Print Friendly, PDF & Email

Von EUGEN PRINZ | 500.000 Menschen demonstrierten in Barcelona gegen Terror und Gewalt! Was für ein Zeichen wurde da gesetzt! Und mindestens eine Milliarde Menschen wurden an den Fernsehapparaten Zeugen, als dieses Fanal gesetzt wurde. Ergriffen haben sie die Bilder in sich aufgesogen und spürten ein kleines Stück weit ebenfalls die Weisheit der Vielen. Ab jetzt ändert sich alles!

„No tinc por“, wir haben keine Angst. 500.000 harte Hunde gegen die Weicheier des IS. Es werden nun die Gotteskrieger sein, die sich winselnd vor Angst wieder unter dem Stein verkriechen, unter dem sie einst hervorgekommen sind. Jeder radikale Moslem, der im Namen Allahs schon den Entschluss gefasst hatte, zu bomben, zu messern oder auf irgend einer Flaniermeile am Steuer des Lieferwagens mit Fußgängern zu kegeln, wird nun zerfressen von Selbstvorwürfen und Schuldgefühlen von seinem Tun ablassen, dem nächsten Ungläubigen, dem er begegnet, weinend um den Hals fallen und um Vergebung für seine ruchlosen Pläne anflehen.

Anzeige

Zudem wissen wir es jetzt genau: Die meisten Menschen in Barcelona sind nicht für, sondern GEGEN den Terror! Und auch noch gegen Gewalt! Wer hätte das vorher für möglich gehalten? Ohne diese Demonstration hätten wir von dieser Tatsache niemals Kenntnis erlangt. Und kein Zweifel, mit dieser machtvollen Kundgebung wurde endgültig und für alle Zeiten ein Schlussstrich unter das Kapitel Terroranschläge gezogen. Angesichts dessen wird es der IS niemals wieder wagen, auch nur an die Möglichkeit eines Terroranschlages zu denken. 500.000 Demonstranten können sich nicht irren!

Und wer jetzt behauptet, dass man dem IS mit so einer Aktion nur maximale Publicity verschafft und ihm damit in die Hände spielt, wer sagt, dass man vielmehr gegen jene auf die Straße gehen müsste, die durch die Destabilisierung des Nahen Ostens,  die Forcierung der Massenzuwanderung und einer völlig verfehlten Integrationspolitik den Boden für den Terror bereitet haben, der ist entweder ein Rechter oder hat die Aktion nicht verstanden. Und ein Schelm ist, wer behauptet, dass diese Demonstration von der politischen Klasse inszeniert wurde, um von der eigenen Unfähigkeit abzulenken, das Volk zu schützen. Sie glauben, vor islamischen Terror gibt es keinen Schutz?

Fragen Sie mal die Tschechen.
Fragen Sie mal die Slowaken.
Fragen Sie mal die Polen.
Fragen Sie mal die Ungarn.

In diesen Ländern wird mit hoher Wahrscheinlichkeit nie die Notwendigkeit entstehen, 500.000 Menschen wegen eines Terroranschlages zum Demonstrieren auf die Straße zu schicken. Warum wohl? Und außerdem, der geringen Restwahrscheinlichkeit Rechnung tragend, drücken die Regierenden in Tschechien und Ungarn ihren Bürgern gerade eine Waffe in die Hand. So hat halt jeder seine eigene Art und Weise, den Terror zu bekämpfen. Warten wir ab, was die wirkungsvollere ist…

119 KOMMENTARE

  1. wer wirklich glaubt einem überzeugten ork mit einer demo beeindrucken zu können, der hat den schuss nicht gehört

  2. Die Primitivkulturen nässen vor lauter Lachen ihre Gebetsfetzen ein.
    Wieder einmal eine Aktion zuim Fremdschämen.

  3. Ich dachte immer, wir vettern uns dem Islam an, weil wir zu Etwas aus dem Ausland nie mehr böse sein dürfen. Nun begingen die Spanier keinen Holocaust, sind aber in Bezug auf etwas Fremdländisches genauso doof wie wir!

  4. Leute, solche Demos nutzen gar nichts.
    Solange der Islam in Europa nicht verboten wird, geht der Dschihad weiter und noch mehr unschuldige Menschen werden sterben.

  5. Dazu passend eine hochbrisante Meldung vom Voltaire Netzwerk:

    Deutschland an den Katalonien-Attentaten mitbeteiligt

    Zitat: “ Nach Angaben der spanischen Polizei war die Terrorzelle, die am 17. und 18. August 2017 Ziele in Barcelona und Cambrills angegriffen hat, von Abdelbaki Es Satty geleitet.

    Er war im Gefängnis mit Rachid Aglif befreundet, der für seine Teilnahme an einer vorbereitenden Sitzung der Anschläge von Madrid (11. März 2004) zu 21 Jahren Gefängnis verurteilt wurde.

    Abdelbaki Es Satty war bis Juni Imam der Moschee im Norden von Ripoll.

    Diese Moschee hängt aber von dem syrischen Zweig der in Deutschland, in Aachen eingebürgerten Muslim-Bruderschaft ab.

    Während des Kalten Krieges gab die deutsche Regierung auf Ansuchen der CIA den syrischen Muslimbrüdern Asyl, nachdem sie an ihrem Staatsstreichversuch gegen Präsident Hafez el-Assad gescheitert waren. Während des Krieges gegen Syrien erstellte die Merkel- Regierung eine besondere Zelle im Außenministerium, um direkt mit der muslimischen Bruderschaft von Syrien zu arbeiten.

    Unglaublich, das Merkel-Regime hat anscheinend Deutschland und das deutsche Volk an die Moslembrüder verraten. Jetzt müssen wir uns auch nicht mehr wundern, warum Merkel Millionen Hartdcore-Moslems (wahrscheinlich fast alle Anhänger der Moslembrüder/der Terroristen) ins Land lässt.

    http://www.voltairenet.org/article197584.html

  6. Mit Demos oder Infoständen lässt sich heutzutage kein Blumentopf mehr gewinnen! Der Kampf gegen den Islam wird a) in der hohen Politik ausgefochten (am 24.9. die AfD wählen!!!) und b) im tagtäglich besonnenen Handeln aller normal gebliebenen Bürgerinnen und Bürger geführt! Nur: Dass die Sprache der Diplomatie immer mehr auf taube Ohren stößt, haben sich die Musel selbst zuzuschreiben!!

  7. Das Beispiel USA zeigt, dass die Bewaffnung der Bevölkerung die Probleme nicht löst, sondern viele neue Morde bringt. Die Entwaffnung der Terroristen und Kriminellen muss das Ziel sein und dichte Grenzen über die sonst weitere Waffen aus Ost- und Südosteuropa ins Land kommen. Und die Abschiebung aller Islamisten, die nicht Deutsche sind und letztere muss man im Zweifel in Haft nehmen. Fundamentalistische Islamvereine verbieten und Propaganda im Netz löschen und unter Strafe stellen.
    Und so einen Schwachsinn wie Islamunterricht an den Schulen abschaffen. Der Staat kann keine Terrorreligion anerkennen!

  8. Die Pluderhosen sind von der zahnlosen Demo bestimmt beeindruckt. Es mag ein Zeichen sein gegen Hass und Terror, aber es ist auch ein Zeichen von Angst. Da können sie behaupten, was sie wollen.

  9. Wenn 1/2 MIO Gutmenschen skandieren „wir haben keine Angst!“, wird diese absurde Phrase
    nicht glaubwürdiger. Natürlich haben ALLE Angst. Wir auch.
    Dennoch: Terror läßt sich einzig mit Gegenterror bekämpfen. Nicht mit Fiedensmärschen und
    Strickkreisen.
    Der Staat muß aufrüsten und gewaltsam! gegen islamische Verbrecher vorgehen.
    Ist das Arsenal nicht tödlicher Waffen ausgereizt, muß auch scharf geschossen werden, was völlig legitim
    und legal ist.
    Es ist die verdammte Pflicht und Schuldigkeit eines jeden Staates, seine Bürger vor dem Terror der Straße zu schützen; wenn es sein muß eben auch mit (Staats)-Gewalt.

  10. „„No tinc por“, wir haben keine Angst.“ >>> Na vielleicht solltet Ihr das mal langsam…

  11. Also die die denken mit dieser Demo etwas gegen den Islam zu erreichen sind Träumer. Dies Fanatiker könen nur durch Ausweisung zurückgedrängt werden.

  12. Ich lebe zwar nicht in Barcelona, aber nicht weit davon entfernt. Leider gibt es keine Möglichkeit, die Kündigungen von Freundschaften auf Fratzebook in Zahlen zu messen, aber allein in meinem Bekanntenkreis gab es unmengen gegenüber Musels, die sich nicht distanziert haben. Der gewollte Spalt ist also da und wird grösser. Ich möchte alle Leser trotzdem die intelligenteste Frage von allen stellen: Wer profitiert davon?

  13. Barcelona ist Christlich.
    Die Religion beruehmte „andere Wange“.
    Zwar sekularisiert, aber die Christlichen Werte sind immer noch aktiv, mehr als je.
    Die Musleme koennen ruhig 100 Leute in die Luft jagen, oder fuer Jahren 1400 kleine Maedchen vergewaeltigen wie in Rotherham, die christliche Europaer werden die Muslemen trotzdem „lieben“.

    Es gibt einen guten Grund warum die Roemer die Christen fuer die Loewen geworfen haben. Es ist die schlimmst moegliche Korruption. Friedrich Nietzsche hat voellig Recht mit seinen Antichrist.

    Urteile selbst:

    https://www.youtube.com/watch?v=uSv4vBcFyvo

    Der Deutsche Michael, der Niederlaendische Joop, der Franzoesiche Jean… faule, feige christliche gutmenschliche Weicheier.

    Auf der Welt gibt es keine rechtere Ideologie als der Islam. Der hat leichtes Spiel.

  14. Noch eine brisante Ifo:

    Die MerkelMaas-BRD ist Google-Zensur-Weltmeister!

    In keinem andern Land wird durch Google mehr zensiert als in der antidemokratischen BRD. Es werden in der BRD 22,99 Google-Löschungen pro 100000 Einwohner ausgeführt, im phösen Russland bei Putin nur 0,33 Löschungen.

    Google bestätigt: In der MerkelMaas-BRD wird erheblich ZENSIERT
    https://www.youtube.com/watch?v=T_Yv7GRO6oM

  15. http://www.spiegel.de/panorama/justiz/fluechtlinge-und-kriminalitaet-mehr-menschen-mehr-gewalt-a-1164416.html

    Als Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) Ende April in Berlin die Kriminalstatistik präsentierte, musste er einräumen, dass nach jahrelangem Abwärtstrend 2016 erstmals wieder mehr Gewaltkriminalität registriert wurde: Bei Mord und Totschlag verzeichnete die Polizei ein Plus von 14,3 Prozent, bei Vergewaltigung und sexueller Nötigung lag der Anstieg bei 12,8 Prozent.

    Darüber hinaus gab es mehr als 140.000 Fälle von gefährlicher und schwerer Körperverletzung – ein Zuwachs um 9,9 Prozent.

    Mehr als 500-mal seien Zuwanderer in Bayern wegen Straftaten gegen die sexuelle Selbstbestimmung ins Visier der Polizei geraten.

    Dass unter den mehr als eine Million Menschen, die in den vergangenen Jahren nach Deutschland kamen, viele potenzielle Straftäter zu finden sind, verwundert Experten nicht.

    Ein großer Teil der Zuwanderer gehört schließlich zu jener Gruppe von Menschen, die in vermutlich allen Kriminalitätsstatistiken der Welt einen überdurchschnittlich hohen Anteil der Diebe und Gewalttäter stellen: Männer unter 30 Jahren.

    Viele dieser jungen Männer hausen über Monate mit anderen jungen Männern unterschiedlicher Religionen und Ethnien in engen Massenunterkünften.
    Sie hadern womöglich mit der komplizierten Sprache und den komplexen Regeln der fremden Gesellschaft, manchen dürfte klar werden, dass ihre Vorstellungen vom schnellen Aufstieg in Deutschland eine Illusion waren.

    All das kann das Aggressionspotenzial steigen lassen. Außerdem bringen viele Flüchtlinge aus den Konflikten ihrer Heimatländer oder von der Flucht schwerste Gewalterfahrungen und Traumatisierungen mit. <<<

    http://www.spiegel.de/kultur/tv/tatort-aus-wien-virus-mit-moritz-eisner-und-bibi-fellner-im-schnellcheck-a-1163743.html

    "Outbreak" in Österreich: In der Steiermark wird ein mit Ebola infizierter Negerr ermordet aufgefunden, Eisner und Fellner sehen sich mit Seuchenschutz und Abschottungsmaßnahmen konfrontiert.

    Der Plausibilitätsfaktor: Mäßig. Der gute Vorsatz der Filmemacher, hier die Dritte Welt in die Erste zu holen versuchen und anhand dieses Szenarios die Verbrechen der Ersten gegenüber der Dritten Welt zu thematisieren, scheitert an ihrer fehlenden Konzentration. <<<

    Das ist richtig, lieber Spiegel!

    Ebola ist statistisch gesehen eher unwahrscheinlich.

    Wahrscheinlicher sind Hep A,B,C, HIV, Tollwut 🙂 und Tuberkulose!

    ttp://www.spiegel.de/gesundheit/diagnose/impfen-empfehlungen-der-staendigen-impfkommission-fuer-2017-2018-a-1164389.html

    Wer freiwillig im Gesundheitswesen oder sozialen Einrichtungen tätig ist, sollte sich gegen Hepatitis A und B impfen lassen. Anpassungen der Impfempfehlungen gibt es auch bei Tetanus und der Grippeimpfung für Kinder.

  16. Eine Massendemonstration ist nur dann effektiv, wenn sie ein Zeichen dahingehend setzt, dass bestimmte demokratische Mehrheitsverhältnisse herrschen. Eine Massendemonstration ist eine Machtdemonstration. Hier haben viele Menschen demonstriert, natürlich nur behauptet dass sie keine Angst haben.
    Wen soll das beeindrucken?
    Jeder dieser Menschen wird Angst bekommen, sobald irgendwo wieder jemand Allahu Akbar brüllt oder irgendwo Menschen flüchten oder Frauen schreien.
    Archaische islamische Killer haben noch weniger Angst – sie beweisen es doch ständig.
    Diese Demo war organisierte Durchhaltepropaganda, die Terroristen nur zum Lachen bringt und nichts ändert.

  17. „Schwarmintelligenz“ ist kaka: Sowie ein intelligenter Räuber rausfindet, wie er so einen Schwarm verputzt und danach pappsatt ein Bäuerchen rausläßt, ist Schluß mit Schwarm. Danach sucht er sich was anderes.

    Haben Ökos und Relativierer bis heute nicht kapiert.

  18. matze_weiss 27. August 2017 at 17:59

    „Wer profitiert davon?“
    _________________________________

    Frag Googel…dann erhälst Du Antworten 😉

    (oder Drobo, ect… 🙂

  19. http://www.haz.de/Nachrichten/Panorama/Uebersicht/Mann-entfuehrt-Geldtransporter-mit-einer-Million-Euro

    München. Ungarische Grenzpolizisten haben den Traum eines Münchner Geldtransportfahrers vom großen Geld gut 24 Stunden nach dessen dreistem Coup abrupt beendet.

    Die Beamten stoppten den mit gut einer Million Euro geflüchteten Serben am Wochenende am ungarisch-serbischen Grenzübergang Bacsalmas. Der 29-Jährige hatte versucht, sich zu Fuß in sein Heimatland abzusetzen. <<<

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/barcelona-deutsche-stirbt-nach-terror-anschlag-in-katalonien-a-1164789.html

    Bei den Anschlägen wurden zudem mehr als 120 Menschen verletzt.

    Den Behörden zufolge befinden sich noch immer 24 von ihnen im Krankenhaus, der Zustand von fünf Personen gilt als kritisch.

  20. Wer hat das wieder geschrieben?? 🙂

    Dachte gestern auch. Was soll der Aufmarsch bedeuten? Was wollen die? Nie mehr Terror oder was?
    Sie hätten auch ein Schild nehmen können: Nie mehr REGEN! Es machte keinen Unterschied!
    Wenn jeder wenigstens noch mit einem Messer als Drohgebärde gefuchtelt hätte, das wäre eine Willkommens-Message gewesen! Aber so weiß man bis heute nicht wen das beeindrucken soll.

  21. Die Spanier sind fast lustig: Bei jedem Anschlag werden 1 Mio Menschenauf die Straße geschickt um das Gemütchen zu kühlen – und dann bleibt alles wieder beim alten! Aufregung um – ja was?

  22. Ein organisiertes Demoevent mehr und der drollige König war mit dabei, na fein……
    Jetzt scheisst sich aber der IS sowas von ein!
    Hätte nur ein lustiger Muselmane einen kleinen Silvesterknallfrosch gezündet und 3 andere hätten das Wort „Bombe“ gebrüllt, dann hätten sich die ganzen „Mutigen“ vor lauter Schiss wieder gegenseitig totgetrampelt, denn das war in der Gutmenschenchoreo für die Staatsrundfunkpropagandakameras nicht vorgesehen gewesen…..
    Beim nächsten Mal? Abwarten…..
    Die Botschaft an den IS lautet: Ihr bringt uns Deppen weiter um und wir marschieren mit Blümchen durch die Gassen…..

  23. Zu dieser Demo haben ja viele hier und da und dort in allen Strängen geschrieben. Am Widerlichsten fand ich das Islamumarme, als ein Spanier das dringende Bedürfnis hatte, einen Imam zu herzen. Wer Spanisch kann (das Bild ist ekelhaft genug):

    http://www.elnacional.cat/es/sociedad/abrazo-padre-iman-rubi_185325_102.html

    http://www.elmundo.es/espana/2017/08/25/599f520fca4741a96a8b45aa.html

    Die Eloi knutschen die Morlocks, weil die Morlocks so nett sind, nicht auch tagsüber die Eloi zu fressen.

  24. https://www.youtube.com/watch?v=dI-Rw0jSpNg
    Aussagekräftige Demo unter folgender Annahme zitiert aus dem Video:
    1:48 „Das gewöhnliche Volk will den Islam“!
    Das gewöhnliche Volk sollte also aussagekräftig demonstrieren und keine Angst haben, denn es will doch den Islam?
    denn zitiert aus dem Video 0:14: „Der Kampf wird gegen die Ländern geführt und nicht gegen die Individuen“,
    sowie zitiert aus dem Video 1:19: „Wir werden nicht die Menschen bekämpfen. Wir töten nicht die Leute, doch wenn die Regierungen dieser Länder verhindern wollen, dass sie islamisch werden, dann kämpfen wir gegen diesen Staat.“

  25. matze_weiss 27. August 2017 at 17:59
    Wer profitiert davon?

    Na die neo-liberalen/ raubtierkapitalistischen Globalisten und die Muslime.
    Die einen bestimmen die Agenda, die anderen sind Mittel zum Zweck und nutzen das gut fuer sich (bisher, es wird so Zeit, dass sich das aendert).
    Mit Muslimen GIBT ES KEINE GEMEINSAME SACHE fuer einen guten Zweck, kein Zusammenleben, *DESHALB* holt man sie und etabliert sie.

    So lange der Islam da ist, gibt es keinen Wohlstand, Frieden, keine Gerechtigkeit, freiheitliche Werte etc..
    Das EINZIGE was profitabel fuer Menschen ist, ist es den Islam und den aggressiven Globalismus wieder loszuwerden.

  26. „No tinc por“
    Waren Angehörige der Opfer auch auf der Demo ?
    Die andere Wange hinzuhalten ist längst überholt, falls dies noch immer nicht klar sein sollte.

  27. ARD (erste Deutscher Fernseher) ist für mich die Abkürzung für „AntisemitscherRundfunk Deutschland“

  28. Babieca 27. August 2017 at 18:09
    Und da das Umarmen oeffentlichwirksam angelegt war, ist es auch OK es oeffentlich zu kritisieren, ob Betroffener hin oder her.

  29. Die verlogene Verbrecherpropaganda, der bis an den Rand bewaffneten, gepanzerten und um mauerten Bonzenvierteln, wirkt bei dem verblödeten Pöbel.
    Hier nicht besser.

  30. Babieca 27. August 2017 at 18:09
    Man weiß es nicht: oft ist es so für die ‚Islam ist Frieden‘-Show:
    Die Morlocks im Eloi-Schauspielkleid, sogenannte Fake-Eloi knutschen die Morlocks, weil die Morlocks so nett sind, nicht auch tagsüber die Fake-Eloi zu fressen?
    Die Eloi fressen derweil auch tagsüber und zwar die Morlocks und die Morlocks im Fake-Eloi-Gewandt?

  31. @Stuttgarter: wenn man z. B. in NewYork die Morde durch Schwarze / Farbige nimmt die 91% ausmachen, würde es signifikant weniger Morde geben, wären in NY nur Weisse ansässig. Also liegt es sicherlich nicht an der Bewaffnung sondern an den Menschen hinter den Waffen. In NY sind sicherlich nicht 91% Schwarze / Farbige die Einwohner, die Zahl wird gegen 10% gehen wenn man den US Durchschnitt nimmt

  32. Mir gehen diese leeren Rituale nur noch auf den Geist. Den Islam kann nur nur mit Feuer und Schwert bekämpfen. Das wird irgendwann passieren und dann werden die Gutmenschen abstreiten, jemals Gutmenschen gewesen zu sein.

  33. inspiratio 27. August 2017 at 18:10
    https://www.youtube.com/watch?v=dI-Rw0jSpNg
    Aussagekräftige Demo unter folgender Annahme zitiert aus dem Video:
    1:48 „Das gewöhnliche Volk will den Islam“!

    Dann ist es kein gewöhnliches Volk. Nur wer einen Schuss Psychopathie weg hat, will eine solche „Religion“, kein normaler Mensch (nach noch (!) geltenden hiesigen Normen).

    Interessanterweise sind es diese Bestien, die fuer diese „Religion“ so zugaenglich sind. Ohne die gaebe es diese „Religion“ gar nicht, da braucht es nichts zu verderben.

  34. KEIN WITZ:

    Australien: Ehemalige Menschenrechtsbeauftragte Gillian Triggs will Scharia einführen

  35. Was soll denn so eine Demo? Und was wird dadurch erreicht? Haben sich die Teilnehmer darüber Gedanken gemacht?
    Ich würde bei sowas nicht teilnehmen. Ich habe auch nie Parteien gewählt, die an der ganzen Misere schuld sind. Die Teilnehmer an dieser Demo haben das wahrscheinlich schon getan.
    Nicht Links wählen! Jemanden wählen, der die Grenzen schließt, der die Rechtsstaatlichkeit wieder herstellt, der jeden, der einreisen will, ernsthaft prüft. Der jeden Kriminellen einsperrt oder ausweist, falls es ein Ausländer ist. Der nicht zuläßt, daß sich hier eine totalitäre Weltanschauung installiert, der sich nicht auf die Forderung von Hereingekommenen einläßt. Der nicht durch deutsche Steuerzahler die Abschaffung des Volkes finanziert. Der jeden Volksverräter von der Teilnahme an der Politik ausschließt.

    Dann braucht man auch keine solche Demo und sich einreden, daß man keine Angst hat. Dann braucht man nicht laut im Wald rufen.

  36. Deutschland hat historisch die islamische Fremd- und Schreckensherrschaft eben nie am eigenen Leib erlebt, um zu wissen wie man mit aggressiven Mohammedanern umgehen muss. Dafür bekommt es einen Vorgeschmack unter Merkel was es heißt islamisiert zu werden.

  37. http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/angriffe-auf-volksvertreter-gewalt-und-hass-gegen-politiker-15169899.html

    Vor zwei Wochen wurde in Bochum ein junger AfD-Aktivist krankenhausreif geprügelt, dem Überfall ging angeblich ein politisches Streitgespräch in einer nahe gelegenen Diskothek voraus.

    <<Hauptziel der Angriffe ist allerdings die AFD…Carlos Anton 10 …und darüber wird nur selten berichtet und wenn dann sehr versteckt. Es gibt auch keinen Aufschrei, wenn Wirte und Vermieter, die der AFD Räume zur Verfügung stellen, bedroht werden, oder wenn diese Partei einen Parteitag nur unter Polizeischutz abhalten kann. Das Vernichten von AFD-Plakaten verstehen, das zum Alltag in Wahlkampfzeiten gehört, halten wahrscheinlich die Täter nicht für Sachbeschädigung und Behinderung fairer Wahlen, sondern für Dienst an der Demokratie. Man fragt sich, woher diese intellektuelle Abstumpfung kommt. <<<

    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/wofuer-stehen-die-ahmadiyya-muslime-in-deutschland-15170663.html

    Zur sogenannten „Friedenskonferenz“ treffen sich jährlich 40.000 Muslime der Ahmadiyya.

    In Karlsruhe richtet sich der Kalif an seine Gemeinde aus aller Welt.

    Wofür stehen die Ahmadiyya-Muslime in Deutschland?

  38. manfred84 27. August 2017 at 18:20
    Das vermute ich zukünftig weltweit: für dann CHIP, CHIP, CHIP und Ende des Menschendasein!!!

  39. Sehe ich das richtig?
    In Barcelona protestieren 500.000 Menschen gegen den islambedingten Terrorismus. Diese Kundgebung unter dem Motto „No tinc por“. Unter diesem Motto kann ich mir ganz andere Veranstaltungen von einer halben Million Menschen vorstellen.
    Mein südafrikanischer Verwalter für meine Fluchtburg Madeira hat mir telefonisch mitgeteilt, dass die neue Küche morgen kommt und das für eine einschlagende Demonstration gegen den Terror auch nur fünfhundert Leute reichen.

    Ich Grüße lorbas, der in Kürze eine Mail von mir bekommt!
    Gruß
    Uri
    (Dharma richtet das Domizil auf Madeira ein. Hier hat der Klimawandel bewirkt, dass es uns zu heiß geworden ist. Auf Madeira haben wir das ganze Jahr über Temperaturen von 17 bis 22 Grad.
    Wenn es zu warm wird haben unsere südafrikanischen Refugees immer Tipps wie abgekühlt wird. Sie helfen auch gerne dabei. R.I.P und Dank an Peter Willem Botha)

  40. Die erste Massen-Demo für ein Islamverbot. Aber auch die erste Demo dieser Art in Barcelona, bei der die Teilnehmer dies nicht erkennen! Noch nicht…Schätzungsweise müssen noch 10 LKW’S über die Rimbadingsbums kacheln…

  41. OT
    Clint Ramsey 27. August 2017 at 18:22

    Ahmadiyya-Konferenz („Jalsa Salana“): Ja, An diesem Wochendende war von den „friedlichen Muslimen“, die alle Ungläubigen und alle anderen Moslems nicht für voll nehmen, mal wieder IslamIslamIslam gedröhnt. In Karlsruhe! Dem Sitz des Bundesverfassungsgerichts; und der Ort war von den Mohammedanern (Scharia über alles) nicht von ungefähr ausgesucht:

    http://www.ahmadiyya.de/fileadmin/jalsa-salana/user_upload/pdf/programm-deutsch.pdf

    http://www.ahmadiyya.de/jalsa-salana/home/

    RAUS!

  42. 13 PERSONEN VERLOREN VOR
    MOSCHEEN SCHWEINESPECK ODER
    TÜRKEN u. KURDEN VERSAUTEN SICH
    GEGENSEITIG IHRE MOSCHEEN:

    Dr. Georg Neureither? @GeorgNeureither 25. Aug.
    Bundestag: Straftaten mit dem Angriffsziel Moschee

    Für das zweite Quartal dieses Jahres sind mit Stand vom 02.08.2017 insgesamt 13 politisch motivierte Straftaten mit dem Angriffsziel „Religionsstätte/Moschee“ erfasst worden. Dies geht aus der Antwort der Bundesregierung (BT-Dr 18/13330) auf eine Kleine Anfrage der Fraktion „Die Linke“ mit dem Titel „Islamfeindlichkeit und antimuslimische Straftaten im ersten Quartal 2017“ (BT-Dr 18/13213) hervor. Danach wurden 192 Straftaten mit dem Themenfeld „islamfeindlich“ ohne das Angriffsziel „Religionsstätte/Moschee“ gemeldet.

    Wie die Regierung ausführt, stellen „Anschläge auf Moscheen, Moscheevereine oder sonstige islamische Einrichtungen“ ebenso wie die „Schändung[sic] von Moscheen“ kein eigenständiges Delikt dar. Vielmehr würden durch einen Anschlag bzw. eine Schändung – je nach den Umständen des konkreten Einzelfalles – unterschiedliche Straftatbestände verwirklicht.

    „Im Rahmen der Polizeilichen Kriminalstatistik (PKS) werden alle in Tateinheit oder natürlicher Handlungseinheit begangenen Taten ausschließlich zahlenmäßig und nur bei dem Straftatbestand gezählt, der die höchste Strafandrohung aufweist“, heißt es in der Vorlage weiter. Demzufolge ließen sich aus der PKS solche Straftaten systembedingt nicht herausfiltern. Hingegen erfolge im Rahmen des „Kriminalpolizeilichen Meldedienstes – Politisch Motivierte Kriminalität“ (KPMD-PMK)“ eine Kategorisierung der Taten nach Themenfeldern. Zudem habe das Bundeskriminalamt (BKA) in seiner Zentraldatei Lapos Angriffsziele katalogisiert, „die bei der dortigen statistischen Erfassung nach Bewertung des von den Ländern zu jeder Tat mitgeteilten Kurzsachverhaltes eingegeben werden“. Der BKA-interne Lapos-Begriff für das Angriffsziel „Religionsstätte/Moschee“ gelte nur für Moscheen selbst. Sonstige Stätten der Religionsausübung, Moscheevereine oder islamische Einrichtungen seien nicht enthalten.

    heute im bundestag Nr. 474 v. 25.08.2017
    *https://religion-weltanschauung-recht.net/2017/08/25/bundestag-straftaten-mit-dem-angriffsziel-moschee-11/

  43. Gibt man bei google den Namen der Veranstaltung ein und klickt auf Bilder, so kann man Dutzende Bilder der Demo sehen.
    Alles wie immer.
    Für die Presse wurden einige Kopftuchmädels in der ersten Reihe postiert.
    Auf keinem der anderen Dutzenden Bilder sehe ich auch nur ein Kopftuch

  44. P.S.
    Mei Yahoo-Konto ist nicht mehr aktuell, da zu unsicher. „Insider“ kennen das Alice-Konto. Unser Dativ wird mir hoffentlich bald ein indisches Konto eröffnen.

  45. matze_weiss 27. August 2017 at 17:59

    Wer profitiert davon?

    Die EU-Fanatiker (Globalisten) wie Merke, Schulz usw.l. Die wollen die Nationen und Völker durch islamische Masseneinwanderung und Gehirnwäsche zerstören um das (wahrscheinlich islamische) Großreich EU zu gründen. Wahrscheinlich mit dem Islam als Religion. Keine Religion eignet sich besser dazu, seine eigenen Bürger zu unterjochen. Deshalb ist ein gespaltenes Volk weitgehend wehrlos im Kampf gegen diese Fanatiker. Ich schätze, die BRD-Elite werden irgendwann alle zum Islam konvertieren.

  46. no tinc por – katalonisch („por“ eher wie das frz. „peur“)
    no tengo miedo – spanisch

  47. Babieca 27. August 2017 at 18:31

    OT
    Clint Ramsey 27. August 2017 at 18:22

    Ahmadiyya-Konferenz („Jalsa Salana“): Ja, An diesem Wochendende war von den „friedlichen Muslimen“, die alle Ungläubigen und alle anderen Moslems nicht für voll nehmen, mal wieder IslamIslamIslam gedröhnt.
    ============================
    bei mir heißt das
    GewaltGewaltGewalt
    oder
    BlutBlutBlut

  48. Immer.wieder.Schweden

    https://twitter.com/JoostNiemoller/status/901816311403204609

    Jens Orback der Schweden SPD:

    Wir muessen uns offen und tolerant aufstellen bzgl der Islam und Musleme, damit wenn wir Minderheit geworden sind sie auch tolerant gegenueber uns sein werden.

    Es ist zum vereuckt werden.
    Wieso sollten wir es ueberhaupt so weit kommen lassen das wir in die Minderheit geraten werden?
    Welch ein infamer Frontalangriff gegen die Kinder Europas!

    https://pbs.twimg.com/media/CcTroaKXIAAfDj6.jpg

    In 2017 ist Schweden das veraechtlichste Land auf dieser Erde.

  49. Die deutschen Volksverräterparteien fluten das Land mit Unterbelichteten, Gewaltkriminellen und Sprenggläubigen, vorsätzlich, und damit bösartig entgegen Recht nd Gesetz, sowie entgegen dem ausdrücklichen Willen der Mehrheit der Bürger/-innen dieses Landes (!)

    Dies ist nichts weniger, als eine Abschaffung von Demokratie, Rechtstaatlichkeit und Bürgerrechten, und damit ein direkter Angriff auf die verfassungsmäßige Ordnung dieses Landes, was das Widerstandsrecht gemäß Art. 20 IV GG auslöst (!)

    Als wäre dies nicht schon – mehr als – genug, „verbieten“ diese Volksverräter den Betroffenen und schutzlos gestellten Bürgern auch noch, (mittels eines den aktuellen Anarchie-Zuständen im Land nicht gerecht werdenden Waffengesetzes) – sich selbst EFFEKTIV gegen Angriffe auf Leib und Leben, sowie ihr Eigentum zu schützen (!)

    Das ist nichts weniger, als ein direkter, vorsätzlicher und bösartiger Angriff dieser Regierung auf die elementarsten Existenzrechte jedes einzelnen – anständigen – Bürgers in diesem Lande, zumal das – sogenannte – „staatliche Gewaltmonopol“, welches quasi die staatliche Gegenleistung für den Verzicht der Selbstbewaffnung der Bürger darstellt, längst aufgehoben bzw. der Lächerlichkeit preisgegeben wurde, weil dieser Anarcho-Lachfiguren-Staat längst nicht mal ansatzweise mehr in der Lage ist, seine Bürger zu schützen. Davon kann sich jeder täglich quer durch die Republik überzeugen.

    Es ist an der Zeit, Widerstand zu leisten, und sich dieses Land wieder zurückzuholen, Recht und Ordnung wieder zu aktivieren, und konsequent durchzusetzen (!)

    Am 24.09.17 ist der Tag der Bürger, Patrioten und Demokratiefreunde mit Rückgrat (!), der Tag des SOUVERÄNS (!) in dieem Lande.

    Lasst diese Volksverräter und Politkriminellen im Regen stehen, jagt sie mit euerer Stimme im wahrsten Sinne des Wortes zum Teufel (!)

  50. Die deutschen Wissenschaftler erkennen die fehlerhafte Altparteien-Politik an der wiederholten flächendeckenden Einführung von absolut irreversiblen Veränderungen ohne vorhergehende eingegrenzte Probephase auf einer Probefläche, entsprechender Untersuchungsergebnisse und Nachjustierung zur Fehlerminimierung?

    Flächendeckende soziologische Experimente an lebenden Organismen, so auch an Menschen, sind unlauter, hinterlistig, falsch, kriminell?

    Beteiligen sich die deutschen Soziologen wieder aufrichtige Standards der deutschen Naturwissenschaft in Bezug auf den Umgang mit lebenden Organismen in Experimenten, nun ausufernd an flächendeckender Menschenmisshandlung und Menschenhandel,
    weil sie ihre wissenschaftlichen Grenzen nicht aufzeigen und Stellung zu ihren Grenzen bei lebenden Organismen beziehen und eingestehen,
    lachen sie etwa und feiern sie die unlautere politische Rückdeckung, statt sich von krimineller Pseudowissenschaft in ihrer Studiennamen zu distanzieren,
    worauf warten sie, sich endlich als stets nur ergänzend geschätzter Forschungszweig in der Gesellschaftsmomentbetachtung und ’nur voraussichtlich: so oder anders mit wenn, dann Auswahl‘ ablesbaren Tendenzen zu bekennen,
    worauf warten sie sich kollegial an die Seite der Experiment-Standards in Bezug auf lebende Organismen der deutschen Naturwissenschaftskollegen zustellen,
    um gemeinsam für die Einstellung das kriminelle Experimentes an den Europäer zu plädieren?

    Menschenexperimente, Land als Freiland-Labor, Menschen als Laborinsassen: wo sind eigentlich unsere ganzen deutschen Akademiker, die alle die Experimentgrenzen des Erlaubten an lebenden Organismen kennen müssten???

  51. Barcelona. Sie haben nichts begriffen!
    http://eussner.blogspot.fr/2017/08/barcelonasie-haben-nichts-begriffen.html

    Was ist die Nachricht an Filipe VI? “Wer den Frieden will, handelt nicht mit Waffen!”
    Was ist die beste Antwort? “La millor reposta: LA PAU!” = Die beste Antwort: Der Frieden!
    Wer war gestern unter den Demonstrierenden? Eine starke Präsenz muslimischer Vereinigungen.
    Was haben sie gezeigt? Ihren Schmerz!
    Worüber? Das steht nicht da. …..

  52. Tomaat 27. August 2017 at 18:44

    Immer.wieder.Schweden

    https://twitter.com/JoostNiemoller/status/901816311403204609

    Jens Orback der Schweden SPD:

    Wir muessen uns offen und tolerant aufstellen bzgl der Islam und Musleme, damit wenn wir Minderheit geworden sind sie auch tolerant gegenueber uns sein werden.
    =======================================
    :)))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))

    die werden gegenüber den ungläubigen eine eiskalte ausrottungsspolitik fahren, da würden adolf h. und josef s. nur staunen

  53. In den BR5-Nachrichten dazu wurde natürlich nicht einmal das Wort „Islam“ erwähnt, nicht einmal gesagt, vor wessen Terror die Katalonen keine „por“ haben, gegen wen oder was genau sie sie zusammen halten wollen. Gegen den Himmel, der morgen einstürzen könnte? Bloß nicht den Feind nennen, man könnte ja auffallen!

  54. Spielt alles dem Islam in die Hände. Immer nach Anschlägen werden Moslems zu armen Opfern stilisiert. „Not in my name“ hochhalten, aber Kopfwindel tragen.
    „No, not in your name, but in the name of Mohammed“ möchte man am liebsten schreien.

    Dasselbe Dummgeschwafel kommt ja von intellektuellen Linken wie Wagenknecht:

    “ Ich bin gegen jede Form von Gewalt“

    Während ihre Anhänger in Genugtuung baden ob dieses unumstößlichem Grundsatzes, kommt der Messermann um die Ecke und klärt die Wagenknecht mal über die verschiedenen Formen von Gewalt aus seiner Sicht auf.

  55. Bäh, ihr Angsthasen. Ich lasse mich auch nicht vom Terror unterkriegen, denn es trifft sowieso immer die anderen. Hat zumindest Soros zu mir gesagt. Spass beiseite.
    Ich oute mich als Schelm. Die NWO-Globalisten haben wieder ihre nützlichen Idioten zusammengetrommelt. Statt die Bürger auf die Gefahr durch den islamistischen Terror aufmerksam zu machen und Opfer zu vermeiden, wird wieder alles wie gewohnt heruntergespielt. Terror ist was ganz Normales, an das man sich leicht gewöhnen kann.
    Genau so gut könnten diese Linksgrünvernebelten gegen schlechtes Wetter demonstrieren. Läuft auf das selbe hinaus.

  56. Babieca 27. August 2017 at 18:04

    „„Schwarmintelligenz“ ist kaka“

    Was glaubst du wohl, warum ich mich im Moment mit diesen sozialen Experimenten mit einer Taubenpopulation beschäftige?

  57. Der kleine Spanienführer am Sonntag Abend:

    Barcelona! Barceeeeloooona!

    Ich denke dabei an Freddy Mercury und Montserrat Caballee:

    https://www.youtube.com/watch?v=etR-69wITiA

    Und ich denke dabei an eine der großartigsten Stierkampfarenen Spaniens, die in Barcelona, die mal kurzerhand stillgelegt wurden – mit der Option auf eine Mosche:

    https://www.theguardian.com/world/2014/jun/25/barcelona-bullfighting-ring-mosque-plan

    Zum Stierkampf und Spanien: Neben Horst Stern hat dazu ein Schwarzer, also ein Neger, Richard Wrigh, mit „Heidnisches Spanien“ einen fulminanten Reiseführer in einer Zeit vorgelegt, in der es noch keine Reiseführer – von Hemingways „Fiesta“ abgesehen – zu Spanien gab.

    Aber ich schweife ab.

  58. inspiratio 27. August 2017 at 18:55
    Ich beantworte mir die Frage selbst,
    die kriminellen Initiatoren sitzen genau hier in deutschen akademischen Größenwahnzentrum:
    und sie werden über europäische Völker Leichen gehen,
    doch diesmal ist alles archiviert,
    wie sie von oben dekadenter arroganter Fakultätenrechthabersucht,
    den Teamwissenschaftlichen Diskurs nicht hinbekommen haben
    und die Menschen unten ausgelacht in ihrer Hilflosigkeit und Wehrlosigkeit,
    statt zutun was sie zu tun haben,
    wahre Elite und Verantwortung zu übernehmen,
    denn dafür hat man sie geschätzt
    und nicht für ihr rechthaberisches, ‚auch über Leichen‘, flächendeckendes, kriminelles pseudowissenschaftliches intakte Gesellschaftszerstörungexperiment?

    Die Menschen unten konnten erst nur noch Weinen, Zittern, Betteln, Flehen, dann ist es still geworden, sie wollen keine Kinder mehr, sie haben aufgegeben, sie gehen freiwillig,
    doch ohne diese hilfsbedürftigen Deutschen wird bald kalt und kälter,
    und die Atmosphäre ist doch schon so frierend:
    schau doch mal die deutschen Kinder an wie sie zusammenzucken in ihrer Angst vor dem Leben,
    doch den deutschen Rechthaber-Akademikern ist es ein Wohlgefallen:
    deutscher Lehrerschreck und deutscher Akademikerschock statt Respekt?

  59. Wir haben keine Angst ❗ Lachhafter STUSS ❗ 😡
    Will man so den Islam täuschen ❓

  60. Der Islam macht jeden Tag des Jahres zum
    Trauertag.
    Der Koran befiehlt das schlachten!
    Nur Angriff ist die beste Verteidigung.
    Viele brauchen länger,um das zu verstehen,
    Leider.

  61. inspiratio 27. August 2017 at 18:55

    „Flächendeckende soziologische Experimente an lebenden Organismen, so auch an Menschen, sind unlauter, hinterlistig, falsch, kriminell?“

    Das ist genau das, wovor Michail Bakunin schon Mitte des 19. Jahrhunderts gewarnt hat: „Jetzt, wo Menschenexperimente verboten sind, werden sie versuchen, Experimente am gesamten Volkskörper durchzuführen. Das muss um jeden Preis verhindert werden!“

  62. 500.000 Realitätsverweigerer stemmen sich uneinsichtig gegen die Erkenntnis, dass ihr naiv-buntes Weltbild nichts weiter als eine gutmenschliche Seifenblase sein könnte.

    Von wegen „Wir haben keine Angst“

    Hätte es im Demonstrationszug plötzlich einen lauten Knall gegeben, wären die davongerannt wie Hasen.

  63. Naja, das erinnert doch eher an die „Weisheit“ von Ameisen.

    Die Königin sitzt wohlbehütet mitten im Staat in ihrem Bunker, während der Rest keine Angst vor der Zunge des Ameisenbären zu haben hat.
    Dummerweise, wenn man sich den Ausgang ansieht.
    Der Ameisenbär frisst sich an den Furchtlosen satt.

  64. Sieht man sich das Bild der Demo und auch weiteres Material an, erkennt man, das fast nur Flaggen Katalonien gezeigt werden. Das war nicht nur eine Demonstration gegen den Terror, das war vor allem auch eine Demonstration gegen die Zentralregierung in Madrid und für die Unabhängigkeit der Region, worüber bald abgestimmt werden wird.
    Offenbar erzeugt die EU-Ausrichtung der spanischen Regierung immer stärkeren Separatismus, kein Wunder. Wie soll man sich als Katalane den Schutz der eigenen Kultur und Identität erhoffen von einer Regierung, die nicht mal das spanische Erbe in der EU verteidigt. Das Experiment der Eliten, die Nationen zu gunsten der EU zu schwächen, führt inzwischen zu verstärktem Separatismus, denn schwache Nationen können starke ethnische Minderheiten gar nicht dauerhaft integrieren, die neu zuwandernden Muslime schon gar nicht.

    Der Weg der EU führt direkt ins Chaos. Wenn die EU zerfällt, wird es einige der Nationalstaaten gleich mit zerreißen.

  65. Und das war keine bezahlte Aktion wie die, die im Februar von Soros lanciert und finanziert wurde, als in Barcelona 150.000 Menschen auf die Straße gingen, um für die Aufnahme von mehr „Flüchtlingen“ zu demonstrieren.
    Die jüngste Demo war authentisch.

  66. Spanien war bis in die 70er eine Diktatur, dort hat sich Franco durch gesetzt, die Sozialisten wurden im Bürgerkrieg geschlagen. Die Katalanen wiederum haben erst vor kurzem ihre Waffen nieder gelegt gegen das Versprechen, politisch für die Unabhängigkeit kämpfen zu können. Die sind alles möglich, aber ganz sicher keine obrigkeitstreuen Idioten und die werden auch wieder zu den Waffen greifen, wenn sich nicht schnell was ändert. Der spanischen Regierung steht das Wasser jetzt bis zum Hals.

  67. Da hat die sozialistische Frau Bürgermeister aber wieder gut lachen. Statt der linksbunten Durchhalteparole „no tinc por“, hätte die Weichziele lieber ein „Wir sind wütend!“ vor sich hertragen sollen.

  68. Die Demo müsste vor allem gegen die EU Politik und die Politik Spaniens in punkto Islam gerichtet sein !

  69. Das ist dieser Gutmenschen-Mut, der nichts kostet. Und wenn ein Kind im Hintergrund einen Böller zündet, rennen alle in Panik wie eine Viehherde übereinander her.

  70. „Wir sind die Herrenmenschen, alles Andere ist minderwertig. Frauen haben sich gefälligst unterzuordnen und die Juden gehören ausgerottet. “
    Ist das nicht rechtsradikal ???…nein, das ist Islamismus…aber wenn DU sagst du willst diese Herrenmenschen nicht als Nachbarn….Das ist rechtsradikal!

  71. So eine Demo ist ziemlich sinnlos und wird die Moslemhorden kaum beeindrucken. Die Grenzen dichtzumachen würde was nutzen.

    Und wenn ich so auf die Ereignisse der letzten Monate zurückblicke, dann gehört zur Abwehr dieser Zahl an Invasoren inzwischen schweres Gerät an diese Grenzen.

  72. Hätten sie wirklich keine Angst, stünde auf dem Banner:

    Fick Dich, Mohamed! Allah ist eine Schwuchtel.

  73. Sie sagen, sie haben keine Angst. Harr harr. Noch nicht einmal Islam trauen sie sich zu sagen.

  74. Viele Spanier sind rassistisch, wählen aber (noch?) nicht entsprechend. Da werden die üblichen Gestalten für eine Demo zusammengezogen. Sogar ein paar Muselbirnen waren dabei.

  75. Man kann natürlich bei Gutmenschenblödheit nichts ausschließen, sodass durchaus vorstellbar ist, dass der eine oder andere Teilmnehmer meint, man könne die Verursacher des Terrors mit solchen Demos beeindrucken, aber ich gehe eher davon aus, dass die meisten wissen, dass das nicht funktoniert.

    Solche Demos haben andere Gründe. Für die meisten dürfte der Grund für die Teilnahme an Gänsehauteffekt liegen, Teil einer so großen Herde zu sein. Der tiefere Grund seitens derer, die das ganze Spektakel inszenieren, ist natürlich der hypnotische Effekt, der durch das Herdenverhalten und das Nachplappern vorgegebener Parolen („je suis Charlie“, „no tinc por“) entsteht. Nach dem Charlie-Hebdo-Attentat sind auch innerhalb erstaunlich kurzer Zeit massenhaft entsprechende professionell gedruckte Plakate aufgetaucht.

    Nartürlich ist die Aussage, keine Angst zu haben, ein Bekenntnis zu Multikulturalismus und Masseneinwanderung. Bloß die doofen Angsthasen (Seitenhieb gegen uns!) kommen auf die Idee, deswegen keine Moslems mehr im Land haben zu wollen. Die Tollen, Mutigen lassen sich von so etwas nicht davon abbringen, die NWO und Multikulti zu feiern.

    Diese Demos sind Teil der Inszenierung, und es würde mich nicht sehr wundern, wenn sie von den gleichen Kreisen initiiert werden, die auch den Terroranschlag an sich initiiert haben. Dass das Moslems waren, glaube ich nicht. Ich würde nicht unbedingt glauben, dass wir über die Täter die Wahrheit erfahren haben, ganz sicher aber nicht über die Hintermänner.

  76. „No tinc por“, wir haben keine Angst. 500.000 harte Hunde gegen die Weicheier des IS.
    ————————-
    Schade, dass sie sich nicht auf dem Boden im Staube gewälzt haben.
    Dann wäre die Unterwerfung perfekt gewesen.

  77. Ach, ja, in dieser Zeit der furchtbaren Bedrohung durch den Islam, zeigt PHOENIX einen super-Nazifilm über Göring und seinen Bruder.
    Mit allen bekannten und neuen Gräueln – wie wir das gewohnt sind.

  78. Die und mutig? Lachhaft!

    Ich gehe jede Wette ein, daß, wenn von irgendwoher ein Knall oder ein „Allahu akbar“ zu hören ist, daß sofort eine Massenpanik ausbricht!

  79. Die Weisheit der Vielen (Titelzeile) – Demo ist reiner Propagandadreck der Umvolker-Linken. Ein Mensch ohne Angst hat einen ernsten Psychodefekt. 500000 Psychos – sehr bedenklich.

  80. Na dann: alle „Schutzsuchenden“ nach Barcelona. Die haben es verdient.
    War zwar mal eine sehr schöne Stadt und als ich vor einigen Jahren dort war, dachte ich, dass es schön sein könnte, dort zu leben.
    Aber bei 500.000 Soros-Demonstranten (einige Transparente sprechen eindeutig Soros-Sprache) und der tollen freipinkelnden Bürgermeisterin – nein danke.

  81. Man hätte nur 3 Böller anzünden müssen,dann hätte sich gezeigt,wie viel Angst die haben.
    Jeder hat Angst,nur es müssen Slogans her,die wirkungsvoll sind aber nichts mit dem Islam zu tun haben.
    Es hat alles so weiter zu gehen,bis zum Untergang…

  82. Im Bereich linkischer Idiotie ist der Sachverhalt:

    „liebe Deinen Mörder“

    leichter zu transportieren, als:

    „wehre Dich ganz normal mit allen Mitteln gegen Deinen Mörder!“.

    Die Schwachmaten von Merkel bis Roth sind immer ganz empört,
    wenn normale Menschen sich nicht von Moslems abschlachten lassen wollen.

  83. Und was wurde im deutschen Einheits- Pro-Migranten- TV gesendet? Die von Muslimen organisierte Demo und als einiger Auszug einer Rede ausgerechnet de heulende Schwester oder Mutter des einen Attentäters. – Natürlich um zu zeigen, wie friedlich doch der Islam eigentlich sei – zum Kotzen. Man sieht es ja in D wie “ groß“ der Ausfschrei der sonst so an ihrer Religion kritikunfähigen Muslime ist, wenn wieder einer im Namen dessen mordet…

  84. Nichts weiter als die gleichen Dummköpfe wie bei uns in Österreich und Deutschland.

    Barcelona ist eine total linksversiffte Multi-Kulti Stadt, die haben keine Erfahrung mit dem Islam weil dieses Gebiet ja vorher nie islamisch war.

  85. …einige Demonstranten entblödeten sich nicht, Transparente in die Kamera zu halten, die – wie könnte es anders sein nach den 16 Toten – vor Islamophobie warnten!

    Klar waren diese den offiziellen Regierungskurs wiedergebenden Transparente gedruckt, die Träger sehr wahrscheinlich offiziell bestellt, aber es war dennoch ein Zeichen dafür, wie tief wir bereits gesunken sind.

    Anstatt den Islam und seine Kultisten zurück nach Nordafrika jagen zu wollen, nachdem diese Teufelssekte wieder einmal 16 verhasste Christen getötet hat, entblödet sich die Masse der Demonstranten nicht, Verständnis für Muslime im Allgemeinen und den Islam im Allgemeinen zu fordern.

  86. Pforzheim brennt 27. August 2017 at 17:50
    Mit Demos oder Infoständen lässt sich heutzutage kein Blumentopf mehr gewinnen! Der Kampf gegen den Islam wird a) in der hohen Politik …….

    ________

    Genau so ist es !! Mit Teddybärenwerfen… und Blödeldemos nach dem Motto, wir lieben euch alle tot, ist nichts gewonnen.
    Der Terrormacht Islam kann man nur mit absoluter Härte und Gewalt begegnen.
    Am besten atomar geführt, anders werden wir dieser Zeckenbrut nicht mehr Herr, bin ich fest von überzeugt !
    Und diesen Schlag kann nur Amerika oder Russland ausführen. Amerika hatte nach 9 eleven seine Chance, die der verblödete Bush jun. verspielt hat.

  87. Ich versuche mal mit meinen Vorstellungen, dieses völlig surreale Bild dieser Massendemo (für was jetzt eigentlich ??) zu erklären:
    Diese Wirklichkeit, die ich im Moment empfinde und wahrnehme, ist eine surreale, wie sie in vielen Computerspielen auftaucht. Eine „virtuell reality“, wie es so schön in der neusprech-doofenglischen Computersprache heißt.
    Mittlerweile sind die meisten Menschen in irgendeiner Weise mit Computern, deren Darstellung der Wirklichkeit, mit Computerspielen( was weiß ich….??) in Kontakt gekommen, bis hin zur Abhängigkeit, zum Wahn. Viele, ja die meisten Menschen können mittlerweile nicht mehr ohne diesen virtuellen Einfluss der parallelen Computerwelt leben, von Abhängigkeit möchte ich nicht sprechen, jedoch von einer sehr starken Beeinflussung unseres täglichen Lebens durch dieses Medium.
    Ich kann mir diesen irren Wahnsinn einer solchen Massendemo für den eigenen Untergang-mithin Selbstmord- nur so erklären, daß die Gehirne mittlerweile so weichgeklopft wurden durch diesen virtuellen Computermist, der täglich auf uns einströmt und uns eine Realität vorgaukelt, die es gar nicht gibt, die jedoch von der Mehrheit der Menschen als Realität akzeptiert und verinnerlicht wurde. Jeder dieser Doofis kommt sich wohl mittlerweile vor wie ein Hollywood-Held, ein kleiner „James-Bond“, der durch seinen selbstlosen Einsatz irgendwann einmal von „M“ (Merkelmonster) belohnt wird. Völlig irre. Aber er fühlt sich bestätigt, da noch viele viele gleichgesinnte Doofis ebenfalls dastehen und diesen Wahnsinn mitmachen.

    Früher waren es (mehr oder weniger) brillante Reden, die unsichere und labile Gestalten (also die Mehrheit der Menschen), beeinflussten.
    Heute sind es die offenen und vielleicht auch versteckten Botschaften, die ins Unterbewußtsein dieser Schwachköpfe eindringen und ihre Wirkung offensichtlich nicht verfehlen !

  88. Das heutige Europa hat Grund die mohammedanischen Eiferer zu fürchten

    Der Mohammedanismus bringt ja bekanntlich seit seiner Stiftung immer wieder Wellen von Fanatikern hervor, die die Welt gewaltsam mit dem mohammedanischen Religionsgesetz beglücken wollen. Weshalb sich die Befreiung Spaniens von den teuflischen Mauren über 700 Jahren hingezogen hat, weil sich die wackeren Spanier immer neuen Wellen von Fanatikern aus Nordafrika zu erwehren hatten. Freilich gilt auch vom mohammedanischen Glaubenseifer, was Carl von Clausewitz gesagt hat: „Alle anderen Gefühle, wieviel allgemeiner sie auch werden können, oder wieviel höher manche auch zu stehen scheinen, Vaterlandsliebe, Ideenfanatismus, Rache, Begeisterung jeder Art, sie machen den Ehrgeiz und die Ruhmbegierde nicht entbehrlich.“ Weswegen es Karl dem Hammer und Prinz Eugen schwer fiel mit ihren Recken den Sarazenen und Osmanen tüchtig aufs Haupt zu schlagen, aber das heutige Europa mit seinen kosmopolitisch-pazifistischem Wahnvorstellungen wird den Glaubenseiferern wohl kläglich erliegen.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

Comments are closed.