Der frühere Oberstudiendirektor Helmut Seifen (68) verurteilt die Zwangstests für Kinder an NRW-Schulen.

Kinder und Jugendliche aller Schulen sollen nach den Osterferien in Nordrhein-Westfalen zwei Mal pro Woche Selbsttests durchführen. „Verpflichtende Selbsttests als zusätzliche Sicherheit tragen dazu bei, das Dunkelfeld von symptomlos Erkrankten aufzuhellen und die weitere Ausbreitung der Pandemie zu verhindern“, begründete Schulministerin Yvonne Gebauer (FDP) den Schritt. „Sie sorgen dafür, dass der Schulbetrieb sicherer wird.“

Diametral anders beurteilt das der Bildungsbeauftragte der AfD-NRW-Landtagsfraktion, Helmut Seifen. Er sieht in den Zwangstests das Bemühen der Landesregierung, die Pandemieerzählung auf Kosten der Kinder aufrecht zu erhalten. Die Tests „zementieren die Vorstellung von der Gefährlichkeit der Covid-19-Erkrankung, die so glücklicherweise nicht gegeben ist“, so Seifen.

Im PI-NEWS-Interview gibt der frühere Schuldirektor betroffenen Eltern Tipps an die Hand, wie sie sich gegen die staatliche Willkür an ihren Kindern wehren können: „Im äußersten Fall wird wohl dann der Klageweg beschritten werden müssen, so lästig und mühselig dieser Weg ist.“

PI-NEWS: Herr Seifen, NRW führt nach den Osterferien eine Corona-Testpflicht für alle Schüler ein. Was sagen Sie als langjähriger Schulleiter eines Gymnasiums und Bildungsbeauftragter der AfD-NRW-Fraktion zu dieser Maßnahme?

SEIFEN: Die Absicht, an den Schulen den Schnelltestzwang für Schüler und Lehrer per Regierungsbeschluss aufgrund der Erweiterung des Infektionsschutzgesetzes zu verordnen, ist vom Bemühen diktiert, auf der einen Seite die Pandemieerzählung aufrecht erhalten zu können mit ihren aufeinanderfolgenden Wellen, auf der anderen Seite jedoch den Schulbesuch für Schüler und Lehrer weiter ermöglichen zu können. Letztlich sind es die Kräfte in der Landesregierung NRW, hauptsächlich getragen von der FDP, die die vom Bundeskanzleramt vorgesehenen Schließungsmaßnahmen nicht in dieser Rigorosität mittragen wollen, andererseits jedoch die Pandemieerzählung in ihrer Gesamtheit nicht in Frage stellen und als Angstszenarium entlarven können, ohne die Koalition in NRW zu gefährden. So ersinnt man im Schulministerium eben zahlreiche Maßnahmen, die man der Öffentlichkeit, den Verbänden und besonders besorgten Mitgliedern der jeweiligen Schulgemeinde glaubt, als Gesundheitsschutz verkaufen zu können: Wechselunterricht, Maskentragen und Abstandhalten. Doch damit wird Unterricht selbstverständlich noch nicht in gewohnter Weise durchführbar, während die Forderungen nach Schulschließungen von interessierter Seite nicht verstummen wollen. In diesem Fall nun bieten sich die Schnelltests als schlüssige Erklärung an, die Schulöffnung rechtfertigen zu können. Dass damit neben dem Maskentragen, dem Wechselunterricht und dem Abstandhalten den Schülern nun eine vierte schwere Belastung aufgebürdet wird, interessiert offensichtlich niemanden von denen, die die Entscheidung darüber treffen. Die Schnelltests sind eine schmerzhafte Zumutung für die Schüler, sie sind sehr fehleranfällig und sorgen deshalb in vielen Fällen für unnötigen und belastenden Aufwand bei positiven Ergebnissen.

Wenn die Schnelltests nicht valide genug sind, warum werden sie dann überhaupt an den Schulen angewandt?

Sie zementieren die Vorstellung von der Gefährlichkeit der Covid-19-Erkrankung, die so glücklicherweise nicht gegeben ist. In der 48. Kalenderwoche des Jahres 2020 waren von 2.064.712 Schülern 4884 positiv getestet, also 0,24 Prozent. Von den 160.341 Lehrkräften waren 695 positiv getestet, also 0,43 Prozent. Und dabei wurde nicht einmal festgehalten, wer von diesen Personen erkrankt oder schwer erkrankt war. Im Zusammenhang mit den weiteren Erkenntnissen über die tatsächliche Auswirkung einer Covid-19-Erkrankung ist deshalb die Einführung eines verpflichtenden Schnelltests zweimal die Woche für die Schüler und Lehrkräfte in den Schulen unverantwortlich und eine Willkürhandlung. Das kann man auch schon daran erkennen, dass die Maskenpflicht weiterhin aufrechterhalten werden soll. Welchen Sinn hat dann ein Schnelltest?

Es gibt aber viele Stimmen, die nun gerade die Testung von Schülern und Lehrern als ein notwendiges Verfahren betrachten, das nun endlich Gesundheitsschutz und Schulbesuch in gleicher Weise ermöglicht. Kann man dagegen wirklich etwas einwenden?

Ja, denn damit werden die bisherigen staatsrechtlichen Grundrechtsprinzipien einer Demokratie außer Kraft gesetzt und durch die Prinzipien einer obrigkeitsstaatlichen Gunstgewährung ersetzt. Gesund ist nicht mehr derjenige, der sich gesund fühlt, sondern derjenige, dem die Obrigkeit Gesundheit attestiert. Hier findet eine Entwicklung statt, die höchst gefährlich ist und die sich niemand hat vorstellen können. Deshalb und weil eben die medizinische Notwendigkeit nicht besteht, sind diese Tests abzulehnen. Unter dem bewährten Grundsatz „Wehret den Anfängen“ sollten Schüler, Eltern, Lehrer und Schulleitungen sich diesen Zumutungen verweigern. Lediglich wenn diese Schnelltests zu einer völligen Normalisierung des schulischen Lebens führen, wenn also die getesteten Schüler sich wieder ohne Einschränkungen, das heißt auch ohne Maske, im gesamten Schulgebäude bewegen dürfen, könnte man eventuell dieser Testerei zustimmen. Dann würde man in gewisser Weise den Coronagläubigen entgegenkommen, ihrer künstlich erzeugten, aber realen Angst Rechnung tragen und damit auch Kompromissfähigkeit sowie guten Willen beweisen. Damit ließe sich die Gesellschaft vielleicht auch zur Normalität zurückführen. Aber das ist ja wohl nicht beabsichtigt.

Vor den Osterferien fanden bereits erste Corona-Tests unter Aufsicht der Lehrkräfte an den Schulen statt. Jetzt wird darüber diskutiert, ob die Tests nach den Osterferien nicht besser zu Hause vorgenommen werden. Was könnte der Grund für diesen „Ortswechsel“ sein?

Das Testen an den Schulen bedeutet einen kaum zu leistenden Aufwand an räumlichen, zeitlichen und personellen Kapazitäten. Zum Beispiel müsste man bereits spätestens um 7 Uhr morgens mit dem Testen beginnen, um alle Schüler pünktlich zum Unterrichtsbeginn getestet zu haben. Vor allem aber ist es für die Lehrkräfte ein rechtlich riskanter Eingriff in die körperliche Unversehrtheit ihrer Schülerinnen und Schüler. Sie müssten für eventuelle körperliche Komplikationen bei den Schülern in Zusammenhang mit dem Test haften, egal ob nur als Aufsichtsperson oder als Hilfssanitäter, der den Test vorgenommen hat. Für diese Haftung tritt keine Lehrerhaftpflichtversicherung ein. Unabhängig davon würde sowieso für die Schädigung einer Person durch eine Lehrkraft im Rahmen seiner Dienstgeschäfte der Dienstherr in Verantwortung genommen und müsste anfallende Entschädigungen zahlen. Das Risiko will man deshalb wohl auf die Eltern verlagern und sich dieser Verantwortung entziehen.

Laut einer aktuellen Umfrage der Landeselternschaft der Gymnasien in NRW sind 47,9 Prozent von rund 70.000 befragten Eltern der Meinung, die Schnelltests sollten freiwillig bleiben. Wie beurteilen Sie das?

Das ist ein ermutigendes Zeichen dafür, dass doch eine große Zahl an Eltern erkannt hat, welcher Aufwand der zweimalige Test pro Woche bedeutet, welche körperliche Qual dieser Test für ihre Kinder möglicherweise mit sich bringt und vor allem, dass damit plötzlich gesunde Kinder erst noch die Erlaubnis für die Teilnahme am Unterricht einholen müssen. Die Gewährung eines Grundrechts wird erst an Bedingungen geknüpft. Besorgniserregend ist allerdings die Tatsache, dass eine große Anzahl von Eltern sich bereits wehrlos im Klammergriff einer unbegründeten Angst windet und sich diesen Bedingungen bedenkenlos beugt.

Wie sollten sich Ihrer Meinung nach testkritische Eltern in dieser repressiven Situation verhalten, ohne dass ihr eigenes Kind dadurch Nachteile erleidet – zum Beispiel durch Nicht-Teilnahme am Präsenzunterricht?

Eltern, die sich und ihre Kinder nicht diesen grundrechtsverletzenden Zwangsmaßnahmen aussetzen wollen, sollten zunächst einmal Gleichgesinnte aus derselben Schule finden und zusammenführen, sich eine gemeinsame Argumentationslinie erarbeiten, diese schriftlich verfassen und mit der Klassenführung und der Schulleitung das Gespräch suchen. Gleichzeitig sollte der Widerspruch gegen diese Maßnahme schriftlich der Schulleitung vorgelegt werden. Sehr hilfreich und gut wäre es, wenn man die eigene Argumentation durch medizinische und juristische Expertise absichern könnte. Im Gespräch und in etwaigen schriftlichen Angaben müssen sämtliche diskriminierenden Sondermaßnahmen gegen die eigenen Kinder strikt zurückgewiesen werden. Das geschieht durch schriftlichen Widerspruch an die Schulleitung und an das Schulamt oder die Bezirksregierung. Unter Umständen muss ein Anwalt eingeschaltet werden. Grundsätzlich gilt in allen Fällen, erst einmal das Gespräch zu suchen und zu erfahren, wie hoch die Bereitschaft für ein Entgegenkommen seitens der Lehrerschaft ist und wie hoch die Widerständigkeit. Danach wird man seine Maßnahmen richten müssen. Auf jeden Fall sollte das Werben um Verständnis und Einsicht erst einmal Vorrang haben.

Und wenn das alles nichts hilft?

Sollten Eltern bezogen auf die besondere Situation an ihrer Schule Rückfragen zu ihrem Vorgehen haben, stehe ich als bildungspolitischer Sprecher gerne zur Verfügung, Verfahrensvorschläge zu machen oder auf Wege aufmerksam zu machen, die man beschreiten kann, um sich den Zwangsmaßnahmen zu entziehen. Und letztlich wird man bei den nächsten Bundestags- und Landtagswahlen entscheiden müssen, welcher politischen Partei man noch Vertrauen entgegenbringen kann, die Demokratie in unserem Land zu bewahren.

Vielen Dank für das Gespräch, Herr Seifen.

Sehr gerne.


» Kontakt: helmut.seifen@landtag.nrw.de, Tel.: 0211-8844519 (dienstlich)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

85 KOMMENTARE

  1. Und als nächstes steht dann das Beschneiden der Genitalien für die Kleinen auf dem Plan?

    Unglaublich was man mit den Kindern geplant ist!!

  2. In die kleinen Näschen die krebserregenden langen Stengel zu stechen und das alle 2 Tage??
    Das darf ja wohl nicht wahr sein!

    Vielleicht wachen jetzt einige Leute auf!

  3. Selbst bei einem professionellen Schnelltest können unzählige Faktoren das Ergebnis verfälschen. So werden die Zahlen in die Höhe schnellen, weil sich die Kleinen vorab „falsch“ die Nase geputzt haben.

  4. „Aufhellen“ und „Dunkelfeld“. Was ich dieses schauderhafte widerliche idotische Nazisprech hasse!
    Diese Tests sind eine Zumutung und ein Hohn für Wissenschaft und Medizin.

  5. Durch die CORONA Hysterie wurde auch deutlich wie obrigkeitshörig die deutsche Lehrerschaft ist.

    Die sind heute genauso wie die Lehrer damals im Nazi-Staat und machen alles mit.

    Und diese Leute wollen unsere Kinder zu freiheitsliebenden selbstbestimmten Menschen erziehen?

    Das sind keine Lehrer, sondern genau so geistig minderbemittelte Beamte wie die zahlreichen Schläger der Berliner Polizei die für einen Judaslohn auf Frauen, Kinder in unverhältnismäßiger Weise losgehen, weil das wahrscheinlich die einzige Aufregung ist, die sie in ihrem bescheidenen Berliner Großstadtdasein verspüren.

    Sich einmal mächtig fühlen, wie damals im Bautzner oder Hohenschönhausener Prügelknast.

  6. Laschet södert herum und fordert nun das ganz harte Kriegsrecht mit Ausgangssperren.

    Die haben dem deutschen Volk den Krieg erklärt.

    Und Spahn lügt von der „Gefährlichkeit“ von B 1.1.7, obwohl in Großbritannien die Zahlen massiv gesunken sind. Dummerweise würde die Zwangsimpfung nicht vor dieser Mutation schützen. Und nun?

    Kriegsrecht für immer?

  7. …In der 48. Kalenderwoche des Jahres 2020 waren von 2.064.712 Schülern 4884 positiv getestet,
    ———
    Natürlich ist der Schnelltest nur bedingt aussagefähig aber er sagt etwas über die Tendenz in einer Schule aus. Besonders in den sog. Problemschulen. Selbst Tierarzt Wiehler hat ja erkannt, daß in den Intensivbetten vorwiegend Ausländer liegen bevor er von der Gesundheitsministerin zurückgepfiffen wurde.
    In einem mir bekannten Bezirk weigert sich die Politik Aussagen hinsichtlich der Bevölkerungszusammensetzung/Coronafall in einem bestimmten (Schul-) Bezirk zu veröffentlichen aus Angst daß die übrige Bevölkerung 2 + 2 zusammenzählt.

    Ich würde ich gerne mal wissen wieviele ‚zu Beschulende‘ bzw. ihre Eltern diesen Test verweigert haben aus Angst vor Diskriminierung bzw. daß niemand erfahren soll daß der kleine Coroni seine Osterferien auf dem Balkan verbracht hat. Erst dann sagt diese Zahl etwas aus.

    Außerdem gibt es zunehmend den sog. „Spucktest“ oder ist dieser den armen, verwöhnten, verweichlichten und verhätschelten Cheesburger-Fans auch nicht mehr zuzumuten? Was wollen die? Wieder Fernunterricht oder zumindest etwas Präsenzunterricht wenngleich einige Zeit mit der Testerei draufgeht.
    Dann muß man eben auch mal um 07:00 antreten statt wie im Distanzunterricht bis 10:00 durchzupennen und nachts bis zum letzten Netflix-Film aufzubleiben.
    Aber Gesundheitsbewusstsein ist etwas, was man bereits in jungen Jahren lernen sollte und gute Lehrkörper könnten den Test mit in den Unterricht einbinden so wie den „Aufklärungsunterricht“, der ja auch nicht mehr aus „Bienen und Blumen“-Vergleichen besteht.
    In meiner Schulzeit wurden schwimm-unwillige Kinder vom Lehrer im Bad einfach ins Wasser gestoßen und dann schwammen sie.
    Wer solche AfD-Politiker hat braucht kein Corona mehr…

  8. Außerdem muss man noch damit rechnen, dass die Impfstoff durch die Nase verarbreichen.

    Wenn die Eltern sich nicht schnell und massiv wehren, dann ist der Zeitpunkt verpasst, und Eltern, die sich dem entgegensetzen bekommen dann noch von der Fürsorge ihre Kinder abgenommen. Damit muss man rechnen!

  9. Eurabier 5. April 2021 at 17:28

    Laschet södert herum und fordert nun das ganz harte Kriegsrecht mit Ausgangssperren.

    Die haben dem deutschen Volk den Krieg erklärt.
    ———————-

    Laschet hat jetzt wohl einen „Einlauf“ von der Merkel bekommen.
    Er will unbedingt Kanzler werden, jetzt macht er alles was die sagt und will!
    Sie hatte ihn zuvor öffentlich kritisiert, da hat er dem bösen Hund jetzt einen extra Knochen zu bringen.

  10. Die importierten Mädchenfänger und Mörder dringen in die von Gutmenschen bevölkerten Rotwwein- und Speckgürtel vor

    Aufgepasst im Raum Celle +++Mädchenfänger gehen umher+++

    https://www.msn.com/de-de/nachrichten/panorama/ermittler-verbrechen-bei-verschwinden-eines-m%C3%A4dchens/ar-BB1fjAnP?ocid=msedgntp


    Erst die Qualen mit den Zwangstestungen in der Schule und, dann folgt die Bekanntschaft mit Merkels ++Wir schaffen das++ direkt vor der Haustüre!

  11. Wenn genügend Schüler,nicht an dem Test teilnehmen, wird
    man alles überdenken müssen.
    Aber so ist die Politik der Coronahysterie ja ausgelegt,
    man vertraut aufs Framing und der Deutschen Tugend,
    „Nur nicht aufbegehren“.
    Gemeinsam ist man stark,aber das dauert wohl noch,
    bis es alle begreifen.
    Zumal die Devise bei Corona ja lautet:
    Infektion,Erkrankung,Tod.
    Dieses Szenario hat man den Menschen eingehämmert,
    allerdings,schaut man in die Statistiken,fehlt der Beweis für
    ein Überdurchschnittliches Ableben.
    Also,sollten die Menschen,diese Kampagne verifizieren,und
    daraus ihre Entscheidungen treffen!

  12. Man kann in solch einer lang anhaltenden gefährlichen Pandemie keinesfalls mehr ruhigen Gewissens Blut und Organe spenden. Das geht einfach nicht mehr. Wir können auch keine sogenannten Flüchtlinge mehr in unser randvoll coronaverseuchtes Deutschland holen. Jede neue Flüchtlingsfuhre ist ein neuer Todestransport in ein deutsches Lager. Da kommen mir gleich wieder ganz finstere Zeiten in den Sinn. Wer will sowas wieder wollen? Die Linken, die Grünen, Merkel? Unvorstellbar!

  13. Vielleicht sollte der Bürger mal das Kanzlerinnenamt unter Quarantäne stellen. Dazu riegelt der Bürger das Kanzlerinnenamt durchgängig und radikal ab. Keiner kommt raus oder rein. Solange, bis sich Merkel auf dem Dach öffentlich ein PCR-Stäbchen in den fetten Arsch geschoben hat und dann den Tatsachenbeweis erbringt, dass sie negativ ist.

  14. Irminsul 5. April 2021 at 17:41

    Richtig, das ist noch so ein Punkt, der die Verlautbarungen der Politik nicht glaubhafter macht.

    Wenn Corona so gefährlich ist, wie die Regierung tut, dann ist es unverantwortlich, Siedler und Kolonisten in unser Seuchenland zu importieren.

    Aber wenn Corona nicht so gefährlich ist, wie unsere Regierung tut und die Siedler und Kolonisten hier sicher sind, warum wird das indigene Volk dann eingesperrt und in die Pleite befohlen?

  15. # Ikarus69 5. April 2021 at 17:16
    Zitat: „Selbst bei einem professionellen Schnelltest können unzählige Faktoren das Ergebnis verfälschen. So werden die Zahlen in die Höhe schnellen, weil sich die Kleinen vorab „falsch“ die Nase geputzt haben.“

    Das ist richtig und man stürzt sich aus einem einzigen Grund auf die Kinder: Die Altenheime sind mittlerweile leergeimpft. Alles was die Regierung da entsorgen konnte (Motto: #WirHabenPlatz) wurde abgespritzt und auf den Friedhof gekarrt. Deswegen gibt es kaum noch Todesfälle in den Altenheimen. Herr Spahn hat mit seinen Todesspritzen ganze Arbeit geleistet. Da wäre jeder BraunNazi echt neidisch.

  16. Testen wir 11.000.000 Kinder, Schüler und Jugendliche deutschlandweit 2 mal die Woche, dann haben wir 22.000.000 Tests. Bei 1% falschpositiven Ergebnissen sind das 220.000 weitere Einzelfälle, die die Agenda dringend benötigt um weitere Maßnahmen und Gesetze auf den Weg zu bringen.

  17. .
    .
    Wladimir Wladimirowitsch Putin bleibt evtl. weiter russischer Präsident!
    .
    Ich freue mich.

    .
    Wladimir Wladimirowitsch Putin hat die Welt ein Stück sicherer gemacht und dem gierigen Westen Paroli geboten.
    .
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    .

    „Ewiger“ Putin bis 2036? –
    .
    Entsprechendes Gesetz ist in Kraft

    .
    Der russische Präsident Wladimir Putin fängt wieder bei null an. Als ein wesentlicher Bestandteil der neuen russischen Verfassung ist an diesem Ostermontag ein Gesetz in Kraft getreten, dass Putins bisherige Amtszeiten ad acta legt.
    .
    Gemäß der alten Verfassung hätte Putin sich im Jahr 2024 aus dem Kreml verabschieden müssen. Jetzt stehen dem 68-Jährigen theoretisch zwei weitere Amtszeiten bis zum Jahr 2036 offen. Unklar ist, ob Putin beabsichtigt, von der Möglichkeit auch Gebrauch zu machen.
    .
    https://de.euronews.com/2021/04/05/ewiger-putin-bis-2036-entsprechendes-gestz-ist-in-kraft

  18. .

    Das große Lügen

    .

    1.) Es gibt keine (!) klinische (!) Pandemie in Deutschland: keine Übersterblichkeit.

    2.) Inzidenz-Zahlen vom regierungsnahen RKI sind künstlich hochgehalten: „Hendrik Pötschke, Fach-Informatiker, RKI, YouTube“. Bitte mit diesen Schlagwörtern googeln.
    Sorry, krieg’s nicht verlinkt.

    3.) Der PCR-Test-(Betrug) mit Ct-Wert-Roulette (30-45) ist als Screeningtest völlig ungeeignet und macht asymptomatische Gesunde, die Fake-Virus-Splitter in sich tragen (sollen) zu Kranken.

    4.) Wir werden von unserer neo-sozialistischen Regierung und regierungsnahen „Wissenschaftlern“ verkaspert.

    5.) Corona als Mittel, den EU-Sozialismus mit der Brüsseler Krake zu installieren.

    6.) Good bye, Deutscher Nationalstaat !

    .

  19. Machen wir mal kurz in Logik:

    Diese Testorgie hat zur Grundlage, dass Symptomfreie ansteckend sind.

    Wer bringt mir hier den Beweis dafür, dass Symptomfreie ansteckend sind. Na? Ich warte bis Redaktionsschluß.
    Den Zirkel, dass das ja der PCR beweise (und man dann ansteckend sei) kann man sich allerdings sparen.

    Nein, aber im Ernst welcher Corona-Fan liefert mit den Beweis, dass Symptomfreie ansteckend sind. Ich möchte es einfach wissen. Wäre doch ganz einfach wenn man ein Fan diese These, ist.

  20. Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch 5. April 2021 at 17:39

    Die BRD samt deren politisches Altparteiensystem wird untergehen, die BRD befindet sich doch schon auf dem absteigenden Ast. Die BRD-Altpolitiker wissen das, deshalb versuchen sie sich noch in eine Gesundheitsdiktatur zu retten, aber das wird sie nicht retten.

  21. Demonizer 5. April 2021 at 17:37

    Das ist ein Verbrechen! So wie es Dr. Fiechtner gerade gesagt hat!
    ——————————-

    Es ist wie bei Dr. Mengele.

    Das Unglaublichste ist, dass die Eltern ihre Kinder quasi gar nicht vor diesen immensen körperlichen Übergriffen ausschließen können, ohne Ärger ohne Anwalt ohne Gerichtsverfahren, ohne schwere Konsequenzen für die Kinder.
    Was für eine unglaubliche Übergriffigkeit an unseren Kindern!

  22. Nur mal zum Vergleich:

    Corona:
    „Verpflichtende Selbsttests als zusätzliche Sicherheit tragen dazu bei, das Dunkelfeld von symptomlos Erkrankten aufzuhellen und die weitere Ausbreitung der Pandemie zu verhindern.“
    Hurra! Alles klatscht.

    Aids:
    „Verpflichtende Selbsttests als zusätzliche Sicherheit tragen dazu bei, das Dunkelfeld von symptomlos Erkrankten aufzuhellen und die weitere Ausbreitung der Pandemie zu verhindern.“
    Skandal! Kriminalisierung!

    TBC:
    Verpflichtende Selbsttests als zusätzliche Sicherheit tragen dazu bei, das Dunkelfeld von symptomlos Erkrankten aufzuhellen und die weitere Ausbreitung der Pandemie zu verhindern
    Skandal! Kriminalisierung!

    Herpes:
    Verpflichtende Selbsttests als zusätzliche Sicherheit tragen dazu bei, das Dunkelfeld von symptomlos Erkrankten aufzuhellen und die weitere Ausbreitung der Pandemie zu verhindern
    Skandal! Kriminalisierung!

  23. Die sollen doch ihre dreckigen Schulen schließen, aber die Kinder gefälligst in Ruhe lassen!

  24. Für mich ist , so bald das „befohlen “ wird, ganz eindeutig Körperverletzung.
    Egal ob Test oder Impfe. Selbst diese Maske die verhindert das genug frische Luft in den Körper gelangt ist wenn „unfreiwillig“ benutzt werden muss , Körperverletzung .
    Wenn der nächste das alles freiwillig machen will, akzeptiert das doch auch jeder .
    Warum handelt die Regierung nicht einfach so.
    Die müssen sich doch nicht mit großen Teilen der Bevölkerung anlegen, wo sie doch nur dafür sorgen müssen, das ausreichend Schutzausrüstung vorhanden ist. Das schaffen diese Spezialisten nicht.
    Aber Polizei ( die selber oft nicht mal wissen wo für diese Einsätze gut sein sollen ) auf die Bürger hetzen, das klappt super.

  25. Ein Mundnasenschutz macht wenig Sinn, wenn ich zeitgleich mit einem Furz genauso viele Aerosole hinter mir lassen kann. Warum wird da nicht eigentlich konsequenter Weise auch ein medizinischer Arschschutz von Systemtrompete Lauterbach gefordert?

  26. OT
    Frankreich
    5 Frauen festgenommen
    womöglich hatten sie einen islam. Amschlag in Montpellier geplant
    T-Online schreibt:
    „Fünf Frauen sollen womöglich einen Terroranschlag in der französischen Stadt Montpellier geplant haben. Die Verdächtigen wurden in Gewahrsam genommen.

    Die Behörden in Frankreich haben nach Angaben aus Justizkreisen fünf Frauen wegen des Verdachts der Vorbereitung eines islamistischen Anschlags festgenommen. Sie seien in der südfranzösischen Stadt Beziers festgesetzt worden, sagte der Justizvertreter am Sonntag der Nachrichtenagentur Reuters.

  27. Babieca 5. April 2021 at 18:06
    Nur mal zum Vergleich:
    Corona:
    „Verpflichtende Selbsttests als zusätzliche Sicherheit tragen dazu bei, das Dunkelfeld von symptomlos Erkrankten aufzuhellen und die weitere Ausbreitung der Pandemie zu verhindern.“
    Hurra! Alles klatscht.
    —————————————–

    Bald klatschen die nicht mehr wenn sie die Packungen beim REWE für 5 EUR für ihre 6 köpfige Familien zweimal in der Woche selbst kaufen sollen damit sich Spahn & Co weiterhin die Taschen füllen können.

    60 EUR in der Woche mal 4,5 im Monat = 270 EUR monatlich.

    Da ist dann an Ramadan Schmalhans der Küchenmeister.

  28. zarizyn 5. April 2021 at 18:17

    OT
    Frankreich
    5 Frauen festgenommen
    womöglich hatten sie einen islam. Amschlag in Montpellier geplant
    T-Online schreibt:
    „Fünf Frauen sollen womöglich einen Terroranschlag in der französischen Stadt Montpellier geplant haben. Die Verdächtigen wurden in Gewahrsam genommen.

    ———————-

    Das auch noch. Das passt jetzt aber gar nicht mitten in die Pandemie.

  29. Diese fortwährenden Kindesmisshandlungen sind für einen normalen Menschen schwer zu verkraften!!!

  30. OT
    wo wir schon beim Thema „Islamischer Anschlag Frankreich“ sind,
    heute spät abends zeigt das ZDF tatsächlich den Eastwood Film „The 15.17 to Paris“
    Es handelt sich um die reale Geschichte eines versuchten Anschlags eines islam. Terroristen in einem TGV Zug von vor ein paar jahren, zufällig waren GIs im Zug und konnten den Terroristen überwältigen.
    Die GIs spielen sich selbst. Man sollte also keine schauspielerischen Höchstleistungen erwarten.
    Um 23.40 Uhr gehts los.
    Wer einen guten alten Flm sehen möchte kan das bei 3Sat machen, „Über den Dächern von Nizza“ mit Cary Grant und Grace Kelly. Um 20.15 Uhr. Über Ostern hat 3Sat mehrere Filme mit Cary Grant und auch mit Audrey Hepburn gezeigt. Das war noch gute Qualität ohne Gender oder BLM Quatsch.

  31. zarizyn 5. April 2021 at 18:26

    OT
    wo wir schon beim Thema „Islamischer Anschlag Frankreich“ sind,
    heute spät abends zeigt das ZDF tatsächlich den Eastwood Film „The 15.17 to Paris“
    ——————————

    Freuen Sie sich bitte nicht zu früh, denn die lassen neuerdings ständig Filme ausfallen.
    BOSTON hatten sie an Ostern auch angekündigt auf Pro 7 und dann kam irgendein anderer Quatsch. Das machen die laufend auf allen Programmen.

  32. .
    .
    Der TERROR und HASS kommen aus dem Herzen des Islam!
    .
    Der Westen ist selber Schuld.. warum auch lässt er die Moslems ins Land!
    .
    Aber scheinbar kann der Westen vom moslemischen Terror gar nicht genug bekommen.. Er lernt einfach nicht draus oder greift radikal durch.. Nix passiert!
    .
    Das sinnlose sterben von einheimischen Europäern geht weiter.
    .
    .
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    Terrorverdacht in Frankreich:
    .
    Sicherheitskräfte nehmen fünf Frauen fest

    .

    In Frankreich haben mehrere Frauen mutmaßlich einen terroristischen Anschlag geplant.
    .
    Sicherheitskräfte haben die Frauen, die für radikal­islamistische Überzeugungen bekannt sein sollen, am Sonntag festgenommen.
    .
    Eine von ihnen ist offenbar noch minderjährig.
    .
    Paris. Wegen der mutmaßlichen Planung eines terroristischen Anschlags sind in Frankreich mehrere Frauen festgenommen worden. Eine der fünf Frauen habe dabei besonders im Visier der Ermittler gestanden, hieß es am Sonntag aus Justizkreisen. Die anderen vier gehörten demnach zur Familie der Hauptverdächtigen. Eine von ihnen sei minderjährig. Die Frauen seien in der Nacht zu Sonntag in der südfranzösischen Stadt Béziers festgenommen worden, hieß es weiter.
    .
    https://www.rnd.de/politik/terrorverdacht-in-frankreich-sicherheitskrafte-nehmen-funf-frauen-fest-6KA76CG5KFLLN35PZSNADK43JM.html

  33. OT
    KLimawandel ( hüstel)
    Heute kam zur Kälte ( 6°) auch noch starker Wind und zeitweilig Regen, Hagel oder Schneeschauer dazu.
    Jetzt gegen abend wurde es etwas besser, und zwischen Wolken kam sogar ein paar mal die Sonne hervor.
    Ich kann für Ostern für die Nordheide ( NDS) bestätigen: Eine Erderwärmung findet hier nicht statt.

  34. Was dieser Mist Lebenzeit und Aufmerksamkeit kostet. Jeden einzelnen und die politische Klasse besonders. Wenn sie sich nur die Hälfte ihrer Zeit mit Corona beschäftigen, muß alles Mögliche liegenbleiben, schlampig erledigt oder durchgewunken werden. Das muß irgendwann in der totalen Auflösung enden.

  35. Einen Vorteil hatte Corona , diese Krankheit zeigt uns Allen , wie dämlich die Parteien , Regierungen und Behörden wirklich sind . Ich denke , jeder Hirni hätte es besser lösen können ohne dabei eine Pandemie herbeizureden . Ich bin heute der festen Überzeugung , dass viele Menschen hätten nicht sterben müssen , wenn keine über 2000 Krankenhäuser geschlossen worden wären , die Impfstoffe ausschließlich National beschafft worden wären und die Impfungen ausschließlich bei den Hausärzten und Krankenhäuser durchgeführt würden . Diese Impfzentren mit diesen Verwaltungssystem in Deutschland war der wirklich Wahnsinn und Blödsinn . Das Ziel musste von Anfang an sein , so schnell wie möglich so viele zu impfen wie möglich um schnell ca. 60-70% der Bevölkerung zu schützen …unabhänig welchen Alters oder anderer Prioritäten !!

  36. Ich finde ja zweimal wöchentlichen Test total supi! Eigentlich noch megageiler wären dreimal Test.

    Vielleicht kann man den Beitrag noch die Namen der Abgeordneten hinzufügen, die direkt an den Test verdienen.

  37. „Symtomlose Erkrankungen“ nannte man bisher „gesund“.
    Wahrscheinlich erhofft man sich von dieser Maßnahme viele positive Tests und man hat einen Grund, weiter für die – fragwürdigen – Massenimpfungen Werbung zu machen. Bei denen es auch um Geld geht.

    Von der FDP-Schulministerin hätte ich eigentlich etwas anderes erwartet.

    Und schließlich kann durch diese Gewohnheitstests bei den Schülern das Gefühl erweckt werden: „Ich bin ein potentieller Schädling.“ – So etwas kann nicht gut sein.

  38. Wie sollen eigentlich unsere Bundestagsabgeordneten die Testerei handhaben und eine Stunde früher am Arbeitsplatz erscheinen, wenn viele die Arbeit verweigern gleich ganz zu Hause bleiben?

    Oder müssen die sich nicht testen?

    Rhetorische Frage…

    Und gleich noch eine:

    Wie schützen unsere moralherrenmenschlichen Politiker ihre Fahrer, Friseure, Vorkoster, Pisspagen und anderes Gesinde vor einer Infektion, weil auch hochherrschaftliche Viren auch nur Viren sind.

  39. Dieser Regierung waren und sind unsere Kinder egal. Wenn es eine Steigerungsform von „egal“ gäbe, träfe diese auf die wohl leider kommende RRG-Regierung zu – wobei „G“ ja bekannterweise ein sehr spezielles Verhältnis zu Kindern hat.

  40. Je häufiger getestet wird, desto mehr Ergebnisse gibt s. Da die Fehler bei den Tests hoch sind, können so noch weitere Menschen in Quarantäne geschickt werden. Die Maßnahmen bleiben natürlich weiterhin bestehen.

  41. @ friedel_1830 5. April 2021 at 18:01
    Das große Lügen.
    1.) Es gibt keine (!) klinische (!) Pandemie in Deutschland: keine Übersterblichkeit.
    2.) Inzidenz-Zahlen vom regierungsnahen RKI sind künstlich hochgehalten: „Hendrik Pötschke, Fach-Informatiker, RKI, YouTube“. Bitte mit diesen Schlagwörtern googeln.
    Sorry, krieg’s nicht verlinkt.
    ________________
    Nachdem Sie sich kürzlich so nett bedankt haben hier nochmal der Link lieber friedel:

    https://www.youtube.com/channel/UC6lTPQhCVf3yeHM8yNrcRTg/videos

  42. Eurabier 5. April 2021 at 17:28; Inj GB wurde bereits weit mehr als die Hälfte der Bevölkerung ausgerechnet mit dem hierzulande angeblich so gefährlichen Astra Impfstoff gespritzt. Über zu viele Todesfälle hab ich bisher nichts vernomen.

    Babieca 5. April 2021 at 18:06; Wobei Herpes die einzige Krankheit ist, bei der es tatsächlich symptomlose Erkrankung und unter bestimmten Umständen Übertragung tatsächlich gibt. Die bricht nur dann aus, wenns einem körperlich irgendwie nicht gut geht. In der Zeit, in der man keine Symptome hat, ist man trotzdem dran erkrankt, weil einen diese ebenso wie Erkältung nahezu immer harmlose, aber gelegentlich lästige Krankheit zeitlebens erhalten bleibt.

    jeanette 5. April 2021 at 18:20; Gut gemacht, das sollten sie im Berliner Kanzlettenamt und in Brüssel auch mal machen. Wobei da 5 bei weitem nicht reichen.

    Penner 5. April 2021 at 18:48; Nein, Fakt ist nunmal, dass lediglich rund 1,5% der angeblichen Corona Toten wirklich an Corona verstorben sind. Der Rest ist an irgendwas anderem gestorben, bloss wurde im Zusammenhang mit diesem untauglichen PCR-Test, der für die Forensik entwickelt wurde und dort auch entsprechend funktioniert, ein oder mehrere Bruchstücke entdeckt, die auch dieser Virus aufweist.
    Genauso hätte man die gestorbenen auch nach Warzen am grossen Zeh untersuchen können. Bloss dass das billiger gewesen wär. Um bei den 1,5% zu bleiben. Davon hätte man keinen retten können, wenn die Lebensuhr abgelaufen ist, dann streckt einen nunmal irgendeine noch so lächerliche Erkrankung nieder.
    Ausserdem schau dir doch die Statistik an, Bis auf wenige Ausnahmen ist der Löwenanteil der Toten im Altersbereich 80-oo, mithin sind diese bereits älter, als die statistische Lebenserwartung hergibt.
    Und die Ausnahmen waren alle mehr oder weniger stark vorgeschädigt, hatten teilweise multiple Vorerkankungen. Es gibt im übrigen auch keine Übersterblichkeit, sondern wenn man die grösser werdende Bevölkerung einbezieht, sogar eine Untersterblichkeit von ca 7.500.

  43. Es wird ein Klima der Angst unter den Kindern herrschen, hundertausendfach, täglich, genau wie es Merkel will.

    Es fängt auf dem Schulweg schon an…. werde ich heute positiv sein?…wie kann ich das Ergebnis verstecken?… will es der Lehrer (wieder) sehen… die anderen bekommen es ja eh mit…werde ich dann sofort abgeholt, und eingesperrt…

    Jeder „Landesvater“ der dies veranlasst und abnickt sei auf ewig verflucht!

  44. Babieca 5. April 2021 at 18:06
    Nur mal zum Vergleich:

    Corona:
    „Verpflichtende Selbsttests als zusätzliche Sicherheit tragen dazu bei, das Dunkelfeld von symptomlos Erkrankten aufzuhellen und die weitere Ausbreitung der Pandemie zu verhindern.“
    Hurra! Alles klatscht.

    Aids:
    „Verpflichtende Selbsttests als zusätzliche Sicherheit tragen dazu bei, das Dunkelfeld von symptomlos Erkrankten aufzuhellen und die weitere Ausbreitung der Pandemie zu verhindern.“
    Skandal! Kriminalisierung!

    ——————————–

    Sehr wichtiger Kommentar. Habe ich sofort argumentativ weiter verwendet.

    In der Tat ist Aids ja das Paradebeispiel für die Möglichkeit der Verbreitung ohne zu wissen, dass man Aids hat. Und es ist gesichert, dass das möglich ist, weil man es ja i.a. erst über Sekundärsymptome merkt.

    Es erhebt sich also tatsächlich die Frage, warum sich nicht jeder auf Aids testen lassen muß. Wogegen ich im übrigen gar nichts hätte, weil Aids ja tatsächlich gefährlich ist.

    Ja das ist eine sinnvolle Überlegung. Eine der wenigen heute. Nicht dass das andere alles falsch ist, aber das sind ja heute alles alte Hüte gewesen. Das war jetzt mal aus einen anderen Blickwinkel betrachtet,

  45. jeanette 5. April 2021 at 17:07
    In die kleinen Näschen die krebserregenden langen Stengel zu stechen und das alle 2 Tage??
    Das darf ja wohl nicht wahr sein!
    Vielleicht wachen jetzt einige Leute auf!

    Ich habe mir heute ein Video angesehen von einer Apotheke, wo erklärt und gezeigt wurde wie man den Test durchführt. Sie hat es sich etwa 2cm in die Nase gesteckt, würde ich vermuten.
    Vor paar Tagen sah ich ein anderes Video, wo einem Kleinkind dieses Ding gefühlt einen halben Meter in die Nase gesteckt wurde. Es fing an zu weinen und ich will auch nur noch: weinen.
    Wer da nicht aufwacht, wacht nie mehr auf.

  46. uli12us 5. April 2021 at 20:26

    Wieso soll Herpes als einzig symptomlos sein. Spätestens wenn man wie ich die Lippenbläschen hatte, weiß man ja auch, dass man es hat. Aber die Lippenbläschen Variante ist ja harmlos, da muß man nichts machen. Der Zoster ist kritisch.

    Aber kann es bei Aids nicht auch eine zeitlang verborgen sein? Denn was sind denn da die Prmärsymptome? Und die Sekundärsymptome müssen ja auch nicht gleich auffallen, oder?

  47. Was passiert, wenn die Chinastäbchen abbrechen? Ich kann es keinem Kind zumuten.

  48. Da hab ich mich vielleicht falsch ausgedrückt. Bei Aids z.B. kann man zwischen der Ansteckung und der ausbrechenden Erkrankung, bzw Feststellung der Infektion jemanden anstecken. Aber wenn die mal ausgebrochen ist, dann geht das nicht zurück, sondern wird stetig schlimmer. Dasselbe gilt für die anderen Krankheiten genauso, aber halt nicht bei Herpes. Das tritt auf mit Symptomen, was halt dazugehört. Und dann ists plötzlich wieder weg. Trotzdem bist du dann symptomlos krank. Es gibt wohl bei vielen Krankheiten ein paar wenige, welche symptomlose Ausscheider sind. Aber von unseren medizinischen Koniferen (kein Schreibfehler) Gesundheitstunte, Unlauterbach, Karlidingsbums, Drehhofer wird ja so getan, als ob jeder positiv getestete todkrank wär, aber zu blöd ist, das zu merken.

  49. Dabei ist doch bekannt, dass diese Labortests eine falschpositiv Quote von rd 1,5% haben. Da wirds je nach Labor und je nachdem welche Stufe dort verwendet wird, wahrscheinlich auch grössere Unterschiede geben.
    Ich geh jetzt einfach mal davon aus, dass lediglich 1,5% der positivtests tatsächlich den Virus irgendwie eingefangen haben. Davon sind aber noch lange nicht alle infiziert. sondern vielleicht mal jeder zehnte davon.
    Und wirklich krank werden tut wiederum nur ein kleiner Teil davon. Wobei krank werden ja auch subjektiv ist.
    Siehe die immer wieder aufgeführte Männergrippe, die ja angeblich so furchtbar schlimm ist. Ne laufende Nase, ein rauher Hals oder etwas Husten ist in meinen Augen lediglich ein leichtes Zipperlein, aber keine ernsthafte Krankheit.

  50. Seit wann ist das Coronavirus bekannt? Seit dem letzten Jahrhundert. Covid-19 ist eine Mutation der x-ten Mutation. Durch die Impferei mutiert das Virus, wie alle anderen auch, immer wieder. Wie lang wollen sie dieses Theater noch durchziehen? Wir müssen endlich lernen, mit dem Virus zu leben wie mit dem Grippevirus, ohne Maske, ohne Tests und ohne Beschränkungen. Keine dieser Maßnahmen ist gerechtfertigt, noch bringt sie etwas, nur Unheil. Nicht nur das Testen bis der Arzt kommt, ist eine Zumutung für alle, sondern dieser Dilettantismus dieser Regierung und natürlich die dadurch bekannt gewordene Korruption.

  51. uli12us 5. April 2021 at 21:44

    Also ich weiß nur, das sich die Viren bei Herpes irgendwohin zurückziehen und dann bei Stress oder so in die Lippen wandern und sich dort vermehren. Wann ist man denn ansteckend? Wenn man Lippenbläschen hat oder wenn sie sich zurückgezogen haben?

  52. Die lügen uns frech an, reden von steigenden Zahlen, obwohl die Zahlen fallen:

    Heute 5. April RKI 8.400 Neuinfektionen (noch vor 3 Wochen waren es 30.000)

    und letztes Jahr 2020 am 1.April waren es 10.800,
    nach Ostern wurde es weniger!

    Die terrorisieren uns mit dem Lockdown solange bis jede letzte dreckige Astra Zeneca Impfung aufgebraucht ist.

    Laschet redet von Brückenlockdown, was soll das für ein Scheixx sein?
    Eine neue Wortkreation für ein Idiotenvolk.

    Die wollen uns wie die Tiere in Käfigen halten,
    als Versuchstiere!

  53. jeanette 5. April 2021 at 18:20
    zarizyn 5. April 2021 at 18:17

    OT
    Frankreich
    5 Frauen festgenommen
    womöglich hatten sie einen islam. Amschlag in Montpellier geplant
    T-Online schreibt:
    „Fünf Frauen sollen womöglich einen Terroranschlag in der französischen Stadt Montpellier geplant haben. Die Verdächtigen wurden in Gewahrsam genommen.

    ———————-

    Das auch noch. Das passt jetzt aber gar nicht mitten in die Pandemie.

    —————————–

    Panadan oder Ramdemie??? Man kennt sich bald nicht mehr aus … 🙂

  54. jeanette 5. April 2021 at 23:54

    Laschet redet von Brückenlockdown, was soll das für ein Scheixx sein?

    ———————————————

    Ein Manipulations-Kunstwort aus Merkels Nudging-Abteilung!

    Bald kommt das „Gute Lockdown-Gesetz“, der „Zugbrückeneffekt“, die „Corona-Mauer“, die „Mutations-Ampel“ und das „Virus-Stoppschild“ … kleinen Kindern und BRD-Bürgern kann man echt alles erzählen, sie glauben jeden Scheiss!

  55. uli12us 5. April 2021 at 21:54
    (…)
    Und wirklich krank werden tut wiederum nur ein kleiner Teil davon. Wobei krank werden ja auch subjektiv ist.
    Siehe die immer wieder aufgeführte Männergrippe, die ja angeblich so furchtbar schlimm ist. Ne laufende Nase, ein rauher Hals oder etwas Husten ist in meinen Augen lediglich ein leichtes Zipperlein, aber keine ernsthafte Krankheit.

    —————————————–

    Männergrippe ist eine ernsthafte Erkrankung (Schnupfen, Husten, Heisserkeit), die nur XY-Chromosomenträger befällt … genau wie beim Todesschnupfen … da hilft nur heisse Hühnerbrühe und die hilfreiche Hand einer liebreizenden, verständnisvollen Frau … 🙂

  56. Rheinlaenderin 6. April 2021 at 00:21
    jeanette 5. April 2021 at 23:54

    Die wollen uns wie die Tiere in Käfigen halten,
    als Versuchstiere!
    ————

    Könnte dann so aussehen wie auf dem Foto unten. Dann bringen die uns noch das Gackern bei und wir legen regelmäßig Eier.

    https://www.bz-berlin.de/data/uploads/multimedia/archive/00461/muenchen_nackt-prot_461805a-768×432.jpg

    ———————————————-

    :))))))))))))))))))))))))))))))))))

    Eier legen wir doch jetzt schon … und zwar goldene!!! 🙂

  57. Und in der Rubrik „Regionales“:

    Hamburg
    Messer-Attacke vor McDonald’s: Mann bricht schwer verletzt zusammen

    Schlägerei mit bis zu 14 Beteiligten am Berner Heerweg. Ein Mann wird dabei durch Messerstiche so schwer verletzt, dass er kurz darauf vor einem McDonald’s blutend zusammenbricht.

    https://www.focus.de/regional/hamburg/hamburg-messer-attacke-vor-mcdonalds-mann-bricht-schwer-verletzt-zusammen_id_13147587.html?obref=outbrain-fol-web&cm_ven=focus_outbrain

  58. Wenn man ehrlich ist, muss man sagen: Deutschland hat sich den Untergang echt verdient!

  59. Die eigentliche Zumutung ist doch: Es gibt wieder keinerlei klare Linie. Und ja, gerade Kinder verbreiten das Virus unbemerkt und geben es dann zuhause an die Familien weiter. Das steht jedenfalls in ausländischen Studien. Also: Entweder alle Kinder testen oder eben nicht. Es bringt aber nichts nur einige zu testen. Und dieses ganze Geteste und Gelockdowne bringt nichts, solange die Grenzen offen bleiben und wir die neuen Varianten per Flugzeug einfliegen. Warum schaffen wir es nicht gemeinsam zu handeln, als Deutschland oder Europa? Entweder so oder anders, aber nicht jeder wie er will. Ich bin nur noch genervt, teste regelmäßig um die Steuergelder zu minimieren, und muss den ganzen Scheiß mitmachen weil andere anders denken.

  60. Da sieht man, wir herzlos die ganze Bande ist. Kinder foltern ist wohl das übelste das man sich vorstellen kann.

  61. buntstift 5. April 2021 at 22:05; Die wichtigere Frage wär, wie lange gibts das Virus. Ich vertrete die These, das ist so alt, wie die Menschheit. Das hats in den Jahrtausenden seit Bestehen nicht vermocht, die Ausbreitung von uns zu unterbinden, ohne eine auch nur im mindesten mit der heutigen Zeit vergleichbare medizinische, gesundheitliche, nicht mal sanitäre Versorgung zu haben. Warum sollte dieses harmlose Virus also heute schlimmer sein.

    INGRES 5. April 2021 at 23:20; Soweit mir bekannt, ist jemand der Herpes hat, auch dann ansteckend, wenn er keine Lippenbläschen hat. Ganz besonders natürlich dann, wenn er aktuell drunter leidet. Ich hab aber bisher nicht rauskriegen können, ob jemand, der gespendetes Blut von einem Herpesträger bekommt, auch dran erkrankt. Vermutlich ja, weils durch Körperflüssigkeiten übertragen werden kann.

  62. @ Hans R. Brecher 00:31

    Es gibt zu viele, die sich nicht alternativ informieren, sondern immer noch glauben, das deutsche TV bzw Tageschau oder Heute seien seriös.
    Das sind vor allem die Bürger, die zur Arbeit fahren, locker von ihren Familien 10 Stunden getrennt sind und dann nach teilweise harter Arbeit nur noch Ruhe und Entspannung wollen.

    Das erscheint mir wie ein sehr perfides Spiel der Merkel-Connection.

  63. Die Tests, die doch nicht selten falsche Ergebnisse zeigen, bergen vorallem die Gefahr massiv in das Leben der Familien einzugreifen! Beispiel: Der gesunde Schüler X wird positiv getestet. Sofort wird die gesamte Familie unter Quarantäne gestellt. 2 Wochen dürfen die Eltern nicht zur Arbeit (da freuen sich die Vorgesetzen), dürfen nicht einkaufen (wer versorgt die Familie wie?), sondern gehen sich in der (kleinen) Wohnung 14 Tage mit sicherer Wahrscheinlichkeit (Zooeffekt bei Tieren in Gefangenschaft) zumindest auf die Nerven, wenn es nicht gar zu Gewaltausbrüchen kommt. Isolation ist eine Foltermethode in jeder Diktatur. Dann stellt sich raus, dass der Test falsch war. Pech gehabt! Niemand wird für den verlorenen Job, die verlorenen Chancen, das unnötige Leid aufkommen. Das Kind geht nach 2 Wochen wieder zum Test..wieder falsch positiv…so kann das Zuhause zum Gefängnis werden. Unbeantwortet an unserer Schule – mein Kind bleibt im Distanzunterricht! Dank an Corona, keine Rütlischule mehr! Der „Nachteil“ ist in der Realität ein Vorteil! – was passiert mit Verweigerern? Klar, sie dürfen den Schulknast nicht mehr betreten. Wie schade! (Ironie off). Wie wird dann Leistung getestet und bewertet? Werden Kinder dann niedergerungen und zwangsgetestet? Man antwortet nicht auf unsere Fragen. Der einzige Grund warum sie Kinder aus ihren Schulknästen entlassen ist doch die Angst vor Gerichtsklagen! Wer haftet, wenn sich die Geiseln des Staates im Tagesknast infizieren, schwer erkranken, sterben? Wer haftet, wenn das dauerhafte Verbot des normalen Atmens, des dauerhaften Luftabschnürens gesundheitliche Folgeschäden nach sich zieht? Oder die Rache der Geschädigten. Kein echter Pädagoge würde von einem Kind das Lernen unter Atemnot verlangen!

  64. .

    An: Nane 5. April 2021 at 19:30 h

    .

    ( Nachdem Sie sich kürzlich so nett bedankt haben hier nochmal der Link lieber friedel:

    https://www.youtube.com/channel/UC6lTPQhCVf3yeHM8yNrcRTg/videos )

    _________________________________________________________

    Gelesen, besten Dank.

    PS:
    Schreibe meine Kommentare häufig von „unterwegs“ auf kleinem 8,5 Zoll Tablet, das gleichzeitig auch als Telefon dient.

    Auf meinem großen Heimrechner ist das Verlinken natürlich kein Problem.

    Danke für Ihre Unterstützung als Multiplikator. Friedel.

    .

  65. Es gibt und gab niemals eine „Pandemie“ , es gibt aber Gestalten wie Merkel, die sich die DDR gern erhalten wollen, die die BRD gerne rückstalinisieren wollen.

  66. halb OT
    In den Krankenhausbetten liegen mit schweren Corona (Grippe)-Verläufen hauptsächlich alte Männer aus dem mohamedanischen Kultur.kreis.. Ähm. Ich zensiere mich jetzt selbst. Aber es scheint wie mit den Indianern und den eingeschleppten, für uns harmlosen, Viren der Kolonialisten zu sein, nur diesmal umgekehrt. Es ist doch logisch, dass Leute aus Wüstenländern unsere GrippeViren nicht gewohnt sind! Wir sollten ja auch besser nicht rohes Fleisch am Straßenkiosk in Malysia essen!

  67. Das ÖR-Zwangs TV in DE erlaubt es sich, die einzige Opposition überhaupt im Bundestag stumm zu schalten.
    Und dann schreien sie, die einzigen Demokraten zu sein.
    Normal ist nicht mehr, was da aus diesem Riesenparlament kommt.
    Schäuble dafür zuständig

  68. Die Altparteien, Blockparteien im Bundestag scheinen viel Macht zu haben, aber das täuscht.
    Sie haben nur das Block-TV hinter sich und gegen das wird die Abneigung stärker.

  69. Das eigentlich erstaunliche an dieser ganzen Geschichte ist doch, daß ALLE Politiker wissentlich Hochverrat an ihrem eigenen Land begehen und ALLE mitmachen, keiner ausschert und ein Gewissen zeigt-dahingehend, daß er sagt, ich kann da nicht mehr mitmachen, mein Gewissen verbietet mir das.
    Daran sieht man, wie verkommen und rücksichtslos unsere sog. „Volkszertreter“ geworden sind, namentlich die „christlichen“Politiker der CDU (die anderen zeigeneh kein Gewissen), die sich auch noch bereichern am Volkstod.
    Volkstod deswegen, weil – nach meiner festen Überzeugung- das böse „weiße deutsche Volk“ durch totimpfen, tottesten und totlockdownen reduziert werden soll, damit die Umvolkung erfolgreich ist.
    ich mache mir keine Illusion mehr: wir sollen für eine Neubevölkerung Platz machen, und das möglichst schnell.

  70. Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch 5. April 2021 at 17:39

    Die importierten Mädchenfänger und Mörder dringen in die von Gutmenschen bevölkerten Rotwwein- und Speckgürtel vor

    Aufgepasst im Raum Celle +++Mädchenfänger gehen umher+++

    https://www.msn.com/de-de/nachrichten/panorama/ermittler-verbrechen-bei-verschwinden-eines-m%C3%A4dchens/ar-BB1fjAnP?ocid=msedgntp

    Erst die Qualen mit den Zwangstestungen in der Schule und, dann folgt die Bekanntschaft mit Merkels ++Wir schaffen das++ direkt vor der Haustüre!
    —————————————————
    Und wo ist jetzt konkret das Problem?
    Die Wohlstandsverblödeten Linksgrünen haben doch immer nach mehr Buntheit geschrien. Jetzt bekommen sie genau das was sie bestellt haben. Ich gönne es ihnen von Herzen.

  71. INGRES 5. April 2021 at 18:02

    Da niemand den Beweis erbracht hat, dass symptomfreie, also asymptomatisch Getestete, infektiös sind habe ich selbst gesucht und den Beweis für das Gegenteil gefunden:

    Es wird Corona-Fans nicht beeindrucken, aber:

    100% der Bevölkerung werden eingesperrt, weil 12% der asymptomatischen Träger von SARS-CoV-2 99% der Virenlast tragen und verteilen können, 12%, die man sehr leicht über den ct-Wert, der notwendig war, um ihre Infektion zu bestimmen, erkennen kann. Aber, so werden manche sagen, asymptomatische Träger von SARS-CoV-2 sind nur eine Seite der Medaille, symptomatische sind die andere Seite der Medaille.

    Stimmt, aber die andere Seite der Medaille unterscheidet sich in keiner Weise von den asymptomatischen Trägern, was die Virenlast angeht: Nun sind 14% der ERKRANKTEN für 99% der Virenlast, die gefunden wurde, verantwortlich. Und ein einziger Erkrankter beherbergt 5,1% der gesamten Virenlast.

    https://sciencefiles.org/2021/03/07/lockdown-ist-kollektivstrafe-rund-50-der-positiv-auf-sars-cov-2-getesteten-nicht-ansteckend/

    Und wer widerlegt das jetzt?

  72. Völlig sinnlos und ungenau. Panikmache.

    Man könnte auch 7x24h Krankenwagen auf Leerfahrt mit Signalhorn durch die Straßen fahren lassen.

Comments are closed.