Macht ständig Stress in Bautzen und kommt jedesmal wieder frei -
Macht ständig Stress in Bautzen und kommt jedesmal wieder frei - "King Abode" alias Mohamed Youssef T.
Print Friendly

Von CHEVROLET | Die sächsische Stadt Bautzen müsste sich doch eigentlich freuen: In ihr residiert ein König! Dummerweise ist nichts an diesem König echt, denn „King Abode“ ist ein Schwerstverbrecher. Dass er eigentlich Mohamed Youssef T. heißt und aus Libyen stammt, wundert da eigentlich kaum noch. Aber er ist einer, der im Alter von angeblichen 21 Jahren genüsslich auf „Flüchtling“ macht und sein Unwesen in der Stadt ganz im Osten treibt, wie ein YouTube-Video beweist. Natürlich alles unter gnädiger Duldung der Behörden.

Er ist der Anführer der Krawallmacher auf dem Kornmarkt, wo schon lange „minderjährige unbegleitete Flüchtlinge“ (MUFL) ihr Unwesen treiben. Vielfach wurde darüber schon berichtet, die regimetreuen Medien stellten es natürlich so dar, dass die bösen „Rechten“ auf die armen „Schutzsuchenden“ losgingen.

Anzeige

Damit ist das Weltbild der Naivmenschen wieder perfekt.

Dass die Realität völlig anders aussieht, lässt sich einem Artikel bei FOCUS online entnehmen, der sich mit dem Anführer, dem „King Abode“, beschäftigt.

In den zwei Jahren, die er Bautzen heimsucht und terrorisiert, hat er bereits 24 Straftaten begangen und als Fachkraft für Kriminalität qualifiziert. Passiert ist ihm natürlich nichts. Bei FOCUS wird regimekonform die Frage gestellt, warum die Integration des „schutzsuchenden“ Kriminellen nicht gelungen (man beachte die positive Note, anstelle gescheitert zu sagen) sei, statt zu fragen: wie kann der immer noch frei herumlaufen und nicht längst in sein friedliches Heimatland deportiert worden sein?

Ein Sozialarbeiter wird gar damit zitiert, dass der „King“ ein „talentierter und fröhlicher Typ“ sei, „mit ausgeprägtem Gemeinschaftssinn, künstlerisch begabt und sehr engagiert bei einem Theaterprojekt“. Und kinderlieb ist er auch gleich noch. Man könnte wohl auch sagen: ein Heiliger.

Im nächste Atemzug kommt wieder die Mitleidsnummer: Zwei Brüder und der Vater seien angeblich umgebracht worden, er lasse sich nichts von anderen gefallen und gehe Konflikten nicht aus dem Weg.

Ein wenig Schuld treffe den armen „Flüchtling“ zwar, aber:

In Bautzen reicht es schon aus, falsch auszusehen, um beschimpft zu werden. Abode wird von der einheimischen Bevölkerung ständig provoziert, wo immer er auch ist. In dieser Situation will sicher keiner sein.

CDU-Stadträtin: Schuld sind die Rechtsextremen

Dass der Libyer über einen „ausgeprägten Gerechtigkeitssinn“ verfüge und „sehr konsequent“ reagiere, wenn dieser Gerechtigkeitssinn verletzt werde, mache die Sache nicht einfacher, heißt es bei FOCUS.

Noch einen drauf setzt die CDU-Stadträtin Elisabeth Hauswald:

Das Hauptproblem seien nicht die Flüchtlinge, sondern die Tatsache, dass die Präsenz von Rechtsextremen verkannt werde. „Die sind ständig präsent, mischen sich in die Polizeiarbeit mit ein und heizen die Stimmung nur noch mehr an.“

Elisabeth Hauswald.
Elisabeth Hauswald.
Natürlich wird auch der Polizei die Schuld zugeschoben, statt dem Straftäter. Der hat offenbar umfangreiche Erfahrung mit Waffen, denn auf einem Foto bei „BILD“ ist zu sehen, wie das breit grinsende Etwas korrekt mit einer Maschinenpistole schießt. Die neueste Steigerung mit „King Abode“ gab es am vorigen Freitag, als er auf das Dach seiner Unterkunft kletterte, auf Moslem-Art bewaffnet mit einem Messer, und androhte, herunterzuspringen. Das tat er natürlich nicht – immerhin könnte es dann mit dem fröhlichen Asylbewerberleben vorbei sein – stattdessen rückte ein Großaufgebot Polizei an und nahm ihn fest, aber nur unter Einwirkung eines Elektroschockers. Der „King“ kam in eine psychiatrische Klinik, war aber am Montag schon wieder auf freiem Fuß. Auf dass er weiter die Bautzener terrorisieren kann.

Kontakt:

» Elisabeth Hauswald
CDU-Stadträtin von Bautzen
E-Mail: 9.elisabethhauswald@gmail.com
Facebook: www.facebook.com/elisabeth.hauswald

194 KOMMENTARE

  1. OT
    Berlin-Charlottenburg Prügeleien vor der Bahnhofsmission am Zoo

    In der Anlaufstelle für Obdachlose wird das Essen derzeit sicherheitshalber nur noch hinausgereicht. Leiter Dieter Puhl fordert mehr Sozialeinrichtungen in der Innenstadt.
    „…Eine wohnungslose Frau hatte in der Kleiderkammer eine Jacke verlangt. Diese bekam sie nicht, weil sie bereits eine Jacke trug, die noch in Ordnung schien. Daraufhin soll die Frau „circa acht Freunde“ aus der Umgebung zu Hilfe geholt haben, die in die Bahnhofsmission stürmen wollten. Zwei andere Männer stellten sich in den Weg. Als sich eine Schlägerei entwickelte, soll einer dieser Männer ein Messer gezogen haben, ohne zuzustechen…“
    http://www.tagesspiegel.de/berlin/berlin-charlottenburg-pruegeleien-vor-der-bahnhofsmission-am-zoo/20162102.html#kommentare

  2. Der Rechtstaat ist TOT. Es lebe die Merkel`sche Lachnummer (!)

    Der BT hat beschlossen:

    Der Rechtstaat wird im Zuge der „mULTI-kULTI-Evolution“ weiter entwickelt. Mit anderen Worten: Der Rechtstaat ist künftig eine LACHNUMMER mit VERFASSUNGSRANG (!)

  3. 24 Straftaten?
    Das sind nur die Ermittlungen.

    Die anderen dürften von Presse und Ideologen in den Institutionen wie so oft verdeckt werden. Oder nicht angezeigt. Aus Angst vor Täter. Angst vor der Presse oder den Ideologen in den Institutionen.
    Die hier offensichtlich nicht auf Seite der Opfer stehen.

  4. Die einzige relevante Frage in diesem Irrenhaus ist noch:

    WANN beginnt der Sturm auf die „Bastille“?

  5. Wie üblich: Da ist ein Riesenproblem, und statt sich dem zu stellen, lenken die Verantwortlichen ab. Ist so wie eine Hütte im Vollbrand. Statt die zu löschen, ruft der Einsatzleiter der Feuerwehr seine Männer zusammen, um bei Bratwurst und Bier über die Auswirkungen heliumbasierter, lodernder Sonnen in 300.000 Lichtjahre entfernter Galaxien zu fabulieren.

  6. Saukerl! Wieso muss man sich so einen gefallen lassen. Der darf prügeln und was weiss ich und wenn man den mal prügeln würde kommt man dran.
    Die Rechten provozieren den? Laufen die dem ständig nach und schreien „Nigger?“
    Der gehört in eine grosse Irrenanstalt, Sanatorium Libyen.

  7. Bio-Deutsche steckt man wegen Schwarzfahrens (sogar alte Ommas), und wegen Nicht-Entrichtung von GEZ-Gebühren in den Knast………………

    diesen Abschaum aber nicht (!)

  8. Wenn King Kong plötzlich ersoffen in der Neiße schwimmt, kümmert das wen? Ich frag ja nur. Mohammedaner haben es nicht so mit Wasser.

  9. OT

    Das Volksfest in Mallersdorf-Pfaffenberg (Kreis Straubing-Bogen) hat die Polizei am Wochenende auf Trab gehalten. Immer wieder mussten die Beamten bei teils heftigen Schlägereien eingreifen und dabei selbst Kopf und Kragen riskieren. (Symbolbild) (Foto: Andreas Gebert, dpa)

    Das Volksfest in Mallersdorf-Pfaffenberg (Kreis Straubing-Bogen) hat die Polizei am Wochenende auf Trab gehalten. Immer wieder mussten die Beamten bei teils heftigen Schlägereien eingreifen und dabei selbst Kopf und Kragen riskieren. In zwei Fällen wurden die Polizisten gar selbst angegriffen.

    In den Bierzelten auf den hiesigen Volksfesten fließt das Bier seit jeher in Strömen. Dabei ist es auch keine neue Erkenntnis, dass nicht jeder den Alkohol gut verträgt. Immer wieder schaukelt sich da die Stimmung hoch. Allzu schnell fliegen die Fäuste. So auch an diesem Wochenende beim Volksfest in Mallersdorf-Pfaffenberg. Zwei afghanische Asylbewerber mussten deshalb sogar ins Bezirksklinikum nach Straubing eingewiesen werden.

    Zwei Mal Bezirkskrankenhaus

    Der Erste im Bunde, ein 22-jähriger Asylbewerber aus Afghanistan, hatte am Volksfest deutlich zu tief ins Glas geschaut. Laut Polizei war der Mann „sehr stark alkoholisiert“. Obendrein allerdings noch extrem aggressiv. Wegen seines alkoholbedingten Zustandes sollte er eigentlich im Klinikum Mallersdorf verarztet werden. Kein leichtes Unterfangen für die dortigen Angestellten, denn der Mann begann umgehend zu randalieren. Als die Polizei vor Ort eintraf, gab der 22-Jährige falsche Personalien an. Dann ging er noch einen Schritt weiter. Er nahm einen der Polizisten ins Visier und drohte ihm damit, ihm eines Tages aufzulaueren, ihn abzustechen und ihm den Kopf abzuschneiden. Der 22-Jährige wurde darauf wegen Fremd- und Eigengefährdung nach dem Unterbringungsgesetz ins Bezirksklinikum Straubing eingewiesen.

    Dorthin folgte ihm kurz darauf ein 18-jähriger Landsmann. Er war bereits am Freitag mehrmals negativ am Volksfest aufgefallen, als er völlig betrunken andere Gäste provozierte und anpöbelte. Daraufhin wurde ihm am Samstag ein Platzverweis erteilt. Der 18-jährige afghanische Asylbewerber dachte allerdings gar nicht daran, diesen zu befolgen. Immer wieder versuchte er, auf den Festplatz zu gelangen. Bei der daraus resultierenden Festnahme durch die Polizei tickte er plötzlich völlig aus. Immer wieder schlug er seinen Kopf gegen die Seitenscheibe des Polizeiautos. Er wurde deshalb wegen Eigengefährdung nach dem Unterbringungsgesetz ins Bezirksklinikum Straubing eingewiesen.

    Zeugen gesucht

    Einige Stunden später krachte es dann wieder in der Nähe des Festplatzes. Diesmal gerieten gegen 2.40 Uhr gleich mehrere Personen aneinander. Im Rahmen dieser Schlägerei wurden Faustschläge und Fußtritte ausgetauscht. Im Mittelpunkt des Geschehens: ein 32-jähriger Mallersdorfer mit Migrationshintergrund, drei junge Männer aus Langenhettenbach und ein 23-jähriger aus Wallkofen. Auch hier waren die Beteiligten teils erheblich betrunken. In diesem Fall sucht die Polizei Mallersdorf noch nach Zeugen, die Angaben zum genauen Hergang der Schlägerei machen können. Hinweise nimmt die Polizei Mallersdorf unter Telefon 08772/91000 entgegen.

    Quelle:
    http://www.idowa.de/inhalt.pfaffenberg-krawalle-im-rahmen-des-volksfestes.dc0a3e42-e2c1-47cf-8d3e-c200cd459a9e.html

    p-town

  10. Ich kannte bisher nur den König von Mallorca. Nun hat Bautzen auch einen.
    Er ist eben ein „King“ und die Hauswald die Queen. Der Mann ist ein Arbeitsplatzbeschaffer für Sozialfuzzies, nutzlose Politiker, Polizisten, Juristen und Klapsmühlen-Wärter.
    Wenn die Polizei „Eier“ hätte hätten sie gerufen „Spring doch“ (oder auf englisch noch einfacher : „Jump“) anstatt zu „retten“. Aber das dürfen sie nicht…

  11. Der geballte Wahnsinn. Jede einzelne Zeile des Artikels trieft vor Wahnsinn. Da fällt einem nichts mehr ein. Auch Bautzen erfährt, unter tätiger Mithilfe der CDU, wie sich Bereicherung durch Goldstücke, Menschengeschenke, Facharbeiter und „Schutzsuchende“ anfühlt. Bald gibt es kein Fleckchen Deutschland mehr, an dem der geschilderte Wahnsinn nicht grassiert.

  12. Das ist Majestätsbeleidigung.
    King Abode ist doch Facharbeiter, nur 2 Jahre hier und schon 24 Straftaten, plus die, bei denen er nicht erwischt wurde.
    Der Mann sichert mit seiner ‚Arbeit‘ die rot-grünen Planstellen von 2 Sozialarbeitern, einem Psychologen, einem Erlebnistherapeuten, einer Integrationsbeauftragten, einer Putzkolonne (die hinter ihm saubermachen muss) und noch vielen anderen mehr.
    Eine Bereicherung für uns alle! Und selbstverständlich sind die Rechten Schuld, daß der King hier Probleme macht, schon klar!

    *Ironie off*

  13. Frau Hauswald!
    Es ist schon bemerkenswert das Land scheint immer noch durchzogen von „Altnazis“, die sich neuerdings als „Nazijäger“ aufspielen!

    Wo sind Ihre Rechtsextremen, die Sie und Leute wie Sie ständig zitieren, Frau Hauswald?? NAMEN! NAMEN! NAMEN!!!

    Wenn es auch nur EINEN EINZIGEN RECHTSEXTREMEN in Bautzen gäbe, dann läge Ihr KING ABODE vermutlich schon auf dem Friedhof! Aber so geistert er als Schreckensgespenst weiter durch die Gegend! Hüpft von einem Dach zum anderen! Egal wohin er hüpft, wieviel er schimpft, er ist nun einmal schwarz und das wird er auch bleiben vermutlich bis an sein Lebensende!

  14. „Dass der Libyer über einen „ausgeprägten Gerechtigkeitssinn“ verfüge und „sehr konsequent“ reagiere, wenn dieser Gerechtigkeitssinn verletzt werde, mache die Sache nicht einfacher, heißt es bei FOCUS.“

    das ist der geilste satz an dem ganzen ding.

  15. Die Südtiroler Islamschleimer Grünen sin die richtigen Freunde des Türken
    Cem Özdemir, denn die machte auf sich aufmerksam , mit den entfernen des Kruzifixes an Südtiroler Schulen

  16. wenn ich das schon wieder höre, ein Neecher den man …“ King Abode „…nennt, dann will ich aber auch , dass dieser Neecher hier …. “ Mr. Runaway “ … heißt, denn siehe 2.21 Min. Video …hier Klick !

  17. laut mopo24
    „Der Libyer hatte gedroht, sich mit einem Messer selbst zu verletzen. Am Ende streckte ihn das SEK mit einem Elektroschocker nieder. “

    Das hätte man anders lösen können, zumal er mit Messer auf die Beamten gerannt war.

  18. Grüße an meine schöne Heimatstadt Bautzen, wo ich vor 45 Jahren bei Motor Schüler auf dem Humboldthain Fußball spielte. Bin leider ein bischen weit weg, zur Zeit in Papua New Guinea.
    Ostsachsen bleibt standhaft, Bautzen darf nicht fallen!!

  19. Österranistaner

    Ich komme gerade vom einkaufen zurück.
    Unglaublich
    Der Wahnsinn ist nicht mehr weg zu leugnen.
    Wo kommen die ganzen Neger daher ?
    Fallen die als Regen vom Himmel ?
    Was läuft da gerade im Hintergrund ab ???

  20. Das Hauptproblem sind Politiker wie diese CDU-Stadträtin und deren Parteichefin Merkel, die das Problem verursachen und einer echten Lösung aktiv entgegenwirken. Statt dessen werden plumpe Ablenkungsmanöver gegen politische Gegner gestartet. Das Wohl des Volkes („welch Unwort!!“) und des Landes stehen hinter dem Erhalt der eigenen Pöstchen weit weit zurück.

  21. OT

    Berlin

    Nichts neues aber mal ein kleine Wasserstandsmeldung.

    In der Nacht zu Dienstag wurden sämtliche AfD-Plakate entfernt, auf Höhe Yorck,-Gneisenaustraße und Hasenheide.

    Das waren ca. 30-40 Plakate. Linkes Drecksgesindel.
    Wie schafft man das, ohne beobachtet zu werden?

    Aber wenigstens einen neuen Aufkleber der IB gesehen, der nicht von mir geklebt wurde. 🙂

    Allen PI-lern einen schönen Mittwoch.

  22. Im nächste Atemzug kommt wieder die Mitleidsnummer: Zwei Brüder und der Vater seien angeblich umgebracht worden, er lasse sich nichts von anderen gefallen und gehe Konflikten nicht aus dem Weg.

    Weiss man auch, wer sie umgebracht hat? Vielleicht er selbst? Wenn nicht, wer dann? Und in welchem deutschen Asylheim wird er vollversorgt?

  23. Wenn ich durch unsere Stadt gehe, begegne ich ich überwiegend immigrierten Fachkräften und Schutzsuchenden.
    Mittlerweile würde ich mich ja schon fast freuen, endlich mal einen dieser viel bemühten Nazis zu sehen – aber irgendwie scheinen die sich verdammt gut zu verstecken.

  24. In welchem Negerstaat dürfte sich dieser Neger so etwas erlauben – und wie lange und wie oft….. 🙂

  25. Ich persönlich habe noch niemals irgendwo einen Nazi gesehen, weder mit Springerstiefeln noch ohne! Das ist die volle Wahrheit!!

    Außer King Abodes nichts zu entdecken!!!

  26. Rechtsextreme und Nazis sind wir alle, die wir ein geregeltes Leben haben mit Familie, Kinder, Arbeit und die wir sehr heimatverbunden sind. Alle, die nichts mit Islam und Gendermüll zu tun haben wollen sind offiziell Nazies.

  27. Hat schon jemand nach den verletzten Gerechtigkeitssinn seiner vielen Opfer gefragt? Nein? Dachte ich mir.

  28. Diese ganzen Freaks müssen endlich kaserniert werden, Ausgangssperren! Bei Zuwiderhandlung abschieben!

  29. KING; PRINCE; TIGER; BOSS etc., der minderwertigkeitsbewusste Größenwahn schwingt immer mit. Sich größer machen als man ist, ist des Musels „List“.

  30. „Der „King“ kam in eine psychiatrische Klinik, “

    Hilfe, die armen Insassen. Solches Gesindel wäre in den USA in keine Klapse gekommen, sondern auf eine Sonderanfertigung von einem Sitzmöbel. King Abode wäre dann Premium Black Angus , oder so ähnlich. Lasst doch diese Spinner einfach springen, dann ist endlich Ruhe!!!!!

  31. 🙁 Auf obigem Artikelfoto ist der „deutsche“ Polizist rechts im Bild ein Araber oder Mulatte. Der Arm ganz links könnte auch einem „Südländer“ gehören. Im Falle eines Bürgerkriegs werden die fremdkulturellen Polizisten niemals auf unserer Seite stehen!

  32. Diamantenstruktur

    Erst will jede bunte Großstadt von einem geflüchteten König bereichert werden. Von B wie Berlin bis S wie Salz & Gitter genügen schon 79 Brillanten.

    „Die edelste Aufgabe der Heilkunst besteht darin, sich selber überflüssig zu machen.“

    Ludwig Griesselich
    (1804 – 1848)

  33. Dachte Deutschland – allen voran Sachsen – ist voll mit ominösen Nazis. Die ja laut Jusos den einhemischen Menschen viel mehr zu schaffen machen. Warum können den paar einhemische Jungs nicht Manieren beibringen ?

  34. Berliner Republik im Urlaub
    Erst wenn die Herrscherin wieder an den Schreibtisch zurückgekehrt ist werden sich die Hofschranzen wieder zurückmelden mit eifrigem regime-konformen Abwiegeln und Verharmlosen der täglichen Verbrechen auf den Straßen der BRD.

    Mal sehen wie lange Italien dem Druck der Invasorenströme aus Afrika noch standhalten wird.

    Es könnte sein dass Merkel dieses Schlamassel doch noch vor der Wahl einholt.

  35. In einem normalem Land würde man dem ein paar Knochen brechen und dann Pronto Toronto abschieben. Schon als Botschaft an seine Freunde. Aber im Irrenhaus BRD strecht uns dieses kriminelle Stück Schei**e die Zunge raus und macht einfach weiter.

  36. „… hat er bereits 24 Straftaten begangen“ Was für eine Bereicherung.

    Als logisch denkender Mensch müsste man meinen das so etwas in zwei Jahren gar nicht geht, weil man nach der 2-3 Straftat in Haft sitzt. Der Herr spaziert aber immer noch frei herum.
    Wenn man dann zu Ende denkt kommt man unweigerlich zu dem Schluss: Das muss so gewollt sein.

  37. Lieber King Taka Tuka…
    ich wünsche Dir alles Gute.
    Mach bloss so weiter
    und sag Deinen Besonders Herausgeforderten Kumpels,
    dass wir von Eurer Sorte noch viel mehr brauchen. Geht aber auch mal
    in die Bezirke, wo die Mädels im Countryman-Mini zum Ballett gefahren
    werden von ihren Müttern, die anschliessend zum Kaffee Latte karriolen.
    Und immer so weitermachen.
    Mindestens noch bis zur Wahl.
    Glück auf King, bis der beste Wahlkämpfer den wir haben.

  38. „Dass der Libyer über einen „ausgeprägten Gerechtigkeitssinn“ verfüge und „sehr konsequent“ reagiere, wenn dieser Gerechtigkeitssinn verletzt werde, mache die Sache nicht einfacher, heißt es bei FOCUS.“

    Ja, die „Gerechtigkeit“ muss eben durchgesetzt werden. Es ist z.B. ungerecht, wenn der King kein Auto, keine Frau und kein Haus hat, währed nicht-Kings einiges davon haben. Das verletzt sicher seinen Gerechtigkeitssinn, sodass es verständlich ist, wenn er sich das einfach nimmt. Wir müssen dafür Verständnis aufbringen. Auch alternative Rechtsempfindungen müssen in einer bunten Gesellschaft ihren Platz haben. Und diese ganzen Nazis, die dem King den gebührenden Respekt verweigern und ihm z.B. kein Geld geben, wenn er Steuern eintreiben will, gehören eingesperrt und hart bestraft.
    Es bleibt zu hoffen, dass der King uns lange erhalten bleibt und nicht etwa einfach unser Land verlässt, sodass Deutschland wieder ohne einen King auskommen muss.

  39. Hat gut in einem Theaterprojekt mitgearbeitet? Und was soll mir das sagen? Wir haben hier in Deutschland keinen Bedarf an „Theaterprojekten“!

    Auf die Mitleidsnummer kann ich verzichten. Es zählen die Fakten, sonst werden wir diesem Massenproblem nie Herr!

    24 Strafverfahren? Hat jemand schon ausgerechnet, was ein Strafverfahren kostet? Die Summe kommt also noch auf den Betrag, den dieser „King“ uns sowieso schon kostet!

    Die Naivität der hiesigen Behörden muß aufhören! Schon beim ersten Strafverfahren hätte er nach Hause geschickt werden sollen!

  40. Dann sollte man doch auch zu dem Problem stehen und es nicht ständig versuchen abzusprechen. Wie ein Alkoholiker, der lernt das auch zuerst. „Hallo ich bin …, ich bin Alkoholiker.“ „Ja, wir in Ostdeutschland haben ein Problem mit Rechtsextremismus und Fremdenfeindlichkeit.“ Ist das Bekenntnis denn so schlimm, wenn wir dran sind Maßnahmen dagegen zu finden und zu führen?

    Zitat von Elisabeth Hauswald auf ihrer Fratzenbuchseite. Die ist bei der CDU und nicht bei den Grünen Pädos. Die soll dringendst die Partei wechseln.

  41. Dabei soll das doch nazimäßiges Skin-Head-Territorium sein im bionadenfernen Osten. Wenn dort aber die Nafris wild bereichern, kann das mit der islamophoben Rassisten-Gewalt ja nicht mehr weit her sein.

  42. Nicht erst bei Zuwiderhandlung abschieben, sondern sofort nach Ablehnung.

    Und bis zum Bescheid alle in Lager, wie auf den Inseln Griechenlands.

    Anerkannte auch raus nach Gesetzesübertretungen, die über ein-, zweimaliges Bei-Rot-über-Ampel-gehen oder Mit-Fahrrad-auf-falscher-Seite-gehen oder Kippe-wegschnippen hinausgehen. Beim dritten Mal dann aber: Rote Karte!

  43. 8000 wohnungslose in Berlin und kein Wohnraum da. Die haben alle das Pech, deutsche oder zumindest keine frechen moslems zu sein. Für die gibt es nämlich Ruck zuck einen Schlafplatz oder eine Wohnung wenn laut genau Asyl gebrüllt wird.

  44. Seit wann diese miese Kreatur All Inclusive- Asül genießt und wieviele Straftaten er seither im Gastgeberland begangen hat, geht aus dem PB nicht hervor. Mit seinen mörderischen Taten hat er sich jedenfalls ein Bleiberecht gesichert.

    09.08.2017 Haftbefehl wegen des Verdachts der Begehung von Kriegsverbrechen und Mitgliedschaft in der ausländischen terroristischen Vereinigung „Islamischer Staat“ (IS) vollstreckt
    Karlsruhe (ots) – Die Bundesanwaltschaft hat gestern (8. August 2017) einen Haftbefehl des Ermittlungsrichters beim Bundesgerichtshof vom 31. Juli 2017 gegen

    den 29-jährigen syrischen Staatsangehörigen Fares A. B.

    durch Beamte des Landeskriminalamts Baden-Württemberg vollstrecken lassen. Der Beschuldigte ist dringend verdächtig, als Mitglied der ausländischen terroristischen Vereinigung „Islamischer Staat“ (IS) (§§ 129b Abs. 1 i.V.m. 129a Abs. 1 StGB) Kriegsverbrechen (§ 8 Abs. 1 Nr. 1 und 3 VStGB) sowie eine gefährliche Körperverletzung (§§ 223, 224 Abs. 1 Nr. 2 StGB) begangen zu haben. Ihm wird darüber hinaus die Mitgliedschaft in der ausländischen terroristischen Vereinigung „Jabhat al-Nusra“ (JaN) vorgeworfen.
    In dem Haftbefehl ist im Wesentlichen folgender Sachverhalt dargelegt:
    Der Beschuldigte schloss sich 2013 in Syrien der „Jabhat al-Nusra“ an. Im Frühsommer 2014 wechselte er zum sogenannten Islamischen Staat. Er war unter anderem in einem Gefängnis des „IS“ eingesetzt und beteiligte sich dort an der Misshandlung von mindestens drei Gefangenen der Terrororganisation. Zudem misshandelte Fares A. B. gemeinsam mit anderen „IS“-Mitgliedern bei einer Fahrzeugkontrolle den Fahrer eines Pickups. Unter anderem schlug der Beschuldigte seinem Opfer mehrmals mit seinem Maschinengewehr gegen den Kopf. Im Sommer 2014 exekutierte er gemeinsam mit zwei weiteren Mitgliedern des „IS“ einen zuvor von der Terrororganisation Festgenommenen auf einem Dorfplatz in der Provinz Deirezzor. Dem Getöteten war Gotteslästerung vorgeworfen worden. Bei der Exekution gaben der Beschuldigte und seine beiden Kumpane jeweils einen Schuss auf ihr Opfer ab. Anschließend wurde der Leichnam drei Tage auf dem Dorfplatz zur Schau gestellt.
    Der Beschuldigte wurde gestern dem Ermittlungsrichter des Bundesgerichtshofs vorgeführt, der dem Beschuldigten den Haftbefehl eröffnet und den Vollzug von Untersuchungshaft als Überhaft angeordnet hat.
    Mit den weiteren Ermittlungen ist das Landeskriminalamt Baden-Württemberg beauftragt.

  45. Er ist nur ein Einzeller mehr, der hier machen kann und soll, was er will. Wieso bringt er eigentlich niemand um und wieso nutzt er seine Kinderliebe nicht? Die Deutschen teilen gern ihre Frauen und Kinder.

  46. http://www.spiegel.de/politik/deutschland/afd-politikerin-volksverhetzungsverdacht-durch-staatsanwaltschaft-saarbruecken-a-1162051.html

    Die Saarbrücker Staatsanwaltschaft ermittelt gegen die AfD-Bundestagskandidatin Laleh Hadjimohamadvali. Die gebürtige Iranerin soll auf einem Parteitag gesagt haben, der Islam sei „schlimmer als die Pest“.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article167510531/Staatsanwaltschaft-ermittelt-gegen-AfD-Politikerin.html

    Wegen des Verdachts der Beschimpfung von Religionsgemeinschaften und Volksverhetzung läuft ein Ermittlungsverfahren gegen die AfD-Bundestagskandidatin Laleh Hadjimohamadvali.

    Sie flüchtete vor 35 Jahren aus dem Iran.

    Zuerst hatte die „Saarbrücker Zeitung“ über die Ermittlungen berichtet. Demnach habe sie dort gesagt, der Islam sei „schlimmer als die Pest“ und die Muslime würden jeden Tag stärker und nähmen ein immer größeres Stück von Deutschland ein. Der Spitzenkandidat der Saar-AfD, Christian Wirth, habe sich von Hadjimohamadvalis Äußerungen distanziert, sie selbst äußerte sich bisher nicht zu den Ermittlungen.

    ttps://www.welt.de/politik/deutschland/article167518171/Syrer-wegen-Verdachts-auf-Kriegsverbrechen-festgenommen.html

  47. Immerhin schreibt sie in ihrem Fratzenbock-Profil, unter „LIeblingszitate“ deutlich, was man von ihr zu erwarten hat: „…auch unbequeme und schwierige Entscheidungen treffen – manchmal auch solche, die den eigenen Anhängern und Wählern etwas zumuten“ Treffender geht nicht.

  48. Dafür müssen dann einige Bautzener bereit sein, als NSU-Terrorzelle lebenslang in den vielfältig bunten Knast zu gehen. D kann es doch netter sein, einfach zuzusehen, wie den GutmenschInnen der eigene Flüchtlingsimport an die Gurgel fährt.

  49. und den herr stürzenberger ziehen sie immer vor gericht.
    das sind mir vielleicht helden, die deutschen.

  50. https://www.welt.de/regionales/hamburg/article167516762/Polizei-muss-Gewehre-wegen-Ladehemmung-zurueckgeben.html

    Ladehemmung —

    Die halbautomatischen Gewehre sollen bei einem Feuergefecht mit Terroristen „Waffengleichheit“ gewährleisten.
    😆

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article167509591/Deutschland-will-nur-noch-Straftaeter-nach-Afghanistan-abschieben.html

    <<Die Bundesregierung lässt schlicht die Bevölkerung mit dem Asylantenproblem alleine. Nichts von dem was Merkel versprochen hat "Wir schaffen das" ist auch nur im Ansatz eingetreten. Hilflosigkeit, Schattenboxen und konzeptionslos stellt sich die Regierung dar. In meinem ganzen Leben und das ist nun auch schon eine lange Zeit, habe ich ein politisches Versagen in dieser Reinform noch nicht erlebt. Erstaunlicherweise sehen die Deutschen das relativ gelassen. Wir befinden uns in einem unguten gesellschaftlichen Umbruch, der zu Lasten unserer Freiheit geht, welche wir nun Jahrzehnte gepflegt und geliebt haben. Wir sind verängstigt wenn wir abends durch die Stadt gehen., wenn Frau nur noch in Gruppen joggen, wenn in Gruppenveranstaltungen Frauen nicht mehr sicher sind vor Übergriffen, Tötungsdelikte per Messer, Beil, Kettensäge, Fahrzeug, Waffen etc.. Hat Frau Merkel je ein Konzept vorgestellt, wie sie das alles lösen will? Nein. Wir hören von "unserer" Kanzlerin nichts mehr. Unsere Gesetze und unsere Freiheit sind verraten worden. Daran sollte wir denken, wenn es zur BTW geht!<<<

    Invasion der Durchgeknallten!

    ttp://www.spiegel.de/politik/deutschland/fluechtlinge-zahl-depressiver-und-traumatisierter-asylbewerber-waechst-a-1161722.html

    Psychisch auffällige Asylbewerber werden nicht ausreichend betreut. omg

    2012 wurden in einer zentralen Erstaufnahmeeinrichtung in Bayern bei 62,3 Prozent aller Ankommenden eine oder mehrere psychiatrische Diagnosen gestellt.

    Rund ein Drittel aller Flüchtlinge, so belegen wissenschaftliche Studien, leiden unter posttraumatischen Belastungsstörungen – der Wert liegt um das Zehnfache höher ❗ als in der deutschen Bevölkerung.

    Rund 40 Prozent haben Anzeichen einer Depression, Suizidgedanken sind vor allem unter den Männern verbreitet.

    Drohende Abschiebung, kein Zugang zu Deutschkursen, der erschwerte Familiennachzug – jede Verschärfung in der Asylgesetzgebung kann die Ärztin direkt an ihren Patienten ablesen. <<

    Sozialamt, Kindergeldstelle, Krankenkasse, KLAPSMÜHLE der Welt! ❗

  51. Was genau sind „Rechtsextreme“? Menschen aufrechten Charakters und Verstandes, für Freiheit, Demokratie und Rechtsstaatlichkeit ( im krassen Gegensatz zu links). Die gibt es tatsächlich auch in Bautzen und das Erfreuliche ist, es werden europaweit immer mehr.

    Das über-rechte-Stöckchen springen scheint leider immer noch tief eingebrannt zu sein.

  52. Polizei ist zu langsam
    Erschreckend zu sehen wie körperlich unfit die Polizisten im Video mit ihrer ganzen Klabims-Sicherheitsausrüstung dem Invasor, wie in einem Hase/Igel-Spiel hinterher springen.

    Erst mit einem halben Dutzend Polizisten gelingt es den Invasor festzuhalten.

    Das ist ein ganz skurriles Affentheater und die Polizei macht sich zum Hauptdarsteller.

    Gerade die Polizei und auch die Bundeswehr hätten es bei der nächsten Bundestagswahl in der Hand sich gegen die politische Korrektheit und die Masseninvasion von Kriminellen zu entscheiden und das Merkel Regime abzuwählen.

  53. Die Mehrheit der Deutschen ist bereits verblödet, den Genzdebilen zuzurechnen, daher wird dieser Wahnwitz weiter grassieren und deren Anführerin wird wiederum Merkel heißen. Viele Deutsche werden darum bereits das Handtuch geworfen haben und am Absprung in eine bessere und unverdorbene Gegend bevorzugen.
    Im Osten Europas ist noch solch Platz zu finden, die Wechselkurse sind annehmbar.

  54. „Während in anderen Bundesländern die Sommerferien erst vor einer Woche angefangen haben, ist in Niedersachsen bereits wieder Schule. Diese begann für 400 Kinder zweier Hildesheimer Schulen jedoch am ersten Schultag mit einer Bombendrohung. Inzwischen konnte die Polizei eine 31-jährige Afghanin als Anruferin ermitteln. Eine Bombe wurde nicht gefunden, heißt es. Doch der Fall erscheint merkwürdig.“

    http://www.epochtimes.de/politik/welt/hildesheim-afghanische-frau-alarmiert-polizei-ueber-notruf-bombenalarm-in-grundschule-a2185890.html

  55. Das mit Fremdenfeindlichkeit ist schon mal üble Nachrede, bzw. Verleumdung. Die beliebte linke Verwechselung von Kriminalitäts- und Verbrechensfeindlichkeit mit Fremdenfeindlichkeit.

  56. Ein Land mit gemeingefährlichen primitiven Subjekten zu fluten kann nach langer Überlegung nur einen Zweck erfüllen: Diejenigen zu vertreiben, die man hier nicht will!!
    Für diesen „höheren Zweck“ ist man dann sogar auch bereit, die Indigenen als Kollateralschaden zu opfern! Die „Säuberungsaktion“ trägt diesmal den Operationsnamen „Menschenfreundlichkeit!“

  57. „So sieht die Realität aus in einem multikulturellen Staat mit schwacher Ordnungsmacht. Zwei Alternativen gibt es dazu: Zum einen kann der Staat aufrüsten und halbwegs für Ordnung sorgen. Diesen Weg will die Bundesrepublik Deutschland gehen, schreckt jedoch bisher – wie der Fall „King Abode“ zeigt – davor zurück, gegen ausländische Aggressoren konsequent durchzugreifen, weil die Ideologie der Gutmenschen dies verbietet. Ein solcher „starker“, multikultureller Staat ist für die Deutschen jedoch auch die Hölle. Er wird alles daran setzen, abweichende Meinungen zu unterdrücken und das neue Mischvolk mit Brot und Spielen zufriedenzustellen.

    Zum anderen bestünde die Alternative, das Problem an der Wurzel zu packen und alle kriminellen, arbeitslosen und nicht-integrierten Ausländer schrittweise in ihre Heimat zurückzuschicken. Wer über eine solche Remigration sprechen will, kommt um die Gewaltfrage aber nicht herum, da viele der Abzuschiebenden nicht freiwillig gehen werden und in Deutschland ca. 75.000 bis 100.000 ausländische Extremisten leben, die deutlich aggressiver zur Tat schreiten dürften, als man es von deutschen Rechts- und Linksextremisten befürchten muß.

    Weil alle Zukunftsoptionen für Deutschland so viele Nachteile haben und deshalb gerade diejenigen, die die Wahrheit aussprechen, immer über 50 Prozent des Wahlvolkes gegen sich haben werden, läuft alles auf eine weitere Verschleppung der Konflikte und De-Mobilisierung der Bürger bis hin zur Gleichgültigkeit hinaus.“

    http://einwanderungskritik.de/warum-ist-king-abode-noch-hier/

  58. +++ 11.22 Uhr: Messerangriff in Leipzig: Mutmaßlicher Täter ist polizeibekannter Gewalttäter +++

    Mit einem Küchenmesser ist ein Mann in der Nähe des Hauptbahnhofs in Leipzig auf eine Frau losgegangen und hat sie schwer verletzt. Er habe unter Drogeneinfluss gestanden, der Angriff am Dienstag sei völlig unvermittelt geschehen, teilte die Polizeidirektion Leipzig mit.
    Die betrunkene 56-Jährige wurde mit schweren Verletzungen an der Schulter sowie am Ober- und Unterarm ins Krankenhaus gebracht. Sie habe den Mann flüchtig gekannt, sagte eine Polizeisprecherin. Er habe ihr bereits mehrfach Drogen angeboten.
    Der 28 Jahre alte mutmaßliche Täter, der aus Libyen stammt, wurde in der Nähe des Tatortes festgenommen. Er saß auf einer Parkbank. Das Messer steckte hinter ihm im Boden. Der Mann sei ein polizeibekannter Dealer und schon vor dem Angriff mit gefährlicher Körperverletzung aufgefallen, hieß es.

    WIE IST ES MOEGLICH DAS SON EINE BESTIE FREI HERUMLAEUFT?????

  59. Daran ist natürlich nur die Sonneneinstrahlung, die Erderwärmung und der Klimawandel schuld!!
    Was soll denn in diesen Mohrenköpfen auch inhaltlich vorhanden sein????
    Nichts, einfach gar nichts. In ihren Negriden Rammelländern ist 99% ihres „Oberstübchen“ einfach verdampft, der Rest kommt mit nach Germany und wird ausgelebt! So was gehört ans schwarze Brett, oder????

  60. In die BRD dürfte die BRD nicht abschieben – zu gefährlich wegen Terror und Meinungsverboten.

  61. „Ähhm, Frau Hauswald, woher hat der Schwarze die Kalashnikov? “

    Ganz einfach, ist kein Schwarzer sondern ein Russe, dem die Handgranate zu früh explodiert ist.

  62. Mir tun die Polizisten leid. Die müssen im Auftrag derer handeln, die sie verraten und verkauft haben.

  63. Und so liest sich das in der linken Lügenpresse:

    >>Bautzen
    Unter Deutschen
    Dmitrij Kapitelman ist für vier Wochen von Berlin-Neukölln in die sächsische Kleinstadt Bautzen gezogen. Folge 6: Im Kulturcafé treffen sich meine Mitbürger zur Party. Am Holzmarkt schlagen Nazis auf Flüchtlinge ein. Zum ersten Mal habe ich richtig Angst.<<

    Der Kloaken-King aus Libyen kommt auch darin vor, als unschuldiges Opfer das von den fiesen Nazis gejagt wird.

    http://www.zeit.de/2017/17/bautzen-fluechtlinge-nazis-angst

  64. „…wie das breit grinsende Etwas korrekt mit einer Maschinenpistole schießt.“
    Das sieht mir mehr nach einem ausgewachsenen Sturmgewehr aus, und eine korrekte Schießhaltung ist das auch nicht gerade. Der Rückstoß würde ihn wahrscheinlich flachlegen.
    Wohl eher ein Poser-Bild mit Fake-Knarre.

  65. Mehrere junge einheimische Bräute soll der King da am Laufen haben, was natürlich seine Beliebtheit bei den unter Frauenmangel leidenden autochthonen jungen Männern ungemein steigert.

  66. Das ist keine Kalaschnikow!
    Es ist eine Friedenspfeife. Die eben in der EU bald verboten ist!
    Darum im Kalaschnikow-Kleid….

  67. Der Negerkönig von Bautzen hat ja schon ein grosses Gefolge, allen voran die CDU-Stadträtin und Flüchtlingsnixarbeiterin Hauswald und den Oberbonzen vom örtlichen Linksextremistenverein Torsten Wiegel.

    Beide sind fleissig dabei, ihren Negerkönig zu entschulden, wo es nur geht und die Schuld an dessen asozialem Verhalten den Deutschen in die Schuhe zu schieben.

    Dabei weiss zumindest der „Sozialpädagoge“ und Oberbonze im Linksextremistentreff sehr wohl, wie man mit Leitkulturverweigerern und Regelbrechern umzugehen hat, zumindest dass, wenn die Regelbrecher keine Negerkönige sind.

    Leitkültür im Steinhaus:

    §1 UMGANG

    Wir streben ein respektvolles Miteinander an, geprägt von Empathie und Toleranz.
    Das Mitführen von Waffen aller Art ist verboten.

    Im Haus und auf dem gesamten Gelände ist auf Ordnung und Sauberkeit zu achten. Besucher_innen und Nutzer_innen sind gehalten, insbesondere nach 22.00 Uhr, den Lärmschutz zu beachten und vermeidbare Belästigungen der Anwohner_innen zu unterlassen.

    Die Nutzung des Außengeländes außerhalb der Öffnungszeiten erfolgt auf eigene Gefahr. Sonderregelungen (z.B. Boulebahn) sind zu beachten.

    Das Inventar ist pfleglich zu behandeln. Beschädigungen sind umgehend zu melden. Für vorsätzlich herbeigeführte Sachschäden wird der Verursacher verantwortlich gemacht. Die Benutzung von Einrichtungs- bzw. Nutzungsgegenständen wie Billard, Tischtennis, Kicker usw. ist mit den zuständigen Mitarbeiter_innen abzustimmen.

    Für persönliches Eigentum (z. B. Garderobe, Fahrräder usw.) wird keine Haftung übernommen.

    Hunde haben im Haus keinen Zutritt und sind auf dem Gelände angeleint zu führen. Hundebesitzer_innen sind für ihre Hunde verantwortlich und können im Schadensfall haftbar gemacht werden.

    §2 JUGENDSCHUTZ

    Es gelten die Bestimmungen des Jugendschutz- (JuSchG) und des Betäubungsmittelgesetzes (BtMG).

    Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren müssen das Haus und das Gelände spätestens bis 22.00 Uhr verlassen. Sonderregelungen gelten ausschließlich bei speziellen Veranstaltungen für diese Altersgruppe, wenn eine sozialpädagogische Betreuung gewährleistet ist.

    Jugendliche unter 18 Jahren müssen das Haus und das Gelände spätestens bis 24.00 Uhr verlassen.

    RAUCHEN

    Das RAUCHEN ist ab dem 18. Lebensjahr gestattet. Das STEINHAUS unterliegt dem Nichtraucherschutz; auch sind alle Räume mit einer Brandmeldeanlage ausgestattet. Daher ist das Rauchen in allen Räumen untersagt. Erwachsende werden gebeten, Rücksicht auf Kinder und Heranwachsende zu nehmen.

    ALKOHOL

    Das Mitbringen von alkoholischen Getränken ist verboten. Jugendlichen unter 16 Jahren sind der Kauf und der Konsum von ALKOHOL im STEINHAUS und auf dem umfriedeten Gelände untersagt.

    Der Konsum, der Besitz und die Weitergabe von illegalen DROGEN sind strengstens untersagt. Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz (BtMG) werden zur Anzeige gebracht.

    §3 KONSEQUENZEN

    Den Anweisungen der Mitarbeiter_innen und der, durch den STEINHAUS e.V. beauftragten Personen (z.B. Security) ist Folge zu leisten.

    Der STEINHAUS e.V. behält sich vor, von seinem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die extremistischen Parteien oder Organisationen angehören, extremistischen Szenen zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige Menschen verachtende Äußerung in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zu Veranstaltungen zu verwehren oder von diesen auszuschließen.

    Bei Zuwiderhandlungen gegen diese Hausordnung oder gegen Weisungen kann durch die Verantwortlichen ein Hausverbot erteilt werden.

    http://www.steinhaus-bautzen.de/de/konzepte/hausordnung/

    Tja, nach diesen Regeln ist ein Rauswurf aus dem Haus Deutschland wohl die angemessene Konsequenz für den Negerkönig, wenn da nicht die Hautfarbe des Negerkönigs wäre, die ihn in den Augen von Leuten wie Hauswald und Wiegel zum König erhebt.

    Man nehme einen Teil der Leidkültür im Steinhaus

    Der STEINHAUS e.V. behält sich vor, von seinem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die extremistischen Parteien oder Organisationen angehören, extremistischen Szenen zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige Menschen verachtende Äußerung in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zu Veranstaltungen zu verwehren oder von diesen auszuschließen.

    und passe diesen Passus an den Umgang mit dem Negerkönig an,

    Der STEINHAUS e.V. behält sich vor, von seinem Hausrecht Gebrauch zu machen und die Opfer von Personen, die extremistischen Parteien oder Organisationen angehören, extremistischen Szenen zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige Menschen verachtende Äußerung in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zu Veranstaltungen zu verwehren oder von diesen auszuschließen.

    um festzustellen, dass es nicht die normalen Bautzener sind, die die Bezeichnungen Rassist, Heuchler und Vollidiot verdienen.

  68. Dieser Kriminelle im Gewand eines „Schutzsuchenden“ ist der ultimative Beweis warum wir die Grenzen geschlossen halten sollten.

  69. Nicht mehr lange und es müssen Maßnahmen „Philippinische Maßnahmen“ gegen die Nafris angewendet werden. Nur diese Sprache versteht der afrikanische Abschaum der von Merkel angelockt wurde.

  70. Ich glaube mittlerweile, je verrückter und irrationaler man sich in diesem Land verhält und das auch noch durch gute schauspielerische Leistung untermalen kann, desto besser geht es einem in dieser Irrenanstalt Doofland.
    Der „King“ steigt aufs Dach mit Messer, droht herunterzuspringen, wird überredet es nicht zu tun, wird wieder verhätschelt……
    Dies alles liest sich wie ein Tagebuch aus einer Irrenanstalt, einfach nur grauenhaft. Die Wirklichkeit verschwimmt immer mehr in einem Meer des Wahnsinns, in dem manchmal geisterhaft irgendwelche Visagen von doofen Gutweibern auftauchen, die immer wieder beschwörend das Wort „Nazi“ daherschwafeln, der für jeden Wahnsinn haftbar gemacht wird. OMMM OMMM…….

    Ich las mir jetzt auch nen Bart wachsen, schmeiß meinen Pass weg und steig aufs Dach..
    Vielleicht werd ich gerettet, wenn nicht ists auch nicht so schlimm..dann ist der WAHNSINN ÜBERSTANDEN

  71. Das Land ist fertig…und ein Großteil der Leute, die hier schon länger leben auch.

    Jeden Abend höre ich das dumpe, plumpe, gelache, von alkoholisierten Gästen unten in den Gastros…und denke mir, euch wird das Lachen alsbald im Halse stecken bleiben, Ihr bescheurten, unpolitischen – Hohlbirnen!

    Finis Germania

  72. 24 polizeilich erfasste Straftaten. Die wahr Anzahl der Straftaten wird mutmasslich höher sein.

  73. Und was lernen wir daraus ??
    Auf die Strasse Leute !! Die einzige Chance ist, uns unser Land wieder zurückzuholen und zwar auf der Strasse, nicht durch bloggen im Internet, nicht durch beten und wehklagen.
    Nächsten Montag nach Dresden zu Pegida, wenn es Hunderttausend wären (frommer Wunsch), dann könnte diese Berliner Gaunerbande einpacken.
    Macht kaputt was euch kaputt macht !!

  74. OT

    Ach, der liebe Merkelnucke ist doch nur ein liebes verwirrtes Kerlchen. Hier kann man über die wahren Gefahren für den Planeten lesen:

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article167507204/Konzerte-und-Liederabende-ziehen-Neonazis-in-Scharen-an.html

    Für diese linksgrünen Hetzerbanden, die sich erfrechen sich Journalisten zu nennen, ist es schon rechtsradikal wenn Heino Volkslieder singt. Bald werden sicher auch Wagner-Aufführungen verboten, der Freischütz auf den Index gesetzt und das Absingen der Nationalhymne bei Strafe untersagt. Alles wie bei den großen Vorbildern Kniebolo und Stalin. Es darf gekotzt werden…

  75. Das alte, übliche Ding mit unfähigen Negern: Egal wo die großkotzig auftauchen, sind sie immer „King“ oder „Prince“.

    Stellt euch so einen Primaten auf der ISS vor: ZACK! Ist der „einzige Außenposten der Menschheit im All“ Schrott.

  76. Mal ein Polizist hinter vorgehaltener Hand: “ Wir haben nur mit denen zu schaffen.“.
    Die SPD Polizeipräsidenten begehen politisch motivierte Vertuschung. Die CDU Heinis stehen den SPD Fuzzis in nicht mehr nach. Und die grösste Berufsvertretung GdP ist von SPD Politikern geführt und sagt überhaupt nicht die Wahrheit.
    Ich weiss nur nicht, was die Sozis und die „Christ“-Demokraten davon haben….

  77. Wären den Einheimischen Schusswaffen erlaubt,
    hätte jemand diesen Freischärler-Moslem unschädlich machen können,
    bevor er Schlimmeres anrichten konnte.

  78. Ja genau. Aber linksextremen Hetzsänger gegen Deutschland dürfen alles machen. Die Toten Hosen zähle ich auch dazu. Dann noch der angloamerikanische geistige Dünnschiss, der die Leute hier völlig umerzieht.
    Da laufen Jugendliche als Gangster Rapper und mit sonstigen Be-/Einschränkungen herum. Doch das ist alles „Kultur“.
    Aber wenn rechte Deutsche sich treffen, wird jede Menge unternommen, um es zu verhindern und dazu gehetzt bis der Arzt kommt.

    Warum ? Weil ein stolzes und starkes Volk der Deutschen sich weder die offenen Grenzen, noch die Überflutung mit Humankapital, schon gar nicht die angloamerikanische Verblödung und nicht die sinkenden Löhne bei steigenden Kosten gefallen lassen würde.

    Aber mit Mac Dreck Frass, Cola und den gesteuerten Massenmedien sind unsere Hirne verkleistert worden.

  79. @ Selbsthilfegruppe

    Die Afghanin hat wahrscheinlich nicht gewusst, daß die Polizei
    die Anrufe rückverfolgen kann.
    Frauen und Technik !

  80. Wir koennen ihn nicht abschieben. Wenn wir ihn abschieben droht ihm Gewalt !
    :)))))))))))))))

  81. „Die (Nazis) sich daraufhin schnell zerstreuen und in Hauseingängen, Nebenstraßen, Autos oder Büschen verstecken. Und plötzlich sind die Straßen menschenleer“ Wow, DIE müssen ja gewaltige Büsche haben, die Bautzener. Wirkt auf mich , wie der hilflose Versuch eines Aushilfskorrekturlesers beim Kleinmickersdorfer Gutenacht-Blättchen. Lächerlicher geht nicht mehr. Auf dem Polizeirevier ist nichts derartiges bekannt. Vielleicht fabuliert der Linksterrorist deswegen von „Polizisten in Zivil“.

  82. Auch die Arbeitsplätze von Anwälten und Richtern. Zudem muss man nach diesen „Provokationen“ aus der Bevölkerung auch den Kampf gegen Rechts mit drei weiteren Stellen intensivieren. Ein „Streetworker“ und ein Imam könnten auch noch nötig sein.

  83. Insofern ist auch die Überschrift des Artikels irreführend. Es ist nicht „King Abode“, der Bautzen terrorisiert. Das könnte er gar nicht – er ist ja nicht „Rexi“, die kinderfreundliche Tyrannosaurierin.

    Nein. Es ist die CDU, die weiterhin eine sächsische Kleinstadt terrorisiert. Wer denn sonst?

  84. Schickt ihn bei mir vorbei. Da bekommt er die gewünschte „Sonderbehandlung“. Danachzieht er freiwillig Leine. Politik, Justiz und Polizei bedingt durch die Politik alles Luschen.

  85. Jagt diesen Verbrecher aus unserem Land!!! Zusammen mit der Stadträtin Hauswald. Dieser „Dame“ könnte ein Aufenthalt in Libyen gut bekommen.

  86. SO WIRD MIT DEUTSCHEN IN NAMIBIA UMGEGANGEN !!!!!!!!
    ZUM KOTZEN !!

    Ausländer weiter drangsaliert

    Ehepaar will Bleiberecht gegen Innenministerium einklagen

    Obwohl die Justiz bereits mehrmals das Bleiberecht von Ausländern bestätigt hat, die länger als zwei Jahre in Namibia sesshaft waren und permanent hier verweilen wollen, zwingt das Innenministerium die Betroffenen stets aufs Neue, sich dieses eigentlich garantierte Privileg einzuklagen.

    Von Marc Springer, Windhoek
    Jüngstes Beispiel ist ein Ehepaar aus Swakopmund, das 2007 aus Deutschland nach Namibia ausgewandert ist, sich hier eine Existenz aufgebaut hat und das Land als seine neue Heimat betrachtet. Da die Immigrationsbehörde bisher weder ihre Arbeitserlaubnis verlängert, noch über ihren Antrag auf ständige Aufenthaltsgenehmigung entschieden hat, droht dem Ehepaar nach vorübergehender Festnahme nun die Abschiebung, die sie gerichtlich abwenden wollen.

    Zur Begründung einer entsprechenden Klage, deren Verhandlung gestern auf den 5. Oktober vertagt wurde, führen die Antragsteller Ralph und Susanne Holtmann an, sie hätten ein Bleiberecht in Namibia, dass sie juristisch bestätigen wollten, um sie vor einer möglichen Festnahme als illegale Immigranten zu schützen. In einer eidesstattlichen Erklärung weist Ralph Holtmann darauf hin, er und seine Frau hätten sich 2007 dauerhaft in Namibia niedergelassen, seither hier auf Grundlage einer kontinuierlich verlängerten Arbeitserlaubnis aufgehalten und etwa 11,5 Millionen N$ investiert.

    Darüber hinaus hätten sie ein Juweliergeschäft und ein Unternehmen zur Herstellung von Ziegelsteinen gegründet und dort zwischenzeitlich bis zu 30 Namibier beschäftigt.

    Bevor ihre bislang letzte, am 15. Februar 2015 erloschene Arbeitserlaubnis verstrichen sei, hätten sie beim Innenministerium eine ständige Aufenthaltserlaubnis beantragt, trotz zahlreicher Nachfragen jedoch bisher keine Rückmeldung über dieses Gesuch erhalten. In der sicheren Annahme, eine Daueraufenthaltserlaubnis zu erhalten, hätten sie zunächst keine weitere Verlängerung ihrer bereits abgelaufenen Arbeitserlaubnis angestrebt, dies aber am 12. Juli nachgeholt.

    Am 2. September vergangenen Jahres sei ein Immigrationsbeamter aus Walvis Bay bei ihnen vorstellig geworden und habe nach ihren Reisepässen verlangt. Obwohl sie jenem dokumentarisch belegt hätten, dass ihr Antrag auf ständige Aufenthaltsgenehmigung noch anhängig sei, habe er sie verpflichtet, ihn zur Polizeistation in Swakopmund zu begleiten, von wo aus sie aufgrund angeblicher Überfüllung der Zellen nach Walvis Bay gebraucht und dort über das Wochenende inhaftiert worden seien.

    Am 5. September seien sie schließlich zum Magistratsgericht nach Swakopmund und nach vergeblichem Warten auf ihr Verfahren nach Narraville gebracht und dort über Nacht in der Polizeistation gefangen gehalten worden. Am nächsten Tag seien sie erneut am Magistratsgericht erschienen, wo ihnen der Staatsanwalt nahegelegt habe, sich schuldig zu bekennen und damit sowohl ihr Verfahren, als auch ihren Arrest rasch zu beenden.

    Nachdem sie dieser Empfehlung gefolgt seien und die anschließend verhängte Strafe von jeweils 2000 N$ bezahlt hätten, sei ihnen befohlen worden, Swakopmund nicht zu verlassen, weil binnen der nächsten 48 Stunden ihre Deportation drohe. Dies sei jedoch nicht geschehen, sondern der Auftrag ergangen, beim Ministerium einen Beleg für die angeblich verlorenen gegangenen Anträge auf Arbeits- und Aufenthaltsgenehmigung vorzulegen.

    Dies haben die Kläger nach eigener Aussage getan, aber wie bereits zuvor seitdem nichts mehr vom Ministerium gehört. Da sie folglich eine erneute Festnahme oder gar die Abschiebung nach Deutschland fürchten würden, hätten sie sich entschieden, ihre Bleiberecht juristisch zu bestätigen und damit zu verhindern, dass sie weiterhin in „willkürlicher, unfairer und rechtswidriger“ Weise „wie illegale Immigranten behandelt“ werden.
    https://www.az.com.na/nachrichten/auslnder-weiter-drangsaliert/

  87. Kann mir irgend jemand den Sinn offener Grenzen erklären, wenn die
    Millionen von Migranten, diese widerrechtlich und in krimineller Absicht überschreiten wollen …..
    Ich verstehe unsere Politiker nicht mehr …. Zumal man beim G20-Gipfel eigenartiger Weise,
    unsere Grenzen schützen konnte ….. ich verstehe das alles nicht mehr …. was geschieht hier.

    In meinen Augen wollen die Politiker, an der Spitze Merkel, ganz bewusst Europa und
    im Besonderen das Herz Europas, Deutschland, zerstören.

    Sind die jetzt alle verrückt geworden!

  88. Ich verstehe die Bautzener Bürger nicht!?

    Ich kenne da jemand, den würde dieses Negerlein nur ein einziges mal provozieren!

    Danach kann er versuchen, mit zehn gebrochenen Fingern, zwei gebrochenen Pratzen und diversen Mittelgesichtsfrakturen seine 32 ausgeschlagenen Zähne aufzusammeln.

  89. Darauf muss sich die linkskranke Elite erst noch einstellen, dass vor dem Islam Geflüchtete mit Migrationshintergrund schonungslos Fakten auf den Tisch knallen. Es werden scheinbar immer mehr.
    Hier sollte man unbedingt andocken, um die Schutzmauer der islamophilen Schönfärberei aufzubrechen.
    Ein hartes Stück Arbeit, für die nicht viel Zeit bleibt.
    Wäre ich PI, würde ich einen Wettbewerb starten, wer die beste Idee für einen Sticker hat, der dem Islam so richtig auf die Finger klopft und vor allem : geeignet ist, eine bundesweite (erneute, diesmal schonungslose) Diskussion auszulösen.
    Den Gewinner belohnen, den Sticker massenweise herstellen lassen und bundesweit verkaufen.
    Muss aber ein Sticker sein, den man nicht so leicht abkriegt!

    So, und dieser Sticker muss nun überall verteilt werden so, bis er in die Schlagzeilen kommt. Das wird er, wenn er nur klug genug gemacht ist.
    Natürlich braucht man keine Talkshows mit den bekannte islamhörigen Taqyyia Experten.
    Na ja, kein guter Vorschlag, ich befürchte es……. 👿

  90. Auch deshalb, heute Abend 18.00 Uhr Kornmarkt Bautzen, AfD-Kundgebung mit Karsten Hilse, Jörg Urban und Dr. Alexander Gauland! Jeder bringt einen mit! Für unsere und die Zukunft unserer Kinder!

  91. Der King bestimmt sogar in welcher Unterkunft er sich aufhält.

    Da hat der Staat vollkommen versagt

    http://www.mdr.de/sachsen/bautzen/fluechtling-in-bautzen-wir-koennen-kein-hausarrest-verhaengen-100.html
    Dass der 21-Jährige nur zwei Tage später wieder zu seiner alten Unterkunft im Bautzener „Green Park“ zurückkehrte, kommentierte der Vize-Landrat mit folgenden Worten: Scheinbar war der Trennungsschmerz einiger Menschen aber so groß, dass man ihn zurückgefahren hat. Wie sollen wir dies verhindern? Wir können keinen ‚Hausarrest‘ verhängen, dies käme einen Einsperren gleich.

  92. Haben wir keine Boote,die kriminelle Migranten zurückführt, bevor sie unsere Grenze überhaupt überqueren.
    Es ist schon kriminell, bei Überschreiten einer Grenze, „keine Identifikation-Papiere“ bei sich zu führen …..
    Jetzt schippert und fliegt man sie ja auch bei Nacht und Nebel auf dubiosen Schleichwegen nach Europa.
    Umgekehrt wäre das doch auch möglich.

    …..Was soll dieser ganze widerrechtliche Irrsinn ….

    „Wenn man sich das Bevölkerungsbild in den Städten anschaut, es wird über Nacht immer afrikanischer. “
    Merkel hält die Bevölkerung für blöd, dass man das nicht registriert ….

    Wählt Merkel ab, bevor sie Deutschland ganz zerstört!

  93. Dazu tragen wir heute Abend bei. 18.00 Uhr Afd-Kundgebung auf dem Kornmarkt mit Dr. Alexander Gauland!
    Ich werde dich im Geiste mit dahin nehmen! 🙂

  94. Wenn brutale, negroide Fluktokolide körperlich aufdrehen (Frust ablassen unter Lügen, morden), glauben denen Politniks alles.

    Wenn freundliche Deutsche verbal Frust ablassen – um das mal primatenhaft auf die Spitze zu treiben, also Uga-Ugas ohne Personenschäden – sind es Nahtzis.

    Dieses zweierlei Maß angesichts der aktuellen Brutalität von einer Seite macht langsam sauer bis säuerlich.

  95. Hatten die Sachsen früher nicht mal Arsch in der Hose? Wenn der Staat so ein Problem nicht lösen kann dann müssen es halt die Bürger tun.

    Aber nicht nur Sachsen hat hier solche Problemkinder
    In Mannem habe heute 12 der „Geschenkten“ gesiebte Luft bekommen
    https://www.morgenweb.de/mannheimer-morgen_artikel,-mannheim-schlag-gegen-drogenhandel-zwoelf-haftbefehle-_arid,1093884.html

    Man kann allerdings getrost davon ausgehen das spätestens Montag keiner mehr sitzt.

    Es ist schon irgendwie faszinierend wie ein Land dem es Dank seiner fleißigen Bürger bestens ging sich „Live“ vor aller Augen selbst abschafft. Ich schätze das ist geschichtlich gesehen einmalig.

  96. Schöne Kommentare, wie immer. Aber ich habe noch nichts gelesen über einen sog. shitstorm per email bei dieser CDU-Abgeordneten. Egal, ob der irgendwas bei der doch hübschen Frau bewirkt, aber fehlt euch Schreibern sogar dafür der Mut ? Es ist bedauerlich, wie wortgewaltige Leute nicht mal ein bißchen Zähne zeigen um zu beißen.

  97. Mir fällt gerade ein, wenn die Polizei-Luschen in Bautzen nicht mit einem einzelnen Neger fertig werden könnten die Bürger doch Amtshilfe aus Rußland anfordern. Wetten, das der Negerkönig innert 15 Minuten fromm wie ein Lämmchen ist und sich freiwillig auf den Heimweg macht? *hehe*

  98. Das kann nicht einfach so pauschalisiert werden. Viele schreiben auch ohne dass es jemand mitbekommt.

  99. Einfach über den Haufen ballern !

    Mehr ist dazu nicht mehr zu sagen. Wir sind an dem Punkt wo nur noch Gewalt hilft.

    Vorallem hätte das endlich eine deutliche Abschreckung für den Abschaum aus aller Länder, wenn sie mir ihren neuen Smartphones sehen würden, wie millitante Bürgerwehren einfach kurzen Prozess machen, indem sie ihre Schusswaffen gebrauchen………..

  100. Das ist keine Hilflosigkeit. Die könnten durchaus wenn sie wollten.
    Die schieben das alles nur auf die lange Bank.
    Immer schön deeskalieren und vor allem leise halten. Ein paar Meldungen in den Regionalmedien wird schon das Fass nicht zum Überlaufen bringen.
    Wenn dann das große Schlachten beginnt, sind die gewaltlegitimierten Neubürger genau auf Posten, um sich kulturgemäß ins Gefecht zu begeben.

  101. @rene44, ich pauschaliere natürlich, weil Einzelne noch kein shitstorm sind. Und da keiner wissen kann, ob jemand den Mut dazu fand, kann meine obige Meinung ruhig so stehen bleiben. Wir wollen doch nicht relativieren oder beschwichtigen, oder ??

  102. Würden wir die Gelder, welche wir inklusive aller Folgemaßnahmen, Schäden, Sicherheitsaufstockung und sonstigem sichtbar sinnlosem Brimborium nur zu einem Viertel in Afrika investieren und dort statt Ausbeutung Ausbildung und damit einhergehend Arbeit schaffen, würden wir dort in von der deutschen Industrie gebauten Werken produzieren lassen und auch Russen und Chinesen in das selbe Boot holen, gäbe es diese Migrationskrise zumindest in diesem Maße nicht!

    Aber der Traum von einer halbwegs gerechten Welt hat sich spätestens dann ausgeträumt, wenn der Sohn/die Tochter eines kleinen Handwerkers auf ein Gymnasium will oder gar auf die Fachhochschule/Hochschule!

    Mit dem seit Antritt Helmuth Kohls zum Bundeskanzler und dem Einzug der Grünen in den Bundestag generierten „Klassenkampf“ hat die deutsche Politik allen Menschen bis hinein in den Mittelstand nicht nur ein Bein gestellt, sondern es amputiert!

    Die invasiven ‚Bereicherer‘ von heute sind nichts weiter als das Ergebnis und Spiegelbild der geistig-moralischen Politwirren vergangener Jahrzehnte!

    So sind beispielsweise sämtliche palästinensische „Familienclans“, die deutsche Städte heute fest beherrschen, erst 1983 nach Westdeutschland gekommen und vom Kohlsystem liebevoll gepeppelt worden!

    Nein, unsere beste Zeit endete mit Beginn unseres „Lieblingsjahrzehnts“ – den 1980iger Jahren! Wir haben es nur nicht gemerkt und uns grün-schwul einlullen lassen und haben uns in einer Art Identitätssuche verlaufen und stehen nun vor dem Ende des demokratisch Machbaren, vor dem Ende von „Artikel 20 GG“!

    Und ganz nebenbei stehen wir als ’schöner‘ Nebeneffekt für den Staatenvernichter George Soros vor dem Ende unserer Republik, in der die „Jusos“ mehr Flüchtlinge nach Europa bringen wollen, sichere Fluchtrouten schaffen und die Seenotrettung ausbauen wollen und Migranten als Sozialhilfeempfänger in Deutschland kostenloses wohnen, kostenlose Krankenversorgung, kostenlose Kinderversorgung, also im Prinzip lebenslange kostenlose Versorgung in allen Lebensbereichen erhalten sollen – finanziert durch den entrechteten deutschen Steuerzahler!

  103. Es muß ein Vorgetzter den Schießbefehl geben. Ohne diesen geht das nur bei Notwehr. Aber welcher Vorgesetzter will arbeitslos werden, ohne Pensionsansprüche. Noch kann und will kein Polizist raus aus diesem Korset. Es ist noch kein Notstand in Sicht.

  104. Die lieben Bürger haben noch Angst, die Hemmschwelle ist noch zu hoch. Aber laßt es erstmal Tote geben……

  105. der Typ ist seit 2 Jahren hier! Was ist mit seinem Asylstatus? Wenn er kein Asyl hat dann ab.
    Der sieht eh nicht aus wie ein Libyer, das ist eher einer aus Subsahara. Aber wer weiß wen sein Vater vergewaltigt hat. Solange der hier ist wird er ausschließlich Kosten produzieren. Aber alle Unfähigen sind dagegen.

  106. Frau Hauswald, Sorry, sie sind so dumm das es schon wehtut. Mit Verlaub sie haben ein Vollklatsche ! Ich will Ihnen nur helfen und rate ihnen. Suchen Sie sofort einen Arzt auf bevor es ganz zu spät ist. Ihnen kann nur eine psychiatrische Behandlung Erfolg bringen. Ich hoffe die behalten SIE FÜR IMMER !
    Satire !
    Alle Ähnlichkeiten mit Lebenden und Verstorbenen sind deshalb rein zufällig und nicht beabsichtigt.

  107. Guten Tag, an alle PI-User und Mitforisten. Wollte die Gelegenheit einfach mal nutzen um mich vorzustellen. Ich verfolge das Forum schon seit mehreren Jahren mit regem Interesse, habe mich aber noch nie angemeldet oder kommentiert. Vor Leuten wie M. Stürzenberger, M. Mannheimer und anderen patriotischen Europäern ziehe ich den Hut. Bin selber deutscher Staatsbürger mit ausländischen Wurzeln, leide aber ebenso wie auch andere hier unter der Islamisierung Deutschlands und Europas. Das Problem ist der Islam – hier geht es nicht um Europäer, Nord- und Südamerikaner, Südostasiaten oder Australier sondern um die Islamisierung und Afrikanisierung unseres Kontinents. Danke.

  108. Gestern auf einer Familienfeier wurden
    wieder alle meine Klischees von voll-
    verblödeten dt. Gutmenschen bedient.
    SPD-Wähler (weiß ich) fabuliert in
    provozierender Art und Weise für
    die Invasion, gegen die AfD (alles „Braune“)
    and so on.
    Der Typ sah äußerlich so aus, wie er
    innerlich tickt(e).
    Habe natürlich interveniert und
    gegenargumentiert.
    Dann wurden alle meine Befürchtungen
    bewahrheitet.
    Bibel ist genauso grausam wie Koran,
    Islam ist friedlich, das mit Schweden stimmt
    nicht, auch in BRD gibt es keine erhöhte
    Zahl von Verbrechen etc.
    Ach so, die Kreuzzüge.
    Für Argumente sind diese Typen nicht
    zugänglich.
    Habe den Diskurs abgebrochen, da sinnlos.
    Diskutiere nie mit Idioten.
    Sie ziehen dich auf ihr Niveau herab und da
    schlagen sie dich auf Grund ihrer Erfahrung.
    Ihr kennt das ja.
    Schön war, dass seine schwangere Frau, die
    keinen glücklichen Eindruck machte, mir in allen
    Punkten Recht gab. Diese Beziehung kann nicht
    gut gehen.
    Habe mich dann noch mit zwei jungen Polizisten
    unterhalten. Die ticken wie wir hier!
    Und auch ein Großteil derer Kollegen.

  109. Auch hier wieder die Frage: WO sind denn die ganzen „Neonazis“? Alle zum Saufen oder Rockfestival?
    Ein mehr als schwaches Bild für die Generation, die noch lange Jahre mit dem Genmüll leben muss.
    Schwach verliert!!!!!!!!!

  110. Der ist nie und nimmer Lybier. Warum wird seine Heimat nicht ermittelt und er abgeschoben? Warum kann er überhaupt zwei Jahre bleiben?

  111. Deutschland ist doch voll von diesen Kings,manches wird man nur nicht gewahr,weil es unter der Decke gehalten wird.
    Aber ich sags ja immer,wer verantwortungslos wählt,bekommt verantwortungslose Politiker.
    Natürlich sind es auch mal wieder die Rächten schuld,es ist ja immer so einfach,die Schuld anderen aufzubürden,selbst macht man ja keine.
    Dieses Land wird noch einige Jahre vor sich hin dümpeln und dann einfach,Sang und Klanglos untergehen.
    Die Weltgemeinschaft und die Wirtschaften geben einen feuchten Dreck für solch eine Politik und wenn es keine qualitativ hochstehenden Produkte mehr zu kaufen gibt oder die Wirtschaft durch innere Unruhen und wirklichen Facharbeiter Mangel geschwächt wird,wird auch nicht mehr hier investiert,die Folge ist dann eine Massenarbeitslosigkeit,begleitet vom Zusammenbruch unserer Sozialsysteme.
    Dies wird diesen Phantasten und Schwurblern aus der Politik allerdings egal sein können,die stehen immer in erster Reihe um vorher den Rest aus den dann nicht mehr ganz so fetten Trögen,herauspicken zu können,währenddessen der kleine Mann nicht mehr wissen wird,wie er seine Familie über den Monat bringen kann.

  112. Den King sollte man mit Bananen aus der Stadt werfen!
    Scheiß NGOs! (DIE sind Schuld!)

  113. Wie ich schon andernorts schrieb: Die Deutschen (Staatsbürger, nicht die „nur Paß-Deutsche“) müssen sich bewaffnen.
    Diese Abodes wären schnell aus dem Verkehr gezogen.
    Wir haben zwar gute Polizei, die darf aber nicht wie sie könnte….

  114. Gut beobachtet und geschildert.
    Auch meine Erfahrungen bei ähnlichen Feiern-und das in Bayern!

  115. @ Schneekonig

    Das gleiche habe ich auch gedacht, als ich das las.
    Irgendwann trifft auch der seinen Meister und dann gibt es so die F….. voll, dass er komplett die Farbe verliert….

  116. Nachdem auch in der Provinz immer mehr No-Go-Areas entstehen und Politik, Polizei und Justiz hilflos und überfordert sind bzw. nichts dagegen zu unternehmen, hat sich in Straubing eine Bürgerwehr gegründet und will Patrouille gehen, um die Sicherheit der Bürger zu erhöhen.

    Und jetzt sind Polizei und Staatsanwaltschaft tatsächlich aktiv geworden. Aber nicht gegen die täglich mehr werdenden Gefährder und Verbrecher vor allem auf dem dortigen Adler-Platz, sondern gegen die „rechte“ Bürgerwehr!

    http://www.wochenblatt.de/nachrichten/straubing/regionales/Kripo-ermittelt-in-Sachen-Adler-Patrouille;art1169,462442

  117. „Mehrere junge einheimische Bräute soll der King da am Laufen haben, was natürlich seine Beliebtheit bei den unter Frauenmangel leidenden autochthonen jungen Männern ungemein steigert.“

    Ein schwarzer Asylbewerber, HIV infiziert, in Island – 22 Isländerinnen die sich testen lassen müssen, weil ohne Kondom … !!!

    Lohnt es sich überhaupt sich für den Westen eine Zukunft zu wünschen?
    Wen will man(n) denn da verteidigen? Etwa die schützenswerten weißen Frauen aus Island oder Leipzig?

  118. Grüß Gott,
    es ist längst überfällig dem Neger König eine königliche Verabschiedung angedeihen zu lassen!

  119. Größere Menge Rauschgift bei zwei Asylbewerbern gefunden

    Am Donnerstag konnten bei einer Verkehrskontrolle eines syrischen und irakischen Asylbewerbers insgesamt ca. 2 kg Haschisch sichergestellt werden.

    http://www.wochenblatt.de/nachrichten/rottal/regionales/Groessere-Menge-Rauschgift-bei-zwei-Asylbewerbern-gefunden;art1171,462666

    Nun, der Richter wird wahrscheinlich ein linksgrüner 68er sein und die Menge als geringfügig und für den Eigenbedarf einstufen. Evtl. gibt’s noch 20 Sozialstunden für die beiden Handelsfachkräfte.

  120. was für eine Verkehrskontrolle? Fahren diese Zecken etwa mit PKW durch die Gegend? Starkstrom in all ihre Glieder!

  121. Unbekannter überfällt junge Frau

    Ein bislang unbekannter Täter hat in der vergangenen Nacht eine junge Frau nahe des Starnberger Bahnhofs Nord in offenbar sexueller Motivation körperlich angegriffen

    Dort wurde sie laut Polizei plötzlich von dem Unbekannten angegriffen, „der auf sein Opfer massiv einwirkte und versuchte, die Frau zu entkleiden“.

    Er wird wie folgt beschrieben: Männlich, 20 bis 30 Jahre alt, 170 bis 180 cm groß, lockige dunkle Haare

    https://www.merkur.de/lokales/starnberg/starnberg-ort29487/am-starnberger-bahnhof-nord-unbekannter-ueberfaellt-junge-frau-8582369.html

  122. Naja Schwerstverbrecher würde ich nicht schreiben. Die Behörden sind handlungsunfähig. Hausverbote oder Stadtteilverbote auszusprechen ist dumm und verlagert dieses Flüchtlingsproblem in ein anderen Stadtteil. Der Bürgermeister wollte allen Beamten in seinen Einzugsgebietes Weiterbildungskurse (Gesetzeskunde) schenken. Damit diese Beamten alle Rechtsmittel gegen diesen Flüchtling anwenden. Mal abwarten, wenn er eine Person attackiert und tödlich verletzt. Dann legen die Bewohner Blumen nieder und äußern sich bestürzt, alles Heuchler. Und die Medien werden sich dementsprechend äußern.

  123. Dieser „König“der in vollgeschissenen Schlüppern unser gutmütiges Volk um eine Bleibe bat ,ist nicht mehr oder weniger ein Produkt einer absolut von Selbstzerstörung und Gefühlsduselei bestimmten Soziphatenbande die mangels Wiederstand glaubt ihre suizidalen Völkerphantasien auf unseren Rücken ausleben zu können,das ist geisteskrank und entspricht nicht dem Willen unseres deutschen Volkes.Unsere Ahnen erlebten das Grauen des Krieges zuhauf ,trotzdem sind mir keine Fälle solcherart dummdreister Machenschaften bekannt.Die Grundsatzfrage sollte lauten was uns diese illegal eingeschlichenen Arschlöcher überhaupt angehen,nennt mir nur einen Grund weshalb ein Deutscher auch nur einen Pfennig oder eine Stunde seiner Arbeitszeit für diese undankbaren Elemente einer fernen Kultur opfern müsste,Menschlichkeit,fragt die deutschen Opfer,Auschwitz immer wieder gern genommen,fragt die damaligen Schuldigen,Soros ,da kommen wir der Sache schon näher.

  124. Man stelle sich mal den hypothetischen Fall vor, das „Goldstückchen“ sollte wirklich abgeschoben werden. Dann gehe ich jede Wette ein, dass viele Deutsche dagegen demonstrieren und erfolgreich diese Abschiebung verhindern würden.

  125. King Abode und Queen Merkel. Das wäre doch was! Deutschland macht sich langsam. Wie großartig unser Land unter Frau Merkel wird. Wer hätte das gedacht? Super! Ich bin stolz ein Deutscher zu sein. Besser geht es kaum. Hoffentlich kommen noch mehr von der Sorte des Kings. Diese Fachkraft hat uns überall gefehlt. Ein Musterbeispiel perfekter Integration. Geil. Ich
    bis jetzt die Strategie nicht verstanden. Jetzt ist aber der Groschen gefallen! Genial. Ich kann es kaum noch erwarten, bei der kommenden Wahl, Frau Merkel zu wählen. Was wäre Deutschland nur ohne diese brilliante Strategin? Genialer geht es nicht mehr! Und die Ölaugen lachen sich kaputt……..

  126. Solange solche Typen vom Staat geschützt frei rumlaufen dürfen, darf sich ein Staat auch nicht über Wehrbereitschaft seiner Staatsbürger von unter 18% beklagen!

    Mal ernsthaft, diesen Staat verteidigen? Warum? Für solche Typen, damit die frei rumlaufen?

  127. Babieca 9. August 2017 at 11:54

    Wenn King Kong plötzlich ersoffen in der Neiße schwimmt,………..>>> ist er sicherlich kurz vorher
    leichtsinnigerweise ins Nachbarland Polen eingedrungen!!!!

  128. Ritterorden

    „Mehrere junge einheimische Bräute soll der King da am Laufen haben, was natürlich seine Beliebtheit bei den unter Frauenmangel leidenden autochthonen jungen Männern ungemein steigert.“

    Kannst du das mit Quellen belegen oder zumindest inhaltlich wiedergeben, was du darüber in Erfahrung gebracht hast?

    Es sind leider alles Frauen, die uns Männern in den Rücken fallen.

  129. RealEuropean

    „Ein schwarzer Asylbewerber, HIV infiziert, in Island – 22 Isländerinnen die sich testen lassen müssen, weil ohne Kondom … !!!

    Lohnt es sich überhaupt sich für den Westen eine Zukunft zu wünschen?
    Wen will man(n) denn da verteidigen? Etwa die schützenswerten weißen Frauen aus Island oder Leipzig?“

    Von den Isländerinnen habe ich gelesen. Für ihren Verrat haben sie bekommen, was sie verdient haben.

    Aber von welchen „schützenswerten Frauen aus Leipzig“ redest du?

  130. Aber heino doch nicht, der ist doch einer der Gut(mensch)en. Da gabs doch mal vor so 1-2 Jahren nen Bild Artikel, wo 100 B-E-Promis für die Asylbetrüger Werbung machten, da war Heino auch dabei, auch Iris Berben, von der ich das nie erwartet hätte, weil ihr langjähriger Dauerfreund Israeli war bzw ist.

  131. Wenn wir ihn nicht abschieben, droht uns Gewalt, da ziehe ich doch eindeutig Gewalt gegen den Asylbetrüger vor.

  132. Blödsinn, nach Afrika sind schon hunderte Mrd geflossen, es würde mich nicht wundern, wenns sogar schon Bio sind. Gebracht hats Null, komma, garnix. im Gegenteil, wenn da wieder mal irgendein solcher Negerstamm randaliert, wird alles was andere aufgebaut haben zu klump gehauen und sich danach noch beschwert, dass man hungern muss, weil die Ernte auf den Feldern entweder angezündet wurde, oder weil man alles zerstört hat, nicht eingebracht werden konnte.

  133. Ich kenn keine libyer persönlich, bloss rein regional, liegt das wenige hundert km von Italien entfernt demzufolge ist die Hautfarbe dort, eher so wie von nem Sizilianer oder Türken, vielleicht etwas dunkler, jedenfalls aber nicht so Dunkel wie von dem Typen. Gadaffi hat ja schliesslich auch nicht ausgeschaut, wie Roberto Blanco oder Stevie Wonder.

Comments are closed.