Von MARKUS GÄRTNER | Nicole Höchst war lange Zeit Lehrerin. Sie hat vier Kinder und gehört seit 2017 für die AfD dem 19. Deutschen Bundestag an. Dort ist sie Mitglied im Ausschuss für Bildung, Forschung und Technikfolgen-Abschätzung sowie im Ausschuss für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.

Jetzt hat sie im Bundestag mit einer emotionalen Rede gegeißelt, wie durch ideologische Verbohrtheit „aus dem Kampf für die Frau längst ein Kampf gegen die biologische Frau“ geworden ist.

Nichts scheint linken Politikern aller Couleur derzeit verachtenswerter als eine traditionelle Familie, „in der die Frau einfach nur treusorgende Mutter ist“, beklagt Höchst. In Deutschland werde ein gewalttätiges Steinzeit-Patriarchat re-installiert. Für die schöne neue Welt der amtierenden Frauenrechtlerinnen müsse das Bild der Mutter weichen.

Selten wurde im Bundestag in solcher Offenheit und Klarheit die Verlogenheit jener aufs Korn genommen, die dabei sind, traditionelle Institutionen wie die Familie zu zerstören, um die neue, bunte Welt bindungsloser Untertanen zu erschaffen, in der alle gleich sind und keine gemeinsamen Werte mehr haben, eine Welt, in der die traditionellen Koordinatensysteme der Menschen ausgelöscht sind und Ideologen beim Regieren leichtes Spiel haben.


(Der Volkswirt Markus Gärtner, Autor von „Das Ende der Herrlichkeit“ und „Lügenpresse“, war 27 Jahre Wirtschaftsjournalist für die ARD und veröffentlicht jetzt regelmäßig Videokommentare für das Magazin „PI Politik Spezial“)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

40 KOMMENTARE

  1. Wenn eine deutsche Frau heute vier Kinder hat, so gibt es mindestens zwei oder drei, wenn nicht sogar 1.000 Väter.

    Oder einen Massoud.

  2. Ein Blick in den Bundestag genügt, um die Frauen, die für Frauenrechte eintreten, näher zu betrachten: Göring, Haßelmann, Antonia Hofreiter, Künast, Mihalic, Roth, Baerbock, Pau, Lötzsch, Leuthäuser-Schnarrenberger, Mohamed Ali, Özoguz, Esken, Lambrecht, Nahles und viele andere mehr!

  3. Da kommt mir doch prompt ein Bibelwort aus Jesaja 3Vers 12 in den Sinn, wo es heisst:
    „Kinder sind Gebieter meines Volkes und Weiber herrschen über sie. Mein Volk deine Leiter verführen dich und
    zerstören den Weg, da du gehen sollst.“

  4. Ich möchte nochmal betonen es ist nicht nur das Frauenbild der Linken das Problem. Das ist nur die letzte Konsequenz. Der Kotau (fast) Alle (auch der AfD) vor dem Götzen., dass die Frauen allse können was Männer können ist der Ausgangspunkt.
    Meinetwegen können Frauen alles versuchen (außer Militär Polizei usw. im Außendienst), aber dann im fairen Wettbewerb ´mit Männern. Wer etwas anders meint oder labert unterscheidet sich von den Linken.

  5. https://images.app.goo.gl/RHfN3zp4xSpzFqtB9

    Mal Ehrlich

    Corona zeigt uns doch dass die Menschheit am Ende ist

    Wir halten uns Lappen vors Maul, aus Todesangst, denken die sind ja sicher da für uns die Regierung alles regelt!!

    Hahaha

    Kinder kleben diese Masken mit ungeprüftem Kleber aus ungeprüften Materialien zusammen

    Geprüft wird nach EU Norm nur die Aerosolabschwächung

    Aus was für einem Dreck die Dinger bestehen intersessiert keine Sau

    Mann mann , wir doof die Idioten mit dem Lappen vorm Maul sind

    Und Jeder hält sich für toll

  6. Übrigens nebenbei bemerkt. Die Höchst muß sich nicht mit einem Mann vergleichen. Die wirkt wenn sie redet stärker als die alle Männer. Sie hat in Deutschland eigentlich gar keine Konkurrenz. Natürlich gibt es bei der AfD Leute , die als Ingenieure stärker sind, aber vom Auftreten her am Rednerpult tritt sie mit einer Wucht auf, die konkurrenzlos ist- So gibts auch und ich erkenn so was auch. Trump könnte ihr vielleicht das Wasser reichen.

  7. Nicht jeder eignet sich dazu, nur weil man eine Frau ist. Wieso sollten intelligente, kompetente und ambitionierte Frauen ihr Dasein zuhause fristen, statt etwas sinnvolles, anderes mit ihrem Leben anzufangen. Der Zirkus, den man heute mit Frauen, mit Müttern veranstaltet, kann einem echt den Nerv töten. Kinder bekommen ist Biologie, keine Leistung, kein Beitrag zum überall zitierten Gemeinwohl, keine konstruktive Tätigkeit, von der andere profitieren, die anderen müssen dafür lediglich bezahlen und um das goldene Kalb herumtanzen. Gerade Frauen, die permanent erwachsene Menschen erziehen, herumkommandieren, schulmeistern und fordern, sollten einmal ihr Verhalten gegenüber den Mitmenschen unter die Lupe nehmen. Vor allem sollten sie das, was sie von anderen fordern, selbst leben und leisten können. Das überkommene Frauenbild passt zwar zu dieser Gesellschaft und diesem Land, ist aber tatsächlich aus der Zeit gefallen. Niemand versagt Frauen, sich liebevoll um ihre Kinder zu kümmern, aber sich als heilig zu verkaufen, ist armselig. Nicht nur von Frauen. Auch das Männerbild sollte auf den Prüfstand. Eine Gleichbehandlung und Gleichberechtigung aller, auch Singles, auch kinderlose Frauen, die für andere sorgen, nur in anderer Form und Kindergeld und andere Nettigkeiten erwirtschaften, sollte endlich selbstverständlich sein. Aber ich fürchte, hierzulande bleibt man immer auf dem gleichen Niveau stehen. In dem Punkt tendiere ich eher zu den linksgrün Verstrahlten, auch wenn ich sie auf den Tod nicht leiden kann. Konventionen und überholte Rollenverteilung haben in dieser Zeit nichts mehr zu suchen.

  8. Fundstück: Wir fassen also zusammen: Du bist eine alleinerziehende Mutter mit Sohn. Willst aber keinen Partner um Zitat „deine Freiheit“ nicht zu verlieren. Das du damit deinem Sohn ein männliches Vorbild einfach mal kurzerhand vorenthältst, was nachweislich Schäden verursachen kann in seiner Entwicklung, lassen wir mal außen vor. Denn es geht ja dabei um DICH. Es geht ja immer um DICH.
    Du fühlst dich aber dennoch „unvollständig“. Deine Lösung lautet: Noch ein Kind. Damit du zwei haben kannst. Als Alleinerziehende. Geht ja auch schön. Stemmt ja der Staat, gell? Das Sozialsystem das eigentlich dafür vorgesehen war um Frauen in Not zu helfen, wird dir schon dabei zur Hand gehen deinen Lebenstraum zu supporten.
    Da du aber keinen Bock auf Männers hast in deinem Leben lautet die Lösung Samenspende. Gesagt getan. Du treibst einen auf der für dich in einen Becher jodelt, natürlich übers Internetz, denn über eine seriöse Klinik hast du das ja nicht gemacht. Das wäre ja zu clever gewesen. Und wenn wir eine Sache bereits nach zwei Zeilen über dich wissen: Du bist nicht besonders clever. Dann findest du heraus das der Typ das wohl was? Ein paar Hundert Mal gemacht hat? Du hast dich NICHT darüber gewundert das der Typ in einem verdammten Hotelzimmer für dich in einen Becher gewichst hat?
    Du bist jetzt schockiert das er dich belogen hat, dein neues Kind wohl Hundert Halbgeschwister hat und ja was eigentlich genau? Was genau ärgert dich daran so? Das er DICH belogen hat? Denn es geht ja, wie wir wissen, bei der Sache um DICH. Und zwar nur um DICH.
    Ich kann….ich KANNS einfach nicht mit diesen Mullen. Tut mir leid, aber ich pack das hier nicht mehr. Drauf geschissen, ich zieh nach Saudi Arabien. Das is sowas von 1.Welt Degeneration in einer Nussschale das ichs selbst nach 15 Minuten einfach nicht in den Schädel kriege. Das sind eure „Alternativen Familienmodelle“ in Aktion meine lieben Progressiven. Egoismus gepaart mit der Abwesenheit von Verstand und einer Portion Selbstmitleid als Garnierung.
    https://www.echtemamas.de/ich-wurde-schwanger-von-einem-betruegerischen-massen-samenspender/

  9. lorbas 7. März 2021 at 16:00

    Welt am Sonntag „Suche nach dem Vater“ am 21. Februar 2021
    http://www.spenderkinder.de/welt-am-sonntag-suche-nach-dem-vater-am-21-februar-2021/

    In der Welt am Sonntag vom 21. Februar 2021 erzählt der Artikel „Suche nach dem Vater“ von Wolfgang Büscher die Geschichte der Halbgeschwister Alexander, Stefano, Nina und Anne (mir). Wir haben uns über DNA-Datenbanken gefunden und sind nun gemeinsam auf der Suche nach unserem genetischen Vater. Der Artikel ist auch als Online-Version verfügbar, unter dem Titel Anonyme Samenspender – „Du bist eben der Sohn deiner Mutter“ allerdings nur mit Welt-Abo (kostenloser Probemonat möglich).

    Anders als es in der Zusammenfassung der Printausgabe steht, ist das Recht auf Kenntnis der eigenen Abstammung altbekannt und waren Anonymitätsversprechen immer ungültig.

    Im Artikel wird beschrieben, dass Stefanos Eltern zunächst ein Spanier als „Spender“ zugesagt worden war. Stefanos DNA-Test zeigte jedoch, dass er keine spanischen Wurzeln hat. Wer ist dann unser genetischer Vater?

  10. Kanzelrede der Grünen Luisa Neubauer.
    In ihrer Rede sagt sie u.a.“ Gott wird uns nicht helfen…..“
    Zuvor zitiert sie scheinheilig die Bibel Matthäus 6.
    Warum gibt man der „Irrlehrerin“ in der Kirche ein Forum, ihre kruden Thesen unters Volk zu bringen?
    Die Scheinchristen werden es wohl glauben.
    Frau Neubauer sollte sich Mal das Video von Dr.Roger Liebi „DIE GRÜNE WELLE KRITISCH HINTERFRAGT “
    anschauen!
    https://youtu.be/RvxwWZwLiI4

  11. Für linke Parteien (CDU, CSU, Grüne, SPD, SED, MLPD) zählt nur die gebärfähige Moslemin. Deutsche Frauen sind denen egal.

  12. buntstift 7. März 2021 at 15:57

    Wieso sollten intelligente, kompetente und ambitionierte Frauen ihr Dasein zuhause fristen, statt etwas sinnvolles, anderes mit ihrem Leben anzufangen.

    —————————-

    Das können sie gerne im fairen Wettbewerb mit Männern machen. Steht das auf auf Ihrer Prioritätenliste? Dann würden wir bald wieder bei den Verhältnissen sein. die es noch 1973 gegeben hat-

  13. Die Quintessenz dieser hirnlosen grünen und linken Befürworterinnen und Bfürworter wird dann sein, dass sie ihren eigenen Müttern vorwerfen werden, warum diese nicht abgetrieben hätten.
    Abtreibung ohne medizinische Notwendigkeit ist Mord. Punkt

  14. INGRES 7. März 2021 at 17:14
    buntstift 7. März 2021 at 15:57

    Ganz abgeseghen davon, dass eine Gesellschaft nicht funktionieren kann, wenn Frauen mit Männern konkurrieren (könnten). Denn um männliche Leistungen zu bringen darf man keine Ausfallzeiten durch Kinder kriegen haben. Und deshalb hat die Natur die Fähigkeiten sicher ungleich verteilt (ich habe mindestens 2 Erklärungen bisher gegeben, aber das fruchtet ja bei Ideologen nichts. Die Ideologie wird stur beibehalten.

    Die Unverschämtheit besteht ja darin zu behaupten, Frauen hätten dieselben Fähigkeiten wie Männer, auch wenn fast alle relevanten Leistungen von Männern erbracht wurden.
    So ist die Natur nun mal eingerichtet (bisher jedenfalls. Vielleicht gibt es ja bald Kinder außerhalb des Mutterleibs. Wofür Männer sicher wieder den Hauptanteil geleistet haben werden (obwohl es eine Frau geben soll, die da auch führend ist, aber man weiß ja nicht, ob sie hoch gejubelt wird).

  15. Farbbeutelattacke auf St.Martini Bremen!
    Was wäre wenn dieser Anschlag ein Genderzentrum oder gar eine Moschee beträfe?
    Sondersendungen , Mediengegeifer, Stuhlkreise in Endlosschleife……….
    Wo sind wir nur hingekommen?
    https://youtu.be/fEQBRvsjyY4

  16. Da redet ein Mensch im Bundestag über unmenschliche Regelungen, während diese Unmenschen über ihre eigenen Konstrukte eine Rede stören mittels Zwischenrufe und Stöhnen…

    Man kann es nicht fassen, aber ist so.

  17. @ cruzader 7. März 2021 at 15:02
    Sind Sie sicher? Ich habe einmal gehört, die werden mit anderen halbintelligenten Pilzen in Dungbottichen gezogen.

  18. nun, ich bin ja auch eine flüssigkeitsspendende Vervielfältigungsmaschine, allerdings mit Diplom in Physik (sehr gut) und Mathematik (sehr gut) und etlichen theoretischen und experimentellen Physik sowie technischen Fähigkeiten in der Computerindustrie (Entwicklung von Großrechnern).

    Schweißen, Löten, Drehen an der Drehbank kann ich auch.
    Elektronische Geräte habe ich selbst entwickelt und gebaut.
    Dadurch habe ich recht ordentlich Geld verdient.

    Auch habe ich zwei süße Mädchen mit meinem Männe in die Welt gesetzt und großgezogen (wir sind alle sportlich, Bergsteigen, Karate, Kung Fu, Schwimmen u.s.w.), allerdings ohne zu ahnen, was mit und durch die rotgrünen Pädo-Gender-Sozi-Arschlöcher auf uns zukommt.

    Ohne meinen Männe (Reproduktions-Samenspender zur Aufrechterhaltung der Verschleuder-Steuereinnahmen) hätte ich das alles eben doch nicht so gut geschafft. In vielen Dingen ist ein Mannsbild halt doch besser.

    Meine noch damals kleinen Kinder hatten meterweise Bücher auf den Regalen, mehr als jeder FFF-ler oder Grün&Linkspacklump je gesehen hat.
    Mein Männe (Dipl.Ingenieur mit Physik-Diplom, sehr belesen) hat sie alle den beiden vorgelesen, jeden Abend. Viele Geschichten hat er selber erfunden.

    Das Ganze nennt sich übrigens „family“.

  19. Kassandra_56 7. März 2021 at 18:25

    Nun, das ist der Einzelfall, aber gegen den habe ich mich ja abgesichert. Wieviel Paare können sich auch dem Niveau bilden und sich dann vielleicht eine private Kindergärtnerin leisten? Außerdem steht vor allem noch der faire Wettbewerb. Und die, die den bestehen haben eh Nachteile gegenüber dem Gesocks: wenn sie auch die innere Befriedigung haben, so lange ihnen die Linken nicht alles zerstören.

  20. Diese linken Knalltüt*innen sind halt (durch den Urknall bedingt) allesamt erotisch, romantisch, anschmiegsam und für den Nahverkehr ungeeignet …

  21. Gildo 18 7. März 2021 at 18:48
    Diese linken Knalltüt*innen sind halt (durch den Urknall bedingt) allesamt erotisch, romantisch, anschmiegsam und für den Nahverkehr ungeeignet …
    +++
    vom Urknall verstehen diese Schwätzer nichts, lassen wir es also bei dem Knall den diese im Typen zwischen den beiden Hörapparaten haben.
    Macht „car glass“ eigentlich auch Hohlraumversiegelungen?

  22. Barackler 7. März 2021 at 15:04
    Wenn eine deutsche Frau heute vier Kinder hat, so gibt es mindestens zwei oder drei, wenn nicht sogar 1.000 Väter.

    Oder einen Massoud.
    ++++++++++++++++++
    Ich denke da liegen Sie völlig daneben -oder ich habe Ihre Aussagen nicht verstanden.
    Zum Thema:
    Gerne bin ich Frau und Mutter, musste noch nie mit Männern konkurrieren.
    Keine meiner Bekannten, Freundinnen oder selbst junge Arbeitskolleginnen sind auf diesem grün-links-versifften Trip. Ich frage mich schon länger wo sind diese Frauen?
    Meine Vermutung ist: Es handelt sich fast ausschließlich um Politiker, vielleicht auch noch ein paar Lehrer.

  23. Die beste Politik für Frauen machen allgemein Männer.
    Jawoll, Männer, ich rede hier nicht von irgendwelchen Weicheiern und Tunten, sondern ich meine richtige Familienväter, mit einer Frau, die es auch sein darf und Kindern, die geborgen aufwachsen dürfen. Welcher Mann bezieht denn nicht seine privaten Erfahrungen mit ein, wenn er in die Politik geht ? Wenn er eine Frau hat, mit der er sich unterhalten kann ? Weg mit diesem ganzen Gequatsche von Quoten und denen, die so lebensfremd und abgehoben daherkommen.

  24. junge_Oma 7. März 2021 at 20:08

    Die sog. Frauen, die diese Ideologie aktiv stützen sind in der Tat auf Gestörte, die Politik und Berufs-Feministinnen beschränkt. A B E R letztlich waren alle Frauen 1973 an der Uni „von der Rolle der Frau infiziert“ (ich wollten nur einen Beruf) und auf diesem Boden konnte das wachsen was heute zu beobachten ist.

    Und auch hier im Blog galt das was ich schreibe vor Jahren noch als frauenfeindlich, wobei man gar nicht begriffen hat, dass das formal ideologisch dasselbe wie der Begriff Islamfeindlichkeit war.

    Und auch heute glaubt wahrscheinlich mehr als der halbe Bloig immer noch daran, dass Frauen unterdrückt wurden und werden. Das hat mit den linksgrünen Abartigkeiten nichts zu tun, hat aber mit den Boden bereitet. Zu machen ist eh nichts mehr.

  25. @ buntstift 7. März 2021 at 15:57

    „….Niemand versagt Frauen, sich liebevoll um ihre Kinder zu kümmern, aber sich als heilig zu verkaufen, ist armselig. Nicht nur von Frauen. Auch das Männerbild sollte auf den Prüfstand. Eine Gleichbehandlung und Gleichberechtigung aller, auch Singles, auch kinderlose Frauen, die für andere sorgen, nur in anderer Form und Kindergeld und andere Nettigkeiten erwirtschaften, sollte endlich selbstverständlich sein. Aber ich fürchte, hierzulande bleibt man immer auf dem gleichen Niveau stehen. In dem Punkt tendiere ich eher zu den linksgrün Verstrahlten, auch wenn ich sie auf den Tod nicht leiden kann. Konventionen und überholte Rollenverteilung haben in dieser Zeit nichts mehr zu suchen…“

    +++++++++++++++

    Sie tendieren da eben nicht zu den linksgrün Verstrahlten (nenne wir diese Gruppierung einfach mal knallbunt statt linksgrün, was immer das beinhaltet), Sie vertreten weitestgehend die Ansichten der sogenannten Mitte. In die Steinzeit wollen die wenigsten, irgendwelche (extremen) Hinterwäldler Ideologien braucht niemand, will kaum jemand. Es gab mal vor einiger Zeit eine Umfrage unter den Europäern, bei der sich über die Hälfte der Befragten GEGEN die Flutung aus der dritten Welt ausgesprochen haben. Eben genau deshalb, weil diese Leute mit deren „Kultur“ nichts am Hut haben. Aber genauso wenig den Rückschritt wollen, den Teile der nichtbunten Gruppierung propagieren, nicht müde werden, das ständig im Kommentarbereich einer der meistbesuchten Blogs wie PI kund zu tun. Pest oder Cholera, das eine ist vllt nur kulturell etwas verdaulicher. Da muß man sich nicht wundern, dass nichtbunte Parteien weniger Zuspruch haben und/oder weniger sich dem Widerstand anschließen.

  26. @ junge_Oma 7. März 2021 at 20:08

    Barackler 7. März 2021 at 15:04
    „Wenn eine deutsche Frau heute vier Kinder hat, so gibt es mindestens zwei oder drei, wenn nicht sogar 1.000 Väter.
    Oder einen Massoud.“
    ++++++++++++++++++

    Ich denke da liegen Sie völlig daneben -oder ich habe Ihre Aussagen nicht verstanden.

    **************************

    Hm, ich hab da auch erst überlegt und das genauso verstanden, wie Sie. Damit liegt der Mitkommentator nicht nur daneben, dann ist dieser Beitrag völlig daneben. Da kann man nur hoffen, dass hier nicht deutsche Mütter von 4 oder mehr Kindern mitlesen….

  27. Übrigens, es gibt keine „Mitte“. Es gibt nur den fairen oder den korrupten Weg. Die Frauen sind politisch bisher weitgehend den korrupten Weg gegangen. Über die Theorie hinter dem Weg kann man noch einige Monate oder Tage streiten, über den Unterschied zwischen fair und korrupt allerdings nicht.

  28. INGRES 8. März 2021 at 00:15

    Also den korrupten Weg gehen die Frauen ab 1970. Die Anfänge waren ja in Ordnung.

Comments are closed.