Es ist wieder soweit: Die neueste Ausgabe der „Deutschen Wochenschau“ (Folge KW 11-12) hatte heute um 18 Uhr Premiere in der Direktübertragung. Immer donnerstags im Zweiwochenrhythmus gibt es eine Ausgabe des satirischen Kunstprojekts von Rick Sanchez, das zeigen möchte, wie moderne Nachrichten von heute früher im Propagandastil der Wochenschau geklungen hätten. Bis zur letzten Minute war Sanchez in Produktion, um den neuesten Wahnsinn der letzten Tage noch zu verarbeiten. Jetzt Logenplätze im digitalen Kino des Funkhaus sichern. Treten Sie gerne auch der Funkstelle bei und werden Sie Teil der Propagandakompanie. Gesendet wird über Youtube, Dlive und Trovo. Wir wünschen wie immer viel Spaß beim Zuschauen!

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

13 KOMMENTARE

  1. „Eine neue Methode zur Vortäuschung einer Pandemie“?
    Menschliche Eingriffe erzeugen in einem Diagramm zur Sterblichkeit gewöhnlich scharfe und spitze Ausschläge („Peaks“). Der europaweite Test von Hydroxochloroquin in Menschenversuchen im April 2020 zeigt dies deutlich:
    Siehe: Die Auswirkungen des Tests mit Hydroxychloroquin an Menschen im April 2020 (euromomo.eu)

    Mithilfe von Nano-Partikeln im Impfstoff können problemlos nach einer definierten / bestimmten Zeit definierte Konzentrationen eines oder mehrerer Wirkstoffe über einen langen Zeitraum freigesetzt werden. Diese lassen sich problemlos mithilfe von Wattestäbchen (z.B. in Viren-Tests) verabreichen. Mit Nanobots als Träger kann zudem mittlerweile die BBB (Blood-Brain-Barrier / Blut-Gehirn-Schranke) überwunden werden (extralange Wattestäbchen sind da von Vorteil).

    Das Institut wirbt selbst damit:
    https://news.mit.edu/2017/one-vaccine-injection-could-carry-many-doses-0914
    “We are very excited about this work because, for the first time, we can create a library of tiny, encased vaccine particles, each programmed to release at a precise, predictable time, so that people could potentially receive a single injection that, in effect, would have multiple boosters already built into it. This could have a significant impact on patients everywhere, especially in the developing world where patient compliance is particularly poor,” says Robert Langer, the David H. Koch Institute Professor at MIT.“
    Übersetzung:
    „Wir freuen uns sehr über diese Arbeit, weil wir zum ersten Mal eine Bibliothek mit winzigen, umhüllten Impfstoffpartikeln erstellen können, die jeweils so programmiert sind, dass sie zu einem genauen, vorhersehbaren Zeitpunkt freigesetzt werden, so dass die Menschen potenziell eine einzige Injektion erhalten könnten, in der in der Tat mehrere Booster bereits eingebaut wären. Dies könnte erhebliche Auswirkungen auf Patienten überall haben, insbesondere in den Entwicklungsländern, in denen die Patientenkonformität besonders schlecht ist“, sagt Robert Langer, Professor am David H. Koch Institute am MIT.
    Eine intravenös verabreichten Impfdosis ist also gar nicht mehr nötig. So lassen sich künstliche Pandemien erzeugen, die in einem Sterblichkeits-Diagramm als eine natürlich aussehende Glocken-Kurve erscheinen, was u.a. das Merkmal eines natürlichen Vorgangs ist. Niemand schöpft Verdacht. Auch werden bei einer chemischen Untersuchung mögliche Giftstoffe in der Impfdosis nicht unmittelbar feststellbar sein, da sie erst später freigesetzt werden, also erst im Blut bei entsprechenden Temperaturen. Auch könnte man den ursprünglichen Erreger selbst und später in Kombination mit seiner Wildform in einer Impfung verabreichen. Der Zulassungsantrag von BionTech spricht es selbst aus: In ihm wird mit statistisch ermittelten Zahlen beschrieben, dass die Sterblichkeit fünfmal höher ist, wenn ein Geimpfter anschließend mit der Wildform des Virus in Berührung kommt / infiziert wird. Dies alles erklärt auch, dass in Altersheimen, in denen zuvor der PCR-Test weitgehend negativ ausfiel, nach einer Corona-Impfung plötzlich viele positiv getestet werden (aber eben nicht bei allen Geimpften!) und später dann nach und nach die Alten sterben. Ein signifikanter Anstieg der Sterblichkeit (mit einem „natürlichen“ Aussehen im Sterblichkeits-Diagramm) ist zu erwarten, wenn die Menschen auf die Wildform des Virus treffen. Die Nano-Partikel im Blut könnten diese definiert ebenfalls in unterschiedlichen Zeiträumen in unterschiedlichen Konzentrationen freisetzen.
    So könnte man auch erklären, weshalb in den letzten Jahren die Krebsrate so stark angestiegen ist. Forscher haben in diversen Impfpräparaten (zur MMR-Impfung) DNA-Material entdeckt, das auch in menschlichen Krebszellen vorkommt. Sie waren erstaunt, dass dieses Material auch nach langer Zeit noch im Blut auftaucht, obwohl gewöhnlich dieses Material nach wenigen Tagen abgebaut sein sollte. Nano-Partikel könnten die Konzentration über einen langen Zeitraum konstant halten, was über kurz oder lang zu einer Krebserkrankung führen soll. Das menschliche Immunsystem könnte diese ständige Attacke nicht dauerhaft abwehren. Dies ist meiner Meinung nach ein bereits erfolgreich praktiziertes Geschäftsmodell, da die Kosten für eine Krebstherapie leicht sechsstellige Geldbeträge (in Euro gerechnet) erreichen kann. Kennen Sie eine bessere Methode, um einem Kassenschmarotzer innerhalb kürzester Zeit sein sauer erspartes Geld straffrei zu stehlen? Bill hat sich darüber wohl schon sehr früh Gedanken gemacht, denn weshalb sonst ist er derart massiv in diesen Impfmarkt eingedrungen? Die Gewinne sind entsprechend hoch. Da wir kein Gesundheitswesen mehr haben (das haben Politiker zu Tiefstpreisen verschleudert), sondern vielmehr eine Gesundheits-Industrie, an denen die „Eliten“ mittlerweile maßgeblich finanziell beteiligt sind, darf man diesen „Philanthropen“ zu diesem Geschäftsmodell ausdrücklich gratulieren!

  2. Der kleine Physikexkurs war ja ganz interessant, aber E=1/2mv^2 und nicht E=mv°2. Bei E=mc^2 stimmt es wieder.

  3. Heftige Nebenwirkungen nach Corona-Tests

    Dieser Report wird der Pharmaindustrie ganz und gar nicht schmecken …

    … doch jetzt werden wir die ganze Wahrheit veröffentlichen und das ganze Ausmaß ungeschönt an die Öffentlichkeit bringen. Denn die Pharmaindustrie verschweigt die Wundermittel, die schon Milliarden von Leben hätten retten können.

    https://wg.neopresse.com/heftige-nebenwirkungen-nach-corona-tests/

  4. Ohnesorgtheater 25. März 2021 at 20:05
    Heftige Nebenwirkungen nach Corona-Tests
    Dieser Report wird der Pharmaindustrie ganz und gar nicht schmecken …
    … doch jetzt werden wir die ganze Wahrheit veröffentlichen und das ganze Ausmaß ungeschönt an die Öffentlichkeit bringen. Denn die Pharmaindustrie verschweigt die Wundermittel, die schon Milliarden von Leben hätten retten können.
    https://wg.neopresse.com/heftige-nebenwirkungen-nach-corona-tests/
    ——————————————————————————————–

    Das klickt doch keiner an wenn Sie nicht verraten was sich Grauenvolles hinter dem Link verbirgt.

    Schwerste Schädigungen durch Teststäbchen!

    -Einer Frau rinnt Hirnflüssigkeit aus der Nase, weil der lange Stab offenbar die Nasen/Hirnscheidewand durchbrochen hat!!!
    -Schwerste Nasennebenhöhlen und Stirnhöhlen Entzündungen durch infizierte Verletzungen!
    -Anhaltendes Taubheitsgefühl!
    -Tagelang unangenehmes Gefühl mit Nasenbluten
    -Metallischen Geschmack, Halskratzen, Schluckbeschwerden
    -Erbrechen, Kopfschmerzen!

    Andere berichten von der Gefahr von heimlicher Impfung durch die Stäbchen, sowie Genabstriche zu experimentellen Zwecken.

    Die Leute müssen genau wissen was sie anklicken, sonst klicken sie nicht.
    Der Link dient sozusagen nur als Beweis!

    Das muss jeder lesen, anklicken!
    Das ist der reinste Albraum, mehr als Nebenwirkungen!.?

  5. Super – danke.
    Allerdings die überfliessenden Bilder zum Schluss: diese Verknüpfung ist jetzt für immer im Kopf.

  6. Dr Jesus 25. März 2021 at 19:21

    Mir wäre es sehr wichtig gewesen, wenn man in der Wochenschau gezeigt hätte, was man unseren Kindern im Moment in die Nase schiebt:

    Nanobots im Schnelltest

    Unglaublich diese Aufnahmen!!! Bitte Teilen! Die Nanopartikel sind wohl im Nanobot. Man wird also mit dem Test geimpft.

    https://archive.org/details/nanobots-im-schnelltest-pcr-test
    ———————–

    Dabei muss man aber noch ein paar Pakete öffnen um zu sehen, ob das in jedem drin ist!
    Vielleicht ist es einfach nur Dreck, Chinadreck mitgeliefert.

    Die gefährlichen Nanopartikel können es ja nicht sein, denn die sind ja mikroklein nicht zu erkennen.

  7. Bei Illner im ZDF sitzen/saßen Michael Müller u.
    Menschenhasser Lauterbach. Im Hintergrund am
    Bildschirm Abendmahlwein-Käßmann:In. 😛
    Keine 5 Min. kann man diese Bande aushalten.

    „“Die Gäste bei Maybrit Illner heute am 25. März:

    Karl Lauterbach (SPD), MdB, Epidemiologe und Gesundheitsökonom
    Margot Käßmann, Theologin, Publizistin, ehem. Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD)
    Düzen Tekkal, Journalistin, Autorin
    Claus Ruhe Madsen (parteilos), Claus Ruhe Madsen (parteilos), Oberbürgermeister Rostock, von 2013 bis 2019 Präsident der Industrie- und Handelskammer zu Rostock
    Michael Bernd Schmidt alias „Smudo“, Musiker und Rapper „Die Fantastischen Vier“, Mitentwickler der „Luca“-App zur Nachverfolgung von Infektionsketten

    Das ist das Thema bei „Maybrit Illner“ heute am 25. März

    Die heftig umstrittene Corona-Osterruhe wird es nicht geben. Die Kanzlerin entschuldigt sich dafür. Was aber bleibt, ist die sogenannte Notbremse, und die legt ohnehin bald weite Teile des Landes lahm. Landkreis für Landkreis wird wieder verbieten müssen, statt zu ermöglichen – bis hin zu nächtlichen Ausgangssperren.““
    +https://www.tonight.de/unterhaltung/tv/maybrit-illner-heute-im-tv-gaeste-und-thema-zdf-talkshow-25-maerz-karl-lauterbach-margot-kaessmann-duezen-tekkal-claus-ruhe-madsen-smudo-corona-osterruhe-notbremse_95244.html

    +++++++++++++++++++++++

    Merkel ist arg arrogant. Sie führt sich wie
    eine autoritäre Chefin auf. Inzw. mimt sie
    immer seltener die Gutmütige.

    Merkel bat gestern die „Menschen“ um Verzeihung u. damit
    war für sie die Sache gegessen: Mir doch egal, ob man mir
    verzeiht oder nicht. Ich mache weiter, was ICH will oder so.
    Als sie fertig war, strahlte sie wie ein Honigkuchenpferd! Kann
    man bei Tim Kellner sehen:
    +https://www.youtube.com/watch?v=ApT5lpfgx6U
    Videolänge 13 Min.

    Bundeskanzlerin Angela Merkel mahnt die Unternehmen in Deutschland zum regelmäßigen Testen ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

    Wenn dies nicht der überwiegende Teil der Firmen mache, werde die Bundesregierung „regulatorisch“ vorgehen. Und mit „überwiegendem Teil“ meine sie eine Quote von über 90 Prozent, sagt Merkel in ihrer Regierungserklärung im Bundestag.

    Die Regierung werde dies in den nächsten Tagen genau beobachten und nach Ostern entscheiden. Das Testen sei die entscheidende Brücke bis zur Impfung.

    Mit Blick auf die Impfungen in Europa verweist Merkel darauf, dass nicht die Frage der Bestellungen ein Problem sei, sondern vielmehr die Produktion der Vakzine innerhalb der EU. Ein weiterer wichtiger Punkt sei die Versorgung der Welt mit Impfstoff, sagt Merkel. Wenn es nicht gelinge, weltweit zu impfen, könnten sich weitere Mutanten entwickeln, gegen die die bestehenden Impfstoffe womöglich nicht mehr wirkten.
    (Quelle: ntv.de, rts)
    Auch hier nur Vorwürfe von Merkel,
    2-minütiges-Video m. Kamera auf AfD,
    z. B. Beatrix Storch:
    https://www.br.de/nachrichten/deutschland-welt/kanzlerin-merkel-corona-tests-muessen-mehr-genutzt-werden,SSeVh5o

    …und zwar im Kabinett am 13. April. soll der
    Zwang dann beschlossen weerden, wenn die
    Unternehmen nicht freiwillig testen, bis die
    Nasen ihrer Mitarbeiter qualmen. Merkel
    keift u. droht, ballt eine halbe Faust u. hätte sie
    wohl gerne aufs Pult gehauen. Unglaublich! Sie haßt
    die Arbeitgeber der Wirtschaft! Es sind für sie
    wahrscheinl. nur „böse Kapitalisten“, die der Regierung
    bzw. ihr zu gehorchen haben.
    (In Merkel fließt sozialist. DDR-Blut.)
    Video dazu 32 Sek.
    https://www.braunschweiger-zeitung.de/wirtschaft/article231886745/Corona-Tests-Merkel-droht-Unternehmen-mit-regulatorischen-Massnahmen.html

  8. @ jeanette 25. März 2021 at 22:24

    Ich möchte gerne alle zwei Tage im TV sehen, wie
    Merkel & Bagage Teststäbchen in die Nase gerammt
    werden…

    Die Gefahr beim Popeln
    Als „absolutes No-Go“ bezeichnet Michael Deeg vom Deutschen Berufsverband der Hals-Nasen-Ohrenärzte diese Angewohnheit. Wer zu oft und zu lange bohrt, verursache Verletzungen an den Schleimhäuten. Diese offenen Wunden schließen sich und es entstehen Krusten.
    23.04.2020
    Anlässlich des „Tag des Nasebohrens“ am 23. April haben wir uns
    die wissenschaftlichen Erkenntnisse zum Thema mal etwas genauer
    angeschaut…

    …mit dem Finger in die Nase zu gehen und „die neu entstandenen Krusten auch wieder zu entfernen“. Wer weiter bohrt, kann aus der Nase bluten. Denn die Gefäße im Organ verlaufen sehr nah an der Oberfläche. Zudem ist die Nasenscheidewand empfindlich. In ihr kann durch ausgiebiges Bohren gar ein Loch entstehen. Neben den mechanischen Schäden können schmutzige Finger – nicht nur in Zeiten des Coronavirus – Keime oder Bakterien in die angeschlagene Schleimhaut transportieren. Die Nase entzündet sich…
    https://www.ptaheute.de/news/artikel/tag-des-nasebohrens-ist-popeln-schaedlich/

  9. »Bild«-Chefredakteur nach Merkel-Kritik total enteiert: Reichelt kriegt eine Aufpasserin

    25. März 2021

    Nach einer befristeten Freistellung wegen eines sogenannten Compliance-Verfahrens darf/kann »Bild“-Chefredakteur Julian Reichelt seine Arbeit wieder aufnehmen- allerdings nur eingeschränkt. Die Führung der Redaktion muss er sich mit »BamS«-Chefredakteurin Alexandra Würzbach (Spitzname »Walter« in Anlehnung an die TV-Serie »Frauenknast«) teilen. Die maskulin wirkende Dame mit der Vorliebe für Schlabberpullis ist künftig insbesondere für Personalfragen zuständig.
    https://www.horizont.net/news/media/34/Alexandra-Wrzbach-Julian-Reichelt-335085.png

    Wie der Medienkonzern »Axel Springer« mitteilte, gab es entgegen der in mehreren Mainstream-Medien und Medienportalen genüsslich kolportierten Darstellung »keine Anhaltspunkte für sexuelle Belästigung oder Nötigung«. Reichelt habe jedoch die Vermischung von beruflichen und privaten Beziehungen eingeräumt. Vorwürfe, wie etwa den kolportierten Konsum von Kokain, hätten sich nicht bestätigt.

    In der Mitteilung des Medienkonzerns heißt es: »Der Vorstand ist zu dem Ergebnis gekommen, dass es nicht gerechtfertigt wäre, Julian Reichelt aufgrund der in der Untersuchung festgestellten Fehler in der Amts- und Personalführung – die nicht strafrechtlicher Natur sind – von seinem Posten als Chefredakteur abzuberufen.«

    Redaktionsintern dürfte Reichelts Autorität als »Bild«-Chef jetzt mehr als angeschlagen sein – insoweit dürfte das Kanzleramt, das Redaktionsinsider als Drahtzieher hinter der Schlammschlacht um den Merkel-kritischen »Bild«-Chef vermuten, ein wichtiges Ziel erreicht haben. Die Frage ist: Wie lange will sich Reichelt diese Demütigung bieten lassen?
    https://www.deutschlandkurier.de/2021/03/bild-chefredakteur-nach-merkel-kritik-total-enteiert-reichelt-kriegt-eine-aufpasserin/

Comments are closed.