Von DER ANALYST | Die älteren Leser werden aus ihrer Kindheit noch den Zählreim „Zehn kleine Negerlein“ kennen, der zehn Strophen enthält, in denen jeweils ein „Negerlein“ stirbt oder verschwindet, bis nur noch eines da ist. Da der Begriff „Neger“ mittlerweile als abwertend und rassistisch empfunden wird, sind die Zeiten längst vorbei, in denen dieser Reim Gegenstand von Kinderbüchern ist und als geflügeltes Wort benutzt wird.

Jenen, die es noch kennen, drängt sich angesichts des Verlaufes der Aktion von #allesdichtmachen unwillkürlich der Vergleich mit den „Zehn kleinen Negerlein“ auf.

… da waren’s nur noch 41

53 bekannte deutsche Schauspieler hatten in kurzen Videoclips mit ironischer, teils sarkastischer Satire scharfe Kritik an der Corona-Politik der Regierung und der Berichterstattung der Medien geübt (PI-NEWS berichtete). Die 53 Videos wurden am vergangenen Donnerstag auf YouTube hochgeladen.

Bereits am Freitag, gegen 00.30 Uhr, waren es zwei weniger. Am selben Tag, um 12.15 Uhr, fanden sich dann nur noch 49, um 14.45 Uhr noch 47, um 20.45 Uhr noch 42 und am Samstag um 2 Uhr noch 41 Videoclips. Man muss kein Prophet sein, um vorauszusagen, dass sich der Schwund fortsetzen wird.

Eine Woge des Hasses

Der Grund dafür ist die massive Hasswelle, die den Protagonisten seitens des Mainstreams entgegen schlug. Garrelt Duin, SPD-Politiker und WDR-Rundfunkrat, forderte in einem mittlerweile gelöschten Tweet sogar, die Zusammenarbeit mit den an der Aktion Beteiligten zu beenden (PI-NEWS berichtete).

Als nächstes fielen den Protagonisten ihre Schauspieler-„Kollegen“ in den Rücken:

  • Nora Tschirner nennt die Aktion „unfuckingfassbar“
  • Tobias Schlegl twittert: „Die Schauspieler*innen von #allesdichtmachen können sich ihre Ironie gerne mal tief ins Beatmungsgerät schieben.
  • Schauspieler Marcus Mittermeier kommentierte: „Niemand hat mich gefragt, ob ich bei #allesdichtmachen mitmachen will. Gott sei Dank!
  • Der Pianist Igor Levit twitterte: „Die stumpfste Waffe“ gegen die Pandemie sei „schlechter, bornierter Schrumpfsarkasmus, der letztendlich bloß fader Zynismus ist, der niemandem hilft. Nur spaltet.
  • Elyas M’Barek: „Mit Zynismus ist doch keinem geholfen.
  • Hans-Jochen Wagner: „Peinliche Aktion“ und
  • Christian Ulmen fühlte sich sogar „an den rechten Verschwörungserzähler Ken Jebsen“ erinnert.
  • Nora Tschirner warf den Machern der Clips Handeln aus Langeweile und Zynismus vor
  • Natürlich durfte auch der unsägliche Jan Böhmermann nicht fehlen, der mit dem Hashtag #allenichtganzdicht ebenfalls seinen Senf hinzu gab

Die Retourkutsche der Mainstream-Medien

Die Mainstream-Medien, die in den satirischen Clips von den Schauspielern heftig kritisiert werden, schlagen nun zurück und setzen sich an die Spitze der Hass-Kampagne, die  gegen die Beteiligten geführt wird. Das Redaktionsnetzwerk Deutschland schreibt:

„(…) Denn diese Aktion ist ein Schlag ins Gesicht der erschöpften Pfleger und Ärzte, die seit Monaten auf der letzten Rille laufen. Es ist eine Verhöhnung der Hinterbliebenen von mehr als 80.000 Corona-Toten und derer, die auf Intensivstationen um ihr Leben kämpfen. Es ist eine zynische, kaltherzige Demonstration von Borniertheit aus den klimatisierten Türmen der Elfenbeinkultur, vorgetragen auch von jenen, die durchaus gut bezahlter Arbeit nachgegangen sind in den letzten Monaten.“

Der Gipfel der Heuchelei

Wir erleben hier den Gipfel der Heuchelei. Die Erschöpfung der Pflegekräfte, die schon seit Jahren besteht, ist dem Kaputtsparen des Gesundheitswesens geschuldet und nicht dem Virus. Die Zahl der 80.000 „Corona-Toten“ würde wie Schnee an der Sonne schmelzen, wenn man jeden einzelnen obduziert hätte, um herauszufinden, an was er tatsächlich gestorben ist.

Wer denkt an die Alten, die dank „Corona“ in den Heimen vereinsamen und wie Primeln eingehen? Wer denkt an die Jüngsten, die ihrer Kindheit und ihrer Schulbildung beraubt werden? An die vielen Menschen, darunter ebenfalls Kinder, die aufgrund des Dauerlockdowns depressiv und suizidal werden? An jene, die sterben, weil Untersuchungen und Operationen verschoben werden, oder jene, die sich trotz eines Herzinfarktes oder eines Schlaganfalls nicht ins Krankenhaus trauen, weil ihnen die Medien eine riesengroße Angst vor Corona eingehämmert haben?


Gerne erfüllen wir die Bitte der Betreiber des alternativen Telegram-Nachrichtenkanals D-NEWS, an dieser Stelle Werbung für sie zu machen.
D-NEWS – besuchen und abonnieren lohnt sich! Hier der Link: https://t.me/MeineDNEWS


 

Dem Druck nicht gewachsen

Es konnte nicht ausbleiben, dass eine ganze Reihe der Beteiligten dem Druck nicht gewachsen waren und sich mit einem „mea maxima culpa“ von der Aktion distanzierten.

Den Anfang machte Heike Makatsch. Sie ließ ihr Video löschen und postete auf Instagram:

Jan Josef Liefers ließ sein Video online, gab aber folgende Stellungnahme ab:

„Eine da hinein orakelte, aufkeimende Nähe zu Querdenkern u.ä. weise ich glasklar zurück“, schrieb der 56-Jährige auf Twitter. „Es gibt im aktuellen Spektrum des Bundestages auch keine Partei, der ich ferner stehe, als der AfD. Weil wir gerade dabei sind, das gilt auch für Reichsbürger, Verschwörungstheoretiker, Corona-Ignoranten und Aluhüte. Punkt.“

Auch Ken Duken, Meret Becker und Ulrike Volkerts strichen die Segel, um noch ein paar Beispiele zu nennen.

Aber: Zustimmung von der breiten Masse  

Die „Daumen hoch“, bzw. „Daumen runter“-Funktion der einzelnen Videos ist sicherlich ein Gradmesser, wie die Aktion bei den Menschen im Land angekommen ist. Und hier gibt es nicht den Hauch eines Zweifels, dass die überwältigende Mehrheit (meist das Zwanzigfache) die Videos gut findet. Überzeugen Sie sich selbst.

Auch der frühere Präsident des Bundesamtes für Verfassungsschutz, Hans-Georg Maaßen, nannte die Aktion auf Twitter großartig. Der Hamburger Virologe Jonas Schmidt-Chanasit sprach von einem „Meisterwerk“, das „uns sehr nachdenklich machen“ sollte. Die AfD-Bundestagsabgeordnete Joana Cotar twitterte: „Das ist intelligenter Protest.“ Sie feiere Jan Josef Liefers.

„Abtrünnige“ bisher in der Minderheit – die Aktion ist und bleibt ein Erfolg

Von den ursprünglich 53 Videos sind noch 41 online. Das ist die überwältigende Mehrheit. Selbst wenn noch einige abspringen sollten, was menschlich verständlich ist, da nicht jeder das Zeug hat, dem immensen Druck zu widerstehen, bleibt die Mehrheit bisher hart und wird die von den Mainstream-Medien in Corona-Dauerpanik versetzten Bürger vielleicht ein wenig zum Nachdenken bringen.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

143 KOMMENTARE

  1. … da waren’s nur noch 41

    Wenn es keine der von der GEZ oder Bundesfilmförderung üppig bezahlten Engagements mehr gibt, kann es schnell vorbei sein mit dem luxuriösen Leben in der salonlinken Boheme.

  2. Ihr versteht das falsch. Die Damen und Herren Künstler wollen ‚Alles Dichtmachen‘, und die Politik ist bereit ihnen diesen Wunsch zu erfüllen. Wo genau ist da der Protest?

  3. Für mich ist der Protest nicht ehrlich. Nach so langer Zeit auch verwunderlich. Das jetzt noch einige der Rückzug machen beweist es eigentlich. Wie 1989 immer schön die Fahne in den Wind, wenn es ans Eingemachte geht!

  4. Es gab in dritten Reich ein Verslein:

    Lieber Gott, mach mich taub, damit ich nicht am Radio schraub (Einstellen von z.B. BBC)
    Lieber Gott, mach mich stumm, damit ich nicht nach Dachau kumm
    Lieber Gott. mach mich blind, damit ich alles herrlich find
    Bin ich dann taub, stumm und blind, dann bin ich des Führers allerliebstes Kind.

    Tja, Geschichte wiederholt sich, wennman diese Repressalien sieht und dann noch ein Sozi- Bonze, der gar ein Berufsverbot fordert.
    Und die Lügenmedien – die gießen noch schön Superbenzin ins Feuer.
    Wir haben nciht das freieste Deutschland oder das Land, in dem wir gut und geren leben – wir haben ein Auferstehen der DDR; und dafür sind die Ossis 89 nun auf die Straße gegangen!
    Das wird sich um etliche Zähne verschärfen, sobald ACAB (Annalena Charlotte Alma Baerbock) das Zepter schwingt. Ich denke, die Gulags sind nicht mehr fern.

  5. Also ich habe gestern ja einen Bericht über meine erweiterte „Heimat“ geschaut, die Renaturierung der Emscher. Ich mach so was jetzt zusehends und der WDR bringt da viel von, man kann das durchaus als Heimatsendungen bezeichnen. Und das obwohl Heimat ja ausgrenzt.

    Es ist schon toll wie man die Emscher wieder hinbekommt und wie schön das auch mitten im Ruhrgebiet ist (wenn das die erweitert Heimat ist, dann ist freilich ohnehin auch das schön, was Münchner und Andere nur belächeln können)

    Aber was will ich sagen: irgendwie bekam ich dann auch noch was von der aktuellen Stunde mit und da waren die 50 Thema. Unerhört und Viele hätten auch bereits ihre Clips wieder gelöscht. Ich bin gespannt, ob sie alle umfallen. Ist ja wohl zu erwarten; denn die wollen ja leben.

  6. Die Abbitte von Makatsch hat religiöse Züge. Ein strammes öffentliches „mea culpa“ zur Vergebung ihrer Sünden. Erkenntnis, Reue und Rückkehr zur guten Sache. Vielleicht noch eine Spende an ein Flüchtlingsheim oder an die Grünen, dann steht dem Ablaß nichts mehr im Wege.

  7. Der bravste PEGIDA-Spaziergänger bringt mehr Zivilcourage auf. Vor allem aber jene, die jetzt einen Rückzieher machen und zu Kreuze kriechen, sind so erbärmlich wie ihre „künstlerischen“ Produktionen.
    Dabei würde ich mich bei denen entschuldigen, die weiterhin standhaft bleiben. Bin mal gespannt.

  8. Die Nazis schreien haltet die Nazis

    Geschichte wiederholt sich und der von der GEZ Mafia gehirngewaschene Sepp ist stolz darauf
    @Ingeres
    Deine Überlegungen bezüglich dem Islam teile ich schon länger, ob es den Menschen, auch den GEZ Nazis passt oder nicht, das alte Testament in Form der Suren wird dieses Land bald beherrschen, ich mag M S für Seinen Kampf, doch mit all Seinen Wissen wird Er unser Lieblingsiman werden….esnwird so kommen müssen denn die linken Nazis wären unser Untergang

  9. Angst ist wiedermal das Mittel über andere zu herrschen und sie auf Linie zu bringen.
    Angst vor dem Virus
    Angst vor dem Klimawandel
    Angst vor Reputationsverlust
    Angst vor Ausgrenzung etc.

    Das alles was hier präsentiert wird, erinnert einen 100%ig an das Dritte Reich. Und das weiß jeder, der sich mit der damaligen Zeit etwas näher auseinander gesetzt hat. Es gibt so viele unzählige Berichte darüber, wo auch nicht unbedingt die Naziherrschaft ansich im Vordergrund steht, die Bottroper Protokolle von Erika Runge, die Kohlenpotterinnerungen von Dieter Baroth etc. Lebenserinnerungen einfacher Menschen die nicht an vorderster Front mitmarschiert sind aber die sich an die Veränderungen im Umgang, im allgemeinen Ton, erinnert haben. Das was man nach außen hin sagt und das was man denkt, sind oft wieder zweierlei Dinge, und genau dass macht es der linksgrünen Bagage einfach. Ich glaube nicht, dass die Mehrheit der Bevölkerung auf ihrer Seite ist, aber die Angst vor Ausgrenzung etc. lässt sie die Floskeln nachplappern, sie verunsichern sich gegenseitig in ihren Zweifeln, da ja jeder das gleiche labert. Es ist furchtbar, einfach nur furchtbar, vor allem weil man ahnt was kommt. Wohlverhaltensrichtlinien mit Belohnungen und Bestrafungen. Willkürliche Grenzwerte werden unser Leben bestimmen, eigentlich normale Güter wie Fleisch und Alkohol werden rationiert und als Belohnungen verteilt, Auslandsreisen ebenso, Autofahrten ins Grüne, Zugang zu Konzerten, Volksfesten, Kulturveranstaltungen. Zugang zum Gesundheitssystem. Alles wird nur noch möglich sein, wenn man auf Linie ist. Wir werden gemolken werden, bis uns nichts mehr übrig bleibt, was das Leben lebenswert macht. Wer nicht verkümmern will, muss sich anpassen. Wir werden wieder maximal konditioniert werden, die meisten wird es nicht jucken aber wer wach ist, kann und wird daran verzweifeln. Was ein absoluter Horror.

  10. Ein wenig duftige Satire, deftigen Humor, feinen Sarkasmus etc. wird jetzt mit politischer Korrektheit, Gendershit, Neudeutsch, aktiver Versauung der Deutschen Sprache, allen möglichen Wordverboten, Denglisch und was man sonst noch an Blödsinn erfinden kann, ersetzt Armes Deutschland. Nun bin ich jetzt doch froh schon seit weit über 50 Jahren nicht mehr in Europa zu leben. Deshalb auch mein nicht fehlerfreies und politisch korrektes Deutsch.

  11. hier mal die Aufzählung der von … #allesdichtmachen“… beteiligten sogenannten Schauspieler

    Tina Maria Aigner, Gianna Valentina Bauer, Martin Brambach, Volker Bruch, Dietrich Brüggemann, Jörg Bundschuh, Joseph Bundschuh, Samia Dauenhauer, Nadine Dubois, Roland Düringer, Christian Ehrich, Werner Eng, Inka Friedrich, Markus Gläser, Bernd Gnann, Cem Ali Gültekin, Nina Gummich, Kea Könneker, Vicky Krieps, Jan Josef Liefers, Maxim Mehmet, Thorsten Merten, Wotan Wilke Möhring, Ben Münchow, Kathrin Osterode, Jeana Paraschiva, Nina Proll, Claudia Rippe, Manuel Rubey, Katharina Schlothauer, Christine Sommer, Miriam Stein, Karoline Teska, Ulrich Tukur, Nadja Uhl, Jens Wawrczeck, Monika Anna Wojtyllo, Ramin Yazdani, Hanns Zischler. Nicht mehr dabei sind und zum Teil distanziert haben sich: Pasquale Aleardi, José Barros, Meret Becker, Peri Baumeister, Ken Duken, Ulrike Folkerts, Felix Klare, Heike Makatsch, Alexandra Marinescu, Nicholas Ofczarek, Trystan Pütter, Kostja Ullmann. Richy Müller hat sich in einem Interview distanziert, sein Video war zunächst aber nicht entfernt.

    frage mich, wo war die Solidarität dieser Schauspieler als man den Kabarettisten und Schauspieler Uwe Steimle wegen irgendwelcher Kritik am System aus dem MDR geworfen hat,

    und weiter frage ich mich wie wohl das Wahlverhalten dieser AfD Hassenden, vom Wohlstand gelangweilten Schauspieler der besseren Lebensart bei der BT Wahl am 26. 9. 2021 sein wird

  12. INGRES 24. April 2021 at 07:56

    Besser wäre es natürlich, wenn man den Begriff Nazi-Sau nicht verwendet, weil die Nazis ja auch zunächst mal eine historische Bewegung waren und als solche neutral zu analysieren sind.

    Aber wie soll man dieses WDR-Schwein bezeichnen? Er hat sicher Züge von Nazi-Propagandisten (allein sein primitiver Tonfall). Es ist quasi bereist eine Freisler-Situation.

    Ich habe ja den Begriff potentieller Judenvergaser geprägt. Aber der ist mehr auf die aktiven Mitläufer gemünzt. Und das sind ja bereits die Polizisten und die Mitarbeiter von Ordnungsämtern und auch viele gewöhnliche Bürger.

    Also wie soll man dieses WDR-Schwein benennen. Es benimmt sich wie Freisler, aber ist das eine sinnvolle Bezeichnung? Wer findet eine griffige Bezeichnung (wie Lügenpresse).

    Übrigens, die Situation ist so wie ich das hier beschreibe. Ohne Abtriche. Ich weiß nur nicht wann sie mit dem Morden anfangen oder was sie zunächst noch als Ersatz praktizieren werden. Wenn jemadn so spricht und in diesem Tonfall mit der dafür angborenen Primitivität, dann ist es nicht mehr weit.

  13. INGRES 24. April 2021 at 08:07

    Also die Bezeichnung sollte aktuell sein und möglichst keine Bezüge zur Nazi-Zeit haben. Weil der WDR-Mann ist zwar ein Nazi unserer Zeit, aber die Nazis waren ja etwas in ihrer Zeit. Das ist ja jetzt auch was eigenes Neues.

  14. Waldorf und Statler 24. April 2021 at 08:03

    Ich denke, man sollte denen jetzt keinen Vorwurf machen, sondern nur registrieren wie es weiter geht. Wir stehen alle auf Leben und Tod, sofern wir konsequent sind und bekannt sind.

  15. Hier ist noch ein schöner Fall, ein Kniefall vor der neuen Ordnung. Aldi Nord:

    „Wir bitten um Verzeihung und sagen nein zu Rassismus und Gewalt“

    Grund: Ein Deutsch-Ghanaer (!) namens Prinz Irgendwas, also ein Neger aus Ghana, hat einen Negeraufstand veranstaltet, weil ein älterer Herr das Wort „Negerküsse“ verwendete, worauf er, also der Neger, von der Security ins Freie befördert wurde. Das geht natürlich nicht bei einem neuen schwarzen Herrenmenschen, und mit öffentlichem Geschrei zwingt man dann auch Ruck-zuck einen Konzern wie Aldi in die Kniee.

    https://www.merkur.de/politik/aldi-rassismus-vorfall-rauswurf-ofori-berlin-filialleiter-instagram-handy-video-zr-90473834.html

  16. Dreckigste TV-ERPRESSUNG!!

    RUNDFUNK-RÄTE drohen den SCHAUSPIELERN
    nun mit TATORT-VERBOT!

    Die Rundfunkräte ERPRESSEN nun die Schauspieler,
    damit sie ihre „Klappe“ halten, nicht noch einmal auf die Idee kommen, ihren Mund aufzumachen!

    Die oben genannte ARSCHKRIECHER BANDE lauert schon auf deren Rollen!
    Ein Hauen und ein Stechen in der Künstlerbranche!
    Des einen Leid ist des anderen Freud!

    So weit ist es in diesem Land jetzt schon gekommen, das hungernde Künstler ganz brotlos gemacht werden, wenn sie die FALSCHE MEINUNG kundtun, den FALSCHEN WITZ machen!

    Wenn sie jetzt noch einen PIEP sagen, dann können sie auswandern zum Wendler und zum Bohlen!

    https://www.bild.de/bild-plus/politik/inland/politik-inland/nach-schauspieler-videos-rundfunk-raete-drohen-mit-tatort-verbot-76175380,view=conversionToLogin.bild.html

    Gleichzeitig wird gemeldet: 25.000 EUR STRAFE bei Nichteinhaltung der Nachtknasts!

    Deutschland wird zur verfluchten Diktatur!
    Das hätte man mal früher wissen müssen!
    Aber man hätte es sich denken müssen, dass die ALTNAZIS irgendwann wieder loslegen werden!

  17. Allesamt kein Rückgrat, hüben wie drüben :-\

    „Lieber einen Knick in der Karriere als im Rückgrat“

    *Armin Mueller-Stahl

  18. Im übrigen hoffe ich doch, das die WDR-Sau sein Gehalt (oder einen Teil davon) dauerhaft an die von ihm heldenhaft verehrten Anti-Corona-Kämpferinnen auf den Intensiv-Stationen abgibt.

    Ich habe mich immer gefragt, warum ich nicht so ein erbärmliches Häuflein Materie geworden bin wie diese WDR-Kreatur. Aber es ist ganz einfach. Bei mit haben sich rein zufällig zwei Eltern getroffen, die außergewöhnliche Gene hatten. Das war mir alles schon in der Schule klar. Sie wagten es nicht mich zu verarschen. Die Schwächeren wurden ordentlich vom Mittelbau verarscht.
    Alles eben reiner Zufall und Glücksache. Aber es ist auch dann nicht einfach. Aber man hat natürlich was vom Leben, im Gegensatz zu einem solchen kriechenden Wurm. Aber an dem Würmern nagt der Neid.

    Aber wie soll man das lösen. Nur indem man die natürliche Ordnung des Starken aufrecht hält.
    Im Seewolf (von Jack London) geht es ja auch darum: Die großen Fische fressen die Kleinen. Und irgendjemand meinte mal der Lebensstarke muß das Lebensglück des Schwachen zerstören. Ja auch daher kommt der Faschismus. Und die Starken müssen dafür sorgen, dass sie nicht von den Schwachen umgebracht werden.

  19. P.S.: Der Ghana-Neger ist Prince Ofori, „Tanzpädagoge in Berlin-Neukölln sowie Mitbegründer des Schwarzen Künstlerkollektivs M.I.K. Family und Vorsitzender des Kulturvereins MINCE sei. Er engagiere sich „seit vielen Jahren aktiv für die schwarze Community in Berlin und Deutschland.“ Der läßt ja öfter mal einen los.

  20. KOLLEGEN SCHWEINE

    • Nora Tschirner
    • Tobias Schlegl
    • Marcus Mittermeier
    • Igor Levit
    • Elyas M’Barek:
    • Hans-Jochen Wagner:
    • Christian Ulmen fühlte sich sogar
    • Jan Böhmermann

    SCHÄMT EUCH!!!

  21. Schmutzigste Heuchelei:

    Die 2018 verstorbenen 30.000 Grippetoten wurden gar nicht zur Kenntnis genommen!
    VON KEINEM! NIRGENDS!
    DAS WAR EINFACH SO!!!
    Das waren auch Tote!
    Keinen hatte es interessiert.

    Aber Corona Tote sind offensichtlich bessere Tote, fast schon HEILIGE, jedenfalls heiliger als alle Grippetoten aller Vorjahre!

  22. Man schaue sich das „Interview“ des WDDR-Fuzzi mit Jan Josef Liefers mal an. Ich finde er ist nicht zurückgerudert. Er ist dem WDDR-Fuzzi doch weit überlegen. Ständig wurde Liefers unterbrochen. „Sind Sie naiv?“ – „Das letzte mal, dass ich das gefragt wurde war vom Zentralkomitee der DDR in der Schauspielschule“. Liefers hat dieses Interview klar gewonnen, ich zweifel allerdings, dass der gehirngewaschene WDDR-Zuschauer das auch so sieht.

  23. Zu Peter Pan 24. April 2021 at 08:24
    Hier ist noch ein schöner Fall, ein Kniefall vor der neuen Ordnung. Aldi Nord…

    Aus dem Merkur-Artikel:
    „Er habe ihn darauf hingewiesen, dass dieses Wort nicht mehr verwendet werden dürfe, erklärte Ofori den Ablauf weiter.“
    ……..
    Aha, jetzt schreiben uns schon Neger vor, welche Worte wir verwenden oder nicht verwenden dürfen. Unfassbar.

  24. Kampagne Baerbock läuft bestens.
    Es werden sicher noch einige Negerlein abspringen, aber dann wird das Geschwätz der Mietmäuler (nichts anderes sind Schauspieler beruflich) auch schon in Vergessenheit geraten sein.
    Man wird nur weiter von den Maßnahmen genervt sein – und die sind eben ganz überwiegend der Union zugeordnet (Spahn, Merkel, Laschet, Söder), teils auch der SPD (Lauterbach, Berlin, Hamburg).
    Hingegen sind die „Grünen“ fein heraus, Kretschmann ist unauffällig und Palmer hat(te) da gewisse Beliebtheit. Die ist zwar am bröckeln, aber geschenkt, die Grippewelle wird sich jahreszeitbedingt ohnehin legen.

    Man muß den Wahlkampfstrategen der „Grünen“ wirklich Respekt zollen, sauber gemacht. Union und Sozen was eingeschenkt, nebenher noch Dresche gegen Querdenker und „rechts“, den Schauspielern wird man ihre „Entgleisung“ nach etwas Pseudoempörung nachsehen – aus „grüner“ Sicht perfekt.

  25. @ . . . jeanette 24. April 2021 at 08:25

    Gleichzeitig wird gemeldet: 25.000 EUR STRAFE bei Nichteinhaltung der Nachtknasts!
    Deutschland wird zur verfluchten Diktatur!

    Nicht nur Geld als Strafe man kann Querulanten , Störenfrieden, Aluhutträger, Covidioten, und unliebsame Corona Gegnern als disziplinarische Strafe den Führerschein entziehen, wir erinnern uns

    Auszug aus Text… Führerscheinentzug bei Hass-Kommentaren

    Der Vorsitzende der Deutschen Polizeigewerkschaft (DPolG), Rainer Wendt, begrüßte die Pläne von Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) in den „Ruhr Nachrichten“ gerade für die Mobilitätsgesellschaft als eine echte Strafe. Die Geldstrafe sei es bei vielen Menschen dagegen nicht, weil sie diese aus der Portokasse bezahlten. Wendt sagte, dass diese Art der Sanktion überall eingesetzt werden könnte. „Möglich wäre auch der Führerscheinentzug bei Hass-Kommentaren und Propaganda in den sozialen Netzwerken.“Maas hatte am Wochenende angekündigt, einen Gesetzentwurf für den Führerscheinentzug anstelle einer Geldstrafe für Straftäter vorzulegen. Das Vorhaben war bereits im Koalitionsvertrag festgelegt worden. … klick ! zweiter Link … klick !

  26. Ossiland 24. April 2021 at 07:18

    Für mich ist der Protest nicht ehrlich. Nach so langer Zeit auch verwunderlich. Das jetzt noch einige der Rückzug machen beweist es eigentlich. Wie 1989 immer schön die Fahne in den Wind, wenn es ans Eingemachte geht!
    ——————————–

    Die werden ja jetzt auch erpresst.
    Wir sind VIELE zählt da nichts!
    Es sind so viele durch Corona brotlos, da kommt es auf 53 Weitere nicht mehr an.

    Die Videos waren immerhin private Youtube videos, hatte mit der Glotze gar nichts zu tun.

    Jetzt werden die Leute schon in ihrer Privatsphäre beeinträchtigt.
    DER STAATSFUNK IST ALLMÄCHTIG!
    Spielt sich allmächtig auf!

    Wenn die jetzt nicht zu Kreuze kriechen, dann wird man sie niemals mehr engagieren.

    Auch gegen die BILDZEITUNG hat die Staatsglotze gestern in diesem Zusammenhang gehetzt.

    Es wird höchste Zeit, dass die BILD ihren eigenen Fernsehkanal aktiviert!

    Weg von WDR NDR ARD ZDF…..

  27. Waldorf und Statler 24. April 2021 at 08:45

    @ . . . jeanette 24. April 2021 at 08:25

    Gleichzeitig wird gemeldet: 25.000 EUR STRAFE bei Nichteinhaltung der Nachtknasts!
    Deutschland wird zur verfluchten Diktatur!

    Nicht nur Geld als Strafe man kann Querulanten , Störenfrieden, Aluhutträger, Covidioten, und unliebsame Corona Gegnern als disziplinarische Strafe den Führerschein entziehen, wir erinnern uns

    Auszug aus Text… Führerscheinentzug bei Hass-Kommentaren

    ———————————————

    Das ist ja unfassbar es wird immer schlimmer.

    Die ALTNAZIS lassen ihren perversen Genen jetzt richtig freien Lauf!

    Deutschland Du bist wieder da!

  28. @jeanette 24. April 2021 at 08:36
    „Schmutzigste Heuchelei:

    Die 2018 verstorbenen 30.000 Grippetoten wurden gar nicht zur Kenntnis genommen!“

    Ja, widerlich. Dazu auch bemerkenswert: Üblicherweise wird Zählung mit jedem Saisonbeginn bei Null angefangen.
    Ausnahme Corona, hier wird seit erstem Fall munter hochgezählt, ohne „Reset“. So kommt man dann natürlich auf erwünscht hohe Zahl der an und mit und vielleicht und istdochegalwie Coronatoten.

  29. Die meisten dieser „Gruppe 53“ werde ich nicht einmal vermissen, doch den Prof. Börne habe ich immer gern gesehen.
    Nun wird der laut Drehbuch des neuen „Tatort mit Haltung“ aus Münster, zur nächsten Folge an oder mit Corona in seiner Pathologie verstorben sein und niemals mehr auf dem Bildschirm zu sehen sein.
    Das finde ich schon ein klein wenig traurig… obwohl bitte jetzt kein Shitstorm und keine Nazikeule… ich sehe natürlich ein, dass er verschwinden muss, sowas geht nun wirklich nicht.
    Lasst sie alle im Gulag verschimmeln, für immer umerzogen werden, die sind nämlich Schauspieler, die spielen ihre neue Haltung nur, das können die alle, denen ist niemals mehr zu trauen, die dürfen niemals mehr auftauchen, die sind zersetzend, ätzend, gefährlich… mein Gott warum schiesst denn niemand?
    Die werden bestimmt zu fliehen versuchen, da darf auch prophylaktisch geschossen werden.

  30. DonCativo 24. April 2021 at 07:19

    Es gab in dritten Reich ein Verslein:

    Lieber Gott, mach mich taub, damit ich nicht am Radio schraub (Einstellen von z.B. BBC)
    Lieber Gott, mach mich stumm, damit ich nicht nach Dachau kumm
    Lieber Gott. mach mich blind, damit ich alles herrlich find
    Bin ich dann taub, stumm und blind, dann bin ich des Führers allerliebstes Kind.
    ———————————————————
    Da sieht man mal. Den Reim kannte ich gar nicht. Habe in der Schule nur gelernt meine Vorfahren waren alle Nazis und Mörder und ich habe daher mein Leben lang etwas gut zu machen.
    Daher wollte ich auch die Millionen Afganen, welche sich nun auf den Weg machen herzlich begrüßen.

  31. Seit Jahren halte ich es so, daß ich bei den wenigen TV-Produktionen, die ich konsumiere, sehr wählerisch bin. Sollte sich bei den Produzentenländern irgendwo ein „D“ befinden, fällt diese definitiv aus. Wenn ich indoktriniert werden möchte, geht das auch anders.

  32. Die Tapferen, die übrig bleiben, drücke ich die Daumen, denn sie werden in näher Zukunft nicht viel zu lachen haben. Berufsverbot bzw. Auftrittsverbot könnte ihnen blühen. Ich bin sicher, dass die nächsten Castings ohne sie ablaufen. Aber wer sich von einer Obrigkeit und einem Teil der Gesellschaft, die korrupt, schwach, kastriert, eindimensional sind, erpressen, entwürdigen, völlig entmenschlichen und unterwerfen bzw. brechen lässt, der hat ohnehin kein Leben mehr bzw. hat alles verloren, vor allem sich selbst.

  33. 18_1968 24. April 2021 at 08:48

    @jeanette 24. April 2021 at 08:36
    „Schmutzigste Heuchelei:

    Die 2018 verstorbenen 30.000 Grippetoten wurden gar nicht zur Kenntnis genommen!“

    Ja, widerlich. Dazu auch bemerkenswert: Üblicherweise wird Zählung mit jedem Saisonbeginn bei Null angefangen.

    ———————-

    GENAU!
    Bei CORONA werden alle Toten der letzten Jahre auf einen Haufen geschmissen!
    Die Zahl soll ja beeindrucken!
    Wo kämen wir hin wenn man im Januar neu mit Zählen anfängt.

  34. Man kann es befürworten, man kann es ablehnen, doch das Schlimmste sind für mich total vernagelte Kommentatoren, die nicht mal die Satire in diesen teilweise großartigen Videos (ich habe alle 41 übrigen angeschaut) zu erkennen vermögen – in sämtlichen „rechtskonserativen“ Foren gibt es zumindest einige Exemplare davon, die nicht einmal ein elementares Verständnis der deutschen Sprache aufweisen und so dämlich sind, dass sie den nahezu allen gemeinsamen Schluss „bitte befolgen Sie die Maßnahmen der Bundesregierung und bleiben Sie gesund!“ für die Intention der Macher halten. Hiiiiiilfe, das ist doooooof in Reinkultur!

    Ich finde, das war bzw. ist eine tolle Aktion und das die Staatsmacht mit ihren Kulturblockwarten wie Böhmermann, Mittermeier, M’Barek oder Tschirner an der Spitze die Verfasser derart wutentbrannt unter Druck setzt, zeigt, wie sehr sie ins Schwarze getroffen hat. Sollen sie sie ruhig alle löschen, die Zahnpasta ist dennoch aus der Tube.

  35. DEUTSCHE ZIVILCOURAGE!
    In den FERNZÜGEN und S-BAHNEN sollen die Leute ZIVILCOURAGE zeigen, sich abstechen und tottreten lassen, das ist ZIVILCOURAGE!
    ABER DABEI BITTE IMMER DEN MUND HALTEN!!

    Wo die Zivilcourage greift, greifen darf, das bestimmt der WDR,
    hier ein sogenannter GARRELT DUIN!

  36. Wer denkt an die Alten, die dank „Corona“ in den Heimen vereinsamen und wie Primeln eingehen?
    ————–
    Das schrieb mir eine deutsch-französische Freundin, wird morgen 87 Jahre alt, aus ihrem Pflegeheim in Frankreich:

    Ich habe wohl auch allen Grund die Schnauze voll zu haben, keiner darf zu mir kommen, ich habe Lydia (Tochter) seit mehr als einem Jahr nicht gesehen. Giselle (Tochter) geht für mich etwas einkaufen, kann die Tüte abstellen ich bekomme diese nach 3 Stunden.

    Man weiß nicht ein noch aus, Politik und Araber sind mir schnurz piep egal, ich sehe nur noch meinen Gefängnisaufenthalt, den ich nicht verdient habe.

    Mein Leben ist vorbei, macht nichts,
    Grüße an Dich, Elke

  37. @ Ossiland 24. April 2021 at 07:18

    Für mich ist der Protest nicht ehrlich. Nach so langer Zeit auch verwunderlich. Das jetzt noch einige der Rückzug machen beweist es eigentlich. Wie 1989 immer schön die Fahne in den Wind, wenn es ans Eingemachte geht!

    —————–

    Ist Ihnen entgangen, wie sehr man diese Leute unter Druck gesetzt hat? Jeder der nach letztem Stand 41, der noch im Netz steht, ist ein großer Erfolg und die anderen der Einknicker – nicht jeder ist charakterstark genug, unbeeindruckt zu bleiben, wenn ein totalitärer Staat ihn in die Mangel nimmt, seine „Kollegen“ von der kulturellen Einheitsfront auf ihn eindreschen und das Publikum aufgehetzt und mit Staatspropaganda überzogen wird – sind auch nicht umsonst gewesen. Ich sehe das genau so positiv wie der Achse-Autor Dirk Maxeiner in seinem gestrigen Beitrag (Link lasse ich weg, würde ja sowieso wieder gelöscht).

  38. Aus welcher verschissenen ANTIFA Gosse haben sie denn diesen sogenannten Medienwissenschaftler Alexander Sängerlaub ausgegraben?

    Schaut euch nur seine Mimik und das seriöse Outfit an.

    Fällt euch auf wie die Verbrecher vom WDR die Zahl 80.000 Coronatote in den Raum stellen?

    Diesen verstorbenen hat man einen positiven PCR Test mit in den Sarg gelegt und sie zu Corona Toten gestempelt, möglicherweise sind es aber hochbetagte Influenzatote mit ggf. schweren Vorerkrankungen.

    Weiterhin sind die 80.000 Coronatoten der aufgelaufene Wert von über einem Jahr und nicht wie vom dreckigen Bolschewiken WDR insinuiert der Wert eines Tages.

    Weiterhin fanden auch keine Obduktionen der sogenannten Coronatoten statt

    Weiterhin wird nirgendwo dokumentiert mit wie vielen Zyklen die PCR Test durchgeführt wurden, mit denen man die Toten zu Coronatoten gemacht hat.

    Wenn die über 40 Zyklen laufen lassen wird auch jeder Unfalltote, Krebs- oder AIDS-Tote nachträglich zum Coronatoten deklariert.

    Wir sehen uns in Nürnberg. Ihr die ihr für diesen Betrug verantwortlich seid.

    Ihr könnt froh sein, wenn ihr überhaupt bis nach Nürnberg kommt. Das gilt auch für die Schranzen vom WDR und Propagandaverbrecher wie diesen Alexander Sängerlaub, der einfach nur wie ein verdreckter ANTIFA daherkommt.

  39. DonCativo 24. April 2021 at 07:19
    Es gab in dritten Reich ein Verslein:

    Lieber Gott, mach mich taub, damit ich nicht am Radio schraub (Einstellen von z.B. BBC)
    Lieber Gott, mach mich stumm, damit ich nicht nach Dachau kumm
    Lieber Gott. mach mich blind, damit ich alles herrlich find
    Bin ich dann taub, stumm und blind, dann bin ich des Führers allerliebstes Kind.

    Lieber Gott, mach mich dumm, damit ich nicht zum selber denken kumm,
    Lieber Gott, erziehe meine Kinder links und grün, dann wird es in Deutschland so richtig schön,
    Lieber Gott, sind wir dann alle dumm, links-grün, taub, stumm und blind, dann sind wir alle Merkels liebstes Kind

  40. Nie mehr Großeltern und Urgroßeltern fragen warum Sie mitgemacht haben. Aufmerksam das eigene Umfeld beobachten, und die Anwort kommt von alleine.

  41. Wuehlmaus 24. April 2021 at 09:04
    Wühlmaus, es ist immer erholsam, Deine Kommentare zu lesen. Ich fühle mich dann nicht mehr so allein hier, in Frankreich. Und was den Gaukler Marcus Mittermeier angeht, den hätte auch ich nicht gefragt, ob er mitmachen will. Der mit seinem dicken Bauch ist so grottenschlecht, daß ich froh war, als er endlich aus meiner Lieblingsserie „Der Staatsanwalt“ verschwunden war.

  42. @ Waldorf und Statler 24. April 2021 at 08:45

    Der Vorsitzende der Deutschen Polizeigewerkschaft (DPolG), Rainer Wendt, begrüßte die Pläne von Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) in den „Ruhr Nachrichten“ gerade für die Mobilitätsgesellschaft als eine echte Strafe. Die Geldstrafe sei es bei vielen Menschen dagegen nicht, weil sie diese aus der Portokasse bezahlten. Wendt sagte, dass diese Art der Sanktion überall eingesetzt werden könnte. „Möglich wäre auch der Führerscheinentzug bei Hass-Kommentaren und Propaganda in den sozialen Netzwerken.

    ————————-

    Da sieht man, was dieser auch in konservativen Kreisen teilweise unerträglich gehypte CDUler Wendt für ein armseliger totalitärer Scheißer ist! Ich habe diese Sackratte der sogenannten Werte Union noch genau im Gedächtnis, wie er auf einem der Klatschhasenparteitage der CDU unablässig im Stakkato für die Kanzlerin geklatscht hat (das TV-Bild hat sich mir tief eingeprägt), nachdem er drei Tage zuvor noch mit scheinbar kritischen Bemerkungen zur Politik der dicken bösen Frau in den Medien war. Wendt ist (und war immer) genau so eine Mogelpackung wie Bosbach, das Alibi-Betthupferl, um konservative CDU-Wähler bei der Stange zu halten.

    Herr Wendt, darf ich Ihnen gepflegt und coronafrei vor die Füße spucken?

  43. Schaut euch doch nur die Namen derer an, die jetzt auf die Andersdenkenden einprügeln.

    Nora Tschirner, Christian Ulmen, Tobias Schlegel….

    Das sind Regierungsschauspieler der GEZ Medienanstalten, also nichts anderes als Clowns, Kasper und Maulhuren, genau eie dieser Jan Böhmermann.

    Diese Leute fürchten einen Stimmungswechsel im Land, weil dann die Arbeitslosigkeit droht.

    Das ist der Grund warum sie ihren Kollegen in den Rücken fallen, diese Leute verraten unsere Grundrechte weil sie um ihre sichere Arbeit in den Regierungsmedien fürchten.

    Aber wir kennen ihre Namen und Gesichter.

    Kein vergeben, kein vergessen.

  44. Das Corona-Lügengebäude wackelt, deswegen die heftigen Reaktionen.
    Wirklich jede offizielle Aussage und Statistik konnte bisher widerlegt werden:
    – meist nur, wenn überhaupt harmlose Symptome – trotzdem riskante Impfung für jeden
    – volle Intensivstationen? – Nach Novellierung des Krankenhausfinanzierungsgesetzes, gibt es mehr Geld für Auslastungen über 75% (§21). Was machen die Kliniken? Sie reduzieren ihre Intensivbetten, um auf über 75% zu kommen.
    usw.
    Unsere Politkaste und ihre gekauften Medien sind eine kriminelle Vereinigung.

  45. Wuehlmaus 24. April 2021 at 09:16
    Jeder der nach letztem Stand 41, der noch im Netz steht, ist ein großer Erfolg und die anderen der Einknicker – nicht jeder ist charakterstark genug, unbeeindruckt zu bleiben, wenn ein totalitärer Staat ihn in die Mangel nimmt, seine „Kollegen“ von der kulturellen Einheitsfront auf ihn eindreschen und das Publikum aufgehetzt und mit Staatspropaganda überzogen wird – sind auch nicht umsonst gewesen. Ich sehe das genau so positiv wie der Achse-Autor Dirk Maxeiner in seinem gestrigen Beitrag (Link lasse ich weg, würde ja sowieso wieder gelöscht).
    ———–
    So ist es, und die Kommentare derjenigen, die zurückgerudert sind, die sind fast alle Realsatire. Sie belegen das, was mit #allesdichtmachen ausgesagt werden soll. Es ist eine rundum gelungene Aktion. Manche munkeln ja sogar, daß die Einknick-Kommentare von den „Negerlein“ auch als Satire gemeint sein könnten, z.B. die von Heike Makatsch.

    Einen schönen realsatirischen Tag allerseits! 🙂

  46. Noch mehr Mundverbot!
    Diesmal ein Buschmann im ALDI „rassistisch beleidigt“.

    Er flippt aus weil ein Kunde NEGERKÜSSE kaufen wollte,
    deshalb macht dieser Buschmann einen Affentanz!

    Der Neger kommt aus Afrika und beschimpft einen Berliner.

    Der Pechschwarze schreit herum mitten in Berlin:
    „Nur weil ihr schon immer Negerküsse gesagt habt, denkt ihr, ihr könnt das immer weiter sagen!“ ….. brüllt herum wie ein Irrer.

    Der erzählt den Deutschen, was sie in Deutschland sagen dürfen.
    Leider hat ihn niemand gefragt wovon er lebt, was er überhaupt in Deutschland macht!
    Das wäre interessant gewesen zu wissen!

    Wie rotzfrech dieser Schwarze:
    https://www.bild.de/regional/berlin/berlin-aktuell/kunde-in-berliner-aldi-filiale-rassistisch-beleidigt-76175442.bild.html

    Deutsche immer schön Mund halten!
    Sonst gibt’s Ärger!

    Die werden mit BLM noch frecher werden überall!

  47. Worte und Sätze, die losgelassen wurden sind nur noch sehr schwer einzufangen, und das ist gut so 🙂

  48. @ Goldfischteich 24. April 2021 at 09:23

    Wuehlmaus 24. April 2021 at 09:04
    Wühlmaus, es ist immer erholsam, Deine Kommentare zu lesen. Ich fühle mich dann nicht mehr so allein hier, in Frankreich. Und was den Gaukler Marcus Mittermeier angeht, den hätte auch ich nicht gefragt, ob er mitmachen will. Der mit seinem dicken Bauch ist so grottenschlecht, daß ich froh war, als er endlich aus meiner Lieblingsserie „Der Staatsanwalt“ verschwunden war.

    ———————

    Wobei Du mich stets ein wenig schockierst, da ich die Franzosen immer für kritischer und weniger autoritätshörig – staatsgläubig schon (Stichwort: République une et indivisible) – als die Deutschen gehalten habe. Und Du gibst uns zu verstehen, dass es eben kein stolzes, selbstbewusstes Volk ist, sondern genau so rückgratlose Kuscher sind wie teilweise im Merkel-Musterland. Ausnahmen natürlich hüben wie drüben, aber in der Tendenz.

  49. @ Wuehlmaus 24. April 2021 at 09:27

    Ein Deutschland, in dem wir gut und gerne leben… Herr Wendt findet das alles richtig

    Bis zu sechs Monate Fahrverbot für Straftäter . . . Corona-Gegner

    Die Strafmaßnahme könnte aber auch autofahrende Väter und Mütter treffen, die mit Unterhaltszahlungen im Verzug sind oder überhaupt nicht zahlen. Schon im Juni 2016 hatte das Justizministerium einen Referentenentwurf vorgelegt, demnach als neue mögliche Sanktion Fahrverbote von bis zu sechs Monaten für ALLE Straftaten verhängt werden können. Bisher konnten Straftäter NUR für Verkehrsdelikte zu Fahrverboten von bis zu drei Monaten verurteilt werden. Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) sagte als im Juni 2016 der Referentenentwurf vorgelegt wurde, die Öffnung für alle Taten erweitere die Möglichkeiten strafrechtlicher Sanktionen. „Dadurch geben wir den Strafgerichten ein zusätzliches Mittel an die Hand, um zielgenau, spürbar und schuldangemessen auf den Täter einzuwirken.“ … klick !

  50. Das von der Lügenpresse bestimmte Wörter wider deren Bedeutung verwandt werden, ist ja mittlerweile Standard. So zB werden Linke, die Autos anzünden oder AfD-Mitglieder mit Kanthözern von hinten erschlagen …. oder Grüne, die wie Affen auf Bäumen hängen und runter auf Polizisten scheißen (Hambi) … oder einfach nur dumme Gören, die sich auf Straßen hocken und „Platznehmen“ … als „Aktivisten“ bezeichnet, obwohl sie Kriminelle und Idioten sind. Die Lügenpresse tut sich aber eben sehr schwer, solche Wahrheiten auszusprechen, denn Kriminelle u. Idioten sollen möglichst so nicht genannt werden … so wie der Neger angeblich nicht mehr Neger heißt.

    Umso verwunderlicher ist es, dass ein führendes Lügenmedium über die Aktion der GEZ-Schauspieler blökt: „Der Aktivismus vergiftet unsere Gesellschaft“. Man kann in dem Fall dieser Schlagzeile jetzt nicht mal widersprechen. Ja, Aktivismus … respektive dieser linken Autoanzünder und grünen Klimahüpfer vergiften mit ihrer Blödheit u. Kriminalität unsere Gesellschaft. Das stimmt. Haben die dann im Nachgang unter dieser Überschrift so nicht geschrieben, aber wäre die Wahrheit gewesen.

    Quelle: http*s://www.t-online.de/nachrichten/id_89903306/kampagne-alles-dicht-machen-der-aktivismus-vergiftet-unsere-gesellschaft.html

  51. jeanette 24. April 2021 at 09:34

    Ohne MASKE spuckt der Schwarze auch noch mitten im ALDI herum,
    beschimpft die Deutschen!

    https://www.bild.de/regional/berlin/berlin-aktuell/kunde-in-berliner-aldi-filiale-rassistisch-beleidigt-76175442.bild.html

    Wir gehen schon ein Jahr nicht mehr im ALDI einkaufen, eben wegen dieser schmutzigen unhygienischen Leute, die alle ausflippen und rotzfrech sind!

    Kaufe seit Jahren nicht mehr beim Discounter, so gehe ich diesem ganzen provokanten Geschmeiss aus dem Weg. Kostet ein paar Cent mehr, die sind es aber mehr als wert.

  52. Künstler, also Schauspieler und Sänger sowie Entertainer sind wie fast keine andere Berufsgruppe abhängig vom Wohlwollen der Medien, vor allem dem Fernsehen. ARD und ZDF sind wiederum von der Politik gesteuert und tanzen taktgenau nach deren Pfeife. Also ganz schön mutig von den „53“ !
    Man darf gespannt sein, ob der nächste Münsteraner Tatort noch mit einem K. F. Börne gedreht wird, oder obr dieser vielleicht einen tödlichen Unfall mit einem seiner Sportwagen hat, und durch einen „Noname“ ersetzt wird, oder ob ein Cem Ali Gültekin in den Frieslandkrimis immer noch das symphatische türkische Schlitzohr spielen darf ????

  53. @Wuehlmaus 24. April 2021 at 09:27

    Hier sehe ich das mal komplett anders als Sie.
    Wendt ist Polizist und CDU, Bosbach CDU. Beide stehen voll und ganz zu ihren Vereinen, auch wenn sie in Detailfragen anderer Meinung sein mögen. Die sind es, welche Merkelpolitik ermöglich(t)en.
    Mich wundert immer, wenn Leute das wundert.

  54. @Jeanette
    Es geht in dieser Sache mit den Negerküssen nicht mehr um das vermeintlich verletzende Wort sondern um eine Machtdemonstration.
    „Ich verbiete dir das Wort zu sagen und schreibe die vor welche Wörter tabu sind.“
    Das wiederum lässt sich der Berliner nicht bieten.
    Mit Rassismus gegen den Schwarzen hat das überhaupt nichts zu tun.

  55. Jan Josef Liefers hat DDR Erfahrung.

    Er hat sicher beim Interview gedacht, er sei im falschen Film.
    Dieses Interview wird als wichtiges Zeitdokument in die Geschichte eingehen.
    So wird ein ehemaliger DDR-Schauspieler von der DDR eingeholt.

  56. Goldfischteich 24. April 2021 at 09:12
    Wer denkt an die Alten, die dank „Corona“ in den Heimen vereinsamen und wie Primeln eingehen?
    ————–
    Das schrieb mir eine deutsch-französische Freundin, wird morgen 87 Jahre alt, aus ihrem Pflegeheim in Frankreich:
    Ich habe wohl auch allen Grund die Schnauze voll zu haben, keiner darf zu mir kommen, ich habe Lydia (Tochter) seit mehr als einem Jahr nicht gesehen. Giselle (Tochter) geht für mich etwas einkaufen, kann die Tüte abstellen ich bekomme diese nach 3 Stunden.
    Man weiß nicht ein noch aus, Politik und Araber sind mir schnurz piep egal, ich sehe nur noch meinen Gefängnisaufenthalt, den ich nicht verdient habe.
    Mein Leben ist vorbei, macht nichts,
    Grüße an Dich, Elke
    ————————————————

    Wir haben auch Briefe einer alten Dame aus Frankreich, die ist jedoch nicht im Heimknast,
    sie ist noch zuhause, sie schreibt:

    „Wir haben Türken, Schwarze und Araber, die Marokkaner sind allerdings kultiviert.
    Hier in meinem Haus sind wir nur 2 Franzosen für 28 Wohnungen. Meine Tochter wurde schon bedroht, weil sie sich nichts gefallen lässt, und es gab eine Zeit, da sie nur mit Angst zu mir kam.
    Meine Wohnung ist wunderschön. Als wir das Haus vor 10 Jahren besichtigten, draussen alles sauber, kein Kinderlärm, vor uns der Stadtwald mit Eichhörnchen, daneben ein Park, wunderbar, eine Ruhe¸
    viele Abstellräume, sehr sonnig. Zu schön, um wahr zu sein! 2 Monate danach kamen die Untermenschen mit ihren vielen Gören aus dem Urlaub heim. Da haben wir verstanden….
    Ich fühle mich total entwurzelt, nochmal umziehen in meinem Alter?…“

  57. Hab übrigens gute Idee für die Negerlein, damit sie vollrehabilitiert sind:
    Bekanntlich leiden Moscheevereine ja gerade unter geringerem Spendenaufkommen, weil Ramadanmohammedaner wegen Corona dort nicht hin darf.

    Da könnte doch diese überaus beliebten und haltungssicheren Schauspieler nun eine Videoaktion starten und die Kuffar auffordern, eine Spende zu entrichten. Auch eine direkte Ansprache des Gesetzgeber, der Ministerien oder sogar der GEZ-Sender ist denkbar und wäre zu begrüßen.

    Sei auch Du dabei – wir für unsere Stadtteilmoschee! 🙂

  58. Das inquisitorische Gehabe des WDR-GEnossen spricht doch eindeutig für die These von der Einschränkung bzw. Abschaffung der Meinungsfreiheit. Hätte bloß noch der Spruch gefehlt: „Sie sind ja ein schäbiger Lump!“ Aber was solls, Liefers ist ja auch so schon weitgehend stammelnd eingeknickt. Was das schlecht rasierte „Medienfachmännchen“ angeht: gibt der eine Schülerzeitung heraus? – Und der „Regisseur“ Adolf Winkelmann sollte doch vielleicht erst mal seinen Vornamen ändern, bevor er sich als linker Moralapostel halbwegs glaubwürdig betätigt.

  59. Wuehlmaus 24. April 2021 at 09:35
    Und Du gibst uns zu verstehen, dass es eben kein stolzes, selbstbewusstes Volk ist, sondern genau so rückgratlose Kuscher sind wie teilweise im Merkel-Musterland. Ausnahmen natürlich hüben wie drüben, aber in der Tendenz.
    ————-
    Auffällig ist der Neid. Ein Volk der Neider! Wenn es jemandem besser geht, dann soll es den anderen nicht ebenfalls besser gehen, sondern dann soll es dem so schlecht gehen wie den anderen. Leistung? Was ist das denn? Und was „staatsgläubig“ angeht: Was ist das anderes als Untertanengeist? Die französischen Medien loben ihre Landsleute, weil sie „docile“ seien, und weil eine knappe Mehrheit noch Verschärfung der Maßnahmen fordert. https://de.pons.com/%C3%BCbersetzung/franz%C3%B6sisch-deutsch/docile

    Worin sie aber gut sind, daß ist im Herummotzen, im Umgehen von Gesetzen und Verordnungen, ob berechtigte oder willkürliche, und wenn Du ein Problem hast, guckt der deutsche Beamte ins Gesetzbuch und sagt Dir, oft mit Trauer in der Stimme: „Leider kann ich nichts für Sie tun!“ Der französische Beamte macht, wenn Du es geschickt anstellst, Dein Problem zu seinem und reißt sich ein Bein aus, doch etwas für Dich zu finden, irgendwo gibt es eine Bestimmung, an die man vielleicht nicht gedacht hat, und die für Dich positiv sein könnte!

    So habe ich es jeweils in Deutschland und in Frankreich erlebt. 🙂

  60. @ jeanette 24. April 2021 at 09:34

    Ohne MASKE spuckt der Schwarze auch noch mitten im ALDI herum,
    beschimpft die Deutschen!

    https://www.bild.de/regional/berlin/berlin-aktuell/kunde-in-berliner-aldi-filiale-rassistisch-beleidigt-76175442.bild.html

    Wir gehen schon ein Jahr nicht mehr im ALDI einkaufen, eben wegen dieser schmutzigen unhygienischen Leute, die alle ausflippen und rotzfrech sind!

    ———————-

    Klar ist das kein guter Ratschlag von mir, weil man eben da lebt, wo man lebt und ich auch nur durch eine Verkettung von Zufällen von der Großstadt in die hinterste Provinz geraten bin. Aber da ist eben das Einkaufen in den Großmärkten viel entspannter als in den Städten. Die Märkte sind nie wirklich voll und – das ist jetzt kein Witz – in den vier Märkten im Umkreis von 14 Kilometern, die ich häufig ansteuere (EDEKA, REWE, NETTO, PENNY) habe ich in den sechs Jahren, die ich „am Arsch der Welt“ lebe, wirklich noch nie einen Schwarzen gesehen. Vor sechs Wochen mal im NETTO eine unangenehme, laute Familie, die ich als Zigeuner einsortiert habe, aber dann auch nicht wieder. Die waren nur auf der Durchreise und hier in der Pampa bleiben solche Gestalten nicht lange.

    Hier gibt es aber andere Sackgesichter, auf die man in der Stadt nicht trifft, allerdings nur wenige. Es gibt hier einen unverschämten Jagdpächter, der ist allerdings nicht aus dem Dorf, sondern aus der Eschweger Gegend, ein wirklich unangenehmer Volldepp, der sich durch mich immer gestört fühlt, wenn ich mit meinem geräuschlosen E-Roller über asphaltierte Feldwege in „seinem“ Revier fahre. Gestern am frühen Abend hat er mich wieder mal mit seinem Geländewagen mit seinen Jagdkötern drin gestoppt, um mich zu maßregeln. Und da hatte ich gerade keine gute Laune. Es hat nicht viel gefehlt und er hätte am Montag einen Termin beim Kieferchirurgen. Der hat so eine ganz blöde Art, einen von der Seite anzuraunzen, auf die ich gar nicht stehe. Ich habe ihm dann gesagt, dass es besser für uns beide sei, wenn wir jetzt nicht weiterdiskutieren und bin weggedüst. Das Problem: Solchen Leuten begegnet man immer wieder, der Depp lauert jeden Freitag und Samstag, um Rehe, Wildschweine und Füchse plattzumachen und sich mit mir anzulegen. Aber na ja, solche kleinen Nachteile des Landlebens nehme ich schon im Kauf, denn im Großen und Ganzen ist es hier dennoch viel entspannter als im urbanen Bereich.

  61. andere Meinung 24. April 2021 at 09:47

    @Jeanette
    Es geht in dieser Sache mit den Negerküssen nicht mehr um das vermeintlich verletzende Wort sondern um eine Machtdemonstration.
    „Ich verbiete dir das Wort zu sagen und schreibe die vor welche Wörter tabu sind.“
    Das wiederum lässt sich der Berliner nicht bieten.

    —————————–

    Genau,

    Aber bei den Berlinern mit großer „Schnauze“ kommen diese Low IQs nicht im geringsten mit.
    Da erleben sie jeden Tag ein neues persönliches Waterloo!
    Und das ist auch gut so!

    Der Weiße sagte schon: Wo steht das geschrieben, dass man das Wort NEGERKÜSSE nicht mehr sagen darf!

    Der Schwarze reißt sich die Maske von der Visage und spuckt da seine Viren umher im Lebensmittelladen!!

    Dem Schwarzen sollte man mal eine Strafe geben, aber greift mal einem nackten Mann in die Tasche.
    Der kann im Laden seine Afrikaviren umherspucken alles ohne Konsequenzen!!
    Und uns bürden die 25.000 Euro auf nur fürs Luftschnappen zur falschen Uhrzeit.

    Keiner hatte den Kerl angesprochen.
    Diese Kerle mischen sich in alles ein was sie einen Dreck angeht´, hören überall das Gras wachsen.

    Wir leben in einer Zeit wo Menschen sensibel auf ihre Rechte achten, überall Schuldige suchen!

  62. Habe ich gestern schon gewußt,daß die alle auf Druck von den Sendeanstalten und Politkaste hektisch zurückrudern werden.
    Besonders bezeichnend ist es,daß die geschätzten kunstschaffenden Kollegen ihnen in den Rücken fallen,was für ein unsolidarisches,charakterloses Gesindel. Ich wünsche allen rückgratlosen Kriechtieren unter ihnen,das ihnen die Pandemie und die Grüne Diktatur ab Herbst irgendwann doch die Augen öffnet.

  63. ..und wird die von den Mainstream-Medien in Corona-Dauerpanik versetzten Bürger vielleicht ein wenig zum Nachdenken bringen.

    Der Meinungs- und Äußerungskorridor wird immer schmaler. Nun das ist keine neue Erkenntnis, ich weiß. Aber zum obigen Zitat:

    KEINE CHANCE!
    Tagtäglich bin ich von Masken-, Test- und Impfgeilen Leuten umgeben. Stets befinde ich mich in der Opposition. Don Quijote kann sich nicht einsamer gefühlt haben, bei seinem Kampf gegen die – aus seiner Sicht – „Riesen“. Sein Aktionismus, das wissen wir, war nicht von Erfolg gekrönt. 1000 Seiten für einen tragischen (Anti-)Helden – bei mir hätte ein Bierdeckel gereicht :-).
    Es ist nicht gerade ermutigend, immer und immer wieder dieses sinnlose Säbelrasseln mit Leuten, die man doch eigentlich mag.
    Aus meiner Sicht ist es aber nicht sinnvoll die Mitmenschen als „Doofmichel“ oder „Schlafschafe“ zu bezeichnen. Viel mehr sollte man sich doch darüber freuen, daß unsereiner zu den Erwachten gehört.

    – So ich muß zum Markt! Allen ein schönes Wochenende!

  64. Erstaunlich wie viele sogenannte Künstler noch die Selbstanklage und die Entschuldigungs Rituale in der Maos großer Kulturrevolution im Gedächtnis haben.

    Allerdings fehlen leider die geschichtlichen Kenntnisse sich mit den weiteren Folgen auseinanderzusetzen.

  65. Brother Grimm 24. April 2021 at 08:38

    Liefers hat eben doch nicht so klar gewonnen, weil er einen wichtigen Gedankengang nicht zu Ende führen konnte. Ich weiß jetzt nicht welcher aber einer wars. Sonst hat er sich tapfer geschlagen.
    Aber das war ein Live-Erlebnis, wie die Würmer kriechen. Auch wenn ich eine Erklärung dafür habe, nachvollziehen kann ich deren Kriechen trotzdem nicht. D.h. ich kann es irgendwie begreifen, aber niemals erlebend nachvollziehen. Aber es ist ein Naturgesetz.
    Man kann diese Würmer auch nicht aussondern. Man muß Bedingungen schaffen in denen sie nicht kriechen können.

  66. seegurke 24. April 2021 at 10:04

    Habe ich gestern schon gewußt,daß die alle auf Druck von den Sendeanstalten und Politkaste hektisch zurückrudern werden.
    Besonders bezeichnend ist es,daß die geschätzten kunstschaffenden Kollegen ihnen in den Rücken fallen,was für ein unsolidarisches,charakterloses Gesindel. Ich wünsche allen rückgratlosen Kriechtieren unter ihnen,das ihnen die Pandemie und die Grüne Diktatur ab Herbst irgendwann doch die Augen öffnet.
    ————————–

    Vielleicht stecken die sich auch mit Corona an, so wie Herr Jauch.

    Zu dieser Zeit arbeitslos zu sein, könnte sogar als eine Art Lebensversicherung angesehen werden.
    Die 53 sollten nicht zu traurig sein, sollten abwarten können!
    Dazwischen etwas „nachlegen“!

  67. Inzwischen dürfte jedem aufgefallen sein, dass wir es hier mit psychologischer Kriegsführung zu tun haben. Nur den Meldungen der MSM zufolge gibt es keinen Widerstand. Es ist nur noch eine Frage der Duldsamkeit. Dulden wir die Wegnahme unserer Rechte nicht mehr länger und wehren uns an allen Fronten. Das fängt bei der Ausbeutung durch Berufsverbänden, GEZ, Krankenversicherungen, Vereinen usw. an. Den Herrschaften, die es sich in diesem Unrechtssystem bequem gemacht haben, muss das WAsser im A**** kochen, weil’s Geld ihnen fehlt.

  68. @ Kalle 66 24. April 2021 at 09:54

    Das inquisitorische Gehabe des WDR-GEnossen spricht doch eindeutig für die These von der Einschränkung bzw. Abschaffung der Meinungsfreiheit. Hätte bloß noch der Spruch gefehlt: „Sie sind ja ein schäbiger Lump!“ Aber was solls, Liefers ist ja auch so schon weitgehend stammelnd eingeknickt.

    ———————-

    Am Abend war Liefers dann aber nochmal in einem WDR-Interview und hat den inquisitorisch auftretenden Interviewer wohl ziemlich auflaufen lassen. Habe es aber nur aus glaubhaften externen Schilderungen, selbst gesehen habe ich es nicht.

    Die Videos und die hysterischen Reaktionen der Mainstreamer darauf waren in meiner Sicht schon deswegen ein Erfolg, weil sie Deutschland und der Welt schonungslos vorgeführt haben, dass es in der Merkel-Republik keine Meinungsfreiheit mehr gibt und ein Klima der Angst, Hetze und Einschüchterung vorherrscht, sobald jemand als Abweichler eingestuft wird. Die Videos haben den Blick auf das reale Deutschland anno 2021 freigelegt – und es ist nichts angenehmes, was man hinter der Fassade zu Gesicht bekommt.

  69. ghazawat 24. April 2021 at 10:06
    Erstaunlich wie viele sogenannte Künstler noch die Selbstanklage und die Entschuldigungs Rituale in der Maos großer Kulturrevolution im Gedächtnis haben.

    Allerdings fehlen leider die geschichtlichen Kenntnisse sich mit den weiteren Folgen auseinanderzusetzen.
    ———–
    Warum in die Ferne schweifen? In der DDR hieß das Kritik und Selbstkritik.
    https://scholar.google.de/scholar?q=%22kritik+und+selbstkritik%22+ddr&hl=de&as_sdt=0&as_vis=1&oi=scholart

    Interessant beim Aufrufen des Links, wer alles auch im Westen dem folgt.

  70. HERR LIEFERT machen Sie ein GRUPPENLIED!

    Gestern noch beim WDR war die Oma die UMWELTSAU und nun die CORONA HEILIGE!

    Die 53, oder alle die noch übrig sind, sollten ebenso ein neues Deutschlandlied machen.
    Was WDR kann, das können die auch.

    Ein Maulkorblied, nicht über Corona, sondern über die Medien Diktatur!

    Ein Lied können sie alle zusammen noch machen. Das schadet ihnen nichts!
    Auf alle 53 kann der WDR nicht verzichten!

  71. jeanette 24. April 2021 at 09:02

    Und man muß bedenken, Es gibt nach wie vor keine amtliche Statistik über Corona-Tote, weil die Obduktionen nicht amtlich gezählt sind. Und in den 80000 sind alle ARE-Erkrankungen mit erfaßt, insbesondere die Grippe.
    Es ist ganz einfach der größte Betrug aller Zeiten. Aber das ist schon seit einem Jahr klar!

    ARE = Atenwegderkrnakung.

  72. War doch klar. Wer alles zurücknimmt, ist ein Feigling. Merkt euch die Namen, damit Mitläufer nicht entkommen können. Genauso wie Täter. Nach den 2 Diktaturen in Deutschland gab es für diese Gruppen keine Strafen.

  73. Goldfischteich
    24. April 2021 at 10:15

    „Warum in die Ferne schweifen? In der DDR hieß das Kritik und Selbstkritik.“

    Frau Dr Merkel kennt das System noch allerbestens. Ich möchte nicht wissen, wie oft sie ihrem Führungsoffizier hoch und heilig geschworen hat, sich in Zukunft noch mehr um die Verfolgung der Klassenfeinde zu bemühen.

    Ich will nicht missverstanden werden, in der Verfolgung von Andersdenkenden war wahrscheinlich niemand erfolgreicher als Frau Dr Merkel, aber die ständige Selbstbezichtigung, sich noch mehr um den Sieg Sieg des Sozialismus einzusetzen, gehörte einfach zu ihrem Lebenslauf.

    Ihr Vater war ein leuchtendes Vorbild, wie weit man es im Sozialismus bringen kann, wenn man sich der Partei bedingungslos unterordnet.

  74. Warum erinnert mich die ganze Sache so sehr an die Biermann-Affäre in der DDR? Was sagt eigentlich Herr Biermann zu #allesdichtmachen?

  75. J.J.Liefers hat sich in dieser Talkrunde,bei der man eher an eine hochnotpeinlichepeinliche,inquisitorische Befragung denken mußte,nicht mit Ruhm bekleckert.
    Peinliches Gestammel,so beschreibt es einer,der es angeschaut hat:
    ————————————————————
    Ich habe es mir gerade angeschaut und schon bei den ersten Worten (Wortgestolpere trifft es wohl besser) war zu erkennen, wie unwohl sich JJL fühlte. Die einführenden Worte der Moderatorin zu diesen „gefährlichen“ Videos und das „Was wollten Sie mit diesem Video ursprünglich erreichen?“ gaben schon die Richtung vor. Den trockenden Mund immer wieder durch Schlucken anfeuchtend, entgegnete er nicht selbstbewusst und überzeugt von seiner Aktion, sondern eher wie an den Pranger gestellt (was ja auch so war) und begab sich m. E. mehr und mehr auf den Rückzug.
    „Es sollte ein ironischer ….“ Es sollte? „Es ist …“, Herr Liefers und zwar ein gelungener. Aber das muss man dann auch selbstbewusst so vertreten und sich nicht beirren lassen.
    „…als ich merkte, dass es …auch so missverständlich gemacht war …“.
    „Sie wirken ziemlich mitgenommen …“
    – „— so reinzurasseln in so viele Rechtfertigungen …“
    Ach Gottchen – der Ärmste. Das konnte man ja auch gar nicht erwarten.
    Bereits hiermit hat er sich selbst demontiert – da nutzt m. E kein weiteres Wort mehr.
    Ich musste nach wenigen Minuten abschalten – zu groß war die Enttäuschung angesichts des bis dahin Gesehenen. Ich brauche da wohl noch etwas Eingewöhnung an die veränderte Situation. Seinen Auftritt 1989 bei der großen Kundgebung im Zuge der Wende habe ich noch gut in Erinnerung: welch ein Unterschied. Er scheint im Westen angekommen zu sein.
    —————————————————

  76. Habe mir die Videos „angetan“ und muß sagen, treffender kann man die verschwurbelte Politik des derzeitigen Regimes nicht brandmarken; bin allerdings erstaunt, dass es noch Menschen mit eigenem „Kopf“ und erst recht in dieser Branche gibt, die den Mut haben, das pointiert auszusprechen, was viele denken und fühlen!

  77. @ Kossmo 24. April 2021 at 10:05

    Der Meinungs- und Äußerungskorridor wird immer schmaler. Nun das ist keine neue Erkenntnis, ich weiß. Aber zum obigen Zitat:

    KEINE CHANCE!
    Tagtäglich bin ich von Masken-, Test- und Impfgeilen Leuten umgeben. Stets befinde ich mich in der Opposition. Don Quijote kann sich nicht einsamer gefühlt haben, bei seinem Kampf gegen die – aus seiner Sicht – „Riesen“. Sein Aktionismus, das wissen wir, war nicht von Erfolg gekrönt. 1000 Seiten für einen tragischen (Anti-)Helden – bei mir hätte ein Bierdeckel gereicht :-).
    Es ist nicht gerade ermutigend, immer und immer wieder dieses sinnlose Säbelrasseln mit Leuten, die man doch eigentlich mag.
    Aus meiner Sicht ist es aber nicht sinnvoll die Mitmenschen als „Doofmichel“ oder „Schlafschafe“ zu bezeichnen. Viel mehr sollte man sich doch darüber freuen, daß unsereiner zu den Erwachten gehört.

    ——————-

    Das ist richtig. Man sollte das Glas eben nicht immer gleich als halbleer, sondern besser als halbvoll ansehen. Hier ist es so, dass ich weiß, dass es nicht wenige gibt, die das Ganze auch kritisch sehen, ich bin durch einen Zufall dahintergekommen, das war einfach Glück. Ich hatte vor ein paar Monaten irgendwo iom Web den Begriff „Freiheitsboten“ gelesen, der gefiel mir und ich habe gegoogelt und bin dann auf eine Seite mit den Links zu 560 Gruppen in ganz Deutschland gestoßen. Und da bin ich dann (läuft alles über Telegram) einfach mal auf die Gruppe in meinem Landkreis gegangen und habe gleich gesehen, dass da ein recht reger Chat stattfand. Und gleich der zweite Post stammte von einem aus meinem zwei Kilometer entfernten Nachbardorf, das noch etwas kleiner als meines ist. Er erwähnte es in seinem Kommentar und ich war baff, bin am Ball geblieben, habe mich angemeldet und seitdem viele getroffen aus den Dörfern meiner Umgebung, die zu den Corona-Maßnahmen-Kritikern gehören.

    Teils Leute, die ich vorher schon oft beim Einkaufen in der nächstgrößeren Gemeinde gesehen hatte, ohne was von ihnen zu wissen – hätte ja auch stramme Merkel-Fans sein können. So habe ich über das Internet vernünftige Leute aus meiner Fast-Nachbarschaft kennengelernt, über deren Einstellung ich nichts geahnt habe, und man freut sich jedes Mal, wenn man sich begegnet. Und schon fühlt man sich nicht mehr allein und nicht mehr im hilflosen Kampf gegen Windmühlenflügel. Wenn ich nachher zum EDEKA fahre, freue ich mich schon drauf, vielleicht wieder Leuten zu begegnen, die auf meiner Seite stehen. Das ist hier in der Pampa nicht so schwierig, weil immer wieder dieselben Leute in denselben Märkten einkaufen gehen und man ihre Autos schon von weitem erkennt und ich auf meinem Roller auch schon von Weitem erkennbar bin – um die Jahreszeit nehme ich das Auto nur zu weiteren Touren. Ist nur eine kleine Episode, die aber zeigt, dass man als kritischer Mensch meist gar nicht so allein ist wie man glaubt und es oft schon in der unmittelbaren geographischen Nähe aufgewachte Menschen gibt, von denen man meist gar nichts ahnt.

  78. Mit einer verfassungswidrigen Zwangssteuer finanziertes Dreckspropagandafernsehen. Unterscheidet sich nicht nur nicht vom Schwarzen Kanal, sondern übertrifft ihn teilweise noch. Widerlich.

  79. @ HGS 24. April 2021 at 10:30

    Habe mir die Videos „angetan“ und muß sagen, treffender kann man die verschwurbelte Politik des derzeitigen Regimes nicht brandmarken; bin allerdings erstaunt, dass es noch Menschen mit eigenem „Kopf“ und erst recht in dieser Branche gibt, die den Mut haben, das pointiert auszusprechen, was viele denken und fühlen!

    —————

    Vollkommen Ihrer Meinung. Einige der Videos sind in meiner Sicht sogar große Kunst, äußerst pfiffig und kreativ, nicht alle sind natürlich auf ganz hohem Niveau, aber Stachel im Fleisch der verlogenen Merkel-Nomenklatur allemal.

    Ich habe das Fernsehen nun monatelang boykottiert, aber nun richtig Lust bekommen, mal wieder einen Tatort zu sehen, falls einer der Video-Protagonisten mitspielt. Natürlich nicht, wenn Systemschleimerin Tschirner dabei ist – deren Tatorte aus Weimar fand ich auch vorher schon grottenschlecht. Sollten witzig sein al la Münster (Börne/Thiel), waren es aber nie. Genau so dürftig wie Thüringens Ministerpräsident Ramelow.

  80. @ INGRES 24. April 2021 at 10:17

    Es ist ganz einfach der größte Betrug aller Zeiten.

    ————–

    Genau das ist es. Und ich finde, dass er leicht zu durchschauen ist und bin eigentlich ein wenig fassungslos, dass es so vielen nicht gelingen will. Offenbar hat man viele, allzu viele, schon im Sack, wenn man nur ordentlich Panik schürt.

  81. OLK 24. April 2021 at 07:05

    „Ihr versteht das falsch. Die Damen und Herren Künstler wollen ‚Alles Dichtmachen‘, und die Politik ist bereit ihnen diesen Wunsch zu erfüllen. Wo genau ist da der Protest?“

    Herrlicher Sarkasmus!! Drei Daumen hoch!! Ist leider nicht Jedem gegeben, Ironie und Sarkasmus zu erkennen.

  82. @Wuehlmaus 24. April 2021 at 09:04

    „Man kann es befürworten, man kann es ablehnen, doch das Schlimmste sind für mich total vernagelte Kommentatoren, die nicht mal die Satire in diesen teilweise großartigen Videos (ich habe alle 41 übrigen angeschaut) zu erkennen vermögen – in sämtlichen „rechtskonserativen“ Foren gibt es zumindest einige Exemplare davon, die nicht einmal ein elementares Verständnis der deutschen Sprache aufweisen und so dämlich sind, dass sie den nahezu allen gemeinsamen Schluss „bitte befolgen Sie die Maßnahmen der Bundesregierung und bleiben Sie gesund!“ für die Intention der Macher halten. Hiiiiiilfe, das ist doooooof in Reinkultur!“

    Ihr aufgeregtes Engagement in allen Ehren, aber bedachten Sie auch, daß mancher Rechtskonservativforist sich seinerseits des Stilmittels der Satire bediente und vorgeschützt kompletthumorlos die ganze Sache, also die Aktion selbst wie auch die Aufregung darüber, veräppelte?
    Mit gewisser Wahrscheinlichkeit bin auch ich einer dieser, die da sind „doooooof in Reinkultur“ – vielen Dank für das Kompliment 😉

  83. So ist das, wenn zwei dasselbe tun…
    Wenn der WDR die Oma zur Umweltsau macht, sollen alle die Ironie herauslesen.
    Äußern sich ein paar besorgte Schauspieler mal bitter ironisch, so ist das knapp am Hochverrat vorbei.
    Armes Deutschland!!!

  84. INGRES 24. April 2021 at 10:17

    jeanette 24. April 2021 at 09:02

    Und man muß bedenken, Es gibt nach wie vor keine amtliche Statistik über Corona-Tote, weil die Obduktionen nicht amtlich gezählt sind. Und in den 80000 sind alle ARE-Erkrankungen mit erfaßt, insbesondere die Grippe.
    ————————————-

    Die „Beweise“ sind schon alle verbrannt!
    Das ist noch schlimmer.

  85. @Der boese Wolf 24. April 2021 at 10:50
    OLK 24. April 2021 at 07:05

    Wollte ich auch gelobt haben, aber ließ es bleiben, weil Schauspieler da als Künstler bezeichnet wurden.
    Natürlich gibt es auch unter Schauspielern Künstler (etwa wenn einer nach Drehschluß daheim im Atelier Bilder malt), aber Schauspielerei als solche ist keine Kunst, sondern (allenfalls) Kunsthandwerk.
    Nur ganz wenigen Schauspielern gelingt es, über das, was Regie vorgibt derart herauszuwachsen, daß man als Publikum denkt: „Boah, der füllt Bühne/Leinwand/150″Flachbildschim im Alleingang.“
    Die 53 fallende-Tendenz-Negerlein gehören sicher nicht zur Kategorie solcher Großschauspieler, welche man als Künstler bezeichnen könnte.

  86. Ich brauche Fernsehen nur um diverse alte Filme aufzuzeichnen und sie mir später anzuschauen. Mag sein das es ein Vorurteil ist, aber ich behaupte mal das in den 50er, 60er und 70er, mit wenigen auch noch später, die besten Filme gemacht wurden. Einzelfilme mit intelligentem Aufbau. Spätestens seit den 80 er Jahren füllen sich die Sendungen mit Serien (teilweise mittlerweile über 5000 ! Folgen) ohne jeglichen interessanten Inhalt. Die dazu passenden Schauspieler werden uns als intelligent und „Leader“ vorgeführt. Den Schwachsinn in Tatort, Derrick etc. habe ich mir vllt. 4-mal angeschaut, dann war der Inhalt und das Muster erkennbar. Und das wird seit ca. 40 Jahren permanent wiederholt. Das gleiche gilt für die Talkshows. Und nun soll ich als Zuschauer diesen Schrott und die, die diesen Schrott darstellen, auch noch feiern.

    Nein, beim besten Willen nicht. Diese oben aufgeführten Namen gehören wohl alle zum Fernsehsystem, ob bei der Aktion oder nicht. Und ich denke sie sollten auch bei diesem Fernsehsystem bleiben. Da gehören sie hin. Vielleicht wird sich eine spätere Generation mal fragen wie es dazu kommen konnte, das sich mindestens 2 Generationen diese Manipulation, Verdummung und Billigunterhaltung antun konnten.

  87. Ich frage mich freilich, was sich die gedacht haben, die mittlerweile abgesprungen sind. Entweder haben die nicht verstanden worum es ging oder sie dachten man könne das in einer Demokratie machen. Im zweiten Fall haben sie ja jetzt interessante erlebt. Noch spannender, dass noch 41 durchgehalten haben. Die stehen in der Öffentlichkeit und müssen ja von i irgend was leben.

  88. “ So was passiert wenn man den Schauspielern das Drehbuch wegnimmt“

    Es wäre vielleicht besser wenn die Schauspieler die Drehbücher selber schreiben würden, dann bekämen wir im Fernsehen nicht so einen Propagandadreck vorgesetzt.

  89. seegurke 24. April 2021 at 10:28

    Sicher er hat immer Rückzieher gemacht, aber ich habe das docb etwa anders wahr genommen. Insbesondere sein Hinweis auf die DDR im Zusammenhang mit „naiv“ war nicht schlecht, auch wenn auch das nicht voll durchkam.
    Klar, ich gehe davon aus, dass er in den nächsten Tagen voll einknickt, aber noch ist das m.E. nicht der Fall gewesen.

  90. 18_1968 24. April 2021 at 09:52
    Hab übrigens gute Idee für die Negerlein, damit sie vollrehabilitiert sind:
    Da könnte doch diese überaus beliebten und haltungssicheren Schauspieler nun eine Videoaktion starten und die Kuffar auffordern, eine Spende zu entrichten. Auch eine direkte Ansprache des Gesetzgeber, der Ministerien oder sogar der GEZ-Sender ist denkbar und wäre zu begrüßen.
    Sei auch Du dabei – wir für unsere Stadtteilmoschee! ?
    ###########################
    Ja bist du verrückt? Die machen das mit Steuergeldern. Private Gelder? Nö. Staatsgelder aber sofort.

  91. ghazawat 24. April 2021 at 10:25
    Goldfischteich
    24. April 2021 at 10:15

    „Warum in die Ferne schweifen? In der DDR hieß das Kritik und Selbstkritik.“

    ———————–
    Das ist gut.

  92. Moin, ich kopiere mal meinen gestrigen Beitrag hier herein, weil das Thema hier in abgeändert Form wieder erschien:

    Aktenzeichen_09_2015_A.M.23. April 2021 at 20:29

    Nun ja, einige der Schauspieler werden wohl genau erahnt haben, dass sie jetzt die Inquisition der Jakobiner über sich ergehen lassen müssen und hoffen sicherlich auf Solidarität anderer Künstler oder Prominenter. Das Prinzip Merkelsystem und der heilige „Kampf gegen Rechts“ (in der DDR hieß das Klassenkampf) funktioniert aber nur nach dem Einheitsmeinungs-Grundsatz der Führung und ihrer Vollstrecker (Medien), Fensterplatz am Fresstrog, oder Abtrünniger, also Wertloser (dem System nicht dienlich)!

    So läuft das in einer Diktatur und nicht anders!

    Auch ein Herauswinden im vorauseilenden Gehorsam, man wäre kein Nazi, Rechter, Rechtspopulist, Querdenker, Aluhutträger, Verschwörungstheoretiker, AfD-Sympathisant, Leugner usw… nützt nichts! Für einen Jakobiner oder Stalinisten ist ein Abtrünniger, ein Selberdenker, ein Andersdenkender, ein Kritiker immer ein Feind, der bekämpft werden muss oder zumindest, bei vermeintlicher Rehabilitierung durch besonderen Hervorhebens der „richtigen Haltung“ doch auf Ewig diesen „Makel“ hat, den man beliebig hervorziehen kann um den Ketzer jederzeit vernichten zu können.

    Für Konsorten wie Böhmermann, Welke, diesen Herrn Duin und wie diese Schranzen, Hetzer und Antidemokraten alle heißen, sind diese Personen ab sofort für vogelfrei erklärt und stehen im besonderen Fokus ihrer regierungskonformen Propaganda!

    Trotz des aufgebrachten Mutes, der ja leider wieder nur halbherzig ist und somit doch wieder ein gewisses Maß an Unterwürfigkeit besitzt, kann ich mir eine gewisse Häme nicht verkneifen, denn all diese Schauspieler waren bisher selbst maßgebliche Befürworter und sogar Träger dieses jakobinerschen Systems, mit „Parteiauftrag“ der Ö/R, durch ständige Volkserziehung, Stigmatisierung und Gängelei des Konsumenten zur „Meinungsbildung“ und gesellschaftlichen Spaltung beizutragen.

    Jetzt geht ihnen die finanzielle Luft aus und sie werden rebellisch, fangen an, teilweise wieder klar zu denken. Da ist es schon bitter nun die eigene bittere Medizin zu schlucken, die sie noch selber gehorsamst verteilt haben.

    Der Geist ist aus der Flasche…..

    …und heute füge ich hinzu, dass die Macher um Liefers und Tukur alles richtig gemacht haben, denn die Hetzer und Hasser, die Schranzen und Antidemokraten sind nun für alle sichtbar aus ihrer sicheren Deckung gekrochen!

  93. Seegurke 24. April 2021 at 10:28
    J.J.Liefers hat sich in dieser Talkrunde,bei der man eher an eine hochnotpeinlichepeinliche,inquisitorische Befragung denken mußte,nicht mit Ruhm bekleckert.

    —-
    Was mich schon mein Leben lang total fasziniert:
    Wenn Schauspieler interviewt werden zu Lebensgeschichte, Politik, auf dem Roten Teppich und allen sonstigen Themen, sind sie meist nicht in der lange reflektiert, eloquent, intelligent zu antworten. Ihr seid doch Schauspieler..???
    Warum nicht auch hier eine Rolle spielen?
    Da sieht man dann einerseits positiv – wir sind alle nur Menschen
    und negativ – außerhalb des Settings sind sie nicht besonders lebensfähig

  94. Also ich frage mich wirklich was an diesen Schauspielern, ob in der Aktion oder deren Kritiker so wichtig ist das man sie so hoch feiert ? Man sollte mal bedenken wieviel Menschen schon seit Wochen und Monaten auf die Straße gehen. Wo werden diese Menschen gefeiert ? Die werden von der Polizei aus NRW zusammengeschlagen. Aus dem NRW wo jetzt ein Laschet sich hinstellt und einen Liefers eine Meinung zugesteht. Wo waren da diese Typen früher ? Die brauche ich nicht ! Die können in ihrer kaputten Politik- und Gesellschaftsumgebung weiter wirken. Das sind Unterstützer des Systems das vielen anderen Menschen die Würde und die Grundrechte genommen hat. Und sie verhöhnen noch Andersdenkende wie AfDler, sogenannte Verschwörungstheoretiker und sind selbst die größten.

  95. Genau, wie bei der AfD… dem Liefers werden die Worte im Mund umgedreht. Keines dieser Videos hat in irgendeiner Weise arbeitende Menschen verhöhnt.

    Nur, weil die AfD zu irgendeinem Thema eine Meinung hat, darf niemand anderes die gleiche Meinung haben… das ist sowas von lächerlich! Nur, weil die AfD behauptet, die Erde sei eine Kugel, müssen alle anderen behaupten, sie sei eine Scheibe. Bei den meisten Menschen gibt es kein schwarz-weiß-Denken, zumindest nicht bei normalen Leuten. Es gibt sicherlich vereinzelt ein Thema, dass selbst AfD-Anhänger bei den Grünen unterstützen könnten oder bei der CDU oder bei der SPD. Und genauso ist das eben auch andersrum. Wer solches Schubladendenken unterstützt, ist undemokratisch und selbst nicht ganz normal.

  96. 18_1968 24. April 2021 at 11:03

    „Wollte ich auch gelobt haben, aber ließ es bleiben, weil Schauspieler da als Künstler bezeichnet wurden.“

    „Künstler“ ist wie der ganze Post sarkastisch gemeint.

  97. Es ist nicht zu fassen; jetzt versucht Laschet auch noch auf diesen Zug zu springen!

    .
    „“ICH STEHE DAZU“

    Liefers reagiert auf Diffamierungen und Kritik an #allesdichtmachen

    Jan Josef Liefers trat in zwei Fernsehsendungen auf, um zur Kritik an der Aktion „allesdichtmachen“ Stellung zu beziehen. Überraschende Unterstützung erfährt er von Armin Laschet.“

    https://www.tichyseinblick.de/feuilleton/medien/jan-josef-liefers-kritik-reaktion-allesdichtmachen/

  98. Marie-Belen 24. April 2021 at 12:12

    Es ist nicht zu fassen; jetzt versucht Laschet auch noch auf diesen Zug zu springen!

    .
    „“ICH STEHE DAZU“

    Liefers reagiert auf Diffamierungen und Kritik an #allesdichtmachen

    ———————————————

    Laschet wird zum Tausendsassa! 🙂

  99. j.j. liefers reaktion in dem interview fand ich ganz ok. der moderator fragt:“sind sie naiv?“

    liefers antwortet: „das bin ich zum letzten mal von der stasi gefragt worden.“ o.ä.

    ich warte noch auf reaktionen von lisa eckart, die in hamburg ihre erfahrungen gemacht hat, von dieter nuhr, der auch immer mal wieder einen interessanten satz rausläßt, auf „pelzig“, und auf uwe steimle, der in einer populären quasselrunde mal gesagt hat „wir sind 89 nicht auf die straße gegangen, das wir jetzt hier wieder´s maul halten müssen“. ja, biermann fällt mir noch ein.

  100. „Als nächstes fielen den Protagonisten ihre Schauspieler-„Kollegen“ in den Rücken:“

    Die genannten sind doch eh alles 100%iger Systemlinge.

  101. Ich fand Wolf Biermann schon immer drittklassig. Und da meint einer, es hätte außer ein paar Fans in der DDR jemanden gejuckt, daß der ausgebürgert wurde? Im Gegenteil! Das gilt heute mit alleiniger Ausnahme von JJL alias Professor Börne ebenso für die restlichen 52 mutigen Künstler.

    Wo Wolf Biermann abgeblieben ist? Fragt mal in der Bürgermeisterei von Banyuls-sur-mer nach, ob es ihn da noch gibt. „In Südfrankreich, in Banyuls sur mer am Fuß der Pyrenäen findet der Weltbürger Biermann einen Ort für seine Suche nach Heimat.“ https://www.vorwaerts.de/artikel/jung-geblieben-weltenkind-wolf-biermann-70 Das ist ein Kaff, von dessen Existenz in der Regierung von Paris kaum einer weiß.

    Hier ist eine Perle seines kritischen Geistes zu bewundern: https://www.welt.de/politik/article1337090/Wolf-Biermann-lobt-die-promovierte-FDJlerin.html Das könnte man glatt als Nr. 54 von #allesdichtmachen nehmen.

  102. @ Marie-Belen 24. April 2021 at 12:12

    Bei Tichy habe ich mir vor ein paar Monaten selbst Hausverbot erteilt, als er sich als Meuthenfan offenbarte. Das Gleiche gilt für PP und galt bislang auch für Reitschuster. Letzterer macht allerdings in den PKs hervorragende Arbeit.

  103. …und der soziopathische Narzißt
    Sado-Maso-Kachelmann u. seine coronagläubigen Fans:

    Jörg @Kachelmann 17 Std.
    Was die bescheuerungsaffine Rechtswurst nie verstehen ist mangels Nähe zur Demokratie:
    Ein Klick ist kein Wahlzettel.
    Auch wenn die Minderheit grösser ist als manche denken (weshalb man das Elend früh und beherzt angreifen muss) – die Würstchen sind eine Minderheit .

    Jörg hat retweetet
    Andy TNK @Andy_LcL 18 Std.
    Wir geben nicht auf im Kampf gegen Rechts und gegen das vergessen!Morgen um 11 Uhr sind wir in Düren Kaiserplatz.Auch zu sehen bei +https://youtu.be/1ZBRMHZqLyA. Einen ganz besonderen Dank geht an @Kachelmann der immer wieder unsere Sache durch das teilen unterstützt.DANKE @Kachelmann

    Jörg hat retweetet
    Julia C. Seidl @julia_seidl 23. Apr.
    mein beitrag zu #allesdichtmachen, weil mir mein job schon wichtiger ist als die gesundheit/ das leben anderer menschen. bussi von einer corona quartier mitarbeiterin #allenichtganzdicht

    Jörg @Kachelmann 23. Apr.
    Das Elend der neuen Schwurbelrechten begann vor knapp 20 Jahren so richtig mit diesem Schwachsinn
    #Schemträhls

    Jörg hat retweetet
    Micky Beisenherz* @MickyBeisenherz 23. Apr.
    Habe keine Lust mehr, mich über diese #allesdichtmachen-Scheiße der Aufmerksamkeitsuntersättigten aufzuregen.
    Stattdessen feiere ich am #WelttagdesBuches lieber das wunderbare Produkt meines Freundes @Lucas_Vogelsang Das macht wirklich Spaß.
    https://twitter.com/Kachelmann?ref_src=twsrc%5Egoogle%7Ctwcamp%5Eserp%7Ctwgr%5Eauthor
    *Er ist mit der Lufthansa-Flugbegleiterin Nikki Hassan-Nia liiert.[2] (WIKI)

  104. @Der boese Wolf 24. April 2021 at 13:17

    „Bei Tichy habe ich mir vor ein paar Monaten selbst Hausverbot erteilt, als er sich als Meuthenfan offenbarte.“
    Artikel dort sind meist dennoch sehr lesenswert, erfrischend auch das Kommentariat.
    Und „Meuthenfan“ – nun gut, das ist eben dessen persönliche Linie, steht doch auch groß drüber, „liberal-konservatives Meinungsmagazin“, der ist eben nicht so Höckenflügel, so wie etwa ich, nationalkonsevativ, von mir aus auch völkisch. Aber kein Grund das Medium zu meiden. Wohlformulierte Kommentare veröffentlichen die dort immer.
    Wo ich Kommentariat ansprach: Ich hätte hier gern (wieder) die Daumenfunktion. Das ist doch lustig, Spaß soll es bei allem Ernst doch auch machen.

  105. @Maria-Bernhardine 24. April 2021 at 13:24
    „…und der soziopathische Narzißt
    Sado-Maso-Kachelmann u. seine coronagläubigen Fans (…)“

    Schon merkwürdig. In Sachen Klima hielt ich Kachelmann stets für vernünftig und die metoo-Anwürfe für reichlich verlogen.
    Was interessiert den jetzt Corona so? Will der retour ins linksgrüne Kuschelnest?

  106. „Ein marxistisches System erkennt man daran, dass es die Kriminellen verschont und den politischen Gegner kriminalisiert” (A. Solschenizyn) – mehr ist dazu nicht zusagen/schreiben…

  107. Ich finde das plötzliche und erzwungene Zurückrudern der Protagonisten fast noch aufklärender wie die Videos an sich.

    Ja, natürlich wird Leute geben, die „jetzt isser doch noch zur Vernunft gekommen“ durch ihre Hirnwindungen kriechen lassen, aber bei denen ist eh Hopfen und Malz vverloren.

    Wichtig sind die Wankelmütigen, die Halbschläfer, und die wurden erreicht.

    Sollen sich Liefers und Makatsch und wer weiss ich noch alles, von der AfD distanzieren wie sie wollen.
    Ihre Meinung über „uns“ ist ihnen unbenommen.
    Mir doch wurscht, ob ein Liefers mich mag oder nicht.

    Aber sie animieren die Leute zum Denken und wer denken kann, der wird dann schon merken, dass mit SPD, Union, den Grünen, der SED und dem Wurmfortsatz FDP kein Staat und keine Demokratie – mehr – zu machen ist.

  108. Habe mir gerade das „Interview“ (- eher ein Kreuzverhör) mit Herrn Liefers beim WDR angeschaut.

    https://www.youtube.com/watch?v=uq6AV0Zk8qs

    Bah, ist dieser Moderator, Journalist oder was auch immer der Typ ist, für ein Widerling. Zum Kotzen!
    Fand es bemerkenswert, wie höflich und ruhig Herr Liefers geblieben ist und nicht den Schwanz eingezogen oder sich den Schuh, dem man ihm aufdrängen wollte, angezogen hat. Bravo! Solche Leute brauchen wir in Deutschland. Und keine „Stasi-/Gestapo-Typen“ wie diesen WDR-Fuzzi, oder solche ÖR-treuen Rotzgören („unfuckingfassbar“) wie eine Nora Tschirner.

  109. ghazawat 24. April 2021 at 10:25
    Goldfischteich 24. April 2021 at 10:15

    „Warum in die Ferne schweifen? In der DDR hieß das Kritik und Selbstkritik.“

    Genau daran dachte ich auch. Ist euch der fast wörtliche Gleichklang der politisch verlangten Entschuldigungen mit aufgefallen? Da wurden mal kurz in Raum 101 die Instrumente gezeigt. Die Selbstanklage als verbindliche Stilvorlage:

    Heike Makatsch:

    „(…) will niemals das Leid der Opfer und ihrer Angehörigen schmälern und sie womöglich dadurch verletzen. Soll das geschehen sein, so bitte ich um Verzeihung.“

    Ken Duken:

    „(…) Ich entschuldige mich für jegliche Mißverständnisse. Ich habe mich nicht über die Opfer lustig machen wollen.“

    Kostja Ullmann:

    „(…) und bitte alle, die sich verletzt fühlen, um Entschuldigung.“

    Meret Becker:

    „Ich habe niemanden, der durch Corona einen Angehörigen verloren hat, wehtun wollen. Und ich entschuldige mich dafür, daß das falsch verstanden werden konnte. (…)“

  110. @nicht die mama 24. April 2021 at 14:20

    „(…) Aber sie animieren die Leute zum Denken und wer denken kann, der wird dann schon merken (…)“
    Gut möglich, hoffentlich. Die Schürzenträger hatten ja schon so oft Sachen gestartet, die dann gründlichst in die Hose gingen.

  111. Nochmal zu den „Entschuldigungen bei den Opfern und ihren Angehörigen“: Das ist genau der rein propagandistische Schuldkult, auf den die Regierung Merkel seit einem Jahr all ihr Energie bündelt, um diesen Kult und die Corona-Diktatur dem Volk einzuhämmern:

    „Ihr seid schuld, wenn Oma stirbt!“
    „Ihr seid Schuld, wenn Uralte auf Intensivstationen intubiert werden!“
    „Ihr seid Schuld, daß Angehörige trauern!“
    „Ihr kommt alle in die Hölle, wenn ihn nicht genau das macht, was die Obrigkeit ihren Leibeigenen befiehlt.“

    Dazu der okkulte Schuld-Corona-Gedenktag von den Spitzen der Regierung samt Oberpfaffen in Berlin; irgendein Zinnober mit „Gedenkkerzen an Corona-Tote ins Fenster stellen“ und dergleichen rein fiktionaler Staatsmüll mehr, um Angst, Panik und Gehorsam zu erzwingen. Allein schon die jeden Abend in DDR1 vorgelsenen „RKI-Zahlen“ erinnern fatal an die jeden Abend per Fanfare angekündigten (vom großen Bruder erfundenen) Meldungen aus dem (ebenso vom Großen Bruder erfundenen) Krieg Ozeanien-Eurasien-Ostasien aus Orwells „1984“.

  112. Babieca24. April 2021 at 14:41

    Nochmal zu den „Entschuldigungen bei den Opfern und ihren Angehörigen“: Das ist genau der rein propagandistische Schuldkult, auf den die Regierung Merkel seit einem Jahr all ihr Energie bündelt, um diesen Kult und die Corona-Diktatur dem Volk einzuhämmern:

    „Ihr seid schuld, wenn Oma stirbt!“
    „Ihr seid Schuld, wenn Uralte auf Intensivstationen intubiert werden!“
    „Ihr seid Schuld, daß Angehörige trauern!“
    „Ihr kommt alle in die Hölle, wenn ihn nicht genau das macht, was die Obrigkeit ihren Leibeigenen befiehlt.“

    (…)

    ++++++++++

    Diese Szenerie erinnert stark an George Orwell’s 1984. Das Aufhetzen der Jungen gegen die Alten , das Säen von Hass und die Instrumentalisierung durch den diktatorischen Machtapparat.

  113. @Babieca 24. April 2021 at 14:41

    „Dazu der okkulte Schuld-Corona-Gedenktag (…)“ – das ist eben Maurerreligion.
    Was das „1984“ betrifft: Das Buch hat es nie gegeben, es ist reine Propagandafiktion rechter Hetzer.
    Niemals hätte Mensch mit gesundem Menschempfiden sich derartige Bösartigkeit auch nur ansatzweise ausdenken konnen.
    Derlei Behauptungen komme durchweg von rechts, das sind wirklich schlimme Menschen.

  114. Babieca 24. April 2021 at 14:41
    Ich habe von Anfang an irgendwie gespürt, daß bei den Zurückruderern was nicht stimmt. Ich habe, als ich das las, gedacht: Was sind das für Komiker, die beweisen damit doch nur, daß sie recht haben! Jetzt ist das klar: Das ist Teil dieser Aktion, das ist wirklich genial!

  115. Goldfischteich 24. April 2021 at 15:10

    Sehr gut möglich.
    Aber dann wurde diese Aktion von einem oder mehreren genialen Köpfen geplant und durchgeführt, Chapeau.

    Im Übrigen frage ich mich, warum Kritik an den Coronamassnahmen Hinterbliebene verletzen sollte?

    Die Verstorbenen sind doch trotz und mit den Coronamassnahmen der Regierung gestorben und nicht ohne.

  116. nicht die mama 24. April 2021 at 15:23

    …wie auch das medizinische Personal mit den Regierungsmassnahmen überlastet ist und nicht ohne.

    Im Gegenteil, ohne die Regierungsmassnahmen des Bettenabbaus, des Krankenhäuserschliessens und des Lohndumpings ginge es auch dem medzinischen Personal besser.

  117. …und ist denn nicht der Aktionismus der Regierung während Corona eine Verhöhnung sämtlicher Hinterbliebener und besonders der Opfer von Krankenhauskeimen, der Grippewelle 17/18 und was der Dinge mehr sind, die seit Jahren von der Regierung ignoriert werden?

    Vielleicht ja darum das Gezeter.

  118. Es kommen zur Zeit immer mehr Systemlinge (oder auch Neofaschisten) aus ihren Löchern gekrochen, die ihre Treue zum verbrecherischen Merkel-Regime kundtun. Man sollte sich diese Demokratiefeinde gut merken! Sie haben in dem neuen Deutschen Volksstaat, der nach der Wende entstehen wird, keinen Platz mehr.

  119. @ 18_1968 24. April 2021 at 13:47

    Ich bin der Meinung, daß an den Vorwürfen
    von der einen seiner masochistischen Geliebten – er
    hatte mehrere gleichzeitig – was dran gewesen sei. Nur
    war die klagende Ex-Sexgespielin nicht immer ganz ehrlich.
    Tja, wer einmal lügt, dem glaubt man nicht und
    wenn er auch die Wahrheit spricht! So wurde sie vor
    Gericht abgefertigt…

  120. Das Redaktionsnetzwerk Deutschland schreibt:

    „(…) Denn diese Aktion ist ein Schlag ins Gesicht der erschöpften Pfleger und Ärzte, die seit Monaten auf der letzten Rille laufen. Es ist eine Verhöhnung der Hinterbliebenen von mehr als 80.000 Corona-Toten und derer, die auf Intensivstationen um ihr Leben kämpfen. Es ist eine zynische, kaltherzige Demonstration von Borniertheit aus den klimatisierten Türmen der Elfenbeinkultur, vorgetragen auch von jenen, die durchaus gut bezahlter Arbeit nachgegangen sind in den letzten Monaten.“

    Die Behauptungen der Lügenpresse-Seilschaft „RND“ bedürfen einer Richtigstellung – sozusagen „vom Kopf auf die Füße“. Sachlich richtig muß es heißen:

    „(…) Denn diese gezielte Verdrehung des RND ist ein Schlag ins Gesicht aller der Mitbürger, die wegen der Rechts- und Verfassungsbrüche des Merkel-Regimes, die mit der „Begründung“ einer faktisch nicht vorhandenen Pandemie fabriziert worden sind und werden, fußend auf falschen oder gar gefälschten Erhebungen und Daten, auf der letzten Rille laufen. Es ist eine Verhöhnung der Tausenden Toten und ihren Hinterbliebenen, die wegen dieser Maßnahmen, zuletzt aufgrund Impfungen mit unausgegorenen Impfstoffen, ihr Leben gelassen oder es sich genommen haben oder für immer ihre Gesundheit eingebüßt haben.

    Was der RND hier produziert hat, ist letztlich eine ebensolche zynische, kaltherzige Demonstration von Borniertheit aus den klimatisierten Türmen der Elfenbeinkultur, gekoppelt an Lügen und vorgetragen von jenen, die aufgrund von staatlichen Subventionen bisher gut haben leben können, gegenüber den Tausenden Existenzen, die Merkel und ihre Kamarilla mit ihren „Lockdowns“ aka dem Einsperren von Menschen gekoppelt an das Erteilen faktischer Berufsverbote für ganze Branchen vernichtet haben und bis zum – derzeit nicht absehbaren – Ende vernichtet haben werden. Nicht zuletzt trampeln diese Leute selbst auf den Opfern herum, um sie für ihre Zwecke zu instrumentalisieren.

    Für das, was diese heuchlerischen so genannten „Journalisten“ hier machen, während sie sichtlich angestrengt damit befaßt sind, uns mit der „Moralkeule“ eins „überzubraten“ und zugleich ihre Kritiker zu delegitimieren, habe ich eine Bezeichnung: Volksverhetzung.

  121. Das sich die GEZ-Granden und Hoftrompeten der Regierung jetzt dermaßen empfindlich zeigen ist an Lächerlichkeit und Heuchelei doch kaum zu überbieten! „Satire“ im Staatsfunk über politisch Unliebsame und unbequeme Konkurrenz strotzt doch nur vor menschenverachtendem Hass und Geifer und schreckt selbst vor Mordwünschen – als Witz hahaha verkleidet, nicht im geringsten zurück! Ich erinnere nur an den Chefredakteur der Zeit, der sich im Staatsfunk schamlos ein Attentat mit Todesfolge fürTrump wünschte! Ich erinnere an den regelmäßig ausgechütteten ätzenden Hohn und Spott, an die schlimmsten Diffamierungen gegenüber demokratisch gewählten Volksvertretern (auch gern gegen die eigenen Ex-Kolleginnen als Vernichtungswaffen eingesetzt – Eva Hermann? Susann Stahnke?), an die Schadenfreude über gelungene Anschläge und die Dauerbeleidigung als Nazis…Es kann doch gar nicht perfide, ehrabschneidend, vulgär und verlogen genug zugehen (heute -show! „Satiriker!“ auf der Lohnliste) im Staatsfunk! Erst vorgestern hat sich die kinderlose Quotenlesbe und „Komödiantin“ Maren Kroymann den Tod von Björn Höcke – durch Flugzeugabsturz – gewünscht. Hahaha. Einen von den Mainstreammedien bis zum Exzess dämonisierten, als einen aus der Hölle mit Schwefeldampf wieder Auferstandenen diffamiert! Nebenbei ein unbescholtender, überaus beliebter Gymnasiallehrer und Vater von 4 Kindern (wie die sich wohl fühlen in diesem „freien, demokratischen Land“). Ich bekreuzige mich im vorauseilendem Gehorsam zur Abwehr des Satanischen vorsorglich.
    Die feine Ironie, der who-is-who der deutschen Schauspielgarde, die niemanden persönlich, namentlich angegriffen oder gar beleidigt hat wird nun mit Krokodilstränen als „ganz, ganz gemein und böse“ verkauft. Lächerlich!
    Liefers bester – verkürzt zu hörender Kommentar war: „…naiv? Das hat mich das letzte Mal einer vom…ZK an der Schauspielschule in der DDR gefragt!“ Haha! Da sah der Moderator aber ganz schon alt und blamiert aus!
    Dass die nun Reihenweise zu Kreuze kriechen war abzusehen: Berufsverbote, Kündigungen von Werbeverträgen drohen! Wer will der nächste Steimle sein?
    Das Heike Makatsch am tiefsten kriecht wundert mich nicht: Sie ist am angreifbarsten, sie hat minderjährige Kinder! Meret Becker sah in ihrem „ich nehme alles zurück! Statement“ aus als hätte sie stundenlang geheult und nicht geschlafen, Liefers genauso zerzaust als käme er von einer nächtlichen Schlägerei! Ob diese auffallend ungepflegten Auftritte unbeabsichtigt waren?
    Mal sehen welche SchauspielerInnen jetzt keine Rollen mehr kriegen! In von geraubten GEZ-Geld finanzierten TV-Staats-Produktionen.

  122. Bei dem empörten WDR Mitarbeiter hatte ich den Eindruck dass er wirklich denkt er hat ein Jahr wichtige Arbeit geleistet und Menschen wie in den Intensivstationen gerettet. Ich denke er glaubt das wirklich.

  123. Ich schaue seit vielen Jahren kein Staats-TV mehr und vermisse nichts. Den WDR braucht keiner. Informieren kann man sich auch woanders.

  124. „Bereits am Freitag, gegen 00.30 Uhr, waren es zwei weniger. Am selben Tag, um 12.15 Uhr, fanden sich dann nur noch 49, um 14.45 Uhr noch 47, um 20.45 Uhr noch 42 und am Samstag um 2 Uhr noch 41 Videoclips. Man muss kein Prophet sein, um vorauszusagen, dass sich der Schwund fortsetzen wird.“

    Am Sonntag um 00:45 waren dann nur noch 34 Negerlein da…….

  125. @ Umsiedler

    „Angst vor dem Virus
    Angst vor dem Klimawandel
    Angst vor Reputationsverlust
    Angst vor Ausgrenzung etc.“

    Der Wunsch der geistig behinderten Schwedin mit den publicitysüchtigen Eltern ist vollumfänglich, nein über-erfüllt worden (und aus ihrer behinderten Tochter ist eine Jeanne d´Arc gemacht worden) : Die ganze Welt wurde durch Gehirnwäsche („Niemand entgeht der dauernden Wiederholung“, Hannah Arendt) in Panik und Hysterie versetzt!

    Greta Thunfisch: „I want you to panic!“

  126. Einer der traurigsten Videodokumente unserer schlimmen Zeit, über das in 20 Jahren die HistorikerInnen schreiben werden: Der inzwischen um Vergebung bettelnde und tief und tiefer kriechende Schauspieler Liefers, der im Beruf immer den coolen Kommissar mimt. Offenbar – auch optisch – fix und fertig gemacht worden, vor dem Tribunal der öffentlich rechtlichen StaatsanwältInnen und RichterInnen! Man beachte bitte deren Mimik! Richter Giovanni Freisler denkt scheinbar an die Errichtung von Umerziehungslager für derartige zersetzende Elemente. In der DDR wusste man noch wie mit sowas zu verfahren ist! Schnitt. Der zum aussichtslosen Kanzlerkandidaten erwählte Laschet: der einzige Schauspieler in der Runde – schlecht Verstörung und Schmerz mimend mit einem Gesicht als hätte er in eine Zitrone gebissen und gleichzeitig sei seine Frau gestorben…die gealterte berufsjugendliche Rakers: Mit honigsüßer Stimme und lauerndem Schlangenblick den todgeweihten Angeklagten in die Falle lockend, die sich das letzte Wort, das schon vorher feststehende Urteil, vorbehält. Eine moderne Riefenstahl!
    In 20 Jahren werden wir erfahren womit man den reichen, etablierten und angesehenen Schauspielern drohte um sich öffentlich derart zu entwürdigen!
    Ich muss immer an Heinz Rühmann denken: Hat der nicht seine jüdische Frau aus Angst und Opportunismus verstoßen?

    https://youtu.be/GYVY_C1jMP8

  127. „„Abtrünnige“ bisher in der Minderheit“.

    Aber alle „Abtrünnigen“ wären bei den Nazis oder in der DDR sicher im Widerstand gewesen, isch schwörs….

  128. Seit 3 1/2 Jahren keine GEZ Gebühren mehr bezahlt, außer Drohung von Mahnungen und zusätzlichen Kosten ist da nichts. Es gibt mir aber recht ,dass ich es mache nach diesem Interview mit Liefers , „jetzt erst wieder recht“. Grüße aus M.

  129. Hilda25. April 2021 at 01:43

    Einer der traurigsten Videodokumente unserer schlimmen Zeit, über das in 20 Jahren die HistorikerInnen schreiben werden: …..

    +++++++++++++++

    Wir miterlebende Ossis kennen das und JJL ebenso, er hat sich ja bei seiner Verteidigung bereits auf die perfiden Druckmittel des DDR-Systems bezogen.

    Wer im Arbeiter- und Bauernparadies Kritik an der Parteipropaganda übte, mit dem setzten sich „zuverlässige“ Kollegen (IM) im kumpelhaften Gespräch auseinander, die dann heimlich Berichte an ihre Stasioffiziere weiterleiteten. Dann kam der Parteisekretär ins Spiel und versuchte den Delinquenten wieder auf Linie zu bringen. Dann wurde er an seine Karrieremöglichkeiten und die seiner Familie erinnert, die er jetzt im Begriff ist, zu zerstören. Der Sozialismus benötigt immerhin loyale und zuverlässige Kräfte und keine, die dem Klassenfeind Grund zum Argumentieren gibt. Wenn das nicht half, kam die Stasi selbst und half noch ein wenig nach…

    Die Rolle der Stasi haben heute der politisch-mediale Komplex, Haltungsjournalisten, Systemschranzen und freiwillige Blockwarte übernommen.

  130. schroeder25. April 2021 at 07:13

    Seit 3 1/2 Jahren keine GEZ Gebühren mehr bezahlt, außer Drohung von Mahnungen und zusätzlichen Kosten ist da nichts. Es gibt mir aber recht ,dass ich es mache nach diesem Interview mit Liefers , „jetzt erst wieder recht“. Grüße aus M.

    ++++++++++

    Schön zu lesen! Ich zahle bereits seit 4 Jahren nicht und habe auch nicht die Absicht, diese Verbrecher mit meinem hart erarbeiteten Geld auch noch zu finanzieren. Zudem konsumiere ich den propagandatriefenden Staatsfunk auch nicht.

    Grüße gehen raus! 🙂

Comments are closed.