Print Friendly, PDF & Email

Bei aller Freude über den zunehmenden Widerstand der Deutschen gegen die Islamisierung sollten wir nicht vergessen, dass es anderswo Menschen gibt, die bereits nach den politischen Vorschriften des Islam zu leben gezwungen sind. Khomeini prägte bei seiner islamischen Revolution 1979 im Iran den Begriff „Islamophobie“, um jene lächerlich zu machen, die sich dem mohammedanischen Lynchmob in den Weg stellten. Heute wird der Begriff von Muslimen wie von GRÜNEN und linken Politikern in Deutschland verwendet, um die zu diskreditieren, die nicht möchten, dass ihre Enkel einmal so leben müssen, wie die Kinder der iranischen „Islamophoben“ heute schon.

Im STERN spricht jetzt der Sohn einer wegen Ehebruchs und einem unter Folter erzwungenen Mordgeständnisses zur bestialischen öffentlichen Steinigung verurteilten Frau:

Herr Sajjad Ghaderzadeh, wann haben Sie zuletzt mit Ihrer Mutter gesprochen?

Ich habe meine Mutter eine Woche nach ihrem „TV-Geständnis“ am 11. August persönlich im Gefängnis getroffen. Danach habe ich keinen Besuchstermin mehr bekommen. Vergangenen Donnerstag war ich wieder dort, durfte sie aber nicht sehen. Ihr wurde verschwiegen, dass wir da sind. Unser nächster Termin ist morgen. Wir haben eigentlich einmal pro Woche, immer donnerstags einen Termin.

Wie geht es Ihrer Mutter in dieser schwierigen Situation und wie sind ihre Haftbedingungen?

Meine Mutter ist in einem sehr schlechten psychischen Zustand. Sie hat Depressionen und nimmt Beruhigungstabletten. Ich war noch nie in ihrer Zelle, weiß aber aus Gesprächen mit ihr, dass es viele Häftlinge im Gefängnis gibt. Sie alle stehen ziemlich unter Druck, alles ist verboten und die Wärter sind sehr streng. Auch die hygienischen Bedingungen sind schlecht.

Haben Sie neue Erkenntnisse bezüglich ihres Falls? Gibt es irgendein Anzeichen für eine positive Wendung?

Es sind wichtige Dokumente zum angeblichen Mord an meinem Vater verschwunden. Die internationalen Proteste gegen die Ermordung meiner Mutter sind sehr wichtig. Sie haben bislang vor allem einen positiven Effekt gehabt: Meine Mutter lebt noch!

Was sagen Ihnen die iranischen Behörden?

Wir bekommen von den Behörden zurzeit keine Auskünfte.

Weiß Ihre Mutter, dass sich weltweit viele Menschen für Sie einsetzen? Wie reagiert sie darauf?

Ja, sie weiß von den internationalen Protesten gegen die drohende Steinigung und ist sehr, sehr glücklich darüber.

Sind diese Aktionen auch in Ihrem Interesse?

Ja, die Proteste sind zu einhundert Prozent in meinem Interesse. Ich bin davon überzeugt, dass wir meine Mutter damit retten können. Als ihr Sohn wünsche ich mir, dass der Druck auf den Iran weiter erhöht wird. Ich bitte die Regierungen der Türkei und Brasiliens, aber auch anderer Staaten, dass sie sich noch mehr einmischen. Dann bin ich auch hoffnungsvoll, dass wir meiner Mutter helfen können.

Wie geht es Ihrem Anwalt? Gab es nach der Hausdurchsuchung vor einer Woche weitere Repressalien?

Es geht ihm gut. Gestern habe ich ihn getroffen, wir sehen uns regelmäßig. Bei der Durchsuchung seiner Wohnung wurden Akten, sein Laptop und der Drucker mitgenommen. Seit dem Vorfall durfte er meine Mutter nicht mehr treffen. Das beunruhigt uns.

Geht es auch Ihnen und Ihrer Schwester gut? Sind Sie persönlich sicher oder haben Sie Schwierigkeiten mit den Behörden?

Meiner Schwester und mir geht es gut. Allerdings wird mein Telefon abgehört. Manchmal höre ich fremde Stimmen am Telefon. Ich muss ständig meinen Anschluss wechseln. Außerdem haben wir schon Drohanrufe erhalten.

Türkenführer Erdogan, der neuerdings ganz offen die Nähe der iranischen Steiniger sucht, betonte zutreffend: „Es gibt nur einen Islam“. Wir sagen: Dieser eine Islam wird nicht unsere Zukunft sein. Unterstützen Sie alle Aktionen zur Hilfe für Opfer des Islam, egal ob es sich um den islamischen Staatsterror dort handelt, wo der Koran bereits Verfassung ist wie in Iran und Saudi-Arabien, oder um den islamischen Straßenterror, der unsere Mitbürger entmutigen soll, Wahrheiten, die jeder erkennt, offen auszusprechen. Ein großes Lob in diesem Zusammenhang an das deutsche Volk, das in diesen Tagen mehrheitlich Politiker und Journalisten ermahnt, die Spielregeln der Demokratie einzuhalten. Nachhilfe, die mancher Volkspädagoge dringend nötig hat.

» notonemoreexecution.org: 100 Städte der Welt gegen Steinigung

41 KOMMENTARE

  1. #1 SturmZeit
    Das dritte Verbot war vielleicht ein bisschen zu viel des Guten, aber die ersten 2 Verbote finde Ich absolut super!

  2. Mohammed mit Sichel und Stern,
    der hatte kleine Mädchen gern.
    Ein Kinderschänder war er nicht,
    Im Islam da gibts es sowas nicht.
    Da dürfen geile alte Schweine,
    stochern zwischen Kinderbeine,
    sind grad keine Kinder da,
    pempern wir halt Ziegen,
    sind da garnicht wählerisch,
    nehmen alles was wir kriegen.
    Ihr meint das wäre Dekadent?
    Nein! das ist Hochkultur im Orient.
    ______________________________
    Die Nesrin hat ne Ziege,
    Die befriedigt ihre Triebe
    Liebe auf den ersten Blick
    Machen Sex bei Rapmusik
    Schauen nachher Ziegenpornos
    Und dann gehts von vorne los
    ______________________________
    Macht Fatma in der Dunkelheit
    Fürn Onkel ihre Beine breit
    Hält er sich zu die Nase
    wegen emporkommender Gase
    Da flüchten selbst die Fliegen
    Zusammen mit den Ziegen.
    Der Musel ist ein kranker Mann,
    Seine Medizin ist der Koran
    Wenn er davon konsumiert,
    Wird Hirnmasse reduziert
    5x am Tag gibts Teppichschmusen
    Von Pakistan bis Leverkusen
    1x im Jahr ist Ramadan
    Den feiern auch die Taliban
    Fürn Märtyrer gibts dann im Himmel
    72 Jungfrauen aber keinen Pimmel.
    ______________________________
    Unser Prophet, war Analphabet
    Wir machen’s so wie er, denn das Lesen ist so schwer
    Schreiben ist genauso nutzlos, Leben trotzdem ganz famos
    Sind am Sozialamt gut bekannt,
    werden von uns überrannt,
    Nebenbei verdienen wir
    ein bisschen dort ein bisschen hier,
    Verkaufen Gramm bis Kiloweise
    Verschiedenes im Freundeskreise
    Lesen und Schreiben brauchen wir nicht
    Es gibt ja keine Bildungspflicht.
    ______________________________
    Sei zu Dealern nur schön freundlich,
    Denn sonst bist du fremdenfeindlich
    Tadle nur was heimisch ist,
    Denn sonst bist du ein Rassist
    Sind Moscheen dir nicht geheuer,
    Hast du sicher Paranoia
    Kritisierst du den Koran,
    Fehlt dir bald ein Schneidezahn
    Sagst was über den Propheten,
    Kannst du flüchten vom Planeten.

  3. Die Frau und ihre Kinder tuen mir leid.

    Doch woran liegt dieses bestialische Urteil?
    Es liegt am Islam, Scharia und Mohammed.

    Konsequenz: Sagt euch vom Islam los.
    Kritisiert diese teuflische Religion wo immer ihr könnt.

  4. Ja, das ist das „menschliche Antlitz“ des Islam.

    Humanismus und Philantropie in Reinkultur.

    Zynismus aus.

    PI, dachte Ihr hättet den Server verbessert?!? Erst wenn die Ladezeiten sich verkürzen, werde ich spenden, denn meine Zeit ist viel wert.

  5. @#5 Rickert

    Ursache und Wirkung. Vermutlich wird der Arzt wiederholt seine Erfahrung mit solchen Familien gemacht haben, die im Rudel zur Sprechstunde kommen und alles auf den Kopf stellen. Schon mal erlebt wie eine solche Familie mit dem Eigentum von Ungläubigen umgeht?

    Ich denke aber auch, dass das dritte Verbot nur falsch formuliert ist. Ein Verbot für Sprechstundenbesuche von mehr als 2 Personen/Familie wäre richtiger gewesen.

  6. Lasst uns an Angela Merkel und Christian Wullf jeweils einen Stein schicken, …

    damit sie damit in den Iran fliegen können und einen Wurf – keinen Wulff – auf die scheinheilg verurteilte Frau und Mutter wagen können.
    Vielleicht werden sie dann feststellen, was der Islam bedeutet und aussagt? Wenn sie das dennoch befürworten, dann können sie ihre Politik – wie gewohnt – weiterführen, allerdings ohne mich. Wenn sie die Wahrheit erkennen, sollten auch ihre Rolle in der Politik erkennen und umdenken und besser handeln.

  7. Der Islam ist friedlich?

    Und willst Du nicht mein Bruder sein,
    so schlag ich dir den Schädel ein.

    Der Islam ist friedlich?

  8. Gerade beim Autofahren im Radio gehört.
    Innenminister de Maiziere will ein 18Mio schweres anti rechts Programm im Osten der Republik auflegen.
    Ziel ist es,durch schaffung von Freizeitmöglichkeiten den rechtsextremen die Möglichkeit zu nehmen Jugendliche zu rekrutieren.
    Dadurch soll die „Demokratie “ gestärkt werden,so ein Radiosprecher.
    Wie wäre es die Demokratie erst einmal dadurch zu stärken indem man missliebige Meinungen zulässt und deren Verkünder nicht jedesmal mit der Nazikeule niederknüppelt.

  9. Man Man Man Pi, habt ihr den garnichts gelernt? Der Artikel müsste heißen :
    Angst um einen Elternteil !

  10. #14 SaekulareWelt (03. Sep 2010 13:44)

    Das Bild Nr. 21 ist ja recht abenteuerlich!

    Führerschein mit Burka! 🙂 🙂 🙂

  11. Die Grünen, Bündins 90 erklären zu diesem Fall:

    Frauensteinigungen kann eine kulturelle Bereicherung auch für Deutschland sein!

    Wer aus Prinzip gegen moslemischen Frauensteinigung im Namen dieser Religion des Friedens und nach den Erfordernissen des Korans ist, ist nicht kultursenibel und ein Nazi!

  12. #19 Rickert (03. Sep 2010 13:55)

    Sollen wir jetzt die Elternteile nummerieren?
    Ich weiß, die Wörter „Vater und Mutter“ sollen abgeschafft werden. Ein Hohn sondergleichen.

    Heißt dann auch:

    Unser, der du bist im Himmel. 😉

    Ich krieg gleich nen Schluckauf.

  13. #16 freitag (03. Sep 2010 13:45)

    Der Islam ist friedlich?

    Und willst Du nicht mein Bruder sein,
    so schlag ich dir den Schädel ein.

    Der Islam ist friedlich?

    Der Islam ist nicht nur friedlich und extrem tolerant, nein der Islam ist auch noch extrem frauenfreundlich. Der Islam ist gelebte Friedfertigkeit, Extremtoleranz und ein Vorbild der Frauenemanzipation!

  14. ______________________________________________Heute im Briefkaste,Berliner Woche schreibt: „Vierfache Mutter getötet, Ehemann als verdächtiger festgenommen. Eine traurige Vermutung hat sich bewahrheitet. Die 28-jährige Gülsem M aus dem Dannenwalder Weg (Berlin-Reinickendorf) ist ermordet worden. In Ermittlerkreisen wird das Verbrechen durchaus als Ehrenmord gesehen.“

    ______A.-Merkel.“AllesUnsinn“_____

  15. Und falls IranerInnen dann dem Terrorregime entfliehen sollten und hier Asyl bekommen, verhalten sie sich zum Dank wie Frau Nargess Eskandari-Grünberg („Wenn Ihnen die Moschee her nicht passt, müssen sie woanders hinziehen!“) oder gar wie Naika Foroutan, die gestern bei Maybrit Illner mit einer derartigen Unverfrorenheit mit falschen Zahlen hantiert hat, dass sogar Broder sprachlos wurde und die ganze Sendung in ihre gewünschte Richtung gekippt hat. Nach ihren Ausführungen hatte jeder das Gefühl, es gäbe gar keine Probleme mit Moslems, stattdessen aber mit Italienern und Vietnamesen. Gleichzeitig hatte sie Sarrazin beschuldigt mit viel zu alten Zahlen gearbeitet zu haben. Seitdem habe sich alles zum Besten entwickelt wie ihre aktuellen Zahlen berweisen. Gratulation für die Meisterleistung in Taqiyya! Dafür wurde sie auch vom Publikum mit Applaus und Bravorufen bedacht. Und dafür greift sie zudem reichlich Forschunggelder ab.

    Dabei hätte jeder am Tisch die große Statistikerin als Lügnerin überführen können. Sie sagte allen Ernstes:

    “27 % der Türken machen Abitur. Sind das ein Drittel oder sind das nicht ein Drittel?”

    Leider ist es keinem aufgefallen.

  16. #22Myotis
    Habs auch gehört.
    Was reitet Pro NRW eigentlich solche Vollpfosten bei sich aufzunehmen.
    Damit dürfte Pro wohl erledigt sein.
    KACKE!!!

  17. #18 Centurio65

    Wulff, Merkel und die SPD-Oberen treiben gerade der NPD im Osten die Wähler zu.
    Da muss natürlich mit viel Geld für den „Kampf gegen rechts“ gegengesteuert werden.
    Haben die immer noch nicht gemerkt, warum der Bürger auf der Straße immer radikaler wird?

  18. ran: Kinder flehen für das Leben ihrer Mutter

    Das ist der Islam, den uns Qualitätsjournalisten als Religion des Friedens aufschwätzen wollen: Im Iran flehen Kinder um das Leben ihrer Mutter, die beschuldigt wird, mit zwei Männern Sex gehabt zu haben, die ihren Ehemann töteten. Sakine Mohammadi Ashtiani wird seit fünf Jahren gefangen gehalten, wurde zunächst zu 99 Peitschenhieben verurteilt. Weil aber der Islam für Ehebruch die Steinigung der Frau vorsieht, soll den Kindern jetzt auch noch die Mutter auf diese unvorstellbar grausame Weise genommen werden.

    http://milkman.cc/2010/06/iran-kinder-flehen-fur-das-leben-ihrer-mutter.html

    http://newstime.co.nz/stoning-in-iran-children-beg-for-the-life-of-their-mother.html

  19. Zum Glück haben wir hier noch ein Rechtssystem auf das man sich in der Regel verlassen kann. Das ist eine Stärke des Rechtstaates, der es auf der anderen Seite auch erfordert ab und an die ein oder andere unverständliche Entscheidung als Kröte zu schlucken.

    Danke für das Zitat von Erdogan: Das kommt in meine Sammlung.
    Wo kommt das Zitat konkret her?

    http://www.blaulicht-blog.net

  20. Update: nun soll Sakine Mohammadi Ashtiani nicht gesteinigt werden, sondern „nur“ am Galgen baumeln.

    Klasse, da haben sich bestimmt ein paar moderate Moslems für Sie eingesetzt.

  21. In mohammedanischen Steinigungsrepubliken wohnen nur heilige Mohammedaner.

    „Wer von Euch ohne Sünde ist, der werfe den ersten Stein“

    Wer von uns darf schon sakrosankte Heilige kritisieren?

  22. #32 milkman

    … sondern “nur” am Galgen baumeln.

    Wenn es „nur“ das wäre.
    In Wahrheit bedeutet das, langsam am Autokrahn hochgezogen zu werden und sich am eigenen Gewicht bis zu 45 Minuten selbst langsam und sehr qualvoll zu Tode strangulieren.

    Die Migration interessiert mich nur am Rande aber ich will keine Religion die derart bösartig gegen Menschen vorgeht, auch nicht ihre Vertreter, diese falschen Priester.

    Dieser sogenannte Prophet war einer der größten und bösartigsten Verbrecher der Menschheitsgeschichte mit seiner Privatreligion. Ich will ihn nicht hier haben. Ich will das diese Person weltweit zur unerwünschten Person erklärt wird.
    Und keiner hat das Recht mich mit dem Tode zu bedrohen nur weil ich sage was wahr ist.

  23. #27 KDL (03. Sep 2010 14:18)
    Und falls IranerInnen dann dem Terrorregime entfliehen sollten und hier Asyl bekommen, verhalten sie sich zum Dank wie Frau Nargess Eskandari-Grünberg (“Wenn Ihnen die Moschee her nicht passt, müssen sie woanders hinziehen!“) oder gar wie Naika Foroutan, die gestern bei Maybrit Illner mit einer derartigen Unverfrorenheit mit falschen Zahlen hantiert hat, dass sogar Broder sprachlos wurde und die ganze Sendung in ihre gewünschte Richtung gekippt hat.

    Das sind nur die türkisierten Islamapologeten, die im Iran selber nix zu sagen haben. Mina Ahadi sind Gegenbeispiele.

    Schau mal:

    http://tangsir2569.wordpress.com/2010/05/30/schmock-des-tages-naika-foroutan/#comment-1386

  24. Noch viel schlimmer aber sind folgende Fakten, bitte verbreitet sie, ich habe sie schon an einige investigative Sender verschickt:

    Tatsächlich ist Iran eine der größten Drehscheiben für Menschenhandel und Zwangsprostitution. Das islamische Regime, also die klerikalen Kräfte als auch die Basiji und Pasdaran, haben das Geschäft fest im Griff. Sie lauern besonders auf junge Mädchen und Kinder die von daheim weg gelaufen sind, versprechen ihnen eine bessere Zukunft im Ausland und verfrachten sie dann zu hunderten und tausenden über die Grenze, wo ihnen dann entweder die Organe abgenommen werden, oder sie aber zur Prostitution im türkischen und arabischen Ausland gezwungen werden. Die meisten junge Mädchen die von daheim weglaufen, werden innerhalb der ersten 24 Stunden Opfer einer Vergewaltigung.

    Islamische Gerichte wiederum verurteilen die Menschenhändler die die iranischen Kinder für jeweils 5000$ ins türkische und arabische Ausland verkaufen, zu Haftstrafen zwischen 3 und 5 Monaten. In den meisten Fällen wird aber auch diese Strafe ausgesetzt und jeweils eine Geldstrafe von 275$ verhängt. Das Alter der verschleppten und verkauften Mädchen fängt ab etwa 8 Jahren, die ältesten sind 17. Hier seht ihr eine Verkaufsanzeige mit Bild der Kinder und dem angebotenen Preis für diese iranischen Mädchen:

    http://tangsir2569.wordpress.com/2010/08/26/menschenhandel-und-zwangsprostitution-in-iran/

  25. #35 Jochen10 (03. Sep 2010 19:33)

    Es kommt noch schlimmer, nicht nur der Prophet, sondern auch der Koran scheint – na, ja, absichtlich voller Fehler geschrieben zu sein.

    Bin gerade dabei, die Passagen aufzuschreiben, aber google doch einfach mal nach: Rashad Khalifa, der von seinen eigenen „Glaubensbrüdern“ ermordet wurde, weil er per Computer Entdeckungen gemacht hat, daß zwei der Suren nicht passen, sogar satanisch waren, und diese Verse innerhalb von 40 Jahren nach dem Tode Mohammeds angefügt wurden.

    Ich schreibe es diese Woche auf…

    Nur eines vorab: Ist es nicht satanisch, daß der Koran den Gläubigen verbietet, mit Juden und Christen echte Freundschaft zu schliessen? Ist es nicht satanisch, daß der Koran befiehlt: Und tötet niemanden, den (zu töten) Allah verboten hat, ausser wenn ihr dazu berechtigt seid? Weiter ist es nicht satanisch, daß Männern befohlen wird, ihre Frauen zu schlagen, wenn sie Ungehorsam auch nur befürchten? Und ist es erst recht nicht satanisch, wenn der Hadith die völlige Vernichtung aller Juden am großen Gerichtstag verkündet, vor allem deswegen, weil der „Messias“ ein Jude sein soll?

    Was ist, wenn der Koran unter Zwang geschrieben wurde, aber absichtlich mit sovielen Fehlern, daß es uns heute auffallen muss – Die Buchstaben ALM, die am Anfang vieler Suren stehen, aber bisher von KEINEM Moslem entziffert werden konnte – bedeuten im Hebräischen: Ani Lo Ma’amin – ich glaub es nicht……

    Shalom

  26. #39 gust (03. Sep 2010 22:25)
    OTOTOTOT

    Sarrazin schlägt zurück und geht juristisch gegen geplanze Kündigung vors Verfassungsgericht

    Mach dich fort von hier du Arschloch, sorry, ist sonst nicht meine Ausdrucksweise, aber hier sich einschleichen unter falschen Bedingungen zeugt einfach wieder nur einmal von Feigheit und Hinterlist….. Du kannst uns mal – am Abend besuchen – während WIR wissen, wo dein Haus wohnt.

  27. @ # 40, Zahal

    Ich bin Ihrer Meinung, der Nebenmensch „gust (39)“ ist ein Arschloch. Bitte duzen Sie ihn doch nicht, das schafft eine Nähe, die wir zu solchen Leuten nicht haben wollen, oder?

Comments are closed.