Screenshot des Aufrufs "Juden gegen die AfD" auf der ZdJ-Seite.

Der „Zentralrat der Juden“ hat mit 68 anderen, oft gemeinnützigen Organisationen, einen Aufruf publiziert, in dem sie ohne Beweise die AfD als „eine Partei, in der Antisemiten und Rechtsextreme eine Heimat gefunden haben“ und „eine Partei, in der Antisemitismus, Rassismus und Menschenfeindlichkeit ihren Nährboden finden“, diffamiert (PI-NEWS berichtete hier und hier). Die AfD ist nach eigener Darstellung die am meisten pro-jüdische und pro-Israel Partei im Deutschen Bundestag.

Dieser Aufruf verstößt möglicherweise gegen das Vereinsrecht und gegen das Neutralitätsgebot. Wie der Nahostexperte Dr. Daniel Pipes in Israel Hayom schreibt, ist „dieser Aufruf nach deutschem und amerikanischen Recht vermutlich illegal … Alle gemeinnützigen Vereine, die sich derart politisch engagieren und dem Wähler sagen wollen, wie er abzustimmen hat, verstoßen offenkundig gegen das Vereinsrecht.“

Dazu kommt, dass der „Zentralrat der Juden“ von der Bundesregierung ein Jahresbudget von 13 Millionen Euro erhält und somit dem Neutralitätsgebot unterliegt.  Wie der Wissenschaftliche Dienst (WD) des Deutschen Bundestages in „Voraussetzungen staatlicher Fördermittelvergabe“ schreibt sind Empfänger staatlicher Förderungen grundsätzlich zur parteipolitischen Neutralität verpflichtet. Bei Verstößen kann sogar eine Rückgabepflicht der staatlichen Mittel bestehen.

In „Neutralitätspflichten für Zuwendungsempfänger“ schreibt der WD: In Bezug auf das Gebot der parteipolitischen Neutralität wird auf das Gebot der Chancengleichheit der politischen Parteien und die Grenzen zulässiger Öffentlichkeitsarbeit verwiesen, wonach dem Staat „eine parteiergreifende, werbende, zugunsten oder zulasten einer (nicht verfassungsfeindlichen) Partei wirkende Einflussnahme auf den öffentlichen Meinungs- und Willensbildungsprozess und damit auf den parteipolitischen Wettbewerb (oberhalb der Schwelle bloß reflexhafter Wirkungen)“ versagt sei. Die staatliche Förderung dürfe den Boden parteipolitischer Neutralität nicht verlassen und es sei ihr versagt, die hierdurch vorgegebenen Grenzen (zulässiger Öffentlichkeitsarbeit oder des Eintretens im Sinne des Prinzips der streitbaren Demokratie) zu dehnen.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

85 KOMMENTARE

  1. “ Die AfD ist nach eigener Darstellung die am meisten pro-jüdische und pro-Israel Partei im Deutschen Bundestag“

    Wie wäre es mal mit einer Partei die pro-deutsch und pro-Deutschland ist?

  2. Die sollen reden was sie wollen.

    Wenn außerdem noch linksgrüne Rentenkürzer und Lohndrücker vor der AfD warnen, dann ist das für mich erst recht ein Ansporn AfD zu wählen.

  3. Dieser Aufruf verstößt möglicherweise gegen das Vereinsrecht und gegen das Neutralitätsgebot. Wie der Nahostexperte Dr. Daniel Pipes in Israel Hayom schreibt, ist „dieser Aufruf nach deutschem und amerikanischen Recht vermutlich illegal … Alle gemeinnützigen Vereine, die sich derart politisch engagieren und dem Wähler sagen wollen, wie er abzustimmen hat, verstoßen offenkundig gegen das Vereinsrecht.“

    In einem Rechtstaat gäbe es Konsequenzen. Hierzulande gibt es Lob und noch mehr Förderung aus Steuermitteln.

  4. Nun ja. Der ZDJ hat eine einzige Aufgabe und solange er die erfüllt, bekommt er Geld von Frau Dr Merkel.

    Der Tag, an dem der ZDJ die AFD lobt, ist der Tag, an dem die Zuwendungen sofort beendet werden. Mehr braucht man nicht zu wissen.

  5. „Dazu kommt, dass der „Zentralrat der Juden“ von der Bundesregierung ein Jahresbudget von 13 Millionen Euro erhält und somit dem Neutralitätsgebot unterliegt.“

    wessen brot ich ess, dessen lied………

  6. Ja, das könnte nach der Rechtstheorie durchaus rechtswidrig sein. Offenbar gibt es aber keine klare herrschende Meinung.

    Da der mögliche Verstoss vom Zentralrat der Juden begangen wurde, dürfte aber schon deshalb eine Klage scheitern.

    Argumente für deren Sicht hat die Alternative mit Vogelschisslern, Mahnmalern, Ausschwitzern selbst geliefert.

    Schliesslich interessiert das Recht im Gesetzessinne sowieso längst kaum noch einen Richter oder Staatsanwalt mehr.

    Eine zu erwartende Niederlage würde vom kreischenden Altparteien-Kartell-Mob und den MSM genüsslich ausgeschlachtet und fortan als Beweis und Rechtfertigung für weitere Diskriminierungen instrumentalisiert werden.

    Ich möchte abraten.

  7. Wenn dieser Verein sich mit unlauteren und miesen Äußerungen widerlich gegen die AfD verhält, dann ist es Pflicht für jeden anständigen Bürger, AfD zu wählen.

  8. Vielleicht interessiert Sie das Thema Kohle?

    Vielleicht interessiert Sie auch, dass der Kohlepreis exorbitant steigt?

    Und vielleicht interessieren Sie die Gründe?

    https://eike-klima-energie.eu/2021/09/10/rekord-kohlepreise-am-weltmarkt-belegen-die-aussichtslosigkeit-der-klimaziele/

    Wenn Sie nach dem Lesen des Artikels denken, dass Frau Dr. Merkel noch alle Tassen im Schrank hat, dann kann ich Ihnen auch nicht helfen. Versuchen Sie einfach zu vergessen, dass Frau Dr Merkel in Physik promoviert haben soll.

    Und bei Focus online ist bei einem Artikel über Rudergeräte natürlich wieder eine Farbige im Titelbild. Wir sind ja schließlich woke.

  9. Die Aufgabe eines Vereins ergibt sich aus der Vereinssatzung. Natürlich schliesst das nicht aus, dass ein Verein eine definiertte Meinung zu politischen Vorgängen hat. Das Werben für eine bestimmte Partei ist dabei die Rote Linie. Ob die Ablehnung einer bestimmten Partei auch darunter fällt, ist umstritten, zehn Juristen haben zehn verschiedene Meinungen.
    Gestern hörte ich Weidel sagen, wir bräuchten eine Partnerschaft mit Russland und China. Nach diversen Reisen von AfD-Deligationen nach Moskau hat mich das nicht überrascht. Auch die Linkspartei ist dieser Meinung. Ich sehe das anders.

  10. „BERLIN. Die AfD hat Konsequenzen für den WDR und seine neue Moderatorin Nemi El-Hassan gefordert. „Eine Person mit derartigen Ansichten hat im Fernsehen, zumal finanziert von Zwangsgebühren, nichts zu suchen. Einmal mehr liefert der WDR Argumente dafür, weshalb der Zwangsfunk abgeschafft gehört“, kritisierte der stellvertretende AfD-Bundessprecher Stephan Brandner.“

    https://jungefreiheit.de/kultur/medien/2021/nemi-el-hassan-afd-wdr-moderatorin/

  11. aenderung 14. September 2021 at 11:11
    Dieses Wesen hat nicht nur nichts im ÖTV zu suchen, die hat überhaupt nichts in DL zu suchen, ab und das schnell.

  12. „Es ist den Medien mit solchen Tricks gelungen, den Umweltschutz und den Klimaschutz völlig aus der rationalen Bewertung herauszulösen. Das Nennen der Absicht allein reicht aus, um weitgehende und aufwendige Maßnahmen ohne Widerspruch durchzusetzen.

    Der Ablauf dieses Geschäfts ist immer ähnlich: Man entdeckt plötzlich, wie „schmutzig“ dieses und jenes ist. Rein zufällig findet sich ein teurer Ersatzstoff, oder ein Hersteller für eine Filteranlage, die unbedingt einer bestehenden Anlage hinzugefügt werden muss. Dabei ist „schmutzig“ ein willkürlich und emotional gefärbter Sachverhalt, der Ansichtssache sein kann. Das geht im Extremfall soweit, bestimmte Stoffe und Stoffgruppen zu verteufeln, oder sie verbieten zu wollen.“

    Genauso ist es. In den Medien dominieren die Meinungen der Leute, die zwar von der Thematik keinerlei Ahnung haben, aber die auf der Seite „der Guten“ stehen.
    Es ist so abenteuerlich!

    https://eike-klima-energie.eu/2021/09/14/die-medien-als-mentale-kriegstreiber-der-energiewende/

  13. Theoretisch wären die GEZ-Propaganda-Medien und die gelenkte Presse ja auch zur parteipolitischen Neutralität verpflichtet.

    Aber da hält sich ja auch keiner dran.

  14. aenderung
    14. September 2021 at 11:20

    „Liebt der zdj die moslems?“

    Eine hochinteressante Frage und es gibt komplexe Antworten. Auch Mohammedaner sind beschnitten.

  15. OT: Gestern abend habe ich doch tatsächlich todesmutig die Wahldiskussion im ÖR-TV angetan. Abgesehen von dem Etikettenschwindel der vier kleineren Parteien – da müssten die Grünlinken auch dabei sein – fand ich Alice Weidel ziemlich gut: sachlich, meist klar, auch lächelnd (wenn auch wie so oft abschätzig), einfach cool.

    Wichtig ist, dass sie einfache Botschaften rüberbringen konnte, so dass sich der Wähler ebenfalls traut, so etwas zu denken oder sogar zu sagen: nur Ortskräfte-Afghanen nach D, Verhältnis zu Russland verbessern im deutschen Interesse, Windrad-Wahnsinn stoppen…

  16. @aedokratie 14. September 2021 at 10:42
    “ Die AfD ist nach eigener Darstellung die am meisten pro-jüdische und pro-Israel Partei im Deutschen Bundestag“
    Wie wäre es mal mit einer Partei die pro-deutsch und pro-Deutschland ist?“
    ——————————————

    Das eine schließt das andere nicht aus.
    Im Gegenteil, an der überdrehten Reaktion der Nomenklatura sieht man das sogar deutlich.

  17. @ Barackler 14. September 2021 at 10:56
    „Argumente für deren Sicht hat die Alternative mit …, …, … selbst geliefert.“
    —————————————-

    Nein hat Sie nicht!

    Sie wiederholen hier bloß die Propaganda der Lügenpresse.
    Das wurde Ihnen hier schon oft anhand der Originalzitate erklärt.
    Ich akzeptiere jedoch die Lust der Berliner Republik auf Untergang.

  18. alles-so-schoen-bunt-hier 14. September 2021 at 11:25

    OT: Gestern abend habe ich doch tatsächlich todesmutig die Wahldiskussion im ÖR-TV angetan.

    …fand ich Alice Weidel ziemlich gut: sachlich, meist klar, auch lächelnd (wenn auch wie so oft abschätzig), einfach cool.
    ———————————
    Was ich vermißt habe: Weidel vermied es, sich klar vom menschengemachten Klimawandel zu distanzieren.

  19. @alles-so-schön-bunt-hier
    Man muss bei solchen Diskussionen sehr genau hinhören, vor allem auf die Ziwschentöne und auf das, was nicht gesagt wird. Im übrigen liegt es an Russland, sein Verhältnis zum WEesten zu verbessern, indem es seine aggressive Politik gegen seine Nachbarn aufgibt. Unter Putin wird das nichts mehr. Ich hoffe auf einen besseren Nachfolger.
    Ich glauibe auch nicht, dass solche Diskussionen eine Wählerwanderung auslösen. Sie bestärken nur die Urteile und Vorurteile, die man ohnehin schon hatte. Der Drops ist gelutscht, was die Wählerentscheidungen betrifft. Dass man aus der Opposition heraus alles und jedes versprehcen kann, ist auch nicht neu.

  20. Viper
    14. September 2021 at 11:38

    „Was ich vermißt habe: Weidel vermied es, sich klar vom menschengemachten Klimawandel zu distanzieren.“

    Man muss das verstehen. Man ist in Deutschland politisch tot, wenn man auch nur den 97 prozentigen Konsens anzweifelt. Man darf auch nicht die unendliche Weisheit und die Unfehlbarkeit von Frau Dr Merkel anzweifeln.

    Der menschengemachte Klimawandel ist ein so vermintes Gebiet, dass man es besser weiträumig meidet.

    Ich gehe noch weiter. Es ist in Deutschland völlig unmöglich, dem Deutschen Wetterdienst Datenfälschung vorzuwerfen. Natürlich wird es katastrophal heißer und es ist dem unendlichen Einsatz von Frau Dr Merkel geschuldet, dass wir die Welt retten.

  21. Verehrte Mitbürger jüdischen Glaubens:

    Machen Sie doch einfach mal die Probe aufs Exempel:

    1) Laufen Sie mit Kippa auf einer AfD Veranstaltung auf.
    2) Besuchen Sie den Al Quds Tag, natürlich mit Kippa.

    Ihre Hinterbliebenen werden die Situation anders einschätzen als Sie es taten.

    Viele Grüße
    Peter Blum

  22. ghazawat 14. September 2021 at 11:49

    Viper
    14. September 2021 at 11:38

    „Was ich vermißt habe: Weidel vermied es, sich klar vom menschengemachten Klimawandel zu distanzieren.“
    ———————-

    Man muss das verstehen. Man ist in Deutschland politisch tot, wenn man auch nur den 97 prozentigen Konsens anzweifelt.
    ————————-
    Es müßte doch für jemanden, wie Weidel, ein Leichtes sein, diesen 97%-Fake auseinanderzunehmen (wie Sie es hier schon mehrfach getan haben).

  23. Der Zentralrat der Juden in Deutschland spricht nicht für alle Juden hierzulande. Das liberale Judentum zum Beispiel vertritt er gar nicht, den liberalen jüdischen Gemeinden wird kein Cent überwiesen.

    Herr Dr. Korenzecher, Herausgeber der „Jüdischen Rundschau“ hat den Rat zutreffend als Funktionärsjuden bezeichnet. Also abhängig von der jeweiligen Bundesregierung.

    Mich würde mal die Wahlempfehlung des Zentralrates für Israel interessieren. Nicht dass es einen dort überhaupt berühren würde. Aber der Zentralrat stimmte dann wohl für die Feinde des Staates Israel? Oder wäre er nicht auch für sichere Grenzen und dafür, genau zu schauen, wer ins Land kommt?

  24. OT
    Kaum ist die Kommunalwahl vorbei….

    Stephan Weil (SPD) schenkt Geimpften mehr Freiheiten….

    .
    „2G-Regelung: Niedersachsen schränkt Freiheiten für Ungeimpfte ein

    Gastronomie, Kultur, Veranstaltungswirtschaft, Sport und andere dürfen in Niedersachsen künftig nur noch Genesene und Geimpfte zulassen, wenn sie das wollen. Das kündigte Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) am Dienstag in einer Regierungserklärung im Landtag an.

    „Wenn Geimpfte kein Risiko mehr darstellen, sind auch Einschränkungen gegenüber ihnen nicht mehr gerechtfertigt“: Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) am Dienstag im Landtag.

    Hannover
    Niedersachsen will die Freiheiten von Ungeimpften einschränken, um die vierte Welle der Corona-Pandemie in den Griff zu bekommen. In vielen gesellschaftlichen Bereichen soll künftig die 2-G-Regel gelten. Das heißt, dass nur noch Geimpfte und Genesene zugelassen sind. Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) kündigte am Dienstag im Landtag eine entsprechende Änderung der Corona-Verordnung des Landes an, die ab kommender Woche gelten soll.

    „Wir werden der Gastronomie, der Kultur, der Veranstaltungswirtschaft, dem Sport und vielen anderen anbieten, als präventive Maßnahme auf 2G umzusteigen“, sagte Weil in seiner ersten Regierungserklärung zur Corona-Lage nach vier Monaten. „Wenn also in diesen Bereichen nur Geimpfte und Genesene Zutritt bekommen, entfallen dort Abstand und Maske.“ Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre sollten immer Zutritt bekommen, weil sie regelmäßig über die Schule getestet werden.

    Gute Erfahrung in Diskotheken
    „Wenn Geimpfte kein Risiko mehr darstellen, sind auch Einschränkungen gegenüber ihnen nicht mehr gerechtfertigt“, sagte Weil. Geimpfte Bürger hätten ein Recht darauf, dass sie ihr altes Leben uneingeschränkt führen könnten.

    Lesen Sie auch
    Ungeimpfte: Warum lassen sich Menschen nicht impfen und wie kann man sie erreichen?
    Corona-Leugner an Schulen in Niedersachsen: Minister fordert zum Durchgreifen auf
    Mobile Corona-Impfteams: Angebote in Hannovers City

    SCHWERPUNKT: Stand der Corona-Impfkampagne in Deutschland

    08.09.2021, 12:28 Uhr
    Der Ministerpräsident verwies auf die guten Erfahrungen mit der 2-G-Regelung im Bereich von Clubs und Diskotheken. 2G habe dafür gesorgt, dass Diskotheken nicht mehr als Infektionstreiber hervorgetreten seien. „Wir sind zuversichtlich, dass wir mit diesem Vorschlag einen weiteren Beitrag zur Normalisierung des öffentlichen Lebens leisten können.“

    Nachteile bei Tests und Quarantäne
    Weil betonte, dass Ungeimpfte ab Oktober weitere Nachteile hätten. Sie müssten dann Tests selber bezahlen. Sie könnten keine Entschädigung im Falle einer Quarantäne mehr erwarten. Sie müssten in bestimmten Berufen auch dem Arbeitgeber Auskunft über ihren Impfstatus geben.

    Weil zufolge könnte sich rund ein Fünftel der Bevölkerung noch impfen lassen, hat dies aber bisher unterlassen. „Der Grundgedanke dieser Einzelmaßnahmen besteht darin, dass nicht die Allgemeinheit die Kosten und die Folgen tragen soll, wenn sich Bürgerinnen und Bürger gegen ein sicheres und kostenfreies Impfangebot entscheiden“, sagte Weil. Das sei den anderen vier Fünfteln unserer Bevölkerung nicht zuzumuten.

    Von Marco Seng“

    https://www.haz.de/Nachrichten/Politik/Niedersachsen/2G-Regelung-Niedersachsen-schraenkt-Freiheiten-fuer-Ungeimpfte-ein

  25. Peter Blum 14. September 2021 at 11:56; 3. Besuchen Sie den Halbmondhügel (früher mal Kreuzberg genannt) in der Hauptstadt der Bekloppten, ebenfalls mit Kippa. Viel Glück, ihr werden viel davon brauchen.

  26. Viper
    14. September 2021 at 11:59

    „Es müßte doch für jemanden, wie Weidel, ein Leichtes sein, diesen 97%-Fake auseinanderzunehmen (wie Sie es hier schon mehrfach getan haben).“

    Nein… Ich habe bei PI eine wohlwollende Leserschaft. Frau Weidel hat die ganze hasserfüllte Presse gegen sich. Sie muss andere Rücksicht nehmen, als ich.

    Wenn Frau Weidel den Unsinn auseinandernimmt, dann dürfen Sie sicher sein, dass sich Heerscharen von Journalisten darauf stürzen, ob sie einen einzigen falschen Buchstaben entdecken. Und wenn sie sich dabei auf Expertisen von Wissenschaftlern stützt, dann wird das Leben der Wissenschaftler solange auseinandergenommen, bis sie den Tag finden, wo er ein Bier mit einem Mitarbeiter von einem Atomkraftwerk getrunken hat. Ich bin Privatmann, aber ich kenne die Methoden bis zur Veröffentlichung meiner Privatadresse bestens.

  27. @ Ben Shalom 14. September 2021 at 11:34
    Barackler 14. September 2021 at 10:56

    „Argumente für deren Sicht hat die Alternative mit …, …, … selbst geliefert.“

    —————————————-

    Nein hat Sie nicht!

    Sie wiederholen hier bloß die Propaganda der Lügenpresse.
    Das wurde Ihnen hier schon oft anhand der Originalzitate erklärt.
    Ich akzeptiere jedoch die Lust der Berliner Republik auf Untergang.

    **********************

    Die Originalzitate wurden unvollständig wiedergegeben. Na und? Damit war und ist doch immer zu rechnen. Wie kann man nur so dumm sein und dem Feind ohne Not Waffen liefern, die sogar Dumpfbacken und Schweinehirten mühelos bedienen können?

    Eine Diskussion über die Inhalte ist dem Michel sowieso zu anstrengend oder intellektuell gar nicht möglich.

    🖤

  28. ghazawat 14. September 2021 at 12:09

    Viper
    14. September 2021 at 11:59

    Frau Weidel hat die ganze hasserfüllte Presse gegen sich. Sie muss andere Rücksicht nehmen, als ich.
    —————————-
    Ja dann frage ich mich, wie man dieses Lügenkartell jemals durchbrechen will.

  29. Da greift der ZdJ aber etwas kurz (und daneben sowieso…).
    Ich ergänze: „Die CDU ist […] eine Partei, in der Ökofaschisten, Linke und staatlich sanktionierte grüne Plünderer (= Steuer-Epiphyten) eine neue Heimat gefunden haben.“

    Don Andres

  30. Ein Zusatz zu den 97%.

    Noch vor Jahren durfte von der Presse die 97% Übereinstimmung auseinandergenommen werden und die nicht vorhandene Datenbasis lächerlich gemacht werden.

    Seitdem Frau Dr Merkel sich selber auf die 97 prozentige Übereinstimmung stützt, ist dieses Thema sakrosankt und es ist natürlich Blasphemie, wenn man Frau Dr Merkel nachweist, dass sie von dem Thema nicht mal den Ansatz einer Ahnung hat.

    Alleine die Tatsache, dass Frau Dr. Merkel die 97% genannt hat, erhebt diese Zahl in den Rang eines Glaubens Sakraments

  31. AFD – Wahlempfehlung

    Die einzige Partei, die sich ausdrücklich von den erpresserischen, schikanösen CORONA Zwangsmaßnahmen distanziert, ist die AFD.

    Gestern in ZDF “Schlagabtausch“ erklärten die einzelne Parteien ihr Programm.
    Mit den CORONA Zwangsmaßnahmen, die immer erpresserischere Blüten treiben, und die sich laut Radionews mit heutiger kommunaler Abstimmung nunmehr noch weiter verschärfen könnten, demzufolge es nun sogar Privatunternehmen gestattet werden könnte, die eigenmächtige Anwendung der 2 G Regel einführen zu dürfen, führte dies zum absoluten Ausschluss Ungeimpfter überall.

    Frau Weidel klagte an, der Staat dürfe bei der Impfung keinen Zwang ausüben. Die Abwägung zwischen Nutzen und Risiken müsse jedem einzelnen überlasse bleiben, auch den Ungeimpften im Quarantänefall die Lohnfortzahlung zu verweigern, sei verfassungswidrig und die AFD ginge juristisch dagegen vor. Auch die Art wie die Betriebe durch Steuern und Zwangsmaßnahmen in die Insolvenz und in den Bankrott getrieben wird, wurde von ihr mahnend erörtert.

    Zu den geplanten ELEKTROAUTOS positionierte sie sich dergestalt, erst einmal die Frage beantwortet haben zu wollen: Woher soll der vermehrte Strom zuletzt kommen? Dies wenn Atom und Kohle gleichzeitig dafür nicht in Frage kommen dürfen. Die Schlussfolgerung, dass schließlich ein Viertel der Fläche Deutschlands mit Windrädern zugebaut werden muss und die gleichzeitige Frage: Was passierte, wenn dann der Wind nicht bläst, blieb von der Runde spöttisch belächelt, dennoch unbeantwortet.

    Zum Klima erklärte sie, dass Deutschland an dem CO 2 Ausstoß etc. am Weltgeschehen nur zu 2 % beteiligt sei. Die ganze Klimadiskussion mache nur Sinn, wenn sich die globale Welt mit an den Maßnahmen beteiligte, aber dass das sogenannte „menschengemachte“ Klima allein durch deutsche Maßnahmen nicht veränderbar sei.

    Der AFD stehen gegenüber die SPD, die CDU, die LINKEN, die GRÜNEN, die FDP.

    Die SPD kandidiert mit einem Herrn, der schon in zahlreiche undurchsichtige Finanzskandale verwickelt war, dies in einer Welt, in der die Korruption bereits ungehindert alle Bereiche infiltriert. Für einen Kanzler sind die Eigenschaften wie „integer und tadellos“, sowie „charakterlich stabil und unbestechlich“ als oberste Voraussetzung zwingend, um diese verantwortungsvolle Position schultern zu können. Dies gilt ganz besonders für ein Land, das sich in der schlimmsten Krise seit dem II. Weltkrieg befindet, gebeutelt von Flüchtlingen, Seuchen und Unternehmerbankrott ums Überleben kämpft.
    Die CDU, welche die zerstörerischen CORONA Zwangsmaßnahmen immer weiter voran treibt, auch vor Kinderimpfungen mit unausgereiftem Material nun nicht mehr zurückschreckt, schickt einen Kanzler, der nicht weiß wann er lachen und weinen soll.
    Die LINKEN, deren Programm ausschließlich auf Enteignung basiert, paktiert mit den GRÜNEN, die am liebsten sofort eine neue Weltordnung a la Pippi Langstrumpf ins Leben rufen möchten, dies mit der mehr als selbstbewussten Annalena als Pippi reitend auf dem Klima-Pferd im Kunterbuntland ins Rennen gehen, alles umwerfend, alles was jemals Bestand hatte zerstören wollen im Namen der Zukunft in der Hoffnung auf besseres Weltwetter. (Rechnung dafür geht ans Volk), gefolgt von der FDP als „Stimmenauffüller“ für die Partei, die sie abwirbt. Sie wird von den Parteien hin und her gepustet wie ein Herbstblatt im Wind, hoffend, in die richtige Ecke auf fruchtbaren Boden zu fallen.

  32. klimbt 14. September 2021 at 11:38

    „Im übrigen liegt es an Russland, sein Verhältnis zum Westen zu verbessern, indem es seine aggressive Politik gegen seine Nachbarn aufgibt. Unter Putin wird das nichts mehr.“
    ———————————-
    Genau so ist es!
    Aber warten Sie mal ab, es kommen hier gleich wieder die Putin-Versteher um die Ecke, da müssen wir zwei – so wir Zeit (und Lust) haben – gut dagegen halten.

  33. Viper
    14. September 2021 at 12:19

    „Ja dann frage ich mich, wie man dieses Lügenkartell jemals durchbrechen will.“

    Es ist zurzeit völlig aussichtslos. Wenn man das Lügen Kartell durchbricht und man die Wahrheit verkündet, dann sitzt Frau Dr Merkel im Gefängnis. Zusammen mit Pädophilen und Schwulen.

    Und die Energiewende würde sofort gestoppt und die CO2-Bepreisung eingestellt. Sie sehen die Unmöglichkeit selber

  34. Wozu gibt es noch den ZdJ? Fast alle Opfer von damals sind inzwischen tot. Dann braucht man auch keinen Verein mehr.

  35. „Sie sehen die Unmöglichkeit selber“

    Wie verfahren die Situation ist, sehen Sie exemplarisch an einer Doktorarbeit, die von einer deutschen Universität aus fadenscheinigen Gründen abgelehnt wurde, weil sie wissenschaftlich genau nachweist, dass die genaue vorindustrielle Temperaturmessung schlichtweg nicht funktioniert. Und damit die gesamte Bezugsgrundlage fehlt.

    Für Laien etwas vereinfacht erklärt: mit einem Thermometer, das eine Messgenauigkeit von plus minus ein Grad hat, kann man durch Mittelwertbildung die Temperatur auf das Tausendstel Grad bestimmen. Blöd ist nur, dass der Messfehler von plus minus 1 Grad immer noch bleibt.

    https://eike-klima-energie.eu/2021/09/02/uni-heute-denken-unerwuenscht/

  36. Scheusslich wie der ZdJ ihr eigenes Volk verrät nur um sich finanziell zu bereichern und mit Gewalt Israel freundlich gesinnte Parteien zu schädigen. Das erinnert mich an das Benehmen der Kapos. Ich hoffe das Israel und die deutschen Juden sich von dieser zweifelhaften ZdJ Organisation sehr distanzieren.

  37. @ klimbt 14. September 2021 at 11:07

    Gestern hörte ich Weidel sagen, wir bräuchten eine Partnerschaft mit Russland und China. Nach diversen Reisen von AfD-Delegationen nach Moskau hat mich das nicht überrascht. Auch die Linkspartei ist dieser Meinung. Ich sehe das anders.

    Was eine „Partnerschaft“ mit Rußland betrifft, so bin ich bei Frau Dr. Weidel. Was eine „Partnerschaft“ mit der VR China betrifft, nicht. Denn mit sozialistischen Diktaturen unterhalte ich keine „Partnerschaften“.

    Don Andres

  38. soises 14. September 2021 at 11:17

    aenderung 14. September 2021 at 11:11

    Von Schuster, Knobloch u. Co. wird man dazu nichts hören……….

  39. @Paedokratie 14. September 2021 at 10:42
    “ Die AfD ist nach eigener Darstellung die am meisten pro-jüdische und pro-Israel Partei im Deutschen Bundestag“
    Wie wäre es mal mit einer Partei die pro-deutsch und pro-Deutschland ist?

    Sie haben es nicht geschnallt, die AFD ist die einzige Partei die
    pro-deutsch ( aber nicht gegen Ausländer ) und pro-Deutschland
    ist. Deutschland – Aber normal.
    Lesen Sie mal das Parteiprogramm.
    Kleiner Tipp: benutzen Sie mal den Wahl-O-Mat
    Sie werden erstaunt sein !

  40. „weil sie wissenschaftlich genau nachweist, dass die genaue vorindustrielle Temperaturmessung schlichtweg nicht funktioniert“

    Die Tragweite ist nur wenigen bewusst. Man kann schlichtweg kein Pariser Ziel von 1,5 Grad definieren, wenn man die Ausgangstemperatur nicht kennt.

    Genau deswegen vor einiger Zeit eine kleine Anfrage der AFD, bei der die Bundesregierung einräumen musste, dass sie leider nicht weiß, von welcher Temperatur die 1,5 Grad ausgehen.

    Aber auf keinen Fall 1,5 Grad heißer als… Wer das für einen ausgemachten Unsinn hält könnte recht behalten.

  41. ghazawat 14. September 2021 at 13:14
    +++
    Sie wissen, so wie ich auch, daß die nächste Kaltzeit schon im Anmarsch ist.
    Mit was werden dann 8…9 Mrd. Menschen durchgefüttert?

    Soylent Green ist die nächste Option des NWO-Kartells.

    „ach, ich bin ja so glücklich, daß ich zum Wohl der Analphabeten und islamischen Nichtsnutze sterben darf“.

  42. Don Andres 14. September 2021 at 12:59
    @ klimbt 14. September 2021 at 11:07

    „Was eine „Partnerschaft“ mit Rußland betrifft, so bin ich bei Frau Dr. Weidel. “
    ——————————————–
    Mit Staaten wie Russland, die Angriffskriege gegen Nachländer führen (2008 Georgien, ab 2014 Ukraine einschließlich Krim-Annexion) kann es keine Partnerschaftsbeziehung geben.

  43. Der gute Mann ist naiv. In DE gibt es illegal für Regierung und auf Linie Gebürstete, dazu zähle ich den Zentralrat der Juden, der Muslime etc. dazu, nicht. Illegal nur, was Regimekritiker von sich geben. Allein deren Existenz ist illegal.

  44. Das ist ja nun mal nicht so einfach, der Zentralrat der Juden ist KEIN Verein, sondern als Dachverband der Israelitischen Kultusgemeinden eine weltanschauliche Körperschaft des öffentlichen Rechts mit all den Privilegien die Kirchen in diesem Lande traditionell haben. Insofern ist das was im Artikel auf den Vereinsstatus abzielt wohl sachlich falsch, da statt Zivilrecht öffentliches Rechts anzuwenden ist. Andererseits sind weltanschauliche K.d.ö.R in Ihrem Tun viel freier als Vereine, ja sogar selbst in der Lage für Ihre inneren Angelegenheite Recht zu setzen und zu sprechen (Vgl Kirchenrecht und Kirchengerichte), sodass man wenn man den Status einmal erlangt hat weitgehendst von Narrenfreiheit sprechen kann.
    Just der einzigen Partei im Bundestag die es mit der deutschen Staatsräson Schutz der Juden und des Staates Israel ernst nimmt und dies nicht nur als Lippenbekenntnis vor sich her trägt zu schaden ist in gewissem Maße tragisch.

  45. Dieser ZentralRAT ist die Instanz, die den Juden rät, wie sie zu denken und zu reden haben. Wie gut, dass die Juden in der AfD sich nicht von dem RATen lassen!

  46. Beim im Land aktiven Mob riskieren sie keine große Lippe. Bei der angeblich so radikalen und gewaltbereiten AfD sehen sie offiziell die größte Gefahr lauern. Jeder, der sehen will, weiß jedoch, wo die Gewaltbereitschaft zu Hause ist.

  47. Vielfalt geht vor: Weiße Musiker entlassen
    London. Die Hälfte der Orchestermitglieder der English Touring Opera wird in der kommenden Saison nicht mehr beschäftigt, weil die weißen Musiker den Vielfaltskriterien nicht entsprechen. Stattdessen hat das mit 1,78 Millionen Pfund im Jahr vom Steuerzahler subventionierte Ensemble zwölf neue Instrumentalisten engagiert. Weiterlesen auf faz.net

  48. Offensichtlich sind Knobloch und Schuster in einem Alter, wo sie sich besser zurueckhalten sollten, anderen ihre auf dem Kopf gestellte Wirklichkeit auch noch mitzuteilen. Offensichtlich abhaengig von Subventitionen.
    Ab in den Ruhestand.

  49. @ Alter_Frankfurter 14. September 2021 at 14:15
    „Mit Staaten wie Russland, die Angriffskriege gegen Nachländer führen (2008 Georgien, ab 2014 Ukraine einschließlich Krim-Annexion) kann es keine Partnerschaftsbeziehung geben.“
    ————————————-

    Meine ich auch, wenn ich den völkerrechtswidrigen Angriffskrieg gegen Jugoslawien 1999 ohne UNO-Mandat so betrachte. Da darf man Ihrer Meinung nach man mit USA und Deutschland keine Partnerschaftsbeziehung haben.

    Georgien, na, da haben Sie aber nicht in Geschichte aufgepasst. Die georgischen Truppen griffen nun mal zuerst an. Manche Hilfstruppen des georgischen Angriffs hatten übrigens ganz schwarze Afrika-Gesichter… und so einen GI-Slang. Auch das Bombardieren der Krankenhäuser durch die Georgier kam im betroffenen Nachbarland nicht so gut an.

    Der georgische Angreifer und Schlipsesser Sackarschwilli wurde ja später gar vom eigenen Volk weggejagt.

  50. @ Marie-Belen 14. September 2021 at 12:07

    ……„Der Grundgedanke dieser Einzelmaßnahmen besteht darin, dass nicht die Allgemeinheit die Kosten und die Folgen tragen soll, wenn sich Bürgerinnen und Bürger gegen ein sicheres und kostenfreies Impfangebot entscheiden“, sagte Weil. Das sei den anderen vier Fünfteln unserer Bevölkerung nicht zuzumuten.

    Weil ist auch nur ein Klapskalli.
    Vier Fünftel der Wähler ( SPD 2017 = 20,5 % ) müssen aber die
    unsägliche Bundes-Politik ertragen, für die die SPD mitverantwortlich
    zu machen ist.
    Solche Typen liebe ich.

  51. So unterschiedlich die Parteien in Deutschland sind, eines haben Sie gemeinsam: Die Überzeugung, dass die frischgebackene zivilisatorische Partei „Alternative für Deutschland“ (AfD) keine Vertretung im Deutschen Bundestag haben sollte.

    Das nimmt auch kaum Wunder, denn das forsche Engagement der AfD für die westliche Zivilisation, für die USA und Israel geht ihnen gehörig gegen den Strich. Je näher die Wahl rückt, desto enger schließen die anderen Parteien die Reihen, um die AfD zu diffamieren. Und da wir von Deutschland reden, ist das probateste Mittel dazu die Antisemitismuskeule. Und diese Keule lässt man am besten von Juden schwingen.

    weiter bei jou watch

  52. Ich finde das alles sehr positiv!
    Qualitätsjudenverbände positionieren sich klar und eindeutig für Mohammedanismus, für Bolschewismus und Kampf gegen Rechts.
    Weiter so!

  53. Ben Shalom 14. September 2021 at 17:27
    @ Alter_Frankfurter 14. September 2021 at 14:15
    „Mit Staaten wie Russland, die Angriffskriege gegen Nachländer führen (2008 Georgien, ab 2014 Ukraine einschließlich Krim-Annexion) kann es keine Partnerschaftsbeziehung geben.“
    ————————————-

    „Georgien, na, da haben Sie aber nicht in Geschichte aufgepasst. Die georgischen Truppen griffen nun mal zuerst an. “
    ——————————-
    Georgien hat Russland angegriffen? Stimmt doch gar nicht. Es war eine Militäroperation auf ureigenem georgischen Staatsgebiet, nämlich in den von Russland unterstützten, international jedoch nicht anerkannten Republiken Südossetien und Abchasien auf georgischer Seite. Der Konflikt wurde auf georgischem Staatsgebiet ausgetragen.

  54. Der Präsident des Zentralrats der Juden in Deutschland, Josef Schuster, teilte am Dienstag in einem Statement mit: „Die Wogen im Fall der Journalistin Nemi El-Hassan schlagen hoch und fördern leider auch Islamfeindlichkeit zutage.“ Daher sei es jetzt wichtig, sich objektiv mit der Frage zu befassen, ob sie trotz ihrer Teilnahme an dem Marsch als WDR-Moderatorin geeignet wäre.
    Der Schuster ist doch dement!

  55. @ Alter_Frankfurter 14. September 2021 at 19:17
    „Georgien hat Russland angegriffen?“
    ————————————
    Habe ich das geschrieben? Nein.
    Ich schrieb:
    „Die georgischen Truppen griffen nun mal zuerst an.“

    Da steht nichts von Russland oder russischem Territorium, lediglich dass die georgischen Truppen zuerst angriffen. Und so war es ja auch. (Was dachten Sie, warum ich das so exakt formuliert habe…)

    Und dann haben sich die georgischen Truppen und die geheime Truppe der GI’s eine blutige Nase geholt und das nächste Militärabenteuer der kriegsgeilen Neocons ging in Rauch auf. Und alles im Namen eines angeblichen Demokratieexportes und der Seerosentaktik auch eines gut daran verdienenden Rumsfeld. Wie in Afghanistan. 20 Jahre sinnloser Krieg. Und die Taliban sind wieder im Geschäft.

    Interessant, dass plötzlich die Teilrepubliken nicht souverän sein dürfen, beim Kosovo galt das laut Westen nicht, obwohl Serbien zugehörig seit 1389. Immer so wie es passt? Das ist die Unglaubwürdigkeit des Westens, diese Lügen kosteten uns viel Ansehen in der Welt. Die Russen haben den kriegsgeilen Transatlantikern mal so richtig dieselbe Medizin eingeschenkt.

    Nein, ich bin nicht froh darüber. Denn es hat den Westen kaputtgemacht. Siehe BRD 2021. Aber ein Strafe der Geschichte ist das irgendwie schon. Man wird eben bloß nichts daraus lernen. Weil diese westliche Generation gerade zu Staub zerfällt und sie aus ihren Kindern kleine grüne Sozialisten gemacht hat.

  56. @ Paedokratie 14. September 2021 at 10:42

    “ Die AfD ist nach eigener Darstellung die am meisten pro-jüdische und pro-Israel Partei im Deutschen Bundestag“

    Wie wäre es mal mit einer Partei die pro-deutsch und pro-Deutschland ist?

    Wo ist die AfD das nicht?

    Erstens sehe ich nicht, daß die AfD etwa nicht „pro-deutsch und pro Deutschland“ wäre, nur weil sie Israel und die Juden unterstützt, und zweitens besteht zwischen beiden Ausrichtungen kein Widerspruch, so daß das eine das andere aufheben würde.

    Einen „Widerspruch“ zwischen deutschen und jüdischen Befindlichkeiten „erkennen“ hier nur die diversen Honigfallen des so genannten Verfassungsschutzes namens *NPD* und dem braunen Rest. Das können Sie aber der AfD nicht anlasten, in der solche Leute nicht landen können.

  57. Der so genannte „Zentralrat der Juden in Deutschland“ ist keine Vertretung der jüdischen Bevölkerung im Lande, sondern eine aus Steuermitteln finanzierte Organisation, die entsprechende Aufgaben des Staates zur Einschüchterung und Disziplinierung Andersdenkender innehat, für deren Erfüllung und um sich – auch als „einzig wahrer Erbe der Opfer des Holocaust“ – als sakrosankt darzustellen, das Etikett „Jüdisch“ vorgehalten wird.

    Die übergroße Mehrheit der Juden sieht sich von dem politisch weit links stehenden ZdJ und seinen Agitatoren nicht vertreten, die derlei ungesetzliche Haßpamphlete verfassen, noch haben sie Interesse daran.

  58. Ben Shalom 14. September 2021 at 20:19
    @ Alter_Frankfurter 14. September 2021 at 19:17
    „Georgien hat Russland angegriffen?“
    ————————————
    Habe ich das geschrieben? Nein.
    Ich schrieb:
    „Die georgischen Truppen griffen nun mal zuerst an.“

    „Da steht nichts von Russland oder russischem Territorium, lediglich dass die georgischen Truppen zuerst angriffen. Und so war es ja auch. (Was dachten Sie, warum ich das so exakt formuliert habe…)“
    ——————————————————
    So, also georgische Truppen haben ihr eigenes Territorium angegriffen, das ist also Ihre Aussage, ja? Ich erinnere Sie nochmal an meine Feststellung, dass es sich um abtrünnige Teilrepubliken handelte, die international nicht anerkannt waren. Deren Unterstützung durch Russland rechtfertigt für Sie also, dass russische Truppen in ein Nachbarland einmarschieren? Ein reichlich merkwürdiges Verständnis von internationalem Recht und internationalen Gepflogenheiten, das Sie hier offenbaren! –

    Ihren Verweis auf Kosovo ist, sorry, nichts weiter als billiger Whataboutism, den Sie sich hier mal gepflegt sparen können.

  59. KLUGER SCHACHZUG DER ZENTRALRATSJUDEN * Vielleicht in Absprache mit Meuthen ! Wenn die Zentralratsjuda gegen die AfD agieren könnte das der AfD 3 % – 5% Prozentpunkte mehr bringen. Ein Aufruf der Zentralratsjuda „Wählt die AfD“ hätte der AfD sicher mehr geschadet als genutzt.
    Jüngst gab es ja eine Veröffentlichung dasangeblich jeder vierte Deutsche ein Problem mit Juda hat – das wären sofern es stimmt 25%. Dato liegt die AfD offiziell bei 11% also real vermutlich bei 16% – 18%. Wenn der „MEUTHEN COUP MIT DEM ZENTRALRAT DER JUDA“ noch 5% – 7% bringt wäre das für die AfD doch prima.
    SO würde ich das verkaufen – aber ich befürchte die West Deppen der AfD werden genau gegenteilig agieren.

  60. @ Alter_Frankfurter 14. September 2021 at 20:55
    „So, also georgische Truppen haben ihr eigenes Territorium angegriffen, das ist also Ihre Aussage, ja? Ich erinnere Sie nochmal an meine Feststellung, dass es sich um abtrünnige Teilrepubliken handelte, die international nicht anerkannt waren.“
    —————————-
    Es gab, wie selbst Sie somit zugeben, einen Waffenstillstand zwischen den Teilrepubliken und Tiflis. Dann hat die Armee Georgiens diesen einseitig gebrochen und angegriffen. Also Angreifer nicht Russland, sondern Georgien. Der georgische Präsident und Schlipsesser hatte da wohl zu sehr auf seine transatlantischen Freunde gebaut und wurde schwer enttäuscht. Stück für Stück, warum nicht mal die ganze Wahrheit auf einmal?

    Sie können natürlich alle ausblenden, was nicht in Ihre Vorstellungen passt. Nur was unterscheidet dann den Transatlantiker von den Kommunisten?

    Die Bedeutung des Kosovo für die Serben:

    https://www.welt.de/geschichte/kopf-des-tages/article231823055/Amselfeld-Schlacht-Das-Schwert-dem-Sultan-in-die-Kehle-gestossen.html

    Wie es Peter Scholl-Latour bereits sagte, die Krim (seit Katharina der Großen zu Russland gehörend) war die Retourkutsche für den Kosovo. Der Westen hat nach dem Fall des Eisernen Vorhanges das internationale Recht zuerst gebrochen. Eine fatale Selbstüberschätzung. Die Folgen müssen wir Bürger jetzt ausbaden.

    Die Abspaltung des Kosovo ist übrigens international auch nicht durchgängig anerkannt. Selbst einige EU-Staaten haben viele Jahre und Steuermilliarden aus Deutschland gebraucht, um zuzustimmen.

    Herr Höcke bei PEGIDA gestern hatte recht. Weder von den einen noch von den anderen wieder eine Halskrause vom Drinstecken haben. Wobei Trumps Amerika tatsächlich einen modernen Weg eingeschlagen hat. Deshalb hassten ihn die deutschen Transatlantiker auch so. Doch die Zeit der deutschen Transatlantiker ist um, können ja nicht mal das eigene Land vor dem Islambolschewismus bewahren.

  61. Ben Shalom 14. September 2021 at 23:00
    @ Alter_Frankfurter 14. September 2021 at 20:55
    „So, also georgische Truppen haben ihr eigenes Territorium angegriffen, das ist also Ihre Aussage, ja? Ich erinnere Sie nochmal an meine Feststellung, dass es sich um abtrünnige Teilrepubliken handelte, die international nicht anerkannt waren.“
    —————————-
    „Es gab, wie selbst Sie somit zugeben, einen Waffenstillstand zwischen den Teilrepubliken und Tiflis. Dann hat die Armee Georgiens diesen einseitig gebrochen und angegriffen. Also Angreifer nicht Russland, sondern Georgien. Der georgische Präsident und Schlipsesser hatte da wohl zu sehr auf seine transatlantischen Freunde gebaut und wurde schwer enttäuscht. Stück für Stück, warum nicht mal die ganze Wahrheit auf einmal?“
    ——————————————-
    Ja und? Was geht es Russland an, wenn es in einem Nachbarland einen Konflikt zwischen der Zentralregierung und abtrünnigen Teilrepubliken gibt? Nichts, gar nichts, und es rechtfertigt allemal nicht dort einzumarschieren. Egal, der Strang ist jetzt zu Ende, es liest hier keiner mehr und ich habe keine Lust mehr, mich hier weiter mit Russland-Trollen wie Ihnen abzugeben. Fliegen Sie doch mit Ihrem fabelhaften Vorsitzenden Chrupalla nach Moskau und küssen Sie dort dem Mörder Putin die Füße.

  62. @Alter_Frankfurter 15. September 2021 at 08:10
    „Egal, der Strang ist jetzt zu Ende, es liest hier keiner mehr und ich habe keine Lust mehr, mich hier weiter mit Russland-Trollen wie Ihnen abzugeben. Fliegen Sie doch mit Ihrem fabelhaften Vorsitzenden Chrupalla nach Moskau und küssen Sie dort dem Mörder Putin die Füße.“
    ——————————————–

    Das sind Ihre Argumente?
    Ich habe Sie völlig überschätzt. Sie sind primitiv und für den dringend notwendigen zivilisatorischen Widerstand des Westens ungeeignet.

  63. Etwas erfreuliches für die AfD.
    Es gibt international sehr hellsichtige Persönlichkeiten, die die Bedeutung der Alternative für Deutschland erkennen und hier ist eine davon mit einem Kommentar:

    https://haolam.de/artikel/Deutschland/46834/Juden-werden-in-der-AfD-ihre-wahren-Freunde-erkenn.html

    „‚Der Zentralrat der Juden „ist eine beispiellose Einrichtung, die es in anderen Ländern nicht gibt, und die auch im Judentum unbekannt ist. Das ist eine von der Bundesregierung finanzierte, staatliche Institution, zur Verwaltung der Juden des Landes. Das gibt es sonst nirgendwo‘, so der deutsch-israelische Autor Chaim Noll. ‚Das ist die eigentliche Tragik der Juden in Deutschland, dass sie hier diesem Regime unterworfen sind. In anderen Ländern sind die jüdischen Gemeinden autonom.'“

    Das ist doch herzerfrischend offen.

    Die AfD hat Freunde international und auch bei uns in Deutschland im Judentum. Freiheit und Demokratie, die Idee verbindet uns über alle Konfessionen und Nationen des westlichen Zivilisationsbogens hinweg. Eine Globalisierung auf zivilisatorischer Ebene, der man mit ganzem Herzen zustimmen kann.

  64. Ben Shalom 15. September 2021 at 08:49
    @Alter_Frankfurter 15. September 2021 at 08:10

    „Sie sind primitiv …“
    ————————–
    Das scheint mir Ihre Paradedisziplin zu sein: Herumpöbeln, wie auch in dem anderen Strang gestern gegen klimbt. Erwarten Sie bloß nicht, dass ich mit gleicher Münze zurückzahle, denn im Gegensatz zu Ihnen habe ich so etwas nicht nötig. Und jetzt wünsche ich Ihnen noch einen schönen Tag 🙂

  65. @ Alter_Frankfurter 15. September 2021 at 10:51
    „Das scheint mir Ihre Paradedisziplin zu sein: Herumpöbeln…“
    —————————————

    Unterbieten können Sie sich nur noch selbst…

    Kein Wunder, dass die Bonner Republik so leicht zu entern war von den rotgrünen Sozialisten unter Führung der Genossin Merkel.

  66. @ EddyGavon1 14. September 2021 at 21:19

    …Jüngst gab es ja eine Veröffentlichung das angeblich jeder vierte Deutsche ein Problem mit Juda hat – das wären sofern es stimmt 25%. …

    So so. „Juda“ ist eine recht verräterische, weil tiefbraune Formulierung. Gab es diese Veröffentlichung „jüngst“ etwa bei der Außenstelle des so genannten Verfassungsschutzes, der *N*P*D* oder noch ein paar anderen? Oder wer hat Sie hier abgeladen? Und jetzt husch, husch und ab ins Körbchen – wir wollen keine Braunen und Antisemiten hier haben, nicht als fingierte False-Flag-Unternehmen „beobachtender Behörden“ und auch nicht in echt.

Comments are closed.