Print Friendly, PDF & Email

Von L.S.Gabriel | Was in Berlin Kreuzberg schon 2014 von Grünen, Piraten, Linkspartei und SPD im Bezirksparlament für Werbeflächen beschlossen wurde, soll nun auch in anderen Berliner Bezirken umgesetzt werden: Plakatwerbung, die der Scharia nahekommt. Auch die rot-rot-grüne Berliner Landesregierung plant ein Verbot von sexy Werbung. Der Koalitionsvertrag sieht für landeseigene Werbeflächen „harte Vergabebedingungen“ für „sexistische“ Werbung und entsprechend „diskriminierenden Inhalte“ vor.

Aktuell hat die Linksfraktion einen Antrag in die Bezirksverordnetenversammlung (BVV) Charlottenburg-Wilmersdorf eingebracht demnach Werbung, die „Menschen aufgrund ihres Geschlechts, ihrer sexuellen Orientierung oder ihrer sexuellen Identität herabwürdigt“, in allen Werbeverträgen auszuschließen wäre.

Anzeige

Keine Betonung des weiblichen Körpers

Wie Frauen künftig noch dargestellt werden dürfen, darüber soll eine „Jury“ entscheiden. Das soll auch Plakate betreffen, auf denen Frauen, „sehr körperbetont bekleidet“ seien und „ohne Anlass lächeln“. Schlimmer wird es noch, wenn sie so neben einem „bequem“ gekleideten Mann – wozu auch ein Anzug zählt – dargestellt würden. Dies sei diskriminierend. Das bedeutet dann wohl auch das Aus für gängige Sektwerbung, wo lächelnde Frauen im kurzen, eventuell sehr tief ausgeschnittenen, Cocktailkleid, neben einem Mann im Anzug am Champagnerglas nippen. Sie müssten demnach künftig durch Models in hochgeschlossenen Rüschenblusen mit ernster Mine ersetzt werden.

Derartiger Unsinn der linken Volkserzieher und Sittenwächter, die aber nichts gegen dargestellten Sex in der Grundschule haben, passt auch genau in die Vorstellungen des Zensur- und Justizministeriums von Heiko Maas. Auch er forderte anlässlich der islamisch-sexuellen Gewaltnacht auf den 1.1.2016 ein Ende nackter (weiblicher) Haut auf öffentlichen Plakaten und nannte das – um es nicht gleich schariakonform zu nennen – „geschlechterdiskriminierender Werbung“ (PI-NEWS berichtete). Denn nur mit züchtig bekleideten Frauen ließe sich den Kulturfremden ein „moderneres Geschlechterbild“ vermitteln.

Langsame Demontage der freien Gesellschaft

Ganz abgesehen davon, dass dies eine staatliche Gängelung privater, steuerzahlender Unternehmen ist, die ihnen vorschreibt wie sie ihre Produkte bewerben sollten, ist es ein weiterer eklatanter Eingriff in unsere freie Gesellschaft.

Sonnenölwerbung erledigt sich damit wohl ganz, denn Frauen, die sogar verhüllt ins Freibad gehen leiden eher an zu wenig als an zu viel Sonnenbestrahlung. Die Werbung für Bikinis, Badeanzüge und sexy Unterwäsche ist so ohnehin Geschichte, ebenso wie jene für „körperbetonte“ Jeans, Strümpfe und Miniröcke.

Zumindest in Berlin wird es offenbar alsbald nur noch verhüllte Frauen mit verkniffenem oder alternativ typisch moslemisch-leidendem Gesichtsausdruck auf öffentlichen Werbeplakaten geben. Demnächst wird es wohl auch darum gehen, dass für Haarspray nur noch mit Frisuren, wie Ministerin Blondhelm von der Leyen sie trägt und generell ebensolchen Frauen geworben werden darf.

Dieser „Logik“ zufolge würde die gemeine islamische Vergewaltigungsfachkraft Frauen bestimmt mit mehr Respekt und Achtung begegnen, gäbe es in Deutschland nicht so viel Dessouswerbung und vielleicht vorher fragen: „Darf ich Ihnen unter den Rock greifen?“

210 KOMMENTARE

  1. Diese „SS-Mäntel“ kann man im wahren Leben nicht sehen und schon gar nicht auf einem Plakat. Wie auch gestern im TV „hart aber fair“ bestätigt, machen diese dunklen Gestalten mit ihren SS-ähnlichen Mänteln nur Angst. Man weiß zudem nie, ob sie nicht einen Sprengsatz drunter haben.

  2. Eine islamisierung findet doch nicht statt ? alles lüge der bösen rechten

    ironie off 🙂

    AFD oder untergang !!!!!

  3. Na, dann kann ja nur noch die städtische Müllabfuhr Werbung machen, mit vielen herumlaufenden schwarzen Müllsäcken. Typen mit solchen Forderungen gehören schnellsten in einer dieser Müllsäcke gesteckt und umgehend entsorgt.

  4. ❗ Ja, die Islam-Seuche frisst sich langsam durch ❗ 👿
    Widerstand, Widerstand, Widerstand …

  5. Das soll auch Plakate betreffen, auf denen Frauen „sehr körperbetont bekleidet“ seien und „ohne Anlass lächeln“

    Damit ist aber nicht das Permafrostlächeln der von der Leyen gemeint, oder?

  6. Keine Islamisierung findet nicht statt.

    Wie mögen moslemische Eltern wohl reagieren, wenn ihnen ihre Kinder vom Schwulen- und Lesbenverband entworfene und von Rosarot-Blutrot-Giftgrün abgesegnete Aufklärungsbroschüren nach Hause bringen? Das dürfte unter anderem in Berlin bald interessant werden 😉

  7. Ansonsten werfen die Grünen der AfD ja immer vor
    rückwärtsgewandt zu sein und Deutschland zurück in die
    fünfziger Jahre führen zu wollen.
    Die Grün-Roten sind echte Neo-Spießer!
    ____________________________
    Beim Grünen-Parteitag gab es auch den Antrag
    die Benutzung des Wortes „Geschöpf“ durch das Wort „Tier“ zu ersetzen.
    Man könnte sonst glauben Gott hätte die Welt tatsächlich
    erschaffen.

  8. Schließe mich aus vollem Herzen an – aber: kein Tag vergeht, an dem man nicht feststellen muss, dass es doch noch immer gaaaaaanz Dumme gibt, die nichts sehen, nichts spüren, nichts merken von den schrecklichen Vorboten des Untergangs.
    Und, fast noch schlimmer: jede Menge Feiglinge, die zwar einigermaßen Bescheid wissen, aber aus irgendwelchen Gründen sich nicht mal trauen, PI zu lesen (!) oder gar zu kommentieren oder einfach mal ganz unverblümt ihre Meinung zu sagen!

  9. Da krieg ich fast Schnappatmung-Scharia Made in Germany!! Dieses links-grüne Gesocks mit ihrem moralinsuren Gegängel ist nur noch zum kotzen; die sind sowas von Hirnverbrannt, dass es schlimmer nicht mehr geht. Andererseits ist das der Spiegel der Gesellschaft, denn es gibt ja offenbar genügend Dumpfbacken, die die gewählt haben, sonst wären sie nicht am Drücker.

  10. Da krieg ich fast Schnappatmung-Scharia Made in Germany!! Dieses links-grüne Gesocks mit ihrem moralinsuren Gegängel ist nur noch zum kotzen; die sind sowas von Hirnverbrannt, dass es schlimmer nicht mehr geht. Andererseits ist das der Spiegel der Gesellschaft, denn es gibt ja offenbar genügend Dumpfbacken, die die gewählt haben, sonst wären sie nicht am Drücker.

  11. Hierzu passt m.E. im übertragenene Sinne der Ausspruch von John Cleese
    “Die Steigerung von Humorlosigkeit ist Political Correctness!”

  12. Die Zustände (nebst Berliner Landesregierung) in unserer Hauptstadt passen exakt zur Bundesregierung – so wie die in Brüssel zur EU passen.
    Wo es in punkto Ratio und geistiger Gesundheit massivst hapert, kann auch kein menschenwürdiges Gemeinwesen erhalten bleiben. Ein gesunder Geist ist die conditio sine qua non.

  13. Also ich finde hübsche Bilder von Stalin, Kim, Khomeni, Sadat, Gaddafi, Assad, Honni am besten in Kim jong un Pose sowieso viel passender als irgendwelche sexistische Werbung für ungesunde Dinge.
    Immerhin ehrlich, man weiss dann gleich wo man lebt und zu was es führt.

  14. OT

    Grünen-Parasiten-Politikerin will syrisches Dorf in Lettland ansiedeln

    Statt sich endlich einer kritischen Bestandsaufnahme der jetzigen verbrecherischen „Migrationspolitik“ (Islamisierung) zu widmen, werden die Vorschläge, wie man die Folgen dieser unglaublich desaströsen Politik beherrschen könnte, immer absurder – und gefährlicher. ?

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article165727071/Gruenen-Politikerin-will-syrisches-Dorf-in-Lettland-ansiedeln.html#Comments

  15. Im Grunde ein Zurückgehen auf die Moralvorstellungen der 50er-Jahre
    Erstaunlich!

  16. Wie Frauen künftig noch dargestellt werden dürfen, darüber soll eine „Jury“ entscheiden.

    Die Jury hat sich schon beim Papst um eine Audienz bemüht:

    IS an Papst: ‚Unser Krieg ist ein religiöser Krieg, im Namen Allahs‘

    http://www.kath.net/news/56236

  17. Ich glaube am massiven Wahlbetrug in Deutschland!
    Es müßte alles daran gesetzt werden,die Wahlen in Deutschland zu überwachen.Die Islamisierung ist überall klar zu erkennen.

  18. Für Moslems gibt es nichts schlimmeres, als in ihr eigenes muslisches Land abgeschoben zu werden. Ist wohl zu viel Islam auf einmal.

  19. Manchmal werden kleine Mädchen wie fickwillige Nutten dargestellt. Dass sich das ändert, fände ich angebracht.

    Aber körperbetont bekleidete Frauen?
    Bitte was?

    Das ist doch bloß wieder der Neid der Besitzlosen, der da durchsickert. Die schlabberhosigen Gutweiber hassen hübsche Frauen, die europäisch aussehen. Orientalische, sexy Frauen hingegen können sie wenigstens akzeptieren. Da ordnen sie sich unter oder sich drüber stellen. Weil die nämlich eben nicht gleich, wie sie sind, sondern aus einem ganz anderen Kulturkreis. Diese Gutis sind nämlich die miesesten Rassisten!
    Aber besser, alle laufen ungeschminkt schlabberlookig herum, wie diese Kopftuchelsen oft. Dann fallen die Gutweiber nicht auf in ihrer unweiblichen Hässlichkeit.
    Und die schlabberhosentragenden Gutmänner wissen, dass sie eine sexy Deutsche Frau nie bekommen werden.
    Denen ist das also auch Recht.

  20. Ich sehe das sehr entspannt, denn es wird nicht passieren. In diesen Ländern gibt es immer noch genug Politiker und Menschen, die „Eier haben“.
    Das heisst nichts anderes, als das diese Länder lieber „Strafzahlungen“ akzeptieren (die eh nie gezahlt werden) oder den bösen Nazivorwurf akzeptieren, als das auch nur ein Syrer auf ihrem Territorium angesiedelt und gepampert wird.
    Zudem wird sich dort kein Syrer ansiedeln wollen, da es dort keine Sozialhilfe gibt und Arbeit nur für Einheimische mit guten Sprachkenntnissen.

  21. Die sagen ihren Kindern einfach: Siehst du mein Kind, so unmoralisch sind die Kuffardeutschen. Werde niemals so, wie die. Unsere Heimat ist die Türkei. Da ist alles besser.

  22. Verdammte Scheiße, ich will zurück in die 90ies! Jetzt, sofort der auf der Stelle. sogar in den 20er Jahren war Deutschland schon lockerer.

  23. Eine Form der psychologischen Islamisierung, auf raffinierte Weise durch Spiegel Online inszeniert:

    „Jaafars Videoblog #23
    „Ich brauche Menschen, denen es noch schlechter geht“

    20.06.2017 – Tanja war lange in der Neonazi-Szene. Heute engagiert sie sich in der Flüchtlingshilfe. Ihre große Liebe fand sie in einem Iraker und Muslim. Für sie früher unvorstellbar.“

    (http://www.spiegel.de/video/neonazi-verliebt-sich-in-fluechtling-videoblog-video-1775438.html)

    Ja, so wird am Ende alles doch noch gut: Die heftig tätowierte Proll-Frau ist ganz happy über ihren dumpfen bärtigen Dschihadisten. Bald wird sicherlich ihr Übertritt zum Islam samt der dazugehörigen Vermummung erfolgen. Endlich definitiv abgesichert kann ihr arabischer Prinz dann seine Familie nach Deutschland holen.

  24. Ein führender, türkischer Politiker hat ja vorgeschlagen, dass es für Frauen verboten sei öffentlich zu lachen.

  25. „Plakatwerbung, die der Scharia nahekommt.“
    Nicht nur die Plakatwerbung, man schaue, wenn es auch immer wieder Überwindung kotzset nur mal die TV an. Überall Neger, ob als Kind,oder lustiger Schattenspieler bei der Autowerbung, oder als Volltrottel bei der Partnervermittlung, der vergaß, auf einen Mixer einen Deckel zu platzieren und nun von einer Deutschen Willigen abgeleckt wird!!!! Neger, wohin man sieht. Schlafend als Baby, oder bei der Kosmetik, ich schalte gleich weiter.
    Man bedient sich nicht nur der Werbung, sondern auch schönen Geschichten wie „Die Schöne und das Biest“!
    In der Variante Zeichentrickfilm gab es noch keine Schwarzen ,oder??
    In der Verfilmung davon jede Menge!!!! Herrlich. Und natürlich darf ja der kleine Homo nicht fehlen, der sich am Ende, wenn alle aus dem Schloss wieder Menschlich sind mit seinem „Freund“ auf der Tanzfläche einfindet!
    https://s-media-cache-ak0.pinimg.com/originals/88/09/53/8809531438b6439b2bbc27194188978f.jpg

    https://pbs.twimg.com/media/CVEBIPsWIAAPRN4.jpg

  26. Hätte man diese Wünsche VOR der umsichgreifenden Islamisierung vorgetragen, also vor 10, 20 oder 30 Jahren, hätten alle Parteien und fast alle Bürger dich als Spinner hingestellt.

  27. Ich hege schon lange den Verdacht, daß die linksgrünen Gesinnungsfaschisten im direkten Auftrag von Allah, Mohammed und sämtlichen Propheten, von denen die Welt je gehört oder gelesen hat, als irdische, real existierende Steinzeit-Scharia-Lobbyisten fungieren.

    Man kann es auch direkter formulieren:
    Die linksgrünen Gesinnungsfaschisten sind der TOD dieser freien Gesellschaft, auch wenn das – offenbar – noch nicht jeder gemerkt hat. Die totalitären Gebots- und Verbots-Apostel, die sich anmaßen, dieser Gesellschaft und der Welt vorschreiben zu können und zu dürfen, was sie zu tun und was sie zu lassen haben
    Multikulti bedeutet in Wahrheit die Abschaffung westlicher Lebensformen und – gewohnheiten, und Unterwerfung unter den Steinzeit-Islam, als links-islamistisches „

  28. Denn nur mit züchtig bekleideten Frauen ließe sich den Kulturfremden ein „moderneres Geschlechterbild“ vermitteln.

    Wenn diese „züchtig bekleideten Frauen“ auf Knüppeln aufgemalt oder auf Fäusten tätowiert und mit ausreichend Impuls versehen daherkommen, dann gibt es vielleicht eine Chance auf einen Lerneffekt. Oh Mann, gibt es denn kein Ende auf der Richterskala der Blödheit?

  29. Die Grünen waren es doch, die Deutschland versaubeutelt haben und jetzt wollen sie prüde werden bis zum Gehtnichtmehr.
    Ballaballa!

  30. Korrektur: linksislamistisches Zukunftsprojekt (sollte das heißen)

    Der Untergang westlicher Zivilisation ist näher, als manch einer wahrhaben will.

    Die LINKEN outen sich inzwischen als Antisemiten und Christenhasser, die den Untergang des Abendlandes betreiben, indem sie den Steinzeit-Moslems bis zum Anschlag in den Allerwertesten kriechen.

  31. Was ist denn dagegen einzuwenden, wenn die Damen von min. einem gut geformten Herren in knackiger Badehose begleitet würden? -NIX-
    Aber DAS wäre ja auch direkt am Thema irgendwie vorbei nicht wahr, meine Bayanlar ve baylar (Damen und Herren) der Ditib?

  32. Haben die sie noch alle. Es besteht doch für diese Models genug Anlass zu lächeln, die werden schliesslich sehr gut für solche Fotos bezahlt. Gut, soviel wie eine Nadja Auermann oder Naomi Campbell,
    die unter 10.000 pro Fotosession gar nicht erst das Bett verlassen, werden die nicht verdienen, aber etliche 100e bis 1000e für einige Stunden freundlich schauen und Klamotten wechseln ist doch auch nicht schlecht.
    Ausserdem, statt nen freundlichen Gesichtsausdruck zu verbieten, sollten die eher solche Typen, wie Claudia Roth, Essigvisage Stegner, uvam als Models anbieten. Mal sehen, wie gut die dann gebucht werden.
    Dann kann der Markt ja selbst entscheiden, ob er südliche Mundwinkel bevorzugt.

  33. Sonntag Abend um 23:46 im Bus : Muslima steigt mit Blage im Kinderwagen ein aber hält ihn nicht fest.
    Kind egal. Man kann ja ein Neues werfen.
    Was hat ein Kind um 23:46 im Bus zu suchen? Wo ist das Jugendamt?
    Der offensichtlich besorgte osteuropäische Busfahrer sagt per Lautsprecher daß die Frau den Kinderwagen festhalten soll weil der Bus einige Male abbiegen muss. Busfahrer sind für so etwas verantwortlich und kriegen bei eventuellen Unfällen einen auf den Sack vom Arbeitgeber. Ich fahre selber hin und wieder Bus und weiß worüber ich schreibe.
    2 deutsche Gutmenschen-Hyänen im Klimakteriumsalter, die ein Mann nicht mal mit der Kneifzange anfassen würde, schreien den Busfahrer an daß er die Islamistin nicht zu belehren habe.
    Deutschland am 19.7.2017. Das Land geht unter und die Deutschen wollen das ausdrücklich so!

  34. @ Eduardo
    „… Aber Achtung, allerschärfste Bildwarnung…“

    Das ist unfair. Ich habe schon schlimmere nackte Körper gesehen. Gut, den Busch bräuchte ich heutzutage nicht mehr, aber das ist Geschmacksache und eine des Zeitgeistes. 😉

  35. Warscheinlich müssen wir bald wohl nicht mehr im Burkini ins Schwimmbad gehen,
    sondern in den schariakonformen Ganzkörper-Kondom, ohne mich ihr deutschen Links-Grünen Schandeuropäer,
    vorher springe ich neben so einer
    Muslima ganz nackt ins Becken.Bald lacht ganz Europa über eure Moralisten!

  36. Berlin ist sowas von linksversifft, ich befürchte die Stadt ist verloren. Das schlimmste ist, die Leute wählen auch noch wie die Lemminge Rot-Rot-Grün.

  37. Schwachsinniger Artikel. In diesem Punkt haben die Grünen/die Regierung mal ausnahmsweise recht! Es hat nichts, aber auch gar nichts, mit „Freiheit“ bzw. mit „freier Gesellschaft“ zu tun, wenn an jeder Ecke ein Bordell steht (die in der ganzen Stadt beworden werden dürfen!), in jedem Kiosk pornografische Machwerke in Kinderaugenhöhe ausliegen und einen von jeder Litfassäule die gleichen dümmlichen F.ckfressen angrinsen. DAS hat auch nichts mit „Freiheit“ oder gar „Respekt vor Frauen“ zu tun! Denn es sind ihre Mutter, ihre Schwester, ihre Frau, ihre Freundin oder ihre Töchter, die an Bushaltestellen vor diesen Darstellungen stehen müssen und die grinsenden, vergleichenden, taxierenden Blicke und anzüglichen Bemerkungen der Männer aushalten müssen.
    Stellen sie sich doch mal folgendes vor: Nicht mit halbnackten Frauen, sondern mit halbnackten, auch blutjungen Männern sei das Stadtbild geprägt. Vorbei fährt der Bus mit der Werbung für eines der örtlichen Bordelle. In dem Männer („Sexarbeiter“)ihre Dienste anbieten. Auf dem Werbebild räkelt sich ihr Sohn auf einem Fell, fotografiert von oben, im Stringtanga, Beine und Mund geöffnet, geiler Blick. Sind Sie wirklich der Meinung, dass eine solche Darstellung ihres Sohnes seine Menschenwürde nicht beschädigt? Nächstes Beispiel: Auf einer Plakatwerbung, die überall aushängt, steht ihr Bruder unbekleidet, nur mit einem Bohrer seine Blöße bedeckend, neckisch den Finger im Mund leckend, den Hintern rausreckend und wirbt für Handwerkerwerkzeug. Ein anzüglicher Spruch garniert die „sexy Werbung“. Möchten sie ihren Bruder so sehen? Fühlen sie sich in ihrer Würde als Mann „geschmeichelt“? Letztes Beispiel: Im Fernsehen bieten ab 22 Uhr per Telefon und Computer Frauen jedes Alters („freiwillig“ und „gerne“ selbstverständlich) alle möglichen perversen Dienste an. Stellen Sie sich nun mal vor, ihr nackter Vater würde sich in so einem Clip sein Gemächt kraulen und mit Piss-Spielen seine Rente aufbessern wollen. Ist das die „Freiheit“, die sie fördern bzw. verteidigen wollen? Wenn also die ganze Stadt mit solchen Männer-Bildern dauerhaft beklebt wäre, im Fernsehen dauernd solche Männer-clips liefen – es müssen nicht die ihrer Verwandten sein – was würde das mit Ihrer Würde als Mann machen?
    Im dekadenten Europa gibt es im öffentlichen Raum Frauenbilder als W.chsvorlagen an jeder Ecke. Das mag vielen Männer gefallen, Frauen haben solche Darstellungen nichts auszumachen, sonst werden sie verhöhnt und beleidigt. Also schweigen sie dazu. In den USA und Kanada ist die mediale Ausbeutung des weibliche Körpers schon wesentlich weniger erlaubt. In allen anderen Ländern ist sie – zumindest medial- gar nicht erlaubt. Und das ist sehr gut so! Ich erinnnere mich gern an Spaziergänge durch Istanbul, Bombay und Tunis, wo frau nicht an jeder Ecke mit solch entwürdigenen Frauendarstellungen belästigt wird. Denn solche Darstellungen, egal ob Mann oder Frau, beleidigen den Menschen in seiner Würde.

  38. Ich kann , wann immer ich will, ohne Anlass lächeln. Jede europäische Frau kann , und darf, immer ohne jeglichen Anlass lachen, lächeln, schreien, brüllen, feiern und ausflippen ohne Grund. Immer und überall! Wie diese Tiere das handhaben interessiert mich nicht di3 Bohne. Echt nicht! Es ist nicht zu fassen! Diese ekelhaften Bastarde können in ihren beschissenen Ländern abziehen was sie wollen, aber nicht bei uns! Wir werden am Ende immer noch lächeln…………

  39. Dass Frauen in der Werbung diskriminiert werden, ist zwar ein alter Hut und nach wie vor nicht zu begrüßen, aber die sollen man lieber nicht übertreiben zugunsten von islamischer Frauenunterdrückung etc. Sonst Ladenhüter.

    Kann man ja auch beim Fußball beobachten. Seit wir keine „Deutsche Nationalmannschaft“ mehr haben, sondern nur noch „Die Mannschaft“, lässt das Interesse spürbar nach (s. confed cup 2017). Da wollte man auch auf Teufel komm raus auf multikulti machen, aber der Schuss ging nach hinten los.

  40. Wenn sich die Werbetreibenden das gefallen lassen, sind sie selbst schuld. Die meisten sind doch große Konzerne, die haben gute Anwälte, Geld und damit einen langen Atem. Und solange die Werbung keine Geschlechtsteile oder Gewalt zeigt, dürfe Berlin mit der Zensur vor den Gerichten krachend verlieren.
    Wenn sie das einfach so hinnehmen, sind sie Teil der Islamisierung.

  41. Wie Frauen künftig noch dargestellt werden dürfen, darüber soll eine „Jury“ entscheiden.

    Eine eigene Jury ist überflüssig. Das kann doch die Scharia-Patrouille erledigen.

  42. Und der AfD wird dauernd vorgeworfen, sie propagiere ein rückständiges Frauenbild! Aber hier eine freiwillige Unterwerfung und Kontrolle durch eine „Jury“, ob Frauen auch schariakonform-züchtig dargestellt werden.

    Es geht ja nicht um guten Geschmack oder die Menschenwürde, sondern ganz klar um Macht – um nichts anderes! Im Iran heißt dieses Gremium „Wächterrat“, der alle Gesetzentwürfe und politischen Maßnahmen auf Scharia-Konformität prüft. Dort sitzen die wahren Machthaber.

    Ich besorg mir mal ein T-Shirt mit aufgedrucktem weiblichen Oberkörper, natürlich nackt, und geh mal durch die Berliner Sonnenallee, mal sehen was passiert.

  43. Nachtrag:
    Entsprechende Konzerne sollte man von Seiten der Presse einmal dazu befragen, weshalb sie sich nicht gegen die Zensur auflehnen.

  44. Kein Thema!
    Bei der nächsten Wahl/Auszählung im hisigen Wahllokal als Beobachter dabei sein!
    Ich investiere die 2 Stunden für die Zukunft meiner Kinder und mich jedesmal! LOL
    Das geht sogar ohne bürokratischen Aufwand und man lernt sogar noch was dabei über Praktiken der Versiegelung.
    Wenn das nur ein Wähler pro Wahllokal macht, gingen alle Wahlfälscher in ihre sichere RENTE!

  45. Unterrichtsboykott – sehr gut!
    Da sind anscheinend schon die Fünftkläßler im Gymnasium total aggressiv und können nicht mehr an sich halten!!!

    „Gewalt am Berliner Herder-Gymnasium

    Eltern halten Kinder vom Unterricht fern

    Wegen mehrerer Gewaltvorfälle hat eine fünfte Klasse des renommierten Berliner Herder-Gymnasium am Freitag und Montag den Unterricht boykottiert. Vorangegangen war ein monatelanger Streit zwischen Eltern und Schulleitung. Inzwischen hat sich die Lage wieder beruhigt, doch die Probleme sind noch nicht gelöst.

    Wie der „Tagesspiegel“ berichtete, überreichten rund 20 Eltern der Schulleitung des Gymnasiums am Freitag einen Brief. Darin hieß es: „Wir haben uns entschlossen, unsere Kinder nicht mehr in Ihre Schule zu schicken. Wir sehen uns zu dieser Maßnahme gezwungen, um dadurch weiteren Schaden an unseren Kindern zu verhindern.“ Zum Unterricht erschienen demnach nur fünf von 28 Schülern…..“
    auf-die-schulleitung-aus_id_7260743.html
    http://www.focus.de/familie/schule/gewalt-am-berliner-herder-gymnasium-eltern-ueben-mit-unterrichtsboykott-druck-

  46. Antwort , ich warte gerne auf den Bsuch des BKA in Südtirol, geh Gacken Heiko!!
    Komm persönlich her zu mir Heiko Maas, aber halte ein Armlänge Abstand, denn wenn ich dich anhauche,
    fällst du kleiner Giftzwerg eh schon um!!

  47. Schreiben Sie über Pattaya?
    Das Land mit der größten Pornoindustrie der Welt sind die USA aber deren Moral ist so etwas von verlogen.
    Außer Kalifornien und teilweise Florida sind die total spießig.
    Entscheidend ist doch daß sich sexy Frauen egal welcher Herkunft sich nicht mehr zeigen wollen weil die von den Knuffnuken dumm angemacht werden. Das war in den 70er und 80er Jahren noch ganz anders.
    Fliegen Sie mal auf die Krim im Sommer, was da abgeht…

  48. @ Kleiner Onkel: Die „Bildwarnung“ bezog sich ausschließlich auf die uckermärkische Landpomeranze und war darüber hinaus als allgemeine Sicherheitsmaßnahme gegen Moraliker hier gedacht. Vergleiche dazu weiter unten meinen Kommentar zum Thema „Musikladen“ 😉

  49. Ergänzung:
    Die blöden Gesichter sind dabei jedesmal unbezahlbar und der Lohn/Entschädigung des Beobachters! LOL

  50. Dank TOTALVERBLÖDUN’G weiter Teile dieser Gesellsc haft braucht und darf man sich über nichts mehr wundern. Es ist nur noch ENTSETZLICH.

  51. und Köln? Essen? Duisburg? Dortmund? Oberhausen? Bremen? etc………………….???

  52. Stimmt zum Teil! Aber auch in islamischen Ländern gibt es zuhauf Bordelle, auch wenn diese vielleicht nicht öffentlich mit rosa Blinkreklame werben………………..und ob das Frauenbild der Moslems und Hindus ein „besseres“ ist, als das der Westgesellschaft (auch wenn man hier zurecht vieles kritisieren kann und muß!), darf mit Fug und Recht angezweifelt werden.

  53. Wer erinnert sich noch hieran:

    Türkei

    Erdogan-Vize will Frauen das Lachen verbieten

    Der stellvertretende Regierungschef der Türkei beklagt einen Verfall der Moral. Die Schuld sieht Bülent Arinc bei den Frauen – weshalb er ihnen laute Heiterkeit in der Öffentlichkeit untersagen will.

    Mehr:

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/tuerkei-erdogans-stellvertreter-will-frauen-das-lachen-verbieten-a-983400.html

    Siehe auch:

    http://www.zeit.de/politik/ausland/2014-07/tuerkei-frauen-lachen-verbot-erdogan

  54. OT
    Bundesweiter „Aktionstag“ Großrazzia gegen falsche Meinung im Internet
    „Unsere freie Gesellschaft darf sich ein Klima von Angst, Bedrohung, strafbarer Hetze und Gewalt weder auf der Straße noch im Internet gefallen lassen“, betonte BKA-Präsident Holger Münch. Die Bekämpfung von Haß und Hetze im Internet sei eine große, gesamtgesellschaftliche Aufgabe. „Nahezu jeder kann einen Beitrag leisten. Unterstützen Sie die Bekämpfung von strafbaren Haßpostings, indem Sie Strafanzeige erstatten oder die Internetunternehmen, Meldestellen, Verbände und Vereine über anstößige Internetinhalte informieren.“
    Der „deutsche Blockwart“ stirbt nicht aus.

  55. Bei Nutella-Reklame im TV hab ich noch niemanden heulen sehen. Oder bei der Reklame für ein neues Auto-Modell von VW? Oder wenn es um die neueste Kukident-Technologie geht.

    Lächeln ist Webung und Marketing. Ohne ein freundliches Gesicht ist man höchstens bei den brutalen Scharia-Zottelbärten vom IS hoch angesehen……….

  56. Die Werbeagenturen sind auch an sehr guten Beziehungen zur Politik und zu den Altparteien interessiert.
    Siehe Scholz & Friends und andere.
    Die schlucken das, und bekommen dafür weitere Großaufträge aus der Politik für politische Propaganda.

  57. Ach, Almute, bitte nicht schon wieder. Aber okay, das ist natürlich Ihr Spezialthema und Ihre persönliche Obsession.

    In anderen Ländern wie Frankreich und Italien identifizieren sich viele Frauen mit den Schönheiten in der Werbung, hierzulande dagegen vergleichen sie sich damit und sind danach zutiefst frustriert und ressentimentgeladen.

    Schauen Sie doch einfach mal, was Frauen zu Zehntausenden auf der ganzen Welt völlig freiwillig und sogar ohne Bezahlung vor ebenso vielen Männern von sich zeigen, indem Sie in der Google-Bildersuche mit abgeschaltetem Familienfilter den Suchbegriff „Spencer Tunick“ eingeben. Danach wird Ihr Weltbild und speziell Ihr süßliches Frauenbild endgültig in sich zusammenfallen.

  58. Der Berliner Senat ist ein von ideologischen Arschgeigen besetzte Inkarnation der kompletten Unfähigkeit. Offene (Drogen-)Kriminalität wird unter dem Vorwand von sog Buntheit und Vielfalt geduldet, ja sogar gefördert. Alles zum Wohle der muslimischen Eindringlinge, die ja dringend neben H4 ein weiteres Zubrot benötigen und so viel wie möglich gegen die Interessen der deutschen Bevölkerung wie etwa beim Lärmschutz, so scheint das Motto zu sein. Diese Plakat-Aktion ist auch nur unter dem Gesichtspunkt totaler ideologischer Zugeschissenheit zu erklären, ein ätzendes Dokument linker, faschistoider Spießigkeit, welches auch etwa die derzeitige Islamlehre kennzeichnet. Und so kommen sie zusammen die Linksfaschisten und die Schariafaschisten, vereint gegen Freiheitlichkeit, Lebensfreude und die Grundsätze der Aufklärung.
    Man kann das alles nur noch zutiefst verachten.

  59. Tritt-Ihn 20. Juni 2017 at 12:27

    Hahaha. Wie kommst denn ausgerechnet auf die? Die hatte ich gar nicht mehr auf dem Plan. Sehr lustig, das.
    Hab schön gelacht, gerade.

  60. Der boese Wolf 20. Juni 2017 at 12:32
    Gleich und gleich gesellt sich gern. Es kommt zusammen, was zusammen gehört

    Xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

    Ja, das dachte ich auch. Ein echter Neonazi hat nämlich Sympathien für den Islam und umgekehrt.
    Schweißt sie schon der Judenhass zusammen.
    Judenhass von links…..Judenhass vom Islam.
    Wenn das keine Grundlage für eine dauerhafte Beziehung ist,was dann?
    Dass die Liebe ewig hält, da ist ja kein Verlass drauf.

  61. Mir ist aufgefallen, daß in vielen Katalogen z. B. die Bademode nicht mehr so freizügig ist, d. h. es soll mehr bedeckt werden. Eine Anpassung an die Ganzkörperkondome der Kopfwindeln in den Badeanstalten.
    Es geht um die Richtung, die den schon länger hier Lebenden aufgedrückt wird, die da wäre mehr Islam, mehr Toleranz von unserer Seite erwünscht.
    Warum sollen die Werbetreibenden das nicht mit machen? Es funktioniert doch.
    So sehe ich das.

  62. „Ich erinnere mich gern an Spaziergänge durch Istanbul, Bombay und Tunis, wo frau nicht an jeder Ecke mit solch entwürdigenden Frauendarstellungen belästigt wird.“ – Ja, das mag ja sein, aber dafür werden die Frauen selbst, wenn sie nur halbwegs jung und schön sind, von diesen edlen Wilden permanent belästigt. Was von beidem ist wohl schlimmer, Almute?

  63. Vermutlich muß jedes Werbeplakat künftig zum Scharia-Casting bei den linksgrünen Gulag-Stalinisten…………..der IRRSINN nimmt seinen linksgrünen Lauf…….vergleichbar nur noch mit PEST & Cholera…………

  64. Das ist sooooo klasse – die britische Komikerin Tracey Ullmann zieht mit mehreren Clips Angela Merkel durch den Kakao. Für alle, die heute noch nicht gelacht haben:

    Angela macht Sightseeing in London („Come out Teresa and fight with me“) und singt „99 Luftballons“):
    https://www.youtube.com/watch?v=GVn_zcLJGNQ

    Und auch hier: Angela philosophier über sexy Klamotten und berauscht sich am Obama-Geruch ihres Jackets und will mit der Queen deutsch sprechen:

    https://www.youtube.com/watch?v=J138HPgD_ZM

  65. Ich empfehle die Leserbriefe zum Thema „Sexismus in der Werbung“, da wird Ihnen zurück auf den Teppich geholfen. Kein Einziger bringt das Thema mit der Scharia in Verbindung, die „Tagesspiegel“-Leser haben eben keinen Islamchip im Kopf wie gewisse „PI-News“-Autoren, sie reagieren vielmehr mit Spott, AKuhn fragt:

    Wird das dann auch so eine geheim-kompetente Jury wie bei der Straßennamen-Findung?

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/aussenreklame-auf-oeffentlichen-flaechen-sexistische-werbung-soll-in-ganz-berlin-verboten-werden/19948208.html

  66. Ansonsten gebe ich Almute recht: Ich muss nicht an jeder Ecke halbnackte Frauenkörper in H&M-Unterwäsche sehen. Auch das hat nichts mit der Scharia nichts zu tun, sondern vor allem mit der Frage: Wann ist eine Werbung intelligent, wann dämlich, eine Diskussion, die den Deutschen Werberat seit Jahren beschäftigt; als „sexistisch“ beanstandete Werbung war meistens dämlich. Es gibt einen aktuellen „Plusminus“-Beitrag zum Thema:

    http://www.daserste.de/information/wirtschaft-boerse/plusminus/videos/sexismus-was-darf-werbung-100.html

    Ich bin auch dagegen, dass jeder Unterbelichtete seinen Telefonsex-Mist nachts bei den Privatsendern platzieren kann, was gottlob weitgehend aufgehört hat. Und ja, ich habe nachts gelegentlich davorgesessen und habe mir gesagt, dass die Moslems hier Anschauungsmaterial für westliche Verkommenheit geliefert bekommen. Auch das hat nichts mit der Scharia zu tun, sondern mit der Scham darüber, auf welchem Prollniveau wir gelandet sind.

  67. Naja, traditionell gesehen sind halbnackige Weiber an jeder Straßenecke nicht unsere Art zu leben.
    Aber sie ist es natürlich mittlerweile geworden.

    Erst wird mit aggressiven Propgandabemühungen unsere Sittlichkeit ruiniert, bis wir alle solche Darstellungen, die teilweise wirklich ordinär sind, für normal halten und eigentlich gar nicht mehr bewusst wahrnehmen. Dann wirft man uns vor, das wäre frauenverachtend und böse und – obwohl vermutlich nicht explizit ausgesprchen – die Moslems wären viel sittlichere Leute als wir! Das ist bösartig!

    Es ist der Zusammenhang zwischen Verderbtheit und Verbot. Je verderbter eine Gruppierung ist, desto mehr muss sie gegängelt werden. Der amerikanische Gründervater Benjamin Franklin hat das schon vor langer Zeit klar auf den Punkt gebracht:

    Only a virtuous people are capable of freedom. As nations become corrupt and vicious, they have more need of masters.

    Ein ganz krasses Gegenbeispiel dazu ist die islamische Vorgehensweise. Es gibt keineswegs nur die Prüderie, die Islamkritiker anprangern, sie sind auch unglaublich lasterhaft – nicht nur die Männer, auch die Frauen – wenn sie nicht unter Kontrolle stehen und mit brutalen Konsequenzen bedroht werden. („need of masters!“).

    Ich erinnere mich an den Bericht einer iranischen Studentin (ist bestimmt schon 10 Jahre her), wie es im Bus zur Uni von Teheran abgeht. Laute Musik aus Ghettoblastern und die Studenten beiderlei Geschlechts reiben sich im Takt dazu die Unterleiber aneinander, bis es dem Busfahrer zu viel wird und er ein Donnerwetter loslässt, worauf sie vorübergehend damit aufhören. Und jetzt vergleichen wir das mal mit den öffentlichen Verkehrsmitteln in einer deutschen Unistadt. Wir brauchen nicht so viele „Master“ wie die.

    Wir wurden mit extremen Anstrengungen (vor allem über die Unterhaltungsbranche verbreitet) vorsätzlich dazu gebracht, genauso lasterhaft zu sein, um uns von freien Menschen, die von selber und ohne Kontrolle ein sittliches Bewusstsein haben, zu Pack zu machen, das Kontrolle braucht – zumindest ein bisschen, übermäßig gelungen ist es nicht, aber der öffentliche Bereich ist ein Saustall, wobei die Werbung im Vergleich zur Musikszene noch das Harmloseste ist.

  68. Die Ölaugen sollen vor „bösen“ Bildern geschützt werden, aber unsere Kinder sollen sich im Schulunterricht Hardcore-Pornofilme reinziehen. Die ekelhafte Rot-Grünen haben sich in meinen Augen längst eine Todesstrafe verdient.

  69. Seit bei PI modernisiert wurde, ist der Fluß neuer Artikel aber deutlich zurückgegangen.

    https://jungefreiheit.de/politik/ausland/2017/gruene-wollen-syrische-doerfer-in-osteuropa-ansiedeln/

    „Die Vorsitzende der Grünen im EU-Parlament, Ska Keller, hat gefordert, ganze syrische Dörfer in Osteuropa anzusiedeln. Flüchtlinge wollten nicht in ein Land gehen, in dem es nur wenige oder keine anderen Flüchtlinge gebe, sagte die Grünen-Politikerin der Neuen Osnabrücker Zeitung.“

    „https://jungefreiheit.de/politik/ausland/2017/gruene-wollen-syrische-doerfer-in-osteuropa-ansiedeln/“

    Die neutrale (laut Eigendarstellung) Juntapolizei tut halt alles zum Systemerhalt, die bösartigsten „Verbrecher“ des Landes werden konsequent verfolgt, Meinungstäter.

  70. Vorfälle dieser Art gibt es mittlerweile Zigtausnde……….sie belegen, wie das ganze Land durch diese Zwangs-Islamisierung unaufhaltsam vor die Hunde geht, und alle – auch die Schulleitung – aufgrund dieser ekelhaft verlogenen „political-correctness“ vollkommen macht- und ratlos sowie handlungsunfähig sind.

  71. Das „Witzige“ ist ja: Unter Rot-Grün haben die propagiert, dass Prostitution ein Beruf wie jeder andere sei. Und dass man all die antiquierten Verklemmungen bekämpfen muss.
    Jetzt sind auf einmal Bilder von Frauen im Badeanzug schon Tabu?
    Linke geht es darum, ihren Sadismus an anderen auszuleben. Und alles was sie machen, als „gute Tat“ hochzuleben. Und jeden, der dagegen ist, fertig zu machen.
    Sie brauchen immer irgendwas, was sie hochpuschen können. Oder natürlich irgendwelche „Mißstände“, die sie bekämpfen können.
    Aber im Grunde geht es nie darum. Es geht darum, dass man ungestraft anderen seinen Willen aufzwingen kann und wenn die sich wehren, sie fertig machen kann. Das ist alles.

  72. @Der boese Wolf:
    Wenn in jedem Lokal nur Einer am Abend im Wahllokal bliebe, die Auszählung mitbeobachtet und das Endergebnis, welches an die Wahlleitzentralen gefaxt wird, mit dem Handy kurz fotografieren würde, hätte wir äusserst wenig Wahlbetrug….

  73. Darum geht es nicht. Man kann zu dem Thema verschiedener Meinung sein. Mir ist es im Grunde egal.
    Es geht darum: Hätten Sie oder andere deutsche Frauen sich früher beschwert, wären diese vermutlich als „reaktionär“, „spießig“, „recht“, … diffamiert worden. Jetzt weil es ein linkes Thema ist (vielleicht wegen der Moslems), ist es auf einmal richtig.
    Das ist doch das Gleiche mit dem Kopftuch oder anderen islamischen Frauenverhüllungen: Wenn den Linken es passt, lassen sie das als „Befreiung der Frauen“ hochleben.
    Es geht um die unheimlich mediale Macht, die die Linken haben.
    Morgen legen die Linken vielleicht fest, dass das Name „Heta“ absolut reaktionär, rechts, … ist und dass sich alle Personen dieses Namens zwangsweise umbenennen müssen.

  74. Bald wird jedem in diesem Land das Lachen vergehen, auch den grünen Spacken !
    Da braucht man sich um so einen Mumpitz nicht mehr zu kümmern.

  75. @Der boese Wolf
    Jeder Partei steht es frei, sich die offiziellen Auszählungsprotokolle der einzelnen Wahlkreise und Bezirke ranzuziehen. Die Rechen-Ergebnisse sind dann ja wohl offensichtlich und mit dem Endergebnis bei der jeweiligen offiziellen Webseite zu vergleichen!

  76. Mir hatte gerade ein ausländischer Busfahrer erzählen wollen, dass : DU MUSS DRAUSSEN FAHRKARTE KAUFEN….(mein 20er Schein hatte ihm nicht gepasst)

    Dem hab ich dann aber was erzählt!

  77. Auf der einen Seite ist das natürlich der bekannt Wahnsinn des Feminismus und der Linken, auf der anderen Seite sind die linken Parteien massiv unterwandert durch Moslems. Die Frage wäre daher, ob in Berlin diese „Maßnahmen“ nun wegen Wahnsinn oder Islam erfolgen.

  78. Ein freundliches Gesicht darf man nur noch gegenüber dem Raubgesindel und den Horden unzivilisierter Pseudoflüchtlinge aufsetzen, wenn sie über die abgeschafften Grenzen in unser Land fallen.
    Sind sie erst mal herinnen, werden wir verpflichtet mit ernster Mine den Blick vor den neuen Herren zu senken. Zuwiderhandlungen werden als Hassbotschaft, Provokation und Volksverhetzung strafrechtlich verfolgt werden. Viel Arbeit für Gesinnungminister Heiko Maas.

  79. Allein schon, sich an Spaziergänge in Islamien erinnern zu können, wirft ein gewisses Bild auf den Schreiberling(in). Ich werde mich auch in Zukunft an solche Begebenheiten nicht erinnern können, weil Islamien als Urlaubsland nicht in Frage kommt.

  80. Wir erleben gerade den Abschied von einer freiheitlichen, toleranten Gesellschaft.
    Dieser langsame Tod wird sehr schmerzhaft werden.
    Diese „(arsch)offene Gesellschaft“ wird in der schlimmsten Diktatur enden, die dieses Deutschland je erlebt hat.

  81. Würde mich auch interessieren, da Frauen deutlich überproportional zu sehen sind. Ist dann wohl eher positive Diskriminierung, die ist ja nicht sooo schlimm.

  82. Nunja… Werbung von bekleideten,wenn auch körperbetont bekleideten Frauen mit Bordellnutten und ganz Entblößten zu vergleichen ist jetzt nicht ein wenig weit hergeholt?

    Dass Prostitution EIN GANZ NORMALER JOB SEI, hat rot grün übrigens propagiert.

  83. „Was in Berlin Kreuzberg von schon 2014 von Grünen, Piraten, Linkspartei und SPD im Bezirksparlament für Werbefläche beschlossen wurde, soll nun auch in anderen Berliner Bezirken umgesetzt werden: Plakatwerbung, die der Scharia nahekommt. Auch die rot-rot-grüne Berliner Landesregierung plant ein Verbot von sexy Werbung.“

    …ausgerechnet die Rot-Grünen, die ständig von Sex schwafeln, Pädophilie, Inzest, Geschwister- u. Homoehen, Ehe für alle, Polyamorie durch sämtliche Generationen, Polygamie u. versaute Lehrpläne ab Kindergarten fordern.

  84. OT Frage zu ZIB Video auf FB:
    Ein Imam gibt eine Stellungnahme ab und zählt alle westlichen Errungenschaften der Menschenrechte auf und schanzt sie alle dem Islam zu, beginnend mit der Sure 5:32 “ Wer einen Menschen tötet…“ Darauf ein Link über die Reform des Islamgesetzes.: http://www.deutschlandfunk.de/oesterreich-was-sich-seit-der-reform-des-islamgesetzes.795.de.html?dram%3Aarticle_id=383127

    Ich:

    Der Islam ist nicht reformierbar
    Gefällt mir
    · Antworten ·
    1
    · Gestern um 11:38

    Antwort von XXXXX:
    Das Christentum war 1.600 Jahre auch nicht reformierbar.
    XXXX, bitte tue mir einen Gefallen. Du hast Deine Ansicht in punkto Islam, die ich nicht teile. Ich hab‘ meine Ansicht dazu, die Du nicht teilst.
    Nu lasses einfach mal gut sein. Ich hab‘ einfach keine Lust und Zeit mehr. …gibt ja noch andere Themen, die wichtig sind…

    Jetzt frage ich mich, SOLL ICH DARAUF OCH ANTWORTEN ?
    Oder einfach besser still sein? Würde ich ja gern, weil habe fertig…..

  85. PS:
    1. es ist derjenige, der die FB Seite innehat,
    2. ….dem ich bereits viele Fakten aufgetischt habe, auch das mit Sure 5:33 alles kalter Kaffee..

  86. Ich finde auch, die Niedrigmachung der weißen Frau in der Werbung war einmal. Nun wird der weiße Mann deklassiert.

    Das hat Methode. Hatte es bei der Herabwürdigung der Frau als dummes, abhängiges Objekt aber auch bereits.

    Herausgekommen sind die Kampfemanzen. Gewollt? Jedenfalls gewollt war die Frau, die dauernd beweisen muss, dass sie das gleiche kann, wie ein Mann.
    Also Männer, zieht nach! Dass ihr das gleiche könnt, wie Frauen, wissen wir ja nun. Auf Stöckeln gehen, zicken, Kinder erziehen, kochen……

    Jetzt mal den Kampfmodus raushängen lassen.

  87. Ich erinnere mich in München daran, dass jeden Sommer zur Urlaubszeit an allen Ecken Bikiniwerbung gezeigt wurde. Ob jetzt H+M weiss ich nicht mehr, auf jeden Fall hat sich da niemand drüber aufgeregt, es sind auch nicht die Frauen reihenweise in Ohnmacht gefallen und Autofahrer nicht in die nächstgelegene Hauswand gekracht. Mich persönlich hat lediglich die Pinguindichte im Juli-September genervt. Vor allem wie die hinten und vorne betüddelt wurden. Ich kam mal ganz harmlos die Treppe zur S-Bahn runter, da war ein Pinguinauflauf (leider nix zum Essen) und pro 3 Pinguine eine Betreuerin, die denen den Gebrauch der Fahrkartenautomaten zu erklären versuchte.

  88. Wir kaufen eh bei denen. Aber so kaufen auch die Islamis bei denen.
    Nachdem sie da nun auch schon arbeiten. Sogar mit Kopftuch und die Löhne schon unten halten….

  89. Boah, so’n Stuss schreibt Dein FB-Kontrahent – das Christentum ist von Anfang an eine einzige Geschichte von Reformen! Wieviele Glaubensrichtungen gab es von Beginn an bis heute, wie lange wurde von Konzil zu Konzil um das Glaubensbekenntnis gerungen, wieviele Abspaltungen gab es – und es war nun einmal die Idee, dass der Mensch Gottes Ebenbild sei, die wesentlich das moderne, aufgeklärte Menschenbild geprägt hat. Dagegen haben alle Kirchen gekämpft, aber so ist es einfach.

  90. Wir reden über Berlin. Berlin hat in der internationalen, globalen Pornoindustrie einen ganz speziellen Ruf. Es ist die Heimat der BDSM-Szene.

    In Konsequenz kann es also durchaus in bestimmten Gegenden schon mal passieren, dass du einer BDSM-Schlampe begegnest, die gerade Gassi geführt wird. Nur mit einem Halsband bekleidet, selbstverständlich. Und die sich dann auch bei passender Gelegenheit am nächsten Baum entleert.

    Ist übrigens der gleiche Senat verantwortlich…

  91. Darauf würde ich nicht warten.

    Die Frühsexualisierung in den Schulen läuft doch bereits, da gibt es im Internet viele erschreckende Beispiele. Es ist möglich, dass vereinzelte Türken bei den „Demos für alle“ mitmachen, aber darüber hinaus hat man noch nie etwas gehört, insbesondere nichts in der Richtung, dass die wutschnaubend in der Schule aufkreuzen und Lehrer attackieren. Im Grunde geht aller Widerstand von Deutschen aus.

    Die einzelnen Moslemeltern ärgern sich bestimmt darüber – genauso wie wir auch – aber sie machen nichts. Sie nehmen es eben hin, weil sie keine Chance sehen. Dieses typische Moslem-Protestgetue bei anderen Dingen wird vom Systsem unterstützt, teilweise von westlichen Stellen (Staat, NGOs) und teilweise von Moslemverbänden, die selbstverständlich auch Teil des Systems sind und nur da rumkeifen und die Leute aufhetzen (bzw. einzelne Beschwerdeführer, die dann als Urheber dargestellte werden, „unterstützen“) wo es erwünscht ist. Wo es nicht erwünscht ist, kann der einzelne Moslem auch nichts machen. Dazu kommt noch, dass viele sich überhaupt nicht dafür interessieren, was ihre Kinder in der Schule lernen und das daher vermutlich nicht einmal wissen, weil es dem Kind peinlich ist drüber zu reden.

  92. Vielleicht sollte man in Berlin ein Plakat mit Merkel, CFR und Katrinchen Göre mal mit nem Bikini aufhängen, ich glaube da würde jedem das Lachen von selber vergehen !

  93. Wenn hier in dieser Bananenrepublik die Bevölkerung und die Behörden nicht so Scheiß politisch korrekt wären und viele Angst haben, in die rechte oder Nazi-Ecke gestellt zu werden (was ja in der exakten Durchführung genauso in der Bilderberger-Konfernz 2012 im US-amerikanischen Chantill als Wikileaks-Datei zu lesen war) wären, dann ginge es uns besser.

    Mir ist immer noch unverständlich, weshalb der Widerstand nur von Ost-Deutschland ausgeht.
    Mir schwant da irgendetwas von gesteuertem Patriotismus (Bachmann halte ich sowieso für einen
    Agent Provocateur, Daebritz ebenso). Sollte ich mit meiner Einschätzung falsch liegen, bitte ich
    um entsprechende Hinweise der PI-Community. Danke im Voraus.

  94. Frauen, die „ohne Anlass lächeln“

    Ist ja der absolute Hammer! Hahahahaha!
    (das war jetzt ein Lachen „mit Anlass“)

    Ich wage mal die These, daß das ein Geflügeltes Wort, ein running gag wird.

  95. Ähnliches war auch in München mit einer Calzedonia-Werbung am Marienplatz – die war nicht lange dort, bis der Stadtrat einschritt.
    Mal abgesehen von dem totalen Schwachsinn dieser Einstellung:
    1. Die Scharia wird ohnehin in 15 bis 50 Jahren kommen – die Wahlprognosen lassen nichts gutes erahnen.
    2. Werbung ist so wie so nicht Scharia-Konform (und finde ich auch nicht wirklich schön auch als Bio-Deutscher) – also ganz abschaffen und fertig.

  96. Der boese Wolf 20. Juni 2017 at 12:29:

    Es kann vor Allem manipuliert werden bei der Übermittlung der Ergebnisse durch den Wahlleiter. Wer prüft da?

    1. Auszählung beobachten
    2. Ergebnisse auf einem Zettel notieren
    3. Mit den Angaben in der Lokalpresse zu dem speziellen Wahllokal vergleichen
    4. Mit dem Gesamtergebnis vergleichen („Liegt es im Rahmen?“)

    Wenn das alles übereinstimmt (beim Gesamtergebnis natürlich grob), kann man groß angelegten systeimschem Betrug, der Einfluss auf die Regierungsbildung hat, ausschließen. Kleinere Schummeleien von Einzelpersoenen sind natürlich immer möglich, aber Einzelpersonen haben nur Zugriff auf wenige Stimmen, sodass es nichts bewirkt und es sich nicht lohnt, sich darüber aufzuregen (allenfalls aus prinzipiellen Gründen).

    Es ist wirklich von ungeheurer Wichtigkeit, dass alle, die von Wahlbetrug ausgehen, das machen! Es gibt nur Weniges im System, das man so leicht selber überprüfen kann.

  97. Das was der/diejenige da schreibt, entbehrt doch eh jeglicher Grundlage. Im Gegenteil wurde das Christentum während der 2000 Jahre praktisch fortwährend ganz kleinteilig reformiert. Wenn man nur an die ganzen Erfindungen, Entdeckungen, die während dieser 2 Jahrtausende gemacht wurden denkt.
    Natürlich wurde da oft genug von Seiten der Amtskirche dagegen opponiert, aber irgendwann mal, hat man doch eingesehen, dass der andere einfach Recht hat.
    Wenn man sich den Islam dagegen anschaut, so befindet sich dieser exakt auf dem Stand, an dem Mo gestorben ist. All das, was die heute benutzen sind praktisch ausschliesslich westliche Errungenschaften.
    Im Islam wird derjenige, der was gegen das unheilige Buch sagt, mit ner Fatwa belegt und wenn er sich nicht sehr schnell, einen sehr sicheren Ort sucht umgebracht. Siehe Salman Rushdie, der seit vielen Jahren ständiger Lebensgefahr ausgesetzt ist und gestern 70 JAhre alt wurde (laut DW).
    Es gibt ja nicht wenige, die ohne Leibwächter keinen Schritt tun können z.B Sabatina James oder ganz aktuell wird ja Sayran Ates bedroht, wobei da wohl wenig Anlass dazu besteht.

  98. Dann will ich aber auch keine verschleierten Frauen mehr sehen, denn das empfinde ich als sexistisch. Weil Verschleierung immer den Trieb impliziert, vor dem man sich verbergen muss. Oder weil Verschleierung bedeutet, dass die Frauen sich gefälligst verbergen müssen, weil sie als nicht ebenbürtig betrachtet werden.
    Vielleicht sollte man sich mal bei der ARD über die plakatierte Verschleierte mit dem „Ich glaube an Gleichberechtigung“- Schriftzug beschweren, das verstößt gegen MEIN sittliches und rationales Empfinden.

  99. danke, so hab ich es noch nicht gesehen, vielleicht antworte ich dann doch mal… vielleicht hat jemand noch Ideen ???? (kurz fassen s.o.!)

    (PS: auf seiner Seite wird der Partei DIE LINKEN gehuldigt… kommt daher : ich habe ein neues FB Profil angelegt, um den Politik zu entfliehen, aber nun das..)

  100. Das mit der Überprüfung, ob Wahlbetrug stattfindet, ist mir deswegen so wichtig, weil diejenigen, die das glauben, sich ein Brett vor den Kopf nageln. Eines, das sich sehr viel leichter entfernen lässt als die vielen anderen Bretter.

    Ich denke, es leuchtet ein:

    1. Wer Wähler manipulieren kann, hat’s nicht nötig, Wahlen zu manipulieren!

    Das ist viel einfacher und eleganter und vor allem keine konkret fassbare Straftat.

    2. Wer an Wahlmanipulation glaubt, unterschätzt die Möglichkeiten und das Ausmaß der Manipulation der Massen.

    Und wer das tut, ist leichter manipulierbar – jetzt nicht nur dazu, etwas Bestimmtes zu wählen oder nicht zu wählen, sondern zu viel grundlegenderen und gefährlicheren Dingen. Dass liegt daran, dass er das Ausmaß nicht für möglich hält und daher unachtsam ist („Mich manipuliert keiner!“). Massenmanipulation findet so umfassend statt, dass das bisschen Wählermanipulation (AfD möglichst über 5% und unter 20% halten) eine Anfängeraufgabe für die Medien ist. Die bringen ganz andere Sachen zuwege.

    Deshalb beobachten und falls alles ok ist —> abhaken und sich mit Massenmanipulation befassen. Das ist ein sehr viel interessanteres Feld als Stimmzettel zählen.

  101. Diese Meldung gab es auch in meiner Tageszeitung als dpa-Kurzmeldung. Ich frage mich, was für Schüler diese Schule in Hamburg-Eppendorf besuchen (oder wo die Eltern herkommen).

    Eins ist aber sicher: Wir werden immer stärker islamisiert. Der Spruch „Es gibt keine Islamisierung!“ ist an Dummheit nicht zu überbieten.

  102. Sehr geehrter Herr Maas,

    Was ich jetzt nicht verstehen will:
    Als Sozialdemokrat sollten Sie nicht daran mitwirken, prüde Vorstellungen der 50-er Jahre des letzten Jahrhunderts wieder hoffähig zu machen! Diese Zeiten sind -Gott sei Dank- Vergangenheit!

    Ich werde keine Rücksicht nehmen auf Verschleierte mit rückständigem Frauen- und Männerbild.
    Dem werde ich immer verbal etwas etwas entgegnen.

    Aber dass sich ein Minister auf die Seite der Moral der verdorbenen muslimischen Männerwelt schlägt, indem er mehr Bedeckung der Frauen verlangt (und mit „gesäuberten“ Werbeflächen fängt es an), das ist der eigentliche Skandal!

    Treten Sie bitte zurück!

    Wir lassen uns unsere hart erkämpfte Freiheit im Westen nicht von Ministern beschneiden, die der mittelalterlichen Scharia in die Hände spielen und die gegen Frauen gerichtet sind, Herr Minister!!!

  103. danke Selbsthilfegruppe – ja das vid ist gut, wie gesagt hatte ich alles zu 5:33 schon gepostet, deshalb ja der Unmut des LINKEN Freundes…

    Er hat auch schon einen seiner kompletten Beiträge komplett gelöscht wegen mir.
    Was fällt dir dazu ein: „Es gibt ja noch andere Themen die wichtig sind“ (er meint wohl LINKE Themen)
    und dazu, dass ich LEISE SEIN SOLL!!! WEIL IHM MEINE FAKTEN DAZU NICHT PASSEN 🙂

  104. Her mit den Kleinen Burkadinger*Innen!
    … und
    weg mit den Kleinen Engländerinnen,
    … den Kleinen Französinnen,
    …den blonden Schwedinnen,
    … den geilen Polinnen
    …. Blondiiiiiiiiii
    …..iiiiiiiiiiiinen!

    Für eine selbstverwaltete/Autonome Misogynie!
    Auf den Spuren unserer Muslimschwestern und -Brüdern: Die Polygynie ist die Lösung!

    Es lebe die Multi-Entkultivierung aller Stadtteile und Bezirke!

    Auszug aus dem ‚Gemeinsamen Berliner Aufruf zum Siege der Islamischen Weltrevolution und der Einzig wahren Religion des wissenschaftlichen Sozialbezugsdschiahadismus von Marx, Engels, Lenin, Stalin, Mao und Aiman Mazyek, gepriesen seien sie mit Erichs Frieden und mit kassenbewussten Eierkuchenschariotengrüssen ‚ von Grünen, SPD, und west-linken Museumsfundusrestebeständen in der SED-Linken (verantwortl i.S.d. Pressegesetzes Humboldt-Uni+FU+Asta aller spätpupertär-Islamisierenden, vertret. d. Emma-Berdina Rabehl, Ska Keller-Semmler, reg. Bürg-Meister Michael Müller, jedoch lediglich in Vertretung von Kalif al-Baghdadi, gegenwärtig j.w.d) :
    „Heraus zum Letzten Ramdanfasten:
    Zur Großkundgebung und Terrortombola rund um und auf dem Rudi-Dutschke/Jussuf-Qaradawi-kulturdialog-Stelenfeld, welches bisher das Weltjudentum okkupierte, zum Gedenken unseres/-er Propheten/Prophetierenden Mohammed/Moha-mam-aischa und der beispiellosen Palästinensische Siege bei der Olympiade in München 1972.“

    Nieder mit dem nackten Unglauben!

    Nieder mit dem NacKten!

    Nider mit …Unglauben!

    Nieder mit … *! (*zum selber Ausfüllen)
    NIeder!

    Alle Niederknien!

    Allahu Akbar! Her mit dem Muff von Tausend und Vierhundert Islam-Jahren!

    Her mit der Diktatur des …..* … Schariats:
    Wieder zum Selber-Ausfüllen … später des Schriats):

    Wir woll’n die
    volle, volle
    DiktaTur des
    Prolle Prolle
    Islam–Kalifats.

    Mohammed befiehl, wir , dein Senat, folgern!

    Allah/Mazyek befiehl, wir – ganz Berlin , so wie es schon riecht, is ene Islamwolke – wird folgen!

    Islam wo bleibst Du, Geliebter?
    Kommst du vor oder nachdem die Sozialknete abgeschafft werden wird?

    Welche Mauern müssen wir noch niederreißen, niederringen, auf dass du uns endlich vollends übermannst und wir zu dir, Oh Islam, endlich uns ganz emanzipieren können?

    Entnommen aus der „Berlin , Kurzgeschichte einer multi-(auf)geteilten Stadt“ mit dem Untertitel „Zum Untergang von Metropolen am Beispiel der Stadt Berlin“, erschienen bei ‚Hefte zum Klassenkampf von Rechts‘, Breitbart California im Jahre 2019 nicht-Islamischer Zeitrechnung.

  105. #Uli12us

    waren keine Urlaube. Und in Indien ist der Hinduismus die vorherrschende Religion, nicht der Islam.

  106. Schwarz gekleidete, voll verschleierte Frauen huldigen dem auf Erden vollzogenen menschen-und frauenverachtenden IS-Toteskult!

    Vollverschleierung muss verboten werden, Herr Minister!

  107. To d eskult.

    Diese lebenden schwarzen Todesgattinnen sind schlechte Werbung, Herr Minister!!!

  108. Jedenfalls sieht die britische Kopie halbwegs akzeptabel aus. Anders als das unförmige, speckige Original aus der Uckermark. Ich vermute sogar, die Britin hat noch nicht einmal ihre Fingernägel abgekaut…

  109. Grau-en-haft diese schrecklichen Bilder! Horror! Erschütternd! Bestürzend. Bin zutiefst betroffen. Trotzdem Dank für die aufklärerische, innovative Dokumentation dieses vergessenen Grauens. Man muss das öffentlich machen! Haben Sie noch mehr belastendes Material? Geile Omis, die sich im Duschvorhang verheddern! Am schlimmsten waren die Frisuren.

  110. Helfen Sie den muslimischen Frauen, indem Sie die vom muslimischen Mann spintisierte Vollverschleierung verbieten.
    Sie ist schlicht lächerlich!
    Auf Kosten der muslimischen Frau benötigt der muslimische Mann das Argument der Verschleierung, nur um sexuell nicht auszurasten???? Gleichzeitig darf die Frau nur in Begleitung aus dem Haus und er geht ausschweifend der Polygamie nach und sie wollen als Gegenmittel freizügigere Werbung verbieten!??? Geht es noch!?

    Das Männerbild im Islam ist das Thema!!!

    Thema nicht erkannt: Setzen, 6!

    Herr Minister machen Sie endlich Ihre Arbeit!!!!

  111. Dann will ich aber auch kein Kopftuch mehr sehen, denn das ist eine Beleidigung für Frauen UND Männer

  112. Es ist so gar noch hirnrissiger: Seine Partei, er sicher auch, behauptet regelmäßig, dass die AfD ein völlig rückständiges Familienbild habe und zurüch in die 50er wolle. Aber dann den Islam hofieren, der zurück ins Frühmittelalter will…

  113. Der springende Punkt ist, dass es hier nicht etwa um Sitte und Anstand geht, eine Problematik mit der jede Gesellschaft jenseits von Ideologien grundlegend konfrontiert ist. Dem aktuellen Ansinnen liegt jedoch die Wahnidee des Feminismus, dass Männer und Frauen gleich sind (also eine spezielle Ideologie), zugrunde. Und die die Gesellschaft bestimmenden Regeln sollen auf diese Wahnidee gegründet werden. Jetzt auch in der Werbung. Hadmut Danisch hat es genau getroffen. Er spricht von Berliner Ideologie-Diktatur. Das ist der Punkt. (http://www.danisch.de/blog/2017/06/19/die-berliner-ideologie-diktatur/)

  114. Ich fürchte, dass dies leider kein „running gag“ ist: ich kenne zwei Frauen, die missmutig, schlecht gelaunt, fast depressiv sind. Sie verstehen nur nicht, warum.
    Es gibt keinen Humor bei diesem streng befolgten IS-Todeskult.
    Daher meint vermutlich Herr Maas, dass der aufgeklärte Westen besser nicht lächelt!

    Ohne Anlass lächeln……woher weiß Herr Maas eigentlich, dass es beim Lächeln der Dame keinen Anlass gegeben hat? Kennt er die Dame vielleicht auch???

  115. Frauen, die ohne Anlass lachen, gehen allerdings auch mir auf den Geist. An manchen lauen Abenden könnte ich zur Frauenmörderin werden, wenn sie rundum auf den Balkonen sitzen und ihr glockenhelles Lachen oder ihr Gekreische, je nachdem, in den Abendhimmel schicken.

  116. Das ist meiner Ansicht nach die beste Merkel-Parodie ever – ein großes Lob den Maskenbildnern.

  117. OT

    Marburg: Mit dem Schrecken kam eine junge Frau am Dienstagmorgen, 20. Juni gegen 3.50 Uhr bei dem Angriff eines unbekannten Mannes in der Uferstraße davon. Der mutmaßliche Täter sprang bei seiner Flucht in die Lahn. Die 20-Jährige war auf der Suche nach ihrem Wohnungsschlüssel und wurde von einem 25 bis 30 Jahre alten Mann angesprochen, der seine Hilfe anbot. Die gemeinsame Suche führte beide anschließend vom Erwin-Piscator-Haus in die Uferstraße. Auf dem Radweg zwischen der Savignystraße und Heusingerstraße wurde der in gebrochenem Deutsch sprechende Mann nun zudringlich und versuchte die Frau in ein Gebüsch zu zerren. Die Hilferufe des Opfers riefen zwei Zeugen auf den Plan. Der etwa 175 bis 180 cm große Verdächtige mit normaler Figur suchte nun – verfolgt von einem der Zeugen – das Weite. Bei dem Versuch, den Flüchtigen festzuhalten, kassierte der Helfer einen Schlag. Der Unbekannte rannte im Anschluss über einen kleinen Steg in Richtung Mensa und sprang dort in die Lahn.
    Der Gesuchte mit nordafrikanischem Erscheinungsbild und dunklem Teint war mit einem hellen T-Shirt (eventuell hellblau) und einer Jeans bekleidet. Er hat dunkle, wahrscheinlich kurze, schwarze, leicht gelockte Haare, die im oberen Bereich etwa 5 cm lang sind. An der Seite sind die Haare deutlich kürzer. Auffällig an dem Mann ist der schmale, ausrasierte Bart im Kinn- und Wangenbereich. Suchmaßnahmen mit einem Boot auf der Lahn durch Angehörige der DLRG verliefen ohne Ergebnis. Die Kriminalpolizei bittet um Mithilfe: Wem sind die Frau und der unbekannte Begleiter bei der Suche rund um die Uferstraße aufgefallen? Wer hat zur Tatzeit Hilfeschreie in der Uferstraße wahrgenommen? Wer kann Angaben zu dem Verdächtigen machen? Wem ist nach dem Vorfall ein völlig durchnässter Mann in der Innenstadt aufgefallen? Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Marburg, Tel. 06421- 4060.

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/43648/3664161

  118. Hahahaha….Ich schlage vor, Bundestagsvize-Vize Roth zum staatlich einzigen Sonnenölmodell zu ernennen – und Künast kriegt die Anti-Falten-Cremes.

  119. Das Perfide an der Aktion des Berliner Senats ist doch eigentlich dies:

    Dass man einerseits obszöne Schwulen-Paraden feiert und ganz vorne dabei mitmischt (die Roten und die Grünen), das ausschweifende sexuelle Leben inklusive aller erdenklicher Spielarten als Bestandteil einer „offenen und toleranten“ Gesellschaft preist, wo alles und jedes seinen Platz hat und „sein darf“. (Gerade in Berlin mischen die Politiker ja munter mit…)

    Dann aber andererseits Aktfotos in Bezirksrathäusern abhängen und sich nun auch die Werbung vornehmen mit der GEHEUCHELTEN, vorgeblichen Begründung, man wolle dem Sexismus etwas entgegensetzen.
    Andererseits dann aber wieder für Kinderehen eintreten…Und so tun, als sei Vollverschleierung ein Zeichen von Emanzipation. Wenn eine Nonne aus religiösen Gründen ihren Habit trägt, ok. Wenn sie beschließt, ihn mal nicht zu tragen: auch ok! Und genau das ist der Unterschied zu den Moslems. Ist es bei denen ok und wird es toleriert, wenn eine Frau ihren Putz nicht mehr tragen will? Oder gibt es dann einen Ehrenmord?

    Zurück zu den Rot-Grünen:
    Das Christentum und die Ehe verdammen und verunglimpfen (diese Hetze gegen das Kreuz auf dem neuen Berliner Schloss ist ein Beispiel), dann aber wiederum die „Ehe für alle“ fordern und den grünen Parteigenossen zum muslimischen „Zuckerfest“ gratulieren (NICHT zum Weihnachtsfest!).
    Es ist so verlogen und so durchsichtig inkonsequent. Die treten eben NICHT für unsere Werte ein, sondern verraten sie, indem sie das, was mit unseren Werten unvereinbar ist, beklatschen.

  120. Ist ja jedem selbst überlassen..ob er da mitmacht, oder eben nicht!

    Ich, in jedem Fall, NICHT!

  121. Sehr geehrter Ingres,

    Es ist doch die Frau, die diese Werbefotos zusammen mit einer Agentur macht!
    Warum muss wieder ein Mann im Vorfeld sagen, wo es langgeht. Die Frau verdient ihr Geld damit. Warum unterstellt man ihr, nicht selbst entscheiden zu können, was und wie sie etwas macht.

    Ich habe von der Bevormundung aller Parteien so die Nase voll.

    Und wenn ein Lächeln einer Frau nicht mehr gefällt, ja dann sollte man mit Photoshop die Nasolabialfalten à la Mme. Merkel in jedes Photo hineinshoppen.

  122. Lutz Bachmann kann uns hier ein 1a-Angebot für nicht-Sharia-konforme Werbung machen!!!

    z. B. junge, hübsche, deutsche Models im Bikini, die sich ihres Lebens Freuen und die der Mohammed gepflegt am ***** lecken kann!

    Wir hier in Deutschland täten gut daran, die Sharia zu ignorieren. Sollen die Muselmanen doch nach Hause gehen, ehe sie uns den Spass verderben – Ich trage ihnen auch gern die Koffer zum Flugzeug!
    Wir wollen diese Gestalten und deren „Religion“ hier nicht.

  123. Maas ist eine Person in Streifenanzug und passt wunderbar zur SA, nur ist er kein Mann mit Ehre in diesen Sinne sondern ein Feigling sondersgleichen. Seine Feigheit ist so groß das er seine, im langen Ledermantel bekleidet, Schergen die Drecksarbeit machen lässt. War selber zu DDR Zeiten politisch inhaftiert und hätte nie gedacht das sich die Geschichte wiederholt. Zwei extrem linksradikale Personen wie Maas und Stegner als Führungsduo wurde vor nicht all zu langer Zeit kurzen Prozess gemacht. Landesverrat war damals die Höchststrafe und ich würde mir wünschen das solche Personen wie Maas und Stegner ihrer gerechten Strafe nicht entkommen. Auf Grund dieser von Gamaschen-Colombo Maas eingeführten unrechtmäßigen Erlasse wird er sich jetzt erst recht den gesamten Hass aufladen und sollte sich jetzt um noch mehr Personenschutz kümmern. Es gibt ein Film „Der Schakal“ so etwa in der Richtung stelle ich mir eine erfolgreiche Mission vor.

  124. Doch es ist gerade die Sitte und der Anstand im Islam, der vom muslimischen Mann von der Frau eingefordert wird.
    Er selbst hält sich natürlich nicht daran, weil er promisk lebt und er nach dem Islam doppelt so viel wert ist wie eine Frau und das auch alles so darf.
    Der muslimische Mann hält auch seine Frau als sein Eigentum. Er bestimmt der Frau, was sie sich erlauben darf.
    Deswegen gibt es Ehrenmorde. Sitte und Anstand wird vom Mann bestimmt.

    Und bei uns ist es auch so weit: Herr Maas bestimmt, was Frauen dürfen und was nicht.

  125. Darf jetzt die Natalia Wörner, die Gattin unseres Justizministers, auch nicht mehr nackich für Karl Lagerfeld posieren? Oder wird da eine VIP-Ausnahme gemacht?

  126. Als nächstes wird man vermutlich Miniröcke verbieten, dann dürfen Frauen keine Sandalen mehr tragen oder zuviel Bein zeigen, als nächstes keine T-Shirts mehr und irgendwann darf Frau das Haus nicht mehr verlassen.. Aber was rede ich: Die Berliner wollen das ja anscheinend so.

  127. Frauen wird ja schon geraten, sportliche Schuhe zu tragen, mit denen sie schnell weglaufen können. Ausserdem sollen sie mindestens eine Armlänge Abstand zum männlichen Geschlecht halten. Ab Sonnenuntergang sollte man es sich dreimal überlegen, das Haus zu verlassen.

    Scharia 0.5

  128. Ehrlich gesagt- manchmal geht die immer weiter fortschreitende Sexualisierung sogar mir auf den Wecker. Was mich dann allerdings viel mehr nervt: Ich sehe es kommen, dass Plakate wie die in Wien, wo eine „Frau“ mit schöner Figur und weiblichem Gesicht- aber mit Penis…. für irgendeine Veranstaltung warb- solche Plakate werden mit Sicherheit nicht verboten, weil das ist dann ja schließlich Kunst. Dass Kinder darauf verstöhrt reagieren könnten ist dann egal. Im Gegenteil- schnell daran gewöhnen, dass es eben nicht nur Männer und Frauen gibt….
    Parteien, für die H & M Dessouwerbung sexistisch ist, die aber gleichzeitig nichts dagegen haben, Kinder und Jugendliche mit ihrem Sexkram im Schulunterricht zu nerven (von wegen „Sexuelle Vielfalt“ und so) sind mir suspekt.

  129. Weiß ich nicht. Eine Ausnahme machen würde man am ehesten für eine nackte Conchita Wurst- weil das ist dann Gender- oder besser- Queere Kunst.

  130. Nachdem uns schon das Lachen vergangen ist, wird uns nun auch noch das Lächeln verboten. Tolle neue Welt (ich möchte das Wort „toll“ im Sinne von „verrückt“ verstanden wissen.

  131. Sonst geht es uns bald wie den Menschen in Acé / Indonesien. Keine Bikinis, nicht einmal Badeanzüge am Stand. Ist aber eh egal, weil Männer und Frauen sich kaum noch irgendwo gemeinsam aufhalten dürfen. Selbst Ehepaare dürfen sich in der Öffentlichkeit nicht berühren. Keine Meinungsfreiheit mehr, keinne Kunst, nichtmal weltliche Musik oder Alkohol, was den ganzen Terror erträglicher machen würde. Öffentliche Auspeitschung für alle, die dagegen Verstoßen- ich glaube, Maas bekommt bei der Vorstellung, die Leute so genau kontrollieren zu können wie die Sharia-Polizei eine Erektion, mit der man einen gefrohrenen Acker pflügen könnte. Wahrscheinlich ging ihm auch schon angesichts der Razzien einer ab.

  132. Grüß Gott Frau Anita Steiner,
    Sie gehen noch in öffentliche Schwimmbäder?
    So etwas machen ich in München und Umland seit spätestens Sommer 2016 nicht mehr!
    Auf islamische und afrikanische Bereicherung habe ich auch als Mann keine Lust!
    Im Augenblick ist nicht feiern sondern Vorbereitung auf den Krieg mit den Invasoren angesagt!
    Nachdem wir unser Land zurück erobert haben können wir wieder feiern und so wie Gott uns schuf umherlaufen!;-)

  133. Das Grüne Motto: „NIE; NIE, NIE WIEDER DEUTSCHLAND!!! DEUTSCHLAND VERRECKE!!!! DEUTSCHLAND, DU MIESES STÜCK SCHEISSE!!!“ Wer als Deutscher Grün wählt, wählt seine Abschaffung, seinen Untergang. Der Grüne Hass auf das deutsche Volk kommt an Intensität dem Antisemitismus der NSDAP schon bedenklich nahe. Glaubt ihr nicht? Wie sonst wären sie im Stande, sich BOMBER HARRIS zurückzuwünschen? Es gibt Grüne- gerade unter den jüngerne, die wollen Deutsche tot sehen. Und auch viele Linke hätten nichts gegen einen neuen Hollocaust- wenn er sich gegen Deutsche richten würde.

  134. Grüß Gott,
    bei uns laufen die weiblichen Invasoren auch immer mehr in islamischer Tracht umher.
    Ich möchte nicht wissen wie sehr die unter der Tracht schwitzen und deswegen wie eine Ziege stinken….?

  135. Der reinste HORROR! Gegen diese Werbefotos wäre die SAW- Filmreihe der reinste Kinderkram.

  136. Die rot-rot-grüne Verbotsorgie nimmt Fahrt auf
    und ebnet der schleichenden Islamisierung den Weg

  137. Wer muss sich hier wem anpassen. Auf keinen Fall wir dem Moslem Gesindel. Ihr seid doch alle bekloppt. Es liegt in der Natur dieser Moslems wenn sie den kleine Finger bekommen ist ruckzuck die ganze Hand weg. Das ist doch ihr bestreben. Stück für Stück. Die sollen ihre stinkenden Polyestermorgenmantel ablegen. So wird ein Schuh draus.

  138. …………………und überhaupt in eine fremdes Land zu kommen, das noch unaufgefordert und dann zu bestimmen was sie wollen. Ich glaube die Spinnen. Anstand ist das nicht. Ihr Halali können sie auch machen wo der Pfeffer wächst. Gesindel !

  139. Würde das alles in Russland passieren . hätten wir schon die nächste Sabktionsrunde .
    Europa zerfleischt sich selbst während es von innen islamisiert wird . Pfui auf solche Volksvertreter

  140. Wohl eher:Tod unseren Volksverrätern! Und niemand „wagt“ es,etwas gegen diese Zustände zu unternehmen,da sich die meisten dann wie „rassistische Nazis“ fühlen. Europa ist ein Pulverfass,das jederzeit hochgehen könnte(und meiner Meinung nach auch sollte.Dann werden die Leute vor eine Wahl gestellt:Entweder sie kämpfen für ihr Recht auf das Leben,oder die Moslems köpfen sie,weil sie zu den „lebensunwerten Ungläubigen“ gehören.)
    Wer diese sprenggläubigen Kopftuchgeister und Bomberbärte reinlässt,sollte sich dann auch nicht wundern,wenn es am Ende ein einziges,blutiges Schlachtfest gibt,bei dem WIR mal wieder für den Irrsinn der Regierenden bezahlen müssen!

    MERKEL MUSS WEG!UND IHRE GENOSSEN NOCH GLEICH MIT!

  141. „Wie Frauen künftig noch dargestellt werden dürfen, darüber soll eine „Jury“ entscheiden. “

    bestimmt so eine Jury, wie die, die in Berlin-Wedding gerade den Mitbürgern die Straßennamen vorschreibt.
    Natürlich unter Mitsprache der Hereros und anderer Negervölker! Muss man sich mal rein ziehen, andere Kulturen entscheiden über deutsche Straßennamen. Der Jury-Vorsitzende ist Bertrand Njoume!

    http://www.berliner-zeitung.de/berlin/strassenumbenennung-im-afrikanischen-viertel-volk-der-hereros-fordert-eine-wuerdigung-27813888

  142. Im Grunde müsste es eine Demo von allen jungen Frauen geben, die im Bikini durch die Innenstädte gehen, um ein Zeichen zu setzen gegen Verschleierung! – Warm genug ist es ja!

    In den Parks sieht man nur Migranten auf der Wiese sulen, mit freien Oberkörpern, kurzen Hosen ohne Schuhe ungepflegt und eklig. Frauen trauen sich dort gar nicht hin! Und solche Kerle wollen bestimmen was für FRAU Mode zu sein hat!!! Lachhaft!!!

  143. Ja, der Werbung/Film/Kunst wird Diskriminierung der Frau als Scheingrund vorgeschoben,

    und in Kitas etc. heißt es, mehr Veggie oder kein Schweinefleisch, natürlich aus Tierschutz (halal geht aber immer).

    Islamisierung, ick hör dir trapsen. 😀

  144. „Derartiger Unsinn der linken Volkserzieher und Sittenwächter, die aber nichts gegen dargestellten Sex in der Grundschule haben“

    Das letztere ist ja auch nicht der grund. Ihr versteht falsch, an was die sich reiben.
    In deren mehr als leicht angesengten hirnen ist eine irgendwie erotisch geartete darstellung von frauenkörpern (nur frauen, männer sind grundsätzlich egal) sexistisch – was nichts mit „sex“ als aktivität und dessen darstellung zu tun hat, sondern womit diskriminierung und „abwertung“ zum „sexobjekt“ gemeint ist.
    Letztenendes verleugnen sie, dass menschen sexuelle wesen sind und dies ein immerpräsenter teil von ihnen ist, und nicht erst durch „darstellung“ ( = weglassen unnatürlicher kleidung 😉 ) zu solchen werden.

    Daher ist es gar nicht so unpassend, dass sie unsere kinder in den schulen zu potentiellem nutzspielzeug für die perversen eliten dressieren wollen. Wer meint, menschen hätten keine inhärente sexualität (alles soziales konstrukt und so), meint natürlich auch, seine vorstellung von sexualität den lieben kleinen problemlos aufdrücken zu können / müssen.

  145. ergänzung zu „sexistisch“ – „abwertung zum sexobjekt“ — das ist nur ein aspekt des begriffs, natürlich. Zu sagen „männer können (tendentiell) schneller laufen als frauen“ ist auch „sexistisch“, wie soviele objektive tatsachen es sind 😉

  146. Sternwanderer & Mainstream-is-overrated: Gute Kommentare von Euch, erinnert mich auch prompt an die in Banda Aceh herumfahrende SCHARIA POLICE letzte Woche in der Doku, wo jugendliche Pärchen ermahnt wurden, nicht allzu nah beieinander zu sitzen (!) und gemaßregelt bzw. dann öffentlich ausgepeitscht wurden! Das mit der Scharia-Polizei von dem Salafist und IS-Fan Sven Lau in Wuppertal war nur ein Testballon, in London patroullieren die ja bereits, kommt in Berlin und Köln, Ruhrgebiet, Ffm / Offenbach, Mannheim, Pforzheim bestimmt auch bald…
    Ja, der Tip an junge Frauen beim Ausgehen keine High Heels mehr zu tragen ist ein passender Hinweis, abartig, was die Merkelinvasion alles ausgelöst hat für eine Umwälzung unserer einst freien Gesellschaft!

  147. Passt doch zu den biometrischen Ausweisen, wo du bestraft und zur Kasse gebeten hast, wenn auch nur der ANFLUG eines Lächelns zu sehen ist! Musste meinen zu horrenden Kosten nochmal NEU machen lassen, weil 1 Millimeter nicht ins Raster gepasst hat der genormten Society!!!

  148. Zitat: „Was in Berlin Kreuzberg schon 2014 von Grünen, Piraten, Linkspartei und SPD im Bezirksparlament…“
    Aha, hat bestimmt der Pirat, Mörder und Leichenschänder Gerwald Claus Brunner an vorderster Front mitgestimmt!

Comments are closed.