Mehr als zehn Jahre nach „Deutschland schafft sich ab“, seinem Bestseller, dessen Szenarien der Einwanderungsgesellschaft ihn die SPD-Mitgliedschaft kosteten, gibt es nun ein neues Buch von Deutschlands erfolgreichstem Sachbuchautor der Nachkriegszeit, Thilo Sarrazin.

Thilo Sarrazin war von 1973 bis 2020 Mitglied der SPD, mithin 47 Jahre. Von 2002 bis 2009 war er zudem Finanzsenator im Berliner Senat. Er ist nie aus seiner Partei ausgetreten. Dass er letztlich nach zähem Kampf aus dem sozialdemokratischen Lager ausgeschlossen wurde, hatte mit seinem Mega-Bestseller von 2010 zu tun: Deutschland schafft sich ab. Dieses vieldiskutierte Werk gilt mit weit über anderthalb Millionen verkauften Exemplaren als bestverkauftes Sachbuch der Nachkriegszeit. Und: Es war das einzige Buch je, vor dessen Lektüre höchstamtlich gewarnt wurde. Kanzlerin Merkel ließ sich damals dazu herab, Sarrazins Buch (wiewohl ungelesen!) als „diffamierend“ und „nicht hilfreich“ zu bezeichnen.

Sarrazin, seit je mehr genuiner Denker als Politiker, hat seither mehrfach nachgelegt. Sein neues Buch (jeder weiß, wann Frau Merkel euphorisch ihr „Wir schaffen das!“ ausrief) bringt das Dilemma kurz, knapp und klug auf den Punkt. Schon allein der Abgleich des CDU-Regierungsprogramms von 2005: “Wir werden die Zuwanderung auf Mangelberufe und auf Ausländer begrenzen, die in Deutschland zu Spitzenleistungen in Wissenschaft und Forschung, Wirtschaft und Kultur beitragen können“ zum De-facto-Zustand heute könnte einem die Tränen in die Augen treiben. Lachen oder Weinen?

Sarrazin erklärt minutiös, warum Politiker tun, was sie eben tun. Dass er in meist kurzen Sätzen druckreif und anschaulich zu formulieren versteht: Ein Sonderbonus. Wahrheit versteht sich ohne Schachtelsätze – auch, wie sich hier zeigt, ohne Niveauverlust.

Die entsprechenden Kapitel lauten: Politik und Religion, Politik und Gefühl. Politik und Utopie. Politik und Recht. Politik und Eitelkeit. Politik und Klientel. Politik und Wahrheit. Politik und Macht. Politik und Medien.  Politik und Logik. Politik und Korruption, und viel mehr.

Hier spricht einer, der ganz genau weiß, worüber er schreibt – weil er sämtliche dieser Haarnadelkurven aus eigenem Erleben kennt. Womöglich ist dies sogar das wichtigste Sarrazin-Buch.

Wir alle handeln politisch. Was auch immer wir tun oder unterlassen. Keine unbedeutende Lektion!

Bestellmöglichkeit:

» Thilo Sarrazin: „Wir schaffen das“. Erläuterungen zum politischen Wunschdenken – hier einsehen und bestellen.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

41 KOMMENTARE

  1. Eigentlich hätte Herr Sarrazin das Buch,
    „Wir (ab) schaffen das“,
    nämlich die Demokratie,die Freiheit,die Sicherheit,
    und vor allen Dingen die Opposition.
    Wenn alle Parteien,das gleiche Lied singen,
    die gleichen Ansichten hegen,und diese,durchsetzen,
    stirbt die Demokratie.
    Überlegt doch, was sich nach den Wahlen ändern wird.
    Nichts,nichts,und wieder nichts,und die Koalition die
    dann gebildet wird, dient zur demokratischen Volksverarsche.
    Glaubt es,es wird nach den Wahlen alles schlimmer,dann hat man
    4 Jahre Zeit,seine perversen Machtphantasien in Gesetze und
    Verordnungen zu giessen, und alles und jedes verbieten,was
    zur Gefahr werden könnte.
    Die Diktatur fängt nach den Wahlen an,und wir können rein gar nichts
    dagegen tun,weil es das Volk, noch nicht begreift,oder begreifen will.
    Aber es ist wie überall,die Dissidenten werden verfolgt,gejagt und aus
    dem Verkehr gezogen,und das interessiert das Volk nicht besonders,
    solange es noch etwas Wohlstand geniessen kannn oder in
    Panik versetzt, leben muss !

  2. Tja, Sarrazin ist nach einem Schlaganfall brillanter als der Grossteil unserer „Elite“ vor einem Schlaganfall.

  3. Sarrazin hat in seinem ersten Bestseller nicht ethnisch argumentiert, wurde indes dennoch als Rassist bezeichnet. Auch bei seinem Buch Feindliche Übernahme wurden alle nervös und wegen diesem Buch wurde er aus seiner Partei geworfen. Wegen der Wahrheit.

    Wer die Wahrheit sagt, braucht ein schnelles Pferd.
    Aus China

  4. „Wir schaffen das“ – Auch das?

    Ist die ärztliche Schweigepflicht ein Hindernis auf dem Weg zum „Gläsernen Patienten“?

    Was soll mit dieser „schmackhaft gemachten Lockerung“ lanciert werden?

    .

    „Kinder- und Jugendschutz
    Bei Missbrauchsverdacht: Althusmann will ärztliche Schweigepflicht lockern

    Wenn Ärzte bei Kindern und Jugendlichen auf einen Missbrauchsverdacht stoßen, sollen sie sich mit anderen Ärzten einfacher darüber austauschen können – dafür plädiert CDU-Landeschef Bernd Althusmann. Kinderschutzorganisationen zeigen sich skeptisch.“
    https://www.haz.de/Nachrichten/Der-Norden/Bei-Missbrauchsverdacht-Althusmann-will-aerztliche-Schweigepflicht-lockern

  5. Wir schaffen das.

    Die Frage lautet, wer soll das bezahlen, wer hat soviel Geld?

    Jetzt gibt die EU-Kommissin die Antwort auf die Frage.

    —– Alarm !!! ——–

    Die EU-Kommission will ein umfassendes Vermögensregister aller Bürger erstellen!

    Jetzt bekommt das Wahlvolk die Quittung sreviert von ihrer tollen EU . Aber hauptsache man kann ohne Pass über die Grenze und muss kein Geld tauschen.

    Zitat: “ „Die EU-Kommission prüft „Möglichkeiten für die Erhebung von Informationen zur Einrichtung eines Vermögensregisters, das anschließend in eine künftige politische Initiative einfließen kann“. Alle Informationen über verschiedene Quellen des Vermögenseigentums sollen verknüpft werden, bis hin zu Kunstwerken und Gold.“ schreibt

    … … … .. “

    Wie sagte der Great Rest WEF-Schwab, 2030 werden wir nichts mehr besitzen aber glücklich sein. Wohl durch Drogen im Wasser oder wie?

    https://www.cashkurs.com/hintergrundinfos/beitrag/die-eu-kommission-will-ein-umfassendes-vermoegensregister-aller-buerger-erstellen

  6. Leider hat Sarrazin mit jedem seiner Bücher Recht behalten. Was Merkel macht, ist grenzenlose Hybris und Maßlosigkeit. Politik ist die Kunst des Möglichen. Utopische Fantastereien können nur Wunschvorstellungen, nicht Realität sein. Die Erde ist kein Schlaraffenland. Den Gastgeber für die ganze Welt spielen zu wollen, kann am Ende nur Spekulanten reich machen. Fehlentscheidungen und Misswirtschaft lassen wenig Hoffnung. Das Land und die Menschen mit ihm werden die Folgen tragen und viel erleiden müssen. Alle müssen zufrieden sein, wenn das Land nicht wirtschaftlich zusammenbricht. Zudem zeigen sich die Konflikte der „bunten“ Gesellschaft schon jetzt in Kriminaltät und Gewalt. Viele Menschen verlassen dieses Land. Und ein neu einzurichtender Linksstaat wird wie immer eine Missgeburt bleiben. Wunder gibt es nur im Märchen oder im Himmel (Gott). Merkels Abschied wird der Abschied vom guten Deutschland werden.

  7. Alles, was Thilo Sarrazin seit 2010 prognostiziert hatte, ist eingetroffen. Kein linksgrün-pädophiler Scherge der Merkeldiktatur konnte ihn bislang argumentativ widerlegen.

    Einmal übte Thilo Sarrazin Selbstkritik: Er habe nicht damit gerechnet, dass sich seine Befürchtungen viel schneller bewahrheiten würden!

  8. Ich weiß jetzt nicht, ob Thilo Sarrazin bei Redaktionsschluss schon die lebensläufernde Völkerrechtlerix ACABaerbock auf dem Schirm hatte, denn es kommt jeden Tag noch schlimmer:

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article232908665/Baerbock-Gruene-wollen-Einwanderungsministerium-schaffen.html

    Annalena Baerbock hat die Einrichtung eines Ministeriums für Einwanderung gefordert. Die Äußerung fiel in einem Interview mit einer deutsch-türkischen Interessenvertretung, deren Dachverband sich für ein solches Ministerium einsetzt.

  9. Problem(e) erkannt. Viele Bücher und Publikationen warnen vor den gravierenden Problemen und dem bevorstehenden Staatskollaps. Aber es passiert nichts. Keine Lehren aus der Erkenntnis.
    Es ist wie ein Albtraum aus dem man einfach nicht erwacht. Schade um dieses einst so stolze, schöne Land aber anscheinend kann der Deutsche Michel nicht anders als von Untergang zu Untergang zu hetzen. Immer wieder mit gleicher Vehemenz.

  10. Mantis 3. August 2021 at 18:21

    Es ist ein altes Märchen, alter, weißer, abgehängter Chauvinisten, dass Männer stärker seien als Frauen.

    Seit Pippi Langstrumpf sollte diese ewig-gestrige Denkweise überholt sein!

  11. @Eurabier 3. August 2021 at 18:11

    Merkels Lebenslauf stimmt noch weniger. Von Physik hat die keine Ahnung. Also doch nur ML studiert? Genauso fehlen alle Tätigkeiten in der DDR. Beispielsweise IM-Tätigkeit bei der Stasi.

  12. Heute ist alles irgendwie politisch. Aber Politiker sind Menschen und sie folgen ihren Emotionen wie alle anderen auch. Wenn man Menschen kennt, dann kennt man auch diese Figuren und weiss und kann sich denken, was sie aushecken und vor allem, was sie antreibt. Im Grunde nichts anderes als bei anderen Menschen, nur haben die die Gelegenheit nicht dazu, nicht in dem Maße und auch nicht die Skrupellosigkeit. Wir schaffen das, nein, offenbar nicht. Denn wenn, dann könnten und würden es die Deutschen schaffen, dieses Terrorregime abzuwählen, aus ihren Ämtern zu jagen und diesen Schuldkomplex und anderen Mumpitz endlich abzulegen. Das schafft die Masse nicht, nur einzelne. Deswegen ist diese Masse schädlich und nicht nützlich.

  13. @nicht die mama 3. August 2021 at 17:37

    Merkel war noch nie die hellste Kerze auf der Torte. Merkt man immer, wenn Angie die Kindersprache benutzt. Fachlich war bei ihr noch nie etwas zu finden.

  14. .

    Sarrazin hat AUßERHALB seines ersten Buches „Deutschland schafft sich ab“ (2010)

    .

    mit IQ-Vergleichen zwischen Ethnien argumentiert.
    ___________________________________________________

    .

    1.) Seine Thesen:

    Intelligenz ist zu 60% vererbt; Zwillingsstudien, wo Zwillinge kurz nach der Geburt dauerhaft getrennt wurden und in unterschiedlichen Milieus (der eine gute Bedingungen, der andere schlechte Bedingungen in der (neuen) Familie)

    Trotzdem hatten beide Zwillinge erstaunliche Übereinstimmung bei schulischem und späterem beruflichen Erfolg.

    2.) Türken sind „dümmer“ (IQ 85-89) als weiße Bio-Deutsche (IQ 102) = eine volle Standardabweichung (Inzest-degenerierte Verwandten-Ehen)

    3.) Bei Arabern sieht es IQ-mäßig noch etwas schlechter aus (um die 80}

    4.) Schwarz-Afrikaner: 56 – 70 = geistige Behinderung

    5.) Zum Teil deutlich besser als weiße Mitteleuropäer: Ost-Asiaten Singapur, Hongkong, beide 108.

    6.) Wegen dieser Vergleiche wurde er als Rassist gebrandmarkt.

    7.) An alle Sarrazin-Hasser:

    Die Nennung dieser Tatsachen ist der aktuelle Stand der wissenschaftlichen Forschung (Rindermann, Prof. Rushton, obwohl deren Publikationen jetzt schon einige Zeit zurückliegen)
    Wissenschaft sollte Ideologie schlagen, oder wir leben alle in einem hochgebautem Lügen-Dom.

    8.) Übrigens: Bei Olympia werden genetische Unterschiede zwischen Schwarzen und Weißen voll akzeptiert:
    Schwarze haben biologisch einen etwas anderen Muskelaufbau, der sie bei Sprint, Weitsprung etc. begünstigt und sie fast alle Goldmedaillen gewinnen läßt.

    9.) Bloß bei den kognitiven Fähigkeiten darf es um Gottteswillen keine Unterschiede geben zwischen Rassen / Ethnien ?!

    10.) Nobelpreisträger (1962) James Watson, Jg. 1928, (Entdecker der DNA-Helix) sagte wahrheitsgemäß, daß statistisch (!) Schwarze weniger intelligent als Weiße sind.

    Die Konsequenzen ließen nicht lange auf sich warten.

    https://www.derstandard.de/story/2000096153660/dna-entdecker-james-watson-verlor-titel-wegen-rassistischer-aussagen

    .

    Friedel

    .

  15. Ein so gründlich missverstandenes Zitat.

    „Wir schaffen das“ war und ist immer der pluralis majestatis unserer von Gott geschenkten Kanzlerin aller Kanzler.

    Es hieß genaugenommen immer:

    „Wenn ihr mir unbedingten Gehorsam leistet, dann werde ich euch sagen, was ihr zu tun habt, damit ihr es schafft. Wer dazu nicht bereit ist, hat in dieser meiner Gesellschaft nichts zu suchen.“

    Wir dürfen nie vergessen, dass diese promovierte Physikerin alternativlos ist.

  16. .

    Nochmal für alle:

    .

    11.) Rassismus ist das phänotypische Abwerten von anderen Menschen / Ethnien aufgrund eben ihres äußeren Erscheinungsbildes. (Beispiel: Araber, Hakennasen, hinterhältiger Blick, verlauste Fusselbärte; Pygmäen: minderwertige Zwergmenschen;
    Anm: Diese Beispiele gutheiße ich, Friedel, ausdrücklich nicht (!) ). An alle Araber: Sorry.

    12.) Selbstverständlich darf man aber wissenschaftlich Unterschiede beschreiben was kognitive Fähigkeiten, zellbiologische Unterschiede und physische Leistungsfähigkeit angeht etc..

    13.) Auch die Messerfolklore der Mohammedaner darf als verhaltensdeviant (zu mitteleuropäischen Werten) kritisiert werden und ist kein (!) Rassismus. Dieses abartige Auftreten und Morden haben sich die Moslems ja wohl selbst zuzuschreiben.

    13.) Wenn wir uns bei meinen Beiträgen wenigstens nicht einigermaßen mehrheitlich einig sind, stellen wir die gesamte Wissenschaft in Frage.

    .

    Friedel

    .

  17. Wenn Sarrazin es ehrlich meinen würde, hätte er längst eine eigene Partei gegründet oder sich der AfD, bzw. den Freien Wählern angeschlossen. Dass er das nicht tut, bedeutet einfach, dass es ihm nur darum geht, seine Bücher zu verkaufen. Ich gebe dafür kein Geld aus!

  18. friedel_1830 3. August 2021 at 19:35

    Rassismus ist es, wenn ein Deutscher, der die Türken als „Schei§§türken“ bezeichnet, wegen Volksverhetzung verurteilt wird, wärend der Türke, der Deutsche als „Köterrasse“ bezeichnet, nichtmal angeklagt wird.

  19. «Wir schaffen das!»

    Ab Minute 44:20 !!!! https://www.zdf.de/filme/maximilian/maximilian—das-spiel-von-macht-und-liebe-2-historischer-dreiteiler-100.html

    Und das geht zum Beispiel so: Verjagt vom französischen König, fliehen unzählige Bauern nach Gent, wo Maria von Burgund ihnen Zuflucht in der Kirche bietet. Als ein Berater an der Beherbergung der Flüchtlinge Zweifel äussert, sagt sie: «Wir schaffen das!» Deutlich sind Angela Merkels Worte aus dem Mund der burgundischen Thronfolgerin zu hören. Und schlagartig kommt beim Zuschauer das ungute Gefühl auf, dass ein historisches Drama hier als politische Botschaft dient. Er wird in eine Bahn gelenkt, fängt an, Fäden zu spinnen. Maria-Merkel, die Verfechterin der europäischen Vereinigung. Die türkische Gefahr im Osten. Die bösen Ungarn – deren König Corvinus im Film übrigens der Einzige ist, der einen Akzent hat. Und wer wären die gierigen, französischen Imperialisten heute? Die Russen vielleicht?

    https://www.nzz.ch/feuilleton/fernsehen/maximilian-und-das-merkel-zitat-ld.1318382

  20. Wenn das Buch so genial wie der TITEL ist, dann wird es womöglich wieder ein Bestseller, und Sarrazin muss wieder für eine Weile „abtauchen“.

  21. @friedel_1830

    „Zum Teil deutlich besser als weiße Mitteleuropäer: Ost-Asiaten Singapur, Hongkong, beide 108.“

    Die Asiaten sind sehr gut im auswendig lernen und kopieren. Im kreativ erfinden sind sie nicht so gut.

    97 Prozent der wissenschaftlichen Errungenschaften zwischen 800 v. Chr. und 1950 gehen auf das Konto der Europäer und Nordamerikaner. Wenn es um die Heilung von Krankheiten, den Bau von Brücken, die Erfindung von Brillen oder die Entwicklung neuer, besserer Verkehrsmittel geht, spielt der westliche Mensch statistisch gesehen in einer ganz eigenen Liga.

    In seinem 2003 erschienenen Buch „Human Accomplishment: Pursuit of Excellence in the Arts and Sciences, 800 BC to 1950“ vertrat Charles Murray, der vor allem als Mitverfasser des Buches The Bell Curve bekannt ist, die Auffassung, dass die großen künstlerischen und wissenschaftlichen Errungenschaften überwiegend europäisch sind. „Was die menschliche Spezies heute ist“, schrieb er, „verdankt sie in erstaunlichem Maße dem, was in nur einem halben Dutzend Jahrhunderten von den Völkern eines kleinen Teils der nordwestlichen eurasischen Landmasse vollbracht wurde.“

    https://archive.org/details/humanaccomplishmentthepursuitofexcellenceintheartsandsciences800b.c.to1950charlesmurray

    Dabei ist das Kernland der Erfinder genau jenes Gebiet, das von den germanisch-keltischen Staemmen besiedelt wurde und wird:
    https://archive.org/details/accomplishrating

    Und weil das so ist, wollen uns die Eliten vernichten. Kluge Menschen sind denen ein Graus.

  22. @ApuApustaya 3. August 2021 at 21:46

    Wer selbst denken kann oder einen hohen IQ hat, ist für die Regierung gefährlich. Schließlich ist dann die Macht in Gefahr. Deshalb werden intelligente als erstes bekämpft.

  23. @friedel_1830:
    Ihre „Abhandlung,“ des Sachverhalts findet meine ungeteilte Zustimmung! Die Behandlung Andersartiger als minderwertig ist nicht hinnehmbar! Die wissenschaftliche Feststellung unterschiedlicher physiologischer oder geistiger Faehichkeitenunterschiedlieher menschlicher Gruppen im Durchschnitt deren Vertreter muss aber – soweit deren Richtigkeit wissenschaftlich statistisch belegt werden kann – anerkannt werden und darf nicht als*Rassismus“ diffamiert werden! Das bedeutet nicht, dass Menschen verschiedener Ethnienuntetschiedliche Grundrechte haben – also weder bevorzugt noch benachteiligt werden dürfen!

  24. .

    An: nicht die mama 3. August 2021 at 20:37 h

    Das „Köterrassen-(Fehl-) Urteil“ zeigt, wie verlottert und verkommen unsere 68er Hippie-Justiz ist. Und vielleicht auch feige.

    Oder die Richter standen alle unter Drogen / psychotropen Medikamenten.

    Ich hatte mir seinerzeit die Mühe gemacht, die Urteilsbegründung ganz und genau zu lesen, weil ich es kaum glauben konnte.

    Eine intellektuelle Beleidigung für jeden klar denkenden Menschen, da braucht ’s auch nicht mal einen akademischen Hintergrund, um diese gequirlte Shice zu erkennen.

    .

    Friedel

    .

    .

    Friedel

    .

  25. francomacorisano 3. August 2021 at 20:07
    „Wenn Sarrazin es ehrlich meinen würde, hätte er längst eine eigene Partei gegründet oder sich der AfD, bzw. den Freien Wählern angeschlossen. Dass er das nicht tut, bedeutet einfach, dass es ihm nur darum geht, seine Bücher zu verkaufen. Ich gebe dafür kein Geld aus!“
    —————————————————————————————————-
    Sehe ich nicht so.

    Gerade durch sein Beharren, SPD-Mitglied bleiben zu wollen, hat er mehr zum öffentlichen Diskurs beigetragen, als wenn er zur AfD gewechselt hätte. Er hat damit eine etablierte Partei, nämlich seine Partei die SPD, gezwungen, sich im Wege ihres weitgehend öffentlich einsehbaren Ausschlussverfahrens gegen ihn der Frage zu stellen, warum seine angeblich rassistischen Ansichten, insbesondere in seinem Buch „Deutschland schafft sich ab“ oder in seinem nachfolgenden Buch „Feindliche Übernahme“ gegen Grundsätze der Partei verstoßen sollen. Er liegt inhaltlich nahe bei der AfD, keine Frage, aber mit einem öffentlichen Bekenntnis zur AfD gewinnt er eher keine Follower, ist leider so.

  26. .

    An: ApuApustaya 3. August 2021 at 21:46 h

    .

    ( @friedel_1830

    „Zum Teil deutlich besser als weiße Mitteleuropäer: Ost-Asiaten Singapur, Hongkong, beide 108.“

    Die Asiaten sind sehr gut im auswendig lernen und kopieren. Im kreativ erfinden sind sie nicht so gut.

    97 Prozent der wissenschaftlichen Errungenschaften zwischen 800 v. Chr. und 1950 gehen auf das Konto der Europäer und Nordamerikaner…..)

    .

    ________________________

    .

    Gelesen, danke für Ihre Antwort an mich. Ihre (kultur-) geschichtlichen Ausführungen und Buchhinweise sind hochinteressant.

    .

    Friedel

    .

  27. Die Laudatio hielt der CDU-Bundestagsabgeordnete Hubert Hüppe, der auch im Vorstand der CDU/CSU-Fraktion ist. Hüppe kritisierte den Paragraphen 218 und „einen Staat, der Millionen ausgibt, um zu töten“ und lobte Dybas „Kulturkampf für das Leben“. Der Politiker bemühte immer wieder den Vergleich mit dem Dritten Reich und stellte die Forschung mit embryonalen Stammzellen auf eine Stufe mit den grausamen Forschungsexperimenten, die NS-Ärzte an lebenden Menschen vornahmen.
    https://www.tagesspiegel.de/berlin/posthume-ehrung-fuer-umstrittenen-erzbischof-dyba/468396.html
    Vom Berliner Erzbistum nahm niemand an der Veranstaltung teil. Man wolle sich dazu auch nicht äußern, sagte Bistumssprecher Stefan Förner.

    Hubert Hüppe einer von den letzten, die sich noch trauen was laut zu sagen.

  28. um wieder aufzustehen muß man erst mal hinfallen, das gilt auch für Deutschland (mal wieder), leider.

  29. @ApuApustaya 3. August 2021 at 21:46
    @friedel_1830

    „Zum Teil deutlich besser als weiße Mitteleuropäer: Ost-Asiaten Singapur, Hongkong, beide 108.“

    Die Asiaten sind sehr gut im auswendig lernen und kopieren. Im kreativ erfinden sind sie nicht so gut.

    97 Prozent der wissenschaftlichen Errungenschaften zwischen 800 v. Chr. und 1950 gehen auf das Konto der Europäer und Nordamerikaner. Wenn es um die Heilung von Krankheiten, den Bau von Brücken, die Erfindung von Brillen oder die Entwicklung neuer, besserer Verkehrsmittel geht, spielt der westliche Mensch statistisch gesehen in einer ganz eigenen Liga.

    In seinem 2003 erschienenen Buch „Human Accomplishment: Pursuit of Excellence in the Arts and Sciences, 800 BC to 1950“ vertrat Charles Murray, der vor allem als Mitverfasser des Buches The Bell Curve bekannt ist, die Auffassung, dass die großen künstlerischen und wissenschaftlichen Errungenschaften überwiegend europäisch sind. „Was die menschliche Spezies heute ist“, schrieb er, „verdankt sie in erstaunlichem Maße dem, was in nur einem halben Dutzend Jahrhunderten von den Völkern eines kleinen Teils der nordwestlichen eurasischen Landmasse vollbracht wurde.“

    https://archive.org/details/humanaccomplishmentthepursuitofexcellenceintheartsandsciences800b.c.to1950charlesmurray

    Dabei ist das Kernland der Erfinder genau jenes Gebiet, das von den germanisch-keltischen Staemmen besiedelt wurde und wird:
    https://archive.org/details/accomplishrating

    Und weil das so ist, wollen uns die Eliten vernichten. Kluge Menschen sind denen ein Graus.

    Es gibt auch unterschiede in der Verteilung. Bei Europäern ist die Gaußkurve flacher, das heißt mehr dumme aber auch mehr Intelligente. 2% der Europäer haben einen IQ von 130 (Mensaspec.) und 1% 140 (Prometheussociety). Asiaten haben eine geringere Streuung, das heißt, im Schnitt Intelligenter aber kaum über 140 und fast keine über 150 (Genial). Gerade die Genialen Einstein, Hawkins, Heisenberg, Pauli, Schwarzschild u.s.w. sind der Treiber.

  30. Wir sind von den Medien und der Politik zu einer durch und durch verlogenen Nation erzogen worden. Ausländer heißen Migranten und ausländische Schwerverbrecher Clans. Jeder weiß dass diese muslimischen Kuffnucken die Pest in unserem Land sind aber niemand darf das Kind beim Namen nennen. Sarazzin hat das argumentativ so wasserdicht verpackt, dass es niemand widerlegen kann. Genauso wie die IQ-Verteilung dieser Messerfachkräfte. Man schaue sich doch mal die Zustände in deren Heimatländern an. Bis auf wenige Ausnahmen gibt es kein muslimisches Land, in dem nicht Krieg geführt wird und sich die religiösen Idioten jeden Tag gegenseitig in die Luft sprengen. Und genau dieses Dreckspack holen unsere Politiker jeden Tag ins Land und in die soziale Hängematte die vom Deutschen Steuerzahler (also und Idioten) bezahlt wird.

  31. Eine Erfolgsgeschichte? Für wen? Für Deutsche oder für die Türken?
    https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2021/baerbock-gastarbeiter/
    Hier wurde 2011(also 50 Jahre nach dem Auftauchen der ersten Türken-Gastarbeiter in Deutschland)
    die Legende vom Aufbau Deutschlands (unmittelbar nach dem 2. Weltkrieg) durch Türken gelegt: https://www.youtube.com/watch?v=5cdApo0uNsM Lug und Trug vom Feinsten, seit 2011 ist diese dreiste Lüge im DW-TV ohne Widerspruch manifestiert. Ich könnte im Strahl kotzen!
    H.R

  32. Alter_Frankfurter 3. August 2021 at 22:26
    „…Gerade durch sein Beharren, SPD-Mitglied bleiben zu wollen, hat er mehr zum öffentlichen Diskurs beigetragen, als wenn er zur AfD gewechselt hätte.“
    —————
    Sehe ich auch so, habe gestern sein neues Buch bestellt.
    Ich wünsche Sarrazin weiterhin möglichst gute Gesundheit

  33. @Hans.Rosenthal 4. August 2021 at 11:24
    Eigentlich ist die Sachlage um türkische Fremdarbeiter und deren angebliche Wiederaufbauleistung doch vollkommen klar. Selbst die umstrittene Wikipedia liefert uns dazu die Fakten:
    – Wiederaufbau im Bestand bis 1955 großenteils abgeschlossen (https://de.wikipedia.org/wiki/Stadtbaugeschichte#Wiederaufbau),
    – Mauerbau Berlin 13.8.1961 (https://de.wikipedia.org/wiki/Berliner_Mauer#Mauerbau), also kein Zuzug von Arbeitskräften aus Mitteldeutschland mehr,
    – Anwerbeabkommen mit der Türkei 30.10.1961 (https://de.wikipedia.org/wiki/Anwerbeabkommen)
    Die Türken hier haben also Walter Ulbricht zu danken, daß sie hier Arbeit und Brot gefunden haben 😉

Comments are closed.