Martin E. Renner.
Martin E. Renner.

Von MARTIN E. RENNER | Anfang 2019 empörte sich die deutsche Öffentlichkeit, auch einzelne Medien, über das sogenannte „Framing-Manual“ der Sprachwissenschaftlerin Elisabeth Wehling. „Sprachwissenschaftlerin“ in diesem Kontext wäre vielleicht besser durch „Expertin für politische Sprachmanipulation“ zu ersetzen. Auftraggeberin war die damalige ARD-Vorsitzende und heutige MDR-Intendantin Karola Wille – neben der sattsam bekannten Vorstandsvorsitzenden der linksradikalen Amadeu Antonio-Stiftung, Anetta Kahane – eine weitere exponierte Dame mit einschlägiger SED-Vergangenheit.

Nudging klingt nett – ist doch nur ein kleines Schubserchen

Schon Jahre zuvor, nämlich bereits im August 2014, suchte Angela Merkel für ihren Beraterstab akademische Bewerber, die über „hervorragende psychologische, soziologische, anthropologische, verhaltensökonomische bzw. verhaltenswissenschaftliche Kenntnisse“ verfügen sollten. Eine breite Empörung in der Öffentlichkeit blieb damals weitgehend aus, obwohl mehrere Medien diesen Umstand veröffentlichten und die Zielsetzung darlegten: Das sogenannte „Nudging“ ist eine verhaltensökonomische Methode das manipulierenden „Schubsens“ von Personen zu gewünschten Entscheidungsfindungen, ohne hierbei auf Gebote oder Verbote zurückgreifen zu müssen.

Die Perfidie beider Methoden, sowohl des Framings als auch des Nudgings, zeichnet sich gerade dadurch aus, dass sie ihre manipulierenden Wirkungen entfalten, ohne, dass die so manipulierten Personen sich dessen bewusst werden und sind.

In der Werbe- und Marketingbranche ist die Anwendung dieser Methoden seit Jahrzehnten schon gebräuchlich. Dem politischen Bürger als Souverän in seiner Gesamtheit entsteht hierbei wohl kein nennenswerter „Schaden“. Ganz anders aber, wenn diese Methoden von einer Regierung in einer Demokratie bewusst gegenüber dem Souverän, dem eigenen Bürger, angewandt werden.

Genau das ist heute gang und gäbe. Nicht nur von Seiten der Regierung. Diese Techniken der gezielten Manipulation werden heute von Regierung, Wirtschaftskonzernen, Medien, NGOs, also vom gesamthaft agierenden polit-ökonomisch-medialen Komplex, angewandt. Je mehr und je besser die genannten Institutionen hierbei zusammenarbeiten und gemeinsame Zielsetzungen zu erreichen trachten, desto effektiver – im Sinne von unbewusster Lenkung – wirken diese Manipulationstechniken.

Aus „autoritär“ wird dann sehr bald „totalitär“

Sie schaffen ein vermeintlich breites öffentliches Bewusstsein, einen politisch-korrekten Mainstream in der Gesellschaft auf der einen Seite – und unterminieren, zersetzen und verhindern jede selbstbestimmte, freie Meinungsbildung des Bürgers.

Der Level des künstlich kreierten Meinungsdrucks einer vermeintlich breiten Mehrheit, hier missverstanden als ein Ausdruck einer reflektierten und freien Meinungsbildung von selbstbestimmten Individuen, bleibt dadurch konstant hoch. Diese erwünschte und initiierte Rückkopplung potenziert darüber hinaus noch die manipulative Wirkung gegenüber dem Einzelnen.

Mit dieser Grundkonstellation erklärt sich der so unverhohlen und deutlich vorgetragene Hass, sowohl der Regierungsparteien als auch des politischen Establishments, die sich zur „Neuen Einheitspartei Deutschlands (NED)“ zusammengefunden haben, gegenüber jeder politischen Opposition.

Auch die zunehmende und sich permanent vertiefende Spaltung der Gesellschaft scheint die zwangsläufige Folge derartiger Manipulationen zu sein. Tatsache ist: Der offene Hass gegenüber jeder wirklichen politischen Opposition, von der AfD bis hin zu themenspezifischen „Querdenkern“, war seit Gründung der Bundesrepublik Deutschland nie so groß wie heute.

Merkelismus – ein Totalitarismus neuer Art?

Nehmen wir den Verfassungsschutz, die etablierte klassische Medienlandschaft, die Kunst- und Kulturszene und den gesamten Bildungs- und Wissenschaftsbetrieb zum oben beschriebenen Hintergrund als politisch instrumentalisierbare Organisationen und Institutionen hinzu. Dann haben wir wohl das gesamte Spektrum versammelt, das aus Opportunismus oder auch aus ihrer Ideologisierung heraus förmlich nach „Gleichschaltung“ giert.

Eine gleichgeschaltete systemische Funktionärskaste, die sich dann der breiten Öffentlichkeit schleichend und subtil bemächtigt und von der „ge-nudging-ten“ und der „ge-framing-ten“ Öffentlichkeit kaum als zusammenhängend agierendes Kartell erkannt werden wird.

Eine Dystopie, die sich der klassischen Definition schon alleine dadurch entzieht, weil der Staat sich eben keiner autoritären Gewalt bedient und die so manipulierte Gesellschaft als Sitten-, Gesinnungs- und Moralwächter ihrer selbst agiert. Eine Gesellschaft, die „freiwillig“ jede unpassend-individuelle Meinungsäußerung als politisch unkorrekt anklagt, den betreffenden „Delinquenten“ aus ihrer Mitte verstößt, ihm den demokratischen Diskurs verweigert und diesen in die Hölle der „Cancel Culture“ stößt.

Eine solche Gesellschaft nimmt auch keinen Anstoß daran, wenn die Frau Bundeskanzler ihr vornuschelt und vorlispelt, wie wir zu denken und zu fühlen haben.

Eine solche Gesellschaft beharrt nicht auf dem gewachsenen Eigenen, sondern ist auf Zuruf und Weisung bereit, das Eigene als Verhandlungsmasse gegenüber allem Fremden preiszugeben.

Eine solche Gesellschaft misstraut seinem eigenen gesunden Menschenverstand, sobald dieser mit der künstlich und akademisch kreierten Mehrheitsmeinung zu kollidieren droht. Obwohl immer wieder Gerichte – sofern sie denn angerufen werden – offensichtlich willkürliche und unverhältnismäßige Maßnahmen kippen, lässt sich eine solche Gesellschaft über Monate hinweg regelrecht entmündigen, isolierend einsperren und zum restlosen Verbrauch aller Ersparnisse zwingen.

Halten Sie das oben Dargestellte für übertrieben?

Der Aufschrei blieb aus, als bekannt wurde, dass das Bundesinnenministerium unter Seehofer in Sachen Corona „wissenschaftliche“ Gutachten mit gewünschten Aussagen „bestellte“.

Der Aufschrei blieb aus, obwohl bekannt wurde, dass einige wenige – unter mittelbarer Weisungsbefugnis des Staates stehende – Wissenschaftler offenkundig eine Monopolstellung in Merkels Beraterstab innehaben. Und kritische Stimmen nicht etwa durch Argumente entkräftet wurden, sondern gar nicht erst öffentlich gehört werden konnten und diese sogar – auf Staatsdruck hin – aus sozialen Medien entfernt und zensiert wurden.

Der Aufschrei blieb aus, als Merkel den deutschen Kernkraftausstieg nach Fukushima beschloss, obwohl es keine Strahlenopfer, sondern nur Opfer eines Erdbebens und eines dadurch ausgelösten Tsunamis gab.

Der Aufschrei blieb 2015 anlässlich der gesetzwidrig geöffneten Grenzen aus. Er blieb am Silvestertag 2015 in Köln aus. Er blieb an Weihnachten 2016 wegen des schrecklichen Geschehens am Breitscheidplatz aus. Und so weiter und so fort.

Meinungsfreiheit muss die Freiheit der Meinung bleiben

Man kann dieser uns immer stärker bedrohenden Unfreiheit nur begegnen, wenn wir uns auf die wahren und wirklichen Werte unserer parlamentarischen Demokratie rückbesinnen.

Wir müssen öffentlich sagen dürfen: Dieses oder jenes, diesen oder jenen mögen und wollen wir nicht. Nicht die manipulierte Mehrheit entscheidet, was denk- und sagbar ist. Der Bürger ist nicht gezwungen, seine Meinung akademisch geschliffen kundzutun. Er ist auch nicht verpflichtet, jede Meinungsäußerung einer wissenschaftlichen Wahrheitsprüfung zu unterziehen. Auch naive, unwissenschaftliche, emotionale oder schlichtweg unsinnige Meinungsäußerungen sind in einer Demokratie erlaubt und genießen den Schutz des Art. 5 GG.

Weder die Regierung noch der ihr unterstellte und weisungsgebundene Verfassungsschutz entscheidet darüber, was die Opposition darf oder nicht darf.

Nicht das Kanzler- und Ministerpräsidenten-Hinterzimmer entscheidet über Wohl und Wehe unseres Landes und unserer Bürger. Die ausschließliche Autorität für diese Entscheidungen ist im Deutschen Bundestag verankert, dem Parlament der Volksvertreter. Volksvertreter, die heutzutage nur allzu häufig von unserem und ihrem „Volk“ nichts mehr wissen wollen und damit auch nicht mehr wirklich vertreten.

Der Staatsbürger in einer Demokratie ist qua Definition mündig und souverän. Er braucht weder eine anleitende Hand noch den moralisch erhobenen Zeigefinger des Staates und seiner Funktionärskaste und seiner „zivilgesellschaftlichen“ Hilfstruppen, um seine Souveränität wahrzunehmen.

„Bürger! Habe den Mut, Dich Deines eigenen Verstandes zu bedienen“

Es ist die ureigene Aufgabe der „Alternative für Deutschland“, diese demokratischen Selbstverständlichkeiten wieder ins öffentliche Bewusstsein zu rücken. Es bedarf der Bekämpfung und der Zerstörung aller manipulativen Narrative einer künstlich kreierten politischen Korrektheit.

Es bedarf einer umfassenden Gegenöffentlichkeit in unserem so vehement zu führenden Kulturkampf. Es bedarf wissenschaftlicher Gutachten zur Argumentation gegen das um sich greifende Unwesen staatlich bestellter „Wissenschaftlichkeit“. Wo ist der „Newsroom“? Wo ist der Anstoß zur Etablierung eines antithetisch-rationalen Medienkanals in Print und TV? Wo ist die massive und breite Unterstützung und damit die Zusammenarbeit mit seriösen alternativen Medien?

Es bedarf endlich einer umfassenden Debatte zur Verabschiedung einer gemeinschaftlichen Oppositionsstrategie. Mindestens aber eines verbindlich-gemeinsamen Wertefundaments, an dem wir uns messen lassen können und müssen.

Es bedarf der Ansprache zunehmender Teile der Bevölkerung. Der Wählerschaft, bei der das Bewusstsein wächst, dass in unserem Deutschland von der Wurzel her etwas faul ist.

Wenn uns das nicht gelingt, dann haben wir in unseren Zielen und in unserem Anspruch versagt. Wir brauchen an der Spitze unserer Partei starke Männer und Frauen, die den Bürger ansprechen, ertüchtigen und ermutigen. Was wir nicht brauchen, sind Damen und Herren Volksvertreter, die ausschließlich die eigene, bereits gewonnene Klientel mit immer stärkeren Dosen vermeintlichen Widerstands bei Laune halten und das, oftmals ausschließlich, um sich die gewonnenen Privilegien als Berufspolitiker zu erhalten.

Nehmen wir – gerade nach den unfassbaren Korruptionsvorwürfen einzelner CDU-Abgeordneter – die unmittelbar bevorstehenden Wahlen in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz als Messlatte: Bekommt die CDU einen deutlichen Warnschuss des Wählers vor den Bug – womit zu rechnen ist – und erleben wir als Alternative für Deutschland keinen massiven Stimmenzuwachs, dann ist es allerhöchste Zeit, in Klausur zu gehen.


(Martin E. Renner ist Bundestagsabgeordneter der AfD. Er war Anfang 2013 einer der 16 Gründer der Partei in Oberursel. Seine Kolumne auf PI-NEWS erscheint alle zwei Wochen)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

164 KOMMENTARE

  1. Die Darstellungen sind nichts neues, das ist alles schon nachzulesen in Caspar von Schrenck-Notzings „Charakterwäsche“ , als Ergänzung dazu empfiehlt sich „Kulturmarxismus“ von Benjamin Kaiser.
    Was nach 1945, dann besonders in der neugegründeten Bundesrepublik Deutschland, als von aussen eingeführtes psychologisches Massenexperiment durchgeführt wurde, hat sich nun weiterentwickelt und verselbstständigt und wird nun unter deutscher Eigenregie fortgeführt.

  2. Da hat Merkel aber gut aufgepasst, obwohl emotionale Erpressung und Manipulation schon vorher ihre Spezialität waren.

  3. Wenn Frau Dr Merkel für mich denkt und handelt, dann brauche ich nicht selber zu denken und zu handeln.

    Schließlich ist gerade Frau Dr. Merkel eine ausgebildete Wissenschaftlerin, die lange und intensiv alles mit wissenschaftlicher Bildung vom Ende her bedenkt und dann jedesmal die einzig richtige Entscheidung fällt.

    Die Medien werden mich doch nicht anlügen, oder?

  4. Merkel hat Corona genutzt, um mit den Maßnahmen Demokratie und den Rechtsstaat zu zerstören. Nur deshalb bleibt der Lockdown.

  5. @ Das_Sanfte_Lamm 13. März 2021 at 20:08

    Caspar von Schrenck-Notzings „Charakterwäsche“
    *****
    Habe ich auf Ihre mehrfache Erwähnung hier gelesen, eine wahre Erleuchtung. Kann ich nur weiterempfehlen, besonders für ältere Westler als Verständnis ihrer Jugendzeit. Ja genau, mittlerweile sind wir in der Phase, in der sich die Charakterwäsche in den Charaktergewaschenen verselbständigt hat. Das muß man erst einmal durchschauen, und dann ist es immer noch übermächtig.

  6. Merkel ist eine Verfassungsfeindin. Beispiele:

    – Verstoß gegen den Artikel für Asyl im GG.

    – Entziehung der Grundrechte für Menschen in Deutschland. Auch gegen das GG

    – Verstoß gegen den Föderalismus durch Einmischung in Länderpolitik. Steht im GG. Gemeint ist die Wahl in Thüringen, die rückgängig gemacht wurde.

    – Zwangsimpfung direkt oder indirekt. Art. 2 GG

    – Gremium von Kanzler mit allen MP ist nicht im Grundgesetz vorgesehen

    usw.

  7. Fukushima: Will Herr Renner abstreiten, dass erhöhte Freisetzung von Radioaktivität zu erhöhten Krebsquoten führt? – Schon mehrfach ist mir die bei der AfD verbreitete Kernenergiegläubigkeit unangenehm aufgefallen. Die AfD geht insoweit den Klimahüpfern voll auf den Leim. Der Trick ist gelungen.

  8. Die Deutschen sind seit Jahrhunderten pflichttreue, brave und fleissige Untertanen. Echte Rebellen wie Wilhelm Tell gab es nie, bzw. sie konnten sich nicht durchsetzen. Man klagt zwar und prangert an wie in diesem Artikel, aber es geschieht nichts. Die Schweiz ist die einzige echte Demokratie der Welt. Jede grosse politische Partei ist in der Regierung vertreten, und es muss ein Konsens gefunden werden. Deshalb auch die moderaten Coronaregeln. Ein EU-Beitritt wurde bisher durch das Volk verhindert. Links-grüner Mainstream herrscht zwar zunehmend auch in der Schweiz, vor allem in Stadt und Agglomeration, und es ist zu befürchten, dass das schweizerische Mittelland zwischen Genfer- und Bodensee einmal eine einzige Millionenstadt werden wird.

  9. „Wir müssen…. es bedarf….“ Wir müßten und es bedürfte ganz anderer Dinge. Die haben wir verloren wie der Ochse die Eier. Viel mehr als Ertragen und ein Minimum an Würde bewahren ist nicht drin.

  10. Was wir heute in Deutschland an Totalisierungsbestrebungen erleben, hat Herr Renner in zahlreichen tiefgründig formulierten Artikeln hier bei PI-News warnend und fordernd herausgestellt. Dafür besten Dank!

    Das schwarz-links-grüne System stülpt in psychologisch geschickter Art und Weise mit Hilfe der nahezu gleichgestalteten Medien den Bürgern in zahlreichen Sachbereichen jeweils ein Lügengebäude über.
    Beispiele: Fukuschima, Corona, Asylforderer, Finanzproblematik usw.

    Erschreckend ist zudem, dass nicht nur die Meinungsfreiheit für andere Auffassungen weitgehend blockiert ist, nein, viel schlimmer:

    Es werden diejenigen Menschen/Parteien/Wähler quasi für „vogelfrei“ erklärt (= dehumanisiert), wenn sie anderer Meinung sind bzw. die Ziele der schwarzu-links-grünen Systemparteien kritisieren.

    U. a. Folge: Banken können den für vogelfrei Erklärten ungestraft Konten kündigen (wie die Genossenschaftsbanken es aktuell praktizieren). Gewerkschaften werfen Andersdenkende (z. B. AfD-Mitglieder) raus usw.
    Und dies geschieht ohne jeden Skrupel, weil nämlich die AfD und ihre Mitglieder/Wähler seitens des Systems nur noch als „Sache“ – ähnlich wie Müll – behandelt und eingeschätzt werden. Das ist die Strategie der Dehumanisierung.

    Zur Strategie der Dehumanisierung (Entmenschlichung):

    Als ein zentrales Element dieser psychischen Prozesse bringt Dehumanisierung die Differenz zwischen der Hetzhandlung und dem moralisch Erlaubten sowie psychisch Erträglichen zum Verschwinden.

    Und zwar dadurch, dass das zur Vernichtung diurch das System anstehende Opfer, hier AfD und Wähler, „nicht oder nur noch in einem sehr eingeschränkten Sinne als politisch denkendes menschliches Wesen“ wahrgenommen und konsequent aus dem Politik- und Gesellschafts-Geschehen ausgeschlossen wird.

    Maxime der Schwarz-Links-Grünen: „Wer nicht mit uns ist, der ist gegen uns“.

    Damit werden jedem Hetzer gegen die AfD die jedem Anständigen eigenen Schuldgefühle quasi genommen – das heißt: „man darf das, es ist nichts Schlechtes, eine poltische Richtung wie die AfD ausmerzen zu wollen!“. Wer AfD-Wähler entmenschlicht, ist demnach schuldfrei!

    Das zeigt sich letztlich an den zahlreichen Straftaten gegen AfD-Leute, an Brandstiftungen usw.
    Das Schuldgefühl der Kriminellen ist überhaupt nicht vorhanden. Das gipfelt konsequenterweise dann auch in Wahlfälschungsaufrufen an Wahlvorstände: „Stimmen der AfD wegzuwerfen – das ist legitim!“

    Ausgangspunkt von Dehumanisierungs-Prozessen ist stets die auf der Täterseite (Hetz-Medien, Hetzer der Systemparteien) vollzogene scharfe Abgrenzung zwischen der eigenen Gruppe (das ist das schwarz-links-grüne Gedankengut mit entsprechenden Zielen) und der Gruppe der Hetz-Opfer (AfD und ihre Wähler) anhand eines auf ein Minimum reduzierten Merkmals.

    Dieses minimale Merkmal lautet kurz und knapp nur: „rechts“.

    Alle bürgerlichen Menschen, die „rechts“ denken und wählen werden ausgegrenzt – sind auf mittelalterliche Art und Weise für „vogelfrei“ erklärt.

    Andersdenkende, die radikal für freies Bürgerrecht eintreten und christlich-jüdische Kultur und Tradition nicht verändern wollen zu Gunsten von „Buntheit“ und Islamisierung, die sind eine Gefahr für die Täterseite (= Sytemparteien und GEZ-Zwnags-Medien), weil es ihre Macht kosten könnte.
    Deshalb wird medienmäßig dressiert und ausgegrenzt.

    Diese Vorgehensweise ist für mich zutiefst totalitär und letztlich auch strafwürdig, weil beleidigend und meinungsunterdrückend sowie wahlfälschend.

  11. Viele Mitläufer des Systems haben die Manipulationen verstanden, aber erhoffen sich immer noch einen Vorteil. Sie werden enttäuscht. Nur ganz wenige, ganz oben, werden am Ende einen Vorteil haben.

    Viele Migranten in Deutschland können der politischen Diskussion gar nicht folgen. Weil sie nicht die sprachlichen Fähigkeiten besitzen oder weil sie das System des Westens nicht verstehen. Da kommen dann die Grünen, und machen denen ein Angebot. Ohne dass die Migranten wissen, dass von Arbeitsplätzen und Sozialstaat mit den Grünen am Ende nichts übrig bleiben wird.

    Bei denjenigen, bei denen die Manipulationen in den Nachrichtensendungen und an den Zeitungsständern Erfolg haben, muss man sich wundern: Bei Werbung kenn jeder die Mechanismen. Bei den Nachrichten glaubt man immer noch an andere Verfahrensweisen.

  12. NACHTRAG – historische Entmenschlichungen:

    Kritiker und Andersdenkende zu entmenschlichen, das ist der bewährte totalitäre Psycho-Terror, den bereits z. B. der berühmt-berüchtigte Führer A.H, die Genossen Stalin, Mao und Honecker plus Mielke praktizierten.
    >> Beispiel:
    Die DDR-Mauermörder hatten deshalb kein Schuldgefühl, weil ihnen das erschossene Opfer (weil Andersdenkender und Fluchtwilliger) nicht mehr als leidensfähiger Mensch vorkam (und den Schießwilligen dies auch so eingetrichtert worden war), sondern nur noch als Feind-Ziel. Der Flüchtende wurde also mehr oder weniger zur „Sache“ (wie eine Papp-Zielscheibe), die aus Staatsräson brutalstmöglich auszumerzen war.

    Feind-Ziel ist nun in Deutschland in ähnlicher Art und Weise die AfD bzw. jeder Mensch, der AfD wählt.
    Die Methoden gleichen sich.

    Hier muss mit aller Härte massiv gegen die Anti-Demokraten des herrschenden Parteien-Systems und der GEZ-Zwangs-Medien angegangen werden.

  13. Manfred Lohnbauer 13. März 2021 at 20:37
    Die Deutschen sind seit Jahrhunderten pflichttreue, brave und fleissige Untertanen. Echte Rebellen wie Wilhelm Tell gab es nie, bzw. sie konnten sich nicht durchsetzen. Man klagt zwar und prangert an wie in diesem Artikel, aber es geschieht nichts. Die Schweiz ist die einzige echte Demokratie der Welt. Jede grosse politische Partei ist in der Regierung vertreten, und es muss ein Konsens gefunden werden. Deshalb auch die moderaten Coronaregeln. Ein EU-Beitritt wurde bisher durch das Volk verhindert. Links-grüner Mainstream herrscht zwar zunehmend auch in der Schweiz, vor allem in Stadt und Agglomeration, und es ist zu befürchten, dass das schweizerische Mittelland zwischen Genfer- und Bodensee einmal eine einzige Millionenstadt werden wird.

    Götz von Berlichingen
    Hildegard von Bingen
    Thomas Müntzer
    Karl Stülpner
    Martin Luther
    Till Eulenspiegel
    Hans Kohlhase
    Anna Murschel
    Maria Holl

  14. Manfred Lohnbauer 13. März 2021 at 20:37
    Die Deutschen sind seit Jahrhunderten pflichttreue, brave und fleissige Untertanen.
    […]

    P.S.
    Das sehe ich weissgott nicht ans negative Eigenschaft an.

  15. Unsere wohlriechende,alles vom Ende her denkende,mit göttlicher Weisheit gesegnete und gottgeschenkte Bundeskanzlerin tut alles zum Wohle der ihr anvertrauten Schonlängerundkürzerhierlebenden.Alle Menschen auf dieser Erde beneiden uns um sie.
    Was muß ich da noch selbstständig denken?

  16. OStR Peter Roesch 13. März 2021 at 20:36

    Fukushima: Will Herr Renner abstreiten, dass erhöhte Freisetzung von Radioaktivität zu erhöhten Krebsquoten führt?

    Die Atomkatastrophe von Fukushima im März 2011 hat in der japanischen Bevölkerung zu keinen statistisch nachweisbaren Schäden durch Verstrahlung geführt. Zu diesem Schluss kommt eine anlässlich des Jahrestages veröffentlichte Studie des UN-Strahlenschutzkomitees (UNSCEAR).

    https://www.morgenpost.de/politik/ausland/article231751483/Strahlenschaeden-durch-Fukushima-statistisch-nicht-belegbar.html

    Die Atomkatastrophe von Fukushima im März 2011 hat nach Angaben eines UN-Expertengremiums in der japanischen Bevölkerung zu keinen statistisch nachweisbaren Schäden durch Verstrahlung geführt.

    Die radioaktive Belastung erhöhe das Krebsrisiko der Bevölkerung nicht in einem Ausmaß, das eindeutig über normalen Werten liege.

    Die Wissenschaftler beleuchteten auch die starke Steigerung an Schilddrüsenkrebs, die im vergangenen Jahrzehnt in der Umgebung des AKW bei Kindern beobachtet wurde. Dazu schreiben sie, die Zunahme sei nicht auf Strahlung zurückzuführen, sondern auf sehr engmaschigen Untersuchungen, die Fälle ans Licht brachten, die sonst unentdeckt geblieben wären. In anderen Gebieten und Ländern ohne radioaktive Belastung habe solches Monitoring ebenfalls zu höheren Zahlen geführt.

    Infolge eines starken Erdbebens mit anschließendem Tsunami am 11. März 2011 wurden in Japan insgesamt 18.500 Menschen getötet. Im AKW Fukushima Daiichi kam es im Zuge der Naturkatastrophe zu einer Kernschmelze und damit zu einem Super-Gau. Wegen der radioaktiven Strahlung mussten 160.000 Anwohner fliehen. Es war die schlimmste Atomkatastrophe seit dem Unfall im ukrainischen AKW Tschernobyl 1986.

    „Es ist eine Katastrophe, aber es ist keine Strahlenkatastrophe“, sagte die Strahlenbiologin Anna Friedl, die Deutschland im UNSCEAR vertritt. Im Vergleich zu Tschernobyl seien in Fukushima weit weniger radioaktive Stoffe freigesetzt worden – und größtenteils im Meer statt auf Land niedergegangen. Auch habe die Bevölkerung dort weniger verseuchte Lebensmittel zu sich genommen, sagte Friedl der Deutschen Presse-Agentur in ihrer Funktion als Forscherin am Klinikum der Ludwig-Maximilians-Universität (LMU) München.

    Der Bericht bedeute jedoch nicht, dass wegen des Unfalls gar kein Krebsrisiko bestehe, betonte UNSCEAR. Unter etwa 170 Rettungskräften, die sehr hoher Strahlung ausgesetzt waren, seien wegen Fukushima zwei oder drei zusätzliche Krebs-Fälle zu erwarten. In Japan liegt die Wahrscheinlichkeit, an Krebs zu erkranken, allgemein bei 35 Prozent. Dem Expertengremium zufolge traten auch Stress, Herzprobleme und andere Krankheiten infolge von Evakuierungen auf.

  17. Die ältere Generation, die Kinder der Nachkriegsgeneration, die die New Age Revolution der Hippie Flower-Power Bewegung mitgemacht hat, die von San Francisco ausging, (heute die Wiege der BLM), mit Drogen aus Indien und aus Afghanistan, mit Sexorgien und Anstifter Oswalt Kolle, mit der Pille als neue Freiheit, mit Hausbesetzern, Rudi Dutschke und brutalen Straßenschlachten, niedergeknüppelt mit rigoroser schonungsloser Polizeigewalt mit Wasserwerfen und Tränengas, bei denen die Demonstranten halb tot geprügelt wurden, diejenigen, die die RAF erlebt haben, in einer Zeit, in der es brutal zuging und wenig zimperlich, die waren es, welche die Wohlstandkinder in die Welt gesetzt haben, antiautoritär aufzogen, die Kleinen aufgewachsen umnebelt von Haschisch-Schwaden mit Klängen von Pink Floyd. Aus denen sind die Grünen entstanden, ein disziplinloser, leistungsunfähiger Haufen, ein verweichlichter Schwarm mit Honig im Kopf.

    Resultat:
    Und die nächste verweichlichte Generation ist es, wohlstandsverwöhnt, satt und vollgefressen, mit dem Bond-FilmTitel als Lebensmotto: „Die Welt ist nicht genug!“
    Sie haben alles, sind satt bis zum Hals und finden nun keinen Lebenssinn.

    Diese Aposteln wollen das Rad neu erfinden, hier die Welt.
    Sie wollen sich über die Natur erheben!
    Sie wollen das Wetter machen!
    Sie wollen die Rassen abschaffen!
    Sie wollen sich über die Sprache der Menschen erheben!
    Sie wollen sich über die Geschlechter erheben!
    Sie wollen die komplette Kontrolle der Menschheit anstreben!
    Sie wollen die Moral und Ethik neu bewerten!
    Sie wollen sich über ihre Ahnen erheben!
    Sie haben ihre Eltern abgewählt!
    Sie sind gelangweilt und größenwahnsinnig!
    Sie wollen sich gegen Gott aufbäumen!
    Zuletzt wollen sie selbst Gott spielen!

    Es sind verweichlichte Kreaturen, degeneriert, schwach, satt und wohlstandsverblendet!
    Nur ein Windstoß wird sie umhauen!

    Aber nur wenn der Mensch am Abgrund steht, dann kann er seinen wahren Charakter erkennen.

  18. Die Samstagabenglotze in ARD übertrifft heute wieder alles.
    Die Toten von Marnow!

    Hässliche alte Säcke in schmuddeliger Umgebung.
    Dazu langweilig bis zum geht nicht mehr.
    Dass es ein Krimi ist, ist nur im Programmheft ersichtlich.

    Auch noch Teil 1 von 4 Teilen!
    Noch dreimal mehr davon??
    Bei dem Tempo hätten die locker noch
    2 weitere Fortsetzungen herausschlagen können,
    nur einfach noch ein bißchen langsamer sprechen und bewegen.

    Ein alter Mann fett mit brustoffenem Hemd und verschwitztem Gesicht, zerzausten Haaren, Bart auch noch.
    Diesen Anblick schon über eine geschlagene Stunde!
    Zum Glück ist das Fernsehen geruchlos.

  19. Tja, das ist eine Mammutaufgabe.

    Man kann zwar unter Umständen die verfassungs- und volksfeindliche Besatzung des Bundestages raus- und verfassungstreue Demokraten reinwählen, aber mit den Hilfswilligen in der Privatwirtschft, in Medien und bei der Presse und bei den versammelten „NGO“s und „Stiftungen“ wird das schon schwieriger.

    Die kann man nur mittels streng ausgelegter und nachdrücklich durchgesetzter Gesetze zu rechtsstaatlich adäquatem Verhalten „zwingen“ – und natürlich wird das verfassungs-, staats- und volksfeindliche Gesochse dann versuchen, die halbe Welt zusammenzuschreien und wie die Vorgänge in einigen souveränen Staaten dieser Welt belegen, kommen dann Mit-Internationalsozialisten aus anderen Ländern zu Hilfe.

    Es müsste schon ein gesamteuropäisches Zurückkehren erfolgen.

  20. OStR Peter Roesch 13. März 2021 at 20:36

    Fukushima: Will Herr Renner abstreiten, dass erhöhte Freisetzung von Radioaktivität zu erhöhten Krebsquoten führt?

    Und bei welchem deutschen Atomkraftwerk fand eine solche Freisetzung statt?

    Wir hatten die höchsten Sicherheitsstandards in Europa, wenn nicht gar weltweit und dass Störfälle unter den Teppich gekehrt werden, kann man auch ziemlich ausschliessen, weil ja schon durchgebrannte Glühbirnen als „Störfall“ in die Meldelisten aufgenommen werden müssen.

    Und Reaktortypen aus der Gründerzeit – wie in Tschernobyl – waren bei uns auch nicht zugelassen.

  21. Die Ideologischen Säuberungen werden verstärkt:

    „Bild“-Chef Reichelt vorerst freigestellt
    Julian Reichelt, Chefredakteur der „Bild-Zeitung“, ist vorerst von seinem Posten freigestellt.
    Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Das teilte der Axel-Springer-Verlag am Samstag mit. Der Verlag untersuche derzeit „Hinweise auf mögliche Compliance-Verstöße innerhalb der Bild-Redaktion“. Reichelt weist die Vorwürfe zurück.
    „Um eine ungestörte Aufklärung sicherzustellen und die Arbeit der Redaktion nicht weiter zu belasten, hat er den Vorstand darum gebeten, bis zur Klärung der Vorwürfe befristet von seinen Funktionen freigestellt zu werden“, hieß es in der Mitteilung des Axel-Springer-Verlags. Die Freistellung sei inzwischen erfolgt. Die Führung der Redaktion soll vorerst Alexandra Würzbach, Chefredakteurin der „Bild am Sonntag“, übernehmen.
    Irgendwelche Beweise gegen Reichelt soll es bisher nicht geben. „Auf Basis von Gerüchten Vorverurteilungen vorzunehmen, ist in der Unternehmenskultur von Axel Springer undenkbar“, hieß es in der Verlagsmitteilung.
    Meldung der dts Nachrichtenagentur vom 13.03.2021

    Reichelt hat Unerwünschtes gesagt und wird nun beseitigt.
    Ihm wird nun vielleicht noch eine letzte Distanzierungsmöglichkeit von der eigenen Meinung eingeräumt.
    Nutzt er sie nicht, wird er ersetzt.

    Herr Fest (jetzt AfD-Besserverdiener) wurde ja auch als BILD-Funktionär wegen „Falschmeinung“ beseitigt.
    Steilvorlage für einen Artikel von Peter Bartels.

  22. nicht die mama 13. März 2021 at 22:05

    OStR Peter Roesch 13. März 2021 at 20:36

    Ausserdem halte ich die Merkelangst vor Atomen für pure Heuchelei, es sind in Deutschland mehr Menschen durch gewaltkültürelle Flüchtis umgekommen wie durch geflüchtete Atome.

  23. Corona

    Frau Merkel mit den Viren gar
    recht eifrig am Regieren war,
    denn wenn‘s im Land von Viren gärt,
    ist das schon das Regieren wert,
    und gleich mit ihrer fiesen Kralle
    sie gängelt uns im Krisenfalle.

    Der Pharmazeut die Viren ehrt,
    denn schließlich kennt er ihren Wert,
    und Spahn gibt sich als Virenkiller,
    das Impfen gleich riskieren will er.
    Die Leute doch beschimpfen ihn,
    zu klappen nicht das Impfen schien.

    Doch Merkel will regieren, weil
    sie ist so furchtbar virengeil.
    Drum müssen mit den Schundmützen
    wir Nase und auch Mund schützen,
    bis schließlich ruft Ramona rüde:
    „Jetzt bin ich doch coronamüde!“

  24. Ich denke,man kann es auf einen Punkt bringen.
    Bezahlt die Unfreiheit gut,und es ist Ruhe im Staat.
    Es gilt immer noch das Prinzip von „Brot und Spielen“
    Da fing der Cäsar an zu schwitzen,wenn es in Ägypten
    zu Missernten kam,oder die Piraten zu dreist wurden.
    Weil mit Hunger im Bauch,waren schon die alten Römer
    sehr ungehalten,aber deren Aufstände hatten auch noch
    eine ganz andere Qualität,als die Demos von Heute…

  25. Her Renner hat wieder alles richtig beschrieben. Wie erleben es ja tagtäglich. Die einzige Hoffnung war die AFD. Aber weder gegen die Bankenrettung und die extremem Bürgschaftsversprechen an ruinierte Sozialistische Staaten (wie zb. Griechenland) oder die verheerenden Grenzöffnungen mit allen schrecklichen Folgen, gegen die, die AFD ja groß Klagen wollte, da ist nichts passiert. Immer nur Ankündigungen. Dann hat man sich selbst zerfleischt und ausgebremst. Herr Meuthen wird es wohl reichen wenn die AFD über die länge der Ampelphasen oder das aufstellen einer Parkbank entscheidet. Die liebe Omi, die dank längerer Grünphase jetzt entspannter über die Straße gehen kann wird im Altenpflegeheim beim betreuten Wählen trotzdem die Linken oder Grünen usw. wählen. Diese ganzen Politiker sind absolut keine Autoritäten, keine Personen die eine besondere Ausstrahlung haben. Wenn ich schon das Gedöns mit „die Frau Kanzlerin höre“ . Da ist keiner, der
    meine Meinung (und die, die ich jetzt habe hatte ich schon immer) durch noch so perfide Psycho Tricks ändern
    kann. Zuckerbrot und Peitsche ist ein uraltes Konzept immer wieder neu aufgelegt. Die Merkel Angst vor Atomen könnte echt sein weil, Ende der 70iger Anfang der 80iger Jahre gab es mal im Atomkraftwerk Greifswald einen schweren Unfall mit verstrahlten Kühlwasser was in den Greifswalder Bodden gelaufen ist.
    Die haben dann den Müritz See zur Hälfte abgelassen um den Bodden zu spülen. Ich hatte damals einen Kollegen von der Küste und der erzählte das die ganzen Aale, die Sie da rausgezogen haben voller Geschwüre waren. Im Osten gab es keine offiziellen Verlautbarungen über solche Ereignisse. Die Merkel (jedenfalls das Original) kam/kommt ja wohl von dort. Fazit: die große Masse gibt sich mit dem was ist zufrieden. Die AFD Hoffnungen sind eigentlich schon verflogen. Die Corona Dauerwelle wird uns wohl ewig begleiten. Dauerwellen fand ich schon immer fürchterlich. Aber immer noch besser als die Alliierten Bomberverbände.

  26. @ Das_Sanfte_Lamm 13. März 2021 at 20:54

    Ulrich von Hutten
    Martin Luther
    Hans Elser

  27. Irminsul 13. März 2021 at 21:37
    Der sächische Impf-Michel (CDU-Kretschmer) hetzt seine Corona-Polizei-Orks bei der heutigen Freiheitsdemo in Dresden auf harmlose Bürger.
    https://www.youtube.com/watch?v=NvYCKOhuDRk
    Unfassbare Bilder!
    —————————————–

    Einer liegt von der Polizei auf den Boden gedrückt im Dreck und eine komplette Garde Polizisten verhindert mit Gewalt das Filmen.

    Bald haben wir hier auch einen Floyd.
    Mal sehen ob dessen Familie dann auch 27 MIO Entschädigung bekommt.

    Die Lage ist hochexplosiv. Wenn die Bürger anfangen sich zu wehren, sich zu bewaffnen, dann gibt es einen Bürgerkrieg. Die Leute haben den Corona Knast satt, besonders die Jungen.
    Und wenn alle Pleite sind dann hat auch keiner mehr was zu verlieren.

    Heute ist es so kalt. Was erst an den warmen Tagen zu erwarten ist?
    Niemand lässt sich länger einsperren, dem sein Leben lieb ist.
    Die Leute haben mehr Horror vor dem Coronaknast
    als vor der Seuche.

    Besser hätte man sich auf Medikamente spezialisiert, anstatt auf bewaffnete Polizeiaktionen, so wie bei den AIDS Kranken, dann wären wir vielleicht schon einen großen Schritt weiter. Offensichtlich ist das nicht gewünscht, nicht Ziel der Aktion.
    Jede vertrödelte Chance verschlingt wieder ein neues Jahr in Gefangenschaft.

  28. Das_Sanfte_Lamm 13. März 2021 at 20:54
    Manfred Lohnbauer 13. März 2021 at 20:37
    Die Deutschen sind seit Jahrhunderten pflichttreue, brave und fleissige Untertanen. Echte Rebellen wie Wilhelm Tell gab es nie, bzw. sie konnten sich nicht durchsetzen. Man klagt zwar und prangert an wie in diesem Artikel, aber es geschieht nichts. Die Schweiz ist die einzige echte Demokratie der Welt. Jede grosse politische Partei ist in der Regierung vertreten, und es muss ein Konsens gefunden werden. Deshalb auch die moderaten Coronaregeln. Ein EU-Beitritt wurde bisher durch das Volk verhindert. Links-grüner Mainstream herrscht zwar zunehmend auch in der Schweiz, vor allem in Stadt und Agglomeration, und es ist zu befürchten, dass das schweizerische Mittelland zwischen Genfer- und Bodensee einmal eine einzige Millionenstadt werden wird.

    Götz von Berlichingen
    Hildegard von Bingen
    Thomas Müntzer
    Karl Stülpner
    Martin Luther
    Till Eulenspiegel
    Hans Kohlhase
    Anna Murschel
    Maria Holl

    ——————————————–

    Arminius der Cherusker

    Erinnert sei auch an den Deutschen Bauernkrieg!!!

    https://de.wikipedia.org/wiki/Deutscher_Bauernkrieg

  29. Selberdenker 13. März 2021 at 22:06
    Die Ideologischen Säuberungen werden verstärkt

    Reichelt hat Unerwünschtes gesagt und wird nun beseitigt.
    Ihm wird nun vielleicht noch eine letzte Distanzierungsmöglichkeit von der eigenen Meinung eingeräumt.
    Nutzt er sie nicht, wird er ersetzt.

    Herr Fest (jetzt AfD-Besserverdiener) wurde ja auch als BILD-Funktionär wegen „Falschmeinung“ beseitigt.
    Steilvorlage für einen Artikel von Peter Bartels.
    ————–
    Ich kann mir vorstellen, daß Peter Bartels das erst einmal auf sich wirken lassen und begreifen muß. Man denke nur an seinen letzten Beitrag. Wir gehen der Diktatur schneller entgegen, als die kritischsten Geister das erwartet haben.

  30. Keine Langzeitstudien zu Nebenwirkungen: Argumente für Massenimpfungen gegen Corona fehlen

    https://www.youtube.com/watch?v=WJWmZ87dmTw
    ———————————————————————-
    Der Impfstoff wurde nie ausreichend getestet. Ohne mich. Sollen die Befürworter sich impfen lassen.

  31. Wer sich gegen das Regime stellt, wird fertiggemacht. das bedeutet Verlust von Job, Existenzgrundlage und soziale Verbindungen. Praktisch wie in jeder Diktatur. Schlimmer als in der DDR sind die derzeitigen Zustände. Viele verstehen es noch nicht.

  32. jeanette 13. März 2021 at 23:21
    Irminsul 13. März 2021 at 21:37
    Der sächische Impf-Michel (CDU-Kretschmer) hetzt seine Corona-Polizei-Orks bei der heutigen Freiheitsdemo in Dresden auf harmlose Bürger.
    https://www.youtube.com/watch?v=NvYCKOhuDRk
    Unfassbare Bilder!
    —————————————–

    Ein Hauch von ’89 …

  33. Das Nudging ist schon sehr hinterfotzig, passt damit aber zur Bundeskanzlerin und ihrer Corona im Pestpolitbüro.

    Wenn man nicht gehörig aufpasst, wird beim Nudging die Reaktanz unterlaufen. Es ist ratsam, bei der Bundeskanzlerin und ihrem Hofstaat und den Schergen immer und grundsätzlich von Hinterlist und Bösartigkeit zum Schaden des Deutschen Volkes auszugehen. Unrecht tut man diesem Regime und seinen Behörde damit nicht, denn bisher haben sie stets danach gehandelt.

  34. Hans R. Brecher 13. März 2021 at 23:36

    jeanette 13. März 2021 at 23:21
    Irminsul 13. März 2021 at 21:37
    Der sächische Impf-Michel (CDU-Kretschmer) hetzt seine Corona-Polizei-Orks bei der heutigen Freiheitsdemo in Dresden auf harmlose Bürger.
    https://www.youtube.com/watch?v=NvYCKOhuDRk
    Unfassbare Bilder!
    —————————————–

    Ein Hauch von ’89 …

    Die Tage kursiert ein Video (bei Tim Kellner) in dem eine „ältere“ Person mit einem kleinen weissen Hund an der Leine wegen fehlender Maske zu Boden gebracht wird. Mitten im Getümmel der kleine Hund an der Leine.
    Erwachsene Menschen in diesem Fall Polizisten gebärden sich wie VOLLIDIOTEN.
    Ich habe das Video in einer Gruppe eingestellt in der auch einige befreundete Polizisten sind.
    Dazu habe ich dann noch die Frage gestellt, ob man meine ehrliche Meinung hören möchte.

    Wäre ich dort zugegen gewesen, hätte ich den zwei knienden Beamten mit voller Wucht in die Fresse getreten.
    Ende der Diskussion. Bei Araber- oder Türkenclans den kleinen Schwanz einkneifen und bei einer einzelnen Person den starken Maxe machen inkl. Gewaltanwendung und die war vollkommen überzogen.

    Die Polizisten in der Gruppe verstehen ihre eigenen Kollegen nicht mehr.

    Mittlerweile denke ich das diese Konfrontationen genau so gewollt sind. Keine Einigkeit mehr. Spaltung hinein bis in die Familien.

  35. @ Manfred Lohnbauer 13. März 2021 at 20:37:

    Echte Rebellen wie Wilhelm Tell gab es nie

    Wilhelm Tell gab es nie. Er ist eine Sagengestalt.

  36. „erleben wir als Alternative für Deutschland keinen massiven Stimmenzuwachs, dann ist es allerhöchste Zeit in Klausur zu gehen.“ – Ist mir, ehrlich gesagt, relativ schnuppe, ob der Club von Meuthens Schoßhündchen mehr Stimmen bekommt oder nicht. Dieser Club ist irrelevant.

  37. jeanette 13. März 2021 at 23:23
    Hans R. Brecher 13. März 2021 at 23:15

    jeanette 13. März 2021 at 22:55
    Süddeutsche:

    „BILD Chef Reichelt befristet freigestellt.“

    https://www.sueddeutsche.de/medien/julian-reichelt-bild-beurlaubt-freistellung-1.5234523

    ———————————————–

    Bah! Zwei Tage gegen Merkel geschossen … und weg vom Fenster!!!
    ——————

    Ging schnell?
    Schneller als ein Pieks!

    ———————————

    Ja. Herr Bartels hat zwar zu recht gejubelt, aber auch zu früh! War klar, dass sich das Regime keine Kritik gefallen lässt. Erschreckend jedoch, wie schnell und effektiv das funktioniert! Und so geht’s auch im Berufsleben: Ein falsches Wort, und man ist seinen Job los! Dazu die Unvereinbarkeitsbeschlüsse verschiedenster Institutionen gegen AfD-Mitgliedschaften! Das ist bereits Totalitarismus!!! Merkel baut Deutschland zu einer zweiten DDR um!! Sie wird im Herbst auch nicht verschwinden. Zuerst lässt sie Spahn und Laschet über die Klinge springen, dann Söder versauern, um als Kanzlerin weiterzumachen, entweder mit Schwarz-Grün (zur Not auch mit Schwarz-Grün-Rot) oder die BTW werden wegen der 3. Welle auf unbestimmte Zeit verschoben. Thüringen war auch hier wieder der Testfall für die kommunistische Machtübernahme!!

  38. OT, tut mir leid, ich wüßte nicht, wo sonst ich die Nachricht posten sollte:

    In Frankreich sinken die Zahlen der gesamten Todesfälle/Tag in Tiefen, die weder 2019 noch 2020 erreicht wurden. https://www.insee.fr/fr/statistiques/4923977?sommaire=4487854
    Man muß nicht Französisch können. Oben, links, auf der Graphik, kann man die Jahreskurven wegdrücken, die man gerade nicht sehen will. Die Zahlen gehen vom 1.1.2019 bis 1.3.2021.
    Derweil verlegen sie Corona- Schwerstfälle von der Île-de-France in andere Regionen; denn der Gesundheitsminister hat entgegen seiner Ankündigung, vom Juli 2020, keine zusätzlichen Reanimationsbetten einrichten lassen. 5 000 Reanimationsbetten, davon 4 000 einsatzfähig, wollte er auf 12 000 einsatzfähige Betten steigern. Gesundheitspolitik in Frankreich: ein einziges Versagen!

  39. jeanette 13. März 2021 at 21:31

    Die Samstagabenglotze in ARD übertrifft heute wieder alles.

    Auch noch Teil 1 von 4 Teilen!

    Fangen wir mit Teil 1 an:

    Name

    Straße

    Wohnort

    ARD ZDF Deutschlandradio Beitragsservice

    Freimersdorfer Weg 6

    50829 Köln

    Per Fax: 0221/50612507

    Datum

    Meine Beitragsnummer: Finde ich gerade nicht

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    jeder Gebührenzahler vertraut dem Beitragsservice ein wertvolles Gut an:

    Seine Daten. Ich möchte mit diesem Schreiben sicherstellen, dass diese Daten beim Bertragsservice in wirklich guten Händen sind.

    Ich bitte Sie daher gemäß Art. 15ABs. 1 DSG-VO um unentgeltliche schriftliche Auskunft

    ob Sie mich betreffende personenbezogene Daten (Art. 4 Nr. 2 DS-GVO) verarbeiten.
    Hierzu bitte ich um folgende Informationen:

    1.) Welche mich betreffenden personenbezogenen Daten verarbeiten Sie?

    2.) Woher stammen diese mich betreffenden Daten?

    3.) Haben Sie diese Daten an Dritte übermittelt oder planen Sie, diese an Dritte zu übermitteln?
    Wenn ja , an wen, wann und zu welchem Zweck bzw. Zwecken?

    4.) Wie lange werden Sie meine Daten verarbeiten, wann werden Sie diese löschen?

    5.) Haben Sie hinsichtlich meiner Person ein Profil angelegt? Falls ja, teilen Sie mir den Inhalt dieses Profils und die Art und Weise
    des Zustandkommens dieses Profils bitte mit.

    Ihre schriftliche Stellungnahme per Briefpost erwarte ich unverzüglich, spätestens aber innerhalb eines Monats (§ 12 Abs. 3 DS-GVO)
    nach Zugang dieser Nachricht.

    Mit freundlichen Grüßen

    Unterschrift

  40. Nuada 13. März 2021 at 23:53
    @ Manfred Lohnbauer 13. März 2021 at 20:37:

    Echte Rebellen wie Wilhelm Tell gab es nie
    ________
    Wilhelm Tell gab es nie. Er ist eine Sagengestalt.

    Ich persönlich gönne jedem Volk seine Heldengestalten und Identifikationsfiguren, auch wenn diese bei nüchterner Betrachtung zu Lebzeiten weniger spektakuläres vollbrachten als später dargestellt.
    Solche Identifikationsfiguren sind sinnstiftend und können ein NAZIALARM -> völkisches <- NAZIALARM Gemeinschaftsgefühl hervorbringen.

  41. ARD cooler Film fängt gerade an.
    Mystery Thriller.
    Steinzeitmenschen kommen aus dem Wasser nach Skandinavien.
    (Ist das eine Parodie auf die Flüchtlinge?)

    Teilweise hocken sie wie die Affen in den Bäumen grasen auf Plätzen zur Verwunderung der normalen Bewohner. Eine junge Steinzeitfrau, erste Neuankömmlingsfrau in der Polizei.

    Dialoge: „Kann es sein, dass es sich um Hasskriminalität gegen Zeitmigranten handelt …..“

  42. lorbas 13. März 2021 at 23:57

    jeanette 13. März 2021 at 21:31

    Die Samstagabenglotze in ARD übertrifft heute wieder alles.

    Auch noch Teil 1 von 4 Teilen!

    Fangen wir mit Teil 1 an:

    Name

    Straße

    Wohnort

    ARD ZDF Deutschlandradio Beitragsservice

    Freimersdorfer Weg 6

    50829 Köln

    Per Fax: 0221/50612507
    ——————-

    Danke!

  43. lorbas 13. März 2021 at 23:50

    Die Tage kursiert ein Video (bei Tim Kellner) in dem eine „ältere“ Person mit einem kleinen weissen Hund an der Leine wegen fehlender Maske zu Boden gebracht wird. Mitten im Getümmel der kleine Hund an der Leine.

    ——————————————

    Hab’s leider nicht gefunden. Hast Du einen Link dazu?

  44. Haremhab 13. März 2021 at 23:30
    Keine Langzeitstudien zu Nebenwirkungen: Argumente für Massenimpfungen gegen Corona fehlen

    https://www.youtube.com/watch?v=WJWmZ87dmTw
    ———————————————————————-
    Der Impfstoff wurde nie ausreichend getestet. Ohne mich. Sollen die Befürworter sich impfen lassen.

    ——————————————-

    Merkel und ihr Hofstaat wollen sich ja selber nicht impfen lassen, einschliesslich ihres hochgejubelten Impf-Türken und aller seiner Mitarbeiter!!!

  45. Wie immer, Herr Renner trifft den Nagel auf dem Kopf.

    M bedient sich bei weiten nicht nur Methoden des Nudgings (schubsens) um zu dem gewuenschten Ergebnis ihrer Untertanen zu kommen, es ist entlarvend, dass ausgerechnet eine DDR geschulte nehme an Genossin die Auftraggeberin war, diese Methode in die politische Beeinflussing einzufuehren.
    Nicht mehr Zuchthaus oder andere Varianten die Menschen zum Schweigen zu bringen,
    sondern subtile Methoden, die weniger auffallen, jedoch wie Brainwash – aeusserst wirksam sind, eine Scheindemokratie am koecheln zu halten, alles durchzusetzen was die idiologische Lage erfordert.

    „Auftraggeberin war die damalige ARD-Vorsitzende und heutige MDR-Intendantin Karola Wille – neben der sattsam bekannten Vorstandvorsitzenden der linksradikalen Amadeo Antonio-Stiftung, Anetta Kahane – eine weitere exponierte Dame mit einschlägiger SED-Vergangenheit.“

    Da Merkel nicht selbst die Methode beherrscht, die fuer die Menschen Manipulation des Nudging -schubsen, stellte sie Studierte ein, denen diese Methode gelehrt wurde, fuer Geld tun Jungpolitiker alles und wollen sich nuetzlich machen und zeigen, wie smart sie saemtliche Wuensche dieser Art umsetzen koennen.

    Allerdings haette es nie soweit kommen duerfen, dass man mit sagen wir ruhig hinterhaeltigen Methoden heute scheinbar alles durchsetzen kann, was der „Fortschritt“ eines Marxisten/Globalisten ertraeumt.

    Dass dabei sowhl die eigene Kultur, als auch wirtschaftliche Kraft, einstiger Vorsprung, Sicherheit im Land, Kindersegen, Zukunft auf der Strecke blieb, interessiert diese kalten Apparatschicks nicht, die D in den Ruin gefuehrt haben.
    Es muss Schluss damit sein, dass eine klitze kleine, lautstarke, gutvernetzte, radikale Minderheit noch laenger in der Lage ist, in D das grosse Wort zu fuehren.

  46. lorbas 14. März 2021 at 00:23
    Hans R. Brecher 14. März 2021 at 00:14

    lorbas 13. März 2021 at 23:50

    Hast Du einen Link dazu?

    Voilà: https://www.youtube.com/watch?v=psySleKncbA

    In diesem speziellen Fall und bei diesen Bilder: Drecks-Scheixx-Bullen.

    —————————————

    Danke schön!!

    Mensch!! Das ist ja in Elmshorn!! ELMSHORN!!! Stadt meiner Grosseltern, Ort meiner schönsten Kindheitserinnerungen!!! Das ist in der Königstrasse, im Hintergrund sieht man die Nicolaikirche!!

  47. Hans R. Brecher 13. März 2021 at 23:36
    jeanette 13. März 2021 at 23:21
    Irminsul 13. März 2021 at 21:37
    Der sächische Impf-Michel (CDU-Kretschmer) hetzt seine Corona-Polizei-Orks bei der heutigen Freiheitsdemo in Dresden auf harmlose Bürger.
    https://www.youtube.com/watch?v=NvYCKOhuDRk
    Unfassbare Bilder!
    —————————————–

    Ein Hauch von ’89 …

    Sage es nur ungern aber meiner Ansicht nach überschreitet die Polizei gerade die Grenze in den Bereich, wo sie im Unrecht ist, wenn sie weiterhin im Auftrag dieser Regierung unser Grundgesetz vergewaltigt.

  48. Wer möglichst umfassend und frei von Hetze über die Affäre Julian Reichelt informiert sein möchte, sollte in die NZZ schauen. „Böse, böser, BILD-Zeitung?“.

  49. Vermutlich hat unsere liebreizende, wohlriechende, mit unendlicher Klugheit ausgestattete Kanzlerin einen Anruf getätigt und gefordert, der Artikel müsse rückgängig gemacht werden.

  50. Sri Lanka verbietet Vollverschleierung und schließt über 1.000 Islam-Schulen aus Gründen der nationalen Sicherheit.

  51. Sri Lanka wird zunehmend von Zulauf aus Myanmar heimgesucht und zeigt, wie Ausschaffung auch gehen kann: auf Ladefläche von Armeelaster und ab auf ein Schiff.

  52. Hans R. Brecher 14. März 2021 at 01:33

    @lorbas 14. März 2021 at 00:23

    youtube hat mir gerade eine längere Version zugespielt:

    POLIZEI 2021 in Norddeutschland ohne Maske

    https://www.youtube.com/watch?v=RQ1zKIt6b54

    Bei 2:40 fängt es, die hirnlose Gewalt gegen den Mann geht eine Minute. Wie gesagt wenn Murat, Abdallah und Mohamett des Weges kommen passiert gar nichts.

    Kommentar der Frau im Hintergrund bei 5:09: „Wenn sie das bei Ausländern machen würden. Unfassbar, da trauen sie sich das nicht.“

  53. Barackler 14. März 2021 at 01:16
    Vermutlich hat unsere liebreizende, wohlriechende, mit unendlicher Klugheit ausgestattete Kanzlerin einen Anruf getätigt und gefordert, der Artikel müsse rückgängig gemacht werden.

    ——————————————-

    Diefe BILD-Feitung ift nicht mehr hilfreich und muff fofort gefloffen werden!!

  54. @ HRB 01:33

    Der Hund leider wohlstandsverwahrlost durch César-Futter. Jeder Chihuahua hätte sein Herrchen verteidigt.

    Über die filmenden Passanten oder Mitdemonstranten möchte ich gar nicht anfangen.

  55. Böse, böser, «Bild»-Zeitung? Bei der Berichterstattung über den Chef von Deutschlands auflagenstärkster Zeitung setzen auch seriöse Medien auf feucht-fröhliche Spekulationen
    Julian Reichelt soll als «Bild»-Chefredaktor angeblich die Abhängigkeit junger Mitarbeiterinnen ausgenutzt und seine Macht missbraucht haben. Was an den Gerüchten dran ist, weiss niemand mit Gewissheit. Doch das ist vielen Berichterstattern egal.

    https://www.nzz.ch/feuilleton/julian-reichelt-und-die-geruechtekueche-boese-boeser-bild-zeitung-ld.1606163

  56. Barackler 14. März 2021 at 01:51
    @ HRB 01:33

    Der Hund leider wohlstandsverwahrlost durch César-Futter. Jeder Chihuahua hätte sein Herrchen verteidigt.

    ——————————————

    Das arme kleine Hundchen weiss gar nicht, wie ihm geschieht!! Schnüff!

  57. Jordaniens Gesundheitsminister tritt zurück nach dem Tod von sieben Patienten in einem Krankenhaus wegen fehlender Lieferung von Sauerstoff.

    Und Jens Spahn?

  58. @ HRB 01:57

    Selbst bei einem Chihuahua von Paris Hilton wäre mindestens einer der Greifer dienstunfähig geworden.

    Nix Schnüff.

  59. @ HRB 01:57

    Selbst bei einem Chihuahua von Paris Hilton wäre mindestens einer der Greifer dienstunfähig geworden.

    Nix Schnüff.

  60. Barackler 14. März 2021 at 02:09
    Jordaniens Gesundheitsminister tritt zurück nach dem Tod von sieben Patienten in einem Krankenhaus wegen fehlender Lieferung von Sauerstoff.

    Und Jens Spahn?

    ——————————————

    Spahn: „Mit dem Wissen von heute hätten wir mehr Sauerstoffflaschen gekauft. Nächstes Mal klappt es besser. Wir lernen jeden Tag dazu.“

  61. Es gibt in der Regel keinen Prozess, in dem nicht eine Frau den Streit verursacht hätte.
    – Juvenal

  62. Barackler 14. März 2021 at 02:19
    @ HRB 01:57

    Selbst bei einem Chihuahua von Paris Hilton wäre mindestens einer der Greifer dienstunfähig geworden.

    Nix Schnüff.

    ————————————–

    Doch Schnüff! Der arme kleine Hund!!

  63. Es kommt gewiss nicht bloss auf den Körper einer Frau an. Auch die Dessous sind wichtig.
    Karl Kraus

  64. Fernsehansagerinnen sind wie Eisberge: man kennt nur das obere Sechstel.
    Alberto Sordi

  65. Unrecht gewinnt oft Rechtscharakter einfach dadurch, dass es häufig vorkommt.
    Bertolt Brecht

  66. Schlägt dir die Hoffnung fehl, nie fehle dir das Hoffen! Ein Tor ist zugetan, doch tausend sind noch offen.
    Friedrich Rückert

  67. Wie ein verkohlter Stern kam von des gleichnamigen BRD-Kanzlers ernanntes Mädchen in die westdt. Politik, und das Elend nahm kein Ende mehr. Soziallissten aller Länder lasst mich endlich an Land.
    https://youtu.be/qnNJOAypH1s

  68. Die Sendemasten, Radiostationen und Zeitungshändler sind die zentralen Unterdrückungsinstrumente der Mach-Eliten.

  69. @ Charles Bruler at 4:00

    Herausragend ist bei uns das zwangbezahlte Merkelfernsehen, zu dem wir keine Alternative haben.
    Die Masse der Menschen lässt sich nach wie vor durch die „Nachrichten“ von ARD und ZDF massiv beeinflussen.
    Sie glauben, dass das, was da so offiziell verkündet wird, doch wohl stimmen muss.

  70. OStR Peter Roesch 13. März 2021 at 20:36

    Fukushima: Will Herr Renner abstreiten, dass erhöhte Freisetzung von Radioaktivität zu erhöhten Krebsquoten führt? – Schon mehrfach ist mir die bei der AfD verbreitete Kernenergiegläubigkeit unangenehm aufgefallen. Die AfD geht insoweit den Klimahüpfern voll auf den Leim. Der Trick ist gelungen.
    —————–
    „Der Aufschrei blieb aus, als Merkel den deutschen Kernkraftausstieg nach Fukushima beschloss, obwohl es keine Strahlenopfer, sondern nur Opfer eines Erdbebens und eines dadurch ausgelösten Tsunamis gab.“
    ———–
    Renner bezieht sich auf die Strahlenopfer bis zu Merkels Atomausstieg. (Bis zum Atomausstieg gab es noch keinen Toten.)

    „drei Tage nach dem Reaktorunglück verkünden Kanzlerin Merkel (CDU) und Vizekanzler Westerwelle (FDP) am 14. März 2011 ein dreimonatiges Moratorium. Es ist der Anfang vom endgültigen Atomausstieg.“
    ———-
    Man muss das schon genau lesen!!! Vielleicht könnte die Formulierung besser sein.

  71. Zum nächsten und übernächsten Lockdown ist vielleicht schon ein „Blackout“ in Planung.
    Möglicherweise im Hochsommer, denn dann fließt ja auch kein Wasser mehr durch den Hahn.
    Ich traue dieser „Regierung“ jeden Schmutz zu, um DE zu ruinieren.

  72. Herr Renner, ihre Appelle in allen Ehren, sie sind vergebens.
    Appelle an Freiheit und Gerechtigkeit sind sinnlos, da fast alle von diesem System korrumpiert sind, alle in irgend eine Art und Weise Staatsgeld bekommt, vom System gekauft sind.
    HARTZ-IV, Wohngeld, Heizkostenzuschuss, Dienstwagenprivileg, Grundrente, Kindergeld, Sozialhilfe, BaFög, Kurzarbeitergeld, Steuervergünstigungen, Pöstchen, Renten usw.
    Fast alle werden in irgend einer Form korrumpiert.
    Appelle an ideelle Werte greifen in einer Welt von Materialisten nicht.
    Die Leute haben keine ideellen Werte mehr, ja sind keine innerlichen Menschen mehr, haben ihre Seele an den Mammon verkauft.

  73. Herr Renner, sie und die AfD müssen noch viel lernen bevor sie die Seelelage der heutigen Deutschen verstehen. Solange sie den Zustand nicht richtig Analysieren, werden die die Masse nicht mobilisieren können.
    Schauen sie sich mal Sendungen wie „Bares für Rares“ an.
    Da werden Dinge die Generationen lang in Familien-Besitz waren für billiges Vergnügen wie Reisen, ein Abendessen oder um schnöde die Kauflust zu befriedigen, verramscht.
    Es geht nicht um Ideale nur um Lustbefriedigung.

  74. @ erich-m 7:28

    Ihre Auflistung ist ganz nett. Vergessen haben Sie, daß jeder Kuffnuck ohne Legitimation sofort das gleiche erhält wie ein deutscher Arbeitsloser.

    Diese „Verfütterung“ von offiziell 50 Mrd. pA, die echte Summe ist viel höher, ist ein Skandal. Sie greifen mit Ihrem Kommentar die deutschen Bürger an statt die Merkelei, die nur Schlimmes im Sinn hat

  75. Glanzleistung des Merkelregimes:

    Demonstrierende Bürger gegen das Merkelkriegsrecht werden in Dresden von Kretschmerscherginnen verprügelt aber mit Coronahilfen werden mohammedanische Terroristende finanziert!

    Merkel ist und bleibt die Beste!

  76. @ erich-m 7:34

    Das Schlimmste hier ist der ÖRR, er sendet was er aus der Kanzlerzentrale senden muss, leben Sie dort?

  77. Mich erschreckt in welchem Ausmaß Massenmanipulation in Deutschland erstmals erprobt wird (Sturm aufs Parlament) bis sie dann in der Welt ihre Großanwendung findet(Sturm aufs Capitol)! Deutschland als Erprobungsgelände für perfideste Gehirnwäsche!

  78. # Dichter 22:24
    Danke für Ihr Gedicht! Es ist immer wieder ein Vergnügen. Melde mich schon mal für eine zukünftige Sammlung in Buchform an. Soll nicht zu Ihrem Schaden sein! ?

  79. Also ich versteh nicht wirklich, was diese Manipulations-Methoden sein sollen. Sollen das die Lügen. Phrasen und der offensichtlich infantile Stuss sein der aufgetischt wird. Aber das habe ich doch schon als 16-jähriger oder früher alles erkannt (mit 16 weiß ich es allerdings sicher).

    Sollen das nun die Lügen, Manipulationen und Instrumentalisierungen rund um Corona sein? Aber die erkenn ich doch auch schon seit einem Jahr. Wovon ist also die Rede?

    Ich meine, die Hintergründe der Lügen und Manipulationen und des Phrasengewäschs sind mir nicht unbedingt klar. Das habe ich immer so interpretiert, dass das halt Politik sei, wo man eben dummes Zeug erzählt, weil man sich dort eben solch dummes Zeugs auch erlauben kann.

    Konkret habe ich immer gesagt: jeder Politiker erzählt immer, dass er alles gut machen würde, aber niemand ja sagen und garantieren könne wie. Aber der Politiker müsse halt so schwätzen, sonst würd ihn ja niemand wählen.
    Den Menschen das irgendwie klar sei und sie deshalb den Stuss der Politik halt hinnehmen. Und insbesondere in der Demokratie mal den Einen mal den Andern wählen, Und das dann von den Politschwätzern auch noch als demokratisches Merkmal bejubelt werde(*).

    Aber ich bin da langsam durch @Nuada ( ja ja, die Frauen, da bin ich natürlich auch abhängig von) zu einer alternativen Interpretation gelangt und meine, dass es in der Tat gezielt eingesetzt wird. Aber das beeinflußt mich doch nicht. Jetzt ja immer weniger, nachdem es mir nun doppelt bewußt ist. aber vorher ja auch nicht.

    (*)Ich weiß noch, wie ich mich Anfang der 80-er mal anläßlich einer Wahl in GB mit dem Hasenscharten-Mathematiker darüber unterhielt. In GB war es ja sehr auffällig. Mal die Tories, mal Labour. D.h. die Menschen wählten mal die Tories und dann wenn die nicht geliefert hatten Labour und dann wenn die nicht lieferten wieder die Tories. Wir fanden das beide lächerlich.
    Und ich meinte: und das stellen sie noch als positives Ergebnis der Demokratie dar, wo es doch nur eine Wahrheit über die beste Politik im Mittel geben kann.
    (Das waren damals tolle Gespräche, auch über Mathematik, aber eben auch über Politik. Ich weiß noch, er hatte die fixe Idee, dass die Religion für den schlimmen Zustand der Welt verantwortlich sei. Ich meinte damals, nun das ist zwar alles Stuss, was die Religion sagt, aber sie ist eher positiv zu sehen, was ihr Wirken in der Welt anbelangt. Nun heute seh ich das anders, wenn ich Wölki, Marx und Bedford-Strohm sehe. Aber der Tangens (so wurde er genannt) wird wohl schon an der Himmelspforte angeklopft haben. Er weiß schon, ob es Gott gibt oder nicht. Ich habe ja die Vorstellung, dass man nach dem Tod jedenfalls mehr weiß, aber was nutzt das, wenn man davon dann nichts weiß?

  80. Ich habe bis jetzt nur wenige Beiträge gelesen, denn ich bin mir sicher, daß (fast) alle Kommentatoren wissen, wie der Hase läuft. Wichtigst wäre, das von Herrn Renner im Artikel Zusammengefaßtes den anderen, den noch schläfrigen Deutschen zu „offenbaren“. Wir wissen, was die Volksverräter mit uns vorhaben und dieses Wissen den Unbedarften nahe zu bringen, ist für viele Patrioten ein Kraftakt.
    Diese gewollten Fehlentscheidungen der Schabracke im BT müssen durch die AfD IM BT gesammelt vorgetragen werden! Da man beobachten kann, daß diese Person an ihrem Handy rumtippt, obwohl sie schwerst bloß gestellt wird, sie das alles nicht interessiert, muß man das immer wieder den Zusehern im BT und am TV aufs „Butterbrot“ schmieren. Sollte dieses Monstrum tatsächlich nicht wieder antreten, so sieht sie ihre Zukunft in der EU, der UN, der vielleicht bereits geplanten „Weltregierung“. Wir müssen endlich den Satan auch Satan nennen!

  81. Anmerkung zur AfD: wo bleibt Ihr eigentlich bei all diesen Steilvorlagen, welche von den Untergangsparteien angeliefert werden?

    Von den zig. Mio. Spenden und Erbschaften hätte man locker ein kräftiges Linux-Serversystem aufbauen können, um stärker in der Öffentlichkeit wirksam zu werden.

    Wo bleibt in den Reden die Feststellung, daß Hitler ein Extremsozi war, Reichspropaganda-Minister Goebbels aus der kommunististen Partei kam und auch schon die Nazis einen wilden Haß auf die Bürgerlichen (sogenannten „Rechten“) entfalteten.

    Das Dummdödelvolk läßt sich wieder einmal in den Sozen-Sumpf treiben, aus dem es sich erst nach vielen Jahrzehnten unter erheblichen Verlusten an Menschenleben und Wirtschaftskapital / Volkskapital aus der Scheiße herauswühlen kann. Mit dem rotgrünen Pädokiffer-Potential an gegenderten Weicheiern wird das diesmal allerdings nicht mehr zu bewerkstelligen sein.

    Das Geld versickert nicht nur in den Taschen der Potentaten der shit hole-Länder, sondern ebenso hierzulande bei der „ehrenwerten Gesellschaft“ (ReGIERungs-Mafia).

    Gelernt wurde offenbar aus dem gesamten Müll der jüngeren Vergangenheit gar NICHTS.

    Die Jahre nach 1990 werden in die Geschichtsbücher (falls es im Ausland noch welche geben sollte) eingehen als :

    >> die Zeit der Unterwanderung und dem Beginn der Machtergreifung der Stasi-Bonzen in der angegliederten BRD <<.

  82. Zum zehnten Jahrestag von Fukushima weisen viele auf die Gefahr von Strahlenschäden hin. Ich bin jahrzehntelang mit einem Dosimeter herumgelaufen und kenne mich mit dem Thema aus.

    Strahlenschäden ist wie Feinstaub oder CO2. Das geht schnell ins religiöse, weil man die Fakten nicht wahrhaben will.

    Die „Todeszone“ von Fukushima hätte nie evakuiert werden müssen. in Japan weiß man, dass die Evakuierung mehr Menschenleben gefordert hat, als ein mögliches Verbleiben in der „Strahlen Zonen“.

    Wenn sie das Thema interessiert, dann schauen sie einfach in das afrikanische Land Nigeria. Vielleicht suchen sie noch nach der ganz normalen Hintergrundstrahlung. Falls Sie dann noch Fragen haben, dann haben Sie das Thema nicht verstanden.

    Übrigens der japanische Grenzwert für Fisch ist 100 Becquerel pro Kilo und in Europa 1250 Becquerel pro Kilo. im Vertrauen gesagt, es sind beide Werte völlig irrelevant. Es hat die Qualität von Feinstaubmessungen und PCR-Test.

  83. @ Hans R. Brecher 14. März 2021 at 05:33

    Anti-Corona-Demo in Stuttgart
    Demonstranten greifen Fernsehteam an

    …Nach der Demonstration wird ein Fernsehteam des Südwestrundfunk (SWR) angegriffen. Auch andere Medienvertreter werden beleidigt.

    Bestellte Schauspieler und Komparsen, die für die allabendliche Propagandaschau vor Kameras den „richtigen“ Film abliefern? Mittlerweile halte ich alles für möglich, nur das nicht, daß friedliche Leute, zudem völlig unprovoziert und damit grundlos, Presse- und Medienvertreter körperlich attackiert haben sollen.

  84. Tom62
    14. März 2021 at 09:47

    „Mittlerweile halte ich alles für möglich, nur das nicht, daß friedliche Leute, zudem völlig unprovoziert und damit grundlos, Presse- und Medienvertreter körperlich attackiert haben sollen.“

    Eine Flasche Schnaps tun manche Leute alles. Fragen sie Frau Dr Merkel!

  85. @nicht die mama
    13. März 2021 at 22:05
    OStR Peter Roesch 13. März 2021 at 20:36

    Fukushima: Will Herr Renner abstreiten, dass erhöhte Freisetzung von Radioaktivität zu erhöhten Krebsquoten führt?
    —————————————

    Genau diese Ihre Argumentation wurde eins zu eins in der Zeit zwischen Tschernobyl und Fukushima verwendet: „Ja, mit westlichen Atomkraftwerken kann das nicht passieren“.

  86. P.S.:

    „Darüber hinaus haben Angehörige der salafistischen und antisemitischen Vereinigung Jama’atu, die jüngst vom Berliner Senat verboten wurde, und der als Hassprediger bekannte Ahmad Armih Corona-Hilfen erhalten. Auch hier liegt der Verdacht des Subventionsbetrugs vor. Im Umfeld von Jama’atu verkehrte der Attentäter vom Berliner Weihnachtsmarkt am Breitscheidplatz, Anis Amri.
    Insgesamt liegt die Schadenssumme aller verfolgter Fälle bei rund einer Million Euro. 250.000 Euro wurden im Zuge von Durchsuchungen bereits sichergestellt. „

  87. Nachtrag zu Tom62 14. März 2021 at 09:47 @ Hans R. Brecher 14. März 2021 at 05:33:

    Offensichtlich hat man den Durchbruch der Polizeisperren (Foto) in einen Angriff gegen Medienleute umetikettiert. Außer einem Steinwurf hat man allerdings nichts zu „berichten“, schon gar nicht in der behaupteten Mehrzahl von Angriffen. Einen Steinewerfer hat man jedenfalls nicht ausfindig machen können. Woher der Stein kam, der die „arglosen Journalisten“ getroffen haben soll, weiß man auch nicht. Auch in Stuttgart hat man sicher schon besser gelogen.

  88. @ataktos
    13. März 2021 at 23:43

    Wir wissen seit Bikini, Hiroshima, Nagasaki und Tschernobyl: Die Krebs-Explosion kommt etwa zwanzig Jahre nach der Radioaktiv-Explosion.

  89. AfD-Delegation in Moskau: „Das Leben pulsiert hier“
    https://www.youtube.com/watch?v=bd4c3wpitZE

    Eine AfD-Delegation besucht die Russische Föderation. RT DE sprach in Moskau mit Mitgliedern der Delegation und Bundestagsabgeordneten der AfD, Hansjörg Müller und Petr Bystron, über das Ziel der Reise, Sputnik V, Beobachtung durch den Verfassungsschutz, Corona-Maßnahmen und den Fall Nawalny.

    Wirklich interessant!

  90. „Obwohl immer wieder Gerichte – sofern sie denn angerufen werden…“

    Nicht – Juristen sollten sich merken: das sind alles „Verwaltungsgerichte“ und somit die letzte Bastion des „Rechts“ weil (nur) hier (noch) nach Recht + Gesetz geurteilt wird.

    Steht der Bürger jedoch zum Beispiel wg. eines „hassverbrechens“ vor einem STRAFGERICHT dann ist das heutzutage etwa so politisch wie unter Roland Freisler und den Nazis…

  91. Hans R. Brecher 14. März 2021 at 01:53
    Böse, böser, «Bild»-Zeitung? Bei der Berichterstattung über den Chef von Deutschlands auflagenstärkster Zeitung setzen auch seriöse Medien auf feucht-fröhliche Spekulationen
    Julian Reichelt soll als «Bild»-Chefredaktor angeblich die Abhängigkeit junger Mitarbeiterinnen ausgenutzt und seine Macht missbraucht haben. Was an den Gerüchten dran ist, weiss niemand mit Gewissheit. Doch das ist vielen Berichterstattern egal.

    https://www.nzz.ch/feuilleton/julian-reichelt-und-die-geruechtekueche-boese-boeser-bild-zeitung-ld.1606163
    ————-
    Die bewährte aus den USA importierte Methode #metoo.
    Man denke an die Kampagne gegen den Richter Brett Kavanaugh.
    Eine weitere Methode ist die Behauptung der Steuerhinterziehung.
    Wird eben im demokratischen New York auf Donald Trump angewendet.

  92. OT
    Es ist schon ziemlich ätzend, hier dauernd die Zitate und Verweise auf andere Kommentare zu sehen. Zur Diskussion ist dieses Forum einfach nicht geeignet. Was fehlt, ist eine simple Antwort-Möglichkeit auf andere Kommentare und entsprechende zusammenhängende Darstellung.
    Sicherlich schon x-mal gefordert und unverständlicher Weise nie nachgekommen. Andere Blogs können das doch auch, warum nicht hier ? Entsprechende (freie) Programme gibt es doch wohl auch genügend. Wichtig wäre natürlich, dass die Daten auf dem eigenen Server liegen und nicht auf Fremdservern. Und ja, Disqus finde ich Schrott, alleine schon wegen der Reaktionszeit.

  93. Zusatzbemerkung:
    Der Datentrafik würde bestimmt erheblich reduziert werden, wenn nicht immer die ganzen Kommentare beim Aufruf eines Artikels mit übertragen würden, sondern zunächst nur der Artikel und Kommentare nur bei Anklicken. Man begnügt sich oft mit dem Artikel alleine.
    Beispiele: JF, RT haben es so gelöst

  94. ZU:
    Kassandra_56 14. März 2021 at 09:20
    ZITAT:
    „…..Anmerkung zur AfD: wo bleibt Ihr eigentlich bei all diesen Steilvorlagen, welche von den Untergangsparteien angeliefert werden?
    Von den zig. Mio. Spenden und Erbschaften hätte man locker ein kräftiges Linux-Serversystem aufbauen können, um stärker in der Öffentlichkeit wirksam zu werden.

    Wo bleibt in den Reden die Feststellung, daß Hitler ein Extremsozi war, Reichspropaganda-Minister Goebbels aus der kommunististen Partei kam und auch schon die Nazis einen wilden Haß auf die Bürgerlichen (sogenannten „Rechten“) entfalteten….“
    ZITAT ENDE.

    ———————————————————–
    Große Klasse – auch meine Meinung!

  95. Kassandra_56 14. März 2021 at 09:20

    Die Nazis waren keine Sozis (auch wenn die Totalitarismen sich gleichen und einige Nazis daher auch von Kommunismus (zunächst, das kann kippen, ist bei mir auch 1977 gekippt) angehaucht gewesen sein mögen (was man aber präzisieren müßte). Nein, so schwer es auch zu akzeptieren sein mag, Die Nazis waren Konservative wie „wir“, nur dass sie eben auch ungeheure Verbreche waren. Ich halte die Wahrheit einzugestehen für Erfolg versprechender. Auch wenn ich das in der Öffentlichkeit derzeit nicht machen würde. Wenn Fragen sind, dann begründe ich das näher (habe ich aber in letzter Zeit hier auch schon gemacht´). Ich kann aber nur die Wahrheit.

  96. Bierologe 14. März 2021 at 08:42

    # Dichter 22:24
    Danke für Ihr Gedicht! Es ist immer wieder ein Vergnügen. Melde mich schon mal für eine zukünftige Sammlung in Buchform an. Soll nicht zu Ihrem Schaden sein! ?

    Danke Bierologe, aber meine Gedichte gibt es schon in Buchform, Vielleicht gibt es in fünf oder 10 Jahren noch mal einen Nachlag, denn es sammelt sich immer mal wieder etwas an.

  97. „Die Perfidie beider Methoden, sowohl des Framings als auch des Nudgings, zeichnet sich gerade dadurch aus, dass sie ihre manipulierenden Wirkungen entfalten, ohne, dass die so manipulierten Personen sich dessen bewusst werden und sind.“

    Wie gut das bei uns zuhause kein Framing oder Nudging so einfach passieren kann. Wir haben weder Fernsehen (im Sinne von Nachrichten, Talkshows und sonstigem Geschwätz), noch Radio, noch Zeitungen. Das macht uns aber auch einsam, weil wir kaum Mitbürger haben mit denen wir reden können. Die Verwandtschaft ist völlig gefangen in Framing und Nudging. Dort hilft nur noch Smalltalk bis man die Schnauze voll hat.

    Das Einzige was ich sehe, sofern das im Artikel zarte Pflänzchen nicht funktioniert, wird der kulturelle, geistige Untergang der westlichen Welt sein. In die Bedeutungslosigkeit verschwinden und als Shithole enden dürfte dann der weitere Verlauf sein. Wäre in der Geschichte nicht die erste Kultur die verschwindet.

  98. ZU:
    INGRES 14. März 2021 at 10:42
    > Kassandra_56 14. März 2021 at 09:20
    ZITAT:
    „….Die Nazis waren keine Sozis (auch wenn die Totalitarismen sich gleichen und einige Nazis daher auch von Kommunismus (zunächst, das kann kippen, ist bei mir auch 1977 gekippt) angehaucht gewesen sein mögen (was man aber präzisieren müßte). Nein, so schwer es auch zu akzeptieren sein mag, Die Nazis waren Konservative wie „wir“, nur dass sie eben auch ungeheure Verbreche waren. …“
    ZITAT ENDE.

    Die beweisbaren geschichtlichen Sachverhalte sind eindeutig:
    Die Naaziis waren SOZIALISTEN (wie der Name bereits ausdrückt!), aber eben keine INTERNATIONAL-Sozialisten bzw. FASCHISTEN wie die Kommunisten und wie die heutigen Linken und Grünen – sondern das NATIONALE stand im Vordergrund.
    >> Präzise:
    Der berühmt-berüchtigte Führer und sein sozialistisches Faschisten-Gefolge führen nach 1933 – als „Leimrute“ für die Massen – erstmals 14tägigen Urlaub ein. Zugleich wurden die Mieten staatlich begrenzt u. Ä. DAS ist Sozialismus in Reinkultur!
    Zudem hat dieser „Führer“ nachweislich in Reden alle „rechten“ Parteien bekämpft. „Ich werde alle rechten Parteien aus dem Land jagen!“ – damit war z. B. Das ZENTRUM gemeint.

    Es ist heute eine dreiste Geschichtsklitterung, wenn man die Naaziis als „RECHTE“ oder gar als KONSERVATIVE bezeichnet.

    Es waren
    >> faschistoide Sozialisten,
    die ihre Ideologie auf die Welt ausdehnen wollten. Wie der Kommunismus, aber eben national bezogen.
    Die heutigen Methoden zahlreicher links-grün-sozialistischer Parteien gleichen frappierend den Naazii-Methonden. Vor allem die von mir mehrfach angesprochenen DEHUMANISIERUNG der Andersdenkenden hatte bei den Naaziis Methode und wird heute gegen jeden rechtsdenkenden Bürger angewendet.

    „Wer nicht mit uns ist – ist gegen uns!“ DAS war der grundlegende Naazii-Slogan. Und dieser Slogan bestimmt heute leider vielfach die Systempolitik der schwarz-links-grünen Sozialisten.

  99. Nachzutragen bleibt aus meiner Sicht diese Feststellung,
    die jeder „Rechte“ vertreten sollte!

    Ich bin als freier Mensch im besten (unverfälschten) Sinne
    „rechtsradikal“,
    weil ich
    >> radikal für das Recht eintrete –
    >> und radikal gegen Unrecht bin!?
    Ja, so einfach ist dies.

    Da Kommunisten und ihre Polit-Schatten, die Linken und Grünen, in der Regel gegen bürgerliches Recht und die Freiheit des Einzelnen opponieren – und Individularechte (= Freiheits-/Menschenrechte) aus den Angeln heben wollen oder bereits gehoben haben, ist ihnen jeder Rechte, der das Recht verteidigt und für sich individuelle Menschenrechte reklamiert, ein Feind.

    Dieses Feindbild gegen Rechte hat sich in den vergangenen 30 Jahren in der deutschen Politik und in den meisten Medien etabliert und wurde auf eine inzwischen als widerlich und eines Rechtsstaats unwürdig zu bezeichnende Art und Weise gegen jeden Andersdenkenden als Verbal-Waffe benutzt.
    Für die Dressur-Propaganda ist „rechtsradikal“ gleichbedeutend mit „kriminell“ (und Naaziii-ähnlich) – so wird es dem „Ernüsse fressenden“ – oft eher etwas stumpfsinnigen – typischen deutschen TV-Zwangs-Medien-Konsumenten verkauft.

    Und er (oder sie) glaubt es nur zu oft und wählt entsprechend keine Rechten.

  100. @ Mrokar 13. März 2021 at 23:54

    Ist mir, ehrlich gesagt, relativ schnuppe, ob der Club von Meuthens Schoßhündchen mehr Stimmen bekommt oder nicht. Dieser Club ist irrelevant.

    —————-

    Natürlich ist die AfD das selbstverständlich nicht, wir werden noch verdammt froh sein, sie überhaupt zu haben. Irrelevant ist jedoch der saubere Herr Meuthen mit seinem engsten Stab an Gefolgsleuten. Die sollten verschwinden, zumal sie nicht die geringsten Antworten auf die aktuellen Herausforderungen geben können. Sie sind eben nicht als Puls des Geschehens und haben kein Gespür dafür, dass es gerade um die Bewahrung der Freiheit und der Grundrechte geht. Und dass die Bürgerbewegungen, die genau dafür aktiv geworden sind, unbedingt unterstützt werden müssen Im Gegensatz etwa zur großartigen AfD Sachsen, die gestern unverzüglich die Gemeinheiten der Polizei in Dresden gegen friedliche Spaziergänger thematisiert und angeklagt hat. Und ein Herr Renner, dem ich auch für diesen geistreichen Artikel danke, hat auch immer klargemacht, wo die AfD wirklich verankert sein muss und wo sie hingehört.

  101. INGRES 14. März 2021 at 12:09

    Ach so, es fehlt noch die Anmerkung, dass die Nazis zwar das leistungsfähigste Deutschland aller Zeiten (neben dem Kaiserreich) aufgebaut haben, aber leider gleichzeitig Verbrecher waren,

    Mir nimmt niemand die Wahrheit. Aber wir können das ja ausdiskutieren,

  102. “…Es ist die ureigene Aufgabe der „Alternative für Deutschland“, diese demokratischen Selbstverständlichkeiten wieder ins öffentliche Bewusstsein zu rücken. Es bedarf der Bekämpfung und der Zerstörung aller manipulativen Narrative einer künstlich kreierten politischen Korrektheit….Messlatte: Bekommt die CDU einen deutlichen Warnschuss des Wählers vor den Bug – womit zu rechnen ist – und erleben wir als Alternative für Deutschland keinen massiven Stimmenzuwachs, dann ist es allerhöchste Zeit, in Klausur zu gehen.”
    ___
    Die verkackten Grünen scheinen zu wachsen.

  103. ZU:
    INGRES 14. März 2021 at 12:14
    ZITAT:
    „….Also insofern war Hitler Sozialist oder hat sich so gegeben. Aber Hitler war nicht Esken und Borjans oder Habeck oder Roth usw. So primitiv war kein Nazi in Verantwortung….“
    ZITAT ENDE.
    ——————————————————————————————————————-
    Sehr tiefsinnig, aber auch hintergründig. Solche Vergleiche sind allerdings stets schwierig bis delikat.
    Die faschistoiden Tendenzen nach dem Motto „Führer befehle – wir folgen!“ sehe ich allerdings auch bei den schwarz-links-grünen Sozialisten.
    DEMOKRATISCHE Diskussionen sehe ich aktuell fast nur noch bei der AfD. Schwarz-Links-Grün bevorzugt weitgehend das vordemokratische Führerprinzip „Keine Diskussion – so wird´s gemacht!“
    Eben Merkelismus in Reinkultur – und die Wähler nicken es mehrheitlich brav ab, weil die Gehirnwäsche der GEZ-Zwangsmedien unschlagbar zu sein scheint. Kein Wunder also: Maoisten mit werbewirksamem Opa-Image werden in höchste Regierungsämter befördert.

  104. Die Mathematiker feiern heute Pi-Day: 14. 3. = im Angelsächsischen 3/14 = Pi

    Auch die Einstein-Jünger feiern: 3/14 = Einsteins Geburtstag.

    Der Erforscher der Zahl Pi heißt Ferdinand Ritter von Lindemann, auf einem berühmten Foto mit Einstein als „Goldhelm“-Gemälde abgebildet. Lindemann war der Verfasser des Relativitätsartikels von 1905.

  105. Das System Merkel erhöht nicht nur gegenüber friedlichen Demonstranten die Schlagzahl und lässt sie zusammenknüppeln, sondern bringt auch unliebsame Schreiberlinge wie Reichelt mittlerweile in atemberaubenden Tempo zu Fall. Vor zehn Jahren hätte sich der Sturz des Julian Reichelt noch über Monate hingezogen. Jetzt wird er binnen zwei, drei Tagen nach wenigen ganz brauchbaren, merkelkritischen Artikeln abgesägt. Und Charakterschwein Böhmermann erweist sich einmal mehr als Merkels Bluthund. Wen diese Radikalisierung und Zuspitzung seitens der Merkel-Junta nicht beängstigt, hat nie eine Vorstellung von Demokratie und Rechtsstaatlichkeit besessen und ist der perfekte Untertan.

  106. Nochmal zurück zur Polizei: Mich beängstig das Geschehen schon. Nur ein kleines Beispiel: Gestern Nachmittag sah ich in einem Nachbardorf erstmals seit Monaten – flaches Land, nix los, höchstens mal ein vollgelaufener Keller – wieder eine Polizeistreife (im Ernst, ich hatte die letzte in den Dörfern der Umgebung meiner Erinnerung nach im November gesehen) von weitem auf der Hauptstraße auf mich zukommen. Ich mit meinem E-Roller unterwegs – den fahre ich nur zum Spaß und nicht wegen Umweltgedöns! – sehe sie und biege reflexhaft in die nächste Seitenstraße ein und ändere somit die geplante Route. Dabei war gar nix, sogar die Papiere hatte ich einstecken. Trotzdem keine Lust auf näheren Kontakt mit denen, die einst SCHUTZMÄNNER bzw. FREUND UND HELFER waren. Wie gesagt, es war eine instinktive Handlung, wahrscheinlich dadurch befördert, dass ich in letzter Zeit sehr viele Videos gesehen habe von Polizeigewalt derer, die auf den Demos immer so nett und (leider!) realitätsfern als „Bürger in Uniform“ bezeichnet werden.

  107. Kassandra_56 14. März 2021 at 09:20
    INGRES 14. März 2021 at 10:42
    Die Nazis waren sehr wohl Sozialisten. Steht doch schon im Name der Partei: Nationalsozialisten.

  108. Nudging und Framing ist so gut wie bei jeder Sendung eingebaut. Bei den Systemmedien gibt es so gut wie überhaupt keine Szenen oder Beiträge, welche sich für den Nationalstaat oder generell für das Konservative aussprechen. Nur noch Multikulti- u. Globalismuspropaganda.

  109. @ Wuehlmaus 14. März 2021 at 11:56

    „‚Club von Meuthens Schoßhündchen‘“ – Natürlich ist die AfD das selbstverständlich nicht“

    ––

    Na ja, der Professor aus Brüssel hat vor gut einem Jahr der Hälfte seiner Partei den Krieg erklärt und sitzt bis heute noch in seinem Sessel. Beim jüngsten Parteitag in Kalkar haben sich seine Leute bei den wenigen Postennachbesetzungen durchgesetzt.

    Wie soll man’s denn anders benennen?

    (Ähm, wie kriegen Sie die Textformatierung als kursiv usw. in Ihren Beiträgen hin?)

  110. @ INGRES 14. März 2021 at 10:42

    Kassandra_56 14. März 2021 at 09:20

    Die Nazis waren keine Sozis (auch wenn die Totalitarismen sich gleichen und einige Nazis daher auch von Kommunismus (zunächst, das kann kippen, ist bei mir auch 1977 gekippt) angehaucht gewesen sein mögen (was man aber präzisieren müßte). Nein, so schwer es auch zu akzeptieren sein mag, Die Nazis waren Konservative wie „wir“, nur dass sie eben auch ungeheure Verbreche waren. Ich halte die Wahrheit einzugestehen für Erfolg versprechender. Auch wenn ich das in der Öffentlichkeit derzeit nicht machen würde. Wenn Fragen sind, dann begründe ich das näher (habe ich aber in letzter Zeit hier auch schon gemacht´). Ich kann aber nur die Wahrheit.

    ———————

    Und ich sage Ihnen, lieber INGRES, als „gelernter“ Historiker, dass dies eine eklatante Fehlinterpretation des Nationalsozialismus ist, der sich selbst als ungeheuer revolutionäre Bewegung ansah und alles Konservative, die alten Eliten sowie das „Besitzbürgertum“ entschieden ablehnte, ja sogar zu Hassobjekten machte. Man bediente sich dieser Kreise immer nur, solange man sie brauchte, später wurden sie ausrangiert und landeten nicht selten auf dem Friedhof. Die Schnittmengen zwischen nationalsozialistisch und konservativ waren weitaus geringer als zwischen nationalsozialistisch und bolschewistisch/kommunistisch. Dennoch würde ich den NS nicht wie manche hier als links bezeichnen, rechts im klassischen Sinne war er aber erst recht nicht. Es war eine neue Art von revolutionärer Bewegung und ungeheuer dynamisch, zugleich in seiner Menschenverachtung ungemein rigoros – allerdings letzteres gar nicht untypisch für revolutionäre Bewegungen.

  111. ZU:
    INGRES 14. März 2021 at 13:16
    > A. von Steinberg 14. März 2021 at 12:43
    ZITAT:
    „….Aber die Nazis waren nicht links im heutigen Sinn und auch nicht im Sinne des realen Sozialismus. Aber sie waren über das Soziale sozialistisch angehaucht. Leider haben sie keine Synthese geschaft, sondern sind verbrecherisch abgeglitten….“
    ZITAT ENDE.
    ——————————————————————————————————————-

    Danke sehr für die interessante Rückmeldung!
    Ein gedanklich tragfähiger Kompromiss!!

  112. @ Mrokar 14. März 2021 at 13:20

    @ Wuehlmaus 14. März 2021 at 11:56

    „‚Club von Meuthens Schoßhündchen‘“ – Natürlich ist die AfD das selbstverständlich nicht“

    ––

    Na ja, der Professor aus Brüssel hat vor gut einem Jahr der Hälfte seiner Partei den Krieg erklärt und sitzt bis heute noch in seinem Sessel. Beim jüngsten Parteitag in Kalkar haben sich seine Leute bei den wenigen Postennachbesetzungen durchgesetzt.

    Wie soll man’s denn anders benennen?

    (Ähm, wie kriegen Sie die Textformatierung als kursiv usw. in Ihren Beiträgen hin?)

    ——————————–

    Ich sehe die AfD aktuell in einem Ringen um die Richtung der nächsten Jahre und um das führende Personal. Und ich setze mich als „kleines Licht“ und Vorstandsmitglied in einem kleinen Kreisverband dafür ein, dass Meuthen und Co. baldmöglichst die Flatter machen, da sie die Parteibasis und die, die auf der Seite der Bürgerbewegungen stehen, wo die AfD hingehört, schändlich verraten haben. Und ich sehe durchaus Anzeichen, dass es gelingen könnte, diese Clique bald loszuwerden. Wer sagt denn – nur mal ganz vorsichtig gefragt -, dass die, die man heute noch im Vorstand und in anderen Gremien dem Meuthen-Flügel zuordnet, auch alle dabei bleiben, wenn es hart auf hart geht? Das Geschehen in der immer noch sehr jungen AfD ist bekanntlich äußerst dynamisch und längst nicht alles bleibt zwingend so wie es gerade ist.

    Die AfD abzuschreiben, wäre folglich mehr als verfrüht. Selbst wenn es schiefginge und man Meuthen und Co. noch etwas länger als erhofft ertragen müsste, wäre die Partei doch immer noch von so vielen guten Leuten durchzogen und hätte so viel Substanz, das sich die Unterstützung unbedingt lohnt. Was Besseres haben wir nicht und kriegen wird nicht. Und den Meuthen werden wir auch noch los – wäre doch gelacht!

    Textformatierung kursiv: Text

  113. Wuehlmaus 14. März 2021 at 13:11
    Nochmal zurück zur Polizei: Mich beängstig das Geschehen schon. Nur ein kleines Beispiel: Gestern Nachmittag sah ich in einem Nachbardorf erstmals seit Monaten – flaches Land, nix los, höchstens mal ein vollgelaufener Keller – wieder eine Polizeistreife (im Ernst, ich hatte die letzte in den Dörfern der Umgebung meiner Erinnerung nach im November gesehen) von weitem auf der Hauptstraße auf mich zukommen. Ich mit meinem E-Roller unterwegs – den fahre ich nur zum Spaß und nicht wegen Umweltgedöns! – sehe sie und biege reflexhaft in die nächste Seitenstraße ein und ändere somit die geplante Route. Dabei war gar nix, sogar die Papiere hatte ich einstecken. Trotzdem keine Lust auf näheren Kontakt mit denen, die einst SCHUTZMÄNNER bzw. FREUND UND HELFER waren. Wie gesagt, es war eine instinktive Handlung, wahrscheinlich dadurch befördert, dass ich in letzter Zeit sehr viele Videos gesehen habe von Polizeigewalt derer, die auf den Demos immer so nett und (leider!) realitätsfern als „Bürger in Uniform“ bezeichnet werden.

    ———————————————-

    Absolut nachvollziehbar!

    Nach einem unangenehmen Erlebnis mit Polizisten in Zivil vor dem eigenen Gartentor meide ich die Trachtengruppe, wo ich nur kann. Die wollten meinen Ausweis sehen, weil ich mich angeblich verdächtig gemacht hätte: Ich hatte in meinen Briefkasten geschaut! Behandelt wurde ich wie ein Schwerverbrecher, ruppig angegangen und unverschämt angeblafft!

  114. @ Wuehlmaus 14. März 2021 at 13:39

    @ Mrokar 14. März 2021 at 13:20

    Textformatierung kursiv: Text

    ——————-

    Ups, Eigentor! Es funktioniert mit entsprechenden Steuerbefehlen, nur wenn ich die hier eingebe, werden sie natürlich ausgeführt und nicht angezeigt. Müsste eigentlich jedem Zwölfjährigen klar sein, doch ich hatte einfach nicht dran gedacht!

    Versuchen Sie es mal so:

    https://www.html-seminar.de/text-kursiv-html-tag-i-em.htm

  115. @ lorbas 13. März 2021 at 23:50

    (…)

    Erwachsene Menschen in diesem Fall Polizisten gebärden sich wie VOLLIDIOTEN.
    Ich habe das Video in einer Gruppe eingestellt in der auch einige befreundete Polizisten sind.
    Dazu habe ich dann noch die Frage gestellt, ob man meine ehrliche Meinung hören möchte.
    (…)
    Ende der Diskussion. Bei Araber- oder Türkenclans den kleinen Schwanz einkneifen und bei einer einzelnen Person den starken Maxe machen inkl. Gewaltanwendung und die war vollkommen überzogen.

    Die Polizisten in der Gruppe verstehen ihre eigenen Kollegen nicht mehr.

    Mittlerweile denke ich das diese Konfrontationen genau so gewollt sind. Keine Einigkeit mehr. Spaltung hinein bis in die Familien.

    (…)
    Voilà: https://www.youtube.com/watch?v=psySleKncbA
    (…)

    **************************

    Danke für das Video. Unfassbar und leider kein Einzelfall. Mit 3 Beamten den Mann zu Boden gebracht.
    Ist das Frust bei der Polizei? Warum wird derart rabiat und unverhältnismäßig gegen harmlose Bürger vorgegangen?

    Hier sind die Karten anders gemischt:

    Plauen – Polizeieinsatz gegen Immigranten
    https://www.youtube.com/watch?v=N0TCz0V6uLE

  116. # Dichter 10:59
    Danke, das verwundert mich gar nicht. Sehen Sie eine Möglichkeit, wie ich rankommen könnte? Natürlich unter Wahrung Ihrer Anonymität hier auf PI!

  117. A. von Steinberg 14. März 2021 at 11:46
    ZU:
    INGRES 14. März 2021 at 10:42
    > Kassandra_56 14. März 2021 at 09:20

    Die beweisbaren geschichtlichen Sachverhalte sind eindeutig:
    Die Naaziis waren SOZIALISTEN (wie der Name bereits ausdrückt!),…
    +++
    Ihre Darstellung entspricht meinem Wissen.
    Daher sind die Vorwürfe der Systemschwätzer gegen die AFD als „Nazi-Partei“ völlig absurd und entsprechen eher dem bei Ganoven üblichen
    „Haltet den Dieb“-Verfahren zur Ablenkung von getätigten oder geplanten Sozen-Schweinereien.

    Mein Opa sowie sein bester Freund und Kamerad aus dem WK I (ein Jude, den er während der Nazizeit versteckt hatte) haben mich dankenswerterweise schon als Kind über diese „Schweine“ (Originaltext) aufgekärt.

  118. INGRES 14. März 2021 at 14:34

    Wuehlmaus 14. März 2021 at 13:25

    Es kann auch sein, dass wir uns entgegen kommen müssen. Kleine-Hartlage ist ja nicht unantastbar und ich wiederum kenne mich historisch nicht aus..Aber es fügt sich alles wunderbar in eine umfassende Theorie zusammen. Aber die Nazis haben sich nun mal auch konservativ gebärdet. Ob sie nun neu waren oder eine Abart des Konservatismus kann man natürlich diskutieren. Aber damit wäre ja in einer normalen Gesellschaft ein Forschungsprogramm definiert.

    Nur eins muß klar sein, die Nazis waren nicht links, sie haben sich kommunistisch totalitär verhalten und sozial linke Ideen umgesetzt. Aber mit der linken Ideologie hatten sie nichts zu tun.

  119. Kassandra_56 14. März 2021 at 14:36

    Natürlich hat die AfD nichts mit den Nazis zu tun. Aber nicht weil die Nazis links waren. Das wäre eine fatale Argumentation. Die AfD ist konservativ friedlich und das muß sie bis zum Tod durchhalten. Notfalls Notwehr üben. Ich bin ja selbst in der AfD.

  120. Wuehlmaus
    14. März 2021 at 13:25

    Wo ist der Sitz des Komplizierten?

    Es heißt national-sozialistisch. National steht für das Konservative, sozialistisch für das linke Element. Aus der Überwindung des Gegensatzs folgte ein ungeheurer Schub. Wie Sauerstoff und Wasserstoff kombiniert.

  121. @ INGRES 14. März 2021 at 14:34

    Wuehlmaus 14. März 2021 at 13:25

    So wird man nicht salonfähig, indem man mit Gewalt den Gegner zu diskreditieren versucht. Nein, die Nazis gehören wertemäßig zu den Konservativen.

    ——————–

    Nein eben nicht! Ihre Definition von „konservativ“ muss dann mehr als schräg sein.

  122. Wuehlmaus 14. März 2021 at 15:27
    @ INGRES 14. März 2021 at 14:34

    Wuehlmaus 14. März 2021 at 13:25

    So wird man nicht salonfähig, indem man mit Gewalt den Gegner zu diskreditieren versucht. Nein, die Nazis gehören wertemäßig zu den Konservativen.

    ——————–

    Nein eben nicht! Ihre Definition von „konservativ“ muss dann mehr als schräg sein.

    ——————————
    Nun, es ist die Frage, ob man den Konservatismus der Nazis als konservativ bezeichnen kann oder ob die Nazis eine neue Art waren.

    Familie ist z.B. ein konservativer Wert. Wollen sie Eva Hermann auch geißeln, weil die gemeint hat,. dass die Idee der Familie damals doch gut war.
    Ich meine, es mag ja sein, dass das nur für den Krieg war, aber die Idee der Familie ist konservativ und so hat Eva Herrmann das vermutlich auch gemeint. Die Linksgrünen heute haben jedenfalls mit Familie nichts am Hut. Sollen die Nazis den Gedanken der Familie links mißbraucht haben= Sicher nicht. Und das ist der Punkt. Sie mögen den Wert der Familei mißbraucht haben, aber nicht weil sie links waren. Das ist ein fruchtlose Argumentation.

  123. Zum Begriff des Konservativen ein paar Anmerkungen:

    Historisch gesehen:
    Der Ausdruck «konservativ» taucht zum ersten Mal in Frankreich im Zeitalter der Revolution auf. Er bezeichnet(e) dort nicht etwa eine die Revolution ablehnende, restaurative Position, vielmehr politische Stimmungen und Gedanken, die
    die freiheitlichen Errungenschaften der Französischen Revolution bewahren
    und Tendenzen zur Konterrevolution abwehren wollen.

    Unter den grossen europäischen Parteien zähle ich nur die britischen Tories zu den echten Konservativen. Ich studierte in UK und fand diese Partei stets sehr souverän und respektabel, weil sie sich nicht stets „im Wind drehte“, sondern wertige Grundsätze niemals aufgab!

    Viele Volksparteien wollen sich nicht auf ein «conservare», ein Bewahren, festlegen. Dabei bedeutet das Konservative letztlich aber keinesfalls Stillstand, Reformunwilligkeit und zähes Festhalten an beweisbar Überholtem.

    Beim „variablen“ Konservatismus streiten sich gemeinhin ein beweglicher Reformkonservatismus mit einem unbeweglichen Traditionalismus.

  124. Übrigens, es ist mir völlig egal, ob meine Argumentation von den aktuellen Linksbraunen Herrschenden ausgeschlachtet werden kann. Die schlachten alles aus. Ich stehe im Dienste der Wahrheit. Und die kann sich ja aus der Diskussion ergeben. Außerdem meine ich, dass es sinnvoller ist, wie Eva Herrmann, zumindest zuzugeben, dass die Werte formal damals in Ordnung waren. Den Mißbrauch muß man ja nicht abstreiten. Der Diffamierung entgeht man sowieso nicht. Deshalb ziehe ich grundsätzlich die Wahrheit gegenüber der Taktik vor.
    Privat kann ich mich übrigens so nicht äußern, Noch ist mein Kontakt offen.. Aber danach wäre Schluß, wegen der BRD-Krankheit.

  125. A. von Steinberg 14. März 2021 at 15:48
    Zum Begriff des Konservativen ein paar Anmerkungen:

    Historisch gesehen:
    Der Ausdruck «konservativ» taucht zum ersten Mal in Frankreich im Zeitalter der Revolution auf. Er bezeichnet(e) dort nicht etwa eine die Revolution ablehnende, restaurative Position, vielmehr politische Stimmungen und Gedanken, die
    die freiheitlichen Errungenschaften der Französischen Revolution bewahren
    und Tendenzen zur Konterrevolution abwehren wollen.

    ——————————
    Das mischt die Karten etwas neu. Ich habe unter konservativ die Königstreuen verstanden, die also die Revolution abgelehnt haben. Und ich meine, Kleine-Hartlage meint, dass die Nazis in dieser Tradition standen. Aber Ablehnung und Kritik muß sich ja nicht vollständig widersprechen.

    Jetzt könnten wie also zwei historische Begriffe von konservativ haben. Man muß schon exakt sein. Mal sehen, wie man Kleine-Harttlage unter diesem Aspekt zu lesen hat.

    Aber es ändert nichts daran, dass die Nazis nicht links waren. Ob man sie (formal) konservativ einordnen kann ist eine offene Frage. In einem Systen, dass bei Verstand wäre, wäre das aber alles kein Problem.

  126. Ich als „rechter“ Konservativer folge allgemein-menschlichen Prinzipien

    >> von Freiheit, Gerechtigkeit und Humanität.

    Dort, wo er diese Prinzipien im Wesentlichen verwirklicht sind, trat ich in der Vergangenheit in UK bei den Tories und auch heute wieder fu?r die bestehende Ordnung ein, während dort – wie aktuell in Deutschland, wo die Prinzipien missachtet werden, eine Veränderung der gesellschaftlich-politischen Ordnung von mir gefordert wird. Weg von totalitären Strukturen mit Machtmissbrauch und Willkür!

  127. # INGRES 14. März 2021 at 15:48
    “ Ich stehe im Dienste der Wahrheit.“
    —————————————–
    Da lehnen Sie sich aber ganz schön weit aus dem Fenster! Was ist WAHRHEIT und wer kann sie für sich in Anspruch nehmen?! Eines meiner Lieblingszitate ist das Spengler-Wort, nachdem es (freilich bezieht er sich dabei auf „das Tier“) nur Tatsachen gebe und keine Wahrheiten. Das gilt meines Erachtens auch für den Menschen. Die Beispiele in der Geschichte dafür sind Legion.

  128. Bierologe 14. März 2021 at 16:11

    Wahrheit entsteht u.a. in der Diskussion. Aber sie muß natürlich leztlich davon unabhöngig sein.
    Die theoretischden Probleme der Wahrheit kenne ich. Ich habe auch schon Bücher über Wahrheitstheorien gelesen.
    Was ich praltisch unter Wahrheit verstehe zeige ich durch absolut saubere Argumentation und die Art wie ich diskutiere. Z.B, auch in diesem Strang hier.
    Und Wahrheit ist zunächst mal das Gegenteil zur offensichtlichen Lüge, aber auch zu jeder ideologischen Verzerrung derselben, wie sie z.B. hinsichtlich der deutschen Vergangenheit durch den Schuldkult immer wieder gegebn ist.

  129. # INGRES
    Zitat von Wladimir Iljitsch Lenin „ Die Lehre von Karl Marx ist allmächtig, weil sie wahr ist.“

    Was halten Sie davon?

    PS. Bierologe 14. März 2021 at 16:11
    Eines meiner Lieblingszitate ist das Spengler-Wort, nachdem ….

    „nachdem“ muß hier natürlich getrennt geschrieben werden! Pardon

  130. Bierologe 14. März 2021 at 16:11
    # INGRES 14. März 2021 at 15:48
    “ Ich stehe im Dienste der Wahrheit.“

    Eines meiner Lieblingszitate ist das Spengler-Wort, nachdem es (freilich bezieht er sich dabei auf „das Tier“) nur Tatsachen gebe und keine Wahrheiten.

    —————————–
    Nun ja, wen wir uns auf diese Ebene begeben, dann kommen wir zu Theorien, dass es nicht einmal Tatsachen gibt. Sondern auch Tatsachen nur im Lichte von Theorien erscheinen. Ein Buch über Wiessnschaftstheorie dazu, habe ich hier stehen.

    Das ist aber so kompliziert, dass ich i.a. dafür plädiere das Problem auf der realen Ebene zu lösen und nicht noch auf die Meta-Ebenen zu gehen. Schon gar mit der allgemeinen Bemerkung: Wahrheit könne man nicht erreichen. Sondern wir tauschen einfach die Argumente aus. Und ich stehe insofern für Wahrheit, als ich keinen offensichtlichen ideologischen (krankhaften) Verzerrungen unterliege. Wer mich widerlegen will, muß mich direkt und nicht auf der Metaebene angreifen. So entsteht Wahrheit und in diesem Sinn stehe ich dafür.

  131. # INGRES

    Ich muß an dieser Stelle unsere interessante Diskussion abbrechen, da meine Frau mich zur Gartenarbeit verdonnert hat. :-)))
    Danke und einen schönen Sonntagsausklang!

  132. Wer zum Thema intersubjektive Tatsachen nachlesen will kann das hier tun:

    https://de.wikipedia.org/wiki/Beobachtungssatz

    Theoretisch ist das Vorhaben im Sinne von Verifikation gescheitert.

    Aber es ist durch einen praktischen Fallibilismus ersetzt worden. Wie ich sage: man verifiziert (kommt zur praktischen Wahrheit) über Falsifikation.

    Bis dahin vertretene Auffassungen, dass Beobachtungssätze eine absolut gesicherte Basis bieten, wurden infolge der Debatte weitgehend aufgegeben und durch einen Fallibilismus ersetzt. Demnach kann bei solchen Sätzen durch empirische Prüfung zwar eine intersubjektive Übereinkunft im Rahmen eines Forschungkontextes erzielt werden, die aber immer insofern vorläufig ist, als sich Beobachtungssätze durch weitere Überprüfungen auch als letztlich falsch erweisen können. Die Problematik der Protokollsätze ist Gegenstand des Basisproblems der Erfahrung.

    So müssen wir das hier und immer machen. Ein Beispiel war der Hinweis von A. Sreinberg auf den Begriff „konservativ“, de meine Theorie in einem Teilbereich (ob die Nazis konservativ waren) zu Fall bringen könnte. Sehe ich aber noch nicht als entschieden.

  133. Bierologe 14. März 2021 at 16:47

    Damit habe ich kein Problem, ich bin ein freier Mann. Aber Gartenarbeit ist gesund und eine Frau auch.

  134. rasmus 14. März 2021 at 06:54
    Die Masse der Menschen lässt sich nach wie vor durch die „Nachrichten“ von ARD und ZDF massiv beeinflussen. Sie glauben, dass das, was da so offiziell verkündet wird, doch wohl stimmen muss.
    ————————————————————–
    Sehe ich auch so. Hat Jahrzehnte funktioniert. Aber nach dem Fall der Mauer hat sich die Lage verändert. Deutschland soll abgerissen werden, damit der Osten gegen Russland wachsen kann.

    Diesen Übergang haben viele noch nicht verstanden.
    Sie denken, es geht einfach so weiter.

  135. Wuehlmaus 14. März 2021 at 13:39

    Und ich sehe durchaus Anzeichen, dass es gelingen könnte, diese Clique bald loszuwerden.

    ––

    Sollte das gelingen, werde ich meine Position selbstverständlich überdenken. Vorher jedoch mit Sicherheit nicht.

    (Danke!)

  136. Nochmal kurz: Die Nazis waren Verbrecher, obwohl sie konservative Werte genutzt haben und viele führende Nazis hatten jenseits ihrer Verbrechen hohes Niveau.

    Die heutigen Linksgrünen sind völlig niveaulos, haben nicht keine Werte, sondern befinden sich jenseits jeder bisher da gewesenen Perversion. Es ist zusätzlich keine natürliche, sondern eine künstliche Perversion. Das kann deshalb viel schlimmer werden als bei den Nazis.

Comments are closed.