Der Begriff „Impfverweigerer“ suggeriert bewusst eine Pflicht, derer sich jemand zu entziehen versucht – das klassische Framing der Propaganda.

Von RAMIN PEYMANI (liberale-warte.de) | Gehören Sie zu den 52 Prozent der Bürger Deutschlands, die sich bereits komplett gegen SARS-CoV-2 haben impfen lassen? Ich respektiere Ihre Entscheidung. Ebenso akzeptiere ich allerdings, wenn sich jemand gegen eine Impfung entscheidet. Wer dies vor dem Hintergrund aller bekannten Fakten anders sieht, wer also Menschen dazu zwingen will, sich einem aus gutem Grund nicht existierenden Impfzwang zu unterwerfen, bewegt sich nahe am Totalitarismus. Tatsächlich stellt eine Corona-Infektion eine reale Gefahr für jene dar, die gesundheitlich stark vorbelastet sind oder sich aufgrund vorgerückten Alters mit einem anfälligen Immunsystem plagen. Offenbar verhindern die bisherigen Impfstoffe zum Glück regelmäßig schwere Verläufe und Todesfälle. Da kann die Abwägung von Risiko und Nutzen in dieser Gruppe sehr wohl für das Impfen sprechen. Bei allen anderen stellt sich aber die Frage, was sie sich vom „Pieks“ erhoffen.

Hand aufs Herz: Haben auch Sie sich impfen lassen, um verlorene Freiheiten zurückbekommen? Ich bin sicher, ein Großteil der Geimpften würde diese Frage bejahen. Dass es sich um unveräußerliche Grundrechte handelt, die man nach demokratischen Maßstäben gar nicht hätte wegnehmen dürfen, sei an dieser Stelle dahingestellt. Daneben gibt es eine sendungsbewusste Schar Geimpfter, die sich entweder einreden oder gar davon überzeugt sind, ihre Impfung schütze andere. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass diese Menschen argumentativ am schwierigsten zu erreichen sind. Altruisten bzw. jene, die vorgeben, welche zu sein, schießen seit 2015 wie Pilze aus dem Boden. Sie werden von polit-medialen Groupies als Helden gefeiert, weil Medien und Politik Gutmenschen so dringend für ihre Agenda brauchen wie der Elektromotor das Kohlekraftwerk.

Der Begriff „Impfverweigerer“ suggeriert bewusst eine Pflicht, derer sich jemand zu entziehen versucht – das klassische Framing der Propaganda

Die Impfbereitschaft hat inzwischen weltweit stark abgenommen. Der Grund ist überall derselbe: Die Menschen verlieren zunehmend das Vertrauen in die Impfstoffe. Unentschlossene stellen sich immer häufiger die Frage nach dem persönlichen Nutzen. Sie erleben, dass die Politik ihre Versprechen nicht einzulösen bereit ist: Impfen bedeutet eben nicht Freiheit. Zudem erscheinen immer mehr Studien, die belegen, dass die Zahl der Impfschäden durchaus bemerkenswert ist, oder bestätigen, dass sich auch Geimpfte noch infizieren und das Virus weitergeben können. Gerade Letzteres war ja für viele Jüngere das entscheidende Argument, weil sie durch ihre Impfung andere vor einer Ansteckung zu schützen glaubten. Hierzulande ist nur noch ein gutes Viertel aller bislang Ungeimpften zur Impfung bereit.

Als Impfverweigerer werden jene 54 Prozent der nicht Geimpften tituliert, die auch künftig eine Corona-Impfung kategorisch ausschließen. Zu ihnen könnten sich viele Unentschlossene gesellen, die immerhin fast ein Fünftel der bisher nicht Geimpften ausmachen. Will man all diese Menschen fortlaufend mit Wort und Tat diskriminieren? Wir reden immerhin von zehn Millionen Erwachsenen und knapp 14 Millionen Minderjährigen. Für Letztere ist eine Impfung nicht nur unnötig, sondern gar kontraindiziert, folgt man dem Expertenurteil der Ständigen Impfkommission. Der Begriff „Impfverweigerer“ suggeriert bewusst eine Pflicht, derer sich jemand zu entziehen versucht – das klassische Framing der heiß gelaufenen Propagandamaschinen. Doch außer in Turkmenistan und Tadschikistan gibt es nirgends auf der Welt eine grundsätzliche Pflicht zur Corona-Impfung, nicht einmal in den bösartigsten Diktaturen. Da sollte Deutschland mit seiner Geschichte besser nicht den Anfang machen.

Corona ist die Eintrittspforte in eine neue Welt, in der sieben Jahrzehnte Freiheit in Europa unwiederbringlich der Vergangenheit angehören werden

Klar ist inzwischen: Die Politik wird nach der Bundestagswahl ihren Kurs verschärfen. Wer dann noch ungeimpft ist, muss mit einer erheblichen Benachteiligung rechnen. Auf die Gerichte wird viel Arbeit zukommen, wenn erst einmal Bürger zweiter Klasse geschaffen sind, die – trotz der belegten weiteren Ansteckungsfähigkeit Geimpfter – wegen ihrer Ablehnung teilweise oder ganz vom gesellschaftlichen Leben ausgeschlossen werden. Die Verstöße gegen das Grundgesetz können aber noch so eindeutig sein – zu befürchten ist, dass die Politik über den Rechtsstaat siegen wird. Das ist die bedrückende Aussicht für die Zukunft, in der sich auch weiterhin so ziemlich jede düstere Prognose bewahrheiten dürfte, die zuvor empört ins Reich der Verschwörungstheorien verwiesen worden war.

„Impfen macht frei“, schrieb neulich ein Internetnutzer in den Sozialen Netzwerken und sah sich daraufhin wegen Volksverhetzung mit der Strafverfolgung konfrontiert. Man muss aber gar nicht das dunkelste Kapitel der deutschen Geschichte bemühen, um vorherzusehen, dass nichts uns Bürger wieder frei machen wird. Corona ist die Eintrittspforte in eine neue Welt, in der sieben Jahrzehnte Freiheit in Europa und anderswo unwiederbringlich der Vergangenheit angehören werden, wenn wir uns weiter von Medien und Politik spalten lassen. Sollten sich nicht langsam diejenigen, die bisher Kritiker verteufelt haben, dankbar mit diesen solidarisieren? Sollten nicht die Verteidiger der verfassungsmäßig garantierten Grundrechte die eigentlichen Helden unserer Gesellschaft sein? Sollten wir unseren Kindern nicht eine lebenswertere Welt hinterlassen als einen Gesundheits-, Klima- und Ökoabsolutismus? Ich meine: Ja, das sollten wir!

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

143 KOMMENTARE

  1. Ich weiß nicht.

    Es gibt die unterschiedlichsten Meinungen, aber die von Gott gesandte Kanzlerin der Herzen weiß alles besser. Ich kann eigentlich nur ihr glauben, die bisher jede denkbare Krise gelöst hat. Eine Titanin, die kurzmal das Universum rettet, daneben das Klima und den Euro.

    Unfehlbar, von einer atemberaubenden Anteilnahme, einem legendären Mitgefühl und einer zutiefst humanistischen Bildung.

    Dass ich mich trotzdem nicht impfen lasse, trotz der guten Ratschläge von Frau Dr Merkel, hat etwas damit zu tun, dass ich diese Kanzlerin aller Kanzler längst durchschaut habe.

  2. Die Frage ist eigentlich, wie ernst jemand das Wort Impfzwang nimmt.

    Ich sehe mich da ernsthaft in der letzten Reihe stehend, aber ich lerne auch nie aus!

  3. ghazawat 2. August 2021 at 20:29

    … die von Gott gesandte Kanzlerin der Herzen weiß alles … Ich kann eigentlich nur ihr glauben, die bisher jede denkbare Krise gelöst hat. Eine Titanin, die kurzmal das Universum rettet, daneben das Klima und den Euro.

    Unfehlbar …

    Die Bunteskanzelnde kann nicht nur aus Südafrika aus Wahlen rückgängig machen, nein auch …

    «Wir schaffen das!»

    Ab Minute 44:20 !!!! https://www.zdf.de/filme/maximilian/maximilian—das-spiel-von-macht-und-liebe-2-historischer-dreiteiler-100.html

    Und das geht zum Beispiel so: Verjagt vom französischen König, fliehen unzählige Bauern nach Gent, wo Maria von Burgund ihnen Zuflucht in der Kirche bietet. Als ein Berater an der Beherbergung der Flüchtlinge Zweifel äussert, sagt sie: «Wir schaffen das!» Deutlich sind Angela Merkels Worte aus dem Mund der burgundischen Thronfolgerin zu hören. Und schlagartig kommt beim Zuschauer das ungute Gefühl auf, dass ein historisches Drama hier als politische Botschaft dient. Er wird in eine Bahn gelenkt, fängt an, Fäden zu spinnen. Maria-Merkel, die Verfechterin der europäischen Vereinigung. Die türkische Gefahr im Osten. Die bösen Ungarn – deren König Corvinus im Film übrigens der Einzige ist, der einen Akzent hat. Und wer wären die gierigen, französischen Imperialisten heute? Die Russen vielleicht?

    https://www.nzz.ch/feuilleton/fernsehen/maximilian-und-das-merkel-zitat-ld.1318382

  4. Die Impfung wird immer mit den bekannten und bewährten Impfstoffen gleichgesetzt. Allerdings war deren Entwicklung von einer langen Zeit voller Fehlschläge geprägt.
    Diese jetzige sogenannte Impfung stellt nichts weiter als einen Laborversuch dar und die Menschen, die sich impfen lassen, sollten begreifen, daß sie lediglich die Daten liefern, damit der neuartige Gen-basierte Impfstoff eines Tages zugelassen oder nicht zugelassen wird und den Pharmariesen und ihren Aktionären ein profitables Geschäft versprechen.
    Der Versuch mit Labortieren jedenfalls ist bisher immer gescheitert. Warum fällt mir nur immer wieder der Name Mengele ein?

  5. Dies ist möglicherweise der größte Betrug in der Geschichte der Menschheit.
    Was ist der Grund für diesen Impfwahn? Ganz einfach: Es gibt 150 Milliarden Euro Gründe…
    Der Impfstoff ist zur Zeit die grösste Profitquelle auf dem Planeten. 7 Milliarden Menschen einmal durchimpfen macht 150 Milliarden Euro. Dann noch einmal durchimpfen macht noch mal 150 Milliarden, und dann noch mal. Ein endloser Strom von Bargeld…
    Und die Handlanger in der Politik bekommen natuerlich ihren Anteil. Söder, Spahn, Lauterbach und Co legen sich nicht umsonst so ins Zeug.
    Die einzige Bedrohung die die Ungeimpften darstellen sind Einnahmeverluste.

  6. Das war doch klar. Man kann der Regierung nicht trauen. Es wird immer was versprochen und dann nicht gehalten. Beispielsweise sollte das Leben nach der Impfung wieder normal werden. Doch wer sich an so viel Macht gewöhnt hat, gibt diese nicht mehr freiwillig ab. Das trifft auf Merkel, Söder usw. zu.

  7. Olaf Scholz hat noch etwas angekündigt. Der Test soll nicht mehr kostenlos sein. Damit dürfen dann alle an den bestimmten Testorten selbst bezahlen. So ein Test kostet schon was. Nochmal eine Einnahmequelle für bestimmte Leute.

  8. Von welchen Freiheiten ist hier die Rede?

    Wir waren die letzten zwei Wochen „ungeimpft“ in Dänemark im Urlaub. Grenzübertritt kein Problem.
    Kino, Theater, Konzerte … kein Interesse.
    Meine Restaurants kann/konnte ich jederzeit aufsuchen. Auch während des Lockdowns.
    Beruflich habe ich Null-Komma-Null Einschränkungen. Während des Lockdowns waren die Straßen so wunderbar leer. Ein Jahr lang kein einziger Stau auf der BAB. Frei Fahrt immer und überall.
    In der Nacht schon fast gespenstisch fünf Minuten Mutterseelenallein Elter I & Elter II seelenallein auf der A7.

    Wir waren schon an vielen Orten auf der Welt, das Thema Flugreise ist für uns so lange die Auflagen gelten gestorben. Obwohl ich immer sehr gerne geflogen bin vermisse ich es nicht.
    Definitv setzen wir uns nicht Stundenlang mit Maske in einen Flieger.
    Apropos wer möchte mich zum impfen zwingen? Und wie soll das aussehen? Lachhaft.

  9. Alex4 2. August 2021 at 20:50

    Dies ist möglicherweise der größte Betrug in der Geschichte der Menschheit.
    Was ist der Grund für diesen Impfwahn? Ganz einfach: Es gibt 150 Milliarden Euro Gründe…
    Der Impfstoff ist zur Zeit die grösste Profitquelle auf dem Planeten. 7 Milliarden Menschen einmal durchimpfen macht 150 Milliarden Euro. Dann noch einmal durchimpfen macht noch mal 150 Milliarden, und dann noch mal. Ein endloser Strom von Bargeld…

    BioNTech SE

    An der Goldgrube 12, 55131 Mainz

    https://biontech.de/de/imprint

  10. Gerade beim Love Priest: Flaschen, Steine und Macheten – Gartenparty in Berlin eskaliert!

  11. „Impfen macht frei“, schrieb neulich ein Internetnutzer in den Sozialen Netzwerken und sah sich daraufhin wegen Volksverhetzung mit der Strafverfolgung konfrontiert.

    Welches Volk hat der Mann denn verletzt?
    Wollte der Richter das nicht präzisieren?
    Seltsam, seltsam…

    ..nicht!

    Denn es ging dabei nicht um „Volksverhetzung“ oder „Verharmlosung der Verbrechen des nationalen Sozialismus“, es ging dabei um nicht weniger wie die Inschutznahme unserer sich selber ständig delegitimierenden Regierung.

    Daneben gibt es eine sendungsbewusste Schar Geimpfter, die sich entweder einreden oder gar davon überzeugt sind, ihre Impfung schütze andere.

    Ja, aber die hätten damals auch den Stürmer abonniert.

  12. Alex4 2. August 2021 at 20:50
    .
    .
    Wenn die mexikanischen Drogenkartelle erst mal sehen, dass sie mit Impfstoff legal Milliarden verdienen können, steigen sie ganz schnell um.
    .
    .

  13. Drohnenpilot 2. August 2021 at 21:01
    Alex4 2. August 2021 at 20:50

    Dann wird es weder Versorgungsmängel noch Impfpannen geben.

    Die Narcos sollen übrigens keinen Betriebsrat haben….

  14. Ob die Gentherapeutische sog. „Impfung“ vor schweren Verläufen von Covid 19 schützt, sei dahingestellt.
    Sie schützt auf jeden Fall vor Kannibalismus. Bei Begegnung mit Kannibalen einfach Impfausweis vorzeigen und du bist geschützt. Kannibalen mögen kein Gen-Food.

  15. bobbycar 2. August 2021 at 20:40

    Die Frage ist eigentlich, wie ernst jemand das Wort Impfzwang nimmt.

    Die Frage ist, wie weit zu gehen die Regierung bereit ist?

    Bürgerlein will auf der Bank sein Geld holen oder die Miete überweisen?
    Ohne Impfung kein Zutritt.

    Bürgerlein braucht einen neuen Ausweis?
    Ohne Impfung kein Zutritt.

    Bürgerlein möchte ein Kraftfahrzeug zulassen?
    Ohne Impfung kein Zutritt.

    Bürgerlein will bei der Polizei eine Anzeige machen?
    Ohne Impfung kein Zutritt.

    Bürgerlein will weiter zur Staatsanwaltschaft?
    Ohne Impfung kein Zutritt.

    Bürgerlein hat es endlich geschafft, dass die Unmöglichmachung seines Lebens vor einem Gericht verhandelt wird?
    Wenn er da dann liest „Ohne Impfung kein Zutritt“ weiss das Bürgerlein, dass es sich aufhängen kann, weil ohne Ausweis und Geld nichtmal das Auswandern funktioniert, wir sind hier schliesslich nicht bei Negers.

    Und ja, ich traue unseren Verbrechern im Reichstag mittlerweile sehr viel zu, zumal die ersten Wortmeldungen in Bezug auf „Was müssen Nichtgeimpfte unbedingt dürfen dürfen und was können wir ihnen verbieten“ bereits in diese Richtung gehen und so einiges erahnen lassen.

    Wenn`s blöd geht, ist Nordkorea bald freier wie Merkelihrland.

  16. Hier zeigt sich sehr deutlich wieviel den Staat Demokratie bedeutet. Dabei ist es egal ob Geimpft oder Ungeimpft oder Getestet. Auch deutlich in den Flutgebieten sieht man das Interesse des Staates.
    Das Volk soll beruhig, eher ruhig gestellt werden. Vor allem geht es darum Geld zu machen. Denn wenn es denen gut geht, geht es auch denen gut die dafür sorgen. Solange wir uns nen Gesundheitsminister leisten, der schneller lügt als er zu seiner Villa laufen kann, werden wir nichts Gutes erleben. Also impfen, impfen, impfen bis die Schwarte kracht oder der Mensch voll ist. Es ist vermessen als Geimpfter zu glauben mit 2-3 Impfungen sei alles abgetan. Und Immunität, weit gefehlt. Notzulassung = schnell entwickelt, rasant, unter Eile. Macht ja nichts, man hat ja genug Testpersonen. Und die geringfügigen Nebenwirkungen läßt man schnell untergehen.

  17. .

    Zitat: „Impfen macht frei“ ??

    .

    1.).Wenn solche Äußerungen in den Socials die Staatsanwaltschaft auf den Plan ruft, wie wäre es dann damit:

    „Pieksen liberalisiert“

    .

    Friedel

    .

  18. .
    .
    Selten so einen Mist gelesen..
    .
    Merkels Asylanten kosten uns jedes Jahr so um die 40 Mrd. dt. Steuergeld.. die dem dt. Steuerzahler geraubt werden und es kommen jeden Monat weiter tausende unqualifizierte nicht westliche Asylanten die unser Sozialsystem ausplündern.
    .
    Asylanten gehen da hin, wo es die meisten Sozialleistungen gibt. Das werden uns die vielen Millionen Merkel Asylanten nie zurückzahlen.
    .
    Asylanten/Ausländer ziehen aus unserem Sozial-System zweistellige Mrd. Beträge und überweisen es in ihre Heimatländer. So schädigen sie uns ebenfalls.. All das wird verschwiegen..
    .
    Was für eine schwachsinnige Studie!
    .
    +++++++++++++++++++++++++++
    .

    Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft
    .
    Deutschlands Wohlstand
    .
    dramatisch von Migranten abhängig

    .

    Der demografische Wandel in Deutschland beschleunigt sich. Zuwanderer in den Arbeitsmarkt sind dringend notwendig, um den hiesigen Wohlstand zu sichern.
    .
    Köln – Der demographische Wandel ist in Deutschland in vollen Gange. Der Anteil der einheimische Bevölkerung im erwerbsfähigen Alter sinkt, so dass sich die Wirtschaft immer schwerer tut, Arbeitsplätze in Büros, Fabriken oder Krankenhäusern zu besetzen. Eine aktuelle Studie des arbeitsgebernahen Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) zeigt die Dramatik der Situation. Demnach dürfte die Zahl der Erwerbsfähigen in allen 401 deutschen Stadt- und Landkreisen bis 2024 im Schnitt um vier Prozent sinken.
    .
    https://www.merkur.de/politik/iw-studie-deutschland-mangel-erwerbstaetige-arbeitskraefte-zuwanderung-fachkraefte-90881384.html

  19. @Drohnenpilot 2. August 2021 at 21:33

    Die meisten illegalen Migranten sind Analphabeten. Sowas braucht niemand. Gut qualifizierte werden im Land gebraucht. Aber das ist der Gegenteil der Moslemmassen.

  20. Was ich eher vermute , wenn diese Freiheitsrechte weiter beschnitten werden , wird es Unweigerlich zum Terrorismus führen . Es werden verantworzliche Politiker,innen und Beamte,innen massiv gefährdet sein . Das sehe ich ohne wenn und aber voraus ! Die Willkür des Rechts wird und muss beendet werden , ansonsten wird dieser Staat so nicht mehr existieren !! Ich rate die Politik zur sofortigen Umkehr und der Wiedereinführung der unveräußerlichen Grundrechte . Andernfalls werden die Menschen sich gemäß Art. 20 GG sich diese mit Gewalt holen / einfordern !!
    Es wird Zeit diesen vom Größenwahn befallenen Politikern zu zeigen , wer hier das Sagen hat !! Es ist unerträglich , dass mir ein Politheini Kretschmann , Schäuble oder eine miese Kommunistin sagen darf , was ich zu tun oder zu lassen habe ; insbesondere wenn es um „ Meinen „ Körper handelt ! Ich lass mir nicht mehr von irgendeinen dahergelaufen Politiker Anweisungen erteilen … nicht mehr in meinem Alter . Dieser dämliche Rollstuhlfahrer will mir etwas erklären , nur weil er einem Verein CDU angehört … verpiss Dich Du Spinner ! Dieser Sack lebt seit Jahrzehnten von der Staatsknete und ist zugfacher Millionär . Alle Politiker sollen uns erst einmal Ihre Steuererklärungen und Privatkonten offenbaren , bevor Sie uns hier Befehle erteilen und unsere Familien bedrohen und nötigen !! Es wird Zrit , dass der Souverän wieder die Macht im Staat übernimmt und sofort alle Richter entlässt , die den Souverän an die Politiker verkaufen ! Die Richter vom Verwaltungsgericht und Oberverwaltungsgericht Berlin müssen sofort aus Ihren Ämtern entlassen werden . Es müssen Demos her , gegen diese Kaste , weil es nie wieder ein braune oder rote Justiz geben darf . Wir müssen uns auf diese Verantwortlichen fixieren und erst aufhören , wenn diese aus den Ämtern entfernt wurden .

  21. Ja, aber das liegt ja nur an denen, die sich nicht impfen lassen wollen. Da ist doch logisch.

  22. Hallo ihr habt da wohl wirklich daran geglaubt # die haben einen Plan # Great Reset# die Weltbevölkerung wird auf 500 Millionen begrenzt # der Rest weggespritzt # fragt Klaus Schwab

  23. Impfverweigerer“ suggeriert bewusst eine Pflicht, …

    ——————-
    Aber welchen Begriff soll es sonst geben. Man dürfte gar nicht drüber reden. Impfverzichter wäre möglich.

  24. Es geht nicht um Gesundheit, sondern um durch Verbrecher erpressten Gehorsam und tyrannische Machtausübung.

    Das Drecksstück Angela Merkel hat es geschafft die Säulen einzureißen, die unsere Gesellschaft jahrzehntelang trugen und vor mittelalterlicher und jakobinischer Eiferei schützten.

    Oder warum sonst fordern Personen die geimpft sind und denen dadurch ja eigentlich nichts passieren kann, von anderen Menschen ein eine Maske zu tragen und sich auch impfen zu lassen, obwohl Corona höchstens für hochbetagte Personen lebensbedrohlich werden kann. Wenn es sich bei allem nicht ohnehin um die stinknormale Grippe H5N1 etc. handelt

    Ich finde es sehr befremdlich, das Elendsgestalten und Verbrechernaturen ein großes Interesse daran haben über meinen Körper zu verfügen und mehr daran interessiert sind Substanzen in mich hinein zu spritzen, als ich selbst es für nötig halte.

    Wer für eine Bratwurst, seine körperliche Unversehrtheit und Selbstbestimmung aufgibt, der ist eigentlich sowieso schon tot und hat wahrscheinlich bisher auch nie selbst gelebt, sondern immer nur das Leben geführt, dass andere von ihm verlangt haben.

    Hört auf eure Paranoia zum Problem anderer Menschen zu machen.

    Ihr müsst euch sonst nicht wundern, wenn ihr euch blutige Nasen holt, oder schneller unter der Erde liegt, als es euer sogenanntes Killervirus je fertiggebracht hätte.

  25. konnte diesem polemischen Artikel leider nicht recht folgen, da gleich zu Anfang die „unveräußerlichen Grundrechte“ erwähnt werden.
    sorry, aber das ist pseudoreligiöser Quatsch.
    „Rechte“ und Gesetze werden vom jeweiligen Staat bestimmt und gemacht, sie wurden nicht vom Herrscher des Universums auf heiligen Tafeln herabgereicht.
    Es ist kein „Grundrecht“, sich überall herumtreiben und seine Keime anderen überrotzen zu können (auch wenn das gerade hier sehr beliebt war. In zivilisierten Gegenden trug man im Krankheitsfall schon früher Mundschutz).
    Und im Pandemiefall schon mal gleich gar nicht. Auch zu Zeiten der Pest war es den Herrschenden überlassen, Erkrankte in ihren Häusern einzuschließen, und wer alle Sinne beisammen hatte, tat das auch.

    Hätte man übrigens gleich zu Anfang der Pandemie sofort alle Grenzen dichtgemacht und einen 1-monatigen Komplettlockdown durchgesetzt, hätte sich corona wohl innerhalb weniger Wochen erledigt gehabt.

  26. Bald ist BTW. Es bestünde die Möglichkeit mit dieser Wahl diesen kompletten Wahnsinn zu beenden. Es müssten 50% der Wähler konservativ wählen.
    Dann könnten die bisher Verantwortlichen zur Rechenschaft gezogen werden. Endlich Schluß mit der Schwulen, Gender und sonstigen Schei.e.
    Endlich eine Politik die wieder für den Bürger und nicht für die oberen Zehntausend da ist.
    Ach, jetzt bin ich aus meinem Wunschtraum erwacht, leider !

  27. Liebe PI-Leser, lest euch mal den Biontech-Beipackzettel durch: https://www.basg.gv.at/fileadmin/redakteure/03_amtlicheNachrichten/Kurzmeldungen/Gebrauchsinformation_Comirnaty.pdf

    Vor der toxischen Impfung habt ihr vermeintlich ein „Aufklärungsgespräch“. Da werdet ihr darauf hingewiesen, dass nicht geimpft werden soll, wenn eine Allergie gegen folgende Stoffe besteht:

    – ((4-Hydroxybutyl)azandiyl)bis(hexan-6,1-diyl)bis(2-hexyldecanoat) (ALC-0315)
    – 2-[(Polyethylenglykol)-2000]-N,N-ditetradecylacetamid (ALC-0159)
    – Colfoscerilstearat (DSPC)
    – Cholesterol
    – Kaliumchlorid
    – Kaliumdihydrogenphosphat
    – Natriumchlorid
    – Natriummonohydrogenphosphat Dihydrat
    – Sucrose
    – Wasser für Injektionszwecke

    Weiß von euch zufällig jemand aus dem Hut, ob er gegen – ((4-Hydroxybutyl)azandiyl)bis(hexan-6,1-diyl)bis(2-hexyldecanoat) oder 2-[(Polyethylenglykol)-2000]-N,N-ditetradecylacetamid allergisch ist? Sicher die Wenigsten von euch. 5 Minuten später unterschreibt ihr dann eine Einwilligungserklärung, auf der nicht steht, dass im Falle einer Impfreaktion (Berufsunfähigkeit od. Tod) jemand haftet.

    https://www.rki.de/DE/Content/Infekt/Impfen/Materialien/Downloads-COVID-19/Einwilligung-de.pdf?__blob=publicationFile

    Ihr stellt euern Körper freiwillig und kostenlosen milliardenschwerprofitablen Konzernen als Laborratte zur Verfügung. Geht´s schief, steht ihr alleine da … oder ihr liegt eben halt gar flach.

    Kann man so blöd sein? PI-Leser sicher nicht. Wer es hierher geschafft hat, hat den wichtigsten Schritt in die geistige Freiheit gepackt.

  28. Merkel wurde 16 Jahre lang von CDU Stammwählern neu erkürt für DE. Ohne die massive Hilfe des ÖRR wäre das niemals möglich gewesen.
    Folglich war bereits 2006 das ÖR-TV in den Klauen der Merkel.
    Warum? Weil Papa Kohl gut mithalf.

    Im Übrigen finde ich es nicht gut, taktisch die FDP wählen zu wollen statt der AfD.
    Das würde nun wirklich nichts ändern an den Zuständen in unserem Land.
    Denn auch die FDP würde in 0,nichts der Tendenz nach rechts bezichtigt werden.
    Sie sehen an Bosbach und Maaßen, dass nur noch Worte aus dem Kanzleramt Bedeutung haben dürfen und seien diese Worte noch so widerlich und undemokratisch.

  29. „Gehören Sie zu den 52 Prozent der Bürger Deutschlands, die sich bereits komplett gegen SARS-CoV-2 haben impfen lassen?“

    Schauen wir mal was der Duden dazu sagt,
    Komplett
    vollständig
    abgeschlossen
    vollkommen, völlig, total

    Ja, und was sollte der geneigte Leser, nach einigem nachdenken begreifen?
    Man kann gar nicht komplett impfen, es wird die Dritte,die Vierte,die Fünfte Impfung,
    usw. geben müssen.
    Das „Komplett“ ist die Lüge der Regierung,zur Volksberuhigung
    Jeder der sich die Grippeschutzimpfung vor Augen hält,weiss doch,daß
    diese Jährlich zu wiederholen ist.
    Bei der Mutationsgeschwindigkeit und dem Immunverlust, wird man round about
    2 mal Jährlich zur Betankung eingeladen.
    Die „Genesenen“, wird es dann genauso treffen,ab wann verfällt dieser
    Status ,spätestens doch nach einem Jahr,ich würde sogar sagen nach 6 Monaten.
    Aber nun kommen die Booster,die Dopplebooster und dann die Megaboosterimpfungen.
    Arm her und geimpft wird,was in der Kanüle schwimmt,sonst ist wieder nix mit
    den Grundrechten,die man sich neuerdings ja verdienen muss,und
    wer dabei verstirbt,was ja nachweislich der Fall sein kann,braucht dann halt
    keine mehr,ist doch klar, oder….? !

  30. @ lorbas

    Was denkst Du was wohl für Aktien in den Depots dieser dreckigen Verbrecherschweine deponiert sind, diejenigen die am lautesten nach dem durchimpfen aller Menschen und der ganzen Welt schreien sind ganz dick mit Aktien in Big Pharma dabei.

    Und warum wohl ist das geldgierige stinkende Spahnschwein so geil darauf selbst die kleinen Kinder zu impfen, obwohl die gar nicht vom Virus gefährdet sind?

    Dieser geldgeile Drecksack würde das Zeug doch sogar Neugeborenen reindrücken lassen, noch bevor die Nabelschnur durchtrennt ist. Hauptsache die Pharmawerte im Onlline-Broker der Sparkasse Münsterland steigen um 200% und mehr.

    Dem läuft der Sabber vor lauter Gier, denn er verdient an jeder Dosis. Und wenn jemand an diesem halbseiden geprüften Zeug krepiert, oder ein Pflegefall wird, dann ist es dieser empathielosen, skrupellosen und aalglaten Schwuchtel scheiss egal.

    Die haben die Angst vor dem Tod bewusst geschürt.

    Ich schätze auch, dass diese ganzen dreckigen und verkommenen Hunde aus dem Umfeld von Jens Spahn, die schon in die korrupte Maskendealerei verwickelt waren, auch ihre privaten Aktiendepots mit Biontech/Pfizer und anderen Pharmawerten gefüllt haben.

    Eigentlich müsste es eine Offenlegungspflicht von Aktienbeteiligungen politischer Mandatsträger geben.

    Wenn ein AG Vorstandsmitglied Aktien des eigenen Unternehmen kauft oder Verkauft, muss dies auch veröffentlicht werden.

    Ich frage mich bloß was diese ganzen geldgeilen Politverbrecher mit all dem kriminellen Geld machen wollen in den paar Jahren die sie noch zu leben haben?

    Wollen die sich alle eine Insel im Pazifik kaufen oder sind die Huren in Berlin wirklich so teuer?

    Die scheinen tatsächlich keine Vorstellung davon zu haben, worauf es im Leben ankommt. Die werden irgendwann einsam mit ihrem Geld an Drogen, Alkohol und/oder Aids sterben.

  31. Wenn Geimpfte weniger Syyptome zeigen, weniger Tests machen und trotzdem Infektieus sind, wird es gefährlich.

    Erfharungsgemäß halten sie die Hygienemaßnahmen, auch zum Schutz der, Geimpften und Ungeimpften, nicht ein.

    Wer sagt, das schwache Symptome bei Geimpften, nicht auch bei Neuinfektionen, im Körper, schäden verursachen? Corona ist ein heimtückisches Vieh.

  32. @ augen auf 2. August 2021 at 21:16

    Also impfen, impfen, impfen bis die Schwarte kracht oder der Mensch voll ist. Es ist vermessen als Geimpfter zu glauben mit 2-3 Impfungen sei alles abgetan. Und Immunität, weit gefehlt. Notzulassung = schnell entwickelt, rasant, unter Eile. Macht ja nichts, man hat ja genug Testpersonen. Und die geringfügigen Nebenwirkungen läßt man schnell untergehen.

    —————

    Zumal diese Verbrecher der Pharma-Mafia nicht mit einem Cent für die Schäden und das Leid haften müssen, die sie anrichten. Spätestens als die Charakterwurst in Brüssel, die Dissertationsbescheißerin mit der Kastenfrisur meine ich, stolz verkündete, dass die Impfstoffhersteller von der Haftung befreit seien, hätten bei allen die Alarmglocken klingeln müssen. Haben sie aber nicht.

  33. @ Bedenke 2. August 2021 at 22:32

    Corona ist ein heimtückisches Vieh.

    ——————-

    Das bezweifle ich seit mittlerweile 17 Monaten massiv. Normale Grippeviren sind zumeist heimtückischer. Corona ist ein Riesenschwindel.

  34. Es ist Merkels Traum, DE zu vernichten. Den Traum träumt sie, seit ihr Pastorenpapi 1954 aus HH in die DDR auswanderte. Freiwillig. Sie ist SED Reinkultur.

  35. Dann wird die Frage „Wollt ihr die totale Impfung?“ und ein Hinweis auf eine Kanülenstichlegende, beispielsweise zu öffentlichen Impfbekenntnissen promillenter Zeitgenoss_Innen, sicher auch zu den verbotenen Aussagen gezählt, in Steinmeiers bestem und freiestem Deutschland aller Zeiten?

  36. Jens Spahn bei seiner Vereidigung

    Ich schwöre die ungeschriebenen Gesetze des Lobbyismus und der Korruption zu achten und stillschweigen darüber zu wahren, die Forderungen der Finanzelite zu erfüllen und meine Kraft zum Wohle meines eigenen Geldbeutels und Aktiendepots einzusetzen, sowahr mir als aufrechter Christdemokrat Gott helfe.

    https://youtu.be/6J-GMbE3dbs

  37. Ganz zu schweigen von „Dorchämpfen bis zom Ändsiäg“, was mir ganz spontan zu Mao-Kretschmanns kürzlich erst erfolgter Rede bezüglich dem Impfen einfiel.

  38. Ich habe mich einmal impfen lassen. Auf Druck des Arbeitgebers. Offiziell gibt es zwar keinen Impfzwang, aber es wird halt mit anderen, subtileren Methoden gearbeitet…. Wie in der Ostzone halt….
    Die Nebenwirkungen waren deftig. Verstehe nicht wie Leute nach einer Impfung angeblich mit keinerlei Beschwerden zu kämpfen haben. Das ist nicht ein Piks und der linke Arm tut mal eine halbe Stunde weh. Und nach der zweiten Impfung sollen die Beschwerden ja noch schlimmer werden. Nein danke, die zweite Impfung habe ich abgesagt. Und diesbzgl. Fragen von meinem Chef beantworte ich nicht mehr. Ich habe zuerst den Fehler gemacht und mich argumentativ damit auseinander gesetzt: „Das die Impfstoffe ja noch nicht ausreichend erprobt wären. Man nicht um die Nebenwirkungen wüsste. Man lieber vorsichtig sein sollte…“
    Das haben die Spitzel und Zuträger natürlich gleich weiter gemeldet. Somit selbst als Ungeimpfter geoutet.
    Ich weiß aus der Kollegenschaft, dass manche ihre Impfung nur vorgetäuscht haben. Sind früher gegangen, da sie angeblich einen Impftermin hatten und haben dann zwei Tage Urlaub auf den gelben Schein gemacht. Wegen der „Nebenwirkungen“.
    Man ist praktisch schon gezwungen unerkannt mitzuschwimmen um nicht Gefahr zu laufen als „Impfgegner“ stigmatisiert zu werden. Dem „Impfgegner“ kommt heutzutage die Rolle zu, die in der Ostzone der „Klassenfeind“ besaß. Ich will hier nicht so viel schreiben, die Leute vom Verfassungsschutz lesen ja immer mit und versuchen zu jedem Kommentator ein Profil zu erstellen um die Identität hinter den Nicknamen in Erfahrung zu bringen….

  39. @ Irminsul 2. August 2021 at 22:11
    Lest euch mal durch, was der Propagandatroll Fairmann hier gestern geschrieben hat:

    # Fairmann 1. August 2021 at 21:26
    Quelle: http://www.pi-news.net/2021/08/medizinerdaemmerung-in-der-viruspanik/

    Ab da bitte dann den Unfug und vielermann´s Widerrede lesen! #Fairmann behauptete, dass die Impfung alte Menschen schützen würde und alles voll easy wäre. Ich und viele andere PI-Leser widersprachen.
    ……………….
    Fairmann, die Spritzen helfen nur bei der Beräumung der Altenheime! Die sterben wie die Fliegen! Wer so etwas gutheißt, ist nicht besser als die irre Merkel & Covidioten!

    —————————-

    Das eigentlich Bedenkliche ist, dass Fairman – auf PI-News schon lange unterwegs und sicher kein neu hinzugekommener Troll – nach eigener Aussage Arzt (oder Ärztin) ist. Dies hat mein Vertrauen in die Ärzteschaft nicht gerade gesteigert. Ich bin nämlich durch eine stark naturheilkundlich geprägte Ärztin und Impfskeptikerin in der Familie geprägt worden, der die Stimulierung des Immunsystems zur „Selbstheilung“ stets ein großes Anliegen war. Von meiner vor sechs Jahren verstorbenen Mutter rede ich. Sie wäre mit Fairman vermutlich in keiner wesentlichen Frage zu einem Konsens gekommen.

  40. Es ist mein gutes bürgerliches Recht,
    ein mir gemachtes Angebot auszuschlagen.

    Ein Anbieter der mich deshalb stigmatisiert und öffentlich diffamiert, nötigt oder erpresst, der ist bei mir unten durch.

    Diese ganzen Impfangebote sind lästiger als Scheisshausfliegen und die Personen die einem mit der Nadel auf die Pelle rücken erinnern an Schutzgelderpresser bzw. Zuhälter aus dem albanischen Hurenmillieu des Frankfurter Bahnhofsumfeldes.

  41. Es hat keinen Sinn sich impfen zu lassen, da alles eine politische Show ist.
    Hat Regierungsseits nichts mit Bürgerschutz zu tun, sondern mit Überwachung und vielleicht Mundtotmachung der Kritiker

  42. Ich drücke jedem Impfling die Daumen, dass dieses grösste Experiment am Menschen irgendwie noch glimpflich enden wird.

    Aber sowohl mein Hausverstand als auch mein Bauchgefühl sagen Nein.

    💉 💉 💉

  43. Eine Krebstherapie gegen einen in allerallermeisten Fällen harmlosen Husten, das ist schon ein starkes Stück. Hoffentlich kommen die Politiker, die das zu verantworten haben, lebenslänglich in den Knast. Wer sich diese Impfung gibt, verhält sich auch unsolidarisch gegenüber den anderen Krankenversicherten. Für die auf ihn zukommenden schweren Erkrankungen aufgrund der Impfung muss die Solidargemeinschaft aufkommen. Die Geimpften werden dringend benötigte Krankenhausbetten belegen, die für Leute, die unverschuldet schwer erkranken, dann fehlen. Wer sich nicht impft und sein Immunsystem die Arbeit tun lässt, macht damit den größten Dienst an der Allgemeinheit, denn nur durch Leute wie ihn kann man die Pandemie, die natürlich keine ist und nie eine war, also kann man das Virus eindämmen.

  44. Nach meinem Verständnis befinden wir uns immer noch in der Ziehharmonika der ersten Welle.

    Aber keine Sorge, die zweite Welle wird schon auch noch kommen. Mit doppelter Waschkraft.

    🦇

  45. Es macht mir nicht viel aus, von Irminsul als „Propagandatroll“ diffamiert zu werden – man sieht ja, von wem das kommt.
    Der Youwatch-Artikel ist oberflächlich und verdreht die Tatsachen. Wer ist denn Autor (DM??).
    Und für die wühlmaus ist mein Nickname auch schon ein rotes Tuch, obwohl wir bei anderen Themen uns gut verstehen.
    Und mit der Mutter von Wühlmaus, die naturmedizinische Impfskeptikerin hätte ich mich gern über die Impfungen gegen Kinderlähmung(Polio) und gegen Masern unterhalten.
    Sie dürfte noch viele an Kinderlähmung und Masernhirnentzündung Erkrankte erlebt haben.
    Ich bleibe bei meinen Standpunkten:
    -Corona ist für Ältere sehr gefährlich, da neu für ihr schwaches Immunsystem.
    -Die Impfung hilft bei Ü-70 ganz gewiss die schweren Verläufe und die Todesrate zu senken.
    -Die Impfung ist kein Pieks, sie hat Nebenwirkungen und auch Tote zu verantworten. Aber das Risiko ist für viele geringer als eine Covid-Erkrankung.
    -Keine Impfpflicht in Deutschland
    -Keine Diskriminierung und Benachteiligung der Ungeimpften/Impfverzichter.
    -Langzeitnebenwirkungen sind natürlich nicht ausgeschlossen, aber aktuell ist ein Impfschutz für Gefährdete wichtiger.

    Und jetzt : Feuer frei auf Fairmann.

  46. @Zensus 2. August 2021 at 23:13
    Geil, die haben das Abi bestimmt auf der Baumschule gemacht.

  47. Krebstherapie gegen einen in den allerallermeisten Fällen harmlosen Husten, mit dem ein Mensch, egal welchen Alters, leicht fertig wird, das ist etwa so, als würde man wegen einer Warze am Fuß das Bein amputieren.

  48. Ich bin wirklich kein Impfgegner. Habe im Verlauf meines Lebens alle gängigen Impfungen intus. Dies waren allerdings seit Jahrzehnten erprobte Standardimpfstoffe! Allerdings weigere ich mich, mir einen experimentellen, notzugelassenen und auch noch genbasierten Impfstoff reinhauen zu lassen, für den noch nicht mal der Hersteller haftet. Umso mehr diese Regierung „des besten Deutschlands, das es je gab“ dafür Druck macht, desto größer wird mein Misstrauen, was mit dieser Kampagne wirklich bezweckt wird! Na ja, sollten in 3-5 Jahren keine gravierenden Spätfolgen dieser „Wohltat“ eingetreten sein, denke ich nochmals neu nach, wenn ich das dann angesichts meines Lebensalters noch erlebe!

  49. Barackler 3. August 2021 at 00:13

    …und Sozialistische Partei Deutschlands darf man die SPD auch nicht ausschreiben, das ist dann Parteienverhetzung und sozialistenverachtend und man muss damit rechnen, verboten zu werden.

    Ich weiss nicht, aber in letzter Zeit kriechen immer mehr Antidemokraten wie Wiese unter ihren Steinen hervor, so dass ich mir das Zitat des afrikanischen Menschenrechtsaktivisten und Spezialdemokraten Idi Amin eigentlich fest auf den Rechner kopieren könnte.

    Ich garantiere, dass Sie Ihre Meinung frei äussern können. Aber ich kann nicht garantieren, dass Sie nach der Meinungsäusserung in Freiheit bleiben!

  50. Kinder und deren Eltern werden bereits zur Masernimpfung, (bzw. zur „freiwilligen Einwilligung“) die in keinem Verhältnis zur „Bedrohungslage“ steht, gezwungen. Bei Verweigerung drohen finanzieller Ruin (bis 50.000 Euro Strafe, wiederholbar) und Zerschlagung der Familie durch Vater Staat. Dr. Mengele würde jubeln! Warum soll das nicht auch bei Corona funktionieren? Dr. Mengele hätte auch das derzeitige Vokabular gefallen: Impfverweigerer, impfmüde, Impfmuffel, Leugner, Schmarotzer, Feiglinge, Volksschädlinge, Spinner, Aluhutträger… die dauerhaft in Wohnungshaft, verfemt, radikal ausgegrenzt und gekennzeichnet gehören!
    Dank eines kinderlosen, schwulen, umstrittenen „Gesundheitsministers“, der gelernter Bankkaufmann ist und engste Beziehungen zur Pharmabranche unterhält.
    Ich möchte lieber sterben als eingeschlossen in meiner Wohnung zu leben, nicht mehr in den Supermarkt zu können ohne teuren Test und als „Volksgesundheitsschädling“ öffentlich gekennzeichnet! Vielleicht scheren sie bald wieder öffentlich Haare, hängen Schilder (Aufschrift: Volksschädling!) um und treiben die Asozialen halbnackt durchs Dorf!
    Wenn sie meine Kinder abholen und zur „freiwilligen Impfung zwingen“sollen sie mich vorher erschießen!
    Ärzte erklären bereits öffentlich Impfverweigerern ihrerseits jegliche Behandlung zu verweigern und bezeichnen Leute, die sich obrigkeitshörig, in vorauseilendem, geilem Gehorsam ein, zwei, drei Mal…immer wieder… impfen lassen irritierenderweise als „Helden“. Wieso denn? wenn die Impfung doch harmlos, sicher und segensreich ist? Was ist daran dann „heldisch“?
    Hat sich der Biontech Erfinder Mustafa Sahin („Habe es an einem Nachmittag zusammengerührt“) inzwischen eigentlich auch seinen zusammengerührten Cocktail gespritz, oder verweigert er immer noch seine eigene Erfindung an sich selbst auszuprobieren?

  51. nicht die mama 3. August 2021 at 00:27

    Barackler 3. August 2021 at 00:13

    …und Sozialistische Partei Deutschlands darf man die SPD auch nicht ausschreiben, das ist dann Parteienverhetzung und sozialistenverachtend und man muss damit rechnen, verboten zu werden.

    Ich weiß nicht, aber in letzter Zeit kriechen immer mehr Antidemokraten wie Wiese unter ihren Steinen hervor, so dass ich mir das Zitat des afrikanischen Menschenrechtsaktivisten und Spezialdemokraten Idi Amin eigentlich fest auf den Rechner kopieren könnte.

    Ich garantiere, dass Sie Ihre Meinung frei äussern können. Aber ich kann nicht garantieren, dass Sie nach der Meinungsäusserung in Freiheit bleiben!

    http://www.pi-news.net/2016/05/stegner-ruft-zur-attacke-auf-politische-gegner/

    *http://www.pi-news.net/2017/03/aukrug-wegen-afd-veranstaltung-droht-rote-sa-gaststaette-mit-molotowcocktails-und-guelle/

    SPD Sendling in braunen Stiefeln unterwegs.

    Freitag, 04.08.2017,

    Anfang Oktober 2015 hat der Wirt des „Casa Mia“, Giovanni Costa, eine Reservierung für Montag abends halb zehn, für 10 bis 20 Leute erhalten. Die selben Gäste kamen anschließend immer wieder, tranken Bier und aßen Pizza – immer montags.

    Bis Ernst Dill (SPD), Beauftragter gegen Rechtsextremismus vom Sendlinger Bezirksausschuss, im Januar 2016 forderte, die Gäste nicht mehr zu bedienen. Grund dafür sei, dass es sich bei ihnen um Pegida-Mitglieder handelte, die nach ihrer Kundgebung in das Restaurant einkehrten. Costa erteilte den Gästen jedoch kein Hausverbot, da es keine politischen Treffen waren, wie er FOCUS Online erklärt. Darum beendeten auch Polizei und Zivilbeamte, die gelegentlich gerufen wurden, die Treffen nicht.
    Hassparolen und beschmierte Hauswände

    Giovanni Costa wirft Dill nun vor, das „Casa Mia“ absichtlich geschädigt zu haben. Laut Costa forderte er Gäste vor dem Lokal dazu auf, es zu boykottieren und drohte dem Wirt mit dem Gesundheitsamt. Später wurde das Lokal auch mit Sprüchen beschmiert: „Nazis verpisst euch“ und „Nationalsozialismus raus aus den Köpfen“ wurden an die Wand gesprüht.

    Kaum war der Schaden beseitigt, wurden die Fenster mit Aufklebern beschmutzt. Auch darauf waren wütende Tiraden zu lesen. Das „Casa Mia“ war daraufhin immer schlechter besucht. Da die Gäste ausblieben und immer mehr Stammtische absagten, geriet Costa in Pachtrückstand.
    Schließung des „Casa Mia“ steht kurz bevor

    Am Freitag schließt das italienische Restaurant, der Pachtvertrag Costas wurde nämlich nicht verlängert. Nach 14 Jahren kündigte die Brauerei Anheuser-Busch InBev, die das Lokal mit Bier belieferte, den Kontrakt. Die Entscheidung sei rein wirtschaftlich motiviert und habe keinen politischen Hintergrund, erklärte der Brauerei-Sprecher Oliver Bartelt gegenüber der „Bild“.

    Costa hält dagegen: Die Pachtrückstände seien der Verdienst der Schmutzkampagne, die man gegen ihn gefahren habe. Deshalb sei es natürlich auch eine politische Entscheidung, wie er FOCUS Online sagt.
    Stammgäste kämpfen um Erhalt des Restaurants

    Viele Stammgäste setzen sich nun für den Erhalt des „Casa Mia“ ein, sammeln Unterschriften und appellierten an den Bezirksausschuss und die Brauerei. Ob sie das Restaurant noch retten können, wissen sie nicht.

    https://www.focus.de/regional/muenchen/casa-mia-in-muenchen-vor-dem-aus-pegida-anhaenger-liebten-seine-spaghetti-das-wurde-einem-gastwirt-zum-verhaengnis_id_7427708.html

    SPD vertrieb Casa Mia aus buntem Sendling

    BILD ist den Vorwürfen des Casa-Mia-Wirtes Giovanni Costa im einzelnen nachgegangen und hat die SPD-Blockwarte Ernst Dill und Markus Lutz damit konfrontiert. Sie haben insoweit gute journalistische Arbeit geleistet. Es zeigt sich, dass die SPD eine ganze Reihe von Maßnahmen zur Drangsalierung des Wirtes ergriff, und dass der von der SPD-Stadtgesellschaft und ihrer „Fachstelle für Demokratie“ in den Dienst genommene Brauereikonzern AB InBev die erste Gelegenheit zur Kündigung nützte, die sich daraus ergab.

    *https://bayernistfrei.com/2017/08/02/spd-kampagne/

  52. Im Interesse meiner Gesundheit weigere ich mich, mich zu Pharmaexperimenten zwingen und missbrauchen zu lassen.
    Ich bin keine Laborratte.
    .
    Impfzwang wäre versuchte Körperverletzung und versuchter Mord.

  53. Hans R. Brecher 3. August 2021 at 00:09

    Man muss ja noch froh sein, dass kein Kabel aufgewickelt war, sonst wären Berliner Grüne dazugelaufen, um ihre Handys an der bärbockschen Powerbank aufzuladen.

  54. Schaue gelegentlich u. a. auch bevorzugt Sportarten, die ich früher, eher ignoriert oder gemieden hätte, die ich heute aber keineswegs mehr ablehne, weil ich hinter all dem die große Disziplin und vielen Anstrengungen sehe, und diese einzuschätzen weiß. Natürlich geht’s auch hier nicht, ohne die Anmut des anderen Geschlechts hervorzuheben, und zum Glück spielt trotz der notwendigerweise vielen Taucherinnen und Tauchgänge, die von grünen Flachfeifen in den höchsten Tönen hochgejubelte Vokabel ‚Divers‘ nicht die Musik.

    https://www.zdf.de/sport/olympia/synchronschwimmen/synchronschwimmen-duett-kuer-vork-f-100.html

  55. M.e. hat niemand das Recht sich impfen zu lassen; denn er macht sich damit mitschuldig am Betrug und gehört damit vor ein Gericht. Zwar mag es COVID geben, aber nicht in der Form, wie es von System präsentiert wird. Zwar könnte man akzeptieren, dass jemand der erpreßbar ist sich impfen läßt, aber er müßte es unter Protest tun. Jeder der das unterläßt und sich auch im Bekanntenkreis (wenn es öffentlich zu gefährlich ist) nicht erklärt ist der Beteiligung am Betrug und am Mitläufertum schuldig.

  56. INGRES 3. August 2021 at 01:53

    Konkret heißt das, ich respektiere die Leute, die sich ohne Protest im Bekanntenkreis, impfen lassen, nicht! Denn damit würde ich mich ja aufgeben. Wenn ich da Respekt zollen würde, dann würde ich ja meine Erkenntnisse über die totalitäre Instrumentalisierung des Virus aufgeben. D. h. der Autor des Artikels gibt sich selbst auf.

  57. nicht die mama 3. August 2021 at 00:51
    Hans R. Brecher 3. August 2021 at 00:09

    Man muss ja noch froh sein, dass kein Kabel aufgewickelt war, sonst wären Berliner Grüne dazugelaufen, um ihre Handys an der bärbockschen Powerbank aufzuladen.

    ———————————

    Gute Idee! Die werden jetzt überall auf Berliner Plätzen aufgestellt, damit man sein Fahrrad daran aufladen kann. Dazu reicht es, das Gefährt gegen die Kabeltrommel zu lehnen. Der gespeicherte Netzstrom springt dann von ganz alleine auf die Pedale und die Fahrradkette über.

  58. Ich habe mich impfen lassen, weil ich den Nutzen grösser fand als die geringen Risiken. Dass damit einiges Mehr an Reisen möglich, ist eine angenehme Begleiterscheinung.
    Im Prinzip ist es mir völlig egal, ob sich jemand impfen lässt oder nicht. Jeder kann sich entscheid
    en zwischen Impfung und Infektion.
    Lustig finde ich jedoch immer wieder die Mythen und Verschwörungstheorien, die sich um Impfung und Corona ranken. Manche sind dabei besonders kreativ. Ich glaube, man sollte den Fanatismus von beiden Seiten reduzieren und daraus keinen Glaubenskrieg machen.

  59. klimbt 3. August 2021 at 02:23
    —————————————————————————————

    Welchen Nutzen sehen Sie denn da bitte? In vielen Ländern, z.B. Kuba müssen Sie sich unabhängig von einer Impfung vor und bei einer Einreise testen lassen. Bei der Rückreise nach „Deutschland“ oder was das jemals war aus s.g. „Virusvariantengebieten“ müssen Sie sich unabhängig von einer Impfung in Selbstisolation begeben. Damit verbunden ist ein Verdienstausfall den kein Arbeitgeber übernimmt.

  60. klimbt 3. August 2021 at 02:23
    (…) man sollte den Fanatismus von beiden Seiten reduzieren und daraus keinen Glaubenskrieg machen.
    ———
    Man hatte wohl hierzulande schon viel zu lange keinen richtigen Glaubenskrieg mehr, denn – Glaubenskrieg – vor allem in neuzeitlichen Formen des mad Marx – Glaubensbekenntnisses, ist seit homo erectus, Lucy, Neandertaler und homo sapiens sapiens, des neuen und alten Möntschen Lieblingsauseinandersetzungsform. Daher keine Sorge, die von der roten Vorsehung gesandte Süpermänner werdens richten.

    https://www.youtube.com/watch?v=_pikjvUzwKk

  61. wenn man immer das Gegenteil von dem macht was die Regierung „rät“ kann man nicht falsch liegen. (Erfahrungswert) 😉

    Bin gespannt was die nächsten Tage aus dem Dilettanten-Stadl kommt.

  62. Gestern sind wie durchschnittlich üblich ca. 3.000 Menschen in Deutschland verstorben.

    Aber 1 davon starb an oder mit Corona.
    Natürlich war er auch über 80 Jahre alt und hatte schwere Vorerkrankungen!

    Daran ist erkennbar, wie überaus gefährlich Covid-19 ist!

    Schröcklich! 🙁

  63. Covid-19 muß gefährlich bleiben!

    Schließlich geht es um die Wichtigkeit unserer Regierungspolitiker!

  64. Ich denke nicht, dass sich dieses Terrorregime noch die Gesellschaft die Frage stellt, ob sie die Impfskeptiker resp. Impfverweigerer auf Dauer kaltstellen, ignorieren und ausgrenzen kann. Ich bin nicht sicher, ob diese o. g. überhaupt wirklich nachdenken. Vor allem spielen die Mitmenschen für sie gar keine Rolle, möglicherweise glauben sie, dass sie die Renitenten nicht brauchen, so wenig wie die verschiedenen Wirtschaftszweige sie brauchen, um zu überleben.

  65. Die Frage ist doch wie viele Friedrich Wilhelm Voigts (so hieß der Hauptmann von Köpenick) will und kann der BRD-Staat schaffen ohne von diesen und seinen Sympathisanten vernichtet zu werden…

  66. @ Barackler 2. August 2021 at 23:05

    Ich drücke jedem Impfling die Daumen, dass dieses grösste Experiment am Menschen irgendwie noch glimpflich enden wird.

    Aber sowohl mein Hausverstand als auch mein Bauchgefühl sagen Nein.

    ——————–

    Damit stimme ich vollkommen überein. OK, Impffanatikern, die mit den Fingern auf Ungeimpfte zeigen und diese zu „Volksschädlingen“ stempeln, können keine Sympathie von mir erwarten. Doch ich hatte gestern Kontakt mit zwei Menschen aus der Sportszene, die ich beide mag – telefonisch bzw. bei dem anderen per Mail. Und es ging weiß Gott nicht nur, aber auch um dieses Thema. Beide haben es getan, aber nicht aus Überzeugung, sondern um den ständigen Druck loszuwerden, der auf ihnen als a. Sportfunktionär, b. Profisportlerin lastete. Die greifen niemanden an, der es nicht macht, hegen sogar eine gewisse Sympathie für die „Verweigerer“ wie mich, weil diese mehr Mut und Standfestigkeit aufbringen als sie selbst. Diesen beiden Personen etwa wünsche und gönne ich alles Gute und hoffe ganz ehrlich, dass sie keine Schädigung davontragen.

  67. @ klimbt 3. August 2021 at 02:23

    Im Prinzip ist es mir völlig egal, ob sich jemand impfen lässt oder nicht. Jeder kann sich entscheid
    en zwischen Impfung und Infektion.

    ———————

    Mit Ihnen geht gar nichts auf der Schiene Sachlichkeit. Ihre ganze vernagelte Dummheit haben Sie wieder in diesen absurden Passus gegossen. Erst scheinbar einen auf liberal und tolerant machen, dann diesen Megaquatsch: Impfung oder Infektion. Was für ein bescheuertes Gegensatzpaar! Das ist so blöde und ignorant – und das Gegenteil wurde inzwischen so oft nachgewiesen, von dem Quatsch mit Infektion (in Wahrheit nur positiver Test) ganz zu schweigen -, dass ich mich ernsthaft frage, in welchen Kosmos manche Leute leben, sofern sie nicht andere bewusst verscheißern wollen.

  68. Wuehlmaus 3. August 2021 at 07:36
    @ klimbt 3. August 2021 at 02:23

    Jeder kann sich entscheiden zwischen Impfung und Infektion.

    —————————
    Das Probleme ist, dass dieser faschistiode Quatsch von der Moderation durchgelassen wird. Ich wei0n nicht, was PI damit zeigen oder erreichen will?

  69. Top Text. Was man ergänzen könnte wäre, dass natürlich nach den 1-2 Impfdosen jetzt nicht Schluss ist, sondern natürlich das regelmäßige Nachimpfen kommen wird, denn das werden sich die Faschisten in der Politik nicht trauen, dass die „Geimpften“ nach einmal vollständiger Impfung Ruhe haben und die „Ungeimpften“ ein Leben lang Einschränkungen haben werden. Mal schauen was passieren wird. Ich denke dass mit jeder Impfrunde die Nebenwirkungen zunehmen und offensichtlicher werden und damit die Impfverweigerer mehr werden. Es ist einfach eine himmelhochschreiende Ungerechtigkeit bar jeder Logik, dass Ungeimpfte überall getestet werden müssen, vollkommen symptomlos, Geimpfte aber nicht obwohl sie weiterhin ansteckend sind. Völlig sinnbefreit aus Sicht einer Pandemiebekämpfung aber wir wissen mittlerweile ja alle dass es keine Pandemie gab und es daher auch nie um Pandemiebekämpfung gegangen ist. Es ging und geht nur um die Konditionierung der Menschen für die Brave New World des Great Reset. Man kann nur hoffen, dass andere europäische Länder da nicht weiter mitmachen wenn irgendwann die Futtertröge der EU versiegen und Anpassung im Sinne von Geldabgreifen nicht mehr opportun ist. Schweden ist ja da schon das leuchtende Vorbild von dem man komischerweise nix mehr hört. Nix. Wahrscheinlich sind schon alle Schweden tot.

  70. Wenn die Impfung nun nicht zur erhofften Freiheit führt, dann ist das die Schuld der Wissenschafts- und Vakzinleugner und die gesamte Zivilgesellschaft sollte auf diese Volksverräter mit Fingern zeigen und denen rasche Infektion wünschen, selbstverständlich medizinische Versorgung nicht von Krankenkassen bezahlen lassen und bei Engpässen anständige Menschen, also die Geimpften, bevorzugen.
    Man sollte die Impfgegner auch kennzeichnen, in der Schweiz hat ein Politiker einer progressiven Partei derlei schon vorgeschlagen und es ist zu hoffen, daß der Gedanke weiterentwickelt wird. Denn bloße Kennzeichnung wird auf Dauer nicht genügen, man wird sie in entsprechenden Einrichtung unterbringen und dort gegebenenfalls auch Zwangsimpfungen durchführen müssen, im Interesse der Forschung sollten an den Wissenschaftsverweigerern auch andere, innovative Arzneimittel getestet werden.

    Ich selbst habe jetzt schon meinen 4. „Pieks“, zweimal Biontech, zweimal Astra, nun lasse ich mir noch Moderna spritzen, dann bin ich sicher geschützt.

    Zuguterletzt: 😉

  71. Keine der bekannten Impfungen verhindert eine Infektion. Das behauptet auch keiner der Hersteller oder irgendjemand, der wirklich Ahnung von der Materie hat. Leider haben das die Entscheidungsträger und Influencer in Politik und Medien niciht, ganz im Gegenteil sind die lautesten Schreihälse die, die am allerwenigsten wissen. Eine Impfung mildert die Schwere des Krankheitsverlaufs ab, wenn es einen doch erwischt (von unerforschten Nebenwirkungen einiger Präparate an dieser Stelle einmal abgesehen). Wieviele Menschen um einen herum geimpft sind, hat aber überhaupt keinen Einfluß darauf, mit welcher Wahrscheinlichkeit das eintreten kann. Diese Tatsache wird großflächig ignoriert und, dem Verhalten der Machthaber nach, scheinen diese auch wenig Interesse zu zeigen die Öffentlichkeit aufzuklären. Denn dann wären sie ja überflüssig und würden ihren Einfluß verlieren.

  72. Wer so blöde ist und sich ein und 2 mal impfen lässt, kann auch bis zur 99, Spritze teilnehmen.
    Jeder Euro hilft der Pharmaindustrie, neue Krankheiten sind somit auch noch garantiert.
    Das Rad muss sich drehen.

  73. Was möglicherweise aufgrund des gegenteiligen Trommelfeuers, dem wir schon seit anderthalb Jahren ausgesetzt sind, in Vergessenheit gerät:

    Corona ist KEIN medizinisches Phänomen!
    (Nicht über das hinaus, womit wir schon immer leben, also Atemwegserkrankungen, die meist harmlos sind, aber in seltenen Fällen Komplikationen nach sich ziehen und bis hin zum Tod führen können).

    Ärzte sind nicht besser als medizinische Laien geeignet, zu beurteilen, ob das eine echte Pandemie oder ein Hoax ist – selbstverständlich aber auch nicht schlechter. Gut ok, wer in einem Krankenhaus arbeitet, kann die Auslastung beurteilen, aber das kann auch jemand aus der Krankenhausverwaltung oder sogar die Putzfrauen, dazu sind keine medizinischen Fachkenntnisse erforderlich. Aber das braucht man eigentlich nicht. Die Art und Weise, wie dieses Thema in die Öffentlichkeit kommt und wie es behandelt wird, reicht vollkommen aus, um seine Natur eindeutig zu erkennen. Und diese Beobachtung ist SICHER korrekt (was in den Medien steht, das steht da wirklich, und was Politiker sagen, das sagen sie wirklich), während irgendwelche Berichte über todeszahlen, Auslastung etc. wahr oder gelogen sein können.

    Zutreffend ist natürlich, dass der Mainstream Corona als medizinisches Phänomen verkauft, in Wirklichkeit ist es aber eine Psy-Op und zur Beurteilung sind daher Kenntnisse auf dem Gebiet der Massenpsychologie, Gehirnwäsche- und Manipulationstechniken sowie Erfahrungen mit anderen Psy-Ops hilfreich, die in der Vergangenheit durchgezogen wurden. Darüber hinaus spielt natürlich auch das Weltbild eine ganz große Rolle.

    Die Querdenker-Bewegung stellt infolgedessen auch Medizinier in den Vordergrund. Das ist nachvollziehbar und m. E. auch überhaupt nicht verwerflich, da es eine Reaktion auf die Mainstream-Propaganda darstellt.

    Nur darf man sich davon nicht beeinflussen lassen und auf die Idee kommen, es wäre WIRKLICH ein medizinisches Phänomen.

    Die Grippeimpfung ist z. B. ein medizinisches Thema. Das erkennt man daran, wie die ganze Zeit, in der es sie schon gibt, damit umgegeangen wurde: Ab und zu mal ein Plakat im Wartezimmer eines Arztes, vielleicht auch mal ein Artikel in diesen kostenlosen Heftchen von der Krankenkasse aus der Apotheke, die keine Sau liest. Und das war’s. Ich habe meiner Lebtag noch nie von jemandem (außerhalb des engsten Familienkreises, wo es niemand je getan hat) gewusst, ob er gegen Grippe geimpft ist oder nicht. Und ich bin nicht einmal auf die Idee gekommen, dass das jemanden interessieren müsste, schon gar nicht Politiker.

    Wenn klimbt schreibt:

    Im Prinzip ist es mir völlig egal, ob sich jemand impfen lässt oder nicht.

    Dann kann ich nur erwidern: Vielen Dank, aber davon habe ich nichts. Mir ist es nämlich auch egal – nicht nur im Prinzip und sogar scheißegal -, ob klimbt das egal ist oder nicht.

    Weniger egal dürfte hingegen sein, ob es Fluggesellschaften, der Deutschen Bahn, Restaurants, allerlei Veranstalter und Kaufhäuser, sowie möglicherweise eines Tages sogar Lebensmittelgeschäften egal ist oder nicht.

    Jeder kann sich entscheiden zwischen Impfung und Infektion.

    Wenn’s nur DIE Entscheidung wäre (die übrigens so nicht einmal nach Mainstream-Aussagen zutrifft), würde sich kein Mensch daran stören.

    Es ist aber keine mediziniche Entscheidung, weil Corona kein medizinisches Phänomen ist, wobei ich nicht abstreite, dass es diese Viren bzw. DNA-Strukturen tatsächlich gibt und dass Virologen mit ihren Apparaten die sehr eingehend beobachten können. Nur hat das nichts mit dem Phänomen zu tun, mit dem wir seitens Politik und Medien belästigt werden.

  74. Jeder kann sich entscheiden zwischen Impfung und Infektion.

    Das perfid, faschistoide an dieser Aussage ist die Unterstellung, dass sich der, der sich nicht impfen läßt infizieren wird. Soll ich jetzt sagen das Jeder der sich impfen läßt spätestens an den Spätfolgen verrecken wird (falls man ihm ein Placebo gespritzt hat)? (*) (unmittelbar danach gibt es jedenfalls mehr Komplikationen und Todesfälle. als mir je bei einer anderen Impfung zu Bewu0tsein kam).

    (*) Nein, mach ich nicht, ich weiß ja nicht, ob es Langzeitfolgen der Impfung geben wird (auch wenn das natürlich (da nicht auf Langzeitfolgen getestet wurde (werden konnte, wegen der kurzen Entwicklungszeit) sehr wahrscheinlich ist. Wer im Glashaus sitzt sollt nie mir Steinen auf andere werfen.

  75. Es geht nicht um irgendwelche Freiheiten, die uns die Regierung nicht zurück gibt, es sind die Grundrechte die weiterhin massiv beschnitten werden, aus Berlin. Meine Kernfamilie und ich sind mittlerweile geimpft, und bekommen unsere Grundrechte weiterhin nicht zurück.
    Die Zwänge unter denen wir leben sollten aufgehoben werden, bis es sich der Herr Braun (sollte dringend seine Adipositas behandeln lassen) es sich anders überlegt hat.
    Unsere „geschätzte“ Regierung hat einen Höhenrausch und kostet diesen vollkommen aus, und wer nun noch sagt, wir leben in einem freien Land, wo jeder frei seine Meinung sagt, der sollte dringend zum Neurologen und seine Hirnströme untersuchen lassen.
    Die Parade, in der sich jene Feiern, die bis in den 70er Jahren, noch einen Straftatbestand entsprachen, durften ungestört Feiern, weil wir ja so Tolerant sind, aber jene, die etwas gegen die Maßnahmen der Politik einzuwenden hat, nicht. Erkläre mir jemand die Logik dahinter und wo dies nicht Allmachtsfantasien entspricht. Und nein, ich bin nicht mehr Tolerant. Ich zähle in diesem, meinen Land zum Prototyp des Feindbildes: Groß, Blond (echt), Blauäugig und dann auch noch richtig Deutsch……

  76. URLAUBSHEIMKEHRER wie TERRORISTEN empfangen!
    Nix mit Willkommenspaket, sondern Super- Abzocke wartet.

    Nach dem martialischen Bundesgrenzschutz- und Polizeieinsatz gegen die Urlaubsheimkehrer hätte man jetzt gerne einmal gewusst, wie viele KRANKE man „erwischt“ hat! Wie viele??
    Wie viele GESUNDE man in den Quarantäne in den HEIMKNAST geschickt hat! Wie viele??

    Nach HOME OFFICE
    Jetzt HEIM KNAST für alle Urlauber, die der Nadel entkommen sind!

    Hat nicht jeder das Recht, seine Krankheit zuhause auszukurieren?
    Muss er dafür 25.000 EUR Strafe bezahlen?
    Werden ihm fürs Nachhausekommen 25.000 EUR Strafe angedroht?

    URLAUBSHEIMKEHR 25.000 Strafe!
    FLÜCHTLINGE WILLKOMMEN Kost und Logis frei!

    Und für alle VERRÜCKTEN aus AFRIKA, die auf unseren Straßen wüten, da gibt es sogar kostenlosen KURAUFENTHALT MIT UND OHNE CORONA!

    Während die Polizei GESUNDE jagt, haben die Messerstecher in Stadt und Land wieder zugeschlagen!

  77. @ Nordachse

    Bei der Rückreise nach „Deutschland“ oder was das jemals war aus s.g. „Virusvariantengebieten“ müssen Sie sich unabhängig von einer Impfung in Selbstisolation begeben. Damit verbunden ist ein Verdienstausfall den kein Arbeitgeber übernimmt.

    Nein, das stimmt nicht. Als Geimpfter brauchen Sie für die Rückreise einen negativen Test, aber auch wenn Sie auf Virusvariantengebieten kommen, müssen nicht in Quarantäne, wenn Sie geimpft sind.

  78. Juso Cefin will mit Methoden des sozialistischen Kollektivzwangs die Kinder im Klassenzimmer zur Impfung nötigen.

    Da Kindern die charakterliche Reife fehlen dürfte, diesem sozialen Druck stand zu halten, dürften die sozialistischen Verbrecherschweine an Ende ihr Ziel erreichen.

    Schützt eure Kinder und lasst es als Eltern nicht zu, dass diese sogenannten Sozialdemokraten, die Nadel ohne hausärztliche Voruntersuchung in eure Kinder reindrücken.

  79. @ Fairmann 2. August 2021 at 23:41

    Und mit der Mutter von Wühlmaus, die naturmedizinische Impfskeptikerin hätte ich mich gern über die Impfungen gegen Kinderlähmung(Polio) und gegen Masern unterhalten.
    Sie dürfte noch viele an Kinderlähmung und Masernhirnentzündung Erkrankte erlebt haben.

    ———————

    Meine Mutter war Impfskeptikerin, hat aber das Impfen nicht pauschal und in Bausch und Bogen abgelehnt. Dort, wo es auf sauberen, ergiebigen Testphasen beruhte mit gesicherten Erkenntnissen hinsichtlich eines nachweisbaren Nutzens für den Patienten und nicht nur für die kriminelle Pharma-Lobby, die auch schon zu ihrer Zeit mit übelsten Methoden agiert hat, hat sie es zumindest respektiert. Generell setzte sie aber auf die grandiose „Erfindung“ des menschlichen Immunsystems, das – wenn es richtig gut funktioniert – Ärzte auch schon mal „arbeitslos“ machen kann. Und wenn bei einem Patienten die Immunabwehr, aus welchem Grund auch immer, instabil war, versuchte sie alles in ihrer Macht stehende, diese gezielt zu stärken. Impfen war für sie nur als ultima ratio akzeptabel.

    Und diesem unerprobten Bullshit, der mit Notfallzulassungen auf den Markt katapultiert wurde, um neue/alte Milliardäre zu kreieren und das verunsicherte Volk in Abhängigkeit zu halten, hätte sie definitiv nicht einem einzigen Patienten empfohlen. Das weiß ich zu 100 Prozent.

    Meine Mutter war überaus einfühlsam und hat sich auch in ihrer Freizeit viele Gedanken über ihre Patienten gemacht und wenn sie einem partout nicht helfen konnte, war sie fix und fertig. Sie war aber auch mit über 80 noch äußerst resolut. Wenn ich nur den geringsten Gedanken, an diese idiotische Impfung bzw. das Genexperiment verschwendet hätte, wäre sie mir aus dem Grab heraus aufs Dach gestiegen: „Du bist ja wohl völlig bekloppt“, wäre noch das Mildeste, was ich von ihr zu hören bekommen hätte.

    Allzu viel falsch wird sie auch nicht gemacht haben. Noch viele Jahre nach Aufgabe ihrer Praxis hatte sie noch einen kleinen aber treuen „Fanklub“ von Leuten, die nur zu ihr kommen wollten, selbst als sie schon schwer vom Kampf gegen den Brustkrebs, den sie zuvor 17 Jahre mit eigenen Methoden erstaunlich gut im Griff hatte, gezeichnet war.

  80. „Impfung“ – das war ein genialer Trick, die aktuelle Experimentaltherapie mit Notzulassung als Impfung zu bezeichnen, die also auf eine Stufe mit den hergebrachten und überwiegend brauchbaren Immunisierungen gegen bspw. Pocken, Tetanus oder Polio sprachlich gleichzusetzen.
    Das hat schon was orwellsches, so in der Art „Krieg ist Frieden“, „Freiheit ist Sklaverei“.

    Nur dank dieses Tricks lassen sich Skeptiker in Sachen „Corona-Pieks“ als unbelehrbare Deppen, pauschal „Impfgegner“, diffamieren.

    Auch hier immer wieder schön zu beobachten.

  81. Fairmann 2. August 2021 at 23:41

    -Die Impfung ist kein Pieks, sie hat Nebenwirkungen und auch Tote zu verantworten. Aber das Risiko ist für viele geringer als eine Covid-Erkrankung.

    —————————————-
    Tut mir leid, aber das ist mir zu wischi waschi. Ich kann mich nicht entsinnen jemals von derart vielen Nebenwirkungen und Todesfällen im Zusammenhang mit einer Impfung gehört zu haben. Und es sterben ja junge Leute an Thrombosen oder kollabieren kurz nach der Impfung. Es ist ungeheuerlich!!!

    Nur 3 Links von einer Hoch seriösen Seite. Der einzigen Sozialwissenschaft, die in Westeuropa noch betrieben wird.

    https://sciencefiles.org/2021/07/14/tod-nach-covid-impfung-sprunghafter-anstieg-analyse-der-who-datenbank/

    https://sciencefiles.org/2021/07/21/immer-mehr-tote-nebenwirkungen-von-covid-19-impfstoffen-vigiaccess-datenanalyse/

    *https://sciencefiles.org/2021/07/28/immer-mehr-covid-erkrankungen-nach-impfung-auch-falle-von-lahmungen-und-herzerkrankungen-nehmen-zu-mehr-als-10-000-tote-in-datenbank-der-who-vigiaccess/

  82. @ Peter Blum 3. August 2021 at 10:01

    Gähn, ein Impfthema.

    Jajajaja….

    ————–

    Nix Gähn, das Impfthema ist heutzutage ein hoch politisches Thema und hat mit Medizin dagegen nur noch wenig zu tun. Diese „Impfung“ ist eindeutig der Wille der Politik, es ist einer ihrer abartigen Narrative – und die elende EU spielt dabei auch eine eminent wichtige, treibende Rolle. Und solche irren Dr. Frankensteins wie Bill Gates, die einen neuen Kick benötigen und endlich Gott spielen wollen, werden hier adäquat bedient. Schließlich haben sie sich mit vielen Milliarden in so gut wie alle international relevanten Strukturen eingekauft.

  83. Bei dem ganzen Impfspektakel ist nur eines gut:

    Man kann die Nichtgeimpften auf der Straße (noch) nicht ohne weiteres erkennen.
    Man kann sie auch nicht auf Dauer denunzieren.
    Auch ein Nichtgeimpfter kann morgen schon geimpft sein.
    Und wenn sie sagen „Ich bin geimpft!“ muss man genau fragen: „Gegen was geimpft?“ und man muss es glauben.

    Das macht die Sache für die geimpften Hetzer richtig schwierig.

    So ein richtig durchgreifender Staat, der um das gesundheitliche Wohl seiner Bürger bemüht ist, müsste doch den Nichtgeimpften zwingen können, eine Armbinde UNGEIMPFT zu tragen. Wer dem nicht nachkommt muss 25.000 bezahlen!

    Aber das machen sie nicht. Das würde nämlich den Ungeimpften ungeheure Macht verleihen, überall wo sie hinkommen, da würde man ihnen Platz machen. In den öffentlichen Verkehrsmitteln würden die Geimpften Abstand nehmen, in den Warteschlangen im Supermarkt, auch am Bratwurststand hätten sie Platz genug! Und wenn einer frech wird, müssten die Ungeimpften kein Messer ziehen, sondern nur die Maske absetzen und bös gucken!

    Auch würden sich Ungeimpfte und Ungeimpfte überall im öffentlichen Raum wiedererkennen, verbünden können, ein neues Netzwerk, viel schlimmer als das der Querdenker gründen können.

  84. @klimbt
    Momentan liegt auf unserer Intensivstation ein Patient,alter Herr,mehrfach vorerkrankt,der die zweite Impfung Mitte Juli erhielt und jetzt wegen seines Herzleidens operiert werden mußte.
    Sein Zustand ist katastrophal,er hat ein völliges Lungenversagen,hinter vorgehaltener Hand wird diskutiert,daß daran die kapillären Mikrothromben,eine Nebenwirkung des Gentherapeutikums,vor allem im äußeren Lungengewebe schuld sein können.Nach der Impfung im Juli ging es ihm richtig schlecht und hatte große Schwierigkeiten mit seiner Atmung,berichtete die Ehefrau.
    Wenn er verstirbt,was wahrscheinlich ist,dann wird er natürlich nicht in die Statistik als Impftoter eingehen.

  85. Fairmann 2. August 2021 at 23:41

    -Die Impfung ist kein Pieks, sie hat Nebenwirkungen und auch Tote zu verantworten. Aber das Risiko ist für viele geringer als eine Covid-Erkrankung.

    —————————————–

    Wenn die NEBENWIRKUNG TOT bei Ihnen nicht als Risiko zählt, dann lassen Sie sich doch impfen, aber meckern sie nicht, wenn sie dann tot sind!

  86. Es würde auch nicht wundern, wenn die Regierung Anweisung gibt, aus hygienischen Gründen alle CORONA Toten umgehend zu verbrennen.
    Dann käme auch endlich das lästige Thema Obduktion vom Tisch.

    Eins ist auf jeden Fall klar.
    NACH DER WAHL am 26. SEPTEMBER werden die CORONA Maßnahmen angezogen werden bis zum Exzess!

  87. Freiheit ist nicht verhandelbar und schon gar nicht käuflich durch eine Spritze.
    So hab ich es meinen Kindern beigebracht und lebe es auch vor.

    Hatte gestern erst wieder eine Begegnung der unheimlichen Art:
    Ehepaar beide um die 70, nette Leute, aber total verblendet und verdreht u.a auch vom GEZ- Staatsfunk.
    Mit denen könnte man alles machen, alles!
    Muss nur richtig verkauft werden.
    Bin enttäuscht, dass gerade die Ü60- Generation so willenlos und feige über jedes Stöckchen springt.
    Die sollten es aus der Nachkriegszeit eigentlich besser wissen.

    Wachsam bleiben!
    Lokführer

  88. Peter Blum 3. August 2021 at 10:01

    Gähn, ein Impfthema.

    Jajajaja….

    ———————————–

    Sie meinen so wie das MESSERTHEMA gähn?
    Bis Sie dann ein Messer im Bauch oder im Rücken stecken haben.
    Dann wird es wieder interessant.

  89. lokführer 3. August 2021 at 10:34

    Freiheit ist nicht verhandelbar und schon gar nicht käuflich durch eine Spritze.
    So hab ich es meinen Kindern beigebracht und lebe es auch vor.

    Hatte gestern erst wieder eine Begegnung der unheimlichen Art:
    Ehepaar beide um die 70, nette Leute, aber total verblendet und verdreht u.a auch vom GEZ- Staatsfunk.
    Mit denen könnte man alles machen, alles!
    Muss nur richtig verkauft werden.
    Bin enttäuscht, dass gerade die Ü60- Generation so willenlos und feige über jedes Stöckchen springt.
    Die sollten es aus der Nachkriegszeit eigentlich besser wissen.

    Wachsam bleiben!
    Lokführer
    ———————————

    Wer heute 60 oder 70 ist, der ist im Wirtschaftswunder groß geworden,
    in der Zeit, in der keiner denken musste, als es keine Sorgen gab,
    und sogar noch die Pille erfunden wurde, sozusagen in der Hippie Zeit, verwöhnt und übermütig.

    Da kann man doch kein kritisches Denken voraussetzen.
    Die harte Zeit fing erst später an. (als die Mauer fiel 89) 🙂
    Als sich die Leute nicht nur einmal auf eine Arbeitsstelle bewerben mussten.

  90. @ Wuehlmaus 3. August 2021 at 10:19

    Bill Gates, hat die Welt gekauft, ok. Und dann?

    Also Bill Gates hat die chinesische, die amerikanische, die russische, die europäische, alle Regierungen der Welt gekauft um weitere Milliarden an den Impfstoffen zu verdienen. Klingt nach dem Geschäftsmodell eines visionären Kapitalisten. Das ist Herr Gates bestimmt. Also Sie haben recht.

    In meiner weit weniger globalen Welt werde ich morgens im Radio daran erinnert das Männer sich per se nicht um ihre Kinder kümmern und Frauen Gewalt antuen. Ich gehe vorbei an Propagandaplakaten, Aufklebern, Graffitis. Ich sehe Familien zu bester Arbeitszeit in Straßenkaffees sitzen und sich von deutschen Frauen bedienen lassen, lautstark und glücklich in einer fremden Sprache palavernd. In meiner Welt herrscht Sorge vor der Monatsmitte, wenn das Geld alle ist, herrscht Sorge vor dem Alter für das die Rente nicht reicht. In meiner Welt stehen fleißige Menschen fortgeschrittenen Alters vor dem Ruin, Steuern und Corona machen es möglich. In meiner Welt sind Hotels und Kasernen in meiner Heimat voll von „Gästen“ als aller Herren Länder, werden Frauen geschändet und Häuser ausgeraubt. Und wenn ich in meiner Welt sage das ich das nicht möchte bin ich „Rechts“.

    In meiner Welt ist der Great Reset und ist Bill Gates unbedeutend. In meiner Welt trifft mich der nächste Crash wohl genau so hart wie der letzte Aufschwung, nämlich gar nicht. Das wir in einer sozialistischen Diktatur leben ist Ihnen wohl genau so klar wie mir, Das Buntschland und die EUDSSR auf dem absteigenden Ast sind auch. Aber Impfen ist ungefährlich, die meisten von uns sind geimpft, Tetanus, Kinderlähmung,, etc. Kein Thema, Covid auch nicht.

    Grüße
    Peter

  91. @ jeanette 3. August 2021 at 10:35

    Sie wechseln das Thema, das ist unsportlich!

    Nein nicht wie das Messerthema, Impfen ist unspektakulär.

    Grüße
    Peter Blum

  92. @bet-ei-geuze 3. August 2021 at 01:12

    China dopt extrem, ohne Strafen zu bekommen Die räumen sogar bei Sportarten ab, die früher europäisch waren. Vor einigen Tagen Gold im Bahnrad mit Weltrekord. Mal eben so.

  93. „Die Testerei ist mir auf die Nerven gegangen“ habe ich auch schon von eigentlich vernünftigen Leuten gehört. Ein anderer freut sich schon auf die angedrohte 3. Spritze, macht mir doch nichts. Ich bin alt genug, dass ich kein gesellschaftliches Leben mehr brauche, und die gehirngewaschenen Impflinge gehen mir inzwischen komplett am Arsch vorbei.

  94. jeanette 3. August 2021 at 10:26

    So ein richtig durchgreifender Staat, der um das gesundheitliche Wohl seiner Bürger bemüht ist, müsste doch den Nichtgeimpften zwingen können, eine Armbinde UNGEIMPFT zu tragen. Wer dem nicht nachkommt muss 25.000 bezahlen!

    ———————————-
    Alsp das geht nicht, sie können alles nahen, sie können mich auch an die Wand stellen. Aber ich halte alle Regeln ein, das ist null Problem für mich. Das erwarte ich auch alles. Aber Strafen kann ich nicht zahlen, Das ist schlimmer als an die Wand stellen und dann gehe ich, aber es geht wohl jemand mit oder wird seines Lebens nicht mehr froh.

  95. Mein Schwiegervater konnte, trotz 3 Bypässen, einem Hirninfarkt und Diabetes,
    noch allein in seinem schönen Häuschen leben.
    Er hatte Unterstützung von einer Putzfee, einem Gärtner und mir.
    3 Wochen nach der 2.Impfung ging es bergab….
    Er konnte nicht mehr allein stehen und laufen, war sehr schwach.
    Besonders seine rechte Körperhäfte.
    Er war auch plötzlich verwirrt, was bis dahin nicht der Fall war.
    Wir mussten ihn in ein Seniorenheim bringen.
    Erstmal zur Kurzzeitpflege, aber da sich sein Zustand nicht bessert,
    wird er wohl nicht mehr nach Hause können.
    Niemand, ausser meinem Mann und mir, will einen Zusammenhang mit der Impfung
    in Betracht ziehen.
    Er ist eben alt…..heißt es dann, aber mir ging der gesundheitliche Verfall einfach
    zu schnell.
    Wir werden es aber nie erfahren, ob nicht doch die Impfung diesen plötzlichen
    Abwärtstrend begünstigt hat.

  96. @ Peter Blum 3. August 2021 at 11:00

    @ Wuehlmaus 3. August 2021 at 10:19

    Bill Gates, hat die Welt gekauft, ok. Und dann?

    Also Bill Gates hat die chinesische, die amerikanische, die russische, die europäische, alle Regierungen der Welt gekauft um weitere Milliarden an den Impfstoffen zu verdienen. Klingt nach dem Geschäftsmodell eines visionären Kapitalisten. Das ist Herr Gates bestimmt. Also Sie haben recht.

    In meiner weit weniger globalen Welt werde ich morgens im Radio daran erinnert das Männer sich per se nicht um ihre Kinder kümmern und Frauen Gewalt antuen. Ich gehe vorbei an Propagandaplakaten, Aufklebern, Graffitis. Ich sehe Familien zu bester Arbeitszeit in Straßenkaffees sitzen und sich von deutschen Frauen bedienen lassen, lautstark und glücklich in einer fremden Sprache palavernd. In meiner Welt herrscht Sorge vor der Monatsmitte, wenn das Geld alle ist, herrscht Sorge vor dem Alter für das die Rente nicht reicht. In meiner Welt stehen fleißige Menschen fortgeschrittenen Alters vor dem Ruin, Steuern und Corona machen es möglich. In meiner Welt sind Hotels und Kasernen in meiner Heimat voll von „Gästen“ als aller Herren Länder, werden Frauen geschändet und Häuser ausgeraubt. Und wenn ich in meiner Welt sage das ich das nicht möchte bin ich „Rechts“.

    In meiner Welt ist der Great Reset und ist Bill Gates unbedeutend. In meiner Welt trifft mich der nächste Crash wohl genau so hart wie der letzte Aufschwung, nämlich gar nicht. Das wir in einer sozialistischen Diktatur leben ist Ihnen wohl genau so klar wie mir, Das Buntschland und die EUDSSR auf dem absteigenden Ast sind auch. Aber Impfen ist ungefährlich, die meisten von uns sind geimpft, Tetanus, Kinderlähmung,, etc. Kein Thema, Covid auch nicht.

    —————-

    Was Sie ausführen, unterschreibe ich ganz überwiegend, doch beim Schluss sträuben sich mir alle Nackenhaare. Diese Impfung/Genexperiment soll ungefährlich sein? Die vielen Tausend, die wegen des Drecks frühzeitig unter die Erde marschiert sind, lachen Sie gerade aus. Wenn sie mal einen Moment ganz still sind und lauschen, müssten Sie es sogar hören …..

  97. @ Peter Blum 3. August 2021 at 11:00

    @ Wuehlmaus 3. August 2021 at 10:19

    Bill Gates, hat die Welt gekauft, ok. Und dann?

    Also Bill Gates hat die chinesische, die amerikanische, die russische, die europäische, alle Regierungen der Welt gekauft um weitere Milliarden an den Impfstoffen zu verdienen. Klingt nach dem Geschäftsmodell eines visionären Kapitalisten. Das ist Herr Gates bestimmt. Also Sie haben recht.

    —————

    Nein, dem Kerl geht es gar nicht so darum, unbedingt weitere Milliarden zu verdienen. Solche Figuren wollen ab einem gewissen Punkt immer in die Geschichtsbücher und das ist viel gefährlicher. Auch einem Soros geht es lange schon nicht mehr um zusätzliche Kohle, der will als Retter der Menschheit in die Annalen eingehen. Das sind alles gemeingefährliche Irre.

    Wenn ein durchgeknallter Dreckskerl wie G., der so übersättigt ist an Geld und Gütern, auf seine alten Tage Gott spielen und über Tod und Leben entscheiden will, und sich dazu in allen internationalen Institutionen, besonders in der WHO, die nach seiner Pfeife tanzen, wie mit Widerhaken festgesetzt hat, ist das kein Kindergeburtstag, sondern eine hoch gefährliche Angelegenheit. Hoch gefährlich für jeden einzelnen Erdenbürger, natürlich aber besonders für uns alte weiße Männer, die wir auf keiner Agenda dieser „Weltmagnaten“ stehen und keinem Narrativ der sie umschleimenden Politik entsprechen.

  98. @ Wuehlmaus 3. August 2021 at 11:35
    Hoch gefährlich für jeden einzelnen Erdenbürger, natürlich aber besonders für uns alte weiße Männer, die wir auf keiner Agenda dieser „Weltmagnaten“ stehen und keinem Narrativ der sie umschleimenden Politik entsprechen.
    —————————————-
    Da ist was dran. Wer Platz für neues schaffen will muss ausmisten. Mist ist das natürlich für jene die ausgemistet werden sollen. Ich bin da ganz bei Ihnen, aber was kann man dagegen machen?

    Defätistisch gesprochen hat der Postkartenmaler aus Braunau bereits in seinem Buch die Auslöschung der Juden propagiert, dennoch sind viele weiterhin nicht umgehend geflohen und wurden umgebracht. A propos Flucht, wohin sollte man sich denn bei einer globalen Verschwörung wenden? Ich kann mir kaum vorstellen in einem Land der Welt willkommen zu sein, warum auch? Und Kämpfen? Vergleichen wir die Berichterstattung über die Homoparade und die Querdenkerdemo – demokratische Opposition in Buntschland ist ein Wunschdenken.

    Schwierig. Haben Sie eine Idee?

  99. Eilt!

    Die Geldgeilheit von Jens Spahn kennt keine Grenzen.

    Jetzt will er das Genzeug ohne jede medizinische Indikation, also ohne jede Notwendigkeit den Kindern reindrücken lassen.

    Auch spricht er sich für eine Drittimpfung aus.

    Die Aktien dieser Verbrecher müssen steigen.

    Die nehmen für Profit auch mit Inert-Substanzen vollgespritzte Kinder und wahrscheinlich auch ein paar Kinderleichen in kauf.

    Der Kampf gegen die aus Geschäftszwecken ausgerufene Weltpest Corona rechtfertigt alles.

    Hoffentlich werden diese Verbrecher irgendwann mal eine echte Krankheit bekommen, dann begreifen diese gottlosen Geldschneider vieleicht, dass man die Gesundheit, Freiheit und die Würde der Menschen niemals zum Geschacher der Hure Mammon machen sollte.

    Bei Jens Spahn glaube ich, ist jedoch Hopfen und Malz verloren, seine Gier Narzissmuss und seine Abfälligen Äußerungen gegenüber Hartz 4 Empfängern haben mir schon lange vor Augen geführt, was für ein Drecksack diese Person ist.

    Aber egal,

    Karma is a bitch, – sie werden für ihr schändliches Tun alles 1:1 zurück bekommen.

  100. 18_1968 3. August 2021 at 08:24
    Wenn die Impfung nun nicht zur erhofften Freiheit führt, dann ist das die Schuld der Wissenschafts- und Vakzinleugner und die gesamte Zivilgesellschaft sollte auf diese Volksverräter mit Fingern zeigen und denen rasche Infektion wünschen, selbstverständlich medizinische Versorgung nicht von Krankenkassen bezahlen lassen und bei Engpässen anständige Menschen, also die Geimpften, bevorzugen.
    Man sollte die Impfgegner auch kennzeichnen, in der Schweiz hat ein Politiker einer progressiven Partei derlei schon vorgeschlagen und es ist zu hoffen, daß der Gedanke weiterentwickelt wird. Denn bloße Kennzeichnung wird auf Dauer nicht genügen, man wird sie in entsprechenden Einrichtung unterbringen und dort gegebenenfalls auch Zwangsimpfungen durchführen müssen, im Interesse der Forschung sollten an den Wissenschaftsverweigerern auch andere, innovative Arzneimittel getestet werden.

    Ich selbst habe jetzt schon meinen 4. „Pieks“, zweimal Biontech, zweimal Astra, nun lasse ich mir noch Moderna spritzen, dann bin ich sicher geschützt.

    Zuguterletzt: ?

    …die ersten Nebenwirkungen zeigen sich bei Ihnen recht deutlich..wenn „Ungeimpfte“ bei einer evtl. Infektion die Kostenselbst übernehmen sollen, wie Sie das vorschlagen, wäre ich dafür das alle Geimpften die Kosten die durch Impfschäden entstehen selbst tragen, ich denke diese Kosten werden der Impfschäden wird mittelfristig in die Milliarden gehen…wer sich für den „Pieks“ entscheidet muss auch die Konsequenzen tragen die daraus entstehen können…viel Spass beim Durchprobieren der Giftplörren

  101. Peter Blum 3. August 2021 at 11:02

    @ jeanette 3. August 2021 at 10:35

    Sie wechseln das Thema, das ist unsportlich!

    Nein nicht wie das Messerthema, Impfen ist unspektakulär.

    Grüße
    Peter Blum
    ———————————-

    Schicken Sie mal ein BILD von sich, dann wird sich Ihre Sportlichkeit zeigen.

    Sie verstehen keine Zusammenhänge, das ist Ihr Problem.

  102. Peter Blum 3. August 2021 at 11:00
    @ Wuehlmaus 3. August 2021 at 10:19
    Bill Gates, hat die Welt gekauft, ok. Und dann?
    Also Bill Gates hat die chinesische, die amerikanische, die russische, die europäische, alle Regierungen der Welt gekauft um weitere Milliarden an den Impfstoffen zu verdienen. Klingt nach dem Geschäftsmodell eines visionären Kapitalisten. Das ist Herr Gates bestimmt. Also Sie haben recht.
    In meiner weit weniger globalen Welt werde ich morgens im Radio daran erinnert das Männer sich per se nicht um ihre Kinder kümmern und Frauen Gewalt antuen. Ich gehe vorbei an Propagandaplakaten, Aufklebern, Graffitis. Ich sehe Familien zu bester Arbeitszeit in Straßenkaffees sitzen und sich von deutschen Frauen bedienen lassen, lautstark und glücklich in einer fremden Sprache palavernd. In meiner Welt herrscht Sorge vor der Monatsmitte, wenn das Geld alle ist, herrscht Sorge vor dem Alter für das die Rente nicht reicht. In meiner Welt stehen fleißige Menschen fortgeschrittenen Alters vor dem Ruin, Steuern und Corona machen es möglich. In meiner Welt sind Hotels und Kasernen in meiner Heimat voll von „Gästen“ als aller Herren Länder, werden Frauen geschändet und Häuser ausgeraubt. Und wenn ich in meiner Welt sage das ich das nicht möchte bin ich „Rechts“.
    In meiner Welt ist der Great Reset und ist Bill Gates unbedeutend. In meiner Welt trifft mich der nächste Crash wohl genau so hart wie der letzte Aufschwung, nämlich gar nicht. Das wir in einer sozialistischen Diktatur leben ist Ihnen wohl genau so klar wie mir, Das Buntschland und die EUDSSR auf dem absteigenden Ast sind auch. Aber Impfen ist ungefährlich, die meisten von uns sind geimpft, Tetanus, Kinderlähmung,, etc. Kein Thema, Covid auch nicht.
    Grüße
    Peter
    ——————————————–

    Herr Blum, was Sie hier alles loslassen!
    In Ihrer Welt kommt das alles nicht an?

    Das ist das Problem, dass Leute Ihrer Welt die Zusammenhänge leider nicht verstehen, nur wenn am Monatsende mehr Monat übrig ist als Geld, das bemerken Sie besorgt.

  103. Wuehlmaus 3. August 2021 at 11:25

    @ Peter Blum 3. August 2021 at 11:00

    @ Wuehlmaus 3. August 2021 at 10:19

    Bill Gates, hat die Welt gekauft, ok. Und dann?
    ————————————-

    Hallo Wühlmaus,

    Bei Herrn Blum müssen Sie bei Null anfangen!
    Viel Spaß! 🙂

  104. @ jeanette 3. August 2021 at 12:26

    Ihre Pöbeleien nehme ich mit gelassener Heiterkeit.

    Grüße
    Peter Blum

  105. Ein Bekannter von mir ist Intensivpfleger in einem lokalen Krankenhaus. Er berichtete vom Sterben der an Covid erkrankten, ihren Folgeschädigungen. Er sagte das viel zu wenig in die Öffentlichkeit getragen wurde wie schlimm diese Erkrankung sei. In meinem Horizont sind mehrere an Covid Verstorbene und durch Covid Geschädigte. Ich kenne niemanden, und ich habe auch von niemandem gehört, dem die Impfung geschadet hätte.

  106. .

    Wie gefährlich ist Corona ?

    Peter Blum 3. August 2021 at 14:30 h

    .

    ( Ein Bekannter von mir ist Intensivpfleger in einem lokalen Krankenhaus. Er berichtete vom Sterben der an Covid erkrankten, ihren Folgeschädigungen. Er sagte das viel zu wenig in die Öffentlichkeit getragen wurde wie schlimm diese Erkrankung sei. In meinem Horizont sind mehrere an Covid Verstorbene und durch Covid Geschädigte. Ich kenne niemanden, und ich habe auch von niemandem gehört, dem die Impfung geschadet hätte.. )

    __________________________________

    Ich will Sie erhellen.

    1.) Verkehrspiloten (300 Passagiere) gehören zu den medizinisch am besten untersuchten Berufsgruppen: Jährlicher med. Check-up, ab bestimmten Alter: halbjährlich.

    2.) 4 (vier) bisher kerngesunde Piloten der British Airways sterben innerhalb einer Woche nach Covid-Impfung. Das ist nur die Spitze des Eisbergs.

    https://www.mmnews.de/politik/166338-british-airways-raetselhafter-tod-von-4-piloten-nach-impfung

    3.) In Indien ca. 50 tote Piloten nach Impfung bei verschiedenen Fluglinien.

    4.) Gegenbeispiel:
    Meine beiden Eltern, Ende 70, an Covid-19 erkrankt Ende letzten Jahres (Dez. 2020), mehrfach positiver PCR-Test bei ct 28 (= gut, aussagekräftig).

    Die hatten KEINERLEI klinische Symptome, fühlten sich völlig gesund. Meine Mutter hat sogar täglich Nordic walking gemacht.

    5.) Die behandelden Ärzte: „Sie sind krank, das kann gefährlich werden“
    Re: „Ist ja schön und gut, wir bemerken bloß nix davon“
    Auch kein (!) Long-Covid-Syndrom.

    6.) Nur das Gesundheitsamt hat richtig Streß gemacht, sich aufgeblasen mit amtlichen Einbestellungen usw..

    Gott sei Dank ist der Spuk vorbei.

    7.) Ich weiß, diese Einzelfall-Schilderung beweist statistisch gar nix. Trotzdem mache ich diesen Fall aus meinem engsten persönlichen Umfeld hier öffentlich.

    .

    Friedel

    .

    PS:
    8.) Delta, wohl ansteckender als andere Varianten, aber geringe Sterblichkeit 0,5%, wie saisonale Grippe.
    Durchschnittsalter 82-84, relevante Vorerkrankungen.

    9.) Es gab zu keinem Zeitpunkt (!) in Deutschland eine klinische (!) Pandemie, was die Zahl der Hospitalisierungen und Intensivbetten-Belegung zeigt.

    10.) Die RKI-Inzidenzzahlen (regierungsnahes Institut) sind auf Drama frisiert (Hendrik Pötschke, Fachinformatiker, youtube).

    Die jetzigen „Lockerungen“ sind wahlkampf-bedingt, um den Leuten nicht den Sommer zu versauen.

    11.) Gleichzeitig wird aber latent der Alarm- und Panik-Modus aufrechterhalten mit Delta von Super-Spreader Lauterbach.

    .

  107. .

    12.) Das Deutsche Schlafschaf läßt für eine „Impf-Bratwurst“ alles mit sich machen.

    .

  108. Bei allen zum Teil sehr guten Kommentaren hier geht mir so die eine oder andere Frage durch den Kopf:

    Gibt es eine Impfung gegen die fortschreitende Verblödung und Verdummung in den Köpfen der deutschen Bevölkerung?

    Ohne Nebenwirkungen?

    Sind die auch bereit dafür?

    Ich glaube, eine Bereitschaft dafür gäbe es wohl eher nicht. Die meisten Menschen in Deutschland unterliegen m.E. dem vorauseilendem Gehorsam, gepaart mit dem Obrigkeitsgehorsam.

    Die nächste BT Wahl wird es leider wieder an den Tag bringen.

  109. @ friedel_1830 3. August 2021 at 16:48:

    Danke für die Erläuterung ihres Standpunktes. Argumente auszutauschen scheint ja gerade nicht in Mode zu sein. Ich denke das die Abwägung der Risiken zu unterschiedlichen Ergebnissen führen kann, nein sollte. Ich bin auch bereit die Entscheidungen meines Gegenübers zu respektieren, aber setze für mich dennoch meine eigenen Schwerpunkte bei der Entscheidungsfindung.

    Ich war entschieden gegen den Lockdown aber ich bin eben nicht abgeneigt den Segnungen der modernen Medizin zu vertrauen. Eigentlich finde ich es sogar ziemlich Prima das es solche Apparate wie Herz Lungen Maschinen gibt wenn man sie braucht. Impfungen sind eigentlich auch nicht so übel wenn man verstanden hat wie das Immunsystem des Körpers funktioniert. Und mRNA ist ein in meinen Augen von ziemlich cleveren Leuten entwickelt worden, aber Bitte!

    Im Übrigen bin ich gar nicht so sicher das Bill Gates so ein böser Mensch ist. Die Bill und Melinda Gates Stiftung pulvert Milliarden in die Welt um sie zu verbessern, ich würde ihn eher einen Philanthropen nennen. Muss er ja nicht machen, er könnte sich auch haufenweise Nutten und Koks kommen lassen für das Geld. Aber ehrlich gesagt habe ich mich da auch nicht eingelesen, interessiert mich nicht so sehr. Er könnte natürlich auch Party machen und Geld spenden, wer weiß das schon?

    Ich schließe meine Antwort mit dem Wunsch das Ihnen eine Erkrankung mit schwerem Verlauf erspart bleiben möge bei der eine Impfung Linderung versprochen hätte.

    Viele Grüße
    Peter Blum

  110. Hier im Blog gibt es Impbefuerworter wie auch Impfgegner.
    Um ein bisschen mehr Klarheit in die Debatte zu bringen ,empfehlen ich die Analyse von Pastor Jakob Tscharntke zum ganzen Coronawahnsinn!
    https://nbc-jakob-tscharntke.de/kurz-bemerkt/144-kategorie-uebersicht-kurz-bemerkt/gebetsinitiative/698-1-22-8-2021-299-302-abend-der-gebetsinitiative
    Ich bin gegen einen IMPFZWANG!
    Es steht schon in der Bibel in Jeremia 17,5:“ So spricht der HERR: „Verflucht ist der Mann, der sich auf Menschen verlässt, und hält Fleisch für seinen Arm und weicht mit seinem Herzen vom Herrn.“
    Was erwarten wir denn , von einer Impfung, die keinen absoluten Schutz bietet…..?

  111. Wie heißt es so schön: „Die vollständig Geimpften und Genesenen dürfen …“. Prima, da freue ich mich schon tierisch auf die Einführung der Drittimpfung – soll ja im September so weit sein. Denn sobald die Drittimpfung beginnt, fallen die zweimal Geimpften logischerweise aus der Menge der „vollständig Geimpften“ und müssen dann konsequenterweise erstmal wieder ihre Rechte verlieren! Und wie wird es den „Genesenen“ ergehen? Aktuell gilt ihr Status 6 Monate. Danach müssen sie sich einmal impfen, um wieder bei den „Freien“ zu sein. Und irgendwann wird auch von ihnen die Zweitimpfung eingefordert werden. Und so wird die ganze Impferei als eine Art perpetuum mobile installiert…

  112. „Keine Freiheit durch Impfung“ – und dazu die „Klatsche“, die die FDP, die Kubicki, dem „Regime“, aber auch den GRÜNEN, dem EX-KOMMUNISTEN und jetzigen „Monarchen in GRÜN“ Kretschmann aus BW verpasst, der Ungeimpfte vom gesellschaftlichen Leben ausschließen will und implizit von einer Impfpflicht schwadroniert (vgl. u.a. SWR Aktuell v. 31.7.2021):
    „Kubicki sagte dazu: „Die Ankündigung, in Zukunft Ungeimpfte vom Gastronomiebesuch ausschließen zu wollen, ist der dreisteste und verheerendste Wortbruch dieser Bundesregierung, die wiederholt Stein und Bein geschworen hat, es werde keine Impfpflicht in Deutschland geben. Dieser Wortbruch wiegt noch schwerer als die Unverhältnismäßigkeit dieser angedrohten Impfpflicht.“ Der FDP-Politiker warf auch die Frage auf, warum der Plan der Bundesregierung für Gastronomiebetriebe gelte, „aber nicht auch für Talkshows, CDU-Parteitage oder Betriebsversammlungen“.
    Auch gegen diesen Vorstoß wehrt sich die FDP. Parteivize Kubicki nannte dies in der „Passauer Neuen Presse“ „ein Druckmittel, um Menschen zum Impfen zu zwingen“ und „extrem unsozial“.

  113. Zu Peter Blum 3.August 2021 @ 19.43
    Lieber Peter , Du schreibst u.a.:“ Im Übrigen bin ich gar nicht sicher, dass Bill Gates so ein böser Mensch ist……..“
    Was hälst von dieser Schlagzeile?
    „Corona-Papst Bill Gates: Langjährige Freundschaft zu Kinderschänder Epstein“
    https://report24.news/corona-papst-bill-gates-langjaehrige-freundschaft-zu-kinderschaender-epstein/
    Na , was sagst Du jetzt?
    Auch hier trügt der Schein des Gutmenschen, der allen was vormacht! Oder?
    Liebe Grüsse
    Luise59

  114. .

    (Alles noch viel schlimmer mit Manipulation der Erkrankten-Zahlen)

    .

    An: Peter Blum 3. August 2021 at 19:43 h

    .

    ( @ friedel_1830 3. August 2021 at 16:48:

    Danke für die Erläuterung ihres Standpunktes. Argumente auszutauschen scheint ja gerade nicht in Mode zu sein. Ich denke das die Abwägung der Risiken zu unterschiedlichen Ergebnissen führen kann, nein sollte. Ich bin auch bereit die Entscheidungen meines Gegenübers zu respektieren, aber setze für mich dennoch meine eigenen Schwerpunkte bei der Entscheidungsfindung.

    Ich war entschieden gegen den Lockdown aber ich bin eben nicht abgeneigt den Segnungen der modernen Medizin zu vertrauen. Eigentlich finde ich es sogar ziemlich Prima das es solche Apparate wie Herz Lungen Maschinen gibt wenn man sie braucht. Impfungen sind eigentlich auch nicht so übel wenn man verstanden hat wie das Immunsystem des Körpers funktioniert. Und mRNA ist ein in meinen Augen von ziemlich cleveren Leuten entwickelt worden, aber Bitte!

    Im Übrigen bin ich gar nicht so sicher das Bill Gates so ein böser Mensch ist. Die Bill und Melinda Gates Stiftung pulvert Milliarden in die Welt um sie zu verbessern, ich würde ihn eher einen Philanthropen nennen. Muss er ja nicht machen, er könnte sich auch haufenweise Nutten und Koks kommen lassen für das Geld. Aber ehrlich gesagt habe ich mich da auch nicht eingelesen, interessiert mich nicht so sehr. Er könnte natürlich auch Party machen und Geld spenden, wer weiß das schon?

    Ich schließe meine Antwort mit dem Wunsch das Ihnen eine Erkrankung mit schwerem Verlauf erspart bleiben möge bei der eine Impfung Linderung versprochen hätte.

    Viele Grüße
    Peter Blum )

    ________________________________________

    .

    Alles gelesen, vielen Dank, daß Sie mir so ausführlich geantwortet haben.

    Bei Intensivbetten-Belegungen möchte ich noch anmerken, daß Krankenhäuser selber künstlich „pushen“.

    Abgerechnet wird immer nach „Fallpauschalen“ = DRGs = Diagnosis-Related-Groups.

    Da werden Covid-19-Patienten mit mildem bis mittlerem Schweregrad, die locker isoliert auf normalen Stationen gesunden könnten, mal eben zu „kritisch Kranken“ gemacht. Und auf ICU (intensive care unit) gelegt.

    Weil „intensiv“ eben mehr Geld bringt = höhere Klasse von Fallpauschale.

    Sie müssen wissen, daß in Krankenhäusern (= Wirtschafts-Unternehmen), sämtliche medizinischen Maßnahmen zuallererst geld-gelenkte Handlungsabläufe sind.

    Was wenig / kein Geld bringt, wird auch nicht gemacht, selbst wenn der Patient profitieren würde.

    Erst in zweiter Linie geht es um die Gesundheit der Patienten.

    Ich weiß, wovon ich rede, weil ich selber medizinisches Personal in einem Großstadt-Krankenhaus in NRW bin.

    .

    Friedel

    .

  115. Gegen Spinneritis gibt es bislang keinen Impfstoff und wird es wohl auch niemals geben. Deshalb plädiere ich dem eigenem Immunsystem zu vertrauen.

Comments are closed.