenn so etwas in einer Firma erst einmal einreißt, ist das wie Krebs, der sie langsam zerfrißt.

  19. „Es gab eine Zeit, da waren Männer noch Männer. “

    Man sollte die Genetik nicht vergessen. Zwei Weltkriege haben den Genpool der wehrfähigen deutschen Männer fast völlig ausgelöscht und das dritte Reich hat erfolgreich den Genpool der jüdischen Bevölkerung vernichtet.

  20. jeanette 17. März 2021 at 09:57
    Bayrischer Freigeist 17. März 2021 at 09:41
    Vielleicht gibt es mal eine Talkrunde mit den Geschaßten: Maßen, Reichelt, Merz etc.
    ————————

    ?
    mit Eva Herrmann als Dame des Abends
    Und Bohlen, Wendler und Naidoo sorgen dann für die unterhaltenden Showeinlagen.

    Wäre definitiv ein Highlight im Deutschen Fernsehen.
    Allerdings gehört Bohlen nicht dazu. ER hat tatenlos bei der „Entsorgung“ von Naidoo und Wendler zugesehen, um seinen eigenen Pfründe zu sichern.

  21. @Peter Pan 17. März 2021 at 10:01:

    Spinnen die Japsen jetzt auch?

    „Gleichgeschlechtliche Paare haben in Japan vor Gericht einen großen Erfolg errungen: Ein japanisches Bezirksgericht hat entschieden, dass es verfassungswidrig ist, dass gleichgeschlechtliche Paare nicht heiraten können. ..“ (ntv)

    Solche Entwicklungen entstehen nicht dadurch, dass das jeweilige Volk spinnt – weder die Japaner noch wir noch ein anderes. Es ist andersrum. Solche Entwicklungen werden von supranationalen Vereinigungen vorangetrieben und in Folge davon gewöhnen sich die Leute daran, verteidigen sie mit der Zeit auch und wirken dann wie Spinner.

    Das Volk hat in Demokratien genauso wenig Einfluss wie in Diktaturen, aber es ist natürlich extrem praktisch als Sündenbock („Das Volk hat es so gewollt“), hinter dem die eigentlichen Machthaber fast vollständig unsichtbar bleiben. In Japan findet genau das gleiche statt wie bei uns, nur etwas zeitverzögert.

  22. Nuada
    17. März 2021 at 10:19

    “ In Japan findet genau das gleiche statt wie bei uns, nur etwas zeitverzögt“

    In Japan ist das Thema Gendergerechtigkeit zurzeit große Mode. Es sind Aktivitäten im Gange, ein Drittel der Führungspositionen an Frauen zu verteilen.

    Ja auch in Japan ist man völlig verrückt geworden

  23. Nuada 17. März 2021 at 10:19
    ____________
    @Peter Pan 17. März 2021 at 10:01:

    Spinnen die Japsen jetzt auch?

    „Gleichgeschlechtliche Paare haben in Japan vor Gericht einen großen Erfolg errungen: Ein japanisches Bezirksgericht hat entschieden, dass es verfassungswidrig ist, dass gleichgeschlechtliche Paare nicht heiraten können. ..“ (ntv)
    ____________
    Solche Entwicklungen entstehen nicht dadurch, dass das jeweilige Volk spinnt – weder die Japaner noch wir noch ein anderes. Es ist andersrum. Solche Entwicklungen werden von supranationalen Vereinigungen vorangetrieben und in Folge davon gewöhnen sich die Leute daran, verteidigen sie mit der Zeit auch und wirken dann wie Spinner.

    Das Volk hat in Demokratien genauso wenig Einfluss wie in Diktaturen, aber es ist natürlich extrem praktisch als Sündenbock („Das Volk hat es so gewollt“), hinter dem die eigentlichen Machthaber fast vollständig unsichtbar bleiben. In Japan findet genau das gleiche statt wie bei uns, nur etwas zeitverzögert.

    Ich glaube, das schallende Gelächter aus China und Russland bis hierher hören zu können.
    Was Atomwaffen und Hochrüstung nicht bewerkstelligen, erledigt der Kulturmarxismus vielfach wirkungsvoller.

  24. Das_Sanfte_Lamm
    17. März 2021 at 10:26

    „Ich glaube, das schallende Gelächter aus China und Russland bis hierher hören zu können.
    Was Atomwaffen und Hochrüstung nicht bewerkstelligen, erledigt der Kulturmarxismus vielfach wirkungsvoller.“

    Ein sehr heißes Thema. Auch Japan hat ein Problem mit Einwanderern aus asiatischen Ländern (Vietnam…) aber sie haben nicht einmal ansatzweise das Problem mit den intelligenzmäßig benachteiligten Mohammedanern in Deutschland.

    Erstaunlicherweise wird Deutschland aber nicht als abschreckendes Beispiel genommen.

  25. Hallo Herr Bartels, es ist für mich immer wieder geist-erfrischend, von Ihnen zu lesen. Und, wie wahr:

    „…Er mag ein linker Kotzbrocken sein, auf Putins, Trumps, Assads und dem AfD-Auge Sehstörungen haben. Die Sehstörung Merkel, ihrer Corona-Dukaten-Abgreifer, ihrer rot-rot-grünen, nach Goethes Farbenlehre also braunen Antifa, hat er offenbar gerade noch rechtzeitig erkannt. Egal ob und wie oft er die hübschen Redaktions-Miezen angelächelt, angefaßt oder „erkannt“ hat, um es mal mit der Bibel zu sagen, Herr Bibelforscher Döpfner!…“

  26. AggroMom 17. März 2021 at 10:15

    jeanette 17. März 2021 at 09:57
    Bayrischer Freigeist 17. März 2021 at 09:41
    Vielleicht gibt es mal eine Talkrunde mit den Geschaßten: Maßen, Reichelt, Merz etc.
    ————————

    ?
    mit Eva Herrmann als Dame des Abends
    Und Bohlen, Wendler und Naidoo sorgen dann für die unterhaltenden Showeinlagen.

    Wäre definitiv ein Highlight im Deutschen Fernsehen.
    Allerdings gehört Bohlen nicht dazu. ER hat tatenlos bei der „Entsorgung“ von Naidoo und Wendler zugesehen, um seinen eigenen Pfründe zu sichern.
    ——————————–

    Wahrscheinlich auch dadurch, dass Bohlen die Stellungnahme gegen Wendler verweigerte genügte schon für seinen eigenen Abschuss.
    Er hat sich auf jeden Fall nicht gegen Wendler gestellt, sondern hat sich „neutral“ verhalten.

  27. …ich könnte diese PI-Artikel jeden Tag lesen… alleine das Hintergrundwissen des Autors ist „Gold wert“!

  28. „jeanette 17. März 2021 at 09:57
    Bayrischer Freigeist 17. März 2021 at 09:41
    Vielleicht gibt es mal eine Talkrunde mit den Geschaßten: Maßen, Reichelt, Merz etc.
    ————————
    ?
    mit Eva Herrmann als Dame des Abends
    Und Bohlen, Wendler und Naidoo sorgen dann für die unterhaltenden Showeinlagen.“
    —————-
    DAS wäre eine Sendung, die ich zur Wiederholung aufnehmen würde!

  29. REICHELT widerfährt das, was andere weniger Bedeutende täglich erleben.

    Jetzt steht er vor dem Trümmerhaufen seiner Existenz, muss sich neu orientieren.

  30. Wer je in Redaktionen unterwegs war, der weiß, was da an Ranschmeißen von Sekretärinnen, Möchtegern-Autorinnen und sonstigen Dämlichkeiten abläuft. Und nun findet sich ’ne Tussi, die den Julian Reichelt #metoo gemäß zerstören will? Er ist nun bis zur Bundestagswahl weggeschlossen, im Lockdown?

    Welche Versprechungen hat man der Frau gemacht?

    Mädel, Du dummes Ding! Erst begeistert sein, daß er sich für Dich, ausgerechnet für Dich! interessiert, und nun ihn auftragsgemäß in die Pfanne hauen? Man wird Dich meiden, Deine Freunde werden sich von Dir abwenden!

  31. wenn ich da von Asserhalb Euch mal was sagen darf.:
    Hoert doch endlich auf allem deren Scheiss zu folgen! Ignoriert endlich alles was von unseren Feinden kommt, Matronen, ihre Spechel- und Arschlecker, Schreiberlinge, TV Grosskotzern,etz etz Die sind nicht mehr wert als Bakterien oder Viren. Schaedlinge, von den man fern halten soll. Und sich immer disinfiziert nach dem Beruehrung mit … genau so ignorieren alles was die da schreiben, reden, zeigen. Believe my lips- das Leben wird wesentlich einfacher und gesunder!

  32. wernergerman 17. März 2021 at 10:48

    Und wie soll Mann deren zerstörerischem Wirken entkommen?
    Auch einfach ignorieren?

  33. Goldfischteich 17. März 2021 at 10:46
    Wer je in Redaktionen unterwegs war, der weiß, was da an Ranschmeißen von Sekretärinnen, Möchtegern-Autorinnen und sonstigen Dämlichkeiten abläuft. Und nun findet sich ’ne Tussi, die den Julian Reichelt #metoo gemäß zerstören will? Er ist nun bis zur Bundestagswahl weggeschlossen, im Lockdown?

    Welche Versprechungen hat man der Frau gemacht?

    Mädel, Du dummes Ding! Erst begeistert sein, daß er sich für Dich, ausgerechnet für Dich! interessiert, und nun ihn auftragsgemäß in die Pfanne hauen? Man wird Dich meiden, Deine Freunde werden sich von Dir abwenden!
    von Amerika laernen heisst Siegen laernen! ganze Hollywood Weiberschaar wurde doch von Weinstein durchgefickt. manche sogar mehrmals. Jahrzehnte lang nach! 20 30 jahren haben die Weiber daran sich endlich erinnert. Aber warum die damals es dem Weinstein ficki ficki sich liessen, haben schon erfolgreich vergessen.

  34. johann 17. März 2021 at 10:39
    „Das ist ja mal ganz amüsant geschrieben, vor allem mit dem vielen insiderwissen aus vielen Jahren BILD und Springer.“

    zustimmung.

  35. Jetzt gibt es nur noch „Menschen“, die (meistens) gebären können. Und Menschen, die das (noch) nicht können. Aber die Gender-Götter arbeiten schon dran…</i<

    Im dpa-Verblödungssprech gilt das ja schon für Pferde! Trächtige Stuten werden da neuerdings zu "schwangeren Pferden". Und das Allgemeinwort "verfohlen" wird bei dpa zur "Fachsprache".

    Aktueller dpa-Artikel, über alle Einheitsmedien verbreitet:
    https://www.google.com/search?ei=2dJRYIO0BdrTgweA8IToBA&q=dpa+Besonders+heimt%C3%BCckisch+ist+das+Virus+bei+schwangeren+Pferden

    dpa wird von keinem Blatt mehr redigiert, obwohl dpa seit Jahrzehnten zu den größen Sprachschlampern, -panschern und Bürokratendeutsch-Schwurblern gehört. Mit gutem, klaren Deutsch, kraftvoller Sprache und journalistischen Handwerk hat das genau nichts zu tun. Es ist entsetzlich.

  36. Reichelt zeigte mit seinen zuletzt doch recht kritischen Beiträgen nicht wirklich Einsicht. Vermutlich geht ihm selbst dieser Coronamist auf den Docht, nichts weiter. Wenn er tatsächlich über gesunden Menschenverstand verfügte und über eine „Journalistenehre“, dann hätte er schon viel früher sehr kritisch sein müssen. Wen er im Büro poppt, oder ausserhalb, ist eine andere Sache und gehört hier nicht hin. Aber hierzlande wird, da es keine Männer, nur noch Frauen (?) gibt, und auch die ehemaligen Männer alles nur durch die emotinale Schmutzbrille sehen und alles in einen Topf geworfen.

  37. Julian Reichelt hat es gewagt, die Sonnengöttin Merkel öffentlich zu kritisieren und ihr die Hühneraugen platt getreten. Dies kann Merkel nicht auf sich sitzen lassen. Getreu ihrer Ausbildung als Propagandaministerin der FDJ und dem Leitbild der Staatssicherheit wird nun zurückgeschlagen. Herr Reichelt wird von Merkel und ihren Handlangern platt gemacht und entkernt. Als Warnung an all jene, welche die Absicht haben, ebenfalls kritisch zu Ihr selbst oder ihrer Politik zu äußern. Mit der Entfernung von Männern hat Merkel bereits ausreichend Erfahrung, das muss schon eine Phobie bei Ihr sein.

  38. Babieca 17. März 2021 at 11:02
    Jetzt gibt es nur noch „Menschen“, die (meistens) gebären können. Und Menschen, die das (noch) nicht können. Aber die Gender-Götter arbeiten schon dran…</i<

    Im dpa-Verblödungssprech gilt das ja schon für Pferde! Trächtige Stuten werden da neuerdings zu "schwangeren Pferden".
    Gebaerfaehige Pferdekoerpern! Und der Wallach in deren Terminologie ein Transgender? Aber jetzt ganz ernst- was is es mit dem Pferde Herpes? ist das auch aehnlich wie ''Vogelgrippe'','' Covid'' und anderer Bloedsinn ,ein kuenstlich aufgebauschtes ''Problem''?

  39. Merkel brauch an der Spitze der Bild eine billige Nutte, die Tag für Tag wohlwollend über die größte Kanzlerin aller Zeiten berichtet.

    Freie Presse ist für unsere halbverweste Honecker-Mumie ein absolutes NO-GO und mit ihrer SED Sozialisierung nicht vereinbar.

    Julian Reichelt wollte seine journalistische Ehre und Freiheit Retten und nicht mehr bei jedem Anruf aus dem Kanzleramt die Beine für diese Hexe breit machen müssen.

    Julian Reichelt ist somit das gleiche widerfahren wie H.G. Maaßen als VS Chef, der auch durch einen gewissenlosen, hörigen und willigen Abnicker ersetzt wurde.

    Merkel wird aber ihre Strafe für ihr totalitäres Gehabe und ihre Rechts- und Verfassungsbrüche bekommen.

    Ihren Ruhestand wird sie jedenfalls wohl nirgendwo in Deutschland verbringen können.

    Gerichtsprozesse bis ans Ende ihrer Tage werden sie hier erwarten.

  40. Hier ist das Denunziantentum auf Regierungsebene Schottlands zu bewundern. Nicola Sturgeon, denjenigen als fanatische Einpeitscherin bekannt, die Brexit verfolgt haben, hat es geschafft, den First Minister Alex Salmond abzusägen mit solchen Beschuldigungen:

    Tory MP David Davis reveals whistleblower’s explosive evidence of Nicola Sturgeon cover-up – including claims her chief of staff knew about Salmond ’sex misconduct‘ allegations two months EARLIER than she says and ‚interfered‘ in process. Daily Mail, 17 March 2021
    https://www.dailymail.co.uk/news/article-9370081/Tory-MP-uses-Parliamentary-Privilege-reveal-explosive-emails-Alex-Salmond-case.html

  41. Goldfischteich 17. März 2021 at 10:50
    wernergerman 17. März 2021 at 10:48

    Und wie soll Mann deren zerstörerischem Wirken entkommen?
    Auch einfach ignorieren?
    –Ja. und nur weiter sein eigenes Ding durch ziehen. Mich koennen die nicht zerstoeren. Meinen Kind auch nicht. viele Leute hier genau so wenig. Die reden,erzaehlen- wir lachen darueber. es ist deren Welt. Dies ist unseres. Unsere Wege kreutzen sich nicht.

  42. Ich sehe das interne Compliance-Verfahren als völlig offen an. Da es offenbar bereits vor dem Schwenk von Herrn Reichelt eröffnet war, kann es sich kaum um eine Strafaktion für diesen handeln.

    Eher umgekehrt, falls er den Ausgang als für sich negativ einschätzen sollte, könnte er kurz vor seinem absehbaren Abgang sich plötzlich frei gefühlt haben.

    Ich denke, da wird zu viel hinein interpretiert. Wenn er nicht gegen das Strafgesetzbuch verstoßen hat, gibt es wohl maximal eine Ansprache vom BILD-Diskriminierungsbeauftragten.

    Was mich an dem ganzen MeToo-Irrsinn wundert, ist die Möglichkeit, rückwirkend aus Vorkommnissen in einer Zeit mit anderen Gesetzen und Gebräuchen heute Männer moralisch zu verurteilen und ihre Existenz zu vernichten.

    Ein Klaps auf den Po einer Frau vor 20 oder 30 Jahren wurde entweder als kumpelhaft oder ganz normales Balzverhalten angesehen.

  43. wernergerman 17. März 2021 at 11:14

    – Pferdeherpes –

    Seit Jahrzehnten bekannt. Ausbrüche jedes Jahr. Immer EHV in den Varianten 1 und 4, bei 1 dazu diverse Mutanten. Lebt (wie Herpesviren bei Menschen) in etwa 80 Prozent aller Pferde, meist versteckt im Nervensystem. Streß führt zu Ausbrüchen, die im schlimmsten Fall Verfohlen und Lähmungen zur Folge haben.

    Impfungen gibt es (3 Impfstoffe in D), sie reichen aber von wirkungslos bis „Ausbruch war nicht ganz so schlimm“. Aktuell sind übrigens alle drei Pferdimpfstoffe vom deutschen Markt gefegt = restlos aufgebraucht und ausverkauft.

  44. ghazawat 17. März 2021 at 10:24
    Nuada
    17. März 2021 at 10:19

    “ In Japan findet genau das gleiche statt wie bei uns, nur etwas zeitverzögt“

    In Japan ist das Thema Gendergerechtigkeit zurzeit große Mode. Es sind Aktivitäten im Gange, ein Drittel der Führungspositionen an Frauen zu verteilen.

    Ja auch in Japan ist man völlig verrückt geworden
    —Jetzt haben die Japanern vor genommen… ein wehrloses Land. genau wie BRD- eine Okupationsone- Territorium begrenzten Souverenitaets. Ich sehe fuer Japanern schwarz.

  45. Babieca 17. März 2021 at 11:27
    wernergerman 17. März 2021 at 11:14

    – Pferdeherpes –
    — Danke! dann kein Grund zur Sorge. Mein Liebling lebt ein gesundes und Medikamentenfreies Leben .Genau wie ich auch.

  46. 1. Merkel hat eine Krone: Corona. Damit krönt sie
    ihr Amt, Teufelswerk u. sich…

    2. Wieler ist Viehdoktor. Sonst keiner tut´s, aber Phönix-TV
    nennt ihn sogar artig Professor:
    „phoenix persönlich: Prof. Lothar Wieler bei Alfred Schier …
    youtube.com › watch Video 28:59 Prof. Lothar H. Wieler
    (Präsident des Robert Koch-Instituts)
    äußert sich in phoenix persönlich…
    15.10.2020 · Hochgeladen von phoenix“

    3. Wollte Reichelt Platz für einen roten Kanzler machen?
    Oder? Wenn hätte dieser denn gerne? Den grünen Säufer
    Habicht, der seine Konkurrentin extra zum Trinken überredet,
    https://www.tagesschau.de/multimedia/bilder/gruene-parteitag-201~_v-videowebl.jpg
    weil er weiß, daß sie schon nach zwei Glas lallt u. derart
    kurzsichtig ist, daß sie ihre Reden nicht mal mehr vom
    Teleprompter, schon gar nicht vom Blatt ablesen kann?
    https://static.dw.com/image/52559677_6.jpg

  47. Da isser ja endlich, der BARTELS zum Thema!
    Finde, das ist genau die richtige Sprache, um diese abgefuckte, schmierige, heuchlerische, kaputt gemachte Merkel-Republik zu beschreiben.

  48. @jeanette 17. März 2021 at 10:42

    Reichelt steht vor keinem Trümmerhaufen. Der steht vor einem Haufen Kohle, wie jeder ehemalige Günstling. Wenn er Charakter hat, dann kann er sich auf seine Abservierung aber was einbilden. Das ist unbezahlbar.

  49. ghazawat 17. März 2021 at 10:15
    „Es gab eine Zeit, da waren Männer noch Männer. “

    Man sollte die Genetik nicht vergessen. Zwei Weltkriege haben den Genpool der wehrfähigen deutschen Männer fast völlig ausgelöscht und das dritte Reich hat erfolgreich den Genpool der jüdischen Bevölkerung vernichtet.
    ————————–

    Genau! Dazu noch zwei Generationen Indoktrination durch 68er Lehrer! Also, vernichtet hoch 3!

  50. Unter anderem der verkommenen Springer Mischpoke haben wir 16 Jahre Merkel zu verdanken. Und vor allem die CDU, diesen Verein denen ich nicht mal ein Glas Wasser hinhalten würde, wenn die am verdursten wären!

  51. Nuada
    17. März 2021 at 10:19
    “ In Japan findet genau das gleiche statt wie bei uns, nur etwas zeitverzögt“
    In Japan ist das Thema Gendergerechtigkeit zurzeit große Mode. Es sind Aktivitäten im Gange, ein Drittel der Führungspositionen an Frauen zu verteilen.
    Ja auch in Japan ist man völlig verrückt geworden
    ——————–
    Court: Denial of same-sex marriages is unconstitutional
    THE ASAHI SHIMBUN, March 17, 2021 at 16:04 JST
    http://www.asahi.com/ajw/articles/14276429

  52. Wer seine Meinung sagt und dann noch die Regierung kritisiert, wird fertiggemacht. Das geht bis zum Verlust der Existenzgrundlage, Job und sozialen Kontakten. So schlimm war es selbst in der DDR nicht.

  53. Eigentlich wäre es unabhängig davon längst an der Zeit, dass es auch ein Printmedium gibt, welches die BILD ablöst und vielleicht mit einem Kampfpreis für Aufsehen sorgt. Bundesweit. Die Macht der Medien bleibt eines der größten Probleme im Land, weil kein Gleichgewicht herrscht. Darum können daraus auch so schiefe Gestalten wie der Reichelt und andere wachsen….

  54. Babieca 17. März 2021 at 11:27

    – Pferdeherpes –
    Impfplörre – restlos aufgebraucht und ausverkauft

    Na, wenn da mal nicht ein ganz Großer dahintersteckt …

  55. BILD feuert seit Monaten volle Breitseiten gegen die Regierung ab. Das wird wohl der Hauptgrund für JR’s Abstieg sein. Wenn er bei der Arbeit die Pfoten nicht von hübschen Frauen lassen konnte oder sich ungebührlich verhalten hat ist es seine Schuld.
    Das waren noch Zeiten als man mit den Mädels auf der Arbeit am Fotokopierer flirtete und mit „Mausi“ ansprechen konnte… Ich habe meine Frau damals kennengelernt als ich den Fotokopierer verstellte weil ich wusste, daß sie immer um 10:00 ihre Kopien machte. „Kann ich helfen?“.

  56. Der Wille ihrer beleidigten „Majestät“ ist den Dreckschleudern von der stehenden Truppe Befehl. Da beisst die Maus keinen Faden ab.

  57. Haremhab 17. März 2021 at 12:18
    Wer seine Meinung sagt und dann noch die Regierung kritisiert, wird fertiggemacht. Das geht bis zum Verlust der Existenzgrundlage, Job und sozialen Kontakten. So schlimm war es selbst in der DDR nicht.

    Für jüngere Leute, die sich noch kein Polster erarbeitet haben, mag das schlimm sein, aber ich als älterer Arbeitnehmer habe das nicht so dramatisch gesehen und das Beste draus gemacht.

    Bin nicht daran zerbroche. Im Gegenteil, bin daran gewachsen. Das böse Spiel gab mir die Chance schon mit 58 gesund und fit aus dem Hamsterrad auszubrechen. Erst mal die „seelischen Verwundungen“, die so ein heimtückischer Angriff auslöst 1,5 Jahre lang mit Krankengeld auskurieren. Dann Reha, dann 2 Jahre mit Alg-1-Bezug (leider, leider, leider war es trotz teurer Wiedereingliederungsmaßnahmen nicht möglich in einen neuen Ausbeutungsplatz eingewiesen zu werden) und so tun, als ob man weiter arbeitswillig wäre und den GdB-50 einklagen.

    So kann man dann locker mit rund 62 in die vorgezogene Rente als Schwerbehinderter (der aber noch topfit ist und sein Leben genießt) entfliehen und muß sich nicht mehr mit Dreckspack, Behörden, verblödeten „Vorgesetzten“ und dem ganzen Stress der steuer- und sozialversicherungspflichtigen Sklaverei herumärgern.

    Jetzt schön am eigenen Haus und Garten werkeln, mit einem der 3 geilen Autos (Oldtimer, Cabrio, Sportcoupé) schöne Touren machen, Verreisen – Genießen. Wenn die EUdSSR nicht morgen zusammenkracht reichen die Ersparnisse. Die Rente kommt pünktlich aufs Konto. Jeder Tag ist ein Geschenk mit freier Zeiteinteilung und ohne dämliche Arschlöcher, die sich für „weisungsbefugt“ halten.

    Und die Intriganten und Mobber sind inzwischen entlassen oder geschieden oder beides und stecken bis zum Hals im Dreck. Der Ruf der Firma ist auch nicht mehr so ganz unbefleckt. Wer will mit einem Laden was zu tun haben, wo solche Gaunereien möglich sind? Herabgestuft von einst hochmoralisch auf zwielichtig. Auch einstige Gönner nehmen Abstand, weil sie den eigenen Ruf nicht in Mitleidenschaft ziehen lassen wollen.

    Kann es besser laufen?

  58. Kommentare, die ständig auf Herrn Spahns Schwulsein herumreiten, sind sowas von dümmlich, unaufgeklärt und arschlöchrig, dass ich umgehend mir dem Lesen aufhöre, Was hat die sexuelle Präferenz mit der Sachlage zu tun? Gar nichts. Der Schreiber dekuvriert sich mit seiner Reaktionsbildung eher selbst als latent verklemmter Schwulibär.

  59. Johannisbeersorbet 17. März 2021 at 14:02
    Jetzt schön am eigenen Haus und Garten werkeln, mit einem der 3 geilen Autos (Oldtimer, Cabrio, Sportcoupé) schöne Touren machen, Verreisen – Genießen. Wenn die EUdSSR nicht morgen zusammenkracht reichen die Ersparnisse. Die Rente kommt pünktlich aufs Konto. Jeder Tag ist ein Geschenk mit freier Zeiteinteilung und ohne dämliche Arschlöcher, die sich für „weisungsbefugt“ halten.Kann es besser laufen?
    Hallo, Kollege! ich tue es schon 25 Jahre lang. Allerdings, mir zahlt kein Schwein was. Aber irgendwie bis Heute habe ich durchgeschlagen. Erstaunliche Weise. Abhaengig arbeiten werde ich nie wieder. Fuer kein Geld der Welt. Das Geld werde ich nehmen, aber den Arbeit nicht. mein Lebensstandart ist wesentlich niedriger, aber Lebensqualitaet mag sogar hoeher sein als Ihre.

  60. Dr. PeKu 17. März 2021 at 14:07
    Kommentare, die ständig auf Herrn Spahns Schwulsein herumreiten, sind sowas von dümmlich, unaufgeklärt und arschlöchrig, dass ich umgehend mir dem Lesen aufhöre, Was hat die sexuelle Präferenz mit der Sachlage zu tun? Gar nichts. Der Schreiber dekuvriert sich mit seiner Reaktionsbildung eher selbst als latent verklemmter Schwulibär.
    —auf diesem bereich bin ich froh unaufgeklärt zu bleiben. Das sind kranke Leute. Und es gibt viele Kranke, mit unterschiedlichen Krankheiten ausgestattet. Aber, bitte sehr, doch nicht einem Krankem ueber Millione Gesunde herschen lassen!

  61. wernergerman 17. März 2021 at 14:49
    Johannisbeersorbet 17. März 2021 at 14:02
    Jetzt schön am eigenen Haus und Garten werkeln, mit einem der 3 geilen Autos (Oldtimer, Cabrio, Sportcoupé) schöne Touren machen, Verreisen – Genießen. Wenn die EUdSSR nicht morgen zusammenkracht reichen die Ersparnisse. Die Rente kommt pünktlich aufs Konto. Jeder Tag ist ein Geschenk mit freier Zeiteinteilung und ohne dämliche Arschlöcher, die sich für „weisungsbefugt“ halten.Kann es besser laufen?
    Hallo, Kollege! ich tue es schon 25 Jahre lang. Allerdings, mir zahlt kein Schwein was. Aber irgendwie bis Heute habe ich durchgeschlagen. Erstaunliche Weise. Abhaengig arbeiten werde ich nie wieder. Fuer kein Geld der Welt. Das Geld werde ich nehmen, aber den Arbeit nicht. mein Lebensstandart ist wesentlich niedriger, aber Lebensqualitaet mag sogar hoeher sein als Ihre.

    Sehr geehrter Werner, ich stimme Dir vollkommen zu. Freie Lebenszeit, Freiheit von der Sklaverei ist unbezahlbar. Auch ich glaube, daß sich Lebensstandard nicht in Geld messen läßt. Viele Leute mit „viel Geld“ sind in Wahrheit arm.

    Aber man muß halt die Goldene Mitte finden. Man muß deutlich besser leben als mit H-IV, denn dann ist man auch Sklave vom Amt und man muß versuchen sich aus den Zwängen des Systems zu befreien. Wenn man das passende Alter hat, geht das derzeit noch. Mit Ende 50, GdB-50 und Mut und Kreativität ist es immer noch möglich. Wer aber heute erst 40 ist wird das nicht mehr schaffen können.

    Wenn alles paßt und man etwas gespart hat und es in die frühe Rente schafft ist man ein Glückspilz. Wie Du es sagst: Nie mehr für fremde Leute arbeiten, sich nie mehr ausbeuten lassen.

    Mir fällt da auch der kluge Spruch eines Vaters mit 8 Kindern ein. Die Familie lebt von H-IV und auf die Frage, was er seinen Kindern beibringen will, damit sie später einmal nicht von H-IV leben müssen, sagt er ganz cool: „Soll ich meinen Kindern vielleicht beibringen, wie sie sich am besten bescheixen und ausbeuten lassen?“ – Der Mann hat es erkannt. Viele deutze Arbeits- und Zahlsklaven haben es noch nicht erkannt und arbeiten weiterhin wie die Irren für Peanuts und Flaschensammlerrente.

    Da möchte man schon sagen: Leute fangt doch endlich einmal an zu rechnen. Schaut Euch die lebenslangen, leistungslosen Sofortrentner an. Die sind besser dran als Ihr. Schaut Euch an wie die Rentner in den meisten anderen EUdSSR-Teilrepubliken leben. Alle viel besser als im bestesten und reichstesten Deusenlan wo gibt. Über das Märchen vom „reichen Land“ Deusenlan lachen die nur.

    Wollt ihr weiter so blöd sein?

  62. @Babieca, 17.03. 11:02

    Im dpa-Verblödungssprech…

    Verblödungssprech ist kein Alleinstellungsmerkmal von dpa. Im BR vor ein paar Tagen selbst gehört, als eine neue Moderatorin (Sandra Bouscarrut) einen weiblichen Studiogast nach kurzem Zögern mit „Meine heutige Gästin…“ begrüßte. In einem schon länger zurückliegenden Beitrag im ÖRR hat die Sprecherin eine Naturfilmszene mit „die junge Adlerin…“ kommentiert und die neueste Masche ist, anstelle der bereits bescheuerten Ausdrucksweise „Zuschauer und Zuschauerinnen“ nun „Zuschauer [kurze Pause] innen“ zu benutzen.

  63. HKS 17. März 2021 at 21:43
    @Babieca, 17.03. 11:02

    Im dpa-Verblödungssprech…

    Verblödungssprech ist kein Alleinstellungsmerkmal von dpa. Im BR vor ein paar Tagen selbst gehört, als eine neue Moderatorin (Sandra Bouscarrut) einen weiblichen Studiogast nach kurzem Zögern mit „Meine heutige Gästin…“ begrüßte. In einem schon länger zurückliegenden Beitrag im ÖRR hat die Sprecherin eine Naturfilmszene mit „die junge Adlerin…“ kommentiert und die neueste Masche ist, anstelle der bereits bescheuerten Ausdrucksweise „Zuschauer und Zuschauerinnen“ nun „Zuschauer [kurze Pause] innen“ zu benutzen.

    Kleiner Trostspruch zur Nacht:

    Über kurz oder langen merzen Natur, Vorsehung und Evolution alles Kaputte und Dekadente und alle Idiot [kurze Pause] innen aus. Der Spuk ist bald vorbei, Inschallah.

  64. Die „Sünden“ dieser gegenwärtigen Population,
    findet ihre Richter, auf daß sie sich wünschen werden nie…

  65. Mir scheint eine andere Sichtweise wahrscheinlicher zu sein:
    Der neuer Mehrheitsaktionär KKR könnte die Nase vom Trump-Bashing und haltlosen Unverschämtheiten gestrichen voll haben.
    Eventuell wurde die durchs Bett zu Geld gekommene Friede durch die Reichelt-Klatsche mal eben senkrecht gestellt. Nötig war es sicher, darf man doch davon ausgehen, dass auch Angola Senkarschs Tage final gezählt sind. Sowas macht kein POTUS oder auch EX-POTUS lange mit. Rache ist süss und man sollte POTUS DJT nicht unterschätzen. Er ist noch lange nicht tot. Mausetot ist die Fette aus McPomm.

  66. @ Johannisbeersorbet 17. März 2021 at 14:02

    Erstaut erstaunt: Sie sind einer von 3 en die ich kenne die es begriffen haben.
    Ich bin der 2. der seit 12 Jahren den Lulli macht und dem es saugut dabei geht.

    Läbbe is wischdisch. Alles annere is bleedsinn.
    OK, Porsche, BMW, S.Klasse + 11 m Schiffchen waren nicht schlecht, aber Focus Diesel A4B5 bringen mich auch ans Ziel. Mopped dito und für die city China-Rollerchen.
    Kinder sind groß und tüchtig Mein Filius als Einmann – Betrieb selbständig aber alle nicht in Deuselan.
    So doof waren die nicht. Who cares ?!

  67. ich war es nicht 18. März 2021 at 16:22
    @ Johannisbeersorbet 17. März 2021 at 14:02

    Erstaut erstaunt: Sie sind einer von 3 en die ich kenne die es begriffen haben.
    Ich bin der 2. der seit 12 Jahren den Lulli macht und dem es saugut dabei geht.

    Läbbe is wischdisch. Alles annere is bleedsinn.
    OK, Porsche, BMW, S.Klasse + 11 m Schiffchen waren nicht schlecht, aber Focus Diesel A4B5 bringen mich auch ans Ziel. Mopped dito und für die city China-Rollerchen.
    Kinder sind groß und tüchtig Mein Filius als Einmann – Betrieb selbständig aber alle nicht in Deuselan.
    So doof waren die nicht. Who cares ?!

    Sie haben es richtig gemacht – wir werden auch immer mehr.

    Arbeiten hat mittlerweile keinen Sinn mehr. Die Konkurrenz ist übermächtig. Gegen die überragenden Fähigkeiten und den unbändigen Arbeitswillen, der nach Deuselan geholten Fachkräften kann ein normaler Deutscher gar nicht „anstinken“.

    Merkels Lieblinge sind gesünder, besser gebildet, motivierter und von dem übermächtigen Drang beseelt, das rückständige Deuselan auf das selbe überragende kulturelle und wirtschaftliche Niveau zu bringen wie ihre hochentwickelten Heimatländer. Jeder dieser Fachkräfte, die die Altparteien für unser Land gewinnen konnten schafft mindestens dreimal so viel und viermal so gut wie ein Normaldeutzer.

    Ich habe auch eingesehen, daß ich zu zart bin für die heutige deutze Arbeitsfront und habe mich daher in die Etappe abgeseilt. Sollen die Genderwissenschaftler und die Fackkräfte den Bonzen den Trog füllen.

Comments are closed.