Von MANFRED ROUHS | Da staunte die EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen, als sie Recep Erdogan in Ankara besuchte: Der Platz neben dem Sultan gebührte nicht ihr, sondern dem EU-Ratspräsidenten Charles Michel. Von der Leyen wurde einige Meter entfernt auf einem Sofa platziert, das breit genug war, um noch zwei oder drei ihrer Berater Raum zu bieten. Der Vorfall geistert als „Sofa-Gate“ durch die sozialen Netzwerke.

Dabei war formal gesehen alles in Ordnung. Das Verhältnis des EU-Ratspräsidenten zur Kommissionspräsidentin ähnelt demjenigen des deutschen Bundespräsidenten zur Bundeskanzlerin: Die Kanzlerin wie auch die Kommissionspräsidentin haben faktisch politisch die Hosen an, aber der Ratspräsident bzw. der Bundespräsident bekleiden nominell das ranghöhere Amt. Folgerichtig stellt sich die türkische Seite dumm und behauptet, der diplomatischen Höflichkeit im vollen Umfang genügt zu haben.

Faktisch dagegen handelt es sich schlicht um eine politische Demütigung, mit der von der Leyen und ihre Berater durchaus hätten rechnen können. Denn thematisch ging es bei dem Treffen um den Stand der Beziehungen der EU zur Türkei. Der Beitritt des Landes am Bosporus zur Europäischen Union steht nominell immer noch im Raum, ist aber faktisch vom Tisch.

Die türkische Seite sieht sich von den EU-Institutionen herablassend behandelt, tendiert ohnehin ständig dazu, sich beleidigt zu fühlen, und sie pflegt zudem im Umgang mit den Deutschen seit Jahrzehnten einen sachlich durchaus nicht ganz unbegründeten Minderwertigkeitskomplex. Also sinnt sie mehr oder weniger permanent auf Rache. Und solange dieses Bedürfnis seinen Ausdruck nur in der Sitzordnung findet, ist ja eigentlich alles im Lot: Wer sich neckt, schießt nicht aufeinander.

Mein (kostenloser) Ratschlag an Frau von der Leyen: Bitte das nächste Mal einfach kreativ zurücksticheln. Oder zuhause bleiben.


PI-NEWS-Autor Manfred Rouhs, Jahrgang 1965, ist Vorsitzender des Vereins Signal für Deutschland e.V., der die Opfer politisch motivierter Straftaten entschädigt, vierteljährlich die Zeitschrift SIGNAL herausgibt und im Internet ein Nachrichtenportal betreibt. Der Verein veröffentlicht außerdem ein Portal für kostenloses Online-Fernsehen per Streaming und stellt politische Aufkleber und andere Werbemittel zur Massenverteilung zur Verfügung. Manfred Rouhs ist als Unternehmer in Berlin tätig.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

147 KOMMENTARE

  1. Der Sultan hat Uschi gleich gezeigt, wo der Frosch die Locken hat und welchen Stellenwert sie in seinen Augen und in seinem Land hat. Erdolf ist für mich ein rotes Tuch, aber in dem Fall bin ich ihm zugeneigt.

  2. Da wurde der Wert der Frau im Islam doch
    mal wieder hinreichend zur Schau gestellt.

    Und die Gnä‘ Frau läßt sich das bieten!
    Kein Wunder, daß diese Möchtegern- Herrenmenschen
    sich für das “ Gelbe vom Ei“ halten.

    Raus mit ihnen aus Europa!!!

  3. Die Laienspieltruppe war schlicht schlecht oder garnicht vorbereitet.
    Die hätten es wissen können. Kurz mal bei http://www.pi-news.net vorbeigesurft und dann weiss man oder gar Frau, wie Erdolf der grosse Törkenfööhrer so tickt. Wahlweise berät das Diplomatische Korps sogar ohne dafür ein Beraterhonorar zu verlangen und eine Rechnung zu schreiben. Die EU wird doch wohl auch sowas zur Vorbereitung haben, oder? Na ja, vielleicht haben die ja auch jahrelang nur die Weine für Djonn Cloohd Juncker ausgewählt. Fazit: wieder was Neues von der Laienspieltruppe… 😆
    H.R

  4. Da wurde der Stellenwert der Frau im Islam
    mal wieder hinreichend zur Schau gestellt.

    Und Frau Prâsidentin läßt sich das bieten.

  5. Scheint ja langsam eine feste diplomatische Gepflogenheit zu werden, deutsche PolitikerInnen öffentlich vorzuführen. Man erinnere sich an Merkel bei Trump oder Putin.

  6. @ Peter Pan 8. April 2021 at 17:25

    Scheint ja langsam eine feste diplomatische Gepflogenheit zu werden, deutsche PolitikerInnen öffentlich vorzuführen. Man erinnere sich an Merkel bei Trump oder Putin.
    – – – – –

    Die lachen sich kaputt über diese Nix könnenden Weiber. Mal ehrlich, welcher normal Intelligenter nimmt denn diese Luschen ernst?

  7. Uschi ist einfach charakterlos. Aufstehen und gehen. Oder so leise sprechen, daß der Erdolf ständig nachfragen muß, weil er nicht genug hört.
    Und dann darauf hinweisen, daß der Coronaabstand zu groß ist.

  8. Der Herr Ratspräsident Michel hat sie mitgebracht, damit sie Kaffee und Kuchen serviert. Als Küchenpersonal gehört sie nicht in den feinen Salon aufs Sofa, sondern in die Küche.

  9. Nun mal ehrlich , da haben zwei hochbetagte politische Pfeifen einen muslimischen Diktator besucht um diesen zu bitten , etwas netter zu sein um mit seinem Staat lukrative Geschäfte abwickeln zu können um damit den Weg zu einer Vollmitgliedschaft ebnen zu können !
    Wollen wir so etwas überhaupt und dann auch noch von drei besonders dreisten und korrupten Politikern ???
    Da ist das Sitzplatzspiel doch eher ein Spielchen unter Ihres Gleichen !! So etwas findet man oft im organisierten Verbrechen und Clans , wo jemand bedeutet wird , wo er Platz in der Rangfolge angesiedelt wird !!
    Interessant ist doch , wie sich die angeblich mächtigen Frauen (vdL.,Merkel , Roth usw.) plötzlich wie Pippimädchen verhalten , wenn Sie einem Imam / Erdogan gegenüber treten !!

  10. Ist ja nicht das erste mal. Merkel musste vor einer riesigen Türkenfahne platz nehmen und Steinmeier hat er auf einen Kindersessel gesetzt. Auf dem er völlig blöde aussah.
    Rückgratlose Schmierpilze haben es auch nicht anders verdient.

  11. @Wokker 8. April 2021 at 17:16
    Alles richtig gemacht? Mitnichten – der Platz vdL ist in einem Nebenraum auf einem Teppich in einer Ecke mit Frau Erdogan, während die Männer die Gespräche führen. Also -da ist noch Luft nach oben!

  12. Eine insgesamt sehr spaßige diplomatische Delikatesse.

    Schön ist übrigens noch das Bild, wo die dann alle sitzen, Erdogan und Michel wie erwachsene Menschen maulkorbfrei, während die Leyen und der andere Unwicht ihre Luken noch abgedichtet haben – das Bild zeigt aufs Trefflichste, wie entwürdigend-lächerlich diese peinliche Maskereade ist, da helfen dann auch auch weder „Ehm“ noch Dreiwettertaft.

  13. auch was Anstand und Benehmen anbelangt, bestehen zwischen Moslems und auf Christlichen Wurzeln des Westens begruendete Gesellschaften unueberwindliche Hindernisse d.h. Incompatibility = unvereinbarkeit.
    Der Erdogan obwohl er von Merkeldeutschland im Vergleich mit jedem anderen EU Land am meissten seit Merkel kassieren konnte, versucht dieses Land zu diffamieren, wobei er bei der Kanzlerin offensichtlich Erfolg hatte, Frau VDLEYEN ist da emfpindlicher, wobei nichts einzuwenden ist.
    Allerdings sollte sie nicht auf dem Sofa sitzen bleiben und sich danach aufregen, sondern haette besser eine vertrauliche Aussprache mit den EU verlangen muessen, am Besten gemeinsam abschliessnd abreissen und sich die ganze aussichtslose Situation mit Erdowahn und deren Finanzierung durch EU Steuergelder grundsaetzlich ueberlegen, dass er besser total gekappt wuerde.
    Europa kann ohne Tuerkei, umgekehrt jedoch kaum, das zeigt auf, wer allein das Sagen haben sollte.

  14. Na ich weiß auch nicht recht. Ohne Burka , oder den schwarzen Umhang mit Sehschlitz ist das schon eine Provokation. Da reicht der blonde Helm nicht aus.

  15. Denkblase rechts: „Hm, Gesicht verschleiert aber Haar noch offen – werd ich nun geil oder nicht?“

  16. Unsere kleine Uschi-Maus hat genau den Platz zugeteilt bekommen, den sie verdient bzw. der ihr gebührt! Sie will doch unbedingt, wie auch ihre große Gönnerin Merkel, dass das türkische Reich vollständig zur EU gehört!
    Auch ist Uschi ja nicht Claudia Roth, die den Sultan schon ganz gern mal umarmte. So wie sie das kürzlich mal mit dem Abgeordneten Braun gemacht hat:
    2 Ordnungsrufe: Claudia Roth rastet aus, weil Jürgen Braun die Wahrheit sagt! – https://www.youtube.com/watch?v=qpLEPBCbxtg

  17. Wieso trägt sie kein Kopftuch?
    Das ist eine Beleidigung des Sultans.
    Dafür gehört sie streng genommen in die Ecke und nicht aufs Sofa.
    Sie ist sowas von schuldig bzgl. dieser Situation, das hat sie ganz allein zu verantworten.
    Vor dem nächsten Besuch bitte unbedingt bei Frau Roth nachfragen, die kann ihr das genau erklären.
    High Five für Erdolf… grins

  18. Für den richtigen Schenkelklopfer hätte Erdogan gesorgt, wenn er die in die Kaffeeküche mit der Order, einen Cappuccino zu bringen, geschickt hätte.

  19. Vielleicht hätte sie sich auf das „westöstlicheDiwanSofa“ legen sollen?
    Man hat das sicher nur gut gemeint. 😉
    Als Gastgeber lässt kann man eine alte Frau doch nicht stehen lassen.

  20. Das ist jetzt wieder so ein Ding, welches mit viel Bohei durch die Medien (MSM wie auch die a“sozialen“) getrieben wird.
    Hat es irgendeine Relevanz für uns Bürger?
    Die machen doch ohnehin ihre „Politik“ über unsere Köpfe und berechtigten Interessen hinweg. Solcherlei Begebenheiten illustrieren allenfalls, welche Regeln und kleinen Hakeleien unter den Spielfiguren der Nomenklatura herrschen.
    Lenkt wie immer vom Wesentlichen ab.
    -> Mir völlig schnuppe!

    I

  21. cruzader 8. April 2021 at 17:21
    Sofa, so good.

    Schenkelklopfer 🙂 🙂
    Muahahahaha

  22. Die EU Kommission will nun Konsequenzen ziehen.
    Beim nächste Besuch schenkt Uschi dem Sultan einen zusätzlichen Stuhl.

  23. blabulus 8. April 2021 at 17:36
    @Wokker 8. April 2021 at 17:16
    Alles richtig gemacht? Mitnichten – der Platz vdL ist in einem Nebenraum auf einem Teppich in einer Ecke mit Frau Erdogan, während die Männer die Gespräche führen. Also -da ist noch Luft nach oben!

    —————————————

    :)))))))))))))))))))))))))))))))

    Da war der Sultan aber ganz schön grosszügig!

  24. Ich bin da allerdings ganz auf Erdogans Seite:

    My Ranch – My Rules !
    Wenn wir unsere ungebetenen Gäste genau nach diesem Motto behandeln würden, wäre es in Deutschland sehr viel schöner, einfacher, friedlicher…..

  25. Der Sultan hat die Luft aus der Dame gelassen und die hat brav gekuscht.

    Wallah, Inschallah… – Deusenlan guten Lan.

  26. Und der EU-Ratspräsident Charles Michel macht das Spiel von Erdogan mit! Statt aufzustehen und einen weiteren Sessel zu verlangen bzw. sich gar nicht erst hinzusetzen!

  27. Das ist doch alles ganz anders. Immer wenn ich die besagte Dame sehe, muss ich unweigerlich an eine Ziege denken. Gegen diese Assoziation kann ich mich gar nicht wehren.

    https://tinyurl.com/2983mfuc

    https://tinyurl.com/3hmbv8tk

    Dass diese Dame im Palast auf einem gemütlichen Sofa platziert wurde, scheint eine Botschaft zu sein. Ich nehme an, Erdo ist bis über beide Ohren in die Dame verliebt.

  28. Ich wäre als Sultan genauso beleidigt, wenn mir die EU Frau von der Leyen als Verhandlungspartner geschickt hätte. Sie hat ihre grandiose Unfähigkeit äußerst eindrucksvoll in den Jahren als angeblicher Verteidigungsminister zur Schau gestellt.

    Eigentlich toll, dass sie noch frei herumlaufen kann.

  29. Und warum ist das, was zwei Lumpen unter sich auszumachen haben, einen Artikel wert?

  30. Bei mir würde die dusselige Plaschkuh ( Ekel Alfred) wieso nur die Toiletten reinigen dürfen, von daher
    hat sie es beim Erdolf eigentlich recht gut gehabt.

  31. Ursel darf beim nächsten Mal ihren provokanten Helm verhüllen. Emine zeigt ihr, wie das geht. Oder all die anderen Weiber, die gern ihre Freunde in Teheran besuchen. Ansonsten darf Ursel gerne süssen Tee servieren.

  32. Selten so gelacht!
    Und,dämlich wie unsere weibliche Führungsriege halt ist,bemerkt Uschi die Demütigung wahrscheinlich gar nicht.
    Vielleicht fand sie es noch sehr nett,daß der große Sultan ihr ein bequemes Sofa hingestellt hat.
    Diese Schland-Apparatschiks haben kein gesundes,nationales Selbstbewußtsein mehr.
    Eine solch massive Erniedrigung,die hier indirekt auch unsere deutsche Nation betrifft,dürfte man auf gar keinen Fall hinnehmen.

  33. Frau vdL sollte es nicht so ernst nehmen – immerhin durfte sie mit erhabenem Stolz ihren Pestlappen und die Taftrolle tragen.

  34. Und „Faktisch dagegen handelt es sich“ eben nicht „schlicht um eine politische Demütigung“, sondern um einen Beleg mehr, daß die Leyen in jeder Hinsicht komplett inkompetent ist. Ich hatte schon mehrfach meine Belustigung kumd getan, aber daß der Michel (ich kannte den zuvor gar nicht, Name war mir nie aufgefallen, Dutzendmensch) ja protokollarisch über dem Berater-Taft-Besen steht, daß hatte ich gar nicht auf dem Sender, darum ein Danke Herrn Rouhs für den Artikel 🙂

  35. Vor deutschen Dummbürgern Mainstreammässig den dicken Maxe spielen „die mächtigste Frau der Welt“
    Gegen Despoten wie ein Schosshündchen kuschen…

    Das ist die Aussenpolitik deutschlands in der Merkelregimezeit..

  36. Immerhin konnte UvL ihre legendäre Schlagfertigkeit beweisen, als sie von Erdolf vorgeführt wurde.

    „Ähm …“

    In der EU kommen halt nur die Besten nach ganz oben.

  37. Interessant waere noch, ob ihr Mikrophon wie das der Stuhl-Inhaber gruen leuchtete, also eingeschaltet war.

  38. Gerade per WhatsApp von einer Freundin erhalten:

    Stell dir mal vor.:
    Eben im Hagebaumarkt, wir kennen den Verkäufer. Er meinte, müsst ihr noch schnell vor Montag einkaufen ??
    wir ja, mein weiß ja nie…. er folgendes gilt ab montag:
    wenn du geimpft bist, darfst du rein und shoppen oder du brauchst von der Apotheke einen negativ Test nicht älter als 24 Stunden oder an der Teststrecke einen Test – der gilt dann 48 Stunden…
    -/-
    Jetzt gehts los…
    kauft nicht bei (Juden) äh sorry ungeimpften ….
    Die nicht Geimpften müssen demnächst einen sichtbaren Stern als Erkennungszeichen tragen….
    war da mal was …?

  39. 18_1968 8. April 2021 at 17:42
    Eine insgesamt sehr spaßige diplomatische Delikatesse.

    Schön ist übrigens noch das Bild, wo die dann alle sitzen, Erdogan und Michel wie erwachsene Menschen maulkorbfrei, während die Leyen und der andere Unwicht ihre Luken noch abgedichtet haben – das Bild zeigt aufs Trefflichste, wie entwürdigend-lächerlich diese peinliche Maskereade ist, da helfen dann auch auch weder „Ehm“ noch Dreiwettertaft.

    Luschi gibt sich immer so gestelzt großkotzig und macht auf Grande Dame, läßt sich aber von Erdo dem coolen Rapper abfertigen wie die hinterletzte Dienstmagd aus Diyarbak?r und bringt außer einem hingegazzten und dusseligen „Ahem, Ähem“ nichts weiter zustande. Das „Äh, Äh'“, konnte Bobbele Becker besser.

    Wenn Urschel irgendwelchen Rückhalt in der EUdSSR hätte, hätte ihr Begleiter, dieser Michel, sich doch ritterlich neben sie aufs Sofa gesetzt und den Sultan so in die Schranken gewiesen. Aber nichts dergleichen, dem war die Frau egal.

  40. Ich hätte dieser eingebildeten aber komplett nutzlosen Trulla einen Putzeimer hingestellt damit die sich wenigstens einmal nützlich machen könnte.

  41. Erdogan hat mehrfach unter Beweis gestellt, daß er im gegebenen Falle von Protokoll und Höflichkeiten nichts hält und hat mehrere Male diverse bundesdeutsche Politikdarsteller vor zwei türkischen Flaggen Platz nehmen lassen, obwohl eine türkische (für die türkische Seite) und eine deutsche (für die deutsche) das Maß der Dinge gewesen wären. Ich für meinen Teil wäre auf der Stelle umgekehrt und hätte den Despoten vom Bosporus deutlich gemacht, dann wiederkehren zu wollen, bis er Höflichkeit gelernt und um Entschuldigung gebeten hat. Da er das wohl eher nicht tun wird, darf er gerne bleiben, wo der Pfeffer wächst.

    Dazu aber sind unsere höchst unterwürfigen Feiglinge und Opportunisten, für die es außer pekuniären keine Werte mehr gibt, nicht fähig und wohl auch nicht willens. Genau darin liegt dann auch der Grund dafür, weswegen ich für Trümmer-Uschi und andere unser Gemeinwohl gefährdende Sammelsurien der buntdeutschen „Politik-Resterampe“ vom Merkels zweifelhaften Gnaden eher kein Mitleid empfinde. Selbst Gangster, haben sie im Gangster vom Bosporus ihren Meister gefunden.

  42. seegurke 8. April 2021 at 18:25
    Selten so gelacht!
    Und,dämlich wie unsere weibliche Führungsriege halt ist,bemerkt Uschi die Demütigung wahrscheinlich gar nicht.
    Vielleicht fand sie es noch sehr nett,daß der große Sultan ihr ein bequemes Sofa hingestellt hat.
    Diese Schland-Apparatschiks haben kein gesundes,nationales Selbstbewußtsein mehr.
    Eine solch massive Erniedrigung,die hier indirekt auch unsere deutsche Nation betrifft,dürfte man auf gar keinen Fall hinnehmen.

    Wieso hat sie nicht die Schuhe ausgezogen, die Füße hochgelegt, sich einen Piccolo und die „Frau im Spiegel“ bringen lassen und ein wenig gechillt? Wenn Männer arbeiten und ernsthafte Gespräche führen, haben die Frauen Pause.

  43. „Aehm“.

    Das Gewicht der EU-Aussenpolitik und der Kommissionspraesidentin mit einem Wort gut beschrieben.

  44. Info von der Schule:

    Bei einer Sieben-Tage-Inzidenz über 100 gelten ab dem 12. April
    folgende Regeln:

    ? Solange die Kreisverwaltungsbehörde nichts anderes anordnet, findet Wechsel- bzw. Präsenzunterricht mit Mindestabstand in folgenden Jahrgangsstufen statt:

    o Abschlussklassen der weiterführenden und beruflichen Schulen (wie bisher)

    o Q11 am Gymnasium und Jahrgangsstufe 11 der FOS (neu!)

    o Jahrgangsstufe 4 der Grundschule bzw. der Grundschulstufe der Förderzentren, die nach den Lehrplänen der allgemeinen Schulen unterrichten (neu!)

    In diesen Klassen dürfen ab 12. April nur noch Schülerinnen und Schüler am Präsenzunterricht teilnehmen, die
    o in der Schule unter Aufsicht einen Selbsttest mit negativem Ergebnis gemacht haben
    oder

    o einen aktuellen, negativen Covid-19-Test haben (PCR- oder POC-Antigenschnelltest, der durch medizinisch geschultes Personal durchgeführt wird; nicht älter als 48 Stunden). Solche Tests können z. B. in den lokalen Testzentren, bei Ärzten oder bei anderen geeigneten Stellen durchgeführt werden. Ein zuhause durchgeführter Selbsttest reicht hier nicht aus.
    Weitere Informationen zu den verschiedenen Tests finden Sie unter http://www.km.bayern.de/coronavirus-faq im Menüpunkt „Selbsttests“.

    Die sind komplett IRRE!!!!!!!!

  45. Hans R. Brecher 8. April 2021 at 18:13
    Und der EU-Ratspräsident Charles Michel macht das Spiel von Erdogan mit! Statt aufzustehen und einen weiteren Sessel zu verlangen bzw. sich gar nicht erst hinzusetzen!

    Dem ist die unwichtige Frau aus Deusenlan egal. Als Belgier hat er nichts mit der am Hut. Er vertritt die Interessen seiner Landsleute und Standesgenossen. Dalits kümmern ihn nicht.

  46. AggroMom 8. April 2021 at 18:57

    Info von der Schule:

    Bei einer Sieben-Tage-Inzidenz über 100 gelten ab dem 12. April
    folgende Regeln:

    ? Solange die Kreisverwaltungsbehörde nichts anderes anordnet, findet Wechsel- bzw. Präsenzunterricht mit Mindestabstand in folgenden Jahrgangsstufen statt:

    o Abschlussklassen der weiterführenden und beruflichen Schulen (wie bisher)

    o Q11 am Gymnasium und Jahrgangsstufe 11 der FOS (neu!)

    o Jahrgangsstufe 4 der Grundschule bzw. der Grundschulstufe der Förderzentren, die nach den Lehrplänen der allgemeinen Schulen unterrichten (neu!)

    In diesen Klassen dürfen ab 12. April nur noch Schülerinnen und Schüler am Präsenzunterricht teilnehmen, die
    o in der Schule unter Aufsicht einen Selbsttest mit negativem Ergebnis gemacht haben
    oder

    o einen aktuellen, negativen Covid-19-Test haben (PCR- oder POC-Antigenschnelltest, der durch medizinisch geschultes Personal durchgeführt wird; nicht älter als 48 Stunden). Solche Tests können z. B. in den lokalen Testzentren, bei Ärzten oder bei anderen geeigneten Stellen durchgeführt werden. Ein zuhause durchgeführter Selbsttest reicht hier nicht aus.
    Weitere Informationen zu den verschiedenen Tests finden Sie unter http://www.km.bayern.de/coronavirus-faq im Menüpunkt „Selbsttests“.

    Die sind komplett IRRE!!!!!!!!
    ————————————————————–
    Ich frage mich wie lange es noch dauert bis die Leute die Schnauze restlos voll haben und diesen Schwachsinn nicht mehr mitmachen. Dann können die Spinner beschließen was immer sie wollen aber die Leute jucks einfach nicht mehr. Einfach zur Normalität übergehen lautet die Lösung. Die können uns kreuzweise..

  47. Watschel 8. April 2021 at 18:50
    Ich hätte dieser eingebildeten aber komplett nutzlosen Trulla einen Putzeimer hingestellt damit die sich wenigstens einmal nützlich machen könnte.

    Was, wenn sie daraus getrunken hätte?

  48. Vielleicht wollte Sie auch „Maeh“ sagen und hat sich in der Aufregung versprochen.

  49. Barackler 8. April 2021 at 19:05
    Vielleicht wollte Sie auch „Maeh“ sagen und hat sich in der Aufregung versprochen.

    Ohne Tele-Prompter kann sowas schon mal passieren.

    Aber als EUdSSR-Couch-Potato ist man schon ganz schön wischtisch – muß aufpassen, daß ich mir das nächste Mal nicht die Hosen naß mache, wenn sie wieder so überwischtisch im Blitzlichtgewitter dahersalbadert wie die Herrin der Welt.

  50. Die mächtigste Frau Europas nimmt da Platz, wo sonst der Hund von Erdogan zu schlafen pflegt, einfach genial.

  51. Also ich fand den Türkencheff noch recht Großzügig,
    bei mir kommt sowas nicht aufs Sofa.

  52. Musste Flinten-Uschi dem Sultan seine Plastiktüten nach Hause tragen oder im Osmanen-Palast das Klo putzen? Nein? Na, dann ist ja alles gut!

  53. Erstens hätte ich mich nicht mit diesem größenwahnsinnigen Türken getroffen und zweitens hat sie es nicht besser verdient.
    Also es ist egal!

  54. Erdogan kann es nicht lassen. Wer bei Erdogan Schwäche zeigt, muss mit so etwas rechnen.

    Die EU und auch Deutschland hätten dem Autokraten aus Kleinasien längst einmal Krallen zeigen müssen statt ihn für seine Unverschämtheiten immer noch zu belohnen.

    Harte Kante muss nicht Krieg sein aber z.B. nach und nach

    1. nur noch auf unterer Ebene verkehren und keine Spitzentreffen mehr mit diesem A….och
    2. Geldhahn sukzessive abdrehen (keine Hermes Bürgschaften mehr, Flüchtlingsgeld komplett an Griechenland überweisen und mit Frontex die Grenzen mit Schusswaffengebraucht dicht machen
    3. EU Beitrittsformalien (den Prozess komplett und endgültig beenden)
    4. Keine Renten mehr in die Türkei
    5. Keine Visa für Türken mehr
    6. Konsulate in Deutschland abbauen (eine Botschaft reicht aus)
    7. keine medizinische Behandlung für Türken mehr in der Türkei auf Kosten deutscher Krankenkassenbeitragszahler
    8. DITTIB als feindliche Organisation raus aus Deutschland
    9. aus der Türkei gesteuerte Imane raus aus Deutschland
    10. Keine Rüstungsgüter mehr in die Türkei
    etc.

    Nicht alles auf einmal aber bei jeder Unverschämtheit einen weiteren schmerzhaften Stich gegen das Herz des Diktators und auch seiner radikalen Unterstützer in Deutschland.

    NIcht, das ich etwa von der Leyen mag. Für die Schmach, die die .d… K..h dort erleben musste empfinde ich keine Trauer. Die Agressionen von Erdogan richten sich aber nicht nur gegen unsere Repräsentanten (die wir selbst nicht mögen) sondern gegen uns alle

  55. Erdo die coole Socke hat gezeigt, wie einfach es ist, die aufgeblasen-affektierte Frau v.d.L. auf Normalmaß zurechtzustutzen.

    Köstlich, wie sie da wie Gretchen vom Lande im Raum stand und nicht mehr ein noch aus wußte.

  56. Achmed 8. April 2021 at 19:14
    Die mächtigste Frau Europas nimmt da Platz, wo sonst der Hund von Erdogan zu schlafen pflegt, einfach genial.

    Und brav Steuerknete von Deusenlan apportieren darf sie auch noch.

  57. Johannisbeersorbet 8. April 2021 at 18:43
    (…)

    Wenn Urschel irgendwelchen Rückhalt in der EUdSSR hätte, hätte ihr Begleiter, dieser Michel, sich doch ritterlich neben sie aufs Sofa gesetzt und den Sultan so in die Schranken gewiesen. Aber nichts dergleichen, dem war die Frau egal.

    ——————————————

    Richtig! Aber solche Ritterlichkeit sucht man bei heutigen Politschranzen vergeblich! Die haben alle kein Format!

    Erinnert sei in diesem Zusammenhang auch an das kumpelhafte Abklatschen von CFR mit irgendso einem iranischen Folterpolitiker …

  58. In solchen Situationen zeigt sich, ob die Politdarsteller wahre menschliche Grösse haben. Meistens schrumpfen sie jedoch auf ihr tatsächliches Mass zusammen. Das sieht man auch oft genug bei unserem mickrigen Aussenministerdarsteller!

  59. Wie vorhergesagt:

    Showdown bei der Union
    War’s das? Im K-Kampf hat Laschet seinen wichtigsten Rückhalt verloren

    An diesem Sonntag ist Highnoon in der Union: In der Fraktion, selbst bei CDU-Parlamentariern, verliert Armin Laschet immer mehr an Rückhalt. Fraktionschef Brinkhaus macht Druck.

    https://www.focus.de/politik/deutschland/showdown-bei-der-union-wars-das-im-k-kampf-laufen-laschet-jetzt-sogar-die-eigenen-leute-weg_id_13172585.html

    Und danach wird Söder über irgendwelche Maskendeals der CSU stolpern!

    Übrig bleibt: Merkel … nächste Regierungskoalition: Schwarz-Grün mit Merkel als ewiger Kanzlerin und Analena als ihre Vizekanzlerin … zusammen geben sie Deutschland den Rest!

  60. Sofa Gate? Pähhh! Die Dame von der Leyen ist hart im nehmen. Das war schon immer so. So schrieb sie sich direkt nach dem Abitur an der Uni für viele Fächer ein und musste jedoch kurz vor den Abschlussprüfungen diese Studien abbrechen, weil sie während jeder Bahnfahrt zur Uni jeweils ein Kind bekommen hatte.

  61. Barackler 8. April 2021 at 19:05
    Vielleicht wollte Sie auch „Maeh“ sagen und hat sich in der Aufregung versprochen.

    —————————————

    Dann wäre der Erdo noch g*** geworden …

  62. Saturn 8. April 2021 at 19:18
    Also ich fand den Türkencheff noch recht Großzügig,
    bei mir kommt sowas nicht aufs Sofa.
    —-
    🙂 🙂 🙂 🙂

  63. Wer über die nötige Kültürsensibelität verfügt, der hätte mit Erdogan in einer Sprache gesprochen, die Erdogan auch versteht.

    Mit anderen Worten: Michel hätte Erdolf auffordern sollen, mit ihm vor die Türe zu gehen.

    Aber so bleibt es dabei, Erdolf fordert und benimmt sich türkisch und die EUdSSR kuscht, schliesslich ist Erdogan nicht Putin.

  64. Barackler 8. April 2021 at 19:05

    Vielleicht wollte Sie auch „Maeh“ sagen und hat sich in der Aufregung versprochen.

    #määähtoo?

  65. @ cruzader 8. April 2021 at 19:59

    Uschi kommt. Sofa Gate.

    ———————–

    Wer? Pfuschi über Leichen oder Luschi Glas?

    Egal, eine so bescheuert wie die andere.

  66. Nicht das erste Mal, dass sich eine der ‚Frontfrauen’ Deutschlands von Erdolf so vorführen lassen. Und die beiden ach so selbstbewussten Trullas haben jeweils keinen A… in der Hose, auf dem Absatz kehrt zu machen. Kann es jämmerlichere und treffendere Symbole für unsere Probleme geben ?
    Vielleicht hat Erdolf bei den Merkelbesuchen vor beiderseits türkischen Fahnen aber auch nur Rücksicht darauf genommen, dass Murksel vor deutsche Flagge womögliche wieder einen Schlotteranfall bekommt. Vor der Türkenflagge fühlt sie sich augenscheinlich wohler.

    https://www.nachrichtenleicht.de/merkel-reist-in-die-tuerkei.2042.de.html?dram:article_id=377956

    http://www.wirtschaftswurm.net/wp-content/uploads/2015/10/Merkel-Erdogan.jpg

  67. Wer hat diese Frau denn demokratisch in ihr Amt gewählt? Niemand! Sie wurde durch die merkelschen EU-Technokraten dorthin beordert!

    Diese Frau ist strebsame Befehlsausführerin unserer Gottgleichen, wenn es um die Zerstörung der Integrität und Souveränität der Nationalstaaten insbes. Deutschlands geht und ein übergeordnetes seelenloses Staatsgebilde mit hoheitlichen Machtansprüchen installiert werden soll. Dafür wirft diese Funktionärin mit deutschen Steuergeldern nur so um sich und glaubt, Erdolf kaufen zu können, damit die Migrantenströme in das Land der Vollversorgung ohne Gegenleistung etwas gesteuert werden. Der kassiert zwar das Geld, aber zeigt ihr in der Öffentlichkeit was er von ihr wirklich hält.

    Wie war das noch gleich mit der Köterrasse? So ist das, wenn ein deutsches Gericht hier nicht einschreitet, das spricht sich herum und der Muselmane spottet über die ehrlosen Deutschen.

    Als Angehörige einer solchen kann sie noch von Glück reden, dass sie nicht vor der Eingangstüre platziert wurde….

  68. Faktisch dagegen handelt es sich schlicht um eine politische Demütigung, mit der von der Leyen und ihre Berater durchaus hätten rechnen können.
    ————-
    Das ist zu 100% der Fehler der EU-Delegation, sowohl des Charles Michel als auch der UvdL. Wo ist der Protokollchef, wo sind die mitgereisten Kommissionsbeamten gewesen? Aus meiner beruflichen Erfahrung mit Protokollfragen auf viel niedrigerem Niveau weiß ich, daß man alles vorher absprechen muß, nichts der einladenden Seite überlassen sollte, selbst, wenn diese nicht so bösartig ist wie die türkische. Das geht von den Fahnen über die Stühle, die Reihenfolge des Auftretens usw. So kommt es, und so war es auch, als sich Angela Merkel vor eine türkische Fahne setzen ließ. Deutsche regierende Politiker sind inkompetent.

  69. Von Rang her waren die Plätze richtig. In islamischen Ländern werden bei Veranstaltungen die Geschlechter getrennt.

  70. An sich ist dies eine belanglose Lapalie.
    Solange grundsaetliche Dinge falsch laufen, kein Grund zum Aufregen.

    Umsomehr fuer Nettozahllaender an EU seit durch Macrons Gnaden erfolgreich durchgesetste
    GEMEINSAME SCHULDENHAFTUNG
    die D falls diesen und andere intern. Vertraege wie zB Verpflichtung weiterhin Nichtsnutze aus Moslemien aufzunehmen, nicht schleunigst gekuendigt werden,

    D wird inzwischen als willkuerlicher Spielball und Zahlmeister der EU betrachtet, wo in dessen Parlament und von sog. Kommissaren (war bereits in Sowjetunion gelaeufig) dem Industrieland vorschreiben, wie es desindistrulalisiert wird, gemeinsam mit Gruen nd Links im Land, natuerlich von M abgenickt.
    Dieses Land, was seine fortschrittlichen , bewaehrten Anlagen wie AKW mit der Abrissbirne beseitigt, dafuer mit einer fuer ein Industrieland ungeeigneten Windmuehlenverspargelung verschandelt, Kohle und Braunkohlekraftwerke stillegt, mit der einzig unabhaengigen Energiequelle, die D besitzt, (neben Steinkohle)
    wird im Wettbewerb der Laender untergehen.
    E Autos sind ebenso auf andere Art umweltschaedlich und wegen fehlender eigener unabhaengiger Energiequelle eine andere gigantische Fehlentscheidung ganz darauf zu setzen, was ihnen von EU aufgezwungen wird, ohne mit der Wimper zu zucken umgesetzt wird.

    Da ist noch die Islamisierung die schnell fortschreitet, auch darueber muss offen von allen Aspekten her betrachtet gesprochen werden, was total todgeschwiegen wird.

    Am Beispiel der seinerzeitigen Beseitigung von AKW Abfaellen im Wendtland, die jedesmal zu einer Staatsaktion mit Gegendemonstranten hochgejubelt wurde, die quasi geduldet wurden und der Zug musst im Schritttempo unter dichtem Polizeischutz versuchen voranzukommen, die Antifa und Klimachaoten sorgten auch durch Entfernen von Schwellenbefestigung, dass ein Unfall mit Atomabfall moeglich wurde.
    Kein anderes Land auf der Welt war von Chaoten soweit durchsetzt mit Unterstuetzung der Medien, die bis dato einzige wirtschaftliche, leistungsfaehige, klimaneutrale Energiequelle so in Misskredit zu bringen, incl. dem Tsunami und Erdbebenunfall in Japan, wie es die Deutsche Hysteriker es fertigbrachten.
    Deutsche sind in dieser Form und Regierung ein Auaslaufmodell und das absolut verdient.

  71. Das ist sicher kein Zufall! Schon als Merkel mit zwei türkischen Fahnen empfangen wurde, während alle anderen Gäste ihre Landesfahne im Hintergrund hatten, war klar, wohin die Reise geht.

  72. nicht die mama 8. April 2021 at 20:07

    Barackler 8. April 2021 at 19:05

    Vielleicht wollte Sie auch „Maeh“ sagen und hat sich in der Aufregung versprochen.

    #määähtoo?
    ——————————————
    Wie geil ist das denn? Ich krach ab! haha 😀

  73. Weckt in mir – bei aller sonstigen Verachtung für den Pascha vom Bosporus – eine gewisse Genugtuung, daß die Flintenuschi von der Geliehenen mal ihre Grenzen aufgezeigt bekommt! Wohin kann man diese Totalversagerin denn noch wegloben? UN? WHO? Weltweite Vereinigung aller Unternehmensberater? Als Babywurfmaschine ist ja definitiv inzwischen zu alt!

  74. Wuehlmaus 8. April 2021 at 20:08

    @ cruzader 8. April 2021 at 19:59
    Uschi kommt. Sofa Gate.
    ———————–
    Wer? Pfuschi über Leichen oder Luschi Glas?

    Ja, die haben heute beide einen Run auf PI.
    Egal; keine davon will ich aufm Sofa sehen.

  75. Diese kriminelle Leyen könnte nächstes Mal draussen sitzen. Erdogan hat sicher nichts dagegen.

  76. Weiber und Schw…. in der Politik, sind wie Weiber und Schw…. in der Kirche -> DER UNTERGANG!

    Frauen (und Homoerotiker) brauchen sich davon nicht unbedingt negativ angesprochen fühlen!

  77. Nicht weniger jämmerlich ist der Belgier Michel, der seine Ursel einfach stehen lässt.

    Bah, was für ein Heini.

    Danke, Erdolf, dass Du die zwei Pappnasen so schön vorgeführt hast.

  78. Das ist einfach mangelnde Professionalität von Uschi. Das Protokoll muss im Vorhinein in allen Details abgestimmt werden. Nichts darf dem Zufall überlassen werden. Genauso „professionell“ lief es auch mit dem Impfstoff… oder flapsig gesagt: die Trulla ist einfach komplett Unfähigkeit.

  79. coxnox 8. April 2021 at 22:39
    Das ist einfach mangelnde Professionalität von Uschi. Das Protokoll muss im Vorhinein in allen Details abgestimmt werden. Nichts darf dem Zufall überlassen werden. Genauso „professionell“ lief es auch mit dem Impfstoff… oder flapsig gesagt: die Trulla ist einfach komplett Unfähigkeit.
    ——————-
    Aus meiner beruflichen Erfahrung mit Protokollfragen auf viel niedrigerem Niveau weiß ich, daß man alles vorher absprechen muß, nichts der einladenden Seite überläßt, selbst, wenn diese nicht so bösartig ist wie die türkische. Und was meint Ihr, wie schnell die Botschaft ihren Bericht ans AA schickt über die Inkompetenz des (Name). Er hat dem Ansehen der Bundesrepublik geschadet, er hat diplomatische Schwierigkeiten verursacht. Erzähl mal zu Hause, daß Du es doch nicht wissen konntest, daß nicht der Abteilungsleiter des Finanzministeriums des Gastlandes, wie vorgesehen, sondern plötzlich, Simsalabim foufou, der Minister persönlich auftrat, Deine Delegation zu begrüßen. Sie machen Dich trotzdem fertig, weil sie nämlich nicht den Botschafter, sondern den 2. Sekretär schickten und nun dastehen, als wenn sie den Minister mißachteten.

    Aber dieser Skandal, den die EU, der EU-Ratspräsident und UvdL verantworten, der wird noch ins Gegenteil verkehrt: Die arme UvdL, nur weil sie eine Frau ist, und der häßliche Trottel Charles Michel, der wird auch noch bedauert. Wo bleibt die Beschwerde der deutschen Botschaft und der Ständigen Vertretung der EU, wenn man sie mal braucht? Dieser Eklat reicht, beide in die Wüste zu schicken, sie sind untauglich, 450 Millionen Europäer angemessen zu vertreten. Verpißt Euch, keiner vermißt Euch! :mrgreen:

  80. Wenn sie etwas verstand hätte, wäre sie aufgestanden und hätte dem Sultan gesagt, das das Ende der Beitrittswünsche der Türkei zur Eu war.

  81. Wo bleibt die Emanzipation? Dem Erdi eine in die Fresse und mal Eierstöcke gezeigt. Warum durfte der Kerl nicht mal öffentlich Stiefel lecken und bellend durch den Palast Gassi gehen? Ich hätte mir von VDL ein striktes Durchgreifen erwartet! Dieser Kerl bettelt doch darum gedemütigt zu werden. Aber OK, wer sich so anbietet….

  82. „Nicht weniger jämmerlich ist der Belgier Michel, der seine Ursel einfach stehen lässt.“

    Als Mann hätte er ihr den Sitzplatz anbieten müssen.

  83. Gegen vdL war Erdogan wirklich nicht charmant. Das war nicht zu erwarten, weil er gegenüber der Merkel sich so zuvorkommend und rücksichtsvoll gezeigt hat, und im Wissen um Frau Merkels Aversion gegen Schwarz-Rot-Gold sie vor eine türkische Flagge plaziert hat.

  84. Sie hätte eben den Mundschutz auf dem Kopf tragen sollen.

    Als EU Mann hätte ich ihr den Platz angeboten. Stat dessen setzt sich der EUist dort hin.

    Richtig reagiert hätte sie sich zwischen die Männer stelle sollen.

    Das zum Thema Frauen können uns überall vertreten. Was für ein Märchen.
    Auch Schwule werden, bei bestimten, nicht anerkannt, sondern vom Dach geschmissen.

    Das ist der Unterscheid zwische hiesigen Vorstellugen und der Realität.

  85. Als perfekt konditionierter Buntlandinsasse habe ich das sofort als islamische Sitzordnung interpretiert.
    Mich wundern die rassistischen und islamophoben Kommentare hier. Bitte mehr Toleranz und Vielfalt! Schließlich sind wir ja nicht rechts.

  86. Nun weiss sie jetzt wenigstens das sie bei ihrem nächsten Besuch einen Klappstuhl und Smartphone mitbringen sollte.

  87. Das habe ich doch in den letzten Nachrichten gehört: man soll sich frauenfeindlich gegen Uschi verhalten haben. Irgendwie habe ich gehört Uschi sei nur auf dem Sofa gewesen, während Andere auf der Couch (oder im Sessel waren).
    Ja, wenn ich früher mal bei meinen Eltern zu Besuch war (vorzugsweise an Weihnachten), dann waren meine Mutter und ich beim Fernsehen auf der Couch und mein Vater im Sessel. Da war meine Mutter ja dann auch diskriminiert.
    Und es war auch immer so: mein Vater schlief bei der Tür, Meine Mutter eben entfernter davon. Schlimme Diskriminierung. Ich habe aber mal gehört, dass das ein Instinkt sei. So könne der Mann näher zur möglichen Gefahr sein; denn der Feind kommt ja durch einen Zugang.
    Wie sich doch sinnvollen Instinkte mal durchgesetzt hatten. Aber heute bekommen ja auch gebärfähige Männer die Kinder und die Frauen sind zum Schutz von Familie und Nation da. Da gehören sie auch in den Sessel.
    Und was solls: auf die Idee, dass der Erdogan der Uschi zu Recht potokollarisch Mißachtung gezeigt hätte, kommt wohl niemand.

  88. Also die Männer er EU sind ja momentan auch nur korrupt verrottete politische Wichtel und Flachwichser. Aber in einer Welt die gesund ist gebührt natürlich dem Mann die politische Würde. Der Löwe frißt ja auch zuerst.
    Ich habe freilich in letzter Zeit mir die britischen „War of Thrones“ angesehen und das war schon interessant, wie die Frauen da mitgemischt haben. Aber die waren eben auch gut ausgebildet, es ging tatsächlich auch um die Nation und es gab eben die (nur !!!!!) männlichen Berater, die natürlich eigentlich geherrscht haben und die Königin notfalls auch gestürzt haben (wenn auch das Protokoll eingehalten wurde)

    Also das war sehr interessant, ich weiß natürlich nicht, ob die die Geschichte aus heutiger feministischer Sicht uminterpretieren, aber glaube ich nicht. Das hörte sich überzeugend an, auch wie eben die Königinnen sich an den beratenden Männern auch vergnügten. Ich kann mir das schon vorstellen, weil ich weiß, das Frauen eben viel Spaß an Männern haben können (auch wenn am Mann eigentlich nix dran ist).

  89. INGRES 9. April 2021 at 03:44

    Ich kann mir auch vorstellen, dass die männlichen Berater damals im Mittelalter auch als Männer (im Gegensatz zu en heutigen EU-Flachwichsern) etwas darstellten. Und man als Königin da sowohl physisch wie geistig etwas hatte. Aber es existiert eben heute nichts mehr von der Aristokratie des Mittelalters und der frühen Neuzeit.

    Ist durch die französische Revolution weggefegt. Seitdem können eben Claudia Roth und Wölki und (wie heißt dieser SPD-Wicht der besonders Islam. affin ist) herrschen. Helge heißt er mit Vornamen. Also mit dem Helge Lindh hätten Mary Stuart oder Elisabeth sich nicht abgegeben. Aber die Frauen gehören ja aktuell auch alle in kein Amt.

  90. Also ich frage mich grundsätzlich, was wollen die Frauen eigentlich in der Politik. Entwickeln sie die Technik, verteidigen sie die Nation? Führen sie die Knochenarbeiten, die Arbeiten aus, bei denen man sein Leben riskiert?
    Wieso sind sie in der Politik und nicht im Abwasser und bei Müll. Ich kann es sagen: weil Politik atuell die größte Wichse von allem ist. Wenn sich das ändert, dann dürfen die Frauen antreten. Vorher sind sie nicht regulär dabei.

  91. INGRES 9. April 2021 at 04:13

    Ich meine, die „Männer“ die derzeit in der Politik sind gehören da auch nicht hin. Abe die Frauen eben höchstens, wenn der erste Mann dort wieder regulär hingehört. Und Letzteres auch nur dann wenn die regúlären Männer keine pinken Pudel wären. So sieht das aus.

  92. Ich könnte mir dieses Video immer und immer wieder anschauen. Man kommt aus dem Lachen nicht mehr heraus. Schon alleine dieses ÄHM und der Blick dazu…..ich liege schon wieder unter dem Tisch vor lachen.

  93. INGRES 9. April 2021 at 04:13
    ————————————————
    Da muß ich Ihnen recht geben.
    Die schreien nach Frauenquote,aber bei unangenehmen Jobs wie Müllabfuhr und Kanalarbeiten dann doch nicht.Und daß eine Frauenquote zutiefst frauenfeindlich ist,da eine Frau trotz vielleicht schlechterer Qualifikation einem besser qualifizierten Mann vorgezogen wird,das finde ich als Frau beschämend.
    Es gibt einfach Berufe,da sind Frauen unterrepräsentiert,da sie andere Interessen haben.Im Maschinenbaustudiengang meines Sohnes gibt es z.B. keine einzige Frau.

  94. coxnox 8. April 2021 at 22:39
    Das ist einfach mangelnde Professionalität von Uschi. Das Protokoll muss im Vorhinein in allen Details abgestimmt werden. Nichts darf dem Zufall überlassen werden. Genauso „professionell“ lief es auch mit dem Impfstoff… oder flapsig gesagt: die Trulla ist einfach komplett Unfähigkeit.
    ———-
    Sofa hin oder her. Leider zeigt sich die Professionalität auf allen Ebenen.

    Vom Ergebnis her betrachtet, scheint unsere Tante keine Ziele gehabt zu haben, die angesichts des Verhaltens der Türkei in der jüngeren Vergangenheit gerechtfertigt wären.
    Festlandsockelstreit, militärische und sonstige Provokationen gegenüber Griechenland, Verrat der Frauenrechte, immer weiter voranschreitende Islamisierung, Drohungen gegenüber der EU, Zeitweiser Bruch des Flüchtlingsabkommens, militärische Unterstützung des IS, militärische Unterstützung Aserbeidschans im Krieg gegen Armenien, Besetzung Nordsyrien und dessen geplante Annektion, Verbot von Oppositionsparteien entgegen der Entscheidung des EUGH, Leugnung des Holocaust an den Armeniern, Verstoß gegen Menschenrechte in verschiedenen Punkten usw.

  95. Also ich bleibe dabei, an drolligsten ist die Charakterisierung dieser Aktion als „frauenfeindlich“. Glauben die echt, sie könnten Erdogan damit kommen. Und wieso sollte es Frauenfeindlichkeit geben und jemals gegeben haben. Vielleicht sind die Frauen sich untereinander Feindinnen (Rivalinnen sind sei schon immer wieder um einen Mann), dass kann ich nicht so beurteilen.
    Obwohl sie ziehen schon übereinander her. Im Zivildienst hatte ich das Vergnügen an alle diesen Dingen teii zu haben. U.a. bekam ich eben von jeder Seite mit, wie sie übereinander dachten, je nachdem mit welcher Gruppe ich gemeinsam Dienst hatte.

  96. Sofa-Gate,
    ob das nicht zu heftig kritisiert wird?
    Als Mama von vielen Kindern und ehemalige Bunte-Wer?-Ministerin müsste doch Flintenuschi ein wenig Sinn für das praktische haben.
    Also beim nächsten Türkei-Urlaub so was mitnehmen:
    https://www.amazon.de/Campingstuhl-Klappstuhl-Anglerstuhl-Regiestuhl-Angelstuhl/dp/B07B2BSPLT/ref=sr_1_12?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3%91&crid=1LPY8ABRD8DJK&dchild=1&keywords=anglerstuhl+faltbar&qid=1617948589&sprefix=anglerstuhl%2Caps%2C172&sr=8-12

  97. INGRES 9. April 2021 at 08:15

    Also ich bleibe dabei, an drolligsten ist die Charakterisierung dieser Aktion als „frauenfeindlich“. Glauben die echt, sie könnten Erdogan damit kommen. Und wieso sollte es Frauenfeindlichkeit geben und jemals gegeben haben. Vielleicht sind die Frauen sich untereinander Feindinnen (Rivalinnen sind sei schon immer wieder um einen Mann), dass kann ich nicht so beurteilen.
    Obwohl sie ziehen schon übereinander her. Im Zivildienst hatte ich das Vergnügen an alle diesen Dingen teii zu haben. U.a. bekam ich eben von jeder Seite mit, wie sie übereinander dachten, je nachdem mit welcher Gruppe ich gemeinsam Dienst hatte.

    Aus eigener Erfahrung (als Frau): in fachlich exzellenten Gruppen mit Frauen in der Minderheit funktionert alles normal und ist lustig.

    Alles andere ist abstossend von der Interaktion her, gipfelt stets in unkonstruktiven unfairen fights/ ausserdem themenmässig langweilig bis zum Erbrechen.
    Wobei fachlich schlechte und männlich dominierte Gruppen auch sehr unkonstruktiv und unfair sein können. Aber halt anders. Und es ist sogar manchmal in allem Übel lustiger, nicht so hirntot.

  98. Bitte nicht vergessen: unsere Uschi-Gertrud spricht immerhin drei Sprachen: Deutsch, Englisch und Französich (letztere ziemlich gut).
    Dafür wird sie nicht schlecht bezahlt: 28 Riesen im Monat und dazu Karosse, Aufwandsentschädigung, freie Dienstwohnung, Sekretärinnen etc. Das hätte sie in ihrem ursprünglichen Beruf als Assistenzärztin nie bekommen.
    Was ich für den Besuch beim Sultan nicht so passend fand, ist ihr kleiner Merkel-Anzug. Ein Matrosenanzug würde ihr viel besser stehen. In einem Artikel las ist, dass sie schon früh für die „Gleichberechtigung“ eintrat und seit dem statt einem kleinen Schwarzen ihren kleinen Hosenanzug bevorzugt – wie Mutti, Akk und alle anderen aus dem links-grünen Kartell, die gern männlich sein wollen, es aber nicht sind.

  99. Sieht aus, als hätte Erdolf den EU-Laden schon übernommen. Er lässt jedenfalls nach seiner Pfeife tanzen.

  100. @Johannesbeersorbet, 19:23
    Aus einem Leserbrief an den Hertha-Vorstand: In einer Demokratie sollte jeder seine Meinung sagen dürfen, wenn sie sachlich vorgetragen wird!
    Genau das hat Torwart-Trainer Petry getan!
    Seit Merkel an der Macht ist, besonders aber in den letzten sechs Jahren, sind in Deutschland Dinge geschehen, die man davor für unmöglich hielt. Die eigenmächtigen Entscheidungen der Kanzlerin, die ohne Parlament getroffen wurden, sind in einer Demokratie unerträglich.
    Was die unkontrollierte Einwanderung von Muslimen betrifft, so wurde Deutschland hier ein unermesslicher Schaden zugefügt, der die Generationen nach uns noch in jeder Beziehung beschäftigen wird. Vor drei Jahren stellte Innenminister Seehofer fest, dass die Invasion von „Flüchtlingen“ die „Mutter aller Probleme in Deutschland“ ist.
    Dazu kam, dass CDU/SPD die „Ehe für alle“ einführte – übrigens gegen unser Grundgesetz!
    Diese beiden Punkte hat Torwarttrainer Petry in einem Interview bemängelt. Er hat also eine heute für manche unbequeme Wahrheit ausgesprochen – und … dafür wird er gefeuert. Das ist ganz schlechter Stil von Hertha BSC und gibt zu denken! Dieser Schritt der Vereinsleitung wird vielen Hertha-Freunden nicht gefallen, weil sie genau so denken wie Petry.

  101. Und noch etwas:
    Der Grund, warum Menschen zum Schweigen gebracht werden, ist nicht, weil sie lügen, sondern weil sie die Wahrheit reden. Wenn Menschen lügen, können ihre eigenen Worte gegen sie angewandt werden. Doch wenn sie die Wahrheit sagen, gibt es kein anderes Gegenmittel als die Gewalt!
    Ein Wort von Theodor Fontane.

  102. Ursula hat danach alles nur noch schlimmer gemacht damit sie sich verweigerte den Kaffee zu holen.

  103. Gleichberechtigung zwischen Mann und Frau ist im Islam leider nicht vorgesehen.

    Das hätte UvdL eigentlich wissen müssen. Sie hatte eigentlich noch Glück, dass sie ohne Kopftuch zur Audienz überhaupt zugelassen wurde…!

  104. @Zwockel 8. April 2021 at 20:50

    „Wohin kann man diese Totalversagerin denn noch wegloben?“
    Zuerst dachte ich an Sortierung, Gelber Sack, Band, aber dann fiel mir ein, daß das a) wohl zu anspruchsvoll wäre und b) Zumutung für Kollegen.
    Also vielleicht eher was Praktisches an frischer Luft, da wäre an Kippensammeln zu denken, Bezahlung nach Kilo.
    Damit die Person nötigen Elan an den Tat legt, findet die Anstellung selbstredend nach fristloser Entlassung aus Ämtern, Streichung der Pension und Enteignung des Vermögens zwecks Reparatur des angerichteten Schadens statt. Alternativ Grundsicherung. Jedenfalls sieht man sie dann irgendwo im Problemviertel, 4. Etage ohne Fahrstuhl, Klo halbe Treppe.

    Eine solche Vorgehensweise schlage ich übrigens nicht nur für von der Leyen vor, sondern auch für Merkel und ihr Kabinett, willfährige Beamte und linientreue Mietmäuler in Medien.

  105. Kddsaar 8. April 2021 at 23:20

    Wenn sie etwas verstand hätte, wäre sie aufgestanden und hätte dem Sultan gesagt, das das Ende der Beitrittswünsche der Türkei zur Eu war
    ———————————————————————————–
    …sie hätte sich doch bloß eine Burka überstülpen
    sollen, dann hätte sie zu seinen Füßen knieen dürfen und ihm
    sonstwas gekrault. So geht Politik.
    Diese Frau ist so unfähig irgendwas auf die Reihe zu bekommen,
    genau was wir in der EU brauchen, Totalversagende Quotentussis.
    Sie soll ja französisch können, vieleicht hätte das Erdowahn
    gütlich gestimmt. Natürlich nur im Hinterzimmer, so wie es
    unter Politikversagern üblich ist.

  106. Da können sich unsere Super Politiker *innen mal ansehen wie es in Schland in 8 -10 Jahren zugeht. Aber sie wollen es ja unbedingt so, die Traumtänzer. Ein neues Kirchenschiff ist unterwegs um den Islam abzuholen. Viel Spaß Ihr Kirchenfürsten und schönes Erwachen.

  107. Von der Leyen hat eben kein Format. Hätte sie eines, hätte sie auch die Füße auf der Couch hochgelegt.

  108. Erdolf wußte, das er diese Nummer mit Von der Leyen
    erneut abziehen kann!
    Es ist ja nicht das erste mal, daß er sie vorgeführt hat:

    Als Bundesverteidigungsministerin durfte Von der Leyen
    nicht auf einer EU-Insel landen, weil der Türke ihr es verbot!
    Das muß man erstmal geistig sacken lassen!
    Von der Leyen gehorchte und verzichtete auf den Besuch
    und ließ Griechenland im Stich.

    Dazu: PI-News-Info-Ausschnitt ~ 2. März 2016:
    „Von der Leyens beabsichtiger Besuch auf der Insel Lesbos und
    das Intervenieren der Tuerken soll den NATO Partnern zeigen das
    die Tuerkei die Hoheitsrechte beansprucht. Sollte von der Leyen
    wirklich den Besuch canceln ist es ein Beweis dafuer das
    Deutschland (die Politiker und nicht das Volk) das
    Grossmachtbestreben und die alleinige tuerkische Herrschaft in
    der Aegaeis unterstuetzt und somit den NATO und EU Partner
    Griechenland in den Ruecken faellt und griechische Hoheitsrechte
    an die Tuerkei abtritt.“

    Mein Kommentar dazu:
    Kein Wunder, daß die Griechen alle Register ziehen,
    wegen 80 Jahre unberechtigte Zahlungen.
    Denn, sie haben Angst vor einer Türken-Invasion.
    Und sie wollen Geld, um sich selbst den Schutz
    kaufen zu können, den die EU nicht leisten will.
    Denn, Deutschland liefert an Erdolf Waffen und
    läßt ihn im Mittelmeer freie Hand!

  109. Die ganzen Frauen und Mädels, die jetzt noch die Altparteien wählen, konnten sich bereits jetzt schon mal anschauen, was ihnen in 20 Jahren in D so alles blühen wird, wenn diese Herrenmenschen die kritische Masse überschritten haben. Kopftuch und Diskriminierung. Da können sie heute noch so viel über Gleichberechtigung und Quotenfrauen sprechen, es wird ihnen nichts bringen. Sie haben in der Vergangenheit die Falschen gewählt.

  110. Mattes 9. April 2021 at 08:13
    INGE, 8Uhr: Zeit für Deine Tabletten.
    ********
    Weil Sonntag der 16. Advent ist,gibt’s heute die doppelte Portion,-da kann er,sie,oder es den ganzen Tag vergnügt durch den Wachsaal hüpfen. 😀

Comments are closed.