Einem achtjährigen Hindu-Jungen droht in Pakistan die Todesstrafe. Der Vorwurf: Blasphemie. Das Kind soll absichtlich in einer Koranschule uriniert haben.
Einem achtjährigen Hindu-Jungen droht in Pakistan die Todesstrafe. Der Vorwurf: Blasphemie. Das Kind soll absichtlich in einer Koranschule uriniert haben.

Stellen wir uns vor, ein achtjähriger muslimischer Junge ginge in die Bibliothek eines kirchlichen Gemeindehauses und pinkelte dort in die Ecke. Was würde passieren? Der Pfarrer würde wohl die Eltern ansprechen und vielleicht den Jungen fragen, warum er das gemacht hat.

Wäre es Verzweiflung gewesen, weil er so dringend musste, würde ihm der Pfarrer sagen, wo die Toilette im Gemeindehaus ist oder ihm sagen, dass er das nächste Mal bitte klingeln soll, wenn es dringend ist. Wäre es ein Dumme-Jungen-Streich gewesen, müsste er vielleicht den Boden wischen. Wir würden sagen, er ist doch noch ein Kind. So wäre es im christlich geprägten, zivilisierten Deutschland.

Anders sieht es in muslimischen und damit häufig unzivilisierten, barbarischen Communities wie in Pakistan aus. Dort vergegenwärtigt man sich nicht, dass es ein Kind ist, das gerade in die Grundschule gehen könnte. Die Barbaren kennen keine Gnade, wie RTL berichtet:

Ein Geistlicher hatte behauptet, dass der Achtjährige [„absichtlich“] in der Bibliothek einer Koranschule uriniert habe. Das Kind wurde daraufhin der Blasphemie angeklagt, die in Pakistan mit der Todesstrafe geahndet werden kann.

Ein Verwandter des Jungen, sagte dem „Guardian“ gegenüber: „Er weiß noch nicht einmal, was Blasphemie überhaupt bedeutet. Ihm wird etwas vorgeworfen, was er nicht getan hat. Er versteht sein angebliches Verbrechen nicht und warum er fast eine Woche im Gefängnis saß.“

Zurzeit steht der Junge unter Polizeischutz. Nach seiner Festnahme letzte Woche war das Kind zunächst auf Kaution frei gelassen worden. Daraufhin hatten wütende Muslime einen hinduistischen Tempel gestürmt und Türen, Fenster und Hindu-Büsten zerstört. Aus Sorge um das Leben des Achtjährigen sei er nun wieder in der Obhut der Polizei. Seine Familie verstecke sich aus Angst vor Übergriffen.

Weil weitere Übergriffe auf die hinduistische Gemeinde in Rahim Yar Khan befürchtet wurden, mussten die Behörden sogar das Militär zu Hilfe rufen.

So sieht es im Islam aus:

– Ein muslimischer Geistlicher denunziert einen achtjährigen Jungen, wohl wissend, dass

– er eine Anklage bekommt, die zur Todesstrafe führen kann

– Muslime stürmen einen Tempel der Glaubensgruppe, aus der das Kind stammt

– Die Behörden müssen das Militär rufen, weil Übergriffe auf völlig unbeteiligte und unschuldige Mitglieder derselben hinduistischen Gemeinde drohen.

Das ist Islam. Islam ist Machtdemonstration. Einschüchterung, Gefühllosigkeit. Islam ist, wenn viele Starke sich an wenigen oder einzelnen Schwachen vergreifen wie hier an einem Kind. Die Bücher der Koranschule waren diesen Barbaren egal. Wahrscheinlich haben sie nie eines davon gelesen. Und selbst der Geistliche der Moschee hat jedenfalls keine humanistischen Erkenntnisse aus ihnen abgeleitet, wenn er sie jemals studiert haben sollte. Er ist der Oberbarbar, der die elende Meute seiner Moslem-Gemeinde gegen einen Achtjährigen aufgehetzt hat.

Gerne geben wir muslimischen Gemeinden oder Dachverbänden aus Deutschland hier auf PI-NEWS die Gelegenheit, sich von diesem barbarischen pakistanischen Islam zu distanzieren und ihre Empörung über den muslimischen Mob Ausdruck zu verleihen, der sich feige an einem Achtjährigen vergreift. Ungekürzt und unverändert. Aus der Vergangenheit wissen wir allerdings, dass Muslime in Deutschland diese Gelegenheit nie nutzen, obwohl sie ihnen doch eine Herzensangelegenheit sein sollte. „Islam ist Frieden“, behaupten sie jedenfalls immer…

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

68 KOMMENTARE

  1. Und täglich kommen mehr dieser Hochkulturen nach Europa. Und die Regierung sagt, dass das was gutes sei. Aber das sagt sie immer, wenn es in ihr Konzept passt.

    Wenn es dem Herrn Migrant hier nicht mehr passt, dann hat er immer noch sein Heimatland. Doch wo soll der Deutsche hin?

  2. … auf dieser Erde. Als Atommacht ist es eine fürchterliche Bedrohung.

    Seit Jahrzehnten schafft das Land das Wunder, einen Spagat zwischen seinen jederzeit aktivierbaren Gotteskriegern und einer gewissen Anbindung als Vasall der USA hinzulegen.

    Durch die Ereignisse in Afghanistan könnte es zu einer Machtübernahme durch die Hardliner kommen.

    Dann beginnt der Big Fat Kill.

  3. Es ist wieder, wie im Kommentar herausgearbeitet, eine frei erfundene islamische Hetzmär, um im islamischen Staat Pakistan die letzten Hindus auszurotten.

    Im (vor allem mit Körperausscheidungen/Sex/Mord und Totschlag beschäftigten) Islam wird per Hadith für Mohammedaner ausdrücklich das Recht auf Pinkeln in der Moschee festgeschrieben. Und wenn da einer versehentlich rumpisst, soll er doch! Nimm einfach einen Wasser!

    https://ahadith.co.uk/chapter.php?page=27&cid=147&rows=10

    Aber wehe, er ist „ungläubig!“

    Mich hat in der stinkenden, runtergewanzten, schrecklich mohammededanisierten „Al Aqsa-Moschee“ – also der alten dreischiffigen Basilika auf dem Jerusalemer Tempelberg (nicht zu verwechseln mit dem „Felsendom“, also dem mit der vergoldeten Kuppel) – vor allem gestört, daß die Mohammedaner da in alle Ecken gepisst haben.

  4. Dem Kind passiert nichts.

    Mohammed war großzügig und in einer berühmten Geschichte hat er einem Mann der in die Muschi gepisst hat nur gesagt er soll es aufwischen.

    Ich sollte noch hinzufügen dassMohammed ein sehr interessantes Verhältnis zu körperlichen Ausscheidungen hatte

  5. Die Bücher der Koranschule waren diesen Barbaren egal. Wahrscheinlich haben sie nie eines davon gelesen. Und selbst der Geistliche der Moschee hat jedenfalls keine humanistischen Erkenntnisse aus ihnen abgeleitet..
    ————————————
    Was glaubt der Autor denn, was für Bücher in der Bibliothek einer pakistanischen Koranschule stehen? Bestimmt nicht Kant, Hegel und Feuerbach, auch nicht Marx und Murx und ganz sicher keine Bibel. Also was sollten die da lernen?

  6. Ich lege noch eine Schippe drauf: Mal wieder so eine islamische Tatarenmeldung. Wie in Deutschland (wer wagt sich schon in die islamische Hölle namen Moschee, in der jeder Moslem jeden Moslem kennt und denunziert):

    Alle „Korane im Klo runtergespült“-Meldungen aus Deutschland entpuppten sich als „einander feindliche Mohammedaner spülten Korane im Klo runter und brüllten: Islamophobie!“

    Trau keinem Moslem!

  7. Da hatte der arab.Student, welcher in der Gedenkstätte am Mamayev Kurgan in Wolgograd
    sein kleines Geschäft verrichtete, ja noch richtig Glück, wenn ich mich recht erinnere, wurde er nur verprügelt.

  8. Mohammedaner sprengen sich weltweit seit 1300 Jahren gegenseitig begeistert und bevorzugt und gezielt die Moscheen und die Korane unter dem Arsch weg. Und dann wagen es diese Orks, dem gutmenschlich vertrottelten Westen mit einem vom Westen ersonnen Wort vorzuwerfen, er sei „islamophob“?

    Der Brüllwitz des Jahrtausends!

  9. ……..kann man nicht so etwas von unseren Gesamtpolit-eliten und deren Günstligen
    behaupten……. und Pakistan hätte unser aller problem gelöst ……

  10. OT
    Zur Zeit wird ja aus allen mediealen Rohren des ÖRE TV und auch der Privaten Sender Richtung Aff-garnichts.tan geschossen,(aber nicht mit der alten 8.8 Flak aus Kiel).
    Die Koran Schüler haben in dem mohamettdanischen Land wichtige Städte und Regionen „eingenommen“. U.a. auch Kundus, vorher von der dt. bunten Wehr gechützt.
    In den TV Berichten werden die Einwohner dieser Städte alledamt als Opfer dargestellt, welche quasi in jedem Augenblick von den Taliban umgebracht werden könnten, indirekt soll damit wohl suggeriert werden, das diese Menschen unbedingt gerettet und am besten gleich per Antonov 225 drektemang nach Deutsenlande gebracht werden müssten.
    Bis zur Wahl wird dieses Trommelfeuer wohl noch weitergehen, wenn danach wie zu erwarten RRG „dran“ ist, geht alles wie von allein. Auch in unserem Landkreis werden die Container nun wieder entmottet, weil so viele neue „Flüchtlinge“ kommen.

  11. muslimischen und damit häufig unzivilisierten, barbarischen …

    Kommt auf die Perspektive drauf an.
    Wer den islamistischen Eroberer als Vorbild verehrt, für den sind
    seine GlaubensBrüder*innen höherwertig
    und alle anderen „Ungläubigen“ minderwertig, haben keine Rechte, auch kein Recht auf Leben (siehe wiki/Kafir).

    Nach deren Wertesystem ist es rechtens und allahwohlgefällig, wenn so ein hinduistischer Barbar, der den heiligen Mohammed und Koran beleidigt, den ihm gerechten Lohn erhält: Tod.

    Also, ich möchte Personen, die diesen diskriminierenden und rassistischen Mohammed als Vorbild verehren, nicht in meinem Land haben.

    Rassisten raus!

  12. Pakistan-Koranschule

    Was ganz interessant ist: Google, das islambeoffene Portal des Westens, hat ein ikonisches Bild komplett geschrubbt: Ein pakistanisches Kleinkind (Mohammedaner), in einer pakistanischen Koranschule angekettet. Das war und ist Islam in Reinform. Der Fotograf ist übrigens nach Deutschland geflohen… Das Netz ist leer! Alles zu diesem Bild ist weg!

    Wie ich gerade feststelle!

  13. Babieca
    12. August 2021 at 15:22

    „Mohammedaner sprengen sich weltweit seit 1300 Jahren gegenseitig begeistert und bevorzugt und gezielt die Moscheen und die Korane unter dem Arsch weg“

    Für einen Mohammedaner ist das Leben sehr einfach. Es gibt keine zufälligen oder unschuldigen Opfer.

    Es ist jedem alles vom Anbeginn der Zeiten vorhergesagt und im Kitab, das im Himmel liegt, geschrieben. Wenn einer in die Luft gesprengt wird, dann ist das sein Schicksal gewesen. Außerdem darf jeder Mohammedaner jeden anderen sowieso in die Luft sprengen. Die Rechtfertigung ist ja einfach, allerdings auch ein wenig unverständlich. Es ist ja Allah, der gesprengt hat.

  14. Ein Hindu ist also dem Tod geweiht. Das Abschlachten von Hindus heiß „Hindukusch“, also das, wo wir nach sozialdemokratischer Denkweise unsere Freiheit verteidigen sollen.

    Das größte, jemals stattgefundende religiöse Massaker war das Abschlachten von 80 Millionen Hindus durch Glaubensbrüder senatsfinanzerter Rolexbesitzer*innen.

  15. Und bald sind die Pakistaner auch hier, denn jede Wette darauf, dass sich im Zuge der 1-3 Millionen Afghanen, die sich Richtung Merkel (Shithole Germoney) aufmachen werden, auch einige Hunderttausend Pakistaner befinden werden die sich als Afghanen ausgeben werden.

    Ach ja, und Millionen Syrer in der Türkei werden jetzt auch in den Shithole BRDD kommen wollen. Denn die Türken haben anscheinend die Nase voll von den Syrern.

    Türkischer Mob zerstört in Ankara syrische Geschäfte

    Zitat: „Der Chef des türkischen Roten Halbmonds, Kerem Kinik, schrieb auf Twitter, ein syrisches Mädchen sei am Kopf verletzt worden. Auslöser für die Angriffe war der Tod eines 18-jährigen Türken, der Medien zufolge mutmasslich von einem Syrer erstochen worden war. „

    Die antideutschen BRD-Altpolitiker/NGOs usw. scharen sich schon mit den Füßen, diese lebensfrohen Menschen in den BRD zu begrüßen.

    https://telebasel.ch/2021/08/12/mob-zerstoert-in-ankara-syrische-geschaefte/?channel=105105

    Hoffentlich machen die alle beim Grenzübertritt sofort einen PCR-Test, und auch sofort die „Flüchtlinge“ impfen nicht vergessen liebe Bundespolizei.

  16. Ich habe mir gerade den Wolf nach dem angeketten Moslemkind in der pakistanischen es war Bangladesch, ein weiteres islamisches Shithole – Koranschule und dem Fotografen gesucht. Ich habe es noch gefunden (wer es nicht kennt, findet es nie), es wurde 2007 veröffentlicht:

    https://joel.lu/wp-content/uploads/0102078566700.jpg

    Der Fotograf ist G.M.B. Akash.

    G.M.B. Akash ist ein Fotograf mit bereits zahlreichen Auszeichnungen, der aber seit einer Weile in Deutschland Zuflucht gefunden hat weil sein Leben in seinem Land Bangladesh in Gefahr ist. Durch ein Foto

    https://joel.lu/2007/01/28/das-ganze-elend-dieser-welt/

  17. Das berühmte Kitab, das seit Anbeginn der Zeiten im Himmel verwahrt ist, ist einer der reizvollsten Zirkelschlüsse im Mohammedanismus.

    Allah hat angeblich die Freiheit, die Entscheidungen des Kitabs auszuführen oder nicht und Mohammed hat die Fähigkeit, Allahs zu zwingen, das Kitab nach seinen Wünschen zu interpretieren.

    Damit wird natürlich die Gültigkeit und die Funktion des Kitabs in Frage gestellt und damit die Funktion Allahs, ob er überhaupt entscheiden kann, was er will. Und damit die Stellung Mohammeds, der offensichtlich Allah sagen kann, was er zu tun hat.

  18. muslimischen und damit häufig unzivilisierten, barbarischen …
    — (2)
    das wagt der Autor zu behaupten als ungläubiger, minderwertiger Kafir, ohne Recht auf Leben???
    Ist es Dir klar, dass Du damit den heiligen, ewigen und für alle höherwertigen Menschen vorbildlichen Ehrenmassenmörder Mohammed beleidigt hast?!!
    Blasphemie!
    Todesurteil!
    Steinigt ihn!

    Allah ist gütig und gerecht

  19. OT
    mal etwas ganz anderes…
    es gibt sie noch, die Juwelen im ÖRE TV, wenn es sich auch um ausländische Produktionen handelt, wie in diesem Fall um einen dänischen Film,
    direkt aus einem Kuff.nnuck.en Ghetto in Kopenhagen.
    Und selbstverständlich spät abends ins Programm genommen.
    Die Story: weil ein junger Migrant, ähnlich dem Floyd G. in den USA, von Polizisten bei einer Kontrolle
    verletzt wurde, besteht für die Streifenbeamten ein Verbot, in diese Banlieus rein zu fahren.
    Um nicht weitere Randale zu „provozieren“.
    Weil sie den Mercedes eines bekannten Clan Bosses verfolgen, geraten zwei Polizisten doch in eines dieser gefährlichen Viertel. Ein „guter“ und ein “ böser“ Cop, der Böse ist lt.TV Zeitschrift „Rassist“,
    weil er voll auf Law and Order steht und gerne mal Migranten kontrolliert, auch ohne Anlass.
    Allein die Ansprache des Bösen gegen den Clan Boss ist sehenswert, keine Muschi Haltung wie bei uns, sondern klare Ansagen und Provokationen. („Warum parfümierst Du Dich so ein, stinkt Deine Mutter so?“)
    Leider geraten die zwei Polizisten nach der Kontrolle eines Jugendlichen schwer unter Druck, Hilfe von den Kollegen ist nicht zu erwarten, also versuchen sie, zusammen mit dem arab.Jugendlichen, irgendwie aus dem Ghetto raus zu kommen, geraten aber auch selbst an einander, wegen unterschiedlichen Ansichten, und werden getrennt. Inzwischen ist auch noch der dänische Floyd gestorben, was zu den auch aus Krankreich bekannten Auschreitungen und Gewaltausbrüchen führt. Für die Cops wird es immer brenzlicher……..
    „Shorta —das Gesetzt der Straße“
    Shorta-arab- für Polizei
    In der ARD Mediathek verfügbar

  20. Eurabier 12. August 2021 at 15:55

    Ja, geht mir auch of so. ich bringe was, und 0-3 Milnuten eher bringt ein anderer Piler denselben Fall. 😉

    Übrigens, das ist jetzt schon mindestens das zweite Mal, dass die Türken gegen die Syrer vorgehen. Ich denke, Erdogan wird irgendwann die Notbremse ziehen und die Sysrer Richtung BRD loslassen.

  21. Diedrich 12. August 2021 at 16:05

    Berlin ist ein übles Dreckloch. Für Deutsche ist es ein gefährliches Pflaster. Wenn ich überhaupt noch einmal nach Berlin fahren sollte, dann nur rein ins Museum oder die Philharmonie, raus und bloß weg aus diesem schwarz-rot-grünen Shithole. An dem heutigen Berlin ist doch echt alles nur noch abstoßend.

  22. BePe 12. August 2021 at 16:19

    Ich denke, Erdogan wird irgendwann die Notbremse ziehen und die Sysrer Richtung BRD loslassen.

    Und ganze Ganze von der Merkeldiktatur mit € 5 Milliarden bezahlen lassen!

  23. Im Islam kann man nichts gutes finden. Dafür aber viel Gewalt und Hass. Schaut mal in den Koran. Es steht doch alles drin. Sogar welche Ziele die haben.

  24. Es ist eine schöne Vorstellung, vor allem für Göre Eckhardt, dass sich Deutschland verändert, zu diesen Kulturen hin, natürlich nur zu seinem Besten.

  25. .

    1.) Wer „Muslime“ schreibt (wie Artikel-Autor), hat schon verloren:

    Besser: Mohammedaner

    .

    Friedel

    .

  26. .

    Pakistan ist einer der kaputtesten Staaten innerhalb der failed staates des Islamgürtels

    .

    Friedel

    .

  27. Und wieder zeigt sich, wo Moslems sind, sind auch Probleme. Man sollte einfach dafür sorgen, dass sie strikt unter sich bleiben und möglichst keinerlei Kontakt zu Anderen haben.

  28. Diedrich 12. August 2021 at 16:41

    Ob die Rote Armee noch einmal bereit sein wird Berlin zu „befreien “ ????????

    Marschall Schukow, do it again!

  29. Sche*** Moslems:
    Erst wenn sie ihre Kinder mehr lieben, als ihren Propheten, wird sich etwas ändern ….

  30. @ ghazawat 12. August 2021 at 15:11

    Ohhh. Die Google Spracherfassung

    Er hat natürlich in einer Moschee gepisst.

    ————————-

    Na denn, Ihre erste Version, die vergoogelte, war schon etwas grenzwertig und ganz und gar nicht jugendfrei. 🙂

  31. Und in Deutschland – Berlin gehört m.E. noch dazu – werden Querdenker von der Polizei ermordet, nur weil den Regierenden die Meinung nicht paßt.
    Der Junge in Pakistan bekommt offenbar vor seiner Hinrichtung immerhin noch einen Prozeß.
    Dort funktionert also der „Rechtsstaat“ wohl besser als hierzulande.

  32. Nach dem Islamwissenschaftler und
    +++Verfassungsschutz-Mitarbeiter +++Olaf Farschid* sind folgende Ideologien Merkmale von Islamfeindlichkeit: (1) Die Annahme einer „unüberbrückbaren kulturellen Verschiedenheit von Muslimen und Nichtmuslimen“; (2) Die Annahme, Islam und Demokratie seien „grundsätzlich unvereinbar und Muslime daher in westlichen Gesellschaften niemals integrierbar“; (3) Die Annahme „Gewalt gehört konstitutiv zum Islam“; (4) Die Annahme, „Muslime betreiben eine heimliche Islamisierungsstrategie“; (5) Die Sorge „vor der angeblich bevorstehenden Einführung islamischer Traditionen und Normen in europäische Gesellschaften“; (6) Die Annahme, „Muslime arbeiten mit bewusster Täuschung“ und (7) die „Gleichsetzung von Islam und Totalität, die aus dem Islam eine Ideologie macht und ihm den Status einer Religion abspricht.“[12] Dietmar Molthagen: Handlungsempfehlungen zur Auseinandersetzung mit islamistischem Extremismus und Islamfeindlichkeit. Hrsg.: Friedrich-Ebert-Stiftung. 2015, S. 26.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Islamfeindlichkeit#Benennungsfragen

    *FILZ, SUMPF & FUTTERTROG

    Dr. Olaf Farschid, Vita

    Islamwissenschaftler (Dr. phil.) der Freien Universität (FU) Berlin mit den Schwerpunkten Islamismus, Islamische Ökonomik und politische Ikonographie des Nahen Ostens. 1994-1999 wissenschaftlicher Mitarbeiter der Ast. Politik des Vorderen Orient der FU Berlin. 1999-2002 wissenschaftlicher Referent am Orient-Institut der Deutschen Morgenländischen Gesellschaft (OIB) in Beirut/Libanon. Seit 2002 wissenschaftlicher Referent für Prävention des Islamismus und islamistischen Terrorismus in der Senatsverwaltung für Inneres Berlin, Abteilung Verfassungsschutz. Seit 2011 Dozentur für Islamismus an der Hochschule für Wirtschaft und Recht (HWR) Berlin…
    https://www.netzwerk-radikalisierungspraevention.com/mitwirkende/dr-olaf-farschid/

  33. Tausende orientalische Migranten überrollen litauische Grenze Richtungen Deutschland
    Diejenigen, die jetzt die Grenze zu Litauen überschreiten, sind vielfach junge Männer aus dem Irak, Syrien, dem Iran und Nordafrika. Sie verfolgen überwiegend nur ein Ziel: Sie wollen zu dieser guten Frau Angela Merkel nach Deutschland, dahin, wo sich schon viele Brüder, Väter und Freunde aufhalten und von Deutschland so weit finanziell unterstützt werden, dass sie in Summe Milliardenbeträge in die alte Heimat versenden. Von Alexander Wallasch. Weiterlesen auf reitschuster.de

    Frau Merkel bitte nehmen Sie Ihre Bestellung in Empfang!

  34. Und so ein S… chönesland bekommt noch Entwicklungshilfe?

    Für so ein Land gibt es nur eine Entwicklungshilfe: Einreiseverbot und Rückführung aller pakistanischen Bürger.
    Der Westen sollte mit strikt islamischen Ländern alle Beziehungen abbrechen und wenn möglich eine Mauer drum herum bauen.

  35. Hat man was anderes erwartet? Das Aufwachen unserer Gutmenschen, wie auch der rot/grünen Klicke wird grausam sein.
    All diejenigen die meinen mit freundlichem Gurren die Wertschätzung der Invasoren gewinnen zu können,
    werden die Tage ihrer Verblendung und Feigheit verdammen. Es ist eine alte Weisheit (nicht von mir), dass wer vor dem Kampf flieht, den Krieg erntet.
    Hätte Indien nicht China mit den idiotischen Gebietsansprüchen und Territorialverletzungen im Genick,
    kann man davon ausgehen, hätten sie Pakistan schon längst die Zähne Richtung Verdauungstrakt verschoben (und die Pakistanische Regierung wäre vielleicht nicht einmal unglücklich, die Fanatiker direkt an die Frontlinie zu senden, wo sie auch hingehören).

  36. Diedrich 12. August 2021 at 16:41
    Ob die Rote Armee noch einmal bereit sein wird Berlin zu „befreien “ ????????

    Glaube ich kaum bei dem hohen Anteil von Moslems in der russischen Bevölkerung.

    Die sind eher dabei Deutschland einzunehmen, die Vorhut wurde ja schon hergeschickt.

  37. Maria-Bernhardine 12. August 2021 at 18:22

    Nach dem Islamwissenschaftler und
    +++Verfassungsschutz-Mitarbeiter +++Olaf Farschid

    Haha! Der Libanese und Moslem will was sagen… Was inzwischen so abartig ist: In Deutschland kloppen sich freiheitliche Moslems wie z.B. Mansour und Kelec mit fundamentalen Moslems (die Moslem-Fundis sind interessanterweise allesamt beim Verfassungsschutz), während die komplette deutsche Politnomenklatura (FDP und CDU vorneweg) auf knallharte Islamer setzt.

    GAGA!

  38. Wie kann man mit Moslems in Frieden leben? Indem mindestens ein Mittelmeer Abstand zu ihnen hält.

  39. Da hilft nur eins: eine Mauer um dieses ganze Shithole-Country bauen, dann kommt der große Nato-Arsch und dann wird das Ding mit Napalm- und Atombomben zugeschissen. Da darf kein Stein mehr auf dem anderen stehen.

    Wenn ich könnte, würde ich mir eine Staffel mit B52-Bombern kaufen, und dann würde an vielen Ecken dieser Welt der Planet brennen, aber richtig!

    Katastrophe, Alter, Katastrophe!!

  40. Tja – irgendwie reizt es mich nur zu einem Achselzucken. Ein paar Jahre später der das Kind in D und würde in ein Weihwasserbecken pinkeln.

  41. Häää? Taliban, Vormarsch, Rückeroberung, Bundeswehr??? Achso, na klar! https://www.welt.de/debatte/kommentare/article233109161/Taliban-Vormarsch-Afghanistans-erfolglose-Verteidigung-wirkt-wie-ein-Nein-gegen-den-Westen.html
    Die Bundeswehr ist zurüçk in der deutschen Heimat. Prima, jetzt kann die Rückeroberung Deutschlands von 500.000 Afghanen, 8 Millionen Türken und unzähligen Negern beginnen. Wer gibt den Startschuss?
    Los geht’s und zwar dalli-dalli.
    Die Rückeroberung Deutschlands, wär ein prima Motiv für eine Plakataktion in den gerahmten Werbetafeln vom Stroer,
    oder etwa nicht?
    H.R

  42. Islam bedeutet Frieden und deshalb sollten wir weiterhin Vertreter dieser Ideologie importieren. Michael Stürzenberger ist ein übler Hetzer, der verhindern will, daß uns diese wunderbaren Menschen ihre Sichtweise gegenseitigen Respekts näher bringen. Allahu Akbar, sind wir dumm (wie die Staatssekretärin für Dingsbums erklärt, bedeutet dieser Ausruf auch Erstaunen, Überraschung oder Zuspruch).

  43. Babieca, ich suche noch das Video mit dem Kind, das einem Plüschlamm den Hals durchsäbelt und die verzückten Kopftuchmuttis Kunstblut auf den Boden kippen. Hast Du nen Link?

  44. In diesem unseren schönen Städtchen seichen die Moslems in den Weihwasserkessel, und die guten Menschen scheint sie nicht einmal des Ignorierens wert, diese Pisser, diese islamischen! Und die guten Menschen bekreuzigen sich mit der feinen islamischen Pisse.

  45. Im Islam scheint ein Menschenleben weniger Wert zu sein.
    Vergleicht man die Geschichten von Jesus und Mohamed, lässt sich das mit den jeweiligen Mythen auch erklären.

    Aber warum jammern die hiesigen Christen doppelt so laut, wenn ein Moslem umkommt?

  46. „Zurzeit steht der Junge unter Polizeischutz. Nach seiner Festnahme letzte Woche war das Kind zunächst auf Kaution frei gelassen worden. Daraufhin hatten wütende Muslime einen hinduistischen Tempel gestürmt und Türen, Fenster und Hindu-Büsten zerstört.“

    –> Das ist die entscheidende Passage. Die Fanatiker übernehmen die Lenkung und es würde nicht der Fall sein, wenn die Bevölkerung nicht dahinter stünde.

    Der Truppenabzug von Afghanistan ist übrigens genauso entlarvend.

    Die Afghanen müssten nun „selbst kämpfen, um ihren Staat kämpfen“, hatte US-Präsident Joe Biden Anfang der Woche betont. Ihre Streitkräfte seien den Taliban militärisch überlegen, auch in Bezug auf die Truppenstärke. „Aber sie müssen auch kämpfen wollen“. Er betonte gleichzeitig, seine Entscheidung zum Abzug nicht zu bereuen.

    –> Besser kann man nicht verdeutlichen: Nicht die Taliban sind das Problem, die Bevölkerung ist es.
    Was nützt es, wenn US-Truppen, Bundeswehr, usw. gegen die Taliban kämpfen, die Bevölkerung das aber gar nicht will?
    Was machen denn die Geflohenen? Leben in Deutschland weiter den Islam aus. Geht mal in den action, kik, takko, da laufen die Frauen wie die Gespenster rum. Ist nicht mal mehr das einfache Kopftuch – die tragen Burka und Nikab.
    Aber auch so: Sollen sie endlich das Kopftuch abnehmen, dem Islam abschwören. Deren Ideologie hat doch überhaupt erst den Taliban den Boden bereitet.

    DER ISLAM GEHÖRT NICHT ZU DEUTSCHLAND! ER IST DAS PROBLEM.

  47. Die sollen die Pakistan machen, was sie wollen. Es interessiert mich nicht. ABER wir müssen endlich auch in unseren Ländern nur das machen, was wir wollen, ohne jede Rücksicht aus „kultursensiblen“ Scheißdreck…!!!

  48. Ständiges und systematisches Inzuchttreiben sorgt für regelmässigen Nachschub von brutalen Idioten.

  49. Was macht eigentlich ein hinduistischer Junge in einer Koranschule? Oder wird er gezwungen, dort zu sein?
    Hat man den Kleinen auch schon gezwungen, sein Geschlechtsteil beschneiden zu lassen, so wie es oft den christlichen Kindern in Afrika widerfährt, die von Moslemfanatikern entführt wurden?
    Würde ich in Pakistan auch am Baukran baumeln, wenn ich behaupten würde, der Islam ist die geistige Pest der Menschheit? Oder würde das als „Meinungsfreiheit“ in der „Religion des Friedens“ durchgehen?

  50. @ AggroMom 12. August 2021 at 17:06

    Erst wenn sie ihre Kinder mehr lieben, als ihren Propheten, wird sich etwas ändern ….
    ——
    Das tun doch einige Muselmanen schon jetzt in Deutschland!
    Will eine Muselmanen-Tochter den westlichen Stil leben, wird ihre Seele von ihren Brüdern, oder Vätern dadurch gerettet, in dem man ihren irdischen Körper bestialisch massakriert!
    Es ist alles so wunderbar bunt hier! So wunderbar, dass sich die Link*:Innen, die Grün*:Innen, Pfarr:*Innen und sonstige Mensch:*Innen mit vaginalem Hintergrund, vor lauter Ehrfurcht gegenüber dem Islam verneigen!
    Da fragt sich unsereiner: Wer hat diesen „Islamverstehern“ ins Hirn geschissen?

  51. Ich freue mich unbeschreiblich für diese beiden Christen!
    „Pakistan:Zum Tode verurteilte Christen sind in Sicherheit“
    https://www.idea.de/artikel/pakistan-zum-tode-verurteilte-christen-sind-in-sicherheit
    IDEA schreibt u.a.:“ Sieben Jahre hatten Shagufta Kausar (52) und ihr Ehemann Shafqat Emmanuel (49) in Pakistan in der Todeszelle gesessen, jetzt ist das katholische Ehepaar außerhalb des Landes in Sicherheit. Das berichtet die Menschenrechtsorganisation ADF International (Allianz zur Verteidigung der Freiheit)…….“
    Das Ehepaar war 2014 wegen angeblicher Gotteslästerung verurteilt worden.

  52. Also mir hat die Polizei schon sehr früh erklärt, dass Unwissenheit nicht vor Strafe schützt.
    Wir empfinden nur die Strafe als nicht angemessen, das liegt allerdings immer im Auge des Betrachters.
    Unsere Regierung möchte von uns Verständnis für die anderen Kulturen, die anders und bunt und vor allem so bereichernd sind.
    Dann will ich also mal verständnisvoll sein, in Afghanistan werden auch dieser Tage sehr sehr viele Menschen wieder viel verständnisvoller sein müssen. Die Scharia ist bunter und für uns Ungläubige voller Rätsel, doch lassen wir uns darauf ein, ergeben sich grenzenlose Möglichkeiten. In jeder neuen Situation liegt immer auch eine Chance, das Leben nach dieser Chance kann durchaus völlig normal sein… nur halt anders… öhm… ja… genug geschwurbelt und Sarkasmusmodus abschalten.

Comments are closed.