Print Friendly, PDF & Email

Neben der Wahl am 24. September und dem Einzug der AfD in den 19. Bundestag mit fast 13% der Stimmen war vielleicht der 18. September, der Tag, an dem die AfD sich öffentlich zum Islam erklärt hat, einer der wichtigsten und erfreulichsten Tage der letzten Jahre. PI-NEWS hat diese Erklärung bereits als Video veröffentlicht. Leider hat sie noch viel zu wenig Aufmerksamkeit erhalten. Es steht zu hoffen, dass der AfD-Kandidat für das Amt des Bundestagsvizepräsideten und ausgewiesener Islamkenner, Albrecht Glaser (Bildmitte), Auszüge der Erklärung bei seiner Bewerbungsrede im Bundestag vorliest und damit deutlich macht, wer die wahren Feinde unserer Verfassung sind. Die AfD sollte diesen Streit als große Chance sehen, das Wesen des Islam im Bundestag darzustellen und darüber eine ernsthafte Diskussion in Gang zu setzen. Wir veröffentlichen die Erklärung daher nachfolgend noch einmal in schriftlicher Form:

Presseerklärung der AfD zum Islam in Deutschland vom 18. September 2017

Meine Damen und Herren, die Ausbreitung des Islams in Europa und eine zunehmende Islamisierung Deutschlands bedeuten eine imminente Herausforderung für die Staats- und Gesellschaftsordnung, die kulturelle Identität und den inneren Frieden des Landes. Um dieser Herausforderung zu begegnen, bedarf es einer nüchternen Bestandsaufnahme des Islam, andererseits einer klaren Orientierung an den Prinzipien einer freiheitlichen politischen Ordnung.

Für die Alternative für Deutschland sind dies die Prinzipien eines modernen säkularen, freiheitlichen und demokratischen Rechtsstaates, der den Grundrechten verpflichtet ist und der über den religiösen Geboten steht. Nach diesem Staatsverständnis ist der orthodoxe Islam, und das sagen wir schon eine ganze Zeit, auf der Grundlage von Koran und Sunna nicht vereinbar. Der Islam kennt die Trennung von Staat und Religion nicht. Er stellt das religiöse Recht der Scharia über das rein weltliche Recht. Dem entspricht, daß die 1990 von islamischen Staaten verabschiedete Kairoer Erklärung über Menschenrechte im Islam, alle dort aufgeführten Rechte und Freiheiten unter den Primat der Scharia stellt. Die Scharia, basierend auf dem Koran und der Sunna, also dem Vorbild des Propheten Mohammed, regelt sämtliche Lebensbereiche einer islamischen Gesellschaft und erhebt damit auch einen politischen Anspruch. Gerade weil der Islam eben auch eine politische Doktrin ist, verbietet es sich, ihn allein unter dem Gesichtspunkt der Religionsfreiheit zu betrachten. Als politische Doktrin ist der Islam mit einer freiheitlichen Ordnung unvereinbar.

Insoweit gehört der Islam nicht zu Deutschland. So ist dem Islam beispielsweise die Religionsfreiheit fremd. Der Abfall vom Islam gilt als todeswürdiges Verbrechen. Sogenannte Ungläubige sind im Djihad zu bekämpfen. Ausdrücklich fordern mehrere Koranverse zur Tötung der Ungläubigen auf. Die sogenannten Schriftbesitzer, also die Christen und Juden, werden nach islamischer Lehre im islamischen Herrschaftsbereich als Menschen minderen Rechts geduldet, aber sie haben sich zu unterwerfen und eine Schutzsteuer zu entrichten. Von Anfang an ist dem Islam eine tiefe Judenfeindschaft eigentümlich. Die Geschlechter sind nicht gleichberechtigt, die Männer stehen über den Frauen und Homosexualität ist ein Verbrechen.

All diese Lehren sind Bestandteil des Mainstreamislams und nicht Erfindungen eines hiervon zu unterscheidenden „Islamismus“. Daher ist auch, aus unserer Sicht, die oft praktizierte Unterscheidung zwischen Islam und Islamismus, die letzteren als Missbrauch der islamischen Religion ausweisen will, abzulehnen. Islamistische Rhetorik und Taten, Gewalt und Terror wurzeln im Koran und in den Lehren des Islams. Demgegenüber stellen der Euroislam oder ein liberaler Reformislam, der ein säkulares Politikverständnis befürwortet, Projekte einer verschwindend kleinen Minderheit von Muslimen dar.

Im Zuge der Ausbreitung des Islams sind bedenkliche Veränderungen unserer Gesellschaft längst unübersehbar. In mehreren Großstädten haben sich islamische Parallelgesellschaften etabliert. Die deutsche Sprache wird dort zur Verständigung nicht mehr gebraucht. Sogenannte Friedensrichter schlichten nach der Scharia Streitfälle aller Art. In hunderten von Moscheen in Deutschland predigen Imame aus dem Ausland. Allein die Türkei entsendet in die über 900 Ditib-Moscheen Imame, die türkische Staatsbeamte sind.

Eine Moschee ist nicht einfach ein Gotteshaus, sondern ein multifunktionales Gebäude, dem auch eine politische Funktion zukommt. Was dort geschieht, entzieht sich weitgehend der Kenntnis der deutschen Behörden. Es gibt eine Vielzahl Vereinen und Verbänden, die sich als Vertreter der Muslime in Deutschland verstehen. Eine von den Muslimen allgemein anerkannte, verbindlich entscheidende Autorität existiert nicht. Unter den Verbänden befinden sich auch verfassungsfeindliche Organisationen, die ich jetzt nicht aufzählen will.

Die Ausbreitung des Islams in Deutschland geht mit dem massiven Anwachsen des muslimischen Antisemitismus einher. Eheschließungen von Muslimen werden auch in Deutschland vielfach von Imamen ohne standesamtliche Trauung vollzogen, so wird Zwangsheiraten, Polygamie, Verwandten- und Kinderehen Vorschub geleistet. Im öffentlichen Raum ist die islamische Vollverschleierung mit dem Niquab oder der Burka immer häufiger zu sehen. Selbstzensur unter Journalisten und Künstlern greift um sich, wo es um das Thema Islam geht. Sie alle kennen den Roman „Die Unterwerfung“ des französischen Autor Michel Houellebecq.

Was sagt nun die Alternative für Deutschland dazu? Sie sagt: Der Islam ist mit der freiheitlichen demokratischen Grundordnung Deutschlands nicht vereinbar. Dem steht nicht entgegen, daß die Mehrheit der Muslime in Deutschland rechtstreu und integriert lebt und auch Teil unserer Gesellschaft ist. Vor diesem Hintergrund erheben wir folgende Forderung:
Verfassungsfeindlichen Vereinen muß der Bau und Betrieb von Moscheen untersagt werden. Moscheegemeinden müssen die Herkunft ihrer Finanzen offen legen. Eine Finanzierung von Moscheen durch islamische Staaten oder ausländische Geldgeber bzw. deren Mittelsmänner soll unterbunden werden, weil dadurch die Einflußnahme von Außen die Anpassung an unsere Gesellschaft behindert wird.

Wir fordern auch die Einführung einer Registrierungspflicht für Moscheevereine, damit der deutsche Staat Kenntnis davon bekommt, welche und wieviele Moscheevereine existieren. Die AfD lehnt das Minarett als islamisches Herrschaftszeichen ebenso ab wie den Muezzinruf, nachdem es außer dem islamischen Allah keinen Gott gibt. Es handelt sich hier um den Ausdruck eines religiösen Imperialismus. Letzteres gilt auch für die Namensgebung mancher Moscheen. Eine Reihe von Moscheen in Deutschland tragen z.B. den Namen des Sultans Mehmed II, des Eroberers von Konstantinopel. Das ist etwas, was wir ablehnen. Imame müssen sich vorbehaltlos zu unserem Grundgesetz bekennen.

Islamtheologische Lehrstühle an Universitäten sind abzuschaffen und die Stellen sind einer bekenntnisneutralen Islamwissenschaft zu übertragen. Die AfD lehnt es außerdem ab, islamischen Organisationen den Status einer Körperschaft des öffentlichen Rechts zu verleihen. Die AfD fordert ein allgemeines Verbot der Vollverschleierung in der Öffentlichkeit und im öffentlichen Dienst. Im öffentlichen Dienst soll auch kein Kopftuch getragen werden.

Die AfD verlangt eine standesamtliche Eheschließung vor jeder religiösen Trauung rechtlich wieder für verbindlich zu erklären. Das Verbot der religiösen Voraustrauung etwa durch Imame soll wieder in Kraft gesetzt werden. Im Ausland geschlossene Ehen gemäß dem Familienrecht der Scharia, die gegen unsere Gesetze und unsere Moralvorstellungen verstoßen, sollen in Deutschland rechtlich nicht anerkannt werden.

Wir fordern weiter die Unterbindung und strafrechtliche Verfolgung jeglicher Djihad-Propaganda. Es darf kein weiteres Einsickern von Terroristen, beispielsweise des IS, auf dem Wege des Migrantenstroms nach Deutschland geben. Wenn ein wirksamer Schutz der Außengrenzen nicht gewährleistet werden kann, muss Deutschland seine eigenen Grenzen selbst kontrollieren. Asylbewerber ohne gültige Papiere sind abzuweisen, Ausreisepflichtige konsequent abzuschieben, wie es das Recht erfordert.

Soviel zum Thema Islam in Deutschland und die Haltung der AfD dazu.


(Spürnase: Daniel)

108 KOMMENTARE

  1. Erdogan:»Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufsteigen, bis wir am Ziel sind. Die Moscheen sind unsere Kasernen, die Minarette unsere Bajonette, die Kuppeln unsere Helme und die Gläubigen unsere Soldaten.«

    Mustafa Kemal Atatürk: „Der Islam gehört auf den Müllhaufen der Geschichte!“ „Seit mehr als 500 Jahren haben die Regeln und Theorien eines alten Araberscheichs (Mohammed) und die abstrusen Auslegungen von Generationen von schmutzigen und unwissenden Moslems in der Türkei sämtliche Zivil- und Strafgesetze festgelegt. Sie haben die Form der Verfassung, die geringsten Handlungen und Gesten eines Bürgers festgesetzt, seine Nahrung, die Stunden für Wachen und Schlafen, Sitten und Gewohnheiten und selbst die intimsten Gedanken. Der Islam, diese absurde Gotteslehre eines unmoralischen Beduinen, ist ein verwesender Kadaver, der unser Leben vergiftet. Die Bevölkerung der türkischen Republik, die Anspruch darauf erhebt, zivilisiert zu sein, muss ihre Zivilisation beweisen, durch ihre Ideen, ihre Mentalität, durch ihr Familienleben und ihre Lebensweise.“ Quelle: Mustafa Kemal Pâscha “Atatürk” (Jacques Benoist-Méchin, “Mustafa Kemal. La mort d’un Empire”, 1954)

  2. Wesentliche Erkenntnis zur Ausbreitung des Islam muss dringend unterbunden werden, jegliche Werbung, verbreitung von Wort und Schrift, Islam-Akteure sind zu hindern, Juridische Rücksichtnahme ist obsolet.
    So ist Islam-Unterricht als Verbrechen der Verhetzung zu ahnden.

  3. „Daher ist auch, aus unserer Sicht, die oft praktizierte Unterscheidung zwischen Islam und Islamismus, die letzteren als Missbrauch der islamischen Religion ausweisen will, abzulehnen.“

    sehe ich auch so.

  4. Das Gehetze der AM (PP-Sekte) gegen Höcke geht weiter. Sollte sich dieser Kurs in der AfD weiter fortsetzen, ist die AfD keine Alternative mehr.
    ———————————
    Alternative Mitte Niedersachsen
    Gestern um 03:31 ·

    Pressemitteilung vom 06.10.2017

    Alternative Mitte: Mit uns gibt es keinen Björn Höcke im Bundesvorstand

    Hannover. Die Alternative Mitte Niedersachsen nimmt die aktuelle Berichterstattung zu Personalenscheidungen in der AfD, die bereits im August getroffen worden sein sollen, mit Erstaunen zur Kenntnis. Hierbei handelt es sich ohne Zweifel um eine Seifenblase, die sehr bald zerplatzen wird. Die Aussage, die AfD wolle den thüringischen Landesvorsitzenden Björn Höcke zum Bundesvorsitzenden machen, mag aber geeignet erscheinen, um bürgerlich-konservative Wähler in Niedersachsen dazu zu bringen, ihre Wahlentscheidung zu überdenken. Dazu besteht kein Anlass. Die Alternative Mitte stellt fest, dass die Entscheidung über den Bundesvorsitz erst auf einem Bundesparteitag getroffen wird und sich die Vorstellung, dies könne Björn Höcke werden, fernab jeder Realität bewegt. Darauf deuten bereits die Personalentscheidungen in der AfD-Bundestagsfraktion hin. Mit der Alternativen Mitte wird es einen Bundesvorsitzenden Björn Höcke nicht geben. Die Alternative Mitte wird zu gegebener Zeit eigene Personalvorschläge für den nächsten Bundesvorstand der AfD machen.

    Mehrere Zeitungen berichten heute morgen, Spitzenpolitiker der AfD hätten auf einem Treffen am 27. August in Goslar beschlossen, dass der thüringische Landesvorsitzende Björn Höcke neuer Bundesvorsitzender der Partei werden solle. Höcke solle somit Nachfolger von Frauke Petry an der Seite von Jörg Meuthen werden. Ferner soll auch das Personaltableau für den gesamten Bundesvorstand und die künftige Bundestagsfraktion besprochen worden sein. Teilnehmer dieses Treffens seien, neben Björn Höcke, auch Jörg Meuthen und Alexander Gauland gewesen.

    Die Alternative Mitte kann sich nicht vorstellen, dass der amtierende AfD-Bundessprecher und einer der beiden Fraktionsvorsitzenden der AfD-Bundestagsfraktion einem derartigen Plan zugestimmt haben sollten. Wer in den nächsten Bundesvorstand gewählt wird, entscheiden die Mitglieder der AfD bzw. die Delegierten auf einem Bundesparteitag. Dass ein wie auch immer gearteter Plan, Herrn Höcke in den Bundesvorstand zu bringen oder ihn sogar als Bundesvorsitzenden zu installieren, wenig erfolgversprechend ist, zeigt sich bereits nach der Wahl des Vorstandes der Bundestagsfraktion. Eine Mehrheit für die Anhänger des Flügels, der Herrn Höcke unterstützt, ist, um es vorsichtig auszudrücken, nicht erkennbar. Die Alternative Mitte begrüßt die Entscheidungen der Bundestagsfraktion ausdrücklich und sieht hier ein Signal in die richtige Richtung. Auch Christopher Jahn, Kandidat für den niedersächsischen Landtag und Sprecher der Alternativen Mitte Niedersachsen ist sich sicher: “Björn Höcke wird kein Bundessprecher!“

    Pressekontakt: Dr. Jens Wilharm, Christopher Jahn

  5. Dazu eine Analyse des Gatestone Institutes in deutscher Übersetzung:

    Die stille islamische Eroberung Spaniens

    https://haolam.de/artikel_31086.html

    Zitat:

    Katars Scheich Tamim bin Hamad al Thani hat angeboten, die La Monumental Arena in Barcelona mit ihren fast 20.000 Plätzen zu kaufen, um sie zur größten Moschee Europas zu machen.

  6. Ich finde auch das man das Thema „Beschneidung“ ansprechen sollte, das ist schließlich ein unumkehrbarer Eingriff in die Freiheitsrechte eines Menschen, der aufgrund seines Alters nie wirklich die Wahl hatte ob er mit dieser Verstümmlung einverstanden ist oder nicht. Sicher, ein Tabuthema aber sicherlich diskutabel.

  7. AfD-Forderungen an den Islam

    Ich habe nur eine Forderung, und zwar dass der Islam sich samt seiner Anhängerschaft aus Europa, zumindest aber aus Deutschland
    VERPISST.
    Danke.

  8. Diese Erklärung kann ich zu 100% unterschreiben. Als AfD Wähler fordere ich die Umsetzung dieser Erklärung.

  9. VIEL BLABA, ABER DOCH WOHL KEINE KLARE KANTE

    warum wird so rumgeschwurbelt, statt klare Worte?
    DER ISLAM IST EINE MENSCHENFEINDLICHE IDEOLOGIE, GENAUSO VERBRECHERISCH WIE DER KOMMUNISMUS, DER NATIONALSOZIALISMUS UND DER MERKELISMUS

    das kann KEINE den Menschen zugewandte Religion sein, in der zum TÖTEN von „UNGLÄUBIGEN“ und
    „KUFFAR“ aufgerufen wird, nach dem Prinzip: wenn DU mein irres Gelaber nicht glaubst, dann kann
    ich, der „GLÄUBIGE“ dich piesacken, beleidigen, beklauen und auch töten

    FAZIT: KLARE WORTE FÜR DIESE VOLLBEKLOPPTEN ARMEN IRREN.

    DAS IST REINSTE IDEOLOGIE UND HAT NIX MIT „RELIGION“ ZU TUN

  10. Die Ditib wird vom deutschen Steuerblödmichel immer noch unterstützt. Nach meinem Rechtsverständnis ist das Unterstützung einer terroristischen Vereinigung, die Initiatoren gehören entsprechend bestraft.

  11. Etwas wurde von Glaser allerdings vergessen oder ich habe es überlesen:

    Bekenntnisorientierter islamischer Religionsunterricht an deutschen Schulen ist so überflüssig wie Katrin Göring-Eckardt als Bundesministerin oder Claudia Roth als Bundestagsvizepräsidentin. Oder die FDP. Bei dem Begriff Bekenntnisorientierter islamischer Religionsunterricht läuft es mir übrigens eiskalt den Rücken herunter. Was dort an metaphysischem Irrsinn schwadroniert wird, wagt man sich kaum vorzustellen. Da möchte man nicht einmal Mäuschen spielen.

    https://kultusministerium.hessen.de/ueber-uns/aufgaben-und-organisation/bekenntnisorientierter-islamischer-religionsunterricht

  12. Aber das Endziel muss ein klares Nein zum Islam in jeder noch so harmlosen Form sein, sowie es nötig ist, die unser Sozialsystem aussaugenden Mohammed-Marionetten in ihre Heimatländer zurück zu schicken, wo sie hingehören.

  13. dicker hals 7. Oktober 2017 at 14:15
    warum wird so rumgeschwurbelt, statt klare Worte?
    —-
    Weil man mit religiösen Fundamentalisten, Extremisten und Dogmatikern nicht sachlich/rational diskutieren kann, da können die Argumente und Beweise noch so gut sein. 😉

  14. Marie-Belen 7. Oktober 2017 at 13:59

    Unbedingt anschauen!
    —————————————
    Die Blaupause für (West-)Europa.

  15. @Tin soldier…………….
    dem stimme ich zu ! ( gilt aber für ALLE religiös motivierte Beschneidungen)………alles, was nicht medizinisch notwendig ist muss als schwere Körperverletzung betrachtet werden ! Wer sich daran beteiligt ist mit 5 Jahren Haft zu bestrafen. Ehe mit Kindern ist ebenso zu verfolgen…………………………. . Die „Schächtung“ von Tieren ist als schwere Tierquälerei ebenfalls zu verfolgen……….komisch das die Grünen als Umwelt und Tierpartei dies einfach so akzeptieren ?
    Bei YouTube gibt es dazu Videos die so schlimm sind das man sich zum ansehen anmelden muss.
    https://www.youtube.com/watch?v=YZ3ckH8rH-M

  16. Tin soldier 7. Oktober 2017 at 14:18
    dicker hals 7. Oktober 2017 at 14:15
    warum wird so rumgeschwurbelt, statt klare Worte?
    —-
    Weil man mit religiösen Fundamentalisten, Extremisten und Dogmatikern nicht sachlich/rational diskutieren kann, da können die Argumente und Beweise noch so gut sein. ?

    Was Mohammedaner in ihren angestammten Ländern – die es eigentlich nicht gibt, aber egal – treiben, ist mir persönlich völlig schnuppe.
    Mich interessiert nur, dass wir diese Sekte und ihre Anhängerschaft loswerden.

  17. Jede Partei, die das nicht genauso formuliert, dürfte nicht gewählt werden!
    Nur, wie soll das politisch umsetzbar sein? Die Geschichte ist in D schon zu weit fortgeschritten. Überall spüren wir massiv den Einfluß des Islam. Mohammedaner sind schon jetzt zu viele in unserer Gesellschaft, die diese Forderungen nicht ohne massive Gegenwehr auf sich beruhen lassen würden. Unterstützt werden sie von den vielen, vielen Islamverstehern aus unserem eigenen Volk und den blindwütigen Medien.

    Die AfD hat zwar recht, aber es dürfte kaum umzusetzen sein.

  18. Adieu, Islam: überall, wo Menschen lesen, denken und analysieren können, hast Du nichts, aber auch gar nichts verloren. Niemals wird Deine Sklavenhalter- und Ausgrenzungs-Ideologie in Deutschland Fuß fassen.
    Exakt so denkt die Mehrheit der Deutschen, noch getrauen sie sich nicht, die lahmen, alten Parteien zu verlassen, aber die 13% waren nur der Einstieg. Täglich werden es mehr. Und Sie, Herr Hassknecht, tragen ihren Namen zurecht: wer brüllt, hat Unrecht. Lesen, denken und dann reden! Aber bei so viel Hässlichkeit ist das wahrscheinlich verloren gegangen.

  19. Meine Forderung ist noch viel einfacher: Erst verpissen – und dann komplett in Luft auflösen!

  20. Problembeschreibung ISLAM – der Ansatzpunkt „Islamkritik“ in Deutschland sollte oder könnte folgender sein:

    Der ISLAM wird systematisch dazu benutzt eine Einheit bzw. eine Art Zusammengehörigkeit zwischen Völkern oder Nationalitäten zu schaffen, die kulturell, national, politisch, soziologisch etc. pp. vollkommen unterschiedlich sind.

    Was haben Saudis, Marokkaner, Tschetschenen, Iraker, Afghanen, Pakistani, Algerier, Sudanesen und Kosovo-Albaner überhaupt miteinander zu tun? Überhaupt gar nichts. Das sind verschiedene Völker und Nationalitäten.

    Mit dem Islam wird diesen unterschiedlichen Identitäten eine gemeinsame Hülle übergestreift, um sie zusammenzuhalten und gleichzuschalten. Der Islam wird auf diese Weise als politische Macht positioniert. Man muss endlich aufhören hier verschiedene Völker aus aller Welt als eine geschlossene Einheit zu betrachten. Die deutsche Islampolitik der letzten Jahre hat genau dies getan. Sie hat den Islam als Machtfaktor anerkannt.

  21. dicker hals 7. Oktober 2017 at 14:15

    Man muss den durch staatliche Propaganda bis in die Haarspitzen dressierten Blödmichel behutsam an die Realität heranführen. Zu große Portionen lehnt er, weil zu schwer verdaulich, schroff ab.

  22. Man hätte sich auch kürzer fassen können:

    RAUS MIT ALLEN ISLAMISCHEN ASYLBETRÜGERN AUS DEUTSCHLAND!

    SOFORT!

  23. „Unterstützt werden sie von den vielen, vielen Islamverstehern aus unserem eigenen Volk und den blindwütigen Medien.“

    und das ist das problem.

  24. Die Alternative Mitte sollte in die FDP eintreten. Dort sollen noch Pöstchen frei sein.
    Alternativ könnten die auch bei Lucke anfragen ob er sie aufnimmt. Der würde sich freuen aber da sind keine Pöstchen!

  25. Keiner aus der AfD-Fraktion in Berlin denkt hoffentlich auch nur für den Bruchteil einer Sekunde daran, Albrecht Glaser als Kandidaten für einen Bundestagsvizepräsidentenposten zurückzuziehen, nur weil er den Altparteien nicht genehm ist. Das wäre der politische Super-GAU. Lieber soll der Posten dann unbesetzt bleiben – was der AfD außerdem allerfeinste Dauermunition liefern würde.

  26. D Mark, es gibt nunmal 2 Strömungen in der AfD. Egal ob PP jetzt weg sind oder nicht.
    Bin gespannt wie es ausgeht.
    Ich kann mit Beiden leben, aber meine Befürchtungen , dass es eine NPD zwopunktnull gibt oder ein Auseinanderbrechen , sind grosd.
    Sie scheinen mit Ersterem ja keine Probleme zu haben.

  27. Das_Sanfte_Lamm 7. Oktober 2017 at 14:21
    Was Mohammedaner in ihren angestammten Ländern – die es eigentlich nicht gibt, aber egal – treiben, ist mir persönlich völlig schnuppe.
    Mich interessiert nur, dass wir diese Sekte und ihre Anhängerschaft loswerden.
    —-
    Und genau das ist eben die falsche Herangehensweise, entweder man versteht das Religion, Glaube, andere weltanschauliche Ideologien und Staat nicht vereinbar sind (Säkularismus) oder nicht. Die Alternativen sind stets schrecklich und Enden in der Katastrophe.

  28. Die Männer und Frauen der AfD, die sich dem neuen deutschen Wahnsinn entgegenstellen, kann man getrost als Helden bezeichnen.
    PS Joschka Fischer, Bündnis90/Die Grünen: „Deutsche Helden müsste die Welt, tollwütigen Hunden gleich, einfach totschlagen.“

  29. Alles völlig selbstverständliche Aussagen.

    Weil er all dieses gesagt hat, wollen Öko-Nazis(Grüne) und Sozialfaschisten(SPD) Glaser nichts zum Bundestagsfize.

    Das sagt einiges über die verdeckten Ziele dieser Parteien aus

  30. D Mark 7. Oktober 2017 at 14:08

    Mehrere Zeitungen berichten heute morgen, Spitzenpolitiker der AfD hätten auf einem Treffen am 27. August in Goslar beschlossen, dass der thüringische Landesvorsitzende Björn Höcke neuer Bundesvorsitzender der Partei werden solle.

    Hoffentlich.
    Höcke ist für mich der einzige Grund, AfD zu wählen.

  31. Beim Bundesparteitag der JU der CDU bekommt die Kanzlerin gewaltig Druck von jungen Leuten, die sich Sorgen um ihre Zukunft machen, wie z.B. die junge intelligente Dame, der das Baugeld nichts nützt kann weil sie als Jungakademikern nicht mal in der Lage ist eine Familie zu gründen (eben bei n-tv).
    Statt in die intelligente Jugend (ja, die gibt es, sind nicht alle links-grün) investiert die Bundesregierung in Asylanten…
    Ein anderer JU’ler fordert unverhohlen Merkels Rücktritt aber die redet in der Antwort nur um den heißen Brei rum.
    Die ohne Not von der Union angezettelte „Flüchtlings“-frage wird die Partei zerreißen und Seehofer kann unmöglich noch einmal umfallen oder es ist weg und Söder kommt.

  32. Tin soldier 7. Oktober 2017 at 14:28

    —-
    Und genau das ist eben die falsche Herangehensweise, entweder man versteht das Religion, Glaube, andere weltanschauliche Ideologien und Staat nicht vereinbar sind (Säkularismus) oder nicht. Die Alternativen sind stets schrecklich und Enden in der Katastrophe.

    Mohammedaner wandeln überall, wo die sich niederlassen, jedes Paradies in stinkende und degenerierte Kloaken.
    Und mohammedanische Religionführer sagen selbst klipp und klar, dass wenn das weltweite Kalifat gegründet ist, es mit westlichen Lebensstandards vorbei sein wird, aber trotzdem alle Mohammedaner glücklich sein werden, weil die dann ihr Kalifat haben.

  33. Der Islam ist ganz einfach in den Griff zu bekommen. Streichung des Kindergeldes, Streichung von H4 und ein Sozialhilfesystem auf der Grundlage von Sachleistungen, Suppenküchen etc. Derzeit haben wir in Deutschland ein System, das die Fortpflanzung von Leitungsträgern erfolgreich verhindert und die von Minderleistern erfolgreich befördert. Das Ergebnis ist bereits zu besichtigen.

  34. @Tin Soldier Beschneidung

    Sie haben vollkommen Recht, da ist zum ersten Mal ein eindeutig grundgesetzwidriges Gesetz zu Gunsten einer archaischen Tradition durch den BT gepeitscht worden (2012). Bis dahin galt die körperliche Unversehrtheit von Kindern als eines der höchsten Rechtsgüter bei uns und nicht verhandelbar. Besonders perfide das als Entgegenkommen gegenüber der jüdischen Tradition zu begründen, das appelliert direkt an den deutschen Schuldkult. Und die Moslems machens wie bei der ebenfalls grundsätzlich verbotenen Tierschächtung genauso und lachen die deutschen Grundgesetzdoofkartoffeln aus. Naja, vielleicht werden Kreuzigungen und Steinigungen bei uns gewissen religiösen Minderheiten auch noch zugestanden…

  35. Die „Alternative-Mitte“, gegründet im abgelegenen Tettau bei Ludwigstadt, versucht wenige Tage vor der Niedersachsen-Wahl, wo man den Systemparteien eine weitere Klatsche erteilen könnte, die AfD zu spalten und die Wahl von Höcke in den Bundesvorstand zu verhindern. Haut meinetwegen ab zu P&P aber bitte Ruhe vor der Wahl.
    Höcke, Höcke, Höcke!!!

  36. Mir ist bewußt das für viele Patrioten der Glaube eine wichtige Rolle in ihrem Leben spielt und man daraus Kraft und Motivation schöpfen kann, es ist aber nicht das was eine Kultur/ein Volk wirklich voranbringt und zur Höchstleistungen befähigt. Nur fundiertes Wissen, Disziplin, Arbeitswille und eine Neugierde vor neuen Herausforderungen ist der Motor eines erfolgreichen Landes. Ich habe lange Zeit nicht gewählt, weil alle in der BRD etablierten Parteien diesen Ansprüchen nicht gerecht werden und somit nicht zukunftsfähig sind.

  37. D Mark 7. Oktober 2017 at 14:08

    Auch auf die Gefahr mich zu wiederholen: Ein Höcke gehört auf gar keinen Fall in die AfD-Spitze, denn das wäre das Ende der AfD. Dann springen die bürgerlichen Mitglieder ab und es kommt zu einem noch größeren Blutverlust als nach dem Ausscheiden Luckes und seiner Truppe. Und selbstverständlich brechen die Umfragewerte dramatisch ein. Du wirst es anders sehen, aber da habe ich keinen Zweifel, dass es so kommen wird. Übrig bleiben die Leute vom rechten Rand (und vielleicht noch ein paar Protestwähler). Und damit kommt man auf keine 5%!

    Die AfD ist die einzige Hoffnung, die wir noch haben, und darum engagiere ich mich dort. Wer würde denn sonst den Islam halten, so wie die 3 Leute auf dem Foto oben? Richtig, niemand. Die CDU/CSU nicht, die FDP nicht und von den anderen Parteien ganz zu schweigen. Willst du das?

    Der Höcke schwebt wie ein Damoklesschwert über der Partei und hat die Möglichkeit jederzeit zuzuschlagen und die Partei zu zerstören. Ich hoffe, er hat soviel Anstand und verzichtet auf so eine Kandidatur. Falls nicht, bestätigt sich das, was ich schon die ganze Zeit vermute: Er wurde als Maulwurf von irgendeiner Organisation eingeschleust.

  38. Korrektur zu Vae victis 7. Oktober 2017 at 14:59

    Es sollte nicht „Wer würde denn sonst den Islam halten“ sondern „Wer würde denn sonst den Islam klein halten“ oder „Wer würde denn sonst den Islam attackieren“

  39. Mit der Merkel-C*DU – mit dem Halbmond im Partei-Emblem – und den Grünen haben wir wieder zwei islamische Parteien, die dem Mond- und Mordgötzen Allah frönen … und der schwäbische Türke Özdemir wird Außenminister. Man fasst es nicht. Es wird immer schlimmer.

    Dieses Pack ist einfach unerträglich.

  40. Vae victis 7. Oktober 2017 at 14:59

    Ich bin absolut pro Höcke, aber Meuthen muss Bundesvorsitzender werden. Der Mann kommt in Ost und West an, kann beide Flügen zusammenhalten. Bei Höcke bin ich mir da nicht sicher und er wäre auch durch die Presse leichter angreifbar als Höcke. Höcke sollte sich darauf konzentrieren, 2019 Ministerpräsident von Thüringen zu werden.

  41. Heisenberg73 7. Oktober 2017 at 15:14

    „schwerer angreifbar als Höcke“ sollte das heissen.
    Wo ist die Editierfunktion?

  42. Hä, was hat denn Lesbe Weidel,
    siehe Foto oben,
    für Macker-Klamotten an?
    Fehlen nur noch Krawatte u.
    Meckifrisur!
    Weidel macht mir allmählich angst,
    was gewisse linke antibürgerliche
    Veränderungen in der AfD betrifft.

  43. !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!2 MILLIONEN AUSLÄNDISCHE HARTZ4 EMPFÄNGER!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    wieviele passdeutsche Hartzer wohl zusätzlich Zahl noch addiert werden müssten, oder sonstwie in die Schattenstatisik geschummelt werden mit irgendwelchen Quer/Subventionen… man mag es sich gar nicht vorstellen. Also, da drängt sich einem nicht gerade der Eindruck auf, dass so mal -irgendwelche Renten- finanzieren werden.

    http://www.bild.de/politik/inland/hartz-4/zwei-millionen-auslaender-beziehen-hartz-iv-53437740.bild.html

  44. Es muss jetzt alles getan werden, die AfD aus den Fängen der PP-Sekte zu befreien (Alternative Mitte). Wer dies nicht versteht, dass es dieser Sekte nur um die Verhinderung jeglicher Veränderung geht, ist entweder grenzenlos dumm oder auch ein bezahltes U-Boot.

    https://www.facebook.com/photo.php?fbid=1467682403339995&set=pcb.1467684740006428&type=3&theater

    Die Bundestagsfraktion haben sie schon in ihren Fängen, im Bundesvorstand leider die Mehrheit, deshalb muss Höcke dem nächsten Bundesvorstand angehören.

  45. Vae victis 7. Oktober 2017 at 14:59

    Heute zuviel Weichspüler getrunken!
    Harte Zeiten erfordern zu aller erst harte Kante!
    Da kann man auf ein paar bezartete bürgerliche Rehzähler gerne verzichten.

  46. @ Heisenberg
    Es geht nicht um Thüringen, sondern um Deutschland. Deshalb darf sich Höcke nicht weiter in Thüringen verstecken. Es spricht überhaupt nichts dagegen im Bundesvorstand zu sein und gleichzeitig als Spitzenkandidat in Thüringen anzutreten. Das haben Meuthen und Gauland auch gemacht.

  47. Die Alternative FÜR Deutschland tut gut daran den Mohammedanismus bei den Hörnern zu packen

    „Es ist unmöglich, mit Leuten, die man für verdammt hält, in Frieden zu leben; sie lieben hieße Gott hassen, der sie bestraft. Es bleibt keine andere Wahl, als sie zu bekehren oder zu peinigen.“ Wußte schon der gallische Philosoph Rousseau und daher verwundert es auch nicht, daß unsere wackere Alternative FÜR Deutschland (als Land der echten Deutschen) sich gegen die geplante und überaus widernatürliche Verpflanzung des morgenländischen Mohammedanismus in den deutschen Rumpfstaat ausspricht. Dies ist gerade vor dem Hintergrund der ruhmreichen deutschen Geschichte auch zwingend geboten: Zerschmetterten doch Karl der Hammer und seine Franken die Sarazenen in der Schlacht von Poitiers, unser Reichsgründer Karl der Große legte später die spanische Mark gegen die teuflischen Mauren an und zwei Mal verteidigten unsere Wiener ihre schöne Stadt gegen die nicht minder teuflischen Osmanen, ehe unser Prinz Eugen diesen derart aufs Haupt geschlagen hat, daß sie für eine Weile Ruhe gaben.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  48. Die Ausbreitung des Islams in Deutschland geht mit dem massiven Anwachsen des muslimischen Antisemitismus einher.
    ———————
    Warum wird immer wieder darauf abgehoben?

    Jeden Tag werden Deutsche ermordet: erschlagen, erstochen usw. Deutsche Frauen vergewaltigt, geschlagen, bespuckt usw. – Warum wir nicht jeden Tag das Anwachsen dieser Deutschfeindlichkeit auf den Schild gehoben?

    Bisher ist es unser Volk, das hier von den Moslems massakriert, gemordet, gedemütigt wird.
    Oder hab ich da etwas verpaßt?

  49. Heisenberg73 7. Oktober 2017 at 15:14

    Vae victis 7. Oktober 2017 at 14:59

    Ich bin absolut pro Höcke, aber Meuthen muss Bundesvorsitzender werden. Der Mann kommt in Ost und West an, kann beide Flügen zusammenhalten. Bei Höcke bin ich mir da nicht sicher und er wäre auch durch die Presse leichter angreifbar als Höcke. Höcke sollte sich darauf konzentrieren, 2019 Ministerpräsident von Thüringen zu werden.
    ——————————————————-
    Ein guter Kompromiss. Wir können auf Björn Höcke nicht verzichten, er ist das Salz in der Suppe. Aber vorerst müssen wir salzarm essen, denn es sind viele Baustellen zu bearbeiten. Die schlimmste Bruchbude ist dabei die bereits aus dem Ruder gelaufene Islamisierung. Da müssen die Pflöcke für ein Fundament der Rückabwicklung eingeschlagen werden. Und als Ministerpräsident eines unserer schönsten und geschichtsträchtigsten Bundesländer ist Björn Höcke geradezu ideal.

  50. Erstmal muss Merkel gestürzt werden. Sie wird niemals freiwillig zurücktreten. AM will an der Macht bleiben, alles andere ist ihr egal.

  51. Man kann vom Islam fordern was man will, es wird wie ein Gummiband funktionieren.

    Spätestens ab einer gewissen Prozentzahl von Muslimen in Deutschland, scheisssen die Rechtgläubigen auf das Grundgesetz und erheben die Scharia zum Grundgesetz.

  52. @ D Mark 7. Oktober 2017 at 15:40
    Es muss jetzt alles getan werden, die AfD aus den Fängen der PP-Sekte zu befreien (Alternative Mitte). Wer dies nicht versteht, dass es dieser Sekte nur um die Verhinderung jeglicher Veränderung geht, ist entweder grenzenlos dumm oder auch ein bezahltes U-Boot.

    https://www.facebook.com/photo.php?fbid=1467682403339995&set=pcb.1467684740006428&type=3&theater

    Die Bundestagsfraktion haben sie schon in ihren Fängen, im Bundesvorstand leider die Mehrheit, deshalb muss Höcke dem nächsten Bundesvorstand angehören.
    _________________________________________
    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/frauke-petry-soll-aus-afd-mitgliederkartei-kopiert-haben-a-1171604.html
    Wenn die AfD Mitglieder alle islamkritisch sind, dann hat Frau Petry ja die Daten dieser Islamkritiker und hat ein Erpressungsmittel sie namentlich auszuliefern an IS-Kämpfer im Land, wenn sie Frau Petry nicht gehorschen?

  53. Wer als Altparteienpolitiker die Positionen der AFD zum Islam ablehnt,
    der ist nicht geeignet für unser Land Politik zu machen.

    Denn dann würde man linkische Volks- und Staatsverräter Politik machen lassen.

    Sich von linkischen Irren und Volksverrätern an den Islam verraten zu lassen,
    das muss die deutsche Bevölkerung sich nicht bieten lassen.

  54. Verehrte AfD,
    ich habe Sie/Euch gewählt in der Hoffnung, daß das EINDRINGEN des Islam in Deutschand/Europa
    zurückgefahren und/oder unmöglich gemacht wird.
    Offensichtlich seid Ihr in Punkto Eurer Forderungen an den Islam ziemlich blauäugig.
    Der Islam ist nicht reformierbar, er würde sich sonst selbst ad absurdum stellen.

    Und: je mehr dieser sogenannten „Rechtgläubigen“ sich hier aufhalten oder eindringen, deste größer
    wird/ist die Gefahr der Zunahme gewalttätiger Übergriffe gegen die einheimische Bevölkerung.

    Das kann man an den Übergriffen der letzten 20 Jahre eindeutig nachvollziehen!!!

    Im Gegenteil, die Forderung muß lauten: keine weitere Baugenehmigung für islamische Hetz-
    tempel/moscheen, Schließung aller als Hetztempel bekannten Moscheen und sofortige Ausweisung aller erkannten gewaltbereiten Moslems und aller Salafisten!!!!!

  55. Man hätte sich auch kürzer fassen können:

    RAUS MIT ALLEN ISLAMISCHEN ASYLBETRÜGERN AUS DEUTSCHLAND!

    SOFORT!
    UNVERZÜGLICH!

  56. @ Tritt-Ihn 7. Oktober 2017 at 14:27

    Dresden
    Deutschlandtag, Junge Union.

    Mitglied der „Jungen Union“ fordert Merkel zum Rücktritt auf.

    Video:
    https://www.youtube.com/watch?v=yMIGGdnNvAo

    Was der junge Mann vorgetragen hat, ist ja völlig korrekt und sicher auch mutig. Und wenn ich dann sehe/höre, dass er von schmierigen-JU-Muttifanten dafür ausgebuht wird, weiß ich dass man aus dieser Ecke keine Besserung erwarten darf.

  57. @ D Mark
    Ergänzung:
    Ich wurde zusammengefahren, das mutete an wie ein ganz normaler Unfall, doch ich wurde vorher beobachtet und niemand interessiert das, wenn man Opfer auf die Art und Weise wird, es gibt auch keine Untersuchung, ich habe auch meine Arbeit mit den Folgen an meiner Gesundheit dadurch verloren.
    Mittlerweile geht es mir wieder gesundheitlich besser: ich rate nur jedem bloß kein Wort der Kritik über den Islam zu äußern, um sein Leben nicht zu gefährden und vor allem die eigene Daten als islamkritische Person niemandem diesbezüglich mitzuteilen?
    Gießen/Hessen

  58. NACHDENKENDER

    habe vor kurzem in einem Kommentar hier bei PI folgende kurze, prägnante Beschreibung gelesen:

    LOGIK IST DER NATÜRLICHE FEIND JEDER IDEOLOGIE

    dem kann ich nur zu 100% zustimmen

  59. „In hunderten von Moscheen in Deutschland predigen Imame aus dem Ausland. Allein die Türkei entsendet in die über 900 Ditib-Moscheen Imame, die türkische Staatsbeamte sind.“

    Artikel 140 GG verbietet den Betrieb von Staatsmoscheen in Deutschland.

  60. „Eheschließungen von Muslimen werden auch in Deutschland vielfach von Imamen ohne standesamtliche Trauung vollzogen, so wird Zwangsheiraten, Polygamie, Verwandten- und Kinderehen Vorschub geleistet.“

    2009 hat das Merkel-Regime das deutsche Personenstandsgesetz dahingehend verändert, dass eine standesamtliche Trauung nicht mehr erforderlich und sämtliche nach religiösem Recht im In- und Ausland geschlossenen Ehen vom deutschen Staat anerkannt werden.

  61. OT: Hat’s schon jemand erwähnt? Die Schwachmatos http://www.nrwjusos.de/ haben heute und morgen „Partei“tag… Nicht zu fassen!
    Die bekommen ihren eigenen Dummsprech nicht auf die Reihe: „Liebe Zettelausfüllende und Ausfüllenderinnen… ähm… Nä… Andersrum…“… Unerträglich!
    Sie wollen „Demokratischen Sozialismus!“… Muuuhahhaaaa… Genau! Und ich will Freibier!
    Ahso… Ganz vergessen: Die haben LIVESTREAM! http://www.nrwjusos.de/ rofl ist GARANIERT!
    Gerade faselte Jan Dieren in der Begrüßung der Versammlung von… „Liebe Genossinnen…“…. Muuhahahaa… Recht hat er… Wenn man so in die Runde schaut… Vielleicht hätte er einfach „Hallo Mädelinnen…“ sagen sollen :O)

  62. Heisenberg73 7. Oktober 2017 at 15:14

    Das mit Meuthen sehe ich genauso. Nicht zuletzt wegen seiner ruhigen unaufgeregten Art. Er hat mich zwar mal kuzzeitig enttäuscht, nämlich bei der zeitweisen Spaltung der Stuttgarter Landtagsfraktion, aber hier denke ich mittlerweile, dass nicht er, sondern Frau Pery die Scherben zerschlagen hat.

  63. Schön und gut, dass sich die AfD klarer gegen die Islamisierung stellt, als andere Parteien.

    Nur zwei Tage später war das hier für mich aber der Sündenfall der AfD (ab ca Minute 13:30):
    https://www.youtube.com/watch?v=4NOHfYhvZKw
    Diese überflüssige zwanghafte Beklatschen von Weidels Lebensweise passt zu FDP, SPD und GRÜNEN, seit einigen Monaten auch zur CDU aber nicht zu einer Partei, mit der man Hoffnungen verknüpft! Man muss solche Leute tolerieren (ertragen) aber man darf sich mit ihnen nicht gemein machen, wenn man unser Land aus dem Sumpf ziehen möchte.
    Ich hätte mir betretenes Schweigen des Publikums und einen Ordnungsruf des Veranstaltungsleiters gewünscht. Dieses immer wieder kehrende Ritual dieser Kreise sich „outen“ zu müssen macht vieles kaputt.
    Die AfD hätte besser abschneiden können, wenn sie dieses Theater verhindert hätte. Es hat mich sehr viel Überwindung gekostet, die AfD trotzdem zu wählen.

  64. Marija 7. Oktober 2017 at 16:08

    Heisenberg73 7. Oktober 2017 at 15:14

    Vae victis 7. Oktober 2017 at 14:59

    Ich bin absolut pro Höcke, aber Meuthen muss Bundesvorsitzender werden. Der Mann kommt in Ost und West an, kann beide Flügen zusammenhalten. Bei Höcke bin ich mir da nicht sicher und er wäre auch durch die Presse leichter angreifbar als Höcke. Höcke sollte sich darauf konzentrieren, 2019 Ministerpräsident von Thüringen zu werden.
    ——————————————————-
    Ein guter Kompromiss. Wir können auf Björn Höcke nicht verzichten, er ist das Salz in der Suppe. Aber vorerst müssen wir salzarm essen, denn es sind viele Baustellen zu bearbeiten. Die schlimmste Bruchbude ist dabei die bereits aus dem Ruder gelaufene Islamisierung. Da müssen die Pflöcke für ein Fundament der Rückabwicklung eingeschlagen werden. Und als Ministerpräsident eines unserer schönsten und geschichtsträchtigsten Bundesländer ist Björn Höcke geradezu ideal.“

    Da bin ich ganz Ihrer Meinung. Die Zeit für Herrn Höcke kommt erst noch. Vorerst Ministerpräsident in Thüringen ist doch auch nicht schlecht.

  65. @ Heisenberg73 7. Oktober 2017 at 15:14

    Ich bin absolut pro Höcke, aber Meuthen muss Bundesvorsitzender werden. Der Mann kommt in Ost und West an, kann beide Flügen zusammenhalten. Bei Höcke bin ich mir da nicht sicher und er wäre auch durch die Presse leichter angreifbar als Höcke. Höcke sollte sich darauf konzentrieren, 2019 Ministerpräsident von Thüringen zu werden.

    Ganz meine Meinung. Höcke soll sich auf Thüringen konzentrieren, was er da macht, macht er richtig gut. Vom Bundesvorstand sollte er sich fernhalten. Das ist nicht mit einem Vorwurf an ihn verbunden. Aber er wurde in Deutschland zur Reizfigur aufgebaut, die zu stark polarisieren und in den eigenen Reihen eine Spaltungsbewegung in Gang setzen würde, die letztlich keinem nützen würde. Ich glaube, dass er das auch verstanden hat. Lasst doch andere eine (beinahe) ebenso rechtskonservative Politik machen, deren Name nicht belastet ist. Es geht nicht um Personen, sondern ausschließlich um unser Land. Und ja, Meuthen ist DER ideale Parteivorsitzende – und es muss, darf und soll nur einen geben, nicht mehr dieses Blödsinnskonstrukt mit zwei Sprechern wie in der Vergangenheit.

  66. Die Pappnasen im Bundeskindergarten können nicht anders, sie müssen immer weitermachen. Selbst sie wissen, dass der Islam der Untergang Europas ist, aber sie machen einfach weiter.

  67. Taktisch sehr kluge Forderungen, die allesamt nur zur Offenbarung der Wahren Absicht des islam in unserem Europa und zur Aufdeckung der jahrzentelangen Taqiyya (Täuschung) führen werden.
    Wenn das erst mal allen klar wird, auch draussen an den Bespaßungskisten, dann gehts weiter!
    Horido!

  68. D Mark 7. Oktober 2017 at 15:43

    sehe ich auch so!!
    Mit der AM bildet sich eine Gruppe von sogenannten „Gemäßigten“, ich hasse dieses Wort, schon allein weil
    ein Ma(a)ß drin steckt.
    Was nützen uns jetzt gemäßigte Worte, was nützt jetzt noch ein maßvolles Handeln?
    Alle wissen, es ist schon später als 5 vor 12.
    Die AfD muß jetzt nach der BTW entschieden handeln um hier in diesem Land noch etwas zu ändern und dabei sind solche Leute wie Björn Höcke ganz, ganz wichtig und das an vorderster Stelle!

  69. Warum gewährt man den MUSLIMEN überhaupt RELIGIONSFREIHEIT, wenn genau diese vermeintliche RELIGION die RELIGIONSFREIHEIT , die sie fordernd für sich beansprucht, allen anderen Religionen abspricht! Das Festhalten an mittelalterlichen, menschenverachtenden Traditionen ist nicht mit RELIGION zu verwechseln!

    Der ISLAM ist keine RELIGION!

    Der Islam ist bestenfalls eine SEKTE, die sich durch menschenverachtende Rituale und Anschauungen auszeichnet! Und seine Jünger, die Islamisten, eignen sich -wie die Raubritter im Spätmittelalter- einen Landstrich nach dem anderen gewaltsam an!

  70. An jedem Tag,invasieren weitere Moslemhorden unter dem Deckmantel Flüchtlinge nach Deutschland.Die Islamisierung bedarf nicht mal eine Koordination.Jeder Moslem mehr,beschleunigt die Islamisierung.
    Die uns Deutschen zugestandenen 13% sind einfach nur lächerlich!

  71. Goldschatz 7. Oktober 2017 at 17:02

    OT
    „Deutschlandtag“ 2017 der Jungen Union: Dobrindt mahnt: „Deutschland ist nicht der Prenzlauer Berg“
    ——————–

    Dann meint Dobrindt sicher: „Der Prenzlauer Berg gehört nicht zu Deutschland!“

    Neukölln, Marxloh, NRW dann wohl auch nicht.
    Herr Dobrindt erfindet die Deutschlandkarte neu!

  72. @ jeanette 7. Oktober 2017 at 18:19
    Warum gewährt man den MUSLIMEN überhaupt RELIGIONSFREIHEIT, wenn genau diese vermeintliche RELIGION die RELIGIONSFREIHEIT , die sie fordernd für sich beansprucht, allen anderen Religionen abspricht! Das Festhalten an mittelalterlichen, menschenverachtenden Traditionen ist nicht mit RELIGION zu verwechseln!

    Der ISLAM ist keine RELIGION!

    Der Islam ist bestenfalls eine SEKTE, die sich durch menschenverachtende Rituale und Anschauungen auszeichnet! Und seine Jünger, die Islamisten, eignen sich -wie die Raubritter im Spätmittelalter- einen Landstrich nach dem anderen gewaltsam an!
    ______________________________________
    Nehmen wir mal an in Westdeutschland gibt es mehr mohammedanische Kinder und zwar in Kindergarten, Schule und Uni, macht es dann nicht Sinn einen zukünftigen ‚Islamischen Staat‘ aufgrund der zukünftigen Bevölkerungszusammensetzung in Bezug auf deren Mehrheitsreligion bereits jetzt zu zukunftsgerichtet zu installieren?
    Was ist daran nicht zu verstehen, was mit den Westdeutschen gemacht wurde?
    Ostdeutschland sollte sich vielleicht abtrennen, um in Zukunft westdeutschen ‚Ungläubigen nach dem Koran‘ zu helfen die über die schützende Mauer fliehen möchten?

  73. Die Geschlechter sind nicht gleichberechtigt, die Männer stehen über den Frauen und Homosexualität ist ein Verbrechen.

    Das sollte anders formuliert werden.

    Auch in der konservativen Wertordnung steht der Mann über der Frau. Unsere Ordnung unterscheidet sich vom Islam dadurch, daß bei uns die Frau keine Sache ist. Die Frau hat gewisse Rechte, aber eine totale Gleichberechtigung kann es nicht geben.

    „Homosexualität“ ist ein linkes Unwort, um den Unwert der gleichgeschlechtlichen Unzucht zu verschleiern. Sie war auch bei uns kein Verbrechen, aber ein Vergehen, das aus guten Gründen unter Strafe stand.

    Das Problem am Islam ist die extreme Haltung gegenüber Frauen und Schwulen. Aber das gegenteilige Extrem, die völlige Gleichstellung, ist genauso falsch.

  74. Genau so habe ich mir eine standhafte Opposition vorgestellt,gut sie wollen unsere Stimmen bei einer 6 Millionen Wählerschaft nicht hören,zeigt ihr Verständnis von freien Wahlen und Volkes Wille,werden uns dann gnädigerweise ab einer Wählerschaft von 12 Millionen als Teilhaber am politischen Prozess in Erwägung ziehen ,oder da auch noch nicht.Glauben diese diktademokratischen Hausmeister der arroganten Allmacht ernsthaft sie könnten Kraft ihres Gewohnheitsrechts den demokratischen Prozess verhindern.Was geht in den Schädeln dieser Erbdemokraten vor sich,sind diese Leute wirklich noch tragbar für unsere auf Demokratie ausgelegte Nachkriegsordnung.Muss nochmal vehement nachfragen,gibt es möglicherweise verschiedene Demokratien ,eine vom ungeliebten Volk,oder eine vom geliebten Volk,eine Winderwertige oder eine Wertige .Was ist nun Demokratie?

  75. Alles richtig für vernunftbegabte Menschen.
    Vernunft ist aber für viele ein Auslaufmodell. Und Begabung?

  76. Ist Herr Gaulands gewählte demokratische Partei,eine schlimme Partei weil die Wahl nicht den Erwartungen von Prantl ,Augstein und der „Welt“entspricht,sind die 6 Millionen Wähler Parias und schlimme Finger weil es in den Redaktionsstuben nicht den Erwartungen entsprach.Seien wir ehrlch,das ist doch krank wie arschlöchrige Knallköpfe die Frechheit und Deutungshoheit über das Wohl und Wehe unseres Volkes fast selbstverständlich übernommen haben.Klar bin ich für Pressefreiheit ,aber wenn diese Presse aus persönlichen Gründen ihren Neutralitätsgrundsatz so verletzt wie die Merkeldeutsche Presse ,ist es an der Zeit die Dinge neu zu regeln.

  77. Das ist meine Antwort auf die Problematik mit den Religionen.
    Das sind nur Ideen.

    (10) Sämtliche Religionsgemeinschaften, jegliche Herkunft
    haben sich bei der Freien Ausübung ihre religiösen Handlung, und in der
    Sichtbarkeit, und der Offensichtlichkeit, zurückzuhalten. Sie halten sich dezenten im
    Hintergrund. Es existiert keine befohlene Staatskirche. Religionen, sie werden in Freie
    Selbstbestimmung ausgeübt. Religions- Gemeinschaften finanzieren sich aus Spenden der Glaubenden. Die Unterstützung der Religionsgemeinschaften durch Fremde Kulturen oder
    Staaten oder Organisationen sofern sie nicht Regional angesiedelt sind, werden nicht geduldet. Die Religionsgemeinschaften müssen ihre Unterstützer Struktur ohne Aufforderung an die Verantwortlichen Lokalen stellen übermitteln.
    (11) Keine Religionsgemeinschaften wird durch Staatliche Unterstützung am am Leben erhalten.
    (12) Die angestammten Religionsgemeinschaften, die seit je her Existieren. Im xxxxxxxxx.
    Diese Religionen sind als Kulturelles Erbe anzusehen, und sie haben Bestandswert.
    (13) Jegliche Hass und Verachtenswertes agieren, von Menschen einer Religion gegen andere Menschen, sowie Aktionen jegliche Art, ausgeführt durch Menschen der betroffenen Religion, oder durch Gruppen der Menschen von Religionsgemeinschaften, gegen andere Religionen, werden strikt sanktioniert.Diesen Gewaltbereiten Religionsgemeinschaften wird der §10 verwehrt. Die Gewaltbereite Glaubensrichtung ist in frage zu stellten, und die Religionsgemeinschaft wird weitgehendst im ihre Art, Regional aufgelöst.
    Die Gewalt bereiten Mitglieder der / einer Religionsgemeinschaft, und ihre Familien, haben durch Negative Agitation in jegliche Hinsicht, und in ihre Art, der für die Religionsgemeinschaft / en ,das Individuelle Recht, in Frieden und Freiheit in xxxxxxx, zu Leben Verwirkt. Auf Lebzeiten. Sie werden des Territoriums Verwiesen. Der unmittelbare Verweis erfolgt ohne Ausnahme, ohne jegliche Möglichkeit eines Einwandes und ohne Rücksicht auf die Person. Einwände sind nicht zugelassen.
    Bei Verfehlungen und Negativen Agitation unberechtigte Art, durch Mitgliedern der angestammten Kulturellen Religionsgemeinschaft, in xxxxxxxxxx, tritt das xxxx in Kraft gegen die betroffenen Personen und Bürger ein. Mit weitreichenden Persönlichen Konsequenzen, die die Individuelle Persönliche Freiheit, durch Freiheitsstrafen eingeschränkt.
    (14 ) Religionsgemeinschaften sind keine Kommerziellen oder Vermittelnden
    Einrichtungen zu jeglichen diversen Zwecken. Religionsgemeinschaften dienen ausschließlich der Befriedung des Menschlichen Geistes, um in Spiritueller Eintracht
    mit den Schöpfer jegliche Religionen, zu treten. Religionsgemeinschaften können Gemeinden jeglicher Konfession in anderen Teilen der Welt unterstützen, sofern sich die zu unterstützenden Partnergemeinden an den Moralischen Lebensbejahenden Grundzügen der Menschen Orientieren.

  78. Ich bin froh, dass das Thema nun endlich auf die Agenda gestellt wurde und bin mit jeder Formulierung gegen den Satanskult, gegen die Psychosekte, gegen das Krebsgeschwür zufrieden, selbst wenn noch nicht in aller Konsequenz ausformuliert.

  79. Nach diesem Staatsverständnis ist der orthodoxe(*) Islam, und das sagen wir schon eine ganze Zeit, auf der Grundlage von Koran und Sunna nicht vereinbar.
    (Anm.J.C.: ??? Gibt es etwa auch einen unorthodoxen Islam ??? Laut Erdogan „…gibt es nur einen Islam. Wer etwas anderes behauptet, beleidigt den Islam“.)

    All diese Lehren sind Bestandteil des Mainstreamislams ( ??? siehe Anm. oben) und nicht Erfindungen eines hiervon zu unterscheidenden „Islamismus“.
    (Anm.J.C.:Oh, Oh, ganz grober Patzer! Das ist ganz große Verharmlosung des Islam! Es gibt keinen vom Islam zu unterscheidenden Islamismus! )
    Daher ist auch, aus unserer Sicht, die oft praktizierte Unterscheidung zwischen Islam und Islamismus, die letzteren als Missbrauch der islamischen Religion ausweisen will, abzulehnen. (Anm.J.C.: Das ist richtig!, steht aber im Widerspruch zur vorigen Aussage, nach der es einen zu unterscheidenden Islamismus gibt.)

    Islamistische Rhetorik und Taten, Gewalt und Terror wurzeln im Koran und in den Lehren des Islams. Demgegenüber stellen der Euroislam oder ein liberaler Reformislam, der ein säkulares Politikverständnis befürwortet, Projekte einer verschwindend kleinen Minderheit von Muslimen dar.
    (Anm.J.C.: Diese kleine Minderheit ist so klein und unbedeutend und ohne jegliche Chance auf Realisierung eines säkularen Islam weil die gesamte islamische Welt gegen ein derartiges Unterfangen ist. Ein Hinweis auf diese Minderheit wirkt islamverharmlosend und schürt unrealistische Hoffnungen.)

    Der Islam ist mit der freiheitlichen demokratischen Grundordnung Deutschlands nicht vereinbar. Dem steht nicht entgegen, daß die Mehrheit der Muslime in Deutschland rechtstreu und integriert lebt und auch Teil unserer Gesellschaft ist.
    (Anm.J.C.: Nur solange sie noch in der Minderheit sind!)

    (Anm.J.C.: Wenn der Islam nicht zu Deutschland gehört, weil er mit unserer freiheitlich demokratischen Grundordnung nicht vereinbar ist, warum wird er dann nicht verboten? Nur wenn Moscheevereine registriert werden, Minarette und Muezzinruf abgelehnt werden, Imame nicht praktizieren dürfen, ändert sich doch nichts am Islam und seinen Zielen! Ist es etwa beruhigen-der, zu wissen, daß diese Ziele dann „legalisiert durch unsere Gesetzesvorgaben“ weiterhin angestrebt und betrieben werden? Was soll dieser Quatsch?)

    (Anm.J.C.: Eigentlich hätte zu diesem Thema ein Satz ausgereicht:
    Wir wollen den Islam in Deutschland verbieten und alle Muslime ausweisen. Dieses soll im Rahmen der logistischen Möglichkeiten zeitnah umgesetzt werden.)

  80. Jede Partei, die das nicht genauso formuliert, dürfte nicht gewählt werden!
    Nur, wie soll das politisch umsetzbar sein? Die Geschichte ist in D schon zu weit fortgeschritten. Überall spüren wir massiv den Einfluß des Islam. Mohammedaner sind schon jetzt zu viele in unserer Gesellschaft, die diese Forderungen nicht ohne massive Gegenwehr auf sich beruhen lassen würden. Unterstützt werden sie von den vielen, vielen Islamverstehern aus unserem eigenen Volk und den blindwütigen Medien.

    Die AfD hat zwar recht, aber es dürfte kaum umzusetzen sein.

  81. “ Es steht zu hoffen, dass der AfD-Kandidat für das Amt des Bundestagsvizepräsideten und ausgewiesener Islamkenner, Albrecht Glaser (Bildmitte), Auszüge der Erklärung bei seiner Bewerbungsrede im Bundestag vorliest und damit deutlich macht, wer die wahren Feinde unserer Verfassung sind.“

    __________
    Sollte Albrecht Glaser tatsächlich bei seiner Bewerbungsrede im Bundestag versuchen, auch nur Auszüge dieser Erklärung vorzulesen, wird er von sämtlichen Mitgliedern der anderen Parteien geschlossen ausgebuht und niedergebrüllt werden, bevor er nur den zweiten Satz zu Ende bringt. Er wird froh sein müssen, wenn er nicht körperlich angegriffen wird. Sollte es eine Übertragung dieses Eklats bei phoenix geben, wird sie garantiert nicht gesendet.
    Dass der richtige Bundestagspräsident da mitspielt, dafür ist auch schon gesorgt.

  82. @ Marie-Belen 7. Oktober 2017 at 14:04

    Ich, an Ihrer Stelle, würde niemals den Faschisten Atatürk, den Knabenschänder
    u. Christenschlächter, dafür 1921 mit Ehrentitel „Ghazi“ ausgezeichnet, zitieren!
    https://de.wikipedia.org/wiki/Gh%C4%81z%C4%AB_(Titel)
    Ganz davon abgesehen, daß „seine“ islamkritischen Zitate vermutl. getürkt sind.
    Atatürks Handlanger, ebenfalls mit Ehrentitel Gazi, der blutrünstige Tscherkesse.
    (Cem Özdemir hat einen tscherkessischen Vater u. Necla Kelek ist ebenfalls eine
    Turk-Tscherkessin, diese beiden sehen sich wie Geschwister ähnlich. Kopftücher u.
    geschlechtergetrenntes Schwimmen findet ise nicht mehr schlimm. Auf Sarrazin ist
    sie sauer, weil er die Integrationsgespräche der letzten Jahre verdorben habe.)
    https://de.wikipedia.org/wiki/Topal_Osman

    SPIEGELFORUM

    „byzopsycho“
    03.06.2013, 18:35
    „Die türkische säkularen Demokratie in anderen Worten:

    „Die Vernichtung von 3,5 Millionen Christen im letzten Jahrzehnt osmanischer Herrschaft vor, während und nach dem Ersten Weltkrieg bildet das tabuisierte Gründungsverbrechen der Republik Türkei.

    Personen und Institutionen, die unmittelbar am Völkermord des nationalistischen Weltkriegsregimes der so genannten Jungtürken beteiligt waren, wurden von Mustafa Kemal in den republikanischen Staatsapparat übernommen. Die Republik rehabilitierte auch jene, die 1919/20 von osmanischen Sondergerichtshöfen wegen ihrer Verbrechen an Armeniern zum Tode verurteilt wurden und zahlte, sofern die Urteile vollstreckt worden waren, den Angehörigen der Hingerichteten eine staatliche Rente. Den politisch Hauptverantwortlichen des Völkermordes an den Armeniern Innenminister Mehmet Talat und Kriegsminister Ismail Enver errichtete die Republik Türkei Ehrengrabmäler auf dem Istanbuler Freiheitshügel. “
    Quelle: Internationale Gesellschaft für Menschenrechte…“
    http://www.spiegel.de/forum/politik/nach-occupygezi-erdogans-macht-erodiert-thread-92021-13.html

  83. @ Arthur Kniese 7. Oktober 2017 at 21:22

    Das ist Quatsch, klingt nach Faschismus oder Kommunismus!

    Es ist doch anz einfach: den Islam nicht als Religion anerkennen, weil nicht
    mit dem Grundgesetz vereibar. Basta!

  84. Diese Erklärung zum Thema Islam ist moderat und folgt dem gesunden Menschenverstand. Jeder, der mit Moslems nähere Bekanntschaft gemacht hat, ja selbst säkulare Muslime werden da zustimmen.
    Und darum geht es !
    Zustimmung ! Stimmen !
    Und die werden sich bei den leider noch erfolgenden islamischen Gewaltakten mehren.
    Ein mühsamer Weg !

  85. @ NoDhimmi 8. Oktober 2017 at 00:33
    Ich wußte gar nicht, daß im Bundestag die Abgeordneten „Handyverbot“ haben.
    Ansonsten kann ja jeder die Reden mitfilmen und veröffentlichen.
    Hat jemand Infos dazu?

  86. Maria-Bernhardine 7. Oktober 2017 at 15:22

    Hä, was hat denn Lesbe Weidel,
    siehe Foto oben,
    für Macker-Klamotten an?
    Fehlen nur noch Krawatte u.
    Meckifrisur!

    Ich kann nur hoffen, daß die AfD aus der Sache Petry gelernt hat und Weidel bei der nächsten Wahl nicht mehr aufstellt. Ein solches Risiko darf man nicht nochmal eingehen.

  87. Diese Forderungen sind überfällig und sollen umgesetzt werden.

    Was meiner Ansicht nach noch fehlt, die die Forderung, dass sich alle Muslime, die hier leben, von den verfassugsfeindlichen Inhalten des Korans zu distanzieren haben, und zwar namentlich vor einer staatlichen Stelle. Wer das nicht will, muss die BRD verlassen.

Comments are closed.