Alexander Gauland am Montag in der Tagesschau: „Wer für Deutschland gearbeitet hat und jetzt dadurch in Schwierigkeiten kommt, der muss eine Möglichkeit haben, nach Deutschland zu kommen. Und zwar auch mit der Familie, das ist völlig klar.“

Von KEWIL | AfD-Fraktionschef Alexander Gauland hat völlig recht: Wir müssen die Ortskräfte, die in Afghanistan der Bundeswehr und anderen staatlichen deutschen Stellen und Ämtern jahrelang geholfen haben, soweit überhaupt noch möglich, retten und notfalls bei uns aufnehmen. Das gebieten unsere Ehre, jegliches rechtliche Denken, unsere Moral und unser Anstand. Alles andere wäre eine Schande für Deutschland.

Das heißt nicht, den Krieg in Afghanistan zu legitimieren oder den Taliban zu helfen. Es heißt auch nicht, private NGOs mit einzuschließen. Diese sollen sich um ihre Leute selbst kümmern. Um wieviele Personen es sich dabei insgesamt handelt, keine Ahnung, aber mit 2000 Leuten dürfte man die meisten Ortskräfte und unmittelbare Angehörige erfasst haben.

Bevor wieder manche vor Wut und Aufregung an die Decke springen: 2018 kamen aus Afghanistan 9942 Asylanten, 2019 waren es 9522, 2020 dann 9901 Asylanten und im ersten Halbjahr 2021 bereits 7587 Afghanen. Dass Merkel 2015/16 um die zwei Millionen Asylbetrüger ins Land ließ, dürfte bekannt sein. Was soll also die Aufregung wegen 2000 zusätzlichen Personen, die durchaus mit dem Tod bedroht sein können, wenn wir nicht helfen? Eine Verweigerung der Aufnahme kommt jedenfalls nicht in Frage.

Natürlich werden auch darunter Asylbetrüger sein, und wir wissen nicht genau, wer wann und wo durchkommt oder ob überhaupt noch jemand nach Germany durchkommt. Die Deutschen haben sich bislang bei Rettungsmaßnahmen logistisch und geschwindigkeitsmäßig nicht mit Ruhm bekleckert.

Und natürlich benützen das alle anderen linken Parteien und rotgrünen NGOs wie Pro Asyl, um allen Afghanen das Tor nach Deutschland weit aufzustoßen. Innenminister Horst Seehofer rechnet ja schon mit fünf Millionen afghanischen Flüchtlingen.

Das ist dann aber nicht die Schuld Gaulands – wer folgt denn der AfD -, sondern das passiert sowieso. Alexander Gauland hat sich übrigens im gleichen Atemzug für die Abschiebung straffälliger Afghanen aus Deutschland eingesetzt.

Im übrigen ist die AfD doch keine nordkoreanische Kaderpartei, wo alle nicken und die gleiche Meinung haben müssen, sonst Kopf ab. Ein bisschen Meinungsfreiheit und offene Diskussion sollte doch erlaubt sein.

Und es ist geradezu lächerlich, wenn manche die AfD jetzt bei den Wahlen bestrafen wollen. Welche Partei ist denn besser? Nein, es bleibt dabei, die AfD ist die einzige Alternative für Deutschland – auch wenn wir afghanische Ortskräfte richtiger Weise jetzt aufnehmen!

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

271 KOMMENTARE

  1. Die neuen (alten) Machthaber haben eine Generalamnestie verhängt und somit besteht für die „Ortskräfte“ kein Fluchtgrund mehr.
    Damit sind alle Fragen zu diesem Thema erledigt.

  2. Es gibt keinen einzigen Grund auch nur einen Afghanen hier aufzunehmen und lebenslang zu alimentieren .

  3. Ich hatte mich erst auch darüber aufgeregt, bin aber auch der Meinung. Überzeugt hatten mich auch die Statements der AfD-Führung wie Dr. Curio, der nicht die Aufnahme der „Ortskräfte“ an sich in Frage stellte, sondern die (übliche) Verfahrensweise durch die Verantwortungsträger (nach gutem Glauben).

    https://www.youtube.com/watch?v=5lYyWt6F_Js&t=473s

    sowie von Hampel und Gauland

    https://www.youtube.com/watch?v=9YeSGu-I7hA&t=1s

    Würde die AfD jetzt anders handeln, gäbe es wieder die entsprechenden Vorwürfe und Unterstellungen, die nicht gerade förderlich für die Wahlen wären.

  4. Wären nicht schon Millionen von Asylbetrügern aus aller Herren Länder hier, könnte man über die Aufnahme von ein paar Hundert Afghanen, die den deutschen Soldaten vor Ort nachweislich geholfen haben, nachdenken.

    Aber es sind schon jetzt viel zu viele Fremde im Land und mit dem Mittel der „Familienzusammenführung“ werden aus ein paar hundert schnell ein paar tausend.

    Zudem kann wohl niemand mehr sicher nachweisen oder belegen, wer wirklich eine „Ortskraft“ war und wer nicht. Und wer weiss schon, wie diese „Ortskräfte“ in Wirklichkeit ticken? Holt man sich damit nicht nur weitere Zeitbomben und Problemfälle ins Land?
    Bessere wäre doch, wirklich Gefährdete und Verfolgte in muslimische Nachbarländer zu evakuieren und dort zu helfen. Alle nach Deutschand zu holen ist die schlechteste Lösung.

  5. Diedrich 19. August 2021 at 20:00

    Es gibt keinen einzigen Grund auch nur einen Afghanen hier aufzunehmen und lebenslang zu alimentieren .
    ++++++++++++

    In begründeten Fällen ja, lebenslange Alimentierung nein!

    Deshalb sicher kein Grund, nicht die AfD zu wählen!

  6. Unsinn. Es gilt eine Generalamnestie, niemand wird verfolgt! Und falls doch: mohammedanische Nachbarländer sind besser geeignet als das kulturell (noch) meilenweit entfernte Deutschland.

    Wer diese Leute hierher schafft, begeht ein Verbrechen an jedem Deutschen. Erst recht an jedem deutschen Opfer.

  7. @ Aktenzeichen_09_2015_A.M. 19. August 2021 at 20:00

    Das ist eine taktische Begründung und letztlich beliebig: damit lässt sich alles mögliche befürworten.

  8. Man könnte auf die Idee kommen, dass die Afghanen sich ihr Essen selber verdienen.

    Es gibt eine tägliche Ration Pflastersteine zu hauen und wer das Soll erfüllt, bekommt sein Abendessen und wer sein Soll nicht erfüllt, geht hungrig ins Bett.

    Frau Dr Merkel wäre die perfekte Aufpasserin, weil sie penibel und völlig unparteiisch kontrolliert, ob jeder auch sein Soll genau erfüllt hat.

    Natürlich müssen die hungrigen Afghanen auch die Möglichkeit haben, schnellstmöglich auszureisen.

  9. Nein. Für jede aufzunehmende Ortskraft, gehen v o r h e r zwei Afghanen von den 300000? hier rumlungernden zurück in die Heimat. Dann sind die Flieger wenigstens gut ausgelastet, wegen dem pöhsen CO2-Abdruck.

  10. Tja, es würde in der Tat Anstand und Ehre entsprechen, einigen Afghanen Zuflucht zu gewähren.

    Aber es entspricht nicht Anstand und Ehre uns gleich von Anfang an wieder zu verarschen.
    10.000 Ortskräfte.
    Das würde bedeuten, dass jeder deutsche Soldat gleich mehrere „Ortskräfte“ zur Verfügung gehabt haben muss.

    Es entspricht auch nicht Anstand und Ehre, zuerst die Ausbildung durch unsere Soldaten anzunehmen und dann aber im Konfliktfall das Hasenpanier zu ergreifen

    Und es entspricht nicht Anstand und Ehre, sich fälschlicherweise als Ortskraft auszugeben, um sich ins Sozialparadies Merkelihrland einzuschmuggeln und unberechtigt abzukassieren, wie es auch nicht Anstand und Ehre entspricht, eine Tätigkeit für Deutschland anzugeben, obwohl es doch eine Tätigkeit für Afghanistan war, deutsche Aufbauhelfer zu unterstützen.

    Ja, genaugenommen und entsprechend Anstand und Ehre hätte sogar die Entlohnung der Ortskräfte durch die Regierung Afghanistans erfolgen müssen, wie auch jetzt deren Schutz eine Ehrensache für die abdankende Regierung wäre.
    Aber Raffarsch Ghani waren seine Geldoffer wichtiger und der Rest der ährchengefüllten Mischpoke hat mit den Taliban lieber um die eigene Amnestie geschachtert, wie es sich für ansträndige Ährchenmännchen gehört.

    Aber es entspricht Anstand und Ehre, sich nicht länger auf der Nase herumtanzen zu lassen und sozusagen mal ein Exempel zu statuieren.

    Und es entspricht Anstand und Ehre, sämtliche Unterlagen des Dienstherren aufzubewahren und seine Identität und Tätigkeit für Afghanistan, nicht für Derutschland, und damit seine ehrenvoll erworbenen Ansprüche und Berechtigungen lückenlos nachzuweisen.

    Die Anständigen und Ehrenvollen unter den Afghanen können sich dann mal selber bei ihrem Abschaum bedanken.

  11. Natürlich muss das Soll so bemessen sein, dass es auch bei 8 stündiger intensiver Arbeit erreichbar ist. Alles andere wäre unfair.

    Und dass sie abends müde ins Bett gehen, ist nur ein angenehmer Nebeneffekt

  12. So wie Gauland es vorschlägt wäre die Aufnahme von Ortskräften in der Tat keine große Belastung und auch moralisch gerechtfertigt .
    Das Problem ist nur dass Jeder sich ausmalen kann wie die „ Aktion Ortskräfte zurückholen „ von Altparteien und NGOs als trojanisches Pferd benutzt werden wird um hier Jeden der das Bedürfnis verspürt in Deutschland zu leben , einzuschleusen . Weiter kam die Meldung : Ortskräfte sind keine Asylbewerber . Was das bedeuten soll kann ich noch nicht so recht einschätzen , ich befürchte aber nichts gutes .
    Ich persönlich lehne nicht das Ausfliegen von Ortskräften ab , sondern das was die Überfremdungsfetischisten im Parlament daraus machen werden .

  13. Byden: „Chaos war unvermeidbar“

    Internationale Übereinkunft betreffend die Gesetze und Gebräuche des Landkriegs

    von 1899

    Art. 43

    Nachdem die gesetzmässige Gewalt tatsächlich in die Hände des Besetzenden übergegangen ist, trifft dieser alle ihm zu Gebote stehenden Massnahmen, um nach Möglichkeit die öffentliche Ordnung und den regelmässigen Gang der öffentlichen Angelegenheiten wieder herzustellen und zu sichern.
    Dabei soll er, wenn nicht unüberwindliche Hindernisse entgegenstehen, die im Land geltenden Gesetze aufrechterhalten.

    Q: https://www.fedlex.admin.ch/eli/cc/23/261_225_251/de

    Damit hat sich sowol die USA wie Deutschlann und die verbündeten Kreigsverbrechen bagangen.

    Der Abzug und das Chaos wurde mit der Deutschen Regierung in Kauf genommen

    Der Termin ist absichtlich so gewählt, um diese noch in die Legislaturoperiode Merkels zu bringen, damit deren Nachfolger unbelaste ist.

    Deutschland und die USA haben die Ordnung in Afghanistan wider herzustellen.

    Sie haben sich für die Gewalttaten und Morde zu verantworten.

    Die Taliban unddern Verbüdete sind zur verantwortung zu ziehen.

    Sowie Sunnitisch Fundamantalisten in : Pakistan, Saudi-Arabien, Quatar….

  14. „Um wieviele Personen es sich dabei insgesamt handelt, keine Ahnung, aber mit 2000 Leuten dürfte man die meisten Ortskräfte und unmittelbare Angehörige erfasst haben.““
    ————————————————————————-
    Ja, stimme Ihnen zu, KEWIL, die können und sollten wir aufnehmen, auch wenn der ganze Afghanistan-Einsatz ein einziger Murks war. Aber die standen auf unserer Seite und sind jetzt in Gefahr. Und die Zahl 2000 ist lächerlich angesichts der Millionen die bereits gekommen sind. Wichtig ist nur dass kein Signal ausgesendet wird, dass jetzt wieder jeder kommen kann, der will.

  15. @Das_Sanfte_Lamm 19. August 2021 at 19:54

    Die neuen (alten) Machthaber haben eine Generalamnestie verhängt und somit besteht für die „Ortskräfte“ kein Fluchtgrund mehr.
    —–
    Eigentlich sollte man hier Wissen wie diese Muselmanen funktioniern.

    Das ist die Üblich Sunnitiscn Fundamentalistisch Kriegslist. Taqquia

    Die Aussage ist nichtig, Gelogen.

  16. @Bedenke 19. August 2021 at 20:31
    Generalamnestie Ortskräfte
    —–
    Menschen, mit Kontalten nach Afghanistan haben schon über das Morden, an Ortskräften, berichtet.

  17. alles-so-schoen-bunt-hier 19. August 2021 at 20:11

    Unsinn. Es gilt eine Generalamnestie, niemand wird verfolgt! (…)

    ++++++++++++++++

    Da es Sie und Ihr leben nicht betrifft, glauben Sie an die Propaganda der neuen, alten Machthaber. Sie vergessen wohl schon die Massenerschießungen, das Köpfen und Hengen!

    Ich traue nicht einmal einem „zivilisierten“, „demokratisch“ gewählten deutschen Altlastenpolitiker über den Weg, der gestern davon sprach, dass es keine Impfpflicht geben wird, sie dann aber durch die Hintertür einführt. Da würde ich natürlich ausgerechnet meinem Todfeind vertrauen! Diese Naivität haben Sie dann sehr schnell mit Ihrem Leben bezahlt.

    Dieser ständige die Diskussion geführte Amnestiegerede ist doch wohl lächerlich! In einigen Wochen, wenn die Taliban sich geordnet aufgestellt habe, werden sie zu ihrem Tageswerk übergehen, was sie schon immer am besten konnten, nämlich Feinden und Ungläubigen den Kopf abschneiden! Daran wir sie jetzt niemand hindern, auch der aufgeblasene Deutsche Minizwerg nicht, der an die Moral der Taliban appelliert.

  18. Ein bisschen Meinungsfreiheit und offene Diskussion sollte doch erlaubt sein.

    Das stimmt. Bin auch nicht immer mit kewil einer Meinung. In diesem Fall aber grundsätzlich schon.
    Trotzdem muß genau überprüft werden, wer da kommen soll. Auch die Familien dürfen, selbst in diesem Chaos, nicht einfach durchgewunken werden.

  19. 2000 wären nicht das Problem. Aber wir wissen alle, dass es nicht 2000 sind, nicht 10000, sondern viel mehr. Was heisst Deutschland geholfen. Sie haben nicht Deutschland geholfen, sie haben wenn, dann sich selbst geholfen.

  20. Garantiert kommen mehr als 100000 nach Deutschland. Dabei waren ja nur wenige Ortskräfte bei der Bundeswehr. Auch diesmal werden Kriminelle unter den Asylanten sein. Es gab ja bereits viele Morde und Vergewaltigungen durch Afghanen. Immer vorsichtig sein.

  21. Die Selektion findet an der Rampe
    am Airport in Kabul statt
    Woran genau Erinnert mich das noch mal genau.
    Diese Sogenannten Ortskräfte können in Zukunft auch ein gutes Auskommen bei dem „Kartell“ Finden, Schlafmohn geht immer. 00
    Da wären Anbau, Transport,Weiterverarbeiten und Export,
    es bleibt Spannend, die Chinesen drängen in den Markt.

  22. Nein, Gauland hat nicht recht !

    Es sind und bleiben Kollaborateure mit Besatzungsmächten. Die SED ff will sie erschiessen lassen. Das lehne ich ab, weil ich aus verschiedenen Gründen gegen die Todesstrafe bin. Aber es bleiben Kollaborateure. Ich will die nicht hier haben.

    Unsere Verpflichtung besteht einzig und allein darin, endlich abzuhauen und die Besatzung zu beenden.

    🖤

  23. Es gibt überhaupt keinen Grund, irgendjemanden aus diesem für uns völlig kulturfremden Land aufzunehmen, im Gegenteil: die, die schon hier sind müssen zurück!

  24. @Aktenzeichen_09_2015_A.M. 19. August 2021 at 20:36

    In Videos wurde über Taliban berichtet. Nicht alle sind da extrem. Einige Taliban sind für Mädchen in Schulen usw. Genauso wie andere Taliban keine Gewaltherrschaft befürworten. Wir haben durch die Medien so ein Bild bekommen, das alle pauschalisiert.

  25. Warum müssen alle nach Deutschland kommen? In den umliegenden Ländern können die genauso leben. Es gibt zwischen Deutschland und Afghanistan viele Länder. Wer durch so viele Länder reist, ist sicher kein Flüchtling. Asyl berechtigt ist so jemand auch nicht.

  26. Kewil hat vollkommen recht – die Diskussion um ein paar tausend Leute, wenn man den Kreis richtig zieht, ist peinlich und kleingeistig.

  27. Afghanistan.

    Es ist schon merkwürdig, wie die Bundeswehr in Afghanistan einen Krieg führen wollte, ohne ihn gewinnen zu wollen und ohne irgendeinem Mohammedaner wehzutun.

    Mädchenschulen und Brunnenbau zählen nun mal nicht zu den Aufgaben der Bundeswehr.

    Eigentlich gehören die Verteidigungsminister der letzten Jahre sofort vor Gericht.

  28. arminius arndt 19. August 2021 at 20:47

    Kewil hat vollkommen recht – die Diskussion um ein paar tausend Leute, wenn man den Kreis richtig zieht, ist peinlich und kleingeistig.
    ——————————–
    Peinlich und kleingeistig finde ich eher eine Einstellung unter dem Motto: „Auf ein paar tausend Musels mehr oder weniger kommt es jetzt auch nicht mehr an.“ Sorry, sagen Sie das doch mal den Angehörigen der vielen Opfern gerade von afghanischen Goldstücken ins Gesicht. Die gelten nämlich als die schlimmsten und brutalsten unter den kriminellen Merkel-Gästen. Na, trauen Sie es sich?

  29. .

    Wie pepita wollen Sie sein ?

    .

    An: Diedrich 19. August 2021 at 20:01 h

    .

    „Die AFD wird damit ebenfalls unwählbar“.

    _________________________________________

    1.) Bitte nicht den Blick aufs große Ganze verlieren. Es gibt mMn. keine parlamentarische Alternative zur AfD.

    2.) Kleine bis mittlere Ärgernisse: unschön, aber einfach schlucken.

    3.) AfD hat in ihrer 1. Legislaturperiode im Bundestag viel Unruhe im positiven Sinne in die verkrusteten Alt-Parteien und Presselandschaft gebracht.

    4.) Neulich offenbarte eine Mitforistin, sie wolle diesmal FDP wählen anstatt AfD, weil ein Mitforist hier im Forum, AfD-Sympathisant, einen ruppigen Umgangston pflegt.

    5.) Dabei ist dieser Forist wahrscheinlich noch nichtmal Mitglied der AfD, oder wenn dann höchstens auf Kreisebene.

    6.) Also bitte, Leute, geht in Euch und überdenkt Eure Wahlentscheidungen gut.

    7.) Aus negativen Emotionen heraus handeln ist selten klug.

    8.) Ich selbst wähle AfD egal was an irritierenden Äußerungen noch kommt oder „Skandalen“.

    .

    Friedel

    .

  30. DAnke an Kewil wegen des Richtungweisenden Gedankenganges. So ist das, und das sollten wir uns aufs Herz nehmen. Richtig wählen kann man ja nur alle 4 Jahre.

  31. Das gebieten unsere Ehre, jegliches rechtliche Denken, unsere Moral und unser Anstand. Alles andere wäre eine Schande für Deutschland.

    —————————————–

    Das Deutschland, dass sie aufnimmt ist kein Rechtsstaat, hat keine Moral, keinen Anstand. Der Begriff Schande ist auf diesen korrupten Dreck nicht anwendbar.
    Lediglich abständige Menschen könnten sich erkenntlich zeigen. Aber die sind formal nicht Deutschland können also niemand aufnehmen, außer wenn es jemand privat kann macht Deutschland. Die Ortkräfte können also grundsätzlich nicht aufgenommen werden.
    Nicht weil privater Anstand es nicht gebietet, sondern weil es formal nicht durchführbar ist. Aufgenommen werden sie nämlich von einem verrotteten System, dem ich nicht angehöre. ich kann also nicht sagen, dass wir die Ortskräfte aufnehmen müssen Es gibt kein „WIR“. Es ginge nur ohne Beteiligung der Bundesregierung und der Wähler der Altparteien. Das aber ist nicht machbar.

  32. In Dubio pro Ortskraft

    Wir sind ohnehin nach 7 Jahren Rotzgrün und 16 Jahren Merkeldiktatur irreversibel tief im AFG-Schlamassel drin.

  33. Zahlen zur Evakuierung

    bisher 8 abgeschlossene Flüge, 1131 Evakuierte aus 14 Nationen

    Quelle: Bundeswehr, Stand 19.08.2021, 17:37 Uhr

    Danach landeten heute noch zwei weitere Maschinen in Taschkent (Usbekistan).

    Um 18:16 mit mehr als 230 Personen an Bord und

    um 20:02 mit mehr als 150 Personen an Bord.

    Gegen 20:30 startete eine dritte Maschine in Taschkent in Richtung Kabul, um dort weitere Personen aufzunehmen.

    QUelle: Bw_Einsatz, Stand 19.08.2021, 20:40 Uhr

  34. Alter schuetzt vor Torheit nicht, wo ist die Opposition? damit macht er auch noch den Kotau vor Merkel und ihren Panoptokum an Ministern Beratern/innen, Propaganda=Luegenmedien

    denn es gibt keinen Unterschied zwischen Afghanis die der Taliban oder der Bundeswehr dienen, alles die gleiche Sippschaft, die mit zivilisierten Europaern incompatible = unvereinbar in jeder Beziehung ist, wie man in der jahrzehntelangen Praxis inzwischen wissen sollte.

    Die haben ihre Interessen wir muessen dringend sofort unsere EIGENEN INTERESSEN ABSOLUTEN VORRANG BEI JEDER ENTSCHEIDUNG GEBEN, dies kompromisslos und nicht der bisherigen kranken Idioloogie des linksgruenen Spektrums folgend.

    simpel, aber unbachtet hat dies in diesem Falle fatale, blutige Folgen fuer jede- en der zufaellig zur falschen Zeit an falschen Ort sich befand.

  35. Nochmal, das was hier geschrieben steht, gälte für die Ehrenmenschen in Deutschland, aber das ist nicht Deutschland. Die Ehrenmenschen sind kein separater deutscher Staat. Insofern gibt es keinen Staat der die Ortskräfte aufnehmen kann. Wenn man schriebt, wir müssen aufnehmen, dann bezieht man die korrupten Altparteien in den Anstand mit ein. Eine Ungeheuerlichkeit.

  36. Afghanisatn ist ein Konglomerat von Fürstentümern Klanstrukturen. Die Verpflichtung gilt dem Klan.

    Teile werden sich der Taliban erwehren. Die Afghanen gibt es nicht.
    Die für Deutschland dort gearbeitet haben sind Westlich orieniert. Sie sind auch auf eniner andern Geistien und Mentalen ebene. Ein großer Unterscheit ist von Stadt und Land.
    Afghane sind zum Teil sehr geschickt. Technisch versiert. Machen aus nichts etwas.

    Das Nachbarland Pakistan hat Atombomben. Sie gelten als Supermakt für Atomwaffen und Raketentechnik. die sie verkaufen So ganz hinter dem Mond sind die wohl nicht. Die Taliban werden aus Pakistan unterstützt

    Die augebidleten Afghanischen Soldaten waren oft Arbeitslos und ungebildet. Sie sind nicht die Ortskräfte.
    Hier hat man die Moutivation vernachlässigt, sie wussten nicht wo für sie Kämpfen. Zur Demokratie oder Nationalem zu sammnenhalt muss auch erzogen werden.

    Im Übrigen Formieren sich auf einer Ebene Kräfte, auch aus der Afghanischen Armme, Nordafghanistan, die gegen die Taliban kämpfen wollen.

    Die Taliban sind etwa 75000 Die Afghanen 13 bis 14 Milionen.

    Unwichtig wird auch nicht sein, das gegen den Iran von Saudi-Arabien und den andern sunnitische Fundamantalsiten eine weiter eFront gegen den angrenzedne Iran (Schiiten) aufgemacht werden soll.

    Veilleicht solte man darüber nachdenken wie man diese ertüchtigen kann.

  37. Zusatz zu Barackler 19. August 2021 at 20:43:

    Wenn man in unserer kriminellen Vereinigung der Meinung ist, dass Komplizen geholfen werden soll, wenn sie in Schwierigkeiten geraten, dann sollen sie das von ihrem eigenen Geld und nicht in unserem Land tun.

    🖤

  38. Richtig. Auf ein paar tausend, oder hundertausende Gotteskrieger kommt es nicht mehr an. Schließlich darf man auch Katar nicht verärgern, die ja die Taliban unterstützen. Nicht das unsere Jungs bei der Fussball WM Represalien ausgesetzt werden.
    AfD wählen..Nun wer an Wahlen glaubt….warum nicht. Ist eh egal wen oder was man wählt. Graf Stauffenberg wusste, warum er Parteien verbieten, und den Reichstag abschaffen wollte….

  39. Dem würde ich vielleicht zustimmen, wenn wir im Gegenzug alle kriminellen abschieben würden. Kürzlich sind sogar drei A400M nach Afghanistan geflogen, die hätten doch etwas Last mitnehmen können. Bei den Taliban gab es eine Generalamnestie, also hätten die dort ja nichts mehr zu befürchten.

    Aber neh, es heißt immer nur rein. Ohne mich.

  40. @ ghazawat 20:49

    Vor allem gehört UvdL vor Gericht. Durch Merkels Gemauschel mit Macron entkam sie nach Brüssel.
    „Beraterverträge“, zig Millionen teuer und absolut sinnlos.
    Irgenwann nach Merkels Verschwinden erwischt es mehrere wie auch den Lügner Jens Spahn.

  41. Gauland hätte das natürlich so sagen können (wie es im Artikel steht) , aber er hätte klar machen müssen, dass die Altparteien niemand aufnehmen können, weil ihnen dazu die Ehre und der Anstand fehlen. Ich weiß, das hätte der Durchschnittsbürger nicht verstanden, aber ich hätte es so gesagt. Man muß sich immer eindeutig vom Dreck der Altparteien abgrenzen.

  42. Afghanistan besteht aus einer Vielzahl von ethnischen Gruppen und Stämmen die weit über die Landesgrenzen hinausgehen. Man könnte die Ortskräfte auch in die angrenzenden Länder ausfliegen und sie wären trotzdem noch immer innerhalb ihres Stammesgebietes.
    Außerdem besteht bei der Argumentation angeblich bedrohte Hilfskräfte evakuieren zu müssen die Gefahr dass die Asylindustrie dies als Totschlagargument missbraucht.
    Man stelle sich mal folgendes vor. Da sitzt eine NGO Truppe (kann auch nur ein einzelnes Büro mit einer Person sein) irgendwo in der dritten Welt (vorzugsweise ein islamisches Land) und behauptet dann dass die Hilfskräfte von irgendwelchen Terrororganisationen die es in diesen Ländern gibt auch bedroht sein würden. Somit ließe sich eine weitere unbegrenzte Masseneinwanderung in unserer Land legitimieren.
    In Afghanistan geht die Bedrohung von den Taliban aus, in anderen Ländern dagegen vom IS, Al Qaida, Hissbollah, Boko Haram etc pp.
    Am Ende könnten wir damit die gesamte islamische Welt bei uns aufnehmen.

  43. @Alter_Frankfurter 19. August 2021 at 20:31

    Sie glauben doch nicht, dass es hier um Afghanen geht. Wo steht die BW noch im Krieg? Mali? Dort sind sie doch auch auf lokale Kräfte angewiesen. Auch dort wird die BW wieder mit eingezogenen Schwanz sich davon machen und jede Menge Afrikaner im Schlepptau mitnehmen.

  44. Wenn ich schon wieder lese…. Nach gründlicher Prüfung solle man die Ortskräfte samt Sippen zwecks lebenslanger Alimentierung bis in die 50. Generation hier Einfliegen .. das sind wir ihnen doch schuldig, weil die haben doch die Klos geschrubbt und das einheimische Blablabla transferiert, vielleicht auch ein bisschen spioniert….
    Jeder Denkfähige weis doch seit 2015, wie das läuft. Es gibt gar keine Prüfung. Haben zufällig alle Pass & Unterlagen verloren und ein Dolmetscher (auf Steuerzahlerkosten selbstverst.) erzählt noch eine nette Geschichte aus dem Paulanergarten.
    Nach der üblichen Taqira Art haben die erstmal nicht für die BW gearbeitet, sondern leichtes Geld erhalten.
    Die Vögel hätten jedem ihre „Dienste“ verkauft.
    Die neuen Herren wissen die Eigenschaften ihrer Pappnasen schon einzuschätzen. Wer da getötet wird, hat ganz andere Sachen auf dem Kerbholz oder außergewöhnliches Pech. Das haben dt. Maiden übrigens auch, wenn sie einem Rudel Affghanen zur falschen Zeit am falschen Ort begegnen.
    Kein Hiesiger sieht denen weiter, als in die finstere Visage.

  45. Ich als AfD-Mitglied sage:
    Wir müssen nicht einen von denen aufnehmen.
    Es besteht überhaupt keine Verpflichtung dazu.
    Deren Mentalität ist, dass sie heute für Partei A arbeiten und
    morgen für Partei B. Oder gleichtags auch für beide.
    Sie wurden für ihre Arbeit bezahlt!
    Würden sie sich uns (und westlichen Werten) verpflichtet
    fühlen, hätten sie gegen die Taliban gekämpft.
    Es sind wohl selbst Taliban.
    Die Dummheit des Westens wird sein Untergang sein.
    Gauland will potentielle Mörder und Vergewaltiger importieren.
    Ist das überhaupt noch meine Partei, frage ich mich
    immer öfter.

  46. Ist das deutsche Botschaftspersonal nun endlich evakuiert oder worum gehts bei dem unerträglichen Geschwätz im Staats-TV?

  47. Die nächste VT wird wahr:

    IM EUROPA-PARK IN RUST

    Deutschlands größter Freizeitpark, der Europapark Rust, unterteilte seine Besucher in Geimpfte und Ungeimpfte

    Seit Montag wurden Armbändchen in verschiedenen Farben an die Besucher verteilt – weiß für Geimpfte und Genesene, farbig, wenn Gäste „nur“ einen Schnelltest vorzuweisen haben und demnach nicht vollständig geimpft sind.

    So konnte jeder Besucher den Impf-Status des Gegenübers am Handgelenk ablesen. Ein absoluter Eingriff in die Privatsphäre der Besucher.

    https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/im-europa-park-in-rust-riesenwirbel-um-armbaendchen-fuer-ungeimpfte-77432898.bild.html

    Jetzt im Freizeitpark (noch!), später in der Öffentlichkeit!!! Auf der Strasse, am Arbeitsplatz, überall!!!

    Sind wir jetzt alle in der Matrix gefangen??? Ist das ein Sozialexperiment??? Was lassen sich die Menschen noch gefallen??? Wann kommt der Widerstand???

    (rhetorische Fragen, die keiner Antwort bedürfen)

  48. arminius arndt 19. August 2021 at 21:07

    „Na, trauen Sie es sich?“

    @MiaSanMia,

    damit hätte ich 0 Probleme.
    ————————————
    Damit ist alles zu Ihrer Person gesagt. Ein Patriot sind Sie in meinen Sinne daher nicht.

  49. Barackler hat übrigens auch recht. Denn nur Ehrenmenschen können andere Ehrenmenschen selbstverständlich aufnehmen. Bei Nicht Ehrenmenschen ist es hingegen egal (so wie es jetzt ja auch passiert).

    Man darf Ehrenmenschen nicht mit Nicht-Ehrenmenschen mixen, das geht gegen die innere Logik (das ist deshalb rein logisch schon klar).

    Die Logik zwingt sich so auf:

    Das Deutschland, das in Afghanistan war hat keine Ehre und keinen Anstand. Also können auch die Ortskräfte keine gehabt haben; denn sie haben für ehrlose Kräfte gearbeitet. Ehrlose Kräfte nehmen nun wahllos ehrlose Leute auf. Diese Aufnahem kann man nicht als „MUß“ bezeichnen. Nur ehrenhafte Menschen nehmen selbstverständlich ehrenhafte Menschen (und aus Gnade vielleicht noch ein paar andere) auf. Aber die ehrenhaften Menschen haben keine Aufnahmebefugnis. Also nehmen ehrlose Menschen alles auf was kommt.

  50. Hans R. Brecher 19. August 2021 at 21:19

    Zusatz:

    Wie wär’s mit ’ner Armbinde für Geimpfte: rot mit weissem Punkt, auf der eine schwarz gezeichnete Spritze abgebildet ist … oder zwei gekreuzte Spritzen!!!

  51. INGRES 19. August 2021 at 21:21

    Gauland war vermutlich nicht in der Lage die Angelegenheit logisch zu durchdenken und sich so vom nicht ehrenhaften Deutschland abzugrenzen. Schade.

  52. Statt über weitere Einwanderung von Tausenden Problemfällen sollten wir umgekehrt über die Abschiebung Tausender Problemfällle reden.

    Die neue Regierung in Kabul wird dankbar sein für tüchtige Leute, die das Land voranbringen

  53. Nun mal langsam mit die Jungen Pferde.
    Diese „Ortskräfte“ stehen unter Vaterlandsverrats- bzw. Kollaborationsverdacht. Denen darf man niemals trauen. Den links versifften NGO’s, wo wohl die meisten von denen „angestellt“ waren darf man noch weniger glauben.
    Daher erst einmal in die Nachbarländer ausfliegen und sicher unterbringen. Dort deren Papiere, Lebenslauf, Arbeitsnachweise, Sprachkenntnisse, Gehaltsbescheinigungen, Verwandschaftsbeziehungen und die innere Einstellung (Wesenstest) prüfen.
    Ich wette daß die meisten von denen wenig Deutsch der Englisch sprechen und wenn doch, haben sie es im Knast gelernt.
    Weiter: Zeugen finden, welche deren Tätigkeit bestätigen bzw. welche Tätigkeit dies war.

    Das ist nicht zuviel verlangt. Das mußten die Deutschen bei der Entnazifizierung durch die Alliierten doch auch. Klo putzen ist nicht systemrelevant. Danach kann man weiter überlegen.
    Im Gegenzug und damit die Maschinen nicht als Leerflug sinnlos CO2 verpulvern sind afghanische Verbrecher auszufliegen. Am besten gar keine aufnehmen wie Österreich/Nedhammer das will.

  54. Vollkommen richtig. Die Leute, die uns dort unterstützt haben, müssen jetzt unsere Hilfe erfahren. Punkt. Ich kann Herrn Hübner in diesem Fall nicht beipflichten, obwohl ich ihn wegen seiner fast immer völlig zutreffenden Artikel sehr schätze. Aber hier liegt er falsch. Den afghanischen Ortskräften und deren Familien muss geholfen werden, das gebieten Anstand, Ehre und Respekt.

  55. @gonger 19. August 2021 at 21:27

    Ortskräfte und andere aus der afghanischen Armee darf man nicht blind vertrauen. Die würden sofort überlaufen, wenn jemand einige Pfennige mehr bietet. Daher immer vorsichtig mit Einwanderern aus solchen Ländern.

  56. Das Signal muss sein:
    Ortskräfte und Familie sollte Deutschland helfen – aber nur diesen.
    Und auch einigen sehr bekannten Taliban-Gegnern, Frauenrechtlerinnen, Journalistinnen etc., die auch in den Nachbarländern keine Chance haben.

    Aber es muss viel mehr gezeigt werden, dass die Flucht im Nachbarland eigentlich beendet ist.
    Dort ist Integration oft viel leichter als in unsrem völlig fremden Kulturkreis.
    Ein Überleben ist auch außerhalb Deutschlands möglich.
    Und eine evtl. Rückkehr ist auch leichter, evtl. sogar eine Widerstandsbewegung aus den benachbarten Ländern heraus zu organisieren.

  57. … aber mit 2000 Leuten dürfte man die meisten Ortskräfte und unmittelbare Angehörige erfasst haben.

    In der heutigen Ausgabe der TagesschauAktuellen Kamera© hörte sich das jedoch etwas anders an.
    Dort war die Rede von 10.000 Ortskräften von denen mittlerweile schon 1.900 außerhalb Afghanistans seien.

    ©Eurabier

    Nicht vergessen sollten man dem ganzen Thema das 99% der Afghanen sich für die Anwendung der Scharia ausgesprochen haben. https://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/studie-mehrheit-der-muslime-fuer-scharia-anwendung/8145784.html
    Die Hinrichtungen von Konvertiten und Körperstrafen wie Auspeitschen und Handabhaken wurde demnach in den meisten Ländern nur von einer Minderheit befürwortet, nur in Afghanistan und Pakistan gab es dafür breite Zustimmung.

  58. TV-Tipp DDR2, 23:05:
    Tino Chrupalla gegen : Katja Kipping/SED feat. Dummja Halali in B-Neukölln, also ein Auswärtsspiel.
    Warum macht Chrupalla so etwas?

  59. Was soll also die Aufregung wegen 2000 zusätzlichen Personen, die durchaus mit dem Tod bedroht sein können, wenn wir nicht helfen?
    —————–
    Helfen kann man ihnen ja. Z.B. könnte man dabei helfen, dass sie sich ins nächste sichere Nachbarland aufmachen können.
    Aber die Hilfe muss dort aufhören, wo wir in diesem Land in Gefahr geraten. Und wenn wir weitere Tausende MÄNNLICHE Afghanen herholen, steigt die Gefahr für Leib und Leben in Deutschland massiv an.

    Nur mal so, wäre 1945 irgendjemand auf die Idee gekommen, französische Kollaborateure – und was anderes sind die Afghanen, um die es hier geht, nicht – nach Deutschland zu holen?

  60. „Ein Patriot sind Sie in meinen Sinne daher nicht.“
    @MiaSan Mia,
    auf ihre Sinne kommt es beim Patriotismus nicht an. Deutsch sein, bedeutet gerade denen gegenüber großzügig zu sein, deren Dienste man in Empfang genommen hat.

    Man kann natürlich die Sorge äußern, dass aus einem Akt des Anstands von den Etablierten eine Freifahrkarte für alle und jeden wird und man kann auch davon ausgehen, dass es so laufen wird, aber dennoch haben Gauland und sein Verteidiger kewil deswegen noch lange nicht unrecht.

  61. Bitte lasst euch nicht täuschen in den Medien wird jetzt bewusst so ein grottenfalsches Bild von Afghanistan vermittelt. Die armen überzeugten Demokraten und westlich orientierten Ortskräfte die vor den bösen ja grausamen Taliban flüchten müssen. Das ist eine ganz üble Propagandataktik.
    Der Krieg in Afghanistan geht auch ohne westliche Besatzer munter weiter.
    Die schlagen sich auch weiterhin dort in die Köpfe ein.
    Aber das hat nichts mit den Taliban zu tun.
    Ursächlich für diese ausufernde Gewalt ist der Islam und diese Warlords die ihren Macht ausdehnen wollen. Taliban ist ein irreführender Begriff denn er suggeriert dass wenn die Taliban nicht wären dann würde dort Friede, Freude, Eierkuchen herrschen. Und genau das stimmt nicht.
    Im Irak gehen die Bomben hoch und dort sind keine Taliban.
    In Libyen herrscht Bürgerkrieg auch ohne Taliban.
    In sämtlichen islamisch geprägten afrikanischen Ländern herrscht Mord und Totschlag.
    Wir dürfen nicht mit unseren Wertmaßstäben die islamische Welt betrachten.
    Wir müssen einfach mal einsehen dass es im Islam völlig normal und legitim ist Konflikte extrem gewaltsam auszutragen und diejenigen die gefährdet sind können nicht nur die Kollaborateure des Westens sein sondern jeder der einem falschen Stamm oder Warlord gedient hat.
    Gefährdet ist dort jeder der einfach nur zur falschen Zeit am falschen Ort ist.
    Gefährdet sind die Leute sogar innerhalb der eigenen Familie was man ja an den zahllosen Ehrenmorden sieht. Wem ist damit gedient wenn wir sie aufnehmen und sie ihre Konflikte in unserem Land weiter ausleben?

  62. Deutschland hat schon viel zu viele seiner Werte verraten. Deshalb müssen jetzt Ehre und Fürsorge gelten. Das Wort Treue möchte ich nur deshalb nicht verwenden, weil bestimmte Ehrlose einen dann mit gewissen 12 Jahren deutscher Geschichte gleichsetzen.

    Es ist eine Frage der Ehre, denen, die unserem Staat bei seinem Kampf (oder wie auch immer man die „Verteidigung Deutschlands am Hindukusch“ bezeichnen will) zur Seite standen, ebenfalls zur Seite zu stehen. Ob dieser Kampf unnötig und sinnlos war, spielt dabei keine Rolle.

    Ehre kann Opfer mit sich bringen. Wer das nicht versteht, hat das Konzept der Ehre nicht begriffen.

    Völlig unabhängig davon ist die Frage, ob die Verantwortlichen der deutschen militärischen Aktionen in Afghanistan für das meiner Meinung nach sinnlose, opferreiche Handeln juristisch zur Verantwortung gezogen werden sollten. Also im bei uns maximal vorstellbaren Fall alle Kriegs- und Kriegsfolgekosten aus der Zelle heraus mit ihrem Privatvermögen begleichen müssen.

  63. weil Helfen wichtig ist,

    wenn man in Deutschland im 21. Jahrhundert das eigene Volk selektiert und die Corona geimpften von den corona UNgeimpften mit jeweils farblichen Bändchen stigmatisieren kann, wie aktuell im Freizeitpark Rust geschehen , dann kann man auch exakt abgezählt genau diese 2000 sogenannten afghanischen Ortskräfte auserwählen und stikmatisieren und kenntlich machen das diese hier Zuflucht finden , vorausgesetzt diese Leute werden unter privat patenschaftlicher Verpflichtung in den bei der Bundestagswahl prozentual Wähler stärksten LinksRotgrünen Wahlkreisen untergebracht,

    auch könnten diese 2000 afghanischen sogenannten Ortskräfte an Bort eines ausgedienten und zur Stadt umgebauten Riesentankers gebracht werden welcher sich dann mitten in der Nordsee aber immer noch in deutschen Gewässern befindet, ersatzweise bietet sich auch die Neumayer III Station eben dieses von dicken Schelfeis umgebenen und gefräßig hungrigen Eisbären umzingelten Stück Deutschland in der stets klirrend eiskalten Antarktis an, in diesem Gebiet man diese Leute zur Sicherheit gegen die Taliban unterbringen könnte

  64. Jetzt packen sie uns bei Anstand, Ehre und Respekt – und genau den lassen sie allen Deutschen gegenüber vermissen. Perfide.

  65. Weshalb müssen diese besagten Ortskräfte denn zwingend nach Deutschland?
    Wieso nicht in ein ihnen nicht so fremdes Land bringen und dort für div. Kosten aufkommen.
    Somit wäre der Kulturschock nicht so groß und Deutschen blieb eventuelles Leid erspart, schließlich gehören die Afghanen zu denen die am meisten Probleme bereiten.
    Sei es Vergewaltigungen, Belästigungen …

    In absoluten Zahlen stellen, nach der Kriminalitätsstatistik des Bundeskriminalamtes für das Jahr 2016, Afghanen jedoch nach Syrern mit knapp 80.000 Verdächtigen die zweitgrößte Gruppe an nichtdeutschen Tatverdächtigen bei Straftaten in Deutschland.

    *https://de.wikipedia.org/wiki/Afghanistanst%C3%A4mmige_in_Deutschland

  66. Nur wer 2 mal geimpft ist und ein weißes Armband besitzt, darf mitfliegen.
    Ich hoffe der Flugplatz wird bald geschlossen, dann haben sich viele Probleme von selbst erledigt.

  67. Gegen dieses kriminelle Regime helfen längst keine Untersuchungsausschüsse mehr.

    Vielmehr braucht es hochspezialisierte Teams bei BKA und den LKA gegen die Organisierte Kriminalität inklusive Undercover-Agenten.

    Gerne mit fachkundiger Unterstützung aus Italien.

    🕵

  68. Der erste Artikel seit 20 Jahren Artikel von Kewil, dem ich widersprechen muss.
    Die Aufnahme dieser Ortskräfte gebietet uns weder unsere Ehre, noch unsere Moral noch unser Recht.
    Diese Leute sollten in den Nachbarländern untergebracht werden, und wenn man wollte, könnte man das auch erreichen. Ein paar Hilfsdienste gegen gute Bezahlung rechtfertigen nicht eine kostenlose Versorgung im deutschen Sozialsystem bis zum Lebensende. Es muss endlich mal ein Schlußstrich gezogen werden gegen eine weitere Einwanderung nach Deutschland aus diesen Ländern aus welchen Gründen auch immer. Ich will keinen dieser Typen mehr hier sehen.
    Der Leitsatz muss sein: Kein Afghane (oder Araber oder Afrikaner) darf jemals wieder Deutschland betreten, ohne Wenn und Aber!
    Haben die denn Ehre oder Moral gegen die Taliban gezeigt? Nichts davon, alles feige Typen, die abgegriffen haben, was sie konnten und dann die Flucht ergriffen haben ohne einen einzigen Schuss abzugeben. Vielleicht haben sie schon vorher mit den Taliban zusammengearbeitet, wer kann das wissen?
    Das Geschwätz von Ehre und Moral geht mit komplett am A… vorbei, diese Begriffe sind heute nur noch hohle Phrasen, um uns weichzukochen und zu erpressen, so wie man es bereits mit Bildern von armen Kindern versucht hat.

  69. Gauland hat recht: Deutschland muss afghanische Ortskräfte aufnehmen
    ___________
    Deutschland sollte garnichts „müssen“!
    Die BRD Gmbh hatte da nichts zu suchen!
    Hört auf mit „WIR“ müssen oder sollten, oder Solidargemeinschaft usw.
    Da müssten bei jedem die Alarmglocken schrillen!!!!!

  70. Wir müssen die Ortskräfte, die in Afghanistan der Bundeswehr und anderen staatlichen deutschen Stellen und Ämtern jahrelang geholfen haben, soweit überhaupt noch möglich, retten und notfalls bei uns aufnehmen. Das gebieten unsere Ehre, jegliches rechtliche Denken, unsere Moral und unser Anstand. Alles andere wäre eine Schande für Deutschland.

    – Ich finde Kewil klasse.
    – Ich war auch mal ritterlich

    Aber viele Axiome haben sich angesichts der Realität überlebt. Das ist eine sehr ritterliche, sehr andressierte, aber im Angesicht des Islams inzwischen weltfremde Meinung. Wir können „aus Ehre“ nicht noch alle Mohammedaner aus Auslandseinsätzen der BW „retten“, wenn Mohammedaner Tag für Tag Deutschland fluten.

    „Ehre, Moral und Anstand“: Demnächst also ganz Mali als „Ortskraft“ im ehrenhaften, moralischen, anständigen Deutschland, weil in Mali die BW auch rumstolpert? Als „Minusma“?https://www.bundeswehr.de/de/einsaetze-bundeswehr/mali-einsaetze/minusma-bundeswehr-un-einsatz-mali

    Nein, irgendwann geht auch die letzte Empathie für wildfremde Leute flöten.

  71. Zusatz zu Barackler 19. August 2021 at 21:47:

    Ich wette, es würde nicht lange dauern bis zur Beschlagnahmung einer ersten Villa.

  72. Lieber Kewill,
    so sehr ich die Artikel, die Sie in der Vergangenheit verfasst haben, mit Begeisterung gelesen habe, muss ich diesen aktuellen Beitrag kritisieren. Der Ausdruck bleibt unter Ihrem bisherigen Niveau und inhaltlich muss ich auch widersprechen.
    Für Afghanen, die wirklich als Hilfe der deutschen Bundeswehr zu betrachten sind, sollte Deutschland sich um eine neue Heimat in einem der Nachbarländer bemühen. Sie in unseren Kulturkreis, der sich diametral von dem ihrigen unterscheidet, zu bringen, halte ich für falsch. Wie einige Mitforisten schon anmerkten, halte auch ich, angesichts der hohen Zahlen der bereits hierher verbrachten Menschen mit mohammedanischem Glauben und entsprechender Sozialisation und vor allem ihrem Auftauchen in der Kriminalstatistik, weitere Zuzüge für ein Sicherheitsproblem. Auch meine alltäglichen Erfahrungen mit den „ach so unterdrückten Frauen“, die ich fast alle als extrem dreist, laut und fordernd und weniger als still, bescheiden und höflich (was eher zu erwarten gewesen wäre) erleben musste, ändern nichts an meiner Meinung.

  73. @ nouwo 19. August 2021 at 21:16

    Sehr gut, das nenne ich eine kultursensible und fallbezogene Argumentation. Einfach realistisch.

    Weiter: jetzt davon auzugehen, dass die versprochene Generalamnestie nicht eingehalten wird, ist gouvernantenhafte Besserwisserei. Man muss mit dem operieren, was da ist, und jetzt Verträge zur Rückführung der Tausende Kriegsflüchtlinge mit den Machthabern machen.

    China ist da viel weiter als die sozialromantischen Deutschen, von denen es leider auch in der AfD anscheinend zu viele gibt, und hat nur darauf gewartet, dass die blöden Amis Hals über Kopf abziehen.

    Die Geschäfte mit den Afghanen über die reichen Bodenschätze macht China, und Buntland geht wieder einmal leer aus, hat Milliarden in den afghanischen Sand geschaufelt und dafür gesorgt, dass es von einem weiteren Land verachtet wird.

  74. Das Problem ist nicht die humanitäre Hilfe, gefärdete Personen auszufliegen, sondern die hier angesagte Masse, die Seehofer, Maas und Konsorten ankündigen. In fünfstelliger Höhe, so die Tageschau.
    Dänemark evakuiert rund 320 Menschen aus Kabul
    Tschechien beendet Evakuierungen aus Afghanistan Mit drei Flügen hatte Tschechien den Angaben zufolge insgesamt knapp 200 Menschen aus Kabul ausgeflogen, darunter 170 afghanische Staatsbürger.

  75. In keinem islamischen Land gibt es Frieden oder wenn doch ist es ein erkaufter Frieden durch Unterdrückung und Geld. Ich meine die Emirate. Wer als europäischer Expat oder asiatischer Arbeiter (Katar!) aufmuckt fliegt sofort raus.
    Am Vorabend eines endgültigen, 4.Corona-Ausbruchs mit Kennzeichnung von geimpften/nicht-geimpften Personen durch Armbänder/Aufnähern wie bei den Juden damals unter dem Adi oder in einer All-inclusive-Hotelanlage, bei einer Promi-Party oder im Sexclub, sollten wir uns vordringlich um das Ahrtal kümmern, die maroden Brücken, Straßen, Schienen, die IT-Infrastruktur, immer noch kaum Luftfilter in Schulklassen (die sind auch ohne Corona nützlich) als um irgendwelche Moslems mit Geschichten aus 1001-Nacht.
    Die Ukrainer hatten auch nichts zu lachen als die Russen vorrückten.
    USA/Biden aber auch Tschechien machen alles richtig: Alle Landsleute ausfliegen und dann Flugzeugklappe zu und Tschüß.

  76. Noch ist Afghanistan nicht verloren.
    Wenn der Schockmoment der Taliban-Herrschaft überwunden ist, wird es regional zu Widerstandsgruppen kommen.
    Eine Aufspaltung des Staates in mehrere Provinzen ist der richtige Lösungsansatz.
    Mit westlicher Unterstützung liessen sich einige Landesteile von den Taliban befreien.
    Ähnlich wie Jugoslawien in Serbien, Bosnien, Kosovo, Kroatien und Slowenien gespalten wurde.
    Damit blieben auch Fluchtmöglichkeiten im eigenen Land.
    Und die ansässige Bevölkerung kann jetzt die Taliban-Anhänger genau identifizieren.
    Einem grausamen Taliban-Staat werden wir nicht lange tolerieren können.
    Eher gehen die Armeen des Westen da nochmal rein.
    Selbst und evtl. erst Recht unter Rot-Grüner Beteiligung.

  77. Ich habe keine Lust mehr für Fremde arbeiten zu gehen. Macht was ihr wollt, aber nicht mit meiner Kohle bitte.

  78. Die „Ortskräfte“ der Bunteswehr müssten doch eigentlich in Masar-e Scharif, dem ehemaligen Standort der BW, zu finden sein und nicht in Kabul. Ich bezweifle, daß die derzeitig ausgeflogenen „Ortskräfte“ die ca. 450 km von Masar-e Scharif bis Kabul unbehelligt flüchten konnten. Masar-e Scharif hat auch einen Airport, aber keine US-Marines als Schutztruppe, also holt man wohl lieber alles was es auf den Kabuler Airport schafft.

  79. Deswegen die AfD nicht zu wählen ist albern.
    Daran nun alles aufzuhängen, wäre absurd.
    Das ist ein „Scheinthema“.

    Die SPD/Grüne/Linke Parteisendung „tagesschau“ hat scheinbar ein angebliches Thema gefunden mit der man die AfD als „gespalten“ darstellen kann. Die Wähler der AfD sind aber meiner Einschätzung nach gefestigt. Sicher werden wir demnächst wieder haufenweise traurige Kulleraugen und tragische Geschichten in den Islamisierungssendern Ard, Zdf, Zeit, Faz/taz, Springer u.s.w. sehen.

    Ich bin eher dagegen. Es ist für mich keine Frage der Ehre. Es war ein Geschäft. Die Helfer wurden bezahlt und haben ihre Dienste absolviert. Vielen Dank. Gerne wieder. Geschäftsbeziehung. Die würden mit uns auch so verfahren.

    Wenn man irgendwo Urlaub macht, dann nimmt man ja auch nicht das ganze Personal mit nach Hause wenn das Hotel abgebrannt ist.

    Es ist auch die „Falsche Denke“.
    Es geht wiedermal um „Helfen, helfen, helfen,…“ und Schuld abbezahlen ohne an seine EIGENE Ehre oder Würde zu denken.

    Und man macht sich abhängig. Was passiert, wenn Terroristen dann Attentate verüben. Oder es kommen nicht 2000 plus 6000 Frauen plus Nebenfrauen plus 21 Kinder plus 30 Verwandte. Das wird dann wieder gegen die AfD breitgetreten. Die werden alle Harz4 bekommen und von dem Gel der anderen Leben. Wenn das der Vertragsgegenstand war… (dann war es wiedermal nicht den Bürgern vermittelt worden).

    Ich hoffe auch, dass diese blöden Auslandseinsätze aufhören.

  80. Hallo kewil,

    ich schätzte dich als aufrechten, wack’ren Streiter für unsere Sache.
    Aber hier liegst Du mit Gauland falsch.

    a) Es sollen insgesamt rd. 10.000 sein Mit Familie, NGO, Stiftungen haben auch schon angemeldet.
    Moria mit den rd. „50 kleinen Mädchen“ noch im Gedächtnis? Wenn nicht: Es wird gelogen, gelogen, gelogen, relativiert, Deutsche verhetzt und verfolgt.
    b) Afghanen bleiben Afghanen, so viel Glück wie mit dem gebildeten Achse-Ostwest Menschen sind tatsächlich
    nur Einzelfälle.
    c) Jeder ist einer zu viel. Viele ziehen weitere nach sich.
    Afgh. hat ein Bev.-wachstum von 2,2% das sind 850 – 900.000 / Pro Jahr. JEDES JAHR!
    d) Afgh. haben eine sehr durchwachsene Kriminalstatistik.
    e) Man will in D. nicht mal die tatsächliche Verwandschaft prüfen. Prima nehme ich die 2 Jünglinge des Onkels
    für 3000$ mit.
    f) Alternativvorschlag: Wer von den Ortskräften möchte wir nach Usbekistan oder einem anderen Nachbarland gebracht und erhält (NUR) dort übergangsweise (10 Jahre) Geld aus Deutschland um sich etwas aufzubauen.
    Wetten das es dann nur noch 50& wollen.

    Dr. Curio mal wieder sehr gut
    https://www.youtube.com/watch?v=5lYyWt6F_Js&t=473s

  81. Alle, die hier auch nur einen Kollaborateur aufnehmen wollen, haben komplett den Kompass verloren. Und die Kontrolle über ihr Leben.

    🖤

  82. Morgen Nachmittag, nach ihrem Freitagsgebet, werden die Taliban in Kabul loslegen.
    Die Kommandeure werden ihre Leute nicht zurückhalten können.
    Andererseits werden zehntausende in Kabul versuchen, am letzten Tag der Evakuierung den Flughafen zu erreichen. Das Chaos können die US-Soldaten nicht lösen und dann werden die Taliban auf Flüchtende und US-Soldaten schiessen.
    Das Desaster ist vorprogrammiert.

  83. @ Das_Sanfte_Lamm 19. August 2021 at 19:54
    Sehr schön argumentiert! Unsere leichtgläubige Regierung sollte das auf jeden Fall glauben.

  84. Dort kommt jetzt keiner mehr raus. Die Chance ist vertan. Höchstens Einzelfälle werden gegen horrende „Kopfgelder“ so wie im Bazar ausgehandelt werden, falls überhaupt möglich, eher nicht.

    Mit jedem Tag der verstreicht, verlieren die Taliban die Geduld. Sie wollen jetzt endlich ihr besetztes Land allein beherrschen.

    Es ist gut gemeint, aber aus den 2000 würden vielleicht 2000 im Jahr. In zwanzig Jahren womöglich 40.000. Dann baute man ihnen irgendwo in D halt eine kleine Stadt mit Hügeln und Höhlen, ein bißchen künstlicher Sand dazu, damit sie sich auch wohlfühlen. So wie im Zoo artgerecht. Das würde gehen. Nur mit dem Mohnanbau das wird etwas schwieriger.

    Und die Menschen vor dem Flughafen sitzen in der Falle ohne Wasser und ohne Nahrung halten sie nicht viel länger aus, und ein Weg zurück von Checkpoint zu Checkpoint wird erbarmungslos.

    Es wird berichtet, dass einzelne (französische) Hubschrauber die Leute aus ihren Häusern evakuieren und von dort an den Flughafen bringen. Der Flughafen wird nicht mehr lange in Betrieb sein, die Evakuierungsmission kurzfristig als beendet erklärt werden.
    Es ist traurig, aber noch ein paar Stunden, höchstens noch ein paar Tage, und dann ist Schluss mit der Evakuierung. Dann wird die Mission als beendet erklärt und die Flugzeuge verlassen das Land.

  85. Blimpi 19. August 2021 at 22:23

    Gauland mag recht haben,
    aber ich habe das Recht,
    Gauland und Co. nicht zu wählen !
    _____
    Top!!!
    Alles gesagt.

  86. Was Herr Gauland sagt, klingt vernünftig und ehrenhaft. Wenn es wirklich um Personen ginge, die aufgrund ihrer Arbeit für die Bundeswehr mit dem Tode durch die Taliban bedroht sind, könnte ich seiner Argumentation auch noch folgen. Ich fürchte aber unsere bekannt hochkompetente Regierung wird es wieder versemmeln und JEDEN ohne Prüfung ins Land holen, der behauptet „Ortskraft“ gewesen zu sein. Die Prüfung, ob jemand gefährdet ist bekommen unsere Politiker doch niemals auf die Reihe. Und dann sind es keine 2000 sondern wohl eher wieder 50.000.

  87. Die alternative Führung vertritt da mE. einen reichlich abstrakten, obendrein ziemlich unklugen Standpunkt … denn erstens werden die Leute ja sowieso eingeflogen, bzw. spaltet zweitens die vertretene Position natürlich das eigene, die weitere Einwanderung von Muslimen wohl überwiegend kritisch sehende Lager.
    Eine Zuwanderung, die wohl vieler AfD-Wähler Ansicht nach Deutschland bzw. eigentlich alle westeuropäischen Staatsgefüge in steigendem Tempo erodieren lässt – dh. selbst wenn die Betrachtungsweise nun die Richtige wäre, besagte Ortskräfte -wen auch immer man als Solche schließlich definieren mag- nicht nur zu unterstützen, sondern gleich direkt hier anzusiedeln, wird dies bei der anstehenden Wahl spürbar Stimmen kosten.
    Ja, man wird verlieren, erst Stimmen, dann Posten, dann Geld … damit Einfluss, aber wohl auch hunderttausende -oder eher Millionen?- Stunden bereits geleisteter, ehrenamtlicher Tätigkeit verpuffen damit wirkungslos – wie auch vielleicht ebenso Viele deswegen zukünftig vielleicht auch nie geleistet werden … allein Dank dieses freiwilligen, ohne jegliche Not getroffenen Entschlusses zur Unvernunft …
    Jedenfalls, wer so hohe moralische Maßstäbe vertritt, sollte diese dann auch nach einem doch wahrscheinlich bescheidenem Wahlergebnis auch für sich selbst anlegen – und die Konsequenzen ziehen.

  88. arminius arndt 19. August 2021 at 20:47

    Kewil hat vollkommen recht – die Diskussion um ein paar tausend Leute, wenn man den Kreis richtig zieht, ist peinlich und kleingeistig.

    Das Problem ist viel größer. Es sind bewußt zerredet „ein paar tausend Leute hier“, „ein paar tausend Leute da“. Wir reden inzwischen über Millionen, die sich alle aus dem unendlichen Strom „ein paar hier, ein paar dort“ speisen.

    Immer mit dem Nepperschlepperbauernfänger-Argument „das sind doch nur einige Wenige, das macht nichts.“

    Michael Ende hat das mal in einer grandiosen Geschichte ausgeleuchtet, was „nur ein paar“ so alles ausmachen. Sie ist in seinem faszinierenden, verstörenden Buch „Der Spiegel im Spiegel – ein Labyrinth“ 1983 veröffentlicht, und sie fasziniert mich ob ihrer Realität mit dem verzweifeltem Grauen in all seinen Facetten bis heute. „Nur ein paar“ flicken z.B. einem Gutmenschenfischer alles ins Netz, auf daß er, einst beschwingt, nicht mehr aus dem Elend entkommen kann.

    Diese Geschichte „Der Sohn….“ ist frei im Internet. Hier ab Seite 6 des pdf in voller Länge, ich denke daran inzwischen fast täglich:

    »Hab Mitleid!«, antwortete der Bettler mit heiserer Stimme. »Dich wird es kaum beschweren, aber mich wird es um vieles erleichtern. Du bist ein Glücklicher und wirst dem Labyrinth entrinnen. Aber ich werde für immer hier bleiben, denn ich werde niemals glücklich sein. Darum bitte ich dich, nimm wenigstens ein klein wenig von meinem Unglück mit hinaus. So
    werde auch ich ein winziges Quäntchen Anteil an deinem Entrinnen haben. Das würde mir Trost geben.« Glückliche sind selten hartherzig, sie neigen zum Mitleid und wollen auch andere an ihrem Überfluss teilhaben lassen.
    »Gut«, sagte der Sohn, »es freut mich, wenn ich dir einen Gefallen tun kann mit so wenigem.« Schon an der nächsten Straßenecke begegnete er einer abgehärmten, in Lumpen gekleideten Mutter mit drei halb verhungerten Kindern. »Was du dem dort zugestanden hast«, sagte sie hasserfüllt, »wirst du uns wohl nicht abschlagen.« Und sie flocht ein kleines, eisernes Grabkreuz in das Netz.Von diesem Augenblick an wurde das Netz schwerer und schwerer. Unglückliche gab es ohne Zahl in der Labyrinthstadt, und jeder, der dem Sohn begegnete, flocht irgendetwas von sich in das Netz, einen Schuh oder einen kostbaren Schmuck, einen Blecheimer oder einen Sack voll Geld, ein Kleidungsstück oder einen eisernen Ofen, einen Rosenkranz oder ein totes Tier, ein Werkzeug oder schließlich sogar einen Torflügel. (…)

    Es ging schon auf den Abend zu und damit auf das Ende der Prüfung. Der Sohn kämpfte sich weit vornübergebeugt Schritt für Schritt vorwärts, als ginge er gegen einen gewaltigen, unhörbaren Sturm an. Sein Gesicht war schweißüberströmt, aber noch immer voller Hoffnung, denn nun glaubte er verstanden zu haben, worin seine Aufgabe bestand, und er fühlte sich
    trotz allem stark genug, sie zu Ende zu bringen. (…)

    Denkste!

    In diesem Augenblick begriff der Sohn, dass seine Aufgabe gewesen war, ungehorsam zu sein, und dass er die Prüfung nicht bestanden hatte. Er fühlte, wie seine traumgeschaffenen Flügel verwelkten und von ihm abfielen, als seien sie herbstliche Blätter, und er wusste, dass er nie wieder fliegen würde, und dass er nie wieder glücklich sein konnte, und dass er, solange sein Leben währen mochte, im Labyrinth bleiben würde. Denn nun gehörte er dazu.

    http://hockebooks.de/sites/default/files/leseproben/v281140.pdf

  89. Ein Problem sind in diesem Zusammenhang der Gebrauch von Wörtern wie „wir“ und „unsere“.

    Das waren niemals meine und sind auch heute nicht meine Soldaten. Es handelt sich um illegale Besatzer. Sonst nichts.

    🖤

  90. Mondgoettin 19. August 2021 at 21:56

    Lieber Kewill,
    so sehr ich die Artikel, die Sie in der Vergangenheit verfasst haben, mit Begeisterung gelesen habe, muss ich diesen aktuellen Beitrag kritisieren. Der Ausdruck bleibt unter Ihrem bisherigen Niveau und inhaltlich muss ich auch widersprechen.

    —————–

    Liebe Mondgoettin,
    Der lange Lockdown hat unseren KEWIL zahm gemacht.
    Plötzlich ist er sanft wie ein Lamm, iat sogar gastfreundlich zu Aliens! 🙂
    Sehr besorgniserregend.

  91. Keine einzige dieser „Ortskräfte“ sollte Deutschland aufnehmen. Denn zu diesen „Ortskräften“ (bei den westlichen Militärs in Afghanistan auch „Rent an Afghan“ genannt) zählt z.B. auch jede afghanische Toilettenreinigungsfachkraft in den Militärbasen dort, die dann der Doofmichel ein Leben lang in der deutschen Sozialsystem-Hängematte durchfüttern darf. Ich prognostiziere, daß es plötzlich hunderttausende bis Millionen „Ortskräfte“ der westlichen Streitkräfte dorg gab und wer nimmt den Großteil davon auf? Richtig, Germoney. Briten, Franzosen und Amis sind nicht so bekloppt wie Merkel-Buntland. Am besten noch mit Kopfgeld pro „Ortskraft“ für die Taliban und alle bequem per Luftbrücke nach Germoney geflogen. So wird es am Ende aussehen und es wird uns wieder als „einmaliger humanistischer Akt“ analog 2015 verkauft. Die ganze Welt wird wieder lachen über Germoney. Türken-Armin hat ja schon angekündigt, daß er alle „Ortskräfte“ nach Germoney holen will. Dabei hat er natürlich nicht konkretisiert, wen er denn genau mit „Ortskräften“ meint. Und meint er nur „Ortskräfte“ in den deutschen Basen oder die „Ortskräfte“ aller westlchen Militärbasen?

    Nachtigall ick hör dir trapsen.

  92. Babieca 19. August 2021 at 22:32

    Danke für den Text.

    —————————————

    Hatten nicht Frau Ursula Weissnix und Frau Annegret Kannnix mitgeteilt die Mission sei ein voller Erfolg?

    Und wenn ich an die ganzen anderen Taugenichtse und Vollversager:Innen denke, die dieses Land, diesen Kontinent unaufhörlich in Richtung Abgrund steuern.
    Da kann einem Angst und Bang werden.

  93. Bundesaußenminister Heiko Maas hat in einer kurzen Stellungnahme gegenüber den Massenmedien seine genialen Pläne für die Zukunft Afghanistans mitgeteilt. Das Motto lautet, kurz gesagt: Rette sich, wer kann.

    Die Afghanen werden, so Maas, in „nicht unerheblicher Zahl“ erst in die Nachbarländer fliehen, wo ihnen Deutschland dann helfen soll. Dann geht es weiter. – Man hat den Eindruck, dass manche politischen Akteure das Eintreffen der nächsten massiven Flüchtlingswelle in Deutschland gar nicht abwarten können. So werden die Afghanen zu Schachfiguren auf dem Spielbrett deutscher Gut- und Bessermenschen. Ein Rassist und ein Verräter an den Menschenrechten ist nach dieser Sicht auf die Welt jeder, der Zweifel an der Sinnhaftigkeit einer solchen Bevölkerungsverlagerung äußert.

    Mehr dazu: https://www.signal-online.de/2021/08/19/heiko-maas-kuendigt-aufnahme-nicht-unerheblicher-zahl-von-afghanen-an/

  94. In Afghanistan kämpfen Helden und Frauen gegen die Taliban. Die fliehenden Ortskräfte sind Deserteure.
    Früher hat man Deserteure an die Wand gestellt und erschossen.
    Ich frage mich, warum 5.000.000 Flüchtlinge keine 70.000 Taliban besiegen können.

  95. Josef2000 19. August 2021 at 22:46

    Klar sollten die USA diese Ortskräfte aufnehmen. Ist ja ihr Krieg gewesen.
    ——————————————
    Dafür haben die USA doch ihren Lieblingsvasallen Germoney. 🙂

  96. @ INGRES 19. August 2021 at 21:21

    Barackler hat übrigens auch recht. Denn nur Ehrenmenschen können andere Ehrenmenschen selbstverständlich aufnehmen. Bei Nicht Ehrenmenschen ist es hingegen egal (so wie es jetzt ja auch passiert).

    Man darf Ehrenmenschen nicht mit Nicht-Ehrenmenschen mixen, das geht gegen die innere Logik (das ist deshalb rein logisch schon klar).

    Die Logik zwingt sich so auf:

    Das Deutschland, das in Afghanistan war hat keine Ehre und keinen Anstand. Also können auch die Ortskräfte keine gehabt haben; denn sie haben für ehrlose Kräfte gearbeitet. Ehrlose Kräfte nehmen nun wahllos ehrlose Leute auf. Diese Aufnahem kann man nicht als „MUß“ bezeichnen. Nur ehrenhafte Menschen nehmen selbstverständlich ehrenhafte Menschen (und aus Gnade vielleicht noch ein paar andere) auf. Aber die ehrenhaften Menschen haben keine Aufnahmebefugnis. Also nehmen ehrlose Menschen alles auf was kommt.

    *********************

    Hier sind wir offenbar einer Meinung. Auch logisch.

  97. „Afghanische Ortskraft“ wird das neue „Syrischer Assad-Verfolgter“, womit jeder männliche Jungmohammedaner irgendwoher aus Islamistan für sich u. seine vielköpfige Sippe in Dummland Einlass, Dauerversorgung sowie Narrenfreiheit erhält.

  98. Gut Kewil, dann werden Sie sicher auch den Eltern junger Deutscher Frauen, die von diesem gewalt- und sexaffinen Pack geschändet werden, in warmen Worten erklären, dass wir das eben tun „mussten“ und es „alternativlos“ war.

    Ich will mein Land mit keinem einzigen dieser Vorsintflutler teilen, diese Gestalten tragen das Gewalt-Gen in sich, egal ob Taliban oder nicht. Die sollen ihre Triebe und Affekte anderswo ausleben, aber nicht im Land meiner Väter und Vorväter.

    Gaulands Äußerungen waren der Schwachsinn eines alten Mannes, der meint altersmilde sein zu müssen, indem er Kulturfremde hereinlässt, gleichzeitig aber panische Angst vor einem recht harmlosen Virus hat und so bescheuert ist, sogar die Propaganda eines Spahns und eines Lauterbachs zu „fressen“. Nee Gauland, wir lagen lange auf einer Wellenlinie, inzwischen trennen uns Lichtjahre. Es wird Zeit, die üppige Pension zu genießen und sich ein anderes Hobby zu suchen.

  99. lorbas 19. August 2021 at 22:41
    Babieca 19. August 2021 at 22:32
    Danke für den Text.
    —————————————

    Ja, der Text ist köstlich! Aber auch erschreckend, besorgniserregend, illusionszerschlagend.
    Der Grundstein jeder Heilbehandlung und Schutz gegen Vampire:
    Die Opfer müssen NEIN sagen lernen, egal wie weh es auch tut.

  100. 59 tote Soldaten und ca. 1000 Traumatisierte in Afghanistan in zwanzig Jahren.

    In Deutschland gab es mehr Opfer durch den Flüchtlingszustrom seit 2015.

  101. Fairmann 19. August 2021 at 22:59

    Das Morden und Vergewaltigen geht schon los.
    —————————

    Das ging aber schnell, die sind doch erst gestern hier gelandet.

  102. Nein! Nein und nochmal nein! Das Boot ist voll. Es reicht. Ich kann gar nicht fassen, das man das in Erwägung zieht.
    Ich weiß gar nicht was ich sagen soll? Wie kommt man nur auf so ein schmales Brett??

  103. .

    Militärische Strategien und zivile Optionen

    .

    1.) „Vom Kriege“, Standardwerk von Clausewitz‘ (1780-1831, preußischer Generalmajor, Heeresreformer, Militärwissenschaftler und -ethiker)

    2.) Hätten die Verantwortlichen für das Afghanistan-Desaster nur dieses Werk gelesen, wo es um Kriegsziele geht und auch darum, was nach Kriegsende geschieht.

    .

    Friedel

    .

  104. Diedrich 19. August 2021 at 20:01
    Die AFD wird damit ebenfalls unwählbar

    Nicht von sich selbst auf andere schließen!

  105. @ jeanette 19. August 2021 at 23:04

    Der war gut!

    An diese Bedeutung hatte ich beim Lesen auch zuerst gedacht.

  106. Henk Boil 19. August 2021 at 22:57
    „Afghanische Ortskraft“ wird das neue „Syrischer Assad-Verfolgter“

    ——————————————-

    Wird nicht lange dauern, bis sie „Orkskraft“ genannt werden!!!

  107. jeanette 19. August 2021 at 23:04
    Fairmann 19. August 2021 at 22:59

    Das Morden und Vergewaltigen geht schon los.
    —————————

    Das ging aber schnell, die sind doch erst gestern hier gelandet.

    —————–

    Wie gesagt! Siehe:

    Hans R. Brecher 19. August 2021 at 23:17

  108. @ unbetreutes Denken 19. August 2021 at 22:31

    Was Herr Gauland sagt, klingt vernünftig und ehrenhaft. Wenn es wirklich um Personen ginge, die aufgrund ihrer Arbeit für die Bundeswehr mit dem Tode durch die Taliban bedroht sind, könnte ich seiner Argumentation auch noch folgen. Ich fürchte aber unsere bekannt hochkompetente Regierung wird es wieder versemmeln und JEDEN ohne Prüfung ins Land holen, der behauptet „Ortskraft“ gewesen zu sein. Die Prüfung, ob jemand gefährdet ist bekommen unsere Politiker doch niemals auf die Reihe. Und dann sind es keine 2000 sondern wohl eher wieder 50.000.

    ——————————

    Und bitte nie vergessen, was jede diese ach so bedauernswerten „Ortskräfte“ für einen Rattenschwanz an Familiennachzug hinter sich herziehen wird. Alles strenggläubige Mohammedaner, darunter auch mancher sprenggläubige Mohammedaner. Nee, die sollen bleiben wo der Pfeffer wächst!

  109. lorbas 19. August 2021 at 22:41

    – Michael Ende –

    Danke für den Text.

    Kleine Nebenbeobachtung: Ich war zu faul, den Text aus meinem Buch abzutippen. Ich stolperte aber bei der (leicht zu kopierenden) Internetversion über die Schlechtschreibreform, die das „ß“ durch „ss“ ersetzt hat. Ende schrieb, so auch noch in meiner dtv-Buchversion, das habe ich jetzt gerade überprüft, ganz normal mit „ß“.

    Die verheerende Schlechtschreibdeform (nach kurzem Mucken von ALLEN! deutschen Verlagen und Blättern akzeptiert, das hat mich schon immer aufgeregt) hat den Gendermist vorbereitet. Hurra, wir schrauben per Ordre de Mufti an der Sprache. Aus Victor Klemperers Sprachanalyse „LTI “ hat wirklich KEINER was gelernt. Ebenso, wie inzwischen alle Sprachanalysen und Stilfibeln von Ludwig Reiners bis Wolf Schneider (den ollen Grantler habe ich live erlebt) im Klo der ewig Dummen runtergespült wurden.

    Und dann wundert man sich, warum die Kanalisation Schluckauf hat…

  110. AfD = Afghanen für Deutschland

    Die USA führt Krieg, und die Systemparteien (inkl. AfD) nehmen die Asylanten auf.
    Noch besser: Die Deutschen sollen für Israels Kriege sterben, sagt Meuthen.

    UNWÄHLBAR !

  111. Alle „Helden“ die sich gegen die furchtbaren Taliban bis „zur letzten Patrone“ gewehrt haben und ihre Frauen und Kinder mit der Waffe in der Hand verteidigt haben sollten wir aufnehmen!

  112. jeanette 19. August 2021 at 22:47
    OT
    Skandal im Europapark RUST /Baden (im Grünen Kretschmer Land)
    UNGEIMPFTE müssen buntes Armbändchen tragen.

    Der Protest ließ nicht lange auf sich warten.

    https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/im-europa-park-in-rust-riesenwirbel-um-armbaendchen-fuer-ungeimpfte-77432898.bild.html

    ———————————————

    Der Nazimania-Park in Frust ist nur ein Versuchsballon. Demnächst wird die Kennzeichnung auch in der Öffentlichkeit zur Pflicht werden. Die nächste VT, die sich bewahrheitet! Ja, die deutschen Untertanen sind mehrheitlich ein saublödes Volk!!!

  113. https://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Streit-bei-Limmerstrassenfest-eskaliert-und-endet-mit-Messerstich

    Pinkeln, pöbeln, prügeln – bei einem Hannoveraner (40) ist das Limmerstraßenfest 2019 aus dem Ruder gelaufen. Für den 40-Jährigen endete die Partynacht in Linden mit einem gefährlichen Messerstich in die Lunge, einer Nasenbeinfraktur und mehreren angeknacksten Rippen. Er war mit drei Männern in Streit geraten. Zwei davon (23, 38) mussten sich am Donnerstag wegen gemeinschaftlicher gefährlicher Körperverletzung auf der Anklagebank des Schöffengerichts verantworten.

    Nicht so der Hauptangeklagte: Der 23-Jährige, der schon drei Vorverurteilungen wegen Körperverletzung hat und wegen eines Drogendelikts zur Tatzeit unter Bewährung stand, wurde verurteilt – und das auch nur wegen seines Geständnisses. Die wenig schlüssigen, oberflächlichen Aussagen des betrunkenen Opfers und des ebenfalls stark alkoholisierten Begleiters hätten höchstwahrscheinlich nicht für eine Verurteilung gereicht. Sieben Monate mit Bewährung lautete der Richterspruch für den 23-Jährigen.

  114. Die BILD bringt schon die ersten Horrorgeschichten, die sich dort abspielen.
    Die Amerikaner hätten besser daran getan, diesen Bestien alle Mohnfelder mit Bomben zu zerstören. Auf jedes Mohnfeld gehört eine Bombe. Für jede erschlagene Frau und Mutter zehn zerstörte Mohnfelder!

    Jetzt können sich erst einmal die Chinesen mit diesem Steinzeitvolk herumplagen. Vermutlich lösen sie „das Problem“, das in 20 Jahren weder Russen noch Amis oder Deutsche eindämmen konnten Nullkommanichts. Und in zehn Jahren werden wir wieder nach Afghanistan reisen können, die letzten TALIBAN in Umerziehungslagern vor ihren Berghöhlen hinter Gitterstäben wie die Zootiere betrachten können.

    China hat 1,4 Milliarden Menschen, Afghanistan nur 38 Mio.
    Wenn es den Chinesen zu bunt wird besetzen sie ganz Afghanistan, senden 80 Mio Menschen (Soldaten) dorthin, auf jeden Afghanen kommen dann 2 Chinesen. Dann ist Schluss mit Taliban, mit Koran und Rinderwahn.

    China hat 2,2 Mio aktive Soldaten und 1,4 Mio Reservisten.
    Die werden mit denen schon fertig.

    Bevor wieder einer etwas sagt:
    Ja, ein schlimmer Rechtschreibfehler weiter oben, es heißt natürlich nicht illusionszerstörend sondern desillusionierend, Falls hier ein Afghan mitliest, der Deutsch lernen will, möchte ich ihn nicht in die Irre führen, das wäre unfair und nicht hilfreich.
    Sorry.

  115. Hans R. Brecher 19. August 2021 at 23:28

    jeanette 19. August 2021 at 22:47
    OT
    Skandal im Europapark RUST /Baden (im Grünen Kretschmer Land)
    UNGEIMPFTE müssen buntes Armbändchen tragen.

    Der Protest ließ nicht lange auf sich warten.

    https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/im-europa-park-in-rust-riesenwirbel-um-armbaendchen-fuer-ungeimpfte-77432898.bild.html

    ———————————————

    Der Nazimania-Park in Frust ist nur ein Versuchsballon. Demnächst wird die Kennzeichnung auch in der Öffentlichkeit zur Pflicht werden. Die nächste VT, die sich bewahrheitet! Ja, die deutschen Untertanen sind mehrheitlich ein saublödes Volk!!!
    ——————————-

    Im Sommer können sie das noch machen.
    Im Winter müssen sie den Ungeimpften die bunten Ringe dann durch die Nase ziehen.

  116. Stimme dem Artikel voll zu! Wiederhole meinem Kommentar in

    http://www.pi-news.net/2021/08/wie-idiotisch-geht-es-in-der-afd-denn-noch-zu/#comment-5708101

    Auch ich sehe eine gewisse Verpflichtung für die HiWi (neudeutsch Ortskräfte) aus Afghanistan. Hätte man die gleich mit der Truppe evakuiert, wäre das wenigstens ein geordnetes und kontrollierbares Verfahren gewesen. Sicher gibt es das Risiko, auch dabei U-Boote zu importieren. Jetzt aber wird gar nichts mehr geordnet. Bin ja mal gespannt, wann die Zahl der „geretteten Ortskräfte“ die Truppenstärke der gesamten BW übersteigt!
    Wenn man denn wenigstens die Chance nutzen würde, die ohnehin zurückfliegenden Maschinen mit den hier in den vergangenen Jahren angefallenen afghanischen Vergewaltigern, Messerhelden und Ehrenmördern zu besetzen und diese in Kabul einfach aus dem Flughafenbereich zu jagen (gibt ja da keinen Staat mehr, der die Rücknahme boykottieren kann) wäre das immerhin noch ein winziges Trostpflaster!

  117. Wie kann man als AfD denn die Hereinschleusung von weiteren Afghanen fordern oder tolerieren?
    Und dazu noch mit „Moral“ argumentieren? „Moral“ und Menschenachtung (gegenüber Einheimischen) wird in Deutschland vom System doch klein geschrieben.

    Warum jetzt wieder eine SONDER-„Moral“ reglamieren für Afghanen? Sie sind für ihre Arbiet bezahlt worden und der Taliban verkündet Amnestie. BASTA!

    Aus diesem islamischen Teil der Menscheit rekrutieren sich vermutlich doch wieder Verbrecher.

    >> Vernunft gebietet:
    Die Sicherheit der Einheimischen aber hat Vorrang! DIES nenne ich „moralisch“!

    Nicht eine einzige Kerze hat der überaus poliz-moralische Bundespräsident für durch Asylforderer ermordete Einheimische ins Fenster seines Palais gestellt, aber von Irren getötete Asylforderer werden seinerseits „moralisch“ durch Kerzenschein geehrt.

    Keiner dieser sog. Ortskräfte hat einen Rechtsanspruch auf (möglicherweise lebenslange!) Alimentierung in Deutschland. Allenfalls hätte man in einem der Nachbarländer Afghanistans für diese Ortskräfte ein Zentrallager aufbauen können für vorübergehenden Aufenthalt.

    „Gratuliere“ der AfD zum Eigentor und zur – aus meiner Sicht – arg verdrehten „Moral“. Denkt denn in der AfD von den Verantwortlichen nur noch ein kleiner Teil an die blutigen „Menschenopfer“ des Merkelismus?

    Das Zauberwort heißt „Güterabwägung“ in Sachen Sicherheitsbedürfnis. Denn:
    Aus meiner Sicht sind Leben und Sicherheit der Einheimischen erheblich höher einzuschätzen als ein tatsächliches oder vermeintliches Sicherheitsbedürfnis von sog. Ortskräften.

    Hilfe für tatsächlich Verfolgte muss nicht in Deutschland praktiziert werden.

  118. „Wir müssen die aufnehmen, das ist unsere Verantwortung..“

    Ich glaub manche haben echt nichts aus 2015 gelernt.
    Genauso fing es auch mit den Migranten am Budapester Bahnhof an. Es waren ja nur ein paar Hundert. Es war unsere moralische Pflicht. Es lag an uns ein freundliches Gesicht zu zeigen. Und das Ende der Geschichte kennen wir.

    Ich fürchte der gutmenschliche Hirnkrebs sickert auch langsam in die Hirne mancher Rechtskonservativer ein. Wo Moralisieren die rationalen Argumente aussticht, da bin ich politisch nicht mehr Zuhause.

  119. Wenn die Corona Kennzeichnungspflicht der NICHTGEIMPFTEN eingeführt wird, dann trage ich einen schwarzen Tschador, wo nur noch die Augen rausschauen.
    Wie ein schwarzes Gespenst husche ich in den REWE, natürlich mit Goldenem Handy in der Hand, das meine Clanmitglieder zu jederzeit herbeirufen kann.

  120. Wuehlmaus 19. August 2021 at 23:19
    (…)
    Nee, die sollen bleiben wo der Pfeffer wächst!

    ———————————–

    Also ab nach Indien! 🙂

    Komisch, von den Indern hat noch niemand gerufen: „Wir haben Platz!“

  121. jeanette 19. August 2021 at 23:02

    Genau. Es geht um das NEIN! Das schon lange verschleiert und vermieden wird. Mit dem – und deshalb fasziniert mich die Ende-Geschichte so – deutschen Zerstückeln und Kleinreden. „Ein paar Mohammedaner hier“, „ein paar Neger dort“. Also „einige“ von der Hamas, den Taliban, der Hizbollah, den Grauen Wölfen, dem IS, von Boko Haram, Al Qaida, von al Shabab und von jedem weiteren islamischen Ortsverein, dazu von Saudi Barbarien über die Golf-Emirate, sind für Deutschland immer „ein paar, die uns nicht wehtun“.

    „Ein paar“ von diesen und jenen und dortigen hat sich in Deutschland inzwischen zu einem unverdaulichen Islamklumpen aus der ganzen islamischen Welt von der veritablen Größe eines Fettkloßes https://www.youtube.com/watch?v=PfozD_NEB8U angesammelt.

    Die Preisfrage ist viel schwerer als beim Fettklumpen: Wie werden wir die wieder los?

  122. Die Kampflesbe und der Soyboy versuchen in DDR2 Chrupalla gerade auseinanderzunehmen. Der wehrt sich bislang ganz gut.

  123. jeanette 19. August 2021 at 23:41
    Wenn die Corona Kennzeichnungspflicht der NICHTGEIMPFTEN eingeführt wird, dann trage ich einen schwarzen Tschador, wo nur noch die Augen rausschauen.
    Wie ein schwarzes Gespenst husche ich in den REWE, natürlich mit Goldenem Handy in der Hand, das meine Clanmitglieder zu jederzeit herbeirufen kann.

    —————————————
    :)))))))))))))))))))))))))))))))
    Das ist klasse!

    Nimm noch einen kleinen Teppich mit, den Du in der Schlange vor der Supermarktkasse ausrollst und Dich darauf hinkniest … die machen dann eine Extrakasse nur für Dich auf! 🙂

  124. MiaSanMia 19. August 2021 at 23:46
    Die Kampflesbe und der Soyboy versuchen in DDR2 Chrupalla gerade auseinanderzunehmen. Der wehrt sich bislang ganz gut.

    ——————————————

    Chrupalla wird immer besser! Er hat sichtbar dazugelernt.

  125. MKULTRA 19. August 2021 at 23:31
    https://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Streit-bei-Limmerstrassenfest-eskaliert-und-endet-mit-Messerstich
    Pinkeln, pöbeln, prügeln – bei einem Hannoveraner (40) ist das Limmerstraßenfest 2019 aus dem Ruder gelaufen. Für den 40-Jährigen endete die Partynacht in Linden mit einem gefährlichen Messerstich in die Lunge, einer Nasenbeinfraktur und mehreren angeknacksten Rippen.
    ————————————–
    Er bekommt ein- oder beidseitig eine Thoraxdrainage, sehr schmerzhaft. Wenn er keine Thrombose bekommt, kann er das vielleicht überleben.

    Schönes Straßenfest.

  126. ZU
    jeanette 19. August 2021 at 23:34
    ZITAT:
    „…. die Amerikaner hätten besser daran getan, diesen Bestien alle Mohnfelder mit Bomben zu zerstören. Auf jedes Mohnfeld gehört eine Bombe.
    ZITAT ENDE.

    Sehr folgerichtig! Das hat zwar mit dem Thema „Ortskräfte“ nichts zu tun, aber die Nichtbekämpfung des Drogenanbaus durch den Westen grenzt an Idiotie! Man hat sogar seitens des westlichen Militärs Brunnen gebaut – damit konnte der Taliban seine Mohnfelder noch besser bewässern.

    Dieses Beispiel beweist ausschnittweise, mit welcher Geistlosigkeit 20 Jahre „Afghanistan-Krieg“ zelebriert worden sind. Über 2.000 Soldaten (davon 60 aus Deutschland) ließen ihr Leben für eine mehr als fragwürdige Kriegsaktion, die nun im Vhaos endet und den Taliban modernes Kriegsgerät für über 250 Milliarden Euro beschert.
    Das Irre ist: Dabei haben indirekt (auch) die Ortskräfte geholfen – und wurden dafür gut bezahlt.
    Letztlich muss der Taliban (!) den Ortskräften und dem westlichen Militär dankbar sein für eine kostenlose Aufrüstung des neuen Gottesstaates!

  127. Unsinn! Oder haben wir die Afghanen zur Mitarbeit gezwungen?
    Sie haben ihre Schnitte gemacht u. jetzt ist der Kuchen eben alle.

    Es sind keine unmündigen Kinder, die nicht wußten was sie taten.
    Und was heißt wir müssen? Ich habe die Musik nicht bestellt.

    Die AfD sonnt sich zu sehr darin, die einzige markante
    Opposition zu sein, sie braucht mal einen Schuß vor den Bug.

  128. Hans R. Brecher 19. August 2021 at 23:48

    MiaSanMia 19. August 2021 at 23:46
    Die Kampflesbe und der Soyboy versuchen in DDR2 Chrupalla gerade auseinanderzunehmen. Der wehrt sich bislang ganz gut.

    ——————————————

    Chrupalla wird immer besser! Er hat sichtbar dazugelernt.
    ——————————
    Yup. Alles eine Sache der Erfahrung. Er scheint auch Kurse/Seminare in Rhetorik genommen zu haben. Weiter so.

  129. Das seh ich etwas anders. Es heisst ja, auch diejenigen, die schon vor 2 Jahren desertiert sind. Ich würde vielleicht noch einsehen, dass man noch diejenigen, die vor nem Vierteljahr zuletzt gesehen wurden noch dazurechnet, aber sicher niemand, von vorher. Dann müsste man die Bedingung machen, nur wenn die Frau dabei ist, können wir sonstige Verwandte mitnehmen. Aktuell wollen die ja keine erwachsenen Söhne haben, damit bin ich vollkommen einverstanden. Sind wir denn für Leute verantwortlich, die vielleicht schon Jahre wo anders leben. Die wurden doch offensichtlich bisher nicht bedroht, dann wohl in Zukunft ebenso wenig.

    nicht die mama 19. August 2021 at 20:25; Babieca hats vor ein paar Tagen geschrieben. Es geht lediglich um etwas über 500 Leute aus den letzten 2 Jahren. Wie gesagt, ich würde das auf maximal 3 Monate begrenzen.
    Selbst wenn man rechnet, dass fast jeder 4 Personen zusätzlich mitnimmt kommt man grade auf 2500, maximal 3000. Das ist noch ganz weit weg von10.000. Gestern wurde in jedem Nachrichtensender verkündet, dass die OK von den Taliban volle Amnestie kriegen. Es besteht also ohnehin kein wirklicher Grund, irgendjemand zu uns zu holen .Im Gegenteil, jetzt könnte man 300.000, wenn das überhaupt reicht, Affghanen zurückschicken.

    friedel_1830 19. August 2021 at 20:55; Skandale im Zusammenhang mit der AfD bestehen fast immer nur aus nem einzigen Wort oder eher selten einem Satz der irgendeinem der Gebrauchtparteienfuzzis es wert ist, skandalisiert zu werden. Dabei hat wirklich jeder einzelne davon durch vielfache Taten sich an uns versündigt.
    Was ist schon das Wort, Neger, Zigeuner, Autobahn gegen die 100%ige Zustimmung zu vollkommen illegalen Gesetzestexten. Oder der Untätigkeit der Behörden in Berlin, MRW usw, seis Drogenbekämpfung, nicht erfolgte Warnung vor der Flut, mutwillig verschleppte Aufräumhilfen, dass sich ein paar Beamte in d er Schule wo Lebensmittel und andere Hilfsgüter gelagert wurden breitmachten und alles weggeschmissen werden musste, weil sonst nirgends ein ebener trockener Platz zur Verfügung stand.

    alles-so-schoen-bunt-hier 19. August 2021 at 21:58 ; Du meinst, China als seit Jhdten opiumaffines Land sollte den Anbau jetzt unter seine Kandare nehmen. Dann sind ja die armen Taliban bald arbeitslos.

  130. @jeanette 19. August 2021 at 23:34
    Ihrem ersten Abs. kann ich in dem Sinne zustimmen, dass der Versuch des dauerhaften Einsatzes von Bodentruppen zwecks „Demokratisierung“ ein Irrsinn war. Hätte man wirklich besser aus der Luft geregelt, allenfalls am Boden mit Kommandoeinsätzen.

    Der Rest ist aus meiner Sicht Unfug. Sollten die Chinesen das wirklich zu wiederholen versuchen, werden sie daran genauso scheitern, wie alle Versuche seit 2000 Jahren. In der Neuzeit die Briten, die Russen und jetzt die Amis mit Gefolge(NATO). Habe in den letzten Tagen mal einen schlauen Kommentar gelesen: Der einzige Feldherr, der i.S. Afghanistan alles richtig gemacht hat, war Alexander der Große! Rein, ohne Aufenthalt (Eroberungsgelüste) durch und auf der anderen Seite wieder raus (Indien)!

    Allerdings halte ich die Chinesen für zu schlau, um einen derartigen Blödsinn erst anzufangen.

  131. Babieca 19. August 2021 at 23:20

    lorbas 19. August 2021 at 22:41

    Victor Klemperer und seine Studie der „lingua tertii imperii“ war Lehrstoff (intensiv) in der POS der ehemaligen DDR.
    Währenddessen wurden mir in der BRD zwei Schuljahre in der Mathematik gestohlen und zwar mit der „Mengenlehre“.

    Kürzlich im Radio während einer meiner Fahrten aus einem Beitrag: „Abiturenten gaben an das Hitler die Berliner Mauer gebaut hätte.“

    Die Schlechtschreibreformen gehören für mich zum Plan dazu diese Gesellschaft kaputtzumachen.

  132. Hans R. Brecher 19. August 2021 at 23:47
    jeanette 19. August 2021 at 23:41
    Wenn die Corona Kennzeichnungspflicht der NICHTGEIMPFTEN eingeführt wird, dann trage ich einen schwarzen Tschador, wo nur noch die Augen rausschauen.
    Wie ein schwarzes Gespenst husche ich in den REWE, natürlich mit Goldenem Handy in der Hand, das meine Clanmitglieder zu jederzeit herbeirufen kann.
    —————————————
    :)))))))))))))))))))))))))))))))
    Das ist klasse!
    Nimm noch einen kleinen Teppich mit, den Du in der Schlange vor der Supermarktkasse ausrollst und Dich darauf hinkniest … die machen dann eine Extrakasse nur für Dich auf!
    ——-
    Haha, )))

    Aber mit dem Teppich macht man keine Witze. Da habe ich böse Erfahrungen gemacht.
    In meiner Konsulatsarbeit habe ich einmal so einen kleinen Teppich eines Angestellten, der immer im Weg lag, weggepackt in ein Zimmer, wo er keinen gestört hat. In meinem Leben fasse ich so einen Teppich nicht mehr an. Das Theater, diesem Teppich, ihm nicht die gebührende Achtung erwiesen zu haben, ihm, dem heiligen Stück, mangelnden Respekt entgegengebracht zu haben, hat solche Kreise geschlagen, dass ich heute noch mit Schrecken daran denke. Zuletzt haben alle von der Schandtat gewusst. Nie wieder! Nicht mal einen Witz!

  133. Hans R. Brecher 19. August 2021 at 23:38

    Ludwig Reiners soll ein Plagiator gewesen sein:
    http://www.kritische-ausgabe.de/hefte/reich/stirnemann.pdf

    Ach schau! Dazu – ich bin mit der Kontroverse nicht vertraut – fällt mir nur ein, daß Reiners neben seinem Sprachkram wohl ganz für sich alleine stehen konnte. Sein „Roman der Staatskunst“ über britische Staatsmänner ist hervorragend im besten Sinne Rankes, daß also Geschichte das Werk von Endivien Individuen, namentlich Männer ist.

  134. @ jeanette 19. August 2021 at 23:34
    Die BILD bringt schon die ersten Horrorgeschichten, die sich dort abspielen.
    Die Amerikaner hätten besser daran getan, diesen Bestien alle Mohnfelder mit Bomben zu zerstören. Auf jedes Mohnfeld gehört eine Bombe. Für jede erschlagene Frau und Mutter zehn zerstörte Mohnfelder! …

    ***************

    Hören Sie endlich mit diesem Frauen- und Mütter-Gedöhns auf. Die schlachten alles, ob Männer, Frauen, Kinder oder Alte.

    Und die Frauen und Mütter machen aus ihren Kindern die jeweils nächste Generation von Gotteskriegern. Spätestens im Alter von zehn Jahren hoffnungslos irreversibel.

    🖤

  135. So wie das jetzt läuft, gilt jeder der schon mal einem deutschen Konvoi, der 3 Kilometer vom Lager entfernt eine kurze Spazierfahrt machte, zugewunken hat als „Ortskraft“.

    Der darf dann die gesamte Großfamilie, Opa, Oma, Onkel, Tanten mitsamt deren Familien und das halbe Dorf mit ins deutze Soziasystem holen.

    Und das in einem Land, das nicht einmal mehr die Renten bezahlen kann, sondern schon wieder über Verlängerung der Lebensarbeitszeit nachdenken muß, weil kein Geld da ist.

  136. Hans R. Brecher 19. August 2021 at 23:58

    Aha!!!

    Amazon plant große Einzelhandelsstandorte – ähnlich wie Kaufhäuser
    19 Aug. 2021 22:29 Uhr

    https://de.rt.com/nordamerika/122772-amazon-plant-grosse-einzelhandelsstandorte-kaufhausern/
    —————————————–
    Das war klar, daß das kommt. Das war schon immer die Strategie von amazon: Erst Monopol online aufbauen und dann den stationären Handel übernehmen. Und diese Läden werden voll digital sein, also so gut wie keine Verkäufer und keine Kassen mehr. Das haben die in USA ja schon getestet. Man loggt sich per Handy bei Eintritt in den Laden ein (sonst kommt man erst gar nicht rein) und die Einkaufswagen haben optische Scanner, die alles sofort auch in den virtuellen Warenkorb legen und bei Verlassen des Ladens wird direkt via Handy online automatisch bezahlt. Wozu noch physische Kassen?

    Ich habe aber kein Mitleid mit den Traditionalisten unter den stationären Händlern, die jetzt weggefegt werden. Vor allem die deutschen Branchengrößen haben das Thema Online/Digital/Multichannel total verschlafen und erst viel zu spät umgesteuert. Ich könnte Ihnen da so einige Geschichten erzählen, wie wirklich strunzdumm die GF’s/CEO’s solcher deutscher Traditionshändler waren und immer noch sind. 🙂

  137. Babieca 19. August 2021 at 23:45; Ins Museum, wo die den Fettkloss wimre gebracht haben, können wir die Masse Affgharnen nicht stecken. Zoo wär vielleicht ne Möglichkeit, damit wär man aber ungefähr 100 Jahre zu spät. Am besten blieben die dort, wo sie her sind und allee die bei uns rumgammeln kann man wieder heimschicken, Die brauchen dort auch nichts anderes machen, uns kommts aber viel billiger.

  138. Ergänzung zu 20:37

    (…) mit 2000 Leuten dürfte man die meisten Ortskräfte und unmittelbare Angehörige erfasst haben.

    Wenn es so wäre… ok. Fürchte jedoch, man wird da noch eine Null dranhängen müssen und es wird immer noch nicht genug sein. Denn mit dem Schlagwort „Ortskräfte“ wird man nun alles belegen, was man hineinwinkt. So wie es 2015 mit dem Wort „Flüchtlinge“ funktioniert hat.

  139. Johannisbeersorbet 20. August 2021 at 00:04

    Hehe. Und das Muster ist altbekannt:

    – Jeder, der einen deutsche Schäferhund hatte (= wahlweise Nahtzi oder Deutscher)
    – Jeder, der mal in Afrika einem Friseur zugeguckt hat ( = Fachkraft)
    – Jeder, der in Arabien mal ein Pflaster bekam („Ich studiere Medizin“)

  140. alles-so-schoen-bunt-hier 19. August 2021 at 21:44

    Jetzt packen sie uns bei Anstand, Ehre und Respekt – und genau den lassen sie allen Deutschen gegenüber vermissen. Perfide.

    Der Staat kann nicht mal mehr unsere Rente bezahlen. Bald schon bricht das Rentensystem zusammen.

    Die geben das sogar offen zu!

    Und da wollen sie massenhaft Leute ins Sozialsystem holen, die in vielen Fällen lebenslange Dauerrentner sind.

  141. Hans R. Brecher 19. August 2021 at 23:55

    Die neue Corona-Maske ist da!

    https://www.youtube.com/watch?v=JYR8ztg_388

    ————————

    Haha das ist lustig! 🙂 🙂

    Ich finde bald sollten einmal Corona Kaugummis oder desinfizierende Kaugummis auf den Markt kommen, denn diese ekligen Mundwasserspülungen, die einem die Schleimhäute verätzen, sind nicht mein Fall.

    Muss jetzt schnell schlafen.
    in der Glotze wieder ein Schwarzer und eine weiße Frau in einem Jugendfilm. So als wäre das ganz normal.
    In jeden Film wird nun ein schwarzer Liebhaber eingebaut, es kotzt einen langsam an, diese stillschweigenden Manipulationsversuche, in jedem Film!
    Schwarze, Schwule, Lesben, Allzheimerkranke oder sonstwie Gestörte müssen in jeden neuen Film.

    Es gibt doch wirklich für Eltern nichts Schlimmeres als wenn die Tochter mit einem Schwarzen nachhause kommt. Dann weiß man, für die Tochter und deren spätere Familie kann man mitbezahlen bis zum jüngsten Tag. Wir kennen Familien, die alles dafür tun, dass es der Tochter gut geht mit dem Loser.

  142. @ unbetreutes Denken 19. August 2021 at 22:31:

    Die Prüfung, ob jemand gefährdet ist bekommen unsere Politiker doch niemals auf die Reihe.

    Diese Prüfung nehmen Politiker auch nicht vor. Das ist nicht ihre Aufgabe,das obliegt irgendwelchen Beamten. Und die können das auch nicht. Woher soll das denn irgendjemand wissen??? Ich gehe aber davon aus, dass einfach ausnahmslos jeder, der aus Afghanistan kommt, als gefährdet gilt.

    Und dann sind es keine 2000 sondern wohl eher wieder 50.000.

    Pro Woche oder pro Monat?

  143. Fundstück das ich euch nicht vorenthalten wollte.
    Ganz anderes Thema, aber dennoch „interessant“: Aktiv! Passiv! Ficken als trans* Mann
    Auch trans* Männer ficken aktiv. Dabei ist es egal, ob der Schwanz hormonell gewachsen (vergrößerte Klitoris) ist, es sich um einen chirurgischen Klitpen (Klitorispenoid) oder eine Phalloplastik handelt oder ob ein Strap-on gekauft wurde: Das Kondom ist dabei die einfachste Möglichkeit, sich vor HIV und anderen Geschlechtskrankheiten zu schützen. Alternativ kann auch ein Femidom benutzt werden. Das Femidom gilt momentan als die sicherste Option für diejenigen, die sich mittels Metaidioplastik (eine Art der Genitalchirurgie) einen Klitorispeniod schaffen lassen.
    Es sollte nie das gleiche Kondom vom Anus zum Front Hole (von vielen trans* Männern gewählte Bezeichnung) benutzt werden, da Bakterien des Rektums dort Infektionen verursachen können.
    Sollten sich passive trans* Männer über das Front Hole ficken lassen, dann schützt auch hier das Kondom: Vor HIV, anderen Geschlechtskrankheiten oder ungewollter Schwangerschaft. Selbst wenn Testosteron eingenommen wird, können trans* Männer grundsätzlich fruchtbar bleiben (solange Gebärmutter und Eierstöcke nicht entfernt wurden; siehe Hysterektomie mit Adnexektomie).
    Wichtig für trans* Männer, die neben Analsex auch Fronthole-Sex haben und die PrEP nehmen:
    Die Aufladephase dauert hier 7 Tage je 1 Tablette täglich.
    Danach weiter 1 Tablette täglich.
    Nach dem letzten Fronthole-Sex noch mindestens 7 bis maximal 28 Tage je 1 Tablette täglich.
    Die genaue Dauer besprichst du mit deiner Ärztin oder deinem Arzt.
    Für Analsex ist nach den Europäischen und den Deutsch-Österreichischen Leitlinien der ärztlichen Fachgesellschaften auch die anlassbezogene PrEP möglich, nicht jedoch für Fronthole-Sex. Quelle: https://www.iwwit.de/trans

    Und morgen dann das Thema: Für den einen ist es selbstverständlich, HIV-positiv zu sein und mitten im Leben zu stehen. Für den anderen ist es das nicht immer.

    Kann es sein das wir in einer total kranken Zeit und Gesellschaft leben ❓

  144. jeanette 20. August 2021 at 00:21

    In jeden Film wird nun ein schwarzer Liebhaber eingebaut, es kotzt einen langsam an, diese stillschweigenden Manipulationsversuche, in jedem Film!
    Schwarze, Schwule, Lesben, Allzheimerkranke oder sonstwie Gestörte müssen in jeden neuen Film.

    ————————————

    Oder der sogenannte Klimawandel!

  145. Hans R. Brecher 20. August 2021 at 00:27

    Hehe! Mußte heute zum Bürgeramt (davor, dahinter und danach steckt auch eine tolle Geschichte). Ich habe mir zum Zeitvertreib und zum Heben der Laune leichte Lektüre mitgenommen.

    „Uuuuuuhhh! Meine Juwelen!“

  146. Frauen die dort tatsächlich bedroht sind und unter den Zuständen leiden dürfte man meinetwegen aufnehmen. Aber keine Frauen mit Vollbart die am 1.1 Geburtstag haben.

    Die übrige Bevölkerung, die bisher mit den Händen im Schoss darauf gewartet hat, dass ihnen von ausländischen Soldaten ein funktionierender Staat geschenkt wird, soll nun endlich vom Sofa aufstehen und entweder den Widerstand organisieren oder sich mit den neuen alten Herren arrangieren.

  147. Barackler 20. August 2021 at 00:20
    @ Hans R. Brecher 19. August 2021 at 23:50
    @jeanette

    Dann gibt es noch diese Corona-Schutzkleidung:

    https://americanhistory.si.edu/brown/history/1-segregated/detail/kkk-robe.html

    *******************

    Wie Du weisst, bin ich bestimmt nicht völlig humorlos. Aber das finde ich nicht witzig. Du hast genug eigenen Witz, um so etwas nicht auch noch mitnehmen zu müssen.

    ————————————

    Ok, für Dich: Coronakleidung Kunibert … 🙂

    https://www.maskworld.com/german/products/kostueme/theater-theaterkostueme-210/maerchen-fantasy-kostueme/monty-python-der-schwarze-ritter-kostuem

  148. Babieca 20. August 2021 at 00:37
    Hans R. Brecher 20. August 2021 at 00:27

    Hehe! Mußte heute zum Bürgeramt (davor, dahinter und danach steckt auch eine tolle Geschichte). Ich habe mir zum Zeitvertreib und zum Heben der Laune leichte Lektüre mitgenommen.

    „Uuuuuuhhh! Meine Juwelen!“

    ——————————-

    Haaa, welch Glück mich zu sehn’ so schön, bist du es, Margarethe?

    https://www.youtube.com/watch?v=Czeja9tf5nI

  149. Abgehobene Sippe, die ihre Schäfchen im Trockenen hat:

    Gauland hat gut reden. Er ist schon 80 J.
    Die nächste Grippewelle, Neusprech: Coronawelle
    könnte ihn wegfegen. Vermutlich ist ihm egal,
    was nach ihm kommt.

    Gauland ist verheiratet[106] und Vater einer (MISSRATENEN) Tochter
    Dorothea (geb. 1983, PFARRERIN & aktiv für Fake-Flüchtlinge).[19]

    Dem Bericht zufolge hat die 33-Jährige einen
    Flüchtling aus Eritrea(NEGER) bei sich aufgenommen.
    (bz-berlin.de) Ökumene und interkultureller Dialog sind ihr besonders wichtig.
    https://cdn.meine-vrm.de/iOZgx1K_wGndxx0miBbXpsErxoM=/1200×628/smart/819%2F17911%2F17911542%2F33556395.jpg
    Inhaltliche Schwerpunkte legte sie während des Studiums auf die Ökumene und den interkulturellen Dialog, zudem setzte sie sich intensiv mit Leonardo Boffs Befreiungstheologie auseinander. Auch Theologie und Geschlechterstudien interessieren Gauland. „In Zeiten des Post-Feminismus geht es darum, Kategorien, Stereotype und Klischees zu hinterfragen und sie nicht immer weiter fortzuschreiben“, sagt (Dorothea Gauland), die gerne Standard und Latein tanzt.

    Nach dem ersten theologischen Examen bei der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) trat sie ihr Vikariat in Pfungstadt an. Zum Spezialvikariat ging sie für Brot für die Welt und die All Africa Conference of Churches nach Nairobi. Während ihres einjährigen Aufenthalts in der kenianischen Hauptstadt beeindruckten sie Mut, Organisationstalent, Energie und Innovationskraft der Menschen. „Wie die Bewohner dieser modernen Metropole ihr Leben meistern, ist absolut bewundernswert.“
    (op-online.de)

    Seit 1993 lebt er(Alexander Gauland) in einer Villa in der Potsdamer Berliner Vorstadt unweit des Heiligen Sees.[38][107] Seine Lebensgefährtin Carola Hein war Lokalredakteurin bei der von Gauland bis 2005 herausgegebenen Märkischen Allgemeinen.[19]
    +://de.wikipedia.org/wiki/Alexander_Gauland#Familie_und_Konfession

    +++++++++++++++

    Allah*in (m/w/d/x/i) ist größer! 😀
    https://www.anwalt.de/rechtstipps/mwdxi-gesucht-geschlechtsneutrale-stellenausschreibung_142002.html

  150. Babieca 20. August 2021 at 00:01
    Hans R. Brecher 19. August 2021 at 23:38

    Ludwig Reiners soll ein Plagiator gewesen sein:
    http://www.kritische-ausgabe.de/hefte/reich/stirnemann.pdf

    Ach schau! Dazu – ich bin mit der Kontroverse nicht vertraut – fällt mir nur ein, daß Reiners neben seinem Sprachkram wohl ganz für sich alleine stehen konnte. Sein „Roman der Staatskunst“ über britische Staatsmänner ist hervorragend im besten Sinne Rankes, daß also Geschichte das Werk von Endivien Individuen, namentlich Männer ist.

    ———————————

    Der andere Klassiker von Reiners ist die Gedichtanthologie „Der ewige Brunnen“. Steht auch bei mir im Bücherschrank.

    Für seine Stilkunst hat sich Reiners bei dem Germanisten Eduard Engel bedient.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Eduard_Engel

  151. Das war es dann für die AfD. Ein derartiger Umfaller und dann auch noch kurz vor der Wahl ist tatsächlich die Sprengung der Partei. Ein rigoroses Nein hätte jeder schon aus pragmatischen Gründen verstanden.

    Gerade jetzt wäre eine knallharte Opposition dringend nötig. Egal ob man der Argumentation zustimmt oder nicht, die halbe Partei kann dem absolut nicht folgen und daher ist das Umschwenken in die Asylbefürwortung die reine Selbstzerstörung.

    Die AfD ist jetzt also auch Einheitsbrei-Partei. Der endgültige Absturz der AfD ist damit unvermeidbar. Merkel und Konsorten so ein Geschenk zu machen, da fragt man sich schon, ob die Akteure an der Spitze hier nicht ebenso eingesackt wurden. Anders kann ich mir den vollkommen unnötigen Schwenk ehrlich gesagt nicht erklären.

    Einfach Irre!

  152. Hans R. Brecher 20. August 2021 at 00:27
    @Babieca

    Haddock ist gerade in Mühlenhof! ?

    Aber: Psssst!!!

    ———————————–

    Geheimbotschaft:

    Julius Cäsar ist in Belgien angekommen. Ich würde sogar sagen, Culius Jäsar ist in Gelbien angekommen!“

    Jetzt verstanden??? 🙂

  153. Das Meuthen ein vom BRD-Inlandsgeheimdienst lancierter Verräter ist, der die Aufgabe hat, der AfD maximal zu schaden, ist seit längerer Zeit offensichtlich.
    Aber Gauland? Er war vorher lange in der CDU, ein treuer Systemknecht. Anscheinend wohl immer noch.

    Die AfD hat bei dieser Buntentagswahl zwei Hauptinteressenspunkte für potentielle Wähler:
    -keine Einschleusung von weiteren Ausländern
    -Ende des Corona-Wahnsinns
    Wenn die Meuthe genau dagegen argumentiert, will sie vollabsichtlich der Partei schaden!

    Meuthen muß weg – Weidel muß her!

  154. jeanette 20. August 2021 at 00:01
    Hans R. Brecher 19. August 2021 at 23:47
    jeanette 19. August 2021 at 23:41
    Wenn die Corona Kennzeichnungspflicht der NICHTGEIMPFTEN eingeführt wird, dann trage ich einen schwarzen Tschador, wo nur noch die Augen rausschauen.
    Wie ein schwarzes Gespenst husche ich in den REWE, natürlich mit Goldenem Handy in der Hand, das meine Clanmitglieder zu jederzeit herbeirufen kann.
    —————————————
    :)))))))))))))))))))))))))))))))
    Das ist klasse!
    Nimm noch einen kleinen Teppich mit, den Du in der Schlange vor der Supermarktkasse ausrollst und Dich darauf hinkniest … die machen dann eine Extrakasse nur für Dich auf!
    ——-
    Haha, )))

    Aber mit dem Teppich macht man keine Witze. Da habe ich böse Erfahrungen gemacht.
    In meiner Konsulatsarbeit habe ich einmal so einen kleinen Teppich eines Angestellten, der immer im Weg lag, weggepackt in ein Zimmer, wo er keinen gestört hat. In meinem Leben fasse ich so einen Teppich nicht mehr an. Das Theater, diesem Teppich, ihm nicht die gebührende Achtung erwiesen zu haben, ihm, dem heiligen Stück, mangelnden Respekt entgegengebracht zu haben, hat solche Kreise geschlagen, dass ich heute noch mit Schrecken daran denke. Zuletzt haben alle von der Schandtat gewusst. Nie wieder! Nicht mal einen Witz!

    ——————————————

    Das nennt man wohl Verabsolutierung!

    Mit meinen Büchern stelle ich mich ähnlich an … 🙂

  155. Johannisbeersorbet 20. August 2021 at 00:18

    alles-so-schoen-bunt-hier 19. August 2021 at 21:44

    Jetzt packen sie uns bei Anstand, Ehre und Respekt – und genau den lassen sie allen Deutschen gegenüber vermissen. Perfide.

    Der Staat kann nicht mal mehr unsere Rente bezahlen. Bald schon bricht das Rentensystem zusammen.

    Die geben das sogar offen zu!

    Und da wollen sie massenhaft Leute ins Sozialsystem holen, die in vielen Fällen lebenslange Dauerrentner sind.
    —————————————————
    Am besten in diesem Zusammenhang ist ja die Maxi-Single der Links-Grünen: Die „Flüchtlinge“ werden unsere Rente sichern. Haha. Immer wieder lustig. Daß diese Maxi-Single einen Sprung hat, wenn z.B. 3/4 aller Syrer in Deutschland im Hartz4-System sind (schreibt sogar das linksgrüne Antifa-Zentralblatt „DIE ZEIT“ ) ignorieren die linksgrünen Deutschenhasser natürlich.

  156. Ist eben nicht völlig klar und wir wählen solch eine Partei mit Sicherheit nicht … ohne diese Aussagen von Meuthen , Gauland hätten wir mit 200% Sicherheit AfD gewählt !
    Frage mich , sind die mit den Klammersack gepudert , so etwas auch noch als Forderung zu erheben ?? Die AfD hatte nie diesen Afghanistan- Einsatz gefördert und spielt sich nun mit dieser dämlichen Aussage in den Vordergrund?!! Genau daraus ergeben sich nun Widersprüche in der Haltung der Partei ! Was auch prompt von den GEZ – Medien ausgenutzt wurde bei der Wahlbefragung . Wie dämlich muss man dich eigentlich bei der BT – Wahl noch anstellen ??

  157. @ Zwischenrufer 20. August 2021 at 01:16

    Gauland ist seit 50 Jahren Berufspolitiker. Er hat
    längst vergessen, wie es ist mit zwei Kindern auf 70m²
    zu wohnen, inzw. umringt von lärmenden Fremdkulturellen,
    die null Bock auf eine westl. Bildung u. schon gar nicht
    auf ehrliche Arbeit haben.

    19.08.21 | 20:14 Uhr

    Rund 100 aus Afghanistan evakuierte Menschen sollen am
    Donnerstag in +++Brandenburg ankommen. Sie werden mit Bussen von Frankurt am Main in die Erstaufnahme nach Doberlug-Kirchhain gefahren. Ihre Ankunft verzögert sich um einige Stunden.

    Afghan. Kinder nach vorne vor die Kameras:
    https://www.rbb24.de/content/dam/rbb/rbb/rbb24/2020/2020_08/dpa-account/bwtransport.jpg.jpg/size=708×398.jpg

    Wieviele davon kommen in Gaucks Villa in Potsdam?
    https://www.rbb24.de/politik/beitrag/2021/08/brandenburg-aufnahme-ortskraefte-afghanistan-doberlug-kirchhain.html

  158. Babieca 20. August 2021 at 01:35
    Hans R. Brecher 20. August 2021 at 01:15

    – Loch Lomond –
    https://scotchwhisky.com/magazine/famous-whisky-drinkers/22220/captain-haddock/

    Ich kann da als Additiv nur ein Lied einer meiner vielen Lieblingsbands hinzufügen, nämlich Runrig. Und ihr – Tätä! – Loch Lomond:

    https://www.youtube.com/watch?v=S4BnOA0rZYY

    Once in a lifetime… *Sing*

    ——————————————-
    Hey, das ist ja richtig gut!

    PI bildet … und unterhält!

  159. Nein Gauland, müssen wir NICHT!!!

    Wo wollen wir die Grenze ziehen? Übersetzer, Verwaltungspersonal, Küchenhilfen, sogar Putzfrauen??? Und alle samt Family??? Die haben alle große Familien!

    Wir haben in Deutschland schon jetzt genug Leute aus shitwhole countries, die unsere Kultur niemals verinnerlichen werden. Wenn wir jetzt nicht radikal dicht machen, kommen Millionen nach Europa und die meistens davon nach Germoney…

  160. Maria-Bernhardine 20. August 2021 at 01:42

    https://www.rbb24.de/content/dam/rbb/rbb/rbb24/2020/2020_08/dpa-account/bwtransport.jpg.jpg/size=708×398.jpg

    Das war wieder das – und jeder Soldat haßt es – was als „Photo-Op für die Presse“ bestellt wird. Auftrag: „Wir wollen xy. Liefern Sie xy.“ Und dann wird auf Weisung „von oben“ – also in diesem Fall mal wieder der mannscharfe Gelegenheitsspürhund Merkel, weil Annekröt und Maasi wie üblich versagen – irgendwas gestellt. In diesem Fall das grüne Kopftuch.

  161. francomacorisano 20. August 2021 at 01:53

    Nein Gauland, müssen wir NICHT!!!

    Wo wollen wir die Grenze ziehen? Übersetzer, Verwaltungspersonal, Küchenhilfen, sogar Putzfrauen??? Und alle samt Family??? Die haben alle große Familien!

    Wir haben in Deutschland schon jetzt genug Leute aus shitwhole countries, die unsere Kultur niemals verinnerlichen werden. Wenn wir jetzt nicht radikal dicht machen, kommen Millionen nach Europa und die meistens davon nach Germoney…
    —————————————–
    Wow francomacorisano, daß Sie genauso wie User Heisenberg73 als ausgemachte Meuthen-Fanboys mal voll auf Höcke-Linie sind und sich gegen den Prof. (FH) Meuthen sowie Opi Gauland stellen, finde ich wunderbar. Weiter so. Geht doch. 🙂

  162. @ MiaSanMia

    Es geht mir darum, dass wir eine echte Alternative zu den Blockparteien sind. Dafür brauchen wir keinen „Flügel“ und auch keine „Alternative Mitte“. Es kann nur EINE AfD geben. Wir wollen Freiheit statt Sozialismus, ganz egal ob gegen den roten, den grünen oder den braunen Sozialismus!

  163. francomacorisano 20. August 2021 at 03:11

    @ MiaSanMia

    Es geht mir darum, dass wir eine echte Alternative zu den Blockparteien sind. Dafür brauchen wir keinen „Flügel“ und auch keine „Alternative Mitte“. Es kann nur EINE AfD geben. Wir wollen Freiheit statt Sozialismus, ganz egal ob gegen den roten, den grünen oder den braunen Sozialismus!
    ————————————
    Da bin ich voll bei Ihnen. Wir müssen alle zusammenhalten – Nationalkonservative wie Wirtschaftsliberale. Nur so kann die AfD Erfolg haben. Daher bin ich ja auch gegen den Spaltungskurs von Herrn Prof. (FH) Meuthen, der über jedes Stöckchen des Verfassungs- ähhhhm Regierungsschutzes springt.

  164. @ Zwischenrufer 20. August 2021 at 01:16

    „Gauland ist seit 50 Jahren Berufspolitiker. Er hat
    längst vergessen, wie es ist mit zwei Kindern auf 70m²
    zu wohnen.“
    Na Gauland hat zuwenigst mit seinen Kindern gewartet bis er sie sich leisten konnte.

  165. Die beim (sinnlosen) Versuch des Vermehrens der Demokratie gutmeinend mitgeholfen haben, haben Schutz verdient. Aber unfähige deutsche Politik wird großzügig „sortieren“ und mindestens ein trojanisches Pferd hereinlassen oder hereinholen. Es geht umd Alles oder Nichts, um Freiheit oder Unterdrückung. Fragt sich, welche Bedeutung dann noch Wahlen haben werden.

  166. Nicht einen Einzigen sollte man nach Deutschland holen! Vielmehr diejenigen, die gerade hier sind, auf dem Weg außer Landes bringen, auf den diese eingereist sind.
    Der Gauland kann ja mit verschwinden und Sie, Kewil, auch!

  167. Bin gespannt wann das nächste deutsche Mädchen von einem afghanischen Merkel-Goldstück vergewaltigt und ermordet wird. KEWIL sollte dann die Klappe halten. Denn er hat sich mit diesem unsäglichen Artikel selbst disqualifiziert in Zukunft jemals etwas über Migrantengewalt zu schreiben. Erbärmlich.

  168. Gott sei Dank gibt es hier auf PI-News mit Wolfgang Hübner noch einen Realisten, der die Afghanistan-Konsequenzen realistisch einschätzt. Der Autor KEWIL hat sich für alle Zeiten selbst disqualifiziert, jemals noch etwas über Migrantengewalt zu schreiben. Wer die Einfuhr von sog. afghanischen „Ortskräften“, die allesamt radikal moslemische Sunniten sind, fordert, hat komplet den Verstand verloren. Lieber Autor KEWIL, haben Sie sich eigentlich mal über die Muslime in Afghanistan informiert?

  169. Ich , Mahmud , Afghanistan ,
    Sein Ortsfachkraft und viel gut Mann .

    Viel nix gut , Afghanistan ,
    Viel Bummbumm , viel Taliban !
    Taliban sein viel bös Mann .
    Mahmud viel helfe Doitschman in Afghanistan .

    Mahmud jetzt in Doitzelan ,
    Viel wenig Geld gibt BAMFerman !
    Mahmud viel Ärger , zeigen Messer ,
    BAMFman dann verstehen besser !

    Mahmud viel lieben gründoitsch Frau ,
    Sie etwas alt : 50 ? , viel nix genau ,
    Mahmud machen Heirat dann ,
    Und Mahmud sein viel gut Doitsch Man !

    Mahmud viel schlau , viel gehn Uni hin ,
    Viel studieren : Medizin !
    Mahmud viel gut Dokter dann ,
    Viel helfe doitsch Frau , doitsch Man .

    Mahmud dann gehn in Grün – Partei ,
    Baerbock viel gut , Mahmud dabei …

  170. @ jeanette 20. August 2021 at 00:21
    „In jeden Film wird nun ein schwarzer Liebhaber eingebaut…“ – aber niemals eine Schwarze (o. gar Bekopftuchte) mit einem Weißen. Man weiß, es entspricht einerseits nicht der Realität in Buntland u. ist zum anderen auch gar nicht gewollt, denn die Umvolkung läuft eben andersherum: schwarzer Invasor + weiße einheimische Kollaborateurin.

  171. MiaSanMia 20. August 2021 at 05:47

    Gott sei Dank gibt es hier auf PI-News mit Wolfgang Hübner noch einen Realisten, der die Afghanistan-Konsequenzen realistisch einschätzt. Der Autor KEWIL hat sich für alle Zeiten selbst disqualifiziert, jemals noch etwas über Migrantengewalt zu schreiben. Wer die Einfuhr von sog. afghanischen „Ortskräften“, die allesamt radikal moslemische Sunniten sind, fordert, hat komplet den Verstand verloren. Lieber Autor KEWIL, haben Sie sich eigentlich mal über die Muslime in Afghanistan informiert?
    ———————————
    Ergänzung: KEWIL hat sich natürlich nicht über die sunnitischen Radikal-Moslems in Afghanistan informiert. Die machen 99% in Afghanistan aus und die wollen alle nach der Sharia leben. Auch die die sog. „Ortskräfte“.

  172. Wer hat diesen Krieg begonnen? War das nicht rot-grün?

    Was sagen die heute dazu?
    Warum holen die jetzt die Leute nicht klimaneutral – also z.B. mit Segelflugzeugen, Segelschiffen und Fahrrädern da raus?
    Warum sind deren Aktivisten nicht in Kabul und bauen dort neue Sch….häuser für das 3.Geschlecht?
    Wo sind eigentlich die Helden des bundesdeutschen Kulturbetriebes?
    „Tote Hosen“, „Feine Sahne Fischfilet“ ( des Bundespräsidenten Lieblingstruppe ) und wie sie alle heißen … sind die schon auf den Weg nach Aghanistan um dort kostenlose Solidaritätskonzerte zu geben?
    Immer hin haben die sich ja alle bei ihrem heldenhaften Kampf gegen Rechts sozusagen gestählt!
    Was machen unsere Bischöfe? Schaffen die in ihren Villen schon Platz für die demnächst eintreffenden Schäfchen?

    Wenn alle diese Fragen negativ bzw. mit „Nein“ beantwortet werden müssen – so entsteht doch eine eindeutige Aussage:

    So sieht nämlich die Solidarität der sogenannten BRD-Zivilgesellschaft aus!

  173. Immerhin wissen wir jetzt: KEWIL will, daß jede afghanische Putzfrau, die mal in der deutschen Base die Toiletten geputzt hat, ihr Leben lang (samt Familie natürlich) vom deutschen Steuerzahler bis zum Lebensende finanziert wird. Danke KEWIL, Sie haben sich jetzt geoutet. 🙂

  174. Ortskräfte: Mit Famile sind das vielleicht 3.000 People – die sind schon da. Erweitert um NGOs sind das.vielleicht 10.00 – die kommen ohne Frage. Dann alle die sich verfolgt fühlen, die Abenteuerer, die Glücksritter, Sonstige – 10.000? 50.000? 100.000? mehr? Hier hat noch Niemand (der Regierung) eine Meinung – genommen wird was an der Grenze auftaucht und die Zauberformel ausspricht. Ich Afgahne – Asyl bitte.

  175. Heisenberg73 19. August 2021 at 20:04

    Wären nicht schon Millionen von Asylbetrügern aus aller Herren Länder hier, könnte man über die Aufnahme von ein paar Hundert Afghanen, die den deutschen Soldaten vor Ort nachweislich geholfen haben, nachdenken.

    Aber es sind schon jetzt viel zu viele Fremde im Land und mit dem Mittel der „Familienzusammenführung“ werden aus ein paar hundert schnell ein paar tausend.

    Zudem kann wohl niemand mehr sicher nachweisen oder belegen, wer wirklich eine „Ortskraft“ war und wer nicht. Und wer weiss schon, wie diese „Ortskräfte“ in Wirklichkeit ticken? Holt man sich damit nicht nur weitere Zeitbomben und Problemfälle ins Land?
    Bessere wäre doch, wirklich Gefährdete und Verfolgte in muslimische Nachbarländer zu evakuieren und dort zu helfen. Alle nach Deutschand zu holen ist die schlechteste Lösung.
    ———————
    Lieber Herr Heisenberg73, ich gebe Ihnen hier vollkommen Recht. Zudem hat der Autor KEWIL überhaupt keine Ahnung über die sunnitische Form des Islams, die zu 99% in Afghanistan vorherrscht. Das gilt auch für die sog. „Ortskräfte“.

  176. Dem Import der Afghanen steht nun nichts mehr im Weg.

    .
    „Evakuierung aus Afghanistan
    Keine Landeerlaubnis für Usbekistan: Antonov wird gegen Iljuschin ausgetauscht
    Die riesige Antonov AN-124 ist ohne jegliche Ladung aus Hannover abgezogen worden. Wie das Verkehrsministerium gegenüber der HAZ mitteilte, werde die Maschine nun gegen eine deutlich kleinere Iljuschin ausgetauscht. Dadurch soll das Problem der fehlenden Landeerlaubnis umgangen werden.“

    https://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Keine-Landeerlaubnis-Antonov-in-Hannover-wird-durch-Iljuschin-ersetzt

  177. MiaSanMia 20. August 2021 at 07:09

    Heisenberg73 19. August 2021 at 20:04

    Wären nicht schon Millionen von Asylbetrügern aus aller Herren Länder hier, könnte man über die Aufnahme von ein paar Hundert Afghanen, die den deutschen Soldaten vor Ort nachweislich geholfen haben, nachdenken.

    Aber es sind schon jetzt viel zu viele Fremde im Land und mit dem Mittel der „Familienzusammenführung“ werden aus ein paar hundert schnell ein paar tausend.

    Zudem kann wohl niemand mehr sicher nachweisen oder belegen, wer wirklich eine „Ortskraft“ war und wer nicht. Und wer weiss schon, wie diese „Ortskräfte“ in Wirklichkeit ticken? Holt man sich damit nicht nur weitere Zeitbomben und Problemfälle ins Land?
    Bessere wäre doch, wirklich Gefährdete und Verfolgte in muslimische Nachbarländer zu evakuieren und dort zu helfen. Alle nach Deutschand zu holen ist die schlechteste Lösung.
    ———————
    Lieber Herr Heisenberg73, ich gebe Ihnen hier vollkommen Recht. Zudem hat der Autor KEWIL überhaupt keine Ahnung über die sunnitische Form des Islams, die zu 99% in Afghanistan vorherrscht. Das gilt auch für die sog. „Ortskräfte“.
    ———————–
    Ergänzung: Sunnitische Form des Islams ist die radikale Form des Islams, ergo: Nur die Sharia zählt. Das haben auch die sog. „Ortskräfte“ in Afghanistan verinnerlicht. Und solche Radikal-Moslems will der KEWIL nach Deutschland holen? Na Bravo.

  178. Wie schnell man doch mal wieder, neue Wortschöpfungen der Altparteien, sich in der AFD zu eigen macht! Dieser Vorstand verrät seine Basis! AFD nun endgültig unwählbar!
    Allerdings hoffe ich das diese ganzen Deep-State player demnächst richtig auffliegen und Allen der Prozeß gemacht wird!

  179. Marie-Belen 20. August 2021 at 07:23

    Hat der ADAC nun neben Antonovs auch Iljushin?

    Und zur Pannenhilfe Mikoyan-Gurevichs?

  180. Wie hat sich denn Chrupalla in der Frage positioniert? Gestern Nacht beim ZDF-Verhör kam das doch bestimmt vor…

  181. Es gilt weiterhin: divide et impera
    (wenn es nach den finsteren Machenschaften u.
    Gelüsten einer gewissen Klientel geht),
    jeder muß jetzt selbst wissen wo er steht u. wo der Feind sich befindet.

  182. alles-so-schoen-bunt-hier 20. August 2021 at 08:19

    Wie hat sich denn Chrupalla in der Frage positioniert? Gestern Nacht beim ZDF-Verhör kam das doch bestimmt vor…
    ——————————————
    Nö, da ging es um Wessi vs. Ossi Themen. Also was keine Sau mehr interesiert. Wahrscheinlich hat man deshalb auch die AfD eingeladen.

  183. Wenn du Morgen in den Discounter gehst kann es Passieren das du der Einzige bist der an der Kasse Bezahlt.
    Die Anderen sind dann Ortskräfte deren Rechnung übernimmst du dann mit.
    Natürlich nicht du alleine, sondern alle die dieses Land noch am Laufen halten.
    PS Abends bitte ab 20 Uhr das Haus nicht verlassen, deine Frau deine Tochter nur noch in Begleitung Robuster Männlicher Begleitung vor die Türe lassen, ich Übertreibe?

  184. Eurabier 20. August 2021 at 08:15

    Global denken, lokal handeln – am besten, man leiht sich aus dem Kriegsmuseum in Hanoi ein paar erbeutete Bell UH-1D aus. Mit denen konnte man damals US-Freunde von Saigon auf die Midway fliegen, und heute könnten sie dann selbige nach Pakistan bringen.

  185. Und was sagen Herr Meuthen und Herr Gauland?
    „Wir müssen die Ortskräfte aufnehmen“!
    Nun, so weit so gut?
    Aber zu den Ortskräften gehören laut Merkel Regime alle Afghanen die irgendwie, irgendwo für irgendeinen Deutschen „gearbeitet“ haben. So geht das nicht meine „Herren“.
    Das würde bedeuten dass alle die für NGO`s „gearbeitet“ haben mit ihren Sippen in die brd kommen dürfen. Und, laut Seehofer werden sich 5 Mio. auf den Weg machen. Aller Anfang Laster meine „Herren“ Gauland und Meuthen.
    Da kann man sich ja überlegen das Original CDU zu wählen.
    „KEINE AFGHANEN NACH DEUTSCHLAND“, so steht es auf meinem Plakat mit dem ich seit heute in meinem Kreis demonstrieren werde.

  186. Deutschland muss gar nix und erst Recht nicht diese „Rent an Afghan“-Musels, die zu 99% dem sunnitischen Radikal-Islam angehörigen, aufnehmen. KEWIL, hast Du zuviel gesoffen?

  187. Die Debatte zeigt auf, dass bei vielen der echten Opposition eine komplette, fremdenfeindliche Verblendung vorhanden ist und eine große realpolitische Inkompetenz.

    Gauland hat 100% recht, in dem er die grundsätzliche Hilfepflicht für unmittelbar für Deutschland Dienende bejaht, kann er so ohne Störfeuer die Regierung für ihr Totalversagen in Angriff nehmen. Warum wurde kein Kreis der „Getreuen“ rechtzeitig ausgewählt? Warum wurden diesen nicht gleich beim Abzug der Truppen ein Angebot gemacht, mitzukommen? Warum müssen jetzt mehr, als eine Kerntruppe, die für die Botschaft notwendig war, ausgeflogen werden?
    Warum ist die deutsche Bundesregierung wie ein Schlafwandler vom Dach gefallen?
    Warum werden die Leute nicht schnell und „robust“ evakuiert, wie dies bspw. die Franzosen tun?
    Warum bedeutet Evakuierung automatisch der Weiterflug nach Deutschland und nicht in ein Nachbarland?

    Etc. …

    Aber hier kriegen zu viele schon Stressbläschen, nur weil ein paar mehr Afghanen auf den riesigen Haufen von solchen, die man rechtzeitig hätte abschieben dürfen, drauf kommen.

    Peinliche Vorstellung. Zum Glück hat die AfD bessere Leute am Start, als die hier vorhandenen Scheuklappenblinzler.

  188. Wenn doch jetzt eine Generalmnestie seitens der Taliban verkündet wurde, können wir doch die 200.000 Afghanen, die sich zur Zeit hier aufhalten schnellstens zurückschicken.

  189. Kewil hat eine logische Argumentation auf dem Begriff von Ehre und Anstand aufgebaut. Das ist zunächst akzeptabel und geht tiefer als der Reflex „Afghanen geht gar nicht“. Aber Kewils „Logik“ ist angreifbar.

    Übrigens wenn man Kewil kritisieren will, dann muß man das auf der Ebene Kewils tun, also auf der von Anstand und Ehre. Dass wir bereits zu viele Afghanen und andere hier haben weiß Kewil sicher auch. Man kann also allenfalls diskutieren, ob man diesen Tatbestand Ehre und Anstand ausnahmsweise unterordnen kann.

  190. Ob es geboten ist, „Ortskräfte“ in Deutschland aufzunehmen oder nicht, sei dahingestellt.
    Aber es ist jedenfalls NICHT Aufgabe der AfD, in diesem Punkt das Geschäft des politischen Gegners zu betreiben !!!
    Wenn man das in Ordnung findet, könnte man auch einfach mal schweigen.
    Alles andere vergrault potentielle Wähler.
    Man gewinnt fast den Eindruck, die AfD will gar nicht mehr als 10% Stimmenanteil gewinnen.
    Dann wäre der Weg in Richtung 4,9% schon eingeschlagen.

  191. arminius arndt 20. August 2021 at 08:51

    Gauland hat 100% recht, in dem er die grundsätzliche Hilfepflicht für unmittelbar für Deutschland Dienende bejaht, kann er so ohne Störfeuer die Regierung für ihr Totalversagen in Angriff nehmen. Warum wurde kein Kreis der „Getreuen“ rechtzeitig ausgewählt? Warum wurden diesen nicht gleich beim Abzug der Truppen ein Angebot gemacht, mitzukommen? Warum müssen jetzt mehr, als eine Kerntruppe, die für die Botschaft notwendig war, ausgeflogen werden?
    Warum ist die deutsche Bundesregierung wie ein Schlafwandler vom Dach gefallen?
    Warum werden die Leute nicht schnell und „robust“ evakuiert, wie dies bspw. die Franzosen tun?

    —————————————-
    Das ist zwar richtig, aber macht Gauland das?. Und zusätzlich müßte er klarstellen, dass seine Hilfepflicht nicht die ist von der die Regierung spricht. Zugegeben Letzteres ist nicht ganz einfach. Aber eine Nacht drüber nachdenken und sich mit Curio beraten und die Formulierung wäre fertig. OK verstehen würde der Durchschnittsbürger wohl nichts.

  192. Gaulands Position finde ich akzeptabel.
    Es geht nicht um NGOs und deren Hilfskräfte, sondern um Mitarbeiter offizieller, deutscher Stellen.
    Kewil mahnt ja auch die Meinungspluralität an.
    Manch AfD Unterstützer kennt vielleicht auch arbeitende und vernünftige Afghanen und will deshalb wenigstens die Helfer der Deutschen rausgeholt haben.
    Irgendwelche Versprechungen über Amnestien seitens der Taliban sind nichts wert.

    Ziemlich albern ,dass Einige hier von Deep State etc sprechen nur weil Gauland mal so was sagt.
    Da fällt mir dann auch gleich Trump ein, der den überstürzten Abzug beschlossen hatte, die nicht eingehaltenen Versprechen der Taliban nicht kontrollierte und einforderte. Biden hat den Abzug sogar noch zwei oder vier Monate nach hinten verlegt.

    @MiaSanMia
    Kewil hat keine Ahnung ?

    Machen sie sich doch bitte mal schlau wieviele Sunniten es in A. gibt.
    Wieviele schiitische Hazara, Hasalbash u.A.

    Sunniten stellen weltweit sowieso die größte mohammedanische Gruppe dar, also kann man schlecht von der radikalen Form sprechen wie sie es tun.

    In A. geht es wohl eher um zurückgebliebene Landbevölkerung gegen modernere Stadtbewohner

    Also erstmal schlau machen, dann Kewil ans Leder wollen

  193. Babieca 19. August 2021 at 23:45

    jeanette 19. August 2021 at 23:02

    Genau. Es geht um das NEIN! Das schon lange verschleiert und vermieden wird. Mit dem – und deshalb fasziniert mich die Ende-Geschichte so – deutschen Zerstückeln und Kleinreden. „Ein paar Mohammedaner hier“, „ein paar Neger dort“. Also „einige“ von der Hamas, den Taliban, der Hizbollah, den Grauen Wölfen, dem IS, von Boko Haram, Al Qaida, von al Shabab und von jedem weiteren islamischen Ortsverein, dazu von Saudi Barbarien über die Golf-Emirate, sind für Deutschland immer „ein paar, die uns nicht wehtun“.

    —————————–

    Eine Stückelung wie bei den Aktien, und schwupp ist der Anleger sein Vermögen los, steht da und weint.

  194. Nach all den jahrelangen Debatten und nicht enden wollenden Berichten über all die Schandtaten, die durch eingewanderte Muselmanen in Deutschland verübt wurden, haben wir jetzt also eine neue muselmanische Personengruppe, die über jegliche Zweifel erhaben ist: Afghanische Ortskräfte! Von den anderen Parteien war nichts besseres zu erwarten, aber die AfD und hier ausgerechnet Gauland? Na ja, was soll’s, das Land ist eh nicht mehr zu retten.

  195. Na, da hat sich der alte Herr doch mächtig ins eigene Knie geschossen, als er auf den Gutmenschenzug aufgesprungen ist. Seit wann ist Politik menschlich, und wer nimmt mal Rücksicht auf uns Deutsche? Das ist seit vielem Jahrzehnten so gewesen, dass Kolonialmächte (z.B. England, Frankreich, Portugal) nach der „Befreiung“ ihrer Kolonien deren Bevölkerung bei sich aufgenommen haben. Auf diese Weise ist Frankreich von Algeriern und anderen Afrikanern überschwemmt worden, sodass man bspw. Paris durchaus eine afrikanische Stadt nennen kann. Ähnliches gilt für England und die Folgen für deren Kultur und Zivilisation sind zerstörerisch und schrecklich. Nach wie vor gilt das berühmte Zitat von Peter Scholl-Latour „Wer halb Kalkutta aufnimmt, hilft nicht etwa Kalkutta, sondern wird selbst zu Kalkutta!“

  196. @ INGRES 20. August 2021 at 08:59

    Kewil hat eine logische Argumentation auf dem Begriff von Ehre und Anstand aufgebaut. Das ist zunächst akzeptabel und geht tiefer als der Reflex „Afghanen geht gar nicht“. Aber Kewils „Logik“ ist angreifbar.

    Übrigens wenn man Kewil kritisieren will, dann muß man das auf der Ebene Kewils tun, also auf der von Anstand und Ehre. Dass wir bereits zu viele Afghanen und andere hier haben weiß Kewil sicher auch. Man kann also allenfalls diskutieren, ob man diesen Tatbestand Ehre und Anstand ausnahmsweise unterordnen kann.

    **************************

    Bevor man beginnt, über das Thema zu diskutieren, sollte man zunächst versuchen, eine gemeinsame Ausgangsbasis zu schaffen.

    Die Soldaten der NATO befanden sich seit vielen Jahren als widerrechtliche Besatzer in Afghanistan.

    Die Rechtfertigungskette lief von Nine Eleven als kriegerischer Angriff auf die USA über die mutmassliche Präsenz von Bin Laden und die Existenz von Terror-Ausbildungslagern in Afghanistan. Eine Hit-and-Run-Aktion der USA könnte deshalb nachvollziehbar sein, obwohl Bin Laden Saudi war oder ist und die Durchführenden ebenfalls zum Grossteil Saudis waren. Mit viel Wohlwollen bin ich aufgrund der Gegenwehr der Afghanen und der schwierigen Geographie bereit, eine Dauer von drei Jahren als eventuell begründbar anzuerkennen. Die Teilnahme der Bundeswehr sehe ich von Anfang an als sehr kritisch und hätte ebenfalls spätestens nach drei Jahren enden müssen.

    Das Problem der USA war, dass Bin Laden immer noch frei herumlief. Eventuell deshalb inszenierte man Angriffe mit B-29-Bombern,
    um der Öffentlichkeit die Notwendigkeit eines Verbleibens zu vermitteln. Die Hinterbliebenen der Nine-Eleven-Attentate haben gerade wieder die Herausgabe der Unterlagen zur Saudi-Connection gefordert, die ja bis heute intensiv gepflegt wird.

    Vor diesem Hintergrund scheidet die Nennung von Wörtern wie Moral, Ehre und Anstand von vornherein aus, egal, ob man solche bei bei den Auftraggebern vermuten könnte oder nicht. Natürlich nicht.

    Jeder NATO-Soldat war ein Besatzer und wurde von Afghanen nachvollziehbar bekämpft, so gut sie es eben konnten. Die Ortskräfte waren und sind Kollaborateure.

    Inwieweit der einzelne Soldat die Möglichkeit hatte, das zu verstehen und sich vielleicht sogar zu wehren, weiss ich nicht.

    🖤

  197. Ich stimme Kewil zu.
    Unter der Bedingung das für eine „Ortskraft“ drei Nichtasylberechtigte endlich ausgewiesen werden!
    Es ist ein Schlag ins Gesicht, der deutschen Armutsbevölkerung, wenn Menschen, in hundertausendfacher Zahl, hier durchgefüttert und gepampert werden, obwohl sie gar nicht hier sein dürften!
    Die deutschen Gutmenschen sollten sich mal in den jeweiligen Brennpunkten umsehen, oder dort für einen Monat leben…

  198. Gauland äußerte sich durchaus differenziert, gestern morgen im DLF war seine Argumentation durchaus nachvollziehbar. Der will nun doch gar nicht alle Afghanen in unser Land holen.

    Ich sehe es so: „Ortskräfte“ sind zwar allesamt Kollaborateure, aber immerhin „unsere“ Kollaborateure. Denen nun zu helfen, sollte selbstverständliche Pflicht sein.
    Aber allenfalls in seltenem Einzellfall hochgefährdeter Kräfte (etwa Spione im Dienste der Bundeswehr) wäre so eine Hilfe eine Aufnahme in Deutschland, in den meisten Fällen wäre eine überschaubare Starthilfe angezeigt, damit sie sich etwa in Usbekistan oder Tadschikistan, ‚Iran oder Pakistan ein neues Leben aufbauen können.
    Aber auch von denen nur, soweit tatsächliche Gefahr besteht.
    Immerhin wurde seitens der Taliban Generalamnestie verkündet, und ich wüßte nicht, weshalb man denen nicht glauben sollte.

    Ansonsten sollte man endlich beginnen, die im Land befindlichen 250.000 Afghanen mäöglichst rasch in ihre befriedete Heimat zu überführen.
    Also: vollbesetzter Flieger nach Kabul, Passagiere aus- und Ortskräfte einsteigen lassen, weiter nach Usbekistan, allesamt absitzen, Leerflug zurück nach Deutschland. Allenfalls eine wirklich gefährdete Person an Bord, die dürfte dann sogar vorne im Cockpit dem Piloten zuschauen. Unter Bewachung und ohne Sippe, versteht sich.

  199. @ Baron von Baerbock 19. August 2021 at 23:10

    Diedrich 19. August 2021 at 20:01
    Die AFD wird damit ebenfalls unwählbar

    Nicht von sich selbst auf andere schließen!

    ——————————-

    Richtig! Ich habe an der AfD in letzter Zeit manches zu kritisieren und halte Personal wie Meuthen und Gauland für nicht mehr tragbar, wobei ich bei beiden stark differenziere: Meuthen ist ein perfider Parteispalter, sowas braucht niemand in der einzigen parteipolitischen Alternative zum Merkel-Mainstream – insoweit schließe ich jetzt doch mal von mir auf andere -, während ich Gauland für einen verdienten Mann halte, der aber zunehmend nicht mehr auf der Höhe ist.

    Gauland war in entscheidenden Phasen sehr wichtig für die Partei, doch es zählt das Hier und Jetzt. Er erweist sich zuletzt aber als einer, der in falsch verstandener Altersmilde die verhängnisvolle Massenmigration befeuern will und gleichzeitig in Sachen Corona-Faschismus des Regimes als alter Mann, dem vermutlich ständig irgendetwas wehtut und der eine panische Angst vor Viren und Infektionen hat, absolut falsche Signale setzt.

    Als Ehrenvorsitzender ohne großen Einfluss ideal, doch an den entscheidenden Stellen müssen andere sitzen. Dieses Problem löst sich von selbst, er wird gar nicht mehr lange oben mitmischen wollen. In Bezug auf Meuthen wird sich sicher etwas tun, man riecht förmlich, wie es an der Basis brodelt. Viele, sehr viele AfD-Mitglieder wollen ihn weghaben. Und das wird auch recht bald geschehen.

    Und, @ Diedrich, selbstverständlich ist die AfD absolut wählbar, ja ihre Wahl geradezu Pflicht für jeden, der den Merkel-Söder-Totalitarismus ablehnt. O je, jetzt habe ich wieder von mir selbst auf andere geschlossen. 🙂

  200. Was soll die Begründung sein noch mehr Afghanen aufzunehmen?
    Zur Erinnerung : unser Militär hat in diesem Land 20 Jahre lang für halbwegs gute Lebensbedingungen und Frieden gesorgt. Die Ortskräfte die sie dabei unterstützt haben wurden von den Deutschen bezahlt , haben das aber für ihr eigenes Land getan !
    Für mich gibt es keinen einzigen Grund noch mehr Menschen aus diesem Land aufzunehmen und uns ein schlechtes Gewissen einzureden .
    Die ganze Aktion war ein riesen Reinfall weil sich Menschen aus diesem Kulturkreis einfach nicht vom Westen steuern und beherrschen lassen . Deshalb haben sie hier einfach nichts verloren.
    Ich hatte im übrigen immer eine hohe Meinung von Herrn Gauland , mit seinen gestrigen Aussagen habe ich mich als langjähriger AFD Wähler verabschiedet !

  201. Islamischer Mehrtuerer 20. August 2021 at 09:58

    Ich stimme Kewil zu.
    Unter der Bedingung das für eine „Ortskraft“ drei Nichtasylberechtigte endlich ausgewiesen werden!

    —————————-

    Das wäre natürlich optimal.
    Das sollte auch zur Bedingung gemacht werden.
    Aber wohin bloß mit den Kerlen?

  202. @ 18_1968 20. August 2021 at 10:22

    Immerhin wurde seitens der Taliban Generalamnestie verkündet, und ich wüßte nicht, weshalb man denen nicht glauben sollte.

    ———————–

    Das war jetzt wohl aber ein Witz, oder? Was Zusicherungen fanatischer Mohammedaner wert sind, wissen wir doch (fast) alle hier. Wir reden hier von den übelsten Schlächtern, die auf dieser Erde (leider!) stoffwechseln. Holla, das ist im Kern genau derselbe fanatisierte Menschenmüll wie beim IS oder Boko Haram. Im Internet kursieren gerade „nette“ Filmchen, wie Taliban ihren verletzt am Boden liegenden, vor Schmerzen winselnden Gegnern die Kehlen aufschlitzen.

    Und diesen widerwärtigen alten Männern mit den bescheuerten Turbanen, die sich jetzt moderat geben, um dem Westen möglichst viel Geld aus der Tasche zu ziehen – Erzlump Biden wird alles zu ihrer Unterstützung tun – klebt so viel Blut an den dreckigen Fingern, wie es eine Angela Merkel nicht hinbekommt. Wobei Merkel immer nur hat machen lassen, während diese Koran-Frömmlinge schon viele Köpfe selber vom Rumpf getrennt haben.

    Genau derselbe Abschaum wie der seinerzeit vom Westen gehätschelte Ayatollah Khomeini im Iran, eines der größten Schweine der Weltgeschichte in den letzten 100 Jahren. Wer mit solchen Leuten verhandelt und ihnen nicht vor die Füße spuckt, ist ein Idiot und/oder hört auf den Namen Claudia Roth, die sich gewiss schon auf ein Highfive mit diesen altersinkontinenten Terroristen freut, von denen jeder einzelne vermutlich zu Hause einige 9- bis 15-Jährige am Start hat, die für sein Vergnügen sorgen. Schön prophetenkonform.

    Meine Meinung: Nur ein toter Taliban ist ein guter Taliban. Leider hatten die Besatzungstruppen nicht die geringste Neigung, diese Pest mit Stumpf und Stil auszurotten. Das rächt sich jetzt.

    Dennoch bin ich nicht für die Massenaufnahme der von den Häschern Bedrohten, die sind nämlich im Kern vom gleichen Schlag, nämlich absolut schariakonforme Mohammedaner, die sich hier an unseren Frauen und Mädchen „vergnügen“ werden. Zur Not alle, die raus wollen, auf ein paar einsame Inseln im Pazifik verteilen, ich jedoch würde keinen einzigen nach Deutschland hinein lassen. Wir haben schon viel zu viel von diesem sprenggläubigen Müll hier und werden ihn nicht mehr los.

  203. So sieht also das Jagen aus, indem man die Altparteien kopiert und sich zum Hampelmann dieser Kriegs – und Umvolkungsparteien macht ?! Neee … eine Alternative ist das bei Leibe nicht , sondern eher ein Verrat ! Die Alternative ist dabei sich alternativlos selbst abzuschaffen . Es wäre besser gewesen , darauf hinzuweisen , dass dieser Krieg uns von der SPD und besonders der Grünen aufgezwungen wurde …. anstatt sich nun anzuwanzen !!

  204. Bereits am 13.8. postete das Verteidigungsministerium, dass 360 afghanische Ortskräfte schon in Deutschland sind und dass das über 70 Prozent von jenen wären, denen wir die Aufnahme zugesagt haben. Plus 1.458 Familienangehörige, die mit den 360 einreisen durften.
    Ausgehend von dieser Mitteilung handelt es sich dann also insgesamt um ca. 515 Ortskräfte plus ca. 2.100 Angehörige.
    Somit waren das seit dem 13.8. noch insgesamt also ca. 800 Menschen, die man noch hätte rausholen müssen.
    Da wir stand heute bereits über 1.100 aus Afghanistan rausgeholt haben, haben wir längst unsere angebliche moralische Verpflichtung übererfüllt.

    Quelle Twitter Verteidigungsministerium:
    https://twitter.com/BMVg_Bundeswehr/status/1426174448898514944

  205. @ Islamischer Mehrtuerer 20. August 2021 at 09:58

    Ich stimme Kewil zu.
    Unter der Bedingung das für eine „Ortskraft“ drei Nichtasylberechtigte endlich ausgewiesen werden!

    ————————

    Beim Schlüssel 1:3 ließe auch ich mit mir reden. 🙂

  206. Wie einige andere Kommentatoren bin auch ich überrascht, dass Kewil hier für eine weitere Aufnahme von Afghanen argumentiert. NEIN, verdammt noch mal, es sind ohnenhin schon VIEL ZU VIELE hier. Und gerade die Afghanen sind für brutale Messermorde bekannt, ich wiederholen nun nicht die Auflistung bzgl. Mia, Maria, Leonie und Dutzende weiterer!
    Maasmänchen hat doch gestern sogar zugegeben, „Es findet KEINE Sicherheitsüberprüfung in Kabul statt“ ( von denjenigen, die sie einfliegen), also kann jeder Islamist/Talibankrieger mit ggf. gefälschten Unterlagen, der Schwippschwager, Cousin oder Onkel einer Frau ist, die mal einen Kaffee serviert hat im Casino der Deutschen Streitkräfte, hier EINWANDERN und sich bei Kost und Logis aushalten lassen mit seiner gesamten Sippschaft die nächsten Jahr(zehnt)e! Zwar hat Maasmännchen dann ehrlicherweise danach gesagt, „Die Sicherheitsüberprüfung findet erst in D statt“ , aber dann ists zu spät, da bekanntlich keinerlei Abschiebungen nach Afghanistan mehr stattfinden, selbst von Mördern, Vergewaltigern und Extremtätern nicht mehr, können sich die Eingeflogenen hier dann einen schlanken Schuh unter ihren Plunderhosen machen…

  207. Den Taliban konnte nichts besseres passieren, als dass ihre Gegner ausser Landes fliehen. Diese als Kollaborateure zu bezeichnen, ist eine Verdrehung der Begriffe. Kollaborateur war jeder, der die Taliban unterstützte. Natürlich hat Gauland recht, wenn er die Hilfe für Leute, die uns geholfen haben, als eine Frtage der Ehre bezeichnet. Benützen und dann wegwerfen ist nicht das, was unsere Zivilisation auszeichnen sollte.
    Zudem werden wir noch Leute brauchen werden, die das Land gut kennen und mehrsprachig sind.
    Voraussetzung ist allerdings, dass es sich um den engsten Helferkreis handelt und nicht ins Uferlose führt. Deutschland wird auch in Zukunft auf vielen Ebenen auf Helfer in vielen Ländern angewiesen sein. Man muss deshalb auch aus Eigennutz zeigen, dass man sie nicht im Stick lässt, wenn es eng wird.
    Im übrigen wird auch bei der Diskussion hier deutlich, wie schwer es in der AfD ist, ein breiteres Meinungsspektrum zu haben. Speziell für die Fundis in der Partei wird alles und jedes zum Prinzipienstreit, wenn es sich nicht mit ihrer Meinung deckt. Damit reduziert die Partei ihre Basis zunehmend und bekommt ähnliche Probleme wie die Linkspartei. Das Ende ist eine Ansammlung von Prinzipienreitern, mit denen man nicht mehr reden kann und nicht mehr reden will.

  208. @ Uezguel 20. August 2021 at 11:02

    Bereits am 13.8. postete das Verteidigungsministerium, dass 360 afghanische Ortskräfte schon in Deutschland sind und dass das über 70 Prozent von jenen wären, denen wir die Aufnahme zugesagt haben. Plus 1.458 Familienangehörige, die mit den 360 einreisen durften.
    Ausgehend von dieser Mitteilung handelt es sich dann also insgesamt um ca. 515 Ortskräfte plus ca. 2.100 Angehörige.
    Somit waren das seit dem 13.8. noch insgesamt also ca. 800 Menschen, die man noch hätte rausholen müssen.
    Da wir stand heute bereits über 1.100 aus Afghanistan rausgeholt haben, haben wir längst unsere angebliche moralische Verpflichtung übererfüllt.

    Quelle Twitter Verteidigungsministerium:
    https://twitter.com/BMVg_Bundeswehr/status/1426174448898514944

    ————————-

    Es wird so laufen, wie es immer läuft. Der Familiennachzug wird ausgeweitet bis zum Gehtnichtmehr und dienst als Krücke, um die Umvolkung voranzutreiben. Wetten, dass die Behörden schon eine Anweisung Merkels (formal natürlich vom Alt-Juso-Pausenclown Maas unterzeichnet) vorliegen haben, in Bezug auf den Familiennachzug bei afghanischen „Ortskräften“ besonders großzügig zu verfahren ?!

    Wer die Familienstrukturen in den Shitholes dieser Erde kennt, egal ob in Vorderasien Forderasien oder Afrika gelegen, weiß, dass sich hier ein weites Feld für die Migrationsfanatiker im Geiste Merkels und der hoch kriminellen EU auftut. Bei den riesigen Familienclans, zu denen auch viele zählen, die kaum je miteinander zu tun haben, findet man immer wieder irgendjemanden, den man zum Familienangehörigen hochjazzen kann, auch wenn dessen Gattin No. 4 vielleicht nur am selben Tümpel ihre Wäsche gewaschen hat wie die uns bereichernde „Ortskraft“.

    Das ganze Immigrationssystem besteht eh nur aus Lug und Trug. Wer ist denn nachts bis circa 2.30 Uhr am sternenklaren nordhessischen Himmel unterwegs, wo kommen diese Unmengen an Flugzeugen her, die mir in letzter Zeit verstärkt auffallen? Ein Bekannter meinte, das wären Frachtflugzeuge, doch vor ein, zwei Jahren waren es eben deutlich weniger. Sie müssen ihren Ausgangspunkt am 50 Kilometer entfernten Flughafen Kassel-Calden haben, wo angeblich so wenig los ist. Aber ich sehe bestimmt Gespenster und das sind sicher alles Reisegruppen aus Lichtenstein oder von den Färöer Inseln.

  209. Der Familiennachzug wird ausgeweitet bis zum Gehtnichtmehr und dienst als Krücke …

    Sorry: dient als Krücke

  210. Bis vor einer Woche kannte ich weder den Begriff „Ortskraft“ noch das erfundene Wort „Safe House“.
    Ein Ortskraft zeichnet offensichtlich einzig und allein die Tatsache aus, dass sie in Afghanistan ortsansässig ist und benötigt keinerlei weitere Qualifikation oder?
    Sie kann wohl ggf. auch nur bruchstückhaft ein paar Brocken Englisch, um sich mit den Soldaten (einigermaßen) auszutauschen, einige gebildetere womöglich sogar sich in ganzen Sätzen ausdrücken und sehr wenige so gut Englisch(oder Deutsch), dass sie sogar übersetzen können. Das sind dann aber maximal eine Handvoll Leute.
    Wir alle 80 Millionen Deutsche, okay, sagen wir nur noch 70 Millionen hier, wären „Ortskräfte“ für ausländische Militärs. Ich könnte mich z.B. als „Ortskraft“ andienen wenn ich zu den Kelly Barracks oder nach Ramstein gehe und sage: Melde mich hiermit als „Ortskraft“, ich kann den Weg weisen zum Restaurant, Elsässer Wurstsalat zubereiten, Kurpfälzer Dialekt lehren oder sogar in Englisch mich auf gehobenem Niveau mit den Soldaten in deren Muttersprache unterhalten und übersetzen. Ich selbst wäre sozusagen also sogar advanced „Ortskraft“ for US Military Services.
    Nun zu den „Safe Houses“, die sich, wie wir alle lesen können, als Todesfalle also geradezu als unsafe houses entpuppten! Da die Plunderhosen gerade diese Unterkünfte gezielt attackierten, um Menschen zu ermorden. Einmal mehr ein bescheuertes Wording (Denglisch, ja, ja), das hier betrieben wurde, um uns zu veralbern. Warum nicht auf Deutsch „Sichere Häuser“, Frau Slomka?!? Oder klingt das einfach besser auf Englisch???

  211. völlig richtig, keine Afghane mehr aufnehmen !

    Die Hintergründe des falschen Spiels waren etwas anders als ihn die gleichgeschalteten Medien darstellen.

    Es waren lediglich 80.000 afghanische Freiheitskämpfer,( sog. Taliban), die ihr Land von einer brutalen Besatzungsmacht und einer hochgerüsteten Vasallenarmee mit 300.000 Soldaten befreiten( die geschlossen überlief).
    Eine militärische Glanzleistung der tapferen afghanischen Freiheitskämpfer, der man Respekt zollen sollte.

    Die sog. Ortskräfte hingegen sind m. E. Landes- und Hochverräter, die wir nicht noch zur Belohnung nach Deutschland holen sollten( wo wir schon genug Deserteure aus Afghanistan haben). Sie handelten m. E. aus niedrigen Motiven, vor allem aus Geldgier und verrieten oft auch ihre Landsleute, von denen viele Zehntausende von den Besatzern ermordet wurden.

    Warum will eine angeblich patriotische Partei wie die AFD vor allem Herr Gauland Hochverräter aus Afghanistan, die oft für beide Seiten arbeiteten aufnehmen ????? Gauland weiß genau, was im Migrationspakt steht. Kann man solchen AFD Politikern noch trauen ? Nur Nachbarländer sind hier gefordert. Überlasst die Ortskräfte doch der afghanischen Justiz.
    Abgesehen davon ist Afghanistan jetzt frei und die Afghanen, die in Deutschland sind, haben jetzt keinen Asylgrund mehr. Waren sie doch 2015 vor Krieg und Besatzungsregime geflüchtet. Alle sollten jetzt umgehend zurückgeführt werden.
    ·

  212. @ Milan von Wrangel 20. August 2021 at 12:07

    Es waren lediglich 80.000 afghanische Freiheitskämpfer,( sog. Taliban), die ihr Land von einer brutalen Besatzungsmacht und einer hochgerüsteten Vasallenarmee mit 300.000 Soldaten befreiten( die geschlossen überlief).
    Eine militärische Glanzleistung der tapferen afghanischen Freiheitskämpfer, der man Respekt zollen sollte.

    ………………

    Abgesehen davon ist Afghanistan jetzt frei.

    ——————————

    Schon tollkühn, wie Sie hier den Bock zum Gärtner machen!

    Und wie bitte, unter hoch perversen Taliban-Schlächtern frei ??? Ich lese ähnliches hier seit Tagen von manchen Kommentatoren und fasse es nicht. Das war mal ein islamkritisches Forum und man war sich einig, was von den IS, den Boko Harams und den Talibans dieser Welt – aus gutem Grund – zu halten ist und dass deren Repräsentanten noch eine viel dichtere Lügenfrequenz haben als Angela Merkel. Der Iran ist dann wohl megafrei, vermutlich das freieste Land der Welt. Man kann davon sprechen, dass 99 Prozent der Afghanen nun unter dem System leben, das sie immer haben wollten. Aber frei? Freiheit hatten diese Menschen niemals im Sinn, sondern Scharia, Scharia und nochmals Scharia. Sollen sie sie halt haben, nicht mein Problem. Hier in Deutschland haben will ich sie in jedem Fall nicht – darin (und nur darin) stimmen wir überein.

  213. Wenn Gauland seine „Ehre“ retten will, soll er welche in seiner Villa aufnehmen.
    Zur Info: Aus 100 libanesischen Flüchtlingen sind Deutschlands Familienclans geworden.

  214. @Wuehlmaus 20. August 2021 at 10:53
    „@ 18_1968 20. August 2021 at 10:22

    Immerhin wurde seitens der Taliban Generalamnestie verkündet, und ich wüßte nicht, weshalb man denen nicht glauben sollte.

    ———————–

    Das war jetzt wohl aber ein Witz, oder? “

    Nein, das war nicht als Witz gemeint, das sehe ich tatsächlich so. Warum auch sollten die Sieger sich nun die Mühe machen, ihre Landsleute und Glaubensbrüder abzuschlachten? Die werden nun wieder wie gewohnt ihre Stammesfehden austragen, damit haben sie genug zu tun.

    Wenn Sie der Meinung sind, nur ein toter Taliban sei ein guter Taliban, dann können Sie ja gern nach Afghanistan reisen und dort aufräumen. Nehmen Sie bitte noch „AKK“, Heiko Maas, „grüne“ Kriegstreiber und 250.000 hiesige Afghanen mit.
    Sie schaffen das!

  215. ein anregendes Beispiel für DE:
    Mein Vater hatte in den 1960’ger Jahren als Richter in einem Prozeß für einen Lotto-Hauptgewinner zu entscheiden (500.000 DM, wären heute ein paar Millionen).

    Der war wohl auch so ein typischer Gutmensch. Plötzlich hatte der nämlich 1000 „beste Freunde“ und er war nach nicht einmal einem Jahr ärmer als je zuvor und natürlich ohne Freunde.

  216. Keine weitere Zuwanderung nach Deutschland, Auch nicht von Ortskräften, we immer das auch sein soll. Diese können in den Nachbarländern untergebracht werden, wo sie kulturell besser aufgehoben sind. Deutschland hat keine Verpflichtung. Wir haben die3sen Leuten geholfen und nicht umgekehrt.

  217. Milan von Wrangel 20. August 2021 at 12:07

    Es waren lediglich 80.000 afghanische Freiheitskämpfer,( sog. Taliban), die ihr Land von einer brutalen Besatzungsmacht und einer hochgerüsteten Vasallenarmee mit 300.000 Soldaten befreiten( die geschlossen überlief).
    Eine militärische Glanzleistung der tapferen afghanischen Freiheitskämpfer, der man Respekt zollen sollte.

    Falsches Forum. Zur MLPD geht es hier lang:

    *https://www.mlpd.de/

  218. @ Bedenke 19. August 2021 at 20:27

    Bitte lernen Sie, richtig zu schreiben.

    Internationale Übereinkunft betreffend die Gesetze und Gebräuche des Landkriegs von 1899 Art. 43

    Nachdem die gesetzmässige Gewalt tatsächlich in die Hände des Besetzenden übergegangen ist, trifft dieser alle ihm zu Gebote stehenden Massnahmen, um nach Möglichkeit die öffentliche Ordnung und den regelmässigen Gang der öffentlichen Angelegenheiten wieder herzustellen und zu sichern.
    Dabei soll er, wenn nicht unüberwindliche Hindernisse entgegenstehen, die im Land geltenden Gesetze aufrechterhalten. etc.

    Es folgen Vorwürfe „deutscher Kriegsverbrechen“ etc. im Lande.

    Falsch: Es ist weder der Eindruck entstanden noch vermittelbar, daß Deutschland respektive deutsche Soldaten sich im Lande etwa nicht entsprechend der HLKO verhalten hätten. Die Macht ist endgültig in die Hände der Taliban übergegangen. Der Fehler liegt also woanders. Man hätte sich dort gar nicht erst engagieren dürfen.

    Im Übrigen gehört Deutschland nicht zu der „obsiegenden“ Partei, der alles das obliegt, sondern zu der von den USA geführten Allianz, die den Krieg in Afghanistan verloren hat. Wenn es überhaupt so etwas wie eine „deutsche“ Verantwortung gibt, dann für diejenigen, die für die Bundeswehr bzw. deutsche Stellen im Lande gearbeitet haben. Die bejahe ich ganz klar. Aber auch das beinhaltet nicht zwingend, daß man diese Leute samt Angehörigen nun alle nach Deutschland zu verbringen habe, zudem einem Betrug größeren Ausmaßes damit Tür und Tor geöffnet würde: Plötzlich wollen sie alle „für Deutschland“ gearbeitet haben und daher „natürlich“ auch mitgenommen werden.

    An der Stelle ist Gauland zu widersprechen. Die Taliban haben Amnestie bzw. Straffreiheit zugesichert. Sich daran zu halten liegt somit in ihrer Verantwortung. Wer das Land dennoch verlassen muß oder will, weil er sich tatsächlich in Gefahr sieht, findet in den Anrainerstaaten eine Zufluchtmöglichkeit, die seiner Heimat und Kultur am ehesten entspricht. Hierfür sollten sich deutsche Stellen in Verhandlungen mit diesen Ländern stark machen und unterstützend und helfend denen zur Seite stehen, die für sie gearbeitet haben.

    99% Prozent aller Afghanen (bzw. aller der dort lebenden Stämme) ziehen die Scharia einem demokratischen Gemeinwesen vor. Viele von ihnen haben zwar von den Deutschen gut gelebt. Sie haben sich gerne dem Schein nach angepaßt, um „Bakschisch“ zu erhalten, um im nächsten Atemzug Verrat zu üben. Dementsprechend haben sie nichts dagegen, daß die Taliban sich wiederholen, was sie vordem gehabt haben. Wir wollen so etwas in unserem Lande nicht haben. Und wenn rot-grünliche Vaterlandsverräter in allen sechs Blockparteien das („wegen der Menschenrechte“, wie sie fälschlich behaupten) zehnmal anders sehen wollen: Es gibt weder Grund noch Rechtfertigung, diese Menschen zu uns zu holen – auch nicht einen noch so kleinen Bruchteil davon.

  219. Nein, wir müssen und wir sollten keinen einzigen Afghanen aufnehmen. Diese „Ortskräfte“ haben gutes Geld bekommen für das was sie taten, wir schulden denen gar nichts.

    Wenn die AfD sich hier nicht zu einer eindeutigen Position durchringen kann, wird sie auf meine Stimme verzichten müssen. Da kann ich ja gleich Laschet wählen, wo ist da noch der Unterschied?

    Im Übrigen, aus Syrien sollten am Anfang auch nur ein paar tausend kommen. Das Ende ist bekannt. Wehret den Anfängen!

  220. Leute von der Spitze der AfD die pro Aufnahme von Afghanen sprechen, sollten zum Psychater geschickt werden, auf jedem Fall sofort ihr verantwortliches Amt verlieren, zu ihnen gehoert natuerlich auch Meuthen, durch pro D Interessen und der Mehrheitsmeinung der Parteimitglieder und Unterstuetzer ersetzt werden.
    Schnelles handeln ist noetig, um noch vor der Wahl die Ungewissheut darueber auszuraeumen.

  221. Woher weiß man ganz genau, dass es nur „Ortskräfte“ sind. Heute im Fernsehen Nachrichten, da erzählt ein Afghane der „gerettet“ wurde, dass er jemanden kennt, der ihm den Flug ermöglich hat. Dazu kommt noch, dass deren Verwandtschaft auch ausgeflogen werden soll. Sind die wirklich alle verwandt? Sind dort keine Taliban mit dabei, die hier die 5. Kolonne bilden? Gegen Bakschisch geht doch alles. Wenn sie erst mal in Deutschland sind, sind eben da und liegen uns auf der Tasche und bilden ihr eigenes Afghanistan in UNSEREN Städten. Übrigens, ich bin bei Kollaborateuren zu nichts verpflichtet. So wie sie ihr Land verraten haben, verraten sie dann auch uns.

  222. Es ist sicher wie das Amen in der Kirche, dass die Machtübernahme der Taliban dazu genutzt wird, einen Strom von Flüchtlingen (Seehofer: „5 Millionen“) aus Afghanistan nach Deutschland in Gang zu setzen.
    Die AFD muss die Partei des Widerstands gegen diese drohende Katastrophe für Deutschland sein und als solche auch wahrgenommen werden. Hier laut und entschieden genau entgegengesetzte Akzente zu setzen – egal ob diese irgendwie begründet werden können – kann zwangsläufig nur zu Verwirrung bei den Wählern und zu Streit in der Partei führen.
    Die USA nimmt ihre afghanischen Helfershelfer auch nicht in die USA auf, sondern bringt sie in Ländern der Region unter. Gauland versucht politisch korrekter zu sein als Biden.

  223. @Gieszkanne
    Danke für den Link!

    „Wirf den Helden in Deiner Seele nicht weg!“ (Friedrich Nietzsche)

    Danke, Herr B. Zimniok, und bitte bleiben Sie mutig und frei, wahrhaftig und (geistig) gesund …

    „Wahrheit und Freiheit gehören
    zusammen wie Lüge und Gewalt. Nur
    Wahrhaftigkeit kann die freie Welt
    verbinden. Ohne Wahrhaftigkeit ist sie
    verloren. Freiheit und Lüge schließen
    sich aus.“ (Karl Jaspers)

Comments are closed.