Wo bleibt der Aufschrei des Mittelstandes in dieser sogenannten Corona-Pandemie? Es gibt einige Aktivitäten gegen die Maßnahmen der Bundesregierung in Bayern. Aber sonst ist nicht viel los bei der wertschöpfenden Mitte. Man hat den Eindruck, die Unternehmer machen alles brav mit, in der Hoffnung, dann würde es bald besser.

Man hält Abstand, schließt seine Läden ab, man eröffnet sogar Online-Shops und bringt damit die Menschen noch weiter weg von seinem Ladenlokal, man testet und platziert dutzende von Desinfektionsspendern, man beklebt sein Geschäft mit Warnhinweisen und macht wirklich alles mit, was sich die Politik sonst noch einfallen lässt. Doch was ist seither besser geworden? Nichts! Die Insolvenzen steigen und bei denen, die noch strampeln, steigt die Verschuldungsquote und der Unmut.

Einen ganz anderen Ansatz verfolgt hier das AfD-nahe Mittelstandsforum für Deutschland e.V. (MSF). Der konservative Verein ist sehr bemüht, hinter die Kulissen zu schauen und versucht das, was gerade passiert, in einen größeren Kontext einzubetten. Hier ist man auch schnell fündig geworden und macht den „Great Reset“ zum ideologischen Übeltäter aller Entwicklungen, die wir gerade erleben müssen.

Die MSF-Kampagne „Stoppt den Great Reset“ wurde vor über sechs Wochen vom Mittelstandsforum erfolgreich ausgerollt. Vor wenigen Tagen konnte das Mittelstandsforum den Arzt und Autor Dr. Gerd Reuther für ein Interview zu dem Thema gewinnen. Dieses sehr aufschlussreiche Interview sollte von jedem Unternehmer und Mittelständler angeschaut und durch eigene Recherche vertieft werden.

„Es geht der Regierung nicht um die Volksgesundheit. Die ganzen Maßnahmen werden nicht durchgeführt um den Bürger zu schützen, sondern um die Menschen umzuerziehen“, lautet ein Fazit aus dem Gespräch mit Reuther.

Mittlerweile hat das Thema „Great Reset“ auch Einzug in die AfD-Bundestagsfraktion erhalten. Die Pressekonferenz der größten Oppositionspartei Deutschlands vom 18.05.2021 zum Great Reset ist hier verlinkt.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

85 KOMMENTARE

  1. So wird das nichts mit der Alternative. Nicht vermittelbar, nach dem Wahrheitsgehalt muss gar nicht erst gefragt werden.

  2. Dass hier absichtlich alles niedergerissen werden soll ist für jedem sichtbar. Es war schon vorher deutlich, dass man die Wirtschaft mit alles Mitteln (CO2, Kernkraftausstieg, Diesel, …) die Menschen in Deutschland arm und arbeitslos machen will. Nur die AfD richtet sich konsequent dagegen

  3. Der einzige Ausweg ist, dass linksbunte Geschmeiß abzuwählen!

    Das scheitert aber an der Unterschicht, welche die Mehrheit der Wähler stellt.

    Diese Mehrheit ist leider per se auch zu dämlich um einschätzen zu können, dass sie sich mit der Wahl linksbunter Parteien selber Schaden zufügen.

    Wenn der Mittelstand leidet, muß die Unterschicht Gras fressen.
    So einfach ist das.

    Wie tragisch! 🙁

  4. Der Mittelstand wird ERPRESST mit TESTS!
    Wenn die nicht testen oder keine Tests verlangen, wird ihnen der Laden geschlossen oder der Besitzer bekommt eine Geldstrafe.

    Normalerweise müssten alle Leute die TESTS VERWEIGERN!
    Ohne TESTS ist keine Ausdehnung und Manipulation der sog. PANDEMIE mehr möglich!

    Was macht ein Wirt, der seinen Außenbereich nur mit Tests öffnen darf?
    Dazu müsste es eine Anleitung geben.
    Wie schützt sich der EINZELHANDEL / Die GASTRONOMIE vor den TESTS?
    Können sie keine Sammelklagen gegen TESTPFLICHT einreichen??

  5. jeanette
    24. Mai 2021 at 17:08
    Der Mittelstand wird ERPRESST mit TESTS!
    Wenn die nicht testen oder keine Tests verlangen, wird ihnen der Laden geschlossen oder der Besitzer bekommt eine Geldstrafe.

    Was macht ein Wirt, der seinen Außenbereich nur mit Tests öffnen darf?
    Dazu müsste es eine Anleitung geben.
    Wie schützt sich der EINZELHANDEL / Die GASTRONOMIE vor den TESTS?
    Können sie keine Sammelklagen gegen TESTPFLICHT einreichen??
    ++++

    Was die Wirte und die dämlichen Politiker machen, ist mir eigentlich Wurscht!

    Ich persönlich werde jedenfalls in meinem Leben in keine Kneipen oder Hotels gehen, wo Tests oder Masken Pflicht sind.

    Und das sehen viele Mitbürger genau so.

    Sollen doch dann von mir aus die Kneipen/Hotels Pleite gehen.

  6. Wo bleibt der Aufschrei des Mittelstandes in dieser sogenannten Corona-Pandemie?
    Es ist wie mit fast allen Bevölkerungsgrupen. gibt es Knete vom Staat, hält man brav den Mund. Bei den einen sind es Fördergeld, Zuschuss, Subvention, Hilfsgelder. Bei den anderen Hartz4, Bafög, Grundrente, Aufstocken. Die nächsten erhalten Hilfen für Kulturschaffende oder Geld aus der GEZ-Schatulle. Fast jeder kriegt irgendwas aus dem Füllhorn. Da ist Ruhe an der Heimatfront.

  7. Die Masse der Mittelständler wird sich an Opportunismus und Verbeugungen vor dem linken Zeitgeist von niemanden überbieten lassen, wenn sie nur ihre Waren und Dienstleistungen wieder im gewohnten Maße vermarkten können. Das sollte man denen noch nicht mal allzu sehr verübeln, so funktionieren die meisten Menschen nun mal, insbesondere, wenn es ums wirtschaftliche Überleben geht. – Die Herren in dem Video liefern teils gute Denkansätze, aber das sind letztlich leider nur Lippenbekenntnisse einer Minderheit.

  8. Hier auch alles zu den Hintergründen dieser kriminellen Great Reset Mafia

    Sitzung 53: Selbst bestimmen

    https://www.youtube.com/watch?v=2DO8I07VmCY


    Ich frage mich nur, auf welche Konten diese Verbrecher Spahn, Drosten, Wieler und der Rest der Merkel-Verbrecherclique ihren Judaslohn überwiesen bekommen, als Gegenleistung dafür, dass sie die Impfung von 83 Millionen möglich machen.

    Diese Volks- und Wirtschaftsverbrecher gehören sofort inhaftiert!

  9. Die Rechtsanwältin Beate Bahner hatte gegen die Testpflicht /Herrn Drosten (PCR Test) schon geklagt.
    Man sollte diese Schiene weiter verfolgen.
    Allein ist diese Rechtsanwältin hilflos.
    Sie kämpft wie ein Löwin.
    Letztes Jahr hat man sie dafür sogar schon vorübergehend in die Psychiatrie eingewiesen.
    Was sind das für Zustände.

    Auch dem Prof. Stöcker wird übel mitgespielt.
    Er darf seine hochwirksame wie ungefährliche Impfung nicht auf den Markt bringen, obwohl er dafür gar kein Geld haben möchte.

  10. Ach Du Schreck,
    doch nicht etwa der gleiche Mittelstand, dem es seit Kanzler Schröders Regentschaft nicht schnell genug gehen konnte, hier die Produktionen stillzulegen und sie nach China zu auszulagern?

  11. Mittelstand wehrt sich gegen Great Reset
    das sehe ich nicht, konnte dem Gespräch der drei Herren auch nicht entnehmen, daß der Mittelstand sich wehrt…
    Sehr schade.

    Was Schwab vorhat kann man den Videos mit ihm entnehmen oder auf der Website des WEF https://www.weforum.org/great-reset nachlesen:

    Schwab kündigte bereits 2016 an bis 2026 allen Menschen einen Mikrochip ins Gehirn einzuführen. Elon Musk erklärte vor drei Wochen diesbezügliche Versuche an Affen seien erfolgreich abgeschlossen und 2022 werde man damit beginnen Menschenhirne mit Mikrochips auszustatten.

    Klaus Schwab:“Die „Partnerschaften“, die der WEF schafft, zielen darauf ab, die Demokratie durch eine globale Führung handverlesener und nicht gewählter Individuen zu ersetzen, deren Aufgabe nicht darin besteht, der Öffentlichkeit zu dienen, sondern dieser Öffentlichkeit die Herrschaft des 1% mit so wenig Einmischung durch den Rest von uns wie möglich aufzuzwingen.“

  12. Kalle 66 24. Mai 2021 at 17:24

    Die Masse der Mittelständler wird sich an Opportunismus und Verbeugungen vor dem linken Zeitgeist von niemanden überbieten lassen, wenn sie nur ihre Waren und Dienstleistungen wieder im gewohnten Maße vermarkten können. Das sollte man denen noch nicht mal allzu sehr verübeln, so funktionieren die meisten Menschen nun mal, insbesondere, wenn es ums wirtschaftliche Überleben geht. – Die Herren in dem Video liefern teils gute Denkansätze, aber das sind letztlich leider nur Lippenbekenntnisse einer Minderheit.

    Sobald denen eine Gewinnmaximierung in zweistelliger Höhe winkt, sieht man von denen nur noch einen Kometenschweif und die Produktionshallen stehen in Suzhou oder Wuxi/China.

  13. Herr Haldenwang, ist der Mittelstand eigentlich jetzt auch schon generell zum Prüffall erklärt worden?

    Ich frage für den VS.

    🕵️‍♂️

  14. Its cool to be white 24. Mai 2021 at 17:54
    […]

    Schwab kündigte bereits 2016 an bis 2026 allen Menschen einen Mikrochip ins Gehirn einzuführen. Elon Musk erklärte vor drei Wochen diesbezügliche Versuche an Affen seien erfolgreich abgeschlossen
    […]

    Exakt diese Horrorvision ist interessanterweise eine Romanhandlung in „Der Rabe“ von Lionel Davidson. Allerdings spielt das in einem russischen Versuchslabor während der Jelzin-Zeit.

  15. „Eine unglaubliche Aggressivität“: Deutschland schaut weg, weil es die falschen Täter sind
    In Deutschland kann nicht offen über diesen neuen Antisemitismus geredet werden, da dann auch über die Einwanderungspolitik und allen sich daraus ergebende Problemen debattiert werden müsste. Doch das ist ein Tabu, an dem weder Politik als Verursacher noch die Medien als Unterstützer rütteln wollen. Von Nina Goll. Weiterlesen auf the-germanz.de

  16. eule54 24. Mai 2021 at 17:18

    jeanette
    24. Mai 2021 at 17:08
    Der Mittelstand wird ERPRESST mit TESTS!
    Wenn die nicht testen oder keine Tests verlangen, wird ihnen der Laden geschlossen oder der Besitzer bekommt eine Geldstrafe.

    Was macht ein Wirt, der seinen Außenbereich nur mit Tests öffnen darf?
    Dazu müsste es eine Anleitung geben.
    Wie schützt sich der EINZELHANDEL / Die GASTRONOMIE vor den TESTS?
    Können sie keine Sammelklagen gegen TESTPFLICHT einreichen??
    ++++

    Was die Wirte und die dämlichen Politiker machen, ist mir eigentlich Wurscht!

    Ich persönlich werde jedenfalls in meinem Leben in keine Kneipen oder Hotels gehen, wo Tests oder Masken Pflicht sind.

    Und das sehen viele Mitbürger genau so.

    Sollen doch dann von mir aus die Kneipen/Hotels Pleite gehen.
    ————————————————-

    Die Masken sind nicht überall. Das ist noch nicht das größte Problem.

    Aber wenn es losgeht und es entweder mit Stäben und anderen Utensilien in die Körperöffnungen bis hin zum Hirn geht, dies gestochen von jedem „Arschloch“ das meint, in meine Körperöffnungen eindringen zu dürfen, von Nadelstichen als der Gipfel des tödlichen Übergriffs ganz abgesehen, dann ist bei mir Schicht in Schacht!

    Von den perversen Kinderimpfungen will ich erst gar nicht reden.

    Das sind unverzeihliche Übergriffe auf eine gesunde Bevölkerung, von der man allen Ernstes täglich immer wieder aufs Neue verlangt die Gesundheit unter Beweis zu stellen.
    Das ist doch ein Affenhaus!

    Wenn einer wirklich krank ist, dessen Umfeld zu überprüfen macht Sinn, aber doch nicht täglich Millionen Gesunde einer Zwangsuntersuchung zu unterziehen, damit sie einkaufen gehen können oder irgendwo eine Pizza essen dürfen.
    Das ist so schizophren, dass die Leute gar nicht merken wie krank das ist, so wie man auch einen Schizophrenen oftmals als netten Nachbarn kennenlernt.

  17. Haremhab 24. Mai 2021 at 17:59

    @jeanette 24. Mai 2021 at 17:40

    B. Gates braucht viel Geld für seine Trennung.
    —————————————

    Ich meinte nicht, dass Drosten den Gates bezahlt, sondern umgekehrt, Drosten kassiert auch von Gates. 🙂

    Seine Frau kommt dann auch noch!!

  18. Wenn man am Eingang überall mit einem Thermoter Fieber messen würde, das ließe ich mir noch gefallen. Und das sollte eigentlich auch genügen!

  19. Diese Tests bis tief in die Nasenhöhlen, das ist pure Schikane!
    Da kann mir einer erzählen was er will.
    Es soll den Leuten so unangenehm wie möglich gemacht werden.
    Alles ohne Rücksicht auf Verluste.

    Außerdem ist es auch teuer!
    Jemand, der sich nicht impfen lässt bekommt wöchentlich einen TEST frei in der Apotheke, der hält 24 Stunden!
    Die anderen 6 Tage, falls er irgendwohin will, kann er selbst löhnen, mit mindestens 25 EUR pro Test.

    Abzocke, Schikane und Erniedrigung, Laufereien und Spießrutenläufe für alle nicht Geimpften, diesen das Leben so schwer wie möglich machen, bis sie so an die Folter und Misshandlungen gewöhnt sind, dass sie flehend nach der Todesspritze dem KLEINEN PIEKS betteln.

    Man muss durchhalten und abwarten!
    Egal wie lange!
    Irgendwann muss das aufhören!

    Es ist nur noch eine Frage der Zeit wann es echte CORONATOTE gibt, nicht nur das Virus, sondern durch stumpfe Gewalt. Den Leuten schwindet die Geduld.

  20. Das Einkaufen in manchen Geschäften ist diskriminierend. Als Gesunder kommt man nicht rein, es sei denn, man hat einen Test, ist geimpft und hat einen Termin. Als gesunder Normalbürger wird man automatisch unter Generalverdacht gestellt.
    Hunde und Gesunde müssen draußen bleiben.

  21. Dichter 24. Mai 2021 at 18:58

    Das Einkaufen in manchen Geschäften ist diskriminierend. Als Gesunder kommt man nicht rein, es sei denn, man hat einen Test, ist geimpft und hat einen Termin. Als gesunder Normalbürger wird man automatisch unter Generalverdacht gestellt.
    Hunde und Gesunde müssen draußen bleiben.
    ————————————————————

    Diskriminierend ist der richtige Ausdruck für diese perverse Schikane!

  22. „Man hält Abstand, schließt seine Läden ab, man eröffnet sogar Online-Shops und bringt damit die Menschen noch weiter weg von seinem Ladenlokal, man testet und platziert dutzende von Desinfektionsspendern, man beklebt sein Geschäft mit Warnhinweisen und macht wirklich alles mit, was sich die Politik sonst noch einfallen lässt.“

    Man macht einfach alles mit. Das hört nie auf…

  23. Unterdessen stopft sich Lauterbach die Taschen voll,
    weiß gar nicht mehr wie viel er hat, da können 18.000 EUR schon mal in Vergessenheit geraten.
    Kaum erwischt spendet er das Geld nach Indien!
    So will Lauterbach das Schwarzgeld im Ganges reinwaschen!
    Hygienemaßnahmen plötzlich alle vergessen.

    Lauterbach hat den Virus überlebt, leider kommt jetzt die Amnäsie über ihn.
    Das ist Schicksal.

    Kommentar über Herrn Lauterbach eines Focus Lesers:

    „Heute, 24.05.2021 | 11:33 | Bernd Mauersberger

    Tarnen, Täuschen und Kassieren
    Ausgerechnet Herr Lauterbach der sich in der Pandemie oftmals als eine Art Moralapostel präsentiert hat vergisst Einkünfte zu versteuern. Damit ist er ja derzeit nicht allein. Die Einkünfte dieser Leute scheinen derart üppig zu sein, dass man da wahrscheinlich ganz schnell mal die Übersicht verlieren kann. Gut, dass das dem einfachen Bürger nicht passieren kann. Da hat das Finanzamt schon die Finger drauf bevor er seinen Lohn überhaupt bekommt. Da sind auch alle verpflichtet jeden Cent sofort an das Finanzamt zu melden, so engmaschig ist das System. Wenn Herr Lauterbach das Geld nun spenden will, so weiß er sicherlich ganz genau, dass er das steuerlich geltend machen kann um seine restliche Steuerlast zu drücken und ggf. vom Finanzamt sogar noch ein Sümmchen zurück bekommt.“

  24. Dichter 24. Mai 2021 at 18:58
    Das Einkaufen in manchen Geschäften ist diskriminierend. Als Gesunder kommt man nicht rein, es sei denn, man hat einen Test, ist geimpft und hat einen Termin. Als gesunder Normalbürger wird man automatisch unter Generalverdacht gestellt.
    Hunde und Gesunde müssen draußen bleiben.

    AUßER man ist Handwerker mit Gewerbeschein, denn dieser Gewerbeschein macht Handwerker unsterblich. Dieser Gewerbeschein ist die politisch unangefochtene Waffe gegen Corona.
    Wer diesen Schein hat, ist gesund und darf in den Baumarkt ohne Termin und ohne Test.
    Fassen kann man das nicht, ist aber wahr.

  25. Bei uns in der Gegend merkt man, wer überleben will und wer nicht. Und danach richte ich mein Konsum-Verhalten. Und es wollen viele überleben. Es gibt immer einen Weg, seine Kunden zu bedienen.
    Und wer das nicht macht, hat Pech. So einfach ist das.

  26. bobbycar 24. Mai 2021 at 19:06

    Ich benutze die Desinfektionsspender nicht, ist doch Schwachsinn. Einkaufswagen anfassen, Hände desinfizieren, wieder Einkaufswagen anfassen. Aber so ist es hygienisch.
    Vor Corona wurde der ganze Aufwand auch nicht betrieben, und ich hatte nicht in den Medien vernommen, dass Leute durch den Gebrauch eines Einkaufwagens erkrankt sind.
    Nach jedem Einkauf hoffe mich, dass ich genügend Keime mitbringe, damit mein Immunsystem auf Trab bleibt. Ob Coronaviren schon dabei waren, weiß ich nicht, aber es ist anzunehmen, dass ich früher schon aufgrund meiner Tätigkeit mit solchen Viren in Kontakt gekommen bin, ebenso mit Grippeviren, und daher recht unempfindlich bin.
    Jedenfalls habe ich keine Angst vor Corona und Konsorten.
    Übrigens, wann wird die nächste Mutationssau durchs Dorf getrieben?

  27. tban 24. Mai 2021 at 19:13

    Und wer das nicht macht, hat Pech. So einfach ist das.

    Sehe ich auch so. Der toom wollte mich kürzlich nicht reinlassen, also habe ich bei einem anderen Anbieter online bestellt. Ja, lieber toom, Pech gehabt.

  28. OT (oder auch nicht)

    „Merkel warnt vor weiteren Pandemien
    Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat vor neuen Pandemien gewarnt.
    Berlin (dts Nachrichtenagentur) – „Die Pandemie ist noch nicht besiegt und wird auch nicht die letzte ihrer Art sein. Neue Krankheiten werden in Zukunft immer wieder ausbrechen“, sagte Merkel in einer Video-Botschaft im Rahmen der Jahrestagung der Weltgesundheitsorganisation (WHO). Die Priorität müsse darin bestehen, die Welt in die Lage zu versetzen, so schnell wie möglich auf Pandemiebedrohungen zu reagieren.
    „Die WHO sollte weiterhin eine führende Rolle im globalen Gesundheitswesen spielen“, sagte Merkel. „Wir müssen sie dauerhaft finanziell und personell unterstützen. Jetzt ist es wichtiger, endlich zu handeln. Die Gesundheit jedes Einzelnen von uns sollte das wert sein“, so die Bundeskanzlerin. Auch Frankreichs Präsident Emmanuel Macron forderte eine verbesserte WHO-Finanzierung. „Wir müssen die Finanzierung der WHO verbessern, um nachhaltiger, vorhersehbarer und weniger abhängig von mehreren großen Gebern zu sein“, sagte er.
    Bislang finanziert sich die WHO über die Pflichtbeiträge der Mitgliedsstaaten und freiwilligen Beitragszahlungen. Die Höhe der Pflichtbeiträge ist an den Grad des Wohlstandes des Mitgliedsstaates und der Bevölkerungszahl gekoppelt. Mehr als zwei Drittel der Finanzierung machen allerdings die freiwilligen Zahlungen aus.
    Die größten Geldgeber sind neben Deutschland die Bill-und Melinda-Gates-Stiftung und Großbritannien.
    Meldung der dts Nachrichtenagentur vom 24.05.2021″

    Zwischen den Zeilen gelesen: Merkel „warnt“ oder besser droht mit „weiteren Pandemien“, sprich mit weiteren totalitären Lockdowns als scheinbar logische Folge.
    Als Schutzgeld fordert Merkel noch mehr Geld von den Meisterzahlern, also den Deutschen, für die nicht demokratisch legitimierte Globalistenorganisation WHO.

    Meine Meinung: Erreger gibt es, solange es Menschen gibt. Es ist inzwischen erwiesen, dass SARS COV2 kein solches Killervirus ist, dass es die gegenwärtige Zerstörungspolitik von Wirtschaft, Gesellschaft und Verfassung auch nur ansatzweise rechtfertigt. „Corona“ ist längst zu einem zerstörerischen politischen Machtvirus mutiert, mit dem Politiker mehr Schaden anrichten, als es von Natur aus jemals vermocht hätte.

  29. Niemand wehrt sich ernsthaft gegen den Coronaterror, gegen den Klimawahn, gegen den Impfwahn, gegen die andauernde Massenmigration, gegen die Energiewende.

  30. Probleme machen hauptsächlich die großen Ketten, z.B. Deichmann oder Dänisches Bettenlager.
    Ich muß zugeben, daß ich lange Zeit auch oftmals die „billigere Variante“ bevorzugt habe.
    Aber auch bei mir hat ein Umdenken stattgefunden und ich unterstütze jetzt besonders alle diejenigen, die zwar teurer, aber nicht blind obrigkeitshörig sind.

  31. Und wir meiden jedes Geschäft das auch nur den kleinsten Mist von denen mitmacht. Sollen sie halt in die Insolvenz laufen. Sie wollen es nicht anders.

    Was hätte ein Zusammenhalt mit den Kunden alles bewirken können ? Hätten die Geschäfte in den Einkaufsstraßen lautstark und demonstrativ durch Aushänge mitprotestiert wäre in Berlin schon längst Schluß mit Lustig. Würden sie Wahlempfehlungen geben die diesen Parteien die Sache nach September veranschaulichen hätten die aber längst reagiert. Das gilt genauso für die ganzen Schweinereien die mit den vergessenen Geldern zusammenhängen. Wir sind der Souverän und sonst niemand. Aber dazu müßte man dort wie auch in der Bevölkerung gelernt haben durch was sich Demokratie auszeichnet und was bestimmte Grundgesetze eigentlich bedeuten.

  32. Doppelt geimpft komme ich überall herein ohne die Testung.
    Im Juli ist die Mehrheit doppelt geimpft.
    Dann ist das Thema in der Öffentlichkeit erst einmal vorbei und man kann sich wieder ernsthaften Problemen zuwenden.
    Corona wird aber weiter um die Welt gehen.
    Wer sich nicht impfen lassen will, der kann die Immunität auf natürliche Weise durch Infektion erlangen.
    Gilt aber nur für 6 Monate.

  33. @ Selberdenker 24. Mai 2021 at 19:26

    „Merkel warnt vor weiteren Pandemien“
    ****
    Das könnte eine gewisse selbsterfüllende Prophezeiung beinhalten. Durch die körperliche und geistige Schwächung der Menschen, dem Ruinieren von Gesundheitssystem und Wirtschaft zugleich mit dem Einschleppen fremder Keime durch wanderndes Volk aus entlegensten Gebieten wird es wahrscheinlich irgendwann tatsächlich wieder zu tödlichen Seuchen kommen. Dazu kann man auch noch künstlich nachhelfen und dann falsch reagieren. Man kann es nicht mehr ändern, wenn ein Haus zu weit in Flammen steht, kann man nur noch ausbrennen lassen.

  34. Meine Impfung ist meine persönliche Sache.
    Ich bin gegen Impfzwang.
    Und die Tests brauchen wir nicht mehr, wenn mehr als die Hälfte geimpft ist.
    Dann werden wir mit den Infektionszahlen fertig, ohne einen Notstand zu haben und können alles wieder aufmachen.
    Restrisiko von 20% bleibt natürlich erstmal.
    No risk- no fun.

  35. Fairmann 24. Mai 2021 at 19:51

    Wer sich nicht impfen lassen will, der kann die Immunität auf natürliche Weise durch Infektion erlangen.
    Gilt aber nur für 6 Monate.

    Schon seit eineinhalb Jahren versuche ich, die Immunität auf natürliche Weise durch Infektion zu erlangen. Ob es mir gelungen ist, kann ich nicht mit Gewissheit sagen, aber ich war, bis auf einige Tage mit Schnupfen, nicht ernsthaft krank. Aber ich bleibe am Ball.

  36. Solange „Gefallene Engel“ die Religion der „Geldfrommen“ bestimmen dürfen, wird sich der gemeine zweibeinige Parasit (Pardon!) dem angedachten Himmelfahrtskommando beugen müssen???

    Frage nicht,
    was die Welt braucht.
    Frage dich selbst,
    was dich lebendig macht,
    und gehe und tue das,
    denn was die Welt braucht,
    das sind Leute,
    die lebendig geworden sind.
    (Howard Thurman)

  37. Dichter 24. Mai 2021 at 19:17
    Ich benutze die Desinfektionsspender nicht, ist doch Schwachsinn.

    Ich auch nicht. Habe Angst mich damit anzustecken. Allerdings fasste ich den Einkaufswagen schon lange vor Corona nur mit 2 Fingern pro Hand an. Beigebracht hat mir das niemand, nur ich mir selbst. Komischerweise seit Corona fasse ich den Einkaufswagen vielleicht sogar mit Absicht mehr an. Ich weiß es haut mich nicht um. Ich suhle schon mein Leben lang im Dreck und auch das haut mich nicht um. Meine Abwehrkräfte durch im Dreck suhlen sind enorm.

  38. bobbycar 24. Mai 2021 at 20:13

    Meine Eltern sagten früher zu mir: „Dreck reinigt den Magen.“ diesen Spruch hatte ich als Kind beherzigt und die Kieselsteine, die unter dem Fußabtreter vor dem Haus lagen, abgelutscht. Auch hatte ich Paderwasser getrunken. Und siehe da, ich lebe noch.

  39. @ Dichter 24. Mai 2021 at 20:23

    Stimmt. Der Spruch kommt mir bekannt vor. Damals hat man gesünder gelebt. Heute werden die Kinder immer mit Sagrotan sauber gemacht. Das Zeug braucht doch kein mensch. Nebenbei kommen so Allergien und andere Krankheiten öfter vor.

  40. Mit den Corona-Maßnahmen wird die Wirtschaft absichtlich zerstört. Grade KMU trifft es hart. Konzerne haben meistens kein Problem und machen Rekordgewinne. Mit der CO2-Steuer geht es weiter mit der Zerstörung unserer Industrie. Andere Länder haben keine Klimasteuern. Nur Deutsche sollen das bezahlen.

  41. @bobbycar 24. Mai 2021 at 20:13

    Desinfektionsmittel braucht der normale mensch nicht. Wasser und Seife reichen aus. Grade Kernseife ist zum Hände waschen das beste. Noch früher haben Menschen hier Kernseife gekocht.

  42. Barackler 24. Mai 2021 at 19:10
    „Hunde besser als Schnell-Tests.“ Quelle: BILD

    https://www.bild.de/ratgeber/gesundheit/gesundheit/corona-trainierte-hunde-koennen-infizierte-am-geruch-erkennen-76499884.bild.html

    @ INGRES

    Würden Sie einem Hundetest eventuell zustimmen?

    ———————————
    Grundsätzlich ja, denn nichts geht über Hunde (oder Katzen, die den Tod eines Menschen vorausahnen können, Tieren vertraue ich), aber nur unter der Bedingung, dass ich, da ich ja gesund bin nicht in Quarantäne muß. Die mögliche Quarantäne ist ein zu großes Risiko.

  43. INGRES 24. Mai 2021 at 20:55

    Ich würde mich aber, sollte ein Hund bei mir eine Corona-Infektion erschnuppern natürlich an Sonderregelungen halten, also jeden Kontakt vermeiden (*), aber keine Quarantäne. Und es muß natürlich sicher gestellt sein, dass der Hund tatsächlich auf Corona trainiert ist.

    (*) das heißt nicht, das ich Gesunde für ansteckend halte, aber das wäre eine Vorsicht, die man akzeptieren kann. Aber das alles ist ja obsolet zu denken in der Corona-Diktatur. Aber in einem anständigen Staat würde ich natürlich vernünftig handeln.

  44. Dichter 24. Mai 2021 at 20:23
    Meine Eltern sagten früher zu mir: „Dreck reinigt den Magen.“

    Auf diesen Spruch wollte ich hinaus. Zwischendurch hieß es mal er ist wiederlegt, aber die wertvollen Mineralien haben gewonnen.

  45. Barackler 24. Mai 2021 at 19:10

    Nochmal, sollte ich (oder hätte ich) sowas wie mir bisher fremde Symptome jemals bei mir festgestellt, wäre ich in einem anständigen System in jedem Fall zum Arzt(Test gegangen). Insofern benötige ich auch keinen Hund. Ich weiß ja selbst, ob ich unerklärlich krank bin oder nicht.

  46. Haremhab 24. Mai 2021 at 20:50
    Desinfektionsmittel braucht der normale mensch nicht. Wasser und Seife reichen aus. Grade Kernseife ist zum Hände waschen das beste. Noch früher haben Menschen hier Kernseife gekocht.

    Ich benutze auch Kernseife. Alleine den Geruch fand ich immer sehr angenehm. Kernseife und Wasser reicht normal aus, um seinen gesamten Haushalt in Ordnung halten zu können. Heute aber gibt es für jeden Raum und für alles einen extra Reiniger. Küchenreiniger, Badreiniger, Bodenreiniger… Was für ein Wahninn in den Supermarkt-Regalen und jeder schwafelt von Umweltschutz.
    Mit Kernseife kann man das alles sauber halten.

  47. @jeanette 24. Mai 2021 at 18:56

    Das stimmt so nicht. Zumindest in BW muss es ein offizieller Test sein. Wo kommen wir denn hin, wenn jeder selbst testet. Das kann man doch gleich in die Tonne kicken. Ob die Leute noch Selbsttests kaufen, kann ich aber nicht sagen.

  48. Barackler 24. Mai 2021 at 21:38

    Ich habe das sowohl als Spaß als auch ernst genommen und habe es ernsthaft behandelt und damit nochmal die logische Problematik des Tests unter den Bedingungen eines verrotteten Systems verdeutlicht. Ich behandle immer alles vollständig.

  49. @ jeanette 24. Mai 2021 at 17:40

    Also Drosten auch von B. Gates bezahlt.
    Interessant.
    Wer hätte das gedacht.

    ——————-

    Soll ich ehrlich sein? ICH. Seit spätestens April 2020 habe ich solches zumindest massiv vermutet.

  50. @ Fairmann 24. Mai 2021 at 19:51

    Doppelt geimpft komme ich überall herein ohne die Testung.
    Im Juli ist die Mehrheit doppelt geimpft.
    Dann ist das Thema in der Öffentlichkeit erst einmal vorbei und man kann sich wieder ernsthaften Problemen zuwenden.
    Corona wird aber weiter um die Welt gehen.
    Wer sich nicht impfen lassen will, der kann die Immunität auf natürliche Weise durch Infektion erlangen.
    Gilt aber nur für 6 Monate.

    —————–

    Na, immer noch nicht klug geworden? OK, Ihr Ding. Aber Sie scheinen immer noch restlos überzeugt zu sein von einer Brühe mit Notfallzulassung und minimaler Erprobung – wenn man das überhaupt Erprobung nennen kann. Schauen Sie sich an, welche Dunkelmänner und Frauen weltweit die Kampagne anschieben und lancieren – das müste eigentlich zu demnken geben. Immer noch nicht erkannt, was die Pharma-Lobby für ein ekelerregender Dreckshaufen ist, der rücksichtslos mit der Gesundheit und dem Leben von Menschen spielt und sich hier über die Politik Menschenmaterial für Genexperimente angelt? Immer noch nicht erkannt, was Impfungs-Lobbyist B.G. für eine Pottsau ist? Sorry, aber das drücke ich gemessen an meiner Wut auf solche Kreaturen noch recht moderat aus.

    Was wissen aber als Sie Arzt über die mittelfristigen Wirkungen und die Langzeitfolgen? Eben, nichts, weil so gut wie alle der pharmazeutischen Erfahrung geschuldeten normalen Testphasen auf Druck der Politik und der Pharma-Lobby ausgelassen wurden und die kriminelle EMA mitgespielt hat. Sie schauen sich offenbar aus Prinzip den Corona-Untersuchungsausschuss nicht an, ich tue es. Folglich weiß ich von vielen konkreten verbürgten, gut belegten Todesfällen und schweren Komplikationen aus aller Herren Länder, die der mediale Mainstream hier unterschlägt, weil er nicht zu Impf-Agenda passt. Es ist doch ein Riesenexperiment mit total ungewissem Ausgang. Können Sie da guten Gewissens irgendwem diese Spritzung empfehlen, egal ob mRNA oder vektorbasiert? Oder gar einen zweifelnden Patienten dazu überreden?

  51. „Unbegründete Verschwörungstheorien“ 😀

    The Great Reset (engl. „Der große Neustart“[1] bzw. „Der große Umbruch“)
    ist eine Initiative des Weltwirtschaftsforums (WEF), die eine Neugestaltung
    der ++weltweiten[sic] Gesellschaft und Wirtschaft im Anschluss an die
    COVID-19-Pandemie vorsieht.[2]

    Die Initiative wurde von Prinz Charles und WEF-Direktor Klaus Schwab im
    Mai 2020 vorgestellt und möchte den ++Kapitalismus ++verbessern.

    Folgt man dem Vorschlag des Weltwirtschaftsforums (WEF), dann stellt die COVID-19-Pandemie eine günstige Gelegenheit dar, möglichst wirkungsvoll einen globalen wirtschaftlichen Aufschwung und die zukünftige Richtung der weltweiten Beziehungen, Volkswirtschaften und Prioritäten zu gestalten.[6] Prinz Charles betonte während der Präsentation des Planes, dass der darin niedergelegte Inhalt nur mit der Zustimmung der Menschheit geschehen solle.

    Demzufolge müsse der zukünftige wirtschaftliche Aufschwung die Welt auf einen Pfad der Nachhaltigkeit bringen. Hierfür bedürfe es des Umbruchs und der Neugestaltung sozialer und ökonomischer Systeme. Wichtige Dimensionen dieses nachhaltigen Wirtschaftens für einen Great Reset seien: Innovation, Wissenschaft und Technologie. In Anbetracht des weltweiten realen Elends bedürfe es, so Klaus Schwab, einer fairen Wirtschaft. Das Ziel läge im Starten einer vierten industriellen Revolution, zum Zwecke der Schaffung einer digitalen wirtschaftlichen und öffentlichen Infrastruktur.[7]

    Prinz Charles setzt auf den privaten Sektor als die Haupttriebkraft des Plans. Nach Klaus Schwab wird der Great Reset das Wirtschaftssystem nicht wesentlich verändern, sondern vielmehr zur Entstehung eines „verantwortungsvollen Kapitalismus“ beitragen.[8]

    Politiker wie der kanadische Premierminister Justin Trudeau, der britische Premierminister Boris Johnson und der US-Präsident Joe Biden vertreten, in Anlehnung an diesen Vorschlag, ebenfalls die Idee eines „besseren Wiederaufbaus“ im Anschluss an die Covid-19-Pandemie.[9]…

    Die Autoren erwarten, dass es nach der COVID-19-Pandemie zu einer Umverteilung von oben nach unten kommt, „von den Reichen zu den Armen und vom Kapital zur Arbeit“. Außerdem werde Corona „wahrscheinlich den Tod des Neoliberalismus einläuten“, welcher „Wettbewerb über Solidarität stellt, schöpferische Zerstörung über staatliche Intervention und Wirtschaftswachstum über soziales Wohlergehen“. Die Rolle des Staates in der Wirtschaft verstärke sich. Zum ersten Mal seit der Ära des Thatcherismus hätten „die Regierungen wieder die Oberhand“. Auf der Skala „zwischen Regierung und Märkten hat sich die Nadel entschieden nach links bewegt“…

    Schwab habe zudem seit 2003 noch bei jedem Treffen in Davos einen ähnlich klingenden Vortrag gehalten. Der Great Reset sei also lediglich die neueste Ausgabe dieser „goldenen Tradition“, die sich kaum von früheren Davoser „Big Ideas“ unterscheide.[19]

    Das Grundgerüst des Entwurfs von Schwab deckt sich zudem mit dem älteren Konzept des inklusiven Wachstums (inclusive growth). Die Bertelsmann Stiftung entwarf zwischen 2014 und 2018 eine Studie[20][21] im Auftrag der Bundesregierung, um Antworten auf die Frage zu finden, wie man „nachhaltiges und sozialverträgliches Wachstum“ gestalten könne. Auch andere Denkfabriken (Atlantic Council)[22] und Institutionen (OECD)[23] arbeiteten bereits vor COVID-19 und pandemieunabhängig an ähnlichen Vorschlägen…

    Die Verschwörungstheorie behauptet, „globale Finanzeliten“ und die Führer der Welt hätten die COVID-19 Pandemie +++geplant, um in einer New World Order die globale politische und wirtschaftliche Kontrolle zu übernehmen.[24] Angefacht wurde die Verbreitung der Verschwörungstheorie durch angebliche Belege in Joe Bidens Wahlkampfslogan „Build Back Better“ und eine Rede des kanadischen Premierministers Justin Trudeau vom September 2020.[24]…
    https://de.wikipedia.org/wiki/The_Great_Reset

  52. @ Fairmann 24. Mai 2021 at 19:51

    Doppelt geimpft komme ich überall herein ohne die Testung.
    Im Juli ist die Mehrheit doppelt geimpft.

    —————-

    Sehen Sie, ich bin nicht geimpft, weder doppelt noch einfach – und werde es auch nie sein. Ich bin auch nicht getestet, auch das lehne ich entschieden ab. Und wo man mich nicht hineinlässt, hat man mich für immer gesehen. Da halte ich es wie tban. Wer mein Geld nicht möchte ohne mich zu traktieren, bekommt es auch nicht.

    Noch zu Ihrer „Mehrheit“: 1. Mehrheit ist nicht gleichzusetzen mit Wahrheit; 2. Uns werden seit 14 Monaten auch von vorher für seriös gehaltenen Imnstitutionen immer wieder Fakezahlen vorgelegt. Wie können Sie eigentlich sicher sein, dass nicht auch diese Ausage auf getürkten Zahlen basiert, die lanciert werden, da
    Inzwischen ist doch alles Framing und Nudging. Im Merkel-Staat ist der Umgang mit der Wahrheit rein postfaktisch und utilitaristisch.

    Es gibt keinen seriösen Umgang mit Zahlen mehr und mit Regeln und Gesetzen auch nicht. Dies ist definitiv kein demokratischer Rechtsstaat mehr mit funktionierender Gewaltenteilung und unabhängige Autoritäten gibt es auch nicht mehr, so wie sich das RKI nur noch für die Unterfütterung der Regierungsnarrative zuständig fühlt. Alles Lug und Trug! Wer an solche Institutionen noch glaubt, hat den Schuss nicht gehört.

  53. @ jeanette 24. Mai 2021 at 18:45

    Aber wenn es losgeht und es entweder mit Stäben und anderen Utensilien in die Körperöffnungen bis hin zum Hirn geht, dies gestochen von jedem „Arschloch“ das meint, in meine Körperöffnungen eindringen zu dürfen, von Nadelstichen als der Gipfel des tödlichen Übergriffs ganz abgesehen, dann ist bei mir Schicht in Schacht!

    Von den perversen Kinderimpfungen will ich erst gar nicht reden.

    Das sind unverzeihliche Übergriffe auf eine gesunde Bevölkerung, von der man allen Ernstes täglich immer wieder aufs Neue verlangt die Gesundheit unter Beweis zu stellen.
    Das ist doch ein Affenhaus!

    Wenn einer wirklich krank ist, dessen Umfeld zu überprüfen macht Sinn, aber doch nicht täglich Millionen Gesunde einer Zwangsuntersuchung zu unterziehen, damit sie einkaufen gehen können oder irgendwo eine Pizza essen dürfen.
    Das ist so schizophren, dass die Leute gar nicht merken wie krank das ist, so wie man auch einen Schizophrenen oftmals als netten Nachbarn kennenlernt.

    ——————-

    Ich gebe zu, das könnte in dieser Deutlichkeit auch von mir stammen. Und ja, es ist richtig und berechtigt!

  54. Giscard 24. Mai 2021 at 21:19
    @jeanette 24. Mai 2021 at 18:56

    Das stimmt so nicht. Zumindest in BW muss es ein offizieller Test sein. Wo kommen wir denn hin, wenn jeder selbst testet. Das kann man doch gleich in die Tonne kicken. Ob die Leute noch Selbsttests kaufen, kann ich aber nicht sagen.
    ————————————

    Sie müssen richtig lesen!
    Nicht Ihre Phantasie in meinen Text hinein interpretieren.
    Wo steht etwas von Selbsttest? in meinem post von 18:56. Zeigen Sie mir das!

    In der Apotheke wird getestet oder im Testzentrum einmal frei in der Woche.
    Sonst kostet es ab 25 EUR für 24 Stunden.

    Die PCR Tests werden nur von Ärzten oder am Flughafen vorgenommen (wahrscheinlich auch im Testzentrum, aber die sind nicht frei, kosten ab 70 EUR und sind 72 Stunden gültig).

    Selbsttests, von denen Sie offenbar reden, sind etwas anderes. Die sind zum Party machen, und die gibt’s bei DM oder Rossmann. Also für Ihre Partygäste!

    Immer wieder richtig lesen!

    Offiziell:
    Apotheke
    Testzentraum
    Arzt
    Flughafen

  55. Dieses angeschrieben werden von Leuten, die selbst nichts wissen, nicht richtig lesen können, nur motzen, den ganzen Tag heute schon, eine Zumutung.

  56. Nach dem Krieg haben Unternehmer den Osten in Richtung Westen verlassen.

    Ich weiß auch noch ganz genau, wie es ging, als in der DDR 1972 der Mittelstand schon einmal kaputt gemacht wurde – einfach enteignet und entrechtet. Danach fingen die Wirtschaft und das ganze Leben an allen Ecken und Enden so richtig an, zu stottern. Engpässe, Mangelwirtschaft, Produktion am Bedarf und an den Wünschen vorbei. Nach vielen Jahren hat man sich deshalb entschlossen, wieder ein paar Handwerker selbständig sein zu lassen, um das Stottern der Wirtschaft etwas abzumildern.

    Der gelernte Wessi und die Nachwendegeborenen meinen, das geht nicht – doch, es ging und
    es wird wieder gehen, mit allen Konsequenzen, die sich heute die meisten noch nicht.
    vorstellen können. Wer auf der Strecke bleibt – Pech gehabt.
    Die Unternehmer finden es heute gar nicht schlimm, wenn sie in die Maskenproduktion eingestiegen sind und als es lief, waren nur noch medizinische Masken zugelassen, um die notwendigen Besorgungen zu machen. Dann haben sich viele mit Schnelltests eingedeckt, um kurz darauf zu erfahren, dass diese nicht mehr ausreichen, um irgendwo reinzukommen?

    Im wieder einkehrenden Sozialismus werden Unternehmer nicht gebraucht, da Unternehmergeist das Gegenteil von dem ist, was man sich wünscht – zu viel Eigensinn.
    Vom Staat eingesetzte Bonzen geben den Betriebsleiter und bestimmen die Verteilung.
    Wer etwas braucht, muss sehen, dass er etwas hat, um einen Schwarzarbeiter zum Arbeiten zu motivieren. Geld kommt als Motivationsschub dann erst ganz weit hinten. Gegenleistung ist gefragt, wie landwirtschaftliche Produkte, Material oder Handwerkerleistung.
    Wer leben will, muss oben schwimmen und darf nicht auftauchen, sonst kriegt er eine übergebraten, es sei denn, er schwebt über dem Wasser. Das ist etwas, was alle heutigen Dummschwätzer nicht begreifen wollen.
    Wenn es von nichts mehr etwas Brauchbares gibt – welche Sozialsysteme sollen dann noch attraktiv sein?
    Langsam könnte man neben den Testzentren und Impfzentren noch Zentren für Sterbehilfe anbieten. Die bringen der Pharmaindustrie allerdings nicht so viel Gewinn wie die anderen Schikanen.

  57. Maria-Bernhardine 24. Mai 2021 at 23:31

    „Unbegründete Verschwörungstheorien“ ?

    The Great Reset (engl. „Der große Neustart“[1] bzw. „Der große Umbruch“)
    ist eine Initiative des Weltwirtschaftsforums (WEF), die eine Neugestaltung
    der ++weltweiten[sic] Gesellschaft und Wirtschaft im Anschluss an die
    COVID-19-Pandemie vorsieht.[2]

    Die Initiative wurde von Prinz Charles und WEF-Direktor Klaus Schwab im
    Mai 2020 vorgestellt und möchte den ++Kapitalismus ++verbessern.

    Folgt man dem Vorschlag des Weltwirtschaftsforums (WEF), dann stellt die COVID-19-Pandemie eine günstige Gelegenheit dar, möglichst wirkungsvoll einen globalen wirtschaftlichen Aufschwung und die zukünftige Richtung der weltweiten Beziehungen, Volkswirtschaften und Prioritäten zu gestalten.[6] Prinz Charles betonte während der Präsentation des Planes, dass der darin niedergelegte Inhalt nur mit der Zustimmung der Menschheit geschehen solle.

    Demzufolge müsse der zukünftige wirtschaftliche Aufschwung die Welt auf einen Pfad der Nachhaltigkeit bringen. Hierfür bedürfe es des Umbruchs und der Neugestaltung sozialer und ökonomischer Systeme. Wichtige Dimensionen dieses nachhaltigen Wirtschaftens für einen Great Reset seien: Innovation, Wissenschaft und Technologie. In Anbetracht des weltweiten realen Elends bedürfe es, so Klaus Schwab, einer fairen Wirtschaft. Das Ziel läge im Starten einer vierten industriellen Revolution, zum Zwecke der Schaffung einer digitalen wirtschaftlichen und öffentlichen Infrastruktur.[7]

    Prinz Charles setzt auf den privaten Sektor als die Haupttriebkraft des Plans. Nach Klaus Schwab wird der Great Reset das Wirtschaftssystem nicht wesentlich verändern, sondern vielmehr zur Entstehung eines „verantwortungsvollen Kapitalismus“ beitragen.[8]

    Politiker wie der kanadische Premierminister Justin Trudeau, der britische Premierminister Boris Johnson und der US-Präsident Joe Biden vertreten, in Anlehnung an diesen Vorschlag, ebenfalls die Idee eines „besseren Wiederaufbaus“ im Anschluss an die Covid-19-Pandemie.[9]…

    Die Autoren erwarten, dass es nach der COVID-19-Pandemie zu einer Umverteilung von oben nach unten kommt, „von den Reichen zu den Armen und vom Kapital zur Arbeit“. Außerdem werde Corona „wahrscheinlich den Tod des Neoliberalismus einläuten“, welcher „Wettbewerb über Solidarität stellt, schöpferische Zerstörung über staatliche Intervention und Wirtschaftswachstum über soziales Wohlergehen“. Die Rolle des Staates in der Wirtschaft verstärke sich. Zum ersten Mal seit der Ära des Thatcherismus hätten „die Regierungen wieder die Oberhand“. Auf der Skala „zwischen Regierung und Märkten hat sich die Nadel entschieden nach links bewegt“…

    Schwab habe zudem seit 2003 noch bei jedem Treffen in Davos einen ähnlich klingenden Vortrag gehalten. Der Great Reset sei also lediglich die neueste Ausgabe dieser „goldenen Tradition“, die sich kaum von früheren Davoser „Big Ideas“ unterscheide.[19]

    Das Grundgerüst des Entwurfs von Schwab deckt sich zudem mit dem älteren Konzept des inklusiven Wachstums (inclusive growth). Die Bertelsmann Stiftung entwarf zwischen 2014 und 2018 eine Studie[20][21] im Auftrag der Bundesregierung, um Antworten auf die Frage zu finden, wie man „nachhaltiges und sozialverträgliches Wachstum“ gestalten könne. Auch andere Denkfabriken (Atlantic Council)[22] und Institutionen (OECD)[23] arbeiteten bereits vor COVID-19 und pandemieunabhängig an ähnlichen Vorschlägen…

    Die Verschwörungstheorie behauptet, „globale Finanzeliten“ und die Führer der Welt hätten die COVID-19 Pandemie +++geplant, um in einer New World Order die globale politische und wirtschaftliche Kontrolle zu übernehmen.[24] Angefacht wurde die Verbreitung der Verschwörungstheorie durch angebliche Belege in Joe Bidens Wahlkampfslogan „Build Back Better“ und eine Rede des kanadischen Premierministers Justin Trudeau vom September 2020.[24]…
    https://de.wikipedia.org/wiki/The_Great_Reset
    ……………………………….
    Die weisen Redner könnten doch gleich einmal selbst mitder Verteilung ihres Eigentums von oben nach unten beginnen. Das schafft Vertrauen und überzeugt die Misstrauischen.

  58. .

    Pistolen-Duell

    mit Dr. h. c. Jens Spahn, alias Dr. Menge-chen 2.0

    .

    1.) Bevor jemand mir gegen meinen Willen die Impf-Pistole auf die Brust setzt,

    2.) ziehe ich schneller eine scharfe Pistole und…….

    3.) ……drücke ab !

    .

    PS: Satire darf (fast) alles

    .

    PPS:
    Wer schmiert Spahn, verbrecherische CDU-Sekte, NachrichtenFälscher ARD-ZDF-Print ?

    .

  59. Zum Thema RKI, dessen einst guter Ruf inzwischen vollkommen verspielt ist: AfD-Fraktionsvorsitzender Dr. Hans-Christoph Berndt zerpflückt die laienfaft anmutenden Äußerungen Lothar Wielers vor dem Corona-Untersuchungsauschuss des Landtags von Brandeburg in einer Pressekonferenz seiner Fraktion. Wenn der Chef des RKI solch einen Stuss von sich gibt, ist er entweder blöde, uniformiert oder bestrebt, im Sinne der Propaganda der Bundesregierung alle Kritikpunkte einfach zu ignorieren, damit die brüchigen Narrative nicht in sich zusammenstürzen. Wieler ist in dieser Funktion völlig untragbar.

    https://www.youtube.com/watch?v=hxjTDL_QJZc

  60. eule54 24. Mai 2021 at 17:05

    Der einzige Ausweg ist, dass linksbunte Geschmeiß abzuwählen!

    Du kannst die nicht abwählen, weil es keine wählbare Partei gibt. Es gibt nur noch linke Parteien, und auch die AfD ist auf dem besten Weg dorthin.

    Der einzige Ausweg ist: Auf die Straße gehen, Klartext reden (nicht „Great Reset“, sondern kommunistische Enteignung), mit gutem Beispiel vorangehen (sich konservativ verhalten und konservative Werte offensiv vertreten), sich nichts mehr gefallen lassen.

  61. .

    Neue Männer braucht das Land

    .

    1.) Prof. Hamer bitte ab Herbst 2021 als Wirtschafts- und Finanz-Minister in nächste Regierung.

    2.) Altmaier ist ein inkompetenter intellektueller Flachwurzler (findet er neben der Zeit, die er am Tag für Nahrungsaufnahme aufwendet, noch „Time-slots“ zum Regieren ?)

    3.) Der politische Bonsai Finanz-Minister Scholz mit „Master in Desaster“ (G 20, HH = Gomorrha-Scholz), kann der eigentlich auch noch was anderes als schlumpfig Grinsen.

    4.) Noch nie waren die Staatfinanzen so im @rsch wie unter jetziger Regierung. Corona ist nicht der Grund.
    Raffelhüschen:
    Direkte und indirekte Staatsverbindlichkeiten und Investionserfordernisse: 13.000 Mrd. Euro.
    Dem gegenüber stehen ca. 9.000 Mrd. Euro Deutsches Privatvermögen.

    Wir leben von der Substanz, essen unser Saatgut, schlachten unser Zuchtvieh.

    .

  62. Es wird immer deutlicher, dass der Westen von Oligarchen und ihren Banken gesteuert wird. Und deren treibende Kraft ist nicht Glaube oder Nächstenliebe, sondern die blanke Gier. Was diese Herren im Hintergrund unter der Führung der USA aus Deutschland nach dem Krieg gemacht haben, dürfe jeden vernünftigen Menschen nur noch zum Widerstand gegen diese Handlanger, wie Merkel Bearbock und wie diese Marionetten alle heißen bewegen. Die Auslöschung des deutschen Volkes geht auf diese ganzen Verräter

  63. Die machtgierige Deutschlandverkäuferin
    „Merkel warnt vor weiteren Pandemien“
    24. Mai 2021

    „Die Pandemie ist noch nicht besiegt und wird auch nicht die letzte ihrer Art sein. Neue Krankheiten werden in Zukunft immer wieder ausbrechen“, sagte Merkel in einer Video-Botschaft im Rahmen der Jahrestagung der Weltgesundheitsorganisation* (WHO).

    Die Priorität müsse darin bestehen, die Welt in die Lage zu versetzen, so schnell wie möglich auf Pandemiebedrohungen zu reagieren. „Die WHO sollte weiterhin eine führende Rolle im globalen Gesundheitswesen spielen“, sagte Merkel…

    „Wir müssen sie dauerhaft finanziell und personell unterstützen. Jetzt ist es wichtiger, endlich zu handeln. Die Gesundheit jedes Einzelnen von uns sollte das wert sein“, so die Bundeskanzlerin. Auch Frankreichs Präsident Emmanuel Macron forderte eine verbesserte WHO-Finanzierung…

    Bislang finanziert sich die WHO über die Pflichtbeiträge der Mitgliedsstaaten und freiwilligen Beitragszahlungen. Die Höhe der Pflichtbeiträge ist an den Grad des Wohlstandes des Mitgliedsstaates und der Bevölkerungszahl gekoppelt. Mehr als zwei Drittel der Finanzierung machen allerdings die freiwilligen Zahlungen aus. Die größten Geldgeber sind neben Deutschland die Bill-und Melinda-Gates-Stiftung und Großbritannien.
    https://www.mmnews.de/politik/165093-merkel-warnt-vor-weiteren-pandemien

    23.04.2020
    Diese Spenden kommen im Unterschied zu den Pflichtzahlungen sowohl von Mitgliedsstaaten als auch von Organisationen – wie etwa der Impfallianz Gavi, der Weltbank, den Rotariern International oder auch der Bill-und Melinda-Gates-Stiftung als einem der größten Geldgeber.

    USA – größter einzelner Geldgeber bislang

    Für den Zeitraum 2018-2019 betrug der genehmigte Zweijahreshaushalt der Weltgesundheitsorganisation mehr als 4,4 Milliarden US-Dollar. Der größte Beitragszahler – gemessen an der Summe der Pflicht- und der freiwilligen Beiträge – waren in diesem Zeitraum die USA, die für knapp 15 Prozent der Zahlungen verantwortlich zeichneten. Mit knapp zehn Prozent war die Bill-und-Melinda-Gates-Stiftung der zweitgrößte Geldgeber, gefolgt von der Impfallianz Gavi** (8,4 Prozent), Großbritannien (7,8 Prozent) und Deutschland (5,67 Prozent)…
    +https://www.tagesschau.de/faktenfinder/who-finanzierung-101.html

    ++++++++++++++++++++++

    *WHO JETZT IN BERLIN
    DGS-Video Grußwort der Bundeskanzlerin zur
    Eröffnung des WHO-Hubs in Berlin

    Bundeskanzlerin Angela Merkel begrüßt die Eröffnung des WHO-Hubs in Berlin. Dies sei ein wichtiges Zeichen für den weltweiten erfolgreichen Kampf gegen die Pandemie.
    Mittwoch, 5. Mai 2021 – Video Dauer 2 Min.,
    zudem kurze Erläuterung:

    Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) wird in Berlin noch in diesem Jahr einen „Global Hub for Pandemic and Epidemic Intelligence“, also ein Büro, dass eine Globale Drehscheibe für Pandemie- und Epidemieaufklärung sein wird, eröffnen. Bundeskanzlerin Merkel lobte die Entscheidung für den Standort, „weil hier viele bedeutende Akteure aus Gesundheit und Digitalisierung zusammen kommen. Ich denke da natürlich an die Charité und das Robert Koch-Institut, aber genauso an das Hasso-Plattner-Institut.“ Damit entstehe hier ein weltweit einzigartiger Standort zur Pandemie- und Gesundheitsforschung, so Merkel…
    https://www.bundesregierung.de/breg-de/aktuelles/who-bueo-in-berlin-1910932

    **Deutschland zahlt nicht nur direkt an die WHO, sondern auch über Gavi

    Deutschland ist seit 2006 Gavi-Geberland. Anfangs lagen die Finanzierungszusagen bei 4 Millionen Euro pro Jahr.[27] Seitdem hat Deutschland seine jährlichen Zusagen kontinuierlich erhöht; im Jahr 2012 betrugen sie 30 Millionen Euro.[28] Im Januar 2015 richtete Deutschland – unter der Schirmherrschaft von Bundeskanzlerin Angela Merkel – die Gavi-Geberkonferenz in Berlin aus.[29] Verschiedene Nichtregierungsorganisationen forderten im Vorfeld der Konferenz, dass die deutschen Zusagen auf 100 Millionen Euro jährlich erhöht werden sollen.[30][31] In ihrer Rede auf der Konferenz kündigte Bundeskanzlerin Merkel an, die Unterstützung bis 2020 auf 600 Millionen Euro erhöhen zu wollen.[32] Am 50. Weltwirtschaftsforum in Davos 2020 hatte Merkel eine Finanzierung in Höhe von 600 Millionen Euro für den Zeitraum 2021–2025 zugesagt.[6]
    +https://de.wikipedia.org/wiki/Gavi,_die_Impfallianz#Gavi_und_Deutschland

  64. Wo bleibt der Aufschrei des Mittelstandes in dieser sogenannten Corona-Pandemie?

    Ein „Aufschrei“ ist IMMER eine vom System losgetretene Reaktion auf einen Verstoß gegen die politische Korrektheit. Wenn erst einmal von einem Aufschrei die Rede ist, beteiligen sich meist massenhaft leicht beeinflussbare Idioten mit hysterischen Postings in den sozialen Medien beteiligen. Nicht in umgekehrter Reihenfolge!

    Da es sich bei den Corona-Maßnahmen nicht um Verstöße gegen die politische Korrektheit handelt, ist ein „Aufschrei“ unmöglich, das System tritt keinen los, und jemand anderes kann es nicht.

    Es gibt einige Aktivitäten gegen die Maßnahmen der Bundesregierung in Bayern.

    Das hingegen ist möglich. So nennt man das, wenn es nicht vom System losgetreten wird und wenn nicht gewünscht ist, dass die leicht beeinflussbaren Idioten hysterisch werden.

  65. Ich frage mich ernsthaft warum die AfD als einzige demokratische Hoffnung für Deutschland jeden auch noch so verschmierten Eimer geistigen Dünnschiss auslutscht den Sie finden kann. Anstatt in die bereite und offene Flanke des weiten und politisch fruchtbaren Feldes der Politik für die einheimischen Steuerzahler vorzustoßen und Ihre Stimmanteile zu vervielfachen prescht Sie die in die geistige Dürre der vielfach Verwirrten und sucht die Kakteen derer die schon immer wussten das in Area 51 ein Weltraumflughafen ist.

    Ich bin ehrlich empört über so viel Verantwortungslosigkeit im Umgang mit der einzigen Chance in Deutschland ein freiheitlich demokratisches Vaterland zu erhalten. Diese Narren aus Wolkenkukuksheim sollten sich ernsthaft schämen für diesen völligen Nonsens. Klar, es finden sich immer ein paar verblödete Klatschpappen, aber die machen eben nicht die Masse der Wähler aus, im Gegenteil, die Masse der noch vernünftig denkenden und Wechselwilligen werden durch solche Aktionen aus der Augsburger Puppenkiste in ihrer Überzeugung gestärkt das man AfD nicht wählen kann.

    Schöner Mist
    Peter Blum

  66. Ich habe den Verdacht, daß die meisten Deutschen mit dem Begriff „Great Reset“ nichts anfangen können.

    Ein knackiger Begriff auf deutsch, den auch die, sagen wir mal eher Un-Informierten zumindest inhaltlich auf Anhieb verstehen, wäre gut. Zudem denke ich, daß „Great Reset“ sowieso nur den angeblichen Verschwörungstheoretikern zugeordnet wird, so daß sich jedes Nachdenken darüber schön leicht und vor allem empört vermeiden läßt.

    Daß sich so wenig Widerstand regt, habe ich schon seit meiner Jugend an anderen Themen sehen können, z.B. mit der Einführung der unsäglichen Zeit- und Leiharbeit (selber betroffen), dem Absenken des Rentenniveaus, der Erhöhung des Rentenalters, am Zustand des Gesundheits- und Bildungswesens und am allerdeutlichsten an der Aufnahme von Menschenmassen aus aller Welt, in den 90er Jahren aus dem Osten (selbst erlebt), und danach aus dem Islam.

    Daß damit meiner Meinung nach unumkehrbare, ungemütliche Zustände in D eintreten, scheint die Masse der Wähler hier nicht zu begreifen oder will es genau so. Ungemütlich ist es für die Regierenden hier jedenfalls definitiv nicht.

    Und da eine konservative Einstellung in den allermeisten Fällen wohl mit einer gescheiten Ausbildung und einer durchgehenden Erwerbskarriere verbunden ist, wäre Widerstand doch recht aussichtsreich. Ich persönlich mache da nach Kräften nicht mehr mit.

  67. .

    An: Maria-Bernhardine 25. Mai 2021 at 07:26 h

    .

    Komprimieren Sie Ihre Beiträge (sinnerhaltend), und ich lese diese noch lieber.

    Friedel

    .

Comments are closed.