Corona-Schnelltest. Legt man die Erfahrungen aus Altdorf bei Nürnberg zugrunde, wäre das Werfen einer Münze deutlich präziser

Von DER ANALYST | Eine am 21. März in einer Regionalzeitung veröffentlichte Meldung ist es wert, bundesweit verbreitet zu werden, da sie ein Schlaglicht auf die Zuverlässigkeit der Corona-Schnelltests wirft.

Am vergangenen Wochenende hatten 180 Schüler eines Gymnasiums in Altdorf bei Nürnberg das zweifelhafte Vergnügen, an einer Reihentestung auf das Corona-Virus teilnehmen zu dürfen. Zur Verwendung kamen dabei Antigen-Schnelltests.

Test-Fiasko

Das Ergebnis: Bei 29 der 180 Schüler zeigten die Test Kits ein positives Ergebnis an. Da die Antigen-Schnelltests als nicht ganz so zuverlässig gelten, wie die PCR-Tests, wurden die „positiven Fälle“ allesamt mit den Letztgenannten nachgetestet.

Das erstaunliche Ergebnis: Bei den PCR-Tests zeigte nur noch ein einziger von den 29 ein positives Ergebnis an. Das heißt: Von 29 durchgeführten Schnelltests hatten 28 zu einem falsch-positiven Ergebnis geführt. Nach Adam, dem Riesen, ergibt das eine Fehlerquote von 96,55 Prozent. Im Vergleich dazu ist das Werfen einer Münze so präzise wie eine randomisierte, kontrollierte, evidenz-basierte Doppelblindstudie.

Jetzt ist in Altdorf das Rätselraten groß. Wie konnte es zu einem solch niederschmetternden Ergebnis kommen? Taugte vielleicht das Personal nichts, das die Tests durchgeführt hat? Ganz im Gegenteil: Es handelte sich um neun geschulte Mitarbeiter des Bayerischen Roten Kreuzes, darunter mehrere Ärzte, Krankenschwestern und ein Rettungssanitäter.

Als mögliche Verursacher zieht man nun Speisen und Getränke, die die Schüler zu sich genommen hatten oder auch die Umgebungstemperatur bei der Lagerung der Tests in Betracht.

PI-NEWS bietet noch eine weitere Option an: Vielleicht taugen diese Tests nichts?

Aus den Äußerungen der Spitzenpolitiker ist herauszuhören, dass die Geschicke unseres Landes künftig vom Impfen und Testen abhängen, da die Politik ihre Entscheidungen danach ausrichten wird. Das Zeitalter des Coronismus hat unwiderruflich begonnen.

Gute Nacht Deutschland, kann man da nur sagen.


Gerne erfüllen wir die Bitte der Betreiber des alternativen Telegram-Nachrichtenkanals D-NEWS, an dieser Stelle Werbung für sie zu machen.
D-NEWS – besuchen und abonnieren lohnt sich! Hier der Link: https://t.me/MeineDNEWS

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

87 KOMMENTARE

  1. Diese „Tests“ in den Schulen und sogar KiTas haben mit Pädagogik nichts, aber auch gar nichts mehr zu tun. Wer als Schulleiter, Lehrer oder Erzieher halbwegs während seiner Ausbildung/Studium geistig anwesend war weiß, daß die dadurch verursachten psychischen Langzeitschäden gar nicht mehr beziffert werden können. Trotzdem macht man mit und wird später den bekannten Satz „Wir mussten es doch tun“ zum Besten geben.

  2. Na, dann versucht das mal in der Mainstreampresse zu platzieren. Das Gleiche gilt übrigens für den Anschlag in den USA, bei dem in Boulder ein Schütze vor einigen Tagen in einem Supermarkt 10 Leute erschossen hat. Schon jetzt komplett von den Nachrichtenseiten verschwunden. Warum nur, warum…

  3. Auf der Baustelle wird ganz normal gearbeitet während der Rest des Landes total irre wird und das Land ins Chaos treibt

    Leute, das wird genau so wie prophezeit:

    Wir Deutschen sind die Spitze der einfältigen Dekadenz und werden deshalb verschwinden (müssen)

  4. Wie und ein Test war korrekt? Ja, das wär ja dann der Beweis, dass es COVID gibt, wenn der Nachweis der Korrektheit zirkelfrei geführt werden könnte.

  5. Jetzt ist in Altdorf das Rätselraten groß. Wie konnte es zu einem solch niederschmetternden Ergebnis kommen?

    ————————–
    Da war ein Schüler Sympathisant der AfD, der hat das Ergebnis verhext.Es muß jetzt der Kampf gegen Rechts durch eine Woche der Vielfalt verstärkt werden.

    Meine Stadt hier steht diese Woche gemeinsam gegen Rassismus und gegen Rechts, also gegen mich auf.

  6. Das ist doch nichts Neues.
    Aus Österreich, dem „Test-Weltmeister“, ist bekannt, dass wenigstens 50% der Tests falsch sind.
    Coca-Cola trinken fürhrt zu einem positiven Test!

  7. gib dem „luder“ ordentlich puder….

    „PROTESTSTURM NACH CORONA-GIPFEL
    Planlos, ratlos, mutlos
    Abgeordnete von SPD und Union richten über Merkel, Söder und Co“

    „Bild“

  8. cruzader 24. März 2021 at 07:17
    „96 Prozent Fehlerquote?
    Das klingt fast nach einem Wahlergebnis.“

    niemals, bei uns geht es mit linken dingen zu…

  9. Besonders schön ist es, wenn man auf Mallorca Urlaub gemacht hat, nach Hause zurückfliegen will und dann sowas passiert.

  10. OK, vielleicht keine Verbrecher (das ist zu grob, das wirkt dann nicht), aber eben rückgratlos. Das hat Sarrazin doch damals festgestellt. er meinte, die Courage sei weniger ausgeprägt als zur Zeit der Weimarer Republik.

  11. 28 von 29 durchgeführten Schnelltests waren falsch? Nein, 28 von 180 Tests waren falsch positiv. Vielleicht gab es auch falsch negative Ergebnisse, sowohl bei den Antigen-Schnelltests, als auch bei den PCR-Tests?

    Das genügt völlig, um die Strategie der ständig wiederholten Schnelltests ad absurdum zu führen, korrektes Material und richtige Handhabung angenommen.

    Streng genommen hätten ja 28 wohl gesunde Kinder bis zum Vorliegen des PCR-Tests in Quarantäne gemusst.

    Warum rechnet der Analyst also krass falsch? Oder schreibt er nur falsch?

    @ MOD
    @ Analyst

    Ich empfehle, das im Artikel zu korrigieren.

  12. Unser Chef sagt wir müssen auch bald alle testen sonst dürfen wir nicht mehr aufs Betriebsgelände.

    Maske auch im Gabelstapler wenn er ohne Maske erwischt = schriftliche Abmahnung.

  13. @Verschisstenjaeger
    Die Belastungen für die Kinder sind hoch. Keine Frage.
    Was mir Sorge bereitet ist das stetige in Watte packen.
    Kinder sind stark und belastbar.
    Was den Kindern heute vielfach fehlt, sind klare Erklärungen warum eine Situation so ist wie sie ist und was jetzt von allen verlangt wird. Dann verstehen sie es auch. Wenn jetzt noch das Kind an die Hand genommen wird mit der klaren Aussage, Du musst das nicht alleine durchstehen. Wir stehen das zusammen durch, dann würden wir staunen was Kinder zu leisten im Stande sind. Hängt natürlich in erster Linie von uns Erwachsenen ab. Da die leider oftmals auch nur noch verweichlicht sind, was sollen die an die Kinder weitergeben. Ich bin sicherlich nicht perfekt, habe aber meine Kinder zu absolut selbstständigen Menschen erzogen. Wenn sie ein Bild aufhängen wollten, gab es Hammer und Nagel und eine Einweisung mit dem Hinweis: wenn es nicht gleich klappt, nicht schlimm, dann zeige ich es Dir gerne noch einmal.
    Wenn dann wieder ruhigere Zeiten kommen, dann können und müssen sie wieder in aller Form Kinder seien dürfen.
    So werden sie zu starken verantwortungsvollen Persönlichkeiten, die nicht beim ersten lauen Wind zu weinen anfangen und als Erwachsenen nur nach dem Staat rufen können.

  14. „…Fehlerquote von 96,55 Prozent.“???
    Mal angenommen die negativen Ergebnisse sind alle richtig dann ist die Fehlerquote doch deutlich niedriger, oder irre ich? Hier wird so gerechnet, als ob nur 29 Personen und nicht 180 getestet wurden. Ich würde daher eher von einer Fehlerquote von 15,5% sprechen.

  15. Paradox wird’s inbesondere, wenn manch einer meint, sich „freitesten“ zu können. Der Test hat viel mehr das Potenzial einer Fahrkarte in den selbstgewählten Corona-Knast!

  16. Wilfried Hammerstein 24. März 2021 at 07:43
    Unser Chef sagt wir müssen auch bald alle testen sonst dürfen wir nicht mehr aufs Betriebsgelände.

    Maske auch im Gabelstapler wenn er ohne Maske erwischt = schriftliche Abmahnung.
    ——————————————————
    Dem Chef geht einfach die Düse.Es wird politisch so immens Druck aufgebaut,er muß sich an die Verordnungen halten,sonst drohen saftige Bußgelder.
    Bei uns wird auch getestet,bis die Nase glüht,zweimal wöchentlich,das lasse ich notgedrungen mit mir machen.
    Aber beim Impfen bin ich nicht dabei,zur Not muß man mich dann halt kündigen.
    Die paar Jährchen bis zur Rente komme ich zurecht.

  17. Das Pusteröhrchen bei einem Alkoholtest ist auch nicht genau, deshalb wird auch immer eine Blutprobe genommen um den tatsächlichen Wert festzustellen. Solange die Tests nicht bei Infizierten versagen ist doch alles gut. Ein Antigen-Schnelltest ist halt nur ein Schnelltest, evtl. hatten die Schüler die Infektion ja bereits Wochen oder Monate unbemerkt zuvor und haben nun Antigene.

  18. Vielleicht haben auch hier wieder Amigos irgendeinen Dreck aus China gekauft und satte Provisionen kassiert?

  19. Immerhin war ja anscheinend ein Test richtig. Und das ist für den heutigen Zustand der BRD durchaus als Erfolg zu werten.

  20. Gestern wurde ich von meiner Firma angerufen und gefragt, ob ich mich Impfen lassen würde.
    Offenbar geht das über die Betriebe schneller und einfacher, als wenn man auf den Staat wartet.
    Nun ja, wir sind ja schließlich ein Rüstungsbetrieb.

  21. wir haben noch nicht ostern, da kommt noch was….

    Seehofer stellte klar, dass es weder um ein Verbot noch um die Forderung gehe, Gottesdienste zu Ostern ausfallen zu lassen. „Ich möchte ausdrücklich darauf hinweisen, dass es sich hier um eine Bitte handelt“, betonte er. „Mein Haus hat diesen Vorschlag auch nicht gemacht, obwohl wir für die Religionen zuständig sind. Das Innenministerium hat stattdessen schon sehr früh in der Pandemie gemeinsam mit den Kirchen Hygiene-Konzepte ausgearbeitet, die bis heute tadellos funktionieren.“

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article229027609/Noch-dazu-an-Ostern-Seehofer-kritisiert-Bund-Laender-Beschluesse-zu-Gottesdiensten.html

  22. Rick2017 24. März 2021 at 08:02
    Das Pusteröhrchen bei einem Alkoholtest ist auch nicht genau, deshalb wird auch immer eine Blutprobe genommen um den tatsächlichen Wert festzustellen. Solange die Tests nicht bei Infizierten versagen ist doch alles gut.
    ———————–
    Nun, wenn dir bei einem positiven Test erst mal der Schock in die Magengrube fährt, ich weiss nicht, ob da alles „gut“ ist.
    Bis das Gegenteil fest steht vergehen ein paar Tage!

  23. Es war doch schon vor einiger Zeit zu lesen, dass säurehaltige Getränke einen positiven Test ergeben.
    Siehe Coca-Cola.

  24. Zusatz zu Barackler 07:43:

    Dagegen rechelt @ jeanette ja präzise wie eine Rechelmaschine.

  25. Nach 3 Jahren Abstinenz seh ich ja wieder viel fern. Und das poreigrmam ist sensationell. Vor allen die Dokus, aber auch die Wissenschaftsendungen. Aber auch was Spartensender an (alten) Serien zeigen . Wenn man nichst beseres zu tun hat, kann man 24 h zusehen.

    Ich vermeide freilich alle Nachrichten und Talk-Shows. Gestern bin ich aber beim Zappen zweimal in dem Kampf gegen Rechts hinein gerate, Es ist unfa´ßbar mit welcher Selbstverständlicghkeit dirt die echte, also die linke Gewalt geadelt wird und gegen Rechte gehetzt wird. Ich habe deshalb einige Sekunden zugehört. Ich werde es ncith wieder machen, biubn aber zu allem bereit, mich am Ende zu verteidigen.
    Also ich weiß nicht, ob die Nazis nicht Waisenknaben waren oder doch das Vorbild dieser Kämpfer gegen Rechts.

  26. INGRES 24. März 2021 at 08:15
    Ich wollte eigentlich auf Korrektur drücken deshalb nochmal verbessert,

    Nach 3 Jahren Abstinenz seh ich ja wieder viel fern. Und das Programm ist sensationell. Vor allem die Dokus, aber auch die Wissenschaftsendungen. Aber auch was Spartensender an (alten) Serien zeigen.
    Wenn man nichts Besseres zu tun hat, kann man 24 h zusehen.

    Ich vermeide freilich alle Nachrichten und Talk-Shows. Gestern bin ich aber beim Zappen zweimal in dem Kampf gegen Rechts hinein geraten, Es ist unfaßbar mit welcher Selbstverständlichkeit dort die echte, also die linke Gewalt geadelt wird und gegen Rechte gehetzt wird. Ich habe deshalb einige Sekunden zugehört. Ich werde es nicht wieder machen, bin aber zu allem bereit, mich am Ende zu verteidigen.
    Also ich weiß nicht, ob die Nazis nicht Waisenknaben waren oder doch das Vorbild dieser Kämpfer gegen Rechts.

  27. @erich-m 24. März 2021 at 07:36


    Coca-Cola trinken fürhrt zu einem positiven Test!“
    Nein Coca-Cola zerstört den Test da verschwindet die Kontrolllinie >ungültig

  28. Barackler 24. März 2021 at 07:43
    28 von 29 durchgeführten Schnelltests waren falsch? Nein, 28 von 180 Tests waren falsch positiv.

    Nein, das ist falsch was Sie schreiben.
    (ich hoffe, es ist mir jetzt kein Fehler unterlaufen)

    28 von 29 Positiv-Tests waren falsch positiv. Im Prinzip ist also die Aussage des Artikels eher richtig (aber es ist komplexer). Man müßte also nur die Überschrift ändern. Aber so weit ich weiß, werden Überschriften nie geändert.

  29. INGRES 24. März 2021 at 07:35
    Jetzt ist in Altdorf das Rätselraten groß. Wie konnte es zu einem solch niederschmetternden Ergebnis kommen?
    ————————–
    Da war ein Schüler Sympathisant der AfD, der hat das Ergebnis verhext.

    Genau. Auf diesem Level ist es mittlerweile. Pseudowissenschaft und kranke Medizin. Da braucht man gar nicht erst anfangen, sinnvolle Fehlerquellen zu erörtern, weil schon die Grundlage Wissenschaftsverschissmus ist.
    Diese „Ärtzte“ sind keine. Das sind fachliche Versager, die beim Sytem Unterschlupf finden.

  30. INGRES 24. März 2021 at 08:35

    Also das Problem ist, dass man die absolute Anzahl der Tests und die Anzahl der Positiven darunter und davon wieder der Anteil der davon falschen auseinanderhalten muß. Wie das Ergebnis dann insgesamt relativ und absolut usw. exakt interpretiert müßte ich jetzt überlegen.
    Diese Art Mathematik (absoluter, relativer Fehler) ist nämlich gar nicht so simpel. Man kann schnell verwirrt sein.

    Und bei aller Verehrung uns allem Respekt, den ich @Jeanette ehrlich zolle, aber das kann sie nicht. Und das weiß sie ja auch selbst. Und ich fand immer gut,m dass sie es ja auch schon immer zugegeben hat.

  31. Also fest zu halten bleibt, dass @Barackler auf eine Ungenauigkeit hingewiesen hat, aber die Ungenauigkeit ist anders, als es es beschrieben hat. (meine ich, aber man muß bei solchen Sachen schon aufpassen).

  32. Daß der Autor in seinem Artikel den Satz
    „Da die Antigen-Schnelltests als nicht ganz so zuverlässig gelten, wie die PCR-Tests, wurden die „positiven Fälle“ allesamt mit den Letztgenannten nachgetestet.“
    unterbringt, ist schon mehr als nur dreist und unverschämt ! Das geradezu kriminell angewandte Verfahren der ‚Polymerase Kettenreaktion“ zum Zwecke etwaiger Vireninfektion ist nur eins, nämlich untauglichst !

    Damit ist schon alles über diese dämlichen Selbst- oder Schnelltests gesagt ! Und wer sich vor eine Apotheke mit „Abstand und Rotzlappen im Gesicht“ in eine Menschenschlange stellt, um diesen betrügerischen Dreck „endlich“ zu ergattern, gehört sofort in die Klapsmühle !

  33. Das diese Regierung nicht dazulernt ist echt unglaublich!
    Die Testerei mit unbrauchbaren Tests führt ins Nirvana, wie man in Österreich klar sehen kann.
    Man füllt nur irgendwelchen Cretins die Taschen.
    Es ist zum steinerweichen dämlich.

  34. Habe ein Video geteilt in dem zu sehen ist wie ein PCR Test durch einen Tropfen polnischen Bieres positiv wurde. Zwei meiner Bekannten haben auf dieses Video reagiert, beide sind SPDeppen in kommunalen und gewerkschaftlichen Strukturen eingebunden: „Die Menschen auf dem Video hätten keine Ahnung von Chemie, ich würde mit solchen Videos die Menschen verunsichern, etc., pp.“(Die hässlicheren Attribute welche meiner Person angedichtet wurden erspare ich Euch).

    Die Tonalität.

    Was mich erschreckt hat war die Schärfe und die Wortwahl. Die geschichtlich Interessierten erinnern sich an die Attribute mit denen Juden und andere Minderheiten verbal ausgegrenzt wurden als die nationalen Sozialisten die erste linke Diktatur auf deutschem Boden errichteten. Auch die zweite linke Diktatur der internationalen Sozialisten hat Abweichler zuerst verbal ausgegrenzt. Und Heute?

    Grüße
    Peter

  35. Als seit gut einem Jahr von der GröKaZ gegängelter
    Bürger fordere ich ein Umschwenken auf die schwe-
    dische Verhaltensweise in Sachen Corona.
    Wir wollen endlich wieder in Ruhe einkaufen, bummeln
    und essen gehen, zumal die Sterbefallzahlen laut Auskunft
    des Bundesamtes für Statistik unter dem Durchschnitt der
    Vorjahre bleiben.

  36. Daß der Autor in seinem Artikel den Satz
    „Da die Antigen-Schnelltests als nicht ganz so zuverlässig gelten, wie die PCR-Tests, wurden die „positiven Fälle“ allesamt mit den Letztgenannten nachgetestet.“
    unterbringt, ist schon mehr als nur dreist und unverschämt ! Das geradezu kriminell angewandte Verfahren der ‚Polymerase Kettenreaktion“ zum Zwecke des Nachweises etwaiger Vireninfektion ist nur eins, nämlich untauglichst !
    Damit ist schon alles über diese dämlichen Selbst- oder Schnelltests gesagt ! Und wer sich vor eine Apotheke mit „Abstand und Rotzlappen im Gesicht“ in eine Menschenschlange stellt, um diesen betrügerischen Dreck „endlich“ zu ergattern, gehört sofort in die Klapsmühle !

  37. Die Freiluftpsychiatrie mutiert inzwischen sogar in Schulen . Hoffe doch , dass die Schulleiter diesen Idiotentest zunächst einmal aus der Schule heraus halten . Ansonsten werden die helleren Schülerköpfe von allein darauf kommen , dass Sie offenbar zu Versuchskaninchen missbraucht werden .
    Einen Vorteil hat dieser Test , es müssen noch viel , viel mehr produziert werden und die Korrupten freut es … ja , auch ALDI, LIDL,REWe usw . wer nun Böses dabei denkt … hat wohl in diesem Land mal wieder richtig gedacht !!

  38. Ob diese Schein-Testungen was taugen oder auch nicht spiel keine Rolle. Wichtig ist nur, man kann damit ordentlich Steuergeld abgreifen und alles durcheinander bringen bzw. das Land zerstören.

  39. In Deutschland führen sie jetzt die Debatte über die Testerei, die in Österreich schon vor einem halben Jahr stattfand.
    Das Merkel-Regime hat offenbar ein halbes Jahr geschlafen!
    Zum „Test-Beauftragten“, zum Verantwortlichen für die Beschaffung der Tests, macht man ausgerechnet den „besten“ Mann im Kabinett, Andi Scheuer.
    Das ist echt Realsatire!

  40. @ INGRES

    Da steht von 29 durchgeführten Tests.

    Das ist unwahr.

    Weder mit Gesinnungs- oder Verantwortungsethik, noch sonst einem Verfahren Ihrer Pseudo-Logik können Sie das retten.

    Das ist trivial.

  41. Wo falsch positiv da ist auch falsch negativ. Man wäre zu einem erstaunlichen Ergebnis gekommen, wenn man die negativ getesteten Schülern noch einmal getestet hätte.

    Nur die positiven Schüler noch mal zu testen, wenn sich zeigt dass der Test nicht in der Lage ist, eindeutig anzuzeigen ist falsch.

    Man kann das problemlos auf die ganze Korona Testerei übertragen

  42. @erich-m Der Schreck und die lästigen Umstände sind ärgerlich, jedoch bleibt festzuhalten, dass unter all den in den Artikel getesteten auch ein Volltreffer war. Da Schüler es mit Distanz und Maske außerhalb der Schule oft nicht so genau nehmen, ist da evtl. ein kleiner Superspreader aus dem Verkehr gezogen worden. Wenn dieser aus einem Mehrgenerationen-Haus/ -Haushalt stammt, hätte es für die Großeltern evtl. kritisch werden können.

  43. @ghazawat Die Fehlerquote bzgl. der Falsch-Negativ Testungen liegt bei unter 5%. Die Tests tun nicht weh und schaden auch sonst niemanden. So, why not.

  44. Guten Morgen!

    Neuerdings gibt es mehrere „Testzentren“ in unserer Stadt. In diesen Lokalitäten kann jede Person, die sich große Sorgen(Angst) um den eigenen Gesundheitszustand empfindet, einen Freibrief erstellen lassen. Das finden natürlich alle ganz toll um mich herum. Meines Wissens gibt es leider keine Testzentren in denen die eigene Zurechnung bestimmt wird. Diese Narren die eifrig mitspielen bei diesem Wahnsinn sorgen am Ende noch dafür, daß niemand mehr irgendwo reinkommt ohne Test-Befund.
    Ist es tatsächlich ein Geheimnis, daß das Virus fiktiv ist? Es dient doch nur der Ablenkung.

    Schönen (Vor)Frühling

  45. Rick2017
    24. März 2021 at 09:43

    „@ghazawat Die Fehlerquote bzgl. der Falsch-Negativ Testungen liegt bei unter 5%. Die Tests tun nicht weh und schaden auch sonst niemanden. So, why not.“

    Ich bin ein alter Messtechniker und habe mein Leben lang „gemessen“. Ich weiß, wie sinnlos es ist, „nur mal so zu Messen“ und ich weiß, wie manchmal wahnsinnige Anstrengungen unternommen werden müssen, um überhaupt zu messen. Es geht nie um das Messen, sondern immer um das richtige Ergebnis.

    Frau Dr Merkel sollte das als promovierte Physikerin eigentlich wissen.

  46. Ein Schnelltest kostet ca. 5€ warum also nicht z.B. Apotheken Negativ-Testzertifikate auf Basis von Schnelltests ausstellen lassen, welche 48 Stunden gültig sind und den Zertifikatinhaber damit Zutritt ohne Maske, etc. zu Restaurants, Cafés, Bars, Clubs, Kinos, Konzerte, etc. ermöglichen. Denn binnen der ersten 48 Std. nach einer Ansteckung ist man ja noch nicht selber Ansteckend.

  47. Die ganze Testerei ist völlig sinnlos, sowohl mit dem Schnelltest als auch mit dem PCR-Test.
    Mit dem Test werden keine Infizierten angezeigt, sondern nur Menschen mit einem positiven Ergebnis, das durch alles Mögliche hervorgerufen werden kann.
    Wird zu viel getestet steigt der Inzidenzwert, obwohl keine höhere Gefährdung vorliegt.
    Die vom RKI herausgegebenen Zahlen und Statistiken sind laut den Berechnungen des Informatikers Hendrik Pötzschke ebenfalls falsch.
    Das hat er beim Corona Ausschuß ausführlich begründet.
    https://www.youtube.com/watch?v=laSjbDaq0lU
    So sollen die heute neu Infizierten nicht die der letzten 7 Tage sein, sondern viele Fälle sollen bis zu einem Jahr zuvor erkrankt sein und erst in den letzten 7 Tagen gemeldet worden sein.
    Somit zeigen sowohl die Schnelltests als auch die PCR-Tests keine aktuelle Gefährdungslage an.
    Auf diese Tests stützt sich aber die Bundesregierung ausschließlich und verhängt diese drastischen Maßnahmen.

  48. @Rick2017 24. März 2021 at 09:43
    @ghazawat
    „Die Fehlerquote bzgl. der Falsch-Negativ Testungen liegt bei unter 5%. Die Tests tun nicht weh und schaden auch sonst niemanden. So, why not.“

    Warum nicht?

    Ganz einfach: Weil mit dieser Fehlerquote für immer und ewig das sogenannte „Infektionsschutzgesetzt“ die Demokratie zu einer Spahnferkel-Diktatur fälscht, und dies angeblich logisch objektiv.

    Es darf nicht vergessen werden: Die Grundrechte aller sind auf dem Verwaltungswege außer Kraft gesetzt worden, weil angeblich eine tödliche Gefahr alle Menschen gefährdet. Der Beweis für diese tödliche Gefahr ist der unfähige PCR-Test in Verbindung der Lüge einer symptomlosen Infektion.

    Demokratie findet also seit über einem Jahr nicht mehr statt, weil angeblich 99,9% der Menschen eine tödliche Gefahr für den Rest darstellen.

    Mit dieser Logik könnte man alle Männer in Deutschland präventiv für Lebenslänglich in das Gefängnis werfen, weil 1-10 von 100.000 Männer nachweislich einen Mord oder Todschlag ausführen.

    Finde den Fehler …

  49. Joppop 24. März 2021 at 10:17

    Die Leute gehen ja auch nicht auf den Friedhof um zu überprüfen, ob sie schon tot sind! 🙂

  50. Und die bretonische Variante ( oder wieviele Varianten noch ? ) kann nicht mal der PCR Test nachweisen. Das geben die Fachleute ganz offen zu.

  51. @Oberbuergermeister 24. März 2021 at 07:43

    Das kann aber doch nicht Ihr Ernst sein ? Wir haben es hier mit einem lupenreinen Faschismus zu tun, der von einem nicht verfassungsgemäßen Gremium hinter verschlossenen Türen beschlossen wird – das Parlament und das Grundgesetzt sind außen vor. Meine Kinder wissen z.B., wer Frau Merkel ist, was sie tut und warum sie es tut. Auch wissen sie, daß sie sich vom Großteil dieser Gesellschaft besser fernhalten. Ich schütze meine Kinder und lasse sie nicht ins offene Impf-, Test-, Denunzier- und Diktaturmesser laufen.

  52. Diese ganzen Tests funktionieren scheinbar ähnlich wie an der Losbude. Viele Nieten und ein paar Gewinne. Was man erwischt bestimmt der Zufall.

  53. Immerhin folgt auf einen richtigen oder falschen Test ein PCR-Test, um ein Ergebnis zu konkretisieren und Virenträger herauszufischen. Natürlich wird es immer eine bestimmte Fehlerquote geben. Im Leben gibt es nie 100 %. Auch 80 % ist ein Erfolg und besser als nichts. Um die weitere Ausbreitung des Virus zu verhindern, sind auch Tests mit Mängeln besser als nichts. Auch ein Sicherheitsgurt oder ein airbag im Auto verhindert nicht jeden Verkehrstoten. Gleichwohl ist beides sinnvoll.

  54. @Rick2017 24. März 2021 at 09:54

    Ein Schnelltest kostet ca. 5€ warum also nicht z.B. Apotheken Negativ-Testzertifikate auf Basis von Schnelltests ausstellen lassen, welche 48 Stunden gültig sind und den Zertifikatinhaber damit Zutritt ohne Maske, etc. zu Restaurants, Cafés, Bars, Clubs, Kinos, Konzerte, etc. ermöglichen. Denn binnen der ersten 48 Std. nach einer Ansteckung ist man ja noch nicht selber Ansteckend.

    Gemach, gemach. Das wird alles kommen. Ich gehe sogar davon aus, dass die Tests noch deutlich billiger werden und dass man auch keine Apotheke mehr dafür braucht. Das wird alles über Apps gehen. Man schiebt sich einen Teststreifen irgendwo rein, scannt die Verfärbung mit dem Smartphone und erhält dann eine Nachricht:

    „Herzlichen Glückwunsch, du bist auf Stufe 1 negativ getestet. Du kannst bis 11:05 Uhr am 26.03. Restaurants und Einzelhandelsgeschäfte mit einer Kundenzahl von nicht mehr als einer Person pro 10 Quadratmeter mit Maske besuchen. Wenn du diese Betriebe ohne Maske aufsuchen möchtest, mache bitte einen Test der Stufe 2. Falls dein Aufenthalt länger dauert, vergiss bitte nicht, den erneuten Test vor Ablauf der Testlaufzeit zu machen, widrigenfalls machst du dich strafbar. Test aller Stufen bekommst du ab sofort im günstigen Hunderterpack in unserem Versandhandel. Wir wünschen dir viel Spaß.“

    Und dann musst du nur noch dein Smartphone an das Lesegerät am Eingang halten. „Bieb bieb“ und die Sperre geht auf. „Mööööh“ und sie bleibt zu.

    Ist das nicht toll?

  55. Ich finde das Verfahren gut und schlüssig. So müssen halt nur die negativ Getesteten näher untersucht werden. Spart viel Zeit und Arbeit und reduziert den in Frage kommenden Personenkreis gewaltig.

  56. Tja, die Industrie pfeift und schon wird die „Gründonnerstagregel“ gekippt.
    Das zeigt werd das Sagen hat, die Kanzlerin und die MP’s sind dümmliche Marionetten.
    Sie machen sich total zum Affen und kriegen es nicht mehr mal mit.
    Die Polit-Clowns leben auf ihrem eigenen Planeten.

  57. Um 13:00Uhr gibt „ES“ eine Regierungserkärung im Reichstag ab, hoffentlich tritt sie ab!

  58. Wuehlmaus 24. März 2021 at 11:23

    Ich finde das Verfahren gut und schlüssig. So müssen halt nur die negativ Getesteten näher untersucht werden. Spart viel Zeit und Arbeit und reduziert den in Frage kommenden Personenkreis gewaltig.

    ———————–

    War jetzt natürlich etwas blödsinnig ausgedrückt. Ich meinte, wenn von 29 Schnelltest-Positiven nach PCR nur einer übrig bleibt, dann ist jener eine vermutlich auch unverdächtig, weil ja auch PCR extreme Falschpositiven-Raten liefert. Wer für diese Schnelltests auch nur einen Euro über die Ladentheke schiebt, ist total bestusst. Da kann ich den Euro gleich in mein Blumenbeet stecken und hoffen, dass dort ein stolzer Strauch mit lauter 200-Euro-Scheinen wächst. Ach was, ich rede/schreibe jetzt nur noch Stuss! Am besten komplett mit der unsinnigen Testerei aufhören und nur noch Osterhasen per Analabstrich testen, ob sie pünktlich zum Fest Eier legen. Halleluja!

  59. klimbt 24. März 2021 at 11:02

    Also Frl. klimbt, wenn von 29 positiven Tests 28 falsch sind, dann ist das kein Erfolg sondern eine Katastrophe. Da ist es besser zu würfeln oder ene mene muh zu spielen.

  60. @ erich-m 24. März 2021 at 11:34

    Um 13:00Uhr gibt „ES“ eine Regierungserkärung im Reichstag ab, hoffentlich tritt sie ab!

    ————————–

    Da teilen wir ja sogar mal eine Hoffnung. Allerdings sehe ich die Chance als sehr gering an. Die Olle wird ihren Hintern eher mit Pattex auf dem Amtssessel fixieren, als sich freiwillig zu verpissen. Es wird wohl wieder irgendwelches Geschwurbel und Gestammel kommen, um zumindest bei den Naiven („sie meint es doch nur gut“) ein bisschen um Schönwetter zu heucheln, nachdem sie gemerkt hat, dass sie halb Deutschland als Oster-Killerin in der Luft zerreißen will.

  61. Nach der Logik eurer Welt, hätte das ja niemals ans Tageslicht kommen dürfen, die Test als positiv gewertet werden, damit die Zahlen künstlich nach oben getrieben werden, dieser Vorwurf liest man ja ständig.
    Da das nicht das Fall ist und das öffentlich gemacht wurde, schein das System dann doch zu funktionieren.
    Nur ein Gedanke, den man hier ja eh nicht äußern darf und daher wird das Posting eh zensiert werden, bzw erst gar nicht erscheinen.
    Aber wir haben ja Meinungsfreiheit oder, für euch ja vermeidlich ein hohes Gut….solange man die Richtige hat, was bei mir nicht der Fall ist.

  62. Italien „findet“ 29 Millionen Astra-Zeneca Impfdosen !
    Bestand offenbar „geheim“ gehalten.
    Überall suchen sie Impfdosen und Italien bunkert 29 Millionen.
    Was bittesehr läuft da bei der EU und der Impfstoffverteilung ab?
    Das ist ein Skandal und ein Fall für den Staatsanwalt.

  63. Die Schnelltests von Aldi sind wertlos. Bei Heise.de stand es auch drin Darum spart euch das Geld und kauft was anderes.

  64. @ ghazawat 24. März 2021 at 09:54

    Ich bin ein alter Messtechniker und habe mein Leben lang „gemessen“. Ich weiß, wie sinnlos es ist, „nur mal so zu Messen“ und ich weiß, wie manchmal wahnsinnige Anstrengungen unternommen werden müssen, um überhaupt zu messen. Es geht nie um das Messen, sondern immer um das richtige Ergebnis.
    *************
    Dann haben Sie sicher große Freude bei der Messung für die neue „Pandemie“. Man mißt mit verschiedenen Methoden (PCR, Antigen-, Antikörper-, Schnell- oder Labortest), die allesamt mit erheblichen falsch-positiv wie auch falsch-negativ Fehlern behaftet sind, eine statistisch sinnlose, unrepräsentative Auswahl an Probanden ein- oder mehrfach, mit dem gleichen oder verschiedenen Verfahren durch, und ermittelt dann einen willkürlichen „Alarmwert“, die Inzidenz.

    Bevor man herummisst ohne zu wissen, was man tut, ist es in der Tat besser, nicht zu messen. Das falsche und/oder falsch bewertete Meßergebnis als Grundlage von Maßnahmen führt dann ins Chaos. Wird uns perfekt vorgeführt.

  65. Peter Pan
    24. März 2021 at 12:31

    „Bevor man herummisst ohne zu wissen, was man tut, ist es in der Tat besser, nicht zu messen. Das falsche und/oder falsch bewertete Meßergebnis als Grundlage von Maßnahmen führt dann ins Chaos. Wird uns perfekt vorgeführt.“

    Es ist das ewig gleiche Probleme. genau die Menschen, die keinerlei Ahnung haben, sind die Menschen, die irgendwelche Aktionen am wichtigsten halten.

    Das berühmte Motto:
    „Aber man muss doch was tun!
    Man kann doch nicht nichts tun!“

    Besonders ausgeprägt in dem Kampf gegen den Klimatot. Auch die sogenannte Seenotrettung ist ein Paradebeispiel. Menschen die noch einen gesunden und funktionierenden Verstand haben, wissen, dass es häufig besser ist, einfach nichts zu tun.

    Nein, einer Frau Doktor Merkel kann man solche komplexen Sachen nicht erklären.

  66. @klimbt 24. März 2021 at 11:02

    Immerhin folgt auf einen richtigen oder falschen Test ein PCR-Test, um ein Ergebnis zu konkretisieren und Virenträger herauszufischen. Natürlich wird es immer eine bestimmte Fehlerquote geben. Im Leben gibt es nie 100 %. Auch 80 % ist ein Erfolg und besser als nichts.

    ——————————–
    Normalerweise diskutiere ich nicht mit Ihnen. Und es wird ja auch nicht zu einer Diskussion kommen. Aber in diesem Fall kann man die Dinge mathematisch abhandeln. Und das ist eindeutig. Sie kennen die Problematik nicht. Einem Laien mögen Fehlerquoten von 10% oder 20% wenig vorkommen. Aber im Falle der COVID-Tests ist das anders. Schon eine Fehlerquote von 1,4%, (ermiteltt im Ringversuch) kann dramatische Auswirkungen haben.

    Werden nämlich Millionen Tests durchgeführt und sind davon nur 1,4% faklsch positiv so wären 14000 falsche Ergebnisse zu erwarten. Sollten z.B. 28000 Tests positiv sein, so wären davon die Hälfte als falsch zu erwarten (Statistik.)

    Fehlerquoten können also dramatische Auswirkungen haben (über 10% müssen wir nicht mehr reden, dann wäre alles komplett unbrauchbar, wenn wir in einer anständigen Gesellschaft leben würden)-
    Beeinflußt werden die auch noch durch die Prävalenz der Infektion, also die (nicht bekannte) Häufigkeit mit der die Infektion vorkommt. Je geringer die Prävalent, desto stärker wirkt sich eine Feherlquote des Tests auf falsche Ergebnisse aus.

    Ich meine, das alles wurde vom System nie berücksichtigt, insofern befinden Sie sich in bester Gesellschaft. Aber wir wollen ja hier die Wahrheit herausfinden.

  67. Seehofer: Kein Verbot von Ostergottesdiensten

    Den Bogen überspannt hat nun die Kanzlerin wohl zumindest in der Frage, wie es an Ostern mit Gottesdiensten gehalten werden soll. Dem Appell, auf Gottesdienste zu verzichten, hat sich das Kabinettsmitglied Horst Seehofer widersetzt. Die Tagesschau meldete heute Morgen: „Horst Seehofer hält an Ostergottesdiensten fest.“ Der Innenminister und CSU-Politiker betonte, es gebe kein Verbot und keine Forderung, Gottesdienste zu Ostern ausfallen zu lassen. Er zeige kein Verständnis für eine solche Forderung aus den Reihen einer christlichen Partei und habe darauf verwiesen, dass die Konzepte der Kirchen tadellos funktionierten. Die Schlussfolgerung daraus lautet: Die kirchlichen Stellen entscheiden, ob und wie sie Ostergottesdienst unter Beachtung der bisher schon geltenden Regeln durchführen. Von dem von Angela Merkel verkündeten Prinzip „Wir bleiben Ostern zu Hause“ dürften also die Gottesdienste ausgenommen sein.
    (medrum.de, Evangelen)

    Aus für „Osterruhe“, Merkel-Befragung im Bundestag – der Tag im Liveblog
    https://www.stern.de/politik/deutschland/liveblog–vor-befragung-im-bundestag–merkel-trommelt-kurzfristig-laenderchefs-zusammen-30448808.html

  68. Maria-Bernhardine
    24. März 2021 at 13:25

    „Von dem von Angela Merkel verkündeten Prinzip „Wir bleiben Ostern zu Hause“ dürften also die Gottesdienste ausgenommen sein.“

    Frau Dr Merkel dürfte der Wert von Gottesdiensten von ihrem Elternhaus her bekannt sein. Sie hat sicherlich schon als Kind mitbekommen, dass die geheimen Treffen mit der Stasi sehr viel länger und sorgfältiger vorbereitet wurden.

    Und wie ich ihren Vater, den Stalin Verehrer einschätze, hat er seiner Tochter sehr früh erklärt, dass die Gottesdienste Unfug sind. Dort ist ihr auch das Prinzip von wichtigen und machtvollen Aufmärschen erklärt worden.

  69. Spahn hat Mutti überredet, Ostern nicht ausfallen zu lassen, weil er sonst keine Eier suchen dürfe.

  70. INGRES 24. März 2021 at 13:19
    @klimbt 24. März 2021 at 11:02

    ———————-

    Schade @klimbt antwortet nicht. Wahrscheinlich war mein Kommentar zu fanatisch-

  71. Gut, daß es kein Schwangerschaftstest war.

    Sonst würde es jetzt heißen:
    Antreten zur Abtreibung.

  72. „GeWi 24. März 2021 at 10:33
    Und die bretonische Variante ( oder wieviele Varianten noch ? ) kann nicht mal der PCR Test nachweisen. Das geben die Fachleute ganz offen zu.“

    Wie haben die dann überhaupt diese Variante und ihre „Infektiosität“ nachgewiesen? Wenn das mit diesem Test doch gar nicht möglich sei…
    Es wird immer abstruser.

    Gemessen an den satirischen Fähigkeiten einiger Schreiber hier ist das einer der witzigsten Threads bisher. 😉

Comments are closed.