Das neue Interview von Michael Mross mit dem Ex-Polizisten und Bestsellerautor Stefan Schubert („Die Polizei wird sich uns nie anschließen“) schlägt ein wie eine Bombe. Bereits nach zwei Tage kommt das 15-Minuten-Gespräch auf 170.000 Aufrufe. 18.000 Daumen hoch und rund 2.700 Kommentare. Diese gewaltige Resonanz verdeutlicht die Abkehr von den regierungskonformen Mainstream-Medien in immer größeren Teilen der Bevölkerung. Der Wille zur Freiheit sucht sich seinen Weg und lässt sich auch durch die Zensur der sozialen Netzwerke, die Bundespräsident Steinmeier noch nicht weit genug geht, nicht länger unterdrücken.

 

 

 

 

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

89 KOMMENTARE

  1. Ich finde auch, dass es immer mehr brodelt bei den Bürgern. Die meisten von ihnen haben die Schnauze voll von diesen Corona-Schikanen. Gegen die Masse haben die Politiker keine Chance.

  2. Die deutsche Polizei hat Juden zusammengetrieben, Andersdenkende verhaftet, DDR-Kritiker eingesperrt. BRD-Polizisten würden ohne auch nur eine Sekunde zu zögern jeden Maskenverweigerer erschießen, wenn man es ihnen befiehlt. Diese Leute dienen Politverbrechern und sind damit selbst Verbrecher. Das dürfte wohl inzwischem jedem klar geworden sein!

  3. Als die Sche*ße vor einem Jahr losging und es wirklich noch überhaupt nicht klar war, welches Gefahrenpotential von Covid-19 ausging und nicht ausgeschlossen werden konnte, dass wir es hier wirklich mit einer todbringenden Seuche zu tun haben, da passierte was?

    Es wurden keine Flughäfen geschlossen, stattdessen wurde ausgelassen Karneval gefeiert und geschunkelt und gesoffen (mit Markus Söder in der ersten Reihe, das nur nebenbei). Derweil war Merkel von Südafrika aus damit beschäftigt, das „unverzeihliche“ Ergebnis einer demokratischen Wahl „rückgängig“ zu machen und Jens Spahn war komplett eingespannt, sich für den Partei- bzw. Fraktionsvorsitz der CDU in Stellung zu bringen, so dass für Banalitäten und Petitessen wie die Prävention gegenüber einer Pandemie mit unbekanntem Risikopotential schlichtweg keine Zeit mehr blieb.

    Als Alice Weidel das im BT kritisierte, wurde sie – wie immer – angepöbelt und von den gesammelten Intelligenz-Extravaganzen des Altparteienkartells lächerlich gemacht.

    Und die selben Leute spielen heute – wo wir mittlerweile andere/ neue Datensätze als Grundlage zur Beurteilung der Situation haben – die gleiche Krankheit zur neuen Pest hoch, die sie vor ca. zwölf Monaten noch einen f*cking Sche*ß interessiert hat. Aaaaah ja.

    Mir braucht keiner zu erzählen, dass es einer dieser Politschranzen von Grünen bis CDU jemals um die Volksgesundheit gegangen wäre.

    Covid-19 wurde genau – und erst dann – für die Regierungsparteien interessant, als man es für die eigenen Machtphantasien und zum eigenen Vorteil instrumentalisieren konnte.

    Vorher – bzw. ohne dieses opportunistische Fenster, das sich durch die Infektionsschutzgesetze aufgemacht hat – hätte es der Mehrheit der Abgeordneten im BT nicht weiter am Allerwertesten vorbeigehen können.

  4. …ich muß mir diesen Beitrag nicht anhören denn ich habe bereits vor einiger Zeit erläutert das weltweit und noch nie in der Menschheitsgeschichte die politisch Weisungsgebundenen (also Beamte, Polizei usw) sich dem Volk angeschlossen haben!

    Noch nie!

    Ich würde sogar soweit gehen zu prognostizieren das die „Polizei“ irgendwann einmal sogar auf „Impfverweigerer“ oder „Querdenker“ SCHIESSEN wird! Besonders weit sind wir ja jetzt schon nicht mehr entfernt…

    Fazit: die politisch weisungsgebundene „Polizei“ ist der FEIND des deutschen Bürgers!

  5. Es ist nur noch eine Frage der Zeit bis die von den Vorgesetzten
    aufgestachelte Polizei auf auf das eigene Volk schießt.
    Aber dann Gnade euch Gott.

  6. ist sowieso immer megapeinlich dieses „schließt euch an “ skandieren der hilf-u. wehrlosen Schafherde an die Adresse der blutrünstigen uniformierten Wölfe. Gewalttäter werden sich immer nur einer noch größeren Gewalt unterwerfen,niemals umgekehrt

  7. Meine Rede! In Frankreich, in UK, in Belgien, den Niederlanden, in fast jedem anderen westlichen Land der Welt: ja!

    Nur eben bei uns nicht… 🙁

  8. Kat 2. März 2021 at 15:59

    Ja, die ganzen letzten Tage. Mal mehr und mal weniger.

  9. Es ist März, nicht Merz. Langsam müssen die Wahlkampfkampagnen anlaufen, Plakate und Flyer gedruckt werden.

    Wer wird für die Union antreten?

    Einer wird schon medial rausgekegelt:

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article227449677/Masken-Deal-Nuesslein-wollte-mit-Gesundheitsministerium-verhandeln-und-berief-sich-auf-Absprache-mit-JS.html#Comments

    Die Korruptionsaffäre um Georg Nüßlein erreicht womöglich Jens Spahn (CDU). In einer Mail an einen Ministeriumsmitarbeiter, in der es um Vertragsverhandlungen bei Maskengeschäften geht, findet sich ein brisantes Detail. Was wusste der Bundesgesundheitsminister?

  10. Es hat übrigens keinen Sinn, die Deutschen für gut zu halten. Das sind vielleicht ein paar. Persönlich kenne ich wohl niemand. Die Deutschen sind nicht schlechter als Andere, Aber wenn es drauf ankommt wird es nicht viel geben. Kann man ausrechnen. Wie viele gab es 33-45? Wieso soll heute mehr geben?` Aber sie können nichts dafür. Es liegt in den Genen und dafür kann keiner was.

  11. „Danach“ wird es den westlichen „Konsumismus“ bzw. den „Konsum-Marxismus“ sowie die soziale Absicherung, wie man es aus Westeuropa gewohnt war, nur noch für Privilegierte geben – dazu zähle ich Staatsbedienstete, die „politisch einwandfrei“* sind.
    Schon alleine aus diesem Grund werden Polizisten den Teufel tun, ihre soziale und materielle Sicherheit aufs Spiel zu setzen.

    *“politisch einwandfrei“ ist ein Begriff aus dem DDR-Jargon, bedeutet soviel wie Systemkonform.

  12. @ Kat 2. März 2021 at 15:59

    Seit paar Tagen lahmt PI…
    Man braucht eine Eselsgeduld…
    „Der Server ist nicht erreichbar,
    versuchen Sie es später nocheinmal“ u.ä.

  13. @Eurabier: Vergangene Woche las ich bei Bekannten die PNP vom Donnerstag, 25. 2. 2021 und an dieser Zeitung interessieren mich neben Sudoku, Rätsel und Wettervorhersage vor allem die Leserzuschriften. Und da lautete der Tenor, daß Nüßlein zwar einen Fehler gemacht hat, aber einen, den man vergessen kann. So sind die Bayern. treue Untertanen bis zum Tode. Mir als Sächsin läuft da immer wieder mal die Galle (fast) über.

  14. @ Maria-Bernhardine 2. März 2021 at 16:16

    Eindringen in Wohnung:

    Da gab es dcoh mal einen Vorfall, bei dem ein Wohnungsinhaber durch das Türblatt einen von der Schmiere erwischt het. Lethal. Das Gericht sah Notwehr als gegeben an.
    Kann jederzeit passieren. Schade, aber wenn man unangemeödet versucht einzubrechen……

  15. ich war es nicht 2. März 2021 at 16:30
    @ Maria-Bernhardine 2. März 2021 at 16:16

    Eindringen in Wohnung:

    Da gab es dcoh mal einen Vorfall, bei dem ein Wohnungsinhaber durch das Türblatt einen von der Schmiere erwischt het. Lethal. Das Gericht sah Notwehr als gegeben an.
    Kann jederzeit passieren. Schade, aber wenn man unangemeödet versucht einzubrechen……

    Das war ein deutscher Hells Angel, bei dem sich ein ziviles SEK an der Tür zu schaffen gemacht hatte und ohne sich zu erkennen gab, versuchte, die Tür aufzubrechen.
    Die Pistole besass er legal und wurde vom Gericht freigesprochen.
    Hier der Artikel
    Gerechterweise muss man sagen, dass die Polizisten nicht die Hellsten gewesen sein müssen, wenn sie sich nicht zu erkennen gaben.

  16. „Ex-Polizist: „Die Polizei wird sich uns nie anschließen“

    Ich glaube auch. Bis jetzt sind es nur vereinzelt Ex-Polizisten. Ein Paar werden noch dazukommen, weil sie diesen Wahnsinn mit ihrem Gewissen nicht mehr vereinbaren können, aber das war´s dann auch. Viel zu Wenige, denn immerhin bekommen Beamte noch pünktlich ihr gutes Gehalt. Erst wenn das mal nicht mehr ist, werden sie angekrochen kommen. Dann ist es aber spät!

  17. Kat 2. März 2021 at 15:58
    Meine Rede! In Frankreich, in UK, in Belgien, den Niederlanden, in fast jedem anderen westlichen Land der Welt: ja!

    Nur eben bei uns nicht… ?
    ——————————-

    Die Ausführung eines Jobs wird in DE eben immer hochbewertet, egal in welchen Bereichen. Das mag gute oder schlechte Folgen haben, ist aber so.

  18. Die Stromkosten für deutsche Haushalte waren 2020 so hoch wie noch nie. Wie eine Berechnung von Check24 ergab, beliefen sie sich auf 37,9 Milliarden Euro und waren damit rund 900 Millionen Euro höher als 2019. Besonders stark stiegen in den vergangenen Jahren die Steuern und Umlagen. Laut der Untersuchung war der private Stromverbrauch mit 127 Milliarden Kilowattstunden etwa so hoch wie 2016. Während damals im Durchschnitt 27 Cent pro Kilowattstunde bezahlt wurden, waren es 2020 rund 30 Cent.

    Ähnlich wie beim Kraftstoff machen Steuern und Abgaben mehr als drei Viertel der Rechnung aus. Strom ist im EU-Vergleich in der BRD am teuersten. „Bleibt der Stromverbrauch 2021 annähernd konstant, wird dieser Rekord in 2021 nochmals übertroffen werden. Zu Beginn des Jahres stiegen die Strompreise für Verbraucher bereits an“, kommentierte der Geschäftsführer Energie bei Check24, Lasse Schmid, die Ergebnisse.

  19. Es sind Beamte, Staatsdiener. Genau DAS ist das Problem. Sie werden vom Staat geschmiert, wenn man es genau nimmt.

    Die Möglichkeiten, dagegen was zu tun, sind begrenzt und man müsste dazu auch noch den Rasen betreten.

  20. Warum sollte die Polizei sich gegen den Staat auflehnen? Sie haben ihre Entscheidung getroffen, die fiel zugunsten des vermeintlich Stärkeren aus. Das war´s. Es mag in anderen Ländern Polizisten geben, die sich der sog. Obrigkeit nicht derart beugen bzw. sich nicht zu Jägern, zu Schlägern, zu Geldeintreibern oder gar zu Mördern machen lassen von einer selbst ernannten, aber nicht wirklichen, Möchtegernelite machen lässt, denn sie akzeptieren derartige Parasiten nicht bzw. haben eine Überzeugung. In Deutschland nicht. Ich habe in über 60 Lebensjahren nur eine Handvoll Deutscher kennengelernt, die so etwas wie eine Überzeugung, oder gar ein Rückgrat ihr eigen nannten. Der große Rest dient fremden Herren, ohne zu fragen, ohne zu prüfen, ohne zu denken. Die Amoral ist, neben der Feigheit, weit verbreitet.

  21. Ein Polizist wird sich genau überlegen, ob er in den Sack haut. Die meisten haben aus Bildungssicht nicht zufällig diesen Beruf gewählt.

  22. Fundsache:

    Polizisten sind Staatsdiener sie dienen immer dem Staat und der Regierung die gerade das Sagen hat denn von denen sind diese Staatsdiener abhängig denn ihr ganzens Leben haben sie danach ausgerichtet und erfreuen sich alle einer fetten Pension.

    Machen wir uns selber nichts vor.
    Polizei dein Freund und Helfer das war einmnal und ist Vergangenheit wie so Vieles in diesem Land das es nicht mehr gibt.

  23. Unzivilisierter Maskenverweigerer 🙁
    Seine Herkunft kann man sich denken…
    23.02.2021 – 15:54
    POL-GT: Unbekannter bespuckt Busfahrerin – Zeugen gesucht
    Weiterhin hatte der Mann dunkle Haare und war unrasiert.
    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/23127/4846386

    +++++++++++++++++++++++++

    24.02.2021 – 18:19
    Polizei Gütersloh
    POL-GT: Versammlung in Halle verläuft friedlich
    Halle (Westf.) (FK) – Am Mittwochnachmittag (24.02., ab 16.00 Uhr) fand in Halle eine Versammlung in Form eines Aufzugs statt. Diese Versammlung wurde polizeilich begleitet. Die ca. 70 Versammlungsteilnehmer fanden sich im Bereich Arrode/ Moltkestraße ein und liefen gemeinsam in Richtung Wasserwerkstraße. Nach einer Abschlusskundgebung war die friedliche Versammlung gegen 17.45 Uhr beendet.
    +https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/23127/4847526

    Was das Polizeipresseportal unterschlägt,
    daß z.B. DieLinke/SED u. Antifaähnlche mitliefen. Foto hier:
    Signal an Rat in Halle: Demo-Zug von Umweltaktivisten

    Etwa 60 Umweltschützer haben am Abend während einer Ratssitzung in Halle/Westf. gegen die geplanten Baumfällungen im Steinhauser Wald protestiert. Dort will der Süßwarenhesteller Storck seine Produktion erweitern.

    Die Proteste liefen friedlich ab. 150 Polizisten begleiteten den angekündigten Demonstrations-Zug vom Wald zur Gesamtschule in Halle im Kreis Gütersloh. Die Botschaft der Aktivisten ist eindeutig: Der Wald soll nicht für die Storck Erweiterung gerodet werden…

    Die Gemeinschaft für Natur- und Umweltschutz (GNU) startet eine Postkarten-Aktion zur „Unterstützung der mutigen Baumbesetzer, die für ihre/unsere Zukunft kämpfen“. Sie stellt Postkarten zur Verfügung, die man mit seiner Meinung versehen an die Geschäftsleitung des Süßwarenherstellers Storck schicken soll. Die Karten sollen ein Anstoß für Storck sein, die Fällung rund 100 zum Teil 200 Jahre alter Bäume für eine Betriebserweiterung noch einmal zu überdenken.

    FÜR VOGELSCHREDDER-Windräder darf man die Natur
    aber zubetonieren u. verspargeln, gell, ihr Heuchler!
    https://www1.wdr.de/nachrichten/westfalen-lippe/baumfaellungen-halle-proteste-bei-ratssitzung100.html
    Mehr Demo-Fotos im Netz.

  24. Fundsache:

    Die Polizei ist längst abgekocht, und das schön langsam, damit kaum einer aufmuckt.
    In jungen Jahren darf der Polizist die Wurst von weitem sehen, im Gegenzug wenn er sie will, muss er halt herhalten und kriegt eben auch mal was ab.
    Mit der Zeit kommt die Wurst näher, es gibt mehr Einkommen, man wird abhängig vom Nanny-Staat und das geht dann mehr und mehr in Sucht über. Denn man sieht dann wie manche Kollegen sogar mal in die Wurst rein beißen dürfen.

    Wenn einer Mitte 20 im Staatsdienst als Beamter anfängt, dann ist er spätestens bis 40 völlig vereinnahmt und wird nichts mehr riskieren, außer man hat noch einen Plan B um für Einkommen in der Privatwirtschaft.

    Das Brodeln zeigt sich eher an den Krankheitszahlen und Wünschen zur Frühpensionierung.

    Der Fisch stinkt vom Kopf her und die Polizei hat genauso eine Mischung mit fragwürdigen Gestalten wie der Rest der Gesellschaft. Er sagt doch oben, wir sollen aufhören zu glauben, die Polizei würde sich den Protesten anschließen. Das werden die nicht tun, es sei denn, die bekommen den Befehl dafür.
    Selbst wenn einzelne das wollten, da spielen auch Hauskredite keine Rolle, sondern wohl eher der Gruppendruck. Da hat das Regime sicherlich vorgebaut und in jeder Gruppe gibt es einen Spitzel.
    Und gerade bei den jüngeren Polizisten muss man mit Fehlverhalten rechnen. Ich wette, im Park, das waren junge Polizisten, die mal Rambo spielen wollten.
    Ich selber sah mal einen Streifenwagen unsere Shopping Mall durchfahren und das waren auch junge Polizisten und die blonde Zopfträgerin turnte beim Fahrer auf dem Schoß herum. So bespaßen die sich da, wenn keiner kuckt!

  25. 😐 Ich bin verwirrt:
    Ein unsittlich berührtes Opfer ist Zeugin des Übergriffs auf sich?

    TÄTER „SÜDLÄNDISCHES AUSSEHEN“
    Gütersloh (MK) – Am frühen Dienstagabend (23.02., 18.50 Uhr) kam es in der Buslinie 95, im Bereich Isselhorst, zu einer sexuellen Belästigung durch einen unbekannten jungen Mann. Derzeitigen Ermittlungen zufolge befand sich eine jugendliche Zeugin in dem Bus. Ein bislang unbekannter Mann belästigte die Zeugin, indem er sie gegen ihren Willen anfasste…
    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/23127/4846918

    Gut aufpassen, um richtig zu verstehen:
    Versuchte schwere Körperverletzung,
    aber Opfer zufällig nur leicht verletzt…

    POL-GT: Andauernde Ermittlungen nach
    versuchter schwerer Körperverletzung – Polizei sucht Zeugen

    Der 28-Jährige hielt sich mit einem Zeugen in einer Wetterschutzhütte am Tecklenburger Weg auf. Die Hütte befindet sich gegenüber eines Sägewerks. Zwischen 22.50 – 23.00 Uhr vernahmen beide Personen einen Knall. Kurz darauf bemerkte der Rheda-Wiedenbrücker, dass er verletzt wurde. Nachdem niemand Verdächtiges festgestellt werden konnte, erstatte der 28-Jährige eine Strafanzeige und begab sich anschließend in ärztliche Behandlung.

    Im Rahmen umgehend eingeleiteter Ermittlungsmaßnahmen wurde zunächst eine Bestimmung der Verletzung vorgenommen. Hierbei handelte es sich mutmaßlich um eine durch ein Kleinprojektil verursachte, oberflächliche Verletzung. Durch weitere Erkenntnisse konnten die Ermittlungen konkretisiert werden, so dass am heutigen Dienstag (02.03.) die Vollstreckung eines Durchsuchungsbeschlusses umgesetzt wurde. Ein Tatverdacht ließ sich hierdurch allerdings nicht erhärten. Die Ermittlungen dauern weiterhin an…
    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/23127/4852785

  26. PI-Redaktion
    Könnten Sie sich bitte mal endlich um die Beseitigung der technischen Empfangsstörungen (aktuelle Artikel in der Website lassen sich nicht öffnen bzw. erscheinen häufig verzerrt) Ihrer Website kümmern, siehe auch Beschwerden/Anmerkungen anderer Kommentatoren. Es nervt langsam!!!

  27. Das türkische Modell macht Schule. Die diplomatische Verstimmung wird wohl letztlich mit Genscherscher Scheckbuchdiplomatie beigelegt werden müssen. Das geht so lange, bis es keine deutschen Schecks mehr gibt.

    „Plötzlich verbietet das Außenministerium Kontakt mit deutschen Diplomaten. Mögliche Gründe reichen vom Streit um die Westsahara bis zu einem gesuchten Islamisten. Klar ist nur: Das Königreich leistet sich neue Ansprüche. Wohl auch, weil es Migration nach Europa kontrolliert. …“

    https://www.welt.de/politik/ausland/article227462183/Diplomatischer-Eklat-Dieser-Affront-gegen-Deutschland-zeigt-Marokkos-neuen-Fuehrungsanspruch.html

  28. Die meisten halten lieber die Schnauze, weil sie nicht den Arbeitsplatz verlieren wollen. Wenn sie den verloren haben, gibt die Stimmung auch verbal.

  29. Die Polizei steht immer und überall auf der Seite der Junta.
    Da wäre ja noch eher von der Bundeswehr Hilfe zu erwarten (wenn sie nicht absichtlich unterwandert und verschwult worden wäre).

    Und um so etwas wie eine Rest-Ladehemmung gegenüber den eigenen Landsleuten zu verhindern, wird vermehrt die Eurogendfor eingesetzt werden.
    Wir erleben doch sogar im Kleinen immer häufiger, dass Demos von Polizeieinheiten aus anderen Bundesländern aufgelöst werden.
    Am 20.2.21 wurde in Innsbruck der Andreas-Hofer-Tag begangen. Es kam eine Polizeieinheit aus Kärnten zum Einsatz, die z.T. mit brachialer Gewalt gegen die Demonstranten vorgegangen ist.
    Der Andreas-Hofer-Tag ist für die Tiroler fast ein heiliger Tag – da ist es besonders respektlos und demütigend, Polizeieinheiten aus Kärnten einzusetzen.

  30. ➡ AN DIESER STIMMUNG/Atmosphäre ist die Merkel-Junta schuld:

    Übergriffiger Maskenverweigerer im selben Ellimarkt GT, wo man
    mich einen Tag später zur Schnecke machte, weil ich ich mich
    weigerte meine Maske auch noch über die Nase zu ziehen. Genau
    nachfolgenden Fall, siehe Polizeibericht, nahm man als Begründung,

    mir ebenfalls Hausverbot zu erteilen, indem man mir sensationsheischend
    diesen Fall vom Vortag unter die Nase rieb. Wozu ich gesagt hatte: „Was hat
    das mit mir zu tun? Ich habe niemanden angegriffen u. es auch nicht
    angedroht.“

    Was für hysterische junge Gackerhühner! Wenn ich nur daran denke,
    wie das Frl. Kassiererin hinter seiner Maske u. Plexiglaskabine,
    herumjammerte, ich würde es anstecken, es wolle wegen mir nicht
    krank werden. Es liegt daran, daß man als Kunde angepfiffen wird.
    Ich habe erst mit mit Labern, dann mit Giften reagiert…

    Es ist nicht richtig jmd., der einem zum Maskentragen auffordert,
    zu schlagen. Aber diese dummen Gänschen im Ellimarkt brauchen
    sich auch nicht gleich so aufzuplustern, als seien sie jetzt Adelige
    u. der Kunde niederer Pöbel, der gnädigst seine Ware gegen sein
    Geld erhalten dürfe.

    23.02.2021 – 11:29, (Anm.: Vorfall vom 22.03.2021)
    Polizei Gütersloh
    POL-GT: Auseinandersetzung nach Maskenverstoß – 45-Jähriger angezeigt
    Gütersloh (MK) – Am frühen Montagabend (22.02., 17.50 Uhr) kam es in einem Lebensmittelgeschäft an der Blessenstätte zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen einem 45-jährigen Gütersloher und einer Mitarbeiterin des Geschäftes.

    Den Erkenntnissen nach sprach die Mitarbeiterin den 45-jährigen Kunden mehrfach auf das korrekte Tragen der Mund-Nase-Maske an. Nach einem kurzen Disput ohrfeigte der Mann die Mitarbeiterin und verließ anschließend das Geschäft. Eine verständigte Streifenwagenbesatzung konnte den 45-Jährigen noch im Nahbereich antreffen und kontrollieren. Gegen den Mann wurde ein Strafverfahren wegen Körperverletzung eingeleitet sowie ein Platzverweis für das Lebensmittelgeschäft ausgesprochen.
    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/23127/4845926

  31. kritischer Leser 2. März 2021 at 17:29
    PI-Redaktion
    Könnten Sie sich bitte mal endlich um die Beseitigung der technischen Empfangsstörungen (aktuelle Artikel in der Website lassen sich nicht öffnen bzw. erscheinen häufig verzerrt) Ihrer Website kümmern, siehe auch Beschwerden/Anmerkungen anderer Kommentatoren. Es nervt langsam!!!

    Ich glaube die sind da selber machtlos.
    Manchmal glaube ich auch, mein Internetdienstanbieter ist Schuld daran und will mich ärgern. Wenn ich rausfinde es stimmt, werde ich sofort wechseln.

  32. Leserbrief :

    Es gibt in Deutschland seit 45 keine Beamte mehr, da Deutschland nach wie vor besetztes Land ist! Nur Beamte aber haben staatshoheitliche Rechte. Das kann man auch daran erkennen, dass viele von denen gar keine Kopfbedeckung mehr tragen. Zu einer uniform gehört aber auch eine Kopfbedeckung! Das was die tragen, ist daher auch keine Uniform mehr, sondern lediglich nur noch eine Dienstkleidung! Wenn ihr ein Zusammentreffen mit solchen Prügellakeien habt, fordert sie auf sich zu legitimieren. Wenn sie dies nicht tun, fragt sie immer schön laut ob sie Beamte sind! Die laufen alle nur mit einem Dienstausweis herum. Beamten legitimieren sich mit Beamtenausweise! Ein Dienstausweis begründet lediglich ein Dienstverhältnis zwischen einer Person und einer Firma! Die dürfen nicht einmal euere Papiere kontrollieren. Und noch etwas, es gibt in der BRD keine Staatshaftung. Die haften für ihr Tun alle höchst persönlich. Zieht sie in die private Haftung und schreibt denen ein paar ordentliche Rechnungen, dann sind die ganz schnell geheilt!

  33. # Kat 2. März 2021 at 15:58
    Meine Rede! In Frankreich, in UK, in Belgien, den Niederlanden, in fast jedem anderen westlichen Land der Welt: ja!
    ——————————————-
    Da muß ich Ihnen, zumindest was Frankreich betrifft, aber entschieden widersprechen. Fragen Sie doch mal bei den Gelbwesten nach dem Auftreten der Polizei! Die werden Ihnen von äußerst brutalem Vorgehen der „forces de l’ordre“ berichten, bei denen es mehrfach zu schwersten Verletzungen seitens der Demonstranten (und, ja, gelegentlich auch der Polizisten) gekommen ist. Da hat so mancher ein Auge oder eine Hand eingebüßt. Die Polizei wird immer auf der Seite des Regimes stehen, das sie ja schließlich ernährt. Das ist bei Macron nicht anders als bei Merkel.

  34. DANK MERKEL, DEUTSCHLAND EIN SCHWEINESTALL!

    23.02.2021 – 10:19
    Polizei Gütersloh
    POL-GT: Nach Verfolgungsfahrt –
    Zeugen für verdächtiges Ansprechen von Kindern gesucht

    Rietberg (FK) – Wie bereits veröffentlicht, ist es am Sonntagnachmittag (21.02.) zu einer Verfolgungsfahrt im Bereich Gütersloh/ Bielefeld/ Rheda-Wiedenbrück gekommen. +https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/23127/4844730 Der Fahrer eines Mercedes missachtete zunächst die Anhaltezeichen der Polizei. Anschließend fuhr er rücksichtslos, mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit und unter Missachtung sämtlicher Verkehrsregeln davon. Erst als ihm der Weg durch eine Streifenwagenbesetzung abgeschnitten worden ist, kam sein Auto zum Stillstand. Der 19-jährige Fahrer hat keine Fahrerlaubnis und fuhr eigenen Angaben nach unter Drogeneinfluss.

    Mit ihm im Auto saßen zwei 18- und 19-jährige Mitfahrer. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet. Aufmerksam geworden sind die Beamten auf den Mercedes, da sich wenige Stunden zuvor ein Zeuge bei der Polizei gemeldet hat und Hinweise zu dem Pkw gegeben hat. Aus dem Wagen heraus sollen 10- bis 14-jährige Mädchen angesprochen worden sein. Zunächst konnte der Pkw in der Umgebung nicht mehr angetroffen werden.

    Die Polizei sucht Zeugen. Wer kann Angaben zu dem Vorfall am Spexarder Weg machen? Die ca. 10 bis 14 Jahre alten Mädchen gaben dem Zeugen gegenüber an, dass sie geraume Zeit durch den Mercedes verfolgt und angesprochen worden sind…
    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/23127/4845744

    INFLUENZA-ZIRKUS

    Corona-Ausbruch im Euskirchener Werk:
    4.000 Miele-Mitarbeiter von Produktionsausfällen betroffen
    am Dienstag, 02.03.2021
    https://www.radioguetersloh.de/nachrichten/kreis-guetersloh/detailansicht/corona-ausbruch-im-euskirchener-werk-4000-miele-mitarbeiter-von-produktionsausfaellen-betroffen.html

  35. Maria-Bernhardine
    2. März 2021 at 16:20
    @ Kat 2. März 2021 at 15:59

    Seit paar Tagen lahmt PI…
    Man braucht eine Eselsgeduld…
    „Der Server ist nicht erreichbar,
    versuchen Sie es später nocheinmal“ u.ä.
    ——

    Der PI Server macht ganz gern mal Urlaub in Bad Gateway

  36. Oje, das hört sich nach Bürgerkrieg an … müssen die Verschwörer eigentlich immer Recht haben ????

  37. Marc 2. März 2021 at 18:20
    Oje, das hört sich nach Bürgerkrieg an … müssen die Verschwörer eigentlich immer Recht haben ????

    Es wird keine „Bürgerkriege“ geben. In ganz Westeuropa nicht.

  38. @ Kat 2. März 2021 at 15:59

    PS: Lädt bei Euch PI auch so langsam und teilweise unvollständig?

    ………………. JA …………………….

  39. ACH WIE GUT, daß niemand weiß,
    daß ich Angela Nero heiß!
    Heute erlaub‘ ich, morgen versau‘ ich
    Konsum und kapitalistischen Einzelhandel,
    denn ich will einen sozialistischen Wandel
    hin zur Öko-Weltregierung NWO,
    dafür kämpfe ich und bin so froh!

    Noch ein neues inkorrektes Unwort,

    MERKEL. RÜCKFALL-MECHANISMUS

    Vor Bund-Länder-Beratungen
    Merkel beharrt auf Notbremse auch bei Lockerungen
    Vor dem Corona-Gipfel mit den Bundesländern zeigt
    Kanzlerin Angela Merkel Bereitschaft zu vorsichtigen Lockerungen.
    Gleichzeitig spricht sie sich für einen ➡ Rückfallmechanismus aus,
    sollten die Fallzahlen wieder steigen.
    02.03.2021, 17.45 Uhr

    Der Begriff »Notbremse« kommt auch in einem Entwurf für die Gipfel-Beschlussvorlage vor, die dem SPIEGEL vorliegt. Ab dem zweiten Werktag nach Überschreiten einer bestimmten Sieben-Tage-Inzidenz sollen demnach die Regeln, die bis zum 7. März gegolten haben, wieder in Kraft treten…
    https://www.spiegel.de/politik/deutschland/corona-regeln-angela-merkel-beharrt-offenbar-auf-notbremse-bei-lockerungsstrategie-a-efd24a6c-33f3-4f0e-bdbf-b57d400040ba

  40. ridgleylisp 2. März 2021 at 16:46
    Kat 2. März 2021 at 15:58
    Meine Rede! In Frankreich, in UK, in Belgien, den Niederlanden, in fast jedem anderen westlichen Land der Welt: ja!

    Nur eben bei uns nicht… ?
    ——————————-

    Die Ausführung eines Jobs wird in DE eben immer hochbewertet, egal in welchen Bereichen. Das mag gute oder schlechte Folgen haben, ist aber so.

    Es gilt in diesem Land als „ehrenhaft“ für wenig Geld den Arbeitsblödel zu machen und sich mit einer Betrugsrente abspeisen zu lassen, nur damit andere gut und gerne und ohne Anstrengung und die Zumutung unwürdiger „Schmutzarbeit“ leben können.

    Alle die von so viel Dummheit profitieren lachen sich krumm, aber der deutze Arbeitsdepp taumelt unverdrossen weiter an die Arbeitsfront und ist mordsstolz auf seine Blödheit.

  41. Maria-Bernhardine 2. März 2021 at 18:06

    Die Polizei sucht Zeugen. Wer kann Angaben zu dem Vorfall am Spexarder Weg machen? Die ca. 10 bis 14 Jahre alten Mädchen gaben dem Zeugen gegenüber an, dass sie geraume Zeit durch den Mercedes verfolgt und angesprochen worden sind…

    Mann, Mann – was sind das für Pozilisten. Glauben ernsthaft, daß ein Mercedes Mädchen verfolgt und anspricht. Wohl zu viel Knight Rider geguckt. Dabei ist K.I.T.T. gar kein Mercedes sondern ein Pontiac Firebird Trans Am.

  42. pro afd fan 2. März 2021 at 15:26
    Ich finde auch, dass es immer mehr brodelt bei den Bürgern. Die meisten von ihnen haben die Schnauze voll von diesen Corona-Schikanen. Gegen die Masse haben die Politiker keine Chance.

    —————————————————–

    Richtig! Dazu müssen aber erst Millionen auf den Strassen sein … nur ein paar tausend Aufgewachte werden von der Büttelpolizei abgeführt …

  43. Herrmann der Cherusker 2. März 2021 at 17:43
    Die Polizei steht immer und überall auf der Seite der Junta.
    Da wäre ja noch eher von der Bundeswehr Hilfe zu erwarten (wenn sie nicht absichtlich unterwandert und verschwult worden wäre).

    Und um so etwas wie eine Rest-Ladehemmung gegenüber den eigenen Landsleuten zu verhindern, wird vermehrt die Eurogendfor eingesetzt werden.
    Wir erleben doch sogar im Kleinen immer häufiger, dass Demos von Polizeieinheiten aus anderen Bundesländern aufgelöst werden.
    Am 20.2.21 wurde in Innsbruck der Andreas-Hofer-Tag begangen. Es kam eine Polizeieinheit aus Kärnten zum Einsatz, die z.T. mit brachialer Gewalt gegen die Demonstranten vorgegangen ist.
    Der Andreas-Hofer-Tag ist für die Tiroler fast ein heiliger Tag – b>da ist es besonders respektlos und demütigend, Polizeieinheiten aus Kärnten einzusetzen.

    In ein paar Jahren machen die Deliler und die Akinci den Job.

  44. Maria-Bernhardine 2. März 2021 at 18:51
    @ Johannisbeersorbet 2. März 2021 at 18:42

    Sittenstrolch Mercedeswagen

    War sicher ein Einspritzer.

  45. Betr. Maria-Bernhardine 2. März 2021 at 18:35

    Merkel will nach Gusto Lieferketten unterbrechen,
    Produktion abschalten, Handel u. Einzelhandel
    ´rauf- und ´runterfahren. Wenn ich nicht wüßte,
    daß sie den „Great Reset“ durchsetzen möchte,
    würde ich sagen, Merkel sei einfach nur dumm.
    Aber sie macht alles mit voller Absicht.

  46. Nur Gott weiß, was ich dieser Soziopathin (Merkel)
    alles an den Hals wünsche. 😐

  47. In der Polizei sind mittlerweile schon viel zu viele Sharia-Sherrifs, die uns eher töten würden, als sich zu Deutschland zu bekennen und sich uns anzuschließen.

  48. Was “ Dortmunder Buerger 2. März 2021 at 15:27″ auf einen Nenner gebracht hat, prägnant und nachvollziehbar, ist kaum zu toppen!

  49. Liebe „Maria-Bernhardine 2. März 2021 at 19:06“, da es keinen Gott o. Ä. gibt, weiß ich ganz genau, was du dieser Schranze an den Hals wünscht. Deine Wünsche untrerscheiden sich wahrschinlich nur in Nuancen voneinander. Da esm aber weder einen Gott noch irgendein anderes „strafendes“ Wesen in einer Zwidchenwelt – oder so – gibt bleibt die Gewissheit, dass diese Dame genauso veerwest, wie jedes Lebewesen auf diesem Planeten – und das hat auch was!

  50. Keine Ahnung, ob das hier schon bei PI eingestellt wurde:
    .
    SAMSTAG, 27. FEBRUAR 2021
    Sachsen-Anhalt
    Innenminister: Nach Löschpanne schnelle Aufklärung
    .
    Magdeburg (dpa/sa) – In der Affäre um Tausende gelöschte Daten zu Ermittlungen beim Landeskriminalamt (LKA) hat Innenminister Michael Richter eine umfassende Aufklärung zugesagt. „Da sind Abläufe mangelhaft, und das werden wir aufklären“, sagte der CDU-Politiker am Montag in Magdeburg. So solle auch verhindert werden, dass sich etwas Ähnliches wiederholen könne……
    .
    Am Wochenende war bekannt geworden, dass im LKA rund 42 000 Datensätze gelöscht wurden, unter anderem Fingerabdrücke und Fotos von Verdächtigen und Straftätern. Nach Angaben von Innenminister Richter können die Daten knapp 16 500 Menschen zugeordnet werden. Die Innenexperten des Landtags kritisierten, dass sie über die Panne nicht informiert wurden und forderten schnelle Aufklärung.

    https://www.n-tv.de/regionales/sachsen-anhalt/Innenminister-Nach-Loeschpanne-schnelle-Aufklaerung-article22390505.html

  51. .

    Polizisten wollen vor allem eines:

    .

    ’ne ruhige (Beamten-) Kugel schieben.

    __________€____________€____________€______________€_______________€______________€_

    .

  52. Es gibt Polizei und Polizei.
    Ich denke die Kriminalpolizei macht an sich eine gute Arbeit, läuft jedoch besonders bei der links-grün-versifften Justiz gegen den Hammer wenn es der „falsche“ Täter ist.
    Anders ist es bei der „Schutz-„polizei, also der Polizei, welche man als Normalbürger auf der Straße wahrnimmt. Hier fällt besonders in Corona-Zeiten auf daß die Männer und Pferdeschwanz-Frauen sich in ihrem Gehabe zunehmend gegen die normale Bevölkerung ausrichten.
    Beispiele:
    Jugendliche jagen im Hamburger Jenischpark mit dem Auto weil die Polizei zu faul oder zu unsportlich zum Laufen ist. Pi berichtete
    Hubschrauber-Einschüchterungsversuche bei harmlosen Spaziergängern am Elbufer. Am Wochenende selber erlebt.
    Überwachen der „Verweildauer“ am Düsseldorfer Rheinufer. Was machen eigentlich Menschen mit der sog. „Schaufensterkrankheit“?
    Und der Klassiker, nämlich das Verhalten gegenüber Kindern am Rodelberg. Alles das gibt ein verheerendes Bild in der Öffentlichkeit ab während man vor Clanfamilien kuscht. Das begreift inzwischen auch zunehmen die „Großstadtrevier“ schauende Oma.

  53. Ex-Polizist: „Die Polizei wird sich uns nie anschließen“

    ——————————————————–

    Eher wird sie auf uns schießen!

  54. OT
    Aber das regt mich auf ohne Ende!
    In Berlin soll ein Radfahrer einen Rettungswagen blockiert haben. Der Mann bedrohte dabei einen Rettungssanitäter und versuchte in das Innere des Wagens einzudringen. Die 92-jährige Patientin im Innenraum verstarb wenig später.
    https://www.focus.de/panorama/welt/patientin-verstarb-spaeter-berlin-radfahrer-behindert-rettungseinsatz-und-attackiert-sanitaeter_id_13038494.html

    Ganz ehrlich! Ich hätte als Rettungssanitäter dieses Ar..loch grün und blau geschlagen. Wegen diesem Vollidioten musste eine Frau sterben.

  55. # Ohnesorgtheater 2. März 2021 at 17:57

    Jaja, die deutsche Polizei hat eine der SS ähnliche schwarze Dienstkleidung. Das kann jetzt Zufall sein oder auch nicht.

  56. Eine Revolte der Bevölkerung mit dem Sturz der Regierung wie es in Rumänien erfolgte, wird es in Deutschland nicht geben.
    Da muss erst das Militär und Polizei die Seiten wechseln was nicht passieren wird.
    Die Herrschenden Mächte haben Vorbereitungen getroffen so etwas schon im Keim zu ersticken.
    Die Aufrüstung gegen die Bevölkerung ist beinahe abgeschlossen, finanziert durch die Finanz-Elite.

  57. @Felix Austria 2. März 2021 at 15:54

    Wieso Gnade Ihnen Gott? Mindestens 50% der Deutschen Bevölkerung würden doch sagen, dass es seine Richtigkeit hat, wenn Massenkastrationen, z.B. für den Klimaschutz, eingeführt würden. Auch wenn sie selbst betroffen wären, würden sie mit Stolz folgen. So ist mein Eindruck der letzten 6 Jahre.

  58. Schubert: „Schalten ab, sonst wird man sein Leben nicht mehr froh“
    Gut getroffen

  59. @ Maria-Bernhardine 2. März 2021 at 19:06

    Nur Gott weiß, was ich dieser Soziopathin (Merkel)
    alles an den Hals wünsche. 🙂

    —————-

    Nein, ich bin nicht Gott und kann es daher nicht wissen. Doch ich versichere Ihnen, dass das, was ich ihr wünsche, Ihre Wünsche noch übertrifft.

  60. @ gonger 2. März 2021 at 19:45

    Es gibt Polizei und Polizei.
    Ich denke die Kriminalpolizei macht an sich eine gute Arbeit, läuft jedoch besonders bei der links-grün-versifften Justiz gegen den Hammer wenn es der „falsche“ Täter ist.
    Anders ist es bei der „Schutz-„polizei, also der Polizei, welche man als Normalbürger auf der Straße wahrnimmt. Hier fällt besonders in Corona-Zeiten auf daß die Männer und Pferdeschwanz-Frauen sich in ihrem Gehabe zunehmend gegen die normale Bevölkerung ausrichten.
    Beispiele:
    Jugendliche jagen im Hamburger Jenischpark mit dem Auto weil die Polizei zu faul oder zu unsportlich zum Laufen ist. Pi berichtete
    Hubschrauber-Einschüchterungsversuche bei harmlosen Spaziergängern am Elbufer. Am Wochenende selber erlebt.
    Überwachen der „Verweildauer“ am Düsseldorfer Rheinufer. Was machen eigentlich Menschen mit der sog. „Schaufensterkrankheit“?
    Und der Klassiker, nämlich das Verhalten gegenüber Kindern am Rodelberg. Alles das gibt ein verheerendes Bild in der Öffentlichkeit ab während man vor Clanfamilien kuscht. Das begreift inzwischen auch zunehmen die „Großstadtrevier“ schauende Oma.

    ———————

    Jetzt machen Sie mich aber fassungslos, Sie können ja sogar vernünftige Beiträge schreiben.

  61. Sein Telegramkanal gleich hier unter dem Tube „Schuberts Morgenlage“, nee „Schuberts …“. Wie heißt das noch?
    ——————————
    Schuberts Morgenla***. Klarer Fall.
    Ha ha, ich kann nicht mehr. 🙂

  62. Dann bekommt sie eine aufs Maul, nach dem Motto:
    „Ich weiß wo dein Haus wohnt“!!
    Wär hier nicht das erste Mal gewesen…

  63. „Hans R. Brecher
    2. März 2021 at 20:09

    Ex-Polizist: „Die Polizei wird sich uns nie anschließen“

    ——————————————————–

    Eher wird sie auf uns schießen!“

    Wenn sowas kommt, dann wird der Waffen Kauf noch schneller real, als geplant!
    Ich war einer der besten Nacht Schützen beim Bund und hab noch richtig gedient, im Gegensatz zu den jungen dürren Blödweibern bei der Polizei, die mich nur an Parkzettel Politessen erinnern und den Berlin Ali Türkei Polizisten!

  64. Auf Arte läuft jetzt ein Beitrag zu Corona. Ich dachte, ich seh mal rein. Natürlich habe ich Ideologie erwartet, aber es ist bisher eine solche ideologische Scheiße, dass ich wahrscheinlich abschalte. Ja mach ich jetzt, es kommt eine Scheiße nach der anderen.

  65. Polizeibeamte sollen immer daran denken, das sie für ihre Dienstherrn die Drecksarbeit erledigen müssen, damit die „Elite“ moralisch sauber bleibt.

    Wenn es für das Establishment eng wird, sich der Wind dreht und ideologische Vorgaben über Bord geworfen werden, werden die Befehlsempfänger aus dem Staatsdienst entlassen und landen plötzlich beim Volk, aus dem sie kamen und auf das sie zuvor noch eingeprügelt haben.

    Ich erinnere mich noch an die vielen VoPo’s und Stasileute, die dann versuchten in den Betrieben oder Firmen Arbeit zu finden. Die Meisten liefen Spießruten bei den Kollegen, es entludt sich oft der angestaute Hass, niemand wollte die Schergen und Spitzel beschäftigen.

    Mal gucken, wie es dieses mal läuft, wenn das System zusamnenklappt. Zudem…das Internet nichts vergisst…

  66. PAUL der POLIZIST

    Ein Polizist läuft durch die Nacht
    hält am Skilift seine Wacht.
    Sein Kollege auch nicht faul,
    haut dem Mohamed aufs Maul.
    Das darf er nicht, das weiß er schon,
    und springt dann schnell von dem Balkon.

    Die Nacht ist ja noch jung,
    Paul hat noch reichlich Schwung.
    Später müssen sie noch ran
    Dienst machen nach Stundenplan.
    Paul hat jetzt noch etwas Zeit,
    und Mc Donald ist nicht weit.

    Kurzentschlossen düst er los,
    aber es ist hoffnungslos,
    kaum kommt er da so angerannt
    hat er auch schon erkannt,
    er wird dauernd eingespannt,
    und trotzdem ist er abgebrannt.
    Kein Heller in der Tasche, reicht
    Nicht mal für ‘ne Colaflasche.

    Da wird die Laune auch nicht besser
    Und Ali zieht auch schon ein Messer,
    dem kommt es richtig komisch vor,
    ein Cop, der kehrt macht, kurz vorm Tor.
    Und Paul vergeht der Rest Humor.
    Der Appetit ist auch schon weg,
    sein Handy klingelt, ach du Schreck.

    Jetzt kommt auch noch ein Maskenrüpel.
    Alles ungelegen zur schlechten Zeit,
    denn Paul ist noch lange nicht so weit.
    Sein Magen knurrt und er hat Durst.
    Er braucht zuerst jetzt erst mal ‘ne Wurst.

    Nervös läuft er nun hin und her,
    wo kriegt er jetzt 5 EUR her?
    Da kommt ein Opa angerannt,
    mit der Taschenlampe in der Hand,
    die Maske verrutscht auf dem Gesicht.

    „Hallo Opa, so geht das aber nicht!
    Willst du hier die Leut‘ anstecken,
    ich muss dich jetzt erst einmal checken!
    Corona Sünden die gehen nicht,
    du bist ein richt‘ger Bösewicht.“

    Der Opa hat sich schwer erschreckt,
    hat sein Geld auch nicht versteckt.
    Bevor es noch gibt lang Gebettel
    um den dummen Strafen-Zettel,
    holt er schon raus den größten Schein,
    er will kein Corona-Sünder sein,
    und steckt ihm Paul heimlich ins Hosenbein.

    Paul nichts gehört und nichts gesehen,
    lässt den Alten einfach gehen.
    Jetzt hat er was er wollte.
    50 EURO wunderbar,
    Und der Hamburger ist auch schon da.

    Und plötzlich ist es Mitternacht,
    und Paul hat wieder nichts vollbracht.
    Eigentlich so wie jede Nacht.

    The real Jeanette

  67. Ich bin weiß Gott kein Antifant und ich war immer erzürnt, wenn dieses linke Gesindel auf die Polizisten losging. Seit jedoch diese Damen und Herren zunehmend maßloser, arroganter, brutaler und übergriffiger werden, kann ich dem Antifa Spruch “ Bullen aufs Maul“ durchaus was abgewinnen. Die haben bei mir und vielen anderen mittlerweile jedwede Achtung und Sympathien verspielt.

  68. Zitat:
    DonCativo 2. März 2021 at 22:21
    Ich bin weiß Gott kein Antifant und ich war immer erzürnt, wenn dieses linke Gesindel auf die Polizisten losging.
    ……………………………..
    Mir geht es auch so.
    Die Polizei wurde damals durch die Medien noch niedergemacht.
    Die Gerichte hielten die Mordaufrufe gegen Bullezisten für Kunst.

    Heute muß sich kein Bullezist mehr wundern, wenn das Volk ihn teilweise verabscheut.

  69. +++Entwurf+++ der 4er-Bande für morgen Mittwoch
    (Merkel, Dr. med. Helge Braun, OB Bln. Michael Müller u. Söder)

    Merkel hat bekanntlich Spahn den massiven Testbeginn
    zum 1. März verboten, denn sie will die Tests an eine
    stufenweise Öffnungserlaubnis binden. Die Testwelle
    soll angebl. am 1. April beginnen. Aprilscherz nenne ich
    das, denn daraus wird nichts. Die Kommunen sind gar nicht gerüstet.
    Weil Trotzkistin Merkel eigentl. gar keinen Konsum dem Volk gönnen
    u. den Handel kaputtmachen will.

    Mal abgesehen davon, daß ich mich nicht zweimal die Woche testen lassen
    will für einen Klamottenkauf, Frisör-, Zoo-, Eisdielen- oder Museumsbesuch.

    Ich kenne eine Frau, sie arbeitet in einem Hähnchenschlachtgroßbetrieb.
    Sie wird jede Woche einmal auf Corona getestet. Sie ist jetzt schon 50mal
    getestet worden, obwohl sie dort nur auf dem Büro sitzt u. gar nichts mit
    Schlachten u. Schlachtern zu tun hat.
    https://clubderklarenworte.de/wp-content/uploads/2021/03/BKMPK030321_v41910.pdf

  70. Shoppen mit Termin: Wie lange kann ich einkaufen?

    In Rheinland-Pfalz
    dürfen Kunden ab Montag per Termin in den Geschäften des Einzelhandels shoppen.
    Ministerpräsidentin Malu Dreyer bestätigte das „Termin-Shopping“ ab 1. März in einer Pressekonferenz.
    Wir sagen Ihnen, wie das genau abläuft.

    Details wollte die Landesregierung in Rheinland-Pfalz
    auf Anfrage erst ab Donnerstag bekanntgeben. Nach vorheriger Vereinbarung sollen allerdings nur Einzeltermine vergeben werden und immer nur ein Hausstand das Geschäft betreten dürfen.

    Ob sich das für H&M, Zara, Deichmann und Co. rentiert, muss sich noch zeigen. Hilfreich könnte das sogenannte „Click & Meet“ für Optiker, Boutiquen, kleine Schuhgeschäfte oder Juweliere sein.

    In anderen europäischen Ländern hat sich das „Shopping per Termin“ besonders in den Großstädten durchgesetzt.

    Buchläden konnten besonders vor der Weihnachtszeit profitieren, kritisierten allerdings, dass sich Eltern oft nicht ausführlich über neue Bücher beraten lassen konnten.

    Einen Shopping-Termin gibt es über die Online-Seiten, per E-Mail oder telefonisch in der Filiale.
    Neben dem Namen müssen die Händler auch die Kontaktdaten erfassen – ähnlich wie in der Gastronomie
    nach dem ersten Lockdown im vergangenen Sommer.

    Am Eingang müssen Verbraucher mit Termin zunächst die Buchungsnummer oder ihren Namen nennen.
    +++Sie können dann zwischen 30 und 45 Minuten lang im Laden einkaufen oder sich beraten lassen.
    Innerhalb dieser Zeit muss die Ware auch bezahlt worden sein.

    Kleine Filialflächen müssen in dieser Zeit gut durchgelüftet und desinfiziert werden.
    Das Tragen einer Atemschutzmaske (FFP2, OP oder vergleichbar) ist Pflicht.
    ➡ Umkleidekabinen bleiben auch in Rheinland-Pfalz geschlossen.
    https://www.chip.de/news/Einkaufen-mit-Termin-startet-Das-aendert-sich-jetzt-fuer-Kunden_183310939.html

  71. Watschel 2. März 2021 at 20:21
    OT
    Aber das regt mich auf ohne Ende!
    In Berlin soll ein Radfahrer einen Rettungswagen blockiert haben. Der Mann bedrohte dabei einen Rettungssanitäter und versuchte in das Innere des Wagens einzudringen. Die 92-jährige Patientin im Innenraum verstarb wenig später.
    https://www.focus.de/panorama/welt/patientin-verstarb-spaeter-berlin-radfahrer-behindert-rettungseinsatz-und-attackiert-sanitaeter_id_13038494.html

    Ganz ehrlich! Ich hätte als Rettungssanitäter dieses Ar..loch grün und blau geschlagen. Wegen diesem Vollidioten musste eine Frau sterben.

    Ich hätte auch eine Vorstellung, was ich mit dem gemacht hätte. Aber im linksgrünen Berlin wird dieser co2-neutrale Umweltheld wahrscheinlich für seine Zivilcourage und für sein Eintreten für eine bessere Umwelt noch gefeiert.

    Nach den Erfahrungen, die ich als Autofahrer mit aggressiven, rechthaberischen, linksgestrickten Rad-Terroristen machen mußte, wundert es mich selber, daß ich noch nicht vor Gericht gelandet bin.

  72. Ein Kumpel und ich haben heute ein Kaffee getrunken – im Stehen – vor einem Cafe in einem Bereich wo Maulwindelzwang herrscht. Solange man etwas trinkt, hat man ja einen Grund, deswegen natürlich beide ohne Maulkorb. So kamen wir ins Gespräch: Sie empörte sich über die zahlreichen Schikanen für eine Öffnung des Lokals: Sie soll allen Ernstes den Leuten auf die Finger gucken, damit die sich 30 Sekunden die Hände waschen! ( Offensichtlich ist das Waschbecken einsehbar, konnte ich nicht sehen, weil wir durften ja nicht rein) Konnte das kaum glauben, aber halte in der Merkel-Diktatur selbst DAS für möglich! Dann: Die Gehwege der Leute seien mit zu wenig A-B-S-T-A-N-D, Problem nur: ES GIBT GAR NICHT MEHR PLATZ WEIL ES HALT SO ENG IST!!! Also wenn einer Richtung Klo geht und der andere gerade zurückkommt, latschen die halt unter 1,50 M aneinander vorbei! Weiter: Für die Eröffnung im AUSSENBEREICH (!) sollen die Kunden positive Testungen vorweisen, und sie (die Wirtin) soll jene überprüfen! Klar, sie hat ja neben der Handwaschpaste-Kontrolle auch nix anderes zu tun. Leute, das ist doch hochgradig irre und nur noch krank! Das soll dann vermutlich von den CONSTELLIS – Wortmarke-Trägern der „POLIZEI“ überwacht werden. Bevor es soweit ist, bleibt der Laden, ansich beste Lage, sicher geschlossen!

  73. Apropos Ex-Polizist:

    13,5 Jahre Knast
    Richterin zu Vergewaltiger: „Sie haben gezielt Jagd nach jungen Frauen gemacht“

    Männer gehen nachts in Berlin im Rudel auf Menschenjagd. Zerren junge Frauen in einen SUV. Fallen einer nach dem anderen über sie her. Vergewaltigen sie stundenlang… Einer von ihnen wurde am Montag vom Landgericht verurteilt: Wisam B. (33), früher im Irak Polizist.

    Die Strafe: 13 Jahre, 6 Monate Haft wegen besonders schwerer Vergewaltigung, Geiselnahme, Freiheitsberaubung, Körperverletzung.

    ? Sein erstes Opfer am 27. März 2018, die 14-jährige Ex-Freundin seines Bruders. Tatort dessen Wohnung. Es folgten vier weitere…

    ? Eine junge Frau, die er in einem Klub kennenlernte, fuhr mit ihm nach Hause – aus Mitgefühl. Um sich weiter von seinem schweren Leben in seiner Heimat erzählen zu lassen…

    ? Beim nächsten Mal war der Angeklagte mit einem Mittäter im Auto unterwegs. Zwei Australier hielten es für ein Uber-Taxi. Nachdem der Freund der Frau abgeschüttelt war, wurde auch sie vergewaltigt – auf der Rückbank.

    Die Richterin: „Spätestens am 18. Januar 2020 ging es gezielt auf Jagd nach jungen Frauen.“

    ? Diesmal packten sie zu dritt eine Abiturientin von hinten, zerrten sie in einen SUV würgten und vergewaltigten sie. Erst im Auto. Später in der Wohnung des Angeklagten. Die Richterin sprach von „vier Stunden Hölle“, „Todesangst“. Und schweren psychischen Folgen.

    ? Fünf Wochen später waren sogar vier brutale Vergewaltiger unterwegs. Am Techno-Club „Berghain“ ergriffen sie eine 21-Jährige, schoben ihr 3 Ecstasy-Tabletten in den Rachen, fielen immer wieder ungeschützt über sie her. Bevor sie ihr Opfer mit schwersten Genitalverletzungen aus dem Auto warfen, löschten sie alle Standortdaten auf ihrem Mobiltelefon.

    Die Richterin: „Der Angeklagte hat das Leben von fünf jungen Frauen zerstört.“ Seine Taten seien von tiefer Verachtung für Frauen geprägt. „Und ein Ausdruck sadistischen Machtanspruchs.“ Er habe mit einem Überlegenheitsgefühl, ohne eine menschliche Regung gehandelt.

    Er hat vor Gericht geschwiegen, geleugnet, gelogen… Damit seine Opfer erneut entwürdigt. „Es fehlen uns die Worte angesichts des von ihm angerichteten wahnsinnigen Leids“, so die Richterin weiter.

    Die Verhängung von Sicherungsverwahrung behielt sich das Gericht vor. Bis man über den Angeklagten, der sich bisher einem Gutachter verweigerte, durch Beobachtungen im Knast, mehr wisse. Sein zunächst mitangeklagter Bruder wurde freigesprochen.

    https://www.bz-berlin.de/tatort/menschen-vor-gericht/richterin-zu-vergewaltiger-sie-haben-gezielt-jagd-nach-jungen-frauen-gemacht

    (Wir schaffen das! Bzw. sie schaffen uns!)

  74. Und auf dem Boden soll sie PFEILE kleben (wie im Kindergarten) wie die Besucher ( Untertanen) sich zu bewegen haben!!! ( Das soll dann vermutlich von den CONSTELLIS – Wortmarke-Trägern der „POLIZEI“ überwacht werden.) Sie trug durchgehend Maulwindel, während sie mit uns sprach, ich machte sie darauf aufmerksam, sie könne die Maske ruhig absetzen – war sonst keiner da in dem Moment! Nein, sie hat Angst, da die Schergen mehrfach am Tag vorbei laufen und schauen in die Lokale rein!!! So kann man den wenigen Cafes / Wirtsleuten, die zur Zeit überhaupt stark verringerten Service bieten, natürlich auch systematisch ANGST machen im Merkel-Kontrol-Staat! (Habe das gleiche schon von einem Friseur gehört: Schergen fahren systematisch alle Friseure ab, um durch die Scheiben zu spähen, ob auch ja jeder Maulwindel trägt! – wie sagte Herr Fiechtner so schön, der neue „Hi_T_ler- Gruß“ !

  75. Dienstag, 02. März 2021
    Grünen-Chef im „ntv Frühstart“
    Habeck: „Bin an der Seite der Kanzlerin“

    Grünen-Chef Robert Habeck-Stalin
    sieht Spielraum für Lockerungen im Moment allenfalls bei Schulen und Kitas, nicht aber im Einzelhandel. Er verstehe den Druck, den viele Ladenbesitzer machten, sagt Habeck im „Frühstart“ von ntv.

    Die Testkapazitäten müssten so steigen, dass Lehrer und Schüler „zwei-, dreimal die Woche mindestens“ getestet würden.

    So ein Test reiche, um 24 oder 48 Stunden bestimmte Freiheiten zu bekommen.

    Astrazeneca sei aber ein sehr guter Impfstoff, der besser sei als sein Ruf. Es habe zu viele vorschnelle Warnungen gegeben. „Alle, die gesagt haben, das Zeug lasse ich mir nicht spritzen, die sollten sich schämen.“
    https://www.n-tv.de/politik/Habeck-Bin-an-der-Seite-der-Kanzlerin-article22395849.html

    Berliner Dom
    „Haben einen Risikoplaneten geschaffen“ –
    Luisa Neubauers radikale Fastenpredigt
    Stand: 01.03.2021 | Von Claudia Becker, Redakteurin
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article227314455/Luisa-Neubauer-haelt-radikale-Fastenpredigt-Risikoplaneten-geschaffen.html

    Weitere Meldungen zusammengefaßt von Tim Kellner:
    +https://www.youtube.com/watch?v=dI7EypdK8wA

  76. @ Johannisbeersorbet 2. März 2021 at 23:26

    Ich fahre fast jeden Tag mit dem Rad u. es vergeht
    auch fast kein Tag, an dem ich zu einem anderen
    Radfahrer nicht „Du Idiot!“ gesagt habe.

    Im übrigen sollten E-Bike-Fahrer ein Nummernschild
    bekommen – u. nicht in Promenaden, Parks u. auf
    Radwegen fahren dürfen, außer natürl.
    Behindertendreiräder u.ä.

  77. Sehr geehrter Herr Schubert,

    es heißt nicht mehr “ die Polizei, Dein Freund und Helfer“,

    sondern müßte wohl eher schon heißen

    „Die Polizei, Dein Feind und Schläger“ !

    ( gegen Kinder mit Hubschrauber und gezogener Waffe )

    Es fehlen offensichtlich nur noch die Erziehungslager
    nach chinesischem oder nationalsozialistischem Vorbild !

    Was unterscheidet dieses Land zur Zeit noch von einer Diktatur
    aus längst vergangenen unseligen Zeiten!?!?!?

  78. Dortmunder Buerger
    2. März 2021 at 15:27

    Es ist doch nicht nur das Problem der Polizei, es ist das allgemeine Problem von Machtstrukturen: Die Obrigkeit befiehlt und deren Organe führen aus, ob die wollen oder nicht.

    Das absolute, weil in seiner beispiellosen Perversität alles weit überragende Beispiel, ist der Weihnachtsfrieden von 1914.
    Die Völker feierten an der Front den Frieden, die Obrigkeiten sagten ein Wort und schon ging das Töten weiter.

    Es ist nun einmal die Dynamik des Bösen, dass es geduldig und beharrlich ist und sich mit diesen Tugenden schrittweise etabliert.
    Dass DAS noch immer nicht aus der Geschichte gelernt wurde, ist die Schande!

    Deshalb sind rechtsstaatliche Verfassungen unter gar keinen Umständen zu brechen! Denn die Verfasser dieser Verfassungen wussten genau das und wollten es verhindern.

    Dafür braucht man den Verfassungsschutz, aber Feigheit, Illoyalität und Korruption sind in diesen eingedrungen.
    Das kann man getrost Hochverrat nennen.

    Kommende Verfassungen müssen dort härter geregelt sein. Nicht der Bürger, sondern die Politik muss streng reguliert sein.

Comments are closed.