So ein Schauspiel gabs im Bundestag noch nie: Die neue SPD-Bundestagsvizepräsidentin Dagmar Ziegler, Nachfolgerin des verstorbenen Thomas Oppermann, unterbrach am Freitag den niederbayerischen AfD-Politiker Stephan Protschka gleich dreimal in seiner Rede!

Grund? Sie nannte keinen. Es gab keinen Ordnungsruf, aber viele Emotionen. Am Ende verpasste Ziegler einen saftigen Seitenhieb gegen den bayerischen Dialekt.

Der wäre für die meisten Mitglieder des Bundestages unverständlich. Und sie hat indirekt bayerisch als eine nicht-deutsche Sprache eingestuft.

Pikant: Neben ihr saß ihr Parteikollege und Schriftführer Karamba Diaby, der als Schwarzafrikaner nicht für seine Deutschkünste bekannt geworden ist. Im Gegenteil: Er liest seine Reden Wort für Wort ab.

Aber sehen Sie selbst!

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

117 KOMMENTARE

  1. Mein Gott!!

    Ist diese Frau noch nie über ihr kleines Dorf hinaus gekommen, weil sie eine der bekanntesten – und beliebtesten – deutschen Mundarten nicht versteht?

    So viel Provinzialismus kann es doch gar nicht geben. Vielleicht sollte die Frau mal weiter als 3 km von ihrem Geburtsort weg verreisen oder Bildungsserien im Bayerischen Rundfunk wie „Hubert und Staller“ ansehen.

  2. Woran ist Oppermann eigentlich gestorben? Herzinfarkt Pistole? Wollte er ausplaudern?

  3. Die Dame ist für „Multikulturalismus“ völlig ungeeignet und in Situationen, die nicht ihrem gewohnten Lebensumfeld entsprechen völlig überfordert.

    Meiner Meinung nach sollte jemand, der weltgewandter und Neuem gegenüber verständiger ist ihren Posten einnehmen.

  4. Dann kann man auch fordern das in Innenstädten, auf dem Sozialamt usw. von „Buntbürgern“ Deutsch gesprochen wird ❓

    Ich frage für einen Freund.

  5. 12 weitere UNIONS POLITIKER sind betroffen.

    Ich gehe die AFD wählen am 14. März.

    Schon allein wegen des Blonden/Grauhaarigen Gifts im Hintergrund.
    Mein Entschluss steht jetzt fest!

  6. lorbas 8. März 2021 at 14:39
    Dann kann man auch fordern das in Innenstädten, auf dem Sozialamt usw. von „Buntbürgern“ Deutsch gesprochen wird ?

    Ich frage für einen Freund.

    Igitt! Das wäre voll Nahtzieh.

    Deusenlan hat bekanntermaßen gar keine eigenständige Kultur und kann daher auch gar keine eigene Sprache haben.

  7. Nun, wenn Sie einen Hartz IV-Antrag aus der Schröderära ausfüllen möchten, können Sie dies auch auf Türkisch und Arabisch tun.

    Warum um alles in der Welt muss dann im Reichstag Deutsch geredet werden?

  8. Johannisbeersorbet 8. März 2021 at 14:35
    „Mein Gott!!
    Ist diese Frau noch nie über ihr kleines Dorf hinaus gekommen, weil sie eine der bekanntesten – und beliebtesten – deutschen Mundarten nicht versteht?“

    Also ICH habe auch so meine Probleme, zu verstehen, wenn Hr. Protschka sich in Rage redet.

    Anekdote: Ich habe es gewagt, in der Hauptstadt von Nord- Nordafrika, in München, nach einer… BULETTE (Ja !!!) zu fragen.
    (gebratene und gewürzte Hackfleischbällchen, manchmal auch „Frikadelle“ genant).
    Und mußte mich hängenden Kopfes von der Verkäuferin belehren lassen, daß man diese Lebensmittel in dieser Region „Fleischpflanzerln“ nennt.
    🙂

    Dafür entschädigte dann aber ein leckeres Bier zum Mittag- das geht dort auch während der Arbeitszeit.

  9. Der Protschka ist ein Guter. Ein gestandener Bayer von echtem Schrot und Korn.

    Was ganz anderes als Söders komischer Faschingsverein.

  10. Regierungskritiker 8. März 2021 at 14:36

    Woran ist Oppermann eigentlich gestorben?

    Da das im Zusammenhang mit einem ZDF-Interview geschah, schließen wir Pistole einmal aus, auch war er nicht im Hotel Beau Rivage zu Genf sondern in seinem Wahlkreis.

    Aber, er galt als sportlich und sah fit und deutlich jünger als seine 66 Jahre aus, hätte von diesen Voraussetzzungen sicher locker die 80 gerissen. Von daher war der plötzliche Tod nicht absehbar.

  11. Und gedenkt Frau Präsident diejenigen zu ermahnen, die mangels Intellekt unverständlich sprechen oder gar in Brüllaffenrhetorik verfallen?

  12. Ich bin ein „Sprachtalent“, und spreche vier Sprachen und zwar:
    Hochdeutsch, Schwäbisch, Fränkisch und Hohenlohisch!
    Wahlslogan der CDU war doch mal :“Wir können alles ausser Hochdeutsch“.
    Ich habe Herrn Protschka bei seiner super Rede sehr gut verstanden!!

  13. Johannisbeersorbet 8. März 2021 at 14:44
    lorbas 8. März 2021 at 14:39

    Deusenlan hat bekanntermaßen gar keine eigenständige Kultur und kann daher auch gar keine eigene Sprache haben.

    Generöserweise wurde Schland eine eigene Sprache zu meiner Verwunderung noch zugestanden:

    Eine spezifisch deutsche Kultur ist, jenseits der Sprache, schlicht nicht identifizierbar.

    Aydan Özoguz, SPD

  14. Dichter 8. März 2021 at 14:41

    Diaby lässt man nur zu Demonstrationszwecken sprechen, ansonsten ist er Dekoration.

  15. Die Ekelseuche SPD, die zusammen mit den Grünen für die totale Entrechtung der Arbeiter mit der Agenda 2010 gesorgt haben, regen sich natürlich darüber auf, das auch den Dümmsten in diesem Volk so langsam das Licht aufgeht und irgendwas mit ihren ganzen zusammen gelogenen „Wirklichkeiten“ nicht so wirklich stimmen kann.
    Denen schwimmen, obwohl die Propagandamaschinerie der öffentlich Rechtlichen rotiert, die Felle weg. Das da die Nerven dermaßen blank liegen, ist mir klar.
    Lass das Pack schwätzen, hört ihnen gar nicht mehr zu! Alles nur Lüge!
    Und das mit den Grünen kann ich mir überhaupt nicht mehr erklären? Die schwätzen von Multikulti und genau diese sorgen für einen Lockdown nach dem Anderen, da diese sich einen Scheißdreck um die Regeln kümmern und die Intensivstationen blockieren. Der ganze „Kultur und Gastronomiebetrieb“ geht wegen der „Scheißaufdeutschland“ Fraktion vor die Hunde und die wählen weiterhin die Protagonisten?
    Das erklär mir mal einer?

  16. Aktuell ist dieser Artikel (mit Video), wie so oft bei anderen Artikeln zuvor auch, über Firefox-Server nicht ungestört bzw. leserlich abrufbar, über Google-Browser hingegen schon!

  17. Die neue SPD-Bundestagsvizepräsidentin Dagmar Ziegler

    Eine grottendumme SPD-Klüngel-stillscherigend-Oppermännchen-Nachrückereuse. Die AfD darf seit Jahren durch absurdes, totalitäres Politgetrickse immer noch keinen Bundestagsvize stellen, obwohl er ihr rechtlich zusteht.

    Am Ende verpasste Ziegler einen saftigen Seitenhieb gegen den bayerischen Dialekt.

    Das will ich sehen, wenn Blondie gegen Södolf und den Himbeertoni wegen „bayerischem Dialekt“ den beiden einen Seitenhieb reinwürgt.

  18. Hoffentlich haben viele Menschen nördlich des Weißwurscht-Äquators nicht verstanden, was der Abgeordnete da von sich gab. Den guten Eindruck, den zehn AfD-Leute mit ausgezeichneten Reden machen wird durch dieses niveaulose Gestammel zunichte gemacht. Nicht einen einzigen gescheiten Satz hat Herr Protschka da herausgehauen. Das war nicht einmal kabarettreif sondern primitiv. Schade.

  19. Herrlich wie sich diese Matrone erblödet, ihre Arroganz und Blödheit selbst vorführt.

    Blödheit ist eine Eigenschaft, mit der man ja nicht unbedingt Reklame machen sollte. Wenn dann aber noch Arroganz und große Klappe hinzu kommen, wird’s ekelig. Bei der „SpD“ scheint es reichlich solche Figuren zu geben (Nissen, Moll, Schneider, „Covidioten“-Esken u.v.a.m.). Und sie wundern sich über ihren Niedergang?

  20. Luise59 8. März 2021 at 14:56
    Ich bin ein „Sprachtalent“, und spreche vier Sprachen und zwar:
    Hochdeutsch, Schwäbisch, Fränkisch und Hohenlohisch!
    Wahlslogan der CDU war doch mal :“Wir können alles ausser Hochdeutsch“.
    Ich habe Herrn Protschka bei seiner super Rede sehr gut verstanden!!

    —-
    Nein, das war ein Werbespot des Landes Baden-Württemberg.

  21. Karamba Diaby? Das ist doch dieser sozialistische knalllinke Neger aus dem Senegal, der die DDR kam, und allein dank der deutschen Wiedervereinigung auf ewig bei dem „linken Flügel“ der SPD hier andocken konnte.

  22. Ich hoffe die bayrische Bevölkerung hat dieses Statement dieser SPD – Dame gehört und es genau wie ich , als Rassismus gegen den bayrischen Dialekt eingeordnet !
    Ja … die SPD ist leider nicht mehr mit guten Politikern gesegnet , sodass Sie inzwischen auf solch Unfähige Person zurück greifen müssen . Bin mal gespannt , was Sie Ihrem Parteilollegen Daby aus Halle sagen wird , wenn er mit seinem Nichtdeutsch glänzt .
    Im Übrigen eine tolle Rede von Herrn Protschka , er hat besonders gut den Zusammenhang zwischen dem CSU – Innenminister Seehofer und dem Weisungsgebunden – VS dargestellt . Ich halte das für Substanziell , denn die meisten Bürger wissen diesen Zusammenhang nicht .

  23. @ Regierungskritiker 8. März 2021 at 14:36

    Woran ist Oppermann eigentlich gestorben? Herzinfarkt Pistole? Wollte er ausplaudern?

    —————————–

    Witzig! Ich musste vor 5 Minuten, ohne das hier gelesen zu haben, an den Mann denken. In anderem Zusammenhang, hatte gerade die Frage im Kopf, wann zum letzten Mal irgendein SPDler was Vernünftiges gesagt hat. Und mir erst gedacht: War sicher vor der Jahrtausendwende. Und dann: Oder vielleicht der Oppermann, aber jetzt kann er auch nix mehr sagen. Ehrlich, das ging in meinem Kopf herum und dann lese ich Ihren Kommentar. 🙂

    66 Jahre, sportlicher Typ und eigentlich topfit wirkend – also kein Altmaier- oder Braun-Verschnitt von quadratischen Ausmaßen. OK, das sagt nicht zwingend irgendetwas aus. Dann bricht er plötzlich vor einem Live-Interview für „Berlin direkt“ zusammen und stirbt in der Klinik. Gut, auch das ist nicht unvorstellbar. Wenn ich aber dann das nicht auf einem regierungskritischen Portal, sondern in der linkslastigen, regierungsaffinen Wikipedia lese, stellen sich mir schon weitere Fragen:

    „Oppermann kritisierte wenige Tage vor seinem Tod das Vorgehen von Bund und Ländern bezüglich der Corona-Politik scharf und erwartete zusätzliche Gerichtsentscheidungen, um die Corona-Maßnahmen der Regierungskoalition zu kippen. Er bemängelte, dass die Vorbereitung auf die zweite Corona-Welle im Herbst 2020 „hinter verschlossenen Türen im Kanzleramt“ abgesprochen wurden, statt den Bundestag einzubeziehen. In der Folge hätte der Aktionismus der Landesregierungen zu undurchdachten Einzelmaßnahmen geführt, „die entweder gegen das Prinzip der Verhältnismäßigkeit oder den Grundsatz der Gleichbehandlung verstoßen.“

  24. Klingt alles stark nach Kuffnucken:

    https://www.welt.de/regionales/hessen/article227844345/Mann-wird-von-15-koepfiger-Gruppe-angegriffen-und-verletzt.html

    Der 25-Jährige und seine Freunde seien am Samstagabend im Bahnhofsviertel von der Gruppe angesprochen worden. Anschließend sei es zum Streit und einer tätlichen Auseinandersetzung gekommen. Dabei habe jemand den 25-Jährigen mit einem Messer am Oberkörper verletzt.
    Die Freunde flüchteten in ein nahe gelegenes Restaurant und verständigten die Einsatzkräfte. Die vier Freunde des Mannes blieben laut Polizei unverletzt. Die 15-köpfige Gruppe flüchtete. Die Polizei sucht nun nach Zeugen.

    *https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/4970/4858021

    In der Taunusstraße, auf der Höhe der Hausnummer 44, seien sie von einer Gruppe von ca. 15 Personen angesprochen worden. Es sei zu einem Streit gekommen, welcher sich schließlich zu einer tätlichen Auseinandersetzung entwickelt habe. Plötzlich habe ihn eine Person aus der Gruppe heraus mit einem Messer im Bereich des Oberkörpers verletzt.

    *https://www.welt.de/regionales/nrw/article227843335/Schlaege-gegen-Beamte-Party-mit-30-Gaesten-aufgeloest.html

    *https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/62138/4857879

  25. @ jeanette 8. März 2021 at 14:39

    12 weitere UNIONS POLITIKER sind betroffen.

    Ich gehe die AFD wählen am 14. März.

    Schon allein wegen des Blonden/Grauhaarigen Gifts im Hintergrund.
    Mein Entschluss steht jetzt fest!

    ———————-

    Jetzt bin ich aber schockiert, dass das nicht schon vorher feststand.

  26. @ Felix Austria 8. März 2021 at 15:29

    Ich dachte immer Karamba ist ein Rostlöser?

    —————

    Und wenn ich fies wäre – bin ich natürlich nicht 🙂 -, könnte ich entgegnen, dass ich es eher für einen Farblöser gehalten hätte.

  27. Bayrisch , deftig ein Genuss .
    Frau Ziegler zeigt auf welch einfach gestrickte und humorlose Charaktere es doch ins Amt des Bundestags Vizepräsidenten schaffen können .

  28. Dass diese hasserfüllte rote Hexe den Herrn Protschka dreimal unterbrochen und sich wegen seines bayrischen Dialekts echauffiert hatte diente doch nur dem Zweck den Redner zu stören und ihn davon abzuhalten unbequeme Wahrheiten auszusprechen. Hätte Herr Protschka stattdessen auf Schriftdeutsch seine Rede gehalten wäre dieser voreingenommen Hasserin irgend ein anderer Grund eingefallen dumm reinzuquatschen.
    Aber eines muss man den Sozen ja lassen: Die haben echt ein Talent dafür die widerwärtigsten Emanzen in Funktionsposten zu bringen.

  29. Der gemeinsame Nenner heißt HOCHDEUTSCH ! Da beißt die Maus keinen Faden ab.
    Eine Frage des Anstands gegenüber den Zuhörern.
    Damit lassen sich Inhalte der Rede auch deutlich besser rüberbringen.
    Herr Protschka ist ja nun kein altes Mütterchen, das nie aus dem Dorf rauskam und nie etwas anderes vernommen hat. Dialekte in allen Ehren, aber dort, wo sie hingehören ! In die Öffentlichkeit nicht, wenn ernsthafte Themen diskutiert werden.

  30. @ lorbas 8. März 2021 at 14:39

    In Ämtern gibt es viele Formulare in zig Sprachen. Es muß sich niemand anpassen. Einfach so leben wie vorher. Sprache lernen wird in der BRD überbewertet.

  31. An der Gendersprache erkennt man Idioten. Diese sind ausschließlich links. Wer nicht gendert, ist richtiger Deutscher.

  32. Danke, PI!

    So einen Artikel habe ich mir gewünscht!

    Die Episode zeigt exemplarisch die ganze Arroganz, Ignoranz und Inkompetenz der Altparteienpolitiker!!!

  33. wir sind zwar beide (mein Männe und ich) nicht in Bayern geboren, sind jedoch schon seit etlichen Jahrzehnten hier heimisch (Adoptivbayern / Saupreißn).

    Ist die rote Kuh dort nicht einmal in der Lage, den bayrischen Dialekt zu verstehen? Wir hatten selbst vor 40 Jahren frisch angekommen kein Problem damit.

    Vielleicht ist es ja doch ein „Intellenzproblem“? (häufig anzutreffen bei roten und grünen Mangelerscheinungen).

    Die Rede war jedenfalls treffender Klartext.
    Nichts , aber auch gar nichts war irgendwie falsch ausgedrückt.

  34. @ Felix Austria 8. März 2021 at 15:29

    SPD-MUSELMANN „KARAMBA“ DIABY

    „Karamba“ heißt eigentl. Karamokhoba, was auf Mandingo
    (angebl.) „der Gelehrte“ bedeutet. (WIKI)
    Diaby behauptet, er sei religionslos. IST ABER GEBURTSMOSLEM!
    Daß er Apostat sei, sagt der Taqiyya-Meister/Maulwurf nicht.

    Senegal: Moslems u. Christen würden friedlich miteinander leben,
    sagt Diaby. Bei 95% Moslems hat ein Christ nichts zu melden.

    Über ein Auslandsstudium – die sozialistischen Länder vergaben
    damals Stipendien für Benachteiligte – kam Karamba Diaby 1985
    in die DDR. Ankunftsdatum und Zeit weiß Diaby noch genau:
    „Es war zweite Oktober um 15 Uhr 15“ in Berlin.

    „Karamba Diaby – Ein muslimischer Waisenjunge“
    (HINTER BEZAHLSCHRANKE, morgenpost.de)

    Der Islam-Neger Karamba Diaby und die AfD

    Gefallen lassen möchte sich das Diaby nicht. „Der Einzug der AfD in den 19. Deutschen Bundestag ist ein Warnschuss für die Demokratie“, sagt der 55-Jährige. Provokationen wolle er im Parlament nicht zulassen. „Die sachliche Auseinandersetzung mit den Themen muss natürlich stattfinden. Aber an den Stellen, wo menschenverachtende oder rechtsextreme Positionierungen stattfinden, müssen wir heftigen Widerstand leisten.“

    Für seine Doktorarbeit hat er in ostdeutscher Kleingarten-Erde
    gebuddelt und untersucht, wie fruchtbar der Boden seiner
    neuen Heimat ist.

    Aufgewachsen ist der 55-Jährige im Senegal, in einer kleinen
    Gemeinde am westlichen Ufer des Soungrougrou, wo die
    Menschen mit Erdnüssen ein bisschen Geld verdienen können
    und wo Fisch mit Reis besonders gut schmeckt. Dort glauben
    die Menschen an +++Allah.

    „Wir dürfen Parolen wie das Burka-Verbot, oder dass der Islam
    nicht zu Deutschland gehört, nicht wiederholen – so wie die
    CDU das teilweise macht“, sagt der Sozialdemokrat.

    Diaby gilt in seiner Fraktion als Experte für das
    „Einwanderungsland Deutschland“.
    +https://rp-online.de/politik/deutschland/karamba-diaby-und-die-afd_aid-20809265

    Im Anschluss studierte er von 1986 bis 1991 Chemie an der
    Martin-Luther-Universität. Dort lernte er auch seine spätere
    Ehefrau Ute* kennen, die Agrarwissenschaften studierte.[3]
    (WIKI) – *Eine unattraktive Blondine.
    https://www.lvz.de/Region/Doebeln/Karamba-Diaby-waschechter-Ossi-aus-Afrika-im-deutschen-Bundestag

    Regelmäßig kehrt Karamba Diaby (l.) in seine Heimat zurück. Hier ein Foto aus dem Jahr 2007, als er die Familie seines Bruders gemeinsam mit seinem Sohn Makhily und seiner Tochter Fatoumata (auf dem Sofa in der Mitte) in Kolda (Süd-Senegal) besuchte:
    https://bilder.bild.de/fotos-skaliert/karamba-diaby-200142615-48233214/5,w=1280,c=0.bild.jpg
    Karambas Kinder sind also Muladies u. Mulatten:
    Sohn Makhily und seiner Tochter Fatoumata.

    „Die Namensbedeutung von Fatoumata ist abgeleitet
    von dem Namen Fatima. Das namensgebende Wort
    aus dem Arabischen ist fatama (entwöhnen, sich enthalten).“
    +http://www.namen-namensbedeutung.de/Namen/Namen-Fatoumata.html

  35. „Reden Sie Deutsch!“

    … wenn ihre bildung nicht nur einbildung ist, sondern gut deutsch.

    „Diversity-Fürsprecherin Grohnert: „Es ist Zeit, alles infrage zu stellen“
    > zum beispiel den grund fuer verwendung von fremdworten: verschwurbeln !

    „Ana-Cristina G… brät…Unternehmen, hat früher bei x und y gearbeitet.
    Die Topmanagerin und Vorsitzende der Charta der Vielfalt kämpft dabei für mehr
    Diversity.“
    HAtps://www.rnd.de/wirtschaft/interview-zum-weltfrauentag-2021-diversity-fursprecherin-grohnert-fur-mehr-vielfalt-in-wirtschaft-RK3RKHBERNHWVDD7R5CFKOOFA4.html

    wie ich eingangs erwaehnte: ich mach dann gerne dicht, werde misstrauisch
    oder frage nach, „ha jo, wasch is des oischendlisch, dis dai wörsettie dingens ?“
    wenn mir als deutschem ein deutscher in deutschland was auf auslaendisch verklaert.
    meist ist dann nur heisse luft, erstaunen oder stille wg schock dahinter.

  36. OT

    Blumenladen hinterm Windfang im Marktkauf in GT, NRW
    Heute, 8. März, kein Muttertag, sondern
    Sozialistischer Frauenkrampftag

    Ich dachte, ich sei im sozialistischen Osten gelandet. 🙁
    Lange Schlangen von Männern aus Ostdeutschland
    u. sozialistischen Bruderländern, um Blumen zu kaufen.
    Wahnsinn! Bolschewisierung der BRD durch Einwanderung
    aus dem Ostblock!!!

  37. Wuehlmaus 8. März 2021 at 15:41
    @ jeanette 8. März 2021 at 14:39
    12 weitere UNIONS POLITIKER sind betroffen.
    ———————————————————————————-
    .hat denn der schon längst auf die Halde gehörende
    die Union vom Verdachtsfall zur Verbrecherklicke
    hochgestuft ?
    Fragen über Fragen.

  38. Naja, ging eben nur darum, Stephan Protschka irgendwie eine mitzugeben, ist doch klar.
    Erinnert mich an Lammert, der Erika Steinbach am Ende ihrer letzten Rede nach fast 30 Jahren im BT, wie ein Schulkind vor versammelter Mannschaft runtergeputzt hat.

  39. Wir sprechen im öffentlichen Umgang in der Regel (mehr oder weniger) Hochdeutsch, und es gibt Deutsche, die in diesem Sinne sehr wohl ihrer Muttersprache in Wort und Schrift mächtig sind, aber kein Platt verstehen, das in vielen recht unterschiedlichen Arten existiert. Andere tun sich mit dem sächsischen Dialekt schwer, von dem einige behaupten, es sei bloß ein „schlechtes Deutsch“, andere wieder mit dem Bayrischen. Den Ur-Berlinern sagt man nach, daß sie „mir“ und „mich“ nicht zu unterscheiden vermögen. Herr Prochatschka wird sich daher nicht allen verständlich gemacht haben. Eine gewisse Kritik daran, daß der Mann partout am Dialekt festhält, obwohl er es auch anders kann, finde ich also nicht ungerechtfertigt.

    Was nicht gerechtfertigt ist, ist allerdings das zweierlei Maß von Leuten, die sich hier öffentlichkeitswirksam wegen Dialekten echauffieren, aber nichts daran finden, wenn die von Ihnen hier angesiedelten so genannten „Deutschen“, deren Deutsch-Sein im Erhalt eines Scheins besteht, wo „Deutsch“ draufsteht, selbst kaum ein Wort Deutsch verstehen und auch keine Mühe zeigen, sich diese Sprache anzueignen, um in ihrer zumeist moslemischen Gegengesellschaft zu verbleiben.

    Das Ergebnis wessen Politik war das gleich? Die SPD-Genossen, und nicht nur die, mögen sich also bitteschön zuerst an die eigene Nase fassen.

  40. Dieser ganze Bundestag, dieses Parlament, ist eine sinnlose Schwatzbude.
    In ihm wird „Demokratie“ gespielt, wie in einem drittklassigen Stadttheater.
    Alle Abgeordneten sind nicht mehr als minderbegabte Laienschauspieler.
    Der Laden gehört geschlossen.

  41. LEUKOZYT 8. März 2021 at 16:43
    „Reden Sie Deutsch!“
    +++
    gerade muß ich an Werner Heisenberg denken, einen der allergrößten Physiker des 20.ten Jahrhunderts (Quantenoperator-Methode, Unschärferelation).
    Der Typ war auch ein Bayer und konnte auch bayrisch sprechen. (Ich habe ihn selbst noch bei der Tokamak-Einweihung im MPI-Garching kennengelernt und habe mich am Mittagstisch mit ihm unterhalten, ein sehr humorvoller Mensch, auch Bergsteiger..)

    Jede Wette möchte ich eingehen, daß die dämliche SPD-Vize-Parlamentspräsident*Ixinn-Kuh diesen hochverdienten „Nicht-Nazi“ ebenfalls mit ihren unqualifizierten Einwänden permanent unterbrochen und disqualifiziert hätte. Auf welcher Casting-Couch hat die eigentlich gewohnt?

  42. Der wäre für die meisten Mitglieder des Bundestages unverständlich. Und sie hat indirekt bayerisch als eine nicht-deutsche Sprache eingestuft.

    ——————————-

    Aus meinen Erfahrungen in München muß ich sagen, dass das nicht ganz falsch ist. Aber bayrisch kann man schnell erlernen.

  43. Nur als Ergänzung zu den deutschen Dialekten und Sprachen (Platt ist noch lange nicht Platt, und selbst das zwischen Dörfern wie Kappeln und Maasholm; zwischen Städten wie Greifswald und Lübeck, oder zwischen Wismar und Bremen unterscheidet sich).

    Man stelle sich vor, da hätte jemand im BT Platt geredet! *Kreisch* In einer regierungsamtlich geförderten Sprache!

    https://www.google.com/search?ei=a1FGYN_7DIecUs2YjKAK&q=plattdeutsch+sprache+f%C3%B6rderung

    Dagmar Ziegler wäre möglicherweise tot umgefallen!

  44. Der Bundestag ist eine Ansammlung von Hoch- und Schwerkriminellen, die man mit Immunität ausgestattet hat.

  45. Herr Protschka hat den überwiegenden Teil seiner Rede in bayerischem Hochdeutsch gehalten, also Hochdeutsch mit bayerischem Zungenschlag bzw. Akzent. Daran ist nichts auszusetzen!! Nur ab und zu ist er ins Bayerische gefallen, wenn er sich gegen die Zwischenrufe der Linken zur Wehr setzte. Sprachwissenschaftler nennen dies übrigens Code-Switching. Sprecher wechseln unvermittelt in eine andere Sprachvariante, um dem Inhalt eine andere Note zu verleihen (kontextabhängig): hier die Gegenwehr auf das Gepöbel der linken Abgeordneten!

    https://de.wikipedia.org/wiki/Code-Switching

    Zitat: „Wurde das Phänomen früher als Defizit gesehen, so wird es heute als eine Fähigkeit betrachtet, sich auf unterschiedliche Gesprächsmodi einzustellen[ und besonders angemessen mit den Erfordernissen der jeweiligen Kommunikationssituation umgehen zu können.“

    Nichts anderes ist hier geschehen!

    Diese Frau Präsident ist nicht nur ignorant, sie scheint auch über keinerlei Lebenserfahrung zu verfügen! Zu lange im Raumschiff Politik gesessen, da verliert man schnell den Kontakt zur Volkssprache!

    Himmiherrgottsakra!!!

  46. Analog zu „unserer“ Einwanderungspolitik müsste Frau Präsident jetzt Protschkas Zweisprachigkeit als Qualifikation anpreisen und den Zuzug von mehr bairischen AfD-Abgeordneten fordern, damit der Laden endlich bunter wird, die olle Nazette.

  47. Dagmar Ziegler, „Finanzökonomin“, reinrassige SED-Schranze, ist übrigens das Musterbeispiel der umgerubelten DDR-Alumark/umbenannten ML-„Ökonomienstitute“, erst in D-Mark, dann in Euro:

    In der DDR sprang sie am Institut für ML und Ökononomie rum. In allen Lebensläufen der SED-Kader wurden daraus seit der Wende irgendwas westliches. Die geschönten Biographien, in denen stramme SED-Kaderschulen mit westlichen Begriffen weichgespült wurden (vor allem, wenn es um die strategisch abgetauchte marxistisch-leninistische Planwirtschaft = Ökonomie vs. zackig aufgesetzter neuer Tarnkappe alter SED Kader „Marktwirtschaft “ ging, sind besonders bei ex-Sowjet/Comecon/DDR/Politkadern in Deutschland und der EUdSSR auffällig. So auch bei SED-Ziegler, man beachte den DDR-Lebenslauf, der mit westlichen Begriffen vernebelt wird:

    Von 1977 bis 1980 absolvierte sie die Berufsausbildung mit Abitur zur Finanzkauffrau und studierte anschließend Finanzwirtschaft an der Humboldt-Universität zu Berlin. Als Diplomfinanzökonomin schloss sie das Studium 1984 ab. Sie war dann von 1984 bis 1987 in der Filiale Leipzig der Staatsbank der DDR tätig. Bis zur Wende 1990 arbeitete sie als Ökonomin in der LPG Lenzen (Elbe).

    Kann selbst Boschewiki nicht verstecken:

    https://de.wikipedia.org/wiki/Dagmar_Ziegler#Leben_und_Beruf

    Was suggerieren soll: Ein marxistisch-leninistischer SED-Apparatschik und Planwirtschaftsfuzzi ist ein Westdeutscher.

    Ist so widerlich und durchschaubar, und dennoch kommen alle damit durch.

  48. nicht die mama 8. März 2021 at 18:02
    Analog zu „unserer“ Einwanderungspolitik müsste Frau Präsident jetzt Protschkas Zweisprachigkeit als Qualifikation anpreisen und den Zuzug von mehr bairischen AfD-Abgeordneten fordern, damit der Laden endlich bunter wird, die olle Nazette.

    ———————————————–

    Integrationskurse für bayerische Migranten!!! 🙂

  49. Jemand, der schon mit Bayerisch völlig überfordert ist, kann doch nicht glaubwürdig Muli-Kulturismus fordern.

    Mit einem „sprechen Sie gefälligst Deutsch!“ kann sie unseren unverzichtbaren Rentensicherern und Fackkräften doch nicht kommen.

    Wie will die Dame in einer schnellen, mitunter auch grausamen unsolidarischen multikulturellen Gesellschaft zurechtkommen, wo die Regeln des Zusammenlebens täglich neu ausgehandelt werden müssen und viele verschiedene Sprachen und Dialekte gesprochen werden?

    Gut, unsolidarisch kann die Lohndrücker- und Rentenkürzerpartei schon, aber mehr wohl nicht. Da herrscht dann wohl tiefster Ethnozentrismus und verbissenes Festhalten an alleiniger deutzer Leit-(sprach)kultur und schon einfaches Bayerisch wird als fremd und bedrohlich und nicht zu Deutzenlan gehörig empfunden.

  50. Und nochwas (ich komme gerade in Fahrt):
    Ich möchte einen SED-Funktionär in der DDR hören, der seine Landsleute wegen des sächsischen Dialekts runterputzt.

    Das Ganze („ich kann auch keine Deutschen verstehen“; „der bayerische Dialekt“) ist eine seit gefühlt 15 Jahren sorgfältig gepflegte Kampagne von Links, die keine Gelegenheit ausläßt, solange aberwitzige Torpedos auf den ihr verhaßten Westen und die bürgerliche Gesellschaft abzufeuern, solange sie nicht herrscht.

    Sind die alle tot und ausgerottet oder unterworfen und kujoniert, also herrscht sie, kommt gönnerhafte Sprachfolklore unter Aufsicht der Partei.

  51. Hans R. Brecher 8. März 2021 at 17:58

    Richtig, Herr Protschka hat einen sehr gemässigten Dialekt gesprochen.

    Bei meinen ersten Ausflügen in den Bayerwald hab ich als dialektbehafteter und niederbayernerfahrener Münchner recht wenig von dem verstanden, was alte Waidler so gesagt haben.
    https://www.youtube.com/watch?v=mGqmCJQNiI8
    Und auch die sind noch gemässigt.
    :mrgreen:
    Was würde Frau Präsident erst zu ein paar bellenden Oberpfälzern sagen?
    :mrgreen: :mrgreen:

  52. Hans R. Brecher 8. März 2021 at 18:11

    Hallo, liebe Grüsse! Ich schreib Dir noch!

    Bom Dia!

    Gerne!

  53. Hans R. Brecher 8. März 2021 at 18:09

    Naja, eigentlich bräuchten die vielzähligen preussischen Migranten in Bayern die Sprach- und Integrationskurse…
    :mrgreen:

  54. CORONA UND WILLKÜR
    Die bestürzende Gelassenheit der Kanzlerin

    Die Maßnahmen gegen Corona, die Bund und Länder beschließen, sind längst willkürlich geworden. Umso verblüffender ist der ungerührte Stil, mit dem Kanzlerin Merkel ihre Politik vorträgt. Sie sagt, sie sei mit sich im Reinen – wer kann das schon von sich behaupten?

    https://www.welt.de/debatte/kommentare/plus227843977/Angela-Merkels-Corona-Stil-Gelassenheit-und-Willkuer.html

    Ist doch kein Wunder! Wenn einem alles am Allerwertesten vorbeigeht!

  55. Johannisbeersorbet 8. März 2021 at 18:16
    Jemand, der schon mit Bayerisch völlig überfordert ist, kann doch nicht glaubwürdig Muli-Kulturismus fordern.

    Mit einem „sprechen Sie gefälligst Deutsch!“ kann sie unseren unverzichtbaren Rentensicherern und Fackkräften doch nicht kommen.

    ———————————–

    Fachkräftige Antwort auf Frau Präsident: „Ey, alde Schlampe, isch f … disch … Bitsch!!“

  56. @ Babieca 8. März 2021 at 15:17

    Karamba Diaby? Das ist doch dieser sozialistische knalllinke Neger aus dem Senegal, der die DDR kam,

    der Genosse Karamba Diaby DDRby, sagte 2017 nicht wie im Heino Hit …“Karamba, karacho, ein Whisky“ , sondern …. Zitat… „sozial gerecht Karamba “ über sich selbst, demnach ist Karamba neuerdings kein Ausdruck des Erstaunens sondern eine Aufforderung gerecht zu sein, und den deutschen Hit …“Karamba, karacho, ein Whisky“ zu singen ist nun rassistisch, … wie sich die Zeiten ändern, hier ab 6.20 Min. … klick !

  57. Es war scheinbar verständlich genug, um ihr diverse Beschwerden über das Gesagte zu entlocken. Das kann sie gerne tun, das ist ihr Recht. Aber dann bitte offiziell als Ordnungsruf. Und der Hinweis auf den Dialekt ist schlichtweg unverschämt. Da wurde offenbar das Amt und die Position auch schlecht verstanden.

  58. Bayrisch ist ein äußerst sympathischer Dialekt. ABER den Linksgrünen gefällt Kanakisch besser… 🙁

  59. Ich finde Dialekte super! in allen Sprachen.
    Die Sueddeutsche Dialekte sind fuer mich schwehr verstaendlich, aber ich bin trotzt dem fuer Dialekte, auch die aus den Sueden.
    Ich mag das Platt. den verstehe ich leicht.

  60. Die Frau hat ein flammendes Plädoyer gegen jede Art von fremdkulturellen Einflüssen gehalten.

    Wo „Deutz“ vorherrschend ist, hat nichts anderes Platz und Existenzberechtigung.

    Wir müssen achtsam und stets auf der Wacht sein. Niemals dürfen wir zulassen, daß Boarisch unsere deutze Leitkultur verwässert.

    Deutzenlan guten Lan. Besteste Lan wo gibt.

  61. „Bundestagsvize Ziegler (SPD) rastet bei Protschka-Rede aus!
    „Reden Sie Deutsch!“

    Fettes double-dislike vom bobbycar; was für eine Rassistin! Nazis raus!

  62. „Pikant: Neben ihr saß ihr Parteikollege und Schriftführer Karamba Diaby, der als Schwarzafrikaner nicht für seine Deutschkünste bekannt geworden ist. Im Gegenteil: Er liest seine Reden Wort für Wort ab.“

    „Ei karamba!“
    (Bart Simpson) 🙂

  63. Sind die Protokolle zugänglich? Würde gerne mal die vom Diaby mit dem Rest vergleichen.

  64. Sehr seltsam! Ich als Schweizer habe eigentlich kein Problem einen Bayern zu verstehen, mit Platdütsch gibt es vielleicht das einte oder andere Wort, dass ich unter Zuhilfenahme meines Hirns, aus dem Kontext der Rede erraten muss, aber es geht. Wir CH haben vermutlich weit mehr Dialekte als Deutschland.
    Aber ein Problem für einen intelligenten Menschen sind diese Dialekte nicht! Selbst die hier in Massen eingewanderten Deutschen kommen in kürzester Zeit mit den Allemanischen Dialekten gut zurecht (Ausnahme Walliserdeutsch) Also wie ungebildet oder strunzblöd muss man sein, um mit Bayrisch nicht klarzukommen?? – oder ist es eher, wie ich vermute, eine rassistische Hassatacke gegen die Bayern?
    Sollte sich so etwas einbürgern, empfehle ich den Bayern umgehend die Sezession,- denn das braucht sich kein Volk bieten zu lassen. Es gibt ein Pendent dazu, als 1910(?) der SP-Abgeordnete „Adler“ im Österreichischen Reichstag, Tschechisch als Amtssprache vorschlug, wurde er von den (ewig unschulesdigen) Deutsch-Österreicher 10 min lang ausgebuht. Dies, wie auch die vergeblichen Versuche seitens KP Rudolf, GH Franz-Ferdinant das Reich in einen modernen Bundesstaat umzuwandeln führte zur Katastrophe. Das Resultat kennen wir! Noch während des Krieges sind 1000 von Tschechen zu den Aliierten übergelaufen. Oh, dass hinderte die Mistpocke an Politiker die massgebliche Komplizen der Diskrimination und des Krieges waren, sassen hinterher wieder im „Prahl ament“. (DE & AU)
    KANN MAN SICH DIESER KREATUREN (Berufspolitiker) NICHT ENDLICH ENTLEDIGEN.

  65. .. Fehler im Gefecht ;o) Oh, dass hinderte die Mistpocke an Politiker, welche massgebliche Komplizen der Diskrimination und des Krieges waren nicht, nach dem Kriege, wieder im „Prahl ament“ zu sitzen. (DE & AU)

  66. Oh Gott !!! Lass Hirn regnen.
    Gehört Bayern eigentlich noch zu Deutschland ? Die sprechen schon ganz anders. Und . . .
    Darf ich morgen noch plattdeutsch sprechen ?
    Ist es Politik der SPD auch noch den Sachsen ihres Dialekt zu rauben oder die Sorben zu maßregeln?
    Na klar ist es schwierig einem Dialekt zu folgen, aber davon haben wir einige. Einige zuviel für die SPD vielleicht?
    Na gut, werd´ mir erstmal nen „halve Hahn“ (für Sprachunkundige und SPD-Mitglieder – eine halber Hahn) gönnen.

  67. @ augen auf: Was soll an Sächsisch schwierig zu verstehen sein? Wir Schweizer verstehen es, und nein, wir sind nicht hyperintelligent, haben auch nicht mehr Gehirnzellen.
    Das aus dem U ein Ü wird, dass findet ihr auch im Dialekt des Kantons Uri ;o) also! Sachsen, sprecht so wie Euch der Schnabel gewachsen ist!

  68. Wieder so ein typisches „DDR“ Gewächs das ohne Parteikorsett nichts wäre. Studium an der Humboldt Universität (was würde eigentlich der Weltweit gereiste Herr Humboldt zu dieser SPD Spitzenkraft sagen?),
    dort dann Ideologischen Müll gelernt. Diese, ja SPD Politikerin, würde z.b. schon am Vogtländischen Dialekt scheitern. Wenn Sie mit normalen Menschen reden müsste. Die sehr gute Rede von Herrn Protschka (mit Bayerischen Herzblut gehalten) war ja schon fast Hochdeutsch. Da gibt es in Bayern wirklich Gegenden mit 2 Sprachigen Ortsschildern(Bayerischer Wald). Bayern ist aber nichts gegen Baden Württemberg. Wenn die Einheimischen wollen, verstehst Du nichts mehr. Diese Politiker haben mit der großen Masse der Bevölkerung nichts mehr gemein. Sie verstehen die Sprache nicht und denken auch völlig anders. Ihre Gehirne sind konditioniert. Die Reden gehen in einen Ohr rein und zum anderen heraus. Im Gehirn bleibt nichts hängen.
    Da stört dann ein bisschen Dialekt gewaltig. Die Frau wird gezwungen hinzuhören und was Sie hört gefällt nicht. Das verunsichert den linken Politiker in seiner sterilen geschliffenen Scheinwelt. Wenn die zerbricht wird die blonde Dame froh sein wenn Sie auf einen Bauernhof Hühner füttern darf. Putt, Putt, Putt verstehen sogar die Hühner.

  69. Die fühlt sich wie Roland Freisler.

    Eine ekelhafte Person.

    Die hässliche Fratze der selbsternannten Guten und Demokraten tritt immer deutlicher zum Vorschein.

  70. Wenn der Türkendeutsche Ötzdumiran in einem Anfall von Wahn Schwäbisch spricht, regt sich keine Rote Socke auf, aber wenn ein AfD Abgeordneter provoziert von einer sozialistischen BT Vizepräsidentin sich in seinem Dialekt verhaspelt, git`s ne Rüge? Ich sags ja immer wieder, die SPDler sind Volksverräter/Novemberverbrecher und werden zum Glück bald verschwunden sein.

  71. augen auf 8. März 2021 at 21:57
    „……Na gut, werd´ mir erstmal nen „halve Hahn“ (für Sprachunkundige und SPD-Mitglieder – eine halber Hahn) gönnen.“

    Das beliebteste Haustier der Deutschen ist und bleibt das halbe Grillhähnchen. 😀

  72. Das, verehrte so notwendige AfD, war mal wieder so richtig
    kontraproduktiv und bringt die Berliner Unrechtsnomenklatura
    nur auf die Palme.
    Bringt Fakten, Fakten. Fakten über die Fehlleistungen und
    Gesetzesverstöße dieser Willkürregierung.

    So z. B., daß jährlich immer noch Zigtausende gewaltaffiner
    Fremdethnien in unser Land eindringen und unsere mühsam
    erarbeiteten Steuern vertilgen!!!!

  73. Das, verehrte, so nötig gebrauchte AfD, war kontraproduktiv.
    Das bringt die herrschende Berliner Nomenklatura nur auf
    die Palme.

    Bringt Fakten, Fakten, Fakten über die Fehlleistungen und
    Gesetzesverstöße der Altparteien. Wir Wähler danken Euch.
    Je mehr Fehlleistungen angeprangert werden, desto mehr
    Wähler fliegen Euch zu.
    So z. B. die Tatsache, daß immer noch jährlich Zigtausende
    illegaler Fremdethnien aus Drittländern hier eindringen und
    unsere mühsam erarbeiteten Steuern kosten !!!

  74. „Pikant: Neben ihr saß ihr Parteikollege und Schriftführer Karamba Diaby, der als Schwarzafrikaner nicht für seine Deutschkünste bekannt geworden ist. Im Gegenteil: Er liest seine Reden Wort für Wort ab.“

    Es gibt Menschen, die auf dem Ticket „Intelligenz und Bildung“ reisen und es gibt Menschen die auf dem Ticket Hautfarbe reisen. Die Hautfarbe ist heute wichtiger

  75. Der Redepeitrag von Protschkaerinnert erinnert in seinem sprachlich-bayerischen Kolorit doch sehr stark an den, Gott hab‘ ihn selig, legendären F. J. Strauß. Da hätte sich keine „Quotenfrau“ und keine SPD entblödet – aber auch sonst keiner, dreist die bayerische Mundart als „unverständlich“ zu bezeichnen.
    Ich jedenfalls habe den Redebeitrag Protschkas problemlos phonetisch wie inhaltlich verstanden. Mutmaßlich ist daher anzunehmen, dass die SPD-„Dame“ intellektuell eher etwas unterbelichtet ist und inhaltlich dem Redebeitrag nicht in der Lage war zu folgen – und aus diesem Grund sind die unerträglichen und ebenso ohne Ordnungsruf gebliebenden Störungen der SPD alleine eines – den politischen Gegner niederzumachen; der SPD ist dabei jedes Mittel und jede Schweinerei willkommen.

  76. Es gibt unebdlich viele Nüsse:

    Haselnüsse, Paranüsse, Walnüsse, Erdnüsse, Kokosnüsse, Nüsslein ( bayerische Variante )
    taube Nüsse dumme Nüsse.
    Die 3 letzteren sind überaus häufig im Doitschen Parlamnet vertreten ( teils gewesen )

  77. @ Watschel 9. März 2021 at 06:32

    Dä halwe Hahn is in Kölle a beleescht hallef brütsche.

  78. Meiner Meinung nach haben 90% der „Frauen“ in der Politik nichts zu suchen. Ich bin absolut kein Frauenfeind, ich bin ein Mann der Frauen liebt, besonders intelligente Frauen, aber mit dem ganzen „Emanzipationswahnsinn“ find der Niedergang dieses Landes doch an. Dadurch, dass immer mehr Frauen ab den 70ern Karriere machen wollten, nahm die Konkurrenz in den Berufen zu und die Folge waren sinkende Löhne und mehr Arbeitslosigkeit. Ebenso weniger Kinder als indirekte Folge, die das linke Spektrum heute meint durch zügellosen Zuzug von Migranten lösen zu müssen. Klar, welche jungen Paare können sich heute noch eine eigene Familie leisten. Es ist doch eine Farce, dass ein Mann heute nicht mehr eine Familie ernähren kann. Die Frauen in der Politik, vor allem wenn man sich das „Gruselkabinett“ der „mächtigen Frauen“ einmal anschaut, sind doch völlig deplaziert und zumeist ohne eine Expertise für ihre Bereiche.
    Duch die sogenannte Emanzipation leiden heute viele Frauen genauso wie Männer. Und meistens hat man dies kinderlosen ehelosen Emanzen zu verdanken. Eine „echte“ Frau hat so einen Mist nämlich gar nicht nötig.

  79. Wenn da wenigstens ein Bisschen Substanz in der Rede von Herrn Protschka gewesen wäre. Statt dessen auch hier dieses wehleidige Opfer-Gejammer. Ach wir arme AfD, wir werden ja so ungerecht behandelt. Wenn nun schon das Thema „Vertrauensverlust in staatliche Institutionen“ im Bundestag als Steilvorlage hingelegt wird, dann gehört das verbale Florett á la FJS aus dem Schaft gezogen, so dass jeder Hieb blitzartig trifft. Man kann diese VS-Beobachtung vielleicht einleitend erwähnen. Aber nicht komplett derart redefüllend. Da gibt es ganz andere Themenbomben, die den vertrauensverlustigen Einheitsparteien beidseitig um die Ohren gehauen gehören. Aber nein. Statt dessen: Jammerlappen-Mentalität. Hat denn diese AfD noch immer den Schuß nicht gehört Soll doch der VS doch ruhig solide politische Arbeit kennenlernen mit der AfD. Na und? Aber hört endlich auf mit diesem Geflenne

  80. Ich habe mal den Reichstag besichtigt.

    Vortrag Reichsermächtigung.

    Foto von Hermann GÖHRING als Reichstagspräsident, wie der bei 1980 Bigbrother da sitzt.

    Tront bei der Abstimmung des Reichsermächtigungsabstimmung.
    Drohsitzend, zwingeder Blick. Wenn du nicht richtig abstimmst.

    Im Vorraum Polizei, die jedenn, der nicht richtig abstimmt, sonderbehandelt.

    Die Szene oben hat was davon.

    Das zum Thema die Deutschen hatten damals eine Wahl. Selsbst im Reichstag nicht!

    Alle Nazis. Für die Dummschätzer, sie nichts gelernt haben aus dem Damals.

    Die, die sich genauso benehmen in ihren Irreteien.

  81. @ LesterBurnham77 9. März 2021 at 16:16
    „Emanzipationswahnsinn“

    Das Problem mit dem Emanzipationswahnsinn ist das Fraune an Posten kommen an die sie nicht kommmen sollten und mönner sich dem Anpassen.

    Kluge frauen gehen nicht in die Politik sondern könne, auch anders die Welt verändern, Ziele ereichen und machen es auch.

    Viele Männer sehen die Partei und Politik als Geschäftsmodelle. Beispiele waren gerade.

    Volksverter ist eigentlich ein Diener, derer die ihn gewählt haben. Das Problem ist die verselbstständiegen sich dann. Leben ihre eigenen Interssen.
    Die Emanzipatioren.innen schließen von wenigen negativerlebnissen auf das Ganze.

    Beruflich sind die Regionen, die immer wider angeprangert werden, eben Mangel und somit umkämpft.
    Das ist nun mal so.

    Die Emanzipationvorhalteswaffe ist nur eine Art an die Posten zu kommen.

    Manche wolle auch nur den Männern eiens auswischen oder haben keinerlei verhältniss zu Männern. Dessahlb keiene Ahnung.

    Wie kommt eigentlich eine Emanze dazu für alle Frauen zu sprechen, obwohl sie aus ihrem eingeschränkten Weltbild diese nicht erfassen kann.

    Das ist so etwas wie der Vatikan, einer Honosexuelle Verantaltung, nicht einnmal dem Jesus eine Frau (Maria Magdalena) zu gesteht.

    Das ist typisch schwule Ideologie.

Comments are closed.