Von MARKUS GÄRTNER | Die Welt zitiert WDR-Intendant Tom Buhrow mit der Feststellung, das Vertrauen in die klassischen Medien habe „extrem zugenommen“. Vielleicht flüstert man sich das gelegentlich schulterklopfend im Rundfunkrat gegenseitig zu.

Aber draußen im Land schütteln die Menschen mit dem Kopf, wenn sie so einen Unsinn hören und lesen.

Wenn die Wahrnehmung der Topleute im größten Sender Europas so schräg ist oder wir mit solchen offensichtlich völlig realitätsfernen Behauptungen manipuliert werden, ist das ein Grund mehr, gegen die Zwangsgebühren vorzugehen, zumal es sich hier um den WDR handelt, von dem das Video über die Oma als „Umweltsau“ stammte.

Buhrow hat sich nach diesem Skandal entschuldigt, muss man der Fairness halber sagen, doch bei diesem Skandal ist es nicht geblieben…


(Der Volkswirt Markus Gärtner, Autor von „Das Ende der Herrlichkeit“ und „Lügenpresse“, war 27 Jahre Wirtschaftsjournalist für die ARD und veröffentlicht jetzt regelmäßig Videokommentare für das Magazin „PI Politik Spezial“)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

117 KOMMENTARE

  1. Man fragt sich nur noch: „Was nehmen diese Leute zum Frühstück und
    in welcher Parallelwelt leben die denn?“

  2. „Wessen Brot ich ess, dessen Lied ich sing!“.

    Diese Maden leben im Speck der Staatsknete und daher beschweren sie sich auch andauernd so lautstark über korrupte Kanzlerkandidaten der SPD oder geherzinfarkte Korrupte MdB´s bei der C*DU. Auch Verfassungsbrüche (2015) werden als solche bezeichnet, und wenn in Mitten der Coronapanik ein Gesundheitsminister zufällig an ein paar Millionen kommt und davon eine Villa kauft ist das tagelang Thema. Zumindest vermute ich das es so ist, ich kann mir diese verlogenen Propagandasender seit dem Besuch von ein paar Millionen Gästen unserer Kanzlerin Erika (IM Kanzleramt) nicht mehr ansehen ohne meinen Fernseher zu beschädigen.

    Grüße
    Peter

  3. Schwer zu sagen, ob er dreist lügt oder ob seine Aussage einen wahren Kern hat.
    In meinem Bekanntenkreis gibt es schon ein paar Leute, die im Zuge von Corona den zutreffenden Schluss gezogen haben, dass es sich bei den klassischen Medien um Lügenmedien handelt. Auf der anderen Seite stehen einige, die sich vorher zu so gut wie gar nichts geäußert haben, jetzt aber die Floskeln der Lügenmedien nachplappern als sei nichts dabei. Ich tendiere eher dazu, Buhrows Aussagen als verlogene Machtspielchen abzutun, bin mir aber nicht zu 100 Prozent sicher.

  4. Der GEZ-Erpresser hat ja sicher nicht einmal Unrecht mit dieser Aussage, wenn er das auf die letzten Zuschauer u. Abonnenten dieser Staatsmedien bezieht. Je weniger das nämlich werden, umso höher ist dann auch die statistische Mediengläubigkeit dieser letzten Vollidioten …. ääähhh ARD+ZDF-Gehirngewaschenen. Das heißt aber nicht, dass sich die Zahl derer denen das vermeintlich nachgesagt wird, sich vergößert hat.

    Beispiel: 100 strunzdumme Grüne und 1 verirrter Akademiker. Nehme ich von diesen 101 Grünen ganze 50 Grüne weg (der 1 Akadamiker bleibt), dann hebt sich automatisch der Durchschnitts-IQ dieser Menge, ohne das auch nur einer von denen schlauer geworden ist.

  5. Das Schlimme daran ist, dass diese Leute diesen Schwachsinn auch noch selber glauben . . .

  6. Wenn das „Vertrauen“ vermeintlich zugenommen hat, warum müssen die dann immer mehr GEZ-Zwangsbeiträge mit dem Gerichtsvollzieher rauben?

  7. Buhrow: Das Vertrauen in die klassischen Medien hat extrem zugenommen.

    Wuhahahahaha!

    Der Politmediale-Komplex toppt sich jeden Tag mit noch absurderem Kram. Dazu gehört auch, daß Laschet einen Blabla-Schickimickli-Lifestyle-Ddoppelgenderpunkt-Klimaneutral-Schwachfugladen (bestimmt nicht mit seinem Geld!) angeheuert hat, der ihm den Wahlkampf schmeißen soll:

    „Serviceplan“.

    Den nichtssagenden Zeitgeistschuppen in seiner Eigenwerbung – mit einem absolut grottigen I-Netauftritt, der außer Blabla genau nichts vermittelt- sehen und übergeben:

    Die Serviceplan Group steht für den unternehmerischen Erfolg ihrer Kund:innen und ist Marktführer für integrierte Kommunikation. Unser Konzept „House of Communication“ vereint Kreativität, Media und Technologie unter einem Dach. Mit unseren „Houses of Communication” in allen wichtigen Wirtschaftsräumen der Welt sind wir die einzige Agenturgruppe, die alle Kommunikationsdienstleistungen aus einer Hand zu einem ganzheitlichen Konzept integriert: die optimale Grundlage für eine Best Brand. Dabei ist es unser Anspruch, absolut flexibel und beweglich zu sein. Ganz nach den individuellen Bedürfnissen unserer Kund:innen, aber immer 100 Prozent integriert.

    https://www.serviceplan.com/de/about-us.html

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article230661641/Bundestagswahl-2021-Laschet-entscheidet-sich-fuer-Agentur-aus-Muenchen.html

    *https://de.wikipedia.org/wiki/Serviceplan_Group

    Die CDU ist also inzwischen zu blöd für einen eigenen Wahlkampf und braucht eine grüngespülte-Gender-Agitpropgruppe, um einen grauenvollen Zeitgeist rauszublasen.

  8. Tom Buhrow ist einer der überbezahltesten Dummschwätzer dieses Landes. Hat er sich das Gehirn amputieren lassen oder hat ihm Merkel aufgetragen, was er sagen soll? Die ÖR-Medien sind das Scheinheiligste und Verlogenste, was man in diesem Land finden kann. Die Bezeichnungen Lügenpresse und Lückenpresse kennt inzwischen jedes Kind, dessen Eltern nicht grün- oder linksideologisch sind.

  9. Irgendwie wirkt sich die Tätigkeit beim Rotfunk WDR negativ auf das Resthirn der Mitarbeiter aus. Vielleicht sollte sich Herr Buhrow mal psychiatrisch untersuchen lassen. Voll zurechnungsfähig kann der nicht mehr sein.

  10. Die ARD macht öffentlich, was die Chefs der Sender verdienen. Der ARD-Vorsitzende Tom Buhrow liegt vorn, mit einem Jahresgehalt von 395.000 Euro.

    da kann er doch mal was für arme „Umweltsäue“ spenden.

  11. Buhrow: „Vertrauen in klassische Medien hat extrem zugenommen“

    Klingt wie eine Stimme aus dem Jenseits.

  12. @ An alle die noch in irgendeiner Verbindung zur Datenkrake GEZ = Rundfunkbeitrag stehen.

    Nehmt euer Recht in Anspruch und fragt nach euren Daten:

    Name

    Straße

    Wohnort

    ARD ZDF Deutschlandradio Beitragsservice

    Freimersdorfer Weg 6

    50829 Köln

    Per Fax: 0221/50612507

    Datum

    Meine Beitragsnummer: Finde ich gerade nicht

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    jeder Gebührenzahler vertraut dem Beitragsservice ein wertvolles Gut an:

    Seine Daten. Ich möchte mit diesem Schreiben sicherstellen, dass diese Daten beim Bertragsservice in wirklich guten Händen sind.

    Ich bitte Sie daher gemäß Art. 15ABs. 1 DSG-VO um unentgeltliche schriftliche Auskunft

    ob Sie mich betreffende personenbezogene Daten (Art. 4 Nr. 2 DS-GVO) verarbeiten.
    Hierzu bitte ich um folgende Informationen:

    1.) Welche mich betreffenden personenbezogenen Daten verarbeiten Sie?

    2.) Woher stammen diese mich betreffenden Daten?

    3.) Haben Sie diese Daten an Dritte übermittelt oder planen Sie, diese an Dritte zu übermitteln?
    Wenn ja , an wen, wann und zu welchem Zweck bzw. Zwecken?

    4.) Wie lange werden Sie meine Daten verarbeiten, wann werden Sie diese löschen?

    5.) Haben Sie hinsichtlich meiner Person ein Profil angelegt? Falls ja, teilen Sie mir den Inhalt dieses Profils und die Art und Weise
    des Zustandkommens dieses Profils bitte mit.

    Ihre schriftliche Stellungnahme per Briefpost erwarte ich unverzüglich, spätestens aber innerhalb eines Monats (§ 12 Abs. 3 DS-GVO)
    nach Zugang dieser Nachricht.

    Mit freundlichen Grüßen

    Unterschrift

  13. Tom Buhrow:
    „Das Vertrauen in die klassischen Medien hat extrem zugenommen“

    Hat des Zeug zum Klassiker.

    Zigeunerchef:
    „Das Vertrauen in den Enkeltrick hat extrem zugenommen.“

    Olaf Scholz:
    „Das Vertrauen in Wirecard hat extrem zugenommen.“

    Angela Merkel:
    „Das Vertrauen in meine Abschiebepolitik hat extrem zugenommen.“

    etc.

  14. Schizophrenie im Endstadium, wahrscheinlich durch das Ansehen der eigenen Propaganda induziert.
    So einen Spruch kann man nur raushauen wenn man sich endgültig von der Realität verabschiedet hat und in seine Haltungsblase umgezogen ist.
    An Borniertheit ist die Aussage jedenfalls nicht zu übertreffen.

  15. Wir sollten Eines nicht ausser acht lassen: bei Funk und fernsehen ist nichts real! Alles ist Illusion!

  16. Glaubhafter als die Lügenpresse kann gar nichts sein. Zum Wohle des Universums, ach was, des Multiversums berichtet die Systempresse tief ermächtigt und gleichgeschaltet die Wahrheit, die Wahrheit und nichts als die Wahrheit.

    Die Wahrheit der oberen 10.000 dieser Welt.

  17. Der geht so gerne in HH-Övelgonne joggen. Hat ihn da noch niemand die Meinung des Volkes gesagt?

  18. Blackbird
    vor 7 Stunden
    Wie hieß dieser legendäre Wahrheitsverdreher doch gleich? – Karl-Eduard von Schnitzler. Kommt mir nur so spontan in den Sinn. Oder Herrn Buhrows Pilze beim Abendessen waren nicht mehr gut.

    Hermann G.
    vor 22 Stunden
    Buhrow: eins nur von meiner Seite: seit Jahren höre ich keinen Rundfunk und sehe nicht fern.
    Den ÖRR würde ich mir noch nicht mal antun selbst wenn es gesetzlich gefordert und die Nichtbeachtung unter Strafe gestellt würde.
    Kann es sein das Sie unter Corona gelitten haben und die Infektion auf das Gehirn geschlagen ist?

    Marcel W.
    vor 23 Stunden
    Zitat Nr. 1:
    „Das Vertrauen in klassische Medien hat extrem zugenommen [… ]“

    Zitat Nr. 2:
    „Grund für das Interesse der Nutzer sei das gewachsene Bedürfnis nach Information.“

    ——————————————————
    Ich kann insoweit nur für meine Person sprechen:

    Mein minimales Restvertrauen in die klassischen Medien wurde durch die Berichterstattung im Rahmen Corona-Hysterie vollkommen zerstört. Es ist völlig egal, welches Medium – sei es den Fernseher, sei es das Radio, sei es das Internet oder die Zeitung – man genutzt hat bzw. nutzt, überall und zu jederzeit gab und gibt es dieselbe einseitige Panikberichterstattung.

    Da werden – vielleicht auch vorsätzlich – positive PCR-Tests mit Infektionen gleichgesetzt, um – vielleicht auch vorsätzlich – die Pandemie-Panik immer weiter anzufeuern. Es wurde sehr lange Zeit immer nur mit absoluten Zahlen (neue Infizierte, Gesamtinfizierte, neue Tote, Gesamttote) gearbeitet, ohne diese Zahlen in Relation (zu den Getesteten bzw. zur Gesamtbevölkerung) zu setzen. Dann wären diese Zahlen jedoch auf einen Schlag weniger bedrohend. Kritische Wissenschaftler kommen – soweit diese nicht direkt von den Leitmedien lächerlich gemacht werden – allenfalls am Rande der Berichterstattung vor.

    Die Leitmedien (gleich ob im TV-Bereich, in den Zeitungen oder im Internet) haben die Spaltung der Gesellschaft aktiv forciert, indem man die Maßnahmenkritiker als Schwurbler, Covidioten, Coronaleugner oder gleich als Rechtsextreme abqualifiziert; siehe insoweit zuletzt die #allesdichtmachen-Kampagne.

    Den klassischen Medien kann und will ich nicht mehr vertrauen.

    Wir leben in einem Zeitalter der medialen Umwälzungen. Die klassischen Medien werden immer weiter an Bedeutung verlieren, wohingegen die sozialen Medien sukzessive an Bedeutung zunehmen werden.

    Die derzeit aktive Zensur bei Facebook, Youtube und Konsorten kann diesen Prozess nur vorübergehend verlangsamen, aber nicht mehr aufhalten.

    Can
    vor 2 Tagen
    Ein Witz. Am Radio interessiert nur noch die Musik.

    Die Dauerschleife an politisch korrekten Belehrungen bin ich leid. Sogar der Wetterbericht kommt nicht mehr ohne irgendwelche Verweise auf den Klimawandel aus.

    Hottili
    vor 2 Tagen
    Ist er nicht putzig ???

    Karl-Eugen K.
    vor 2 Tagen
    …und die Erde ist eine Scheibe.

    Marcel D.
    vor 3 Tagen
    Wo lebt der Mann? Oder wann?

    Hottehüh
    vor 3 Tagen
    Genauso realitätsfern wie in der DDR.
    Da war auch alles Friede, Freude, Eierkuchen bis zum letzten Tag.

    Tim N.
    vor 3 Tagen
    Das sind doch bloß unbelegte Behauptungen des Herrn Buhrow? Wie kommt er darauf? Das er am Ende über zu wenig Geld klagt war ja klar. Der ÖRR muss dringend reformiert werden. Statt sich in „individuellen Angeboten“ zu verzetteln sollte sich der ÖRR lieber auf seine Kernaufgaben konzentrieren und z.B. die royale Hofberichterstattung zu Prinz Harry & Co. lieber den Privaten überlassen. Dann klappt es auch mit der Kohle.

    Surya Berlin
    vor 3 Tagen
    Steht etwa wieder einer Erhöhung der GEZ an?

  19. Jetzt muss er nur noch einen windigen Experten suchen,
    der das bestätigt,eine gefälschte
    Meinungsumfrage,und schon kann es zur Realität erhoben werden.
    Das ist zwar alles sehr durchsichtig und leicht erkennbar,
    aber das Volk glaubt diesen Stuss sehr gerne,sonst hätte es sich
    nicht derart hysterisieren lassen.
    Die Zwangsgebührensender,und die medialen Lügner,haben
    das „betreute Denken“ zur Kunstform erhoben, weil ,sie sind die
    einzigsten,die die Wahrheiten kund tun und den Durchblick haben.
    Sie sind zu Staatsorganen verkommen,und als willige Helfer für
    den zu erwartenden Totalitarismus einzustufen !

  20. Blimpi 26. April 2021 at 17:19

    Bei den „Kommunalwahlen“ in Hennig-Wellsows Pleiteshithole „DDR“ gab es auch „hohe Zustimmung“ zu den Massenmördern der SED/Linken.

  21. Das klingt wirklich von einem anderen Stern, was er da verlauten lässt, der Tom. Wenn man wegen dieser Glaubhaftigkeit des Staatsfernsehens schon vor Jahren geflüchtet ist, sich lediglich andauernd mit der GEZ herumschlagen muss mit allen Schikanen…

    Es ist dermaßen traurig, dass es schon wieder lustig ist.

  22. Zu den von Markus Gärtner genannten 8,7 Milliarden Euro kommen noch Einnahmen durch Werbung. Neulich habe ich mal eine Nachmittagssendung von „Bares für Rares“ gesehen, man gönnt sich ja sonst nichts zu diesen Corona-Zeiten, und da wurde die Sendung wie bei Privatsendern, die von Werbung leben müssen, einfach unterbrochen durch Werbung. :mrgreen:

  23. Der WDR war schon immer ein rot-grüner Progandasender. Da kommt nur Hofberichterstattung für Merkel und grüne Propaganda. Kein Wunder, wenn die unbedingt GEZ verlangen. Freiwillig bezahlt doch keiner für ein solch schlechtes Programm. Nur deswegen wird im Sender gegen die AfD gewettert, denn die AfD will die Abzocke stoppen.

  24. Nicht nur der Intendant vom WDR bekommt so viel Geld. Die Intendantin vom MDR, Karola Wille hat einen Pensionsanspruch von 17200 € im Monat. Das bekommt sie dann als Altersbezug. Arme Rentner sollen dagegen sogar GEZ bezahlen. Arme zahlen für Reiche beim MDR.

  25. seeadler 26. April 2021 at 16:36

    Das Schlimme daran ist, dass diese Leute diesen Schwachsinn auch noch selber glauben . . .
    ————–
    Das denke ich nicht, dass alle ihren Propagandaschwachsinn selbst glauben. Der interne Druck auf die eigenen Mitabeiter ist so hoch, dass alle kuschen, denn immerhin haben die alle ein Leben wie die Made im Speck mit mehr als überdurchschnittlicher Bezahlung und mit Pensionsansprüchen von denen wir nur träumen können. 2018 wurden für 25 000 Mitarbeiter und 25 000 Pensionäre von 8,3 Mrd. Euro 2,7Mrd nur für Gehälter und Pensionen aufgewendet. Kaum jemand muckt auf, sonst verliert er das süße Leben. U.a. Claudia Zimmermann hat das aus eigenem Erleben sehr schön beschrieben. Das ist eine Versorgungsanstalt mit angeschlossenem Propagandasendebetrieb.
    Nicht eingerechnet sind die Zahlungen an die immergleichen eingeladenen Studiogäste und „Promis“ (versteckte Coronahilfen, wie u.a. z.B. „Ärzte“ bei der Tagesschau und andere Gefälligkeiten in den Talkshows).

  26. „Das Vertrauen in klassische Medien hat extrem zugenommen.“ – Das ist ja wohl der Witz des Jahres und der Herr Intendant muss selbst herzhaft lachen. In dem Zusammenhang stellt sich natürlich die Frage: konsumiert Herr Buhrow verbotene Substanzen oder möchte er dem Baron v. Münchhausen Konkurrenz machen? Jedenfalls, wenn sich der Genosse vom WDR mal mit seinen gläubigen Fans aus ganz Deutschland treffen möchte, dürfte eine Telefonzelle als Versammlungsort reichen.

  27. .

    Buhrows „Jeföhl“ ?

    .

    Oder gibt es auch dafür eine statistische Basis: Studie / Umfrage ?

    _________________________________

    .

    1.) Wenn ja: Umfang der Stichprobe (groß genug ?) , war diese repräsentativ ?

    2.) Am Telefon, auf der Straße (in welchen Stadtbezirken, soziale Schichtung), Tageszeit, ErhebungszeitRAUM

    3.) Wie lautete genau die Fragestellung, gab es Antwort-Auswahlmöglichkeiten, waren die Fragen / Fragebogen wissenschaftlich validiert ?

    4.) etc.. So funktioniert eine wissenschaftliche ernstzunehmende Untersuchung

    5.) Alles andere, Herr Buhrow, ist Brigitte(*)-Niveau.

    .

    * = Frauenzeitschrift

    .

  28. Goldfischteich 26. April 2021 at 17:30
    Zu den von Markus Gärtner genannten 8,7 Milliarden Euro kommen noch Einnahmen durch Werbung. Neulich habe ich mal eine Nachmittagssendung von „Bares für Rares“ gesehen, man gönnt sich ja sonst nichts zu diesen Corona-Zeiten, und da wurde die Sendung wie bei Privatsendern, die von Werbung leben müssen, einfach unterbrochen durch Werbung.

    Gerechterweise muss man sagen, dass in früheren Zeiten die ehemalige Fußballnationalmannschaft noch ein Zugpferd war, was Einschaltquoten und Werbeeinnahmen angeht und dadurch die Übertragungen der Länderspiele durch die Werbeeinnahmen Gewinn abwarfen.
    Inzwischen könnte der DFB die Länderspiele sogar kostenlos anbieten und die Zuschauer würden nur noch gelangweilt abwinken.

  29. Jeden Morgen zum Frühstück einen großen Schluck Klosterfrau Melissengeist, denn nie war er so gut und gesund wie heute.

  30. Dieser widerliche Fernseh – Bonze läßt aktuell einen Zwangsgebühren – Verweigerer im Knast schmoren. Wegen ca. 650 Euro „Beitragschulden“ sitzt Georg Thiehl jetzt schon hinter Gittern während echte Verbrecher unbehelligt frei rumaufen und Buhrow ungestraft seine Lügen erzählt. Und dafür von den Erpreßten ca 400.000 € Jahresgehalt kassiert.

  31. .

    „Wer ARD/ZDF schaut, WDR hört, hat die Kontrolle über sein Leben verloren“ (*)

    .

    * Karl Lagerfeld (1933-2019), deutscher Philosoph und Modeschöpfer.
    ______________________________________________________________________

    .

  32. Natürlich, so wie Wanderteppichändler Ali Babas Teppiche die besten und preiswertesten Teppiche auf der Welt sind.

    Mit dem Unterschied, dass man Ali Babas Teppiche nicht per Gesetz kaufen muss.

    Aber was sollte Propagandaverkäufer Buhrow auch sonst sagen?
    „Wir liefern täglich Propaganda, manipulieren euch in unserem Sinne, erklären euch die Welt, wie wir sie gerne hätten und nudgen euch von früh bis spät – und darum müsst ihr froh darüber sein, uns unseren Rotz abkaufen zu müssen!“ etwa?

  33. lorbas 26. April 2021 at 16:57; Bringt leider gar nix, ausser der Post ein paar Doppelpfennig Gewinn. Die haben da einen Standardbrief, den jeder kriegt, der einzige Unterschied ist deine Adresse. Meine Schwester hat sich eingebildet, vor nem Jahr zu Silvester das zu verlangen. Wie gesagt, bis auf den Namen ist alles exakt gleich.

  34. Buhrow: „Vertrauen in klassische Medien hat extrem zugenommen“ ???
    —————————————————————
    Meine Wahrnehmung verhält sich zu dieser Aussage diametral entgegengesetzt.
    Schon im DDR-Fernsehen waren Heuchelei, Lüge und Propaganda auf der Tagesordnung.
    Heute sendet man gefühlt den ganzen Tag den „Schwarzen Kanal“ mit den neuen Sudel-Edes „gegen Rechts“ und mißliebige Staaten, nicht nur am Montagabend so wie in der DDR.
    In der DDR zählte wenigstens noch „Nichteinmischung in die inneren Angelegenheiten anderer Länder“.

  35. Mantis 26. April 2021 at 16:54

    Die ARD macht öffentlich, was die Chefs der Sender verdienen. Der ARD-Vorsitzende Tom Buhrow liegt vorn, mit einem Jahresgehalt von 395.000 Euro.

    da kann er doch mal was für arme „Umweltsäue“ (Nazisau Danny Hollek) spenden.

    Bayrischer Rundfunk, Ulrich Wilhelm 388.000 Euro/Jahr

    Hessischer Rundfunk, Dr. Helmut Reitzle 220.000 Euro/Jahr

    mdr, Dr. Karola Wille 275.000 Euro/Jahr (Pensionsansprüche offengelegt: „Je nachdem, wie lange ich den Job mache, wären das mehr als 17.000 Euro im Monat) https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/medien/mdr-intendantin-wille-legt-ihre-pensionsansprueche-offen-14440594.html

    NDR, Lutz Mamor 305.417 Euro/Jahr

    radiobremen, Jan Metzger 246.000 Euro/Jahr

    rbb, Dagmar Reim 228.000 Euro/Jahr

    sr, Thomas Kleist 216.762 Euro/Jahr

    swr, Peter Boudgoust 309.864 Euro/Jahr

    ZDF, Thomas Bellut 276.713 Euro/Jahr

    Deutschlandradio, Dr. Willi Steul 210.000 Euro/Jahr

    ARD, Dr. Stefan Wolf 170.000 Euro/Jahr

    https://www.businessinsider.de/wirtschaft/neue-gehaltsliste-des-ard-zeigt-wie-gut-die-chefs-dort-verdienen-2020-8/

  36. Mal was zur Lügenpresse in England. Die BBC hat mit einem Interviewgast (schwarzer US-EX-Polizist) voll danebengegriffen. Anstatt wie wohl von den linken BBC-Mainstreamjournalisten erhofft gegen die weißen US-Bürger zu hetzen, meinte der EX-Polizist doch glatt, dass der „Biden ein Idiot ist“.

    „Biden Is An Idiot“

    Fmr Police Officer Blasts Democrats For „Riding The Wave Of Dead Black People“>/b>

    Zitat: “ Der ehemalige politische Kommentator Brandon Tatum aus Arizona, der Präsident Biden und die Presse für die Politisierung des Derek Chauvin-Prozesses ausgeladen hatte, beharrt darauf, dass der so genannte „systemische Rassismus“ einfach von Politikern und Medien hergestellt wird, um Stimmen zu bekommen und Geld zu verdienen.

    … … … “

    Ganzer Artikel hier:
    https://www.zerohedge.com/political/biden-idiot-fmr-police-officer-blasts-democrats-riding-wave-dead-black-people

  37. Wokker 26. April 2021 at 17:53; Naja, er muss wahrscheinlich am Hungertuch knabbern, wenn er wegen dem einen Verweigerer nen halben Doppelpfennich weniger Kohle kriegt.

  38. .

    Diesen Aphorismus habe ich hier im Forum schon häufiger gebracht; diejenigen, die ihn

    .

    von mir schon kennen, bitte ich um Nachsicht für die Wiederholung:
    __________________________________________________________________

    .

    1.) * „Wenn der Faschismus wiederkehrt, wird er nicht sagen: „Ich bin der Faschismus“.
    Nein. Er wird sagen:

    „Hier ist das Erste Deutsche Fernsehen mit der Tagesschau, guten Abend ! “ “

    .

    * Abgewandelt nach Ignazio Silone (1900-1978) italienischer Schriftsteller und politischer Philosoph

    PS:
    An: LEUKOZYT
    Bitte nicht wieder aufregen.

    .

  39. Ich glaube nicht, daß der Volksverhetzer Buhrow so blöd ist, auf seine eigene Lügenpropaganda hereinzufallen. Daher sind solche ekelerregenden Aussagen nichts anderes als VERHÖHNUNG der GEZ-Erpressungsopfer!

  40. .

    An: lorbas 18:01 h

    .

    ( Bayrischer Rundfunk, Ulrich Wilhelm 388.000 Euro/Jahr

    Hessischer Rundfunk, Dr. Helmut Reitzle 220.000 Euro/Jahr

    mdr, Dr. Karola Wille 275.000 Euro/Jahr (Pensionsansprüche offengelegt: „Je nachdem, wie lange ich den Job mache, wären das mehr als 17.000 Euro im Monat) https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/medien/mdr-intendantin-wille-legt-ihre-pensionsansprueche-offen-14440594.html

    NDR, Lutz Mamor 305.417 Euro/Jahr

    radiobremen, Jan Metzger 246.000 Euro/Jahr

    rbb, Dagmar Reim 228.000 Euro/Jahr

    sr, Thomas Kleist 216.762 Euro/Jahr

    swr, Peter Boudgoust 309.864 Euro/Jahr

    ZDF, Thomas Bellut 276.713 Euro/Jahr

    Deutschlandradio, Dr. Willi Steul 210.000 Euro/Jahr

    ARD, Dr. Stefan Wolf 170.000 Euro/Jahr

    https://www.businessinsider.de/wirtschaft/neue-gehaltsliste-des-ard-zeigt-wie-gut-die-chefs-dort-verdienen-2020-8/
    )

    ______________________________

    Die Gehälter wären ok für sauberen, regierungs-kritischen Journalismus, wo auch die AfD angemessen zu Wort käme.

    Das ist aber nicht der Fall.

    ARD/ZDF und WDR sind Pressestellen des kommunistischen Merkel-Regimes.

    .

  41. uli12us 26. April 2021 at 17:59

    lorbas 26. April 2021 at 16:57; Bringt leider gar nix, ausser der Post ein paar Doppelpfennig Gewinn. Die haben da einen Standardbrief, den jeder kriegt, der einzige Unterschied ist deine Adresse. Meine Schwester hat sich eingebildet, vor nem Jahr zu Silvester das zu verlangen. Wie gesagt, bis auf den Namen ist alles exakt gleich.

    Okay, was schlägst du vor ❓

    Das Schreiben ist lediglich ein Beispiel, viele wissen gar nicht das die antworten müssen.

    Name

    Straße

    Wohnort

    ARD ZDF Deutschlandradio Beitragsservice

    Freimersdorfer Weg 6

    50829 Köln

    Per Fax: 0221/50612507

    Datum

    Meine Beitragsnummer: Finde ich gerade nicht

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    der wissenschaftliche Beirat beim Bundesfinanzministerium hatte 2014 ein Gutachten zum Thema „Öffentlich-rechtliche Medien – Aufgabe und Finanzierung“ erarbeitet.

    Da ich niemanden habe der mir das Internet ausdrucken kann bitte ich Sie, mir diese Gutachten per Briefpost zuzusenden.

    Mit freundlichen Grüßen

    Unterschrift

    ———————————————————————————————————-

    Name

    Straße

    Wohnort

    ARD ZDF Deutschlandradio Beitragsservice

    Freimersdorfer Weg 6

    50829 Köln

    Per Fax: 0221/50612507

    Datum

    Meine Beitragsnummer: Finde ich gerade nicht

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    hiermit beantrage ich gemäß § 25 Verwaltungsverfahrensgesetz Auskunft zu folgenden drei Fragen:

    1.) die Bildqualität der ersten Mondlandung läßt doch sehr zu wünschen übrig. Kann diese bitte wiederholt werden,
    aber dann in 1080p FullHD Auflösung?

    2.) wurde die erste Mondlandung im Filmstudio Babelsberg aufgenommen?

    3.) Warum blinkt auf meinem Videorekorder, mit dem ich öfters die Aufnahme der Mondlandung anschaue, immer „00:00“?

    Ihre schriftliche Stellungnahme per Briefpost erwarte ich unverzüglich, spätestens aber innerhalb eines Monats nach Zugang dieser Nachricht.

    Mit freundlichen Grüßen

    Unterschrift

    ——————————————————————————————-

    Name

    Straße

    Wohnort

    ARD ZDF Deutschlandradio Beitragsservice

    Freimersdorfer Weg 6

    50829 Köln

    Per Fax: 0221/50612507

    Datum

    Meine Beitragsnummer: Finde ich gerade nicht

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    hiermit beantrage ich gemäß § 25 Verwaltungsverfahrensgesetz Auskunft darüber, ob Jeffrey Epstein sich wirklich umgebracht hat.

    Ihre schriftliche Stellungnahme per Briefpost erwarte ich unverzüglich, spätestens aber innerhalb eines Monats nach Zugang dieser Nachricht.

    Mit freundlichen Grüßen

    Unterschrift

  42. „Wir können sie nicht zwingen, die Wahrheit zu sagen. Wir können sie aber dazu bringen, immer dreister zu lügen.“

    @Ulrike Meinhof

    :o)))

  43. Gut – der Mann (Dackel) hat einen an der Waffel …

    Das eine Gen leidet an Gorilla …

    Die rääächte Hirnhälfte wurde von der linken in Stücke gerissen …

    Aber sonst ?

  44. friedel_1830 26. April 2021 at 18:12

    Der ÖR ist eine Selbstversorgungsanstalt. Wozu bekommt eine mdr Intendantin Karola Wille später einmal 17.000+ Euro Pension pro Monat plus noch ihre anderen Rentenansprüche und das u.a. finanziert von Rentnern die im ganzen Jahr keine 17.000 Euro Rente bekommen. Manche bekommen 17.000 Euro Rente, aber in zwei Jahren.
    Ein eindeutig tendenziöser Rundfunk der von allen finanziert werden muß, spaltet automatisch die Gesellschaft.

    Öffentlich-Rechtliche
    Ausgewogene Berichterstattung ❓ 92 Prozent der ARD-Volontäre wählen grün-rot-rot

    https://www.welt.de/debatte/kommentare/plus219289186/Oeffentlich-Rechtliche-Ausgewogene-Berichterstattung-92-Prozent-der-ARD-Volontaere-waehlen-gruen-rot-rot.html

  45. @ Babieca 26. April 2021 at 16:58
    Der Spruch kommt ins Archiv neben den von Walter Ulbricht „Niemand hat die Absicht, eine Mauer zu bauen“ und Angela Merkel „Wir faffen daff“. Darüber wird man noch in vielen Jahren lauthals lachen.

  46. öffentl Rechtliche Nein Danke. Gestern meinen letzten Tatort(halb) gesehen. Unerträglich. Er triefte vor links-grüner Zwangsideologie. Durchgegendert, Nazi,Zwangsarbeiter,Multikulti,negerisiert,Rassismus, Lesbenehe, Unternehmer böse, Erben ist böse.
    Ich will unterhalten sein und nicht gehirngewaschen werden

  47. DIE WELT ist doch Merkels größtes Sprachrohr!
    Es ist ihre Aufgabe, die Tatsachen zu verdrehen.
    Sie wissen aus Erfahrung: Irgend ein Idiot wird es immer glauben!

  48. .

    An: Lorbas

    Wenn man die quasi beamtlichen öff.-rechtlichen Gehälter in Führungspositionen in Vergleich setzt zu den verbeamteten B-Besoldungsgruppen, könnte man zu meinen Schlußfolgerungen kommen.

    Dazu müßten ARD/ZDF und WDR aber politische Impulsgeber für ein besseres Deutschland, das dieses Land nicht in ein afro-islamischen Inferno stürzt, werden.

    Die Wissenschafts-Sendungen (bis auf Klima) von ARD und Co. sind erste Sahne; auch die Kultursendungen finde ich größtenteils gut.

    Die politischen Formate (Monitor, etc.) sind eine Katastrophe, ebenso die Themen- und Gäste-Auswahl bei den etablierten reichweitenstarken Talkshows (Plasberg, Illner, Will, Lanz, Maischberger)

    .

  49. Lauterbach hat ja zugegeben, dass er Drogen nimmt.
    Inzwischen glaube ich, dass ist nur die Spitze des
    Eisbergs. In Politik und Medien leben einige in Welten,
    die wohl nur mit halluzinogenen Stoffen zu erfahren sind.

  50. friedel_1830 26. April 2021 at 18:55

    .

    An: Lorbas

    Selbstverständlich gibt es tolle Sendungen im ÖR, es wäre ja eine Katastrophe wenn es nicht so wäre.
    Jedoch rutscht der gesamte ÖR nach links weg.

    Bei ARD und ZDF zahlen Bürger für ihre eigene Beschimpfung.

  51. Was für ein Spinner … ich nenne das Verhöhnung der Zwangsgeldzahlenden Opfer , mit dem Ziel die Abzocke ( Demokratieabgabe ) einen Nachträglichen Sinn zu geben , wohl wissend , dass er uns betrügt . Nun ja … mit 400.000 € Jahresgehalt und eine Abfindung wenn er in den Ruhestand tritt von schätze mal 6 Millionen € , da könnte ich mir auch vorstellen , die Dummmichel dreist zu bescheissen . Aber er war genau das was man von der Üolitik von Ihm erwartete und wurde dafür entsprechend bezahlt … solche Leute nenne ich Mietmaul .
    Als Korrespondent in Amerika empfand ich Ihn geradezu dümmlich und substanzlos !! Im GEZ – Clan zählen alle zu den Nimmersatten und die Politfuzzis in den Aufsichtsräten mittendrin und wehe einer tanzt aus der Reihe .
    Verpisst Euch … Ihr werdet in der heutigen Zeit nicht mehr gebraucht und ich warte auf den Tag , dass dieser ARD/ZDF – Moloch/Mafia endlich aufgelöst wird !!

  52. Er „berichtet“ ja synchron mit dem Bundespäsidenten vom besten je vorhandenen Deutschland. Da muss man ja Vertrauen haben.

  53. Wer ÖR und Systemmedien glaubt, kann nicht dicht sein. Dort wird nur gelogen. Schlimmer als bei Karl-Eduard Schnitzler ist das Programm angelangt. Darum denkt selbst und zahlt keine GEZ.

  54. friedel_1830 26. April 2021 at 18:55; Seh ich etwas anders, erstens mal Wissenschaftssendungen, welche sollen das denn sein. Wenn was kommt, dann immer nur Wetter oder Erkältung. Was anderes können die eh nicht.

    lorbas 26. April 2021 at 19:32; Mir fällt jetzt im deutschen Fernsehen keine einzige gute Sendung, innerhalb der letzten 5 Jahre ein.

  55. .

    An: uli12us 26. April 2021 at 20:36 h

    ( friedel_1830 26. April 2021 at 18:55; Seh ich etwas anders, erstens mal Wissenschaftssendungen, welche sollen das denn sein. Wenn was kommt, dann immer nur Wetter oder Erkältung. Was anderes können die eh nicht.)

    ___________________

    Danke für Antwort.

    Quarks, Nano, e-Docs, Bewegungsdocs, Hauptsache gesund, visite, Expeditionen ins Tierreich, Lesch, etc..

    Ok, einige davon sind populär-wissenschaftlich.

    .

  56. uli12us 26. April 2021 at 20:36

    lorbas 26. April 2021 at 19:32; Mir fällt jetzt im deutschen Fernsehen keine einzige gute Sendung, innerhalb der letzten 5 Jahre ein.

    Naturfilme, Filme über die Ozeane (Haie) mit denen ich auch schon gemeinsam im Wasser war. Eisenbahnromantik.

    Zugegeben, seit Jahren schaue ich fast kein ÖR mehr. Eigentlich darf ich als Nichtzahler_Innen (m, w, d) das „Angebot“ auch gar nicht konsumieren.

  57. Wissenschaftssendungen: da wird auch oft ein totaler Blödsinn geredet von Kommentatoren, die nicht einmal die Grundsätze der Physik verstehen jedoch immerzu mit irgendwelchen Superlativen herumquaken.
    „Wir erobern das Weltall“, dabei sind wir nicht einmal über die Fußmatte vor der Tür hinausgekommen.
    Diese Flachmaten haben nicht einmal den geringsten Ansatz eines Verständnisses für die tatsächlichen Größenordnungen (ebenso wie unsere alles vom Ende Deutschlands her denkende KanzelBunzlerin).
    T’schuldigung, schon wieder die Wechsstaben verbuchselt.

  58. Ohne GEZ-Verbot

    wird es untergeh´n das Boot

    All die Lügen eingehämmert

    beim deutschen Michel garnichts dämmert

    Viele Jahre Zwangsgebühr

    zu viele sind auch noch dafür

    Das bobbycar wird nie versteh´n

    wie das alles konnt´ gescheh´n

  59. Wokker26. April 2021 at 17:53

    Dieser widerliche Fernseh – Bonze läßt aktuell einen Zwangsgebühren – Verweigerer im Knast schmoren. Wegen ca. 650 Euro „Beitragschulden“ sitzt Georg Thiehl jetzt schon hinter Gittern während echte Verbrecher unbehelligt frei rumaufen und Buhrow ungestraft seine Lügen erzählt. Und dafür von den Erpreßten ca 400.000 € Jahresgehalt kassiert.

    +++++++++++++++++

    Vollkommen richtig! PI sollte diese Inhaftierung des GEZ-Zwangsgebührenverweigerers aus Gewissensgründen endlich mal thematisieren!

    Georg Thiel geht stellvertretend für viele Zahlungsverweigerer diesen steinigen Weg, da sollte ein Solidaritätsaufruf wohl das Mindeste sein!

    Das Genörgle über die GEZ-Bonzen ist reine Ornanie, wenn man letztendlich doch heimlich und brav seine „Demokratieabgabe“ für die gestopften Verbrecher und die linke, antideutsche Staatspropaganda zahlt.

  60. Von dem überwältigen Vertrauen der Staatsbürger in den Staatsfunk ist Karl-Eduard von Schnitzler angeblich auch ausgegangen!
    Mehr ist dazu nicht zu sagen!

  61. Ebenso wie im Bundestag, wo sich selbst Berufslos*innen (u.a. Roth und Göring) in höchsten Ämtern mit dicker Bezahlung einnisten können, so ist es auch bei den öffentlich-rechtlichen zwangsbezahlten Medien: Buhrow, einst Nachrichtenvorleser, ist nun Intendant und kriegt jährlich etwa 350.000 Euro (nicht etwa Ostmark!).
    Dieser Bursche und sein Kollege Bellut denken nicht ans Sparen. Als kürzlich über eine Zusammenlegung von Rundfunkanstalten gesprochen wurde, meinte Bellut, dass
    die unterschiedlichen Funktionen, die die beiden Sender angeblich ausübten, so wichtig sei, dass eher eine Erweiterung incl. Gebührenerhöhung vorgenommen werden sollte! So habe das Zweite deutsche Fernsehen seines Erachtens einen nationalen Auftrag, wohingegen die ARD eine Arbeitsgemeinschaft aus wichtigen regionalen Sendern sei.
    Eine Zusammenlegung ergebe „keinen markt- oder betriebswirtschaftlichen Sinn“, meinte er. Zuletzt hatte die Mittelstandsunion von CDU und CSU eine Fusion der beiden Sender angeregt. Zugleich sollen nach dem Willen der Organisation das Unterhaltungs- und Sportprogramm reduziert und der Rundfunkbeitrag gesenkt werden (WOCHENBLICK 17.04.21)
    E i n ö-r TV-Sender würde allemal genügen. Auf diese Weise würden die aufgetischten Lügen schon mal um die Hälfte halbiert. Auch die Dritten Programme sollten stark reduziert werden – obwohl einige sicher ganz gut sind.
    Wichtig aber wäre, die Zwangsgebühren ganz fallen zu lassen. Die Gehälter der zahllosen Redakteure, Korrespondenten und natürlich der Intendanten sind ebenfalls stark zu kürzen. Auch beim DLF! Dort nennt sich z.B. die ehemalige Grundschullehrerin Marie-Louise Beck jetzt „Russlandexpertin“. Der „Terrorismus-Experte“ Thevesen (ZDF) soll jetzt als USA-Korrespondent 250.000 EURO kassieren. Unglaublich! Zumal wenn man an seine Beiträge zur Wahl des Herrn Biden in Erinnerung hat…

  62. Nachtrag:
    Gehalt des Tom Buhrow nicht 350.000, sondern 395.000 EURO! Plus Dienstlimousine, Sekretärinnen und vermutlich Gratis-Mittagessen in der Werkskantine!

  63. So viel kriegt nicht mal Uschi-Gertrud und sie tut ja nun wirklich viel und hat dabei auch immer gute Laune …

  64. Etrusker 26. April 2021 at 18:42
    öffentl Rechtliche Nein Danke. Gestern meinen letzten Tatort(halb) gesehen. Unerträglich. Er triefte vor links-grüner Zwangsideologie. Durchgegendert, Nazi,Zwangsarbeiter,Multikulti,negerisiert,Rassismus, Lesbenehe, Unternehmer böse, Erben ist böse.
    Ich will unterhalten sein und nicht gehirngewaschen werden
    ———-
    Das kommt, der Drehbuchautor, das faule Früchtchen, ist „gereift in Berlin“. 🙂
    https://www.hsverlag.com/autoren/detail/a10028

  65. friedel_1830 26. April 2021 at 18:55; Quarks, Nano, Lesch, sind zu 100% linksversifft nur klima, Erkältung.
    e-Docs, Bewegungsdocs, sagen mir jetzt nix, sollten das diese diversen Turnübungsdinger sein, mich hat damals schon die Jane Fonda usw mit dem Ärobic fürchterlich genervt. Hauptsache gesund, visite, Na gut, trotzdem war die Sendung von vor 20 Jahren mit der Kühnemann deutlich besser. Expeditionen ins Tierreich, sind meines Wissens alles uralte Filme aus Grzimeks Zeiten, Steinlaus und so. Alles neuere drüber stammt aus England, wie auch die ganze Quizze. Und diese ganzen Zoopseudodokus aktuell, wo alles, auch Zoos zugesperrt sind ok, aber an sich ist das verschwendete Lebenszeit.

    lorbas 26. April 2021 at 20:52; Na gut, mit Meer hab ich als Bayer nix am Hut, Da muss ich mal drauf achten, ob das tatsächlich Eigenproduktionen sind.

    Goldfischteich 26. April 2021 at 23:00; Respekt, ich hab in diesem Jhdt keinen mehr gesehen, Vor 100 Jahren gelegentlich mal. Die besten sind immer noch die alten (SW) Filme mit den damals noch jungen heute gröSstenteils ausgestorbenen Schauspielern. Felmy, Bläcky, Elsner, John Steed usw. Die noch erträglichsten sind die beiden, bei denen die Polizei leicht veralbert wird. alles Klara und Mord mit Aussicht.

  66. Wenn ich mir meinen früheren Nachbarn von übern Garten seit 2015 und schon vorher so ankucke und mit ihm zeitweilig spreche, stimmt der Satz im Titel Wort für Wort. Ein grausliges Schauspiel, wie sich, eigentlich in anderen Bereichen vernünftige Leute per öffentlich schlechtlicher Falsch- oder Korrekturberichterstattung am Ring durch die tiefdunkle Nacht der sog. Abendunterhaltung der merkelesken Postdemokratie führen, und hündisch ergeben, allzeit bereit, auf das allzeit verfügbare räääächte Phantom abrichten lassen.
    Dagegen sind frühere Meldungen aus den östlicher gelegenen Gebieten die reinsten Offenbarungen.
    Aus Gründen des Attraktivitätsstereotyps habe ich gleich bis an diese Stelle vorgespult
    https://youtu.be/0dkR5pBCT7A?t=427
    natürlich kann auch der gesamte Bericht angesehen werden.

  67. Nur mal ein aktuelles Beispiel aus dem Saarland. Verflechtungen und Gemauschel. Da wird einem schwindelig. Das wird bei den restlichen Sendern sicherlich auch nicht viel anders aussehen.
    Ein sehr langer Artikel:
    .
    Im Netz der Politik
    Verfassungswidrig: Der Einfluss von CDU und SPD auf den SR?Verwaltungsrat
    Von Volker Nünning
    17.02.2021
    […]
    Die personellen Verflechtungen zwischen der Politik und gesellschaftlichen Einrichtungen machen aber auch vor dem Saarländischen Rundfunk (SR) nicht halt. Ganz im Gegenteil: So wird der neunköpfige Verwaltungsrat der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalt von Mitgliedern dominiert, die ein Parteibuch der CDU oder der SPD haben und früher zum Teil viele Jahre in der saarländischen Politik als Landesminister oder Landtagsabgeordnete aktiv waren.
    […]
    „Machtkartell Halberg“
    ……Diese Besetzung des SR-Verwaltungsrats wirft folglich die Frage auf, ob sie überhaupt den verfassungsrechtlichen Vorgaben entspricht. Im März 2014 hatte das Bundesverfassungsgericht (BVerfG) in seinem sogenannten ZDF-Urteil entschieden, dass in Aufsichtsgremien öffentlich-rechtlicher Sender maximal ein Drittel der Vertreter aus dem staatlichen bzw. staatsnahen Bereich kommen darf. Dazu gehören laut BVerfG auch solche Personen, „die in herausgehobener Funktion für eine politische Partei Verantwortung tragen“…..
    […]

    (Dann werden noch weitere Voraussetzungen vom BVerfG aufgeführt und dann heißt es:
    .
    Diese Vorgaben des Bundesverfassungsgerichts erfüllt nach Auffassung des Rundfunkrechtlers Helge Rossen-Stadtfeld die aktuelle Besetzung des SR-Verwaltungsrats gerade nicht. „Die derzeitige Zusammensetzung des Verwaltungsrats des Saarländischen Rundfunks entspricht nicht dem verfassungsrechtlichen Gebot hinreichender Staatsferne“, erklärte der von der MK befragte Rossen-Stadtfeld in einer ausführlichen schriftlichen Stellungnahme……
    […]

    https://www.medienkorrespondenz.de/leitartikel/artikel/im-netz-der-politik.html

  68. Staatsfernsehen der DDR 1961: „Das Vertrauen in das Politbüro des ZK der SED hat extrem zugenommen!!“

  69. Kassandra_56 26. April 2021 at 21:20

    Also ich bezweifle ja, dass das Universum überhaupt eine Größé hat. Auf unsere Erkenntnisfähigkeiten bezogen hat es diese Größe zwar in Umgangssprache. Fas hei0t wir müssen mit dieser Größe im Alltag handeln, aber was die Größe jenseits davon bedeuten soll würde ich im dunklen sehen. Denn wo hinein soll sich das Universum denn ausdehnen? (Wo soll es sich denn befinden?) Also ich hätte eher den Holodeck-Gedanken. Alles wird simuliert, zunächst der eigene Körper und davon ausgehend die Umgebung (da würde sich freilich fragen, wie man auf der Enterprise einen realen Körper in eine virtuelle Welt bringt (*)) . Wieso soll das Universum eine reale Ausdehnung jenseits unserer Einbildung haben. Wie ließe sich sowas feststellen?
    Dabei bezweifle ich nicht, dass es sicher einen Sinn für uns macht, dass wir mit Größe operieren und dass uns irgendwas dazu zwingt das zu tun. Aber was? Ich weiß nicht, ob man da weiter kommen kann?

    (*) Ich werde mir sicher noch das Buch : „Die Physik von Star Trek“ besorgen.

  70. Lautsprecherdurchsage an Bord der Titanic, 15. April 1912: „Das Vertrauen in den Kapitän und die Besatzung hat extrem zugenommen!!“

  71. INGRES 27. April 2021 at 03:51
    Kassandra_56 26. April 2021 at 21:20
    […]
    Also ich hätte eher den Holodeck-Gedanken. Alles wird simuliert, zunächst der eigene Körper und davon ausgehend die Umgebung….

    ——-.

    INGRES, passend dazu für Dich ein sehr langer Artikel. Vielleicht hilft das weiter. Ich habe mich vorhin im Spiegel angesehen und bin mir jetzt nicht mehr ganz sicher, ob es mich wirklich gibt. :- )

    Wie in einem Computerspiel
    Elon Musk sagt, wir sind in einer Simulation gefangen – was hinter der These steckt
    30.12.2018
    .
    Elon Musk tut sich immer wieder mit kruden Statements hervor. In einer amerikanischen Videoshow sprach er sogar einmal davon, dass wir alle in einer Simulation leben. Allerdings: Auch andere Wissenschaftler halten es für möglich, dass unsere Realität nur eine Illusion ist.
    […]

    https://www.focus.de/wissen/mensch/wie-bei-sims-die-erde-als-computerspiel-leben-wir-in-einer-simulierten-welt_id_9653051.html

  72. INGRES 27. April 2021 at 03:51
    Kassandra_56 26. April 2021 at 21:20

    Also ich steh seit eh und je auf Leibniz (gegen Newton), der ja gemeint hat, dass nicht die Dinge real sind, sondern die Beziehungen zwischen den Dingen (bzw. die Realität durch diese Relationen entsteht, so ungefähr jedenfalls).
    D. h die Dinge sind nicht im davon unabhängigen Raum, sondern spannen den Raum auf. Bezeichnenderweise ist das ja die Ausdrucksweise in der Theorie de Vektorräume und trifft sich auch mit Einstein.

    Also Leibniz war ein ganz großer Denker (*). Aber Newton hat die Physik halt praktikabel gemacht. Da findet sich wieder der Gegensatz zwischen deutscher Denktiefe (wie sie mal war) und dem angelsächsischen Pragmatismus.

    PS: wenn ich so privat was erzähle, dann ist mein Bekannter immer fuchsteufelswild geworden. Denn der glaubt, dass die Wissenshaft in der heutigen Form das letzte Wort ist. Aber es gibt ja nun an allem theoretisch, philosophische Zweifel. Aber das will er nicht, er meint, er weiß alles.
    Einfachere Leute hören aber interessiert zu.

    (*) Auch seine Monadentheorie ist für mich ein interessanter Ansatz für die Entstehug einer virtuellen Realität. Also als philosophischer Hintergrund.

  73. INGRES 27. April 2021 at 03:51
    Kassandra_56 26. April 2021 at 21:20

    Also ich bezweifle ja, dass das Universum überhaupt eine Größé hat.
    +++
    unser Universum, gilt ebenso für Multiversen, dehnt sich nirgenwohinein aus. Die Gesamtenergie dieses Gebildes (dunkle Energie, dunkle Materie, baryonische, mesonische und leptonische Materie plus Hintergrundstrahlung) schafft erst die Metrik des Raumes, innerhalb derer alle physikalischen Prozesse ablaufen. Der Raum selbst kann sich sogar mit weitaus höherer Geschwindigkeit als Lichtgeschwindigkeit ausdehnen (inflationäre Expansion). Dennoch gilt innerhalb der Metrik die Obergrenze „c“.

  74. Buhros „Feststellung“ dürfte vor allem politisch zu verstehen sein. Etwa so wie Merkills Wort 2015 von den „zu erwartenden Fachkräften“ (aus Nahost und Afrika!) oder der berühmt-berüchtigte „antifaschistische Schutzwall“ des SED-Regimes…
    Jeder weiß, dass es nicht stimmt, wird aber behauptet, sozusagen als Machtdemonstration (Deutungshoheit!) der Verbreiter!

    Vielleicht hat auch das Corona-Regime dafür gesorgt, dass Einschaltquoten etwas gestiegen sind, ebenso Absatzzahlen der Printmedien. Und das nicht nur, weil „die Leute mehr Zeit haben“, sondern weil jeder wissen will, ob er morgen noch Einkaufen gehen oder zum Tanken fahren darf.

  75. Buhros Behauptung ist wohl vor allem politisch zu verstehen und ähnlich zu werten, wie andere solcher Aussagen, zum Beispiel Mehrkills Mär 2015 von den „zu erwartenden Fachkräften“ (aus Nahost & Afrika!!!). Oder Ulbrichts Satz „niemand hat die Absicht eine Mauer zu bauen“, und nicht zuletzt das Narrativ des SED-Regimes vom „antifaschistischen Schutzwall“.

    Jeder weiß, dass das Erzählte nicht stimmt. Die Verbreiter wiederum erzählen „es“, weil sie es können, als Machtdemonstration gewissermaßen (Deutungshoheit!).

    Natürlich sind durch das Corona-Regime Einschaltquoten der Sender und Absatzzahlen von Printmedien „bessere“ (aus Sicht der Betreiber), nicht nur, weil „die Leute mehr Zeit haben“, sondern, weil man wissen will, ob man morgen noch Einkaufen gehen darf und ob die Kinder in die Schule dürfen (dem Wetterbericht des DDR-Fernsehens wurde auch vertraut) …

    Ansonsten jammern die Profiteure des Medial-Industriellen Komplexes recht häufig.
    Nicht, wie unabhängige und selbständige „Kulturschaffende“ wegen Corona, sondern weil „man/frau“ als Journalist/Redakteur immer öfter mit dem Vorwurf der Lücken- und Lügenmedien konfrontiert wird.
    Oder weil „man/frau“ als ÖR-Pausenclown und System-Hofnarr – ich denke da an das „politische Kabarett“ – wegen des verbreiteten linksgrünen Agitprops angefeindet wird. Zum Beispiel eine Sarah Bosetti, die in der letzten Sendung von Dieter Nuhr als Antifa-Flintenweib auftrat und „Hass-Kommentare“ bejammerte, während sie die nicht-grün-wählende bio-deutsche Bevölkerung unausgesetzt als „Nahzis“ titulierte.

    Inzwischen sind die Nachrichten- und Magazin-Sendungen nicht nur der ÖR-Agitpropsender, sondern auch der kommerziellen Sender, tendenziöser als die „aktuelle kamera“ des DDR-Funks je war, wobei das Gendergestammel quasi nur der Senf zum verbreiteten Käse ist. Querdenker werden als „Mob“ bezeichnet, dem „Gegendemonstrantinnen und Demonstranten“ von Antifa und CDU-Kreisverbänden „gegenüberstehen“…
    Trump, Putin, Orban, Netanjahu = böse, böse, sogar Söder (wenn´s keine AfD gäbe, wäre er „der Nahzi“!), dagegen die grünen Hohlköpfe Baerbock und Habeck, immer strahlend und penetrant gut gelaunt in Szene gesetzt, und in fast jeder Talk-Show präsent, so dass ich schon vermutete, dass sie wie Saddam Hussein, Gaddafi oder Stalin Doppelgänger haben müssen…

    Schlimmer sind natürlich bei den ÖR-Sendern die im Stil Brecht´scher Leerstücke des Stalinismus inszenierten Krimis und anderen Unterhaltungssendungen, in denen sich bis vor Kurzem Vertreter von Pharmaindustrie und „Rechte“ als Böhsewichter abwechselten.
    Seit Corona wird aber die Pharmaindustrie gebraucht und führt sogar tatsächlich zumindest das Mehrkill-Regime vor (wie in schlechten Krimis eben), so dass praktisch nur noch böhse Rechte übrigbleiben. Die haben immer einen gewissermaßen exoterischen (rechtspopulistische Politiker) und einen esoterischen, okkulten (Hardcore-Nazis) Aspekt, der arme Asylanten und „Ausländer“ terrorisiert. Dabei sieht es im Film zunächst immer wieder so aus, als ob „der Syrer“ oder „der Afghane“ wirklich Dreck am Stecken hätte – den Claudia Roths und Göring-Eckardts stockt der Atem: darf sowas überhaupt noch dargestellt werden -, aber dann Erleichterung: die Böhsewichter waren – na klar: „Nahzis“.
    Im gerade nächtens gesehenen Seichtfilm aus den Alpen, „Marie fängt Feuer“, beschmieren „Rechte“ das Haus einer sympathisch dargestellten türkischen Familie (drunter geht in der „Fernsehunterhaltung“ nichts mehr!), woraufhin Mutter Irene (Saskia Vester) der türkischen Familie mal kurz einen Schweinebraten rüberbeibringt …

    In unseren Großstädten haben dagegen weniger nette Musel- und Türkenlobbys längst Schweinswursterln und -Braten in Kinderhorten, Schulkantinen und Mensas abgeschafft (bzw. deren Quislinge aus „unseren“ Blockparteien), und beherrschen weiterhin orientalische Clans ganze Stadtteile, dominieren afrikanische und nahöstliche Drogen-Dealer den öffentlichen Raum und kann man nur hoffen, nächtens keinen aggressiven Jungmännern mit Migrahigru zu begegnen, denn da rettet einen auch keine Armlänge Abstand.
    Aber Nachrichten und Unterhaltung der Medien haben mit der Realität nichts mehr zu tun. Warum sollte es mit einem Statement des GEZ-Bürokraten Buhro anders sein?

  76. Hans R. Brecher 27. April 2021 at 03:53
    Lautsprecherdurchsage an Bord der Titanic, 15. April 1912: „Das Vertrauen in den Kapitän und die Besatzung hat extrem zugenommen!!“

    ———————
    Genial, aber Nicht zu vergessen den Konstrukteur der Titanic; denn der war ja (laut Film mit di Caprio und Kate Winslet) mit an Bord und hat sich bei den Ladies der Luxusklasse ja mit den Worten „Es tut mir leid, dass ich ihnen kein sichereres Schiff habe bauen können“ entschuldigt. Ja das waren noch Gentleman.

  77. Komisch nur, daß ARD & ZDF im Ausland via SAT und in Südtirol sogar teristisch
    gratis zu sehen ist, und sogar höchstwarscheinlich gar nicht legetim ist, denn wer nicht
    in der BRD im Grenzgebiet wohnt, kann auch nicht RAI-SRF-ORF gratis sehen, und muß
    wenn zbsp Jemand oberhalb der Weiswurstgrenze wohnt , für den Empfang der ausl.ÖR Sender
    und auch Private wie ServusTV/Ö Puls 4 usw bezahlen, und mal im Ernst , wer würde im Ausland
    schon freiwillig für ARD und ZDF bezahlen? Höchstens nur noch Hotels und Medienverlage
    Südtirol hat auf Grund der Autonomie Sonderverträge mit der Schweiz und Östereich, nur deshalb
    kann man bei uns SRF und ORF sehen

  78. Kassandra_56 27. April 2021 at 07:08

    Also ich muß Lawrence M. Kraus „Ein Universum aus Nichts“ noch mal (richtig) lesen. Ich kaufe alles, lese alles an, aber habe natürlich nicht die Zeit es richtig durch zu arbeiten, aber manchmal versuch ich das dann nach zu holen, wenn ich besonders motiviert bin und das ist jetzt der Fall, dann kann man unter bestimmten Aspekten ganz konzentriert lesen).
    Ich meine, da wird das angesprochen.

    Aber das mag alles das existierende Universum beschreiben, aber nicht den Anfang. Und man kann es ja auch nicht von außen betrachten. Also wenn es eine Größe hat, müßte es ja initial irgendwie platziert worden sein (dass s das als Alles nicht müßte, hilft mir auch nicht weiter). das kann aber nicht sein. Deshalb weiß ich nicht, ob es schon eine Lösung dafür gibt, wie man sich vorzustellen hat, wie das Universum (im Prinzip) unveränderlich Alles ist.

  79. INGRES 27. April 2021 at 09:51

    Also ich meine, es müßte irgendwie „als Alles“ aus ´sich heraus in einem regulären Zirkel erklärt werden. Also seine eigene Existenz erklären und gleichzeitig voraussetzen. Also das wäre dann das, was der Buddhist Erleuchtung nennt die er aber nicht mitteilen kann, die man selbst erleben müßte.
    Nur schwebt mir eben eine Erleuchtung vor, die gleichzeitig eine Erklärung ist. Aber ob das geht? Nur, wenn es nicht geht, dann werden wir nicht weiter kommen, egal was noch physikalisch heraus gefunden wird.

  80. INGRES 27. April 2021 at 09:58

    Also eine Erklärung für das Universum als Ganzes kann ja keine kontingenten Voraussetzungen haben. Die würden ja das Ganze erweitern. Die Erklärung muß notwendig sein (das Universum muß also (Logisch) existieren), in dem Sinn, dass das Universum seine eigene Voraussetzung ist. Aber wie soll die Erklärung aussehen. Eigentlich hat eine Erklärung ja kontingente Voraussetzungen, Es müßte also eine neue Form der Erklärung sein und eine, die wohl nur für diesen Spezialfall gilt. Aber ist so was logisch möglich? Jedenfalls ist das interessanter als die Grünen.

  81. 8 Mill für was? Nicht mal beim Sport wird etwas investiert, ein Beispiel, wenn Jemand
    gerne Tennis schaut, der BR überträgt nur im Livstream, in Südtirol kann man den Sender
    SupertennisTV empfangen, da werden Alle Matches von München Live gezeigt,und auch E?storil und ist kein Bezahl-TV-Eurosport 1 kann man auch vergessen, da läiuft im ganzen Tag fast nut Billiard

  82. INGRES 27. April 2021 at 10:15

    Vielleicht noch eine Anmerkung: Wenn man das Universum aus dem Nichts konstruieren kann, dann wäre es für einen äußeren Beobachter nicht da. Denn es wäre ja dann immer Nichts (wenn es auch eine Struktur für Beobachter im Inneren haben könnte). Obwohl (Bischof Berkeley, Vorgänger von Locke, Hume) gemeint hat, dass Universum existiere, weil Gott es beobachtet (wobei ich mich des Zusammenhangs vergewissern muß, indem er das gesagt hat). Das finde ich sehr bemerkenswert, wenn man bedenkt wann Berkeley diese Aussage gemacht hat. Damit wäre das Anfangsproblem gelöst. Nur woher kommt Gott?

  83. Über meine terristische Antenne kann ich in SDT über 800 TV-Sender empfangen, davon 78 Deutssprachige aus dem In und Ausland,
    so etwas gibts in der BRD nicht, allerdings habe ich wegen den Enkeln ARD und ZDf aus der Favoritenliste entfernt, weil diesen Lügendreck will ich den
    linksvereuchten gegenderten Lügendreck kann man den Kindern unter 16 nicht zumuten

  84. INGRES 27. April 2021 at 09:58
    INGRES 27. April 2021 at 09:51
    +++
    die M-Theorie eröffnet das Postulat der p-Branen (p-branes, p-dimensionale Membranen), demzufolge wir uns in einer 3-Bran bewegen.
    Strings wären nicht in der Lage, diese Bran zu verlassen, außer den sog. Schleifen-Strings (geschlossen), welche für die Gravitation zuständig sind.
    Die 6 Mikrodimensionen formen die sog. Calabi-Yau-Räume, welche die Strings dermaßen einengen, sodaß keine Punkt-Singularitäten mehr möglich sind, was wiederum sinnlose Ergebnisse bei der Quantisierung der allgemeinen Relativitätstheorie vermeiden kann.
    Ganz gute Einführungen in den Stoff bieten die Bücher von Brian Greene (theor. Physiker, Prof. an der Columbia-Univ. NYC):
    – das elegante Universum
    – der Stoff aus dem der Kosmos ist

  85. INGRES 27. April 2021 at 10:26

    Übrigens, ich habe 15 Jahre nichts mehr gelesen (die Sache mit der Pflege meiner Eltern kam dazwischen). Davor jeden Tag rund um die Uhr. Es ist eben Zeit mal wieder drüber nachzudenken und wieder zu lesen. Die Bücher stehen ja hier.

  86. INGRES 27. April 2021 at 09:51
    Kassandra_56 27. April 2021 at 07:08

    Aber das mag alles das existierende Universum beschreiben, aber nicht den Anfang. Und man kann es ja auch nicht von außen betrachten. Also wenn es eine Größe hat, müßte es ja initial irgendwie platziert worden sein….
    +++
    außerhalb des Universums , auch wenn es nur Eines von Vielen sein sollte, gibt es keinen Raum, also auch nicht irgendwelche Koordinaten zur Platzierung. Es gibt dort auch keine Zeit, also auch kein „Wann“ oder „Was-War-Vorher?“
    Relative RaumZeit-Koordinaten gibt es lediglich innerhalb der aufgespannten Metrik.

  87. Zum 12.04.2021
    @MOD: ja, ich hatte mich leider etwas derb geäußert. Falls Sie jedoch meine Kommentare nicht nur punktuell sondern im Ganzen verfolgt haben sollten, so werden Sie feststellen, daß ich in meinem Leben manchen Menschen mit schwarzer Hautfarbe auch sehr positiv gegenüber eingestellt war und bin. Diese waren/sind jedoch alles Leute (m/w), welche selbst eine Eigenverantwortung übernommen hatten und sich entsprechend angestrengt haben (die meisten aus USA, 2 in Kenia aus einer deutschen Schule).
    Nun geht es allerdings nicht um einige wenige, welche sich auch problemlos in unsere Gesellschaft integrieren können, sondern um Millionen von muslimischen Orientalen und Afrikanern, welche mit dem Selbstverständnis des absoluten, von Al‘ Lah verliehenen, mit Beiläufigkeit mordenden Übermenschentums auschließlich von der Arbeitskraft der einheimischen, höchstbesteuerten Bevölkerung schmarotzert und uns dennoch als Köterrasse bezeichnen darf.

    Ich habe als Studentin mit meinem späteren Ehemann viele Länder kennengelernt: Mali, Mauretanien, West-Sahara( früher spanisch Sahara), Marokko, Algerien, Tunesien, den ganzen Balkan, Türkei, Persien, Afghanistan, Pakistan, USA, Kanada, Mexico und natürlich auch Südeuropa.

    Ich habe etwas Arabisch, Farsi, Türkisch lesen und schreiben gelernt, um mich dort auch zurechtfinden zu können.

    Aus all diesen Erfahrungen weiß ich leider, daß diese Kulturen völlig inkompatibel mit der Unseren sind: Es fehlt eben die geistige Aufklärung durch die Erkenntnisse der prinzipiellen Wissenschaften.

    Am ehesten könnten wir uns mit den Persern verstehen, da sie uns recht ähnlich sind, allerdings ohne Mullahs, Baby-fickenden Eiertollers und Revolutionswächter.

    USA und Kanada (wo wir übrigens aufgrund unserer Qualifikation eine Niederlassungsgenehmigung bekamen) haben ein Punkte-System für die Einreise qualifizierter Menschen aus allen Ländern.
    Deutschland spielt jedoch den Schrottsammler auf Kosten des geknechteten Steuerzahlers.
    Wir haben kürzlich mit einem Bankangestellten gesprochen:
    Die Konten der Flutilanten sind immer gefüllt. Die Frau, welche 30 Jahre gearbeitet hat, sieht am Ende des Geldes noch immer viel Monat.

    Das Asylrecht war vorgesehen für politisch oder religiös verfolgte Menschen und nicht für Drogen-Dealer, Kopfabschneider und Sozialschmarotzer, welche weder lesen noch schreiben können und ganz bestimmt niemals zum BIP beitragen werden.

    Um auf Ihren @mod-Vorwurf zurückzukommen: nicht alles ist Gold, was in TV so glänzt.

    Wieso Sie jedoch völlig unverfängliche Kommentare zur Physik und
    Kosmologie unter Moderation stellen, erschließt sich mir in keiner Weise.

  88. Da hat der Arzt beim Haare implantieren wohl etwas zu tief gestochen…so ein Vollpfosten..

  89. Kassandra_56 27. April 2021 at 10:28

    Die Bücher von Greene habe ich schon gelesen. Aber ist schon länger her. Besonders der Stoff aus den der Kosmos ist, ist jedem zu empfehlen. Ich weiß jetzt nicht mehr, wie Greene den Begriff Stoff auflöst, aber ich hatte schon vor Dürr und anderen den Gedanken (also zumindest ohne diese zu kennen), dass es keinem Stoff für uns geben kann. Wie soll der aussehen? Sind Elektronen Stoff, ist die Raumzeit Stoff. Es geht ja immer weiter runter. Ist das Quant ein Stoff-. Seh ich nicht.

    Es kann für uns keinen Stoff geben aus den der Kosmos isr. außer vielleicht im Sinne des „der Stoff aus dem der Kosmos ist“. Aber das sind ja Raumzeit und Quanten. Keine Tische oder Stühle. Übrigens geht die grundlegende Vorstellung (dass es keinen Stoff gibt) schon auf Faraday zurück. In der Philosophie lief und läuft das unter primäre und sekundäre Qualitäten meine ich.

    Berkeley (der zwischen Locke und Hume stand, nicht vor Locke) hat mit den primären Qualitäten, die auf einen Stoff hinauslaufen schon vor 300 Jahren Schjuß gemacht.

    Es ist echt interessant, Ich hatte das für mich selbst entdeckt. Und mußte dann feststellen, dass es mindestens 300 Jahre vorher schon entdeckt war. Und kurz nachdem ich es im einen Worten entdeckt hatte, hörte ich den Dürr darüber im Deutschlandfunk: Irgendwann sei ihm klar geworden, dass die Materie nicht aus Materie besteht.
    Das ist schon interessant.

  90. INGRES 27. April 2021 at 13:33
    Kassandra_56 27. April 2021 at 10:28

    Übrigens über die Branen und das damit zusammen hängende Hierarchie-Problem (also warum die Schwerkraft so aus den Rahmen fällt und mit den anderen Kräften nicht vereinbar ist), gibt es ja das Buch von der Lisa Randall: „Warped Passages“. Habe ich (auch wenn ich ja gegen die Frauen Hetze) damals sofort gekauft und gelesen (habe ich gar keine Vorurteile, auch wenn auffällt, dass sie extrem ausführlich erklärt, ich glaube das ist eine Eigenschaft von Frauen, welch Sexismus). Da wird ja die Schwäche der Gravitation hypothetisch erklärt.
    Aber es ist wie bei allem, Ich habe alles gekau9ft und auch vieles gelesen, aber meistens nicht parat. Aber kann ich ja nach Anregung auffrischen.

  91. ….. … tom buhhhhrow ….. das Paradebeispiel einer gemästeten Systemkakalake ………

  92. INGRES 27. April 2021 at 13:33
    Kassandra_56 27. April 2021 at 10:28
    +++
    nun, laut Einstein ist Energie und Materie einander äquivalent m=E/c².
    Materieteilchen jeder Art sind meines Erachtens nur selbsstabilisierte Felder mit den zugehörigen Quantisierung. Die träge Masse entsteht durch die dem Teilchenfeld zugehörige Wechselwirkung mit dem globalen Higgs-Feld.
    Gewisse Teilchen haben dank fehlender Wechselwirkung mit dem Higgs-Feld kein Masse (Photonen keine, Neutrinos sehr geringe).
    Man nimmt an, daß vor der Abkühlung des Universums durch seine inflationäre Expansion sämtliche Teilchen oberhalb der Kondensationstemperatur (> 10 hoch 15 °K) des Higgsfeldes ebenfalls keine Masse hatten.
    Man nimmt ebenfalls an, daß oberhalb dieser Temperatur sämtliche bekannten Felder die gleiche Kopplungsstärke hatten, und diese erst durch die Phasenübergänge in verschieden Kopplungstypen „ausfroren“.

    Dementsprechend könnte man durchaus sagen, daß es in Wirklichkeit gar keinen „Stoff“ gibt; es sind alles nur Felder mit diversen Eigenschaften.

  93. Mit entsprechender Links-Ausrichtung setzt offenbar ein massiver Realitätsverlust ein, dem zum Beispiel die aus dem SDS nach „68“ hervorgegangenen K-Gruppen unterlagen, die sich als jeweilige, zumeist studentisch geprägte Sekte tatsächlich für die „Partei der Arbeiterklasse“ hielten. Ganz dramatisch war das bei den Gründern der RAF, die tatsächlich glaubten, die Arbeiterklasse der BRD stünde hinter ihnen, getraute sich aber wegen des obwaltenden „Faschismus“ nicht offen ihre Sympathien zu bekunden.

    Auch das SED-Regime war bis zu seinem Ende Opfer seines eigenen Verlautbarungsjournalismus (und ge-türkter Einheits-„Wahlen“), der alles in allem weniger tendenziös war, als der penetrante linksgrüne Agitprop der jetzigen ÖR-Medien, der sich leider auch nicht auf „Nach-Richten“, Polit-Magazine und politische Stuhlkreisrunden beschränkt.
    Da werden Querdenker regelmäßig zum „Mob“, gegen den „Demonstrantinnen und Demonstranten“ von Antifa und CDU-Vereinen auftreten.
    Als in Thüringen bei den Landtagswahlen eine ebenso attraktive wie naive Moderatorin des MDR von einer „bürgerlichen Mehrheit“ aus Union, FDP und AfD sprach, die die rot-grün-rote Volksfront übertrumpfe, musste sie Sack und Asche tragen und tätige Buße tun, um nicht ins ARD-Studio nach Pjöngjiang oder in Simbabwe verbannt zu werden: Thüringen! Wer und was „bürgerlich“ genannt werden darf im Land, bestimmen vorrangig Linke von GRÜNEN, Stasi-LINKEN und SPD, Antifa – und die Lücken- und Lügenmedien. Die gedruckten wie die sendenden.

    Infamer noch als die „Informationssendungen“ der ÖR-Sender für Agitation und Propaganda mit ihren Reschkes und Restles, Slomkas und Gersters samt ihrem Gender-Gestammel neuerdings sind die „Unterhaltungssendungen“ und Krimis!
    Im Stil Brecht´scher Leerstücke des Stalinismus werden Krimis und andere Unterhaltungssendungen inszeniert, in denen sich bis vor Kurzem Vertreter von Pharmaindustrie und „Rechte“ als Böhsewichter abwechselten.
    Seit Corona wird aber die Pharmaindustrie gebraucht und führt sogar tatsächlich zumindest „unser“ Mehrkill-Regime vor (wie in schlechten Krimis eben), so dass praktisch nur noch böhse Rechte übrigbleiben.
    Da paktieren stets parlamentarische Rechte mit einem Nazi-Untergrund, um arme Asylanten und „Ausländer“ zu terrorisieren. Dabei sieht es im Film zunächst immer so aus, als ob „der Syrer“ oder „der Afghane“ wirklich Dreck am Stecken hätte – den Claudia Roths und Göring-Eckardts stockt der Atem: darf sowas überhaupt noch dargestellt werden!? -, aber dann Erleichterung: die Böhsewichter waren – na klar: „Nahzis“.

    Im gerade nächtens gesehenen Seichtfilm aus den Alpen, „Marie fängt Feuer“, beschmieren „Rechte“ das Haus einer sympathisch dargestellten türkischen Familie (drunter geht in der „Fernsehunterhaltung“ nichts mehr!), woraufhin Mutter Irene (Saskia Vester) der türkischen Familie mal kurz einen Schweinebraten rüberbeibringt …
    In unseren Großstädten haben dagegen weniger nette Musel- und Türkenlobbys längst Schweinswursterln und -Braten in Kinderhorten, Schulkantinen und Mensas abgeschafft (bzw. deren Quislinge aus „unseren“ Blockparteien), und beherrschen weiterhin orientalische Clans ganze Stadtteile, dominieren afrikanische und nahöstliche Drogen-Dealer den öffentlichen Raum und kann man nur hoffen, nächtens keinen aggressiven Jungmännern mit Migrahigru zu begegnen, denn da rettet einen auch keine Armlänge Abstand.

    Nachrichten und Unterhaltung der Medien haben offensichtlich mit der Realität nichts mehr zu, was auch für die sich „antirassistisch“ gebende Produktwerbung gilt, wo immer mehr Reklame-Neger*) – und das sind keine Sarotti-Mohren mehr! – auftreten , die uns nicht etwa wie im Stadtpark oder hinterm Bahnhof Drogen verdealen, sondern Autos, Versicherungen, Softdrinks, Modeaccessoirs und Pampers; so kümmert sich ein Neger liebevoll um sein Söhnchen im Kinderwagen: im Werbespot und nicht in der Realität, in der afro-amerikanische und afro-afrikanische (kein Witz: das sind Neger aus Afrika!) Stecher sich nach vollzogenem GV meist ganz schnell aus dem Staub machen.
    Aus derlei „Verbindungen“ gehen dann POC-Mädels hervor, die später „was mit Medien machen“ oder „Sozialwissenschaften“ studieren, um dann ein Leben lang in „Untersuchungen“ und Büchern ihre Diskrimierungserfahrungen zu kultivieren – weil man sie früher gelegentlich fragte, „woher sie kommen“. Dass sie sich bei dieser „wichtigen antirassistischen Arbeit“ von den Steuer- und Leistungs-“Nazis“ der bio-deutschen Bevölkerung komfortabel alimentieren lassen, auch über GEZ, versteht sich von selbst …
    =====
    *) Geniale Wortschöpfung von Akif Purincci!
    http://www.pi-news.net/2021/04/akif-pirincci-der-neue-jude/

  94. 0Slm2012 27. April 2021 at 17:12
    +++
    leider stimmt alles, bis auf den Realitätsverlust beim scheffeln fremder Kohle. Da sind diese Sektierer sehr real.

  95. Rheinlaenderin 27. April 2021 at 04:11

    Danke auch für den Hinweis. Dass das Universum möglicherweise eine Simulation ist wird in einem Buch von David Deutsch erläutert. „Die Physik der Welterkenntnis“. Also ich bin auch da schon vor 20 Jahren zugange gewesen. Und ja und auch das kann ich ja mal weiter versuchen.

    Der Elon Musk ist natürlich einer der irren Verschwörer, die den Great Reset planen. Alles das im Rahmen ihrer Verschwörung erreichen wollen, was mich lediglich aus Neugier interessiert. Es ist also keine Zufall, dass der Musk hier dazu kommt.

  96. Kassandra_56 27. April 2021 at 15:01
    Rheinlaenderin 27. April 2021 at 04:11

    Im Prinzip habe ich das auch so in Erinnerung, aber ich weiß immer nur wo das steht und kann das natürlich (noch) nicht in Fachtermini konzentriert behalten, da ich in Physik nicht fachlich versiert bin.

    Das mit Ausfrieren wird sehr schön in James Trefil: „Die Astrophysik der dunklen Materie , Fünf Gründe warum es die Welt nicht geben kann“ , beschrieben. (d.h. die Welt kann es nach den Standardmodell , ohne dunkle Materie nicht geben)
    Der Anfang wird zusätzlich in: Alan Guth. „Die Geburt des Kosmos aus dem Nichts: Die Theorie des inflationären Universums.“ beschrieben.
    Dazu kommen noch einige Bücher von Henning Genz. U.a. eins über das physikalische Nichts.

    Aber was ist die Welt dann, wenn sie (wie schon) Faraday gemeint hat, nur aus Feldern besteht, die man ja nur mathematisch beschreiben kann? Wie wird aus der Wechselwirkung von Feldern die stabile Welt, die wir uns vorstellen? Wie kommt das bewußte Erleben dann zustande. Was bdeutet das, außer für uns selbst?

    Rheinlaenderin 27. April 2021 at 04:11

    Du mußt die Bücher lesen (die ich angegeben habe), vielleicht kommst Du dann der Lösung näher, wie es möglich ist, dass Du Dich als fester Körper mit Bewußtsein erlebst (wobei das Bewußtsein noch ein Extra-Hammer ist), obwohl Du physikalisch nichts anderes bist als ein Konglomerat miteinander wechselwirkende Felder. Also ich versuch das seit 25 Jahren, aber habe eine Unterbrechung von 15 Jahren drin gehabt. Aber jetzt versuch ich es nochmal.

Comments are closed.