Irre: Ausgerechnet das Soros-Medium „Hope not Hate“ und Correctiv-Schwester RND in Person von "Multimediareporter" Felix Huesmann (Foto) beklagen sich über ein "engmaschiges Netzwerk" deutscher Alternativmedien.

PI-NEWS gehört laut SimilarWeb zu den 105 erfolgreichsten Nachrichtenseiten der Welt – eben weil wir „Die ganze Wahrheit“ berichten und die Mainstream-Medien aufgehört haben, objektiv und neutral zu berichten.

Doch anstatt dies mal selbstkritisch zu reflektieren und sich zu fragen, warum so viele Leser zu „alternativen“ Medien abwandern, schaufeln die Mainstream-Medien weiter ihr eigenes Grab und diffamieren alles, was nicht stramm Links ist, als „rechtsextrem“ und „rassistisch.“

So berichtet das umstrittene RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND) aktuell über eine Untersuchung der britischen Nichtregierungsorganisation „Hope not Hate“ die alternativen Medien und die AfD betreffend, die „dem RedaktionsNetzwerk Deutschland exklusiv vorab“ vorläge:

Die Organisation hat 68.000 Artikel von 37 „Alternativmedien“-Seiten aus den ersten sieben Monaten dieses Jahres untersucht. 14 der 20 effektivsten Verbreiter dieser Inhalte auf Facebook waren demnach Profile der AfD. Die größte Reichweite für Inhalte rechter Alternativmedien auf Facebook haben demnach die AfD-Politiker Jörg Meuthen und Georg Pazderski erzeugt. „Die AfD ist der wichtigste Akteur bei der Verbreitung von Alternativmedien auf Facebook“, analysiert „Hope not Hate“. 

Mit Abstand am häufigsten verbreiteten AfD-Profile Inhalte dabei der rechten, aber nicht rechtsextremen Medien „Junge Freiheit“ (859-mal) und „Tichys Einblick“ (608-mal). An vierter Stelle steht jedoch der vom Bundesamt für Verfassungsschutz als „erwiesen extremistisch“ eingestufte rassistische und islamfeindliche Blog „PI News“, der im Untersuchungszeitraum 104-mal von AfD-Profilen geteilt wurde.

Beispiele oder Belege für Extremismus und Rassismus bei PI-NEWS nennt RND wie üblich nicht. Auch der frühere Leiter des Moskauer Büros von Focus, Boris Reitschuster, wird als „Querdenker-naher Journalist und Medienaktivist“ diffamiert, wohl ahnend, dass Reitschuster mehr Journalist ist als RND-Autor Felix Huesmann jemals zu träumen wagen würde.

Zur Einstufung: Das „RedaktionsNetzwerk Deutschland“ ist die Presseagentur der Madsack-Gruppe, an der die SPD laut Tichys Einblick „über ihre 100-Prozent-Tochter Deutsche Druck- und Verlagsgesellschaft mbH (ddvg)“ mit 40 Prozent beteiligt ist. Die Bundesregierung wollte im Wahljahr „mit über 260 Millionen Euro Zeitungen und Zeitschriften fördern“, schrieb TE 2020.

Viele dieser Blätter verbreiten angebliche „Faktenchecks“ des höchst umstrittenen und SPD-nahen Konglomerats „Correctiv“, schreibt TE. „Correctiv“ wurde gegründet durch die SPD-nahe Brost-Stiftung (Funke Mediengruppe) und wird unter anderem finanziert durch die Bundesregierung, die Open Society Foundation, deren Ableger „Das Progressive Zentrum“, das Luminate-Netzwerk des PayPal-Gründers Pierre Omidyar, die Rudolf Augstein Stiftung, Twitter, Google, uvm.

Vermutlich war es dem RND zu peinlich, diese Untersuchung zu alternativen Medien durch die üblichen Verdächtigen, den SPD-nahen Kollegen bei „Correctiv“, machen zu lassen, deshalb gingen sie den Umweg über das britische Pendant „Hope not Hate“, das 2014 93.740 US-Dollar von Open Society erhielt und 2016 gar 198.390 US-Dollar. Wieso eine Studie von 68.000 deutschsprachigen Artikeln ausgerechnet in Großbritannien gemacht wurde, und wer die deutsche Auswertung vornahm, darüber schweigt RND.

Die AfD-Abgeordneten Petr Bystron, Nicole Höchst, Udo Hemmelgarn und Uwe Schulz wiesen bereits 2020 in einem offenen Brief darauf hin, dass im Nachrichten-Programm von ARD und ZDF auffallend oft Open-Society-Lobbyisten als „Experten“ zitiert werden, ohne als Lobbyisten identifiziert zu werden. Die EU finanzierte Open-Society-nahe NGOs 2019 mit über 25 Millionen Euro.

Ausgerechnet diese Leute beschuldigen nun nicht-subventionierte Alternativmedien wie PI-NEWS, eine „für beide Seiten profitable Beziehung“ und „exklusiven Zugang zur Bundespolitik“ über die AfD zu erhalten – die einzige Partei, die daran gehindert werden soll, eine eigene Stiftung zu bekommen, und bei der jeder Spenden-Euro von einem steuerfinanzierten Correctiv-Berufs-Denunzianten zweimal umgedreht und skandalisiert wird.

Und ausgerechnet diese Soros-Journalisten beklagen bei den Alternativmedien nun ein „engmaschiges Netz von Seiten, die sich häufig gegenseitig verlinken“.

Ist Ihnen das nicht selber peinlich, Herr Huesman?

 

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

89 KOMMENTARE

  1. Die Schergen des Altparteien-Kartells gehen gemeinsam mit den MSM mit totalem Vernichtungswillen und erschreckender Gruendlichkeit gegen alle Andersdenkenden vor.

  2. […] Zur Einstufung: Das „RedaktionsNetzwerk Deutschland“ ist die Presseagentur der Madsack-Gruppe, an der die SPD laut Tichys Einblick „über ihre 100-Prozent-Tochter Deutsche Druck- und Verlagsgesellschaft mbH (ddvg)“ mit 40 Prozent beteiligt ist. Die Bundesregierung wollte im Wahljahr „mit über 260 Millionen Euro Zeitungen und Zeitschriften fördern“, schrieb TE 2020.

    Viele dieser Blätter verbreiten angebliche „Faktenchecks“ des höchst umstrittenen und SPD-nahen Konglomerats „Correctiv“, schreibt TE. „Correctiv“ wurde gegründet durch die SPD-nahe Brost-Stiftung (Funke Mediengruppe) und wird unter anderem finanziert durch die Bundesregierung, die Open Society Foundation, deren Ableger „Das Progressive Zentrum“, das Luminate-Netzwerk des PayPal-Gründers Pierre Omidayar, die Rudolf Augstein Stiftung, Twitter, Google, uvm.

    Vermutlich war es dem RND zu peinlich, diese Untersuchung zu alternativen Medien durch die üblichen Verdächtigen, den SPD-nahen Kollegen bei „Correctiv“, machen zu lassen,
    […]

    Bereits um das Jahr 1900 herum hieß es, die SPD ist ein Zeitungskonzern (heute: Medienkonzern) mit einer eigenen Partei.

    Auch bei der mehr als seltsamen Kunstfigur „Rezo“, die auf YouTube wie aus dem Nichts auftauchte und mit merkwürdig großer medialer Aufmerksamkeit bedacht wird, deutet alles auf professionelle im Hintergrund agierende Medienmacher und Geldgeber aus dem SPD-Medienmilieu hin.

  3. PI wird drankommen wie alle seine Autoren und jeder Kommentator.

    Noch sind wir nicht wichtig genug, aber wir wissen nicht, fuer wie lange noch.

    Zeitpunkt und Reihenfolge werden sie bestimmen.

  4. Der Ton in dem PI das berichtet scheint mir doch sehr naiv zu sein. Die machen keine Fehler. Die wissen genau, dass sie PI bald ins KZ stecken können. Was denkt man denn, was die Grünen vorhaben? Natürlich ist die CDU nicht besser, aber das ist auch nicht besser.

  5. INGRES 15. September 2021 at 17:03

    Die wissen genau, dass sie PI bald ins KZ stecken können.
    ————————-
    Hat auch eine positive Seite. Da lernen wir uns alle mal persönlich kennen (außer wir kommen in Einzelhaft). 🙂

  6. Übersetzung von linksextremen (alias „politisch korrekten“) Deutsch in normales und gesundes Deutsch:

    … An vierter Stelle steht jedoch der vom deutschenFEINDLICHEN, ungläubigenFEINDLICHEN und verfassungsFEINDLICHEN Bundesamt für SCHARIAschutz als „erwiesen extremistisch“ eingestufte extrem SOLIDARISCH zu DEUTSCHEN und extrem DSCHIHADfeindlich und SCHARIAfeindliche Blog „PI News“, der im Untersuchungszeitraum 104-mal von AfD-Profilen geteilt wurde.

    :mrgreen:

  7. Neue Schmierenkampagne gegen die AfD:

    Verdacht auf illegale Parteienfinanzierung

    Millionenschwere Werbekampagne bringt AfD in Bedrängnis

    Die AfD hat nach Recherchen von »Correctiv«, ZDF und SPIEGEL in weit größerem Umfang Wahlkampfhilfe von anonymen Gönnern bekommen als bislang bekannt. Es geht um Plakate im Wert von mehr als drei Millionen Euro.

    https://www.spiegel.de/politik/deutschland/afd-parteispenden-anonyme-sponsoren-unterstuetzten-wahlkaempfe-mit-werbung-im-wert-von-ueber-drei-millionen-euro-a-675ca23e-a3c0-4d55-9d7d-32e6e8de94fc

    Jetzt erst recht den Mittelfinger zeigen und AfD wählen!

  8. T.Acheles 15. September 2021 at 17:15

    Ergänzung:
    … amtseidFEINDLICHEN … Bundesamt für SCHARIAschutz …

    :mrgreen:

  9. Ich würde sagen ARD & ZDF, sowie Correctiv und alle anderen Soros Medien stehen vor einem riesen Berg Lügen. Damit müssen sie irgendwann klar kommen. In der jetzigen Phase, der Phase um die Deutungshoheit, bleibt ihnen nur die Lügen zu multiplizieren um den Eindruck von Wahrheit zu erzeugen. Was ihnen aber immer weniger gelingt. Das einzige was ihnen jetzt bleibt ist noch mehr Zensur und noch mehr Spitzelwesen und Framing auf noch mehr Kanälen. Wir dürfen annehmen, dass die Soros zugeneigten Politiker und Medien die Zensur und weitere Repression ausbauen. Und egal wie die Wahlen bei uns in D ausgehen, wird sich an ihrem Fahrplan nichts ändern.

  10. Was ist das denn für ein „woker“ Soyboy da auf dem Bild? Kein Wunder, daß die Deutschen aussterben bei solchen „Männern“…Am besten sind die paar Bartstoppeln. 🙂

  11. HIIIIIIIILFE!!!!

    Umfrage unter Ländern

    Mehrheit in der EU kann sich Merkel als »Präsidentin Europas« vorstellen

    Bei einer Umfrage unter zwölf EU-Ländern würden sich alle eine »Präsidentin« Merkel wünschen – auch wenn es dieses EU-Amt gar nicht gibt. Sogar in Frankreich würde Merkel demnach gegen Emmanuel Macron gewinnen.

    14.09.2021, 17.56 Uhr

    https://www.spiegel.de/ausland/angela-merkel-mehrheit-in-eu-kann-sich-kanzlerin-als-praesidentin-europas-vorstellen-a-3dc32d1a-8560-4a7f-896c-8f369d5ff0c6

  12. Thomas_Paine 15. September 2021 at 17:22

    Neue Schmierenkampagne gegen die AfD:

    Verdacht auf illegale Parteienfinanzierung

    Millionenschwere Werbekampagne bringt AfD in Bedrängnis

    Die AfD hat nach Recherchen von »Correctiv«, ZDF und SPIEGEL in weit größerem Umfang Wahlkampfhilfe von anonymen Gönnern bekommen als bislang bekannt. Es geht um Plakate im Wert von mehr als drei Millionen Euro.

    https://www.spiegel.de/politik/deutschland/afd-parteispenden-anonyme-sponsoren-unterstuetzten-wahlkaempfe-mit-werbung-im-wert-von-ueber-drei-millionen-euro-a-675ca23e-a3c0-4d55-9d7d-32e6e8de94fc

    Jetzt erst recht den Mittelfinger zeigen und AfD wählen!
    —————————————————–
    Ach Gottchen, 3 Mio € für Plakate, echt schlimm. Daß die grünen Ökosozialisten 1 Mio € (und zwar nicht in Form von Plakaten, sondern als Geldbuchung) von so einem reichen Öko-Holländer erhalten haben, war den Medien gerade mal einen Dreizeiler wert.

  13. Hans R. Brecher 15. September 2021 at 17:36

    HIIIIIIIILFE!!!!

    Umfrage unter Ländern

    Mehrheit in der EU kann sich Merkel als »Präsidentin Europas« vorstellen
    ———————————–
    Da wird sie aber nicht einverstanden sein, denn das wäre ja ein Rückschritt. Immerhin ist sie die Herrscherin des Universums (sieht sie jedenfalls so).

  14. und wenn die auch noch so sehr jaulen. Ich werde denen auch in Zukunft nichts glauben. Gott sei dank gibt es ja mittler Weile Nachrichten von „Auf1.tv“ und „Compact-TV“.

  15. Roger Köppels Humbucker-Sound am 15.9.2021 !!!

    Die andere Sicht, ab 6 Uhr 30 am 15. September 2021
    https://www.weltwoche-daily.ch

    Überall sprießen kommunistische Vertreter aus dem Boden
    Freiheitsrechte und Wirtschaft werden beschnitten, wo es nur geht
    Die Menschen werden nur noch aufeinander gehetzt.

  16. So berichtet das umstrittene RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND)

    ReichsNachrichtenDienst

    —————————————–

    Trump: Was zum Teufel haben sie getan?
    https://www.youtube.com/watch?v=TvgG7hBVLwY

    —————————————–

    ➡ Jeder PI-Leser kann durch das täglich anklicken und besuchen der „deutschen Alternativmedien“ deren Reichweite erhöhen, diese unterstützen und weiter verbreiten.

    Kostet nichts und hilft ❗

  17. Ich finde es immer gut, wenn staatliche Stellen die Meinungen korrigieren.

    Ich glaube, das hieß mal früher Zensur und eine beliebte Methode war die öffentliche Selbstkritik, in der man sich jedes nur denkbaren Verbrechens selber beschuldigte.

    Es war nur logisch, dass man danach in die Umerziehungslager kam, oder ganz einfach vorher von der fortschrittlichen Jugend tot geknüppelt wurde.

    Ich verfolge durchaus mit Amüsement, wie die Fakten Checker versuchen, die Fakten zu leugnen. Haben Sie in der Qualitätspresse jemals gelesen, dass es kälter statt wärmer wird. Nein? Aber Sie haben sicherlich gelesen, dass es kälter wird, weil es wärmer wird.

    Ich erinnere an die glorreichen rumänischen Zeiten, wo unter Ceaucescu private Thermometer verboten waren, damit der Rundfunk höhere Temperaturen melden konnte und die Menschen nicht so froren.

  18. Meistens funktioniert es auch. Wenn man etwas oft genug eingetrichtert bekommt, glaubt man es am Ende, mehr oder weniger. Vor allem hört man auf zu hinterfragen, zu denken, man will einfach seine Ruhe. Darauf setzen sie, es ist immer die gleiche Vorgehensweise.

  19. Der kleine Felix Huesmann vom ReichsNachrichtenDienst schreibt er auch für die deutschepropagandaagentur und für AllahRuftDich sowie ZentralRat derFlüchtlinge ❓

  20. INGRES 15. September 2021 at 17:03
    Der Ton in dem PI das berichtet scheint mir doch sehr naiv zu sein. Die machen keine Fehler. Die wissen genau, dass sie PI bald ins KZ stecken können. Was denkt man denn, was die Grünen vorhaben? Natürlich ist die CDU nicht besser, aber das ist auch nicht besser.

    Das wird es nicht geben, warum auch?
    Der eine oder andere User oder Kommentator wird – wenn überhaupt – von Haldenwang einen kleinen Warnschuss bekommen, mehr aber auch nicht.
    Alleine die nackten Zahlen sprechen gegen PI und andere rechte Blogs.
    Jeder YouTube und „Influencer“ erreicht schon mit einem Video über Kosmetiktips, 3D-Druckanleitungen und mit einem Sport-Workout vor der Webcam mehr Zuschauer als PI in einem Jahr.

  21. Journalisten sind grün und links

    Eine Studie vergleicht die politischen Einstellungen von Journalisten in 17 Ländern. Resultat: Die Redaktionen sind kein Abbild der Bevölkerung.

    Eine dänischen Studie veröffentlicht die Resultate, welche die politischen Einstellungen von Medienschaffenden in 17 entwickelten Ländern – darunter der Schweiz – untersucht hat.

    Ziel war es, zu prüfen, ob Journalisten tatsächlich mehrheitlich politisch links eingestellt sind, wie ihnen ab und zu vorgeworfen wird. Die Studie basiert auf einzelnen Länderuntersuchungen, die zu einer übergreifenden Studie zusammengezogen wurden, und vergleicht die politischen Einstellungen der Redaktoren mit jenen der Bevölkerung. Die Daten aus der Schweiz stammen aus einer kürzlich durchgeführten Untersuchung von Marktagent.com, in deren Rahmen 332 Journalisten befragt wurden.

    Die ersten Resultate der dänischen Studie unterstreichen das verbreitete Vorurteil. Am häufigsten stehen die Journalisten grünen Ideologien nahe, gefolgt vom Feminismus. Es gibt in den Redaktionen durchschnittlich drei Mal so viele Grüne und Feministen wie im Rest der Bevölkerung. Auf Platz drei liegt der Sozialliberalismus, gefolgt von Kommunismus und einer pro-europäischen Haltung. Diese drei Einstellungen sind bei den Medien doppelt so häufig vertreten wie in der Bevölkerung. Am seltensten ist eine nationalkonservative Haltung. Sie ist in der Bevölkerung rund sechs Mal häufiger vertreten als bei den Journalisten.

    https://www.bazonline.ch/leben/gesellschaft/journalisten-sind-gruen-und-links/story/17603575

    Wenn man sich so anschaut was Felix H-Punkt so verfasst, dann stimmt der Artikel: https://www.torial.com/felix.huesmann

  22. Das Abschiedsgeschenk von Angela Merkel an die Bürger von Deutschland: Die Konstellation zwischen Pest und Cholera. Und die Dummdeutschen freuen sich das kleinere Übel wählen zu dürfen. Da gibt es vorerst kein Licht am Ende des Tunnels. Wetten: Merkel wird dann EU-Ratspräsidentin oder irgendsoetwas? Top, die Wette gilt! ?

  23. Olaf Scholz (SPD) möchte eine EU-Arbeitslosenversicherung einführen!

    „Warum sollen die Deutschen, die selbst durch eine harte Reform gegangen sind, andere Länder finanzieren, die diese verweigert haben?“, fragt BILD-Politikchef Jan Schäfer bei BILD Live.

    Der Grundgedanke des SPD-Kandidaten: Kann ein Land seine Arbeitslosen nicht bezahlen, soll es sich Geld aus einem Gemeinschaftstopf in Brüssel besorgen können. Dazu heißt es auf Seite 57 des SPD-Wahlprogramms („Zukunftsprogramm“): „… treten wir ein für eine dauerhafte europäische Arbeitslosenrückversicherung“.

    Konkret bedeutet das: Die EU-Staaten sollen einen Topf schaffen, in dem dauerhaft Milliarden-Reserven angelegt werden müssten – und aus dem sich Not leidende Staaten bedienen können.

    Haften deutsche Arbeitnehmer also bald für Arbeitslose in Griechenland oder Spanien (je über 16 Prozent Arbeitslose)?

    Video: https://www.youtube.com/watch?v=GlVz-R1RxTI

  24. „Dankbarkeit ist keine Kategorie im Ringen um die politische Macht. Wenn die CDU dies noch nicht gewusst haben sollte, erfährt sie es gerade im laufenden Wahlkampf auf schmerzhafte, wenn nicht gar vernichtende Weise.

    Wenn man jedenfalls im Adenauerhaus geglaubt hatte, in den grünlinks dominierten Medien Sympathie dafür zu ernten, dass man jahrelang grünlinke bis radikal linke Positionen übernommen und große Teile des bürgerliches Wählerspektrums gen AfD verjagt und nachher noch beschimpft hat, so wurde man bitter enttäuscht. Dieser Tage ziehen die in 16 Merkel-Jahren von der Union umschmeichelten Meinungsmacher aller Anbiederei zum Trotz in eine erbarmungslose Schlacht gegen die bürgerlichen Parteien.“

    https://paz.de/artikel/leitmedien-im-wahlkampf-fuer-das-linke-lager-a5371.html

  25. lorbas 15. September 2021 at 18:10

    Ich glaube, dass Huesmann mehr an QAnon glaubt, wie QAnon-Gläubige selbst.
    :mrgreen:

  26. weil es so schön ist,

    „92 Prozent der Volontäre bei der ARD, so ergab unlängst eine Umfrage (die PAZ berichtete), zählen sich selbst zum rot-grün-dunkelroten Lager. Die Nachwuchsjournalisten wurden von älteren Kollegen ausgesucht, die mit ziemlicher Sicherheit nicht wesentlich anders ticken. Diese weltanschauliche Schieflage dringt im Bundestagswahlkampf 2021 mit voller Wucht an die Oberfläche.

    Die Spaltung vertieft sich

    Ein Nebenprodukt dieser medialen Linkslastigkeit ist der Trend, dass sich immer mehr Deutsche von den sogenannten Leitmedien abwenden. Auch auf diese Weise kann sich jene „Spaltung der Gesellschaft“ manifestieren, die doch angeblich so bitterlich beklagt wird.“

  27. Alles, was man über dieses Kind wissen muß:

    Felix Huesmann ist Reporter im Hauptstadtbüro des RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND). Er befasst sich schwerpunktmäßig mit Verschwörungsideologien, Rechtsextremismus und der Neuen Rechten im Netz, den Parlamenten und auf der Straße. (…) Bevor es ihn in die Hauptstadt verschlug, studierte er einige Semester Sozialwissenschaft in Bochum, brach sein Studium jedoch ab, um als freier Journalist im Ruhrgebiet zu arbeiten.

    https://www.hamburgmediaschool.com/koepfe/felix-huesmann

    Faktenfrei dumm rumlabern (irgendwas mit rächtz) ist heutzutage ein gemütlicher Selbstläufer, für den eine Synapse vollständig ausreicht. Gerade für Leute, die nicht einmal ein Laberstudium gebacken kriegen.

  28. “ Bevor es ihn in die Hauptstadt verschlug, studierte er einige Semester Sozialwissenschaft in Bochum, brach sein Studium jedoch ab, um als freier Journalist im Ruhrgebiet zu arbeiten.“

    hab ich mir fast gedacht, fuhr er auch taxi?

  29. Was noch bis vor einiger Zeit als „Hirngespinst“ bzw. „Verschwörungstheorie“ galt, das ist heute real. Eine gesteuerte linke Vernetzung überall und ein eingeschworener Kampf mit „grünem Hass“ gegen das Bürgertum, das man „rechtsradikal“ nennt.

    SOROS, der Milliardär, Liebling aller Linken, fördert als „Philanthrop“ weltweit NGOs, wie in den USA („Women’s March”) und in Europa. Die NZZ bezeichnete denn diese Seite von Soros auch als “Financier von Umstürzen”.

    Früher entstanden politische Bewegungen in einem mühsamen Prozess aus dem Bürgertum heraus. Soros initiiert solche Bewegungen zentral und zeitnah: Exakt mit Beginn seiner Förderung fangen seine Gruppen an zu arbeiten. Er kann mit seinem direkten Kontakt zu den Gruppen gezielt “seine” NGOs einsetzen, kontrollieren und Einfluss auf ihm unliebsame Regierungen nehmen (z.B. in Ungarn).

    Zudem wird die überwiegend links-grüne Presse – teils in vorauseilendem Gehorsam – weltweit letztlich vermutlich durch Soros und seine zweifelhaften Geisteskumpane gesteuert.

  30. Ich vergaß auf Klaus Schwab hinzuweisen, der in ähnlicher Art und Weise „Strippenzieher“ ist für eine „neue Weltordnung“ der Unfreiheit!

  31. „Schlimmer noch: Die aktuelle Corona-Politik stelle alle Bundesbürger unter Generalverdacht, ansteckend zu sein. Die Bürger müssten beweisen, dass sie ungefährlich seien und ihre Grundrechte ausüben dürfen – und sollen dafür bald auch noch Corona-Tests selbst bezahlen, klagt Murswiek im Interview mit BILD.“

    https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/corona-entscheidungen-verfassungsrechtler-attackiert-deutschlands-oberstes-geric-77683218.bild.html

  32. interessant

    Murswiek: „Ich habe mit neuen Informationen unsere Argumentation verstärkt. Zum Beispiel ist ja inzwischen klar nachgewiesen, dass eine Gefahr für die Überlastung der Intensivstationen, mit der die Notbremse begründet wurde, nie bestanden hat. Das Bundesverfassungsgericht hat überhaupt nicht reagiert und unsere Schriftsätze noch nicht einmal der Bundesregierung zur Stellungnahme übergeben. Das ist höchst bedauerlich.“

  33. Ehre wehm Ehre gebührt, wenn man die Talkshows zur Wahl ansieht, ist es fast Comedy, wie man 15 Jahre Merkelpoltik
    sanieren möchte, Wenn man sich solche „Handwerker ins Haus holt“ braucht man noch einen hinterher, der das repariert was Sie noch mehr kaputt machen wollen Europa lacht sich echt kaputt, wie man die Republick klimagerecht umbauen möchte
    Und immer schön uns im Ausland via ÖR, vom besten Deutschland aller Zeiten belügen, die Wahrheit sieht aber anders aus, wie Buntland Wahrgenommen wird
    Umfrage in Europa: Deutschlands Ruhm verblasst
    https://www.unsertirol24.com/2021/09/15/umfrage-in-europa-deutschlands-ruhm-verblasst/

  34. aenderung 15. September 2021 at 18:34
    “ Bevor es ihn in die Hauptstadt verschlug, studierte er einige Semester Sozialwissenschaft in Bochum, brach sein Studium jedoch ab, um als freier Journalist im Ruhrgebiet zu arbeiten.“

    „hab ich mir fast gedacht, fuhr er auch taxi?“
    —————————
    Typische Karriere eines Grünen:

    20 Semester Sozialwissenschaft Uni Münster, anschließend Fahrradbeauftragter bei der Stadt Freiburg. 🙂

    (Copyright Guido Westerwelle)

  35. unglaublich

    „Die Wahrheit ist bescheidener: Keine deutsche Oma, kein deutscher Opa hat es in der Hand, durch Stimmabgabe eine Klimakrise zu stoppen. Globale Phänomene lassen sich in nationalen Parlamenten nicht lösen, und global betrachtet ist Deutschland ein Winzling. Immerhin 99 von 100 Erdbewohnern leben nicht in der Bundesrepublik. Wer anderes behauptet, verkauft Oma und Opa für dumm – und manövriert sich selbst in die Frustration, den Vorhof der Aggression.

    Die Enttäuschung wird gewaltig sein, sollte die Generation der über 60-Jährigen massenhaft beglückt werden mit Produkten aus dem «Briefgenerator». Konkret bedient werden die Angst vor der Zukunft, die Angst vor Waldsterben und Wassermangel, die Angst vor Hitzesommern, Extremwetter, Artensterben. Der «Briefgenerator» ist ein einziger grosser Angstverstärker.“

    https://www.nzz.ch/meinung/der-andere-blick/die-gruenen-und-die-enkelkinderbriefe-moralische-erpressung-ld.1645669

  36. Wer gesund ist, galt bisher auch als gesund.
    Jetzt ist es umgekehrt: Wer gesund ist, gilt als krank,
    bis er seine Gesundheit nachgewiesen hat.
    So etwas nenne ich pervers.

    Ein Grundsatz der modernen Medizin:
    Ein Gesunder ist nur falsch untersucht.

  37. @Mantis
    Das kommt davon, wenn man an ein gut funktionierendes Alarmsystem spart, aber Geld genug hat,millionen von asoozialen Asylparasiten duchzufüttern. Die MP tragen die volle Verantwortung an den vielen Toten das zu vermeiden gewesen wäre.
    Die kleinen lässt man hängen, die Großen lässt man laufen, so sieht die Moral aus, in einen anderen Staat in der EU
    wären die schon weg von der Politik, womöglch sogar im Knast

  38. PI-NEWS gehört laut SimilarWeb zu den 105 erfolgreichsten Nachrichtenseiten der Welt – eben weil wir „Die ganze Wahrheit“ berichten und die Mainstream-Medien aufgehört haben, objektiv und neutral zu berichten.

    Zumindest das engagierte Bemühen darum kann PI-News von niemandem abgesprochen werden. Ganz offensichtlich reicht das aus, um von einem politisch korrupten Unternehmen wie der „Firma Haldenwang“ – „Verfassungsschutz“ kann man die seit Merkel umfunktionierte Zersetzungsbehörde beim besten Willen nicht mehr nennen, es wäre eine Lüge – mit Prädikaten wie „erwiesen rechtsextrem“ abzustempeln.

    Wenn das noch von dubiosen Lobby-Organisationen wie der so genannten „Open Society Foundation“ des Spekulanten und Völkerverhetzers Soros getoppt wird, die (zusammen mit dem Altparteien-Agitprop-Netzwerk RND) ins gleiche Horn stoßen, dann sind Zersetzer und Märchenerzähler wie Haldenwang und Konsorten tatsächlich in der „allerbesten Gesellschaft“ angekommen.

  39. Auch hier, wie alles wo man hinschaut, „Auf DEM Kopf“ gestellt, was Wahrheit und Inhalt anbelangen.
    Gerade Soros war der erste aus dem Klub der Milliardaere, die nicht wissen wohin mit ihren Milliarden, gleichzeitig linkslastig-unbelehrbahr-sich als Retter der Menschheit fuehlend, die genau das Gegenteil anrichten dies offensichtlich in voller Absicht. Er hat exclussiv mit Merkel die verheerende Flut der arabischen Syrienfluechtlinge geplant und eingeleitet, ohne ihm waere es nicht zu diesem fuer D katastrophale Entwicklung gekommen, denn frueher blieb man auch in Kriegen in seinem Land und war da, wenn der Wiederaufbau eine Chance hatte, im Gegenteil zu jetzt, wo sie weiterhin als Parasiten sich es hier gut gehen lassen und nichts wie Probleme bereiten, in ihrer geschlossenen, auf Koran fixierte, Doppelgesellschaft.

    Wir brauchen einen Bjoern Hoecke, statt den ungeeigneten Kanditaten die D bald den Rest geben werden.
    Deshalb muessten Milliardaere daran gehindert werden, ihre nahezu grenzenlosen Mittel, fuer willkuerliche Prolaganda ihrer eigenen Idiologie einzusetzen, da damit alles noch mehr und katastrophaler auf dem Kopf gestellt wird, als es. ohnehin die Hottentotten in der Politik der westlichen Staaten in der Lage sind.

  40. Und bitte nicht vergessen , der Medienkonzern SPD !!! Man könnte fast schon von einem Medienmonopol der SPD sprechen !! Aber das ist natürlich voll demokratisch !!

  41. Heute musste ich leider im Einkaufszentrum
    zahlreiche Klima Streik Plakate „entsorgen“
    Ihr arbeitsscheuen Kinder ohne Beruf oder Studium glaubt doch nicht ,dass ich nach eurer Pfeife tanze und alleine bin ich sicherlich auch nicht damit!
    Unterlasst in Zukunft ,dafür Bäume zu killen!!

  42. @ Penner 15. September 2021 at 19:39

    Und bitte nicht vergessen , der Medienkonzern SPD !!! Man könnte fast schon von einem Medienmonopol der SPD sprechen !! Aber das ist natürlich voll demokratisch !!

    **************************

    Ironischerweise sind deren Redaktionen längst von den GrünInnen unterwandert.

    🌻 🌈 🎢

  43. Wenn man den Teich leerpumpen will darf man nicht die Frösche fragen. Der Teich heisst ‚Berlin‘.
    Da hocken ’se alle. Fett genährt von den Steuerzahler-Milliarden. Zu keiner sinnvollen Tätigkeit in der Lage.
    Früher mussten Grüne und andere Nichtsnutze Taxi fahren und in der Kneipe jobben.
    Heute itzen sie beim RND/Moscolo.
    Einfach Berlin den LFA streichen und Blödsinns-Politikerinnen wie die türkische Senatorin , welche bei der 2-G-Regelung die Kinder aus Restaurants rauswerfen wollte (aber gescheitert ist so wie ganz Berlin) nach Ostanatolien schciken bzw. den schrecklichsten ungarischen Philanthropen von Berlin aus zurück zu Orban.
    Zu der türkischen Senatorin welche GOTT sei Dank ausgebremst wurde:
    In Hamburg spielt sich 2-G so langsam ein nach einer Woche. Mit Kindern im Restaurant.

  44. @aenderung
    Als der Atna im Frühjahr ausbrach für 12 Tage, schleuderte er so viel CO2 und giftige Schwefelgase in die Atmosphäre, am Tag, wie
    Alle Kohlekraftwerke und Autos in der BRD in einen Jahr, und mitlerweile das gehirngewaschene Volk glaubt weiter
    an den „Nur menschengemachten Kliamwandel“ Und es gibt 8 Vulkane auf der Welt die arbeiten das ganze Jahr, ich verstehe nicht, daß sich das Volk so verarschen lässt

  45. aenderung 15. September 2021 at 19:02
    unglaublich

    „Die Wahrheit ist bescheidener: Keine deutsche Oma, kein deutscher Opa hat…
    —————–
    Kein ethnischer Deutscher überhaupt hat irgendwie Schuld.
    Die Verkehrswende ist gefloppt. 68% fahren mit dem Auto zur Arbeit und zum Zigarettenholen aber sind bereit auch teure E-Autos zu kaufen.
    Was kann ich dafür (bin kein Opa aber auf dem Weg dahin) wenn 80% der polnischen Energie aus Kohleverstromung erzeugt wird, die Amis ständig die Klimaanlagen laufen lassen und die Negerinnen ständig am Kindermachen sind während der deutsche Rentner bis 70 Jahren schuften muss um faulen Südländern die Arbeitslosenversicherung zu bezahlen (Plan von Scholz). Deshalb F.D.P. wählen = die Notbremse ziehen.
    Ja wir haben ein Klimaproblem: Weil es zuviele Menschen gibt die Fressen, Saufen und Autofahren wollen.
    Deutschland holt immer mehr rein von denen. Dagegen kann keine Partei etwas ausrichten wegen dem „Philanthropen“ und seinem Netzwerk.
    Die Grünen suggerieren in ihrem Wahlspot „Kein schöner Land“ daß die Strände verdreckt sind. Ja, aber nicht bei uns sondern in der Dom.Rep und in Asien. Ich bin an der Nordsee aufgewachsen: Da wurde bereits in den 60ern am Deich und am Strand regelmäßig Müll gesammelt und wehe einer warf eine Zigarettenkippe über Bord von der Fähre…

  46. @ A. von Steinberg 15. September 2021 at 18:36:

    Früher entstanden politische Bewegungen in einem mühsamen Prozess aus dem Bürgertum heraus.

    Da wäre ich mir nicht so sicher. Ich bin der Überzeugung, die entstanden früher auch schon ganz genauso wie jetzt. Wenn man sich Ereignisse wie zum Beispiel die französische Revolution unter diesem Gesichtspunkt genauer ansieht, findet man auch starke Hinweise darauf. Wahrscheinlich war das schon immer ein Mythos.

    Es gibt übrigens auch heute haufenweise Leute, die bezüglich der Bewegungen, die von den Soros-Stiftungen initiiert sind, dem Mythos anhängen, sie wären von selber aus dem Volk heraus entstanden – nicht zuletzt diejenigen, die sich aktiv daran beteiligen. Und so wird es selbstverständlich auch in die Geschichtsbücher eingehen.

  47. Das_Sanfte_Lamm 15. September 2021 at 18:08

    Sie werden jeden vernichten (also es versuchen und ich wüßte nicht wer sie hindern sollte) der standhaft bleibt. Sie haben ja bald im Impfpass die politische Haltung dokumentiert. Und können an der aktiven Haltung gegen die Virus-nahmen die individuelle Gefährlichkeit des Einzelnen einschätzen.

    Aber nicht jeder PI-ler hat was zu befürchten.

  48. @ gonger 15. September 2021 at 20:08
    @ aenderung 15. September 2021 at 19:02

    unglaublich

    „Die Wahrheit ist bescheidener: Keine deutsche Oma, kein deutscher Opa hat…

    —————–

    Kein ethnischer Deutscher überhaupt hat irgendwie Schuld …

    … Zigarettenkippe …

    *********

    Aber alleine die über Bord geworfenen Kotztüten der Landeier …

    &#x1F5A4

  49. aenderung 15. September 2021 at 18:34

    … brach sein Studium jedoch ab …

    … fuhr er auch taxi?

    Ob in seinem Wagen auch die Tatwaffe in einem Mordfall transportiert wurde?

    Ob Huesmann auch Kontakt zu Terroristen hat?

    Erinnerungen an einen Frankfurter Politiker, der in seinem Haus von Linksextremen erschossen wurde

    In diesen Tagen, da sich neben konservativen auch viele Grüne und linke Politiker über die Ermordung des Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke entrüsten, muss ich an ein anderes Opfer radikaler Täter denken. Im Mai vor 38 Jahren wurde in Frankfurt der hessische Wirtschaftsminister Heinz Herbert Karry im Schlaf ermordet.

    Die Täter hatten eine Leiter an sein Haus gelehnt und durch das offene Fenster sechs Schüsse abgefeuert. Vier Kugeln trafen den 61-jährigen FDP-Politiker, der wegen seiner volkstümlichen Art oft als „Babba Hesselbach“ der hessischen Landesregierung bezeichnet worden war.

    ➡ Der Mord wurde bis heute nicht aufgeklärt. Die von seltsamen Pannen gestörten Ermittlungen führten tief ins Milieu der Grünen. In einem Bekenner- und Beleidigerbrief hatten die „Revolutionären Zellen“ sich zu dem Attentat geäußert. Sie hätten Karry nur verletzen wollen, schrieben sie, aber sein Ableben sei auch nicht weiter bedauerlich.

    ➡ Eine Spur trug das Kennzeichen „74.4.9.10 Fischer“. Sie wurde angelegt, weil die Tatwaffe im Volkswagen Variant des damaligen Pflastersteinwerfers Joschka Fischer transportiert worden sein soll. Fischer erklärte in Vernehmungen, er habe das Auto einst an Hans-Joachim Klein ( https://de.wikipedia.org/wiki/Hans-Joachim_Klein_(Terrorist) ) zur Reparatur abgegeben. Klein wurde später als Mitglied der „Revolutionären Zellen“ und als Mittäter des Opec-Attentats in Wien enttarnt.

    Wegen Fischers möglicher Kontakte zu den Karry-Mördern erließ die Bundesanwaltschaft gegen ihn einen fünfseitigen Abhörbeschluss. Vier Wochen lang belauschten die Ermittler seine Gespräche ohne verwertbares Ergebnis. In der Sonntagnacht vom 6. März 1983 schalteten sie die Tonbänder ab, genau in der Stunde, als feststand, dass Joschka Fischer in den Bundestag gewählt war.

    ➡ Zur gleichen Zeit wurde eine andere grüne Politikerin aktiv, ohne dass die Bundesanwaltschaft davon erfuhr. Es handelt sich um die RAF-nahe Frankfurterin Brigitte Heinrich, die wegen Waffenschmuggels zu einer Gefängnisstrafe verurteilt worden war und anschließend für die Grünen im Europaparlament in Brüssel saß.

    ➡ Die zwielichtige Frau war nicht nur im Frankfurter Untergrund und in einem deutsch-italienisch-schweizerischen Anarchistennetzwerk aktiv, sondern ließ sich auch von der Stasi als Agentin „Beate Schäfer“ anheuern.

    In dieser Eigenschaft berichtete sie ihrem Führungsoffizier, sie kenne die Mitglieder der „Revolutionären Zellen“, die Heinz Herbert Karry erschossen hatten.

    Die Bundesanwaltschaft kann Brigitte Heinrich nicht zu dieser Aussage befragen, weil die Europaabgeordnete mit 46 Jahren einem Herzinfarkt erlag.

    Ihr früher Tod und viele seltsame Pannen bei der Spurensuche haben dazu beigetragen, dass die Mörder von Heinz Herbert Karry noch immer unbehelligt herumlaufen. Es ist nicht auszuschließen, dass Mitwisser des Verbrechens uns in hohen Positionen begegnen. Dieser schreckliche Verdacht gilt auch für die nicht überführten RAF-Täter, die hochgestellte Persönlichkeiten und ihre Mitarbeiter ermordet haben.

    https://www.focus.de/magazin/archiv/rubriken-erinnerungen-an-einen-frankfurter-politiker-der-in-seinem-haus-von-linksextremen-erschossen-wurde_id_10874222.html

  50. OT
    In Hamburg sind in den letzten 2 Wochen mindestens 2 Menschen erstochen worden und einer schwer verletzt. Eine Tote ist eine afghanische „Ehefrau“ einem Asylheim (ich lehne es ab, „Familien“verhältnisse, die aus mehreren zwangsverheirateten, minderjährigen, eingesperrten Mädchen bestehen und Kinder, die Ergebnisse von Vergewaltigungen sind, als „Familien und Ehen“ zu bezeichnen), der Täter der „Ehemann“, der sich rausreden wollte mit „sie hat sich selbst erstochen!“. Die beiden anderen Opfer sind echte Deutsche: Vater und Sohn, die in Altona „mit einem Unbekannten auf der Straße in Streit gerieten“). Vater tot, Sohn schwer verletzt. Den Täter haben sie schon, aber es wird nichts über den „Iserbroker“ Messerstecher gesagt. Wer errät es?

  51. Felix Austria 15. September 2021 at 19:05

    Wer gesund ist, gilt als krank,
    bis er seine Gesundheit nachgewiesen hat.

    Aus Tätern werden Opfer, aus Opfern werden Täter. Gängige Praxis in deutschen Gerichtssälen.

    Wer 1 mal G ist, also Gesund muß dies nachweisen.

    Wer sein Leben lang arbeitet bekommt am Ende eine „Rente“, Leute (eventuell noch mit Mihgru) bekommen eine RundumVollversorgung inkl. Rente.

    Leute die nichts gelernt haben sitzen in Parlamenten und reiten dieses Land in den Abgrund.

  52. Barackler 15. September 2021 at 20:18
    @ gonger 15. September 2021 at 20:08
    @ aenderung 15. September 2021 at 19:02

    unglaublich

    „Die Wahrheit ist bescheidener: Keine deutsche Oma, kein deutscher Opa hat…

    —————–

    Kein ethnischer Deutscher überhaupt hat irgendwie Schuld …

    … Zigarettenkippe …

    *********

    Aber alleine die über Bord geworfenen Kotztüten der Landeier …

    &#x1F5A4
    ——————
    „Fische füttern“ ist auch nicht mehr. Gute Alte Zeit. Statt dessen gibt es die Umweltcharta des Fährbetriebes. Nur die Inselbusse fahren noch mit Diesel. Geht nicht anders.
    – quote –
    4. Umweltschutz an Bord: Die W.D.R. erfasst an Bord ihrer Fähr- und Ausflugsschiffe Abfälle
    nach Möglichkeit getrennt. Die Abfallentsorgung erfolgt in den Häfen, an Bord erfasste
    Wertstoffe werden dabei dem Wertstoffrecycling zugeführt. Abwässer werden über
    die Kanalisation der Häfen entsorgt und auf diese Weise einer biologischen Klärung zugeführt.
    Die W.D.R.-Schiffsgastronomie verwendet ausschließlich Mehrweggeschirr. In den
    Sanitärräumen der Schiffe wurden elektrische Händetrockner installiert, um das Abfallaufkommen
    durch Papierhandtücher zu reduzieren.
    – unquote –

  53. ghazawat 15. September 2021 at 17:58
    Es wird kälter, weil es wärmer wird.
    Weil Sie immer nur das Gegenteil lesen. Die Antarktis kühlt seit 40 Jahren ab. Punkt aus Ende!
    https://eike-klima-energie.eu/2021/09/15/die-klimaschau-von-sebastian-luening-antarktis-kuehlt-sich-seit-40-jahren-ab-und-e-autoschieberei-mit-deutschen-steuern/

    – – – – –

    So langsam glaube ich wirklich, dass das schon die Vorboten der nächsten Eiszeit sind. Eigentlich sollten wir noch ca. 10.000-20.000 Jahre Warmzeit haben, aber vielleicht gibt es ja eine Zwischen-Eiszeit, wie in früheren Perioden.
    Wir können nur hoffen, dass in China und Russland noch viel Kohle verbrannt wird. Möglicherweise kann man die drohende Abkühlung so doch noch aufhalten. 😉

  54. INGRES 15. September 2021 at 20:16

    Noch ist alles wie immer. Ich habe gerade eine 1,5-stündigen Spaziergang gemacht. Es geht mir so gut wie noch nie (nur die Beine wollen immer noch nicht so richtig, deshalb geh ja jeden Tag spazieren).
    Aber man sehe sehe sich das Geschehen um echte Linksbraune wie Böhmermann an. Die können sich langsam alles erlauben. Und ide Grpnen werden in 2 Wochen mit dem Aufbau von entsprechenden Ministerien beginnen. Wieweit der Wirtschaftsrash das beeinflussen wird, weiß ich nicht.

  55. OT aber auch nicht OT : DDR1-Wahlarena mit Lusche: Da fordert eine Negerin, deren Eltern offensichtlich auf Steuerzahlerkosten für eine NGO dort unten tätig sind, Anti-Rassismus-Programme. Laschet weiß nicht wo Heidelberg liegt.
    Vorher fordert ein Türke (?) besseren Wohnraum für seine Blagen.
    Lusche versucht sich zu rechtfertigen. Wie armselig.
    Kann ich im Äthiopien-TV etwas Deutsche einfordern?

  56. Es gibt keinen „menschengemachten“ Klimawandel,

    wir haben seit Mitte des 19. Jh, also ca. 1850 als es weder Autos gab, noch eine nennenswerte Industrie mit CO2 Ausstoss, milde jedoch mehr oder weniger moderate Klimaerwaermung die auf
    ZYKLISCHE VORGANGE DES KOSMOS IN UNSEREM FALLE OFFENSICHTLICH DER SONNE UND DEREN SATELITTEN ODER ANDEREN GESTIRNEN BERUHEN,
    die angeblich hohe Zustimmungsrate auf „menschengemacht“ beruht darauf, dass diese Institute der „Experten“ nicht neutral und wahrheitsgemaess berichten, sondern von Staat abhaengig wie ueblich, deren geforderte Tendenz wiedergeben muessen, anderenfalls sind sie ihren hochbezahlten Job los.

    Die Klimaentwicklung kann ebensoschnell in die entgegengesetzte Richtung umschwenken, mild oder extrem, wobei letztere zu einer Eiszeit fuehren wuerde, wie sie die ERDE in vielen Zyklen seit Urzeiten erlebt und ueberlebt hat.

    Die Benutzung und Angstmache der Dilletanten wie Schwedens Klimagrete, inzwischen Millionaeren, ihren D Abklatsch sind nichts wie infantiler Groessenwahn, womit man sich wichtig macht, bei dieser Art der Regierungen gern gesehen, da sie diess gleich in ihre irren Zukunftsplaene benutzen koennen, ihr Ziel der totalen Abhaengikeit durch Gaengelung zu erreichen.
    Nach Coronaterror kommt der Klimaterror.

  57. Wäre der Mann Musiker ,würde er wohl auf der Titanic spielen die grade sinkt …Compact TV hat grade eine tägliche Nachrichten Sendung kreiert die sich entwickeln wird. Von servus TV bis Tichy haben „wir unsere eigenen „Talkshow Runden …wenn ich PI News ,GETTR ,Open speech ,Achse der Guten durchgelesen hab reicht ddie Zeit grade noch für die BILD …Was stört es den schnell wachsenden starken Baum wenn der Hund gegen pisst …
    Ich biete jetzt mal eine Wette an …mit der Titanic habe ich begonnen ,die Rettungsbote waren bekanntermaßen limitiert und werden auch diesmal nicht für alle reichen…DIE Musiker die ganz am Ende noch spielten sind alle jämerlich abgesoffen …die zuerst die Realität erkannten sassen aber noch vor den Frauen in den Rettungsbooten …
    Wie heißt der Ganeff ,Moment muss gucken …Huesmann … zurück zur Wette ,ich tippe mal diesmal wird die Titanic musikfrei untergehen…moch bevor sie den Eisberg ramt werden die lautesten Musiker schon in den Rettungsbooten sitzen und rudern als koste es die Welt …Stramm rechts werden sie die Titanic auf deren letzten Metern überholen und natürlich haben sie schon immer gewußt was der Kapitän doch für ein unfähiges Arschloch war …
    Aber Menschen mögen vielleicht den Verrat – aber nie die Verräter

  58. gonger 15. September 2021 at 20:44

    DDR1-Wahlarena mit Lusche
    ———————————-
    Da seh ich mir lieber McDonaldswerbung im Jahr 2259 an (Kabel1) als Achmet Lachnet.

  59. Thomas_Paine 15. September 2021 at 17:22 ; Die AfD hat wohl deshalb in unserem Dorf so exzessiv plakatiert, dass ich in unserem Dorf bisher nicht ein einziges Wahlplakat sehen konnte. Die Halbmondpartei hat dagegen schon zum zweiten Mal Plakate aufgehängt. Irgendeine wohl grünlinks nahe Typin hat die komplett durchgeschnitten, 2 mal hintereinander wie gesagt. Nicht, dass das nicht verdient wär, trotzdem ist sowas ganz und gar nicht in Ordnung.

    Barackler 15. September 2021 at 19:48; ideologisch passt zwischen SPD und Grüne kein Stück Blattgold. bei der Halbmondpartei verhälts sich jedoch nicht anders.

    gonger 15. September 2021 at 20:31 Ich wusste gar nicht, dass der Hetzsender ne eigene Schiffahrtslinie unterhält.

  60. Passend zu dem in Rede stehenden: Man verdirbt den Jüngling am sichersten,
    wenn man ihn verleitet,
    den Gleichdenkenden höher zu achten
    als den Andersdenkenden.

  61. INGRES 15. September 2021 at 20:16
    Das_Sanfte_Lamm 15. September 2021 at 18:08

    „Aber nicht jeder PI-ler hat was zu befürchten.“
    ———————————-
    Haben Sie so bestimmte PI-ler im Blick? 🙂

  62. Felix Austria 15. September 2021 at 19:05
    Wer gesund ist, galt bisher auch als gesund.
    Jetzt ist es umgekehrt: Wer gesund ist, gilt als krank,
    bis er seine Gesundheit nachgewiesen hat.
    So etwas nenne ich pervers.

    Ein Grundsatz der modernen Medizin:
    Ein Gesunder ist nur falsch untersucht.

    —————————————–

    Alter Ärztespruch: Wer gesund ist, wurde nur noch nicht richtig untersucht.

  63. Da PI-NEWS in der großen Familie der zivilisatorischen Liga eine freie und trotzdem konservativ-progressive Rolle spielt, schon deshalb kann es nie untergehen. Denn gerade heute wird solcher Journalismus so sehr benötigt! Ohne die entsprechende Nachfrage gäbe es diesen Freien Journalismus nicht.

    Die können uns nicht alle einsperren und somit hat PI-NEWS immer jenen Leserstamm, der eine Zukunft ermöglicht.

    Mr. Trump hatte recht, es ist nicht zu Ende, es hat erst begonnen.

  64. Wie werden die Soros-Journalisten erst hyperventilieren, wenn die das weltumspannende Netz von den ganzen Telegram-Seiten entdecken.

    Von Trump bis zu PEGIDA und den Freien Sachsen, da wird geteilt, verlinkt und geschrieben, was das Zeug hält. Netz kann man da nicht mehr zu sagen, es ist ein ganzes Universum der konservativ-freiheitlichen Revolution und Evolution.

  65. Den Mietmäulern des RND ist gar nichts mehr peinlich – und mit gutem und unabhängigem Journalismus haben die auch nichts zu tun.

  66. @ oak 15. September 2021 at 20:58

    (…) Die Benutzung und Angstmache der Dilletanten wie Schwedens Klimagrete, inzwischen Millionaeren, ihren D Abklatsch sind nichts wie infantiler Groessenwahn, womit man sich wichtig macht, bei dieser Art der Regierungen gern gesehen, da sie diess gleich in ihre irren Zukunftsplaene benutzen koennen, ihr Ziel der totalen Abhaengikeit durch Gaengelung zu erreichen.
    Nach Coronaterror kommt der Klimaterror.

    In der Tat, und dabei ist die Idee noch nicht einmal so neu. Interessant ist allemal zu beobachten, daß beide – sowohl die Corona-Hysterie als auch dieselbe unwissenschaftliche Hysterie „in Sachen Klima wegen CO²“ – sich gleichermaßen mit dem Mittel der Angsterzeugung eingeführt haben. War es die psychisch kranke Multimillionärin „Klima-Greta“ Thunberg doch selbst, die in der ihr eigenen Unverschämtheit und Respektlosigkeit vor versammeltem Publikum die Parole ausgab, daß es sich zu fürchten habe.

    Wenn so genannte „Pädagogen“ noch dazu die Kinder dazu aufhetzen, unter der von dubiosen Volksverhetzern in die Welt gesetzten Behauptung, ihre Eltern würden ihnen die Zukunft stehlen, die Schule zu schwänzen, um statt dessen „demonstrieren“ zu gehen, dann wird wieder etwas von dem Schüren von Angst sichtbar, nur daß es hier mit Volksverhetzung – hier sind es die Generationen, die man aufeinander hetzt – noch garniert wird.

    Bezeichnenderweise war es der fanatische SPD-Corona-Fetischist Lauterbach, der sich heftig darüber beklagte, daß man nicht erwarten könne, daß sich die Leute freiwillig in der von den Klimafanatikern gewünschten Richtung bewegen würden, wenn sie doch schon bei Corona nicht bereit dazu wären. Das zeigt bereits, wohin die Reise mit diesen gefährlichen, pseudowissenschaftlichen Hobby-Esoterikern und gesteuerten Quacksalbern auf Regierungsseite geht, wenn man sie damit immer so weitermachen läßt.

    Ein väterlicher Freund, ein vor Jahren verstorbener Pfarrer, hat mir vor viele Jahren einmal gesagt, daß der Teufel sich stets mit Angst einführe. Jesus aber sagt: „Fürchte dich nicht“. Ja, ich glaube, daß da etwas dran ist. Ob wir nun gläubige Christen sind oder auch nicht: Gutes wird von denen, die mit Angst hausieren gehen, um sich als Löser genau der Probleme anbieten, die wir ohne sie nicht hätten, jedenfalls nicht zu erwarten sein.

  67. So berichtet das umstrittene RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND) aktuell über eine Untersuchung der britischen Nichtregierungsorganisation „Hope not Hate“ die alternativen Medien und die AfD betreffend, die „dem RedaktionsNetzwerk Deutschland exklusiv vorab“ vorläge:
    „Die Organisation hat 68.000 Artikel von 37 ‚Alternativmedien‘-Seiten aus den ersten sieben Monaten dieses Jahres untersucht. 14 der 20 effektivsten Verbreiter dieser Inhalte auf Facebook waren demnach Profile der AfD. Die größte Reichweite für Inhalte rechter Alternativmedien auf Facebook haben demnach die AfD-Politiker Jörg Meuthen und Georg Pazderski erzeugt. ‚Die AfD ist der wichtigste Akteur bei der Verbreitung von Alternativmedien auf Facebook‘, analysiert ‚Hope not Hate‘. 
    Mit Abstand am häufigsten verbreiteten AfD-Profile Inhalte dabei der rechten, aber nicht rechtsextremen Medien ‚Junge Freiheit‘ (859-mal) und ‚Tichys Einblick‘ (608-mal). An vierter Stelle steht jedoch der vom Bundesamt für Verfassungsschutz als ‚erwiesen extremistisch‘ eingestufte rassistische und islamfeindliche Blog ‚PI News‘, der im Untersuchungszeitraum 104-mal von AfD-Profilen geteilt wurde.“

    Angesichts der gleichgeschalteten, linksgrün dominierten „Qualitätsmedien“ – vorneweg die zwangsfinanzierten ÖR-Kampfsender für Volksaufklärung und Propaganda und ohne nennenswerte Unterschiede zwischen TAZ und FAZ, Welt und süddeutscher Alpenprawda, ZEIT(geist), SPEIGEL und STERN -, erinnert die ständige Hetze, oft als „Untersuchungen“ vertickt, gegen die – wenigen, immer noch viel zu wenigen! – Alternativmedien (on- und offline), an den Kampf des SED-Regimes in seiner Endphase gegen unliebsame Publikationen aus oppositionellen Kreisen, wobei zum Beispiel von den Regimegegnern auch (illegale) Videokameras genutzt wurden, damals der „letzte Schrei“, namentlich in der abgehängten DDR!

    Ich möchte mich hier gar nicht über immer abartigere „Extremismus“-Definitionen im staatlichen und linksextremistischen Kampf gegen Rechts als relativ gut funktionierendes Geschäftsmodell und öffentlich geschmiertes Maas-Nahmepaket eines Systems auslassen, das keine Flughäfen und Bahnhöfe mehr realisieren kann, und einen biodeutschen „Extremismus der Mitte“ unter Generalverdacht stellt, während importierter Extremismus, Fanatismus und Totalitarismus aus ISlamistan immer mehr um sich greift – nunmehr noch als Antirassismus und Antidiskriminierung angeheizt!

    Die Übernahme einer Kopftuch- und Kopfab-ISlamistin beim WDR wurde zwar gerade wegen Teilnahme an ISlamischen Al-Kuds-Zusammenrottungen (im Berliner shit hole) mit antisemitischer Pogromhetze („Tod Israel!“, „Juden ins Gas!“) „vorerst“ ausgesetzt, aber wir dürfen darauf warten dass Muselfräulein Nemi El-Hassan uns demnächst in „Monitor“ oder „Panorama“ über den „Antisemitismus“ eines Herrn Maaßen oder „der AfD“ aufklären wird. Nichts ist unmöööglich in Absurdistan!

    Unlängst lief nächtens in der ARD „Die geheimen Meinungsmacher – Wie wir im Wahlkampf manipuliert werden“: Die Sendung befasste sich nicht etwa damit – wie man vermuten könnte -, wie namentlich Baerbock (und Habeck) oder jetzt Scholz von den „Qualitätsmedien“ zumeist unkritisch und bevorzugt, und ebenso penetrant wie permanent, dauer-präsentiert werden (verglichen mit medialem Söder-Mobbing oder Lindner-Vorführungen – von AfD-Politikern ganz zu schweigen!), sondern, “wie rechte Gruppen im Verbund mit ausländischen Diensten im Bundestagswahlkampf versuchen, die Wählermeinungen zu manipulieren. Ihre Methode: das Verbreiten von Verschwörungsnarrativen, gezielten Falschinformationen und das Einbrechen in Computersysteme mit dem Ziel, mit gestohlenen Informationen Misstrauen zu säen und Teile der Bevölkerung gegeneinander aufzuhetzen.“ O-Ton ARD als DDR-Fernsehen 2.0.

    Das verbreitetste „Narrativ“ (um mit dem linken Narrensaum und seinen Fake-Nerds zu sprechen) ist derzeit wohl das von „rechten Verschwörungstheoretikern“ = „Verschwörern“!
    Und spätestens, seit man mit der Bundespräsidentenwahl im Nachbarland Österreich auch hier mit schlimmsten Wahlmanipulationen rechnen muss (wie so vieles auf Dritte-Welt-Niveau!), verbreiten linksgrüne Nerds und ihre (öffentlich geschmierten) Antifa-Mini-NGOs die Märchen von russischer, chinesischer – und amerikanischer (unter Trump!) Einflussnahme, „zugunsten von Rechtspopulisten“.

    Ganz, ganz gemein laut besagter ARD-Reportage: Es gibt „vor allem eine Kampagne“ (= Verschwörung!!!) gegen die GRÜNEN und Anal-ena Baerbock, was man allein schon daran sehen könne, dass die Dumpfbacke trotz GRÜNEN-, Frauen- und Idiotenbonus gelegentlich doch medial dem rauen Wind eines Wahlkampfs ausgesetzt worden ist – wobei sie selbst bei Flaute über ihre eigenen Füße stolpert, wie wir wissen und worüber wir uns immerhin – bei allem Grauen – erfreuen dürfen. Da muss nix manipuliert werden, und es ist völlig wurscht, welche Puschen die Alte an hat!

    Anders, als in der DDR, wo man Schreibmaschinen und Kohlepapier strenger unter Verschluss hielt, als Schusswaffen, können Regime und System die digitalen Medien nicht mehr einfach abschalten, und das perverse Zusammenwirken von Verfassungsschutz und Antifa mag einschüchternd sein, läuft aber zunehmend ins Leere, je mehr Leute nur erkennen, was abläuft. So wie es der russische Dichter Dostojewski beschrieben hat:  „Die Toleranz wird ein solches Ausmaß erreichen, dass intelligenten Menschen das Denken verboten wird, um die Schwachköpfe nicht zu beleidigen“ – weil das ja gegen das Diskriminierungsverbot verstößt. Außerdem könnte man mit Denken und gesundem Menschenverstand (gilt inzwischen als „rassistisch“, „rechtsextremistisch“ usw. usf.) erkennen, wie uns überall ein X für ein U vorgemacht wird, zum Beispiel mit Verschwörungstheorien über „rechte Verschwörer“: wenn´s in der Richtung nur was gäbe!

  68. Ich liebe Euch PI! Ich danke Euch für Eure jahrelange Arbeit, Euren Mut, Eure Standhaftigkeit. Ich Danke euch für jedes wahre Wort das durch die Kakophonie der linken Lügenpresse durch Euch an mein Ohr getragen wurde. Ich Danke Euch für Euren Einsatz für unsere Kultur, unser Vaterland, unsere Freiheit!

    Danke PI, Leuchtturm der Wahrheit im Meer der Presselügen!
    Danke PI, virtueller speakers corner der Bunten Republik Schland!
    Danke PI, Heimstätte der freien Geister!

    semper PI
    Euer
    Peter Blum

  69. @ 0Slm2012 16. September 2021 at 09:52

    Das verbreitetste „Narrativ“ (um mit dem linken Narrensaum und seinen Fake-Nerds zu sprechen) ist derzeit wohl das von „rechten Verschwörungstheoretikern“ = „Verschwörern“!

    Das Märchen von der „rechten Verschwörung gegen die (vermeintlich) Anständigen“ ist die größte Verschwörungstheorie überhaupt. Das scheint den Verschwörern gegen die freiheitlich-demokratische Grundordnung, die der demokratischen Opposition – deswegen, weil sie Opposition ist – , unterschieben, Verschwörungstheorien zu verbreiten, nur leider nie aufgefallen sein.

    Tja, „Genosse“ Haldenwang und Konsorten, wer im Glashaus der Verschwörer und sonstigen regierungsseitigen Extremisten und Rechtsstaatsabwicklern sitzt, sollte auch verbal nicht mit Steinen schmeißen und vor allem mit den eigenen Verschwörungstheorien besonders vorsichtig sein – ganz besonders der von der allezeit lauernden „braunen Verschwörung“.

    Umgekehrt wird wohl eher ein Schuh draus.

  70. Tom62 16. September 2021 at 10:56

    Das Märchen von der „rechten Verschwörung gegen die (vermeintlich) Anständigen“ ist die größte Verschwörungstheorie überhaupt. Das scheint den Verschwörern gegen die freiheitlich-demokratische Grundordnung, die der demokratischen Opposition – deswegen, weil sie Opposition ist – , unterschieben, Verschwörungstheorien zu verbreiten, nur leider nie aufgefallen sein.

    Tja, „Genosse“ Haldenwang und Konsorten, wer im Glashaus der Verschwörer und sonstigen regierungsseitigen Extremisten und Rechtsstaatsabwicklern sitzt, sollte auch verbal nicht mit Steinen schmeißen und vor allem mit den eigenen Verschwörungstheorien besonders vorsichtig sein – ganz besonders der von der allezeit lauernden „braunen Verschwörung“.
    Umgekehrt wird wohl eher ein Schuh draus.
    =======
    Das Narrativ von der „rechten Verschwörung“ seitens der linksgrünen, kulturrevolutionären Transformer (Verschwörer? Eigentlich findet das meiste ja unverhohlen statt!) ist ähnlich gelagert, wie deren linker Extremismus mit seinem Kampf gegen Rechts und mittlerweile einen „Extremismus der Mitte“. Schon in den 90er-Jahren, als angeblich die Union noch „konservativ“ war, wurden Gegner der Rechtschreibreform bereits als „rechte Extremisten“ tituliert!

    „Die gegenwärtig wirkmächtigste Verschwörungstheorie ist die Theorie von der rechten Verschwörung, vom Rechtsruck der Gesellschaft. Dabei sprechen alle Befunde eher für das Gegenteil, eine Verschiebung der Achse der Gesellschaft nach links: Identitätspolitik, Genderismus, positive Diskriminierung, Öffnung der deutschen Sozialsysteme für alle, die das Zauberwort ‚Asyl‘ verwenden, Ehe für alle und so weiter.
    Aufgebracht hat die Verschwörungstheorie vom Rechtsruck Jürgen Trittin bereits 1993 in dem Buch ‚Gefahr aus der Mitte. Die Republik rutscht nach rechts‘. Seitdem werden Kritiker der Regierungspolitik als rechts verketzert. Es geht darum, die bürgerliche Opposition zu demoralisieren und die Politik der Großen Transformation von der Energiewende über die Deindustrialisierung, die Woke-Esoterik bis zur schrankenlosen Migration als alternativlos durchzusetzen.“
    Klaus-Rüdiger Mai (Tichys Einblick), ALLES VERSCHWÖRUNG in: TICHYS EINBLICK 04/21, München 2021

    Dafür braucht es freilich immer jünger werdende Gesinnungsschnüffler und Fakechecker-Nerds, teilweise als boomendes Geschäftsmodell mit staatlicher (und öffentlich-rechtlicher) Förderung. Wunderbar von dem Krimi-Autor Karsten Dusse beschrieben, dessen drei Achtsamkeitsthriller ich mit ihrem satirischen und politisch unkorrekten Stil nur empfehlen kann (Weihnachten!). Unbedingt lesenswert!:
    „Haltung ist“, bemühte sich Heiko mir zu erklären, „für eine offene Gesellschaft einzutreten. In der Geschlecht, Alter und ethnische Herkunft keine Rolle spielen. Das klar zu zeigen ist völlig alternativlos.“
    Ich beging den Fehler, dem Argument der Alternativlosigkeit mit der Erwähnung der Alternative zu begegnen.
    „Und wenn jemand der Meinung ist, eine Gesellschaft mit Bezug zu den auf dem Personalausweis festgehaltenen Eckdaten hätte auch Vorteile? Der hat doch auch eine Haltung. Halt nur eine andere.“
    „Wer gegen eine offene Gesellschaft ist, ist rechts.“
    Schon wieder ein Totschlagargument. Ich musste schleunigst das Thema wechseln. Über was konnte ich mich sonst mit einem Mann unterhalten, der sich freiwillig die Hälfte des möglichen Denkhorizontes vernagelte? Autos! Autos gingen immer. …

    … „Warum machst du das, dieses ‚Faktenchecken‘?“, fragte ich.
    „Weil die Gesellschaft ein Recht auf Wahrheit hat.“
    „Auf wessen Wahrheit?“
    Erneut schaute Heiko mich irritiert an. Die Frage schien ein Stock zu sein, der knirschend in sein mechanisches Moralgetriebe gesteckt worden war.
    Bevor die Diskrepanz zwischen unseren Wahrheiten zu schmerzhaften Verformungen in Heikos Weltbild führte, nahm ich die Frage lieber wieder zurück.
    „Vergiss es. Wie funktioniert denn so ein Faktencheck bei euch?“

    Ich hörte gebannt zu, wie Heiko mir seine mir fremde Welt zeigte.
    Voller Begeisterung erklärte er, wie er und seine Mitarbeiter in der Agentur Typen, die Hate Speech und Fake News verbreiteten, überführten: durch einen journalistischen Vergleich der Inhalte von fragwürdigen Texten mit frei zugänglichen anerkannten Publikationen.
    Wertfrei und liebevoll betrachtet, eine nicht zu beanstandende Technik.
    Nichts anderes hatte die katholische Kirche erfolgreich bei Galilei, Kopernikus und Keppler angewandt.
    Beruhigend zu wissen, dass auch Heiko diese Astro-Idioten an der Verbreitung ihrer Verschwörungstheorien bezüglich der Sonne als Zentralgestirn gehindert hätte. Alles Heliozentriker und Erd-Leugner.
    Während Heiko redete und redete, wurde mir immer klarer, dass der Beruf des Faktencheckers auf einer jahrhundertealten Tradition beruhte, in den letzten Jahrzehnten allerdings eine rasante technische Entwicklung erfahren hatte.
    Früher musste man Publikationen, die der gängigen Weltanschauung widersprachen, noch umständlich verbannen oder vor der Berliner Oper verbrennen.
    Heute konnte man sie einfach per Knopfdruck löschen.
    Noch Mitte der Achtzigerjahre des letzten Jahrhunderts mussten Faktenchecker in schlecht durchlüfteten Kellern in Leipzig, Dresden oder Ostberlin Briefumschläge unter Wasserdampf öffnen, um deren Inhalte auf Abweichungen von der akzeptierten Wahrheit zu überprüfen. Karsten Dusse, ACHTSAM MORDEN – AM RANDE DER WELT, München 2021

  71. Wen wundert’s noch, seufz?
    Mich längst nicht mehr, doppelseufz!

    „WIE WIR ARBEITEN
    Jedes Jahr vergeben die Open Society Foundations Tausende von Zuschüssen an Gruppen und Einzelpersonen, die an den Themen arbeiten, auf die wir uns konzentrieren – Förderung von Gerechtigkeit, Transparenz und offener Debatte. Wir engagieren uns auch in strategischen Menschenrechtsstreitigkeiten und Impact Investing, während wir neue Ideen entwickeln und direkt mit Regierungen und politischen Entscheidungsträgern zusammenarbeiten, um positive Veränderungen voranzutreiben.“ (OSF)

    Kein weiterer Kommentar, mir ist schlecht – nur ein angedeutetes Seehofer-Zitat:
    „Diejenigen, die entscheiden, sind nicht gewählt ………“

Comments are closed.