Janine Wissler und Susanne Hennig-Wellsow, zwei Personalien, die es in sich haben und auf die ein genauer Blick lohnt.

Von TORSTEN GROß | Am gestrigen Samstag hat die SED-Nachfolgepartei DIE LINKE auf ihrem virtuellen Parteitag einen neuen Vorstand gewählt. Das bisherige Führungsduo Katja Kipping und Bernd Riexinger ist durch die 39-jährige Janine Wissler, Fraktionsvorsitzende der Partei im hessischen Landtag, und Susanne Hennig-Wellsow (43), Fraktionschefin im Parlament von Thüringen, abgelöst worden.

Die Bestätigung der Entscheidung der Delegierten durch die Mitglieder im Rahmen einer Briefwahl steht allerdings noch aus. Zwei Personalien, die es in sich haben und auf die ein genauer Blick lohnt.

Die Mainstream-Medien jubeln. DIE LINKE sei die erste und einzige Partei in Deutschland, die künftig von einer weiblichen Doppelspitze geführt werde. Als ob das allein ein Qualitätsausweis wäre. Auch die politische Einordnung der neuen Führungsspitze in spe fällt erstaunlich moderat aus:

Während Henning-Wellsow den »Thüringer Weg« propagiere und gemeinsame Regierungsverantwortung mit SPD und Grünen anstrebe, bewege sich Wissler »deutlich in der linken Komfortzone«, indem sie Missstände anprangere, Utopien skizziere und lieber in der Opposition bleiben wolle, heißt es etwa auf der Internetseite des öffentlich-rechtlichen ZDF.

Henning-Wellsow die gemäßigte Pragmatikerin auf der einen und die linke, aber irgendwie sympathische Träumerin Wissler auf der anderen Seite, so das schönfärberische Narrativ, dass dem Publikum verkauft wird.

Die Wahrheit ist freilich eine andere:

Die im hessischen Langen geborene Janine Wissler ist eine westdeutsche Kommunistin, die in der Vergangenheit immer wieder durch ihre linksradikale Rhetorik aufgefallen ist.

Wissler verdammt den Kapitalismus als ein »unmenschliches, grausames System« und tritt für eine »klassenlose Gesellschaft« ein, die sie nicht über die Parlamente, sondern eine Revolution verwirklichen will. Nur durch klassenkämpferische Bewegungen von unten könne man »das System ernsthaft in Frage stellen«. Kritiker werfen Wissler deshalb eine »Abkehr von der parlamentarischen Demokratie« vor. Doch nicht nur das: Wissler gehörte bis vor kurzem zum Unterstützerkreis der Gruppierungen »Sozialistische Linke« (SJ) und »Marx21«, die vom Verfassungsschutz zu den extremistischen Strukturen innerhalb der Partei DIE LINKE gerechnet werden und deshalb unter Beobachtung der Behörde stehen (siehe VS-Bericht 2019, Seite 168 und 170).

Politikwissenschaftler stufen insbesondere das trotzkistische Netzwerk »Marx 21« als klar verfassungsfeindlich ein, weil dieser Zusammenschluss auf einen revolutionären Wandel zur Überwindung des Kapitalismus und die Enteignung der »herrschenden Klasse« setze und dabei entristisch auftrete, also bemüht ist, seine tatsächlichen Absichten und Ziele vor der Öffentlichkeit zu verbergen. Zwar hat Wissler die Mitgliedschaft in der SJ und »Marx 21« mit ihrer Bewerbung um den Parteivorsitz offiziell beendet, gleichzeitig aber auch betont, dass sie sich nicht von den inhaltlichen Positionen dieser linksextremen Gruppierungen distanzieren wolle. Beobachter gehen davon aus, dass es sich lediglich um einen taktisch motivierten Schritt handelte, um auch für gemäßigte Mitglieder der Linkspartei wählbar zu sein.

Mit Erfolg: Wissler konnte trotz ihrer einschlägig radikalen Gesinnung mit 84,2 Prozent der Delegiertenstimmen gestern ein deutlich besseres Ergebnis einfahren als die neue Co-Vorsitzende Hennig-Wellsow, die nur 70,5 Prozent erhielt.

Das sagt viel über die politische Verfasstheit der Linkspartei aus, die seit 2019 auch in Bremen als Koalitionspartner von SPD und Grünen fungiert und somit auch in den alten Bundesländern als Regierungspartei angekommen ist.

Und die angeblich moderate Susanne Hennig Wellsow? – Die erlangte bundesweite Bekanntheit, als sie nach der Wahl von Thomas Kemmerich zum Ministerpräsidenten durch den Thüringer Landtag am 5. Februar 2020 dem FDP-Politiker nicht nur den obligatorischen Handschlag verweigerte, sondern ihm vor laufenden Kameras einen Blumenstrauß vor die Füße warf. Deutlicher kann man seine Verachtung für eine Mehrheitsentscheidung demokratisch legitimierter Abgeordneter nicht zum Ausdruck bringen.

In Henning-Wellsows Affront manifestiert sich die Grundhaltung aller politischen Extremisten, egal aus welcher Ecke sie kommen: Die Spielregeln der parlamentarischen Demokratie werden nur so lange akzeptiert und ausgenutzt, wie sie geeignet erscheinen, die eigene Machtposition zu stärken und so die Umsetzung der ideologischen Agenda zu fördern. Gelingt dies einmal nicht, fällt schnell die Maske des politischen Biedermanns und offenbart die hässliche Fratze einer im Kern totalitären Gesinnung, die keine Niederlagen verträgt.

In den linksgrünen Leitmedien erfährt man über diese Hintergründe allenfalls zwischen den Zeilen. Hier wird die Wahl des neuen Spitzenduos fast durchweg positiv bewertet und als ein Aufbruch der SED-Nachfolgepartei zu neuen politischen Ufern gefeiert.

Vor allem in der Berichterstattung der gebührenfinanzierten öffentlich-rechtlichen Sender zeigt sich schon seit einiger Zeit das Bestreben, DIE LINKE als eine »normale«, sozial-progressive Partei innerhalb des demokratischen Verfassungsbogens zu präsentieren, um dem (westdeutschen) Publikum perspektivisch rot-rot-grüne Regierungskoalitionen auch auf Bundesebene schmackhaft zu machen.

Rechnerisch mögliche bürgerliche Bündnisse von CDU, FDP und AfD werden demgegenüber als Teufelszeug verdammt, weil sie unweigerlich den Weg in eine neue nationalsozialistische Schreckensherrschaft ebneten, so das dem Bürger vermittelte Schreckensszenario. Man kann sich deshalb unschwer vorstellen, wie die Reaktion der Medien ausgesehen hätte, wäre gestern auf einem Parteitag der AfD Björn Höcke zum Bundesvorsitzenden gewählt worden. Aber von einer sachlichen und politisch ausgewogenen journalistischen Berichterstattung, die für die öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten laut Staatsvertrag auf dem Papier sogar obligatorisch ist, haben wir uns in Deutschland schon lange verabschiedet!

» Texte des Autoren und viele weitere Nachrichten jetzt auch auf Telegram: KOPP Report.

Bestellinformationen:
» Chr. Jung / Torsten Groß: Der Links-Staat, 326 Seiten, 22,99 9,99 Euro – hier bestellen!
» Lawson/Powell: Sozialismus ist zum Kotzen, 169 Seiten, 16,90 Euro – hier bestellen!
» Neu eingetroffen: Ausgeklügelte wie hilfreiche Produkte zur Krisenvorsorge.


(Dieser Beitrag ist zuerst bei KOPP Report erschienen).

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

85 KOMMENTARE

  1. Die Presse liebt eben nicht nur linke Politik im Sinne von Veränderung und sozialem Ausgleich sondern eben auch sozialistische Politik und deren „Macherinnen“.
    Und da die Linke mittlerweile zu den Standard-Parteien in den Parlamenten gehört und sich sogar die CDU anbidert mit ihr gemeinsame Sache zu mache, unterstützen eben die Wähler eine rechte Partei, die eben auch zu den Standard-Parteien in den Parlamenten gehört.
    Die Linke ist sich ja nicht zu schade weiterhin auf dem Vermögen der SED aufzubauen.

  2. Nun, die Bolschewiken liegen bei 6% bundsweit.
    Unsympathischer als die Wellsow geht nicht und dazu ein veritabler Skandal und sie wären nicht im neuen Bundestag.
    Das muss das Ziel sein, dann hat sich auch rot-rot-grün erledigt.

  3. Es ist immer wieder erstaunlich, wo man derartige Wesen züchtet. Nur weil eine Frau gebärfähig ist, muss sie nicht so ticken, dass sie alles bewahren will. Aber was derartige Wesen wollen, ausser alles zerstören, ist nicht klar. Wahrscheinlich ihnen selbst auch nicht. Aus den Trümmern einer Welt von Weissen eine neue bunte auferstehen lassen. Mit wessen Hilfe wollen sie dies bewerkstelligen? Sie selbst sind völlig nutzlos, ihre bunten Freunde denken nicht im Traum daran, etwas konstruktives beizutragen, oder ihnen die Arbeit abzunehmen. Wer wird dann für diese Wesen sorgen?

  4. Mein Gott, sich als Mann aus ideologischen Gründen Frauen zu unterwerfen. Mein Gott, um Gottes willen. Also mein Vater war noch wein richtiger Mann (wenn auch nicht souverän). Die erwachsenen Männer damals irgendwie alle, meine ich. Meine Generation auch noch. Ich war eher der Sensibelste. die Generation danach sehe ich aus praktischer Erfahrung gemischt. Fifty Fifty würde ich sagen.

    Wie Männer sich so rück entwickeln können. Rätselhaft. Ich weiß nicht, aber meine, dass auch der Körperbau sich rück entwickelt. Das versteh ich überhaupt nicht. Anscheinend hat Geist aber doch Einfluß auf Hormone. Bestimmt ein interessantes Gebiet. Ich bezweifle ja, das Hormone und Gene nur Chemie sind, wenn sie überhaupt Chemie sind.

  5. FloristIx Henning-Wellsow fälschte auch auf Wikipedia die Vita ihrer Eltern, warum?

    Letztes Jahr bis kurz nach dem Blumenwurf stand noch in der Version vom 8. Februar:

    Hennig wuchs in der DDR als Tochter eines Hauptmanns der NVA auf

    Und was schreibt Wikipedia heute?

    Susanne Hennigs Vater arbeitete als Lastwagenfahrer und machte in der DDR eine Ausbildung zum Kriminalisten bei der Volkspolizei.[1]

    Was denn nun, NVA oder DVP? Warum fälscht die SED-Kommunistin die Vita, wer kann da mal nachhaken?

    Interessant, dass die Versionen auf Wikipedia bis 2019 zeigen, dass Elter1 Hauptmann war, dann kam NVA hinzu und nun wird es Kriminalpolizei…

    Kommunisten können eine Sache besonders gut: Lügen!

  6. Die SPD wird, getrieben von der nach links rückenden UNION, den Bolschewiken eine immer radikalere Politik aufnötigen.
    Mit Gleichmacherei-Verstaatlichung-Enteignung gewinnt man in Deutschland keine Wahlen.
    Ausserdem werden sich die beiden „Damen“ ob ihrer unterschiedlichen politischen Ausrichtung in kürze selbst zerlegen.

  7. Die Mainstream Medien jubeln gar nicht!
    Das ist eine Konkurrenz für die Altparteien.

    Die eine war die Blumenstraußwerferin. Das hat man schon vergessen.

    Die Leute haben so die Nase voll von allem, was sich im Moment abspielt, die werden die Linken wählen. Es ist denen egal, ob das Kommunisten sind, denn sie nutzen die Gunst der Stunde
    Ihre Themen anzubringen, jetzt wo allen Leuten das Wasser bis zum Hals steht, haben sie eine erneute Chance!

    Erst sind die Leute zur AFD geströmt, haben sich etwas davon versprochen, nun hat sich mit der AFD nichts wesentlich verbessert, geändert, jetzt versuchen sie erneut ihr Glück mal woanders.
    Die Linken sollte man nicht unterschätzen!

    Vor allen Dingen signalisiert die LINKE sie seien die Freunde der Armen, die von den Reichen und vom Staat ausgenutzt werden, das zieht immer!
    Der zerrupfte Blumenstrauß kommt denen dann noch nachträglich zu Gute!

  8. Line_001 1. März 2021 at 08:25

    Hennig-Wellsow war schon als Sportlerin eine Niete!

    Stimmt, den Blumenstraußweitwurf muss sie noch üben.

  9. Das sind unsere neuen erschreckenden Zustände:

    Spaziergänge an der Alster werden teuer!
    Stehenbleiben kostet 50 EUR
    Weglaufen kostet 150 EUR
    Leben wir jetzt in einem Idiotenstaat?
    Wehe dem, jemand will sich irgendwo auf eine Bank hinsetzen und ausruhen! Verboten!!!

    Was kostet ohnmächtig werden an der Alster??
    Kann sich das überhaupt einer leisten?

    https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/essay-von-bild-chef-julian-reichelt-der-staat-drangsaliert-uns-um-sein-scheitern-75572976.bild.html

    70 Jahre kein Krieg
    70 Jahre keine Leute drangsalieren
    Es wird wieder Zeit!
    Luft muss raus bei den Deutschen!

  10. Im September kommt entweder Schwarz-Grün oder Rot-Rot-Grün.

    Beides beschleunigt den Untergang von Doitschland.

  11. Schwarzes „Supermodel“ Naomi Campbell in der Bild: „Ich fühle mich stolz und geehrt, Teil eines Shootings mit jungen Kreativen zu sein, die alle meine Hautfarbe haben.“

    Wenn das Claudia Schiffer sagen würde, dann gebe es einen du „Nazi Aufschrei“.

  12. Die LINKEN haben noch den Vorteil, keiner kann sie als Nazis beschimpfen.
    Jetzt ist deren Stunde gekommen.

  13. Naja, eine weibliche Doppelspitze ist schon mal ein kleiner Fortschritt.

    Wir alle wissen aber, dass das Ziel, eine Doppelspitze aus transgender lesbischen Negerinnen mit ausgeprägter Legasthenie, Dyskalkulie und sonstigen geistigen Behinderung ist

  14. Luise59 1. März 2021 at 08:33

    Hier ein Klassiker:“Geh nach Hause zur Mama!“ Alice Weidel (AfD) schmeißt Antifa-Vollpfosten aus dem Saal…..
    https://youtu.be/831-vavoBLQ
    ————————————
    🙂
    Passt eigentlich auf alle Querulanten und Muttersöhnchen zur täglichen Anwendung!

  15. Merkwürdigerweise sind Linke diejenigen, die am allerwenigsten bereit sind, private Opfer für die eigene Doktrin zu erbringen. Enteignungen, Asylunterkünfte, Fleischverzicht und E-Bike ja bitte – aber nur für die Anderen.

  16. „BERLIN. Mindestens zwanzig von 69 Parlamentariern der Linken-Bundestagsfraktion sind bekennende Unterstützer von Organisationen, die vom Verfassungsschutz beobachtet werden. Drei Abgeordnete sind selbst Gegenstand der Beobachtung durch das Bundesamt für Verfassungsschutz (BfV). Grund dafür ist deren Nähe zur in Deutschland illegalen Kurdischen Arbeiterpartei PKK. Dies berichtet die Welt am Sonntag.“

  17. Die Spielregeln der parlamentarischen Demokratie werden nur so lange akzeptiert und ausgenutzt, wie sie geeignet erscheinen, die eigene Machtposition zu stärken und so die Umsetzung der ideologischen Agenda zu fördern.
    ———–
    Das genau ist die Strategie des Islams; es ist die Strategie aller totalitären Politideologien zur Eroberung der Herrschaft.

  18. Die Kommunisten täten gut daran, mal wieder ihre Geschichtskenntnisse aufzufrischen. In den ersten Jahren der Weimarer Republik, als sie den Deutschen Lenins Modell der Weltrevolution aufzwingen wollten, haben die patriotischen Freikorpsverbände kurzen Prozeß mit ihnen gemacht. Die einzige Sprache, die sie verstehen. Wir können auch anders!

  19. Man höre und staune: da bezeichnet die Kommunistin Janine Wissler den „Kapitalismus“ als „unmenschliches, grausames System“. Was für ein unmenschliches und grausames Kapitalistengehalt lässt sich die Genossin eigentlich von ihrer Partei bezahlen? Ein ganz klein wenig mehr als Hartz IV wird’s doch wohl sicherlich schon sein, und als Fraktionsvorsitzende ihrer Partei im hessischen Landtag nagt die Dame ohnehin nicht am Hungertuch. Soviel zum Thema Doppelte Moral, Genossen! – Die Berichterstattung in den Staatsmedien zum SED/DIE LINKE-Parteitag kann tatsächlich nur als byzantinistisch bezeichnet werden. Chapeau, Leni Riefenstahl hätte das auch nicht besser hingekriegt.

  20. Eine ganz üble Mischung, diese beiden Frauen – dagegen ist Annalena eine exzellente Sympathieträgerin. Ich hoffe, dass die SED durch dieses fiese Duo satt an Stimmen verliert. Riexinger und Kipping waren vergleichsweise moderater und kamen auch sympathischer rüber, wovon man sich natürlich nicht täuschen lassen sollte.
    Aber das die linksgrün versifften Medien, inclusive der GEZ-Abzocker, darob in Jubelstürme ausbrechen, ist ja kein Wunder – zumal sogar der hessische CDU-Fraktionsvorsitzende dies bereits tat!

  21. erich-m
    1. März 2021 at 08:05
    Nun, die Bolschewiken liegen bei 6% bundsweit.
    ++++

    Schön wär‘s ja.

    Aber zusammen mit den Bolschewiken in der SPD, Grünen und CDU/CSU dürften eher 70 – 80 % realistisch sein.

    Auch Frau Merkel z. B. aus der früheren Ostzone ist eine lupenreine Bolschewistin!

  22. Kommunismus/Bolschewismus/Maoismus läuft immer auf das gleiche Ziel hinaus:
    Kollektivierung um jeden Preis, Abschaffung von jeder Form des Individualismus, Politisierung und Ideologisierung des gesamten Lebensalltages bis in hinein in die privatesten Lebensbereiche, Mangelwirtschaft und soziales Elend.
    Und hier ist es egal, ob sich Kommunisten Grüne oder Linkspartei nennen, die Termini bleiben die selben.

  23. aenderung 1. März 2021 at 08:57
    oben rechts, ist das wirklich eine frau?

    Grüße von Victor Dornberger:
    Wir finden es besonders reizend, dass Sie Ihre berühmte unverwechselbare Horrormaske angelegt haben – was für eine Maske…?

    übrigens:
    ..Schauspieler und Politiker haben vieles gemeinsam:
    Wir wollen Hauptrollen spielen, pflegen die Kunst der Täuschung und haben eine starke menschliche Ausstrahlung…

    https://www.youtube.com/watch?v=yGo_Z0zBjf4

  24. Babieca 1. März 2021 at 09:13
    Hier ist noch einer:
    Was ist Deutschland? Deutschland ist, wenn im islamischen Haramburg eine Iranerin und eine Türkin – die fast wie Klone aussehen – um den Parteivorsitz einer totalitären Partei (Grüne) ins Rennen gehen.

    https://img.welt.de/img/regionales/hamburg/mobile227211639/7631623397-ci23x11-w910/Maryam-Blumenthal-Sina-Demirhan.jpg

    Maryam Blumenthal (l.) und Sina Demirhan

    Demographisch ist es nur eine Frage der Zeit, bis nach Hannover die zweite Großstadt einen mohammedanischen Ausländer als Bürgermeister haben wird.
    Danach werden wie Dominosteine nach und nach alle größeren Städte auch politisch an die fallen.

  25. Babieca 1. März 2021 at 09:13
    Hier ist noch einer:
    Was ist Deutschland? Deutschland ist, wenn im islamischen Haramburg eine Iranerin und eine Türkin – die fast wie Klone aussehen – um den Parteivorsitz einer totalitären Partei (Grüne) ins Rennen gehen.

    https://img.welt.de/img/regionales/hamburg/mobile227211639/7631623397-ci23x11-w910/Maryam-Blumenthal-Sina-Demirhan.jpg

    Maryam Blumenthal (l.) und Sina Demirhan

    Maryam Blumenthal..
    Sie hat einen Magisterabschluss in Erziehungswissenschaft, Ethnologie und Psychologie.
    Ihre Abschlussarbeit schrieb sie zum Thema „Bildungsbenachteiligung bei Hamburger Schülerinnen und Schülern“.

    Das ist Realsatire, aber leider nicht lustig….

  26. Wenn „StopMerkelRegime“, (also Freya) hier noch schreiben würde (bzw. dürfte), würde ich ja jetzt eins übergezogen bekommen (obwohl ich meine, sie war auch manchmal freundlich zu mir und beschimpft hat sie mich eigentlich nicht).

    Denn ich sage schon wieder, natürlich geht der Weg zum KZ-Staat weiter (aber den prophezeihe ich doch sowieso). Aber nicht über die Linke, sondern über Merkel und die Hintermänner.

  27. Dümmster FOCUS Kommentar des Wochenanfangs:

    „01.03.21, 08:43 | Hans-Jürgen Müller
    Vorher
    sollten Sie sich mal fragen wie die Milizen und Terroristen über Menschenleben denken, falls die überhaupt in der Lage sind zu denken. Schließlich töten sie ihre eigenen Mitbürger und die Mitglieder der Schutztruppen. Zu Trump kann man nur sagen dass er ein großmäuliger Egomane ist, der für seinen Vorteil auch seine Wähler für dumm verkauft. 500000 Tote wegen seiner Corona Leugnung sagen genug.“
    —-

    Jetzt ist TRUMP auch noch an Corona schuld!
    Die Coronatoten von BIDEN (jetzt wo die Pandemie ausläuft), die zählen nicht!

  28. Das Gefühl von Brechreiz will einfach nicht verschwinden bei mir.
    Zwei radikale,inkompetente Weibsen als Doppelspitze der Mauermörder.

  29. Das_Sanfte_Lamm 1. März 2021 at 09:18
    Babieca 1. März 2021 at 09:13

    Demographisch ist es nur eine Frage der Zeit, bis nach Hannover die zweite Großstadt einen mohammedanischen Ausländer als Bürgermeister haben wird.

    —————————————–

    Es ist zwar abgedroschen, aber dann sind wie Wellsow und Wissler los. Dann ist anderes im Argen, aber wahrscheinlich kann man nicht alles haben.

  30. INGRES 1. März 2021 at 09:48
    Das_Sanfte_Lamm 1. März 2021 at 09:18
    Babieca 1. März 2021 at 09:13

    Langfristig werden die Rechtgläubigen die EinzelkinderInnenkommunisten verdrängen.

  31. kima laha 1. März 2021 at 09:40

    Interessant: Die Spermienzahl soll von 1972 bis aktuell um ca 50% gesunken sein. Die Kinder meiner Generation wurden in der Tat ab 1972 geboren und meine Beobachtung über deren männliche Erscheinung sind 50/50.
    Also einer von zweien hat auf gut deutsch gesagt keinen Arsch in der Hose (an der Stelle schlabbert die Hose), ein anderer ist drahtig und wehrhaft. Aber 50/50 stimmt dann schon, 50% Männer sind verschwunden.

    Ich habe mir mal angesehen, was Gene und Hormone eigentlich sind. Sah schon nach Chemie aus, aber so richtig meine ich nicht.

  32. Seltsam, diese Leute vom Wirtschaftsforum und ihr Messias wollen doch auch, dass niemand mehr Eigentum hat und trotzdem glücklich ist.
    Also die Reichsten und die Konzerne wollen dasselbe Ergebnis wie die Kommunisten.?
    Steuern wir also auf ein System zu, in der die Reichsten uns den Kommunismus verkaufen- alle gleich sind ,außer ihnen?
    Ein Kommpitalismus

  33. Mir fällt da spontan nur eines ein:
    Links ist Lügen, Gewalt und Krieg = eigene und allgemeine Erfahrungen.

  34. DerHinweiser 1. März 2021 at 08:41
    Im September kommt entweder Schwarz-Grün oder Rot-Rot-Grün.
    ——————————————
    Nun, ich halte die Wahrscheinlichkeit dass es so bleibt wie es ist GROKO (UNION/SPD) als sehr hoch.
    Beide wollen an den Fleischtöpfen bleiben und auf das Gemaule aus den Parteien gebe ich gar nichts.
    Sie „fühlen sich in der Verantwortung Deutschland aus der Krise zu führen“, also alternativlos!

  35. INGRES 1. März 2021 at 09:57
    kima laha 1. März 2021 at 09:40
    Interessant: Die Spermienzahl soll von 1972 bis aktuell um ca 50% gesunken sein.
    ———————————————————
    Tja mein lieber, wenn nur 10 Atombomben fallen oder noch ein paar Reaktoren in die Luft fliegen, dann war es das mit der Menschheit!

  36. erich-m 1. März 2021 at 10:15

    INGRES 1. März 2021 at 09:57
    kima laha 1. März 2021 at 09:40
    Interessant: Die Spermienzahl soll von 1972 bis aktuell um ca 50% gesunken sein.
    ———————————————————
    Tja mein lieber, wenn nur 10 Atombomben fallen oder noch ein paar Reaktoren in die Luft fliegen, dann war es das mit der Menschheit!
    ——————

    Es bleiben immer genug und überall übrig!

  37. .

    Die Last der Physiognomie

    .

    1.) (Politische) Abriß-Birne Hennig-Wellsow.

    2.) (Artikel-Bild):
    Gut, daß im Bericht erklärt wird, daß es sich bei Hennig-Wellsow um eine Frau handelt.

    .

  38. Liebe Wähler, wollt Ihr die Demokratie abschaffen? Dann wählt Linke, Grüne und Sozen. Und Ihr habt schneller chinesische Verhältnisse als Ihr A sagen könnt. Vor einigen Jahren wäre es noch undenkbar gewesen, dass SED-Weiber wie die Blumenwerferin Hennig-Wellsow (natürlich Bindestrich-Namen!), die noch nicht einmal die Grundlagen der demokratischen Anstandsregeln beherrschen überhaupt in der Politik geduldet würden, heute werden sie Parteivorsitzende. Pfui Teufel! Deutschland schafft sich ab.

  39. @ friedel_1830 1. März 2021 at 10:32
    Dieses ES gehört vielleicht zum siebten Geschlecht, aber unter einer Frau verstehe ich etwas anderes.

  40. # INGRES 1. März 2021 at 09:42
    „Wenn „StopMerkelRegime“, (also Freya) hier noch schreiben würde (bzw. dürfte), …“
    ———————————————————————————————–
    Wer sagt Ihnen denn, daß sie hier nicht mehr unter uns ist? Sie wäre nicht die erste, die unter einem neuen Nickname schreibt, nachdem sie sich durch entlarvende Äußerungen unmöglich gemacht hat. Ihren Stil jedenfalls habe ich nach ihrem mysteriösen Verschwinden relativ schnell wiedergefunden. Ich muß gestehen, sie gern zu heftigen verbalen Reaktionen provoziert zu haben. Nicht aus Streitlust, sondern weil ich es einfach nicht begreifen kann, wie man in einem (für mich jedenfalls) patriotischen Blog alles Deutsche prinzipiell herablassend behandeln kann, und dabei meine ich keinesfalls das „StopMerkelRegime“ oder die hassenswerte „Bunte Republik Deutschland“. Sie hatte einen Narren an Israel gefressen, das aus ihrer Sicht Quelle alles Guten, Schönen und Gerechten ist, worauf ich sie mal mehr im Scherz als Mossads fünfte Kolonne bezeichnete. In ähnlicher Weise vergötterte sie alles, was in kultureller Hinsicht von den Amis kommt. Gegen beides habe ich im Prinzip nichts, stelle es aber auch nicht über meine Werte als Deutscher. Das absolute Schockerlebnis für mich war, als sie sich nicht entblödete, den Verlust der Ostprovinzen des Reiches als gerechte Strafe für den Holocaust und den „von Deutschland ausgegangenen WK II“ zu betrachten. Da war ich drauf und dran, mich von PI zu verabschieden.

  41. Bierologe 1. März 2021 at 10:46

    Also ich behaupte, sie ist nicht mehr hier. Denn den Stil scheibt hier derzeit niemand. Ihr letztes Auftreten war vermutlich als Hotspot. Hat aber nur eine oder 2 Tage gehalten. Anscheinend hat PI sie effiizient gesperrt. Aber man konnte auch mit ihr reden.

  42. Janine Wissler und Susanne Hennig-Irgendwas für mich nichts anderes als die neuzeitliche Hard Core Variante von Margot Honecker und Lotte Ulbricht

  43. Jetzt lasst doch mal den Henning in Ruhe! Der hat schwer genug zu tragen an seiner Sacknase.

  44. # INGRES

    Wie Sie, werter INGRES, bin ich nicht auf Krawall gebürstet und ziehe immer den sachlichen, von Toleranz geprägten Tonfall vor. Dies ist leider nicht bei allen Mitforisten hier der Fall. Aber was soll’s, damit müssen und können wir leben. Allerdings sollten wir nie das gemeinsame Ziel aus den Augen verlieren: Die Verteidigung des Eigenen (siehe ANTAIOS-Verlag!).

  45. Was Henning-Wellsow für die Linke ist, ist Esken für die Schariapartei. Wenn ich diese zwei Gesichter sehe, bekomme ich Magenschmerzen. Henning-Wellsow ist ja für gutes Benehmen bekannt. Sie hatte Herrn Kemmerich den Blumenstrauß vor die Füße geworfen.

  46. Der hessische CDU-Generalsekretär Manfred Pentz entblödete sich nicht, Janine Wissler zur Wahl als neue Linken-Chefin zu gratulieren.
    Besser konnte die CDU ihre politische Verkommenheit durch eines ihrer leitenden Mitglieder und damit ihren Verrat an früheren Werten nicht dokumentieren!

  47. Maryam BLUMENTHAL (!!!) und Sina Demirhan

    Nur die allerdümmsten Kälber heiraten ihre Schlächter selber.

  48. Aufgespießt:

    Im Namen der gesamten CDU Hessen gratulierte der hessische Generalsekretär Manfred Pentz der neugewählten Bundesvorsitzenden der LINKEN, Janine Wissler, einer Trotzkistin. Ihre ebenfalls neugewählte Kollegin Henning-Wellsow will die CDU „vertreiben“. Geht mehr Selbstaufgabe?

    https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/hessen-cdu-pentz-linke-wissler/

    Merkel feixt sich einen, köpft ’ne Buddel und streift mit ihrem Blick sardonisch grinsend über ihr Foto aus FDJ-Tagen.

  49. pro afd fan 1. März 2021 at 11:20
    Was Henning-Wellsow für die Linke ist, ist Esken für die Schariapartei. Wenn ich diese zwei Gesichter sehe, bekomme ich Magenschmerzen. Henning-Wellsow ist ja für gutes Benehmen bekannt. Sie hatte Herrn Kemmerich den Blumenstrauß vor die Füße geworfen.
    ———–
    Beide sind von innen abgrundtief häßlich, was sich auf ihren Gesichtern zeigt. Das hat nichts mit der Hasenscharte zu tun. Ich kannte in meinem Leben einige, bei denen merkte man das nach einer Weile gar nicht mehr.

  50. Babieca 1. März 2021 at 12:24
    Aufgespießt:

    Im Namen der gesamten CDU Hessen gratulierte der hessische Generalsekretär Manfred Pentz der neugewählten Bundesvorsitzenden der LINKEN, Janine Wissler, einer Trotzkistin. Ihre ebenfalls neugewählte Kollegin Henning-Wellsow will die CDU „vertreiben“. Geht mehr Selbstaufgabe?

    https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/hessen-cdu-pentz-linke-wissler/

    Merkel feixt sich einen, köpft ’ne Buddel und streift mit ihrem Blick sardonisch grinsend über ihr Foto aus FDJ-Tagen.
    ————
    Hubertus Knabe
    @hubertus_knabe
    ·
    27. Feb.
    Bei allem Respekt, diese Pressemitteilung ist wirklich völlig deplatziert,
    @cdu_hessen
    ! Im Kommunismus kommen die Bürgerlichen als erste ins Lager…
    https://twitter.com/hubertus_knabe/status/1365699604923232260

    Damit hat Hubertus Knabe aber nicht recht. Zuerst kommen die linken Konkurrenten ins Lager, diejenigen, die heute begeistert mit der Linken koalieren. Die Bürgerlichen sind nützliche Idioten. In der DDR bezeichnete man z.B. die Akademiker als „alte Intelligenz“. Die verdienten mehr als die jungen kommunistischen Heißsporne, die ihnen teils durchaus intellektuell gewachsen waren aber noch nicht die nötig gebrauchte Erfahrung besaßen.

    Im Iran war es ebenso. Da brachte Ayatollah Ruhollah Khomeini zuerst die konkurrierenden Volksmudjaheddin um.

  51. Astrid Wallrabenstein verdankt ihre Berufung ins Bundesverfassungsgericht den Grünen, die sie für das Amt vorschlugen. Sie gilt als politisch links, doch als Wissenschaftlerin diente sie stets dem besseren Argument.
    https://www.sueddeutsche.de/politik/bundesverfassungsgericht-astrid-wallrabenstein-1.4908854

    Vor ein paar Jahren hat sie einen Aufsatz zum Demokratiekonzept des Zweiten Senats geschrieben, das im EZB-Urteil ja ebenfalls eine Rolle gespielt hat. Aus ihrer Sicht ist dieses höchstrichterliche Verständnis von demokratischer Legitimation allzu deutsch geprägt, strikt abgeleitet aus der Staatsangehörigkeit. Ein bisschen wie das Reinheitsgebot, schrieb sie: „Vielleicht würden andere Zutaten nicht schaden – vielleicht würde das Ergebnis immer noch schmecken wie Bier. Aber aus Prinzip bleibt es beim deutschen Reinheitsgebot.“

    Linke Frauen sind gefährlich, früher schickte man die nach „drüben“.

  52. Polizeibekannter Afrikaner stiehlt Zugbegleiter Handy, spuckt und tritt nach Polizisten
    Sachsen-Anhalt. Ein per Haftbefehl gesuchter illegaler Afrikaner gerät mit einem Zugbegleiter in Streit und entreißt ihm das Handy. Als die Beamten eintrafen, wurde er immer aggressiver und spuckte und trat nach den Polizisten. Der Haftrichter setzte ihn trotz Haftbefehl anschließend wieder auf freien Fuß.

    Richter sind alles linke Socken

  53. Update vom Freitag, 26.02.2021, 14.58 Uhr:
    Das Robert Koch-Institut hat vor einer Überschätzung von Selbsttests in der Pandemie-Bekämpfung gewarnt. „Selbsttests sind keine Wunderwaffe“, sagte RKI-Präsident Lothar Wieler. Die Erwartung, dass man sich für bestimmte Situationen „freitesten“ könne, sei nicht hundertprozentig zu erfüllen.

    Ein negatives Ergebnis sei eine Momentaufnahme. „Man kann trotzdem infiziert sein und andere anstecken“, betonte RKI-Chef Wieler. Deshalb sei es wichtig, sich und andere auch weiter durch Abstandhalten, Maskentragen, Hygiene und Lüften zu schützen. Schnelltests seien aber ein Werkzeug bei der Eindämmung der Pandemie, sagte Wieler. „Das mächtigste Werkzeug neben uns selbst sind die Impfungen“, sagte Wieler.

    er gibt selbst zu, das der Test Quatsch ist und nur eine Momentaufnahme. Das versuche ich seit Monaten den Leuten zu erklären (abgesehen von falsch positiv, Auswertungsfehlern, Eignung usw. usw..)

  54. Als die Grünen ihre Witzfiguren Habeck und Baerboch an ihre Spitze wählten, dachten vielleicht viele, damit haben sie sich erledigt. Und wir mussten erleben, dass die Zeilenschinder in den regierungstreuen Medien es schafften, zumindest Habeck hoffähig zu machen, solange er nicht den Mund aufmacht. Und su wird es auch bei diesen LinkInnen versucht werden.

  55. Man darf gespannt sein, wie sich das Inklusionsprojekt der Linken beim Parteivorsitz bei der nächsten Wahl auswirken wird. Aber wenn die Wähler der Linken so verstrahlt und linksverseucht sind, wie man erwarten kann, werden sie jeder Behinderten eine Chance geben. Und schrottreife Linkspolitik kann nun jeder Depp machen.

  56. Die linke Linke
    Mein Gott ist die hässlich.
    Falls die schwanger wird, das erste Kind kannste wegschmeissen.

  57. Es gibt KEINE SED-Nachfolgepartei. Das war, ist und bleibt die alte SED.
    Und nur, weil sich diese Dreckspartei gefühlt 20 mal umbenannt hat und jetzt den „Künstlernamen“ – die Linke – trägt, führt kein Weg an dieser Tatsache vorbei. Und die Altparteien scheinen sich danach zu sehnen, wieder unter das Dach der Einheitspartei zu schlüpfen. Allen voran die Sozen, die ja bereits Bestandteil der SED war (KPD und SPD zur SED, Zwangsvereinigung??? Zweifelhaft). Die Merkel-CDU folgt – Merkel im DDR-Kommunismus sozialisiert, Sekretärin für Agitation und Propaganda, die sogenannten (Pädo-) GRÜNEN, deren Protagonisten zu Hauf eine Kommunistenvergangenheit haben, wie MP Kretschmer, Trittin, Reinhard Bütikofer, Ulla Jelpke, Ralf Fücks, Winfried Nachtwei, Krista Sager und sogar die Sozin Ulla Schmidt (SPD), um nur die Bekanntesten zu nennen.
    Ding Dong, Ding Dong, Leute, aufwachen!!!

  58. Schiller
    1. März 2021 at 14:55
    Die linke Linke
    Mein Gott ist die hässlich.
    Falls die schwanger wird, das erste Kind kannste wegschmeissen.
    ++++

    Daraus wird wohl nichts, weil sie vermutlich getransgendert ist.

  59. @ jeanette 1. März 2021 at 08:39

    Deutschland & die rot-chines. Methode light. Demnächst hard-core?

    Corona-Regeln in China
    Gegenseitige Kontrolle aus Tradition*
    (*Wobei der ARD-Schreiber ab Mao rechnet.)
    Stand: 14.05.2020 08:25 Uhr
    Auch wenn sich die Situation in China entspannt hat – gegen die Corona-Regeln sollte man nicht verstoßen. An Aufpassern mangelt es im Land nicht. Und inzwischen tragen auch Apps zur sozialen Kontrolle bei.
    Von Axel Dorloff, ARD-Studio Peking

    Keine Apartmentanlage in Peking ohne Wachpersonal, keine U-Bahn ohne einen sogenannten Baoan – einen Wachmann, der die Wagons auf und ab geht. In China sind Ordnungshüter unterschiedlicher Art omnipräsent, erst recht in Corona-Zeiten…

    Ohne die Gesundheits-App ist auch der Besuch im Einkaufszentrum nicht mehr möglich.
    Bild: AFP, Der Spitzelstaat wird digital…

    Ein aktuelles Beispiel sind die vielen Gesundheits-Apps, die in China derzeit jeder im Alltag dabei haben muss. Verdächtige Bewegungsprofile oder Temperaturangaben führen dazu, dass die App nicht mehr auf Grün springt. Reisen oder nur ein Restaurantbesuch sind dann nicht mehr möglich.

    Widerspruch dagegen gibt es kaum, sagt der 47-jährige Qin Yong. „In Deutschland können Regierung und Bevölkerung streiten, und dann kommt es darauf an, wer den Streit gewinnt. In Chinas Ein-Parteien-System müssen wir nur gehorchen.“ Aber auch in China ist die Bereitschaft einzelner vorhanden, mögliche Verfehlungen von Mitbürgern zu melden. Gerade in einer Krise wie jetzt, sagt die 23-jährige Zhou Hui. „Wenn jemand dort, wo ich häufig bin, die Regeln nicht einhält, würde ich ihn schon denunzieren. Denn wenn ein bestätigter Corona-Fall auftaucht, wird das Leben von allen unbequem. Es ist deshalb für den Betroffenen und alle anderen gut, wenn ich das mache.“…
    https://www.tagesschau.de/ausland/corona-china-soziale-kontrolle-101.html

    (Anm. d. mich)

  60. Wißler-Mutter DKP u. Grünensympathisantin 🙁
    Vater Verkaufsleiter einer Baumarktkette & Gewerkschafter
    in einem, also Maulwurf u. Aufwiegler:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Janine_Wissler
    Tochter Janine 39 ledig, Beruf Geschwätzwissenschaft:
    …Diplom-Politologin abschloss, nebenher Minijobberin im
    Baumarkt. Regale befüllen oder Kasse. Wetten?
    Sie ist Mitglied von Attac und Verdi. Ihre Zugehörigkeit zum
    Unterstützerkreis des trotzkistischen Netzwerks Marx21 und
    die Mitgliedschaft in der Sozialistischen Linken, zwei vom
    Verfassungsschutz beobachtete Gruppierungen am linken
    Rand der Partei, beendete sie im Rahmen ihrer Bewerbung
    für den Parteivorsitz.[11]

    Auf dem 7. Bundesparteitag im Februar 2021 wurde Janine Wissler
    mit 84,2 % der Stimmen zur Bundesvorsitzenden der Partei
    Die Linke/SED gewählt.[12]

    Anm. d. mich

  61. Also in Hessen möchte ich gern mal sehen wie eine Regierungsbeteiligung der Linken aussehen würde. Ob dann die Wohnmöglichkeiten in den Frankfurter Taunusvororte so rund um Bad Soden dann wieder billiger werden wenn das Programm „Reichen erschießen“ seine Wirkung zeigt. Und die AfD gibt es dann in Hessen ja auch nicht mehr.

    Ich mußte vor kurzem nach langer Zeit wieder in meine alte Heimatstadt im Rhein-Main-Gebiet. Es war eine Ernüchterung. Es gibt jetzt schon eine Entwicklung zum Multi-Kulti, zum Karnickelwohnungsbau, zu maroden Innenstädten. In meiner Heimatstadt hat man schon das erfrischende Lebensgefühl in der Innenstadt in Istanbul zu sein. In den Randvierteln ziehen immer mehr Frankfurter und Wiesbadener Einheimische. Ob die von dort flüchten und sich Rettung in den Vororten versprechen ? Eine rot-rot-grün-schwarze Landesregierung wäre das Tüpfelchen auf dem i. Ich frage mich immer wieder was wohl passieren wird wenn dieser Moloch nicht mehr lebensfähig ist und wann dieser Zustand eintreten wird ? Ich stelle mir gerade vor wenn Eskens Verzicht und Merkels Reset Realität wird. Wie schön wird das Zusammenleben in diesem Raum wohl ausfallen ?

  62. # Schiller 1. März 2021 at 14:55
    Die linke Linke
    Mein Gott ist die hässlich.
    Falls die schwanger wird, das erste Kind kannste wegschmeissen.
    ————————————————————————
    So viel Alkohol kannste gar nicht trinken, um sie dir schönzusaufen.

  63. was für einhässlicher Kerle ist das mit der Scharte? Die annere ist das sinne Alte?
    Wollte denen nicht im Dunklen begegnen…..

  64. Wer ist denn dieser Henning Wellsow? Muß man den kennen?
    Komisch, in dem Artikel stand, die hätten zwei Frauen an die Spitze gewählt…

  65. Leute von PI-News, was hat euch Angst gemacht?
    Meine Formulierung, dass ich bei den „Beiden“ einen (unbändigen) K……z“ verspüre oder das die Nachvolgeorganisation der SED, die Führung und willfährige Mitläufer für den Mord an Menschen, die njur Freiheit wollten, verantwortlich ist?
    Wenn Ihr von PI-News das, was ihr hier verbreitet, „freie Presse“ nennt, dann kann einem nur Angst und Bange und übel werden. Ihr verhaltet euch nämlich genauso wie die von euch bezichtigten „Systemmedien“.
    Und dabei wird mir überdies mehr als Übel!

  66. .

    (SED-Kommunisten hören den Schuß nicht)

    .

    1.) Karl Marx (1818-1883) gilt als widerlegt (*), bloß „links-rot-dunkelrot“ hat es noch nicht gemerkt.

    *: Er hat damals jedoch gut analysiert, „Soziale Frage“ gestellt etc..
    Leider hat er die falschen Schlußfolgerungen gezogen, wie auch seine Nachfolger, die versucht haben, den Marxismus weiterzuentwickeln.

    .

  67. HGS 1. März 2021 at 20:15
    …Wenn Ihr von PI-News das, was ihr hier verbreitet, „freie Presse“ nennt, dann kann einem nur Angst und Bange und übel werden—
    +++
    Sie lesen wohl nur Ihre eigenen Kommentare, oder?
    Nachvolgeorganisation der SED schreibt sich übrigens mit „f“.
    Hatten Sie auch einen rotgrünen Sozenlehrer*Inn?

  68. laut der Erzählungen meiner Mutter, welche selbst einmal in den „Genuß“ eines Gefangenenlagers kam, waren es genau solche Typ*innen wie Henning Wellsow, Esken und Konsorten, welche dort das genüßliche Peiniger-Prozedere besonders gut beherrschten.
    Erschießen war für viele Insassen eine Erlösung.

    Fürchtet Euch lieber vor solchen Pseudo-Weibern.

    Als Statthalter im Merkel-Sozialismus ist diesen Ausgeburten des Charaktermülls eine rosige Karriere beschieden.

  69. Die Blumenstraußwerferin ist eine ,,Superdemokratin“ nach dem Motto: Willst Du nicht meiner Meinung sein, hau ich Dir den Schädel ein! Diese roten Politweiber bringen mich auf die Palme! 🙁

  70. Kassandra_56 1. März 2021 at 23:55
    laut der Erzählungen meiner Mutter, welche selbst einmal in den „Genuß“ eines Gefangenenlagers kam, waren es genau solche Typ*innen wie Henning Wellsow, Esken und Konsorten, welche dort das genüßliche Peiniger-Prozedere besonders gut beherrschten.
    Erschießen war für viele Insassen eine Erlösung.
    Fürchtet Euch lieber vor solchen Pseudo-Weibern.
    Als Statthalter im Merkel-Sozialismus ist diesen Ausgeburten des Charaktermülls eine rosige Karriere beschieden.“
    Wenn Sie Klugscheissen müssen, dann tun Sie das doch mit Niveau – und nicht auf einer Ebende, die Sie als mässig gebiltete/n Schüler/-in entlarvt – insbesondere auch dehalb, da Sie offenbar weder den Inhalt des Beitrages noch denselben meines verstanden haben.
    Im Übrigen, „Dummheit“ ist genau das, was Regime in archaischen Zeiten und heute vitalisiert (Zeitgenossen/-innen sind meistens noch nicht einmal als „Kanonenfutter“ zu gebrauchen)!

Comments are closed.