Der 25-jährige Moslem Noah Green (l.) tötete am Freitag gegen 13 Uhr Ortszeit an einem Zugang zum Sitz des US-Kongresses in Washington den 41-jährigen Polizisten William Evans (r.).
Der 25-jährige Moslem Noah Green (l.) tötete am Freitag gegen 13 Uhr Ortszeit an einem Zugang zum Sitz des US-Kongresses in Washington den 41-jährigen Polizisten William Evans (r.).

Von MICHAEL STÜRZENBERGER | Am Freitag Mittag überfuhr Moslem Noah Green mit seinem Auto am bewachten Capitol in Washington DC zwei Polizisten und krachte dann in eine Absperrung. Als der 25-jährige Rechtgläubige aus seinem Fahrzeug ausstieg, hatte er ein Messer in der Hand. Auf Warnrufe anderer Polizisten reagierte er nicht, sondern ging mit dem Messer auf die Beamten los, die ihn dann folgerichtig erschossen.

Einer der beiden Polizisten, William „Billy“ Evans (41), erlag seinen Verletzungen durch die Auto-Attacke. Der zweite Beamte wurde mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus eingeliefert, scheint aber zu überleben.

Da der Täter nicht ins vom Mainstream bevorzugte „Framing“ passt, berichten bisher nur wenige US-Medien über den Sachverhalt. Fox News meldet, dass Noah Green ein Anhänger von Louis Farrakhan ist, dem Führer der religiös-politischen Bewegung „Nation of Islam“. Green spendete dieser Organisation 1085 Dollar, worauf er ein Dankschreiben mit ihrem Logo erhielt, das er am 17. März stolz auf Facebook präsentierte.

Die New York Times berichtet, dass Green auf Facebook auch Reden von Elijah Muhammad veröffentlichte, dem Führer der „Nation of Islam“ von 1934 to 1975, und von Louis Farrakhan, der von Muhammad den Namen „Abdul Haleem Farrakhan“ erhielt. In einer, die Farrakhan 1996 in der Maryam-Moschee in Chicago hielt, sagt er die „Heilige Zerstörung der Vereinigten Staaten“ voraus („The Divine Destruction Of America“). In anderen Reden nannte er Hitler einen „großen Mann“, äußerte sich anti-jüdisch, bezeichnete die christliche Religion als eine „Lüge“ und behauptete, dass Osama bin Laden nicht für den Terror-Anschlag an 9/11 verantwortlich gewesen sei. Diesen Farrakhan bezeichnete der Attentäter Green in seinem Facebook-Post vom 17. März als seinen „geistigen Vater“, der „von Allah mit Segen erfüllt“ worden sei.

Die New York Post beschreibt einen Facebook-Post von Noah Green, den er als „Bruder Noah X“ unterzeichnete und sich damit auch als Fan des früheren Wortführers der „Nation of Islam“, Malcom X, outet. Darin kündigt Green an, dass Allah ihn „für andere Dinge ausgewählt“ habe, was auch als Ankündigung des Anschlags gesehen werden kann.

An der Christopher Newport University in Virginia spielte Green in einem Football-Team. Auf seinem Athleten-Profil gab er laut Fox-News an, dass die Person der Zeitgeschichte, die er am liebsten getroffen hätte, Malcom X. sei. Sky News meldet, dass Green im vergangenen Dezember seinen Namen in einen islamischen umwandeln wollte, aber den Termin für die Anhörung dazu offensichtlich verpasste.

In deutschen Medien ist, wie zuletzt auch bei dem moslemischen Attentäter auf den Kosher-Supermarkt in Boulder, nichts von der Identität des Attentäters zu erfahren. Das Handelsblatt schreibt, dass „ein Auto“ in zwei Polizisten gefahren sei und kein terroristischer Hintergrund vorliege. Das Motiv des „Autofahrers“ sei unbekannt. Die Bild dokumentiert in einem 45-Sekunden Video einen „Vorfall mit einem Auto“, nennt einen „Mann“ ohne Hinweis auf seine Identität, bringt im Artikel dann aber immerhin ein Foto des dunkelhäutigen Attentäters. Der Tagesspiegel bringt den „Autofahrer“ indirekt mit Trump-Fans in Verbindung. In den ARD-Tagesthemen um 23:15 Uhr erzählte die Korrespondentin Claudia Buckenmaier direkt vor Ort aus Washington, dass es sich um einem „25-jährigen US-Amerikaner aus Indiana“ handele, der „keine Verbindungen zu radikalen Gruppierungen“ habe.

Gut, dass es die Freien Medien gibt: Bereist am frühen Freitag Abend hatte Oliver Flesch in seinem „1984-Magazin“ ein Video von „News Now“ präsentiert, in dem zu sehen ist, wie der dunkelhäutige Attentäter auf einer Bahre abtransportiert wird. Kurz vor Mitternacht lieferte er die wichtige Information, dass der Täter Anhänger der „Nation of Islam“ ist.

Es ist davon auszugehen, dass der komplette mediale Mainstream in Deutschland diesen Vorfall jetzt in der Schublade verschwinden lässt. Vermutlich hoffte man vergeblich, dass der Täter ein weißer Trump-Fan ist, um dann Sondersendungen am Fließband bringen zu können. Aber bei einem Moslem, der auch noch dunkelhäutig ist, gilt: Verharmlosen, vertuschen und verschweigen.


Michael Stürzenberger
Michael Stürzenberger

PI-NEWS-Autor Michael Stürzenberger arbeitete als Journalist u.a. für das Bayern Journal, dessen Chef Ralph Burkei beim islamischen Terroranschlag in Mumbai starb. 2003/2004 war er Pressesprecher der CSU München bei der Franz Josef Strauß-Tochter Monika Hohlmeier und von 2014 bis 2016 Bundesvorsitzender der Partei „Die Freiheit“. Seine fundamentale Kritik am Politischen Islam muss er seit 2013 in vielen Prozessen vor Gericht verteidigen. Unterstützung hierfür ist über diese Bankverbindung möglich: Michael Stürzenberger, IBAN: HU70117753795954288500000000, BIC: OTPVHUHB. Oder bei Patreon.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

104 KOMMENTARE

  1. Interessant, ich hatte es gerade im ZDF-Videotext gesehen. Biden sei untröstlich darüber stand da. Ich dachte natürlich es wäre ein Trump Anhänger gewesen , war aber irritiert darüber, dass das nicht dabei stand.
    Aber es wurde der Eindruck erweckt, indem es in Verbindung zum Sturm auf das Capitol nach der US-Wajl gesetzt wurde, Was eine Perfidie.

  2. Ach, das war gar kein weisser, rechtsradikaler Trump-Anhänger?
    Dann ist ja alles gut.

  3. Die von der Merkelpolitik inszenierte Corona-„Pandemie“ kommt einem mittlerweile wie die Forellenfütterung in einer Aqua-Kultur vor. Selbst Walter Kohl, Sohn von Helmut Kohl, hat daran mitverdient. Zwangsläufig stellt sich die Frage, ob es in CDU/CSU jemanden gibt, der NICHT daran mitverdient (hat).

    https://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/id_89778762/millionenklage-von-kanzler-sohn-walter-kohl-gegen-jens-spahn.html

    Schaut man sich die Vita von Walter Kohl an, dann ist es nur folgerichtig, wie er auf die Politik der CDU/CSU reagiert hat und mit seiner „Consulting“-Firma spontan diese überteuerten Masken liefern konnte. Solche Leute wissen auch im Finstern, wo der Kühlschrank steht.

    Rückblickend auf die von Merkel verursachte Gesamtsituation lässt sich feststellen, dass man getrost von einem Geschäftsmodell sprechen kann. Denen von CDU/CSU kann die Plandemie gar nicht lang genug gehen, solange sie auskömmlich persönlich daran verdienen. Na selbstverständlich wird da Panik geschürt, die Bürger in Angst und Schrecken versetzt, denn nur so kann man den Staat zur Beute machen und abzocken.

    Die Frage ist „Was kommt nach Corona?“ Droht uns CDU/CSU mit einem „Hochwasser von epischem Ausmaß mit Folgen von nationaler Tragweite“? Dann müssten wir wahrscheinlich alle Rettungsringe und Schwimmwesten kaufen … und täglich einen Schwimmtest ablegen.

  4. was konnte Mohammel am Besten?
    Morden und vergewaltigen. Die armen, fehlgeleiteten Musels ahmen ihn doch nur nach und man will sie einfach nicht verstehen.

  5. Mit offenem Mund habe ich den Artikel in der Lügenpresse gelesen. Was steht uns jetzt bevor?

    “ Steinmeier: „Raufen wir uns alle zusammen, liebe Landsleute!“
    – Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier ruft in einer Fernsehansprache zu einem Kraftakt gegen die dritte Corona-Welle auf.
    – „Holen wir raus, was in uns steckt“, sagt Steinmeier.

    Quelle: https://www.rnd.de/politik/steinmeier-raufen-wir-uns-alle-zusammen-liebe-landsleute-WECDQUORJNAUZ3EQIAFK4YMUNY.html

    „Raufen wir uns zusammen“ …. klingt wie eine Aufforderung an die Asylbetrüger, auf uns deutsche Deutsche mit massiver Gewalt loszugehen. Und wenn ich lese „Holen wir raus, was in uns steckt“, dann klingt das nach massiven Steuer-/Preiserhöhungen …. und ausufernden Bußgeldern (Stichwort: Corona-Repression).

  6. welt.de kam natürlich nicht umhin in einer ersten Meldung gleich den Bogen zu den bösen Trump-Anhängern zu schlagen:

    https://web.archive.org/web/20210402214446/https://www.welt.de/politik/ausland/article229679193/US-Kapitol-wegen-Sicherheitsvorfall-abgeriegelt-Polizist-stirbt.html

    Der Zwischenfall ereignete sich knapp drei Monate nach der gewaltsamen Erstürmung des US-Kapitols durch Anhänger des abgewählten Ex-Präsidenten Donald Trump. Wegen des beispiellosen Angriffs ist das Gebäude schwer bewacht.

    Zu dem Zeitpunkt konnte man bei der New York Post bereits lesen, dass der Täter identifiziert ist, ein Schwarzer ist, Noah Green heißt und Anhänger der „Nation of Islam“ ist.

    https://nypost.com/2021/04/02/suspect-who-smashed-into-barrier-at-us-capitol-identified-reports/

    The driver who killed a US Capitol cop before he was gunned down by police is a Nation of Islam devotee from Indiana, according to reports and his social media.
    Noah Green, 25, who may have been living in Virginia, described himself as a “Follower of Farrakhan” on his Facebook page, in reference to Nation of Islam leader Louis Farrakhan.

    Selbst bis zum jetzigen Zeitpunkt hat es welt.de nicht geschafft, die Fakten zu benennen und hat unter dem Beitrag ganze 13 Kommentare zugelassen.
    Schande über solchen „Journalismus“.

  7. In der „Welt“ wird die Meldung über die Tat des „Mannes“ mit einer Trump – Ansprache verwurstet. Unsäglich.

  8. Das war eine Verzweiflungstat eines Machtlosen.

    Die Mauselmänner sind nicht mehr zu großen Anschlägen in der Lage. Das was Allalahs Helden jetzt noch aufbieten können ist klein-klein und nur noch ein Zeichen von Schwäche.

    Sogar die Bunte Wehr tritt den Islamisten In Affghanistan in den Arsch und die können nichts entgegensetzen. Das will schon was heißen.

  9. NTV ist schon ganz unter der Kontrolle dessen was nicht sein darf, ist auch nicht. Nach der Frage ob es neue Erkenntnisse gibt, wird wie wir es in diesem Lande ja schon kennen, das es sich um einen geistig gestörten jungen Mann handelt. Kaum lese ich diese Aussage oder höre ich sie, ist mir bewusst, dass es sich nicht um einen bösen weißen Handeln kann, der einen IQ von 85 hat (laut Berichterstattung), sondern um jene die nichts können, außer die Kulturen und Fortschritte von Ländern die ihnen weit überlegen sind, zu zerstören und jene zu vernichten ersuchen, die ihnen geistig Überlegen sind.
    Mein Mitgefühl gehört jenen Angehörigen die um ihre Liebsten trauern und in Sorge um ihre Gesundheit sind.
    Was erfreulich sein kann, ist das dieser treuer Anhänger seines „Gottes“ weder einen weiteren Schaden anrichten kann noch auf die Kosten jene eine Vollversorgung zu erhalten, die dafür Bezahlen indem sie Arbeiten. Man möge sich nicht den Aufschrei in Deutschland ausmalen der durch Berlin gehen würde, wäre dies vor dem Bundestag geschehen wäre. Egal, ob ein Polizist getötet worden ist, egal, das es verletzte gibt, aber das ein Polizist diesen „armen, verwirrten Menschen, der nur Schutz suchte“ einfach erschießt? Lichterketten für den Ermordeten Moslem und Entlassung aus dem Dienst für den Beamten sowie eine Anklage.
    Moslems steht genügend eigen Land zur Verfügung, das was sie sich schon zu eigen machten (Indien), oder aber Arabien, sie wollen die Kultur des Westen nichts, wollen sie vernichten, und verabscheuen alles was ihrem Bild aus dem tiefsten Mittelalter nicht entspricht. Alle Einsammeln, ab in die nächsten Flieger und raus aus allen westlichen Ländern. Was gebe das für einen Frieden…..

  10. Trug der Muslim nicht zur Tarnung wenigstens eine Kappe „MAGA“? So viel Entgegenkommen an die Medien der Demokraten hätte er doch liefern können! 🙂

  11. Ich finde die Kombination von Neger und Nation of Islam gut.

    Die Leute rasieren sich selten eine Glatze und schämen sich nicht wie alle anderen, dass sie krause Haare haben.

    Zu der Kombination Neger und Mohammedanismus sind schon interessante Artikel geschrieben worden. Es gibt einige klar sehende Wissenschaftler, die die Vorliebe für Mohammedanismus der Neger deutlich erkannt haben. Das Christentum ist zu komplex und entspricht nicht der schwarzen Psyche.

  12. In den Medien stand nicht viel zum Täter. Ein schwarzer Täter wird da schnell vergessen.

  13. „Das Christentum ist zu komplex und entspricht nicht der schwarzen Psyche.“

    Es ist ein sehr komplexes, aber hochinteressantes Thema. Das Christentum baut auf einen sündlosen Sohn Gottes auf, der den Opfertod wählte, um die Sünden der Welt auf sich zu nehmen. Eine Vorstellung, die für einen negroiden Intellekt schlichtweg nicht verständlich ist. Dass man farbenfrohe Gottesdienste mit Musik und Tanz liebt, hat allerdings nichts mit Christentum zu tun.

    Im Mohammedanismus braucht sich der Neger nur zu bekehren und darf sich sofort den weißen Ungläubigen überlegen fühlen. Diese Anreiz versteht auch der Dümmste.

  14. Der Typ hat nur im Sinne des Klimaschutzes gehandelt. Er ist es jetzt ein CO2-Märtyrer, da er als CO2-Emittend entfällt.

  15. Gut, die wahren Hintergründe hier zu lesen. Im Bereich unserer durch Zwangsgeld finanzierten selbsternannten Qualitätsmedien hörte ich nur was davon im Zusammenhang mit der Erstürmung des Kapitols; fühle mich von denen wiedermal getäuscht.

  16. @ghazawat

    Was ist denn das für ein schwachsinniger Kommentar? Bist du ein Antifa-Troll?

  17. Für die Schweinemedien ist er der falsche Täter. Es sind nämlich nur Nahtsis pöse.
    Dieser Mord gehört genauso aufgeblasen wie der Tod des rauschgiftsüchtigen Kleinkriminellen John Floyd.

  18. In dem Zusammenhang weise ich immer wieder gerne auf das Missionsmuseum von St. Ottilien am Ammersee hin.

    Für die PI Leser mit Interesse lohnt sich die frühe Missions Literatur und der verzweifelte Kampf „um die Seelen“.

    Schon sehr früh wurde den Missionaren klar, dass es völlig unsinnig war, zu versuchen, Mohammedaner zu bekehren. Ohne die Mission und den Versuch die Neger „zu zivilisieren“, ist die ganze Kolonialgeschichte seit dem 19 Jahrhundert nicht zu verstehen.

    Fast keiner weiß, dass die Missionare ihren wichtigsten Auftrag darin sahen, den Negern ihre Angst vor den Negern aus dem Nachbardorf zu.nehmen.

    Das gegenseitige Abschlachten und der größtmögliche Rassismus ist für Afrika typisch. Eine angebliche „weiße Schuld“ hat nie existiert.

  19. pro afd fan
    3. April 2021 at 11:20

    „Dieser Mord gehört genauso aufgeblasen wie der Tod des rauschgiftsüchtigen Kleinkriminellen John Floyd.“

    Leider gibt es viel zu wenig Abbildungen von dieser typischen Visage eines kriminellen Negers.

    Auch wird viel zu wenig darüber aufgeklärt, dass der Neger abhängig von Fentanyl war. Eines der typischen Effekte bei Fentanyl ist die Atemdepression.

    Ach ja, Fentanyl muss man sich erst einmal leisten können. Mit der Sozialhilfe geht das nicht.

  20. Frostbringer
    3. April 2021 at 11:19

    @ghazawat

    „Eas ist denn das für ein schwachsinniger Kommentar? Bist du ein Antifa-Troll?“

    Sie werden mir sicherlich erklären, was an dem Kommentar schwachsinnig war. Zur Belohnung erzähle ich ihnen, ob ich einen Antifa-Troll bin

  21. Facebook soll bereits Sachen von dem islamischen Attentäter nach dem Anschlag gelöscht haben.
    https://nypost.com/2021/04/02/facebook-admits-to-pulling-capitol-suspect-noah-greens-accounts/
    „Facebook gibt zu, Noah Greens Account nach dem tödlichen Capitol-Vorfall gelöscht zu haben.“ Man beachte „tödlichen Capitol-Vorfall“ (fatal Capitol incident) — die Amis können auch BRD-Neusprech.

    Es war aber ein islamischer Terroranschlag und Facebook wollte der Öffentlichkeit das Bekennerschreiben des Terroristen vorenthalten: von Allah auserwählt, und ähnliches irres Geschwurbel. Nix großes, nur der übliche „psychisch gestörte Einzeltäter“. Doch es zeigt sich erneut, islamischer Terror-Anschlag und „psychische Störung“ gehen naturgegeben Hand in Hand. Das eine dient schlecht zur Entschuldigung des anderen.

  22. In den USA des hl. Biden u. der noch heiligeren Harris
    gibt es keine islamischen Terroranschläge mehr!

    Noah Green: 5 Fast Facts You Need to Know
    Noah Green, a former college football player and Nation of Islam adherent, was named as the knife-wielding, now-deceased suspect who rammed a car into a U.S. Capitol barricade, exiting with a knife and killing one Capitol police officer while injuring another.

    Green’s Nation of Islam beliefs emerged through a review of his now-deleted Facebook page by Heavy, although police have not specified a motive and say they don’t believe the attack was terrorism-related. On Facebook, as recently as March 2021, the suspect expressed admiration for Elijah Muhammad, the now-deceased Nation of Islam leader who was a mentor to Malcolm X. Green referred to himself as “Noah X.”

    he 25-year-old former multi-sport athlete with ties to Virginia also indicated that he was facing many difficulties in his life that were adding up in recent months, including unemployment and hunger, writing, “I haven’t had much to lean on” because he faced “fear, hunger, loss of wealth, and diminution of fruit.” In another post, he said there was “much confusion in this day and age in my perspective,” citing “the ongoing COVID crisis, unemployment, rising National Debt, division within the political sphere, rumors of war and the like.”

    He wrote that “my faith is one of the only things that has been able to carry me through these times and my faith is centered on the belief of the Honorable Minister Louis Farrakhan as Jesus, the Messiah, the final divine reminder in our midst.”

    (:::)

    On his Facebook page, Green shared a video of the Reverend Louis Farrakhan.
    It was a YouTube video called the “Crucifixion of Michael Jackson.”
    Anm.: (Der widerliche Päderast M.J. war zum Islam konvertiert u.
    nannte sich Mikaeel Jackson.)…

    “The Minister is here to save me and the rest of humanity, even if it means facing death. Be willing to deny yourself and follow him, pick up your cross. The Honorable Elijah Muhammad (his teacher, the exalted Christ) is alive and in power (I bear witness). Study the Minister, watch his lectures, study Elijah Muhammad, study the mother wheel (which is present here in America [I bear witness again]). We have a little time.”

    Green shared a link to an Elijah Muhammad article titled “Lull Before The Storm.” That story starts, “I am afraid for you, that you will receive what the people before you did receive. Allah (God) is very angry with America and the tricknology that she uses on the dead to keep them dead. You are very disappointing to Allah (God) and to the original Black man who knows himself (a very few) of course.”…

    2. Green Once Played Football for a University & Was a Multi-Sport Athlete for a Division II School; Police Say He Lunged Toward Them With a Knife & They Shot Him Dead…

    3. The University Bio Says That Green Wished He Could Have Met Malcolm X, Majored in Business & Has 9 Siblings…

    4. Green Wasn’t Known to Capitol Police & Authorities Don’t Believe the Attack Was ‘Terrorism-Related’…

    Viel Text, viele Fotos:
    https://heavy.com/news/noah-green/

  23. Hat sich unser Bundes-Uhu schon mit seinen altbekannten Floskeln zu Wort gemeldet?
    „Mit Entsetzen sahen wir diese verstörenden Bilder des feigen Mordanschlags aus Washington…..bla bla blubb.“
    Der Täter war ein Musel und damit ist für ihn und die ganze andere linksverstrahlte Bagage das Thema vom Tisch.
    Wenn der Täter hingegen ein Rechter gewesen wäre dann würden Sondersendungen ohne Ende laufen, Fahnen auf Halbmast wehen und Sondersitzungen der Bundesregierung einberufen werden….
    Und in den USA würden die ANTIFA und BLM Idioten wieder aus ihren Löchern kriechen und Randale veranstalten.
    Doch so wird wieder vertuscht, verharmlost und verschweigen. Man kennt es ja zur genüge.

  24. @ ghazawat 3. April 2021 at 11:26

    Ich weiß nicht, ob heute noch u. ob in jd. Bundesstaat der USA,
    aber die Fentanylpflaster verschiedener Stärken konnte man
    m.W. dort leicht kaufen. Süchtige legen sich mehrere Pflaster auf,
    beschädigen sie zuvor u. dann noch ein Heizkisssen drüber.
    Mancher hat sich so versehentl. umgebracht.

    Hersteller hätten angebl. fehlerhafte Fentanyl-Pflaster in
    einer Rückrufkation vom Markt nehmen müssen. Wenn da
    nicht eine falsche Anschuldigung einer Familie, eines
    verstorbenen Süchtigen, nicht wahrhaben wollte, daß er
    abhängig war u. das Pflaster selber ritzte. Ich rede von den
    USA wo geschädigte Verbraucher Millionen herausschinden
    können.

  25. Hatte das nur am Rande mitbekommen aber das seltsame Geschwurbel, Biden sei untröstlich über den Anschlag und die folgerichtige oder eher vorhersehbare Verknüpfung mit dem „Sturm aufs Capitol“ und natürlich Trump – das machte schon irgendwie hellhörig.

  26. Was für eine Riesenentäuschung für die Lügenmedien und professionellen Trumphasser. Wahrscheinlich hatten die und deren Spindoctors schon ihre Lügenstories komponiert und wohlmöglich zum Teil sogar schon publiziert. Nancy Pelosi hat sogar die Flaggen auf Halbmast fliegen lassen. Wahrscheinlich für den Killer, mit Sicherheit nicht für den ermordeten Polizisten, denn der war doch ein Weisser.

  27. Sehr gut recherchiert Michael, der einzige Grund weshalb ich gelegentlich PI-News besuche.

  28. Maria-Bernhardine 3. April 2021 at 11:51
    @ ghazawat 3. April 2021 at 11:26
    Ich weiß nicht, ob heute noch u. ob in jd. Bundesstaat der USA,
    aber die Fentanylpflaster verschiedener Stärken konnte man
    m.W. dort leicht kaufen. Süchtige legen sich mehrere Pflaster auf,
    beschädigen sie zuvor u. dann noch ein Heizkisssen drüber.
    Mancher hat sich so versehentl. umgebracht.
    Hersteller hätten angebl. fehlerhafte Fentanyl-Pflaster in
    einer Rückrufkation vom Markt nehmen müssen. Wenn da
    nicht eine falsche Anschuldigung einer Familie, eines
    verstorbenen Süchtigen, nicht wahrhaben wollte, daß er
    abhängig war u. das Pflaster selber ritzte. Ich rede von den
    USA wo geschädigte Verbraucher Millionen herausschinden
    können.
    ——————————————————————-
    Es ist schon längst überfällig das Recht auf Schadensersatz und Schmerzensgeld zu reformieren.
    Zu einen wegen dieser in keinem Verhältnis zum Schaden liegenden immensen Schadenersatz- und Schmerzensgeldzahlungen zum anderen muss das Recht um den Rechtsfolgenausschluss der groben Fahrlässigkeit erweitert werden. Bspw. Wenn irgendwelche Idioten sich den Mund verbrennen am frischen Kaffee und Millionen abkassieren weil der Warnhinweis „Vorsicht Kaffee ist heiß“ gefehlt hatte. Oder solche Volldeppen die mit angeschaltetem Tempomat das Steuer ihres Wohnmobils verlassen um währenddessen Kaffee zu kochen und dann natürlich einen Unfall bauen.

  29. Der zwangsfinanzierte Staatsfunk NDDR 90,3 hat heute Morgen getönt : der Anschlag auf das Kapitol war kein Islamistischer Anschlag, jetzt kommt hundertprozentig : Täter Geistesgestört, immer die gleiche Leier und die Schlafschafe fressen das.

  30. Maitre
    3. April 2021 at 11:59

    „Hatte das nur am Rande mitbekommen aber das seltsame Geschwurbel, Biden sei untröstlich über den Anschlag “

    Man sollte Biden trotz aller Defizite nicht unterschätzen. Er ist deutlich intelligenter und geistig fitter als Frau Dr Merkel.

    Das wäre kein Problem, wenn Frau Dr Merkel intelligente Berater hätte, aber aus vielen Gründen hört sie nur auf Beate.

    das katastrophale Resultat nennt sie ihre Politik.

  31. Jetzt sind die Linken ganz traurig, dass der Täter nicht Trump-Fan war. Framing stößt jetzt auch an seine Grenzen. Zu doof, dass der Islamist mit einem Messer rausgerannt ist, sonst hätte man es noch unter einem „Autounfall“ vertuschen können.

  32. Das tolle daran ist , dass radikale Moslem auch diese linken Wortverdreherei ohne Ansehen der Person einen Kopf kürzer machen . Diese journalistischen Wahrheitserfinder und sogenannten Qualitätsjournalismus , lebt eigentlich von dem Schutz unserer Mehrheitsgesellschaft und Bürger , die Sie aber ständig belügen !!
    Weil Sie tatsächlich glauben , damit einer „ Guten Sache „ zu dienen eben nicht rassistisch zu sein , Sie aber dadurch selbst mörderische Rassisten schützen . Diese Idiotie ist denen schon gar nicht mehr bewusst … sieht man schon fast täglich bei den „ Losungen „ unserees Grüssaugust Steinmeier ; ehemaliges Mitglied des KBW ( Kommunistische Bund Westdeutschland) !!!

  33. Dass es noch die freien Medien gibt. Auch das wird immer mehr beschnitten und eingeschränkt werden. Soviel ist sicher.

  34. Aber Hauptsache dass der Mainstream-Siff erstmal stundenlang rumtönen musste, die Tat sei kein Terrorakt.
    Warum lassen die Amis diesen Müll überhaupt nach 9/11 überhaupt noch ins Land?

    Für mich ein klarer Fall für die Proud Boys und Milizen. Die Michigan Miliz soll sehr schlagkräftig sein.

    Wenn Biden nicht für Ordnung sorgt, sollen die es lieber selbst in die Hand nehmen, bevor in den USA Zustände ausbrechen wie in Merkel-Deutschland.

  35. „Das Handelsblatt schreibt, dass „ein Auto“ in zwei Polizisten gefahren sei“

    Wenn man unserer Lügenpresse glaubt, muss man annehmen, dass die
    unerwünschten Eindringlinge immer mehr in selbstfahrenden Autos
    unterwegs sind. Wie kann man denn nun diese Fahrzeuge einklagen oder
    sie den Fahrern wegnehmen?

  36. Soeben im Propagandasender Deutschlandfunk (DL) gehört: Dort wird die Tat selbstverständlich Trump in die Schuhe geschoben aber wenigstens ganz beiläufig und verschämt auch von der Mitgliedschaft in der Nation of Islam berichtet.

  37. Da kommt etwas unter dem „Radar“ auf die USA zu, das die Rassenunruhen weit in den Schatten stellen wird!
    Tja, überall, wo die „Religion des Friedens“ auftaucht, gibt es Mord, Totschlag und nach der Ausplünderung der besetzten Länder (Allahs versprochene große Beute), den Niedergang von hochentwickelten Zivilisationen!
    Übrig bleiben pimmelbeschneidende archaische Clanstrukturen, die sich dann, wegen Verteilungskämpfen, gegenseitig die Köpfe einschlagen!
    Allahu akbar!

  38. Soeben im Propagandasender Deutschlandfunk (DLF) gehört: Dort wird die Tat selbstverständlich Trump in die Schuhe geschoben aber wenigstens ganz beiläufig und verschämt auch von der Mitgliedschaft in der Nation of Islam berichtet.

  39. Schnellwienix
    3. April 2021 at 12:05
    Sehr gut recherchiert Michael, der einzige Grund weshalb ich gelegentlich PI-News besuche.
    ++++

    Ja – pi ist für die Beschaffung von Hintergrundinfos unschlagbar! 🙂

  40. Ein Beispiel für das entstellende Framing aus dem linken Mediensumpf (hier RTL):

    Angriff vorm Kapitol: Verletzter Polizist und Angreifer inzwischen verstorben

    In Washington, D.C hat es erneut einen Angriff auf das US-Kongressgebäude gegeben. Ein Mann fuhr am Freitagnachmittag (Ortszeit) zwei Beamte der Kapitols-Polizei mit einem Auto an und fuhr dann gegen eine Barriere. Anschließend stieg er aus dem Fahrzeug und zückte ein Messer, woraufhin er von den Beamten angeschossen wurde. Nachdem sowohl die beiden verletzten Polizisten als auch der Verdächtige zunächst ins Krankenhaus eingeliefert worden, ist einer der beiden Beamten inzwischen verstorben. Auch der mutmaßliche Angreifer ist nach übereinstimmenden Medienberichten tot.
    Mann fährt Beamte an und zückt Messer vor dem US-Kapitol

    Der US-Nachrichtensender CNN berichtete unter Berufung auf Sicherheitskreise, der Mann sei in eine Absperrung im Norden des Gebäudes gefahren und dann aus seinem Wagen ausgestiegen. Dabei habe er ein Messer gezückt, woraufhin die Beamten auf ihn geschossen hätten. Zuvor wurde mindestens einer der Beamten offenbar noch durch das Messer verletzt, berichtete CNN.

    Die Behörden in der US-Hauptstadt reagierten mit einem Großaufgebot, der komplette Gebäudekomplex und einige umliegende Straßen wurden abgesperrt. Die Behörden gingen derzeit nicht von einem terroristischen Hintergrund aus, sagte ein Polizeisprecher.
    News Bilder des Tages Members of the National Guard walk past the U.S. Capitol in Washington, DC on Thursday, March 4, 2021. The House of Representatives canceled its session today after receiving information about a possible security threat at the C
    Nach dem Angriff aufs Kapitol am 6. Januar waren die Sicherheitsmaßnahmen rund um das Gebäude extrem verschärft worden.

    (Bildunterschrift:)
    Vorfall vor dem Kapitol kommt nur drei Monate nach Sturm durch Trump-Anhänger

    Der erneute Angriff auf das Gebäude sei ein großer Schock, sagte US Capitol Police Acting Chief Yogananda D. Pittman auf einer Pressekonferenz. Man habe schwierige Zeiten hinter sich, doch man werde auch das schaffen.

    Das Kapitol war am 06. Januar von einer Menschenmenge gestürmt worden. Dabei starben fünf Menschen. Anschließend wurden die Sicherheitsmaßnahmen am Sitz des Kongresses zunächst verschärft. Erst vor wenigen Tagen wurden die Vorkehrungen dann ein wenig zurückgefahren. Der Kongress hatte an diesem Freitag keinen Sitzungstag, deswegen dürften kaum Senatoren oder Abgeordnete in dem Komplex gewesen sein.
    Abgeordneter: Risiko am Kapitol noch immer hoch

    „Es ist wirklich traurig, denn ich hatte geglaubt, dass wir nach der Beseitigung der Barrieren wieder zu einer gewissen Normalität zurückkehren würden. Aber das zeigt nur, wie hoch das Risiko noch immer ist“, sagte der demokratische Kongressabgeordnete Ro Khanna dem Nachrichtensender CNN.(…)

    Hier wird ganz klar suggeriert, es handle sich um eine Tat von Trump-Anhängern. Der Täter war jedoch ein schwarzer Islamist.

    Das ist schlimmer als offene Lüge, das ist feige Lüge. Man traut sich nicht, offen zu lügen, man unterschlägt Informationen und suggeriert beim Leser nur die Falschinformation.

  41. „Noah Green“ – erinnert mich irgendwie an den Song „Carola Grün“… Und der wollte den schönen Vornamen Noah ablegen, wahrscheinlich stattdessen einen der mohammedanischen Hassnamen Mohammed, Hassan, Ali annehmen.

  42. Die schwarzen Moslems sind ja leider nicht ganz helle.

    Nehmen die Religion von Leuten an, die ihre Vorfahren als Sklaven nach Amerika verkauft haben. Wie blöd muß man sein?

    Und die Sklavenhändler haben nach Allahs Meinung nicht mal einen Fehler gemacht, als sie die Sklaven einfingen und verkauften.

  43. Den Vogel schoss wieder einmal Herr Kleim ab. Peter Kleim ist Korrespondent für ntv in Washington D.C. Der Täter war natürlich psychisch krank (kennt man ja, sind ja immer psychisch krank, die Islamis) und der Anschlag ist seiner Meinung nach wörtlich: „Erbe der verheerenden Trump Jahre“. Ja ne, is klar! Irgendwie muss Herr Kleim den Namen Trump in seinem Bericht unterbringen. Geht nicht anders, bei dem alten Trump-Hasser.

    https://www.n-tv.de/mediathek/videos/panorama/Kleim-Polizei-geht-nicht-von-Terrorakt-aus-article22468411.html

  44. Beim ZDF die gleiche Scheiße:

    Auto fährt in Polizisten – Trauer nach erneutem Angriff auf US-Kapitol
    03.04.2021 06:45 Uhr

    Erst vor wenigen Tagen waren die Sicherheitsvorkehrungen am US-Kapitol etwas gelockert worden. Nun rammt ein Fahrer mit seinem Auto zwei Polizisten. Einer von ihnen stirbt. (…)

    https://www.zdf.de/nachrichten/panorama/us-kapitol-auto-polizei-100.html

    Es wird, wie bei RTL, auch in der ganzen Meldung des GEZ-Zwangs-TV einfach unterschlagen, dass der Täter ein schwarzer Islamist war.
    Dafür wird durch das Wort „erneut“ in der Headline offen suggeriert, dass Trump-Anhänger für die Tat verantwortlich sind. Man hat sich wohl im Mainstream auf diese Framing-Masche geeinigt.

    Das Wahlvieh soll glauben, Donald Trump sei schuld.

  45. @OMMO 3. April 2021 at 13:15

    Das passt auch voll ins Bild:

    Der beseitigte Präsident Trump ist eigentlich schuld, dass ein schwarzer Moslem mordet…

    Es ist so absurd, doch sie kommen damit durch, weil sie die Realität durch ihre Medienmacht fast beliebig verdrehen können. Der Konsument schluckt´s!

  46. @ Selberdenker 3. April 2021 at 13:08

    Inder Ro Khanna, Hindu
    Sein Großvater Amarnath Vidyalankar war ein Unterstützer der von Mahatma Gandhi geführten indischen Unabhängigkeitsbewegung und Abgeordneter in der Lok Sabha. Khannas Eltern wanderten in die Vereinigten Staaten aus.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Ro_Khanna

    Negerin Yogananda D. Pittman, sieht wie eine solche aus.
    Ob da noch Inder mitgemischt haben oder ihre Eltern
    konvertierten. Hippies u. Bhagwa(h)n gab es auch einmal;
    Wikipdia bez. ihn (Bhagw.) mit „Philosoph“.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Yogananda_Pittman

  47. ThomasEausF 3. April 2021 at 13:15
    Die schwarzen Moslems sind ja leider nicht ganz helle.

    Nehmen die Religion von Leuten an, die ihre Vorfahren als Sklaven nach Amerika verkauft haben. Wie blöd muß man sein?
    +++
    unsere linksverkifften Grünlinge wissen leider ebensowenig wie unsere schwarzen Parasiten nicht, daß der gesamte afrikanische Sklavenhandel fest in muselarabischer Hand war. Der Reichtum vieler Scheichs beruht eben auf diesem Geschäftmodell.
    Ebenso machten auch die Negerhäuptlinge Jagd auf Nachbarvölker um sie für Klimper zu verkaufen.

  48. @Maria-Bernhardine 3. April 2021 at 13:27

    Mir ist es eigentlich völlig egal, welche Farbe der Täter hatte. Leider ist es für den herrschenden linken Zeitgeist keinesfalls egal.
    Bei BLM wird ein durch die Polizei umgekommener krimineller Schwarzer zur Ikone erklärt und als Legitimation für Verwüstungen herangezogen und hier tötet ein Schwarzer einen Polizisten und seine Hautfarbe wird einfach unterschlagen. Ich will nur einfach nicht belogen werden.

  49. Irminsul um 10 Uhr 33:
    Bei Ihrem Hinweis auf den Grüßaugust mit Bild kam mir sofort Georges Brassens in den Sinn:

    „Le temps ne fait rien à l’affaire – quand on est con – on est con …..
    Cons caducs ou cons débutants …..
    Petit con de la dernière averse – grand con des neiges d’antan …..“
    FG C.

  50. @Selberdenker 3. April 2021 at 13:27

    „Es ist so absurd, doch sie kommen damit durch, weil sie die Realität durch ihre Medienmacht fast beliebig verdrehen können. Der Konsument schluckt´s!“

    Eben. Nicht auszudenken wenn der Täter ein Weißer gewesen wäre und Republikaner. Oder zumindest erklärter Trump-Anhänger. Die linken Medienhuren hätten wieder einmal Schaum vor ihren verlogenen Mäulern.

  51. „…dass „ein Auto“ in zwei Polizisten gefahren sei…“. Immer diese sich selbst lenkenden Autos. Satire Ende. Zorn Anfang.

  52. Auto in Iserliohn in Menschenmenge gefahren.

    Behörfen in NRW ermitteln. Zeugen gesucht.

    Verdacht im Märkischen Kreis

    Quelle: NTV Lauftxet

  53. Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch 3. April 2021 at 12:46

    Unabhängig vom Fall Flensburg mal eine Anmerkung dazu was in anderen Ländern so Sitte ist.

    Wenn ein Rudel Deutscher in einem Islamland oder in Afrikaeinem Einheimischen Jugendlichen abstehen würden, käme das Rudel Deutscher wohl nicht mehr lebend aus dem Land raus.

  54. OMMO 3. April 2021 at 13:15
    Den Vogel schoss wieder einmal Herr Kleim ab. Peter Kleim ist Korrespondent für ntv in Washington D.C. Der Täter war natürlich psychisch krank (kennt man ja, sind ja immer psychisch krank, die Islamis) und der Anschlag ist seiner Meinung nach wörtlich: „Erbe der verheerenden Trump Jahre“. Ja ne, is klar! Irgendwie muss Herr Kleim den Namen Trump in seinem Bericht unterbringen. Geht nicht anders, bei dem alten Trump-Hasser.

    https://www.n-tv.de/mediathek/videos/panorama/Kleim-Polizei-geht-nicht-von-Terrorakt-aus-article22468411.html
    ————-
    Ich wußte gar nicht, daß die Trump-Jahre Anfang des 7. Jahrhunderts begonnen haben.
    ————-
    Selberdenker 3. April 2021 at 13:22
    Beim ZDF die gleiche Scheiße:
    Auto fährt in Polizisten – Trauer nach erneutem Angriff auf US-Kapitol
    03.04.2021 06:45 Uhr
    Erst vor wenigen Tagen waren die Sicherheitsvorkehrungen am US-Kapitol etwas gelockert worden. Nun rammt ein Fahrer mit seinem Auto zwei Polizisten. Einer von ihnen stirbt. (…)
    https://www.zdf.de/nachrichten/panorama/us-kapitol-auto-polizei-100.html
    Es wird, wie bei RTL, auch in der ganzen Meldung des GEZ-Zwangs-TV einfach unterschlagen, dass der Täter ein schwarzer Islamist war.
    Dafür wird durch das Wort „erneut“ in der Headline offen suggeriert, dass Trump-Anhänger für die Tat verantwortlich sind. Man hat sich wohl im Mainstream auf diese Framing-Masche geeinigt.
    Das Wahlvieh soll glauben, Donald Trump sei schuld.
    —————-
    Das ZDF liegt eindeutig vorn, die haben es geschafft, ohne eine wörtliche Lüge, sondern nur durch Auslassen und Betonen die Nachricht ins Gegenteil der Wahrheit zu verbiegen. Das muß man erst einmal können. Ich fordere für das ZDF den Relotius-Preis in Silber.

  55. Irminsul 3. April 2021 at 10:33

    Jetzt, wo sie uns einem gigantischen, hochriskanten medizinischen Impfexperiment aussetzen wollen machen die auf einmal auf deutschen Patriotismus. Ekelhaft, es widert mich an. Warum richtet er den Aufruf nicht an seine und Merkels Gäste, die über die Hälfte der Intensivbetten belegen, nein er wendet sich an seine Landsleute also die Deutschen.

  56. @BePe 3. April 2021 at 15:30

    …gigantischen, hochriskanten medizinischen Impfexperiment…

    Schon die Sprache: „Fallzahlen“ Sie sprechen von Menschen.

    Heute eine Frau on ALDI etwa 70.

    Fröhlich ich werde nächste Woche geimpft, sogar von meinem Hausarzt dem vertraue ich..

    Habe Kritikpunkte erwähnt.

    Es ist mein Hausarzt dem vertrause ich.

    Meine Antwort:
    Ihr Hausarzt weiß auch nicht alles.
    Er verläst sich auf die EMA (Europäische Meditzin Agentur) und inländische Zulassungestellen IKO. Die auf die Forschungen der Unenhmen und der Interessengruppen der Politik, die mit allen Mitteln mit Corona Ruhe einstellen wollen.

    Der einzelne Arzt bekommt den Impfstoff und setzt die Sritze. Verantwortung übernimmt im Grude genommen Nienmand,

    Die Opfer sind dann Fallzahlen.

    Das ist sogar Verfassungswiedrig. Die Würde des Menschen ist unantastbar.…

  57. Für diesen Verlauf.

    Corona-Mysterium in Halle: „Virus trickst uns aus“

    „Das Virus trickst uns aus“, wird Hendrik Liedtke, der Ärztliche Direktor des Elisabeth-Krankenhauses in Halle zitiert. Dort kam es vor kurzem zu einem Corona-Ausbruch mit mehreren Infizierten. Liedtke beschrieb einen besonderen Fall: Eine Person sei vollständig geimpft gewesen, hätte keinerlei Symptome gezeigt und habe im Schnelltest ein negatives Ergebnis erhalten. Im PCR-Test jedoch zeigte sich eine hohe Viruslast. Das heißt, der Mensch war hochinfektiös und hätte ahnungslos zum Superspreader werden können.

    https://www.news64.net/news/corona-mysterium-in-halle-virus-trickst-uns-aus/167927/?pop=1

  58. Laut deutscher Lügenpresse war es kein Terroranschlag, da es sich um einen geistig verwirrten Einzeltäter gehandelt hat und nichts hat mit nichts zutun! Wäre es ein Weißer gewesen wäre es natürlich ein Terroranschlag gewesen.

  59. Byden Monate lang an der Regierung.

    Heute 1800 Coronatote.

    Alles nur Fallzahlen. Vorher war Trump Schuld.

    Aber siche wird Biden wohlfeile Worte finden um über sein Scheitern hinweg zu täuschen.

    Das hat er schon in anderer Situation bewiesen.

  60. Wenn immer mehr schwarze Moslems in USA Anschläge begehen, könnte vielleicht einmal eine neue Wendung in die ideologisch verseuchten Rassismusdebatten und BLM-Demos kommen. Vielleicht merken dann endlich einmal ein paar linksverseuchte Weiße, dass auch weiße Leben zählen und die Grundrechte auch für Weiße gelten. Der ganze BLM-Mist ist nichts anderes als inverser Rassismus. Es heißt ja nicht ALLE Leben zählen sondern nur schwarze Leben zählen! Alle Linken sollten einmal ihr Resthirn nutzen und darüber nachdenken, wenn das nicht zu anstrengend ist.

  61. obelix99 3. April 2021 at 16:22
    Wenn immer mehr schwarze Moslems in USA Anschläge begehen, könnte vielleicht einmal eine neue Wendung in die ideologisch verseuchten Rassismusdebatten und BLM-Demos kommen. Alle Linken sollten einmal ihr Resthirn nutzen und darüber nachdenken, wenn das nicht zu anstrengend ist.
    +++
    Linke und Denken: das ist genauso unlösbar wie die analytische Lösung eines elliptischen Integrals 2.ter Ordnung.
    Bei Linksverblödeten ist der Mangel an neuronaler Kapazität der Treibstoff.
    Das merken die Schwachmaten jedoch erst immer, wenn sie in hundert Meter langen Schlangen stehen. Venezuela ist doch erstrebenswert, oder nicht?

  62. Täter: Allah hu akbar…
    Unsere Geisteskranken Altpartein, samt Medialer Verblödung: „Einzelfall“ und nun zu den bösen Querdenkern, die vom Verfaselungsschutz beobachtet werden…..

  63. Ich trauere um den getöteten und den verletzten Polizisten!

    O-Ton Nassim Ben Iman, ein zum Christentum
    konvertierter Moslem aus dem Irak:

    “ Jeder Moslem ist ein potentieller Terrorist!“

    Wann werden diese Anhänger einer gewaltaffinen
    Ideologie unter dem Deckmantel einer Religion endlich
    wieder in ihre Wüsten zurückgeschickt????

  64. Einen Orden für den Polizisten der diesen islamistenschweinehirten weggepustet hat. Hoffentlich mit einer Kugel die mit Schweineblut getränkt war!!! Besser noch wenn ihn eine Polizistin den letzten Atemzug aus seinem hohlen Kopf geblasen hat!

  65. In Deutschland haeufen sich jedes Jahr zu Christlichen Feiertagen Mordanschlaege per Auto auf D Buerger.
    So auch dieses Jahr.
    Dafuer gehoeren die Verantwortlichen der Altpareien mit ihrer Kanzlerin vor Gericht, denn trotz des Beweises dass Integration, Arbeitsaufnahme, Sprache und Sitten lernen nahezu total abgelehnt werden,
    haelt die M und ihre Unterstuetzer Grenzen weiterhin sperrangelweit offen, keine Beschraenkung dafuer Schlepperaktionen sie direkt vor Ort in Lybien abzuholen, Motto: es ist noch nicht bunt genug.

  66. BePe 3. April 2021 at 15:30

    Jetzt, wo sie uns einem gigantischen, hochriskanten medizinischen Impfexperiment aussetzen wollen machen die auf einmal auf deutschen Patriotismus. Ekelhaft, es widert mich an. Warum richtet er den Aufruf nicht an seine und Merkels Gäste, die über die Hälfte der Intensivbetten belegen, nein er wendet sich an seine Landsleute also die Deutschen.

    Was der erzählt interessiert mich kein bißchen. Mit dem und den anderen Altparteipolitikern verbindet mich nichts.

  67. @ Kassandra_56 3. April 2021 at 16:48
    Da ich bei Linken und Denken ja massive Zweifel habe, habe ich ja auch von Resthirn gesprochen, selbst wenn es nur wenige Milligramm sind. Die Diskussionsversuche mit Linksverstrahlten von Michael Stürzenberger und AfD-Abgeordneten bei Demonstrationen zeigen ja ein erschütterndes Bild. Außer leere Phrasen dreschen und verblödete Sprechchöre, bevorzugt irgendetwas mit Nahtziehs, bringen diese Anhängert der Inklusion nichts zustande. Fehlende Argumente und mangelndes Wissen werden durch lautes Geschrei kompensiert. Aber leider Gottes sind diese Gestalten ja nicht mehr in der Minderheit, wie man an den Umfragewerten von Linken und Grünen sehen kann. Deutschland hat 1980 den Zenit überschritten. Seitdem verblödet das deutsche Volk von Jahr zu Jahr. Aber wir faffen daff! Frage ist nur waff!

  68. cruzader 3. April 2021 at 15:59
    Das war ein Kapitolist!
    ———–
    Hätten sie statt Polizisten da Gänse als Wächter genommen, wie’s sich fürs Capitol gehört, hätte der Dschihadist nichts unternommen, weil die schnatternden Gänse alle gewarnt hätten.

  69. Also wenn diese ,Religion‘ nicht selbst krank machen sollte, dann vermag sie doch Leute anzuziehen die krank sind … brrrrrrrrr

  70. @ Bedenke 3. April 2021 at 16:10
    Die Frage ist doch, wer hier wen austrickst. Soweit ich weiß, reagiert ein PCR-Test bei entsprechendem CT-Wert, der aber interessanterweise nie angegeben wird, auf Bruchstücke der Viren-DNA, die dann vervielfältigt werden. Ich bin zwar kein Arzt, aber ein doppelt geimpfter Patient ohne Symptome mit negativem Schnelltest muss meiner Meinung nach nicht infektiös sein. Es wurde auch schon Coca-Cola und eine Papaya mit dem PCR-Test positiv getestet. Und nach Aussage der WHO ist der PCR-Test allein kein Diagnosemittel. Bei allem, was aktuell durch die Medien der Regierungspropaganda geistert, wäre ich äußerst vorsichtig.

  71. @ Ommo 3.April 2021 at 13:15
    Einen schlimmeren Hetzer als Peter Kleim von NTV gibt es wohl nicht. Der Mann ist förmlich hasszerfressen, wenn es um Trump geht. Während dessen Präsidentschaft bestand sein Kommentar aus Washington nur aus ständigen und täglichen Hasstiraden. Jetzt , wo Biden Präsident ist, sollte man annehmen, diese Phase sei vorbei, aber weit gefehlt. Er bringt das Kunststück fertig, Trump als den wahren Schuldigen dastehen zu lassen, auch wenn es sich hier bei dem Täter um einen schwarzen Islamisten handelt. Kleim wird wohl bis zur Rente nur ein Thema haben.

  72. Von diesem Fall wird man wieder nichts hören
    Weil die Medien den Islam nach vorne bringen sollen
    Die Ergebnisse der SS-Hanschar Division waren einfach zu verlockend

  73. Kein Sterbenswörtchen in den Deutschen Massenmedien. Der Mörder des weissen Polizisten war ein Schwarzer sprenggläubiger Mohammedaner. In ARD und ZDF wurde nur lapidar ein Zusammenhang zu Donald Trump konstruiert. Echt gekonnt.
    H.R

  74. MAGA=Make Allah Greater Again and again and again and again. Ein „Einzelfall“ nach dem anderen.
    H.R

  75. Wie immer in solchen Untergangsszenarien ist der Untergang der Wahrheit. Weglassen von „Fakten“ ist auch Lüge.

  76. Wer sein Ich verleugnet, ist der größte Lügner. Feigheit war selbst für Petrus ein Anlass zum Lügen.

  77. Der Spiegel bringt es fertig NICHTS zu sagen über die Herkunft des Täters, was zu hilarischen Kommentare führt (die Meisten sind mittlerweile gelöscht). Stattdessen wird die Gelegenheit genutzt nochmal Stellung zu nehmen gegen den (weißen) „Mob“ von 6. Januar:

    https://www.spiegel.de/panorama/justiz/usa-angreifer-faehrt-vor-kapitol-mit-auto-in-polizisten-a-a2e8049b-ccb4-42c0-b3f0-d06d05ff98b8

    „Washington, D.C., trauert um getöteten Polizisten“

    Lügen bis die Balken biegen.

  78. Laut RTL von gestern Abend soll der mordende Allahanhänger
    nuuur psychisch krank sein.

    Diese Allahbestrampelten sind samt und sonders im
    Kopf krank. Kommt wohl von der intensiven Sonnenbe-
    strahlung in ihren Heimatwüsten!

  79. Wie bläd müssen die schwarzen Amerikaner eigentlich sein, ausgerechnet in einer Sklavenhalter-Religion wie dem Islam ihr Heil zu suchen?

    Sklavenhandel in Ostafrika – ein verschwiegenes Kapitel
    Durch die Sahara oder über den Indischen Ozean: Unzählige Ostafrikaner wurden über viele Jahrhunderte von arabischen Muslimen in den Nahen und Mittleren Osten verkauft. Doch darüber geredet wird zu wenig, sagen Experten.

    Mehr: https://www.dw.com/de/sklavenhandel-in-ostafrika-ein-verschwiegenes-kapitel/a-50101582

  80. Ich glaube, dass Deutschland inzwischen wieder einen Weltrekord erreicht hat.
    Mit dem grössten Anteil an Hirnamputierten aus diesen verdammten Moslemstaaten.

  81. Und keiner dieser Mainstream-Medien-Chefs schämt sich für die
    tägliche Lügenverbreitung in ihren Dreckblättern.

Comments are closed.