Darf als Soldat in der Bundeswehr dienen, wer solche Bilder bei Instagram veröffentlicht?
Darf als Soldat in der Bundeswehr dienen, wer solche Bilder bei Instagram veröffentlicht?

Von MANFRED ROUHS | Ein Soldat des Wachbataillons der Bundeswehr steht im Verdacht, der Identitäten Bewegung anzuhängen. Das SPD-nahe „Redaktionsnetzwerk Deutschland“ (RND) bläst zur Treibjagd auf C., deren Aufhänger ein Foto ist, das ihn bei einem Staatsakt in der Nähe der Bundesverteidigungsministerin zeigt. Als Beleg für den vermeintlichen politischen Extremismus des Soldaten muss u.a. ein Foto herhalten, das ihn mit preußischem Adler und jenem Eisernen Kreuz zeigt, das bei der Bundeswehr offiziell als deutsches Hoheitsabzeichen eingesetzt wird.

Die Vorwürfe stützen sich offenbar auf Veröffentlichungen des Soldaten bei Instagram und Facebook. Jedes Wort und jedes Bild, das dort ein Angehöriger der Bundeswehr anderen zugänglich macht, kann und wird offenbar gegen ihn verwendet werden.

Das sind Zustände, von denen Heinrich Himmler und Erich Mielke nur hätten träumen können. Die Idee dahinter ist genial: Die Obrigkeit erzählt den Menschen, sie hätten ein Recht auf freie Meinungsäußerung. Und sobald sie von diesem vermeintlichen Recht Gebrauch machen, schnappt die Falle zu.

Es bedarf nicht viel Phantasie, um sich vorzustellen, wie es mit C. weitergehen wird. Schon sieht sich der Militärische Abschirmdienst (MAD) der Anforderung ausgesetzt, bei den bewaffneten Organen des Staates genauer hinzuschauen, wenn es um den leidigen „Rechtsextremismus“ geht. Annegret Kramp-Karrenbauer wird tief durchatmen, weil sie die Begegnung mit dem mit einem Wehrmachts-Karabiner 98 schwer bewaffneten C. knapp überlebt hat und sich der Forderung anschließen, „Rechtsextremisten“ in ihrer Nähe nicht zuzulassen. Und vielleicht nicht nur, aber jedenfalls auch die Bundeswehrkarriere von C. dürfte beendet sein.

Die Bundeswehr tritt an mit dem Anspruch: „Wir. Dienen. Deutschland.“ Allzu ernst nehmen darf man als Soldat diese Losung aber offenbar nicht – sonst kommt der MAD, und dann gibt es Ärger.


PI-NEWS-Autor Manfred Rouhs, Jahrgang 1965, ist Vorsitzender des Vereins Signal für Deutschland e.V., der die Opfer politisch motivierter Straftaten entschädigt, vierteljährlich die Zeitschrift SIGNAL herausgibt und im Internet ein Nachrichtenportal betreibt. Der Verein veröffentlicht außerdem ein Portal für kostenloses Online-Fernsehen per Streaming und stellt politische Aufkleber und andere Werbemittel zur Massenverteilung zur Verfügung. Manfred Rouhs ist als Unternehmer in Berlin tätig.



Mini Computer



Laptops



Smartwatches



Elite Vitamin K2+D3



Technologie

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

120 KOMMENTARE

  1. Ich bin nicht ganz auf dem laufenden.

    Werden eigentlich die Soldaten persönlich auf Frau Dr Merkel eingeschworen? Amtseid als ewiger Treueschwur für die Kanzlerin?

    Sie kennt sich mit dem Thema aus.

    Ewiges Treuegelöbnis auf Erich Honecker, Sieg des Sozialismus und Tod den Kulaken und Vernichtung der westdeutschen Bourgeoisie. An das Gelöbnis fühlt sie sich heute noch gebunden.

  2. puhh, glück gehabt…

    „Das Wachbataillon der Bundeswehr verwendet für zeremonielle Anlässe nicht das jeweils eingeführte Sturmgewehr, sondern auch heute noch den Karabiner 98k. Diese Karabiner sind nicht mehr schussfähig gemacht.“

    wikip.

  3. Was macht dieses Politgesockse eigentlich, wenn doch einmal eine feindliche Armee an unseren Grenzen auftaucht? Mit Teddybären werfen und Regenbogenfahnen schwenken? Der BRD-Staat ist so widerlich…

  4. ghazawat 24. Juli 2021 at 18:44
    [….]

    Ewiges Treuegelöbnis auf Erich Honecker, Sieg des Sozialismus und Tod den Kulaken und Vernichtung der westdeutschen Bourgeoisie. An das Gelöbnis fühlt sie sich heute noch gebunden.

    Gelöbnisse auf Personen hat es in der DDR nach Stalins Tod nie gegeben.

  5. Bei der Bundeswehr werden Nazis bzw. Rechtsextremisten. Dazu werden Soldaten bespitzelt. Die Gesinnung ist ja nicht strafbar. Unter Soldaten gab es immer rechte. Also nichts schlimmes.

  6. @aenderung 24. Juli 2021 at 18:54

    Die Bundeswehr ist doch nicht einsatzfähig. Selbst die wenigen Kampfeinheiten haben kaum brauchbare Technik. So ein schlechtes Verhältnis von Gesamtzahl der Soldaten und einsatzfähigen hat kaum ein anderes Land. Über die Bundeswehr lacht die Welt.

  7. .

    1.) „Identitäre Bewegung“ heißt es im Artikel. Ist das was Schlimmes ?

    .

    Friedel

    .

  8. „…….. steht im Verdacht, der Identitäten Bewegung anzuhängen.“

    ach du lieber gott, voll nahtsi, so etwas ekeliges, unglaublich.

  9. Es ist schon beschissen, dass so eine Hetze gegen alles vermeintlich Deutsch-Konservative vor 1945 betrieben wird.

    Dennoch muss gerade jeden Beamten bzw. Soldaten klar sein, dass das Merkel-System die Macht hat, dass Recht (z.B. auf freie Meinungsäußerung kontra „Wohlverhalten“) zu Gunsten des Systemerhalts zu verbiegen.

  10. Die frage muss lauten:

    Darf jemand in der Regierung dienen, der solche Fotos anstössig findet?

    und die Antwort: Nein!

  11. Die Bunte Wehr, da fährt man am Abend von der A7 bei Soltau ab um zu tanken, bei der Rückfahrt zur BAB steht ein Bundeswehr LKW gegenüber an der Ampel.
    Am Steuer ein „junger Mann“ mit Solariumgebräuntem Teint und Zottelbart.

    Das besucht man eine Maritime Ausstellung in HH und auf dem dortigen Stand der BW ein sehr dunkelhäutiger Zottelbart im Tarnanzug mit Schwarz/Rot/Goldenen Hoheitszeichen am Arm.
    Rudimentäre Deutschkenntnisse und hohler, leerer Bluck inbegriffen.

    Da fährt man an einem Sonntag auf der A1, vor einem ein Fahrzeug mit Y Kennzeichen und Aufkleber „Fuhrpark der Bundeswehr“.
    Der Wagen blockiert die linke Spur, obwohl die rechte Spur frei ist.
    Als der Wagen dann endlich nach rechts fährt, sieht man in dem BW Fahrzeug zwei junge Frauen aus einem anderen „Kulturkreis“ die beide am Handy daddeln.

    …. Beliebig fortsetzbar.

  12. lorbas 24. Juli 2021 at 19:23

    „Als der Wagen dann endlich nach rechts fährt, ……“

    das ist schon schwer verdächtig.

  13. Das GrünInnen-Kartell, auch als Altparteien bekannt, geht mit absolutem Vernichtungswillen und erschreckender Gründlichkeit gegen alle Andersdenkenden vor. Längst reicht schon Kontaktschuld.

    🖤

  14. „Österreich müsse die Grenzüberwachung verstärken, da die EU-Kommission den von zunehmendem Migrationsdruck betroffenen Mitgliedstaaten keine Hilfe sei, sagte Nehammer demnach weiter. „Die Kommission hält sich damit auf, über Verteilungsfragen zu diskutieren“, kritisierte er. Doch darüber sei innerhalb der Union kein Konsens herstellbar.

    Der Innenminister äußerte sich demzufolge auch zur Lage in Afghanistan, wo Experten wegen des rasch fortschreitendenVordringens der Taliban nach dem Abzug der Nato-Truppen eine Flüchtlingsbewegung erwarten. Es gelte, so viele Afghanen und Afghaninnen wie möglich in ihr Heimatland abzuschieben „solange das noch möglich ist“, zitierte die Zeitung Nehammer.“

    https://www.welt.de/politik/ausland/article232714717/Oesterreich-schickt-zusaetzliche-Soldaten-an-Grenze-zu-Ungarn.html

  15. das gesamte EU/UN-GesetzesGeschwafel inkl. unserer DDR-Betreuer*innen , inkl. unserer hochfeilgelobten Schwafelgäns*innen haben eigentlich nur das völlig klare Ziel vor Augen: „Deutschland verrecke“
    1984 oder Idiocracy ist nix dagegen.

    Wo landen eigentlich die vielen, vielen Milliarden, welche hier so freimütig ausgespuckt werden?

  16. @lorbas 24. Juli 2021 at 19:23
    Praktisch sehen. Da Ich jeden Mohammel als potentiellen Feind betrachte, ist so ein Bart von Vorteil. Bei der Gesichtsmatratze bekommt der keine Gasmaske dicht und Reizgas schaltet den zuverlässig aus.

  17. aenderung 19:31

    Den Gedanken hatte ich beim schreiben auch 😀

    Der Joghurt bei der bunten Wehr hat nur linksdrehende Milchsäurebakterien.

  18. Soldaten sind rechts gepolt.
    Da kann das linksbunte Schweinsgesindel machen, was es will.
    Zur Not, wenn die Bolschrwisten überschnappen, gibt es einen Putsch!

    Wegen des ungebremsten Importes von Kuffnuck**, ist dieser längst überfällig!

  19. Ich habe erst heute Morgen auf einem Auto diesen
    Slogan auf einem Fahrzeug gelesen:
    „Wir dienen Deutschland“ und dachte mir sofort,
    Ihr Volltrottel dient nicht mehr Deutschland, sondern einem
    Verbrechersyndikat. Wenn ihr Deutschland dienen würdet,
    müsstet ihr das Volk beschützen indem ihr Mörder und Terroristen
    von ihm fernhaltet. Aber ihr lasst euer Volk im eigenen Land abschlachten !
    Ihr schützt nur noch die Regierungsverbrecher; eure Generäle und (Goretzka)
    sind eine Schande für Deutschland !

  20. @Kassandra_56 24. Juli 2021 at 19:55

    Wieder über 1 Milliarde Euro gegen Rechts. Das kann man niemand vermitteln, wie da Linksextremisten und Terroristen vom Staat finanziert werden. So genannte Experten für Rechtsextremismus sind immer Linksextremisten. Komisch was?

  21. Ein Soldat des Wachbataillons der Bundeswehr steht im Verdacht, der Identitäten Bewegung anzuhängen….

    frage mich gerade, ob der ominöse C. geimpft ist, und ob sein Haltung zur Impfbereitschaft bei der Anklage … „Verdacht der Identitäten Bewegung anzugehören „… mit bewertet wird

    im Übrigen frage ich mich wie viel Prozent der deutschen Soldaten geimpft sind und ob diejenigen die eben nicht geimpft sind persönliche Nachteile beim Bund haben, gibt es doch keine Impfpflicht

  22. Die Antifa attackiert die Polizei, viele auf der Demo ohne Masken und Abstand. Natürlich wird die Demo nicht aufgelöst. Ordner sehe ich auch nicht.

    Woanders in Baden bekommen friedliche Demonstranten einen persönlichen Aufpasser. Und wehe man verlässt seine 9m2 persönliche Fläche, dann bekommt der Veranstalter Ärger.

    „Am 24.07.2021 war das Polizeipräsidium Freiburg, mit Unterstützung des Polizeipräsidiums Einsatz, im Freiburger Stadtgebiet im Einsatz. Eine Versammlung mit ca. 900 Teilnehmern startete um 14 Uhr am Rathaus im Stühlinger. In der Folge führte der Aufzug durch die Freiburger Stadtteile Stühlinger und Haslach und endete um 17:10 Uhr am Konzerthaus Freiburg.

    Während des Aufzuges kam es mehrfach zum Abbrennen von Pyrotechnik. Im Bereich Markgrafenstraße/ Ecke Gerstenhalmstraße wurden Einsatzkräfte aus dem Demonstrationszug heraus mit einem Feuerlöscher besprüht. Dabei wurden nach aktuellem Kenntnisstand elf Polizeibeamte verletzt. Zwei der Beamten mussten zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. Mehrere Tatverdächtige konnten kontrolliert werden, die Ermittlungen hierzu laufen. Während des Vorfalls musste durch die Polizei unmittelbarer Zwang in Form von Pfefferspray und dem Einsatzstock angewandt werden.“

    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110970/4977147
    https://www.badische-zeitung.de/antifa-legt-sich-auf-freiburger-demo-mit-der-polizei-an

  23. Und in den Flutgebieten soll es „Hetzjagden von Querdenkern auf das THW gegeben haben“…

  24. Ist damit die Identitäre Bewegung gemeint, die wegen ihrer Aktion „Grundgesetz statt Scharia“ unter VS-Beobachtung steht?

    🕵

  25. I can guarantee freedom of speech, but I cannot guarantee freedom after speech. (Idi Amin).

  26. @Waldorf und Statler 24. Juli 2021 at 20:07

    Soldaten müssen sich impfen lassen. Gab es mal ein Urteil dazu. Die können nicht verweigern.

  27. „Update 24.7.2021: GFS mit sehr pessimistischer Einschätzung zum weiteren Sommerverlauf. ZDF mit örtlichen Unwetterwarnungen im Westen und Süden. Modelle einig: Kräftiger Trog über West- und Mitteleuropa Anfang August 2021. Aktuelles Niederschlagsradar: Gewitter mit Starkregen über der Eifel. Vergleich der Wetterlagen „BERND“ und „DIRK“.“

    Niemand redet mehr von dem zu nassen und zu kalten Juli. Aber jeder redet von der Klimakatastrophe, die jetzt besonders energisch bekämpft werden muss.
    Und das geht natürlich nur mit der CO2-Bepreisung und Frau Dr Merkel als Krisen Kanzlerin.

    Auch wenn Sie es nirgendwo lesen, es wird schlichtweg kälter. Nix mit CO2 Erhitzung

    https://wobleibtdieglobaleerwaermung.wordpress.com/2021/07/06/nasser-siebenschlaefer-nasser-sommer/

  28. Während meiner Dienstzeit als W15-er war an Bord noch der Korpsgeist der Besatzung deutlich zu spüren.
    Die Bootsstuben im Stützpunkt wurden durch Soldaten bewacht.

    Mittlerweile stehen private Wachdienste an den Toren der Kaserne.
    Die Bundeswehr ist längst abgewickelt und brav an den Zeitgeist angepasst.
    Eine große Ausnahme machen da die Feldjäger.
    Kernige, wuchtige Typen. Das macht Eindruck!

    Bei der Polizei findet man ab und an auch mal richtige Typen in mitten der ganzen Blondpuppis und Top Gun Jungs.

    PS.: In der Pizzeria wars ganz O.K
    Neben uns Asiaten, die hatten ihre Gören prima im Griff, mustergültig.
    Am Tisch vor uns feierte der Opa mit Familie Geburtstag, alles deutsche und sehr angenehme Leute.

    Die große Ausnahme wieder einmal mein bescheuerter Schwager.
    Dummes Coronagelaber ätzend langweilig.

    Und jetzt, wie versprochen ein kaltes Weizen ausm Kühlschrank! Prost ?

    Wachsam bleiben!
    lokführer

  29. @aenderung

    „Diese Karabiner sind nicht mehr schussfähig gemacht“

    Genau so etwas und noch vieles mehr meinte ich.
    Diese Bundeswehr passt zum derzeitigen Zustand unseres Landes.
    Nur noch eine lächerliche und traurige Show.

  30. Facebook – die Stasi-Akte zum selber schreiben.

    Wer sich im Staatsdienst befindet und sich kritisch äußert, der ist ganz schnell raus.
    Egal, ob Bundeswehr, Polizei oder Lehrer, Richter oder bei gemeinnützigen Vereinen oder Kirche.

  31. Linke haben immer gefeiert, wenn Soldaten der Bundeswehr in Afghanistan umgekommen sind. So ein ekelhaftes Pack, das keine Achtung hat. Anstand und Bildung fehlt den meisten Kommunisten.

    Normalerweise ist die Bundeswehr zur Landesverteidigung da. Ansonsten gibt es noch Einsätze bei Hochwasser etc. Auslandseinsätze sind keine Aufgabe der Truppe.

  32. Da ich 2 Mann beim THW persönlich kenne habe ich diese gefragt – Angriffe auf THW Fahrzeuge sind ihm in der Hochwasserkrise nicht bekannt. Wenn man weitergräbt: FAKE NEWS .

  33. Da schickt man Raketen auf den Mond, Da findet man Nazi Devotionalien in Kasernen,
    Da guckt, sucht und forscht man mit Riesenteleskopen im endlosen Weltraum nach dem Urknall, Da spaltet man im Teilchenbeschleuniger Atomkerne und man findet im Raster Elektronenmikroskop mitochondriale DNA von Aasfliegen, . . . aber im Deutschland des 21 Jahrhunderts vergisst und übersieht man 4 Tage lang ein Dorf

    OT,-….Netzfund Video vom 23.7.2021

    Thema Flutkatastrophe – Hochwasser. . . Wahnsinn: Ein Dorf wurde vier Tage völlig vergessen

    4 Tage kreisten die Hubschrauber, teilweise mit Politikern, über ein komplett abgeschnittenes Dorf, doch keiner kam dort oben auf die Idee die Bewohner mit Essen und Trinken zu versorgen! …siehe 5.21 Min. Netzfund Video vom 23.7.2021 … klick !

  34. Waldorf und Statler 24. Juli 2021 at 20:07

    Ein nichtgeimpfter Soldat darf zur Strafe nicht mitexerzieren und muss alleine schlafen.
    :mrgreen:

  35. aenderung 24. Juli 2021 at 18:54

    puhh, glück gehabt…

    „Das Wachbataillon der Bundeswehr verwendet für zeremonielle Anlässe nicht das jeweils eingeführte Sturmgewehr, sondern auch heute noch den Karabiner 98k. Diese Karabiner sind nicht mehr schussfähig gemacht.“

    Das heisst, die Führung vertraut dem eigenen Wachbataillon nicht mehr – und stattdessen sind in der Umgebung selbst mitgebrachte Scharfschützen versteckt.

  36. Der Karabiner „K 98“ von der Firma „Mauser“ war als Standardbewaffnung der „Deutschen Wehrmacht“ in millionenfacher Stückzahl unterwegs. Beim Wachbataillon Berlin der Bundeswehr wird dieses Gewehr ebenfalls eingesetzt, allerdings nur, weil sich moderne Sturmgewehre aufgrund der Ecken und Kanten für Exerziergriffe bei offiziellen Anlässen nicht eignen, mit Traditionspflege hat das nichts zu tun. Das solche Paradewaffen nicht schussfähig sind, ist allgemein weltweit so üblich.

  37. ach, all das Ungemach besteht eigentlich nur Wortstellungs-und Rechtschreibefehlern:

    früher: Arme Tunte
    heute: Tunten Armee

  38. die Produktion meiner Erfindung des Wattebällchen-Maschinengewehres wurde dummerweise abgelehnt, obwohl voll funktionsfähig.
    Argument seitens des Beschaffungsamtes: Nicht genügend Duftnoten während des Einsatzes wählbar.
    Ich muß noch daran arbeiten.

  39. Der GTK Boxer ist für den Einsatz Hochschwangerer geeignet und hat als Bewaffnung einen Besenstiel.

    Die Munition liefern Suchschrauber des ADAC.

  40. wildcard 24. Juli 2021 at 19:56

    Da Ich jeden Mohammel als potentiellen Feind betrachte, ist so ein Bart von Vorteil. Bei der Gesichtsmatratze bekommt der keine Gasmaske dicht und Reizgas schaltet den zuverlässig aus.

    Hehe! Leider habe ich die Originalquelle nicht mehr: Nachdem sich das islamische Packistan (als erster ausdrücklich islamischer Staat des 20. Jhds, gegründet 1947, Pakistan wörtlich „Land der Reinen“= reinen Moslems vor Allah) 2006 dem weltweiten islamischen Bohei um die Mo-Karikaturen angeschlossen hatte, fiel auch für das fliegende PAK-Luftwaffenpersonal eine Dienstvorschrift:

    Bislang mußten dort (Kampf)Piloten per Vorschrift ohne islamischen Zottelbart fliegen, weil der den korrekten Sitz der Sauerstoffmaske verhinderte. Im Zuge der islamischen Rückbesinnung wurde – so um 2006/7 den packistanischen Luftwaffenpiloten wieder Zottelbart erlaubt.

    Soll mir recht recht sein. Wer braucht schon eine Sauerstoffmaske, wenn er mit Überschall im Namen Allahs in einer vom Westen ersonnenen Maschine unterwegs ist, die er weder begreift noch beherrscht?

  41. Eurabier 24. Juli 2021 at 20:12

    Und in den Flutgebieten soll es „Hetzjagden von Querdenkern auf das THW gegeben haben“
    ——————————————————————————–
    Und damit nicht genug!
    Der neue Querdenker-Film der ARD ist eine Warnung vor dem Denken.
    Dort wird vor Querdenker im Besondern und Regimekritiker im Allgemeinen gewarnt.
    Diese mediale Hetze gegen Kritiker und Konservative ist inzwischen so plump und durchschaubar geworden dass auch das letzte Schlafschaf aufwachen müsste und merken müsste wie die uns nach Strich und Faden verarschen. In seinem Fanatismus, mit seinem Absolutheitaanspruch auf die Wahrheit und und in seiner Methodik ähnelt es immer mehr der Nazi-Propaganda.

  42. Das sind Zustände, von denen Heinrich Himmler und Erich Mielke nur hätten träumen können. Die Idee dahinter ist genial: Die Obrigkeit erzählt den Menschen, sie hätten ein Recht auf freie Meinungsäußerung. Und sobald sie von diesem vermeintlichen Recht Gebrauch machen, schnappt die Falle zu.

    Zur „Kanzlerin“ mit Honecker-Sozialisierung, in die CDU eingeschleust über Stasi-Seilschaften (Schnur, de Maizere) muß natürlich auch die „richtige“, sprich die sozialistische Gesinnung mitkommen, die heute vor allem im grünen Kleid gewandet ist. Bei solchen Leuten kann das Grundgesetz nur zur Makulatur verkommen, immer dann hervorgekramt, wenn es sich als Wurfgeschoß gegen Andersdenkende verwenden läßt.

    Daß die Meinung frei sei, stand in der DDR-Verfassung, Artikel 27 zu lesen. „Alle Bürger haben das Recht, innerhalb der Schranken der für alle geltenden Gesetze ihre Meinung frei und öffentlich zu äußern und sich zu diesem Zweck friedlich und unbewaffnet zu versammeln. Diese Freiheit wird durch kein Dienst- oder Arbeitsverhältnis beschränkt; niemand darf benachteiligt werden, wenn er von diesem Recht Gebrauch macht.“ Im zweiten Absatz des Artikel 9 hieß es: „Eine Pressezensur findet nicht statt.“

    Freilich: in den Schranken der Gesetze. Damit wurde und wird auch weiterhin das als nichtig erklärt, was man vorher gerade so vollmundig verkündet hat.

    Steht das fast gleichlautend so nicht auch im Grundgesetz des angeblich – folgt man den Berliner Selbstbeweihräucherern – allerdemokratischsten Land der Welt? Jeder in der DDR wußte im Grunde, wenn er davon all zu sehr Gebrauch macht, wo er damit landen konnte. Das „Gelbe Elend“, Stasi-Knast in Bauten, war voll davon. Aber auch in der DDR war man nicht damit beschäftigt, tagein, tagaus Leute zu verhaften. Es gab auch andere Möglichkeiten, sich die Leute gefügig zu machen. Heute gibt es sie auch, oder wieder.

    Vor 28 Jahren sagte Bärbel Boley, Mitbegründerin des Neuen Forums in der untergehenden DDR geradezu prophetisch, man sollte sich das immer wieder in Erinnerung rufen:

    „Alle diese Untersuchungen, die gründliche Erforschung der Stasi-Strukturen, der Methoden, mit denen sie gearbeitet haben und immer noch arbeiten, all das wird in die falschen Hände geraten. Man wird diese Strukturen genauestens untersuchen – um sie dann zu übernehmen. Man wird sie ein wenig adaptieren, damit sie zu einer freien westlichen Gesellschaft passen. Man wird die Störer auch nicht unbedingt verhaften. Es gibt feinere Methoden, jemand unschädlich zu machen. Aber die geheimen Verbote, der Argwohn, das Isolieren und Ausgrenzen, das Brandmarken und Mundtotmachen derer, die sich nicht anpassen – das wird wiederkommen, glaubt mir. Man wird Einrichtungen schaffen, die viel effektiver arbeiten, viel feiner als die Stasi. Auch das ständige Lügen wird wiederkommen, die Desinformation, der Nebel, in dem alles seine Kontur verliert.“

    Damals gab es noch einen Hort, als das Land noch weithin demokratisch war: die Bundesrepublik Deutschland. Lang ist es her. Diesen Hort gibt es nicht mehr. Die viel zu früh verstorbene Bärbel Bohley, schon damals vom Establishment verachtet, von Kohl angefangen bis hinunter zum Rest, hat einfach nur recht gehabt. Das alles tut man vor allem aus einem Grunde: man will den Deutschen ihre Identität austreiben. Womit wir beim oben abgebildeten Fahnenschwenker wären, der eine Fahne trägt, an der rechtlich in keinster Weise etwas auszusetzen ist, ideologisch gesehen aber schon.

    Wäre ich Bundeswehrsoldat, welchen Dienstgrades auch immer, würde ich mir zumindest überlegen, ob ich einem solchen Dienstherrn gegenüber, dem Deutsches nicht paßt – ich spreche nicht von den mit Recht verbotenen Hakenkreuzfahnen oder ähnlichem – nicht den Dienst quittieren sollte.

  43. @Babieca 24. Juli 2021 at 21:20
    Das ist leider nicht Kritisch. Der Anpressdruck reicht nur bis zu einem Überdruck von ca.50 mbar, darüber hebt die Maske ab. Wichtiger ist, das genügend Sauerstoff zugeführt wird. In Passagiermaschinen haben die Kabinen Druckausgleich durch Druckluftzuführung aus den Triebwerken. Bei Kampfjets wird bei sinkendem Außendruck der Sauerstoffanteil erhöht.

  44. Nach aktuellen Zahlen des Verfassungsschutzes gibt es in Deutschland 420 Gefährder. Soll die blöde SPD das Wachbataillon doch mit diesen netten Leuten auffüllen. Karre wäre damit bestimmt bestens beschützt. Allerdings würden die Kommandos auf Arabisch gebrüllt.

  45. Sorry, Korrektur. Der Kanzeldruck wird auf der Höhe von 3000 Meter gehalten. Die Maske dient zur Sicherheit bei Kanzeltreffern und Dekompression(Caissonkrankheit). Der Kompressor ist wie bei Verkehrsmaschinen das Triebwerk. Die Luft wird Zwischen Verdichter und Brennkammer Abgezweigt.

  46. lokführer 24. Juli 2021 at 20:30

    @aenderung

    „Diese Karabiner sind nicht mehr schussfähig gemacht“

    Genau so etwas und noch vieles mehr meinte ich.
    Diese Bundeswehr passt zum derzeitigen Zustand unseres Landes.
    Nur noch eine lächerliche und traurige Show
    —————————————————-
    Nee da steckt was anderes dahinter als der übliche marode Zustand von Waffen, Fahrzeugen und Geräten bei der Buntenwehr.

    „Das Wachbataillon der Bundeswehr verwendet für zeremonielle Anlässe nicht das jeweils eingeführte Sturmgewehr, sondern auch heute noch den Karabiner 98k. Diese Karabiner sind nicht mehr schussfähig gemacht.“

    Dieses deutschlandfeindliche Verräterpack hat Angst vor einem zweiten 20. Juli. Deshalb schießen die Knarren nicht. Nach dem 20.Juli 1944 durfte sich kein Offizier mehr bewaffnet dem Postkartenmaler nähern.

  47. @Irminsul 24. Juli 2021 at 22:34
    Ich gebe der CDU/CSU noch 48 h, dann sind die ersten Abgeordneten von denen in Gummistiefel-Deals verwickelt.
    Dieser Spruch hätte am 14.07.2021 gepasst. Jetzt kommt er 13 Tage zu spät.

  48. Eurabier 24. Juli 2021 at 20:12

    „Und in den Flutgebieten soll es „Hetzjagden von Querdenkern auf das THW gegeben haben“…
    ———————————————————————
    Also wundern würde mich das nicht, ehrlich gesagt, wenn man sogenannte Demonstrationen von Querdenkern der letzten paar Monate gesehen hat.

    Aber zur Ehrlichkeit gehört auch dazu, dass derlei Berichte noch nicht von der Polizei Koblenz bestätigt wurde, wie hier von der FAZ berichtet:

    https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/in-den-flutgebieten-thw-beklagt-uebergriffe-auf-ehrenamtliche-helfer-17452419.html

    Also warten wir einfach geduldig weitere Informationen dazu ab, dann wissen wir mehr und können uns ein Bild machen.

  49. Da gibt es nichts, was nicht von der hoffentlich bald scheidenten M Person ruiniert und viels betriebsunfaehig gemacht wurde.

    So der Zustand dieser Gesellschaft, die fuer Genderisierung, perversen Lebensgemeinschaften gelobt werden, was total gegen Naturgesetzen sowie natuerlichen Empfinden verstoesst, selbst von allen Weltreligionen verdammt wird. Dabei ist die Bundesrepuplik nicht allein, die westl. Staaten unter ihren vorwiegend linksgruen-globalistischen Regierungen, sind sich einig, dass es nur noch bergab gehen darf, was staendig Fahrt aufnimmt.

    Grund. sind die Personen, Idiolgoie, Medien, die allesamt Hass auf eine bis vor kurzen gut funktionierenden und respektierte Form der Nationalstaaten haben, was nicht rational sondern nur auf Hass, Wahnideen, Marxismus, Klimaspinnerei und dergleichen zurueckzufuehren ist, die falschen Personen anzieht, die vorher nicht die geringste Chance hatten, Jobs zu bekommen bei denen Kompetenz, Erfahrung, Ausbildung, Zuverlaessigkeit auch Familienverhaeltnisse die Voraussetzung waren, aufzusteigen.

    Hat wie alles was, unter alles was seit M auf dem Kopf steht, das linke Gesockse angezogen von Personenb die Soziologie, Politigolie und dergleichen bei linken Proffesoren studierten, den Weg in den Chaos geoeffnet.

    Natuerlich musste auch die einst einsatzfaehige, gut organisierte Bundeswehr daran glauben,
    2 weibliche Verteidigungsminister genuegten, um alles in eine von unseren Partnern verachtete Lachtruppe zu verwandeln, die von einem Spektakel in den anderen taumelt.

  50. wildcard 24. Juli 2021 at 19:56
    wildcard 24. Juli 2021 at 22:04

    Danke für die Anmerkungen und Erläuterungen. Soll das – für Laien – heißen: „Es ist egal, was für ein Gezottel im Gesicht wächst – die Sauerstoffmaske hält?“ Dann wäre das ja wie 3-Wetter-Taft: „Mach 2 über Unglaubistan – der Bart sitzt.“

    Eine übrigens sehr interessante Diskussion, die mit dem Bart und dem Kampfpiloten:

    https://www.google.com/search?q=kampfpilot+Sauerstoffmaske+bart

  51. Ich finde das Voll Ok.
    Wir haben doch eine Friedensarmee,und man
    sollte sich wirklich, vor allen im Generalstab die
    Frage stellen,ob mögliche, aggressive Handlungen,gegen
    andere Menschen,nicht schon einen Akt des Rassismus beinhalten.
    Jeder Panzer,jedes Flugzeug,jedes U-Boot von den dann nicht so
    lange hier lebenden,hier geparkt,könnte doch ein Hilfeschrei sein.
    Wir sollten diese armen,von ihren Staaten,wahrscheinlich traumatisierten Menschen,
    ein neues zu Hause bieten, sie mit offenen Armen empfangen und
    mit den Teddybären des Friedens bewerfen, in den berühmten Regenbogenfarben.
    Da wären doch Granaten,oder gar Bomben,für die
    neuen potentiellen Mitbürger,völlig fehl am Platze und
    könnten absolut missverstanden, und ganze Bataillone verunsichert werden.
    Da haben dann diese Rächten,mit ihren Kreuzen
    und anderen Symbolen,aber absolut nichts
    zu suchen, dem muss der berühmte Riegel vorgeschoben werden,
    dann klappts sicher auch mit dem Friedensnobelpreis für die deutschen
    Soldaten*innen, solch eine Vorbildfunktion muss doch international
    beachtet und auch gewürdigt werden !

  52. # wildcard 24. Juli 2021 at 22:42

    In welcher Zeit lebst du?

    Probe: 14.07.2021 + 13 Tage = 27.07.2021

    Fällt dir was auf? … oder auch nicht?

  53. @ eule54 24. Juli 2021 at 19:59

    Zur Not, wenn die Bolschrwisten überschnappen, gibt es einen Putsch!

    Ich schätze mal, genau das befürchtet

    das linksbunte Schweinsgesindel

    auch. Deshalb die totale Überwachung. Das ist eigentlich ziemlich offensichtlich. Ich glaube allerdings nicht, dass ein isolierter Putsch der Bundeswehr Erfolgschancen hätte, aber in Abstimmung mit den Armeen anderer NATO-Länder, die durchaus auch Gründe haben könnten, wär’s nicht ausgeschlossen.

  54. In Frankreich demonstrieren 160000 Menschen gegen Corona-Vorschriften. Die lassen sich nichts gefallen. Hier sind die Leute zu blöd. Wer alles hinnimmt, wird zum Sklaven.

  55. Eurabier 24. Juli 2021 at 20:12

    „Und in den Flutgebieten soll es „Hetzjagden von Querdenkern auf das THW gegeben haben“…

    Nachdem das von den MSM – also denen, bei denen sich eine Reporteuse schon mal mit Schlamm einreibt, oder die einen posierenden Lindhwurm ablichten – genüßlich rauf- und runter erlogen und voneinander abgeschrieben wurde, kommt hier eine Gegenstimme eines Helfers. Die übrigens dazu paßt, daß RP/NRW-Gemeinden z.B. die Hamburger Berufsfeuerwehr abwiesen; der Bundeswehr verwehrt wurde, im Chaos zu regeln (wie etwa den Verkehr, weil das in D die hoheitliche Aufgabe der Polizei ist und das „BW-Mandat“ laut GG (NAZIVERGANGENHEIT, bloß keine polizeilichen Aufgaben für das Militär)! – das nicht zuläßt. Kommentar zu einem üblichen – übrigens von dpa vorgegebenen – Reflex-Hetzartikel („Querdenker!“) der Welt:

    Ich war selbst als Helfer vor Ort und kann die Ursachen für diese Konflikte gut nachvollziehen: Große Teile der Räumarbeiten werden von privaten Helfern mit schwerem Gerät vor Ort erledigt, überwiegend Landwirte und Baufirmen mit allen möglichen Spezialfahrzeugen. Gerade in den ersten Tagen waren diese auf sich allein gestellt, Koordination von offiziellen Stellen war rar, dementsprechend haben sie ihre eigenen Arbeitsroutinen entwickelt. Als dann nach ein paar Tagen die offiziellen Hilfsorganisationen auftauchten, wurde diese demenstprechend teilweise auch als störend wahrgenommen. Umgekehrt ist es auch für z.B. THW Mitarbeiter eine ungewohnte Situation, dass sie mit Ihrem Rettungsequipment in einem Katatstrophengebiet ankommen und dort erstmal zusehen müssen, dass sie nicht den Baggern und Tiefladern und Forstarbeitern und Tankwagen (inklusive der dafür notwendigen Versorgungs- und Reparaturlogistik!) im Weg stehen. Sozusagen degradiert vom Retter in der Not zum Zuarbeiter für Landwirte. So entsteht dann ein Klima, das eher von gegenseitigen Vorwürfen und Misstrauen geprägt ist. Dass da dann aufgrund der angespannten Nerven auch manch einer frei dreht, liegt auf der Hand. Das hat aber naheliegende psychologische Ursachen und weniger politische.

    https://www.welt.de/vermischtes/article232710221/Bei-Fluthilfe-THW-Mitarbeiter-mit-Muell-beworfen-und-beschimpft.html

  56. @seegurke 24. Juli 2021 at 22:29

    So ein Personenkult kommt nur in Diktaturen vor. Das mit Merkel ist schlimmer als in Nordkorea. Einfach nur widerlich.

  57. Da bleibt dann eine links bunte Arnee übrig, wo jeder machen kann was er für richtig hält .
    Das Geld für so ein Verein kann sich der Staat sparen .

  58. Eurabier 21:18

    Bei der in Rede stehenden Ausgabe der „Aktuellen Kamera II“ (ehemals heute-journal) ist der Suchschrauber in der Mediathek von den Netz-Kobolden unauffindbar gespeichert worden.
    Ein Schelm der Böses dabei denkt.

  59. Offiziere des 3. Geschlechtsspezifische, Kindergärten und moslemische Seelsorger hat die Bundeswehr ja schon. Jetzt braucht sie noch Uniformen in Regenbogen-Camouflage und Kanonen, die Wattebällchen verschießen. Dann wird sie niemand mehr gefährlich… ?!?

  60. Unfassbar Soldaten die ihr Land lieben,sind ab jetzt rechts/rechtextrem????

    Sorry aber um diesen Medialen Irrsinn zu verstehen,muss man wissen das Deutschlands Politik/Mainstream aus infantilen Deutschenhasser besteht.
    Das sind nicht nur Deutschlandfeinde sondern auch Feinde der Logik.

    Der „Beruf“eines Soldaten,ist alles andere als normal.
    Die Bürger die sich zum Beruf des Soldaten entscheiden müssen ihr Land lieben,sie haben sich…wenns sein muss in lebensgefährliche Situationen begeben.
    Der muss teils in Kadavergehorsam auf den Befehl des Vorgesetzten hören.
    Das was die Linke Regierung betreib ist Bundeswehrzersetzung.
    Wenns drauf ankommt,haben wir eine,Truppe die aus „ihr könnt mich mal,ich bin doch nicht doof“Soldaten besteht.

    Der Einsatz von Infantilquoten Verteidigungsminister.innen und Wehrbeauftragt;innen tut neben der Jagd auf „Nationalisten“ ihr übriges…
    Wir können die Bundeswehr auch gleich dichtmachen und uns nur auf den Verkauf von Hightechmassenvernichtungswaffen konzentrieren…

  61. Babieca 24. Juli 2021 at 23:08
    Eben NEIN, der Pilot sitzt in seinem Sessel, die Systeme funktionieren Einwandfrei, Er Bekommt die Luft die Er braucht. jetzt fällt der Druck in der Kabine durch einen Treffeer , der Kabinendruck fällt und Maske versorgt dem <Piloten mit dem nötigen Sauerstoff. Die Maske ist durch den Bart undicht und 90% der Luft entweicht
    nach dem ende Der Luft bekommt der Piliot schmale Backen. Mit Bart

  62. @ Alter_Frankfurter 24. Juli 2021 at 23:01

    <iEurabier 24. Juli 2021 at 20:12

    „Und in den Flutgebieten soll es „Hetzjagden von Querdenkern auf das THW gegeben haben“…
    ———————————————————————
    Also wundern würde mich das nicht, ehrlich gesagt, wenn man sogenannte Demonstrationen von Querdenkern der letzten paar Monate gesehen hat.

    ———————–

    Sorry, aber hören Sie bitte mit dem Stuss auf und stecken Sie die verschissene Links-Merkel-FAZ in die Papiertonne, dorthin, wo sie hin gehört. Einst gut, heute eine Framing-Postiolle der übelsten Machart. Mich interessiert nicht, ob von diesem Abfallhaufen irgendetwas bestätigt oder nicht bestätigt ist.

    Und lassen Sie Sich gesagt sein, ich war auf diversen Querdenken-Events. Eines friedlicher als das andere. Alles andere ist unfassbar frech erstunken und erlogen. Für meinen Geschmack sind die Querdenker sogar einen Tick zu friedfertig. Die halten fast immer auch noch die andere Backe hin, wenn man sie auf die eine schlägt. So wird man zu leicht zum Opferlamm.

  63. Irminsul 24. Juli 2021 at 23:17
    Reicht diese Entschuldigung?
    24. Juli 2021 at 22:43
    wildcard 24. Juli 2021 at 22:42
    Sorry, 9 Tage.

  64. Was soll eine müde S*u denn heutzutage noch glauben ?? Das so segensreich daherkommende Internet zeigt beinah täglich fast höhnisch die andere Seite der Medaille.

  65. Männer wollen alles ausprobieren, bevor sie es haben. Frauen wollen alles haben, damit sie es ausprobieren können.
    Harold Pinter

    Wenn Männer wüssten, was Frauen denken, wären sie tausendmal kühner.
    Pablo Picasso

    Für die derzeitig im politischen Geschäft Geschlecht – w – tätigen

  66. Einen Mann, den man bis ans Lebensende behalten will, übernimmt man am besten aus zweiter Hand. Gebrannte Kinder sind die besten Ehemänner.
    Simone Bicheron

    bitte um entschludigung für etwaige außterthematischen Kommentare..

  67. @ Giscard 24. Juli 2021 at 20:08
    „… wurden Einsatzkräfte …mit einem Feuerlöscher besprüht. “

    mir ist neu, dass stahlbehaelter bei raumtemperatur spruehbar sind, aber gut.

    meine daraus spontan entwickelte idee war, auf den Kinderfeiern der Freitags-Huepfer
    israelische „SodaStream“ Flaschen VOLLER ZEOZWO durch ein Signalhorn zu leeren.
    Die kennen die Dinger von zu Hause, finden selbstgemachte Sprudel mit Geschmack
    voll nachhaltig und abfallarm und hipp, und wenn du denen erzaehlt, was drin ist,
    fangen die Kleinen das hilflose hyperventilieren und kreischen der dummen an.

    das wiederum finde ich kuhl. achja, fuer aquarium gibts auch zeozwo.

  68. wildcard 25. Juli 2021 at 00:53

    Eben NEIN, der Pilot sitzt in seinem Sessel, die Systeme funktionieren Einwandfrei, Er Bekommt die Luft die Er braucht. jetzt fällt der Druck in der Kabine durch einen Treffeer , der Kabinendruck fällt und Maske versorgt dem <Piloten mit dem nötigen Sauerstoff. Die Maske ist durch den Bart undicht und 90% der Luft entweicht nach dem ende Der Luft bekommt der Piliot schmale Backen. Mit Bart

    Also geht es doch um den Bart (also in Vollfussel- bis Rauschebartauspägung)! Beim Barte des Proleten!

  69. OT
    Vor wenigen Tagen schrieb@johannisbeersorbet etwas von geplantem Suizid.

    Weiß jemand genaueres über ihn?

  70. Wuehlmaus
    25. Juli 2021 at 00:55
    @ Alter_Frankfurter 24. Juli 2021 at 23:01

    <iEurabier 24. Juli 2021 at 20:12

    „Und in den Flutgebieten soll es „Hetzjagden von Querdenkern auf das THW gegeben haben“…
    ———————————————————————
    Also wundern würde mich das nicht, ehrlich gesagt, wenn man sogenannte Demonstrationen von Querdenkern der letzten paar Monate gesehen hat.

    ———————–

    Sorry, aber hören Sie bitte mit dem Stuss […]
    ============

    Guten Morgen,

    Falten ist, daß ein als polizeiähnliches Auto, hinten mit der Aufschrift "peace" existiert und durch Lsutsprecher angekündigt wird, daß Hilfskräfte abgezogen würden. WER die im Auto Sitzenden sind weiß ich nicht. Aufgrund dessen, daß diese Aktion letztendlich nur Aufruhr erzeugen soll, -denn kein anderes Motiv kommt da in Frage-wird es Querdenkern zugeordnet oder sonst wem.

    Meine Frage:
    Haben sich diese als solche ausgegeben und wenn ja, waren es auch tats. welche?

    Egal was, es sei diesen Subjekten gesagt: Die Masche zieht nicht! Das www ist schnell und die Leute wissen Bescheid. Die werden eher "königlich" empfangen.

    THW: RTL berichtete, daß deren Fahrzeuge partiell beim Eintreffen teilweise mit Müll beworfen wurden.
    Das kann ich mir nicht vorstellen. Ich kenne aber einen der freiwilligen Feuerwehr, der auch in andere Regionen fährt. Den werde ich mal anschauen.
    Angeblich sei der Grund, daß diese zu spät eingetroffen, Straßen blockieren würden oder, oder oder.

    Ich kann das nicht glauben. Man ist doch, gerade bei professionellem Gerät und Hilfe mehr als dankbar.

    Wenn es wirklich geschah, dann kann ich mir den Frust wirklich Einzelner (Schwachmaten) vorstellen, die frustriert waren über späte Hilfe und schon selbst aufgeräumt haben oder ihr Haus nicht mehr betreten durften, weil einsturzgefährdet.. irgendwie so etwas….

    Ich kann nur sagen: JEDER ist über Hilfe froh. Unser Dorf ist übrigens wieder fast 100% "sauber"….eine Anstrenung aller Bewohner, Landwirten, Bauunternehmer….die Schäden in den Häusern selbst müssen freilich noch durch die Eigentümer bewältigt werden aber auch diese können Hilfe im Dorf anfordern, wenn nötig.

  71. Unterspülte Gehsteige, Straßenabschnitte….das macht die Stadt, aber selbst das würde teilweise gelöst durch Bereitstellung überschüssiger Erde, Sand…

  72. Was viel schlimmer ist, sind diese Plünderer.

    Jeder würde „es feiern“, wenn ihnen wirklich schlechtes oder Schlimmeres widerfährt. Kein Midleid! Man würde eher darauf anstoßen und sich darüber erfreuen.

    Das ist wirklich der letzte Abschaum (meine Meinung)

  73. …in eigener Sache, AUFRUF:

    Bitte spenden Sie auch für die Tiere. Wer Heuballen hat oder ähnliches…bitte bei der Stadt anfragen.

    Man kommt teilweise als Helfer nicht mehr in die Gebieze was unter anderem auch den Plünderern geschuldet ist…Straßensperren, um das zu vermeiden.

    Teilweise ist auch keine Parkmöglichkeit mehr vorhanden, weil einfach zuviel rumliegt und die Bagger Teaktoren, Container-LKW etc. mehr Platz benötigen.

  74. Schreibfehler wie z.B. MiDleid u.a. überlesen…ich bin der Rechtschreibung mächtig 🙂

  75. Zum Artikel oben:

    Wie auch in den USA funktioniert der Dienst nun einmal am besten, wenn man als echter Patriot hinter seinem Land steht.

    Steht man nicht 100% dahinter würde man im Ernstfall eher die Beine in die Hand nehmen.

    Diese auf einmal aufglammenden „Auswüchse“ hat es sicherlich schon immer gegeben, sind aber jetzt gerade im Fokus. NATÜRLICH wird eher das rechte als das linke Spektrum Soldat werden.

    Warum sollte ich dem Staat mit Gefahr für das Leben im Ernstfall in Kauf nehmen, wenn ich diesen ablehne?

    Oder rechnet man mit einem rechten Putsch?

    Was auch immer….die Probleme sind die fehlfestellten Weichen der Politik; die innere Spaltung groß, sei es Migration, Gendern, Hilfsfond für Drittländer, Rassismus, Rassismus und noch einmal Rassismus….

    Ist das alles nicht zu überzogen? (meine Gegenfrage)

  76. rasmus
    25. Juli 2021 at 04:43
    OT
    Vor wenigen Tagen schrieb@johannisbeersorbet etwas von geplantem Suizid.

    Weiß jemand genaueres über ihn?
    =========
    …schließe mich an!

  77. @ Johannisbeersorbet;

    Wenn auch anonym, so sehr wünschen wir uns, daß Sie diesen fatalen Schritt nicht gehen!

  78. Deutschland. Aber normal
    25. Juli 2021 at 05:24
    Enthauptung in Obdachlosenunterkunft:

    https://www.bild.de/regional/muenchen/muenchen-aktuell/tatwaffe-war-ein-messer-mann-52-in-obdachlosenheim-enthauptet-77171620.bild.html
    =======
    Wie (ich glaube) Irminsul schon schrieb:

    Kann man wie bei Corona Gebieten nicht auch von gehäuft auftretenden psychisch Kranken erschwrrende Einreisen vornehmen?

    Nicht jeder aus einem Corona Gebiet kommendhat Corona, auch nicht jeder aus derartigen Gebieten hat diese Art der Aggression/psychische Störung zum Mord, und das wie hier bestialisch.

    Corona-Gebiete sperrt man, man untersucht jeden….

  79. @ Vernunft13 25. Juli 2021 at 04:51

    THW: RTL berichtete, daß deren Fahrzeuge partiell beim Eintreffen teilweise mit Müll beworfen wurden.
    Das kann ich mir nicht vorstellen. Ich kenne aber einen der freiwilligen Feuerwehr, der auch in andere Regionen fährt. Den werde ich mal anschauen.
    Angeblich sei der Grund, daß diese zu spät eingetroffen, Straßen blockieren würden oder, oder oder.

    ———————–

    Meine Antwort darauf ist denkbar einfach: Querdenker bewerfen niemanden! Das weiß jeder, der sich mit diesem extrem friedlichen Völkchen jemals nur fünf Minuten beschäftigt hat. Im Katastrophengebiet sind zurzeit auch dubiose Gestalten unterwegs, die mit Querdenken überhaupt nichts zu tun haben. Gewiss sind auch – man kennt das Spiel inzwischen wirklich zur Genüge – staatlicher- und medialerseits bestellte Provokateure darunter. Das Merkel-Regime – und dazu zähle ich inzwischen nahezu alles bis hinunter in die regionale, ja sogar lokale Politik – zieht doch schon lange alle Register gegen Querdenken, da ihm diese Bewegung noch verhasster ist als die AfD, weil es eben eine für die Nomenklatur hoch gefährliche Bewegung ist, da sie von links bis rechts (und ganz viel liberale Mitte) ein ganz großes Spektrum umfast und nur unter größten Verrenkungen als „Rechts, Rechts, Nazi, Nazi, Rechts, Rechts“ zu stigmatisieren ist. Und natürlich weil Querdenken die Fundamente der staatlichen Corona-Politik, die dem Great Reset dient, massiv in Frage stellt. Man erkennt den irrsinnigen Widerspruch doch sofort: Tagelang koordiniert die Polizei gar nichts vor Ort, nicht einmal lebensnotwendige Hilfsmaßnahmen. Stattdessen blockiert man viele Helfer einschließlich Hundestaffeln auf dem Nürburgring. Als dann aber publik wird, dass auch Querdenker vor Ort sind, um zu helfen, und dazu auch noch eine zumindest halbwegs funktionierende Logistik des Helfens aufgebaut haben, ist besonders die RLP-Polizei (Linksfaschistin Dreyer!) sofort da und kontrolliert, kontrolliert, kontrolliert und schikaniert, schikaniert, schikaniert ……

    Der ganze Irrsinn ist nur noch mit viel Alkohol zu verkraften – dumm nur, dass ich grundsätzlich keinen zu mir nehme!

    Bei einer solchen Meldung wie der obigen, wenn dort irgendwelche Exzesse den Querdenkern zugeschrieben werden, weiß ich sofort, dass es Fake ist. Und dass RTL zu Fakes neigt, hat ja wohl gerade die „investigative“ Reporterin gezeigt, die sich, bevor sie vor die Kamera trat, erst einmal zünftig mit Lehm eingeschmiert hat.

  80. Autoritäre Regime bringen bewaffnete Kräfte, also Militär und Polizei, nun mal vorrangig „auf Kurs“, damit sie ihnen im Zweifelsfall nicht gefährlich werden können. Dabei reichen schon kleinste Abweichungen, um Köpfe rollen zu lassen: Jemand hat vor Jahrzehnten auf dem Schulhof eventuell mal einen „unpassenden“ Witz gerissen? Weg mit dem Kerl! – Auf den hiesigen Staat trifft das natürlich keinesfalls zu, denn hier und heute herrschen Toleranz und Rechtsstaatlichkeit. Alle Meinungen und Gedanken sind selbstverständlich erlaubt und können ohne jede Einschränkung frei geäußert werden, jedenfalls, wenn sie Links sind.

  81. @Haremhab 24. Juli 2021 at 23:24:

    In Frankreich demonstrieren 160000 Menschen gegen Corona-Vorschriften. Die lassen sich nichts gefallen. Hier sind die Leute zu blöd. Wer alles hinnimmt, wird zum Sklaven.

    Antideutsche Propaganda in leichter Sprache?

    Kurze, einfach strukturierte Sätze als professionelles Seviceangebot, damit auch „Menschen mit geringer Lesefähigkeit“, die komplexer strukturiertere Propaganda nicht erfassen können oder sogar komplett meiden, nicht versehentlich auf die Idee kommen, Deutsche wären KEIN menschlicher Müll?

    Widerlegen muss ich den Quatsch nicht. Das hat Wuehlmaus bereits mit seinem Hinweis auf die Busketiere getan. Vielen Dank dafür, es ist schön, dass die wieder unterwegs sind.

    Das ist Aktivismus auf hohem Niveau, der sich mit Aufklärung an das Volk wendet. Mir ist das sehr viel sympathischer als Aktivismus, der sich mit Forderugnen an die Politik wendet und der mich leider immer ein bisschen an einen Fünfjährigen mit Wutanfall an der Supermarktkasse erinnert … (die Politik ist keine liebende Mama, die nachgibt, weil ihr der Autritt peinlich ist).

  82. @ Haremhab 24. Juli 2021 at 23:24:

    In Frankreich demonstrieren 160000 Menschen gegen Corona-Vorschriften. Die lassen sich nichts gefallen. Hier sind die Leute zu blöd. Wer alles hinnimmt, wird zum Sklaven.

    ———————-

    Erst mal abwarten, was kommenden Sonntag in Berlin los sein wird.

  83. @ Haremhab 24. Juli 2021 at 23:24:

    In Frankreich demonstrieren 160000 Menschen gegen Corona-Vorschriften. Die lassen sich nichts gefallen. Hier sind die Leute zu blöd. Wer alles hinnimmt, wird zum Sklaven.

    —————–

    Bitte auch nicht falsch verstehen: Ich will hier keinen Wettbewerb starten und freue mich über jeden, der in Frankreich, GB, Holland oder sonstwo auf die Straße geht. Das Problem können wir in Deutschland alleine lösen, dazu sind viel zu viele Regierungen in den großen Corona-Bluff involviert. Und ich glaube im Übrigen, dass es in Frankreich sogar deutlich mehr als 160.000 waren – wenn das Innenministerium letztes Wochenende schon 144.000 offiziell eingeräumt hat, würde ich tendenziell eher auf 400.000 tippen.

  84. Böser Schnitzer:

    Wuehlmaus 25. Juli 2021 at 09:05
    Das Problem können wir in Deutschland alleine lösen, dazu sind viel zu viele Regierungen in den großen Corona-Bluff involviert.

    Muss natürlich heißen:
    Das Problem können wir in Deutschland nichtalleine lösen, dazu sind viel zu viele Regierungen in den großen Corona-Bluff involviert.

  85. Vernunft13 25. Juli 2021 at 07:51
    Deutschland. Aber normal
    25. Juli 2021 at 05:24
    Enthauptung in Obdachlosenunterkunft:

    https://www.bild.de/regional/muenchen/muenchen-aktuell/tatwaffe-war-ein-messer-mann-52-in-obdachlosenheim-enthauptet-77171620.bild.html
    =======
    Wie (ich glaube) Irminsul schon schrieb:

    Kann man wie bei Corona Gebieten nicht auch von gehäuft auftretenden psychisch Kranken erschwrrende Einreisen vornehmen?

    Nicht jeder aus einem Corona Gebiet kommendhat Corona, auch nicht jeder aus derartigen Gebieten hat diese Art der Aggression/psychische Störung zum Mord, und das wie hier bestialisch.

    Corona-Gebiete sperrt man, man untersucht jeden….

    Laaaaangweilg……Obdachlosenenthauptung vermutlich durch Merkel-Kanaken hatten wir doch schon in Koblenz.

    Ist bis heute nicht aufgeführt.

    Auf Deutschlands Straßen wird gemessert und vergewaltigt wie am Fließband!

    Aber das ganze Land redet über einen Schnupfenvirus!

    Das Massensterben erfolgt durch die Messerklingen der Merkel-Männer. Von den Schändungen und Morden an Frauen und Kindern reden wir noch gar nicht.

    Die Grenzen für Millionen Männer aus Afghanistan und RestISlamien und Afrika lässt Merkel weiterhin offen.

    Solange sich der Deutsche Volldödel mit dem Corona Theater ablenken lässt, läuft für Merkel doch alles super.

  86. @ Wuehlmaus 25. Juli 2021 at 09:05:

    Bitte auch nicht falsch verstehen: Ich will hier keinen Wettbewerb starten und freue mich über jeden, der in Frankreich, GB, Holland oder sonstwo auf die Straße geht.

    Dem möchte ich ausdrücklich zustimmen.

    Aber dass wirklich JEDES Mal, wenn in irgendeinem beliebigen anderen Land irgendetwas Derartiges passiert, mit vorhersagbarer Gewissheit die gleiche Leier kommt, die wären anhimmelswert großartig, und wir wären Vollidioten, die sich alles gefallen lassen, ist schon etwas … nun ja … befremdlich. Und es ist natürlich krass unwahr.Wer Demonstrationen für sinnvoll hält, mag sich erinnern, dass es bereits letzten Sommer riesengroße gab, und es werden wieder welche kommen. Es gibt die Querdenker, die weit über ihr eigentliches Thema hinaus nach Erkenntnis streben und jetzt auch während der Flut gezeigt haben, dass sie sich als Teil des Volkes empfinden und entsprechend handeln. Und sie tun das, obwohl sie sehr hässlichen Angriffen ausgesetzt sind. Es gibt den Corona-Untersuchungsausschuss und zahllose andere Informationen auf deutscher Sprache. Auch wir hier tragen etwas zur Aufklärung bei. Teilweise.

    Teilweise auch nicht.

  87. Die Fregatte Emden fuhr 1997 noch unter ähnlicher Flagge. Ich habe es gesehen. Ich meine sie war das letzte Schiff unter der Reichskriegsflagge.

  88. Es wird wohl das Beste sein, das Bundeswehr-Wachbttaillon dem Zeitgeist entsprechend in Wachregiment F.E. Dzierzynsky umzubenennen und unter ständiger Beobachtung wie auch zur Verfügung von Annetta Kahane zu stellen.

    Vorwärts Genossen in die Vergangenheit!

  89. Nuada 25. Juli 2021 at 11:38
    @ Wuehlmaus 25. Juli 2021 at 09:05:

    „Es gibt die Querdenker, die weit über ihr eigentliches Thema hinaus nach Erkenntnis streben und jetzt auch während der Flut gezeigt haben, dass sie sich als Teil des Volkes empfinden und entsprechend handeln.“
    ————————————————————-

    Einspruch Euer Ehren!
    Aber „Euer Ehren“ meine ich wirklich ernst. Ich halte Sie für eine hochintellektuelle und vor Allem unabhängige Denkerin mit IQ gefühlt über 200. Kurzum, eine die dem mittlerweile etwas angestaubten Narrativ vom Deutschland der Dichter und Denker wieder zur Ehre gereicht – keine Ironie!

    Haha, klassischer Rhetorik-Trick, wie bei Shakespeare´s „Brutus ist ein ehrenwerter Mann“.

    Aber jetzt wird der Spieß umgedreht.

    Ich lasse jetzt einmal jegliche Diskussion über die Sinnhaftigkeit von Corona-Impfungen völlig außen vor, das bringt jetzt nichts. Ja, ich gestehe großmütig ein, dass ich nicht allwissend bin und vielleicht irre ich mich sogar mit meiner (positiven) Einstellung dazu und die Querdenker, Impfgegner und Coronaleugner haben Recht. Das ist jetzt nicht mein Punkt, sondern auf das Folgende kommt es mir an.

    Mit diesem Ihrem obigen Satz wollen Sie offenbar suggerieren, Querdenker und andere aus den von mir genannten Milieus kämen aus rein altruistischen Motiven auf den Gedanken, in Flutgebiete zu reisen, um dort beim Wiederaufbau zu helfen. Da habe ich doch gelinde gesagt, meine gewissen Zweifel. Denn ich gehe mal davon aus, dass Querdenker gegenüber Nicht-Querdenkern nicht per se die besseren Menschen sind (vielleicht sehen Sie dies ja so). Dann lässt mich gerade die Tatsache, dass die von mir genannten Milieus offenbar derzeit in den Flutgebieten überproportional gegenüber allen Anderen vertreten sind – zumindest ist das mein Eindruck – eher stutzig zurück. Was ist denn dann der Grund für das zahlenmäßig überproportionale Engagement? Nun, ich werde es Ihnen sagen. Weil es eben doch am Ende darum geht, nach getaner Hilfeleistung die eigene politische Agenda ins Spiel zu bringen und die von der Katastrophe betroffenen Menschen, die sich sicher als sehr dankbar erweisen werden, als willige Mitstreiter für die Anti-Impfkampagne zu rekrutieren. Bedingungsloser Altruismus sieht anders aus.

    @Wuehlmaus: Die Gewaltspekulation nehme ich zurück 🙂

  90. Thema Bundeswehr: Ich hab selbst fast 20 Jahre Stiefel getragen. Uns kritische Reservisten versucht man doch schon mundtot zu machen. Ungleich schwerer haben es doch seit geraumer Zeit unsere aktiven Kameraden. Diese politische und militärische Führung taugt nix. Sie agiert m.M.n. am Auftrag vorbei. Der Auftrag lautet: das Recht und die Freiheit des Deutschen Volkes tapfer zu verteidigen. Das sollte die Maxime sein und nichts anderes.
    H.R

  91. @ Alter_Frankfurter 25. Juli 2021 at 17:26:

    Ihre sehr schmeichelhaften Komplimente lassen mich ein bisschen verlegen und aqufgrund der Brutus-Erwähnung auch ein bisschen schmunzelnd zurück, deshalb möchte ich einfach nur danke sagen und dann zu dem eigentlichen Punkt kommen, um den es Ihnen mit Ihrem Kommentar ging.

    Ganz ohne Umschweife geht’s aber leider nicht. Bei dem, was Sie von mir zitiert haben, ging es um das leidige Thema, dass hier ständig ständig versucht wird, ein möglicherweise aufkommendes positives Selbstwertgefühl als detusches Volk niederzuknüppeln und im Keim zu ersticken: „In Frankreich demonstrieren 160000 Menschen gegen Corona-Vorschriften. Die lassen sich nichts gefallen. Hier sind die Leute zu blöd. Wer alles hinnimmt, wird zum Sklaven.

    Ich für meinen Teil beurteile den Wert, die charakterliche Integrität und die Intelligenz eines Volkes garantiert NICHT daran, wie oft und wie zahlreich es auf die Straße rennt und protestiert, aber selbst wer das tun möchte (und ich glaube, es sind nicht wenige hier), sollten doch zur Kenntnis nehmen, dass Deutsche sich auch diesbezüglich keinesfalls verstecken müssen.

    Ja, und in dem Zusammenhang habe ich auch an die Querdenker erinnert, die hier einen guten Ruf genießen und bei denen mir auch gefällt, dass sie versuchen, über die Corona-Sache hinaus, Zusammenhänge zu verstehen, und vor allem, dass sie nicht auf Parteizugehörigkeit blicken, nicht einmal auf links oder rechts. Das ist ganz pragmatisch Volksgemeinschaft versus Politik.

    Ich wende mich aber vor allem gegen diese ewige, zersetzende Runterzieherei von Deutschen. Dazu wird ein Trick benutzt, im Ausland nur die Aktionen zu sehen: Franzosen demonstrieren und sind deswegen hochwertig. Ob das irgendetwas bewirkt, fällt elegant unter den Tisch. Im Inland hingegen werden die Aktionen ausgeblendet und nur der (ausbleibende) Erfolg gesehen: Die Maßnahmen sind immer noch nicht weg, also hat keiner was getan und Deutsche sind minderwertige Sklaven.

    Mein ewiges Thema, ich weiß. Doch ich glaube, es ist wichtig.

    Jetzt aber zu Ihrem Thema:

    Mit diesem Ihrem obigen Satz wollen Sie offenbar suggerieren, Querdenker und andere aus den von mir genannten Milieus kämen aus rein altruistischen Motiven auf den Gedanken, in Flutgebiete zu reisen, um dort beim Wiederaufbau zu helfen.

    Nein, eigentlich wollte ich das nicht suggerieren. Ich glaube das nämlich ebenfalls nicht, ich habe sogar diese Hilfskation der Querdenker irgendwo an anderer Stelle als „Charme-Offensive“ bezeichnet.

    Und nachdem jemand den Salafisten Pierre Vogel erwähnt hat, habe ich gegoogelt, was der so gesagt hat. Er hat zwar irgendeine Sure erwähnt, nach der diese Hilfe eine gute Tat sei, aber auch ganz unverblümt darauf hingewiesen, dass das bei den Menschen ein positives Bild vom Islam schafft. Diese Strategie wird im Fall von Pierre Vogel eher nicht aufgehen, weil seine Gefolgschaft zu faul ist 😉

    Aber ich glaube, dass die Querdenker genau die gleiche Motivation hatten: Einer breiten Masse zeigen, dass sie nett sind, dass sie für Zusammenhalt stehen und eben nicht die schrecklich gefährlichen Monster, als die sie der Mainstream darstellt. Dass Einzelne rein altruistische Motive haben, will ich natürlich nicht ausschließen, ich glaube aber, die Motivation „Image-Aufbesserung“ spielt die größte Rolle.

    Deshalb glaube ich eher nicht, dass sie den Leuten irgendeine politische Agenda aufdrängen werden (haben sie überhaupt eine politische?), das macht keinen guten Eindruck, sondern versaut ihn erst recht. Dieses Gespür dürften die meisten haben. Aber falls beim gemeinsamen Schaufeln oder beim anschließenden Vespern ein Gespräch aufkommt und ein Einheimischer fragt: „Sie sind also Querdenker? Warum sind Sie denn so gegen das Impfen?“ dann ist es doch absolut ok, das zu beantworten.

    Ich gehe also auch nicht von bedingungslosem Altruismus aus, finde das aber überhaupt nicht schlimm, denn den gibt es sowieso SEHR selten, ich bin nicht einmal sicher, ob es ihn gegenüber Fremden überhaupt gibt. Die offiziellen Helfer werden mit Geld bezahlt! Auch im ganz privaten Bereich gehen viele Leute nach der Regel vor „Eine Hand wäscht die andere“, wenn sie zum Beispiel einem nNachbarn beim Renovieren helfen.

  92. Nuada 26. Juli 2021 at 09:40
    ———————————-
    Gelesen und danke für so ausführliche Antwort! „smile“

  93. Hab mal auf einer Messe, an einem Werbestand mit einem (Soldaten?) gesprochen. Ich habe ihm gesagt, wenn die BWehr nicht endlich putscht, ist dieses Land verloren. Der hat mich angeschaut als wäre ich vom Mars.
    Ist schon ein paar Jahre her und zwischenzeitlich ist ja sicher alles besser geworden.

Comments are closed.