Print Friendly, PDF & Email

Von JOHANNES DANIELS | Demoskopische Wunder passieren oftmals über Nacht: Innerhalb von nur 24 Stunden schnellten laut „ARD-Deutschlandtrend“ die Sympathiewerte der deutschen Bevölkerung für eine schwarz-grün-gelbe Regierungskoalition um sagenhafte 34 Prozentpunkte in die Höhe!

Lagen die Werte der Befürworter einer so genannte „Schwampel-Koalition“ – also einer schwarzen Ampel-Regierungsbildung – am Wahltag noch bei mickrigen 23%, so gaben bereits einen Tag später berauschende 57% der Deutschen grünes Licht für ein derartiges Bündnis unter der im Amt mehr oder weniger bestätigten Kanzlerin.

Die Jamaica-Schwindel-Schwampel: Opium für das Volk

Diesen sensationellen Overnight-Turnaround der politischen Willensbildung konnte das regierungsnahe Meinungsforschungsinstitut „Infratest dimap“ willfährig am „Day After“ der größten Wahlkatastrophe der Nachkriegszeit kolportieren. Infratest dimap arbeitet in der Parteienforschung vor allem für die ARD (8 Mrd. € Geschäftsvolumen) und die Mainstream-Pressehäuser.

Bei der befragten Grundgesamtheit soll unter anderem die Meinung des Geschäftsführers des Instituts, diverser Praktikanten, zweier Reinigungskräfte und aller Intendanten der ARD-Rundfunkanstalten mit eingeflossen sein, sie stehe auf einer „breiten“ Basis. Es stellt sich die berechtigte Frage, wie „breit“ die Rezipienten der Umfrage, also die Menschen in Deutschland, sind, diesen diametralen Meinungsumschwung auch zu glauben: Der deutsche Wähler muss sich nun schon ein paar Tüten „reinziehen“, um solch gestreckten Fake-News-Shit zu inhalieren. Um sich die neue glückselig machende „Ménage à Quarte“ schön zu kiffen – Autosuggestion ist alles im Merkelland 2017. Die Koalitionsverhandlungen werden zumindest mit „heißer Nadel“ gespritzt werden.

Stir it up – dieser Weg wird ziemlich „stoned“ sein

Nach dem durch die brachialen Erfolge der AfD ausgelösten Urnen-Fiasko für die schwarz-rote Einheitspartei soll nun dem deutschen Stimmvieh das unpässliche Jamaica-Bündnis als politischer Methadon-Ersatz im bunten Sehnsuchts-Shangri-La-La-Land verabreicht werden: Karibik-Kubicki und Cold-Turkey-Cem statt Mob Barley und Martin Shit. Falls jedoch das süße Gift der umnebelnden Cemaika-Merkel-Bambi-Connection schneller verpufft wie Horst Drehhofer seine obergrenzdebile Meinung ändert, hat „ARD-Deutschlandtrend“ bereits vorgesorgt: 65 Prozent „der Befragten“ forderten in einem solchen Fall Neuwahlen. Und die schlappen Sozen könnten so zum lachenden Dritten, zum fünften Rad an der derangierten Regierungskarosse werden: Ger-Meica macht das Würstchen aus Würselen, wenn’s dann erst richtig um die Wurst in den Ministerien-Futtertrögen gehen sollte.

Regierungsbildung 2017: Kampfhunde auf Crack

Im Jahr der Merkeldämmerung 2017 scheint alles möglich zu sein, was dem puren Machterhalt der feisten Drohne nützlich ist. Die CDU ist für „alles offen“, und politisch bekanntlich schon lange nicht mehr dicht: Grüne und FDP bekräftigten Gesprächsbereitschaft und pochen auf inhaltliche „rote Linien“. Schleswig-Holsteins grüner Umweltminister Robert Habeck nannte Sondierungsgespräche „logisch, notwendig und irgendwie zwingend“. Union und FDP müssten aber ihre Gegenwehr beim Klimaschutz, bei der Bekämpfung sozialer Ungleichheit und bei einer menschenrechtsorientierten Flüchtlingspolitik aufgeben, forderte der Jamaica-Chef-Unterhändler der Grünen.

FDP-Vizechef Wolfgang Kubicki zeigte sich „realistisch“. „Die programmatischen Unterschiede sind groß, aber alle werden Kompromisse machen müssen.“ Als Kernpunkte nannte er – gähn – ein Zuwanderungsgesetz und eine beschleunigte Digitalisierung – mehr Substanz hat die gelbe Feinripp-Mogelpackung ja auch nicht im Eigenprogramm. CDU-Vizevorsitzender Volker Bouffier wies den potenziellen Partnern dieses Viererbündnisses Nebenrollen zu: Jamaika funktioniere wohl nur, wenn „die mit Abstand stärkste Kraft, die Union, das bestimmende Element ist und wenn die anderen Partner wissen, dass sie nicht die Bestimmer sein können“, rief der Ministerpräsident trotzig in die illustre Angie-Dust-Runde des Berliner Koalitions-Coffee-Shops.

Bystron: I shot the Sherif – but I didn’t shoot the „Depputy“. Not yet.

Das erste und vielleicht gravierendste Opfer der neuen Germaica-Schickalsgemeinschaft ist der auf Rastafari-Art kalt entsorgte bayerische Innenminister Joachim Herrmann, der mit seinem Slogan „Sicherheit durch Stärke“ auf dem bunten Multi-Kulti-Eiland kräftig durchräumen sollte und als Seehofers CSU-Bundesinnenminister bereits gesetzt war. Mangels Mandat und katastrophaler Wahlergebnisse in Bystrons Bayernland kommt er wohl nicht zum „Zug“ aus Merkels Wundertüte.

Zuhause muss der angeschossene Unions-„Depputy“ Crazy Horst nun politische Merkel-Meriten und Trophäen sammeln, um nicht selbst in den Söder-Sog der gärenden CSU-Aufruhr zu kommen: No Merkel, no Cry – gegen Merkel kämpfen heisst in Bayern siegen – denn 2018 sind die fatalistischen Landtagswahlen in Bayern, die über sein eigenes endgültiges Schicksal in der CSU-Historie entscheiden werden: Deportierter Depp oder demagogisches Denkmal. Mit seinem sagenumwobenen Bayernplan, der Bad Bank des Union-Programms, wird er mit allen Mitteln versuchen, AfD-Positionen zu biegen, zu borgen und „zu guttenbergen“. Es weht ein eisiger Wind auf der rechten Jamaica-Flanke – aus der Entzugsanstalt der bunten Bündins-Bongs. „Ich fühle mich nicht als „Dead Man Walking“, flötete Seehofer am Tag nach dem desaströsen Entzug der Wählergunst. Immer mehr schwarz-grün-gelbe Zombies sitzen Merkel im Genick. Lindner-Seehofer-und-Cannabis-Cem – Lucy in the Sky with LSC.

AfD wirkt: Das Schattenkabinett formiert sich unter der sengenden Sonne Jamaicas

Die kakaphone Germaica-Vielstimmigkeit angesichts der vielen roten, schwarzen und weißen Snuff-Lines bei der Regierungsbildung einer angeschossenen Kanzlerin bis Ende Oktober wird eines bezwecken: Noch mehr Chaos und noch mehr umwelt- und asylindustrielle Claims der gesellschaftlichen Lobbyinstitutionen, noch weniger Regierungsverantwortung und noch weniger Konsens-Mitte-Regierungskraft für Deutschland – Babylon by bus ! Die Alternative für Deutschland kann nun gemächlich im Schattenkabinett die tatsächliche Verantwortung für Deutschland erproben, während sich die Merkel-IV-Systemparteien ein weiteres mal an der süßen Droge der Verantwortungs-Ohn-Macht zerreiben werden.

Saarmaica – Grandios gescheitert

Die erste „Jamaika-Koalition“ auf deutschem Wählerboden wurde bereits 2009 im Saarland geschmidet. Offensichtlich spielte damals die Angst der Grünen vor einer Koalition mit den von Oskar Lafontaine geführten LINKEN im Saarland dabei eine wichtige Rolle. Interne Kritiker der gewünschten Jamaika-Koalition wurden bei den Grünen als Delegierte verhindert – überraschend votierten 78 Prozent der Delegierten für die Koalitionsverhandlungen mit CDU und FDP. Während die Grünen versuchten, sich mit dem Thema Umwelt zu profilieren, orientieren sich FDP und CDU stärker an Wirtschafts- und Sozialpolitik. Auf Betreiben der Grünen wurden in der Jamaika-Koalition die Studiengebühren abgeschafft und ein striktes „Rauchverbot“ mit Ausnahme von Betäubungsmitteln durchgesetzt. Die Saar-Schwampel scheiterte aufgrund von Personalquerelen und Finanz- und Parteispendenaffären der FDP. Es wurden Neuwahlen angesetzt.

Welcome to Jamaica!

235 KOMMENTARE

  1. Nicht OT:

    Wer hat denn den PI-News-Aufkleber in der Nähe der Revaler Straße in Berlin Friedrichshain hinterlassen? Wollen wir uns mal treffen?

  2. Wenn sie denn nur bekifft auf Jamaika herumlägen, anstatt in Deutschland sogenannte „Politik“ zu verbrechen, wäre alles in bester Ordnung.

  3. Ich habe heute dem Seehofer zugehört:
    Der übernimmt ja immer mehr AfD-Positionen.

    Hoffentlich läßt er noch was übrig?
    🙂

  4. Die AfD braucht nur abzuwarten, die Altparteien zerlegen sich dank AfD selbst. Merkel reist ab nach Argentinien so munkelt man zur Zeit, sie hat angeblich ein one ticket gebucht.

  5. Ich bin sicher dass es massive Wahlfälschungen zuungunsten der AfD und zugunsten von FDP und Grünen gab, besonders bei der Briefwahl.
    Vor allem das Grünen-Ergebnis ist nicht nachvollziehbar, da hat das Gutmenschen-Pack auf den Ämtern sicher nachgeholfen!

  6. Wann beantragt Lindner den angekündigten Untersuchungsausschuß gegen Merkel.
    Wegen dieses Versprechens wurde er bestimmt von vielen gewählt.

  7. Mainstream-is-overrated 26. September 2017 at 16:03

    Nicht OT:

    Wer hat denn den PI-News-Aufkleber in der Nähe der Revaler Straße in Berlin Friedrichshain hinterlassen? Wollen wir uns mal treffen?
    ________________________
    Ich wars nicht, aber man könnte eine Berliner PI/AfD Gruppe ins Leben rufen.
    Wohne in Prenzlauer Berg, war als Einzigster Wahlbeobachter in 2 Wahllokalen.

  8. Warten wir mal ab, ob diese Koalition überhaupt zustande kommt, und falls doch, ob sie überhaupt läger als 1 Jahr hält. Wenn es um die illegale Migration geht, sind die drei Parteien sich mehr oder weniger einig, ansonsten aber nicht. Vielleicht springt notfalls doch die SPD wieder ein, dann aber nicht unter „100-80%“ Schulz, sondern unter Nahles. Beide Alternativen sind aber wie die Wahl zwischen Lungen- und Leberkrebs, als mehr oder weniger schnell tödlich. Wenn die SPD doch wieder mit Merkel ins Bett steigt, dann hat es einen kleinen Vorteil für die AfD: Sie ist damit stärkste Oppositionspartei und somit Oppositionsführer, mit gewissen Sonderrechten.

  9. Tin soldier 26. September 2017 at 16:14

    Das sind die Wähler, die eigentlich die AfD wählen würden, denen diese aber zu rechts ist. Von diesen Leute kenne ich einige

  10. Merkel, Lindner und Özdemir, die Armee Wenck für Kassenpatienten, so kommt das einfach nur noch rüber, ein Jammerbild der Lächerlichkeit. (Bitte, ich wollte den Kassenpatienten nicht zu nahe treten).

    Vielleicht wären Neuwahlen doch nicht so schlecht, mag der eine oder andere denken.

  11. Jamaica ist doch die Insel, wo sich untervögelte Linksbuntenweiber mal ordentlich von vollgekifften Rastafuzzis durchschnackseln lassen, gell?
    😉

  12. Wird H. Maas neues Betätigungsfeld in der STASI- Anetta Kahane – Amadeu-Antonio-Stiftung?
    .
    Das wäre genau sein ideologischer „Arbeitsplatz“!
    .
    …ach ja.. arbeiten kennen Sozen ja nicht.
    .
    +++++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    Die Verantwortung bleibt

    Maas ade

    Gibt es einen Bundesminister der Justiz vor Heiko Maas, der sich mehr gegen die wichtigste Rolle der demokratisch verfassten Republik versündigt hat als er – und eine Regierung, die das mittrug wie die von Merkel? Nach meiner Erinnerung nicht.

    https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/goergens-feder/maas-ade/

  13. löl. Die Fi…. sich dann gegenseitig an so wie in der Elefantenrunde.

    Und die Pseudo-Opposition:
    Der Narzisst Schulz war dermassen beleidigt, solche Leute sind übel nach persönlichen Kränkungen.

    Und die AfD würgt dann auch diesen Mainstream-Heinis verbal einen rein.

    Werden Debatten im Bundestag wieder interessant wie früher?

  14. @Marie-Belen: Bei Seehofer war nie das Problem, was er raus lässt, sondern was davon nachher in der praktischen Umsetzung übrig bleibt.

  15. Das Bild/Poster hat es in sich, und macht die explosive Brisanz dieser Pulvermischung, in Gestalt einer linksliberal-invasions-u.-gendergerechten Spreng(stoff)ladung mehr als deutlich.

    Am besten die TRE-KO verteilt schon mal RUM für ALLE, damit die hüftsteifen Bio-Deutschen sich schon mal zu karibisch-Hula-Hoop-konformen Südsee-Klängen einschwingen (einswingern ?) können, was das kommende ELEND erträglicher machen möge………

  16. nicht die mama 26. September 2017 at 16:10
    Nebenbei:
    Bedeutet das zugleich, dass das Koks im Bundestag jetzt gegen Gras ausgetauscht werden muss?

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/koks-spuren-im-bundestag-kein-fall-fuer-die-justiz-a-102874.html

    Ist doch egal, welches verbotene Zeug die sich einpfeifen, die dürfen das ja offensichtlich.

    Dafür dürfen die Bundestagsabgeordneten legal eine Schusswaffe erwerben und geladen mit sich führen. Ist doch toll, gelle?

  17. Man könnte auch sagen: Der – blanke – W A H N S I N N erhält langsam (aber sicher) ein – tragikomisches – G E S I C H T…….

    Das, das ELEND treffend auf den Punkt bringende Poster, sollte um die Welt gehen, damit diese wenigstens etwas zu lachen hat…………

  18. wenn es nicht so traurig wäre…..

    obwohl….
    scheiss drauf…

    einfach das genialste was ich seit langem gesehen habe.

    absurd,lustig aber auch näher an der realität als alles,was uns die merkelsche qualitätspresse an pseudoinformation ins hirn schaufelt.

  19. Marie-Belen 26. September 2017 at 16:13

    Wann beantragt Lindner den angekündigten Untersuchungsausschuß gegen Merkel.
    Wegen dieses Versprechens wurde er bestimmt von vielen gewählt.

    Gegenfrage: Wann beordert Herr Mayzek das ganze Muselmanenpack aus Deutschlnd ab.
    Er hat vor der Wahl klar und deutlich gesagt: Wenn die AfD in den Bundestag einzieht, dann wird er alle Muslime aus Deutschlnd abberufen.

  20. Vae victis
    26. September 2017 at 16:19

    Das sind die Wähler, die eigentlich die AfD wählen würden, denen diese aber zu rechts ist. Von diesen Leute kenne ich einige

    ———–

    Ich kenne solche Leute auch und bei den meisten ist das mit „AfD zu rechts“ nur eine Ausrede für die eigene Feigheit/Obrigkeitshörigkeit/Mediengläubigkeit. Die würden auch eine „gemäßigte“ AfD nicht wählen und immer ein Haar in der
    Suppe finden.

  21. Köstlich!
    Das Aufmacher-Foto lässt einen sich schon beömmeln vor Lachen, der pointenreiche Text von Johannes Daniels tut sein Übriges. Rrrrastaman Weibräischn, Ganja-Kraut für’s Volk. Politisches Kabarett vom Feinsten.

    Die Lage ist hoffnungslos, aber nicht ernst.

  22. Soviele Möglichkeiten bleiben nicht. Im übrigen ist es egal, jede Koalition ist eine Katastropfe für dieses Land.

  23. Hier einmal ein ordentlicher Artikel zu dem Thema,er analysiert,vollkommen richtig,was sich am Sonntag abgespielt hat und Merkel es einfach nicht begreifen will,daß ihre Macht und pol.Hinterfotzigkeit,Schlagartig ein Ende genommen hat.
    Bekommt sie die Koalition nicht hin,bleiben eigentlich nur noch Neuwahlen übrig,allerdings ohne sie als Kanzlerkandidatin.
    Ja und von wegen der Meinungsforschungsfälscher kann man nur wieder bemerken,daß sie sich auch weiterhin dem Mainstream unterwerfen.
    Diese angebliche Umfrage ist einfach lächerlich in ihrer Substanz.
    Genauso können sie bekannt machten,daß 90% der Deutschen für das Erschießen sind,wenn als Alternative,das langsame Kopf abschneiden,benannt wird.

    http://www.focus.de/politik/deutschland/bundestagswahl_2017/realitaetsschock-am-liebsten-wieder-grosse-koalition-warum-merkel-nicht-wahrhaben-will-was-passiert-ist_id_7640857.html

  24. #Marie-Belen

    „Seehofer übernimmt AfD-Positionen……..“

    CSU = versprechen ————–> AfD = HALTEN und UMSETZEN (!)

    This makes the difference……..

  25. Oppermann erklärt gerade, wie die SPD „Jamaika“ aus der Opposition unterstützen wird.

    Motto: Gemeinsam gegen die AfD.

  26. Ich finde die veränderten Umfragen bezüglich einer Jamaika-Koalition jetzt nicht so übermäßig erstaunlich, sondern erwartungsgemäß.

    Vorher war das ein bisschen abwegig, es gab ja noch andere Optionen (Groko, schwarzgelb), aber mittlerweile hat die SPD ja verlautbart, dass sie nicht will, für andere Zweierkombis langt es nicht, also kann man sich eben das „vorstellen“, was von den verbleibenden 3er- oder 4er-Kombis die am wenigsten exzentrische ist. Die meisten Leute möchten dringend irgendeine Bundesregierung, gar keine sprengt ihre Vorstellungskraft „Ohgottogott das geht doch nicht! Man braucht doch irgendeine Bundesregierung, sonst fährt die Müllabfuhr nicht mehr und wir müssen alle sterben.“ Also nimmt man eben, was im Angebot ist.

    Ich kann mir das auch „vorstellen“, genau genommen glaube ich sogar, dass das kommt, das wird doch schon seit der Wahl gesagt. Ich weiß auch nicht, was daran irgendwie schlimmer sein soll als an einer GroKo, ich denke nicht, dass wir in der realen Welt auch nur den geringsten Unterschied merken werden.

  27. Bei welt. de werden die Artikel einfach unkenntlich gemacht und nur bei Anmeldung sichtbar, ach leck mir doch am Arsch,oder?

  28. Es war vor der Wahl klar, daß es diesmal noch wie gewohnt weitergeht. Die FDP wird ihre Kernpositionen für ein paar Ministerposten und Steuererleichterungen für ihre Klientel aufgeben. Die CSU wird wie üblich Männchen machen, wenn Mutti den Befehl gibt. Und die Grünen werden sich freuen, den Ausstieg aus der Kohle und verpflichtende Transgenderskurse in den Schulen durchgesetzt zu haben – bis dann Merkel allen vormacht, dies seien schon immer CDU-Forderungen gewesen.

    Die Wahlen in Niedersachsen übersteht die Koalition noch; dort hat die AfD bislang immer sehr schlecht abgeschnitten und das Wahlergebnis wird nicht zu verheerend für die Einheitsparteien ausfallen. Aber im Herbst 2018 knallt es. Zu der Zeit wird Merkel die Übergabe der Kanzlerschaft an ihre Nachfolgerin vorbereiten. Das die CSU in Bayern dann Gegenkurs steuern muß, wurde schon häufig genug erwähnt. Und auch in Hessen wird dann gewählt. Dort ist jetzt Schwarz-Grün an der Macht, werden aber wohl die Mehrheit verlieren. Wenn diese beiden total unterschiedlichen Partner sich nicht vor der Wahl voneinander abgrenzen – was sie nicht können, wenn sie im Bund zusammen regieren – dann bekommen beide kräftig einen auf die Nase. All das wird eine Viererkoalition im Bund nicht überstehen. Dann gibt es einen heftigen Schwenk der CDU hin zu AfD-Positionen (O-Ton Merkel: „Die CDU war schon immer für die Abschiebung illegaler Einwanderer.“)

  29. Vae victis 26. September 2017 at 16:19

    Tin soldier 26. September 2017 at 16:14

    Das sind die Wähler, die eigentlich die AfD wählen würden, denen diese aber zu rechts ist. Von diesen Leute kenne ich einige
    ______________________________
    Zu rechts?

    Diese Leute sollten bitte eine andere Patei wählen!
    Anbiederung an solche Leute, wäre die Umwandlung der AfD in eine FDP 2.0
    Und ich glaube, Sie sind so ein Kandidat.

  30. Wir werden noch ganz andere Fake-Umfrageergebnisse sehen in den nächsten Tagen.

    Nicht nur eine linksgelbgrüne Koalition ist da plötzlich gewünscht,
    sondern auch unbegrenzten Familiennachzug finden plötzlich alle supi. Dazu befürworten die ‚BRD‘-Bürger auch ganz entschieden noch viel, viel mehr EU, möchten ein Dieselfahrverbot, mehr Steuern zahlen, teureren Strom etc. pp.
    Wetten?

  31. Ritterorden
    26. September 2017 at 16:34
    Deckt sich auch mit meinen Erfahrungen. Gerade unter Akademikern findet man diese Leute, von denen man sich eigentlich analytische Denkfähigkeit erwartet. Aber gerade Leute, die nach 1968 studiert haben, sind durch die linksorientierte Mangel bügelglatt geplättet worden. Deren Hirne hängen am Tropf dieses Mainstreamings.

  32. @mistral590 26. September 2017 at 16:39

    Du meinst die „Welt Plus“-Paywall?

    @Dr. T 26. September 2017 at 16:39

    Scharfsinnig analysiert!

  33. Die spinnen, die Deutschen!
    Oder vielleicht richtiger die Meinungsforscher.
    Die sollten nach ihrem Wahl-Prognose-Debakel
    mal einfach die Schnauze halten!

  34. Marie-Belen 26. September 2017 at 16:48

    Die SPD verliert immer wieder die Contenance…….
    ———————————————————
    Das freut uns doch! 🙂

  35. @ Dr. T 26. September 2017 at 16:39:

    Es war vor der Wahl klar, daß es diesmal noch wie gewohnt weitergeht.

    Natürlich war das klar. Deshalb habe ich auch nicht begriffen, warum diese Wahl dermaßen als Event wahrgenommen wurde. Es geht planmäßig weiter, solange die BRD und das System, in das sie eingebettet ist, besteht.

    Wie der Plan aussieht, ist in Details nicht immer klar, aber im Großen und Ganzen wird es doch recht deutlich gesagt, vor allem von hochrangingen Systemsprechern wie z.B. Frau Merkel. Aber im Nachhinein kann man mit sehr hoher Sicherheit sagen: „Das, was geschehen ist, war der Plan.“

  36. Hammelpilaw 26. September 2017 at 16:51

    Pöbel-Ralle läßt sich gerade die Lefzen liften.
    Extreme Stolpergefahr.
    🙂

  37. jeder der mit Merkelschlampe ins Bett geht wacht mit Koalitionstripper wieder auf. Also die Grünen stehen ja auf Geschlechtskrankheiten aller Art bei der FDP bin ich ja mal gespannt wie hoch der Preis ist

  38. Marie-Belen 26. September 2017 at 16:38

    Oppermann erklärt gerade, wie die SPD „Jamaika“ aus der Opposition unterstützen wird.
    ————————————————-
    Hähä – und schon macht die SPD den ersten dummen Fehler, bzw. Zug in der Zwickmühle.

  39. Haremhab 26. September 2017 at 16:19

    Merkel sieht ihre Fehler nicht ein.
    __________________________________

    Welche Fehler 😉

    Aber so ist es….dass wurde selbst im „Nachtmagazin“ (war erstaunt)…
    mehrfach durch einen Einspieler dargelegt.

  40. ach du schei.., jetzt wird getestet, wie die Akzeptanz beim Volk ist für Jamaika. Beziehungsweise soll vorgegaukelt werden, dass die meisten es gut finden, damit die Leute sich nicht empören.
    Weil selbstverständlich die Leute auch wählen damit bestimmte Parteien NICHT regieren.
    Niemand fragt das Volk dann, ob es für diese oder jene Koalisation ist , geschweige denn darf es darüber mitbestimmen und das macht solche Wahlen eh obsolet.
    Wie lächerlich soll denn das auch sein, dass nun GRÜN-wähler mit Lindner kuscheln wollen oder umgekehrt ?
    LINKE-wähler werden ja auch seit Jahren beschissen, weil sich da ja alle verweigern mit der zu arbeiten und mit der keiner koalieren will. Die treten den Wählerwillen da auch seit Jahren durch Verweigerung mit Füßen.. und keinen interessierts.

  41. „Wann beantragt Lindner den angekündigten Untersuchungsausschuß gegen Merkel.“
    Das war zu einer Zeit, als sich weit und breit keine Regierungsbeteiligung abzeichnete.
    https://www.wallstreet-online.de/nachricht/9535431-grenzoeffnung-merkels-grenzoeffnung-br-lindner-untersuchungsausschuss

    Seit „Jamaica“ sieht die Sache so aus:
    http://www.focus.de/politik/videos/sommer-2015-darf-sich-so-nicht-wiederholen-fdp-chef-lindner-macht-neues-einwanderungsrecht-zur-koalitionsbedingung_id_7601367.html

    Das heißt:
    Mutti muss sich nach dem Willen der FDP nicht verantworten,
    wenn die Lindner-FDP mit an den Futtertrögen sitzt.

    Untersuchungsausschuss:
    Nach Art. 44 GG kann der Bundestag einen Untersuchungsausschuss einsetzen; auf Antrag eines Viertels seiner Mitglieder ist er zu der Einsetzung verpflichtet. Mit dem Einsetzungsbeschluss bestimmt der Bundestag den genauen Untersuchungsgegenstand und die Zahl der Ausschussmitglieder, die anschließend von den Fraktionen entsprechend ihrer Stärke benannt werden. Wird der Untersuchungsausschuss von mindestens einem Viertel der Mitglieder des Bundestages (qualifizierte Minderheit) beantragt, so hat der Bundestag diesen Ausschuss unverzüglich einzusetzen. In diesem Fall darf der Bundestag den Untersuchungsgegenstand nicht gegen den Willen der Antragsteller verändern oder erweitern.

    Das heißt:
    Mann muss auf jeden Fall de boggiche Maddiiin und Co. erst einmal e bissl ruhigstellen,
    sonst genügt bereits ein kleiner Tropfen, um das Fass überlaufen zu lassen.

  42. Mit passenden Fragen, geschickt gestellt von Umfrage-Experten zur rechten Zeit, am rechten Ort, kann man so gut wie jedes Ergebnis bekommen. So jedenfalls sehen das Mitarbeiter der Institute selbst.
    Andere Koordinaten, anderes Ergebnis.

  43. „Mann muss auf jeden Fall…ruhigstellen…“
    Allzugroß ist diese Gefahr jedoch nicht,
    genaugenommen erscheint sie so gut wie ausgeschlossen,
    war die SPD doch Teil der Regierung.

  44. Sabaton 26. September 2017 at 16:02 OT

    …gab es nicht bei PI mal die Regel „in den ersten 10 Kommentaren kein OT“?

  45. Duisburg-Marxloh… AfD: 30 Prozent!
    .
    Die Deutschen haben die Schnauze voll von der von oben verordneten Multi-Kulti-Schei…
    .
    Die degenerierten Altparteien weigern sich beharrlich das zur Kenntnis zu nehmen, dass es den deutschen Bürgern reicht mit den vielen unerwünschten Ausländern/Asylanten und alles was die mit sich bringen. .
    Wenn die Altparteien das zugeben würden, müsste sie zugeben das sie versagt haben.

    Also weiter so und Augen zu..
    .
    +++++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    Blaue Hochburgen im Westen
    .
    Hoher Ausländeranteil, hohes AfD-Ergebnis

    .
    Ein häufig kolportierter Mythos lautet: Die AfD ist dort stark, wo kaum Ausländer wohnen, etwa in Teilen Ostdeutschlands. Das trifft nur teilweise zu. Gerade auch in sozialen Brennpunktvierteln in den alten Bundesländern mit teilweise hohem Ausländeranteil bzw. vielen Asylbewerbern konnte die AfD am Sonntag punkten. Einige Fallbeispiele:

    https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2017/hoher-auslaenderanteil-hohes-afd-ergebnis/

  46. ++ Programmhinweis: Frauke Petry bei Maischberger
    – 27.09., 22:45 Uhr ++

    Frauke Petry ist am morgigen Mittwoch, den 27.09. um 22:45 Uhr, zu Gast bei Maischberger.
    In der Sendung wird sie weiteres zu ihrer Zukunft im Bundestag und ihrer Entscheidung nicht der AfD-Fraktion anzugehören erklären.

  47. Polit222UN 26. September 2017 at 16:37
    #Marie-Belen

    „Seehofer übernimmt AfD-Positionen……..“

    CSU = versprechen ————–> AfD = HALTEN und UMSETZEN (!)

    This makes the difference……..

    Ich habe in unserer Gegend (Oberbayern) fleissig AfD-Plakate verteilt. Mein Lieblingsplakat war: „Die AfD hält, was die CSU verspricht“.

  48. Mainstream-is-overrated 26. September 2017 at 16:52
    @Sledge Hammer 26. September 2017 at 16:15
    z.B. könnte man sich alle 2 Wochen in irgendeiner Kneipe treffen, bissl quatschen usw.
    Also WO sind die Berliner? Meldet Euch!!!

  49. Für alle, deren Herzen bei dem Wort „Jamaika“ höher schlagen. Wenn wir „Jamaika“ kriegen, dürfen wir uns auf einiges gefaßt machen.
    Man beachte die Sicherheitswarnung des Auswärtigen Amts: „hohe Kriminalität“. Besonders in Kingston und in den Touristenzentren Montego Bay, Negril und Ocho Rios. Es kommt „nicht selten“ zu Diebstählen oder bewaffneten Überfällen“. Bei der Formulierung „nicht selten“ handelt es sich um die Wortfigur der Untertreibung. Es „wird dringend davon abgeraten, Widerstand zu leisten“. „Raub mit Körperverletzung“ rund um Marihuana ist „an der Tagesordnung“. Polizisten und Drogenhändler arbeiten zusammen. Nachts sollte man nicht allein vor die Tür gehen, vor allem nicht zu Fuß.

  50. Ist „Johannes Daniels“ ein Pseudonym für Peter Bartels? Der Name war lange nicht zu lesen hier…

  51. Roadking (Zentralrat der Deutsch-Deutschen) 26. September 2017 at 17:06

    „Die AfD hält, was die CSU verspricht“.

    🙂 🙂 🙂

  52. Bin Berliner fällt mir spontan noch ein, da gibts aber noch viel mehr!

    Mainstream-is-overrated und Sledge Hammer rufen alle Berliner, die ihr Herz am rechten Fleck haben, sich zu melden!

    Völlig unkompliziert, nur zum Gedankenaustausch/ Vernetzung usw.
    Gruss

  53. #Drohnenpilot

    Vermutlich haben die 30 % Bio-Deutschen, die heute maximal in Marxloh noch leben (dürfen), in ihrer Verzweiflung alle die AfD gewählt………..;-)

  54. Polit222UN 26. September 2017 at 17:07

    SCHWEIZ zeigt mal wieder, wie Vernunft-Politik geht:

    Sozialhilfe für Migranten und Invasoren wird massiv per Volksentscheid (!) eingeschränkt.
    *************************************************************************

    Die kommen dann alle zu uns!
    🙁
    Dann kann man endlich wieder in der Schweiz Urlaub machen.
    🙂

  55. @ Mainstream-is-overrated & Sledge Hammer,
    ich war es auch nicht.
    Ich wohne in Marzahn & wäre bei nem Treffen dabei.

  56. Goldschatz 26. September 2017 at 17:11

    Anton Hofreiter (Grüne):

    Sowas soll in die Regierung!
    ***************************************************

    Der wirkt wie der Dorftrottel aus einer Bauernkomödie.

  57. Wie das gesamte System lügt zeigen folgende Zahlen: Einige Stunden nach Bekanntgabe des Wahlergebnisses sagten von allen 3 „Jamaica-Parteien“, dass nur jeweils 1/3 der Wähler mit einer Jamaica-Regierung einverstanden sind. 1 Tag später sollen es ca. 2/3 sein. Das ist die pure Verarsche des Wählers und der Wahrheit.
    Ich für mich würde kotzen wenn ich als grüner Wähler akzeptieren müßte, mit einem Wähler/Partei der CSU zusammen gehen zu müssen! Das wär meine letzte Wahl gewesen für grün!!! Im übrigen würde ich auch beim Absprung sein von einer CSU, wenn diese weiter nach völlig links gehen würde. Dann käme die AFD für mich in Betracht! So gibt es einige Konstellationen, die ich als Wähler nie und nimmer akzeptieren könnte.
    Als AFD Wähler habe ich da keine vergleichbaren Probleme. Im übrigen haben die Politiker immer noch nicht begriffen um was es den Wählern geht. Es ist unglaublich wie weltfremd die ganzen Politiker sind.
    Fast scheint es als seien Wesen von einer fremden Milchstrasse zu Gast und wollten die Welt und seine Bewohner verstehen.

  58. Marie-Belen 26. September 2017 at 16:06

    Ich habe heute dem Seehofer zugehört:
    Der übernimmt ja immer mehr AfD-Positionen.
    ———————

    Genauso wie der Sebastian Kurz (ÖVP) jetzt knappe 3 Wochen vor der Nationalratswahl in Österreich HC Strache Positionen kopiert! Wählertäuschung um an der Macht zu bleiben!

  59. Drohnenpilot 26. September 2017 at 17:05

    Die Gemeinde Dorfchemnitz in Sachsen und der Stimmbezirk in Deggendorf speziell Grundschule St. Martin sollten unbedingt eine Partnerschaft anstreben.
    Mal einen blauen Runden Tisch zum Austausch zum Thema Entsorgung von Stanislaw und Horst ins Leben rufen!

  60. Diktat der Globalisierung = NWO

    Der ehemalige Bankier von Rothschild treibt diese Konfusion bis ins Absurde, indem er allen Ernstes von sich gibt, dass „die Unabhängigkeit heute in der gegenseitigen Abhängigkeit liegt.“ Es bedarf schon einer gewaltigen Arglist, um eine solche Ungeheuerlichkeit von sich zu geben. Dennoch muss man darin auch ein Zeichen dafür sehen, dass man sich nicht offen gegen das Konzept der Unabhängigkeit stellen kann. Emmanuel Macron zieht es vor, sie zu beweihräuchern, bevor er sie erstickt, wie er es bei seiner Lobrede auf die „Souveränität“ in Athen tat. Letztendlich ist es eine unfreiwillige Hommage an das Gefühl der Völker, eine genötigte Anerkennung, dass Letztere noch nicht bereit sind, sich dem Diktat der Globalisierung zu ergeben.

    https://deutsch.rt.com/meinung/58020-macron-und-trump-bei-un-schizophrenie-in-new-york/

  61. Zentralrat_der_Oesterreicher 26. September 2017 at 17:22
    Marie-Belen 26. September 2017 at 16:06
    Ich habe heute dem Seehofer zugehört:
    Der übernimmt ja immer mehr AfD-Positionen.
    ————————————————–
    Mit der rechten Hand hebt er eine Position auf, übergibt sie ganz schnell hinter seinem Rücken seiner Linken, die die Position schnellst möglich wieder entsorgt, kriecht dann genz schnell wieder unter Muttis Hosenanzug und nimmt eine Nase voller Muff, der so betaubernd wirkt, wie Klebstoff für kleine Rumänenbuben.

  62. Ja… macht eure schwarz gelb grüne Koalition.
    Die Mehrheit ist knapp und endlich gibt es auch genug Oppositionsparteien, die in spätestens 4 Jahren gnadenlos abräumen.

  63. @Hotjefiddel 26. September 2017 at 17:25

    Emmanuel Macron hat Enkel!

    Okay, aber hat er auch Kinder?

    Ergo: Fake News!

  64. @Nuada

    Ich bin nicht der Ansicht, dass es wie gewohnt weiter gehen wird. Vor der Wahl war ich das auch. Aber ich habe nicht vorhergesehen was die Wahl alles für Konsequenzen haben könnte. Die Zerlegung der SPD war klar, aber die Folgen sind immenser als ich dachte. Aber viel entscheidender ist die Zerlegung der CDU und vor allen der CSU. Sollte die AfD nun ihre Aufgabe wahrnehmen gibt es zu jeder Meinung im Parlament eine Gegenrede. Und nicht wie bis 1998 oder so nicht nur Gegenreden zu Pillefax (wie Löhne, Renten , Gesundheit, Wohngeld, Kitas usw. einzige Ausnahme war mal die Sache mit der Ostpolitik 1972), sondern zu Leben und Tod. Und das wird vermutlich, wenn es nicht zu einer echten Diktatur kommt (aber wie soll die jetzt kommen?) in der Tagesschau zu hören sein. Wenn wie gesagt die AfD ihren Job macht. Wenn die natürlich Teil der Vershwörung ist, dann liege ich falsch, aber das werden wir dann schnell merken und dann kann ich mich ja korrigieren. Wie gesagt, es mag eine Verschwörung geben, aber wenn nicht alles Teil davon ist, dann kann die u.U. scheitern. Sicher optimistisch bin ich auch nicht. Gegen einen Crash des Finanzsystems ist nicht viel zu machen wenn er denn kommt oder beschleunigt inszeniert wird. Aber wenn die AfD liefert geht es nicht weiter wie bisher. Es sei denn die externen Arme der Verschwörung greifen ein. Aber wie werden es bald sehen. Das Volk jedenfalls wird jetzt immer zur besten Sendezeit die Clownesken der oben Abgebildeten kommentiert erleben.

  65. Hammelpilaw 26. September 2017 at 16:51

    Wo ist denn Pöbel-Ralle?
    ———————-
    Der hatte wohl nach dem Wahlergebnis ne Herzattacke und nun lebt er sein „Nazi-Tourette“ einige Wochen in „behüteter Umgebung“ aus.

  66. Marie-Belen 26. September 2017 at 17:14
    Polit222UN 26. September 2017 at 17:07

    SCHWEIZ zeigt mal wieder, wie Vernunft-Politik geht:

    Sozialhilfe für Migranten und Invasoren wird massiv per Volksentscheid (!) eingeschränkt.
    *************************************************************************

    Die kommen dann alle zu uns!
    ?
    Dann kann man endlich wieder in der Schweiz Urlaub machen.
    ?
    ___________________________________________________________________________

    Ach, Marie-Belen. Leider habt Ihr Deutschen wieder mal keine Ahnung von der Realitä in der ehemaligen Schweiz. Das war nur Zürich. Das gilt nur für Zürcher (Achtung für Ausländer NICHT Züricher) Kantonsgrenzen. Erstens stossen denen von denen wir viel mehr als in Deutschland haben andere NGO alles Unmögliche hinten rein.
    Zweitens wird in der ehemaligen jeder Volksentscheid nur umgesetzt, wenn er genehm ist (Personenfreizügigkeit, Masseneinwanderungsinitiative, Sommerzeit…).
    Das mit den Ferien hier ist gut, nicht mehr in ein islamisches, afrikanisches oder westasiatisches Land in die Ferien, kriegt man alles in der ehemaligen Schweiz. Inkl. Kriminalität, Dreck und Aggression.

  67. Marie-Belen 26. September 2017 at 17:14
    Polit222UN 26. September 2017 at 17:07

    SCHWEIZ zeigt mal wieder, wie Vernunft-Politik geht:

    Sozialhilfe für Migranten und Invasoren wird massiv per Volksentscheid (!) eingeschränkt.
    *************************************************************************

    Die kommen dann alle zu uns!
    ?
    Dann kann man endlich wieder in der Schweiz Urlaub machen.
    ?
    ___________________________________________________________________________

    Ach, Marie-Belen. Leider habt Ihr Deutschen wieder mal keine Ahnung von der Realitä in der ehemaligen Schweiz. Das war nur Zürich. Das gilt nur für Zürcher (Achtung für Ausländer NICHT Züricher) Kantonsgrenzen. Erstens stossen denen von denen wir viel mehr als in Deutschland haben andere NGO alles Unmögliche hinten rein.
    Zweitens wird in der ehemaligen jeder Volksentscheid nur umgesetzt, wenn er genehm ist (Personenfreizügigkeit, Masseneinwanderungsinitiative, Sommerzeit…).
    Das mit den Ferien hier ist gut, nicht mehr in ein islamisches, afrikanisches oder westasiatisches Land in die Ferien, kriegt man alles in der ehemaligen Schweiz. Inkl. Kriminalität, Dreck und Aggression.

  68. Marie-Belen 26. September 2017 at 17:14
    Polit222UN 26. September 2017 at 17:07

    SCHWEIZ zeigt mal wieder, wie Vernunft-Politik geht:

    Sozialhilfe für Migranten und Invasoren wird massiv per Volksentscheid (!) eingeschränkt.
    *************************************************************************

    Die kommen dann alle zu uns!
    ?
    Dann kann man endlich wieder in der Schweiz Urlaub machen.
    ?
    ___________________________________________________________________________

    Ach, Marie-Belen. Leider habt Ihr Deutschen wieder mal keine Ahnung von der Realitä in der ehemaligen Schweiz. Das war nur Zürich. Das gilt nur für Zürcher (Achtung für Ausländer NICHT Züricher) Kantonsgrenzen. Erstens stossen denen von denen wir viel mehr als in Deutschland haben andere NGO alles Unmögliche hinten rein.
    Zweitens wird in der ehemaligen jeder Volksentscheid nur umgesetzt, wenn er genehm ist (Personenfreizügigkeit, Masseneinwanderungsinitiative, Sommerzeit…).
    Das mit den Ferien hier ist gut, nicht mehr in ein islamisches, afrikanisches oder westasiatisches Land in die Ferien, kriegt man alles in der ehemaligen Schweiz. Inkl. Kriminalität, Dreck und Aggression.

  69. Marie-Belen 26. September 2017 at 17:14
    Polit222UN 26. September 2017 at 17:07

    SCHWEIZ zeigt mal wieder, wie Vernunft-Politik geht:

    Sozialhilfe für Migranten und Invasoren wird massiv per Volksentscheid (!) eingeschränkt.
    *************************************************************************

    Die kommen dann alle zu uns!
    ?
    Dann kann man endlich wieder in der Schweiz Urlaub machen.
    ?
    ___________________________________________________________________________

    Ach, Marie-Belen. Leider habt Ihr Deutschen wieder mal keine Ahnung von der Realitä in der ehemaligen Schweiz. Das war nur Zürich. Das gilt nur für Zürcher (Achtung für Ausländer NICHT Züricher) Kantonsgrenzen. Erstens stossen denen von denen wir viel mehr als in Deutschland haben andere NGO alles Unmögliche hinten rein.
    Zweitens wird in der ehemaligen jeder Volksentscheid nur umgesetzt, wenn er genehm ist (Personenfreizügigkeit, Masseneinwanderungsinitiative, Sommerzeit…).
    Das mit den Ferien hier ist gut, nicht mehr in ein islamisches, afrikanisches oder westasiatisches Land in die Ferien, kriegt man alles in der ehemaligen Schweiz. Inkl. Kriminalität, Dreck und Aggression.

  70. Marie-Belen 26. September 2017 at 17:14
    Polit222UN 26. September 2017 at 17:07

    SCHWEIZ zeigt mal wieder, wie Vernunft-Politik geht:

    Sozialhilfe für Migranten und Invasoren wird massiv per Volksentscheid (!) eingeschränkt.
    *************************************************************************

    Die kommen dann alle zu uns!
    ?
    Dann kann man endlich wieder in der Schweiz Urlaub machen.
    ?
    ___________________________________________________________________________

    Ach, Marie-Belen. Leider habt Ihr Deutschen wieder mal keine Ahnung von der Realitä in der ehemaligen Schweiz. Das war nur Zürich. Das gilt nur für Zürcher (Achtung für Ausländer NICHT Züricher) Kantonsgrenzen. Erstens stossen denen von denen wir viel mehr als in Deutschland haben andere NGO alles Unmögliche hinten rein.
    Zweitens wird in der ehemaligen jeder Volksentscheid nur umgesetzt, wenn er genehm ist (Personenfreizügigkeit, Masseneinwanderungsinitiative, Sommerzeit…).
    Das mit den Ferien hier ist gut, nicht mehr in ein islamisches, afrikanisches oder westasiatisches Land in die Ferien, kriegt man alles in der ehemaligen Schweiz. Inklusive Kriminalität, Dreck und Aggression.

  71. Na so ganz verblödet ist der Wähler nicht. Wenn nach der Wahl die SPD bekannt gibt, nicht in eine Regierungskoalition eintretren zu wollen und lieber in die Opposition geht bleibt nur noch diese eine Möglichkeit übrig!

    Und zum deutschen Wesen gehört seit über 70 Jahren sich anpassen zu können!
    Das kann der Deutsche besonders gut. Egal in welcher Epoche des 20. Jahrhunderts hat ers stets bewiesen, daß er das besonders gut kann!
    Wenn dann die Medien ab 18:00 des 24.9. dann alle paar Sekunden von Jamaika-Koalition faseln…
    …was bleibt da dem sich Anpassenden, Obrigkeitshörigen Wahlvolk anders übrig als 24 Std. nach der Wahl mehrheitlich für eine solche Regierungskoalition zu sein???

  72. OT

    Netzfund, besser kann man es nicht formulieren.

    Liebe Jungs und Mädels, die ihr euch das mit viel Tamtam inszenierte „Kanzler-Duell“ angeschaut habt, und euch mit feuchtem Höschen fragt, wem von beiden ihr am (vorbei) Eure Stimme geben werdet- ich glaube, es muss zur Abwechslung mal Tacheles geredet werden. Ganz ehrlich:
    WIE KANN MAN NUR SO BESCHEUERT SEIN???
    Wir schützen unsere Grenzen nicht mit Waffengewalt (bzw.überhaupt nicht), und „feiern“ unsere Feste dafür hinter Betonpollern und bewacht von schwerbewaffneten Polizisten.
    Wenn wir irgendwo in ein Flugzeug steigen, wird unser Ausweis/ Pass x mal kontrolliert, wir müssen Gürtel und Schuhe ausziehen und unser Kram wird geröntgt, während jeder auch ohne Pass und unkontrolliert in UNSER Land kommen kann.
    Wir gestehen jedem Volk und jeder Kultur ein Existenzrecht zu, nur unserer nicht, und lassen uns unsere Kultur sogar von einer türkischstämmigen „Integrationsministerin“ ohne jedwede Gegenwehr absprechen.
    Wir lassen es zu, dass sexuelle Übergriffe auf unsere Frauen und Mädchen alltäglich werden. Alleine in den vergangenen Tagen gab es mehrere derartige Vorfälle in Halle („Jugendliche“begrapschen 14-jährige Mädchen), Potsdam (10 Migranten belästigen 2 junge Mädchen), Chemnitz (Asylbewerber vergeht sich an 2 Kindern auf dem Spielplatz) und Leipzig (Migrant verprügelt und vergewaltigt Joggerin), wo die Polizei lapidar von einem „polizeilichen Klassiker“ (sic!) redet und den Frauen rät, künftig einfach nicht mehr alleine zu joggen.
    Wir ziehen uns im eigenen Land immer weiter zurück, bleiben sicherheitshalber abends lieber zuhause, oder decken uns zumindest mit Pfefferspray ein, weil wir merken, dass sich die Sicherheitslage massiv verschlechtert hat.
    Wir schauen zu, wie Deutschland im internationalen Sicherheitsranking hinter Länder wie Ruanda rutscht und andere Staaten Reisewarnungen für dieses Land herausgeben.
    Wir sehen Menschen vor unserer Haustür elendig krepieren, erstochen, überfahren, oder wie zuletzt in NRW (wo auch sonst?) von einer Migrantengruppe einfach zu Tode geprügelt, und denken uns „Puh, nochmal Glück gehabt- besser der als ich.“.
    Ihr jammert über zu wenig Geld in der Börse, über unwürdige Minijobs und über Altersarmut, aber hinterfragt nicht, wer dafür verantwortlich ist.
    Ihr habt Angst, dass eure Kinder in der Schule „abgezogen“ und im internationalen Wettbewerb zugleich immer weiter abgehängt werden.
    Ihr merkt, wie der Druck in euch von Tag zu Tag steigt, und dass das hier eben kein Land mehr ist, in dem man gut, gerne und sicher leben kann, habt aber nicht die verdammte Courage, Euer Kreuz am (vorbei die Chance) vernünftig zu setzen?
    Es wird Zeit!!! Vielen Dank für die Aufmerksamkeit.

  73. Marie-Belen 26. September 2017 at 16:54

    Pöbel-Ralle läßt sich gerade die Lefzen liften.

    🙂
    Dann ist ja alles gut! Ich dachte schon, der hängt seit Sonntag am Defibrillator!

  74. Demonizer 26. September 2017 at 17:44

    Jamaica ist unwahrscheinlich, denn: Pressekonferenz der CSU: Seehofer will Mitgliederbefragung zu Jamaika
    https://www.youtube.com/watch?v=LfPQZmHlkxw
    ——————
    Was soll da rauskommen nach dem desaströsen Wahlergebnis für die C*SU ???
    Bestimmt ein NEIN!
    ————–
    Ach ja; AfD wirkt, wie man hier sieht.

  75. FAZ.net versucht einen neuen Skandal zu basteln, indem ein inzwischen gelöschter Facebook-Eintrag der AfD Salzgitter zur Gefahr für Verfassung und Demokratie hochstilisiert wird:

    http://www.faz.net/aktuell/politik/bundestagswahl/afd-kreisverband-hetzt-auf-facebook-offen-gegen-demokratie-15218764.html

    Der Screenshot ist übrigens missverständlich: Daniela Gurski ist nicht die Autorin des AfD-Beitrags, sondern im Gegenteil: Gurski feiert schon heute „den Auszug der AfD aus dem Deutschen Bundestag“:

    https://www.facebook.com/events/168755903702326/?acontext=%7B%22ref%22%3A%22106%22%2C%22action_history%22%3A%22null%22%7D

    Frauke Petry Mittwoch bei „Maischberger“, der neue Talkshow-Darling, jede Wette!

  76. Marie-Belen 26. September 2017 at 16:48

    „Johannes Kahrs „Rechtsradikale Arschlöcher“: SPD-Mann vergreift sich in TV-Interview völlig im Ton“

    http://www.focus.de/politik/videos/johannes-kahrs-rechtsradikale-arschloecher-spd-mann-vergreift-sich-bei-afd-schelte-im-ton_id_7641636.html

    Kahrs. Der mal wieder. Der frohgemut von rückstandslosen Entsorgen trompetet und anderen verkniffen verbietet,das Wort „entsorgen“ zu benutzen. Kahrs 2013:

    lach, wir wollen ja alle die merkel entsorgen und besser regieren

    https://twitter.com/kahrs/status/318378416569208833

    Warum genau werden der SPD jetzt nicht vom Juste Milieu der linken selbstjustiziellen Saal- und Straßenschläger die Autos abgefackelt, die Säle gekündigt, die Plakatierer zusammengeschlagen?/ich weiß

  77. @ Hammelpilaw 26. September 2017 at 17:46

    oder umgekehrt, ich habe mal irgendwo gehört wenn man in eine Zitrone Kontakte steckt kann man eine Stromspannung erzeugen

  78. Gegenfrage: Wann beordert Herr Mayzek das ganze Muselmanenpack aus Deutschlnd ab.
    Er hat vor der Wahl klar und deutlich gesagt: Wenn die AfD in den Bundestag einzieht, dann wird er alle Muslime aus Deutschlnd abberufen.
    —————
    Zeigt doch nur wie lächerlich überheblich der ist. Ist er der Großmufti aller Muselmannen, dass er bestimmen kann, wo die leben ?
    Was LIndners Untersuchungsausschuss angeht : Der kann nicht kommen, schliesslich kann er ja schlecht mit jemand koalieren, den er selber anklagt und nun selbst den seehofer mimen. Das und weitere Dinge, die auch von den Grünen vollmundig versprochen wurden, werden denen das Genick brechen und die Raute lacht sich scheckig.

  79. Noch ein Teil-OT, der kursierende „offene Brief an die AfD“ über Soros-Orga „Avaaz“ hier als Zitat, damit man der Soros-Schei…. nicht so viele Klicks schenkt:

    „Sehr geehrte AfD,

    wir sind die 87 Prozent, die euch nicht gewählt haben.

    Wir sind links der Mitte, rechts der Mitte und genau auf der Mitte. Wir sind Menschen jedes Geschlechts, jedes Alters, jeder Herkunft, jeder Religion, jeder Hautfarbe, jeder sexuellen Orientierung, jeder politischen Richtung. Wir sind die, die unser Land zu dem machen, was es ist.

    Und wir stehen auf gegen euren Rassismus.

    Wir stehen für ein weltoffenes, soziales, liberales, vielfältiges Deutschland, in dem kein Platz ist für Fremdenfeindlichkeit. Wo ihr Mauern ziehen wollt, bauen wir Brücken. Wo ihr Hass verbreiten wollt, reagieren wir mit Zusammenhalt.

    Das hier ist unser aller Land und ihr “holt es euch nicht zurück. „

    Da sind sie wieder, die „Aufsteher“ und „Gesichtzeiger“. Im National-Sozialismus wären das prima SA-Leute gewesen. Oder in einer Massenorganisation des Sozial-Internationalismus, der DDR, wären das sehr gute IMs gewesen, mit klarem Klassenstandpunkt und mit einem klaren Blick auf den faschistischen, kleinbürgerlichen Klassenfeind!

  80. Ich frage mich stets und immer wieder, wo derartige Umfragewerte aufgestellt und dann verbreitet werden.
    Aber bei der verbreiteten Beeinflussung durch die Parteien und deren Medien, braucht man sich wohl nicht mehr wundern in diesem politischen Lügengewirr.
    Lug und offensichtlicher Meinungsbetrug auf der ganzen Welt!

  81. +++++++++++++++++++++++++++
    .

    1 Million CDU-Wähler sind zur AfD
    .
    gegangen, also hatte
    .
    die CDU vor der Wahl
    .
    1 Million Nazis.
    .
    Nun verstehe ich nichts mehr!

    .
    ++++++++++++++++++++++++++

  82. Da macht euch mal keine Sorgen; die koalieren auch mit dem Teufel, wenn es darum geht, die AfD runterzubuttern. Es ist ein und dieselbe Truppe. Viel Gerede aus Worthülsen um das Volk zu beruhigen, sich etwas zieren usw. und dann steht die Koalition.

  83. Jetzt zeige ich der ganzen pi-Welt und allen sonstigen Lesern aus allen Medien etc,. wie verlogen und einseitig die ganze Medien-Welt in Deutschland ist und weshalb der Ausdruck Lügenpresse zu 100% stimmt.
    Desweiteren wie grundlegend notwendig der Einzug der AFD in das Parlament war.
    Folgende Aussage eines SPD-Politikers wird in kaum einem Bericht o.ä. gezeigt. Hätte diese Aussage ein AFD-Mann/Frau getätigt, wäre die mediale Hölle los:
    Anbei Zitat aus Presse:
    ____________________________________

    Während TV-Interview
    „Rechtsradikale Arschlöcher“: SPD-Mann vergreift sich in TV-Interview im Ton
    SPD-Politiker Johannes Kahrs ist ein Freund deutlicher Worte – in einem TV-Interview vergriff sich der Vorsitzende des konservativen Seeheimer Kreises im Ton: Die Mitglieder der AfD diffarmierte er pauschal als „rechtsradikale Arschlöcher“. »
    ________________________________________
    Wie gesagt, zeigt dieses Beispiel die ganze Verlogenheit und Einseitigkeit der Medien und TV-Sender in Deutschland!

  84. Das sind die Wahlergebnisse vom linksrotgrünversifften Linden(Mitte)!!!!!!!!!!

    Wahlergebnisse für Hannover Linden- Mitte

    Grüne 25,40 %

    Linke 24,20 %

    SPD 22,00 %

    CDU 12,40 %

    Sonstige 7,20 %

    FDP 4,80%

    AfD 3,90%

  85. misop 26. September 2017 at 17:47

    …dann wäre Ralle mit seinem pH-Wert ja die Lösung aller Energieprobleme der Menschheit!

  86. Ritterorden 26. September 2017 at 16:13

    Ich bin sicher dass es massive Wahlfälschungen zuungunsten der AfD und zugunsten von FDP und Grünen gab, besonders bei der Briefwahl.
    Vor allem das Grünen-Ergebnis ist nicht nachvollziehbar, da hat das Gutmenschen-Pack auf den Ämtern sicher nachgeholfen!“

    Ich glaube auch nicht, dass dieses Wahlergebnis den Tatsachen entspricht. Die Volksverräter können zwar nicht im Grossen manipulieren, denn das hätte keiner geglaubt, dass die AfD nur bei 4,5% wäre, aber bis zu 5% ist schon möglich. Ausgerechnet die Grünen, welche durch den Dieselskandal immer weiter abgefallen sind, haben ein paar Prozent zugelegt.
    Die Volksverräter waren sich vorher einig, dass die AfD nicht über 13% kommen darf. Aber wie gesagt, zu sehr können sie auch nicht fälschen, weil dies auffallen würde.

  87. „Sehr geehrte AfD,

    wir sind die 87 Prozent, die euch nicht gewählt haben. …“


    —————————————————————-
    Liebe Hetzer:

    Es haben

    – 89,3 % nicht die FDP …
    – 91,1 % nicht die Grünen …
    – 90,8 % nicht die Linken …
    – 79,5 % nicht die SPD …
    – 67 % nicht die CDU/CSU

    gewählt.

  88. Diese Sympathiepunkte erinnern mich doch sehr an Mega-Schulz. Der wurde von den Medien auch künstlich hochgeschrieben. Und überhaupt, die Umfragen fallen grundsätzlich immer so aus, wie sie der Regierung in den Kram passen.

  89. Ach, lasst sie doch Jamaika machen, von mir aus sollen sie auch noch die SPD und die Linke mit ins Narrenschiff holen und eine ggGroKo (ganz ganz Große Koalition), dann ist die Idiotie perfekt.

    Jamaika wird so oder so maximal nur zwei Jahre halten. Wenn Merkel so wie bisher die Politik der Grünen betreibt und umsetzt, wird die Basis (hoffentlich) rebellieren. Und wenn Merkel – wider erwarten – doch noch zur Vernunft kommen sollte und ihren irren Kurs korrigiert, dann werden die Grünen aussteigen, es wird Neuwahlen geben und die AfD auf 20 – 25 % kommen.

  90. DER ALTE Rautenschreck 26. September 2017 at 17:54

    „Sehr geehrte AfD,

    wir sind die 87 Prozent, die euch nicht gewählt haben. …“


    —————————————————————-
    Liebe Hetzer:

    Es haben

    – 89,3 % nicht die FDP …
    – 91,1 % nicht die Grünen …
    – 90,8 % nicht die Linken …
    – 79,5 % nicht die SPD …
    – 67 % nicht die CDU/CSU

    gewählt.

    Herrlich. Kam das von dieser Petitionsseite, deren Sitz in den USA ist ❓

    Bei mir zumindest und ich habe denen das gleiche geantwortet.

  91. Ich glaube dass diese Koalition von langer Hand vorbereitet und gewollt wurde. Merkel ist eine Marionette der eigentlichen Strippenzieher , die unter allen Umständen die NWO wollen , das Bargeld auf lange Sicht abschaffen und der Menschheit den RFID Chip implantieren wollen – Offenbarung 13 Vers 16 – und es macht, dass sich alle, die Grossen und die Kleinen ein Zeichen geben an ihre Hand, ohne das niemand kaufen oder verkaufen kann, es sei denn er hat das Zeichen des Tieres (die aus der EU hervorgehenden 10 Staaten, deren Führer ihre Macht dem „Tier“ dem politischen System geben.
    Sie denken, es liest keiner mehr die Bibel bzw. glaubt nicht an die Erfüllung der Propheizeiung.
    Sie, die den Chip annehmen und insbesondere die Helfer und Macher dieses Systems werden SAMT diesem gottlosen Gebilde in die Verdammnis fahren. Glaubt mir, ES GIBT GOTT!

  92. Hahahahahahahahaha, genial das Foto und der Artikel!

    Bitte das Foto schnell als Aufkleber anbieten, liebes PI-Team!

    Mit einem passenden Spruch dazu: Wollt ihr das totale Jamaica? oder so………….

    Klebe es hier in der Stadt/ Straße überall hin! Wird bestimmt ein großer Erfolg!

  93. DER ALTE Rautenschreck 26. September 2017 at 17:51

    Da macht euch mal keine Sorgen; die koalieren auch mit dem Teufel, wenn es darum geht, die AfD runterzubuttern. Es ist ein und dieselbe Truppe. Viel Gerede aus Worthülsen um das Volk zu beruhigen, sich etwas zieren usw. und dann steht die Koalition.

    Das ist nicht ganz richtig. Die würden auch mit der AfD koalieren, Hauptsache sie bleiben an der Macht.

  94. DER ALTE Rautenschreck 26. September 2017 at 17:54

    „Sehr geehrte AfD,

    wir sind die 87 Prozent, die euch nicht gewählt haben. …“


    —————————————————————-
    Liebe Hetzer:

    Es haben

    – 89,3 % nicht die FDP …
    – 91,1 % nicht die Grünen …
    – 90,8 % nicht die Linken …
    – 79,5 % nicht die SPD …
    – 67 % nicht die CDU/CSU

    gewählt.
    —————————-
    Und 25% hatten noch so die Schnauze voll von den Altparteien und deren gebrochenen Wahlversprechen in den letzten Jahrzehnten, dass sie noch immer nicht an einer Stimmabgabe teilnehmen wollten, geschuldet auch der medialen Hetze gegen die AfD im ÖR/GEZ-TV und linksgrünversifften MS-Medien.

  95. RechtsGut 26. September 2017 at 17:48

    Das ist eine politische Kriegserklärung. Die werden wie in der Ukraine vor Maidan-Zuständen nicht zurückschrecken. Und überhaupt, was maßen die sich an für die 87% zu sprechen. Wer hat diese linken Spinner denn legitimiert im Namen der 87% zu sprechen, KEINER der 87%!

    Die Avaz-Typen sollten lieber ihre große Klappe halten und sich zur demokratischen Wahl stellen, dann wissen wir für wie viele Deutsche diese Spinner sprechen dürfen!

  96. #Rechtsgut

    Zurückschreiben: WIR sind die tapferen 13 %, die gegen eure verbrecherische, rassistische (gegen weisshäutige Europäer gerichtet !), Umvolkungs-u. Genosuizid- Ignorantenpolitik, sowie den von euch angezettelte Raub der Sozial- und Gesundheitskassen, die von euch angezettelte Wohungsnot für 30 % der Bevölkerung, und die von euch verursachte Umwandlung Deutschlands in ein gewaltkriminelles Ghetto im Zentrum des europäischen Kontinents kämpfen, und das mit Herzblut.

  97. Wenn SPD -Mann Johannes Kahrs sagt, dass alle AFD-Wähler „Arschlöcher“ sind (Zitat des SPD-Politikers), dann stimmt auch folgende Berechnung, wonach 470.000 SPD-Wähler Arschlöcher sind, die früher SPD gewählt haben und heute AFD. Ich kennen SPD-Mitglieder, die AFD wählen. Denen werde ich diese Zitate vorlegen, damit sie wissen, was ihre Leute in Berlin von ihnen halten. Ich kenne auch CDU-Leute aus dem inneren Partei-Zirkel, die AFD gewählt haben. Die Medien und Politiker sollen „aufpassen“ dass sie sich nicht in ihrem „Wahn“ vollends ihre Wähler verprellen. Ein Wochenende in der Klapse wäre da zur Erholung besser geeignet.
    Sehr informativ ist da alles.

    Das ist SPD-Niveau 2017!

  98. Tomaat 26. September 2017 at 17:57

    OT-Mega-Moschee in Enschede (bei Gronau) wird kommen, trotz 75 Bescherdeschriften. Entwurf: http://tinyurl.com/ydxrxfg8

    Ich sehe da eine hervorragende Umnutzung als Sportzentrum: Das Dingens links wird eine Skischanze, eine Halfpipe oder eine urbane Kletterwand, die überdachte Mehrzweckhalle rechts ein Tenniszentrum. Oder eine Reithalle mit Zuschauer-Galerie.

  99. Sollen sie doch gleich Nägel mit Köpfen und eine GaGaGroKo (Ganz Ganz Große Koalition) machen und auch noch die SPD und die Linke mit ins Narrenschiff holen, damit die AfD alleine in der Opposition ist.

    Aber ich frage mich sowieso, in welche (Pseudo-)Opposition die SPD und Linke gehen wollen, wo doch Merkel auch weiterhin den Großteil von deren Parteiprogramm umsetzen wird. Oder wollen SPD und Linke gegen ihre eigenen Positionen opponieren?

    SPD und Linke können leicht in die Opposition gehen, denn sie haben ja ihre insgeheime Kanzlerin und Schwester im Geiste an der Macht.

    Und die FDP macht den gleichen Fehler wie damals unter Westerwelle und Rösner (oder Rösler?). Wer sich mit dieser Hexe ins Bett legt, wird darin umkommen (sprich unter die 5%-Hürde gedrückt werden). Bei den Grünen wäre das aber sehr erfreulich.

  100. Diese faschistoide Truppe muss man nicht nur jagen, man muss sie auch erlegen – gegebenenfalls ist eine Nachsuche inklusive Fangschuss erforderlich. Natürlich nur im parlamentarischen Sinne – wir jagen ja waid- und demokratiegerecht.

  101. Wenn die CSU mit den Grünen koaliert, dann ist das Hochverrat.
    Aufgrund dieses Hochverrates könnte die AFD bei den Landestagswahlen im nächsten Jahr in Bayern die stärkste Partei werden.

  102. BePe 26. September 2017 at 18:02

    RechtsGut 26. September 2017 at 17:48

    Das ist eine politische Kriegserklärung. Die werden wie in der Ukraine vor Maidan-Zuständen nicht zurückschrecken. Und überhaupt, was maßen die sich an für die 87% zu sprechen. Wer hat diese linken Spinner denn legitimiert im Namen der 87% zu sprechen, KEINER der 87%!

    Die Ava(a)z-Typen sollten lieber ihre große Klappe halten und sich zur demokratischen Wahl stellen, dann wissen wir für wie viele Deutsche diese Spinner sprechen dürfen!

    Von irgendwoher habe ich auch diese Email zugespielt bekommen. Wenn man schon liest das diese „Organisation“ ihren Sitz in den USA hat, dann weiß man schon woher der Wind weht.

  103. # Drohnenpilot 26. September 2017 at 17:51

    1 Million CDU-Wähler sind zur AfD
    .
    gegangen, also hatte
    .
    die CDU vor der Wahl
    .
    1 Million Nazis.
    .
    Nun verstehe ich nichts mehr!

    ————————————————————————

    Das heißt aber auch dass die

    5.877.094 AfD Wähler Nazis oder alles Dummköpfe

    sind bzw. Nazis wählen (plus die anderen rechten Gruppen; sind fast 6 Millionen).

    Frau Merkel, antworten Sie: Sind das 6 Millionen Nazis oder Dummköpfe? Oder hören Sie samt den Rottweilern der Presse endlich mit der Hetze auf …

  104. Der Wind hat sich schon gedreht, merkt ihr das auch?! Jetzt wo die AFD mittendrin ist im Spiel, werden die Töne schon vorsichtiger. Denn eines ist klar: 13% können erst der Anfang sein. Für den 1. Anfang ist das schon einmal genial! Vielleicht gründet Petry eine Partei nahe der CDU/CSU, die dann mit der AFD eine Koalition machen kann. Hat die AFD genügend Stimmen kann man mit der FDP sicherlich auch etwas zusammen machen. „Jamaika“ wäre ideal für die kommenden Wahlen für die AFD, schon jetzt kamen aus allen Richtungen hunderttausende oder Mio zur AFD. Dieser Trend wird dann verstärkt.

  105. Alvin 26. September 2017 at 17:52

    Johannes Kahrs, seines Zeichens Muster-SPDler, bezeichnet auch schonmal junge Mädchen als, ich zitiere, „Schlampe“.

    Der SPD-Bundestagsabgeordnete Johannes Kahrs hat bei einer Tagesfahrt mit Schülern nach Berlin ein Selfie auf Twitter veröffentlicht. Unter dem Foto diskutierte er später mit einem anderen Twitter-Nutzer über eine blonde Schülerin im Hintergrund – und kommentierte: „Schlampe halt“. Inzwischen ruderte der Politiker zurück: alles nicht so gemeint.

    http://www.focus.de/politik/deutschland/unschoener-tweet-hat-spd-politiker-johannes-kahrs-eine-schuelerin-an-schlampe-bezeichnet_id_5951841.html

    Die SPD-Genossen scheint das aber nicht zu stören, auch, wenn „Schlampe“ eine nach SPD-Begriffen pfui-bäh-sexistische Beleidigung darstellt und dass er nach dem Bekanntwerden seiner Verbalausfälle damit nicht die Schüler_In, sondern den Fotograph_Er gemeint haben will, glaubt ihm ja wohl auch niemand.

    Nach dem verbalen Tourette kommt in der SPD das politische Tourette, also der „Nahtsi“ und/oder „Rächtzextremist“.

  106. DER ALTE Rautenschreck 26. September 2017 at 17:51

    Da macht euch mal keine Sorgen; die koalieren auch mit dem Teufel, wenn es darum geht, die AfD runterzubuttern. Es ist ein und dieselbe Truppe. Viel Gerede aus Worthülsen um das Volk zu beruhigen, sich etwas zieren usw. und dann steht die Koalition.
    ################################################

    lorbas 26. September 2017 at 18:00
    Das ist nicht ganz richtig. Die würden auch mit der AfD koalieren, Hauptsache sie bleiben an der Macht.
    ################################################

    Das sehe ich anders, weil das ZIEL, Deutschland (und Europa) zu vernichten, zu islamisieren, zu negerisieren höchste Priorität hat.

    Plan von langer Hand + NWO usw. Widerstand wird plattgewalzt.

  107. @ INGRES 26. September 2017 at 17:38:

    Ich habe mich nicht präzise ausgedrückt. Ich habe nicht die politische Welt gemeint, sondern die reale.

    Dass irgendwelche politische Parteien sich zerlegen oder nicht zerlegen, kann schon sein, aber das ist mir egal. Davon geht kein einziger Asylant weg, davon unterbleibt kein einziger Terroranschlag, davon habe ich nicht mehr Geld.

    Ich glaube aber gar nicht, dass die Union komplett verschwinden wird, und die SPD wird sich in der Opposition wieder ein bisschen erholen. Da können sie doch immer mal wieder donnern „Das ist nicht sozial gerecht, blablabla. Die Bundesregierung ist unfähig blablabla.“, anstatt als Regierungspartei für alles mitverantwortlich zu gelten, das honorieren die Wähler, die inrteressieren sich für sowas. Und sicher werden auch AfD-ler donnern : „Das ist ungeheuerlich, blablabla. Die Bundesregierung ist unfähig, blablabla.“

    Ich brauche das nicht, das alles ist nicht real, das kann man auch komplett ignorieren, und wenn man das unbedingt hören will, kann man es auch selber vor dem Spiegel sagen – und Talkshows haben sowieso viel höhere Einschaltquoten als Bundestagssitzungen, es würde mich nicht einmal wundern, wenn mehr Leute PI lesen als Bundestagsdebatten gucken.

    Leider ist die Illusion sehr tief in den Köpfen verankert und die Medien machen einen lauten aufdringlichen Zirkus um das ganze Parteiengezänke, um die Wahlrechnereien und Spekulationen, sodass es kaum möglich ist, es komplett auszublenden – aber brauchen würde man es nicht. Ich habe am Sonntag zum ersten Mal seit langer Zeit wieder kurz in diese Berliner Runde reingesehen. Da hatte ich den Eindruck, dass Frau Merkel kaum verhehlen konnte, wie albern ihr das Theater vorkommt.

  108. lorbas 26. September 2017 at 17:57

    ( siehe DER ALTE Rautenschreck 26. September 2017 at 17:54 )

    Herrlich. Kam das von dieser Petitionsseite, deren Sitz in den USA ist ?

    Bei mir zumindest und ich habe denen das gleiche geantwortet.
    __________________________________________________________

    NÖÖ. Hatte selber Mathe-Unterricht.
    Aber Spaß beiseite: das war stets mein erster Gedanke, immer als dieser Kack an den Mikrofonen in der Lügenpresse kam. Ärgere mich dann jedesmal über die AfD Antwort.

  109. @ Drohnenpilot 26. September 2017 at 18:13

    Jetzt lasst doch mal diese ständigen N… Quatsch, es kann doch keiner mehr hören.

    Wenn man mit normalen Bürgern spricht und das kommt aufs Tablett dann schütteln die nur Verständnislos den Kopf über so einen Mist.

    Wer keine Argumente hat, der wird beleidigend und solche Leute nimmt man nicht mehr ernst.

  110. RechtsGut 26. September 2017 at 17:48
    lorbas 26. September 2017 at 18:09

    Noch eine Anmerkung dazu.

    Einmal mehr bestätigt sich meine Forderung nach einem Verbot aller politischen NGOs, erst recht der mit Soros- oder US-„Demokraten“-Hintergrund. Diese Organisationen sind brandgefährlich und werden von den globalistischen Eliten (wie Milliardären, CDUCSU, SPD, Grünen usw.) zur Zerstörung der Nationen und Völker eingesetzt.

    Die sollen sollen Parteien gründen und sich zur Wahl stellen, dann wissen wir für wen diese Spinner sprechen (wahrscheinlich nur für 1-3%, wenn überhaupt) und nicht so tun als würden sie den Willen ganzer Völker umsetzen und dienen. Die dienen nur ihrer eigen versifften kulturmarxistischen Ideologie!

  111. Kassandra 26. September 2017 at 18:08
    Wenn die CSU mit den Grünen koaliert, dann ist das Hochverrat.
    Aufgrund dieses Hochverrates könnte die AFD bei den Landestagswahlen im nächsten Jahr in Bayern die stärkste Partei werden.

    _____________________________________________
    Sage ich doch. Dieser Kommentar ist noch deutlicher.
    Die 4 Jamaika-Parteien müssen aufpassen auf den URSPRÜNGLICHEN WILLEN DER WÄHLER.
    Kennt man GRÜNE Wähler, die CSU wollen. Ich lache mich kaputt! Will ein FDP-Wähler, der knapp bei der AFD war, mit einer Grünen ins Bett? Will ein Grüner, dass Merkel seinen neue Chefin wird. Gott sei Dank, mußte ich nicht eine der Altparteien wählen! Ich würde schon Stunden nach der Wahl kotzen!!!, vor meiner eigenen Wahlentscheidung. Deshalb AFD. Da weiß man was man hat. Das Original.

  112. … „jetzt haben wir nen Haufen rechtsradikale Arschlöcher im Parlament sitzen.“

    Nö die waren schon vorher da.

  113. Hotjefiddel 26. September 2017 at 17:25

    Macrons Frau hat die Enkel.
    Ein kleiner, aber feiner Unterschied.

  114. Vae victis 26. September 2017 at 16:17
    „No Merkel, no Cry“ – Genialer Spruch! ?

    Genial.
    Der Spruch des Tages.

    Auf Bob M.

  115. haha ja cem lobste ja schon die grüne kanzlerin

    die CDU versteht mit sicherheit selbst nichtmehr wie weit sie nach links gegangen ist

    sie wird gerade vehement von grünen polikern immer wieder verteidigt
    was hätte strauß wohl gesagt zu einer koalizion aus schwarz/grün
    https://youtu.be/m5xM4_0EwHE?t=107

  116. Demonizer 26. September 2017 at 17:44

    Vorsicht. Die CSU-Mitglieder sind auch nicht mehr das was sie mal waren, nämlich konservativ. Auch die CSU ist schon in Teilen linksversifft, nur dass es noch nicht so schlimm ist wie in der linken CDU. Eine Wette wie die CSU-Mitgliederbefragung ausgeht würde ich aber nicht eingehen.

  117. Ich bin für Jamaika. Ha ha, das wird lustig, oh mein Gott. Da müssen sich einige verbiegen und es wird ein Kompromissbrei herauskommen, der irgendeinem von den Vieren auf die Füße fallen wird.

    Lustig ist es, wie die Wut auf die AfD steigt, weil die ihnen in die Suppe gespukt hat. Ha ha, dass dafür nur 12,6 % gereicht haben, hätte ich nicht gedacht. Hihi, da haben sich meine 2.000 Euro Spendengelder an die AfD voll gelohnt. :-))))

  118. Impetus 26. September 2017 at 17:18

    @ Mainstream-is-overrated & Sledge Hammer,
    ich war es auch nicht.
    Ich wohne in Marzahn & wäre bei nem Treffen dabei.
    ________________
    Wären wir schon mal drei.
    Ich weiss, dass es noch mehr PI-Berliner gibt.
    Vielleicht ein Treffen in der Nähe der bunten Revaler Str.? Mainstream kennt sich bestimmt da aus, wo es noch ne normale Kneipe o. ä. gibt usw.
    Vielleicht am „Tag der deutschen Einheit“?
    Nur als Vorschlag.

  119. +++ Drohnenpilot 26. September 2017 at 17:05
    Duisburg-Marxloh… AfD: 30 Prozent!
    Die Deutschen haben die Schnauze voll von der von oben verordneten Multi-Kulti-Schei…
    Die degenerierten Altparteien weigern sich beharrlich das zur Kenntnis zu nehmen, dass es den deutschen Bürgern reicht mit den vielen unerwünschten Ausländern/Asylanten und alles was die mit sich bringen. .
    Wenn die Altparteien das zugeben würden, müsste sie zugeben das sie versagt haben.

    Also weiter so und Augen zu..
    .
    +++++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    Blaue Hochburgen im Westen
    .
    Hoher Ausländeranteil, hohes AfD-Ergebnis
    .
    Ein häufig kolportierter Mythos lautet: Die AfD ist dort stark, wo kaum Ausländer wohnen, etwa in Teilen Ostdeutschlands. Das trifft nur teilweise zu. Gerade auch in sozialen Brennpunktvierteln in den alten Bundesländern mit teilweise hohem Ausländeranteil bzw. vielen Asylbewerbern konnte die AfD am Sonntag punkten. Einige Fallbeispiele:…
    https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2017/hoher-auslaenderanteil-hohes-afd-ergebnis/
    +++

    Ein Detail aus diesem Link:
    Hamburg:
    Im Hamburger Stadtteil Billbrook, dem mit 85 Prozent Migrantenanteil ausländerreichsten
    Stadtteil der Hansestadt, gaben 27,6 Prozent der Wähler der AfD ihre Stimme.

    Bedeutet das nun, daß 100% der Deutschen und 2,6% der Muselanten für die AfD gestimmt haben?

  120. Das Rasta-Bild ist prima! 🙂

    Die FDP kann nur verlieren von einer Jamaika- Koalition! Will sie das riskieren? Ich glaube kaum!

  121. Roadking (Zentralrat der Deutsch-Deutschen) 26. September 2017 at 16:20

    „Jamaica ist doch die Insel, wo sich untervögelte Linksbuntenweiber mal ordentlich von vollgekifften Rastafuzzis durchschnackseln lassen, gell?“

    Yep. Schon die kleine Ariane zog es nach ihrem Abschluss auf der Odenwaldschule direkt nach Jamaica:

    https://www.youtube.com/watch?v=HbuFRfL575M

  122. och ein Teil-OT, der kursierende „offene Brief an die AfD“ über Soros-Orga „Avaaz“ hier als Zitat, damit man der Soros-Schei…. nicht so viele Klicks schenkt:

    „Sehr geehrte AfD,

    wir sind die 87 Prozent, die euch nicht gewählt haben.

    Wir sind links der Mitte, rechts der Mitte und genau auf der Mitte. Wir sind Menschen jedes Geschlechts, jedes Alters, jeder Herkunft, jeder Religion, jeder Hautfarbe, jeder sexuellen Orientierung, jeder politischen Richtung. Wir sind die, die unser Land zu dem machen, was es ist.

    Und wir stehen auf gegen euren Rassismus.

    Wir stehen für ein weltoffenes, soziales, liberales, vielfältiges Deutschland, in dem kein Platz ist für Fremdenfeindlichkeit. Wo ihr Mauern ziehen wollt, bauen wir Brücken. Wo ihr Hass verbreiten wollt, reagieren wir mit Zusammenhalt.

    Das hier ist unser aller Land und ihr “holt es euch nicht zurück. „

    —————-

    Das hier ist ein schönes Beispiel.
    Diese Leute sind offensichtlich organisiert ( SOROS) und glauben daher repräsentativ zu sein.
    Sie sind tatsächlich so grenzdebil zu glauben, dass es keine Schwulen, Ausländer oder weltoffene Menschen gäbe, die für die AfD gestimmt haben.
    Sie glauben in der “ Mitte“ zu sein . lach ..und dann .. „jeder politischen Richtung“
    ( Was denn nun ? Oder muss man denen erst erklären, was ein politisches Spektrum ausmacht und ihr jahrzehntelanges alternativloses linksradikales Geschwurbele nicht die Norm ist europaweit und überhaupt ?)
    Linksfaschismus ist kein Thema bei denen offenbar und alle die das anprangern sind “ Rassisten“.
    Ich meine, sie selbst sind die Faschisten , die einen solchen Brief an Millionen ihnen völlig unbekannter Menschen richten und wiederum beleidigen und diffamieren. Stichworte : Pauschalieren, über einen Kamm scheren, differenzieren, tolerieren. – Ja mei, alle Forderungen vergessen oder gelten die nur für ihre Ja- sager, MItläufer und G20- “ AKtivisten“?
    Besoffen vor gegenseitigen geistiger Selbstbefriedigung haben die ein positives Feedback und viele von denen wahrscheinlich zum ersten mal seit dem Abi ein Erfolgserlebnis indem sie andere niedermachen können, wie sie glauben und Gruppenkuscheln haben seitdem sie Plakate kleben dürfen. Früher haben die für Greenpeace gegeifert und Leserbriefe geschrieben wenn J.-Lo Pelz getragen hat. So what ?
    Das ist ein weit verbreitetes Verhalten- vor allem unter der Generation Doof, die erst schreit und dann nach denkt.( sofern die eine Synapse schaltet)
    Mich überrascht schon, dass die einen haben, der immerhin die Rechtschreibung beherrscht, wenn auch die ganze Syntax stark an Twitterstil erinnert.
    Ich habe damals schon gesagt, es wäre besser dabei geblieben, dass man richtig was zahlen muss fürs Internet . Seitdem es Flatrate gibt, ist das Niveau deutlich gesunken.

  123. Die Altparteien gleichen sich doch ohnehin wie ein Ei dem anderen. Warum soll Schwarz/Gelb/Grün also nicht zustande kommen? So geil wie die alle auf Ministerposten und Dienstwagen sind, ist das Bohei um vorgebliche Unterschiede doch nur Theaterdonner.

  124. Da sich das System Merkel durch einen Regierungsstil des Aussitzens auszeichnet, ist für das Subjekt die momentane Situation optimal. Sie bleibt solange pro forma Kanzlerdarstellerin mit vollen Bezügen, bis, ja bis sich eine neue Regierung konstituiert hat. Sehen wir belgischen Zuständen entgegen?!

  125. Da ab einer bestimmten Position die etablierten Parteien mittlerweile zu reinen Versorgungsanstalten für Pöstchenjäger und Unqualifizierte Speichellecker und Radfahrer verkommen sind, in denen Überzeugungen und Verantwortung keine, Geld jedoch alle Rolle spielt, ist ihmo eine Afghanistan-Koalition neben Jamaika ebenfalls denkbar. Ferkelpartei, grüne Khmer und die lieben Rotfaschisten von der Antifa-Partei. Da käme zusammen, was zusammen gehört: vereinigte Jäger nach vom Steuerzahler alimentierten Pfründen.
    In diesem Sinne wäre auch wieder eine Neuauflage der bisherigen Konstellation, quasi eine Baby-groko denkbar. Mal sehen, wie lange sich der Fehlzünder in der sPd hält.

  126. Sledge Hammer 26. September 2017 at 17:11

    Bin Berliner fällt mir spontan noch ein, da gibts aber noch viel mehr!

    Mainstream-is-overrated und Sledge Hammer rufen alle Berliner, die ihr Herz am rechten Fleck haben, sich zu melden!

    Völlig unkompliziert, nur zum Gedankenaustausch/ Vernetzung usw.
    Gruss

    ___________________________________________________

    Ich wäre dabei….sehr gerne sogar!

  127. Wieso schreibt denn Peter Barthels jetzt unter Pseudonym?? Die Artikel von ihm waren zwar oft sehr allegorisch gehalten und man merkte, dass er darauf getrimmt war, Leser zu gewinnen, was bei PI eher ungewöhnlicht ist. Aber in der Sache war das doch alles o.k. Obwohl ich das auch schon kritisiert habe. Herr Barthels, Sie werden doch das bischen Kritik aushalten, oder? Ein Zugewinn sind Sie für PI allemal, wenn die Zahlen noch weiter steigen und es tatsächlich offensiv darum geht Leser zu gewinnen.

    In diesem Sinne!

  128. off topic breaking news

    „Dresden du mieses Stück Sachsen!“
    Jutta Dittfurth zeigt mal wieder ihre häßliche linke Fratze!!!

    unbedingt Anschauen, weiterleiten und Screenshot machen! Da sie möglicherweise irgenwann diese Äußerung leugnen wird!

    https://volksbetrugpunktnet.wordpress.com/2017/09/26/dresden-ein-mieses-stueck-sachsen/
    ——————-

    Meine Güte, die war damals ja sogar den Grünen zu viel und wurde von denen rausgeworfen, woran die heute noch ein Trauma hat .. und das soll schon was heißen! Das die sich dann auch immer mit ihren halb weg gekifften Restzellen melden muss aus der Demenz raus, ist ja unerträglich. Fehlt jetzt nur noch Kinderbeauftragter-RAF– Ströbele und Steinwerfer Fischer. Vielleicht fäkalt dann noch Spongebob herum irgendwo. Hätte die gleiche Relevanz. Wäre aber unterhaltsamer.

  129. Polit222UN 26. September 2017 at 17:00
    H I L F E : Macron will europäische (!!) Asylbehörde.

    http://www.epochtimes.de/politik/europa/macron-mahnt-eu-reform-an-und-schlaegt-europaeische-asylbehoerde-vor-a2226543.html

    Das ist das – finale – E N D E (!)

    Das EINZIGE was uns noch retten kann, ist das Asylrecht abschaffen, und ein Gnadenrecht (aber nicht einklagbar) einzuführen.
    ———————————————————————————————————–

    Diese Wahl war unsere letzte Chance, in den Hinterzimmern hat die voll Muttivierte ERIKA bestimmt schon ein €Uropäisches Finanz- und Wirtschaftsministerium versprochen.

    Michel und Micheline ist aber so im KGR(KrampfGegenRrrrrrächz) vertieft, daß alles an ihnen vorbeizieht, selbst das Leben.

    Finis Germaniae…..

    Ps
    Die Restdeutsche Bahn, und Siemens, wurde heute bei NTV gemunkelt, sollen auch französisch „integriert“ werden. Wir müSSen ja gegen China gewappnet sein…… Dann macht Jamaika noch die (böse Verbrennungsmotor)Autoindustrie platt und dann…..

    Aaaaaaahhhhhhhhhhhhhhhhh…………………

  130. @Nuada 26. September 2017 at 18:16

    Ich wollte tatsächlich selbst schon dazu schreiben, dass sich in der Realität (zunächst) nichts ändert. Warum ich das dann unterlassen habe weiß ich nicht, aber es passiert mir oft. dass ich ein Gegenargument selber mitdenke und dann doch nicht schreie. Wahrscheinlich war mir das nicht das Wesentliche. Natürlich wird die Krankenversicherung demnächst wider teurer usw. Nicht ganz so klar ist es mir allerdings, ob die Clowns es ungestört weiter treiben können. Das kommt ja jetzt alles mehr aufs Tapet (wenn die AfD liefert, ich weiß nicht welche Möglichkeiten sie so hat). Wenn die Vernichtungspolitik weitergeht werden die Leute ihre Vernichtung ja immer stärker bemerken. Und 12,6% wollen ich schon nahweisbar nicht mehr vernichten lassen.
    Ob sie und wir damit der Vernichtung entgehen können. weiß ich nicht. Ein Finanzcrash wird wohl dramatische Folgen haben und die Schulden sind ja nicht mehr zurückzuzahlen. Insofern kann es sein, dass da das persönliche Schicksal des Einzelnen von dieser Wahl nicht (mehr) abhängt. Aber dafür ist Politik eh nicht zuständig.
    Aber wir unterliegen nun mal Politik und wenn doch noch was zu machen sein sollte, dann sind die Möglichkeiten jetzt besser als bisher. Aber wir werden sehen ob es überhaupt dazu kommen kann. Eine Möglichkeit wäre natürlich, dass es so ist wie ich früher als ich noch links war dachte, dass Poiitik eben immer ausbeuterisch ist und es nie gezielte Verbesserungen geben kann. Natürlich müsse die Invasoren wieder raus. Das kann höchstens passieren wenn den Menschen das Wasser bis zum Hals steigt und die AfD sich als Hilfe anbieten kann. Das war in den letzten 4 Jahren nicht möglich, deshalb habe ich auch immer kommentiert, dass die Bundeswehr schon putschen müßte und Putin zu Hilfe kommen müßte. Es ist nun aber weit nach 12h und bald steigt das Wasser über den Hals. Die etablierten Verbrecher und Clowns müssen aber weiter Landtagswahlen gewinnen. Das kann schwere werden mit einer AfD im Bundestag im Nacken. Möglich dass dann wenn sie weiter verlieren der Crash ausgelöst wird. Wir werden sehen.

  131. Bin Berliner 26. September 2017 at 20:20
    Danke!

    Jetzt sind wir Vier.
    Kommt da noch jemand?
    Mainstream und alle Berliner, lass uns das zu einem Termin in die Tat umsetzen!
    Ich denke, PI würde unsere Mailadressen untereinander austauschen!
    Absolut unkomlizierter Gedankenaustausch unter Patrioten, denn wir sind alle auf der selben Wellenlänge.
    Sagt was, sonst verläufts im Sande.
    Gruss

  132. INGRES 26. September 2017 at 21:18
    @Nuada 26. September 2017 at 18:16

    Ich habe noch einen wesentlichen Punkt vergessen. Als ich damals noch links war dachte ich nicht nur, dass die Regierenden Ausbeuter sind, sondern alle Parteien. Wenn das so ist, so würde das auch für die AfD gelten. D. h., dass nicht nur Petry, sondern auch Gauland, Bystron usw. alle korrupt sind. Das ist möglich und früher habe ich ohnehin imme gedacht, dass ich der einzige anständige Mensch bin, denn nur für mich selbst konnte ich ja die Hand ins Feuer legen. Wenn die AfD also nicht anständig ist, dann wird meine Argumentation natürlich hinfällig. Mir ist der moralische Aspekt extrem wichtig. Ich habe meine eigene Anständigkeit immer für das wichtigste gehalten. Jetzt muß man sehen ob es auch bei anderen Menschen Anstand gibt.

  133. „Ménage à Quarte“

    Hihi, Tippfehler macht nichts, aber der richtige Begriff wäre hier doch wohl eher „mésalliance“. 😀

  134. Es gab Zeiten, da hat SIE den Satz „Wir müssen eine gemeinsame Lösung finden“ inflationär gebraucht.
    Jetzt habe ich ihn lange nicht mehr gehört. Gibt es eine Neuauflage?

  135. #0
    Bei der befragten Grundgesamtheit soll unter anderem die Meinung des Geschäftsführers des Instituts […] mit eingeflossen sein, sie stehe auf einer „breiten“ Basis.
    Na ja, ungefähr so „breit“ wie Stiefmuttis Schwabbel-Beine im Ehebett mit ihrem „pflichtbewussten“ Gioacchino.

  136. Angela Merkel reichte am 8. Januar 1986 ihre Dissertation „Untersuchung des Mechanismus von Zerfallsreaktionen..“ *ein, und fühlt sich diesem Thema auch im hohen Alter verbunden. Heute jedoch interessiert sie sich mehr für praktische Dinge. Der Zerfall der Infrastruktur, der Eurozerfall, der Zerfall des Landes, und der EU (Brexit). Aktuell ist als neues Zerfallsobjekt der Dieselmotor ins Blickfeld gerückt. Fachliche Verstärkung sucht Angela hier bei den Grünen, und findet in der Studienabbrecherin Katrin eine besonders willige Assistentin. Eskortiert vom Cem, der seine Heimat irgendwo zwischen Kabul und Kairo hat, welche weitestgehend noch mit Kameldung als Heizmaterial handelt, und wenig elektrifiziert ist. Cem findet im Übrigen, dass der Dieselmotor längst verzichtbar ist, und man gleichzeitig dran denken müsse alle Kohlekraftwerke abzuschalten. Hofiert wird dieses Gespann von Christian, einem Scheidungskind mit ausgeprägtem Mutterkomplex, welcher mit einer deutlich älteren Frau zusammen lebt, oder verheiratet ist. ( das habe ich jetzt nicht so genau recherchiert) Selbst empfiehlt er sich als Digitalisierungsspezialist, der mit seinem Internetunternehmen Moomax Insolvenz anmeldete*, und hinsichtlich Zerfallserscheinungen genau weiß wie der Hase läuft. Auffällig an Christian ist jedoch, dass er eine Partei die niemand mehr wollte erneut in den Bundestag, und er selbst es vom Zivildienstleistenden zum Reserveoffizier der Luftwaffe gebracht hat. Beides ist ein Wunder, welches übernatürlicher Fähigkeiten, oder einflußreicher Freunde bedarf. Alle Vier eint, dass sie nichts können, und sich trotzdem gefunden haben. Das nennt sich dann Jamaika, was für vielseitige Kultur, aber auch für viele soziale und wirtschaftliche Probleme bekannt ist. Das klingt lustig und cool, sind aber ganz finstere Aussichten.

    *…siehe Wikipedia

  137. Inzwischen haben Sozialwissenschaftlere und Soziologen ein neues Schlagwort erfunden, warum die AfD so gut abgeschnitten und die AfD speziell in Ostdeutschland so gut dasteht:Kulturelle Entfremdung bzw. fühlen sich kulturell abgehängt. Blöder und dümmer geht es wirklich nicht.D.h Ostdeutsche sind nicht, so wie die Deutschen in Westdeutschland, an Multikulturalismus oder multikultureller Gesellschaft gewöhnt.Sie müßten das erst lernen!

  138. Je unstabiler die neue Regierung wird, je mehr sie mit sich selbst beschäftigt ist, desto besser!

  139. Rotfunk rbb (DDR3)
    Thadeus:
    Hajo Schumacher ist ja so ziemlich der rückratloseste Schmierenjournalle-ist_IN der Deutschland GmbH!
    Systemtreu bis in den Tod.

  140. @ INGRES 26. September 2017 at 21:18:

    wenn die AfD liefert, ich weiß nicht welche Möglichkeiten sie so hat

    Natürlich liefert die AfD. Die AfD ist eine politische Partei, hat als solche Stimmen (Doppelbedeutung) von einer ganze Reihe Stimmabgeber eingesammelt und wird aller Wahrscheinlichkeit nach in den kommenden Jahren im Bundestag Sachen sagen, die diese Leute gern hören. Das hat die AfD aber auch in den vergangenen 4,5 Jahren schon getan, das ist nichts Neues und hat überhaupt nichts gebracht (außer Stimmen für die AfD, also Selbstzweck), WENIGER Einwanderung ist es durch die AfD-Reden zwischen 2013 und 2017 nicht wirklich geworden. Sie hat das bislang eben nur nicht im Bundestag getan. Aber eigentlich ist das ja egal. Die meisten Äußerungen ALLER Politiker, die das Volk beschäftigen, werden sowieso nicht im Bundestag getätigt, sondern in Talkshows, Interviews und Reden vor anderen Gruppierungen. Ich denke daher nicht, dass das einen Unterschied macht. Die AfD-ler werden das gleiche sagen wie vorher. Mit dem gleichen Effekt. Geschrei in den Medien, vielleicht Stimmenzuwachs für die AfD, und in der Realität: Hereinspaziert!

    Sicher werden die AfD-Abgeordneten im Bundestag viel sagen, was PI-lern gefällt (also „liefern“) – dann kommt der Typ mit dem Hämmerchen „Vielen dank Herr AfD-Abgeordneter“ und dann sagt ein Regierungsvertreter: „Egal. Wir machen das trotzdem.“ Oder erst recht.

    Wer soll sie daran hindern? „Angst“ vor Stimmenverlust? Haha, wenn sie die hätten, hätten sie schon lange Zeit gehabt, etwas dagegen zu unternehmen, das hat sich doch sichtbar abgezeichnet. Es ist ihnen offensichtlich scheißegal, oder zumindest nachrangig. So funktionieren Regierung und Opposition. Und ich finde es immer wieder faszinierend, dass Leute behaupten, man bräuchte dringend eine Opposition, möglichst eine starke…. Stimmt. „Man“ braucht das. „Man“ braucht das dazu, dass die Leute sich vertreten fühlen und zufrieden mit den Reden ihrer Abgeordneten sind, während die Karawane weiterzieht, vor allem wenn sehr unschöne Dinge geplant sind. Ob wir das brauchen, steht auf einem anderen Blatt.

    Wenn die Vernichtungspolitik weitergeht werden die Leute ihre Vernichtung ja immer stärker bemerken.

    Ja. Aber dazu brauchen sie keinen Bundestag. Das, was die AfD dort sagt (nicht alles), hat sie auch schon vorher außerhalb gesagt, und das wurde sehr wohl berichtet. Aber das eigentliche Bemerken kommt nicht von Parteigerede sondern von der Wirklichkeit.

    Und 12,6% wollen ich schon nahweisbar nicht mehr vernichten lassen.

    Ich glaube, der Anteil ist sehr viel höher, eine überwältigende Mehrheit will sich nicht vernichten lassen. Viele denken wohl nur noch nicht, dass das wirklich passiert.

    Wie hoch die Zahl derer ist, die auch wirklich bereit wären, den Preis zu bezahlen, den die Verhinderung der Vernichtung kostet, weiß ich nicht. Das kann ich nicht einmal grob schätzen. Ich fürchte, die meisten haben sich noch nicht einmal überlegt, was dieser Preis ist oder dass überhaupt einer fällig wird.

  141. @sakarthw14 26. September 2017 at 22:40
    In diesem Zusammenhang habe ich auch den Begriff „Kulturelle Modernisierung“ gelesen.
    Warum soll ich etwas mit dem ich sehr zufrieden bin gegen etwas eintauschen mit dem ich nicht zufrieden sein werde?

  142. Und die aussichtsreichsten Kandidaten für das Unwort des Jahres sind „jagen“ und „entsorgen“. Hassjargon der allerschlimmsten Kategorie. Benutzt von AfD. Weitere Kandidaten: „Ziegenficker“ und „Nazi-Schlampe“. Benutzt von ARD.

  143. ZDF Kabarett: „In Deutschland sterben mehr Menschen an Pilzvergiftung als am islamistischen Terror.“ Wahrscheinlich haben wir sogar mehr Verkehrstote als von Flüchtlingen vergewaltigte Frauen.

  144. Dieser Text ist mit sovielen Assoziationen und Neologismen ausstaffiert.Amüsant zwar, aber nicht gerade flüssig zu Lesen.
    Nebenbei gesagt, würde man das einem dieser Psychofritzen mit Arztherrenmenscheneigenschaft vorlegen, wäre dieser damit nicht nur mehrfach überfordert, sondern der Verfasser des Textes ferndiagnostisch um ein paar Diagnosen bereichert.

  145. # Wubi 26. Sept 2017, 23:21

    Welche Schlussfolgerung zieht „frau“ (früher: man) daraus, wenn „frau“ (früher: man)
    Katrin Göring-Eckardt heißt ??!

    Pilze sind gefährlicher … als Allahs mörderische Gotteskrieger!

    Schicken wir also den VerfassungsschMutz zukünftig in die Wälder … statt vor die Moscheen.

  146. Vor der Wahl hetzte der grüne Türkenfuzzi Ötze noch, die Afd seien Brut udn Nazis.
    Heute ruderte er zurück, sie sei eine Partei wie jede andere……
    Hört, hört ….. hat der Angst vor Wahrheiten im BT?

  147. @Wubi
    Zustimmung
    Dieser ZDF Schwachsinn (Anstalts-Gedöns)ist nicht nur unerträglich albern, er ist auch moralisch nicht integer.Zum Kotzen dieser alberne Klamauk, den ich zufällig 2 minuten lang mitangesehen habe.Mir wurde schlecht als ich ans Bataclan, Berlin etc dachte.

  148. Die Basis der Union rebelliert nicht. Sie sind doch keine Proletarier. Sie machen die Faust in der Tasche bis sie anschwillt und nicht mehr aus der Tasche gezogen werden kann. Und auf dem Parteitag klatschen sie sich gegenseitig in die Hände. Bitte zuvor volle Duracells einlegen!

  149. In gewisser Weise ist die Jamaika-K(l)oalition (eitriger) Ausfluss der Merkel´schen „Politik der Alternativloskeit“, denn es gibt tatsächlich keine „rechnerische“ Alternative zu dieser Konstellation!
    Wie handlungsfähig diese sein wird, kann augenblicklich nur vermutet werden.

    De facto werden in dieser „Regierung“ drei Strömungen aufeinander treffen:
    -> Die bundesweit agierende DDR-CDU Merkels, die ihren rechts-liberalen und konservativen Anspruch schon lange aufgegeben hat und mit Big Mother letztendlich eine „Politik“ des Moderierens, Verwaltens und Reagierens praktiziert.
    -> Die Grünen, als die nach m. E. extremistischste Partei des Linkskartells, werden in dieser „Regierung“ gewissermaßen als Böcke zu Gärtnern – oder besser: Päderasten zu Kindergärtnern – gemacht und dementsprechend agieren: Gegen jede Vernunft, gegen die Interessen der Erwerbsbevölkerung, als tugendterroristische und totalitäre Bewegungspartei der Verbote und Gebote und als ständige Bremse.
    Wie ihre Genossen von SPD und Linkspartei wollen die Grünen eine linksgedrehte Kulturrevolution, die mit „1968“ begann, und orientieren sich ausschließlich an ihren utopischen Zielen, die sie für „die eigentliche
    Wirklichkeit“ halten und dieser überall in concreto vorziehen. Das Dilemma aller linken Systemveränderer, den Totalitarismus sozialer Nivellierung, zentraler Wirtschaftsplanung und Umerziehung der Bevölkerung immer im Gepäck!
    -> Mit der CSU und der FDP könnte es – vielleicht – Ansätze freiheitlicher Politik geben, nur dass beide Parteien teilweise gegensätzliche Positionen haben, z. B. in der Sicherheitspolitik. Die CSU hat außerdem gezeigt, dass sie dem Bündnis mit Merkels DDR-CDU ihre Prinzipien ohne Rücksicht auf Verluste gnadenlos zum Opfer bringt. Das, und nicht die angebliche Übernahme von AfD-Positionen, haben sie in Bayern massenhaft Wähler gekostet, die auch als bisher treue CSU-Klientel zur AfD abgewandert sind…

    Wie weit sich CSU und FDP gegenüber Merkels Nihilismus und dem Linkstotalitarismus der Grünen durchsetzen werden, kann man mit Recht pessimistisch sehen.

    Ansonsten hat das Abschneiden der AfD das „politische“ und mediale Negativ-Establishment in tiefe Depressionen gestürzt! Es herrscht allenthalben Katerstimmung, die mit Selbstmitleid und beleidigtem Gehabe durchmischt ist – Selbstmitleid und Beleidigtsein gehört bei Leuten immer dazu, die vor allem selbstgerecht und narzisstisch sind und entsprechend handeln!

    Dazu gehört, dass man immer noch über die „massiven Proteste und Störungen“ im Wahlkampf lamentiert, obwohl diese Art der „direkten Demokratie“ seit den ruhmreichen „Achtundsechzigern“ zur politischen Kultur im Umgang mit „rechten“ (und bürgerlichen) Politikern gehört. Dass solcherlei nun von Bürgerlichen und Rechten kommt, muss der linken und linksliberalen Selbstgerechtigkeit natürlich ähnlich apokalyptisch erscheinen wie Waldsterben und Polschmelze.
    Auch gehört dazu, dass sich Leute über markige Worte von AfD-Politikern echauffieren, die selber ganze Bevölkerungsteile als „Mischpoke“, „Pack“, „Dödel“, „Dunkeldeutschland“ und immer wieder „Nazis“ titulieren!

    Die Propagandaphrasen gegen die AfD, die angeblich „gegen Ausländer“ sei, während es doch in Wirklichkeit um Massen kulturfremder Zuwanderer, auch in zweiter und dritter Generation, vornehmlich aus ISlamischen Ländern, geht, die eben nicht integrierbar sind, weil weder integrationswillig noch -fähig, beginnen zu verpuffen. Es wird schon offen gefragt, was das „politische“ und mediale Negativ-Establishment unter „offener Gesellschaft“ versteht: Scharia, Ehrenmorde, Gewaltkriminalität, sexuelle Übergriffe, ISlam-Terror und kulturnarzisstische Absonderung in ISlamischen Parallelgesellschaften zu Lasten unserer Sozialsysteme.

    Die Zusammensetzung der heutigen phoenix Runde zeigt, dass bereits Wirkung nach der Wahl einsetzt!
    Neben der linksliberalen Schnatterine Christiane Hoffmann vom SPIEGEL und Prof. Thomas Kliche, der das immer noch öffentlich geförderte Geschwurbelfach „Politikpsychologie“ vertritt, traten Roland Tichy (Tichys Einblick) und Prof. Werner J. Patzelt, Politikwissenschaftler der TU Dresden auf. „Politikpsychologe“ Kliche, dessen Name auffällig an Klischee erinnert, gab einige linksgedrehte Idiotien zum Besten. So versuchte er, natürlich im Zusammenhang mit der AfD, demagogisch die Begriffe „Volk“ und „Führer“ zu verbinden. Aber noch bezeichnender war, dass er „Volk“ für eine Art Illusion, eine Schimäre, ein Konstrukt hält, so wie eine türkische „Integrationsministerin“, „Frau Özuguz“, die „deutsche Kultur“.
    Da hat der saubere Herr Professor Kliche seine linke Gesinnung offen fahren lassen wie einen üblen Furz im Kurkaffee. Linke haben in der Vergangenheit dem Volk die sogenannte „Arbeiterklasse“ entgegengesetzt, um klassenkämpferisch zu spalten. Nachdem aber „die Arbeiterklasse“ verraten wurde und mit den „Achtundsechzigern“ gegen eine „Dritte Welt“ ausgetauscht, hat die Linke „die Menschheit“ entdeckt, ein Begriff und Ideal für Demagogen und Betrüger, wie mehrfach gesagt wurde.

    Zu dumm für Linke und Linksliberale, dass sich das Volk nun zurückmeldet – eine Erfahrung, die die linksgedrehten BRD- und EUdSSR-Funktionäre genauso machen werden, wie ihre Vorgänger in der DDR und in der UdSSR!

  150. Stimmt. Ich habe mir auch gerade überlegt das ich ein absoluter Fan der neuen Regierung bin. Geil. Selten so tolle Zukunftsaussichten gehabt. Deutschland ist ja auch das Land in dem man gut und gerne lebt! Naja, zumindest als Ausländer. Als Deutscher werde ich wohl in diesem Leben keine Steuersenkungen mehr erleben. Mein Sohn auch nicht und sein Sohn wohl auch nicht. Was ich aber wohl noch erleben werde , das ist die 100.000te Ausstrahlung einer Dokumentation über Auschwitz und etliche Kranzniederlegungen.

  151. LillyM

    Diese Frau hat sich schon immer mit Menschen verachtenden Äußerungen hervor getan,wer so etwas noch ernst nimmt,ist selber Schuld.

    „Jutta Ditfurth beklagt „geringe“ Zahl der Abtreibungen und beleidigt Lebensrechtler als „sexistische A…löcher“

    Die frühere grüne Politikerin Jutta Ditfurth erklärte bereits 1988 im Alter von 36 Jahren, ihre zwei Abtreibungen seien für ein „lustvolles, knapp zwanzigjähriges Geschlechtsleben relativ wenig.“

    25 Jahre nach der Einführung des reformierten §218 beschwert sich die ultralinke Publizistin darüber, daß es in Deutschland – wie sie meint – so „wenige“ Abtreibungen gäbe; sie spricht gar von einer „auf verrückte Weise niedrigen Zahl“.

    Auf die Idee,daß die heutige Frau,verantwortungsvoll mit Verhütung und Respekt,vor ungeborenem Leben,umgeht kommt diese Fuchtel erst gar nicht.

    https://charismatismus.wordpress.com/2015/06/30/jutta-ditfurth-beklagt-geringe-zahl-der-abtreibungen-und-beleidigt-lebensrechtler-als-sexistische-a-locher/

  152. Ritterorden 26. September 2017 at 16:13+19; Wieviel hätte sie denn, wenn die Wahlbeteiligung so niedrig wie 13 gewesen wäre. In Bayern sehen die Zahlen so aus, dass FDP, Grün, links etwas weniger als das, was die höhere Wahlbeteiligung ergab zusätzlich kriegten. Da ja angeblich die Briefwahl deutlich höher war, wärs denkbar, dass sich da jemand diejenigen Leute rausgesucht hat, die üblicherweise nicht zur Wahl gehen. Und dann halt die Briefwahlunterlagen gefälscht hat. Das fällt beim Auszählen gar nicht auf, aber trotzdem ist der Stimmenanteil jeder Partei, die nicht gefälscht wurde geringer. Allerdings hab ich nicht rausgefunden, wie hoch der Briefwähleranteil 13-17 war.

    Heta 26. September 2017 at 17:46; Und was ist an dem Eintrag falsch, das sind doch Tatsachen.
    „Jeder noch so hinterhältige Trick wird zum Einsatz kommen, jede noch so dreiste Lüge wird ersonnen werden um die AfD zu vernichten. Doch werden wir uns nicht davon aufhalten lassen unsere Mission zum Wohle des Deutschen Volkes fortzuführen.“ Was war nochmal vor wenigen Tagen, was man Weidel alles anhängen wollte. Hat sich alles als unbeweisbar bzw irrelevant rausgestellt.

    LillyM 26. September 2017 at 17:48; Naja, wenn Drehhofer tatsächlich Mitgliederbefragung macht, die natürlich gegen SGG ist, dann können sich die ihre Koalition in die Haare schmieren, Da fehlen dann 8 Stimmen zur Mehrheit. Also entweder eine Koalition SGeB oder eine von AfD geduldete SGE Minderheitsregierung, was faktisch auch auf ne Koalition rausläuft, aber halt inoffiziell.

    RechtsGut 26. September 2017 at 17:48; Da solls ja mittlerweile 18 der 20 wichtigsten Internetseiten geben, die sich mit nix anderem als AfD-Bashing auf Baumschulniveau beschäftigen. Da wurden ein paar der Beiträge gebracht, leider weiss ich nicht mehr welcher Sender, wahrscheinlich einer der vielen ARD.
    An Infantilität kaum zu übertreffen.

    Wegen Sitzordnung, warum nicht einfach so, wie der Stimmenanateil liegt, ob jetzt rechts oder links die CDU hokt, ist eigentlich egal.

  153. NUada, 26.09., 22:55

    Sicher werden die AfD-Abgeordneten im Bundestag viel sagen, was PI-lern gefällt (also „liefern“) – dann kommt der Typ mit dem Hämmerchen „Vielen dank Herr AfD-Abgeordneter“ und dann sagt ein Regierungsvertreter: „Egal. Wir machen das trotzdem.“

    Diesbezüglich hat es schon mit der CDU eine mit 35% (damals) viel stärkere Partei getroffen: Als die rotgrüne Schröder-Regierung (Trio infernale) im Jahr 2000 die Aufnahme Griechenlands in die Euro-Zone befürwortet hat, hat sich der damalige CDU-Generalsekretär Peter Hintze in einem Interview vehement dagegen gewettert und auch die Gründe dafür angeführt, die sich später als völlig zutreffend herausstellen sollten. 15 Jahre später wurde im Zuge der GR-Euro-Krise der damalige ‚Finanzminister‘ Eichel – ein Oberstudienrat – im TV vor laufender Kamera mit diesem Interview konfrontiert. Reaktion: Rumgestottere, aber keinerlei Einsicht.

  154. Bei der Elefantenrunde sah es nicht so aus, als ob schwarzgelb Lust auf diese Koalition hätte. Rotrotgrün wiederum tun so als wäre Jamaika beschlossene Sache. Jetzt wird durch die Medien und Umfrageinstitute Druck gemacht.

  155. Sledge Hammer 26. September 2017 at 21:22

    Bin Berliner 26. September 2017 at 20:20
    Danke!

    Jetzt sind wir Vier.
    Kommt da noch jemand?
    Mainstream und alle Berliner, lass uns das zu einem Termin in die Tat umsetzen!
    Ich denke, PI würde unsere Mailadressen untereinander austauschen!
    Absolut unkomlizierter Gedankenaustausch unter Patrioten, denn wir sind alle auf der selben Wellenlänge.
    Sagt was, sonst verläufts im Sande.
    Gruss
    __________________________________________

    Ja,na klar!

    @Mod

    Bitte meine Mail – Adresse an Sledge Hammer weitergeben!

    Danke! 🙂

    MOD: Ok

  156. Bin jetzt gerade zurück.

    Was war jetzt?

    Berliner treffen sich morgen um 17 Uhr am Boxhagener Platz. Richtig?

  157. Man darf sich – die Bildung jener Koalition vorausgesetzt – nicht wundern. Es gibt nur Zwei Parteien im Bundestag: Die SED 2.0 und die AfD.

  158. Spezialkraft 27. September 2017 at 00:33

    Bei der Elefantenrunde sah es nicht so aus, als ob schwarzgelb Lust auf diese Koalition hätte. Rotrotgrün wiederum tun so als wäre Jamaika beschlossene Sache.

    Nah ja für schwarzgelb ist die AFD zu stark spd will nicht noch mal junior sein bleibt nur Jamaika oder miderheitsregierungen.

  159. Falls Jemand meint, der Wahlsieg hat nichts zählbares gebracht:

    Wir können noch viele Tage feiern.

    Gefeiert wird nicht das Wahlergebnis; denn dies hätte gut und gerne 20% für die AfD bringen sollen. Gefeiert werden die Folgen der neuen Konstellation im Bundestag und die Folgen für die Regimeparteien CDU/CSU und SPD.

    Die Splitterpartei SPD verkriecht sich waidwund in ihr Oppositionsloch. Hier müssen nicht Wunden geleckt werden sondern es gilt die Folgen einer Amputation für den Gesamtapparat der Päderastenpartei zu verdauen. Großmäuler wie Gabriel, Maaß und Stegner müssen wohl künftig kleinere Brötchen backen und das ist auch gut so.

    Die Regierungsbildung wird ein Desaster werden. Die CSU will eine Obergrenze, die Grünen wollen keine Obergrenze und die FDP will einen Richtungswechsel in der Politik. Das wird auch die Oberbonzin der CDU nicht wegdeuten können. Rufe nach Aufgabe des Parteisitzes werden kleinlaut gestellt. Parteiinterne geheime Wahlen werden schon mal vorsichtig genutzt, um die Diktatorin von Deutschland zu demontieren.

    Und das beste zuletzt! Nicht wenige Karrieristen können ebenso wie bei der SPD nicht mehr mit Ämtern versorgt werden. Das tut ja bei den großen Parteien bekanntlich am meisten weh. Und richtig schön wird es, wenn man in das Detail geht:

    „Auch sonst ist der Aderlass groß – vor allem bei den Jungen. Cemile Giousouf – die erste muslimische CDU-Abgeordnete muss das Parlament nach nur vier Jahren verlassen. Dabei galt sie auf der Landesliste als abgesichert – kaum einer hatte mit einem so schwachen Ergebnis gerechnet.“

    laut WELT Online

  160. @ HKS 27. September 2017 at 00:22:

    Diesbezüglich hat es schon mit der CDU eine mit 35% (damals) viel stärkere Partei getroffen: Als die rotgrüne Schröder-Regierung (Trio infernale) im Jahr 2000 die Aufnahme Griechenlands in die Euro-Zone befürwortet hat, hat sich der damalige CDU-Generalsekretär Peter Hintze in einem Interview vehement dagegen gewettert und auch die Gründe dafür angeführt, die sich später als völlig zutreffend herausstellen sollten.

    Was für ein hervorragendes Beispiel für das Spiel von Regierung und Opposition!

    Tatsächlich hatte Herr Eichel vermutlich nicht die geringste Ahnung von Finanzpolitik (braucht er auch nicht, auf Ministerposten in Demokratien sitzen bewusst keine Fachleute!), dafür aber Berater, die daran interessiert waren, Griechenland – ein Land mit enormen Bodenschätzen, mit deren Abbau man die ganze EU finanzieren könnte – nach rund 10 Jahren per „Privatisierung“ auszuweiden und die stabileren Euro-Länder wie Deutschland zu schwächen, dazu war die Aufnahme in die Eurozone notwendig. Im Nachhinein sieht man den Zweck dahinter sehr schön. Die offiziellen „finanzpolitischen“ Gegenargumente waren damals vermutlich, die CDU habe eine fremdenfeindliche Abneigung gegen die Griechen oder stelle sich gegen das Zusammenwachsen Europas.

    Aber das war nicht SPD gegen CDU – das war Regierung (MUSS das vertreten, was geplant ist) gegen Opposition (DARF hin und wieder dagegen wettern, weil’s ja keine Konsequenzen hat, aber den Eindruck erweckt, das Parlament „ringe in demokratischer Streitkultur“ um die beste Lösung).

    Auch die Linken haben in den letzten vier Jahren Oppositionsarbeit gemacht, zwar nicht gerade bei den „Flüchtlingen“, aber sehr wohl beim ESM. Ich habe mir die Reden dazu nicht angehört, gehe aber davon aus, dass einige Abgeordnete der Linken dazu sehr gute Sachen gesagt haben. Vermutlich waren die „finanzpolitischen“ Gegenargumente, dass die blöden Kommunisten keine Ahnung von Finanzdingen haben und dass wir hier nicht in der DDR sind, das leuchtet den meisten ein. Mit ähnlich intelligenten Gegenargumenten („das ist völkisch“ oder „solche Wörter darf man nicht sagen“) kann man auch gegenüber der AfD rechnen.

    Aber viele sind eben schon zufrieden, wenn den Regierungsvertretern mal verbal eins reingewürgt wird, wenn sie vielleicht sogar mal betreten gucken („Hahaha. Wie geil!!!“) und wenn „es eine wortgewaltige Opposition gibt“ und eine „demokratische Debatte“. Aber davon bleibt Griechenland nicht aus der Eurozone, der ESM nicht ununterschrieben und die Asylanten und Familiennachzügler nicht draußen! In der Realität passiert genau das gleiche wie bei totaler Einstimmigkeit, es kommt nur weniger diktatorisch rüber. Es ist ein Taschenspielertrick.

    15 Jahre später wurde im Zuge der GR-Euro-Krise der damalige ‚Finanzminister‘ Eichel – ein Oberstudienrat – im TV vor laufender Kamera mit diesem Interview konfrontiert. Reaktion: Rumgestottere, aber keinerlei Einsicht.

    Natürlich. Aber was hätte Herr Eichel schon anderes über die Griechen und die Eurozone sagen können?

    Zum Beispiel: „Mir doch egal, ob das mein Fehler war. Jetzt sind sie eben drin.“ ???

    Das kommt uns irgendwie bekannt vor, oder? Und das ist eine FUNDAMENTALE Wahrheit, die Frau Merkel da ausgesprochen hat. Eine, die sehr viel tiefer geht als nur zum eigentlichen Thema (Griechenland-Euro oder Flüchtlinge), und die deshalb so große Empörung auslöst. Es ist eine Wahrheit, die das eigene Weltbild in den Grundfesten erschüttert, wenn man sie wirklich zur Kenntnis nimmt, deshalb kommen daraufhin ja auch Reaktionen wie „Merkel muss weg!“. Das ist nichts anderes als der Reflex „Der Wecker muss weg!“ morgens.

  161. @Nuada

    Nun wir werden nun die Empirie zwischen den verschiedenen Standpunkten entscheiden lassen können. Es hängt alles davon ab, ob die AfD anständig ist oder nicht. Was umgesetzt werden kann ist eine andere Frage. Auch das wird man nun empirisch prüfen können. Ich habe kein Problem damit widerlegt zu werden. Mit der korrekten Theorie kann man freilich Vorhersagen treffen. Ich kann keine machen, da ich nur logische wenn dann Aussagen treffe. Aber ich weiß nichts über meine Prämissen.
    Ich frage mich schon lange wieso die SPD ihre permanente Verzwergung einfach hingenommen hat. Ich denke aber nicht, dass die Systemparteien (diesmal hat es ja auch die CDU erwischt) sich irgendwie ändern werden, Die machen weiter bis zum Untergang. Vielleicht haben sie ja vor ihren eigenen Untergang noch etwas in petto.

    Formal stehe ich wieder in einer Situation wie 1972. Damals dachte ich vom linken Standpunkt aus die Jusos würden es richten. Das ging zu 100% nach hinten los. Die Rolle der Jusos müßte jetzt die AfD übernehmen. Aber das mit der Rolle ist die einzige Parallele. Inhaltlich alles zu 100% anders. Ich erwarte nicht die Schaffung einer „gerechten“ Gesellschaft, sondern nur, dass die AfD die Dinge eben jetzt stärker zu beeinflussen versucht und auch kann als lediglich über Talkshows. Es stehen ja nun zusätzliche Möglichkeiten zur Verfügung.
    Es wird interessant und ich denke ich werde dann doch noch erfahren, ob es Anstand auf diese Welt gibt. Was dabei rauskommt ist fraglich. Vielleicht kommt weniger dabei raus als mit den jetzigen Verbrechern.Ich vertrete z.B. auch die These, dass die AfD das System (auf der Basis des aktuellen Zustandes) destabilisiert und noch eher zum Einsturz (also mit unserer Vernichtung) bringt als die Merkel-Politik. Könnte natprlich sein, dass es kracht bevor ich Anzeichen dafür habe ob Gauland und Weidel anständig (*) sind. Aber das kann ich ja hier im Blog nun Schritt für Schritt begleiten.

    (*) Übrigens ich verlange von Anderen nicht den Anstand der für mich selbstverständlich ist. Das habe ich in meinem Leben nie getan, das ist zu viel verlangt, dann hätte ich nicht kommunizieren können. Aber der Anstand muß ausreichen um die richtigen Ziele richtig zu vertreten. Persönliche Unzulänglichkeiten sind mir egal, soweit sie die Sacharbeit nicht verfälschen. Ist doch alles prüfbar, außer es kracht jetzt zu früh.

  162. Meine Freunde
    Hier etwas zur künftigen Regierungspolitik: Wenn die

    Regierenden das deutsche „Weltsozialamt“ unbegrenzt ausbauen

    wollen auf Kosten der deutschen Steuerzahler, sollten wir

    dann vielleicht einen „Steuerstreik“ ins Auge fassen?

    Zumindest müssen die AUSREISEPFLICHT und die STEUERPFLICHT

    causal verknüpft werden!

  163. @ Spezialkraft 27. September 2017 at 00:33:

    Bei der Elefantenrunde sah es nicht so aus, als ob schwarzgelb Lust auf diese Koalition hätte.

    Es sieht insgesamt nicht so aus, als ob überhaupt irgendjemand Lust auf die Regierungsrolle hätte.

    Ich habe am Sonntagabend nach langer Zeit einmal wieder, weil ich Besuch hatte, der meinte „komm, wir sehen uns das Event an, vielleicht sagt jemand was Skandalöses“, immer mal wieder ein bisschen in den Livestream reingesehen, wir haben aber nicht viel mitbekommen, weil wir selber gequatscht haben. Was uns dabei aber frappierend aufgefallen ist, ist, wie die SPD-Vertreter sich eilends, ungewöhnlich unmissverständlich und fast erleichtert wirkend abgesichert haben, dass sie für eine Koalition nicht zur Verfügung stehen. Es kam mir vor wie

    „Erster!!!! Wir haben erster gesagt, dass wir ein Oppositionsplätzchen haben wollen!!! So. Jetzt sollen doch die anderen zusehen, wie sie aus der Scheiße rauskommen. Wir sind weg und können uns den Zirkus gelassen von der Zuschauerbank ansehen.“

    Aber die anderen reißen sich auch nicht wirklich drum. Ich bin sehr sicher, auch Frau Merkel nicht. Die weiß eben nur, dass sie keine Chance hat, es der SPD gleichzutun und zu sagen: „Also, ich bin weg. Jetzt seht mal zu, was ihr draus macht!“ Das darf sie nicht. Ich vermute, sie würde auch lieber von der Oppositionsbank aus eine „Obergrenze“ fordern und über die Unfähigkeit von SPD und Grünen herziehen, die das nicht einsehen wollen, als selber die Aufgabe zu übernehmen, dem Volk mitzuteilen, dass das nicht geht.

    Wenn sich Politiker dermaßen wenig nach der Regierungsrolle drängen, lässt das die Vermutung zu, dass sie wissen, dass die Regierungsrolle in den nächsten vier Jahren dazu geeignet ist, sehr viel Hass auf sich zu ziehen.

  164. @ INGRES 27. September 2017 at 08:44:

    Nun wir werden nun die Empirie zwischen den verschiedenen Standpunkten entscheiden lassen können.

    So machen wir das.

    Es hängt alles davon ab, ob die AfD anständig ist oder nicht.

    Ich glaube nicht, dass das in der Opposition von großer Bedeutung ist, oder dass man das da auch nur merkt. Das merkt man erst in der Regierungsrolle und die wäre (genau wie die Tolerierung einer Minderheitenregierung) für die AfD tödlich. So blöd sind sie nicht, das machen sie nicht, ganz davon abgesehen, dass niemand sie lassen wird.

    Was umgesetzt werden kann ist eine andere Frage.

    Das ist die eigentliche Frage.

    Auch das wird man nun empirisch prüfen können.

    Ich hoffe, das wird getan, und glaube auch, dass du das tust. Was die Mehrheit hier angeht, bin ich etwas skeptisch. Bei der empirischen Prüfung kommt es jedoch NUR darauf an, was wirklich geschieht. Es kommt nicht darauf an, ob die AfD-ler irgendetwas (vermeintlich) schuldhaft versäumt oder verbockt haben, oder ob sie (vermeintlich) alles Menschenmögliche getan haben und eben überstimmt wurden.

    Mit der korrekten Theorie kann man freilich Vorhersagen treffen.

    Ja, ich bin überzeugt, dass es ohne jegliche „Übersinnlichkeit“ möglich ist, korrekte Voraussagen zu machen, weil ich überzeugt bin, dass es ein Drehbuch gibt. Natürlich können kleine Details schiefgehen, aber das ist wie überall (außer in lustigen Zeichentrickfilmen) die seltene Ausnahme, nicht die Regel, und wird selbstverständlich sofort bei Bemerken korrigiert. Dummerweise hat mir niemand das Drehbuch zur Kenntnisnahme zugeschickt, sodass ich auch nur aus der Beobachtung der Wirklichkeit, intensiver Erforschung der Drehbuchschreiber und den Aussagen hochrangiger Sprecher (z.B. Frau Merkel) darauf schließen kann, wie es aussieht – was unsicher ist. Aber besser als nichts.

    Was die parlamentarische Arbeit der AfD angeht, sind wir ja nicht ganz ohne Präzedenzfall. Sie sitzt in 13 Landesparlamenten und im EU-Parlament. Mir ist ehrlich gesagt kein Unterschied zu der Zeit davor aufgefallen und ich kann mich auch nur an eine einzige Rede erinnern – die mit der ellenlangen Begrüßung sämtlicher 100 Geschlechter und sexueller Verirrungen. Das war genial und ich war begeistert von der Kühheit der Idee und der Brillanz der Ausführung – das war nett, aber gebracht hat das auch nichts.

    Ich frage mich schon lange wieso die SPD ihre permanente Verzwergung einfach hingenommen hat.

    Das ist eine sehr wesentliche Frage. Leider stellen sich die meisten solche Fragen nicht, sondern käuen faktenresistent den Unsinn wider, Parteien ginge es nur um Wählerstimmen und Machterhalt. Dem würden diese Opportunisten alles opfern. Und wenn ich schon gesagt habe: „Nein, genau das machen die nicht!“, dann wurde mir unterstellt, ich würde die SPD oder die CDU in Schutz nehmen und wäre ein naives Systemschaf. Manchmal drängt sich der Eindruck auf, es geht nur um Geschimpfe – egal welchen Inhalts – aber nicht im Beobachtung dessen, was wirklich geschieht.

    Die Beobachtung ergibt unmissverständlich, dass Wählerstimmen für Parteien ein nachrangiges Ziel sind, das nur innerhalb eines vorgegebenen Rahmens verfolgt werden darf. Der Rahmen ist für unterschiedliche Parteien unterschiedlich groß, aber sie haben alle einen – auch die AfD (die in mancherlei Hinsicht den größten Rahmen hat). Die AfD hat diesen Rahmen NIE überschritten, ich habe das beobachtet.

  165. Blimpi 27. September 2017 at 00:15

    Die frühere grüne Politikerin Jutta Ditfurth erklärte bereits 1988 im Alter von 36 Jahren, ihre zwei Abtreibungen seien für ein „lustvolles, knapp zwanzigjähriges Geschlechtsleben relativ wenig.“

    Die Lust-Mörderin Ditfurth hätte man sicherheitshalber gleich zweimal abtreiben sollen!

  166. @PI MOD
    Wärt Ihr so freundlich die Mailadressen unter diesen Foristen auszutauschen?

    Mainstream-is-overrated, Sledge Hammer, Bin Berliner, Impetus
    Wir sind alle Berliner und wollen uns privat treffen.
    Danke

    MOD: Bin Berliner will sich kümmern.

  167. Mainstream-is-overrated 27. September 2017 at 01:38

    Berliner treffen sich morgen um 17 Uhr am Boxhagener Platz. Richtig?
    ____
    Für mich zu kurzfristig.
    Lass uns alle verabreden.
    Gruss

  168. Nun haben wir dank dieser epochalen Wahl neue politische Verhältnisse in Schland und alle wollen sich neu positionieren und vor allem wollen sich jetzt alle auf einmal um die sog. „Abgehängten“ kümmern. Schon allein diese Formulierung und potentielle Fehleinschätzung quer durch alle etablierten Parteien ist ein Garant dafür, dass sich nichts grundlegend ändern wird.
    Wer bewusst sog. „Abgehängte“ und vor allem „abhängige Bürger“ schon seit gut drei Jahrzenten durch politische Gewalt produziert und meint, dies würde ohne Konsequenzen abgehen lebt in einer inerten Politwelt, ohne jeden Bezug, ohne jegliche Berührung zum Wähler. Das Einzige Argument, welches CDU/CSU drauf haben ist eine sog. Vollbeschäftigung, „es seien noch nie so viele Menschen in Arbeit gewesen“ – nur um welchen Preis! Noch immer haben wir ein Lohniveau wie in den 90ern das immer mehr in die 80er tendiert. Keine Familien- und Kinderpolitik. Der Abschuss von Eva Herman diesbezüglich schon vor 10 Jahren war stellvertretend richtungsweisend. Und wenn ein Staat, der grundsätzlich seine Bürger nur gemolken hat auf einmal ein jährliches Investitionsvolumen nur für Flüchtlinge aufbringen kann, dass mind. so hoch liegt, wenn nicht noch höher, wie sein Gesamtinvestitionsvolumen von ca. 33 Mrd., tja dann sind ALLE Bürger in Deutschland „abgehängt“ worden. Und das ist ein Axiom!

    Wie das jetzt ausgerechnet schwarz, grün und gelb zusammen „regeln“ wollen ist mir schleierhaft. CDU/CSU sind maßgeblich für dieses Desaster seit über vier Jahrzehnten verantwortlich. Die Grünen wollen Deutschland abschaffen, wenn man div. Parteigrößen glauben mag und freuen sich, wenn jeden Tag etwas Deutsches abgeschafft, bzw. weniger wird und die FDP ist eine reine Lobbyistenpartei. Lang wird das nicht gutgehen und das Rasta-Bild zeigt die Zukunft Schlands gut auf. Was nie zusammengehört hat, wird uns in den Abgrund regieren.

  169. Sehr witzig geschrieben, hatte ein paar Lachanfälle beim Lesen… das Bild tut sein übriges und wäre eine Erklärung für den Geisteszustand dieser Leute.

  170. @Nuada

    Es sieht insgesamt nicht so aus, als ob überhaupt irgendjemand Lust auf die Regierungsrolle hätte.

    Doch, Merkel und Göre-Eckardt wollen definitiv an die Macht. Nur CSU und FDP wollen nicht wirklich mit den Grünen.
    Bei der SPD hast du aber schon recht.

  171. @Nuada 27. September 2017 at 10:13

    Bei der empirischen Prüfung kommt es jedoch NUR darauf an, was wirklich geschieht. Es kommt nicht darauf an, ob die AfD-ler irgendetwas (vermeintlich) schuldhaft versäumt oder verbockt haben, oder ob sie (vermeintlich) alles Menschenmögliche getan haben und eben überstimmt wurden.

    Letztlich kommt es darauf an, was umgesetzt werden kann. Nur dürfte das gemessen an den Stimmverhältnissen (zunächst) wenig bis gar nichts sein, das dürfte klar sein. Nein es kommt darauf ob die AfD i.w Klartext spricht, was man allerdings (das ist dás Problem) der jeweiligen Situation angepaßt entscheiden muß. Darüberhinaus: „Ausländer raus“ geht als Parole nicht. „Gute Heimreise“ auch nicht. Aber (Beispiel) „Zuwanderungs“stopp, Rückführungen, strikte Einhaltung des geltenden Rechts und Änderung des Asylrechts muß sein. Darunter müssen sie nicht gekauft sein, aber darunter würde ich dann je nachdem wie agiert wird, den Austritt erwägen. In der Anfangszeit der Partei habe ich so strikt logisch agiert, aber noch Kompromisse geschlossen, jetzt nicht mehr. Jeder AfD-ler ist in Lebensgefahr wenn er das so fordert. Aber das ist er ja eh und deshalb muß man die „Logik schon einhalten“.
    Übrigens gibt sich aus der Tatsache, dass eine Mitgliedschaft in der AfD lebensgefährlich ist ein Einwand gegen die universelle Veschwörungstheorie. Wieso sollten prominente AfD-ler ihr Leben riskieren um einer Verschwörung beizuwohnen? Das gilt übrigens auch für Petry (weshalb ich nicht verstehe, was sie getrieben hat?)

    Was die parlamentarische Arbeit der AfD angeht, sind wir ja nicht ganz ohne Präzedenzfall. Sie sitzt in 13 Landesparlamenten und im EU-Parlament. Mir ist ehrlich gesagt kein Unterschied zu der Zeit davor aufgefallen und ich kann mich auch nur an eine einzige Rede erinnern – die

    Nun ich kenne nicht alle Reden. Mit vielem was ich mitbekam war ich nicht zufrieden (einiges war vermeintlicher Klartext, aber inadäquat oder gar flegelhaft oder im Duktus (Poggenburg z.B) vorgetragen) Ich kenne freilich mindestens eine geniale Rede von Höcke in der er linksgrün im Klartext angegangen ist (im Landtag, aber Höcke hat mehrere Reden in der Hinsicht gehalten, wenn auch keine noch derart drastisch). Dann gab es Flocken in Hamburg, absoluter Klartext (wurde deshalb auch ausgeschlossen, lebt aber noch). Ja geändert hat das erkennbar nichts. Aber ich weiß nicht, ob es nicht doch neue Wähle gebracht hat. Ich weiß nicht was der Bürger von Arbeit im Landtag registriert. Ich habe hier in NRW öffentlich null mitbekommen von der Arbeit im Landtag. Ich hätte mich schon gezielt informieren müssen auf AfD-Seiten, aber da informiert sich ja keiner der nicht Insider ist. Ich setze darauf, dass das was im Bundestag passiert stärker in die Öffentlichkeit dringt. Ob die AfD das nutzen kann und der Bürger es registriert??

    Zum Verhältnis der Parteien zur Macht. Das ist in der Tat sehr merkwürdig. Einerseits kann man natürlich sagen, dass die Parteien an nichts anderem als an der Macht interessiert sind. Und ja dazu ist es natürlich notwendig an der herrschenden Ideologie festzuhalten. (Diese Ideologie (u.a. „inverser Ethnozentrismus“, aber auch Feminismus usw.) schaltet alles gleich und man muß ihr vermeintlich zustimmen, da man sonst out ist. Aber man könnte natürlich überlegen, dass es eben auch einfach wäre Macht zu gewinnen, wenn man eine Alternative zur Ideologie bildet. Rein auf taktischer Basis könnte man so Macht gewinnen. (die AfD macht das hoffentlich aus Überzeugung).
    Ich war halt immer der Meinung, dass das muß zur Ideologie (und dabei eben grundsätzlich das Bekenntnis zu einem bestimmten (instrumentalisierten Verhalten) gegenüber Auschwitz das KO-Kriterium ist. Daraus leitet sich alles anderes und auch der Bruch der Rechtsstaatlichkeit ab. Für mich ist es zwar unvorstellbar sich einer solchen Ideologie zu unterwerfen (und dabei eben den Holocaust auch heuchlerisch zu instrumentalisieren), aber der Druck ist eben gigantisch. und es ist sehr komfortabel wenn man sich einmal darin eingerichtet hat.
    Der Systempolitker ist eben als Mensch ein charakterloses Schwein (wie sich ja jetzt auch öffentlich immer mehr herausstellt, wenn ich es so direkt mal ausdrücken will.
    Womit ich mit dem Anstand schließen will. Gute Politik ist ohne Anstand nicht möglich. Max Weber hat das in die Begriffe Verantwortunsgethik vs. Gesinnungsethik gefaßt. Seine Schriften sind gigantisch.

Comments are closed.