Am Wilhelmsruher Damm in Berlin passierte der Vorfall.
Am Wilhelmsruher Damm in Berlin passierte der Vorfall.
Print Friendly, PDF & Email

Von MAX THOMA | Warum sollte unsere bunte Bundeshauptstadt hinter den Banlieus von Blagnac zurückstehen? Auch an einer Berliner Bushaltestelle ist am Freitagabend ein Kulturanreicherer mit einem Mietwagen auf eine Menschengruppe auf dem Fußweg zugerast. Die anvisierten Passanten konnten sich jedoch alle durch einen waghalsigen Sprung zur Seite retten. So wäre es am Freitag im Stadtteil Reinickendorf laut BILD „fast zu einer Katastrophe“ gekommen.

Ja ist denn heut schon Weihnachtsmarkt?

Anzeige

Die Breitscheidplatz-erfahrenen Hauptstädter sind nach einigen tödlichen Zwischenfällen mit motorisierten „geistig Verwirrten“ auf der Hut – vor allem Freitags.

Aufmerksame Zeugen haben bei dem Tötungsversuch das Kennzeichen notiert. Daraufhin wurde sogar noch in der selben Nacht die Wohnung des Fahrzeugmieters von der Berliner Polizei durchsucht, der allerdings ausgeflogen war. Die Beamten stellten dabei Beweismittel sicher. Die Polizei gehe derzeit von einem „Verkehrsunfall mit Fahrerflucht“ aus. Erkenntnisse zur Motivation des noch flüchtigen „Geflüchteten“ lägen noch nicht vor, sagte Berlins Innensenator Andreas Geisel, SPD. Vielleicht habe er auch nur zur falschen Zeit das falsche Buch gelesen.

Geisel: Eher kein Terror!

Bei dem Anmieter des Fahrzeugs, einem marokkanisch-stämmigen Berliner Neu-Bürger, lag zunächst der Verdacht bei der Freitags-Tat™ nahe, dass es sich „um einen versuchten Terroranschlag handeln könnte“, sagte Geisel. „Aber wenn man sich den Ablauf anschaue, spreche inzwischen nicht viel dafür:

Der Marokkaner fuhr in Reinickendorf im Bereich eines U-Bahnhofs mit erhöhter Geschwindigkeit zunächst über den Gehweg, wo mehrere Menschen standen. Dann habe er den Erkenntnissen zufolge den Gehweg wieder verlassen wollen, sei einem Lastwagen ausgewichen und habe dabei wohl auch weitere Passanten in Gefahr gebracht.

Der Staatsschutz ermittelt trotzdem „in alle Richtungen“, da es sich um einen „sonderbaren und außergewöhnlichen“ Zwischenfall handele, so eine Sprecherin der Clan-verseuchten Berliner Polizei.

202 KOMMENTARE

  1. Der kann halt noch nicht richtig fahren. Dort wo er fahren gelernt hat, kommen mal ab und zu einige Kamele des Wegs. Und die deutsche Schrift auf den Verkehrsschildern ist nicht ganz einfach zu entziffern, da sie sich doch recht erheblich von arabischen Schriftzeichen unterscheidet. Das alles kann sehr anstrengend sein. Die Rechts-Links-Verkehrsregelung ist ebenfalls nicht auf Anhieb begreifbar.

    mfg Monika Herrmann

  2. Habe gerade Schelte bekommen von meinem Mann! Also Erde 39 ist aus „Flash“, demnach gibt es viele verschiedene Erden und wir sitzen hier in dieser beknackten Welt fest. Lasst uns die Wurmlöcher, die Eingänge zu den anderen Welten finden und dann nichts wie weg hier!

  3. „Diese Menschen mit ihrer vielfältigen Kultur, ihrer Herzlichkeit und ihrer Lebensfreude sind uns willkommen, sie sind eine Bereicherung für uns alle.“

    Maria Böhmer , CDU

  4. Im Radio hieß es sei unklar ob „der Mann“ nicht einfach auf der Suche nach einem Parkplatz war.

    Na da bin ich aber beruhigt …

  5. Und wo wir gerade dabei sind,
    Syrer vergewaltigt Pony im Kinderzoo!
    Ich kann die links leider nicht einfügen, aber egal.

  6. Geistig verwirrter Einzeltäter, Terror oder nicht.
    Scheiss egal.
    Mord ist Mord und tot ist tot.
    Islam beteudet:
    Töten oder getötet werden !

  7. Der Fahrer wurde sofort von der Polizei zuhause aufgesucht.
    Die Polizei hat ihn aber leider nicht angetroffen. Er war nicht zuhause.
    🙂

  8. Es kommt ein Moslem/Neger zu schade. Sofort heist es rechtsextremer Anschlag. Ist der Täter Neger /Moslem ist es sofort ein Unfall, geistig verwirrt, es muss ermittelt werden, bla bla
    Das schlimme daran ist das die Bevölkerung es glaubt
    Mich kotzt es nur noch an

  9. …und Andreas Geisel macht den Steinmeier.
    (Eine Geisel in Afghanistan , „totrmarschiert“, Schussverletzung im Brustbereich)

    Sollte man Andreas Geisel irgendwann einmal plattfahren,
    so werde ich von einem Unfall ausgehen und gemäß der Schwarz-, Magenta- und Rotkittel für Täter und Opfer beten, wie sich das für einen Christen gehört.

    Hoch das Bein!

  10. … ja, ja..
    Die Innensenator geht von einem „Unfall“ aus! Ob dies die Menschen, die sich gerade noch so durch einen Sprung zur Seite retten können, auch so sehen?
    Da rast ungebremst einer auf dem Radweg auch eine Fussgängergruppe zu und man spricht von einem „Unfall“!
    Aber man muss verstehen, es war sehr wahrscheinlich ein WÜSTENSOHN, der als KFZ-Fachkraft einen Führerschein im Schnelldurchgang geschenkt äh… ehrlich erworben hat!
    Und schuld sind die Deutschen, die den „Lehrgang“ nicht auf arabisch gehalten haben!
    Woher soll denn Allahs Sohn das alles wissen. Denn er kennt es vom Kamelreiten, dass man sich mit den Füssen abstützt, „brrrrr!!“ schreit und an den Gurten zieht! Alles andere überlässt man dann der Intelligenz des Kamels!
    Seine zu akzeptierende Begründung, die wir gefälligst zu akzeptieren haben, wird sein:
    „Deutsches Blech-Kamel schlecht, nix denken und nix folgen!!!“

  11. 1. bibinka 11. November 2017 at 12:19
    Und wo wir gerade dabei sind,
    Syrer vergewaltigt Pony im Kinderzoo!
    Ich kann die links leider nicht einfügen, aber egal.
    ——————————————

    1. jeanette 11. November 2017 at 12:10
    1. Donar von Asgard 11. November 2017 at 11:56
    Holzwurm 11. November 2017 at 10:20
    Notgeiler Syrer vergeht sich am Pony
    https://www.az-online.de/deutschland/in-berlin-im-goerlitzer-park-mann-soll
    -pony-sexuell-missbraucht-haben-zr-9291866.html
    —————————————-
    Er wurde aber nur wegen Tierquälerei angezeigt!
    Ein Exhibitionist hätte sicher mehr Strafe zu erwarten!
    Ihn wegen Sittenwidrigkeit ins Gefängnis zum schmeißen, dafür reichen unsere Gesetze offenbar nicht aus. Zuletzt behauptet er vielleicht noch er gehöre zum Dritten oder Vierten Geschlecht und beansprucht diese Art der Betätigung.
    Was sollen die Kinder bei solch einer hausgemachten Schweinerei denken! Es ist eine Schande, dass der Kerl weiter frei herumlaufen darf. Vielleicht muss das nächste Mal ein Hund dran glauben! Der ändert doch seine sexuellen Gewohnheiten GANZ BESTIMMT NICHT!!!

    —————————————
    Hier Bibinka der Link oben

  12. Später wird es heißen: geistig Verwirrter…….
    Nun ja, geistig verwirrt sind sie doch alle, ist das
    nicht hinlänglich bekannt?

  13. DESWEGEN (und nicht nur deswegen), benutze ich nicht den Fahrradweg auf der Straße – viel zu gefährlich! Dann sollen sich die alten Renter darüber aufregen, wenn die sonst nichts besseres zu tun haben!!

  14. In Berlin gehört das anscheinend zum normalen Lebensrisiko, gemessert, von mehreren totgeschlagen oder getreten, auf dem Gehweg oder einer festlichen Veranstaltung überfahren, die U-Bahntreppe heruntergetreten oder durch sonstige Gewalteinwirkung ohne eigenes Zutun aus dem Leben katapultiert zu werden.

  15. Moslem rast in Fussgängergruppe. Hmm, jaaa, was könte nur das Motiv gewesen sein? Etwas Vergleichbares hat es ja noch nie gegeben, oder?

    Ihr verdammten Lügenjournalisten und Verbrecherpolitiker der Altparteien! Das Problem ist der Islam!

  16. OT

    Polizei Berlin: Praktikantin verschickt Polizei-Informationen per WhatsApp

    Bei der Berliner Polizei hat eine Praktikantin heimlich Unterlagen fotografiert – und in einer WhatsApp-Gruppe verbreitet. Bei den Dokumenten soll es sich um Fahndungsbilder zu einer arabischen Großfamilie handeln.

    Bei den Bildern handelt es sich nach Polizeiangaben um Fahndungsfotos, die im Intranet veröffentlicht waren, sowie um einen bundesweiten polizeiinternen Warnhinweis.

    Bei den Dokumenten, die die Praktikantin heimlich abfotografiert hat, soll es sich um Fahndungsfotos zu einer arabischen Großfamilie handeln. Die Studentin habe selbst einen arabischen Migrationshintergrund und habe sich gewünscht, ihr Praktikum im Polizeiabschnitt 41 in Schöneberg zu absolvieren. Ob die junge Frau gezielt nach Informationen über die Fahndung gesucht hat, wurde nicht bekannt.

    https://www.gmx.net/magazine/news/praktikantin-verschickte-polizei-informationen-whatsapp-32619190

  17. Jetzt bloß noch die 87 Prozent an Idioten-Wählern vom Gegenteil überzeugen und alles wird gut..!

  18. 1. bibinka 11. November 2017 at 12:12
    Habe gerade Schelte bekommen von meinem Mann!
    ————————————-

    Hallo Bibinka

    PI Beipackzettel Warnung:
    Aus eigener Erfahrung kann ich Ihnen sagen: Wenn Sie hier dauernd bei PI hocken, dann gefährden Sie nicht nur Ihre Ehe (denn dafür gibt’s keine Zeit mehr) sondern auch ihre Freundschaften und den gesamten Familienfrieden! Und riskieren dafür auch noch gesellschaftliche Ausgrenzung! Und ständig gegen den Mainstream zu schwimmen braucht Kraft!

    Wenn Sie das alles zu opfern bereit sind für eine gute Sache (unser kultiviertes Überleben) dann sind Sie herzlich zu beglückwünschen! 🙂

  19. Das Verkehrministerium lügt, euphemisiert und fieberphantasiert:

    „Verkehrsunfallflucht mit besonderen Umständen“.

    Auf so eine Schweinelüge muß man erst einmal kommen! Das ist Links-Rabulistik aus der Hexenküche.

    Vielleicht hat der schutzsuchende Berliner auch einfach an seinem Räucheraal rumgespielt?

  20. „Weitere Spekulationen verbieten sich, momentan spricht nicht viel für einen Anschlagsversuch.“
    Erkenntnisse zur Motivation des derzeit noch flüchtigen Fahrers, der in der Nacht mit dem Wagen über einen Gehweg gerast war, lägen noch nicht vor.

    Da mit dem Fahrer noch nicht gesprochen wurde, er möglicherweise auf der Flucht ist (da er nicht in seiner Wohnung auffindbar und gerade eventuell den nächsten Angriff plant, wenn er wirklich Terrorist sein sollte…) und alles andere nur Spekulation ist, ist es ja mal wieder sehr nett von den Journalisten, uns trotzdem schon mal zu versichern, dass man nicht von Terror ausgeht…….

  21. Aydan Ätzekotz, (Noch) Invasionsministerin und stellvertretende Vorsitzende der Scharia Partei Deutschlands:

    „Wir stehen vor einem fundamentalen Wandel. Unsere Gesellschaft wird weiter vielfältiger werden, das wird auch anstrengend, mitunter schmerzhaft sein.“ Das Zusammenleben müsse täglich neu ausgehandelt werden. Eine Einwanderungsgesellschaft zu sein heiße, „dass sich nicht nur die Menschen, die zu uns kommen, integrieren müssen“.

  22. Das Leben hat sich gewaltig zum Negativen verändert, seit Muslime sich überall breitmachen (dürfen). Liegt es am Islam oder an den Muslimen?

  23. Ich verstehe: Das Fahrzeug des „psychisch-labilen“, ständig „diskriminierten“ „Schutzsuchenden“ verselbständigte sich, fuhr auf einen Gehweg und beim heldenhaften Versuch des „Geflüchteten“, das Auto wieder auf die Fahrbahn zu lenken, gerieten ein paar ungläubige Passanten in Lebensgefahr.
    Alles halb so schlimm!
    Der heldenhafte „Geflüchtete“ sollte für seine lebensrettenden Maßnahmen den Berliner Orden für Buntheit, Toleranz und gegen rechts verliehen bekommen. Das Auto indes fährt fortan auf „Bewährung“ und sollte dringend unter die Obhut eines SozPäd gebracht werden.

  24. „Da mit dem Fahrer noch nicht gesprochen wurde, er möglicherweise auf der Flucht ist (da er nicht in seiner Wohnung auffindbar und gerade eventuell den nächsten Angriff plant, wenn er wirklich Terrorist sein sollte…)“

    „Der hat einen Kater nach seinem Drogenrausch,
    der lediglich aktivierte, was von klein auf durch den Islam injiziert wurde“,
    meint der Bürzel.
    Der Bauch auch.

  25. @Pedo Muhammad … at 12:36

    Germany: Muslim Teen Arrested For Plotting Jihad „Terror“ http://legacy.quran.com/8/12-17 Attack Was Given Asylum Without Vetting, Background Check

    https://pamelageller.com/2017/11/germany-teen-vetting.html/

    ohne Überprüfung?

    Muslim reicht vollkommen aus:
    ‚… Entweder man holt gefährliche Jihadisten 2/216 -> 4/74-76, 8/39 (z.B. Berlin) herein,
    oder
    harmlose Muslime draußen—ganz einfach‘ (ungefähr Robert Spencer)

    -> JEDER Muslim ist ein potentieller ‚Terror‘ist‘ @AliSinaOrg lt Terrorist no. 1 allah (40/2) Qur’an 3/151

    schnellmann.org/hillary-clinton-allah-is-a-terrorist.html#potential-terrorist

  26. Zu einem außergewöhnlichen Vorfall gestern Abend in Wittenau ermittelt der Polizeiliche Staatsschutz. Zeugenangaben zufolge soll ein Mercedes gegen 20.10 Uhr kurz vor einer Bahnbrücke im Wilhelmsruher Damm in Richtung Oranienburger Straße an einer Bushaltestelle auf den Gehweg gefahren sein. Der Wagen touchierte zunächst einen im rechten Fahrstreifen stehenden Bus am Heck auf der rechten Seite und fuhr dann gegen einen geparkten Roller, der zwischen Bordstein und Radweg stand und durch die Wucht des Aufpralls über den Radweg in die Mitte des Gehwegs geschleudert wurde. Anschließend soll der bisher unbekannte Fahrer mit dem Mercedes, offenbar mit hoher Geschwindigkeit, weiter über den Gehweg gefahren sein, so dass sich mindestens sieben Passanten in Sicherheit bringen mussten. Die Wartenden blieben unverletzt. Anschließend fuhr der Fahrer nach bisherigen Ermittlungen wieder zurück auf die Straße, wendete an einem Mittelstreifendurchlass, fuhr auch dort über den Gehweg und bog dann rechts in den Dannenwalder Weg ab.

    Zeugen hatten das Kennzeichen des flüchtenden Autos abgelesen. Ermittlungen ergaben, dass es sich um ein Mietfahrzeug handelt. Dieses war offenbar von einem 35-Jährigen gemietet worden. Gegen 2 Uhr durchsuchten Polizeibeamte seine Wohnung in Wedding und stellten Beweismittel sicher. Der Automieter wurde nicht angetroffen.

    Ermittlungen ergaben, dass offenbar ein bisher unbekannter Wagen im Wilhelmsruher Damm in Richtung Dannenwalder Weg unterwegs war und an einem Mittelstreifendurchlass gewendet hatte, als der Mercedes von rechts kam. Vermutlich um einen Zusammenstoß mit dem wendenden Auto zu verhindern, wich der Fahrer des Mercedes nach rechts aus.

    Die Ermittlungen zu den Hintergründen des Geschehens, dem Mietwagen und seinem Fahrer dauern an.

    https://www.berlin.de/polizei/polizeimeldungen/pressemitteilung.647739.php

  27. DIE BESTE MELDUNG ZUM WOCHENENDE:

    „In Brandenburg ist erstmals ein AfD-Politiker zum Bürgermeister gewählt worden. Das berichtet die Märkische Oderzeitung in ihrer Samstagsausgabe.
    Die Stadtverordneten von Lebus (Märkisch-Oderland) hoben am Donnerstagabend Detlev Frye in das Amt. Der 53-Jährige bekam dafür auch die Stimmen von CDU und Linken…“

  28. Irgendwann krachts wieder richtig…ist nur eine Frage der Zeit!

    Danke Aniela, dass hast Du ja alles ichtig dufte hinbekommen.

    Und jetzt kommt mal in die Pötte, mit euren lächerlichen Koalitionsverhandlungen.

  29. Berlin, Marrokaner, Mietwagen, Fußgängergruppe, Freitag…ich begreife die Zusammenhänge immer noch nicht…
    Aber Herr Geisel muss es ja wissen. Der weiß ja auch daß an den Skandalen an der Berliner Polizeiakademie nichts dran war. Herr Geisel kennt sich aus! Ich glaube „der Mann“ war „psychisch verwirrt“ oder das Automatik-Getriebe-Auto (wenn es denn eins war) hat sich selbstständig gemacht. Hat also alles „Nix mit Nix zu tun“.
    Und wenn „der Mann“ zu Hause nicht anzutreffen ist kann man absolut nichts machen außer einen Zettel an die Tür kleben: „Bitte melde Dich“. Eine Fahndung könnte die Befindlichkeiten der Muslime hervorrufen.
    Dann kann ich ja beruhigt auf den Weihnachs…äh… auf das Lichterfest gehen.

  30. AfD-Köln: Laien am Werke !

    Von den neuen fachfremden AfD-Fraktionsmitgliedern im Stadtrat von Köln ist in Sachen Haushalt und Finanzen in Zukunft nichts Substanzielles zu erwarten. In der Fraktions-Troika sitzt ein „Spezialist“, der trotz abgebrochenen Jura-Studiums und völliger Berufsabstinenz es geschafft hat Landtagsabgeordneter und Stadtrat zu sein. Mit diesen Leuten wird Deutschland wohl nicht gerettet werden! – schließ Colombo seine Analyse.

    https://opposition24.com/afd-koeln-laien-werke/368185

  31. ALLE MIETWAGEN sollten eine ROTE LEUCHTE oben angebracht haben, damit man sie gleich als solche erkennen kann. Denn es sind immer die MIETWAGENFAHRER, die solche „Unfälle“ verursachen. Taxis müssen sich auch als TAXIS identifizieren warum nicht die Mietwagen?

    Wenn man schon von weitem das rote Licht sieht, dann weiß man schon was auf einen zukommen könnte und bewegt sich dementsprechend! Das würde auch die Anonymisierung der Mietwagen verhindern. (Aber vielleicht wäre das dann auch „rassistisch“?). Das würde der Bevölkerung, aber auch der Polizei, oder dem was von der Polizei noch übrig geblieben ist, eine gewisse Sicherheit, eine kleines Gefühl der Kontrolle, der verlorenen gegangenen Übersicht, anhand des ausufernden Autoterrorismus‘ zurückgeben.

  32. OT

    Hier bringt es jemand auf den Punkt: „Kampf gegen Rechts“ bzw. gegen „Rechtspopulismus“ ist nichts als ein Ablenkmanöver von den realen Problemen. Man könnte die maßlose und nicht-endendwollende 24/7-Hetze gegen Trump aus allen Lautsprechern und von allen Internetseiten mitzählen

    Die Rocky Horror Show am Hartmannswillerkopf

    Nicht müde werden Politik und Medien dagegen, mir die tiefsinnige Bedeutung der Treffen von Staatsmännern an Kriegsschauplätzen für mein Leben und Denken nahezubringen. Diese Negativ-Folien dienen immer wieder dazu, mich zu betäuben und für Dinge zu motivieren, die ich ablehne, mich einzuschüchtern mit den Gräueln der vergangenen europäischen Kriege, mir ein Europa vorzugaukeln, das nicht längst imstande gewesen wäre und noch ist, ohne die Feindbilder von vorgestern auszukommen, ohne die Ideologien und die Vorkämpfer des Nationalismus – während das selbe Europa längst die Ideologien und die Vorkämpfer des Terrors aus dem Nahen und Mittleren Osten in Gestalt zehntausender kampferprobter junger Männer importiert hat und weiter importiert und nun mit dem importierten Terror leben muss; seine Bürger vor allem, die Herren und Damen in den gepanzerten Limousinen und mit den Polizeikordons weniger.

    http://www.achgut.com/artikel/die_rocky_horror_show_am_hartmannswillerkopf

    Hervorragender Artikel. Leider ohne Angabe des Autors

  33. Den größten FEHLER / (VERSAGEN) den alle dt. Bundesregierungen

    zusammen gemacht haben und auch noch heute machen.
    .
    Die dt. Regierung hätte von Anfang an, von der ersten Stunde an, sobald Asylanten/Ausländer deutschen Boden betreten diesen Menschen sagen müssen, dass sie wenn sie hier Straftaten begehen, egal wie groß oder klein, das Land sofort wieder verlassen müssen. Mit Familie oder Clans.. raus.. oder internieren und dann raus..
    .
    Zwingend verlassen MÜSSEN ohne Ausnahmen.. !!!
    .
    So aber wurde die Toleranzgrenze für Verbrecher von Asylanten/Ausländer immer höher geschraubt und diese Ausländer konnten immer mehr und schwerere Verbrechen begehen, weil sie wussten, dass sie nicht abgeschoben werden.. Und so haben wir jetzt alle Kriminellen, Terroristen, Verbrecher und Verbrechen dieser Welt in unseren dt. Städten.
    .
    Es geht leider nur noch mit radikalen Maßnahmen diese Asylanten/Ausländer auszuschaffen. Auch wenns hässlich wird.. Es muss sein..
    .
    Aber leider sehe ich es nicht…. und glaube schon, dass diese Asylanten/Ausländergewalt- ,Terror politisch gewollt ist.

  34. manfred84 11. November 2017 at 12:50

    DIE BESTE MELDUNG ZUM WOCHENENDE:

    „In Brandenburg ist erstmals ein AfD-Politiker zum Bürgermeister gewählt worden. Das berichtet die Märkische Oderzeitung in ihrer Samstagsausgabe.
    Die Stadtverordneten von Lebus (Märkisch-Oderland) hoben am Donnerstagabend Detlev Frye in das Amt. Der 53-Jährige bekam dafür auch die Stimmen von CDU und Linken…“
    —————
    In der Tat. Nur die Bürger von Lebus können sich darauf gefasst machen daß sie sich alle geplanten Infrastrukturmaßnahmen, z.B. Zuschüsse zur Sanierung öffentlicher Gebäude, Straßen und Wege bis auf Weiteres in die Haare schmieren können. Die Kommunalaufsicht wird täglich auf der Matte stehen. „Potsdam“ schäumt vor Wut!
    http://www.moz.de/nachrichten/brandenburg/artikel-ansicht/dg/0/1/1617594/

  35. BEREICHERUNG—PURES GOLD—ALLES BUNT

    –„Am späten Samstagabend joggt eine 30-jährige Frau durch den Düsseldorfer Volksgarten. Plötzlich wird sie von einem Räuber angegriffen. Dieser verletzt sie so schwer, dass sie in eine Klinik gebracht werden muss.“
    –„Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, hatte sich die Frau von dem Täter, den sie flüchtig kannte, am vergangenen Sonntag nach einem Diskobesuch nach Hause begleiten lassen. Als sie in ihrer Wohnung waren, sei er jedoch zudringlich geworden.
    Obwohl sich die 31-Jährige heftig wehrte, verging sich der Mann aus Gambia an ihr. Der Frau gelang es danach, aus ihrer Wohnung zu flüchten und bei Nachbarn um Hilfe zu suchen. Als die alarmierte Polizei eintraf, war der Tatverdächtige schon verschwunden.“

  36. Die beliebtesten Vornamen des bunten EUROPAS:

    „Und damit schaffte es der Name „Mohammad“ erstmals offiziell in die Hitparade der beliebtesten Kindernamen. Wie die Kronen Zeitung berichtet, rangiert der moslemische Vorname in Wien bereits auf Platz 5 der Top 10. Tendenz steigend.

    Vorname ist Visitenkarte der Eltern

    Auch in anderen europäischen Städten zeigt sich diese Entwicklung. So war schon im Jahr 2005 der beliebteste Bubenname in Brüssel Mohamed, gefolgt von Adam, Ayoub, Rayan and Mehdi. In England und Wales ist aktuell Muhammad der häufigste Bubenname. Verschiedene Variationen von „Mohammed“ sind seit Jahren an erster Stelle bei Namen für männliche Kinder. „

  37. Vielen Dank an den Autor des Artikels… ich mag diese Art Ironie/schwarzer Humor! Und im Zusammenhang mit Nichtdeutschen existiert der bekanntlich -außerhalb von PI- nicht…

  38. Diese elenden schleimigen Medien-Weicheier gehören mit den Tätern gemeinsam weggesperrt, oder am besten auf den Mond schießen, diesen ganzen Abschaum ekligster Art.
    Ist ja nur noch unerträglich alles.

  39. Geisel: „Aber wenn man sich den Ablauf anschaue, spreche inzwischen nicht viel dafür:

    Nach dem Geisteszustand Geisels zu urteilen wüßte ich von diesem Idioten gern, wie der Ablauf für einen Terrorakt denn ausgesehen hätte?
    Nicht nur die importierten Goldstücke sind allesamt psychisch im Ar… bzw. krank, sondern zuvörderst unsere Schweine-Politiker, die Morde an Deutschen und Europäern auch noch leugnen. Dieser widerwärtige Polit-Abschaum samt ihrer Justiz-Verbrecher kann sich die Hand reichen mit den von ihnen gedeckten Mördern.

  40. Das Deutsche Volk hat kürzlich „gewählt“. Eine weitere Chance wird es nicht geben. Jetzt müssen wir damit leben – und sterben. Ich für meinen Teil gehöre zu den restlichen 12% und wandere demnächst aus.

  41. Das autosteuernde Subjekt muß doch beim Mietwagenunternehmen so einiges vorlegen:

    – gültigen Führerschein
    – Perso
    – Schufa
    – Kreditkarte

    Wie geht das?? Scheißegal? Alles gefälscht–oder wie?

  42. @Cendrillon,
    dank der Beseitigung von Meinungsfreiheit, kann ich diesen Link leider nicht öffnen, da ich von Twitter gesperrt wurde,

  43. In Toulouse ist ja auch einer mit dem Auto in Passanten gebrettert …

    Und zu diesem widerlichen „syrischen“ Tiervergewaltiger: ist 23 Jahre alt und wird in versch. Printmedien als „Junge“ bezeichnet – mir verschlägt ’s die Sprache, echt !!! Und dieser Goldjunge hätte als Strafe das Gleiche verdient, aber mit vertauschten Rollen (aber Tiere sind ja eben nicht pervers !!!) Schon schlimm genug, dass sich welche von diesen „Hochkultivierten“ an Menschen sexuell abreagieren – aber an Tieren? Das ist so was von krank !!!

    Ich kann nur noch koxxen, koxxen, koxxen … Warum schafft uns nicht endlich jemand diesen Abschaum vom Hals und aus unserem Land raus ?

    In mir staut sich immer mehr Ekel vor diesem Drexx-Pack und auch Hass an – muss mir jetzt erst mal was aus der „Augsburger Puppenkiste“ ansehen, um wieder auf Normaltemperatur runter zu kommen.

  44. Der Staatsschutz ermittelt trotzdem „in alle Richtungen“, da es sich um einen „sonderbaren und außergewöhnlichen“ Zwischenfall handele …
    …Ja, so einen „sonderbaren, außergewöhnlichen Zwischenfall“ haben wir ja des Öfteren und ganz andere unfassbare „Zwischenfälle“ häufen sich seit Merkels illegalen Grenzöffnung für alle in skandalöser Weise.
    Aber es ist ja sonst alles in Ordnung, kein Terror. Ironie off.

  45. Verrichtungsboxen für notgeile Moslems!
    .
    Können wir nicht Verrichtungsboxen mit Silikonpuppen aufstellen, damit die notgeilen Moslems sich jeder Zeit da abreagieren können? Natürlich dürfen sich auch die links/grünen Teddybärwinkerinnen und Bahnhofsklatscherinnen zur Verfügung stellen.
    .
    Tierschutz geht vor!
    .
    http://www.gummipuppen.de/blog/wp-content/uploads/2014/01/Jenny.jpg
    .
    .
    Notgeiler Syrer vergewaltigt Pony..

    https://www.az-online.de/deutschland/in-berlin-im-goerlitzer-park-mann-soll-pony-sexuell-missbraucht-haben-zr-9291866.html

  46. Paulaner 11. November 2017 at 13:08

    @Cendrillon,
    dank der Beseitigung von Meinungsfreiheit, kann ich diesen Link leider nicht öffnen, da ich von Twitter gesperrt wurde,

    Chrome: neues Inkognito-Fenster öffnen
    Im Inkognito/Anonym-Modus des Browsers sollte es doch funktionieren? Dort werden keine Cookies gesetzt.

  47. @hrder44

    Ich denke, das in Berlin schon eine Ausstellung geplant ist, die dem tapferen Autofahrer im Gehwegkampf und LKW-Fahrer auf Weihnachtsmärkten gewidmet ist. Voraussetzung wäre natürlich, das die radikal traumatisieren und verwirrten Fahrzeuge von heldenhaften Neubürger gebändigt wurden. Vielleicht war das ja auch eine kulturelle Parallelveranstaltung, sogenannte Künstler-Performance, in Ergänzung zu dem aufgestellten Busdenkmal in Berlin.

    Berlin ist ja so kreativ in dieser Beziehung!!!

  48. Ich fordere, dass endlich hier in Berlin (beispielgebend) die
    Fahrerlaubnispflicht für Gold – wie Goldstücke – abgeschafft
    wird. Denn – manche sagen ja immer noch FÜHRERschein,
    also voll nazi – dadurch werden die Goldstücke keine Opfer
    rechter Gewalt mehr. Es reicht DAS Buch bzw. eine Seite
    dieses Buches, um zu zeigen, dass man in tiefem friedlichen
    Glauben unterwegs ist. Was stören da ein paar Blutflecken ?

  49. jeanette 11. November 2017 at 12:55
    Denn es sind immer die MIETWAGENFAHRER, die solche „Unfälle“ verursachen.

    Falsch. Es sind immer die MOSLEMFAHRER, die solche Unfälle verursachen. Dabei ist es so einfach: Abschieben den ISLam – und zwar gesamthaft!

  50. In Warschau, Budapest und Tokio scheinen die „Männer“ noch Auto fahren zu können.

    Schon komisch.

  51. OT: Wieder ein Fall rechtsradikaler Kriminalität in Dunkeldeutschland (Sachsen).
    Die so oft gescholtenen Linken haben tatsächlich recht, in Sachsen laufen tatsächlich Leute herum und schmieren überall Hakenkreuze, die nun durch ein spezielles Reinigungsunternehmen fachmännisch entfernt werden müssen.
    http://www.sz-online.de/nachrichten/blutspur-bis-zur-muschelminna-3814732.html
    Gilt das nun als ein einzelner Fall oder wird das in der Kriminalstatistik als mehrere Fälle (waren ja verschiedene Tatorte) eingehen?
    Also solche Nazis sollte man aus diesem Land rausschmeißen!
    Da werden die Linksgrünen sicher zustimmen. Oder vielleicht doch nicht?

  52. @ manfred84 11. November 2017 at 13:07

    Das autosteuernde Subjekt muß doch beim Mietwagenunternehmen so einiges vorlegen:

    – gültigen Führerschein
    – Perso
    – Schufa
    – Kreditkarte

    Wie geht das?? Scheißegal? Alles gefälscht–oder wie?

    Bei Negern und Musels entfallen diese Anordnungen. Befehl von ganz oben.

  53. „ermittelt in alle Richtungen“ auch Richtung Himmel und Erdmittelpunkt ??

    Ich verstehe immer noch nicht wie die sogenannten Scheine vom Führer oder auch „Führerscheine“ genannt der Flüchtigen umgetauscht werden: von der Türkei, Gambia, Syrien, Irak und sonstwo, keiner prüft scheinbar ob die jemals eine Fahrschule gemacht haben oder der Führerschein einfach gekauft oder gefälscht ist. Die sprechen kein Deutsch, können nicht mal die Schilder lesen „Achtung Stau“ oder „Fahrspur freihalten“. Wer öfters auf der Autobahn fährt und ein Stau oder Unfall ist fällig, halten diese Dödel die Fahrspur nicht frei für Feuerwehr, Sani und Polizei. Auch an den Häusern das Schild „Parken verboten, Feuerwehranfahrt“ interessiert die nicht oder können die nicht lesen. Die kennen auch keine Verkehrsregeln, wie denn auch, in deren Ländern gibts teilweise keine Ampeln und nur Sandstraßen

  54. Ermtiteln Polizeimeister Abu Al-Kassam und Murat Mazyek schon gegen die Fußgänger? Immerhin hätten sie das Auto des Mohammedaners beschädigen können.

  55. Gab es oder gibt es in Marokko Krieg?

    Was hat dieser mutmaßliche Mohammedaner und vielseitige Bürgersteigfahrer in Deutschland, Berlin Reinickedorf, überhaupt zu suchen?

  56. 1 manfred84 11. November 2017 at 13:07 ?Das autosteuernde Subjekt muß doch beim Mietwagenunternehmen so einiges vorlegen:?– gültigen Führerschein
    2 – Perso
    3 – Schufa
    4 – Kreditkarte?Wie geht das?? Scheißegal? Alles gefälscht–oder wie??

    ??
    Wenn die gesamte inzestuöse Sippe im Verkaufsraum der Autovermietung auftaucht und Dir sagt, dass die wissen, wo Dein Haus wohnt, sind sämtliche Fragen nach dem Mietwagen weitestgehend geklärt.
    Und die letzten Enthüllungen über die Berliner Polizei tun ihr übriges

  57. Hier wären jetzt die Grün_Innen/Pädophilen gefragt, nach dem Veggieday könnten sie jetzt den Freitag als Autofreien Tag für „Rechtgläubige“ fordern.

  58. Am Jahrestag des Breitquetschplatz-Massakers wird Salsa Chebli (SPD) dem Marokkaner einen Preis für Zivilcourage gegen Rechts verleihen.

  59. Na noch nicht mitbekommen, dass eine neue Flüchtiwelle bevorstehen kann? Im Libanon oder so…. auf jedem Fall in so einem wilden Affen Staat soll es immer gefährlicher werden.

  60. „…muss mir jetzt erst mal was aus der „Augsburger Puppenkiste“ ansehen…“
    Jesses nee…
    …mit dem kleinen dicken Ritter Sir Oblong-Fitz-Oblong

  61. Syrien ist so gut wie befreit vom Terror..
    .
    Hopp… Hopp… zurück mit euch nach Syrien werte Syrer..

    .
    Es gibt’s nichts mehr zu flüchten….
    .
    Baut EUER Land wieder auf und zerstört nicht unseres!
    .
    +++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    Albu Kamal eingenommen –
    .
    Letzte syrische IS-Bastion erobert

    .
    Die Kampf gegen den IS macht Fortschritte. In Syrien fällt die letzte große Festung der Extremisten. Damit bleibt den Terroristen kaum noch ein Rückzugsort.

    https://www.zdf.de/nachrichten/heute/albu-kamal-eingenommen-letzte-syrische-is-bastion-erobert-100.html
    .

    Syrien: Russland sieht 85 Prozent Syriens unter der Kontrolle Assads

    http://www.zeit.de/politik/ausland/2017-09/syrien-buergerkrieg-soldaten-extremisten-befreiung

  62. susiquattro 11. November 2017 at 13:32
    http://www.t-online.de/nachrichten/panorama/id_82677100/goerlitzer-park-tierschaender-soll-sich-in-berlin-an-pony-vergangen-haben.html
    Arbeiter- und Bauernmachtmärchenpresse verschweigt politisch korrekt mal wieder Herkunft!

    ??Wenn es nur das wäre.
    Man muss auch auf den Wortlauf der Nachrichten achten, wenn (wie fast immer) der/die Täter (sukzessive mohammedanische) Dauergäste sind.
    Immer kommt das Wort mutmasslich – und als ob das noch nicht reicht, wird versucht, mit dem verwendete Wortlaut generell versucht, in Frage zu stellen, dass die Tat von einem unserer Dauergäste begangen wurde.

  63. Nach Rücksprache von Geisel bei Müller „haben sich die Zeugenaussagen nicht bestätigt….“

    Was für ein Affenzirkus! Im Kommentarbereich des TSP sind auch schon wieder die ersten Muselversteher aufgetaucht.

  64. Eurabier 11. November 2017 at 13:34
    Am Jahrestag des Breitquetschplatz-Massakers wird Salsa Chebli (SPD)
    ————————————————————————–

    Weil die so scharf ist oder Autokorrektur?)))

  65. Zensus 11. November 2017 at 13:34
    Na noch nicht mitbekommen, dass eine neue Flüchtiwelle bevorstehen kann? Im Libanon oder so…. auf jedem Fall in so einem wilden Affen Staat soll es immer gefährlicher werden.

    ?

    In Schwarzafrika sollen es 10 Mio. (in Worten: Zehn Millionen) sein, dann die mohammedanische Volksgruppe in Burma (ich will mir den Namen von denen nicht merken), um die man in letzter Zeit einen Riesenwirbel veranstaltete und last but noch least: jetzt geht’s dank Saudi-Arabien im Jemen wieder mal rund.

  66. Drohnenpilot 11. November 2017 at 13:12

    Notgeiler Syrer vergewaltigt Pony..

    —————————————————————–

    Wie wird wohl das gemeinsame Kind aussehen?

  67. Krank…!!!
    .
    Deutsche Regierung bezahlt (bildet aus) mit deutschem Steuergeld die nächsten Moslem-KfZ-Terroristen die wiederum deutsche Bürger töten..
    .
    Was stimmt in diesem Land nicht mehr?
    .
    DAS TÖTEN GEHT WEITER!

    .
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    Fahrschulen erleben Ansturm von

    Asylbewerbern – Jobcenter zahlt häufig

    In nur drei Monaten haben sich 10.000 Asylbewerber landesweit zur Fahrschule angemeldet. Der Fahrlehrerverband träumt bereits von Hunderttausenden Aspiranten – das Geschäft ginge erst los. Die Finanzierung übernehme häufig die Jobbörse.

    http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/fahrschulen-von-asylbewerbern-bestuermt-jobcenter-zahlt-haeufig-a2033579.html
    .
    .
    Anstieg seit Oktober Fahrschulen

    freuen sich über Interesse der Flüchtlinge

    Jetzt beginnt das Geschäft: Seit Oktober können sich Fahrschulen hierzulande vor neuen Schülern kaum retten. Tausende Flüchtlinge wollen einen Führerschein machen. Dafür gibt es einen simplen Grund.

    https://www.welt.de/wirtschaft/article161488745/Fahrschulen-freuen-sich-ueber-Interesse-der-Fluechtlinge.html

  68. Nachdem ich erlebt habe in einem muslimischen Land, wie es um deren Künste beim Autofahren bestellt ist,
    kann ich der Aussage, dass es vielleicht keine Absicht war, ausnahmsweise Zustimmen.
    Die einzige Regel bei den Moslems heißt, „Die Straße gehört mir allein,
    und ich muss immer der schnellste sein“.
    Die machen, im Ernst jetzt, das Licht aus, sobald am Straßenrand eine Funsel steht, mit der man grob den Straßenverlauf erkennen kann, warum erschließt sich mir bis heute nicht.
    Einmal fuhren wir mit dem Bus durch Kairo, und weil der LKW vor uns 3 kmh. zu langsam fuhr, wurde trotz
    entgegenkommenden Verkehrs überholt. Als auf der Gegenfahrbahn zum gleichen Zeitpunkt ebenfalls ein Lkw ein Esels-Fuhrwerk überholte, ging unser Busfahrer in die Offensive, gab Vollgas und quetschte sich zwischendurch, wobei er den Lkw den er überholte, kräftig Streifte und fast die Böschung hinunter schob.
    Ums Haar währe es zum Horror-Crash gekommen, aber anstatt anzuhalten um die Schäden zu begutachten, wurde ein wenig mit den Armen gefuchtelt, geflucht und weiter aufs Gas getreten. Am Ziel angekommen,
    sah ich, dass der Bus auf halber Länge richtig eingedrückt war und der Busfahrer ohne auch nur einen Blick
    darauf zu werfen, fuhr direkt weiter.
    Wenn diese Herrschaften bei uns hinters Lenkrad dürfen, ist es vorbei mit sinkenden Zahlen von Unfalltoten!

  69. Drohnenpilot 11. November 2017 at 13:45

    „…..Die Finanzierung übernehme häufig die Jobbörse.“
    ********

    Korrekt „müSSte“ es heissen:

    Die Finanzierung übernimmt immer Steuermichel & Micheline.

    ;:grrrrrrrrrrrr:;

  70. crafter 11. November 2017 at 13:27
    Gab es oder gibt es in Marokko Krieg?
    Was hat dieser mutmaßliche Mohammedaner und vielseitige Bürgersteigfahrer
    in Deutschland, Berlin Reinickedorf, überhaupt zu suchen?
    ———————————————————————————————————–
    Handtaschen mein gutster Handtaschen!

  71. Folgender Vorgang beschreibt laut Berliner Polizei ein typisches marokkanisches Ausweichmanöver:
    „Ein Mercedes fuhr Freitagabend gegen 20.10 Uhr im Berliner Ortsteil Reinickendorf kurz vor der S-Bahnbrücke im Wilhelmsruher Damm an einer Bushaltestelle auf den Gehweg. Der Wagen touchierte zunächst einen haltenden Bus am Heck und rammte dann einen geparkten Roller. Anschließend ist der Wagen mit hoher Geschwindigkeit weiter über den Gehweg gefahren sein, so dass sich mindestens sieben Passanten in Sicherheit bringen mussten. Verletzt wurde niemand. Dann fuhr der Fahrer wieder zurück auf die Straße, wendete an einem Mittelstreifendurchlass, fuhr auch dort über den Gehweg und flüchtete dann rechts in den Dannenwalder Weg. “
    http://www.tagesspiegel.de/berlin/polizei-justiz/berlin-reinickendorf-unfall-statt-anschlag-mann-faehrt-ueber-gehweg/20570378.html.
    Wie gemeldet ermittelt der Berliner Staatsschutz deshalb zurecht, vermutlich auf Verdacht von Rassismus gegen mindestens sieben Passanten die den Marokkaner bei seinem gekonnten Ausweichmanöver fahrlässig behinderten. In Amsterdam hat es vor einiger Zeit ein ähnlicher Vorfall gegeben wobei Israelis sich beim Centraal Station auch einen Marokkaner in den Weg stellten. Hatte laut Polizei nichts mit Terror zu tun, der Marokkaner war wegen Rama dama erheblich unterzuckert.

  72. jeanette 11. November 2017 at 12:22
    Der Fahrer wurde sofort von der Polizei zuhause aufgesucht.
    Die Polizei hat ihn aber leider nicht angetroffen. Er war nicht zuhause.
    ?

    Auch der Termin zur Abschiebung scheitert oft aus dem selben Grund:
    Die sind einfach nicht zu Hause. 🙂
    Da kommt der Rechtsstaat an seine Grenzen. (Da gibt es sie dann wieder)
    🙂

  73. jeanette 11. November 2017 at 12:22
    Der Fahrer wurde sofort von der Polizei zuhause aufgesucht.
    Die Polizei hat ihn aber leider nicht angetroffen. Er war nicht zuhause.
    ?

    Auch der Termin zur Abschiebung scheitert oft aus dem selben Grund:
    Die sind einfach nicht zu Hause. 🙂
    Da kommt der Rechtsstaat an seine Grenzen. (Da gibt es sie dann wieder)
    🙂

  74. Die blöde Kartoffel muß 2000 Euronen für den FS auf den Tisch blättern–„Geflüchtete“ bekommen ihn gratis!!!

  75. siehe dort, aber bis zum Ende lesen.:

    *http://www.focus.de/regional/berlin/tierquaelerei-in-berlin-junger-mann-missbraucht-pony-sexuell-babysitterin-und-kind-muessen-alles-mitansehen_id_7832758.html

    Was ist nur aus diesem, unseren schönen Land, indem wir bis vor 2 jahren noch gut und gerne lebten,
    nur geworden ???
    Wäre ich einer der Politiker, die derartiges nicht zu verhindern wissen, würde ich mich in Grund und Boden schämen und von all meinen Ämtern sofort zurücktreten.

  76. Clan-verseucht? Achtung, Hirn-F**k! „Clan“ ist Beschwichtigungswort in Merkel-Medien für die importierten (und in die berliner Polente inklusionierten) Kuffnucken-Räuberbanden. Clans gibt es sonst in Schottland, da spielen sie kariert Golf und Dudelsack, und das ist sympathisch, kunterbunter Drogen- und Menschenhandel aber nicht.

  77. Fällt eigentlich die Vielzahl der islamisch geistig Verwirrten nicht auf? Es muss wohl doch irgendwie an der „Religion“ liegen, dass so viele „Rechtgläubige“ beim Autofahren, ganz plötzlich meinen mit einem Fahrzeug auf die Jagd nach „Ungläubigen“ gehen zu müssen. Gäbe es eine Statistik hierzu, wäre wahrscheinlich bereits die Religionszugehörigkeit vielleicht ein Grund zur dauerhaften Fahruntüchtigkeit und Aberkennung der Fahrerlaubnis.
    Wir werden uns sicher bald auf jene freuen dürfen, die ihren Führerschein hier in arabisch und türkisch machen dürfen, der dann eher einem Jagdschein entspricht und dann gehört auch der Straßenverkehr den „Rechtgläubigen“ aus Islamien! Die Produzenten der Merkel-Legos wird das freuen und der Beton wird bald knapp werden.

  78. Altenesch 11. November 2017 at 13:45

    Drohnenpilot 11. November 2017 at 13:12

    Notgeiler Syrer vergewaltigt Pony..

    —————————————————————–

    Wie wird wohl das gemeinsame Kind aussehen?
    _________________________________

    Weiß nicht..so?

    https://imgur.com/a/HMh7B

  79. @Jeannette
    Der Grund warum ich mit meinem Mann glücklich bin, wir haben beide die gleiche politische Ausrichtung, nämlich die Mitte.
    Warum er gemosert hat? Ich hatte nur geschrieben, dass ich auf Erde 39 will, und er meinte, dass würde niemand verstehen.
    Nein, mein Mann und ich kämpfen für den Frieden und das Glück, all das was der Islam nicht hat.
    Für uns und unsere Kinder

  80. Mann, gibt es neuerdings viele geistig Verwirrte! So viele gab es
    früher aber nicht …

    Nunmehr gilt: Menschenansammlungen vermeiden, immer ein wenig abseits stehen. Es kann schließlich jederzeit ein geistig Verwirrter die Kontrolle über sein Fahrzeug verlieren und in die Menge rasen.

  81. https://www.welt.de/regionales/nrw/article170483573/Die-Entfremdung-der-Christen-waere-eine-Gefahr.html

    <<<Hier ein klassisches Beispiel wie von ganz links auf einmal das Christentum umgarnt wird, nicht etwa weil es um die Sache geht, wegen der Religionsfreiheit oder weil man sich auf einmal auf konservative Werte besinnt, sondern allein weil man so die argumentative Grundlage dafür schafft gleiche Rechte für die Ausbreitung des Islam zu fordern.<<<

    <<<Was genau qualifiziert jemanden wie Volker Beck eigentlich genau als Religionsexperten? Das wird komischerweise weder erklärt noch irgendwie in Zweifel gezogen, sondern einfach als Fakt hingestellt. Dann kann ich mich auch zum Experten für Quantenphysik, Hartkäse und Ostasienstudien erklären. Soll mir mal einer das Gegenteil beweisen.<<<<

    <<<Die grundsätzliche Frage , die beantwortet werden muss ist ob der Islam eine Religion oder eine Ideologie mit religiösem Deckmantel ist. Ich halte letzteres für durchaus zutreffend. Leider herrscht in Politik und Gesellschaft eine gewisse Naivität und Sorglosigkeit gegenüber dieser zukunftsenzscheidenden Frage vor. Die Entwicklung in der Türkei ist ein lebendiges Beispiel.<<<

    <<<Dachte immer, der gute Beck wäre Drogenexperte, würde jetzt einen Freund heiraten und sich zwangsweise aus der Politik zurückziehen.<<<

    <<<<Unglaublich dass zum einem klar zu sein scheint dass die mus. Vereinigungen nicht mit unseren rechtlichen Grundlagen zu vereinbaren sind, aber auf der anderen Seite scheinbar so gefördert werden durch unseren Staat. Eine derartige Widersprüchlichkeit finde ich sollte es in unserer Staatsform nicht geben.<<<

    ###

    http://www.bento.de/gefuehle/afd-meine-familie-wird-immer-rechter-eine-psychologin-sagt-was-zu-tun-ist-1809998/#refsponi

    Meine Familie wird immer rechter. Kann ich das ändern?

    Ich studiere Politik 😆 und kann daher oft differenziert 😆 und objektiv 😆 vermitteln, aber es wird immer schwieriger. 😆 🙂

    Meine Familie ist mir sehr wichtig, auch als Rückzugsort, aber ich habe in letzter Zeit mit einer leichten Depression zu kämpfen und halte solche Streitigkeiten so langsam nicht mehr aus.
    (Nicht sonderlich belastbar, unsere Jugend)

    Meine besten Freunde sind alle Scheidungskinder und deshalb hatte ich schon immer auch Angst, wenn sich meine Eltern streiten. <<

    ###

    *http://www.bild.de/politik/inland/sigmar-gabriel/glaubt-minister-gabriel-jetzt-an-weltverschwoerungen-53819266.bild.html

    Als Beispiele nennt Gabriel die angeblichen Massenvernichtungswaffen im Irak unter Diktator Saddam Hussein. Gabriel: „Fake News, um den Einmarsch im Irak zu rechtfertigen.“ Zudem, so behauptet Gabriel, hätten „neoliberale Eliten gerade auch in den Medien“ erklärt, „die Globalisierung sei alternativlos oder gut für alle“. Das sei „für viele Menschen einfach falsch“. Viele Zuschauer hätten ihm nach der Sendung zugestimmt.

    ###

    *https://www.welt.de/politik/ausland/article170519645/100-Politiker-protestieren-gegen-muslimisches-Strassengebet.html

    Rund 100 französische Politiker haben in einem Vorort von Paris versucht, ein muslimisches Straßengebet zu verhindern. „Der Innenminister muss die Gebete verbieten“, forderte der Bürgermeister von Clichy.

    <<<Solche Politiker braucht Deutschland, Österreich und Frankreich sind Vorbilder.<<<

    <<<Bei uns würden mindestens genau so viele Politiker teilnehmen, allerdings wohl eher auf der anderen Seite beim Straßengebet, als Zeichen von Toleranz und Respekt!<<<<

    <<<Immer wieder erstaunlich wie in der öffentlichkeit meist ignoriert wird das vielfältige probleme dieser art vor allem dort auftreten wo die gesellschaft tolerant gegenüber dieser bevölkerungsgruppe ist.man wird auch nichts draus lernen<<<

    ###

    *https://www.welt.de/politik/deutschland/article170520156/Das-ist-ungenuegend-Schwesig-kritisiert-Parteichef-Schulz.html

    Schwesig hat dem Bericht zufolge in einer Überarbeitung des Leitantrags für den nächsten Parteitag mehrere Änderungswünsche.

    Sie verlangt ❗ eine Stabsstelle für Gleichberechtigung im Willy-Brandt-Haus, „familienfreundliche Sitzungszeiten“ und „Fortbildungen zum Thema Gender“.

    (Klar, wir haben ja auch keine anderen Probleme).

    <<<Klarer kann man das Probkem der SPD nicht formulieren. Die Farben der Sonnenliegen auf der Titanic sind nicht gleichmässig verteilt. Schön, wenn man so problembefreit durch die Welt gehen kann.<<<

    <<<Alleine die Absurdität des letzten Absatzes zeigt, was mit dieser Partei nicht stimmt. Selbstverständlich ist der Begriff Heimat ein für die meisten Menschen sehr positiv besetzter. Grauenvoll, dass die SPD sich hierzu noch positionieren muss<<

    <<<Warum sollte die SPD weiblicher werden müssen? Sind Frauen ein Garant für Verbesserung, Weitblick und Selbstreflexion? Schau ich zur z. B. großen Vorsitzenden scheint das eher nicht der Fall zu sein.<<<

    <<<Frau Schwesig !Die SPD wird Wahl für Wahl weiter marginalisiert werden, solange sie keinen erkennbaren Markenkern hat.Der Markenkern, der für 40+X sorgte war das Wohlstands- und Aufstiegsversprechen für den "Deutschen" Leistungsträger, den Müllmann, den Pfleger, den Autoarbeiter, den Stahlkocher aber auch den Kleinselbsständigen und den kleinen Mittelständler und Handwerker.Den, dessen Frau und Kinder interessieren günstige KFZ Steuern, geringe Angaben, innere Sicherheit, günstige und gute Krankenversorgung und so unsexy Dinge. Gay, Queer, Gender , Frauenquote und so "Kram" bringt ihnen vielleicht einen Neuwähler für 5 verlorene Wähler.<<

  82. Die Jüngeren „Hier schon länger Lebenden“ hauen Eltern, Oppa und Omma, Verwandte an, gehen jobben neben der Schule um das Geld für den Lappen mühsam zusammenzusparen während die Asylanten ihn finanziert bekommen vom deutschen Steuermichel. Es gibt eben Bürger 1. und 2.Klasse. Einen besseren Beweis gibt’s nicht. Welchen Führer…(sagt man nicht, voll Nahtzie) Also nochmals: Welche Fahrerlaubnis erwerben die denn am liebsten? Lkw?

  83. Geistig verwirrter Freitagsfahrer ™
    Wieder ein neuer, unfreiwillig komischer Begriff für „Moslem“
    Lustig, mit welcher Unmenge von Begriffen diese Barbaren von Eliten und Systempresse verschleiernd umschrieben werden: von „jungen Männern“ bis „Religion des Friedens“…

  84. Total beruhigend, dass es wahrscheinlich kein Terror-Anschlag war 😀

    Puh, kann also alles so weitergehen mit den restlichen Terroranschlägen, für die es keine Gründe, keine Lösungen, keine Ursachen gibt. Für ein Deutschland, in dem Irre gut und gerne leben.

  85. OT

    Heute ist Maddin Chulz-Fest ähhh Sonne, Mond, Sterne Fest ähhhh St. Martin. Erste Zusammenstösse von Antifa-Verbänden mit dem heiligen St. Martin wurden bereits aus dem Ruhrgebiet gemeldet.

  86. Weiß jemand, wo der Syrer vom Ponyhof steckt? Im Pony ist er nicht mehr.

    Mein Rottweiler würde es ihm gerne oral besorgen, mit anschließendem „Geschlecht-erraten“.

  87. Für Kameltreiber am Steuer (egal wo) ist alles was asphaltiert ist, eine STRAßE!
    Ehrlich so kulturunsensibel kann man doch gar nicht sein.
    Ironie off

  88. nairobi2020 11. November 2017 at 13:25
    Ich verstehe immer noch nicht wie die sogenannten Scheine vom Führer oder auch „Führerscheine“ genannt der Flüchtigen umgetauscht werden: von der Türkei, Gambia, Syrien, Irak und sonstwo, keiner prüft scheinbar ob die jemals eine Fahrschule gemacht haben oder der Führerschein einfach gekauft oder gefälscht ist.

    Verstehe ich auch nicht. Eine entfernte Bekannte (weiß, ethnische Russin) ist aus Rußland eingewandert. Da war gar nichts mit Anerkennung des Führerscheins. Obwohl sie einwandfreie Papiere vorweisen konnte und den Führerschein schon seit über 20 Jahren besaß mußte sie ihn komplett neu machen.

    Es handelt sich also wieder mal um einen K***nucken-Bonus, wie immer in diesem Verbrecherstaat!

  89. @ Cendrillon 11. November 2017 at 12:55

    OT

    Hier bringt es jemand auf den Punkt: „Kampf gegen Rechts“ bzw. gegen „Rechtspopulismus“ ist nichts als ein Ablenkmanöver von den realen Problemen…

    Die Rocky Horror Show am Hartmannswillerkopf

    Nicht müde werden Politik und Medien dagegen, mir die tiefsinnige Bedeutung der Treffen von Staatsmännern…
    http://www.achgut.com/artikel/die_rocky_horror_show_am_hartmannswillerkopf

    Hervorragender Artikel. Leider ohne Angabe des Autors

    Jesko Matthes, sehr origineller Kopf, wie eigentlich alle Autoren bei der Achse.

  90. manfred84 11. November 2017 at 14:07

    Der junge Schutzsuchende dachte bestimmt, das Pony sei eine Eselin.

    Jetzt sollte er manns genug sein und das Pony heiraten. Geht ja glaube ich mittlerweile.

  91. Für Kameltreiber am Steuer (egal wo) ist alles was asphaltiert ist, eine STRAßE!
    Ehrlich so kulturunsensibel kann man doch gar nicht sein.
    Ironie off
    Geistig und Verwirrt hat damit so viel zu tun wie Cordon bleu oder Kot -lett!

  92. Innsbrucker Psychoanalytiker:
    „Österreich könnte in puncto historischer Verantwortung von Deutschland lernen“
    „Österreich hat ein deutsch-nationalistisch-völkisch durchsetztes Parlament“
    „Österreich hat eine lückenhafte Vergangenheitsaufarbeitung der NS-Zeit“
    Kurzum: psychoanalytisch gesehen ist im Merkelreich alles um einiges besser. Prof. Josef Christian Aigner sehnt sich klammheimlich danach vor der Geschichte den Eintritt seiner Heimat in das Merkelreich melden zu können.
    https://causa.tagesspiegel.de/politik/nationalratswahl-in-oesterreich/der-rechtsruck-ein-beschaemender-vergleich-zwischen-deutschland-und-oesterreichnbsp.

  93. Cendrillon 11. November 2017 at 14:24
    manfred84 11. November 2017 at 14:07

    „Der junge Schutzsuchende dachte bestimmt, das Pony sei eine Eselin.
    Jetzt sollte er manns genug sein und das Pony heiraten. Geht ja glaube ich mittlerweile.“

    Wird dann das Pony gezwungen einen Schleier zu tragen?
    Was sagen die Grünen dazu?

  94. Naja, die Straßen einschließlich der darauf wandelnden authochtonen Frauen scheinen die Goldstücke bereits erobert zu haben – als nächstes sind wohl unsere Häuser dran..

  95. alles-so-schoen-bunt-hier 11. November 2017 at 14:23
    […]
    Jesko Matthes, sehr origineller Kopf, wie eigentlich alle Autoren bei der Achse .

    ?
    Bei „achgut“ durfte man auch schon übelste antideutsche Hetze „genießen“.

  96. Guter Rat:

    Stellen Sie sich beim Warten an einer roten Ampel rechts vom Mast hin.

    Das erhöht Ihre Überlebenschancen.

  97. EinKesselBuntesIstAngerichtet 11. November 2017 at 14:29

    Cendrillon 11. November 2017 at 14:24
    manfred84 11. November 2017 at 14:07

    „Der junge Schutzsuchende dachte bestimmt, das Pony sei eine Eselin.
    Jetzt sollte er manns genug sein und das Pony heiraten. Geht ja glaube ich mittlerweile.“

    Wird dann das Pony gezwungen einen Schleier zu tragen?
    Was sagen die Grünen dazu?

    Schleier ist möglich
    http://tinyurl.com/y9b7og9r

  98. Ratet mal, wo ich heute um 11 Uhr 11 nicht war? In der Drecksstadt Köln. Die Gefahr von Nicht-Terroranschlägen und Ficki-Ficki-Folklore ist mir viel zu hoch.

  99. fiskegrateng 11. November 2017 at 12:42
    Das Leben hat sich gewaltig zum Negativen verändert, seit Muslime sich überall breitmachen (dürfen). Liegt es am Islam oder an den Muslimen?

    ?
    Die mohammedanische Lehre schreibt zwingend die physische und kulturelle Inbesitznahme der Gebiete vor, in denen sich Mohammedaner niederlassen.
    Einmal in Besitz genommene Gebiete dürfen nie wieder hergegeben und müssen unter allen Umständen wieder zurückerobert werden, egal wie lange es dauert und zu welchem Preis.

  100. Also ich als Berliner denke,das Innensenator Geisel selbst „nur ein Unfall“ ist.Und wenn ich mir die anderen Trümmertonis im Senat ansehe nicht nur er allein.

  101. „Geistig Verwirrter“/“Normaler Unfall mit Fahrerflucht“????
    Oh Gott, wenn ich dann die Personalie lese: „Innensenator Andreas Geisel, SPD…“
    dann ist alles klar. Die SPD – Vertuscher u. Leugner. Überall wo SPD, Linke o. Grüne in Entscheidungsgremien sitzen, ist mit Lüge und Verdrehung zu rechnen. Und der deutsche Aldi-Bier-Käufer und BILD-Leser glaubt es glatt!
    Offenbar hat man jetzt eine neue Informationsstrategie erlassen, Terroranschläge sind jetzt „Handlungen von Verwirrten oder Betäubten oder Kranken“.
    Dauert nicht lange, dann werden Messerangreifer oder Vergewaltiger als „arme selig Verwirrte“ bezeichnet denen man keinen Widerstand entgegen bringen sollte und helfen muss?

  102. OT

    Bundespolizeidirektion München: Handydieb durch couragierte Bürger ertappt – Fluchtversuch ebenfalls erfolglos

    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/64017/3784059

    1891. Raub eines Mobiltelefons nach Besuch des Oktoberfestes geklärt – Laim
    1895. Nach Raub von Bargeld fünf Tatverdächtige festgenommen – Ludwigsvorstadt

    http://www.polizei.bayern.de/muenchen/news/presse/aktuell/index.html/270314

    Üble Gegend
    https://www.merkur.de/lokales/muenchen/milbertshofen-am-hart-ort43344/muenchen-harthof-auto-eines-schwulen-paares-wurde-mit-farbe-beschmiert-homophobe-tat-9299281.html

    p-town

  103. Und hier die Erklärung die Berliner Politversager

    OT
    FOCUS 46/2017: Berlins Sicherheitsbehörden stellen Telefonüberwachung von Linksextremisten ein

    Bis dahin hätten die Geheimdienstmitarbeiter der Behörde die Telekommunikation von zuletzt rund zehn Personen der radikalen linken Szene der Hauptstadt überwacht. Vier Mobiltelefone seien beispielsweise bei den G-20-Krawallen im Hamburg geortet worden. Die Telefonüberwachung von Rechtsextremisten läuft in Berlin dagegen weiter wie bisher.

    FOCUS beruft sich auf Geheimdienstkreise. „Möglicherweise haben bestimmte an der Regierung beteiligte Parteien kein Interesse daran, dass Linksextremisten überwacht werden“, zitiert FOCUS einen Verfassungsschützer, der anonym bleiben will…
    http://www.focus.de/politik/deutschland/focus-46-2017-berlins-sicherheitsbehoerden-stellen-telefonueberwachung-von-linksextremisten-ein_id_7826857.html

  104. Das Auto hatte wohl ein Jihad-Navi:
    Ziel eingeben: Menschenmenge
    Anzahl eingeben: 14
    Heimatadresse: 72 Jungfrauen

  105. Jeanette
    „Wenn man schon von weitem das rote Licht sieht, dann weiß man schon was auf einen zukommen könnte und bewegt sich dementsprechend!“

    Noch besser wäre ein zusätzlich beleuchtetes Schild mit der Aufschrift „Achtung! Moslemischer Terrorist im Einsatz“und mit einer Lautsprecherdurchsage“ Ich fahre alle Ungläubigen tot“.
    Absolut toller Vorschlag.

  106. „Es hat mit nix nix zu tun. Wertvoller als Gold. Vorfall. Inzident. Ein Auto fuhr in Menschenmenge. Wir müssen noch härter gegen rechts vorgehen….“
    „Ein Mann marokkanischer Herkunft“ – wäre es nicht einfacher zu schreiben – ein Marokkaner? – Wo ist die Meinungsfreiheit, Wort Freiheit, Presse Freiheit… geblieben? – Ich fühle mich wie in einer Sekte, wo nur der Guru was zu sagen hat und die einfachen Gläubiger nur davon vegetieren. – Wie in einer Diktatur. Ja, wir sind in einer Diktatur der Minderheit(en). Kritische Erziehung bringt seine Früchte. Gott auf den Müllhaufen der Geschichte weggeworfen und jetzt werden die Europäer langsam entsorgt und Keinem es juckt.

  107. Es ist ja auch sehr beruhigend, wenn man nun statt Terroristen von geistig Verwirrten umgefahren wird.

  108. Rallye Paris – Dakar mit Mietwagen. Umweg über Berlin. Mal im Ernst, wer vermietet denn Autos an Islamisten? Die sieht man doch nie wieder. Musste der keinen Führerschein vorzeigen? Oder war es ein Azubi der Polizei?

  109. PI ist wieder da. Was die Kulturbereicherer angeht, dürfen wir jetzt europaweit täglich Weihnachten feiern. Ein Hinweis an das Islam-Muttchen: Allen Pluderhosen so schnell wie möglich ein Auto schenken.

  110. Dieser erwachsene 23-jährige Syrer sollte lieber die Teddybärenwerferinnen und Willkommensklatscherinnen beglücken. Oder noch besser: Sie sollten sich doch freiwillig, zur besseren Integration, den Moslems zur Verfügung stellen.Das wärer doch ein wahrer Akt der Willkommenskultur.

    Es gibt nichts Dümmeres und Blöderes als die beiden Gruppen von Rokokkoweibchen.

  111. Cendrillon 11. November 2017 at 14:19
    OT

    Heute ist Maddin Chulz-Fest ähhh Sonne, Mond, Sterne Fest</strike ähhhh St. Martin.

    In Verbindung mit der Pony-Meldung:

    – Wie sieht das islamisch gekaperte Martinsfest aus?
    – Das Pferd wird gevögelt, der Mantel geklaut, der Bettler erschlagen und St. Martin mit seinem eigenen Schwert geköpft.
    – Kommentar Wölki: "Muslime feiern St. Martin genau wie wir. Auch im Islam ist er ein verehrter Mann, der unsere gemeinsamen Wurzeln beweist."

    Älhämdullidöh!

  112. Mist. So sollte das aussehen:

    Cendrillon 11. November 2017 at 14:19
    OT

    Heute ist Maddin Chulz-Fest ähhh Sonne, Mond, Sterne Fest ähhhh St. Martin.

    In Verbindung mit der Pony-Meldung:

    – Wie sieht das islamisch gekaperte Martinsfest aus?
    – Das Pferd wird gevögelt, der Mantel geklaut, der Bettler erschlagen und St. Martin mit seinem eigenen Schwert geköpft.
    – Kommentar Wölki: „Muslime feiern St. Martin genau wie wir. Auch im Islam ist er ein verehrter Mann, der unsere gemeinsamen Wurzeln beweist.“

    Älhämdullidöh!

  113. Und immer dieselbe Scheixxe! Fahrer war geistig verwirrt, Fahrer wollte in der Fußgängerzone eigentlich bremsen, erschrak sich, verwechselte Gas und Bremse und tötete aus Versehen… wer soll den Mist noch glauben?
    Kleine Frage für alle Leugner: wenn die Täter geistig verwirrt sind, warum häufen sich dann die Vorfälle in jüngster Zeit? Die leben doch schon sehr lange in unseren Ländern und bereichern uns alle, warum gibt es diese „Zwischenfälle“ dann erst seit so kurzer Zeit? Ihr Kausalitäts-Elfmeter!!!

  114. Eine eiligst eingerichtete,nicht Staatliche und unabhängige Expertenkommission kam nach intensiven
    Brainstorming,kontrovers geführten Diskussionen unter Einbeziehung non verbaler Kommunikationsmitteln
    zu einem knappen Ergebnis,welches den interessierten Journalisten auch sofort mitgeteilt wurde.
    „Man rät der Bevölkerung zur Verhinderung,solcher unglückseligen Zwischenfälle,die Fahrbahn zu benutzen.
    Wegen des erhöhten Verkehrsaufkommens,gerade in der Weihnachtszeit,sind die meisten Fahrzeuge nicht in der Lage ,eine gefährdende Geschwindigkeit aufnehmen zu können.“
    Ferner wurde darauf hingewiesen.
    „Hinterher ist man immer schlauer“….

  115. Ha ha ha

    Wenn eine gebildeter älterer Herr der Journalistin,
    nachdem er ihr Getränk bezahlte,
    ein harmloses Kompliment macht,
    bricht die Welt der Idioten zusammen.

    Ponyt ein Geholfener auf offener Bühne
    im Beisein von Kindern,
    brüllende Stille auf allen Idioten-Plat[t]formen.

    Vergesst es, diese Gesellschaft ist durch.

  116. Genau, geistig Verwirrte.

    Geistig Verwirrte in den Altparteien.

    Geistig Verwirrte bei ARD und ZDF.

    Geistig Verwirrte in den Bundesbehörden.

    Geistig Verwirrte in den Lügenpresseredaktionen.

    Und geistig verwirrte Wähler, die immer noch die Verursacher ihrer schlimmsten Probleme mit Ämtern und Posten belohnen, statt sie endlich zum Teufel zu jagen.

    Tollwütige Moslems sind übrigens in aller Regel nicht geistig verwirrt, sondern füllen lediglich den Auftrag des Islams aus, genau so, wie es in den „heiligen“ Schriften dieser Mordideologie seit 1400 Jahren verlangt wird. 270 Millionen Tote hat es deshalb schon gegeben. Jeden Tag werden es mehr. Auch dank westlicher „Verantwortungsträger“ die diese Ideologie noch schützen und decken.

  117. Vielleicht handelt es sich tatsächlich um einen Unfall,
    …ein „Einzelfall“?…

    „Berlin – Ein sonderbarer Vorfall mit einem Mietwagen hat in Berlin Terrorängste ausgelöst, sich dann allerdings als Unfall mit Fahrerflucht herausgestellt.

    Ein Autofahrer ist im Bezirk Reinickendorf mit hoher Geschwindigkeit über einen Gehweg auf eine Gruppe Passanten zugefahren – ein gezielter Anschlag war zunächst nicht ausgeschlossen. Nach Auswertung von Videomaterial aus der Nähe des Unfallorts konnte die Polizei jedoch Entwarnung geben. Es sei kein Anschlagsversuch gewesen, teilte die Polizei mit. Verletzt wurde bei dem Vorfall niemand.

    «Ermittlungen ergaben, dass der Mietwagenfahrer von der Straße abgekommen sein soll, als er offenbar einem wendenden Auto auswich», twitterte die Berliner Polizei. Die Auswertung des Videomaterials von einem Geschäft in der Nähe der Bushaltestelle habe «entscheidend zur Klarheit beigetragen, was der Hintergrund des gestrigen Vorfalls war», sagte der Leiter der Pressestelle der Berliner Polizei, Winfrid Wenzel, der Deutschen Presse-Agentur. Ursächlich für das Fahren auf den Gehsteig sei dieses Ausweichmanöver gewesen.
    Anzeige

    Der Unfall mit einem Mietwagen hatte sich am Freitagabend gegen 20.10 Uhr in der Nähe einer Bushaltestelle und eines S- und U-Bahnhofes ereignet. Nach dem Fahrer wird noch gefahndet.

    Den ersten Entwarnungshinweis gab Innensenator Andreas Geisel (SPD). Die Polizei gehe eher von einem «Verkehrsunfall mit Fahrerflucht» aus, sagte Geisel am Rande eines SPD-Parteitags der dpa. «Wir hatten in der Tat zwischenzeitlich die Befürchtung, dass es sich um einen versuchten Terroranschlag handeln könnte.»

    Der Vorfall hatte in Berlin sofort Erinnerungen an den Terroranschlag vor knapp einem Jahr geweckt. Dabei war ein Attentäter mit einem Lastwagen auf den Weihnachtsmarkt auf dem Breitscheidplatz gefahren. Zwölf Menschen kamen ums Leben.

    Bei dem Mietwagen handele es sich um einen hochwertigen Sportwagen mit vielen PS, sagte Wenzel. Der Fahrer dieses Wagens habe einem zweiten, am Mittelstreifen-Durchlass wendenden Wagen ausweichen müssen, um einen schweren Aufprall zu vermeiden. Dieses Ausweichmanöver führte den Fahrer samt Wagen weg von der Fahrbahn in Richtung Gehsteig, wo er zuerst das Heck eines Busses streifte und dann mit einem geparkten Motorroller kollidierte. Dann fuhr er weiter in Richtung Bushaltestelle, wo die Passanten standen, wie der Polizeisprecher schilderte.

    Diese sieben Menschen konnten sich durch Sprünge zur Seite retten. Anschließend fuhr der Fahrer wieder zurück auf die Straße, wendete an einem Mittelstreifendurchlass, fuhr auch dort über den Gehweg und bog dann rechts ab.

    Zeugen hatten sich das Kennzeichen des Wagens gemerkt. So kam die Polizei auf die Spur eines 35-jährigen Marokkaners, der das Auto gemietet hat. Noch in der Nacht durchsuchten Beamte die Wohnung des Mannes im Berliner Stadtteil Wedding. Er wurde jedoch nicht angetroffen. Die Polizei stellte Beweismittel sicher. Sie fahndet weiter nach dem Mann – und nach dem Fahrzeug selbst.

    Offen ist nach den Worten Wenzels, wer am Steuer des Mietwagens gesessen habe. Denkbar sei auch, dass eine andere Person als der Mieter des Wagens darin gesessen habe. Auch die Motive des Fahrers zur Unfallflucht seien bisher unklar. Auf entsprechende Fragen schloss der Sprecher auch ein illegales Autorennen sowie Drogen oder Alkohol am Steuer nicht aus. Er gehe davon aus, dass das Unfallfahrzeug zügig gefunden werde, sagte Wenzel.“
    Quelle:
    https://www.welt.de/newsticker/dpa_nt/afxline/topthemen/article170520155/Mann-rast-in-Berlin-mit-Mietwagen-auf-Menschengruppe-zu.html

  118. BX744 11. November 2017 at 16:37

    Ich glaube das auch. Unsere Zivilisation, Kultur ist schon Vergangenheit. In dieser Dekadenz machen alle mit sogar die Kirchen. Was war das noch für eine Oase der Wahrheit und Freiheit im kommunistischen Polen. Wenigstens eine wahre Alternative. Jetzt, nur voll vermarksistischen Vollidioten oder onanierenden Feiglinge.

  119. „ Freitags wird gebadet „, aus dem Tagebuch eines Minderjährigen, erschienen in der 12. Auflage im Eulenspiegel Verlag Berlin 1987 (1. Auflage 1964):

    Zu den interessantesten Autoren der DDR zählte Kurt David mit seinen humoristischer Erzählungen aus dem Alltagsleben.

    Motto:“ Wir sind so, wie Ihr uns werden lasst, wir können aber nicht so sein , wie Ihr wart ! Heinz“ , meint der Held der Geschichten, der seinen Vater „ dumme Fragen stellt und blödere Antworten“ erhielt.

    einzelnen Geschichten, z.B.
    Wie ich eine Lüge gegen eine andere Lüge eintauschte.

  120. BERLINER KURIER – EX-DDR-BLATT:
    ➡ Mutmaßlicher Fahrer ist der 35-jährige Marokkaner Badr* El-K.

    BERLIN. Es ist ein rätselhafter Unfall, bei dem die Polizei anfangs auch einen Anschlag nicht ausschließen konnte. Ein Mann rast in einem gemieteten Fahrzeug auf eine Gruppe von Menschen zu, die gerade auf dem Bus wartet. Sie können sich mit einem beherzten Sprung gerade noch in Sicherheit bringen. Weil der Versuch eines Attentats vermutet wird, übernimmt der Staatsschutz der Polizei die Ermittlungen. Kurz darauf stürmt ein Sondereinsatzkommando (SEK) eine Wohnung. Doch der mutmaßliche Fahrer, der 35-jährige Marokkaner Badr El-K., ist abgetaucht.

    Der „außergewöhnliche Vorfall“, wie ihn die Polizei bezeichnet, geschah am Freitagabend in Reinickendorf. Nach Angaben von Zeugen war um 20.10 ein Mercedes-Fahrer vor einer Bahnbrücke im Wilhelmsruher Damm in Richtung Oranienburger Straße unterwegs gewesen. Direkt an einer Bushaltestelle sei er dann auf den Gehweg gerast.

    Sieben Passanten brachten sich in Sicherheit…

    https://www.stayfriends.de/Personenbilder/Valeska_Jakubowski_P-1O09D-P_S-300_I-162WYN-I.jpg
    …erklärt Polizeisprecherin Valeska Jakubowski:
    https://www.rbb24.de/content/dam/rbb/rbb/rbb24/2017/2017_09/Kostenlose/fluechtlinge-abendschau-neu.jpg.jpg/rendition=cq5dam.web.1280.1280.jpeg/size=708×398.jpg

    Badr El-K. = „GUT INTEGRIERTER“ POKERSPIELER

    Die Frau sagte der Berliner Zeitung, dass sie mit dem 35-Jährigen zusammen in einer Wohngemeinschaft lebe. Sie sagt: „Ich verstehe nicht, warum er das gemacht haben soll. Er ist ein guter Untermieter.“ Er verhalte sich nicht auffällig, spreche akzentfrei deutsch und sei gut integriert. In seiner Freizeit spiele er vor allem Poker…

    😛 DER Geisel der Umma Berlins

    Die Behörden schließen einen versuchten Terror-Anschlag aus. Derzeit geht die Polizei nach Angaben von Innensenator Andreas GEISEL (SPD) von einem „Verkehrsunfall mit Fahrerflucht“ aus. „Die bisherigen Erkenntnisse zum Hergang deuten darauf hin“, sagte Geisel am Samstag. „Weitere Spekulationen verbieten sich…
    – Quelle: https://www.berliner-kurier.de/28829062 ©2017

    ++++++++++++++

    *Schlacht von Badr; MOHAMMEDS ENTSCHEIDENDER
    SIEG ÜBER SEINEN GEBURTSSTAMM, DIE QURAISCH;
    wird an jedem Ramadan-Ende 3 Tage lang gefeiert. Wer
    da mitfrißt, feiert islamischen Raubkrieg,
    Beute- u. Sklavenmacherei, Köpfen,
    Vergewaltigen, Kindsmord, Aufschwung des Islams…
    https://de.wikipedia.org/wiki/Schlacht_von_Badr

  121. Glücklicherweise kann man korangetreue Autofahrer gut an ihrem Bart (auch im Wangenbereich!) und sonstiger Physiognomie gut erkennen, sodass man bei stets wacher Aufmerksamkeit noch einige Sekunden Vorwarnzeit hat.
    Stellt euch vor, wenn jetzt massenhaft deutsche Autofahrer zu psychiatrischen „Einzelfällen“ würden – wir hätten keine Chance.

  122. BenniS 11. November 2017 at 16:26

    Kleine Frage für alle Leugner: wenn die Täter geistig verwirrt sind, warum häufen sich dann die Vorfälle in jüngster Zeit?

    Die Frage ist häufen sich die Vorfälle oder wird nur mehr berichtet?

  123. Wut-Michel 17:31
    „Je dunkler die Haut,
    desto kleiner das Hirn,
    um so grösser der Scheiß der wird gebaut.“

    [?] rot [?]grün

  124. Der Mann war auf der Suche nach einem Parkplatz. Das ist hier hoffentlich jedem klar. Und wenn man die Deutschen Fußgänger kennt, und wer kennt sie nicht, dann weiß auch jeder, dass diese jede Parkplatzsuche aufs Äußerste behindern. Ich finde es immer traurig wenn unseren noch nicht so lange hier lebenden Neubürgern immer gleich das Schlimmste unterstellt wird! Vielleicht hat er auch nur einfach, wie es uns doch auch jeden Tag mehrfach passiert, Gas und Bremse verwechselt! Also gleich von einem „Mordanschlag“ zu fantasieren, das ist doch etwas weit hergeholt. Und wenn jetzt noch jemand argumentiert, der hätte hier eigentlich nichts verloren, weil Marokko ein sicheres Land sei, dann sei ihm versichert: Berlin stellt solche Leute zwecks Integration lieber gleich in die Polizei ein! So gehtr Integration und nicht immer mit diesen Vorurteilvorverurteilungen. Es ist ein Einzelfall, Autofahren hat nichts mit dem Islam zu tun, denn im Korean steht kein Wort von einem Auto. Ja, jetzt kommt Ihr wieder, da steht aber man soll die Ungläubigen töten, wo man sie trifft. Ja und? Hat er jemanden getötet? Na also! Ein, in diesem Fall augenscheinlich marokkanischer, Mann auf Parkplatzsuche. Und nur hinter drei Menschen gleich hinter dem Fußweg befindet sich der letzte Parkplatz in dieser Straße. Kurz Gas gegeben, die Menschen werden doch wohl bei Seite springen, und den Parkplatz gerettet! So einfach geht das. Mein Vorschlag zur Güte: Man könnte doch, wenigstens in Berlin, jeden Fußweg mit Pollern absichern! An den Stirnseiten gibt es dann Poller, die nur von Rettungsdiensten, Polizei und Anwohnern per Infrarot geöffnet werden können. Der Vorteil meines Vorschlages ist: Man braucht dann auch nicht mehr Weihnachtsmärkte, die ich vorsorglich in Wintermärkte umbenennen möchte, extra zu schützen, da schon die ganze Stadt verpollert ist. Auch an neuralgischen Punkten wie „Fußgängerquerungen“ müssten man Poller aufstellen. Dem Terrorismus und der Vorverurteilung unserer allseits geliebten islamischen Mitmenschen wäre damit ein Riegel vorgeschoben! Was wir jetzt brauchen ist nicht mehr Polizei, was wir jetzt brauchen ist eine sensible Sprache, die unseren MiHiGrus zeigt, Hallo Du bist willkommen! Verbrechen gab es auch schon früher, vor dem Herbst 2015! Eine sensible Sprache, die nicht Menschen, die Weihnachten nicht kennen, mit Begriffen wie Weihnachtsmann, Nikolaus, Weihnachtsmärkte, Weihnachtsbaum, verschrecken. Muss das wirklich sein. Außerdem sollten die Städte endlich darauf verzichten, Weihnachtsbäume aufzustellen! Stellt auf, was Ihr wollt, aber keine „Weihnachts“bäume! Versetzt Euch doch mal in die Lage unserer Welcome Refugees! Das wäre der erste Weg zu weniger Hass und Gewalt!

  125. PI: „Ja ist denn heut schon Weihnachtsmarkt?“

    WEIHNACHTSMÄRKTE IN BERLIN 2017
    https://www.weihnachteninberlin.de/weihnachtsmaerkte/bezirke/

    Weihnachtsmärkte 2017: Wo ist der schönste in Deutschland?
    Mit Test: Welcher Weihnachtsmarkttyp sind Sie?
    Los geht´s: Ich probiere gerne neue Sachen aus… ODER
    Unterhalten Sie sich auf dem Weihnachtsmarkt
    gerne mit Einheimischen? usw.
    😛 DISKRIMINIERUNG: CAR-DSCHIHAD NICHT ZUR WAHL!
    Mein Testergebnis: Die Traditionelle!
    https://www.merkur.de/reise/weihnachtsmaerkte-2017-oeffnungszeiten-termine-adressen-zr-7010999.html

  126. @ bibinka 11. November 2017 at 12:12

    Nicht verzagen, bestimmt befindet sich auch in Deiner Nähe irgendwo eine Subraumspalte, durch die man mal eben schnell verschwinden kann.

  127. Ich schließe jetzt mal ab:

    Wut-Michel 11. November 2017 at 17:31
    Je dunkler die Haut,
    desto kleiner das Hirn,
    um so größer der Scheiß, der gebaut wird.

    Bin ich gegangen durch Scheiß und Dreck,
    komm ich zu Zug, war Bahnhof weg!
    Nahm ich Schiene auf Buckel und ging Rucksack entlang.

  128. Maria-Bernhardine 11. November 2017 at 17:16

    …erklärt Polizeisprecherin Valeska Jakubowski:

    Die Frau sagte der Berliner Zeitung, dass sie mit dem 35-Jährigen zusammen in einer Wohngemeinschaft lebe. Sie sagt: „Ich verstehe nicht, warum er das gemacht haben soll. Er ist ein guter Untermieter.“ Er verhalte sich nicht auffällig, spreche akzentfrei deutsch und sei gut integriert. In seiner Freizeit spiele er vor allem Poker…

    —————————–

    Was redet die Polizeisprecherin für einen Müll? Dieser akzentfrei deutsch sprechende, verhaltensunauffällige, gut integrierter Freizeitpokerspieler weicht auf einen Gehweg aus, touchiert einen Bus, einen Roller, Menschen springen vor seinem Auto zur Seite, sonst hätte er die weggerammt. Er bremst aber nicht, hält nicht an, er wendet. Dreht um und fährt wieder auf einem Gehweg zurück um dann abzubiegen und zu verschwinden!

    Ein Unfall? Der Typ ist eine Gefährdung für die Allgemeinheit und somit sofort aus dem Verkehr zu ziehen!

  129. Nach Anschlag auf Breitscheidplatz
    Berliner Weihnachtsmärkte schützen sich mit Betonpollern
    03.11.2017
    Auf dem Potsdamer Platz in Berlin hat der erste Weihnachtsmarkt des Jahres eröffnet.
    MIT MERKEL-LEGOS

    **MOD: Es sind keine Merkel-Legos, sondern sogar nur einfache lächerliche Betonsperren, Bild dazu im PI-Beitrag vom 5.11. http://www.pi-news.net/berlin-erster-wintermarkt-2017-mit-schutz-vor-merkelgaesten/ **

    Rund 40 Stück sperren das Gelände mit der bekannten Rodelbahn von der angrenzenden Potsdamer Straße und Stresemannstraße ab, wie die „Berliner Zeitung“ berichtet. Der Veranstalter der „Winterwelt“, Arnold Bergmann, betreibt mehrere Weihnachtsmärkte in der Stadt. Mit den schweren Barrieren erfülle er eine Auflage der Polizei. Auch Weihnachtsmärkte in Spandau, am Breitscheidplatz, Alexanderplatz und am Schloss Charlottenburg sollen mit Pollern vor Anschlägen mit Autos geschützt werden.
    http://www.spiegel.de/panorama/berlin-erster-weihnachtsmarkt-oeffnet-diesmal-hinter-betonpollern-a-1176471.html

  130. Unsere Regierung hat inzwischen einfach Angst. Es dämmert ihnen allmählich, wo sie sich hineinmanövriert hat. Die Lage ist aussichtslos. Deswegen wird der islamische Terror einfach geleugnet.

  131. @ Outis 11. November 2017 at 18:18

    Sie bringen was durcheinander!
    Die Unter-Vermieterin bzw. Wohngemeinschaftsmitbewohnerin berichtet den Integrationsmüll, nicht die Polizeisprecherin.

  132. „Islam raus aus Europa.“
    Gut auf den Punkt gebracht, @ Roadking!

    @ich2
    Ich bin der Meinung, die Vorfälle häufen sich. Es ist Krieg. Den Auto-und Messerdschihad aus Israel haben auch wir seit paar Jahren.
    Und die Lösung ist das, was Roadking fordert.
    Stattdessen bietet uns unsere SED-Kanzlerin „Merkelpoller“ für den Weihnachtsmarkt, Karneval im Sommer, sowie Vertuschung der Morde in den Medien an! „Zwischenfall“, „Unfall“, „geistig verwirrter Einzeltäter“. Ich kann es nicht mehr hören und sehen!
    Und wir werden noch verhöhnt und ausgelacht, indem uns Merkel das Abspielen von Weihnachtsliedern auf der Blockflöte als Lösung anbietet! Unglaublich!

  133. „Islam raus aus Europa.“
    Gut auf den Punkt gebracht, @ Roadking!

    @ich2:
    Ich bin der Meinung, die Vorfälle häufen sich. Es ist Krieg. Den Auto-und Messerdschihad aus Israel haben auch wir seit paar Jahren.
    Und die Lösung ist das, was Roadking fordert.
    Stattdessen bietet uns unsere SED-Kanzlerin „Merkelpoller“ für den Weihnachtsmarkt, Karneval im Sommer, sowie Vertuschung der Morde in den Medien an! „Zwischenfall“, „Unfall“, „geistig verwirrter Einzeltäter“. Ich kann es nicht mehr hören und sehen!
    Und wir werden noch verhöhnt und ausgelacht, indem uns Merkel das Abspielen von Weihnachtsliedern auf der Blockflöte als Lösung anbietet! Unglaublich!

  134. jeanette 11. November 2017 at 12:22
    Der Fahrer wurde sofort von der Polizei zuhause aufgesucht.
    Die Polizei hat ihn aber leider nicht angetroffen. Er war nicht zuhause.
    #####
    Nicht zuhause? Na klar, das ist doch ein Flüchtling, die sind permanent auf der Flucht.
    Die sind niemals zuhause. In Gaza und Judäa vererbt sich deren Flüchtlingsstatus sogar seit Generationen.
    Jassir Arafat sei Dank, diesem Ar*§chloch wurde sogar ein 1/2 Friedensnobelpreis geschenkt.
    H.R

  135. Wer bei diesem “ sonderbaren und außergewöhnlichen Zwischenfall “ … “ in alle Richtungen ermittelt „, scheint ahnungs- und orientierungslos zu sein.
    Wer letzteres aber wider besseres Wissen vortäuscht, ist kriminell !

  136. SPD Innensenator Geisel von Müllers famosem Senat wirft Nebelkerzen:

    „Die anonymen Anschuldigungen sind an keiner Stelle belegt. Man muss sich fragen, ob bewusst Stimmung gemacht wird gegen Migranten in der Polizei. Ich werde nicht dulden, dass fremdenfeindliche Ressentiments bedient werden.“

    Dabei war bekanntgeworden, dass eine Studentin der Hochschule für Wirtschaft und Recht bei ihrem Praktikum auf dem Polizeiabschnitt 41 heimlich behördeninterne Fahndungsfotos von Mitgliedern einer arabischen Großfamilie fotografierte und per Whatsapp verbreitete.

    Die 20-Jährige, die Allgemeines Verwaltungsrecht bei der Berliner Polizei studiert, gehört selbst einer solchen Familie an.

    – Quelle: https://www.berliner-kurier.de/28814266 ©2017

    Soweit ersichtlich, machte das 20-jährige Clan-Mitglied kein Betriebspraktikum und auch kein Praktikum für Berufsinteressierte, sondern sie ist Anwärter des gehobenen Polizeivollzugsdienstes mit Besoldung weit über den Bafög Sätzen liegend.

  137. manfred84 11. November 2017 at 12:50

    „In Brandenburg ist erstmals ein AfD-Politiker zum Bürgermeister gewählt worden. Das berichtet die Märkische Oderzeitung in ihrer Samstagsausgabe.
    Die Stadtverordneten von Lebus (Märkisch-Oderland) hoben am Donnerstagabend Detlev Frye in das Amt. Der 53-Jährige bekam dafür auch die Stimmen von CDU und Linken…“

    DAS nenne ich mal ein ganz breites Bündnis!
    Und nein, das ist nicht Jamaika – das ist die Volksrepublik Donezk. Zumindest flaggentechnisch gesehen.

  138. Nur miese geldgeile Marionetten der Suggerbööörg und seine Konsorten,ich meide diesen Verein und bin damit bisher gut gefahren.Und wo wir dabei sind der Harvieeee Frankenstein stopp Weinsteeeeen hat jahrzehntelang den Schutz der hochmoralischen Filmbande genossen weil alle Gutmenschen finanziell beteiligt waren ,das gesamte Gesindel welches auch im Kanzleramt zur Zierde der verstopften Kanzeleuse und Rettung der hungernden Menschheit gereicht wurde entpuppt sich Stück für Stück als erbärmlicher Haufen asozialer Strolche.War denn seine Scheinheilligkeit Bono schon mal wieder bei seiner Busenfreundin ,der Freund der Armen,ich halte es mit Heinz Becker ,geh fuart.

  139. Selbst die MSM haben kürzlich nachgewiesen, dass die Merkel-Legos (
    https://www.google.de/search?q=Merkel-Legos&client=firefox-b-ab&dcr=0&tbm=isch&tbo=u&source=univ&sa=X&ved=0ahUKEwil6f7ixLfXAhWRFewKHYJZBNMQsAQIJg&biw=1225&bih=874

    [angeblich: „Die deutsche Grenze wird lokal auf deutschen Volksfesten geschützt“]

    NULL Schutz bieten, sie könne sogar eine zusätzliche Gefahr für die Weihnachtsmarktgäste darstellen.
    http://www.n-tv.de/mediathek/videos/politik/Anti-Terror-Betonpoller-halten-Lkw-im-Test-nicht-stand-article19790152.html

  140. Solange es nicht mehr Verkehrtote gibt … gilt doch die Devise (ausgedacht von völlig Verblödeten..)aber mitlaufen war und ist im Antifa Deutschland immer noch sehr schön anzusehen …

  141. Ach, da bin ich beruhigt, ein normaler geisteskranker Moslem, steuert sein Auto in eine Menschenmenge…
    Ja, unser Land wird sich verändern…darauf können wir uns freuen!

  142. Ich werde irre, was ist nur aus meiner alten Heimatstadt geworden?

    Ein Glück bin ich Ende 2000 ausgewandert und muss mir den Mist nicht mehr antun.

    Lebe in einem Land wo jeder eine scharfe Waffe besitzen darf um Leib und Leben zu verteidigen.

    Das kriegen die nie wieder hin, egal ob AFD oder sonst wer was zu sagen hat. Die weisse Rasse soll abgeschafft werden, diesmal endgültig.

  143. Wenn es ein „Unfall“ war, wie der Innensenator sagt,
    warum „zufällig“ gegen eine Menschengruppe?

    Es ist beschämend und traurig, wenn mit Menschenleben so leichtfertig umgegangen wird.

    Was auch immer noch geschehen mag:
    Der Gott der Bibel ist nicht derselbe Gott, wie der Gott des Koran.
    Nach der Bibel ist Gott als Mensch geboren;
    Immanuel = Gott mit uns;
    Gott, der Mensch wurde, um alle Menschen durch Seinen Opfertod vor ewigem Tod und Verdammnis zu retten.

    „Und es soll geschehen, wer des HERRN Namen (JHWH) anrufen wird, der soll errettet werden.“
    Prophet Joel, Kapitel 2
    „Und es soll geschehen, wer den Namen des Herrn anrufen wird, der soll errettet werden.“
    Apostelgeschichte, Kapitel 2
    Denn „wer den Namen des HERRN anrufen wird, soll errettet werden.“
    Römerbrief, Kapitel 10
    Jesus, auf Hebräisch ist sein Name Yeschuah — die Rettung Gottes.

    Aber im Islam gibt es keinen Erlöser!
    Im Islam gibt es keinen Retter!
    Im Islam gibt es nur die Hoffnung auf Selbsterlösung und Selbstgerechtigkeit durch den Dschihad!

  144. Es ist beschämend und traurig, wenn mit Menschenleben so leichtfertig umgegangen wird.

    Nein, ist normal hier in Deutschland.

  145. Aber im Islam gibt es keinen Erlöser!
    Im Islam gibt es keinen Retter!
    Im Islam gibt es nur die Hoffnung auf Selbsterlösung und Selbstgerechtigkeit durch den Dschihad!

    Das deckt sich mit dem Glauben der Gnostiker, die ihre Erlösung alle selber ins eigene Werk setzen wollen.
    Solche treiben auch die NWO an, um letztlich die ganze Menschheit zu erlösen.

  146. Universal aspirations of mankind :
    We are Americans: part of something larger than ourselves.
    (Bush)

    Solche treiben auch die NWO an, um letztlich die ganze Menschheit zu erlösen.

    In Wahrheit bringen sie sie aber an den Rand des Untergangs.

  147. Amerika-
    Die letzte Hoffnung der Erde
    (Hillary Clinton)

    https://de.sputniknews.com/politik/20160901312363787-clinton-usa-letze-hoffnung/

    Amerika, auch hier hochstilisiert als Erlöser der Menschheit.

    Es ist nicht auszuschliessen, dass selbsternannte Erlöser die Menschheit erst ins totale Chaos bringen wollen, aus dem dann die erlöste Menschheit wie der Phönix aus der Asche rein und erleuchtet emporsteigen soll.

    Klingt ziemlich crazy, da habt ihr recht, das ist es auch.
    Es sind okkulte Vorstellungen.Ihr dürft aber nicht vergessen, Okkultismus ist weit vorgedrungen in die amerikanische Politik .

    https://www.salon.com/2014/01/05/ronald_reagan_and_the_occultist_the_amazing_story_of_the_thinker_behind_his_sunny_optimism/

    http://1.bp.blogspot.com/_hCtXNDGAhxI/SE-GlNUzq6I/AAAAAAAAAnc/kIQyugldQbM/s1600/Hillary__phoenix%2Bbird.bmp

  148. Erneut ein klarer Angriff des Islam auf Deutschland!
    Was wir hier jetzt schon erleben können, ist, wie bei einer Regierungsbeteiligung der linksislamistischen Kinderfickerpartei (aka. „Grüne“) mit solchen Ereignissen umgegangen wird. Leugnen, vertuschen, verharmlosen, so dass der Islam weiter – ganz im Sinne dieser Politverbrecher – an der Ausrottung des deutschen Volkes arbeiten kann!

Comments are closed.