Der Muezzin-Ruf ist mehr als ein Aufruf zum Gebet. In ihm drückt sich der universale Herrschaftsanspruch des Islam aus. Für die hessische Umweltministerin Priska Hinz (Die Grünen) kein Problem...

Von MANFRED W. BLACK | Nun ist in Hessen Muezzinen der muslimische Gebetsruf – auch lautsprecherverstärkt – erlaubt. Zumindest vorerst. Wie auf die Dauer die Kommunen entscheiden werden, steht in den Sternen.

Es bedürfe für einen solchen Gebetsruf „mit oder ohne Lautsprecher“ keiner Genehmigung, auch nicht nach dem Immissionsschutzrecht, teilte Umweltministerin Priska Hinz von den Grünen der AfD-Fraktion im Landtag von Wiesbaden auf deren Anfrage mit. In Hessen regieren die CDU und die Grünen.

Die Meinung der Mehrheit soll nicht gelten

Die linke Tageszeitung „Frankfurter Rundschau“ („FR“) schrieb im Mai 2020 mit kaum verhohlenem Hass auf die AfD: „Der rechten Partei ist die deutlich hörbare Betätigung der muslimischen Geistlichen ein Dorn im Auge.“

Die „FR“ stellte AfD-Abgeordnete indirekt als Lügner dar: „Die AfD-Abgeordneten behaupten, es gebe eine ‚massive Missbilligung vonseiten der betroffenen nicht muslimischen Bevölkerung, die in dem Muezzinruf einen Ausdruck islamischen Dominanz-Anspruchs und eine Verletzung der eigenen religiösen und kulturellen Identität‘ sehe“.

Voller Freude zitiert die „FR“ flugs die linksgrüne Ministerin Hinz, die versucht hat, der AfD Paroli zu bieten: „In einer Gesellschaft, die unterschiedlichen Glaubensüberzeugungen Raum gibt“ bestehe „kein Recht darauf, vom Kontakt mit abweichenden Glaubensbekundungen oder religiösen Symbolen verschont zu bleiben“. Sprache ist verräterisch.

Die AfD beschwert sich über die Lautstärke

Die grüne Priska Hinz stellte mit Genugtuung fest, angeblich habe auch das Bundesverfassungsgericht Muezzinrufe rechtlich als unbedenklich erklärt; dem schließe sich die schwarz-grüne hessische Landesregierung an.

Die AfD-Abgeordneten gingen in ihrer Anfrage davon aus, dass der Muezzinruf genehmigt werden müsse – vor allem wegen seiner Lautstärke. Das treffe aber nicht zu, erwiderte Hinz mit großer Chuzpe. Bei den Lautsprecheranlagen, die für den Gebetsruf verwendet würden, handele es sich „um nicht genehmigungspflichtige Anlagen“.

Dass man hier ministeriell blitzschnell neue Bestimmungen formulieren kann, unterschlägt die Umweltministerin. Etwas nebulös ergänzte die Ministerin dann noch, ihr sei nicht bekannt, in wie vielen hessischen Kommunen der Gebetsruf regelmäßig ertönt.

Gelsenkirchen macht Muezzin-Schlagzeilen

Die AfD hat in unterschiedlichen Bundesländern gegen Muezzinrufe mobil gemacht. Zuletzt hatte aber das Oberverwaltungsgericht Münster eine Entscheidung der Kommune Oer-Erkenschwick, den Ruf des Muezzin zu erlauben, gebilligt.

An bundesdeutschen Gerichten dominieren – fast schon so stark wie in den linken Medien des Mainstreams – längst grün-links positionierte Richter, die nicht im Namen des Volkes Recht sprechen, sondern auf der Basis ihrer sehr individuellen, „progressiven“ Rechtsideologie.

Auch in Gelsenkirchen ist eine Debatte um die mögliche Einführung des öffentlichen Muezzin-Rufes entbrannt. Die Grünen in der Ruhrgebiets-Stadt haben das Vorhaben in den Integrationsrat eingebracht, berichtete der „WDR“. „Unter der Isolation durch die Schließung der Moscheen“ litten „gerade ältere Menschen“.

Studien hätten angeblich belegt, „dass das Vernehmen des islamischen Gebetsrufes bei vielen Menschen mit islamischem Bekenntnis ein Stück Normalität, Vertrautheit und Routine birgt und damit eine emotionale Stütze sein kann, um Vereinsamungserscheinungen entgegen zu wirken“, so die Grünen-Politikerin mit dem beziehungsreichen Namen Derya Halice.

Es gibt keinen anderen Gott außer Allah“?

Die integrationspolitische Sprecherin der AfD-Landtagsfraktion in NRW, Gabriele Walger-Demolsky, hielt dagegen. „Niemand muss dulden, lautsprecherverstärkt mit religiösen Bekenntnissen zwangsbehelligt zu werden.“

Dass Rufe wie „Es gibt keinen anderen Gott außer Allah“ nicht zur Integration beitragen, verstehe sich von selbst. „Das ist weniger Religionsausübung als offen proklamierter Herrschaftsanspruch“, sagte Walger-Demolsky der „Jungen Freiheit“.

Derzeit, meint die AfD-Politikerin, sei es fraglich, ob in Gelsenkirchen der Muezzin-Ruf öffentlich und lautstark erschallen werde. Tatsächlich zeigten sich in der Stadt „die SPD und ihr Koalitionspartner CDU bislang skeptisch gegenüber dem Ansinnen der Grünen“. Auch während des ersten Lockdowns im vergangenen Frühjahr hatte die politische Führung von Gelsenkirchen dies abgelehnt.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

64 KOMMENTARE

  1. Ach, die SPD ist bisher noch auf jeden neuen Unsinn der Grünen eingeschwenkt, wie der Entwurf eines Programms zur Bundestagswahl wieder einmal bestätigt. Da werden sie auch das Muezzin-Gekrächze über das Volk der „Ungläubigen“ früher oder später ohne jeden Vorbehalt unterstützen.

  2. Die politische Crime-Nomenklatura verrät uns Deutsche
    an den gewaltaffinen Islam, an Messerstecher, Räuber und Vergewaltiger.

    Wir haben aber sowas von die Schnauze voll!

    Unter Napoleon wäre mit an Sicherheit grenzender Wahr-
    scheinlichkeit für einen solchen Verrät ein Füsilierkommando
    aufmarschieren !

  3. Man steht hilflos der Zerstörung dieses Landes gegenüber,
    und kann so gut wie nichts tun.
    Aber genau das ist der Grund,wieso der Deutsche Nationalstolz,
    nach dem Krieg, in der Versenkung verschwand.
    Es war der Beginn der Umerziehung,die nun bald abgeschlossen ist.
    Dieses Volk ist dem Untergang gewidmet ,aber da es
    so gut wie allen egal ist,soll es auch so geschehen.
    Allerdings, geht Europa Pleite,wenn Deutschland ausfällt,
    und mit diesen Millionen von Bildungsfernen Horden,ist dies auch
    nur eine Frage der Zeit.
    Und dies ist dann die Geburtsstunde eines neuen Nationalismus
    im Rest Europas,wenigstens das bekommen diese Volksverräter noch hin !

  4. früher gab’s den „Ausrufer“ mit der Glocke in der Hand,
    welcher die Gemeindebew. über Anordnungen, Neuigkeiten informierte,…

  5. Warum auch nicht.
    Drogen im Park und dazu der Muezzin, passt doch!

    Die Deutschen haben eh nichts mehr zu melden, sollen die Masken aufsetzen, sonst werden sie über den Acker gejagt! Wenn nicht von der deutschen Polizei, dann von sogenannten Traumatisierten und Messerspezialisten.

    Alles was sie noch dürfen ist, denn Oberarm freiwillig freizumachen, bevor man Gewalt anwenden wird und die Schlüssel ihrer Eigenheime und SUVs ebenso freiwillig abzugeben, bereitwillig ohne zu murren Platz zu machen für ihre Nachfolger.

  6. Die Grünen mit ihrer antideutschen Haltung gehen wirklich auf den Geist. Die wollen den Deutschen mit fadenscheinigen Ausreden doch nur eins auswischen, und das immer und immer wieder. BTW: Wenn ihre Moslems sich so einsam fühlen, warum gehen die nicht in ihre Heimatländer zurück?

  7. Ich meine, das Verrückte ist doch, die machen doch letztlich das Beste für dieses Land. Etwas Besseres als Islam mit deutscher Arbeitsmoral und Erfindertum kann es für ein Land doch nicht geben. das ist aui jeden Fall besser als die linksgrünne Scheiße und wäre auch besser als eine China-Diktatur.
    Diese Gesellschaft wäre wehrhaft (nach innen und außen). Es gäbe echte Männer. Und die Frauen sind auch im Islam nicht mehr zu stoppen. Das sieht man doch, wenn über islamische Gesellschaften berichtet wird und Frauen darin interviewt werden. Die sind tatsächlich auf einem emanzipativen Pfad. Hier gibt es doch geisteskranke Rückschritte.

    Aber die links grünen (auch wie diese Tusse) wären weg. Das könnte eine neue Synthese geben. Denn der jetzige verkommene Schrott ist nicht mehr aus sich selbst zu erneuern.
    Also ich meine, auch die Frauen müssen vor dieser Synthese weniger Angst habe haben als in einer Merkel.-Diktatur,

  8. .
    Najanu,
    bei diesem
    Miniprä-Vize
    namens Tariq al
    Arab oder so alles
    andre als ein Wunder.
    Und der babbelnde Volker
    macht das, was er am
    besten kann — eben
    gute Miene zum
    bösen Spiel.
    Woas biese
    Fätz !
    .

  9. Wenn dfafür im Gegenzug in Mekka christliche Glocken läuten dürfen, habe ich nichts dagegen, aber nur dann.

  10. Heute schon mal gepostet, hier passt es noch besser:

    Gestern saß ich vor dem Wahl-O-Mat“
    „Was kam raus Bruder?“ Kalifat!

  11. Landtagswahl Hessen 2018:

    CDU 27.0 (-11.3 zu 2013)
    SPD 19.8 (- 10.7 zu 2013
    Grüne 19.8 (+8.7 zu 2013)
    AfD 13.0 (+ 9.0 zu 2013)

    …..

  12. Die Fragen zum Muezzin Ruf beantworten Leute, die stolz darauf sind, nicht die Quadratwurzel aus 81 ziehen zu können und noch nie etwas von den Ottonen gehört zu haben.

    Sie haben nicht den Hauch einer Ahnung von Temperaturmessung, aber sie wissen, dass das Klima sterbenskrank ist und dass der Islam zu unserer Gesellschaft gehört.

    In der guten alten Zeit hätte man einfach gesagt „halt’s Maul!“, Aber heute lauschen wir andächtig den ewigen Weisheiten von Idioten.

  13. Weiß nicht, warum der Inhalt des Gebetsrufes (‚Allah ist der einzige Gott‘) das Hauptproblem bei dem Scheiß sei. Das Hauptproblem ist, dass die überhaupt die Nachbarschaft mit Lärm belästigen dürfen. Dann fordere ich für mich das Recht ein, jeden Sonntag zwei Stunden lang Höcke-Reden über das Wohngebiet erschallen lassen zu dürfen.

  14. FR: „Der rechten Partei ist die deutlich hörbare Betätigung der muslimischen Geistlichen ein Dorn im Auge.“
    linksgrünschnäbelige Hinz … „Glauben“

    FR, Hinz etc. haben den Islam offensichtlich NULL verstanden und geben lautstark ihre Unwissenheit zum Besten.

    Beim Muezzinruf wird im wesentlichen die 1. Säule (Schahada) herausgeschrien, sinngemäß bedeutet diese:
    Alles, was der Räuber, Vergewaltiger, Judenmassenmörder, Terrorist, Dschihadist, Islamist, Rassist und Faschist Mohammed getan hat, ist „göttlicher“, also ewig und unabänderbarer Maßstab, definiert damit, was „gut“ ist (Wertesystem).

    Beispiele:
    Mohammed hat Andersdenkende/glaubende ermordet
    => Also ist es für alle Mohammedaner „gut“, Andersdenkende/glaubende zu ermorden

    Mohammed hat über 400 Juden ermordet, jüdische Frauen als Sexsklaven genommen (Banu Quraiza)
    => Also ist es für alle seine Nachfolger auch „gut“, Juden zu ermorden und sich Sexsklaven zu halten (siehe „Palästinenser“, Islamischen Staat etc.)

    Mohammed hat seine mörderische politische Ideologie (euphemistisch als „Religion“ bezeichnet) mit mörderischer Gewalt (Dschihad) verbreitet
    => Also ist es für alle seine Nachfolger auch „gut“ … (siehe IS, wiki/Kategorie:Dschihad, Dschihad = 6. Säule vom Islam etc.)

    usw.

    Dies faschistische, rassistische … Wertesystem ist nicht mit unserem jüdisch-christlich-humanistischem Wertesystem und unserem GG, unserer Verfassung vereinbar und gehört NICHT nach Deutschland.
    Also weder so ein heraus geschrienes Manifest,
    noch Personen, die diesem Faschisten Mohammed nachfolgen.

    Ich sehe es so wie Walter Lübcke (CDU):
    „Wer diese Werte nicht vertritt, kann dieses Land jederzeit verlassen.“

  15. Der Begriff“spätrömische Dekadenz“ macht hier oft die Runde…ich glaube mittlerweile, daß wir mitten drin sind. In 10, 15, vllt. 20 Jahren sehe ich, ob ich richtig lag.

  16. Glocken an Kirchen haben eine andere Funktion. Im Mittelalter gab es kaum Uhren und wenn dann waren diese sehr teuer. Durch Glocken wurde der Tag aufgeteilt. Daher ist der Vergleich mit Muzzingejaule nicht richtig.

  17. Da passt doch die gestrige
    NDR -Rotfunk Sendung
    “ Mein Nachbar der Nazi“
    wie Arsch auf Eimer.
    In erster Linie ging es darum,das
    linksversiffte Städter aus Ihrem
    geliebten „Bunt-Habitat“ Shithole-
    Großstadt aufs Land ziehen und dann
    vollkommen empört feststellen,das
    dort auch noch Leute wohnen,die eine
    eher konservative oder rechte politische Auffassung haben.
    Das diese Leute schon lange vor
    den Gutmenschen dort wohnten,spielt
    keine Rolle.
    Hauptsache die richtige Gesinnung
    wird mit anständigen Demokraten
    durchgedrückt.
    Die Linksextremisten wußten ja schließlich nicht,wer da sonst noch
    so wohnt.NPD oder AfD sind hier
    übrigens fast das gleiche..
    Man möchte zwar nicht mehr mit
    den Gästen aus aller Welt in der Stadt
    wohnen, aber deshalb dürfen rechte
    noch lange nicht dort wohnen,wo
    der linke Gutmensche sich jetzt
    von den Schutzsuchenden erholen
    möchte ,natürlich unter dem Deckmantel der Demokratie.
    Eine vollkommen unabhängige,überparteiliche
    Reportage des NDR.
    Bitte vorher Blutdrucksenker einnehmen.

  18. Gute Gegenmaßnahme:
    Sorgt für lautes Hundegebell und
    intensives Schweinegrunzen.
    Auch ein Orchester könnte mit Trompeten und anderen Blasinstrumenten ein „Ständchen“ bringen… 😉

  19. Bei manchen Artikeln denkt man immer dass der Claas Relotius wieder am PC sitzt, so verlogen kommen die Stories einem vor

    Doch die lügen ja alle auf Befehl von oben

    Übrigens ist der Claas in Hanoi
    https://focus.de/13037568
    Und Anscheinend hatte der Fänger vorher sogar noch 15 Brieftaschen gefunden und alle abgegeben

    Toll Claas, was für ein Talent

  20. „Mit einer gewissen Vorfreude erwartet man den Tag, an welchem unsere Schwulen, Lesben und Feministinnen zum Endkampf gegen die muslimischen Machos antreten.“

    Michael Klonovsky, Publizist (*1962)

  21. Vernunft13 2. März 2021 at 18:32
    Der Begriff“spätrömische Dekadenz“ macht hier oft die Runde…ich glaube mittlerweile, daß wir mitten drin sind. In 10, 15, vllt. 20 Jahren sehe ich, ob ich richtig lag.

    Es findet ein Epochenwechsel, wie von der Antike zum Mittelalter oder vom Mittelalter zur Renaissance der von der Renaissance zum Barock statt.
    Nur mit dem Unterschied, dass es dieses Mal nicht eigendynamisch durch gesellschaftliche und wirtschaftliche Veränderungen kommt, sondern künstlich von oben herbeigeführt wird.
    Momentan wird das alte Konsumorientierte Westeuropa, wie man es noch aus der Zeit der Bonner Republik in Erinnerung hat, kontrolliert heruntergefahren und durch den Multikulturalismus ersetzt, und dem es keine nationalen und kulturellen Identitäten mehr geben wird.

  22. Familie inzwischen in Sicherheit / Täter im Gebäude verschanzt / Polizei wartet auf SEK
    SEK greift ein: 30-Jähriger mit Samurai-Schwert weiter verschanzt
    BAD EILSEN. In Bad Eilsen hat ein 30-jähriger Mann im Zuge von Streitigkeiten seine Familie mit einem Samuraischwert bedroht. Die Familie ist inzwischen in Sicherheit. Der Mann hat sich im Gebäude verschanzt. Die Polizei hat das Gebäude an der Ecke von Bückeburger Straße und Harrlallee weiträumig abgesperrt. Ein SEK ist alarmiert und befindet sich seit 18 Uhr vor Ort.
    https://www.szlz.de/blaulicht/blaulicht-szlz_artikel,-sek-greift-ein-30jaehriger-mit-samuraischwert-weiter-verschanzt-_arid,2670868.html

  23. @Dortmunder Buerger 2. März 2021 at 19:03

    Und unsereins, zwar ebenfalls besiegt, wenigstens noch feststellen kann, das die Genannten auch noch andere Funktionen eines Baukrans kennenlernen dürfen.

  24. Das_Sanfte_Lamm 2. März 2021 at 19:10+

    Ich frage mich aber langsam, ob die das erreichen werden, was sie sich vorgenommen haben.

  25. INGRES 2. März 2021 at 19:19
    Das_Sanfte_Lamm 2. März 2021 at 19:10+

    Ich frage mich aber langsam, ob die das erreichen werden, was sie sich vorgenommen haben.

    Der europaweite Multikulturalismus wird im Westen unaufhaltsam kommen bzw. ist schon (bittere) Realität.
    Wie der ideologische bzw. politische Überbau sein wird, steht noch in den Sternen.

  26. Aus den Augen der hessischen Landesregierung schaut der blanke Wahnsinn – anders kann man das, was in den (kranken) Hirnen hessischer Landespolitiker „abgeht“ nicht mehr bezeichnen.
    Bleibt einem nur die „ohnmächtige“ Klatsche bei nächsten Wahlen!

  27. Priska Hinz sowie deren Parteigenossen u. Wähler
    einfach in die Nachbarschaft von Moscheen ansiedeln.
    Gleichzeitig setze man in die Einfamilienhäuser u. Villen
    dieser islamophilen Salonsozialisten Moslem-, Neger-
    u. Zigeunersippen der schlimmsten Sorte.

    ++++++++++++++

    Damit die linken Mitleser keinen Herzinfarkt bekommen:

    In der Ortenau u. im Breisgau gibt es Zigeuner, sie leben
    wie alle Deutschen, sind so angepaßt, daß ihre Eltern u.
    Großeltern – Gottseidank – auch nicht in der Nazizeit
    aufgefallen sind. Ich bin also kein Rassist. Aber kein Volk sollte
    zu stark mit Fremdkulturllen durchmischt werden. Die europäischen
    Völker sind nun mal keine Asiaten oder Neger u.ä. Und das ist
    auch gut so.

  28. Schön. In den 60ern kamen die Scheichs noch zur Kur nach Bad Nauheim. Künftig können sie gleich dableiben.

  29. Warum trifft die „hessische Landesregierung“ solche Entscheidungen? Weil sie es kann.

    Maria-Bernhardine 2. März 2021 at 19:33
    „Glocken haben beides: eine sakrale u. eine profane Aufgabe.“

    Man könnte ja mit Kirchenglocken dagegen anleuten, aber wenn ich an die hiesigen Kirchenfürsten so denke … gut, dass ich aus dem Verein schon vor 30 Jahren ausgetreten bin.

  30. Wir werden von Narren regiert !
    Schaut der Grünen Kreatur da oben auf den Bild
    genau in die Augen, es schaut der blanke Irrsinn und Hass heraus.
    Was ist mit dem Menschen in Deutschland passiert ?
    Das solche Irrsinnige, unmenschliche Vollpfosten,
    20 Prozent der Wähler erreichen ?

  31. Wer bei der Isalmiserung hilft, der wird gewählt.

    Wer bietet mehr?
    Vielleicht mit mehr Kinderheirat, Genitalverstümelung oder Polygamie?

  32. Dazu kann man nur sagen, Hessen, NRW und ganz D sind auf dem Weg, d.h. sehr nahe zu einem Shithole, vergleichbar wo die Anhaenger dieser Idiologie herkommen.

    In Islamlaendern werden 0 christliche Kirchen gebaut, geschweige denn, das dort jemals eine Kircheglocke ertoenen kann.

    Die westliche Gesellschaft, linksaussen von einer idiolgisch verkorksten inkompetenten Gruppe/Minderheit regiert, zerstoeert ihre Zukunft und Wurzeln auf vielerlei Art.
    Das unangenehme Geheule des Muezzinnur eine davon.

  33. @ alles-so-schoen-bunt-hier 2. März 2021 at 17:41

    Ach, die SPD ist bisher noch auf jeden neuen Unsinn der Grünen eingeschwenkt, wie der Entwurf eines Programms zur Bundestagswahl wieder einmal bestätigt. Da werden sie auch das Muezzin-Gekrächze über das Volk der „Ungläubigen“ früher oder später ohne jeden Vorbehalt unterstützen.

    ———————-

    Hier geht es aber nicht um die Dumm-Sozis sondern um die schmierige CDU, die verachtenswerteste Partei, die es seit 1945 in Deutschland gegeben hat. Ich war mal Parteifreund des sauberen Herrn Bouffier, heute würde ich ihn nicht mal mehr anspucken.

  34. Für das Geblöke dürfen wir uns vor allem bei Merkel, den Sozen und den Grünen bedanken!

  35. Die Kartellparteien sind wirklich nicht mehr zu retten. Eine ganz dumme Frage: In welchen muslimischen Ländern läuten Sonntagmorgen lautstark christliche Glocken? Gleiches Recht für alle!

  36. Deutschland schafft sich ab! Es geht immer weiter und natürlich ist die SPD dabei.
    Scharia Partei Deutschlands (SPD). Ihr werdet alle noch den BürgerKRIEG erleben, verspreche ich euch allen!

  37. Vielleicht könnte man das fürchterliche Gejammer und Geheule mit Hilfe von Muezzinnen im Duett ein wenig mehr melodischer gestalten.

  38. Schlimmer als alle Invasoren sind die eigenen Landsleute, die einem in den Rücken fallen.

  39. Bin aus der Kirche ausgetreten und das schon vor 30 Jahren. Also, habe ich das Mittelalter und Märchen hinter mich gelassen. Jetzt kommen die Moscheen und jetzt habe ich das Mittelalter wieder vor der Haustüre. Unglaublich

  40. Das_Sanfte_Lamm 2. März 2021 at 19:25

    Nun, wenn der Multikulturalismus nicht mehr aufzuhalten ist, dann sollte man sich darum kümmern, wie und ob man diese komplett kaputte Gesellschaft damit regenerieren kann. In dieser Gesellschaft sind ja nur ehemalige Prinzipien übrig. Die sollte man versuchen mit dem Islam zusammen zu bringen. Was unsere verkrüppelten VollidiotInnen zwar indirekt praktizieren, aber (vermutlich) nicht begreifen (->INGRES 2. März 2021 at 17:52).
    D.h. mein Kommentar dazu ist ernst gemeint. Wie Corona das Spiel verändert weiß ich nicht. Aber ich würde der AfD empfehlen Tuchfühlung zum Islam aufzunehemn. Ich könnte mir mich als Islam-Beauftragten der AfD vorstellen. Ich bin gern mit richtigen Männern zusammen. Und würde auch versuchen denen Niveau darüber hinausc beizubringen.
    Die AfD wiederum könnte u.U. einen Verbündeten finden, wenn sie echte Werte konsequent vertritt und konsequent gegen Feminismus und Genderismus eintritt.
    Ich würde mir ein Modell wie die Türkei vorstellen.
    Natürlich ohne fundamentalen Islam, aber die Türkei ist ja nicht komplett auf dem Kopf gefallen., Es gibt da ja auch moderne Industrie.

    U.u. könnte eine solche Gesellschaft auch besser dem islamischen Terror widerstehen, da echte Männer hart durchgreifen würden.
    Ich habe natürlich keine Ahnung, ob das Erfolg haben kann, haben kann, aber die aktuelle Gesellschaft hat fertig.

  41. INGRES 3. März 2021 at 06:03

    Übrigens, mit der Zähmung „harter Männer“ habe ich eine gewisse Erfahrung, bzw. ich habe ein gewisse Affinität dazu. Auf der Realschule für Jungen gehörte ich ja zu den 5 besten Schülern und habe die Kugel am weitesten gestoßen. Und im Gegensatz zu den Anderen habe ich die Leute abschreiben lassen., wenn (besonders in Mathe und Physik) sie mal mit den Hausaufgaben nun gar nicht zurecht kamen.
    Mein Vorteil war immer alles 3 zusammen vereinen zu können. Ein wenig Intelligenz, Kraft (Athletik) und Gutartigkeit.

    So konnte ich dann auch enfant terribles zähmen und denen Anstand beibringen.
    Ich weiß noch, wie bei einem Frankreich-Aufenthalt so Einem im Dorf eine Weinflasche in Scherben ging. Er wollte die Scherben einfach beiseite fegen. Aber das ging für mich nicht. Ich sagte ihm: Geh zurück ins Zeltlager und hole einm Behältnis in das wie die Scherben einsammeln können. Ich paß derweil auf, dass sich hier keiner verletzt. Er tat es.
    Bei der Zusammenkunft mit den französischen Dorfmädchen wiederum konnte ich den Dolmetscher machen. So fiel nicht auf, dass ich zu schüchtern war mich aktiv mit den Mädchen zu befassen (mir fiel nichts ein, was ich mit denen reden konnte) und ich hatte auch so doch was davon. Das war schon schön.

  42. INGRES 3. März 2021 at 06:18

    Es ist mal wieder zu früh abgegangen (wieder irgendwelche Tasten aus Versehen gedrückt), aber diesmal wenigstens nicht verloren gegangen.

    Also ich wollte noch schrieben: …… wer sollte mit Moslems besser umgehen können als ich. Also ich würde es jedenfalls versuchen. Also „Lawrence von Arabien“ hat mich immer fasziniert. Ich kenn natürlich nur den Filminhalt und nicht wie die Realität war. im übrigen, wenn es jeder besser kan als ich, uzmsp besser, aber es mu0 angegangen werden.

  43. INGRES 3. März 2021 at 06:24
    INGRES 3. März 2021 at 06:18

    Wir waren 5 gute Schüler auf der Realschule. Einer hat 2 Ingenieure gebaut. Einer ist auf Büro. Einer ist Sparkassenleiter geworden. Einer hat Selbstmord gemacht.

    Der 5. war der den ich in Frankreich erzogen habe. Der wollte auch Ingenieur machen, aber ist verschollen. Es sind noch 2 weitere Ingenieure bei den weniger guten Schülern rum gekommen. Ein weiterer davon hat ebenfalls Selbstmord gemacht. Die Anderen sind Handwerker geworden.

  44. Vielleicht ist das mit den uneingeschränkten Muezzin-Rufen in ganz Deutschland gar nicht mal so schlecht.

    Wenn in naher Zukunft 5x täglich aus jeder Hinterhof-Moschee ein islamischer Gebersaufruf ertönt, wird vielleicht auch endlich der Deutsche Michel wach…

  45. Ja liebe gebrauchte Bundesbürger .Ihr hattet die Wahl.Gastarbeiter hieß es mal.Was bedeutet wohl das Wort,,Gast,,?Da begann der Anfang vom Ende. Ihr habt immer nur zugesehen.Zum eigenen Vorteil habt ihr euch zur zur Prostituierten des Geldes gemacht.Jetzt werdet ihr ideologisch penetriert und tut wieder nichts.Klasse Generation! Sich nur mit einem Stück Plaste ,mit integrierter Überwachungssoftware , beschäftigen.Das ist euer Mantra.Auch wenn`s wehtut.Nicht`s gelernt und selbst schuld.
    Allah ist groß!!

  46. „kein Recht darauf, vom Kontakt mit abweichenden Glaubensbekundungen oder religiösen Symbolen verschont zu bleiben“

    Na dann: 24/7 Kirchengeläut in diesen Gegenden.

  47. Die höchste Stufe des Schwachsinns scheint erreicht zu sein!
    Man braucht sich dann aber nicht zu wundern, wenn der Hass
    gegenüber diesen Umweltverschmutzern immer mehr ansteigt!

  48. Ich bin erst vor 3 Jahren aus der Kirche ausgetreten.
    Es ist sehr schade, dass ich nicht tausendmal aus diesen
    mit dem Teufel verbündeten Verein, austreten kann !

  49. Lesen diese ganzen links-grün-islamophil verstrahlten Politiker, Verwaltungsbeamten und Richter eigentlich nie Zeitung?
    Dann wüssten sie doch überdeutlich wohin sowas am Ende führt, In Frankreich kann man sich das hautnah anschauen.

    Radikaler Islamismus – „Die meisten von ihnen sehen sich nicht als Franzosen“
    https://www.welt.de/politik/ausland/plus227512111/Radikaler-Islamismus-Die-meisten-von-ihnen-sehen-sich-nicht-als-Franzosen.html

    Der Schriftsteller Omar Youssef Souleimane traf sich im Dezember mit den Schülern von Didier Lemaire, einem französischen Philosophielehrer, der bedroht wird, weil er den Islamismus verurteilt hat. Die Gespräche und Eindrücke haben ihn schockiert.
    WELT: Was hat Sie bei den Schülern am meisten überrascht?
    Souleimane: Es hat mich schockiert, hier einen derart islamischen Radikalismus vorzufinden, der mich an meine Jugend in Saudi-Arabien erinnert. Ich hatte zur Zeit der Attentate des 11. September 2001 etwa das selbe Alter wie sie und wuchs in einem Klima der Verherrlichung von Bin Laden und al-Quaida auf. Ich hatte in keinster Weise erwartet, das nun auch hier in Frankreich wiederzufinden

    Im Gegensatz zu Herrn Souleimane überrascht mich hier nichts. Und hier in Hessen wird der öffentliche Muezzin-Ruf vorangetrieben und gefördert. Dümmer geht’s nimmer. Das wird hier bei uns genauso wie in Frankreich enden, nur noch schlimmer, da es hier bei uns noch viel länger dauern wird, bis die Un-verantwortlichen endlich aufwachen.

    Leider wieder ein Bezahlartikel von welt.de, wie so oft, wenn es über unbequeme Wahrheiten zu berichten gibt.
    Falls jemand ein Abo hat, wäre es nett, uns hier an dem Beitrag teilhaben zu lassen.

  50. Gut…
    Frau Priska Hinz will sich bestimmt kein Mohamedaner ins Haus holen.
    Nicht einmal mit Burka oder Nikab.

    Von daher kann sie sich sicher wähnen

Comments are closed.