Aus für Nikab und Burka - die Schweizer haben am Sonntag mehrheitlich für ein Verhüllungsverbot gestimmt.
Aus für Nikab und Burka - die Schweizer haben am Sonntag mehrheitlich für ein Verhüllungsverbot gestimmt.

Von MICHAEL STÜRZENBERGER | Die Schweizer haben am Sonntag in einer Volksabstimmung mehrheitlich gegen das Tragen von Burka und Nikab im öffentlichen Raium gestimmt. Die Hochrechnungen sehen eine knappe, aber stabile Mehrheit bei rund 52 Prozent. Eine Umkehr dieses Ergebnisses sei nur noch theoretisch möglich, sagte der Co-Leiter des Umfrageinstituts in Bern dem Spiegel. Es sei auch eine Mehrheit unter den 26 Kantonen erreicht worden. Wenn es dabei bleibt, wird diese Kleidervorschrift in die Verfassung geschrieben und gilt auf Straßen, in Restaurants und Geschäften. Für religiöse Versammlungsräume gäbe es eine Ausnahme.

Bei der Burka sind die Frauen komplett verhüllt und die Augen mit einem Gitterfenster versehen. Der Nikab lässt den moslemischen Frauen einen Schlitz zum Sehen. Die Volksabstimmung richtet sich auch gegen die Gesichtsverhüllung für Demonstranten, was insbesondere Linksextremisten kaum gefallen dürfte. Fußballhooligans haben sich künftig auch an dieses Gesetz zu halten.

„Egerkinger Komitee“ heißt der Verein, der die Volksabstimmung initiierte. Seine Ausrichtung ist rechtskonservativ und man will nach eigenen Aussagen eine Islamisierung der Schweiz verhindern. Auch die Volksabstimmung gegen Minarette im Jahr 2009 wurde von diesem Verein organisiert.

Wie der Spiegel berichtet, werfen Gegner dem Verein die übliche Platitüde „antiislamischen Rassismus“ vor. Der Anteil der Muslime in der Schweiz habe 2018 bei 5,3 Prozent gelegen und die Zahl der Nikabträgerinnen werde auf rund 30 geschätzt.

Es gilt aber auch hier „wehret den Anfängen“. Außerdem ist dies ein symbolisches Zeichen, dass sich die Schweiz nicht islamisieren lässt, ohne Gegenreaktionen zu zeigen. Es bleibt zu hoffen, dass dieser wehrhafte Geist der Schweizer auch auf den Rest von West-Europa übergeht.


Michael Stürzenberger
Michael Stürzenberger

PI-NEWS-Autor Michael Stürzenberger arbeitete als Journalist u.a. für das Bayern Journal, dessen Chef Ralph Burkei beim islamischen Terroranschlag in Mumbai starb. 2003/2004 war er Pressesprecher der CSU München bei der Franz Josef Strauß-Tochter Monika Hohlmeier und von 2014 bis 2016 Bundesvorsitzender der Partei „Die Freiheit“. Seine fundamentale Kritik am Politischen Islam muss er seit 2013 in vielen Prozessen vor Gericht verteidigen. Unterstützung hierfür ist über diese Bankverbindung möglich: Michael Stürzenberger, IBAN: HU70117753795954288500000000, BIC: OTPVHUHB. Oder bei Patreon.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

89 KOMMENTARE

  1. .
    .
    Klasse diese Schweizer!
    .
    Die Schweiz ist die einzige und wahre Demokratie!

    .
    In Deutschland ist so was undenkbar..
    .
    Politiker der Altparteien haben die Umvolkung und Islamisierung Deutschlands beschlossen..
    .
    Siehe jetzt schon die illegale moslemische Massenzuwanderung in deutschen Städte an… ..
    .

  2. Wird das Verbot dann entsprechend in ein Gesetz gefasst, dieses angewendet und bei Verstoß kräftig geahndet. Denn dessen Sinn ist ein Gesetz. Auch wenn die Schweiz noch das einzige Land in Europa ist, in dem eine echte Demokratie, zumindest manchmal, gelebt wird, ist auch hier eine Tendenz zum Regieren über die Köpfe der Menschen hinweg zu erkennen.

  3. Also Frau Merkel würde das Ergebnis sofort annullieren. Eigentlich müssten doch jetzt alle Regierungen die auch gegen Rechts sind die Diplomatischen und Wirtschaftlichen Beziehungen abbrechen. Man kann sich dieses Faschistische Verhalten doch nicht gefallen lassen. Erinnern Wir uns doch an das Verhalten der EU wo Herr Haider etwas zu Sagen hatte. Leider ist Herr Haider durch Zufall bei einen Verkehrsunfall gestorben. Was das doch für ein Zufall gewesen ist. Jetzt weiß man warum unsere Regierung keine Volksentscheide haben möchte auf Bundesebene. Das würde wohl die Unfallzahlen erhöhen.

  4. .
    .
    Es ist mir bis heute unbegreiflich…
    .
    …..warum westliche Länder/Gesellschaften ihre Bevölkerung mit Mio. illegalen Moslems zerstören und schädigen.. Was hat das für ein Nutzen? Ist es nur die Freude am zerstören? Oder ist es die westliche Verwahrlosungs-Gesellschaft oder die krankhafte westl. Degenration?
    .
    Beispiele der Zerstörung gibt es in Deutschland, Frankreich, Belgien, Italien u.a. genug.. Der Platz hier würde nicht ausreichen um das zu benennen.. .
    .
    .
    Die VISEGRAD-STAATEN haben alles richtig gemacht.
    .
    .

  5. Nun, 48% der Schweizer sind anscheinend, vollkommen
    Gehirngewaschen.
    Jeder Tag bringt neue Greuel,und man
    unterstützt diese Glaubensbarbaren bis zur
    Selbstaufgabe.
    Ich verstehe diese Welt nicht mehr,irgendein
    Virus,der noch nicht entdeckt wurde,zerstört
    anscheinend,den bisher gesunden Menschenverstand.
    Man muss sofort mit entsprechenden Tests beginnen,
    oder zumindest,Forschungen anstellen!

  6. Im bunten Schland geht man andere Wege: Eine Initiative von PRO7 in Kooperation mit der Deutschen UNESCO-Kommission e.V.
    Organisation der Vereinten Nationen für Bildung, Wissenschaft, Kultur und Kommunikation.

    Enjoy Difference, zieh dir ein Kopftuch an!

    Dauert nur 14 Sekunden, bei Sekunde 11 schauen wer das unterstützt bzw. initiiert.

    http://www.ksta.de/region/rhein-sieg-bonn/siegburg/siegburg-frauen-tauschten-sich-darueber-aus–warum-frauen-ein-kopftuch-tragen-28532094

  7. 5,5 % Moslem-Anteil in der Schweiz und 48 % der
    Schweizer stimmen für Burka und Nikab.
    Was man dazu sagen kann ist ;
    DIE SCHWEIZER SIND GENAU SO DOOF,
    WIE DIE DEUTSCHEN !
    Nur eines haben Sie voraus, Sie dürfen in ihrem
    Land noch wählen !

  8. Wie jetzt, haben die keine „Briefwahl“? Also die staatliche Korrektur unbotmäßiger Wahlergebnisse.

  9. Das Ergebnis hat auch einen Pferdefuß!

    Wir müssen jetzt damit rechnen, dasss dieses Djihadisten-Gelumpe die Schweiz verlässt und nach Deutschland kommt, wo sie in ihren Sprengstoffkitteln vollverhüllt rumlaufen können und von uns Steuerzahlern voll alimentiert werden.

  10. Mehrheit für Verhüllungsverbot bei Volksabstimmung in der Schweiz

    Die Frage ist, ob das auch von der Exekutive in der Realität durchgesetzt wird.

  11. Richtig gemacht, Eidgenossen! Gratuliere!
    Und auch diese Maulkoerbe sind nichts anderes als Verhuellung! die fallen darunter!

  12. Ich finde es erschreckend, daß nur 52 Prozent der Schweizer für ein Verbot gestimmt haben!

  13. Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch 7. März 2021 at 17:36
    Das Ergebnis hat auch einen Pferdefuß!

    Wir müssen jetzt damit rechnen, dasss dieses Djihadisten-Gelumpe die Schweiz verlässt und nach Deutschland kommt, wo sie in ihren Sprengstoffkitteln vollverhüllt rumlaufen können und von uns Steuerzahlern voll alimentiert werden.
    — Unvermeidbar.

  14. Marie-Belen 7. März 2021 at 17:40
    Ich finde es erschreckend, daß nur 52 Prozent der Schweizer für ein Verbot gestimmt haben!
    — Immer hin! in Buntland waere es 12%…..

  15. alles-so-schoen-bunt-hier 7. März 2021 at 17:31
    Wie jetzt, haben die keine „Briefwahl“? Also die staatliche Korrektur unbotmäßiger Wahlergebnisse.
    —Oder Dominion Wahlautomaten gestreikt haben…..

  16. Marie-Belen 7. März 2021 at 17:40
    Ich finde es erschreckend, daß nur 52 Prozent der Schweizer für ein Verbot gestimmt haben!

    Auch die Schweiz ist ein westeuropäisches Land, wo die (noch) wohlhabende Mittelschicht in der Mehrheit träge und weitestgehend politisch desinteressiert geworden ist und für eben jenen Teil der Bevölkerung ist es halt nur interessant, ob und wie der soziale Abstieg vermieden werden kann.
    Solange die wohlhabende Mittelschicht nicht in ihrer heilen Welt wie aus der Vorabendserie beeinträchtigt wird, ist für die alles in bester Ordnung.

  17. @ Das_Sanfte_Lamm 7. März 2021 at 17:38

    Mehrheit für Verhüllungsverbot bei Volksabstimmung in der Schweiz

    Die Frage ist, ob das auch von der Exekutive in der Realität durchgesetzt wird.
    – – – – –

    In der Schweiz hat jeder Bürger sein Sturmgewehr geladen zu Hause.
    Da wird das nix mit dem Ignorieren – der Alptraum eines jeden Politikers der Altparteien, der Michel wäre mit ner automatischen Waffe u. Munition bis über den Arxxx hinaus ausgestattet…

  18. Blimpi 7. März 2021 at 17:23
    Ich verstehe diese Welt nicht mehr,irgendein
    Virus,der noch nicht entdeckt wurde,zerstört
    anscheinend,den bisher gesunden Menschenverstand.
    — Dieses Virus heisst Amerikanische Corportionsmacht mit deren Ghirnfick. der Grassiert in W.Europa seit 1945. und in Osteuropa seit 1991.

  19. Ich hab jetzt mal einen Selbsttest gemacht, ob ich Pinkeln muss. Dazu habe ich mal ordentlich gedrückt und Uppps!!!! … die Jogginghose hatte vorne einen Fleck. Also muss ich mal pinkeln, das war der ultimative Testbeweis.

    So ein Selbsttest ist relativ einfach. Kann eigentlich jeder. Ist auch kostenlos.

  20. Ich lach mich schlapp! Da jammern doch die moslemischen Berufsjammerlappen da etwas von „Das ist Rassismus“, wenn die moslemischen Lumpensäcke nicht mehr das Auge der Schweizer beleidigen dürfen. Alleine schon, dass ausgerechnet die Angehörigen der Religion der größten religiösen Rassisten von „Rassismus“ sprechen ist ein Widerspruch in sich. Wer teilt denn die Menschen dieser Welt in gute Gläubige und schlechte ungläubige ein?? Genau das ist Rassismus!!!!!

  21. Was ist das?

    Es ist schwarz, flattert und fliegt durch die Luft?

    Richtig!

    Es ist eine islamische Suizidbomberin mit Burka! 🙁

  22. Drohnenpilot 7. März 2021 at 17:20
    .
    .
    Es ist mir bis heute unbegreiflich…
    .
    …..warum westliche Länder/Gesellschaften ihre Bevölkerung mit Mio. illegalen Moslems zerstören und schädigen.. Was hat das für ein Nutzen? Ist es nur die Freude am zerstören? Oder ist es die westliche Verwahrlosungs-Gesellschaft oder die krankhafte westl. Degenration?
    —- kann ich erklaeren . Ja , auch Degeneration, aber das ist nicht die Anfangsursache- Am Anfang stand USA Korpokratie, die das geplant hat, und Zielstrebig verfolgt hat- angefangen mit Zerstoerung von Familie, Juvenile Justiz, wurden Schulen infiziert mit deren Geistigen Syphilis, Medien, Verwaltungen uebernommen mit Korruption und Angstmacherei. Als Fuehrer nur den gehoerige Marionetten eingesetzt.Das machen die in meinem Land auch seit 30 Jahren, ich kann es alles in Zeitraffe beobachten. Es werden Perversitaeten bejubelt, Koepfe zugeschissen mit schaedlichem Muell- Nachhaltigkeit, Genderwahn, schwulentum,klimascheiss,erneuerbare Energien, Wurmverzeher, neulich – wir werden alle sterben- “Corona“. alles Lug und betrug.

  23. Bravo,
    Ihr lieben Tell-Nachfolger.
    Nur so geht es. Das ist Demokratie.
    Auch hier bei uns müßte den Muselmanendamen
    das Tragen ihrer frauenfeindlichen Überwürfe verboten
    werden. Auch das Kopftuch, das als eindeutig politisches
    Signal dient.
    Wer sagt mir, daß unter so einem Nikab nicht eventuell ein/e
    sprengstofftragender Allah-Massenmörder/in steckt ?!?!?

  24. Was wir wollen
    Oder was wir für richtig halten
    spielt keine Rolle dabei

    Die Abstimmung sind in 10Jahren ganz anders aus, dann sind 70%für das Tragen von Burka & Co

    Wie ich darauf komme?

    Mathematik und dazu die Fruchtbarkeit der islamischen Ehefrau(en)

  25. Erstens knapp, zweitens noch kein Gesetz. Die Schweiz muß auch etwas auf ihre Kunden im Bankgeschäft und Tourismus achten, die aus den entsprechenden Ländern kommen.

  26. .
    .

    Das könnte Krieg in den Schweizer Städten geben.
    .
    Wenn die Schweizer Polizei das Verbot durchsetzen will aber Moslems sich das nicht gefallen lassen, werden ganz schnell tausende Moslems zusammenströmen und Terror verbreiten.. Und jedes mal kommen sie damit durch..
    .
    Das kennen wir auch aus Deutschland…

  27. wernergerman 7. März 2021 at 17:42
    Das_Sanfte_Lamm 7. März 2021 at 17:46

    Ja, ich möchte mir das Ergebnis einer derartigen Volksabstimmung in Deutschland zur Zeit gar nicht vorstellen.
    …. und unser inzwischen von der „Coronakrise“ stark angefressene Mittelstand….
    Ob er sich immer noch hinter dem Spruch „Leben und Leben lassen“ versteckt?
    Oder ob die Herrschaften inzwischen gemerkt haben, daß das mit dem „Leben lassen“ eine Einbahnstraße ist!

  28. Mich würde mal ein Volksabsimmungsergebnis in Deutschland zu dieser Frage interessieren (wenn sie denn zustande kommt und erlaubt wird – die linksbunten Idioten würden vor Rassismusverdacht vermutlich ganze Städte anzünden).
    Immerhin sind (bitte Eimer bereithalten :
    https://www.destatis.de/DE/Themen/Querschnitt/Fluechtlinge/_inhalt.html

    19,3 Millionen MiHiGrus und 11,2 Millionen Ausländer (dürfen die hier abstimmen?) plus ca. 3,3 Millionen illegale Merkelgäste anwesend.

  29. Irminsul 7. März 2021 at 17:50
    Ich hab jetzt mal einen Selbsttest gemacht, ob ich Pinkeln muss. Dazu habe ich mal ordentlich gedrückt und Uppps!!!! … die Jogginghose hatte vorne einen Fleck. Also muss ich mal pinkeln, das war der ultimative Testbeweis.

    So ein Selbsttest ist relativ einfach. Kann eigentlich jeder. Ist auch kostenlos.
    — der war gut! Danke! aber nur Teilerfolg- wenn Sie ordentlich muessten haetten, dann waeren auch noch die Stiefel voll! Ihr Test beweist nur, dass Sie koennen!

  30. Ich finde es in Ordnung, wenn sie sich zu Hause verhüllen, in der Küche, im Schlafzimmer, auf dem Klo.
    Zu Hause soll jeder machen dürfen, was er will. Dies Freiheit haben sie in westlichen Demokratien, niemand redet ihnen da rein.

  31. Hoffentlich tauchen nicht wie in den USA kofferweise Briefwählerstimmen aus dem Nichts auf.

  32. .
    .
    MICHAEL STÜRZENBERGER und die AfD haben seit vielen Jahren davor gewarnt aber sie wurden verleumdet, verlacht und strafrechtlich angezeigt. Naive Alt-Parteien wollten den Terror nicht sehen und den Lügen der Moslems glauben. ….Dumm und naiv!
    .
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    Ditib-Vorstand in Göttingen
    .
    „Nach außen liberal auftretend, nach innen grob antisemitisch“

    .

    Mustafa Keskin war jahrelang engagiert im interreligiösen Dialog. Jetzt sind Hasspostings des Göttinger Islamverbandsfunktionärs gegen Juden und Armenier aufgetaucht. Ein CDU-Mann erkennt darin „das typische Gesicht des politischen Islamismus“.
    .
    Im November 2019 unterzeichnete die Stadt Göttingen mit Vertretern der Religionsgemeinschaften die „gemeinsame Erklärung für Frieden und gegenseitigen Respekt und gegen Antisemitismus, Islamfeindlichkeit, Fremdenfeindlichkeit und Rassismus“. Darin heißt es: „Bei uns haben Verunglimpfungen keinen Platz. Wir verstehen Vielfalt als Chance und plädieren für einen achtsamen und offenen Umgang in der gesellschaftlichen Debatte um religiöse und kulturelle Pluralität.“
    .
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article227430017/Ditib-Nach-aussen-liberal-auftretend-nach-innen-grob-antisemitisch.html


    .
    .
    Karl Lagerfeld:
    .

    „Wir können nicht Millionen Juden töten und Millionen ihrer schlimmsten Feinde ins Land holen“,
    .
    .

  33. Ih will nicht in BRD. Aber es kann schon vorkommen, dass ich muss. Fuer den Fall habe ich mir ausgedacht so ein Schwarzen Muellsack zu naehen. Mit kopfbedeckung und Augenschlitzen, dann noch meine originale 1970′ B15 Rayban Aviators drauf und fertig waere ich fuer Buntland! Haette keine Probleme im Oeffentlichemn Verehrsmitteln, auf die Strasse, oder? Bischen mehr Stoff nehmen, das moeglichst viele grose Falten vorhanden sind, wo ich fuer komplette Sicherheit auch noch meinem Kalaschnikov verstecken kann… dann waere ich fuer ein BRD Besuch angemessen outfitted!

  34. Ich weise auf den vom Berg Horeb gesandten Migrationspakt hin, der von Moses Merkel und Jesus Soros
    uns auferlegt wurde. Und tanzt nicht um das goldene Kalb AFD ihr Jünger, ihr seid verblendet denn nur
    unsere Wohlriechende und ihr Spross der Hölle haben die Weitsicht ein ganzes Volk zu zerstören.
    Ausbaldowert im Kanzleramt mit Segen dieses „Philantropen“ der mal gegen England gewettet und gewonnen hat, ein Pamphlet das niemals in die dt. Gesetzgebung einfliesst und trotzdem für Doischelan bindende Wirkung per Richtlinie aus dem Föhrerbunka hat.
    Wie weit lasst ihr Euch noch veraxxxxen.Wenn ich sehe wie schnell diese Selbsttestdinger weg waren -für 25 Ocken !!! – Ihr habt sie nicht mehr alle. Gesegnet mit baldigem Abtritt nach mir die Sintflut.
    Und oh ! und ah! die ReGIERung bereichert sich an dem ganzen Kram was einer milden Grippe gleichkommt:
    Selten so gelacht. Die fetten Portionen werden anderswo eingefahren.
    Weiter so mit der Gesundheitstunte und Dr. B.-Scheuert im Gespann ihr habts verdient.
    Denk ich an Deutschland in der Nacht… war schon immer so.
    Ein Haufen debiler Duckmäuser die immer noch glauben was in der Zeitung gedruckt steht.
    Au Weia
    Zu verwurzelt zum Auswandern aber nur noch gottseidank wenige Jahre auszuhalten in diesem unseren Lande.
    Ich geh KOTZEN.

  35. Das Erschreckende jedoch: 48% sind offensichtlich für Kriminaliltät, Faschismus und Terrorismus unter religiösem Deckmäntelchen.

    Das Burkaverbot ist auch tatsächlich nur ein Tropfen auf den heißen Stein. Effektiv wäre die Einstufung des Islam als kriminelle Ideologie. Der Koran gibt dazu dutzendweise Steilvorlagen.

  36. @AMOS
    Die Urnen stehen schon komplett gefälscht im Keller der Wahlbüros. Von den Amis gelernt:
    Überlasse nichts dem Zufall.

  37. Demonizer 7. März 2021 at 18:03
    Mich würde mal ein Volksabsimmungsergebnis in Deutschland zu dieser Frage interessieren (wenn sie denn zustande kommt und erlaubt wird – die linksbunten Idioten würden vor Rassismusverdacht vermutlich ganze Städte anzünden).
    Immerhin sind (bitte Eimer bereithalten :
    https://www.destatis.de/DE/Themen/Querschnitt/Fluechtlinge/_inhalt.html

    19,3 Millionen MiHiGrus und 11,2 Millionen Ausländer (dürfen die hier abstimmen?) plus ca. 3,3 Millionen illegale Merkelgäste anwesend.

    Da weiß man, wohin die Reise geht, wenn diese demographische Entwicklung weiter anhält.
    Dann wird der Deutsche im eigenen Land nichts mehr zu melden haben.

  38. rotgold 7. März 2021 at 18:06

    Ich finde es in Ordnung, wenn sie sich zu Hause verhüllen …

    Ich möchte nur sichergehen das ich dich richtig verstehe. Mit „zu Hause“ meinst du in deren Herkunftsländern ?

  39. „Herber Rückschlag für politischen Islam
    Mehrheit für Verhüllungsverbot bei Volksabstimmung in der Schweiz“

    Oh oh oh. Das freut mich zwar für die Schweizer, die zurecht gerne sehen wollen wer da vor einem steht, aber für die fette Muslima könnte es dafür weitere Schläge geben; denn unter strengen Muslimen von Männern erschaffen, könnte es böse ausgehen für Frauen, die mehr als ihren Schlitz vor den Augen zeigen.
    Es ist ein Dilemma. Irgendwer hat immer die Arschkarte.

    Im Übrigen glaube ich, daß selbst Volksabstimmungen in Deutschland gefälscht werden könnten.

  40. Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch 7. März 2021 at 17:36

    „Wir müssen jetzt damit rechnen, dasss dieses Djihadisten-Gelumpe die Schweiz verlässt und nach Deutschland kommt“

    Davon ist auszugehen. Vor Erdolf galt in der Türkei das von Atatürk eingeführte Kopftuchverbot. Deswegen sind die Islameiferer zunächst hierhin gekommen. Natürlich ist die soziale Hängematte jetzt wichtiger, wo Erdolf das Kopftuchverbot ja schon lange abgeschafft hat.

    Allerdings haben Kopftücher aus etwas Positives. Jedes zusätzliche Kopftuch produziert geschätzt fünf neue AfD-Wähler. So ähnlich bekommt man Welpen stubenrein. Man drückt seine Nase in seine eigenen Exkremente. Spätestens nach dem dritten Mal pullert der nicht mehr auf den Teppich.

  41. OT

    In dem Zusammenhang fällt mir ein sehr unangenehmes Erlebnis ein, daß wir vor einigen Jahren bei einem Urlaub in Lugano hatten.
    Wir waren nach einer Schiffahrt auf dem Luganer See am Ufer in einen Bus gestiegen, um in unser im oberen Teil der Stadt gelegenes Hotel zu gelangen.
    Während der Fahrt setzte sich plötzlich eine junge Afrikanerin hinter eine Frau (ca. 55 Jahre-60 Jahre) und redete ununterbrochen sehr lautstark und aggressiv auf die vor ihr Sitzende ein; sie rückte ihr sogar, sich auf deren Rückenlehne stützend, direkt auf die Pelle. Die ältere Dame schien ungerührt, sie umfaßte, den auf ihrem Schoß stehenden Einkaufskorb und blickte starr geradeaus.
    Die gesamte Situation hatte etwas sehr Irreales; wir blickten uns um; keine der Mitreisenden schien interessiert.
    Nach einer gefühlten Unendlichkeit stieg die Dame aus, und die Afrikanerin begab sich, nachdem sie noch hinter der Frau her geschimpft hatte , zu einem älteren Herrn, der im rückwärtigen Teil des Busses saß.
    Wir verließen schließlich etwas verwirrt an unserer Haltestelle den Bus, als eine ältere Dame, die mit uns im Bus gesessen hatte, uns ansprach.
    Sie hatte unsere Betroffenheit bemerkt und klärte die Situation auf.
    In der Schweiz, so bemerkte sie, legen sich manche ältere Herren junge hübsche Afrikanerinnen zu.
    „Dann kommt es natürlich zu Streitigkeiten…..vielleicht wegen der Verweigerung der Scheidung….“

    Nun war die Szene klar, und der bis dahin so schöne Ferientag hatte ein häßlichen Ausgang genommen.

  42. snortie 7. März 2021 at 18:20
    Ich weise auf den vom Berg Horeb gesandten Migrationspakt hin, der von Moses Merkel und Jesus Soros
    uns auferlegt wurde. Und tanzt nicht um das goldene Kalb AFD ihr Jünger, ihr seid verblendet denn nur
    unsere Wohlriechende und ihr Spross der Hölle haben die Weitsicht ein ganzes Volk zu zerstören.
    Ausbaldowert im Kanzleramt mit Segen dieses „Philantropen“ der mal gegen England gewettet und gewonnen hat, ein Pamphlet das niemals in die dt. Gesetzgebung einfliesst und trotzdem für Doischelan bindende Wirkung per Richtlinie aus dem Föhrerbunka hat.
    Wie weit lasst ihr Euch noch veraxxxxen.Wenn ich sehe wie schnell diese Selbsttestdinger weg waren -für 25 Ocken !!! – Ihr habt sie nicht mehr alle. Gesegnet mit baldigem Abtritt nach mir die Sintflut.
    Und oh ! und ah! die ReGIERung bereichert sich an dem ganzen Kram was einer milden Grippe gleichkommt:
    Selten so gelacht. Die fetten Portionen werden anderswo eingefahren.
    Weiter so mit der Gesundheitstunte und Dr. B.-Scheuert im Gespann ihr habts verdient.
    Denk ich an Deutschland in der Nacht… war schon immer so.
    Ein Haufen debiler Duckmäuser die immer noch glauben was in der Zeitung gedruckt steht.
    Au Weia
    Zu verwurzelt zum Auswandern aber nur noch gottseidank wenige Jahre auszuhalten in diesem unseren Lande.
    Ich geh KOTZEN.
    — Danke! siper geschrieben!
    Nur ich meine,die sind da nicht zu verwurzelt zum Auswandern , die sind dazu zu aengstlich! und traege. auch Geld haben die nicht meht. das hat alles Inflation weggefressen.

  43. @wernergerman
    Du hast etwas vergessen : Doischelan hat zwei Kriege verloren, im 2. unsägliches verbrochen.
    Das muss bis ins nimmerwo gesühnt werden egal was andere Staaten auf dem Kerbholz haben.
    Der einzige Knackpunkt ist die Kapitulation und null Friedensvertrag.
    Jede(r) Kanzler(ette) wird nach der manipulierten Wahl vom CIA eingenordet per Dekret welches
    abzuzeichnen ist. Jeden Morgen Advisen aus dem Besatzerbüro was wie zu händeln ist.
    Die Ziege muss kuschen Kompromat en masse. Hauptsache der Alk-Spiegel stimmt.
    Wer noch alle Sinne beisammen hat merkt
    1. dass wir voll veraxxxxt werden
    2. dass wir von Vollidioten (709) „reGIERT“ werden.
    Taschen füllen und labern was das Zeug hält ja da fühlt man sich kompetent vertreten.
    Nichts wichtigeres als zweifelhafte Minoritätenrechte, Umvolkung und Zerstörung der deutschen
    Unternehmerschaft mittels Grippe und Genderwahnsinn.

    Leute wählt linksgruen und das blaue Wunder kommt über Euch hahahahahahahahahahahahahahaha
    Wenn es nicht so traurig wär

  44. Marie-Belen 7. März 2021 at 18:34
    OJE!

    Korrektur

    In dem Zusammenhang fällt mir ein sehr unangenehmes Erlebnis ein, das wir vor einigen Jahren bei einem Urlaub in Lugano hatten….
    Nun war die Szene klar, und der bis dahin so schöne Ferientag hatte einen häßlichen Ausgang genommen.

  45. snortie 7. März 2021 at 18:43
    @wernergerman
    Du hast etwas vergessen : Doischelan hat zwei Kriege verloren, im 2. unsägliches verbrochen.
    Das muss bis ins nimmerwo gesühnt werden egal was andere Staaten auf dem Kerbholz haben.
    Der einzige Knackpunkt ist die Kapitulation und null Friedensvertrag.
    Jede(r) Kanzler(ette) wird nach der manipulierten Wahl vom CIA eingenordet per Dekret welches
    abzuzeichnen ist. Jeden Morgen Advisen aus dem Besatzerbüro was wie zu händeln ist.
    Die Ziege muss kuschen Kompromat en masse.
    —- Genau so ist es! das wuste ich. Aber-sühnt es einfach nicht! Ich tue es nicht! alle Maenner aus meine Familie sind in Wehrmacht und im Lettischem Legion der Waffenss gewesen. Ich bin Stolz auf meine Ahnen! Ich lebe in meine Heimat Lettland. Hier am 9. Mai 1945.haben Deutsche kapitulliert. Nicht die Letten! 19. Division des Lettischen Legions war in Kurland. keiner hat kapitulliert die gingen alle in Waelder. Und bis 1954. noch weiter gekaempft haben. Und das Lettische Volk ist stolz auf seine Helden! Suenen kommt nicht in Frage. und- das stoert ueberhaupt nicht meine Russische Freunde. es war damals, heute ist heute.

  46. @wernergerman
    nein ich bin hier grossgeworden und verwurzelt, ich gebe mein Land nicht her.
    Nur der „problematische Teil der Neubürger“ macht mir Sorgen.
    Man munkelt, dass in nordafrikanischen Ländern in Gefängnissen und psychiatrischen Anstalten
    die Dornenbüsche wie im wilden Westen rotieren.
    Ein denkwürdiger Spruch tunesischer Demonstranten vor nicht allzulanger Zeit im Bezug zur Zurückführung
    ihrer „Asylanten“ hier :
    WIR SIND NICHT EUER MÜLLEIMER.
    Das hab ich mir gemerkt.
    Die wissen genau welches Drexxpack sie exportieren.
    WIR HABEN PLATZ
    Robert H. aus seiner Riesenvilla.

    Ist mir schlecht.

  47. Jetzt gilt es abzuwarten, was die Schweizer Regierung aus diesem Volksentscheid macht. Die Meinungen zum Verhüllungsverbot sind eh schon sehr geteilt, wie das denkbar knappe Ergebnis zeigt.

    Man kann nur hoffen, dass sie nicht vor den Mainstreammedien, den entsprechend aufschreienden Verbänden und dem Einfluss des Auslandes einknicken und sich gegen den Willen des Volkes stellt. Schon jetzt titeln z.B. der Spiegel „Ein Sieg der Ignoranz“ und schreibt: „Doch es ging in dieser Abstimmung nie wirklich um diese Frauen. Es ging ums Prinzip: um Identitätspolitik von rechts.“ und die Frankfurter Allgemeine „Schweizer Symbolpolitik – Eine Mehrheit der Schweizer will etwas verbieten, was es in ihrem Land kaum gibt. Das ist ein Schlag für die Liberalität des Landes.“. Die Marschrichtung ist also trotz aller Probleme, die der Islam in der gesamten Welt verursacht, weiterhin klar definiert.

    Hoffentlich besinnen sich die Schweizer und erkennen, dass diejenigen, die ihre Mäuler am weitesten aufreißen, von jenen Ländern kommen, die entweder die faschistische Ideologie „Islam“ mit aller Macht durchdrücken und verbreiten wollen oder sich aus Angst vor den Moslems in die Hosen machen und das Vermummungsverbot ins Gesetzbuch meißeln!

  48. lorbas 7. März 2021 at 18:25

    „Ich finde es in Ordnung, wenn sie sich zu Hause verhüllen …“

    „Ich möchte nur sichergehen das ich dich richtig verstehe. Mit „zu Hause“ meinst du in deren Herkunftsländern ?“

    Nein, auch hier bei uns. Wenn sie legal nach Deutschland eingereist sind, unter Beachtung aller geltenden Gesetze, dann sollen sie auch unsere Religionsfreiheit genießen, aber eben keine Vermummung in der Öffentlichkeit. Sie sollen sich zu Hause, in ihren Häusern, vermummen, oder verhüllt mit ihren Männern auf privaten Feiern tanzen oder in der Moschee sich doppelt und dreifach verhüllen und dann beten, ihre Sache.
    Aber sobald sie mit dem Kinderwagen nach draußen gehen, sollen sie ihre aggressive penetrante religiöse Überheblichkeit stecken lassen, die sich mit dem Tragen der Verhüllung ausdrückt.

  49. snortie 7. März 2021 at 18:56
    @wernergerman
    nein ich bin hier grossgeworden und verwurzelt, ich gebe mein Land nicht her.
    — Ich verstehe Dich so gut!
    Ich habe versucht,wenn hier alles auseinander brach in 1989. Hat mir nicht in BRD gefallen .Ich liebe mein Land, egal wie arm es hier auch ist .Ich bin hier zu Hause. Und das ist ein guter Gefuehl!

  50. @wernergerman
    ja ich kann nichts dafür was damals alles passiert ist da hab ich eben noch nicht mal gelebt.
    Aber eine Erbschuld(was soll das sein) soll ich tragen.
    Ich hab doch nix getan.
    Es gibt gewisse Kreise die Geld für umsonst gerne annehmen. Die nichts mit harter Arbeit am Hut haben.
    Händler ist der erste Hinweis. Kauf für 10 verkauf für 20.
    Seit jeher deren Kalkulation.
    Denk mal weiter und mach Dir Gedanken über Diamantenschmuggel und Phantasienamen wie Silberstein und Tannenbaum. Ich sag nix mehr.
    Geh mal in Antwerpen spazieren.

    Mal sehen wann mir die Gesinnungsschergen die Haustür eintreten.
    Ich berichte.

  51. snortie 7. März 2021 at 19:05
    Mal sehen wann mir die Gesinnungsschergen die Haustür eintreten.
    Ich berichte.
    —Ja , das Geistige Klima in BRD ist stinkig. das alles und noch den Ueberbevoelkerung koennte ich nicht aushalten und auch alle diese Bundeslemminge-diese Einheitsmenschen.

  52. Also ich befürchte nun folgendes: Die „betroffene Volksgruppe“ wird sich nun als politisch/religiös verfolgte Minderheit zum Flüchtling hochstilisieren und in Doitselande aufschlagen, Asyl sagen und das volle Programm kassieren.

    Die verbleibenden Besitzer dieser Vogelscheuchen werden ihrem Besitz verbieten aus dem Haus zu gehen, denn sie dürfen das ja nicht mehr in ihrem Müllsack tun. Dann werden die „Feminist*Iinnen“ vor Gericht ziehen, tja und dann kommt es auf die Richter an!

  53. @rotgold, 7. März 2021 at 18:58

    „Nein, auch hier bei uns. Wenn sie legal nach Deutschland eingereist sind, unter Beachtung aller geltenden Gesetze, dann sollen sie auch unsere Religionsfreiheit genießen, aber eben keine Vermummung in der Öffentlichkeit. Sie sollen sich zu Hause, in ihren Häusern, vermummen, oder verhüllt mit ihren Männern auf privaten Feiern tanzen oder in der Moschee sich doppelt und dreifach verhüllen und dann beten, ihre Sache.“

    Eben nicht, denn die Verhüllung der Frau hat überhaupt nichts mit der Religion zu tun. Michael Stürzenberger, z.B., hat das im Rahmen der BPE-Aufklärungskampagnen schon zig-Mal richtiig- bzw. klargestellt.
    Die Gesichts- und Körpersäcke dienen ausschließlich dem Schutz der Frauen gegen das Begehrt werden und die sexuellen Übergriffe der muslimischen Männer und für die sind nur jene Frauen „ehrbar“, die sich entsprechend des Korans verhüllen. Dass die Verhüllung kein religiöses Symbol ist zeigt sich auch darin, dass die Frauen zuhause bzw. im Kreise ihrer Familie eben keine Säcke oder ähnliches über Kopf und Körper tragen müssen. Erst dann, wenn „Fremde“ anwesend sind, wird sich wieder verhüllt.

  54. Kurze Ergänzung/Berichtigung. Die Volksabstimmung bezog sich auf ein allgemeines Vermummungsverbot im öffentlichen Raum mit definierten Ausnahmen. Das bedeutet, dass sich Merkels SA-Truppen in der Schweiz auch nicht mehr vermummen dürften.
    Dass jetzt die üblichen Verdächtigen die Volksabstimmung so umdeuten, dass nur Moslems davon betroffen wären, ist der übliche Reflex, den man immer beobachten kann.

  55. rotgold 7. März 2021 at 18:58

    lorbas 7. März 2021 at 18:25

    … Religionsfreiheit …

    Religionsfreiheit bedeutet jedoch auch die Pflicht des Gläubigen, dem anderen, dem Nichtgläubigen oder der Mehrheitsgesellschaft nicht auf den Sack zu gehen.

    Beten, Glauben und was weiß ich das kann gerne jeder tun. Aber weshalb man einen Menschen entstellt und ihn praktisch für andere Unsichtbar macht. Das ist Frauenverachtung und nicht Religionsfreiheit.

    In Diskussionen führe ich dann gerne das hohe Gut der Reisefreiheit an. Wem es hier nicht passt, bitteschön die Koffer packen und ab geht die Reise.

    Bon voyage. 😀

  56. Man kann die Plattitüde im Duktus der Linken ja auch mal aufgreifen.

    „Es ist Antifaschismus, sich gegen den islamischen Antiungläubigenrassismus und Kültürimperialismus zu stellen.“

  57. Hier wird es solche Abstimmungen nicht geben, da das Ergebnis sicher genauso kommen würde. Grüne und Linke wollen nur Volksabstimmungen, wenn das Ergebnis denen paßt. Man konnte es oft sehen.

  58. Habe vor ein paar Wochen bei einem deutschen Apothekenversand einige Artikel bestellt. Das Paket kam an, es kam mir bei der Anlieferung sehr groß und schwer vor. Im Riesenpaket befand sich meine Bestellung, und noch eine Lieferung, an eine Adresse in Norddeutschland. Wer packt ein Paket an verschiedene Adressen in Deutschland in ein Paket? Dieser Mensch muss komplett bekloppt sein, oder der deutschen Sprache nicht mächtig. Ich vermute Letzteres. Habe noch nie solchen Unsinn erlebt.

  59. @micke, 7. März 2021 at 19:32
    „Dass jetzt die üblichen Verdächtigen die Volksabstimmung so umdeuten, dass nur Moslems davon betroffen wären, ist der übliche Reflex, den man immer beobachten kann.“

    Sorry, aber das stimmt so nicht. Anian Liebrand von der rechtskonservativen SVP und Geschäftsführer des Egerkinger Komitees, das die Unterschriften gesammelt hatte, um die Abstimmung zu initiieren, hat selbst keinen Zweifel daran gelassen, dass das Verhüllungsverbot in erster Linie gegen die muslimische Verschleierung installiert werden soll. Das Egerkinger Komitee hat 2009 z.B. dafür gesorgt, dass in der Schweiz auch keine neuen Minarette mehr gebaut werden dürfen. Es geht also eindeutig gegen die Islamisierung der Schweiz. Grund genug für alle linksverstrahlten und islamischen Figuren wegen dem Abstimmungsergebnis zu hetzen, zu verunglimpfen und zu stigmatisieren was das Zeug hält.

    Und der Vollständigkeit halber:

    Bei der Volksabstimmung lehnten die Schweizerinnen und Schweizer zudem den elektronischen Personalausweis (e-ID) deutlich ab, den die Regierung geplant hatte. Das Projekt war umstritten, weil private Unternehmen den Ausweis ausstellen sollten. Ein Freihandelsabkommen mit Indonesien wurde dagegen knapp angenommen. Damit sinken Zölle auf eine bestimmte Menge nachhaltig produzierten Palmöls. Gegnerinnen und Gegner argumentierten vergeblich, das heize die Palmölproduktion an und zerstöre mehr Regenwald.
    https://www.zeit.de/politik/ausland/2021-03/schweizer-volksabstimmung-verhuellungsverbot-burka-nihab-verbot-hochrechnung?utm_referrer=https%3A%2F%2Fwww.google.de%2F

    Was zu erwarten war:

    Der als fundamentalistisch geltende islamische Zentralrat der Schweiz sieht durch das Votum eine Verankerung der vorherrschenden Islamophobie in der Verfassung. Nikab-Trägerinnen wolle man unterstützen und Bußgelder übernehmen, solange die Ressourcen reichten.
    https://www.tagesschau.de/ausland/europa/schweiz-abstimmung-verschleierung-105.html

  60. lorbas 7. März 2021 at 19:38
    rotgold 7. März 2021 at 18:58

    „lorbas 7. März 2021 at 18:25

    … Religionsfreiheit …

    „Religionsfreiheit bedeutet jedoch auch die Pflicht des Gläubigen, dem anderen, dem Nichtgläubigen oder der Mehrheitsgesellschaft nicht auf den Sack zu gehen.“

    Habe ich ja gesagt, bitte genau lesen: Sie sollen das in ihren vier Wänden tun, wenn sie es wollen. Sobald sie das Haus (oder die Wohnung) verlassen, sollen sie das lassen. Ob sie sich im Bett gegenseitig nackt oder verhüllt auspeitschen oder den Geschlechtsakt verhüllt oder nackt vollziehen oder durch den Stoff hindurch knutschen, sollte ihre Sache bleiben dürfen. Auch, wenn sie unter ihresgleichen in der Moschee sind. Meinetwegen können sie dort in ihren Burkas Pogo tanzen oder verhüllt Allahuakbar singen. Mir egal.

  61. Bei Statista ist die Zahl der angeblichen Coronatoten (bisher unter 20 000) auf Intensivstationen verschwunden !!!

    https://de.statista.com/statistik/daten/studie/1108578/umfrage/intensivmedizinische-versorgung-von-corona-patienten-covid-19-in-deutschland/

    Der Betrug wird immer offensichtlicher !!!
    Bisher sind nur ein Drittel der angeblichen Coronatoten auf ITS gestorben, weil der Rest keine Coronatoten sind, denen die Behandlung dort verweigert wurde oder sie selbst die Behandlung verweigert haben.

  62. Das Ergebnis der Volksabstimmung, die im Gegensatz zur Scheindemokratie in, Deutschland gelebte Demokratie ist, stößt erwartungsgemäß den linksversifften, islamophilen Mainstreammedien übel auf!

    So „warnte“ der zusehends verfettete Nach-Richten Sprecher von Sat 1, Marc Bator mit seinem feisten Grinsegesicht reflexartig „vor einerm islamfeindlichen Rassismus“.

    Im Anschluss daran sogleich die rassistische Hetze gegen die amerikanische Polizei wegen dem Internetvideo, auf dem lediglich eine Schwarze mit ihrem verpixelt dargestellten angeblichen 3-jährigen Kind zu sehen ist. Sie wäre wohl wegen eines Diebstahls von der Polizei festgehalten worden und wollte dann fliehen, weshalb (logisch!) die „Dame“ niedergerungen und festgehalten wurde.

    Eine normale polizeiliche Maßnahme (wegen Fluchtversuches) wird wiederholt von den deutschen(!) Medien zu rassistischer Hetze genutzt, um Propaganda für die linksextremistische BLM-Bewegung zu machen. Zum einen kennt der werte Herr Bator die Zusammenhänge der Festnahme nicht, zum anderen arbeitet er mit schlichten Unterstellungen und obendrein geht es unserer Presse einen Dreck an, wie die amerikanischen Cops vorgehen. Es geht einzig und allein nur noch darum, dem hysterischen Gelaber vom angeblichen Rassismus (der ja politisch korrekt nur auf Schwarze und Moslems Anwendung findet) Gehör zu verschaffen.

    Diese anbiedernde Rolle an den sogenannten linken, „antirassistischen Zeitgeist“ unserer hetzerischen, gleichgeschalteten Medien von ARD bis Sat1 ist an Dummheit und Widerlichkeit kaum noch zu überbieten!

  63. rotgold 20:14

    Leider sieht die Realität anders aus.
    ———–

    @ im ÖR läuft: „Unser täglich Nahtsie gib uns heute.“

  64. Die 52% sind doch alles Nazhis! Hoffentlich wird Mutti richtig phöse, wenn sie das hört und schickt mal ein paar Jungs von der ANTIFA über die Grenze! Die spinnen wohl, die „EidgenossenIinnen“!

    Übrigens: in unserem Land ist wenigstens alles in Ordnung! Herr Lauterbach ist heute Abend endlich mal wieder bei Anne dabei ….

  65. Für mich ist das Ergebnis erschreckend , hätte 75 % für Verbot erwartet . Denke mal, dass auch aufgeklärte muslimische Frauen für das Verbot gestimmt haben , nur diese weißen Weiber der Schweiz wünsche es sich aber trotzdem . So sieht es für mich aus .

  66. Da hat der Bürgerwille gegen die Wirtschafts-, Fermdenverhkehrsinteressen gewonnen.

    Als ob es nicht ein Selbstversändniss sein das man sich hier so bernimmt wie es üblich ist. Die Intolleranz der daherkommenden nicht akzeptiert.

    Vielleich könen einige der Frauen jetzt eine Befreiung aus ihrem Tuchgefängniss, was sie vielleich als Selbstverständniss leben musten, erleben.
    Im Stockholsyndrom gefangen.

    Bedenklich ist das das Ergebniss so knapp war und zeigt die Menschverachtung derer, die das Verschleiern weiter, auch hierzulande, verordnen wollen.

    Ihr unterstützt die Patriarchaischen Menschrechtsverletzer auch schon beginnend bei dem Kopftuch.
    Besodners bei Kindern. Diese Entscheidung hat jedes Mädchen nach dem 18. besser 21. Geburtstag zu treffen.

    Genauso wie bei den Jungs die Beschneidung.

    Sie hat es nicht in dieser Gesellschaft auzuleben.
    Ansonsten dient es nur dem Prellbock und eine einseitige Sonderstellung, die der Herrenerligion, gegen jede Gesellschaft auzuleben.

    Tolleranz gegen die Intolleranz ist Gewalt. Thomas Mann

    Relikieuse Symbole die politischen Zielen dienen, sind grundsätzlich zu unterlassen.

    Hier will man politische ideologien unter dem Deckmäntelchen der Religion verbreiten.

    Das ist grundsätzlich zu ächten.

  67. Das Migrationsproblem kann ganz einfach gelöst werden… und zwar indem man Heroin und Kokain, wieder als Schmerzmittel zulässt, so dass jeder Hausarzt ein normales Rezept dafür ausstellen kann , wie das in Deutschland bis 1970, der Fall war !
    Die Haupteinnahme quelle der hier Eingereisten, ist der Handel, mit den beiden oben genannten Substanzen.
    Mit den daraus erzielten Gewinnen, werden Moscheen gebaut und die Einflussnahme des Islam voran getrieben.
    Durch die Legalisierung dieser Substanzen, versiegen diese Haupteinnahmequellen, was zur Folge hat, daß diese Migranten ganz freiwillig das Land wieder verlassen werden–ganz ohne Abschiebe Verfahren !
    Ganz nebenbei sinkt die gesamte Kriminalitätsrate im Land auf ein minderst Niveau ab, und die Bilder verelendeter Bahnhofsviertel gehören der Vergangenheit an !
    Höchst wahrscheinlich werden die so versorgten Abhängigen zum Großteil, auch wieder ins Arbeitsleben integriert werden können !
    Allerdings-mit Verboten (wenn auch Sinnlos) ist unsere Regierung sehr schnell, soll aber eine (wenn auch Sinnvolle) Lockerung eintreten, tun sich diese Personen schwer!
    Und genau da liegt der Hase begraben !

  68. Da hat der Bürgerwille gegen die Wirtschafts-, Fermdenverhkehrsinteressen gewonnen.

    Die Interssen staden im Raum. Desshalb haben wohl auch dort Tätige anders enschieden.

    Als ob es nicht ein Selbstversändniss sein das man sich hier so bernimmt wie es üblich ist. Die Intolleranz der daherkommenden nicht akzeptiert.

    Vielleich könen einige der Frauen jetzt eine Befreiung aus ihrem Tuchgefängniss, was sie vielleich als Selbstverständniss leben musten, erleben.
    Im Stockholsyndrom gefangen.

    Bedenklich ist das das Ergebniss so knapp war und zeigt die Menschverachtung derer, die das Verschleiern weiter, auch hierzulande, verordnen wollen.

    Ihr unterstützt die Patriarchaischen Menschrechtsverletzer auch schon beginnend bei dem Kopftuch.
    Besodners bei Kindern. Diese Entscheidung hat jedes Mädchen nach dem 18. besser 21. Geburtstag zu treffen.

    Genauso wie bei den Jungs die Beschneidung.

    Sie hat es nicht in dieser Gesellschaft auzuleben.
    Ansonsten dient es nur dem Prellbock und eine einseitige Sonderstellung, die der Herrenerligion, gegen jede Gesellschaft auzuleben.

    Tolleranz gegen die Intolleranz ist Gewalt. Thomas Mann

    Relikieuse Symbole die politischen Zielen dienen, sind grundsätzlich zu unterlassen.

    Hier will man politische ideologien unter dem Deckmäntelchen der Religion verbreiten.

    Das ist grundsätzlich zu ächten.

  69. .

    Alle Moslems müssen gehen.

    .

    Thema der nächsten Volksabstimmung.
    ____________________________________________

    .

    1.) Ja. Oder Nein.

    .

  70. „friedel_1830 7. März 2021 at 21:47
    .

    Alle Moslems müssen gehen.

    .

    Thema der nächsten Volksabstimmung.
    ____________________________________________

    .

    1.) Ja. Oder Nein.“
    Brauchen wir keine Volksabstimmung, wenn die Politik meinen Vorschlag(siehe Post oben ), annimmt !
    Gehen dann Alle von ganz alleine nach Hause zurück !

  71. ich sage „nachmachen“ ergaenzen durch Ausweisung bei Kriminellen Handlungen, ohne Wiedereinreise- moeglichkeit. Natuerlich Grenzen dicht wegen Ueberbelegung durch ………..


  72. wernergerman
    7. März 2021 at 19:10
    snortie 7. März 2021 at 19:05
    Mal sehen wann mir die Gesinnungsschergen die Haustür eintreten.
    Ich berichte.
    —Ja , das Geistige Klima in BRD ist stinkig. das alles und noch den Ueberbevoelkerung koennte ich nicht aushalten und auch alle diese Bundeslemminge-diese Einheitsmenschen.”

    So sieht es leider aus! Im Wohlstand und durch geschickt gesteuerte „Bildung” – komplett verblödet!
    In BaWü, also im reichsten Bundesland der BRD – die Grünen bei über 30%!!!

  73. Auf das Ergebnis einer vergleichbaren Volksabstimmung in Deutschland (die leider nie kommen wird) wäre ich schon mal gespannt. Klasse, dass das – wenn auch nur knapp – jetzt geklappt hat in der Schweiz. Und auch wenn dort nur wenige dieser Gespenster rumlaufen, es darf eben gar nicht erst einreißen! Und auf die paar Araberfrauen, die dort ihren Urlaub verbringen wollen, kann die Schweiz locker verzichten. Dafür gewinnt sie europäische Patrioten als neue Kunden!

  74. An und für sich überrascht mich das Ergebnis. Die Schweizer halten sehr viel von der persönlichen Freiheit. Jedenfalls habe ich sie so kennengelernt, als ich dort arbeitete. Meine Erklärung ist, dass sie sich auch nicht auf der Nase herumtanzen lassen und eine dieser Nixen, oder war es das andere Wort mit X, hat ihre Mediale Präsenz sehr genutzt , um die Schweizer und ihre Kultur zu beleidigen. Im Gegensatz zu Deutschland, wo ihr sofort der Chor der linksradikalen Masochisten beigesprungen wäre, haben ihr das viele Schweizer übelgenommen, deshalb sind viele wohl nicht der Regierung gefolgt, die gerne das Burkaverbot gekippt hätten

  75. Ich bin dafür, dass die alle schön ihre Klamotte tragen…
    Dann kann sie jeder schon von weitem als das was sie letztendlich sind : FREMDE.

  76. Hat jemand bemerkt, wie knapp das Ergebnis ist? Bei der nächsten Abstimmung wird die Mehrheit vielleicht schon für Burka stimmen. Und bei der übernächsten wird es vielleicht schon darum gehen, ob man ohne Burka auf die Straße gehen darf…

  77. Mir tut Stürzenbergers penible Differenzierung „politischer Islam“ immer etwas weh. Ich weiß, gebranntes Kind scheut korrupte Gerichte die ihn immer wieder belanglos belangen. Aber Islam is nur Islam, wie der Erdogan schon deutlich sagte, da gibt’s nichts zu rütteln. Moslems werden nie Ruhe geben bis sie las Land mehrheitlich übernommen haben. Das Ziel bleibt immer das totale Kalifat, etwa so wie ein A.H. mal das „tausendjährige Reich“ wollte.

  78. Für mich geht es nicht um die Burka oder de Nikab, es geht um die Sonderrechte, die sich die radikalen Moslems herausnehmen, nachdem sie es erreicht haben haben, bestimmte Kleidungsstücke als Teil der Religionsausübung zu versinnbildlichen. Das Kopftuch ist nicht im Koran, der Nikab und die Burka sind nicht im Koran. Diese Kleidungsstücke sind Teil einer rückständigen Gesellschaft. Das passt nicht in die heutige Zeit. Wer sich als Rückständig kennzeichnen möchte, der braucht auch nicht gefördert werden. Wenn die muslimischen Frauen in Islamistischen Gesellschaften dagegen aufbegehren, dann müssen sie bei uns solidarisch unterstützt werden. Unsere bigotte Regierung und die abhängigen Schmierblätter und Fernsehsender sollten sich schämen für ihre Frauenunterdrückung.

  79. Nur 52% ?? Das ist sehr einfach erklärbar. Generell sind die Schweizer gegen Eingriffe in die persönlichen Rechte der Bürger. Nun kommt aber hinzu, die Anhänger des sog. Propheten hausen mehrheitlich in Linksdominierten Städten wo sie von den lokalen Behörden und Linken als Provokation der bürgerlichen Anti-EU Klicke gerne hoffiert werden.
    Die Landbevölkerung (auch Kleinorte im Agrobereich) ist mit dem Islam so gut wie nie konfrontiert, sie macht sich daher auch keine Gedanken über diese Erscheinung, und über den Koran, dessen Hass- und Machtergreiffungsbotschaft wissen sie genausowenig wie die Sozen welche aus „Prinzip“ es nicht wissen wollen. Bei 5% ist dies nachvollziehbar, und so gesehen sind die erreichten 52% ein Superresultat, ganz im Sinne von „Wehret den Anfängen“.
    Nebenbei, die SP und Regierungstreuen Medien hüten sich, dass Problem mit dem Islam zu diskutieren, wär nähmlich publiziert worden das erst gerade ein Homosexuelles Paar in Indonesien ausgepeitscht worden, hätte unser Regierung, letztes Wochenende (Volksabstimmung) ihr Handelsabkommen mit Indonesien sich in den Allerwertesten stecken können.
    Es ist einmal mehr dieselbe Bande, die in den Kriegsjahren am Volke vorbei, 80 Krankenschwestern und Ärzte an die Ostfront sandte. Nein, dass wird nie zur Sprache gebracht, – sie machen munter weiter.

Comments are closed.