Angesichts des großen Leids, welches die jüngste Unwetterkatastrophe über viele Regionen Deutschlands gebracht hat, ist es taktlos, die Schäden zu instrumentalisieren und über Klimafragen zu diskutieren.

Denn ein solcher Zusammenhang besteht laut Umweltbundesamt und Deutschem Wetterdienst nicht. Unser Augenmerk muss darauf liegen, solchen Katastrophen in Zukunft besser begegnen zu können.

Hier die Rede von Nadine Hoffmann (AfD-Abgeordnete im Thüringer Landtag) im Wortlaut:

Sehr geehrte Frau Präsidentin/ sehr geehrter Herr Präsident, werte Kolleginnen und Kollegen Abgeordnete, liebe Zuschauer am Live-Stream

Mehr als 150 Menschen haben durch das Hochwasser in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen ihr Leben, viele ihr Hab und Gut verloren. Retter kamen bei den Einsätzen ums Leben. Städte sind zerstört, Krankenhäuser, Schulen, Bauernhöfe überflutet. Die Schäden sind noch kaum zu beziffern und viele Verluste unbezahlbar. Der Westen Deutschlands ist dramatisch betroffen. Unbürokratische, schnelle Hilfe ist nötig. Wobei die angekündigten 400 Mio. € Soforthilfe unfassbar gering und dreist gegenüber den Bürgern sind.

Starkregen und Sturm haben Thüringen, wenn auch nicht in diesem Ausmaß getroffen und Schäden hinterlassen. Hier forderte unsere Fraktion bereits letztes Jahr den erleichterten Mittelabruf aus dem Katastrophenschutzfonds und eine verbesserte Regelung zum Katastrophenfall. Das wurde von den selbsternannten „demokratischen Fraktionen“ abgelehnt.

Eine echte Strategie gegen diese Ereignisse ist dringend geboten, die sich von erneuerten Abwassersystemen, über Stauräume, Wasserwehren (in Thüringen zumindest eingeführt), Flutrinnen bis zur Renaturierung von Industriebrachen und dem Erhalt und der Instandsetzung des Sirenensystems erstreckt, die in Selbsthilfe keinen Ersatz sieht und die erkennt, dass Flussbegradigungen kein Konzept gegen Hochwasser darstellen. Aber was muss man erleben? Die Instrumentalisierung der Schäden. Es wird mit Klimabegriffen herumgewedelt und Luisa Neubauer steht mit Mikro im Trocknen statt mit Sandsack in der Pfalz. Und auf diesen Zug springen jene Politiker auf, die von ihrer eigenen Verantwortung ablenken wollen, weil sie eben keine oder schlechte Schutzmaßnahmen getroffen haben oder nicht auf Warnungen reagierten, zum Beispiel auf die des europäischen Hochwasser-Warnsystems. Auch der Öffentlich-Rechtliche redet vom Klima statt vom Katastrophenschutz, wobei man wohl froh sein muss, dass der WDR die Katastrophe dann doch noch bemerkt hat. Denn als die noch funktionierenden Sirenen in den Gemeinden heulten, strahlte er eine Sport-Sendung aus.

Während die ersten Häuser und Höfe absoffen und in Wuppertal die Talsperre überlief, erfüllte ein kleiner privater Radiosender der Region den Auftrag des milliardenschweren GEZ-Imperiums. Mitten in dieser Notlage, in der Menschen ihr Besitz unter den Füßen weggespült wird, in der Feuerwehrleute beim Hilfeversuch gestorben sind und tote Tiere durch die Gegend treiben, haben die Thunberg-Anhänger nichts anderes zu tun, als Zusammenhänge zu konstruieren, die erstens nicht bestehen und die zweitens keinem Einzigen helfen! Hier liegt massives Politik- und Behördenversagen vor, kein „Klima“.

Fakten: Der Monitoringbericht des Umweltbundesamtes von 2019 zur Anpassung an den Klimawandel sieht keine Tendenz dieser Ereignisse, ebenso wenig wie der Deutsche Wetterdienst. Mehr Fakten: Hochwasser im Ahrtal gab es 1804, 1910, 2021.  Dass der Klimawandel existiert, ist keine Rechtfertigung für Ideologie, um Leuten alttestamentarisch ein schlechtes Gewissen einzureden, deren Existenz gerade im wahrsten Sinne des Wortes den Bach hinuntergeht.

Wenn Sie helfen wollen, werte Klima-Sekte, schnappen sie sich Eimer und Schaufel!

Was in Deutschland seit Jahrzehnten geschehen ist, ist die Begradigung von Flüssen, massive Flächenversiegelung, auch für Windkraftanlagen, fehlende Rückhalteräume, mangelnde Investition in moderne Abwassersysteme und Dämme und die geringe Bereitschaft zur Renaturierung, siehe eine Petition aus Weimar.

Sinnvolle Hochwasserschutzmaßnahmen wurden versäumt, wie auch Klimawandelanpassungsmaßnahmen, Stichwort Waldumbau. Stattdessen wurde das Geld für Klimaversorgungsmentaliät ausgegeben, zur Befriedigung nahestehender Interessensgruppen. Gruppen, die die Langzeitstatistik des Wetters vergangener Jahrzehnte, sprich das Klima, als Allzeitausrede nehmen und nun vom Klimahochwasser fabulieren. Währenddessen packen Landwirte aus dem ganzen Land, die von Rot-Rot-Grün ja gerne für alles Mögliche verantwortlich gemacht werden, in Rheinland-Pfalz und NRW mit an und räumen auf.

Den betroffenen Menschen in den überschwemmten Gebieten wünsche ich viel Kraft und schnelle Hilfe. Unser Beileid gilt den Hinterbliebenen. Ein Dank allen Helfern und jenen, die Solidarität zeigen.

Vielen Dank für die Aufmerksamkeit!

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

74 KOMMENTARE

  1. Bei Klimagequqtsche kann man Panik und Kasse machen, beim Katastrophenschutz muss man ausgeben!!
    So funktioniert das demokratische Abzock Kartell….
    Es sollen sich ja bereits 48 Milliarden in der Asyl Rücklage ,vom Steuerzahler geraubt befinden!

  2. Die Grünen Klima Apostel sind noch nicht mal imstande, eine Flutwelle ein paar Tage vorher zu erkennen, aber wie das Wetter in 10.000 Jahren wird, das wissen sie auf ein Grad genau! – Solche „Hellseher“ gibt es allerdings auch in der Schwesterpartei SPD. Deren „Gesundheitsexperte“ Lauterbach sagt für den Herbst eine Corona-Inzidenz von 800 voraus. Wie denn das? Bis dahin haben wir doch angeblich durch massenhafte Impfungen schon längst die Herdenimmunität erreicht und müssten somit bei Null liegen. Also mal wieder viel Lärm um nichts! Aber vielleicht könnte der Genosse ja ausnahmsweise was sinnvolles machen und uns schon mal die Lottozahlen von nächster Woche besorgen, und sich selbst einen Zahnarzttermin.

  3. Schöne Rede. Da gibt es nicht auszusetzen.
    Nur interessieren wird es locker 87% der Bevölkerung überhaupt nicht.
    Ansonsten müssten die Altparteien bei den nächsten Wahlen ja vom Platz gefegt werden.
    Bevor das passiert gibt es Wälder auf dem Mond.

  4. Und Ekel Lanz hat so ein Heidenspass gestern mit seine Klimaaaaaa Gruene Kuchenhilfen.
    Was fur ein ,……..Loch

  5. Nanu, kruder Missbrauch von poesen Spruechen durch noch poesere Leute ?

    „IMPFEN MACHT FREI“
    (Angela Merkel, Kanzler, sinngemaess im Reichslehrsender NochtMachk soeben)

    haette irgendwer oppositioneller/dissident/Altpartei-Groko-regierungsfeind
    den schmiedeeisernen Spruch ueber einem KL abgewandelt benutzt, au weia…

  6. was mir gerade ein(auf)fällt:
    Der Klimawandel! ist schuld an der Flutkatastrophe – aber ICH bin angelblich ein Verschwörungstheoretiker!!

  7. Es ist widerwärtig wie diese Klimasekte versucht, aus dem Leid der Menschen, welches durch Extremwetterereignisse, die auch schon lange vor der Industrialisierung im gleichen Ausmaß auftraten, politisches Kapital zu schlagen.

    Auch die FDJ Propagandsschranze Angela Merkel faselt von Versäumnissen beim sogenannten Klimaschutz

    Diese widerwärtige Lügnerin ist aber nicht in der Lage, diese sogenannten Versäumnisse zahlenmäßig zu beziffern.

    Fragen wir diese ekelhafte mit SED Methoden agierende Angela Merkel doch einmal,

    Wieviel Tonnen angeblich klimakillendes CO2 hätte denn weltweit eingespart werden müssen um die Flut in der Eifel zu verhindern.

    Welchen Einfluss hätten wir denn den gewaltigen angeblich schädlichen CO2 Ausstoß der Schwellenländer und z.B. China abzusenken.

    Jeder der diese einfache Plausibilitätsdefizite zu erkennen in der Lage ist, müsste doch die Lügen und Vorgehensweise dieser Verbrecher verstehen können.

    Wann begreifen die Deutschen als Volk und Masse endlich, welchen Scharlatanen wir hier aufgesessen sind, die ein ganzes Volk nur noch mit Angsterzählungen scheuchen statt zu regieren?

    Es ist dreckige Propaganda einer moralisch zutiefst verworfenen und verdorbenen Person, für die zum eigenen Machterhalt jede noch so schmutzige Lüge nur recht und billig ist.

    Hoffentlich verschwindet Merkel endlich, es wäre ein Segen für das gesellschaftliche Klima, denn außer spalten und gesellschaftliche Strömungen zum eigenen Vorteil aufeinander zu hetzen kann diese SED geschulte autoritäre Deutschlandhasserin und Nestbeschmutzerin nichts.

  8. Für durchgeknallte fette Weiber und Schwule aus der Politik ist das Klima immer etwas ganz gefährliches! 🙁

  9. Für die gesunde Klimapanik braucht es Opfer und Sachschäden.
    Es wäre fahrlässig, für unsere Politverbrecher,sich eine derartige
    Chance,wie das Hochwasser entgehen zu lassen.
    Und Wahlkampf ist auch noch.
    Die Vorgehensweise ist immer die gleiche,nur die jeweiligen Ereignisse
    ändern sich.
    Ausser,es sind Asylanten oder Islamisten betroffen,
    da sind wir es ja Schuld,weil wir nicht Integrationsbereit sind,und viel
    mehr tun müssen,da wird jede Panik oder Angst, im Keim erstickt , und
    die Opfer Täter Situation umgedreht!

  10. Na ja, für die Biafra-Pfuschi von der Leyen ist das Klima auch immer sehr gefährlich! 🙁

    Übrigens könnte man aus der Masse von Claudia Roth und Biafra-Pfuschi von der Leyen drei vernünftig gebaute Frauen machen. 🙂

  11. Den Lanz mögen Sie nicht mal 90 % seiner Heimatgemeinde Olang, deshalb lässte er sich kaum mehr in Südtirol blicken. Zum Fremdschämen, der ist kein Südtiroler mehr, sondern ein Linker Affe

  12. Sorgen wir dafür dass die Versager zur Verantwortung gezogen werden.

    Gerade kam die Meldung, dass Merkel in die Sommerpause gehen würde und deshalb ihre letzte Pressekonferenz gegeben hätte.

    Merkel will wohl erst einmal Gras über den Schlamm wachsen lassen, damit vor der Bundestagswahl nicht unnötig unbequeme Fragen aufgeworfen werden.

    Schließt euch zusammen und sorgt dafür, dass sich die Versager nicht in den Sommerurlaub bzw. die Sommerpause verabschiedet, während sie das Volk Trümmer schaufeln lassen.

    https://youtu.be/PKMHffR3FoE

  13. Isch kucke getz schon’n paar Tage Fernsehn. Überall werden die Trümmer und der Müll von der Flutkatastrophe beseitigt. Dazwischen immer wieder Werbeunterbrechungen mit vielen N.Egern in den Werbespots. In den Katastrophenberichten von den Aufräumaktionen keine N.Eger und keine K.Nacken zu sehen, warum nur?
    Machen die alle gemeinsam nur die Nachtschicht, oder was?
    H.R

  14. @Kalle 66 22. Juli 2021 at 13:27

    „Die Grünen Klima Apostel sind noch nicht mal imstande, eine Flutwelle ein paar Tage vorher zu erkennen, aber wie das Wetter in 10.000 Jahren wird, das wissen sie auf ein Grad genau! – Solche „Hellseher“ gibt es allerdings auch in der Schwesterpartei SPD. Deren „Gesundheitsexperte“ Lauterbach sagt für den Herbst eine Corona-Inzidenz von 800 voraus. Wie denn das? Bis dahin haben wir doch angeblich durch massenhafte Impfungen schon längst die Herdenimmunität erreicht und müssten somit bei Null liegen. Also mal wieder viel Lärm um nichts! Aber vielleicht könnte der Genosse ja ausnahmsweise was sinnvolles machen und uns schon mal die Lottozahlen von nächster Woche besorgen, und sich selbst einen Zahnarzttermin.“
    Ja genau so hat der Bürgermeister von Mayschoß reagiert als man im gesagt hat man erwartet ein Pegel von 6m.

  15. Ich seh mir gerade an, wie es in den Flutorten aussieht. Das ist natürlich schlimm. Aber die Leute wissen noch gar nicht, dass das nichts gegen die bald auftretenden Corona-Folgen ist.

    Die denken schlimmer kann es mich jetzt nicht mehr treffen. Die werden sich noch wundern. Man darf gespannt sein, wie sie reagieren, wenn sie nach der Flut (von der sie sich gerade notdürftig erholt haben werden) in einigen Zeit die Corona-Folgen treffen werden.

    Ob die Psyche der Menschen das noch aushalten wird, ist fragwürdig.

  16. Hoffentlich macht einer der gut bezahlten Politiker mehr als nur reden. Deutschland braucht eine obligatorische Versicherung die alles abdeckt. Sollte man doch in einer Woche ein Grundkonzept ausarbeiten können und den Versicherungen den Auftrag geben die Möglichkeiten für eine solche Versicherung ausarbeiten. Um die koste tief zu halten könnte man, wen ein Damm bricht der Versicherung den Schaden vom Staat zu 100 % erstatten. Wen ein Damm bricht, ist der Fehler vom Staat, zu wenige Kontrollen gemacht. Gebiete wo die Versicherung eine Versicherung ablehnt wegen zu hohen Risikos eine staatliche Versicherung anbieten.
    Vor einem Jahr sagen Politiker, man muss die Medikamentenproduktion zurückholen nach Deutschland. Bis jetzt nichts geschehen. Vielleicht das nächste Mal wen China und Indien keine Medikamente liefern. 150 Wichtige Medikamente sind oft nicht lieferbar. Könnte meinen die Politiker hätten eine spezielle Apotheke wo sie immer alles bekommen.

  17. Wie hat der Ministerpräsident des Freistaates Thüringen, Thomas Kemmerich, zu dieser Rede Stellung genommen?

  18. „Ein Land, dessen Regierung zwei Grad Erderwärmung in hundert Jahren verhindern will und dabei die Warnung vor 200 Liter pro Quadratmeter für den nächsten Tag ignoriert, hat vor allem eines: ein ernstes Problem mit der Realität.“

    Roger Letsch

  19. Es kommt mit dem Wasser viel Schlamm. Wenn der trocknet, geht nichts mehr. Schlamm ist beim Hochwasser mit das schlimmste. Betroffene Gegenstände kann man dann wegwerfen.

  20. Eurabier
    22. Juli 2021 at 15:05

    „„Ein Land, dessen Regierung zwei Grad Erderwärmung in hundert Jahren verhindern will und dabei die Warnung vor 200 Liter pro Quadratmeter für den nächsten Tag ignoriert, hat vor allem eines: ein ernstes Problem mit der Realität.“

    Roger Letsch“

    Ja das gefällt mir und trifft den Nagel auf den Kopf!

  21. Hans.Rosenthal
    22. Juli 2021 at 14:46

    „Machen die alle gemeinsam nur die Nachtschicht, oder was?“

    Ich vermisse auch die tausenden Neger mit der Schaufel in der Hand und die tausenden Vollbärtigen, die die Trümmer wegräumen.

    Wahrscheinlich hat der Staat Angst, dass die Neger die Schaufel nicht mehr zurückgeben.

  22. Mein Verstand kübelt schon seit Tagen …
    Mein Herz weilt bei den Trauernden, Verzweifelten, Traumatisierten …
    Und meine Vernunft dankt all den Rettern und Helfern – den HELDEN dieser Tage, die – trotz eigener Sorgen und Nöte – mit ihrer Menschlichkeit ins Elend rattern und damit auch ihre Gesundheit, ihr Leben gefährden!
    (Darum auch ein besonders herzliches „Vergelt’s Gott“ an Herrn Wipperfürth und seine Gefährten!)
    Zur politischen Operettenbühne („Das Land des Lächelns“? – „Dein ist mein ganzes Herz“?) und auch zu jenen Verbal-Sirenen, die gar nicht erst in die Versuchung kommen, den noblen Vielwochen-Urlaub gegen Gummistiefel, Schaufel und Maske einzutauschen, möchte ich mich nicht weiter äußern; denn jeder folgende Satz würde kurz und sündig ausfallen …

    Ein herzliches Dankeschön auch an Frau Hoffmann!

  23. @ Anita Steiner 22. Juli 2021 at 14:31
    „Den Lanz….der ist kein Südtiroler mehr, ….“

    eben. weil südtirol keine nation ist, sondern erst ihr mutterland italien.
    deshalb brauchen südtiroler keinen südtiroler pass, sondern einen italienischen.
    so wie alle leute, die freiwillig in dem staat italien wohnen.
    italien ist nämlich ein staat und gibt eigene pässe fuer seine italiener aus.
    auch die italiener in südtirol kriegen einen, weil sie ja auch italiener sind.

    der lanz kann also seine staatszugehoerigkeit „südtiroler“ nicht verlieren,
    weil er sie nie hatte. ausserdem waere er illegal staatenlos, und das darf nicht.

  24. Übrigens sind die ersten drei Juliwochen auch zu kalt und zu nass.

    Glücklicherweise lenkt die Flutkatastrophe von der Klimakatastrophe ab.

  25. @Hans.Rosenthal 22. Juli 2021 at 14:46
    Die arbeiten so schnell, das erfasst die Kamera nicht mehr.

  26. Mit Verlaub, und nur damits nicht untergeht, aus dem Thunfisch-Beitrag migriert

    @ Aktenzeichen_09_2015_A.M. 21. Juli 2021 at 20:29
    Ich stelle mir die Situation in den Überflutungsgebieten vor, wenn dieses Land
    bereits die Verbrennungsmotoren der Fahrzeuge auf Elektroantrieb,
    also E-Ladestationen und batteriebetriebene PkW,
    Einsatz- und Räumfahrzeuge umgestellt hätte…“

    Daran sollte man die fachunkundigen politischen Protagonisten erinnern,
    die ewig halbwissenden Universal-Expert_Innen der medialen Sprach-Brüllrohre
    und vor allem die Not leidenden Bürger selbst, die dann lange warten muessten,
    bis die batterien hunderter feuerwehr-pumpenauto wieder vollgeladen sind,
    vorausgesetzt die 5x ladesaeulen von erftstadt haben saft und keinen kurzen.

    und dann muss jemand ausausgelost werden, der im wasser stehend
    den nassen stecker in das abgesoffene batterieauto steckt.

  27. Mal sehen, welche Versäumnisse wir den linksgrün-pädophilen NichtsnutzInnen um die Ohren schlagen können, wenn ein Tesla an einer „Wallbox“ abfackelt, die sich an der gedämmten Fassade eines Hochhauses mit 400 Bewohnern befindet.

    Dann möchte ich kein linksgrün-pädophiler Nichtnutz sein!

  28. Angesichts des großen Leids, welches die jüngste Unwetterkatastroph

    falsch
    Angesichts des großen Leides, welche die Klimakatastrophe……

  29. @Leukozyt
    Da hast du absolut Recht, dann sagen wir mal so, Lanz erfüllt die Migranten Quote, Talkmaster mit ital.Migrationshintergrund;-:)

  30. ghazawat 22. Juli 2021 at 15:35

    Hans.Rosenthal
    22. Juli 2021 at 14:46

    „Machen die alle gemeinsam nur die Nachtschicht, oder was?“
    Ich vermisse auch die tausenden Neger mit der Schaufel in der Hand und die tausenden Vollbärtigen, die die Trümmer wegräumen.
    Wahrscheinlich hat der Staat Angst, dass die Neger die Schaufel nicht mehr zurückgeben.

    Nee, die müssen denen erst zeigen wie man mit der Schaufel
    umgehen muß, ohne sich dabei selbst zu gefährden.

  31. Wie immer, wälzt man die Verantwortung ab. Statt Helfer schickt die Regierung einen Impfbus. Ist das wirklich nur die reine Menschenverachtung und der reine Hass, oder welche Motive haben diese Politfiguren? 400 Mio. € ist ein Witz, eine schallende Ohrfeige.

  32. LEUKOZYT 22. Juli 2021 at 15:45

    eben. weil südtirol keine nation ist, sondern erst ihr mutterland italien.
    deshalb brauchen südtiroler keinen südtiroler pass, sondern einen italienischen.
    so wie alle leute, die freiwillig in dem staat italien wohnen.
    italien ist nämlich ein staat und gibt eigene pässe fuer seine italiener aus.
    auch die italiener in südtirol kriegen einen, weil sie ja auch italiener sind.

    DAS ist der absolute Dünnsch….. des Tages

    Erzählen Sie das mal einem echten Südtiroler, zu vorgerückter Stunde, nach ein paar Gläschen Wein.
    Danach werden Sie wohl längere Zeit große Schwierigkeiten haben, so etwas noch mal abzusondern.

    Jetzt weiß ich auch, warum Einige mit Recht den „Ehrentitel“ PIEFKE tragen

  33. „Wieder schlägt das Spielerdilemma zu: Die Landesregierung spielt auf Zeit – das 10-Jahres-Hochwasser, das 50-jährige Hochwasser und das Jahrhunderthochwasser aber warten weder 10 Jahre noch 50 Jahre noch 100 Jahre. Viele Tote – viel mehr als bei Fukushima – sind zu beklagen; Die Schäden gehen in die Milliarden.

    Die Katastrophe wurde minutiös vorhergesagt. Die Politiker ließen bewusst oder unbewusst zu, dass es zu den vielen Opfern kam. Spielt das doch ihrem Angstregime vor dem „menschgemachten Klimawandel“ zu. Aber vielleicht irre ich mich und es war simple Inkompetenz.“

    Ein interessantes Beispiel für einen misslungenes Glücksspiel.

    Ich bin nach wie vor der Auffassung, dass Frau Doktor Merkel die Hochwasserkatastrophe herbeisehnte. Sie ist ihr leider entglitten, denn sie hoffte nur auf ein paar Wasserleichen, denen sie medienwirksam in Nahaufnahme die Haare aus dem Gesicht streichen konnte. Man wollte dringend von dem Scheitern der menschengemachten Klimaerhitzung ablenken.

    https://eike-klima-energie.eu/2021/07/22/von-fukushima-nach-stolberg-das-spielerdilemma/

  34. @Privatleben 22. Juli 2021 at 14:58
    2020 waren die Lieferketten zusammengebrochen und Ich bekam ein lebensnotwendiges Medikament nicht.
    Ich brauche 150 µg pro Tag. Aus Restbeständen bekam Ich erst 2 X 75 und dann3X 50. Das war es dann. Ich hatte noch für 3 Tage als es wieder Lieferbar war. Wie lange Ich ohne ausgekommen wäre, sagt Mir keiner aber Ich schätze , keine 2 Wochen.

  35. @wehrhase
    Ein Verwandter von mir , ist mit einer Osttirolerin ,gleich 4 Km hinter der Grenze kommt Sie her, er hat dadurch schon längst auch die Östereichische Staatsbürgerschaft bekommen, In einem hast du Recht, wenn man eine Orginal Südtiroler als Italiener betitelt , dann kann es Ärger geben, besonders wenn einer zufällig von den Schützen ist

  36. Es gibt keinen menschengemachten Klimawandel, aber menschengemachtes Hochwasser. Mit der Begradigung der Flüsse, fehlenden Überflutungsbereichen und der Versiegelung viel zu vieler Flächen ist das Hochwasser ganz klar menschengemacht. Wird bei uns in der Nachbarschaft ein Haus verkauft oder neu gebaut, wird als erstes die gesamte Fläche zu 100 Prozent versiegelt einschließlich Steinvorgärten. Das ist ja alles so schön sauber und keine Pflanzen verschmutzen mit ihren Blättern die Straße. Das Lob der vorbeiziehenden Passanten ist da sicher. Unser Grundstück ist ein Biotop für Vögel und Insekten. Wir schneiden nur zurück, was in den Gehweg ragt oder alles überwuchert. Passanten rümpfen da regelmäßig die Nase, das sieht aber unordentlich aus, Aber ehrlich gesagt, das geht mir am A…llerwertesten vorbei! Mir sind Vögel und Insekten wichtiger als verblödete Zweibeiner!

  37. @LEUKOZYT 22. Juli 2021 at 16:02
    Dafür kann man die grünen Helden nehmen, die haben schon einen kurzen (nicht nur in der Hose).

  38. Jahrhundert-Hochwasser: Als in Salurn das Wasser 6 Meter hoch stand
    https://www.stol.it/artikel/chronik/jahrhundert-hochwasser-als-in-salurn-das-wasser-6-meter-hoch-stand

    Damals kam Niemals Jemand auf die Idee, es den Klimawandel
    in die Schuhe zu schieben, auch die im 17 und 18 Jahrhundert nicht, in den Alpenregionen hatte man sich halt dann darauf eingestellt. Und viele Mill. in Wildbachverbaung und Rückhaltebecken investiert. Und es gibt auch eine gesetzliche Obergrenze beim Aufstau von Stauseen , Bei uns wurden schon vor 10 Tagen Talsperren zur hälfte geleert Heute aktuell besitzen wir neben den Schweizern mit
    Airbus, das modernste Zivilschutz-Alarm -Systhem der Welt,
    aber Merkel legt wohl mehr Augenmerk auf die Kommunikation
    mit ihren zugewanderten Kuffnucken aus Islamien

  39. Komme gerade vom Bäcker.

    Auf der Theke lag die BILD Zeitung mit der Titelstory

    -Jetzt kommt die Warn SMS-

    Als ich dies las, wurde mir erneut klar, das wir von geistig Behinderten bzw. geistig Minderbemittelten regiert werden.

    Wie soll denn eine Warn SMS die Menschen zur Nachtzeit, die sich im Tiefschlaf befinden erreichen?
    Was hätte das in den nächtlichen Fluten gebracht?

    Was ist mit der älteren Generation, die sich Handy und Smartphone nicht mehr annehmen, weil es denen zu kompliziert ist?

    Wird Zeit diese nutzlosen Schwachmaten zum Teufel zu jagen.

  40. @ Anita Steiner 22. Juli 2021 at 18:50

    Und, hast Du Dich angemeldet? Mir gefällt das auch sehr gut da…

  41. @ wehrhase 22. Juli 2021 at 16:59
    wg LEUKOZYT 22. Juli 2021 at 15:45

    „DAS ist der absolute Dünnsch…Erzählen Sie das mal einem echten Südtiroler“

    Ein echter Südtiroler, also ein Italiener aus Suedtirol mit natuerlich Italiener-pass,
    reagiert ebenso souveraen und augenzwinkernd wie ein Piefke, der piesacken will.
    Naemlich so, wie unser Vorbild fuer italienische Südtiroler Souveraenitaet, unsere
    @ Anita Steiner 22. Juli 2021 at 16:21

    Insofern hat „Anita“ als Stimme Südtirols des Piefkes Augenzwinkern erkannt,
    und für sich selbst am besten gesprochen. Bravo nach Italien, Provinz Südtirol.
    Und mein bedauern fuer wehrhasens moralischen Zeigefinger wegen humorlosigkeit.
    Im Ernst: Nichts ist empfindlicher als lokale Eitelkeit, und das macht sie so lustig.

  42. unbetreutes Denken 22. Juli 2021 at 18:48

    Sie haben so recht, schauen Sie sich mal die Karten an.
    Links ist 1968 eingestellt, rechts heute. Links kann man zoomen. Es ist unglaublich, was in rund 50 Jahren alles verbaut wurde. Karte ist nur für Baden-Württemberg, wird aber anderswo auch nicht anders sein.
    https://www.leo-bw.de/kartenvergleich

    Im Übrigen bin ich der Meinung, dass Merkel abgesetzt werden muss.

  43. @Watschel
    Danke für das Video , hätte mir nie Gedacht, daß so eine schlechte Org ausgerechnet in Deutschland möglich ist, in einen anderen Diktatoren-Staat eher. Ich glaube daß dies mit Häme in Europa wahrgenomemn wird. Die Krokodilstränen der Verantwortlichen Poltiker von Ganz oben bis in die Landkreise ist Heuchelei pur, auch die Berichtersattung der ÖR eine Schande für diesen Staat, der sich aber gerne als OBERMORALAPOSTEL in der EU hinstellt

  44. alles-so-schoen-bunt-hier 22. Juli 2021 at 19:08
    Ich nicht, aber mein Cousin User brimextirol

  45. Soeben auf Reichslehrsender NDRimpfo (sinngemaess)

    „Corona ™ hat auch die schere zwischen arm und reich vergroessert.
    das hat eine auftragstudie der hamburger linken an die uni bremen (sic) ergeben“

    NICHT untersucht wurde, ob kulturell-rituelle eigenheiten bestimmter kulturkreise –
    ausserhalb der leier „enge wohnung, kein geld fuer lepptopp, bildungsferne/sprache“ –
    zur besonders hohen infektionsrate und niedriger impfrate bei wem beitragen.

    die tödlichen *FOLGEN* der regenfluten – verursacht durch regierungsversagen –
    werden für linke sicher auch noch den abstand der schere vergroessert haben, etwa
    „Reiche Leute koennen sich eine Wohnung auf dem Berg leisten,
    sie haben teure Radios fuer Warnmeldungen des WDR, Hendis fuer Warn-Apps.
    Nur die Armen muessen unten im Tal ein Seegrundstueck kaufen.“

  46. @ LEUKOZYT 22. Juli 2021 at 19:09

    Seltsamen Humor hast Du… ist der deutsch? Schleswig-holsteinisch? Friesisch?

    Wundere mich immer, dass die Adjektive zu manchen Bindestrich-Länder wie im Falle Rheinland-Pfalz zu so einer Art Identitätskennzeichnung werden – als ob ein Pfälzer vieles mit einem Eifeler etwa aus Bitburg zu tun hätte. Jenseits von Bier und Wein, meine ich…

  47. Eilt!

    Möglicherweise Feuerdjihad auf Friedhof in Sachsen Anhalt

    EinMann 31übergießt wehrlose Frauen (Seniorinnen) in Bad Schmiedeberg auf dem Friedhof mit Benzin und zündet sie dann an

    Noch perverser als der Korankiller aus Würzburg.

    https://www.t-online.de/region/id_90495086/frau-auf-friedhof-angezuendet-31-jaehriger-in-psychiatrie.html

    Merkel geht erst mal in die Sommerpause, heute war letzte Pressekonferenz.

    Bloß keine unbequemen Fragen mehr so kurz vor der Bundestagswahl stellen.

  48. @ Anita Steiner 22. Juli 2021 at 19:30

    Cool, da guck ich doch gleich mal rein…

  49. LEUKOZYT
    Wenn ich keinen Selbstolz auf meine Heimat hätte , dann wäre ich schon längst aus Italien ausgewandert, aber nicht nach D/ dann eher zu Verwandten in die Schweiz, Übrigens es gibt auch angenehme Italiener in meinen Dorf, und engagieren sich als ehrenamtliche Helfer, wir müssen eben schauen , daß wir eben gut Zusammenleben , etwas anders nützt nichts. Aber den Patriotismus den wir noch haben, den gibst leider in D/ nicht , weil dann bist du ja als Nazi abgestempelt

  50. Ab 1.9. wird Strom wieder teurer. Grüne haben die Energiepreise ideologisch nach oben getrieben. In Frankreich kostet der Strom nur 1/3.

  51. Ich frage mich erstmal grundsätzlich, wie es sein kann, dass sich Jugendliche in diesem Alter überhaupt für Wetter/Klimaveränderungen interessieren?? Dafür hüpfen? Und zu Demos gehen? Und vor allen Dingen: Zum Bundesverfassungsgericht rennen mit dem Ziel, die „Klimaschutzmaßnahmen“ der Bundesregierung als nicht ausreichend zu verurteilen. Als ich 16 war hatte ich (wahrscheinlich nicht alleine) folgende Interessen: Party, Weiber, Musik und Saufn. Wer steht hinter dieser Ideologie? Werden FFF von irgendjemandem bezahlt? Wenn ja, von wem? Und was wird damit bezweckt?

  52. Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch 22. Juli 2021 at 14:37

    Schließt euch zusammen und sorgt dafür, dass sich die Versager nicht in den Sommerurlaub bzw. die Sommerpause verabschiedet, während sie das Volk Trümmer schaufeln lassen.
    ———-

    Keine Sorge. Die wichtigsten *räusper* Leute machen extra nur Urlaub an Orten mit stabilem WLAN-Empfang:
    .
    Parlamentssitzungen: Urlaub mit WLAN-Anschluss
    Dtsch Arztebl 2021; 118(26): A-1283 / B-1059
    […]
    In diesem Sommer ist Wahlkampf, aber auch die Pandemie ist nicht vorbei. Und mindestens die Politikerinnen und Politiker des Gesundheitsausschusses werden mit kleinem Gepäck und mit digitalem Endgerät an einen Ort mit stabilem WLAN-Empfang reisen. Jederzeit können weitere Sitzungen des Ausschusses notwendig werden – auch wenn die ein oder andere Zusammenkunft dem drohenden Wahlkampfgetöse geschuldet sein wird.
    […]

    https://www.aerzteblatt.de/archiv/220015/Parlamentssitzungen-Urlaub-mit-WLAN-Anschluss

  53. Anita Steiner 22. Juli 2021 at 19:27

    @Watschel
    Danke für das Video , hätte mir nie Gedacht, daß so eine schlechte Org ausgerechnet in Deutschland möglich ist, in einen anderen Diktatoren-Staat eher. Ich glaube daß dies mit Häme in Europa wahrgenomemn wird. Die Krokodilstränen der Verantwortlichen Poltiker von Ganz oben bis in die Landkreise ist Heuchelei pur, auch die Berichtersattung der ÖR eine Schande für diesen Staat, der sich aber gerne als OBERMORALAPOSTEL in der EU hinstellt
    —————————————————-
    Gerne geschehen!s
    Schlechte Organisation? Seltsamerweise nur bei den Einheimischen.
    Bei den Merkelgästen ist alles generalstabsmäßig perfekt organisiert.
    Da werden Häuser in Windeseile hochgezogen, ganze Heerscharen von freiwilligen Helfern mobilisert. Da spielt Geld keine Rolle. Was muss denn noch passieren bis diese Schlafschafe aufwachen um zu erkennen dass wir in einem autorassistischen Apartheidsstaat leben? Für die Fremden ist nur das Beste gerade gut genug, die eigenen Leute hingegen sollen schauen wo sie bleiben. Ihr schaut auf die Missstände nach Südafrike? Wir haben Südafrika schon längst hier. Während hier die Hirnkranken für einen afroamerikanischen Berufsverbrecher auf die Knie gehen gehen diesen Supermoralisten das Schicksal der Einheimischen komplett am A’sch vorbei. So sieht’s aus.

  54. Joppop 22. Juli 2021 at 13:30

    Und Ekel Lanz hat so ein Heidenspass gestern mit seine Klimaaaaaa Gruene Kuchenhilfen.
    Was fur ein ,……..Loch
    ————————————————-
    Sprechen Sie von Langstrecken-Luisa?
    Wenn die wenigstens mal als Küchenhilfe gearbeitet hätte dann hätte ich noch einen Funken Respekt. Aber so. Nichts gelernt, nie gearbeitet nur dumme Sprüche geklopft. Die kennt doch Schwielen an den Händen nur vom Hörensagen. Und von so einer Wohlstandsgöre soll ich mir sagen lassen worauf ich künftig verzichten soll oder was ich noch alles in deren kranken Klimawahn zu finanzieren habe? Die soll erst mal was arbeiten bevor sie ihre dumme vorlaute Klappe aufmacht.

  55. Sledge Hammer 21. Juli 2021 at 22:20

    40-50 Milliarden für Invasoren pro Jahr!!
    300-400 Millionen für Daitsche

    Wer hat noch irgendwelche Fragen???

  56. LEUKOZYT22. Juli 2021 at 16:02

    Mit Verlaub, und nur damits nicht untergeht, aus dem Thunfisch-Beitrag migriert

    @ Aktenzeichen_09_2015_A.M. 21. Juli 2021 at 20:29
    Ich stelle mir die Situation in den Überflutungsgebieten vor, wenn dieses Land
    bereits die Verbrennungsmotoren der Fahrzeuge auf Elektroantrieb,
    also E-Ladestationen und batteriebetriebene PkW,
    Einsatz- und Räumfahrzeuge umgestellt hätte…“

    Daran sollte man die fachunkundigen politischen Protagonisten erinnern,
    die ewig halbwissenden Universal-Expert_Innen der medialen Sprach-Brüllrohre
    und vor allem die Not leidenden Bürger selbst, die dann lange warten muessten,
    bis die batterien hunderter feuerwehr-pumpenauto wieder vollgeladen sind,
    vorausgesetzt die 5x ladesaeulen von erftstadt haben saft und keinen kurzen.

    und dann muss jemand ausausgelost werden, der im wasser stehend
    den nassen stecker in das abgesoffene batterieauto steckt.

    +++++++++++++

    Es hat anscheinend noch niemand den Ernst dieses Szenarios begriffen. Rettungsversuche werden gegen Null gehen, dieser Regierung sei schon jetzt gedankt!

    Elektroenergetisch betriebene Fahrzeuge die im Wasser stehen, dürften nicht nur ein Totalausfall werden, sondern sind zudem für die Insassen lebensgefährlich. Die bei der Flut eeggespülten Fahrzeuge mit Batterie dürften dann die nächste Umweltkatastrophe nach sich ziehen!

    Aber die Grünen Dumpfbacken und auch ein Systemwissenschaftler Namens Harald Lesch vom ZDF sind ja so begeistert von der Elektromobilität!!!

  57. @ Aktenzeichen_09_2015_A.M. 22. Juli 2021 at 22:55
    „…Fahrzeuge auf Elektroantrieb…Elektroenergetisch betriebene Fahrzeuge
    die im Wasser stehen, dürften nicht nur ein Totalausfall werden…“

    es ist sehr wahrscheinlich, dass in den regierungspolitisch verursachten ahr-fluten
    auch batteriefahrzeuge den jordan hinuntergingen. und sich kleinteilig aufloesten.

    die lithium-kontamination von wassern, boeden und ggf bergungspersonal zieht sich
    ueber den gesamten weg von aufschwimmen bis zum rhein und nordsee hin.
    wo ist der berechtigte aufschrei der vereinten batteriefreunde und weltretter jetzt,
    der energieplitik und ihrer staatspresse, die batterien doch schmackhaft machen wollen ?

    WO SIND DIE BATTERIEFAHRZEUGE IN DER AHR, LIEBE QUALITAETSPRESSE ?

  58. Aktenzeichen_09_2015_A.M.
    22. Juli 2021 at 22:55

    Prof. Harald Lesch fand ich vor Jahren einmal gut; er konnte wissenschaftliche Zusammenhänge sehr gut erklären, bis, in seine Sendungen immer öfter politische, Rot Grün erhobene Zeigefinger mir gewaltig auf den Zeiger gingen.

    Harald Lesch:
    Daumen runter!
    Drecksack.

  59. Eferaenka 23. Juli 2021 at 02:03

    Aktenzeichen_09_2015_A.M.
    22. Juli 2021 at 22:55

    Prof. Harald Lesch fand ich vor Jahren einmal gut; er konnte wissenschaftliche Zusammenhänge sehr gut erklären, bis, in seine Sendungen immer öfter politische, Rot Grün erhobene Zeigefinger mir gewaltig auf den Zeiger gingen.

    Harald Lesch:
    Daumen runter!
    Drecksack.

    +++++++++++

    Ihren Worten schließe ich mich an! Lesch ist eine Propagandahure der Ö/R geworden.

    In einer seiner Sendungen hatte er sogar bewiesen, dass die Sonnenaktivitäten für die Klimaaerwärmung auf der Erde verantwortlich ist und nicht das C02.

    Heute redet er ganz im Sinne der CO2-Gläubigen des links-ökologischen Mainstreams. Ist ja auch kein Wunder, gehören die ZDF-Sendungen zum offiziellen Lehrprogramm an den linksversifftzen Schulen.

    Aber nicht nur bei dem Thema, sondern auch gesellschaftspolitisch nutzt Lesch seine Position schamlos aus, dem man ja wegen seiner Wissenschaftlichkeit großen Glauben schenkt. Widersacher brauch Lesch nicht fürchten, wird er vom Staatsfunk abgeschirmt und bevorzugt. Entsprechend honoriert er es, in dem er die politisch vorgegebene Linie fährt.

    Letztens wollte ich mir auf YT einen Vortrag mit Lesch als Dozenten ansehen, hatte aber nach ca. 5min. wieder abgeschaltet, weil ich mir vorkam wie bei einer Propaganda-Veranstaltung von linken Ideologen. Es wurde nur über den bösen Kapitalismus geätzt, dass er den Weltuntergang bedeutet, wenn die „solidarische Gesellschaft“ nicht schleunigst etwas ändert. Als Lösung wurden alt aufgewärmte ökosozialistische Phrasen gedroschen, merkwürdige, ja primitiv-naiv-kindliche Vergleiche herangezogen, in einer anderen Sendung hatte er sich öffentlich über die AfD und ihre „dummen“ Wähler ausgekotzt.

    Ähnlich diesem selbstdarstellerischen Systemlakaien Eckart von Hirschhausen, der wohl als studierter Arzt nichts Besseres zu tun hat, als verblödete Comedy zu veranstalten und durch die Fernsehsender zu tingeln. Dabei muss er wohl immernoch genügend Langeweile haben um Bücher zu schreiben, die er wie Sauer Bier anpreisen muss.

    Ein wirklicher Arzt (so wie ich welche kennen) hat einen 14 Stunden Arbeitstag in ihrer Praxis und nutzt seine Zeit zur fachlichen Weiterbildung!

  60. Die Menschen versuchen, ihr Hab und Gut in Sicherheit zu bringen, suchen ihre Angehörigen und müssen Leichen bergen – und das Öffentlich-Rechtliche bringt „Verstehen Sie Spaß?“
    Mehr ist zum Zustand unseres Landes nicht zu sagen.

  61. @ ich2 22. Juli 2021 at 14:49 | Kalle 66 22. Juli 2021 at 13:27

    Betrifft: „Die Grünen Klima Apostel sind noch nicht mal imstande, eine Flutwelle ein paar Tage vorher zu erkennen, aber wie das Wetter in 10.000 Jahren wird, das wissen sie auf ein Grad genau! (…) Aber vielleicht könnte der Genosse ja ausnahmsweise was sinnvolles machen und uns schon mal die Lottozahlen von nächster Woche besorgen, und sich selbst einen Zahnarzttermin.“

    Re: Ja genau so hat der Bürgermeister von Mayschoß reagiert als man im gesagt hat man erwartet ein Pegel von 6m.

    1. Der von dem Bürgermeister nicht durchgegebene Pegel – andere bis hin zur Bundes- und Landesebene haben es ihm gleichgetan – hat wohl eher nichts mit den überzogenen Corona-Spinnereien und der sonstigen Scharfmache des Herrn Lauterbach zu tun.

    2. Lernen Sie richtiges Schreiben.

  62. Sledge Hammer 21. Juli 2021 at 22:20
    40-50 Milliarden für Invasoren pro Jahr!!
    300-400 Millionen für Daitsche
    Wer hat noch irgendwelche Fragen???

    Ich. Hab noch eine Ausrufe-Frage:
    Wie konnte es nur soweit kommen!?

  63. Heutige Überschwemmungen sind wegen Klimawandel und deutschen Automobilkonzernen. Historische Überschwemmungen haben da nichts mit zu tun. Wer das behauptet ist ein ähh…..

Comments are closed.