Fotocollage: im Tatort dargestellte Mord-Szene an RAF-Terroristen.
Print Friendly, PDF & Email

Von MICHAEL STÜRZENBERGER | Am Sonntag abend wurde im Tatort unter der Regie des Alt-Linken Dominik Graf (Foto links unten) allen Ernstes die idiotische linke Verschwörungstheorie gesendet, dass die RAF-Terroristen, die durch die Schleyer- und Landshut-Entführung freigepresst werden sollten, im Oktober 1977 im Gefängnis Stammheim von staatlichen Geheimdienstlern umgebracht worden seien.

Aus der dunkelroten Brille der Tatort-Macher hätten sich die linksextremen Mörder also nicht, wie es historischer Fakt ist, aus Konsequenz der erfolgreichen Landshut-Stürmung selber getötet. In dramatischen Bildern wurde gezeigt, wie die sozusagen als „arme linke Befreiungskämpfer“ verklärten kommunistischen Killer von dunklen Maskenmännern brutal erschossen und aufgehängt worden seien.

Anzeige

So ein Schwachsinn kann nur einem linkverdrehten Hirn entspringen. Ausgerechnet in der Nacht der gelungenen Geiselbefreiung in Magadischu sollen Staatsbedienstete die RAF-Terroristen umbringen? Wo doch gerade der Erpressungsversuch vereitelt wurde? Und wer hätte den Blödsinn anordnen sollen? So eine Ungeheuerlichkeit hätte ohne die Zustimmung von Bundeskanzler Schmidt niemals stattfinden können. Völlig ausgeschlossen, dass er so einen Staats-Terrorismus abgenickt hätte.

Das Schlimme an diesen linksverdrehten realitätsfernen Phantasien ist, dass sie als dokumentarischer Fakt in einem Krimi unters knapp acht Millionen zählende Zuschauervolk gestrahlt werden und damit eine längst für tot geglaubte Verschwörungstheorie neu genährt wird. Unter dem Deckmantel einer Unterhaltungssendung verbreiten die GEZ-Funker ihre linksgrüne Volkserziehung und Polit-Propaganda.

Zudem ist es brandgefährlich, diese kommunistische Mörderbande auch nur im Ansatz positiv darzustellen. In Zeiten einer immer brutaler werdenden Hatz gegen Rechts werden damit linksextreme „Aktivisten“ indirekt ermuntert, ihr übles Treiben für eine vermeintlich „gute Sache“ zu intensivieren.

Der Tatort-Kommissar ist folgerichtig auch noch ein Spät-68er, der früher mit RAF-Sympathisanten in einer Wohngemeinschaft zusammenlebte und sogar einen RAF-Terroristen traf. Zitat: „Wir wollten halt was verändern“. Die lange Nase des Darstellers Richy Müller passt hervorragend zu der hanebüchenen Pinocchio-Story. Im Interview mit dem Hamburger Abendblatt wird deutlich, dass der Regisseur Dominik Graf eine durchaus verständnisvolle Sicht auf die Motive der Roten Armee Fraktion hat, auch wenn er Gewalt ablehnt. Für diesen linksgestörten Propagandamist zahlen wir über unsere Zwangsabgaben auch noch pro Folge 1,3 Millionen Euro.

Normalerweise schaue ich mir diesen GEZ-Müll nicht an. Aber nachdem die Bild in ihrer Samstags-Ausgabe darauf hinwies, dass der RAF-Tatort brandgefährlich sein wird, überzeugte ich mich selber davon. Die Bild liefert heute auch in ihrer gedruckten Ausgabe den Skandal als Titelstory:

RAF-Experte Stefan Aust bezeichnet den Tatort-Schrott als „gefährlichen Unsinn“:

„Das ist RAF-Propaganda. Ich kann nicht verstehen, dass zur Hauptsendezeit im öffentlich-rechtlichen Fernsehen so ein gefährlicher Unsinn verbreitet werden kann“, sagte der 71-Jährige dem Blatt. Laut Aust gibt es „keinen ernstzunehmenden Zweifel daran“, dass sich Baader, Raspe und Ensslin selbst das Leben genommen haben. Selbst führende RAF-Mitglieder hätten das unmittelbar nach den Taten anerkannt.

Wie völlig absurd diese Mord-Verschwörungstheorie ist, hat der Politikwissenschaftler und RAF-Experte Wolfgang Kraushaar im Interview mit der FAZ klargestellt:

Gegen die Annahme einer von staatlichen Kommandos verübten Mordaktion sprechen eine ganze Reihe von Indizien. In meinen Augen hat es schon damals keinen Sinn gemacht anzunehmen, dass die RAF-Spitze nach der Befreiung der Geiseln von Mogadischu – gerade im Moment ihrer größten Niederlage, in dem sie sich kaum des Eindrucks hat erwehren können, dass sie nun für immer und ewig eingesperrt bleiben würde – von staatlicher Seite ermordet werden sollte.

Hinzu kommt, dass mit Irmgard Möller eine der Stammheimer RAF-Gefangenen ja durch selbst ausgeführte Stiche mit einem Messer in ihre Brust nur geringfügig verletzt überlebt hat. Es erscheint geradezu undenkbar, dass ein Killerkommando eine Zeugin dieser angeblich verübten Mordaktion am Leben gelassen hätte.

Außerdem hat sich herausgestellt, dass keine Geringere als die noch von Baader und Ensslin für den Fall ihres Todes als nachfolgende Anführerin bestimmte Brigitte Mohnhaupt eine Reihe von RAF-Angehörigen davon zu überzeugen versucht hat, dass es sich um eine – so wörtlich – “suicide action” gehandelt habe.

Von den vielen weiteren Indizien, die gegen die Mordthese sprechen, stechen insbesondere die Aussagen des RAF-Mitglieds Volker Speitel hervor, der genau beschrieben hat, wie es gelingen konnte, nicht nur Rundfunkempfänger in die Zellen des 7. Stammheimer Stockwerks zu schmuggeln, sondern vor allem auch die in Einzelteile zerlegten beiden Schusswaffen, mit denen sich Baader und Raspe, nachdem sie die Meldung von der Mogadischu-Befreiung im Deutschlandfunk gehört hatten, erschossen. Weil Ensslin über keine Schusswaffe verfügte, hat sie sich das Leben genommen, indem sie sich an ihrem Zellenfenster aufhängte.

Die linke Unterwanderung unserer Gesellschaft wurde durch diese skandalöse Tatort-Folge gestern wieder einmal auf besonders drastische Weise sichtbar. Wer sich selbst davon ein Bild machen möchte:

https://www.youtube.com/watch?v=Xthdr5K1ixw

Wie wir alle wissen, haben sich die Alt-68er und ihre an linksverseuchten Universitäten herangezüchtete Brut überall festgesetzt: Medien, Parteien, Kirchen, Gewerkschaften und „Kultur“-Betrieb. Es wird eine Lebensaufgabe für uns rechtskonservative Patrioten sein, unser Land nach und nach von diesen zersetzenden Kräften zu befreien und durch Bürger mit gesundem Menschenverstand zu ersetzen.


Michael Stürzenberger.
Michael Stürzenberger.
PI-NEWS-Autor Michael Stürzenberger arbeitet seit 35 Jahren als selbstständiger Journalist, u.a. für das Bayern-Journal auf RTL und SAT.1-Bayern. 2003/2004 war er Pressesprecher der CSU-München unter der Franz Josef Strauß-Tochter Monika Hohlmeier. Seine Videos bei Youtube haben bisher über 19 Millionen Zugriffe. Zu erreichen ist er über seine Facebookseite.

143 KOMMENTARE

  1. Es gibt immer noch zu viele Ahnungslose, die für diese ekelhafte Propaganda freiwillig die Zwangsabgabe zahlen. „German Angst“ frißt Verstand auf…

  2. Ich frage mich schon sehr lange, wieso immer noch von „RAF-Terroristen“ gesprochen wird.
    Nach gängiger Praxis müßte hier schon lange der Begriff „Aktivist“ benutzt werden.

    Ansonsten ein weiterer dämlicher Versuch der Alt-Linken, deren Idolen ein Denkmal zu bauen.

  3. Aufatmen, es gab also kein Nachrichtennetzwerk aus Anwälten, um die Terroristen auf dem Laufenden zu halten und die Koordinierbarkeit ihrer Aktionen zu ermöglichen. Der Kassiberschmuggler Schily ist also nachträglich zu rehabilitieren.

  4. Es wird immer schlimmer! Vielleicht war aber auch die AfD daran Schuld? Die Türken haben Deutschland aufgebaut ist ja auch schon fast soweit in die Geschichtsbücher Einzug zu halten. Die Erde ist eine Scheibe und wenn Frauen beim Sex reden wird das Kind stottern. Wir leben in einer absolut perversen Welt. Leider gibt es kaum noch ehrliche und gute Journalisten. Da kommt einem der Konfirmationskaffee der Tante wieder hoch. Erinnert stark an Hitler und Konsorten. Und dazu passt mal wieder,
    WIE NAZI IST DAS DENN!

  5. Eines Tages wird man von linksgrüner-pädophiler Seite die RAF als Befreiungsbewegung feiern…..

  6. Naja, wer weiß. Die Mohren hatten ihre Schuldigkeit ja getan. Aber um es zur besten Sendezeit den unbedarften Zuschauern unter die Nase zu reiben, dazu sind diese Überlegungen zu dünn.

  7. Diese Bürger mit ‚gesundem Menschenverstand‘ brauchen wir dringendst wieder zurück. Danke Michael, ich konnte mir den Tatort-Schmutz nicht antun.

  8. ARD und ZDF sind nun mal komplett linksverseucht – und deshalb muß die GEZ weg, um diesen linken Sumpf auszutrocknen.

  9. Tatort, TV… wat is den dat? Ich denke hier passt „don’t feed the troll“ am besten. Die synapsenfreien Facebookzombies begreifen eh gar nix.

  10. „Es wird eine Lebensaufgabe für uns rechtskonservative Patrioten sein, unser Land nach und nach von diesen zersetzenden Kräften zu befreien und durch Bürger mit gesundem Menschenverstand zu ersetzen.“

    meine volle zustimmung!

  11. „linke“Unterwanderung ist absoluter Blödsinn.

    Die Medienhure ist weder links noch rechts.
    Sie ist kapitalismushörig und folgt einzig und allein den befehlen der Finanzmafia.

    Das das Merkel/EU Regime als Linksgerichtet bezeichnet wird,ist ein Meilenstein modernster Propaganda…
    Diese Bande folgt ausschliesslich den Befehlen der Konzerneliten,die nichts aber auch wirklich garnichts mit linker Ideologie zu tun hat.

  12. Tatort? Ja wie? Wo kam das denn? Auf welchem Sender? Muß ich den einprogrammieren? Der letzte Tatort den ich gesehen habe kam, so glaube ich, auf DDR1. Kann das sein? Gibt es diesen Sender denn noch?
    Und die aktuelle Kamera gibt’s auch noch? Das ist ja ’n Ding… Werde beizeiten mal den Suchlauf anwerfen… … … War natürlich ein Scherz! Das mit dem Suchlauf :O)

  13. Wann wird Franco Albrecht denn vertatortet?

    So von wegen großangelegte Verschwörung innerhalb der Bundeswehr, die einen Staatsstreich plant und der von einer heldenhaften Tatort-Kommissarin aus Bremen in letzter Sekunde aufgedeckt wird oder so ähnlich. Die Verschwörungsszenen werden direkt vor dem Wehrmachtsbild von Helmut Schmidt gedreht.

    Die Franco-Albrecht-Story ist sowas von absurd… da muss man nichts mehr hinzuerfinden.

  14. Ein ehemaliger Aufseher in Stammheim berichtete einem Bekannten, dass die RAF-Häftlinge innerhalb ihres Zellenblocks eine Art von lockerem Kommunenleben führen konnten. Das von den linken Medien verbreitete Bild unmenschlich strenger Isolationshaft für jeden einzelnen RAF-Terroristen war also offensichtlich völlig falsch.

    Der Bekannte, ein Münchner Journalist und Schriftsteller, ist vor sieben Jahren verstorben, so dass ich dazu leider keine weiteren Einzelheiten mehr erfahren kann.

  15. Ich tue mir das gar nicht mehr an, die ARD, ZDF und Co. anzuschauen. Nun frage ich mich, warum sollte ich für etwas, was ich nicht nutze und nicht brauche noch bezahlen?????

  16. Wenn diese viele Milliarden an Beiträgen schwere Fernseh- und Rundfunkmaschinerie von freiwilligen Beiträgen finanziert wäre, würde mich das weniger stören.

    In der jetztigen Form als Zwangsabgabe für Jedermann, über Fraktionen, Kirchen, Gewerkschaften, … kontrolliert, eher links als rechts ausgerichtet, national patriotisch orientierte Parteien wie die AFD benachteiligend, so steht das gegen eine freie ausgeglichene Meinungsbildung des Bürgers.

    Ich wünsche mir ein paar Verfassungsrichter mit Eiern in der Hose, die das GEZ System beerdigen. Das ist lange überfällig.

  17. @ arminius arndt 16. Oktober 2017 at 10:10

    Die ham doch nur gegen nazis gekämpft und wollten eigentlich nur spielen …

    ****************************************

    Wenn die RAF-Leute wirklich gegen Nazis (die echten aus den Jahren 1933 bis 1945, die Verbrechen begingen) gekämpft hätten, wären deren Aktionen ja noch moralisch verständlich gewesen. Aber in der Realität war die RAF bloß eine kommunistische Terrorgruppe mit allerlei wirren sozialromantischen Thesen, deren neurotische Mitglieder auf diese Weise persönliche Probleme aufarbeiten wollten.

  18. Wie lange – ich fragemich – wie lange müssen wir noch Zwangsgeld bezahlen für diese absurde Linkskanal-Lügen? Die ursprüngliche Rechtfertigung des ÖR, nämlich eine unabhängige Informationseinrichtung zu haben, ist restlos und völlig entfallen. Niemand – ich wiederhole – niemand ist in dieser Republik auch nur im geringsten auf ARD und ZDF angewiesen, um sich vollständigst zu informieren. Ich gehe sogar einen Schritt weiter: ARD und ZDF haben sich die letzten 20 Jahre zu Politmanipulationsanstalten gewandelt, die linksGrünen Senf und Hetze ausstrahlen. Die machen Politik und Beeinflussung in Reinstkultur. Weg mit diesen kranken Einrichtungen. Weg mit der Zwangsfinanzierung von politisch erziehenden Pseudojournalisten.

  19. Der nächste Tatort handelt dann vom von der AfD und Pegida fingierten Grabschpogrom auf der Kölner Domplatte.

  20. Halb-OT: Eben lief die Wiederholung der gestrigen Sendung von „Kulturzeit“ auf 3Sat und ich bekam am Rande mit, dass dort über die Angriffe auf die Stände „rechter“ Verlage berichtet wurde. Der Beitrag endete jedenfalls damit, dass dem Zuschauer nahegelegt wurde, diese Angriffe könnten zu Werbe- und Aufmerksamkeitszwecken inszeniert worden sein. Auch für diese „Fake-News“ ohne auch nur ansatzweise belastbare Anhaltspunkte zahlen wir die „Demokratieabgabe“. Auch das wäre einen Beitrag bei PI-NEWS wert.

  21. Sehr geehrter Herr Stürzenberger.
    Dieser Artikel spricht mir aus dem Herzen. Auch mir ist längst aufgefallen, daß diese Tatort-Krimis immer öfter für politische Propaganda missbraucht werden. Bisher kannte ich das nur aus der total linksgrün verseuchten Vorabendserie „Lindenstraße“.
    Gestern ist mir wirklich aufgefallen, wie sehr da die 68’er Kiffer-und Leistungsverweigerer Bewegung verherrlicht, fast schon glorifiziert wurde.
    Reicht es nicht, daß wir in den täglichen Mainstream-Medien von morgens bis abends mit linksgrüner Ideologie berieseln werden, muß sich das nun auch noch in den Unterhaltungssendungen am Abend fortsetzen?
    Sowas kannte ich bisher nur aus der DDR, in der ich bis 1990 lebte.

  22. @ neuheide: schlaf weiter … und lerne mal deutsch; Groß- und Kleinschreibung scheint ja wohl eher Glücksache zu sein !

  23. Tatort schauen ist reiner Masochismus.Ich kann die Ergüsse der ÖR schon seit Jahren nicht mehr schauen,da hab‘ ich sofort Blutdruck und Übelkeit..Fieses,linksmoralisches Erziehungsfernsehen,bäh!
    Wer Tatort guckt,ist bei mir sofort untendurch.

  24. Der staatliche Auftrag von ARD/ZDF ist nicht etwa Information und Unterhaltung, sondern Volkserziehung und (linksgrüne) Propaganda. Nur um diesen einen Zweck, haben die Parteien die Rundfunkgesetze, inclusive des GEZwangsbeitrags gestrickt und auch nur deshalb halten die Gerichte bei entsprechenden Klagen dagegen, ihre schützende Hand davor.

    Beim Tatort handelt es sich nicht etwa um einen Krimi, wie einige naive Mitbürger vielleicht noch meinen, sondern um eine politisch linke Erziehungs-und Propagandasendung, der lieblos eine schnell zusammengeschusterte, vorhersehbare und entsprechend langweilige Kriminalgeschichte übergestülpt wurde. Sowohl die Nazis, die DDR, ja sogar Hollywood bedienten sich schon der Idee, Propaganda unverfänglich in Filme zu verpacken, letztere sogar teilweise mit einigem künstlerischen Erfolg. Beim Tatort ( und auch anderen deutschen Filmproduktionen), regt mich noch nicht mal die Tatsache auf,damit politisch erziehen zu wollen, sondern eher, wie plump, billig und künstlerisch niveaulos dieses heute hier versucht wird. Selbst das hat man in Deutschland schon vor 80 Jahren besser und vor allem mit viel weniger finanziellen Aufwand hinbekommen.

  25. @Cendrillon 16. Oktober 2017 at 10:23

    Wir erinnern uns:

    http://nicolaus-fest.de/auffaelligkeiten-um-franco-a/

    Auf der Internetseite des Offenbacher Rudervereins werden Ergebnisse der dortigen Ruderer seit 1878 aufgelistet. Den Namen Franco A. sucht man vergeblich. Dabei trat er etwa bei der 24. Oberrheinischen Frühregatta im April 2006 in Mannheim bei jeweils zwei Rennen im Vierer und im Zweier an. Die Boote kamen dreimal auf Platz zwei und einmal auf Platz drei. In der Ergebnisliste des Offenbacher Rudervereins wird der Name Franco A. durch „Andreas M.“ ersetzt. Erklären kann oder will das keiner.

    http://www.faz.net/aktuell/rhein-main/ehrgeizig-korrekt-und-offen-terrorverdaechtiger-franco-a-15006581.html

    Vollkommen normal, dass man im Sportverein ein Pseudonym trägt…

  26. Nun was sich damals ereignet hat, kann ein formal nicht geklärt werden. Man kann zwar den offiziellen Untersuchungen glauben, aber wenn man nicht dabei war, kann man es nicht formal nicht als bewiesen ansehen. Die Aussage ist zwar sinnlos, da das dann ja für alles außer des eigene Leben gilt, aber rein formal ist es so. Ich will jetzt nicht sagen, worauf man diesen tautologischen Standpunkt z.B, auch anwenden könnte. Ich mache das für diesen speziellen Fall auch nicht. Nur wie gesagt es gibt Bücher darüber, dass die Mondlandung im Studio gedreht wurde (alles von Physikern widerlegt, aber ich bin kein Physiker). 9/11 soll ein Inside-Job gewesen sein, ich habe keinen der Anschläge verübt. Also letztlich beruht unser (politisches) Leben auf Vertrauen. Bekannte glauben den Geburtstatistiken die besagen sollen, dass die Moslems in Deutschland auch immer weniger Kinder bekommen. Was soll man da machen? Insbesondere dann, wenn das statistische Bundesamt das genauso veröffentlichen sollte. Letztlich beruht das ganze Leben auf Vertrauen. Wir bräuchten auch keine Demokratie und keine Wahlen, wenn man den Führungspersonen vertrauen könnte. Wer sollte es denn besser machen als die Besten, wenn die herrschen würden?
    Insofern will ich mich auf das logische Fazit konzentrieren. Es ist logisch falsch zu sagen, dass die Darstellung des Tatorts brandgefährlich ist. Es besteht für die BRD logisch keine Gefahr mehr. Sondern die Gefahren haben sich längst realisiert, sind vollendet.
    Das ist etwas schwierig auszudrücken. Deshalb ein Beispiel. Als es in Kalifornien trocken war, bestand die Gefahr eines Waldbrandes. Jetzt wo es brennt besteht offensichtlich keine Gefahr eines Brandes mehr, denn es brennt ja. So muß man das politisch für die BRD auch sehen. Bei einem Brand besteht zwar die Gefahr, dass sich das Feuer ausweitet, aber dann erhöht man die Brandbekämpfung. Daraus hinzuweisen, dass sich in der BRD die Gefahren vergrößern könnten ist aber sinnlos, denn es gibt ja n´niemand der Ansprechpartner für die Bekämpfung zusätzlicher Gefahren wäre. Insofern ist es sinnlos zu sagen, dass irgendetwas für diese Gesellschaft brandgefährlich ist. Es gibt politisch keine Gefahren mehr . Es ist bereits alles realisiert. Und die Warnung vor einer Gefahr geht daher ins Leere.

  27. Jetzt haben also endlich Verschwörungstheorien ihren Einzug in den Tatort gefunden, schlimmer noch, eine Romantisierung jener verblendeten und menschenverachtenden Mörder, die in den Siebzigern uns ihr Weltbild aufzwingen wollten und feige Selbstmord verübten, als die ihre gewaltsame Befreiung gescheitert war.

  28. Korrektur und Ergänzung zu meinem vorhergehenden Beitrag: Es handelte sich um die Freitagsausgabe der „Kulturzeit“ auf 3Sat. Hier kann man sie sich anschauen – der Bericht startet ab Minute 20:37

    http://www.3sat.de/mediathek/?mode=play&obj=69443

    Die heutige Sendung soll sich dem offenbar brennend wichtigen Thema „Umgang mit rechten Verlagen“ ausführlicher widmen.

  29. Der ganze linksgrünversiffte mediale Augiasstall gehört nach einer rechtskonservativen Wende grundlegend gereinigt. Das geht eigentlich nur indem zunächst alle journalistischen Akkreditierungen für ungültig erklärt werden. Alle „Medienschaffenden“ gehören vor eine Ent-68fizierungs-Kommission, wo sie Rede und Antwort über ihre Taten stehen müssen. Je nach der Schwere der Schuld müssen sie eine Sühneabgabe leisten, erhalten zeitlich befristetet oder Themenbezogenes Berufsverbot oder auch lebenslängliches BErufsverbot. Die schlimmsten unter ihnen, werden sicherlich eine zeitlang unter Aufsicht an der frischen Luft arbeiten.

  30. Schrott-TV………………ich hab seit 10 Jahren kein TV mehr……..sehe mir nur zur Unterhaltung DV oder bei Amazon Serien an , Infos/Nachrichten gibt’s im Internet ( bei Systemmedien und immer zum Vergleich bei Systemfernen Medien. Geht mir so sehr gut ! Für Milliarden so einen Schrott den Leuten aufzuzwingen ( mit Androhung von Pfändung, Haft etc. ) ist ein Verbrechen ……………das ist im Prinzip wie in der Diktatur, nur das man hier auch noch für die Verblödung und Meinungsmanipulation extra bezahlen muss.

  31. +++ EILMELDUNG +++

    Angebliche Gewalt auf der Frankfurter Buchmesse! Sie lügen wie gedruckt: Die Wahrheit über die Angriffe auf der Frankfurter Buchmesse 2017

    Das Journal Frankfurt schreibt, dass unter „Sieg-Heil-Rufen“ von „Nazis“ der Stadtverordnete Nico Wehnemann auf der Buchmesse „verprügelt“ wurde.

    Über den Kanal des Komikers Jan Böhmermann, der 1,82 Millionen Abonnenten hat, machte die Meldung sogleich die große Runde. Dazu gab es ein eindrucksvolles Bild, das Nico Wehnemann zeigt, der auf dem Boden liegt. Ein Mann hockt auf ihm. Wehnemann dazu: „Der Nazi auf mir“. Auch in Österreich wurde die Meldung aufgegriffen, auch vom Spiegel.

    Weitere Stimmen meldeten sich sogleich. Jutta Ditfurth twitterte: „Meinungsfreiheit’? Faschismus ist keine Meinung, sondern ein Verbrechen.“ Marina Weisband, die einst in der Piratenpartei Karriere gemacht hatte, schrieb: „Dass sowas passiert, ist eine Schande deutliches Warnsignal. Das ist, wenn man Nazis duldet“.

    Auf der Seite philosophia perrenis sind die verschiedenen Äußerungen zusammengestellt. Darunter auch eine von Jonas Fedder, der das Foto geschossen hatte, das bei Jan Böhmermann verbreitet wurde, er schrieb dazu auf Facebook: „Lieber Nico Wehnemann, als ich dir das Foto zur Verfügung gestellt habe, habe ich dir explizit dazu gesagt, dass der Mann auf dir meiner Beobachtung nach zufolge ein Zivilpolizist ist – kein Nazi. Warum verbreitest du Fake News?“

    Ja, warum wohl?

    Auf dem Blog Ansichten eines Informatikers ist ein Video veröffentlicht, das den Vorfall zeigt. Da sieht man, dass Nico Wehnemann eine kleine Rangelei angefangen hat und von einem der Ordnungskräfte am Boden gehalten wird. Ein unbedeutender, selbst verursachter Zwischenfall. „Sieg-Heil“-Rufe sind auch nicht zu hören.

    Wenn Spaßvögel Politik machen wollen, hört der Spaß auf.

    http://www.youtube.com/watch?v=MCjf6HBOyC4

  32. Da der Michel zwischen Fiktion und Realität schon nicht mehr unterscheiden kann, bietet sich der Tatort vorbildlich für eine politische Einflussnahme an.
    Ebenso GZSZ, Lindenstraße und Co.

  33. Eurabier
    16. Oktober 2017 at 10:07

    Che Gue Bader XD.
    ————
    Da gibt es doch die Doku über die RAF. Man sieht darin deren „Anwalt“, den linksextremen Ströbele, wie er sich mit der RAF schmückt. Und tat er das nur in dieser Doku?

    Ähhhh, nee! Hier:

    https://m.youtube.com/watch?v=VJnTLVuywf8
    —>Verbreiten!!!

    Ströbele IST RAF-Mitglied! Aber das ist doch gegen Nazis? Na dann kann es nur Applaus dafür geben!

  34. Wer den Unterschied zwischen einem Spielfilm und einem Dokumentarfilm nicht kennt, sollte seinen Fernseher entsorgen. Rund um die toten Terroristen wird soviel geheimgehalten, dass der Gedanke nahe liegt, dass der Staat was zu verbergen hat.

  35. Einer der besten Filme seit Jahren im Staatsfunk. Eben genau ohne die Parteinahme, die sich ansonsten alle Beteiligten selbst verordnen. Und, lieber Stürzenberger, Sie liegen völlig falsch mit dem, was Sie Dominik Graf hier vorwerfen. Die Rolle der „Verfassungsschützer“ aus verschiedenen Perspektiven kritisch zu beleuchten wäre auch bei anderen unaufgeklärten Attentaten dringend notwendig. Das gilt sowohl für 1983 (Oktoberfest) als auch für 2016 (Berlin/Amri).

  36. @Eduardo: das ist öffentlich bekannt schon damals, dass die nur des nachts in ihren Zellen sein mussten. Tagsüber konnten die zusammen sein. Isolationshaft gabs da schon lange nicht mehr, das sind Märchen der Linken. Nur die Frage aller Fragen ist die, wie kam Sand aus Mogadischu an die Schuhe von Andreas Bader ?

    Ja Michael Stürzenberger: das „Celler Loch“ habe ich erfunden, das war nicht die GSG 9 ja und den Staatsschutzprozess gegen den Jugoslawischen Geheimdienst die letzten Jahre in München, dieser Tito Geheimdienst konnte unter den Augen deutscher Geheimdienste 30 Morde in Deutschland verüben sind natürlich auch fake. Und wer Buback erschossen hat vom Motorrad durfte nicht aufgeklärt werden, das war vermutlich eine V-Frau der dt. Geheimdienste, denn alle Zeugen sagten aus, dass auf dem Motorrad eine zierliche Person saß die geschossen hat. Die gesamte RAf war von V-Leuten unterwandert. Wer sagt denn dass das in Deutschland anders lief als in Italien, wo je nach politischer Vorgaben die Anschläge gemacht wurden, das ist Fakt und nicht Fiktion. Was ist mit der Nato „stay behind“ mit den Waffen und Sprengstofflagern in ganz Deutschland, wo sich auch die RAF bedienen konnte. Was da in Stammheim ablief, wer die Waffen geliefert hat wurde alles nicht aufgeklärt. Was hier wirklich mit der OK und der PKK und den diversen Geheimdiensten (auch den türkischen) in Deutschland abläuft wird alles unter der Decke gehalten. Die türkische Groß-Moschee in Köln ist die türkischer Geheimdienst MIT Stelle, interessiert hier niemanden offiziell. In Frankfurt sitzt die CIA Geheimdienst Stelle die zusammen mit der NSA sämtliche Internetaktivitäten anzapft und Telefonaktivitäten überwacht, interessiert auch niemanden, keine EU, kein Gericht, wo bleibt da der angebliche Schutz der Persönlichkeitsrechte ??

  37. Den Schwachsinn dauerhaft abzuschalten ist ein echter Anfang. Schont die Nerven,
    das Bewusstsein arbeitet weiter. Gut, dass es Aufrechte wie Stürzenberger gibt.

  38. Damals in Ägypten zu Zeiten des Pharao Ramses der die Israeliten nicht hat ziehen lassen wollen,
    zog der Schatten des Todes durch alle Häuser und Behausungen der Ägypter und tötete Ihre Erst-
    geborenen.

    Nun will ich das nicht eins zu eins gleichsetzen mit der geistigen Linkslawine des „Achtundsechziger
    maoistisch-kommunistischen Verbrecherpacks“. Aber eine gewisse Parallele sehe ich trotzdem.
    Denn immerhin hat sich auch dieser vergiftete Schatten bisher durch alle Wohnungen und Behau-
    sungen, durch alle Institutionen und Ebenen des öffentlichen Lebens gezogen und Tod (zwar keine
    Erstgeborene dafür Ungeborene), und Chaos, Verirrungen und Wirrungen bis in die Köpfe unserer
    Kinder hinein festgesetzt. Und deshalb vergleiche ich die „Achtundsechziger geistigen Terrorpaten“
    ohne weiteres mit dem Unheilsschatten aus dem alten Ägypten. Denn das Deutsche Volk ist seit
    dieser 68-iger Revolte mit einem sich immer schneller drehenden Linksfaschismus geplagt und
    sieht hilflos zu wie deren Schatten auch weiterhin Deutschland in Geiselhaft hält. Das beste Bei-
    spiel dafür, sind die Vorfälle auf der diesjährigen Frankfurter Buchmesse.

    Und wenn der Autor davon spricht, daß es einiger Jahre bedarf um Deutschland von diesem links-
    grünfaschistischen Schatten wieder zur Freiheit zu führen, dann hat Er zweifellos recht damit. Um
    so dringender scheint es geboten, sich endlich gegen das allgegenwärtige Linkspack zur Wehr zu
    setzen.

  39. @INGRES 16. Oktober 2017 at 10:47

    Nochmal da kurze Fazit. In der BRD besteht nicht die Gefahr, dass es brennt, sondern es brennt bereits. Daher kann man nicht mehr die Gefahr des Brandes bekämpfen, sondern nur noch den Brand. Ich sage das auch deshalb, weil mir privat immer gesagt wird (also in Bemäntelung): Ja das was ich da sage , das wäre gefährlich für die Demokratie (also wenn es z.B. Dekrete für die Einschränkung der Meinungsfreiheit gäbe). Nein, es ist nicht eine Gefahr, sondern Realität.

    Dann hat hier jemand die Frage gestellt, wie das denn früher auf der Buchmesse gewesen sei, hätten nicht auch früher schon „rechte“ Verlage dort ausgestellt. Nun das weiß ich nicht. Aber beides, dass zum srsten mal dort „Rechte“ wären und die dagegen ausgeübte Gewalt zeigt eben, dass es voran geht mit dem Brand. Aber der Brand ist schon lange im Gange, von Gefahr kann also keine Rede sein, dann wäre ja noch alles in Ordnung.

  40. Mainstream-is-overrated 16. Oktober 2017 at 10:46
    @Cendrillon 16. Oktober 2017 at 10:23

    „Vollkommen normal, dass man im Sportverein ein Pseudonym trägt…“

    Absolut.
    Bei Borussia Dortmund hat ja auch schon mal ein gewisser Julius Caesar in der Mannschaftsaufstellung seinen Platrz gehabt…

  41. INGRES
    16. Oktober 2017 at 10:47

    Kleiner OT-Hinweis:
    Physiker sind bei der Thematik fast immer nur in der Lage, Gegenerklärungen zu geben, warum diese Aussagen in der und der Form Quatsch sind (Einwandbehandlung).

    Tatsächlich konnte man damals die Mondwanderungen nicht so fälschen, wie sie zu sehen waren (heute wäre das anders). Dafür gibt es nur einen echten Beweis: Die Flugkurven des aufgeworfenen (NICHT AUFGEWIRBELTEN – das ist wichtig!!!)?Staubes während der Fahrt mit dem Mondmobil. Dafür braucht man einen luftleeren Raum. Der ist selbst heutzutage in der Größe nicht herstellbar. Man müsste Computeranimationen erzeugen.

  42. ARD neuer TREND:
    DEUTSCHE GESCHICHTE wird von ARD LINKSBÜNDIG ANGEPASST!

    Ob es Conrad Adenauer ist, ein ehrbarer Mann, der vom DEUTSCHEN FERNSEHEN nun verunglimpft wird in dem Schandstreifen BABYLON oder ob, wie hier, die Geschichte der verwahrlosten terroristischen linksextremen Mörder der RAF vom Deutschen Fernsehen umgeschrieben wird, die GESCHICHTSFÄLSCHUNG, als letztes Resort gegen das Pack, nimmt bei den ÖR in erschreckendem Maße ihren Lauf!

    Besonders infam ist es, Geschehnisse aus der Vergangenheit „herauszukramen“, dessen Ablauf der jungen Generation gar nicht mehr bekannt sein kann und sie dessen Wahrheitsgehalt gar nicht überprüfen können. Einige von uns waren noch Kinder als das alles geschah, und wer keine Eltern oder Großeltern hat, die sich an die wahren Geschehnisse erinnern, die halten diese Geschichtsverdrehungen der AFD zwangsläufig für wahr.

    Jedoch wer sieht noch TATORT? Nicht einmal die Jugend interessiert sich für diesen ELENDSMÜLL, der jeden Sonntag aufgetischt wird. Migranten, Schmutz, Drogen, Leichen, Blut und Gewalt das ist der TATORT Sonntag für Sonntag. Ein DEPRESSIONSPROGRAMM voller ELEND und GEWALT und nun auch noch voller GESCHICHSTLÜGEN! – Wer interessiert sich dafür!

    Blutiger ABSCHAUM für den ZWANGSGEBÜHRENZAHLER vom roten ABSCHAUM!

  43. Diesen Schund (Tatort) gucke ich seit Jahren nicht mehr. Linke Gehirnwäsche widert mich an. Traurig, dass so viele Menschen nicht kapieren, was ihnen da vorgesetzt wird.

  44. Hungary should actively support a self-determination referendum in Transcarpathia.

    People cannot wait to leave the Ukranian black hole.

  45. Seit ewigen Zeiten schon werden die einschlägigen
    68er – und post – 68er MUMIEN
    (Geißendörfer, Schlöndorff, von Trotta, Ziegler, Graf…)
    und ihre sogenannten Produktionsfirmen von
    den sogenannten
    öffentlich – „rechtlichen“ GENOSSINNEN
    alimentieren und gepampert.
    Und natürlich auch die dazugehörige Darsteller – Riege.
    Im deutschen Film – und Fernsehgewerbe kann man
    ohne eine solide LINKE GRUNDGESINNUNG einpacken.
    Nicht zuletzt deshalb werden wir auch immer noch
    mit diesen alten Weibern IRIS BERBEN und SENTA BERGER gequält, die ganz genau wissen, was diese
    Herrschaften hören wollen.

    DAS GANZE EIN EINZIGES BÜNDEL FÄULNIS

  46. Tatort oder die ganzen dämlichen Krimiserien schaue ich mir schon lange nicht mehr an. Während in deutschen Gefängnissen deutsch fast schon eine Fremdsprache ist, sind in den GEZ-Krimis die Täter immer Deutsche! Und wenn doch mal ein Ausländer verdächtigt wird, klärt sich das zum Schluss auf und er ist natürlich unschuldig! Einfach widerlich!

  47. @AtticusFinch … at 11:12

    Diesen Schund (Tatort) gucke ich seit Jahren nicht mehr.

    me too 🙂

    …. habe die linkenfreundliche Tatort-Produktion—geht ‚Hand in Hand‘ mit Massenmörder Allah https://quran.com/3/141 -> 8/17, bezahlt durch meine ZWANGSgebühren rein zufällig gestern abend bei PI-News lesen gesehen.

  48. Berufsbestmensch, dauerbetroffener Weltenretter und GEZ-Abzocker Nr. 1 Hannes Jaenicke heute im LOCUS:

    Im Krimi werden zwei Theorien – Suizid oder Mord – zur „Todesnacht von Stammheim“ erklärt, in der drei RAF-Anführer starben. Welche finden Sie persönlich plausibler?

    Jaenicke:
    Ich bin kein Anhänger von Verschwörungstheorien, aber ich hatte immer starke Zweifel am Wahrheitsgehalt dessen, was Politik und Medien uns seit 1977 über die RAF, deren Selbstmorde und Attentate kommuniziert haben.

    Ach nee… ehrlich Hannes?

    Jaenicke kann den idealistischen Hintergrund der RAF-Terroristen „nachvollziehen“

    Den idealistischen Hintergrund und die politischen Motive der späteren RAF-Terroristen konnte und kann ich bis heute sehr gut nachvollziehen. Nach dem Abtauchen in den Untergrund war die Wahl ihrer Waffen aber leider fatal. Es gibt bis heute keine Alternative zum gewaltfreien Widerstand, das Zerschlagen des Dritten Reiches durch die Alliierten vielleicht ausgenommen.

    Mischen Staatsschutz, Verfassungsschutz, Geheimdienst etc. wirklich immer noch so viel mit?

    Jaenicke:
    Natürlich. Der NSU-Skandal ist doch das beste Beispiel…

    http://www.focus.de/kultur/kino_tv/tatort-der-rote-schatten-nach-raf-krimi-so-hat-hannes-jaenicke-die-politischen-70er-erlebt_id_7717726.html

  49. MANU RADVAN* – „TORTE DER WAHRHEIT“,

    POLIT. KRIMINALITÄT IN SACHSEN-ANHALT,
    Delikte:
    Rechts 1749
    Links 230
    Nicht zuzuordnen 142
    Ausländer 15
    https://pbs.twimg.com/media/DL9WG87WsAAPjpw.jpg

    *MANUELA RADVAN, Journalistin, zeigt sich auf
    Facebook zigarrenrauchend
    Università degli Studi di Ferrara
    TU Dresden
    Karl-Marx-Stadt, Sachsen, Germany
    Heimatstadt
    Sonstiges
    „Café Lipe, Café Journale, DDR Kinder, Prince Harry, Nischl, Hawaii Forward, Touch of Class, Izzy, Berliner Zeitung, Wortschnitzer, Christian Gehrke, Kapitän Schmidt, reisereporter, Anja Hellfritzsch, Sea-Eye – englishund mehr“

  50. in deutschen krimisendungen laufen ja inzwischen 55kg polizeifrauen hinter 90kg bösen männern her, springen auf die drauf oder reissen sie locker um, legen ihnen dann mit 2 fingern die handschellen an.

    alles tootal cooool

  51. allah‘SS Faschisten Puff Q. 4:57,

    ‚… Für sie (fromme Muslime) gibt es gereinigte (im Herzen vs. ‚UNreine‘ 8/37 UNgläubige) Ehegatten

    -> Mehrzahl an ‚young virgins‘ 56/36, corpus.quran.com/translation.jsp?chapter=78&verse=33
    POLYgamie (lt. allah 40/2) auch auf Erden ERLAUBT https:/quran.com/4/3

  52. Iche 16. Oktober 2017 at 11:05

    Das ändert prinzipiell (also am Vertrauen dass man haben muß) nichts. Ich habe auch mal so eine Sendung gesehen, die die Verschwörungstheorie zur Mondlandung Stück für Stück widerlegte. Aber dazu muß ich die physikalischen Theorien (oder auch die physikalischen Alltagserklärungen) als korrekt erachten. Ich zweifle daran nicht. Aber während der Sendung war es mir nicht möglich alle Einwände nun auch exakt nachzuvollziehen. Wenn dann müßte ich mich schon länger hinsetzen. Es sei denn ich hätte das Vertrauen, dass nichts getürkt würde. Ganz kritisch würde es wenn unter den Verschwörern Physiker wären. Es ist nicht so, dass man mich verunsichern kann, notfalls ist es mir dann eben egal, ob die Mondlandung getürkt war und der Islam ist auch ohne 9/11 der eine Mordideologie. Aber die Sache mit dem Vertrauen bleibt. Bekannte von mir vertrauen eben dem statistischen Bundesamt und wenn die Moslems tatsächlich auch weniger Kinder bekommen, dann wäre der Geburtendjihad z.B. eben nicht gegeben. Das alles Beobachtungen dagegen sprechen hilft nichts. Erstens beobachte ich direkt keinen Geburtendjihad, weil ich mit Kindergarten und Schule nichts zu tun habe. Die die damit zu tun haben sehen de Sache locker oder bestreiten eben auch, dass es Probleme gibt, weil natürlich in deren Kindergarten oder Schule (angeblich) nicht zu beobachten ist. So ist das. Aber mal sehen, ich kann ja mal etwas gezielter nachfragen als bisher.

  53. Es gibt ja eine ZDFinfo Doku über die RAF.
    Darin einige Erzählungen von RAF Aussteigerin Silke Maier-Witt.
    Sie meinte u.a., Hans Martin Schleier hätte auf die unsäglich dummen Fragen der RAF sehr souverän geantwortet (wobei sie dann ihre Reue zum Ausdruck brachte darüber, wie sie nur so mitläuferisch gewesen sein konnte)

    Eines macht mich noch heute stutzig, aber es kann auch nichtig sein.

    Als es in der ZDF Doku um die Gewaltverzichtserklärung der RAF 1992 ging, wurde der Wortlaut nur wenige Sekunden gezeigt ( Foto: https://imgur.com/zehMmAY ), aber die Sprecherin ließ „für den jetzt notwendigen Prozess“ weg.

    (habe extra die Wiederholung laufen lassen und die Stelle abgepasst, um das Foto zu schießen. Habe im Netz den Wortlaut NICHT gefunden)

    Was zum Kuckuck bedeutet
    …FÜR DEN JETZT NOTWENDIGEN PROZESS ? ? ? ? ? ? LINKSRUCK DER REGIERUNG ????

  54. Cendrillon 16. Oktober 2017 at 11:26
    Berufsbestmensch, dauerbetroffener Weltenretter und GEZ-Abzocker Nr. 1 Hannes Jaenicke heute im LOCUS:

    Ja,
    dieses LECKERCHEN MIT DER SÄUSELSTIMME
    habe ich besonders gefressen.
    Der perfekte Schwiegersohn.
    Aber generell kann man wohl feststellen:
    Das ist alles VON GESTERN.
    Sie wissen es nur noch nicht.

  55. Ich teile die Überzeugung des Herrn Stürzenberger nicht.

    Die BRD ist kein unschuldiger Kaninchenzuchtverein, sondern ein manchmal unterschätzter staatsähnlicher Apparat, der sich die Maske des Humanismus aufgezogen hat, aber alles andere als so agiert.

    Die BRD Geheimdienste habe gewiss Blut an den Händen. Man sich nur die rätselhaften Todesfälle der NSU Zeugen ansehen. Oder den Tod eines gewissen Rudolf H. Oder eines Jörg Haider oder vieler weiterer, insbesondere rechter Aktivisten, Patrioten oder sogenannter Reichsbürger.

  56. @Triker: 6, setzen! Dein Kommentar ist ein direkter Angriff auf neuheides Meinung und in dieser Art deckungsgleich mit Argumentationstechniken der Antifa.

  57. +++ babbel 16. Oktober 2017 at 10:49
    Korrektur und Ergänzung zu meinem vorhergehenden Beitrag: Es handelte sich um die Freitagsausgabe der „Kulturzeit“ auf 3Sat. Hier kann man sie sich anschauen – der Bericht startet ab Minute 20:37
    http://www.3sat.de/mediathek/?mode=play&obj=69443
    Die heutige Sendung soll sich dem offenbar brennend wichtigen Thema „Umgang mit rechten Verlagen“ ausführlicher widmen.
    +++

    Oder hier der direkte Link zum Bericht über die Bücher-Entglasung der rechten Stände:
    https://rodlzdf-a.akamaihd.net/none/zdf/17/10/171013_rechte_kuz/2/171013_rechte_kuz_476k_p9v13.mp4

    Gute Anlaufstelle für den Download solcher Videos: https://mediathekviewweb.de/

  58. @Cendrillon 16. Oktober 2017 at 11:26

    Berufsbestmensch, dauerbetroffener Weltenretter und GEZ-Abzocker Nr. 1 Hannes Jaenicke heute im LOCUS: …

    Oberseppel, Knalltüte & Verräter hannes jaenicke, ein sehr gefählicher Gut™mensch eben,

    … mit wiSSentlicher Ignoranz (vergl. 9/29) von allah’s Bedrohung (gewaltätiger jihad 40/2 -> VORgeschrieben für JEDEN Muslim https://quran.com/2/216 -> 4/74-76, 8/39, 9/29-33, 48/1-28, 61/4-9 … to win allah’s bordello 9/111 (siehe auch 9-11 terror 8/12-17, 59/60; 41/28 attack von New York)

  59. martinfry 16. Oktober 2017 at 11:16

    Seit ewigen Zeiten schon werden die einschlägigen
    68er – und post – 68er MUMIEN
    (Geißendörfer, Schlöndorff, von Trotta, Ziegler, Graf…)
    und ihre sogenannten Produktionsfirmen von
    den sogenannten
    öffentlich – „rechtlichen“ GENOSSINNEN
    alimentieren und gepampert.
    Und natürlich auch die dazugehörige Darsteller – Riege.
    Im deutschen Film – und Fernsehgewerbe kann man
    ohne eine solide LINKE GRUNDGESINNUNG einpacken.
    Nicht zuletzt deshalb werden wir auch immer noch
    mit diesen alten Weibern IRIS BERBEN und SENTA BERGER gequält, die ganz genau wissen, was diese
    Herrschaften hören wollen.

    DAS GANZE EIN EINZIGES BÜNDEL FÄULNIS

    *******************************************

    …Ziegler, Schlöndorf, u.a. ….
    mit Friedman (u.a.) Rosenkavalier und -kavaleuse mit Blumenstrauß für Mutti.
    Man muss sich alles offenhalten.

    …und bei der ARD werden sie in der ersten Reihe gefaked.

  60. Wer Dominik Graf einkauft weiß doch vorher was er geliefert bekommt. Etwas Ungewöhnliches.
    Der Film war spannend, was die meisten Tatorte eher nicht sind und stellte eine Fiktion da oder auch eben nicht. Dem Staat (siehe Amri, der unbekümmert unter den Augen des VS durch Deutschland reiste) traue ich alles zu. Die 70er-Jahre Atmosphäre kam gut rüber.
    Ich erinnere noch an die Krimi-Serie von Dominik Graf über die Russenkriminalität bzw. die Mafiastrukturen in Berlin. „Im Angesichts des Verbrechens“. Auch da war was dran.

  61. int 16. Oktober 2017 at 11:51
    …und bei der ARD werden „S“ie in der ersten Reihe gefaked.
    e bissl ordogravieh muss sein

    Bei der ordogravieh ist es ja auch manchmal so,
    daß man nicht immer weiß, was „hinten dabei heraus –
    kommt“, wenn man etwas eintippt.
    Meine Erfahrung.

  62. „Tatort gucken?“

    Ich denke, nach spätestens fünf Minuten wäre ich querch im Kopf drin.
    Nicht, weil dort etwas hängen bliebe,
    hängen bleiben könnte,
    sondern aus Ekel, Abscheu, ……vielleicht auch aus Mitleid mit jenen,
    die Derartiges verzapfen.

  63. Triker 16. Oktober 2017 at 10:12

    ARD und ZDF sind nun mal komplett linksverseucht – und deshalb muß die GEZ weg, um diesen linken Sumpf auszutrocknen. “

    Absolut korrekt!

  64. Das so eine rote Mörderbrut auf den Richtbock gehört, versteht sich für mich von selbst. Wer andere Menschen umbringt, hat das Recht am eigenen Leben verwirkt. Das muss der Rechtsstaat konsequent und gründlich sein.

    Solche Verbrecher wie beim G20-Terror gehören für mich auf Jahrzehnte hinaus in Arbeitslager. Vor solchem Abschaum muss das Volk geschützt werden. Linke sind nämlich die Pest. Sowas wie Mao, Stalin oder die Roten Khmer darf sich nie wieder wiederholen. Weltweit 100e Millionen Tote haben diese Verbrecher auf dem Gewissen. Die sind nicht besser als die NS-Verbrecher!

  65. „das die Toppterroristen in dem Toppgefängniss sich alle eine Knifte besorgen konnten
    „um sich selber abzuknallen“…“

    Es gibt auch andere Möglichkeiten:
    Die einer geplanten Befreiung, eines Ausbruchs.

  66. @ int 16. Oktober 2017 at 12:11

    das mag ja sein, dass die sich so allerhand ausgedacht haben aber die waren quasi in Einzelbetreuung auf einen Gefangenen kam ein ganzer Rattenschwanz an Aufpassern…wenn einer von denen einen hat fahren lassen gabs dazu eine Akte um es mal zu überspitzen.

    Das absolute Minimum ist ein let it happen Szenario, sprich die wollten sich zu Märtyrern machen und man hat laufen lassen um sie los zu werden. Alles andere ist schlicht unglaubwürdig, das ist ja so als wenn sich die Toppverbrecher sich beim Anblich eines Dorfpolizisten in die Hose machen und mit der Schrottflinte erschiessen…ähm wait

  67. Deutschland, deine Wahnsinnigen…

    Ich hab „uns Deutsche“ eigentlich nie für ein besonders gefährliches, unberechenbares Volk gehalten bis vor einigen Jahren. Die Nazis, die Nazis, die Nazis – ok. 12 Jahre Größenwahn und Großmachtsträume, ideologische Verblendung und viele Millionen Tote. Das war es aber auch aus meiner Sicht. Doch es waren niemals nur diese 12 Jahre. Der Geist, der sich in dieser Zeit entfalten konnte, diese selbstherrliche, ideologisierte, fanatische Eiferei: Das ist uns irgendwie zu eigen. Da bin ich wahrscheinlich gefährlich nah bei den Antideutschen, aber ich nehme das so wahr. Ob RAF, Nazis, Kommunismus/Sozialismus oder heute der Internationalsozialismus und Kulturmarxismus mit seinen Gut-und Bessermenschen und ihrer neuen Weltordnung: Im Grunde sind das immer die gleichen geistigen Verirrungen und gestörte Protagonisten. Ihnen fehlt Christus, die Liebe, der Wille zur wahrhaftigen, schonungslosen Abrechnung mit sich selbst, um die Welt tatsächlich besser zu machen.

  68. ARD ist wie die Aktuelle Kamera: durchschaubarer Staatsfunk. Sonntag kurz auf Verstehen sie Spass gelandet. Der unlustige Moderator meinte dann einige Witze bezüglich der Bundestagswahl reißen zu müssen. Er hätte nun auch 4 Mülltonnen zum trennen, die vierte für alles was von der AfD ist. Der Saal klatschte brav. Ich habe dann umgeschaltet und mich gefragt, ob da nun jeder achte Wähler in diese Tonne rein wandern soll, oder wie soll man diese Äußerung sonst bewerten?! Demokratie- und Menschenverachtend.

  69. Selbst der Tatort zeigt, dass die Linke im Panikmodus läuft. Es ist mittlerweile nichts mehr zu verblödet, um nicht auch noch als Propaganda genutzt zu werden.
    Und dieselbe ARD macht einen Riesentamtam bei der Antisemitismus Doku mit Untertiteln, Diskussion danach und getürktem Faktencheck, um Seriosität vorzugaukeln. Nur noch lächerlich. Unter diesen Tatort hätten dann bildschimfüllende Untertitel gehört. Ein Faktencheck hätte diesen Idiotentatort nur noch aufgewertet.
    Der gelbe Unterrock gilt als schlechtester Tatort aller Zeiten. Dieser unterbietet ihn spielend. Ich wüsste gern den Namen von dem Zeug, was die Mitwirkenden genommen haben. Das muss ordentlich knallen.

  70. Die bei den Morden der RAF „klammheimliche-Freude-Empfindenden“ propagierten schon in den 70’iger Jahren
    die kruden Mord-Theorien anlässlich der Freitode der RAF-Kriminellen.
    Offensichtlich sitzen die Kinder und Enkel dieser Verschwörungstheoretiker heute in den Redaktionsstuben der ARD.

  71. Vagabondo 16. Oktober 2017 at 12:24
    Deutschland, deine Wahnsinnigen…

    Ich bin mir sicher, dass von diesem Volk in 100 Jahren keiner mehr reden wir.

  72. 1. Irminsul (Zentralrat der Sachsen) 16. Oktober 2017 at 10:51
    +++ EILMELDUNG +++
    Angebliche Gewalt auf der Frankfurter Buchmesse! Sie lügen wie gedruckt: Die Wahrheit über die Angriffe auf der Frankfurter Buchmesse 2017
    Das Journal Frankfurt schreibt, dass unter „Sieg-Heil-Rufen“ von „Nazis“ der Stadtverordnete Nico Wehnemann auf der Buchmesse „verprügelt“ wurde.
    ———————————-

    AUS den roten TÄTERN der BUCHMESSE WERDEN OPFER beim JOURNAL FRANKFURT und dem Rest der roten JOURNAILLE!
    Die rote Journaille FRANKFURTER RUNDSCHAU spricht sogar von LANDNAHME!

    DIE BUCHMESSE, auf der es nunmehr HUNDERTE „rotfeindlicher“ Buch-Exemplare zu bewundern gibt, muss diesem roten HAUFEN wie ein unerträglicher Albtraum erscheinen!
    Selbst das Stürmen der Stände ist den kriminellen, ungewaschenen Affen missglückt! Kein Wunder, dass sie toben!

    Das JOURNAL FRANKFURT rottet sich zu einem Klüngel zusammen mit der KÜNSTLER-MISCHPOKE und dem Rest der roten JOURNAILLE und sie lügen was das Zeug hält!
    KEINE LÜGE IST DIESEN SCHMUTZFINKEN ZU BILLIG!

    ES WIRD ZEIT, DASS DIE AFD einen eigenen FERNSEHSENDER BETREIBT!

    VIELLEICHT SPENDIERT UNS DONALD TRUMP DIESEN SENDER! WIR WÜRDEN IHN AUCH TRUMP KANAL NENNEN! Eine Anfrage könnte nicht schaden!?

  73. Staat heißt das kälteste aller kalten Ungeheuer. Kalt lügt es auch; und diese Lüge kriecht aus seinem Munde: „Ich, der Staat, bin das Volk.“
    Friedrich Wilhelm Nietzsche
    (1844 – 1900), deutscher Philosoph, Essayist, Lyriker und Schriftsteller
    Quelle: Nietzsche, Also sprach Zarathustra.Die Reden Zarathustras, 1883. Vom neuen Götzen
    „Ich habe den Verdacht, dass sich alle Terroristen, egal, ob die deutsche RAF, die italienischen Brigate Rosse, die Franzosen, Iren, Spanier oder Araber, in ihrer Menschenverachtung wenig nehmen. Sie werden übertroffen von bestimmten Formen von Staatsterrorismus“. Di Lorenzo hakt konsterniert nach: „Ist das Ihr Ernst? Wen meinen Sie?“ Schmidt antwortet: „Belassen wir es dabei. Aber ich meine wirklich, was ich sage.“
    Wer Interresse hat an der Praxis für „nasse SAchen“:
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article11104929/Uwe-Barschel-der-Tote-in-Zimmer-317.html

  74. Die Justiz die der RAF gegenüberstand, war ja wohl das Harmloseste, was den durchgeknallten politischen „Onanisten“ der 1. RAF Generation in der westlichen Welt passieren konnte. Die Links-hysterischen Wichtigtuer haben mit Hilfe von den netten Rechtsbeiständen, wie Otto Schily(SPD) und Christian Ströbele (Grünen) und Host Mahler (Gründungsmitglied, inzwischen Nazi und Holocaust Leugner), einen Ego-Trip erste Güte durchgezogen. Die gleichzeitige Nähe zum SED Regime der DDR, wie auch die Brüderschaft mit Islam Terroristen waren völlig diffus und unausgegoren. Soziopathen die unaufgefordert die Deutschen und die Welt rücksichtslos „befreien“ wollten. Echte antisemitische „Nazis“ mit Helfersyndrom.
    Übrigens: Wer nichts mehr essen will, bis er tot ist, soll das eben für sich entscheiden. (Holger Meins)
    Die 2. und 3. Generation der RAF haben sich verselbständigt, und politische Rachefeldzüge vollzogen.
    Verschwörungstheorien, berechtigt, oder nicht, habe ich mal weggelassen. 🙂

  75. 1. Irminsul (Zentralrat der Sachsen) 16. Oktober 2017 at 10:51
    +++ EILMELDUNG +++
    Angebliche Gewalt auf der Frankfurter Buchmesse! Sie lügen wie gedruckt: Die Wahrheit über die Angriffe auf der Frankfurter Buchmesse 2017
    Das Journal Frankfurt schreibt, dass unter „Sieg-Heil-Rufen“ von „Nazis“ der Stadtverordnete Nico Wehnemann auf der Buchmesse „verprügelt“ wurde.
    ———————————-

    AUS den roten TÄTERN der BUCHMESSE WERDEN OPFER beim JOURNAL FRANKFURT und dem Rest der roten JOURNAILLE!
    Die rote Journaille FRANKFURTER RUNDSCHAU spricht sogar von LANDNAHME!

    DIE BUCHMESSE, auf der es nunmehr HUNDERTE „rotfeindlicher“ Buch-Exemplare zu bewundern gibt, muss diesem roten HAUFEN wie ein unerträglicher Albtraum erscheinen!
    Selbst das Stürmen der Stände ist diesen kriminellen, ungewaschenen Affen missglückt! Kein Wunder, dass sie toben!

    Das JOURNAL FRANKFURT rottet sich zu einem Klüngel zusammen mit der KÜNSTLER-MISCHPOKE und dem Rest der roten JOURNAILLE und sie lügen was das Zeug hält!
    KEINE LÜGE IST DIESEN SCHMUTZFINKEN ZU BILLIG!

    ES WIRD ZEIT, DASS DIE AFD einen eigenen FERNSEHSENDER BETREIBT!

    VIELLEICHT SPENDIERT UNS DONALD TRUMP DIESEN SENDER! WIR WÜRDEN IHN AUCH TRUMP KANAL NENNEN! Eine Anfrage könnte nicht schaden!

  76. “ Es wird eine Lebensaufgabe für uns rechtskonservative Patrioten sein, unser Land nach und nach von diesen zersetzenden Kräften zu befreien und durch Bürger mit gesundem Menschenverstand zu ersetzen.“

    Nö, das werden die Mohammedaner schon machen. Und wir uns dann von den Mohammedanern. ;

  77. @misop 16. Oktober 2017 at 12:21
    „@ int 16. Oktober 2017 at 12:11“

    Was genau war,
    wissen wir nicht.
    Ich erinner mich,
    dass man seitens der Bundesregierung auch und gerade im Hinblick auf Spekulationen,
    die in diesem Fall ja aus dem Boden schießen und schossen
    international(e) (beteiligte) Aufklärung anbot beziehungsweise anregte um diesen entgegenzutreten,
    entgegentreten zu können.

    „Das absolute Minimum ist ein let it happen Szenario, sprich die wollten sich zu Märtyrern machen und man hat laufen lassen um sie los zu werden“…

    Innerhalb eines Geheimdienst, -„Verfassungsschutz“-Geflechts ist wohl „einiges möglich“,
    (etwaiges) Mitwissertum hier und da „arg uncommod“.

    Wir wissen es nicht.
    Ein, das angedachte „Laisser-faire“ erscheint gar so unwahrscheinlich nicht.
    …(???)

  78. @misop 16. Oktober 2017 at 12:21

    Bezüglich des Hinweises auf NSU…
    wäre allerdings auch etwas „anderes“ zu durchdenken:
    …eine gewisse „Autonomie“, Verselbständigung, Abschottung, („Staat im Staat“) seitens
    Geheimdienst- „Verfassungsschutz“-Netzwerken……

  79. Solche Filme sind eine Aufforderung an die Linksextremisten, sich genauso wie früher die RAF zu verhalten. Gäbe es jetzt wieder so eine Terrorwelle, wäre das doch für Merkel & Co. der Stabilisierungsfaktor.

  80. # PI Artikel
    So ein Schwachsinn kann nur einem linkverdrehten Hirn entspringen. Ausgerechnet in der Nacht der gelungenen Geiselbefreiung in Magadischu sollen Staatsbedienstete die RAF-Terroristen umbringen? Wo doch gerade der Erpressungsversuch vereitelt wurde?
    ———————————————————————————–

    Na ich weiß so recht. Es wäre der beste Zeitpunkt gewesen. WENN schon, dann GERADE in dieser Nacht, weil ja dann die Selbstmordunterstellung passt.

    Ich denke, der Staat hat durchaus Dreck am Stecken; wer sich mit der Stammheimer Sache beschäftigt, muss das zugeben. Warum war einzig und allein das 24 Stunden Abhörband dieser Nacht „nicht auffindbar“; SOOOO links ist der Staat auch nicht, dass er aktive Kämpfer jeglicher Couleur gegen das System deckt, sondern er beseitigt sie, wenns geht. Ich habe mich nun nicht mit der RAF verbündet, ich stelle nur etwas fest.

  81. Seit Ende der 90er Jahre sind Geschichtsfälschung und Indoktrination in den deutschen Krimis und seit letzter Zeit auch in manchen britischen der BBC selbstverständlich. Gestern oder vorgestern gab es einen, da legte ein Deutscher in einen Saal, in dem eine Integrationsveranstaltung stattfinden sollte, eine Bombe. Das erleben wir ja auch mindestens wöchentlich, daß Deutsche gegen Muslime und ihre Freunde mit Bomben vorgehen.
    Es gibt kein Format mehr, in dem ARD und ZDF ihr Publikum nicht erziehen. Nicht einmal das Nachmittagsprogramm von ZDFneo bleibt verschont. Die Lehrmeister sind unerbittlich. Es bleibt „Graf Yoster gibt sich die Ehre“, ab 0:15 Uhr.
    https://www.fernsehserien.de/graf-yoster-gibt-sich-die-ehre/sendetermine

  82. „Zudem ist es brandgefährlich, diese kommunistische Mörderbande auch nur im Ansatz positiv darzustellen. In Zeiten einer immer brutaler werdenden Hatz gegen Rechts werden damit linksextreme „Aktivisten“ indirekt ermuntert, ihr übles Treiben für eine vermeintlich „gute Sache“ zu intensivieren. „

    Nun ja, schon National- und Einheits-Sozialisten erkannten das Medium Film als „Transportmittel“ für ihre Propaganda. In „Hans Westmar – Einer von vielen“ oder „Hitlerjunge Quex“, übrigens beide mit bedeutenden Schauspielstars realisiert, wurde die national-sozialistische Weltanschauung genauso „lebensnah“ transportiert wie die real-sozialistische in den proletarisch-revolutionären Filmen der DEFA. Immer schön in Szene gesetzt, die scheinbar kontroversen und volks-aufklärenden Gespräche in heimeligen Wohnküchen, was auch in der „Lindenstraße“ als Agitprop-Sendung für gutmenschliche Gefühls-Sozialisten immer wieder adaptiert wird.

    Wenn in der „Lindenstraße“ ISlamisierung und sexuelle Orientierungen, auf die Normalsterbliche gar nicht kommen, propagiert werden, dazu ein „couragierter“ Kampf gegen rechts, und beim „Bergdoktor“ die ersten MUFls und NAFRIs als „Alleinreisende“ auf ihrer Alpentour eintreffen, kann der „Tatort“ logischerweise und „natürlich“ von kulturrevolutionärer Umdeutung nicht frei bleiben. Ist ja auch nicht eben neu.

    Dass nun die Zombies der ersten RAF-Generation aus der Gruft geholt werden, ist einerseits selbst noch für mich überraschend, aber letztendlich symptomatisch für unser Land heute.
    Die RAF-Terroristen in Stammheim, die vergebens darauf gewartet hatten, von ihren favorisierten Randgruppen und Minderheiten revolutionär „befreit“ zu werden – die saturierte „Arbeiterklasse“ hatte man als „revolutionäres Subjekt“ abgeschrieben -, erhofften sich im „deutschen“ Herbst 1977 den abgepressten Abflug in diktatorische Länder der Dritten Welt ihrer Wahl, wozu es bekanntlich nicht kam…

    Dafür etablieren heute die Politikaster des „Schweinesystems“ ganz im Sinne von Baader, Ensslin und Raspe eine Pöbelherrschaft aus nutzlosen, perversen und asozialen Randgruppen und Minderheiten, die die Steuer- und Leistungs-Normalos „Scheißdeutschlands“ in jeder Hinsicht gefälligst „auszuhalten“ haben, und zu deren Verstärkung massenhaft Dritte Welt eingeflogen wird. Vor allem in Gestalt abgehängter Globalisierungsverlierer aus arabischen und ISlamischen Ländern. Und das nicht erst seit der „Flüchtlingskrise“!

    Eines ist sicher: Die Übersiedlung Raspes, Ensslins und Baaders in diese Länder, Diktaturen und/oder failed states, wäre für uns alle günstiger (gewesen) als die Ansiedlungen von deren Überschusspopulationen in Parallegeselschaften in unserer Mitte mit lebenslanger sozialstaatlicher Rundumversorgung für Kind und Kegel.

    Baader, Ensslin und Raspe mögen zwar tot sein, ihr „Geist“, weniger „böse“ als totalitär-„gut-gemeint“, was man heute gemeinhin „gutmenschlich“ nennt, hat seit eh und je nicht nur einige Linksextremisten heimgesucht, die im Auftrag des „Schweinesystems“ Krawall und Jagd auf „Rechte“ machen – sondern ist heute Regierungs“politik“!

  83. Parsival 16. Oktober 2017 at 13:14
    Solche Filme sind eine Aufforderung an die Linksextremisten, sich genauso wie früher die RAF zu verhalten. Gäbe es jetzt wieder so eine Terrorwelle, wäre das doch für Merkel & Co. der Stabilisierungsfaktor.
    —————————————————————-
    Stabilisierend für das Murkselregime,sind wohl eher die hanebüchenden nsu Märchen,deren Akten 120!!! Jahre unter Verschluss bleiben sollen!

  84. Es wird Zeit, die öffentlich-rechtlichen Müllsender von der bequemen Geldquelle „Gebührenpflicht“ abzuschneiden und so zu zwingen, sich durch Einnahmen freiwillig zahlender, also sicher begeisterter Zuseher zu finanzieren.

    Im Übrigen rechtfertigt ein solcher Fake-Tatort eine Anzeige wegen Volksverhetzung gegen den produzierenden Sender.

  85. Die Wahrheit ist warscheinlich die offizielle Version. Zrotzdem schlimm , dass hier misop und Mike Hammer staatliche Morde guheissen.

  86. moeblierter_Herr 16. Oktober 2017 at 13:33
    Es wird Zeit, die öffentlich-rechtlichen Müllsender von der bequemen Geldquelle „Gebührenpflicht“ abzuschneiden und so zu zwingen, sich durch Einnahmen freiwillig zahlender, also sicher begeisterter Zuseher zu finanzieren.
    ——————————-
    So ist das!

  87. joerny 16. Oktober 2017 at 10:44

    Der staatliche Auftrag von ARD/ZDF ist nicht etwa Information und Unterhaltung, sondern Volkserziehung und (linksgrüne) Propaganda. Nur um diesen einen Zweck, haben die Parteien die Rundfunkgesetze, inklusive des GEZwangsbeitrags gestrickt und auch nur deshalb halten die Gerichte bei entsprechenden Klagen dagegen, ihre schützende Hand davor.

    Beim Tatort handelt es sich nicht etwa um einen Krimi, wie einige naive Mitbürger vielleicht noch meinen, sondern um eine politisch linke Erziehungs-und Propagandasendung, der lieblos eine schnell zusammengeschusterte, vorhersehbare und entsprechend langweilige Kriminalgeschichte übergestülpt wurde. Sowohl die Nazis, die DDR, ja sogar Hollywood bedienten sich schon der Idee, Propaganda unverfänglich in Filme zu verpacken, letztere sogar teilweise mit einigem künstlerischen Erfolg.

    Beim Tatort ( und auch anderen deutschen Filmproduktionen), regt mich noch nicht mal die Tatsache auf,damit politisch erziehen zu wollen, sondern eher, wie plump, billig und künstlerisch niveaulos dieses heute hier versucht wird. Selbst das hat man in Deutschland schon vor 80 Jahren besser und vor allem mit viel weniger finanziellen Aufwand hinbekommen.

    ————

    Genau so ist es. 😉

  88. Möglich ist die Stastsmord These. Viele hier sind auch davon überzeugt , dass die beiden Uwes vom VS getötet wurden. Auch ni anderes.

  89. Apropos RAF – Wisst Ihr schon, wer die neue RAF ist.
    …Es sind die Identitären.
    Jedenfalls laut Politikwissenschaftler Johannes Varwick.
    Heute ist in der Mitteldeutschen Zeitung auf Seite 1 ein Artikel, in dem es heißt:“ Der hallesche Politikwissenschaftler Johannes Varwick warnt mit Blick auf die rechtsextreme Identitäre Bewegung vor einem neuen Rechtsterrorismus. Er habe die Sorge, dass die Gruppierung sich über kurz über lang von der Gesellschaft abkoppele und radikalisiere… Ich sehe Parallelen zur 68er Bewegung, die in den Linksterrorismus der Roten Armee Fraktion mündete.“
    Welche Fakten hat Varwick, der übrigens laut Wiki verschiedene Ministerien berät und dessen Schwerpunkt gar nicht im Bereich Extremismusforschung, sondern im Bereich internationaler Organisationen liegt, für diese steile These?
    Mitteldeutsche Zeitung: „Wie gefährlich sind die Identitären?“
    Varwieck:“Noch erklären sie Gewalt zum Tabu, aber es ist nicht sicher, ob tatsächlich so ist.“
    Aha, es ist nicht sicher; ich bin aber ziemlich sicher, dass der gute Varwick jede Menge Folgeaufträge von Ministerien erhalten wird.

  90. @ mike hammer 16. Oktober 2017 at 10:02:

    Went dem so wäre, ich wäre stolz auf die Verantwortlichen.

    Ich hege auch keine Sympathie für die RAF-Terroristen, aber lügende Mörder, die ihre Morde als Selbstmord tarnen und sich hinter dem Begriff „Verschwörungstheorie“ verstecken, wenn jemand darauf hinweist, dass es so gewesen sein könnte?

    Da kommt mir das kalte Grausen. Aber was soll’s! Die Geschmäcker sind verschieden, und jeder ist eben auf was anderes stolz.

  91. ‚Faschisten (Nahziiis) und Antifaschisten‘ sind Kampfbegriffe aus der ehemaligen DDR und wurden zur Stabilisierung ihres sozialistischen Systems erfunden und eingesetzt, um damit Jeden und Jedes ‚mit einem Lächeln auf den Lippen‘ kurz und klein zu kloppen. Traurig ist, das offensichtlich diese ‚Tradition‘ im heutigen Deutschland ungebrochen fortgesetzt wird, oder besser das sie überhaupt fortgesetzt werden kann.

  92. Die Verpeilten sollten sich mal lieber damit befassen, welche Anwälte in ihren Koffern die Pistolen ins Gefängnis geschmuggelt haben und dann später im Bundestag gelandet sind……
    Aber in einer Narrenrepublik, wo ein Polizistenschläger Außenminister werden konnte, wundert einem garnix mehr!

  93. Die roten Terroristen „schafften“ es damals jedenfalls nicht,was das elende Murksel aus der Uckermark im Handstreich „schafft“,und würden wohl aus dem staunen nicht mehr herauskommen,könnten sie doch nur sehen,zu was das sozialistische Trampel,und ehemalige Agitatorin so alles fähig ist!
    Den Terroristen so verhasste BRD,setzt das IM Erika jedenfalls ganz schön zu,nicht wahr?!

  94. Die „Tatort-Fans“ liefern genau das Gewünschte: Ein guter Politkrimi
    Die Kommentare: mehrheitlich begeistert von Lügen und Indoktrination
    https://tatort-fans.de/tatort-folge-1031-der-rote-schatten/

    Offiziell hieß es damals, die Häftlinge hätten Selbstmord begangen – oder wurden sie doch ermordet und die Suizide bloß fingiert? Der Stuttgarter Tatort „Der rote Schatten“ greift die Fragen auf, die seit der Todesnacht nie abschließend und zweifelsfrei geklärt werden konnten (oder sollten): Wie kamen die Pistolen und das Messer, mit dem sich die verurteilten Terroristen verletzten, tatsächlich in deren Zellen? Waren in Wirklichkeit die Wärter der Justizvollzugsanstalt involviert, und nicht wie behauptet die Anwälte der Häftlinge? Gab es gar ein Attentat-Kommando, dass das Quartett in der besagten Nacht in seinen Zellen überfiel, um die Leitfiguren der RAF ein für alle Mal auszulöschen und dem Terrorismus in der Republik ein Ende zu setzen?

  95. Früher habe ich ‚Tatort‘ mit Begeisterung angeschaut. Mittlerweile ist es mir verleidet. Viele schauspielerisch hervorragende Teams wurden durch willfährige ‚Systemknechte‘ aus der 2. oder gar 3. Reihe ersetzt. Diese Laienschauspieler, froh über ihre Alimentierung, spielen willig auch noch in den übelsten Propagandamachwerken mit. Lediglich die Wiener, Münsteraner und Dortmunder Folgen sehe ich (noch) gern.

    Wie schrieb Goethe einst in Torquato Tasso? „So fühlt man Absicht und man ist verstimmt„.

  96. So sehr Herr Stürzenberger sonst meine Sympathie hat, in diesem Fall bin ich anderer Meinung. Es war eine Einsatzgruppe der besonderen Art, die damals die Stammheimgefangenen liquidierte, Insider wissen wer dafür in Frage kommt. Es sollten nicht jahrzehntelang linke Märtyrer weiterexistieren.
    Ich habe den Filmbeitrag nicht gesehen, kam auch der damalige Kanzleramtsminister Hans-Jürgen Wischnewski zu Wort, der damals von einer „Kriegslist“ sprach, mit welcher man letztlich die Überrumpelung der Attentäter im Flugzeug herbeiführte? Im Klartext: man hatte Andreas Baader nach Mogadischu geflogen, um die dortigen Terroristen in die irrezuführen, um sie glauben zu machen, es käme tatsächlich zu einem Austausch.
    Und deshalb hatte Baader, wie dann in Stammheim anschließend festgestellt wurde, Sand an seinen Schuhen: Sand, wie es ihn in Mogadischu gab, aber keinesfalls im Betonknast Stammheim. Aber das nur nebenbei. Wer glaubt, diese Leute hätten sich -ebenso wie angeblich Ulrike Meinhof- für Selbstmord entschieden, ist meiner Meinung nach naiv, schlecht informiert oder will von den wirklichen Urhebern ablenken.

  97. der sogenannte NSU war von rund 40 V-Leuten umgeben und keiner dieser 40 V-Leute der diversen Dienste wollte sich die sehr hohe Belohnung 500.000 EUR verdienen ?? Zschäpe hatte angegeben als sie sich stellte, seit 02.11.2011 unterwegs gewesen zu sein. Am 04.11.2017 wurde das Haus gesprengt, eine V-Frau die dort gewesen sein soll, wird von der Bundesanwaltschaft als Beschuldigte seit 6 Jahren geführt, so dass sie nicht auszusagen brauchte. eine Zeugin, die den 3. Mann aus dem brennenden Wohnmobil springen sah, wurde nie als Zeugin vernommen. Die Tatwaffe hatte nachweislich „T2CHOSLOVAKIA“ als Aufschrift, und war angebrannt, beim Staatsschutzprozess in München wurde ine nagelneu brünierte Waffe als Tatwaffe vorgelegt hier war die Aufschrift „TZECHOSLOVAKIA“. Die Handschellen der getöteten Polizistin Kiesewetter aus Heilbronn wurden gleich 3 x gefunden, 1 x im ausgebrannten Wohnmobil, 1 x im ausgebrannten Haus in einem Trsor und einmal im Brandschutt. Ein Polizist der eine Waffe aus dem Bad des Wohnmobils entnommen hat, hat eine P10 entnommen -er selbst hat als Polizist eine P10- daraus wurde dann die Waffe der Polizistin oder des angeschossenen Polizisten aus Heilbronn. Ob das die oder die war weiss keiner !! Die beiden Uwes sollen sich ja selbst getötet haben: vorher hat einer den anderen angeblich erschossen und dann den Wohnwagen angezündet und sich anschließend selbst getötet. Aber kein Ruß in der Lunge, Kein CO2 im Blut. Und die Waffe mit der er sich erschossen haben soll wurde im Tod nochmals repetiert und die Patrone ausgeworfen. Aus einem silbernen Revolver wurde ein schwarzer Revolver und in einem Rucksack der nagelneu auf dem geschmolzenen Fenstern des WoMo lag fand man 6 Wochen Später dann nach der X-ten Durchsuchung noch DVD’s der angeblichen NSU

  98. Nachtrag zur NSU: einer der Uwes hatte Schmauch Spuren an der Hand von Polizeimunition und 6 Metallteile im Kopf die absolut nicht vom Selbstmord stammen können, diese Metallteile wurden nicht untersucht und als „irrelevant“ vom BKA eingestuft. Kein Fingerabdruck oder DNA an Waffen und Patronen, kein Fingerabdruck, keine DNA an 28 Tatorten.

  99. @ jeanette 16. Oktober 2017 at 11:11:
    Deutsche Geschichte wird von der ARD linksbündig angepasst! Ob es Conrad Adenauer ist, ein ehrbarer Mann, der vom deutschen Fernsehen nun verunglimpft wird in dem Schandstreifen BABYLON oder ob, wie hier,..

    Das gefällt mir immer am besten: Wenn Legenden über Filme verbreitet werden, die kein Mensch gesehen hat. Im Fall Konrad Adenauer handelt es sich um einen Skandal, den „Bild“ erfunden und PI leichtgläubig weiterverbreitet hat. SPON-Redakteur Buß schreibt:

    In der gefeierten Serie „Babylon Berlin“ geht es auch um SM-Sex. Die Autoren der „Bild“-Zeitung brachte das offenbar derart durcheinander, dass sie Konrad Adenauer eine delikate Eskapade andichteten.

    http://www.spiegel.de/kultur/tv/babylon-berlin-wie-die-bild-konrad-adenauer-zum-sado-maso-freier-macht-a-1172744.html

    Wenn hier jemand Adenauer verunglimpft hat, dann sind es also die „Bild“-Zeitung (und in ihrem Schlepptau PI). Ein SPON-Leser, Sky-Abonnent, hat die ersten „Babylon Berlin“-Folgen gesehen und ist hingerissen: „Hervorragend!“, schreibt er. „Ich kann nur sagen: atemberaubend, spannend, gut durchdacht, überwältigend in den Bildern und famose Musik, die sofort ins Ohr geht! Ich warte schon sehnsüchtig auf die Fortsetzung.“ Der „Schandstreifen“ ist nicht umsonst an sechzig Länder, darunter Australien und die USA, verkauft worden.

    Dominik Grafs „Tatort“ habe ich nicht gesehen, werde ich heute Abend nachholen. Graf geht mir eigentlich immer mit seinem Kunschtanspruch auf die Nerven.

    Im Übrigen bin ich dafür, dass Adjektive künftig streng rationiert werden, vor allem solche, die mit der Silbe „links-“, linksextrem, linksversifft, linksverdreht, linksgestört…, anfangen.

  100. servus ,

    der beitrag von „neuheide“ entspricht der realität .
    mit links hat das nichts zu tun , sorry leute .

    aber einmal zum tatort :
    hier ist eines sehr wichtig : die definition von „terrorismus“ .
    wenn ich zb. meinen nachbarn permanent ärgere , nun .. terrorisiere ich ihn dann bereits ?
    nein , das wäre m.e. zu hoch gegriffen .
    terrorismus ist mit anschlägen auf (unschuldig-) unbeteilige zu charakterisieren , und das
    hat damals ( ~ 1976/77 ) eher die polizei mit den langhaarigen gemacht .

    wer hat damals wen terrorisiert ? : die RAF die oberen der leitinstitutionen von D. !
    und wer war das ?
    dampfen/retardieren wir es doch einmal ein auf : Buback, Ponto & Schleyer .
    allesamt aktive waffen SS leute !!! , die ihr im nazireich gehorteten reichtümer
    ( alle drei waren nur in der etappe „tätig“ ) fast ohne verluste in die BRD retten konnten .
    die meisten anderen durften mit 48 mark wieder neu anfangen .

    primär gegen dieses unrecht agierte die RAF , und jetzt festhalten …. was in keinem der filme/dokumentationen über die RAF in den staatsmedien ( ard/zdf) jemals erwähnt werden
    durfte . auch damals gab es schon lückenmedien .. !!

    nazis haben großen unglück über unser D gebracht ( sudetenland , holocaust , elsaß , etc. etc. ) ,
    aber der verschissene islam wird/kann es in gänze vernichten .
    beide sind faschistische ideologien & gehören verboten .

    und gerade hier beißt sich der hund in den schwanz ….. moscheen gehören geschlossen bzw. abgerissen … kopftüchlerinnen ausgewiesen ….. aber wie wird dies wohl in der weltpresse bei unserer vergangenheit ( synagogenbrände , ’33 ) ankommen ??

    noch was … als weitgereister muß ich euch sagen , daß es auch vernünftige , nicht mit einem weltherrenmenschengetue versehene moslems gibt : die Sufis .
    aber die sind eine absolut kleine randerscheining im islamischen gefüge .

    und warum all‘ diese erbärmlichen lügen ( goldstücke , wir schaffen das , alles akdemiker , etc. etc. ) ???
    um eine noch größere zu überdecken :
    das deutsche rentensystem ist pleite und kann die kommende rentengeneration ( die babyboomer 1955-1965 ) nicht wuppen .

    von SEHR guter informierter hand weiß ich , ein rentenalter von 80 ist in planung .
    nur diese rechenmodelle funktionieren (noch) .

    und das die altparteien cdu/spd/fdp die rentenkassen ( früher) in „guten“ zeiten wie piraten geplündert haben , dies jedoch nicht kommunizieren wollen … tja , nun kommt halt der islam .
    und wer hat damals diese idioten gewählt … ??

    ich nicht .
    aber z.gr.teil : ihr ( bzw. eure parentale generation ) .

    trotzdem muß ich jetzt für meine familie ein besseres land suchen … danke .

  101. Ich hab mir nun gerade einmal diesen Film angetan, und muss sagen: furchtbar. Furchtbar, dass man so einen Dreck – und anderes ist es nicht – mit Zwangsgebühren finanzieren muss. Auch wenn man über die Programme der Privatsender mit Recht meckern kann, dafür werde ich nicht noch gezwungen jeden MonatGeld zu bezahlen und mich manipulieren zu lassen. Natürlich….die Werbung bezahle ich auch, aber dafür bekomme ich seichte Unterhaltung statt Volksverblödung von hirnfreien Alt-68-ern.

  102. Leider bleibt es nicht nur bei den 8Millionen Zuschauer in der BRD, das Schweizer Fernsehen sendet diesen linken Propagandamüll natürlich auch noch zur besten Sendezeit. Aber alternativ konnte man sich wenigstens den parallel laufenden guten alten James Bond (Spectre) reinziehen. Das war zumindest unterhaltsam und kurzweilig! 😉

  103. Auf Phoenix wird mal wieder gegen die AFD gehetzt, es heißt die Partei spaltet die Kirchen und ist für die Hetze gegen alles und jeden zuständig

  104. Tote Attentäter sind etwas sehr nützliches, besonders bei Falschflaggenunternehmen

    Neben dem pflichtgemäßen Vergessen des Ausweises am Tatort – früher pflegten die politischen Attentäter ja noch Bekennerschreiben abzufassen -, gehört deren Tötung durch die Polizei zum Schema F des heutigen Schreckensanschlages. Wie zweckdienlich diese ist, zeigt der lächerliche Schauprozess gegen den eingebildeten Autobahnuntergrund zu München: Die beiden angeblichen Attentäter sind tot und können daher nicht widersprechen und vor allem müssen ihnen nicht ihre angeblichen Taten vor Gericht wasserdicht und sauber nachgewiesen werden – wie auch nicht weiter nach möglichen anderen Tätern gesucht wird. Kurzum: Will man als Geheimdienst ein Falschflaggenunternehmen verüben, dann ist man gut damit beraten, einen angeblichen Attentäter als Schuldigen vorzuschieben und diesen anschließend ins Gras beißen zu lassen, bevor diesem jemand irgendwelche Fragen stellen kann. So geschah es übrigens auch bei der Ermordung Kennedys, dessen angeblicher Mörder kurz darauf selbst ermordet wurde…

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  105. Deshalb sehe ich mir „deutsche“ Filme ab spätestens 2010 (oder noch früher) grundsätzlich nicht mehr an. Es sei denn ich bin mir sicher, dass nicht linke Dauerpropaganda kommt.
    Beim Tatort teste ich noch den von Münster. Auf alle anderen habe ich keinen Bock mehr. Diese Sch… ist nicht mehr zu ertragen. Genauso wie die „Nachrichten“ im GEZ-TV.

  106. Na … ich weiß nicht recht. Die Sache war schon dubios. Kann mich nicht wehren aber die offizielle Version klingt so … bissel mit nem Gschmäckle.
    Auch die Umstände um Grams‘ Tod oder die von Meyer … irgendwie .. ich weiß auch nicht.
    Ob es nun so war oder nicht, zugetraut hätte ich es der Regierung jedenfalls, denn … „was wäre als nächstes gekommen?“ hätten die sich fragen müssen. Schließlich war damals die komplette 2. Generation noch auf freiem Fuß und die waren mehr als nur entschlossen.
    Wie auch immer, wir werden es nie erfahren und wie man mit Wahrheiten umgeht, kann man sich jeden Tag im Fernsehen anschauen.

  107. @ testet1995 16. Oktober 2017 at 16:16:
    Auf Phoenix wird mal wieder gegen die AFD gehetzt, es heißt die Partei spaltet die Kirchen und ist für die Hetze gegen alles und jeden zuständig.

    Auf Phoenix wird gerade die SWR-Doku „Wahre Christen oder böse Hetzer? Spaltet die AfD die Kirchen?“ wiederholt, hab ich hier vor einem Monat ausführlich beschrieben, hat aber niemanden interessiert.

    Ich fand das Ganze auch lustig, Thomas Leif hatte mit Andreas Püttmann einen Politologen aufgeboten, der sogar behauptete, dass das „intellektuelle Niveau“ durch die Anwesenheit von AfD-Leuten „sinkt“. Wie hoch das intellektuelle Niveau ohne AfD-Leute ist, konnte man an einer Zusammenkunft von AfD-Kritikern studieren, „also das Genderproblem, das wird nicht anerkannt“, sagte eine junge Frau. Stimmt, das wird nicht anerkannt.

    Ich habe dem Stuttgarter Stadtdekan Hermes, der seit Jahren gegen die AfD agitiert, danach eine Mail geschickt, aber leider keine Antwort erhalten.

  108. Kein Wunder, die RAF fand man in diesen Intellektuellen-Kreisen (Filmschaffende, etc.) doch immer bewundernswert. Und auch deren Kinder in den 80er und 90er Jahren fanden die total geil…

  109. Dominik Graf. Passt zum politischen und medialen Zeitgeist. Kenne die Werke dieser Kreatur schon eine Weile. Und die haben einen gewissen drall. Nicht dieser „§)?=&§! ist das Problem, sondern dass seine Produkte per Zwangsabgabe auch noch finanziert werden. Das aktuell von der ARD erworbene/realisierte Werk hat in der besagten Anstalt offenbar Liebhaber. Und es gibt einen Vorläufer. Nein. Nicht „Die Mörder sind unter uns“. Mir fällt ein Film aus der Reihe Polizeiruf 110 aus dem Jahr 2014 in. Titel: „Smoke on the Water“. Wer wissen will, wie braunrot Dominik tickt, hier die Handlung. Lesezeit nur wenige Minuten. Aufschlussreich allemal. Tja…sowas geht in Deutschland der Gegenwart. Klassisch:

    https://de.wikipedia.org/wiki/Polizeiruf_110:_Smoke_on_the_Water

  110. Der „Krimi“ war ein Lehrstück dafür, wie man mit einem abstrusen Drehbuch und jeder Menge alter Tagesschau-Mitschnitte 90 Minuten Sendezeit zumüllt und Kosten von 1,3 Mio. verursacht.

  111. Statt einen Tatort, ganz egal ob neu oder alt, schau ich mir lieber die hundertste Wiederholung von CSI, Graf Yoster oder meinetwegen auch Asterix an.

    johann 16. Oktober 2017 at 10:53; Der mehrseitige Artikel in der Krankfurter Rots(ch)au war ja auch so neutral wie von denen gewohnt, aka linkslinke Hetze gegen alles was nicht genauso links ist. Trotzdem war zwischen den Zeilen zu lesen, dass die Aggression wieder mal von den Linken ausging. Was hat eigentlich eine linke, zu 100% von Staatsgeldern lebende Neostasi Stiftung auf einer Buchmesse zu suchen. Oder haben Zensoren jetzt auch schon was mit Buchproduktion zu tun.

    INGRES 16. Oktober 2017 at 11:36; Ich zweifle keineswegs dran, dass die auf dem Mond gelandet sein könnten, möglicherweise, falls sies überlebt haben sollten, auch drauf rumspaziert sein könnten.
    Aber, wie kamen die dort wieder runter? Wenn man sich anschaut, was für ein gewaltiges Triebwerk man braucht um die Erde zu verlassen und bedenkt, dass der Mond rund 1/3 der Fluchtgeschwindigkeit braucht.
    Selbst wenn das kubisch sein sollte, ein 30stel von gewaltig ist immer noch riesig.
    Wo war dieses Triebwerk bei der Mondfähre? Ausserdem, da gibts ja genug Dokus drüber, die Russen hatten Jahre später Probleme ihren Weltraumspaziergänger wieder in die Kapsel zurückzubringen, weil durchs Vakuum aussen rum, der Anzug derart aufgegangen ist, dass er nicht mehr durch die Luke passte.
    Die mussten einen Teil der Luft ablassen um ihn wieder reinzubringen.

    int 16. Oktober 2017 at 11:49; Bei Iris Berben frag ich mich schon, warum macht die das, hats die wirklich so nötig. Die war doch lange Zeit (oder ists heute noch) mit nem Israeli liiert. Da sollte sie doch aus erster Hand wissen, wie die ganzen Moslems ticken, na gut, es kann natürlich auch einer der vielen Zentralratsjuden oder diesem obskuren Verein nahestehender sein. Die sind ja den Moslems nahestehender als andere Moslems in der Hoffnung, dass das Krokodil sie zuletzt frisst, weils sich zuerst an den anderen gütlich tut. Aber ich denke, da täuschen die sich, da werden eher noch die Christen verschont, aber sicher nicht die Juden, die schon seit bestehen des Islam als Erzfeinde angesehen werden.

    misop 16. Oktober 2017 at 11:55 Wenn Ströbele und andere Kassiber schmuggeln konnten, warum dann nicht auch zerlegte Waffen. Man muss sich doch nur die damaligen Sicherheitsmethoden anschauen, die waren gegenüber dem, was heutzutage auf jedem Provinzflugplatz da ist, regelrecht Steinzeit.

    nairobi2020 16. Oktober 2017 at 15:25; War das nicht eher so, dass an Tatorten die annähernd zeitgleich
    weit voneinander entfernt stattfanden überall dieselbe DNS vorlag. Wie sich deutlich später rausstellte, war das aber lediglich die, der Angestellten in der Produktionsfirma, die die Stäbchen verpackt hatte. Da lachte doch damals die halbe Welt drüber, vor allem wo noch kurz vorher öffentlich drüber fabuliert wurde, wie der Täter es geschafft haben will, mehrere 100km innerhalb extrem kurzer Zeit zurückzulegen. Auch der Mord an dieser Michelle Kiesewetter, der ja auch der NSU in die Schuhe geschoben wurde angeblich um an ihre Waffe zu kommen, hatte ja auch dieselbe DNS.

    testet1995 16. Oktober 2017 at 16:16; Ist nicht dieses Jahr der 500 der Luther-Thesen? Was zum Teufel soll das mit der AfD zu tun haben. Wenn irgendwer spaltet, dann doch am allerehesten die Kirchen selbst, ganz zuvorderst natürlich die abgespaltene evangelische mit Käsefrau und dem ohne Bett und Strom.

  112. Der Aust gefiel mir schon immer, weil er meistens klar, unideologisch und wahrheitsgemäß brisante Themen ansprach! Auch gegen den linken Mainstream!

  113. By the way: Auch der Text von Stürzi ist gut geschrieben! 😉

    Er ist eben an allen „Fronten“ unterwegs: Auf der Straße, im Gerichtssaal und mit Tinte und Feder….

  114. Der feige Mord an den RAF Aktivisten atmet doch deutlich den Geist des NSU (oder Audi oder Horch…).

  115. Der feige Mord an den RAF Aktivisten atmet doch deutlich den Geist des NSU (oder Audi oder Horch…).

  116. Lieber Michael, die „links-rechts“ Diktion wirkt einerseits ermüdend „für angebliche Rechte“ (die wir nicht sind) und zusätzlich in Sozen „hassanstechend“….
    Nennen wir uns doch einfach „Bürgerliche Konservative“ und schon sinkt das sozialistische Feindbild auf „Debattenniveau“ herunter.
    Die Langform könnte übrigens sein: Bürgerliche Konservative Ewigen-Joschua Nahe ! .. genau damit hätten wir die Zuneigung zum orthodoxen Teil des Judentums auch im Bekenntnis …. und „Juden“ was zum Nachsinnen, wieso wir nicht von Christen schreiben.

  117. Das „Expertentum“ vom linkslinken Gutmenschen Aust – zweiter- oder dritter Bildungswegler, Studienabbrecher, Ex-Spiegelchefredakteur und heute Gutsherr, Pferdezüchter und Dressurreiter auf eigenem herrschaftlichen Anwesen vor den Toren Hamburgs – fußt auf seiner intimen Nähe zur RAF-Bande. Die jahrzehntelange immer wieder neu kolportierte und verwurstete Story des Experten Aust (Die wollten mich töten!) hat den Kämpfer für Gerechtigkeit und Gleichbehandlung mit reich gemacht. Das „Bravourstück“ Austs war wohl die Entführung der Töchter von Ulrike Meinhofs, die ihre Kinder vor dem missbrauchenden Vater Klaus Rainer Röhl (Verleger und Chefredakteur der linksversifften Pädophilenzeitschrift „Konkret“)nach Sizilien in Sicherheit brachte. Aust kidnappte die Mädchen (von denen zumindest Anja den Missbrauch durch den Vater Jahrzehnte später offenbarte) und führte sie wieder dem missbrauchenden Vater zu. Laut Jutta Ditfurth („Ulrike Meinhof- Die Biografie“, 2007) bekamen die vielen Gäste im Hause Röhl sehr wohl mit welcher Art das Verhältnis Daddy Röhls zu seinen Töchtern war. Konsequent links, schritt keiner und keine ein.
    Wenn ich irgend etwas nicht mehr hören und lesen will, dann ist es eine weitere Erklärung zur RAF-Mörderbande vom „Experten“ Aust.

  118. Dorian Gray 16. Oktober 2017 at 20:02

    „Der feige Mord an den RAF Aktivisten atmet doch deutlich den Geist des NSU (oder Audi oder Horch…)“.

    Genau! Und deshalb sollte Dominik Graf – nach dem dritten Joint – im nächsten „Tatort“ die Fortsetzung drehen: Beate Zschäpe wird in einer Reichsflugscheibe in den Eispalast des mittlerweile unsterblichen Cyborgs A. H. auf Neuschwabenland geflogen… erinnert zwar reichlich an „Iron Skies“, aber dieser Film nahm sich, im Gegensatz zu all diesen altlinken ÖR-Ergüssen, wenigstens selber nicht ernst!

Comments are closed.