Print Friendly, PDF & Email

kandtDie Polizeikräfte in Berlin, der linkslastigen Hauptstadt des kollektiven Wahnsinns, haben offenbar Anweisung bekommen, kleinere Delikte, wie beispielsweise Fahrrad- und Taschendiebstahl, bis auf Weiteres nicht mehr zu verfolgen. Da die Aufklärungsquote in diesem Bereich ohnehin nur schlappe vier Prozent betrage, macht es laut der Berliner Polizeiführung unter Präsident Klaus Kandt (Foto) keinen Sinn mehr, dort zu ermitteln – und binde nur unnötig Ressourcen.

(Von Cantaloop)

Anzeige

Zukünftig soll nur noch dann ein Verfahren eröffnet werden, wenn auch Aussicht auf Erfolg bestehe. Das ist nicht mehr oder weniger als eine faktische „Bankrotterklärung“ des Staates, insbesondere der regional verantwortlichen Politiker. Und natürlich eine Einladung an alle Kriminellen dieser Welt, die fortan die ohnehin immer weniger werdenden Rest-Deutschen der Spree-Metropole als eine noch „leichtere Beute“ ansehen können.

Die Huffington Post hat in diesem Fall „ermittelt“.

Gewerkschaft nimmt Berliner Polizei in Schutz

Die Berliner Polizei, die sich auf Anfrage telefonisch und per Mail nicht zu den Vorgängen äußerte, will, wie es aus Polizeikreisen gegenüber der „Huffington Post“ heißt, mit der Maßnahme in Zeiten des Personalmangels Ressourcen für noch dringendere Aufgaben frei machen.

Rainer Wendt, Chef der Deutschen Polizeigewerkschaft (DPolG), kann die Aufregung allerdings nicht nachvollziehen: „Das Ganze ist nichts Neues.“

So hat man sich also die Zukunft des Gewaltmonopoles in der 4-Millionen-Stadt unseres Regierungssitzes(!) vorzustellen. Zunächst bleibt es noch bei der Vernachlässigung von Taschendiebstählen und Kleinkriminalität, doch man kann getrost davon ausgehen, dass dies angesichts der ideologisch aufgeladenen „Politikerkompetenz“ vor Ort noch steigerungsfähig ist. Bald könnte man doch alle Ermittlungen einstellen, wenn Migranten im Verdacht stehen? Diese werden ja ohnehin eher selten gefasst.

Und schon hat man eine wunderbare Verbesserung der Kriminalitätsstatistik. Alle freuen sich dann. Und die freiwerdenden Kontingente von Streifenbeamten kann man ja dann zur Parkplatzkontrolle oder – noch besser – zur Überwachung der AfD heranziehen. Denn diese ist ja bekanntlich die größte Bedrohung für unsere buntes Republik – und alle anderen Gefährdungsparameter sind vernachlässigbar. Sagen auch Stegner und Roth, die ja ebenfalls Experten darin sind, strittige Fragen unter Außerachtlassung von Fakten zu lösen.

Und die Berliner Bürger? Die fürchten sich offenbar nicht übermäßig vor Kriminalität und Chaos, denn sie haben just diese jämmerliche Politik des „Aussitzens“ und „Wegschauens“ bei der Wahl zum Abgeordnetenhaus im September erneut bestätigt.

Rot-rot-grün im Senat wird es zukünftig sicherlich „noch einen Tick besser“ machen – als es die traurigen Gestalten der SPD/CDU-Koalition zuvor. Da können sich die Berliner drauf „verlassen“.

170 KOMMENTARE

  1. Die werden vermutlich dringend gebraucht, um „rechte“ Schmierereien und Plakatklebereien mit aller Härte zu verfolgen.

  2. Ist ja auch richtig und logisch denn die freigewordenen Kräfte braucht man für die ständigen Einsätze in Flüchtlingsheimen und Discos und Kneipen. Und um Schwule und Lesben vor Moslems zu schützen, und die Rentner auch.

    Und, wenn noch genug Kräfte frei auch um Bärgida vor der Antifa zu schützen.

  3. kleinere Delikte, wie beispielsweise Fahrrad- und Taschendiebstahl, bis auf Weiteres nicht mehr zu verfolgen.

    was sich natürlich nur auf geschädigte Kuffar-ureinwohnersteuersklaven etc. bezieht.

    Wer z.b. die „Handtasche der Raute“, Strübülüs Drahtesel oder den Rolli-reifen der „schwarzen Null“ abzockt darf garantiert mit mehr entusiasmus bei der Verfolgung seines Vergehens rechnen….

  4. Das „bindet nur unnötig Resourcen“? Aber was machen sie dann mit den freigewordenen Resourcen? Vielleicht kommen die Polizisten in die Verkehrsüberwachung, denn dort kann man noch ordentlich Geld abkassieren „verdienen“. Aber selbstverständlich nur von Fahrern ohne Migrationshintergrund. Die anderen bezahlen eh keine „Knöllchen“.

  5. So schlimm es klingt – aber die genannte Strategie ist rein praktisch richtig bzw. die einzig sinnvolle Methode unter den gegebenen Umständen. Man sollte jetzt nicht die Polize dafür kritisieren, dass sie versucht, ihre Kräfte auf das Wichtigste zu konzentrieren und damit das Schlimmste zu verhindern. Es macht wirklich keinen Sinn, Taschendiebstähle zu verfolgen und dafür Gewaltdelikte weniger bekämpfen zu können. Das ist schlichtweg traurige Wahrheit und eine reine Notfallmaßnahme. Schuld hat nicht die Polizei, sondern haben die Politiker, die solche Zustände haben entstehen lassen.

  6. Das wird die AfD mit ihren 14% bei der letzten Wahl hoffentlich zu verhindern wissen. Ich bin echt froh, nicht in Klein-Istanbul zu wohnen…

  7. [Foto oben]

    Also die Polizeiuniform steht der Kreuzberger Bürgermeisterin Monika Herrmann (Bündnis90/Grüne) ausgesprochen gut, find ich.

  8. Fahrraddiebstahl als Delikt gibt es bereits seit 15 Jahren nicht mehr, heißt heute ‚unrechtmäßige Verwendung‘ und kostet die Staatsmacht in Uniform ein müdes Lächeln und den Hinweis auf die Versicherung … steigert zudem das BIP …

  9. Apropos (OT) Kapitulation:

    http://bilder.bild.de/fotos-skaliert/al-bakr-22-in-der-leipziger-plattenbauwohnung–ueberwaeltigt-von-landsleuten-200142107-48236578/1,w=894,q=low,c=0.bild.jpg

    Das ist doch keine Dreifachsteckdose, sondern ein Laptop-Netzteil von Apple und/oder ASUS an den Knöcheln. An den Händen sehe ich nichts, so sitzt man auch nicht auf einem bequemen Sofa, wenn man Handfesseln an hat. Der Typ scheint komplett zugeballert zu sein,

  10. Nur weiter so, Flüchtlings-Deutschland. Der Michel braucht Schmerzen, sonst kapiert er es nicht.

  11. In Wahrheit geht es nicht um bestimmte Delikte, sondern um bestimmte Tätergruppen. Das traut sich aber niemand zu sagen, das wäre ja…. genau: rassistisch.

  12. Taschendiebstahl wird nicht mehr verfolgt? Da freuen sich die Zigeuner. Jetzt dürfen sie den „Flüchtlingen“ die teuren Handys aus der Tasche ziehen!

  13. Die grünliche Färbung weicht langsam der gelblichen einer reifen Bananenrepublik. Bei uns pendeln die Büttel zwischen Bäckerei und 30er Zone. Und wehe, wehe Kartoffel…. wehe dein Verbandskasten ist abgelaufen…

  14. Es sollte lieber das ‚in den Hintern treten von Politikern‘ nicht mehr verfolgt und somit straffrei sein. Dann wäre ich auch noch dabei. Besonders große Freude hätte ich bei Roth und Maas und Stegner.

  15. #10 Mainstream-is-overrated (11. Okt 2016 20:16)

    Das Bild ist ja echt absolut lächerlich! Peinlich, wer so etwas glaubt! Offensichtlicher kann man es nicht mehr stellen. 🙂

  16. „tut uns leid alle unsere Kräfte sind für einen Kotelett Einsatz für dem örtlichen F.lingsheim gebunden, melden sie sich doch morgen nochmal“

  17. Bald werden unsere linksGrünen Schmutz- und Lügeninstitutionen lautstark berichten, daß die „gefühlte Kriminalität“ einen vollkommen fehlleitet und es in Wirklichkeit z.B. gar keine Taschendiebstähle mehr gebe. In Wirklichkeit gibt es dann mehr Diebstähle als je zuvor, nur sie werden nicht mehr verfolgt und erfaßt. Einfach „bunt“ das ganze…

  18. #21 Eurabier (11. Okt 2016 20:20)

    eigentlich sollte man ja nicht lachen wenn sich jemand mit der Kreissäge eine Hand absäbelt, aber hier kann ich nicht anders

  19. Der Staat erfüllt also seine einzige legitime Aufgabe nicht mehr. Oder in anderen Worten, der Staat streikt. Dazu hat er kein Recht. Dem Polizeichef ist kaum ein Vorwurf zu machen, aber die dafür verantwortliche Politikertruppe gehört komplett verurteilt und eingeknastet.

  20. #15 PSI (11. Okt 2016 20:17)

    Taschendiebstahl wird nicht mehr verfolgt? Da freuen sich die Zigeuner. Jetzt dürfen sie den „Flüchtlingen“ die teuren Handys aus der Tasche ziehen!
    ……………………………………..
    Hahaha – DER war wirklich gut!
    🙂

  21. Bei Steuersachen, GEZtapo-Verweigerung, Falschparken etc. scheint die Erfolgsaussicht wohl mit 100% angenommen zu werden, wenn man die Energie vergleicht, die in deren Verfolgung gesteckt wird. Also alles Sachen, bei denen der Staat selber Streitpartei ist. Aber wenn der Bürger Hilfe braucht, ist er verratzt. Sauber! Eine Bananenrepublik ist nichts dagegen.

  22. Genau das will die Sharia erreichen!
    So wird sich der Bürgersein Recht selber suchen, wobei die Rechtsmittel dem Hausrecht entsprechen.

  23. Die Berliner haben es auch nicht besser verdient. Wer Rot Rot Grün zur Macht verhilft gehört ganz einfach auch bestraft.
    Kein Mitleid!
    War ab und an schon in Berlin, hat nur meine Meinung bestätigt… umso größer eine Stadt wird umso bescheuerter werden auch die Menschen die darin leben.

  24. #25 Tritt-Ihn (11. Okt 2016 20:27)
    „Ebenso wird so die Gefahr vermieden, dass Schusswaffen den Beamten entwendet werden“, begründet Juso-Landeschef David Ittekkot den Vorstoß.
    ————
    Dann kann man die Beamten auch gleich noch zu Fuß gehen lassen, damit die Polizeiwagen weder entwendet, beschädigt oder angezündet werden können.

  25. #28 Mainstream-is-overrated (11. Okt 2016 20:29)

    Sorry, aber ich habe das Rätsel gelöst:

    https://www.google.de/search?q=Klaus+Kandt

    https://www.google.de/search?q=Monika+Herrmann
    ……………………………………..

    Monika Herrmann, Tochter der Berliner Abgeordneten Annelies und Dieter Herrmann (beide CDU) studierte von 1985 bis 1995 Politikwissenschaft an der Freien Universität Berlin und beendete ihr Studium mit einem Diplom.

    Die Trulla hat doch tatsächlich mehr als 10 Jahre gebraucht, um ein Diplom in Geschwätzwissenschäften zu bekommen!

  26. Wir Bürger sollten bei jeder Aufgabe, die der Staat nicht mehr leistet, in den Steuerstreik gehen… Kein Grenzschutz, keine Polizei ist wie ein Haus ohne Türen… Warum also nicht „Mietminderung“?!

    Deutschland schafft sich ab!

  27. OT

    MULTITASKING – Fachkräfte halt….

    “ Während er an seinem Geschlechtsteil herumspielte schob er mit der anderen Hand ein Fahrrad neben sich her.“

    .
    „Fahndung in Dresden

    Mit diesem Phantombild sucht die Polizei nach einem Sex-Täter

    Die Polizei in Dresden sucht mit einem Phantombild nach einem Sex-Täter. Der unbekannte Mann soll sich vor zwei Mädchen befriedigt haben. Ein Merkmal in seinem Gesicht sticht besonders hervor.

    Bereits am 24. Mai soll sich der Mann vor einem zwölfjährigen und 13-jährigem Mädchen am Elbufer unterhalb der Kötzschenbrodaer Straße entblößt haben. Während er an seinem Geschlechtsteil herumspielte schob er mit der anderen Hand ein Fahrrad neben sich her.

    Nach Angaben der Polizei ist der Mann 25 bis 35 jahre alt, hat einen sehr auffälligen Leberfleck an der linken Wange und zusammengewachsene Augenbrauen.“

    http://www.focus.de/regional/dresden/fahndung-in-dresden-mit-diesem-phantombild-sucht-die-polizei-nach-einem-sex-taeter_id_6056826.html

  28. Die Polizeikräfte in Berlin, der linkslastigen

    Hauptstadt des kollektiven Wahnsinns, haben offenbar Anweisung bekommen, kleinere Delikte, wie beispielsweise Fahrrad- und Taschendiebstahl, bis auf Weiteres nicht mehr zu verfolgen.

    Den Job könnten doch Flüchtelanten-Cops aus Syrien übernehmen. Beim fröhlichen Terroristen-Fangen sind die ja schon einsame Spitze, welche Erfolgsquote werden die dann erst bei kleinen „Alltagsdelikten“ haben…?

  29. Die Lage ist viel schlimmer: Kleiner Tiergarten, Sonnenallee, Kottbuser Tor, Hasenheide, Revaler Straße, Görlitzer Park, RAW-Gelände u. a. – alles Gebiete, wo die Polizei nur stichprobenartig kontrollieren kann. Es sind so genannte NoGo-Areas. Was in den Hinterstuben in Neukölln, Moabit, Wedding passiert, werden wir nie erfahren. Russen-Mafia, Albaner-Clans, Vietnamesen-Mafia, Rocker-Banden, Araber-Clans, Roma-Sinti-Banden, AntiFa, polnische Diebesbanden – die Stadt ist in der Hand von Kriminellen. Ganz geschweige von den Verbrechern in Nadelstreifen. Ach ja, die Verbrechen und Vergehen in den Flüchtlingsunterkünften nicht zu vergessen. Das geschieht natürlich fast immer im Verborgenen.

  30. #30 ThomasEausF (11. Okt 2016 20:33)

    #25 Tritt-Ihn (11. Okt 2016 20:27)

    „Ebenso wird so die Gefahr vermieden, dass Schusswaffen den Beamten entwendet werden“, begründet Juso-Landeschef David Ittekkot den Vorstoß.

    ————————————————————

    Deutschland 2016! Berlin wie Bremen. Obige Polizeikräfte und der zitierte Juso-Landeschef und Stadtteilbeirat in Bremen David Ittekotte. Noch Fragen auf dem Narrenschiff? Hier:

    http://www.stadtteil-findorff.de/fileadmin/user_upload/Stadtteilbeirat/Beirat-Personen/Mitglieder_ab_07-2015/Ittekot_David.jpg

  31. Wenn man die Kollegen vom Drogendezernat jetzt noch zur Verkehrsübewachung abordnet, dann sinkt sicher die Drogenkriminalität – zumindest in der Statistik.

  32. Tja, die Polizisten befinden sich im Kampf gegen Rechts. Da wird jeder Einzelne gebraucht und das hat oberste Priorität!

    Ist nicht auf meinem Mist gewachsen. Das habe ich so von der Presse gelernt!
    🙂

  33. Durch die Internetwachen mit ihrer Online-Anzeigeerstattung wird dieser Ignorierungsprozess sogar vollautomatisch umgesetzt. Wahrscheinlich bekommt dabei gar kein Polizist mehr mit, worum es überhaupt geht. Das wird nur noch bis zur Löschfrist digital gespeichert, ohne jegliche Bearbeitung.

    Ich habe kürzlich einen Fahrraddiebstahl online angezeigt. Auf der Webseite stand noch, ein Sachbearbeiter würde sich mit einem in Verbindung setzen.
    In Wahrheit stand der Vorgang bloß drei Monate lang auf „noch nicht bearbeitet“, ohne irgendeine Rückmeldung. Dann muss jemand zwei Mausklicks in der Sache gemacht haben und ich erhielt einen Serienbrief, dass das Verfahren eingestellt sei.

  34. OT

    von Existenzängsten geplagt: Jan Fleischhauer kapituliert

    Stunde der Amateure

    Nichts gelernt, und auch noch stolz darauf

    Immer mehr Menschen glauben, sie wären die besseren Journalisten oder Politiker – dabei beherrschen sie nicht einmal den Konjunktiv. Das Land braucht wieder ein gesundes Elitebewusstsein.

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/amateure-nichts-gelernt-und-stolz-darauf-kolumne-fleischhauer-a-1115904.html

    Ein Leser hat mich neulich darauf hingewiesen, dass <b<ich demnächst überflüssig sein werde. "Sie und die Lügenpresse und gekauften ängstlichen Berichterstatter, sind die waren schuldigen für die Misere in Deutschland", schrieb er mir. „Gott sei Dank leben wir in einer Demokratie, die auch von einer gleich geschalteten und gesteuerten Presse nicht zu Fall gebracht wurde.“

    Die Mehrheit werde schon bald dahinterkommen, dass es Leute wie mich nicht mehr brauche, weil man sich alle Informationen besser und schneller im Netz besorgen könne.

    Jan, auf PI sind selbst etliche Leserkommentatoren besser als du, du Nulpe. Geh such dir einen neuen Job als Kinderbuchautor oder Flüchtlingsberaterschreiber.

  35. Nun, das tut dem Fahrrad fahrenden Berliner Klientel sicher gut. Und kurbelt ja auch die Nachfrage in diesem Segment an. Die kaufen sich ja sicherlich gleich wieder schicke, neue.

  36. Schon Peter Scholl-Latour hat in einem seiner letzten Bücher darauf hingewiesen, dass das „Ende des weißen Mannes“ mit dem Aufkommen brasilianischer Verhältnisse verknüpft sein wird. Wer also eine Vorstellung vom künftigen Leben in deutschen Großstädten bekommen möchte, ist gut beraten, nach Brasilien oder nach Südafrika zu schauen. Dort rückt die Polizei in einigen Gebieten nicht mal mehr für Mord aus.

  37. Und wenn das Opfer Deutsch ist, wird auch nicht mehr ermittelt!
    Und die Clans vermehren sich und die Probleme werden mehr und mehr!
    Abgeschoben wird auch nicht, koennte auch Probleme mit sich bringen aber wenn sich eine Gaensemama mit kleinen auf der Autobahn befindet, dann kommen sie schnell und helfen!

  38. Ganz normal. Im Görli hat ja Rotgrün auch das Dealen der Neger mit Heroin legalisiert sowie die Attentate der Dealer auf Passanten, mit Aids-Spritzen usw. Ist das nicht eigentlich Massenmord? Wer sich da noch reintraut braucht ne Knarre und ne schusssichere Weste. Keine Polizei weit und breit.

  39. Gegen diesen Herrn sollte man unverzüglich ein Strafverfahren wegen Strafvereitelung im Amt einleiten und wegen Unfähigkeit aus dem Dienst entfernen.
    Selbstverständlich ohne weitere Dienstbezüge.

  40. Momentan die beste Entscheidung!

    1) Polizei viel zu unterbesetzt (Schuld lieg woanders, Hauptprämissn der Polizei ebenfalls)
    2) Denke ich, dass dort Kalkül dahintersteckt um die AfD zu stärken

  41. #45 DFens (11. Okt 2016 20:46)
    #30 ThomasEausF (11. Okt 2016 20:33)

    +++#25 Tritt-Ihn (11. Okt 2016 20:27)

    „Ebenso wird so die Gefahr vermieden, dass Schusswaffen den Beamten entwendet werden“, begründet Juso-Landeschef David Ittekkot den Vorstoß.

    ————————————————————

    Deutschland 2016! Berlin wie Bremen. Obige Polizeikräfte und der zitierte Juso-Landeschef und Stadtteilbeirat in Bremen David Ittekotte. Noch Fragen auf dem Narrenschiff? Hier:

    http://www.stadtteil-findorff.de/fileadmin/user_upload/Stadtteilbeirat/Beirat-Personen/Mitglieder_ab_07-2015/Ittekot_David.jpg
    —–
    Nein, keine Fragen. Alles klar auf der Andrea Doria.

  42. #45 DFens (11. Okt 2016 20:46)
    Deutschland 2016! Berlin wie Bremen. Obige Polizeikräfte und der zitierte Juso-Landeschef und Stadtteilbeirat in Bremen David Ittekotte. Noch Fragen auf dem Narrenschiff? Hier:

    http://www.stadtteil-findorff.de/fileadmin/user_upload/Stadtteilbeirat/Beirat-Personen/Mitglieder_ab_07-2015/Ittekot_David.jpg
    —————–
    Ja, ist das die Möglichkeit!
    Dirk Bach lebt unter falschem Namen und trägt eine Perücke.
    Jetzt wird mir so manches klar.

  43. .
    Der soll
    sich schämen.
    Der Kontrollverlust
    setzt sich immer weiter
    fort und erreicht so
    nach und nach
    alle Ebenen.

    Aber das
    kommt davon,
    wenn alle Leute an der
    Spitze entweder Schlaffis oder
    Verräter sind. Aber das
    ist ja die eigentliche
    Katastrophe.
    .

  44. @Cendrillon, #49, 20:51:
    Als Kindebuchautor? Sind Sie verrückt? Wir brauchen Bildung bei den Kleinen und ni so einen dahergelaufenen faulen Denklasser, Dr. den Kindern erklärt, dass die gefälligst den Kopf zum Tragen einer Mütze – und ausschließlich dafür- nutzen sollen, denn die Mützenhersteller wollen auch leben.

  45. beginnendes Staatsversagen –
    und weiter gehts damit:
    Terroristen
    werden schon von
    den eigenen Landsleuten
    festgesetzt…

    Operettenstaat!
    Kostümierungen sind auch scho da,
    sh. CR.

  46. Auch in München und Nürnberg hat die Polizei regelrecht kapituliert. Es wird gefehlt unter laufenden Kameras. Es kümmert niemanden von der Polizei. Wer will kann sich mal das Versteckspiel, grosses Kino an Bayerns Bahnhöfen anschauen. Die Polizei parodiert herum wie Dich und Doof so dass sich sich die Drogendealer aus den Morgenland völlig Stresses bewegen und den Dealen nachgehen können… Die aus dem Morgenland haben null Respekt vor der Polizei. Und sagte was bist du ein Nazi!

  47. #34 ich bins (11. Okt 2016 20:33)
    +++ … der Staat kommt seinen Aufgaben nicht mehr nach, will aber trotzdem Steuern kassieren?!
    ——

    … ja um sie in Gesamtmohammedanistan, Mord Afrika und an alle Rääfuitzsichs im eigenen Land ausgeben zu können …

  48. Der 7. Oktober 1989 hat sich am 3. Oktober 2016 wiederholt.
    Ob sich der 30.01.1933 auch wiederholt? Nicht wegen AH, sondern wegen des Systemwechsels.
    So kann es jedenfalls nicht weiter gehen.

  49. Stresfrei bewegen…
    Diese automatische Rechtschreibhilfe macht mich fertig.
    Vg von mobil aus gesendet

  50. Wird nicht mehr verfolgt? Ich dachte das wurde noch nie verfolgt seit ich denken kann.

    In mancher Großstadt werden leider auch schon ganz andere Sachen nicht mehr verfolgt..

  51. #52 Polarkreistiger (11. Okt 2016 20:52)
    Und die Trulla lädt halb Afrika ein,und die traumatisierten hier vergiften unsere Kinder.
    Wo ist Charls Bronson wenn man ihn braucht??
    http://www.t-online.de/nachrichten/panorama/kriminalitaet/id_79239662/mosbach-polizei-sprengt-drogenring-in-fluechtlingsunterkunft.htm
    ———–
    Danke für den Link. Der ist ohne Kommentarfunktion. Die haben wohl nicht genug Leute, um die Kotze, die einem beim Lesen den Hals hochsteigt und sich dann in die Kommentare ergießt, aufzuwischen.
    Seit dem Früjahr wissen die, daß dort gedealt wird: Zügige Ermittlung nenne ich das.

  52. Ganz normale Entwicklung, die Polizei wird bald nur noch in eigener Sache tätig werden, und für die Bonzen. Wie in jedem Failed State.
    Ich hab hinten am Auto „Merkel muss weg“ zu stehen. Ich seh öfter die Idioten, die vorbei laufen, das lesen und mit dem Kopf schütteln, oder gegens Auto spucken. Die kapieren es vielleicht wenn Melkels Negerhorden sie bespucken.
    Es ist unglaublich wie eine alte Irre das Land zerstören kann und mindestens die Hälfte rennt freudig mit in den Abgrund. Absolut unfassbar.

  53. „TERRORIST“ von Chemnitz ein POLIZEISPITZEL??

    Die Heldentat der beiden Syrer, die ihren Landsmann, den Terroristen, mit einem Seil geschnappt haben, provoziert den gesunden Menschenverstand bis zur Schmerzgrenze!

    Der meist gesuchteste Gewalttäter im Mikey Mouse Shirt bittet Fremde um Unterschlupf, die ihn bei der ersten Polizeifahndung sofort verraten können! Die haben auch sofort ein Seil in der Wohnung!! Wer bitte schön hat ein Seil in der Wohnung? So eine Art Lasso zum Pferde einfangen? Ich kenne keinen! Ich kenne auch keinen, der einen kennt!

    Die Polizei hat auf den „gefährlichsten“ Mann NICHT geschossen, dessen Mickey Mouse Shirt bestenfalls das Signal senden könnte: NICHT SCHIESSEN! ICH BINS!

    Wenn man sich dieses Milchgesicht ansieht, der sich unbewaffnet von zwei Kerlen fesseln lässt, dann sieht man, wenn man genau hinsieht wirklich keinen Gewalttäter, sondern es könnte sich hierbei eher um einen arbeitslosen syrischen Übersetzer handeln, vielleicht sogar einen Familienvater, der sich auf einen Deal eingelassen hat, den Polizeispitzel zu spielen. Er macht bei dem Live-Krimi mit, denn die Leute finden Krimis „cool“ und bekommt hinterher eine neue Identität sowie ein Haus und Geld. Die Polizei war dann auch noch eher da, als das Spezialkommando! Genauso wie in den TV Krimis! – Wie wäre es mit dieser Version?

    Warum das ganze Theater? – Der Staat kann zwei Syrer wieder einmal als Helden präsentieren (so wie die ehrlichen Geldbörsenfinder), um den immer größer werdenden brodelnden Volkszorn zu besänftigen und gleichzeitig damit durch seine polizeiliche Überlegenheit glänzen!

    Wenn dieser Junge eine Bombe gebastelt hat, dann fresse ich einen Besen!

    Apropos Besen: Warum hat man noch niemals einen SYRER mit einem BESEN irgendwo gesehen oder mit einem PUTZLAPPEN!? Es gibt genug Arbeit für die Flüchtlinge: Auf der Straße die Zigarettenkippen aufsammeln und die Spucke der ständigen Spucker wegzuwischen! Das wären Aufgaben für unsere Flüchtlinge!! Da gibt es genug zu tun, die schmutzigen verkommenen Straßen überall auf Hochglanz zu bringen! Mit dieser Tätigkeit würden diese Leute auch keinem die Arbeit wegnehmen!

    Solche Leute beispielsweise als Briefträger einzusetzen, die kaum die Namen entziffern können, wie man neuerdings mit Schrecken mit ansehen muss, welche die Post oftmals auf den Boden schmeißen und man diese häuserweise in falschen Briefkästen in ganzen Straßenzügen findet, ihnen solche verantwortungsvollen Posten anzuvertrauen, dies ist unverantwortlich! Wenn man dann eines Tages die Post tonnenweise in irgendwelchen Verstecken wieder findet, das wäre dann auch nicht das erste Mal.

    Aber bleiben wir bei unserer TERRORISTENGESCHICHTE. Am besten man verteilt gleich an alle Syrer Handschellen, damit diese in Zukunft die Polizeiarbeit erledigen können!!!

  54. Ich kann mich noch an die NullToleranzStrategie 1994, die in New York eingeführt wurde, erinnern. Was machen unsere Vertreter vom Kinderparlament, genau das Gegenteil. Leute wacht auf, bald rettet keiner mehr euren Arsch. Hier hilft nur noch Generalstreik.

  55. #45 Biloxi (11. Okt 2016 20:45)
    Failed state, ick hör dir janz laut trapsen.

    So sarkastisch es auch klingt; etwas besseres als ein „failed state“ kann uns eigentlich nicht passieren.
    Dann kann man endlich die Dinge auch auf der physischen Ebene klären, ohne sich auf diesen verkommenen Staat und seine Vertreter verlassen zu müssen

  56. übrigens,
    der Polizeichef
    hat auch ne tolle Uniform –
    da macht er ganz schön was her.

    ganz gut für den Anfang…

  57. Nach der Aussage dieses Staatsdieners sind wir berechtigt sämtliche und jegliche Zahlungen an dieses Staatswesen ein zu stellen.Der Pakt zwischen dem Staat und dem Steuerbürger wurde damit offiziell gekündigt,ist somit inexistent.Kein Schutz ,kein Geld klarer Fall und hopp.Botschaft angekommen, Tendenz Eigenmittel(Steuergeld) besser zur Gründung von Bürgerwehren verwenden,wer zahlt schon einen Pfifferling für unerbrachte Leistungen.Das nennt sich Marktwirtschaft.

  58. #38 Reconquista2010 (11. Okt 2016 20:35)

    Wir Bürger sollten bei jeder Aufgabe, die der Staat nicht mehr leistet, in den Steuerstreik gehen… Kein Grenzschutz, keine Polizei ist wie ein Haus ohne Türen… Warum also nicht „Mietminderung“?!

    Deutschland schafft sich ab!
    …………………………………….
    Unser Schützenverein könnte bei uns einen Teil der Polizeiaufgaben übernehmen. Stichwort: Bürgerwehr!

  59. Berlin ist 1945 zerstört worden, der Wiederaufbau ist gescheitert.

    Resultat sind Missgeburten wie das Kanzleramt und der Potsdamer Platz.

    Bausünden und eine degenerierte assoziale Stadtgesellschaft!

    Brennt die Stadt nieder und siedelt die Menschen um!
    Berlin ist nicht mehr zu retten.

  60. Grenzkontrollen für Neger, Zigeuner, Araber etc. durchführen, keine Sozialtransfers mehr für Asylbetrüger und gut is!

  61. Na ja Anpassung an Rom.Macht man dort schon seit längerem so.
    Dagegen empfehle ich:Israelische,russische und chinesische Sicherheitskräfte,und singapuriansche und philippinische Sicherheitsphilosophie in Kombination mit US-Strafrecht.

  62. Was macht eine Professorin / Konrektorin für Interkulturalität und Internationalität? Prof. Dr. Yasemin Karakasoglu ist so eine. Die ist eine Freundin des hier genannten Juso-Chefs David Ittekkot. Ittekkot, das ist der Wunsch-Entwaffner von Polizisten und damit Wunsch-Schaffer eines neuen Gewaltmonopols. Hier ein kleiner Fund, der einiges erklärt. Lesezeit nur ein bis zwei Minuten. Aber höchste Warnung. Wer gerade Trüffel oder Hummer zu Abend aß, bitte erst Morgen lesen. Wäre Schade um das teure Zeug!

    http://www.uni-bremen.de/no_cache/en/latest-news/single-view/news/detail/News/antimuslimischer-rassismus-14-juni-podiumsdiskussion-an-der-uni.html

  63. #65 media-watch (11. Okt 2016 21:03)
    „Auch in München und Nürnberg hat die Polizei regelrecht kapituliert. Es wird gefehlt unter laufenden Kameras…“

    Joo. Kann ich aus Nürnberg nur bestätigen. Dabei gibt es „nur“ ca. 10 Viertel im Viertel, wo sich dies alles abspielt. Die gibt es aber schon seit über 30 Jahren u. nichts hat sich verändert.

    Jede Nacht 3 Monate eine Hundertschaft rein u. aufräumen. 95% der Verdächtigen könnten schon allein wegen ihren Steuererklärungen sofort festgenommen werde.

    Von den 95% könnten sicherlich sofort 90% direkt ausgewiesen werden, wenn man wollte.

  64. Wenn das der Stand der Dinge ist, muss man als Staat auch in der Lage sein, in NoGoAreas punktuell Notstandsgesetze im Sinne der Gesamtbevölkerung einzusetzen. Ansonsten werden wir flächendeckend zum Gefallenen Staat.

    Tschuldigung ist halt so.

    Ich würde erst mal die libanesischen GroßFamilien in Berlin kollateral inhaftieren, und ausfiltern welche man von diesen wieder gesichert freisetzen kann.

    Denn diese Familien sind eine Mafia!

    Es ist die Pflicht des Staates uns vor solchen Familien zu schützen.

    Das ist der Staatsvertrag, Frau Raute!

    Im anderen Fall Frau Raute, müssen die Gesetze – pro Bevölkerung – geändert werden, dann sind diese Probleme – pro Deutschland – innerhalb weniger Monate – pro Deutschland – gelöst.

    Frau Raute, ich möchte sie daran erinnern, daß sie wie viele andere Merkels, einen Amtseid auf das Volk geleistet haben, den sie fortdauernd brechen!

    Frau Raute, sie sind ekelhaft unerträglich. Ich würde Sie im Bundestag, nicht mal den Staubsauger benutzen lassen.

    Kommunistisch erzogen, Demokratie Null.

    Hoffentlich bald Vergangenheit.

    Merkelfeudalismus

  65. Ghetto Berlin, mehr ist dazu nicht zu sagen. Der Polizei kann man da auch keinen Vorwurf machen, die werden von der Politik verheizt und die Einsätze werden dann auch noch von so manchem blödem Klugscheisser kritisiert.

  66. #71 ThomasEausF
    gerne gern:-)
    Beim rosa T wird bei brisanten oder entlarvenden Meldungen die Kommentarfunktion immer deaktiviert.Nur bei unwichtigen Themen wo man einen rtl2 Bildungsstand braucht kann sich die Menge austoben.Wie bei Angelina & Pitt,Till Schweiger’s Flop-Kinofilm,etc.
    Oder wenn’s um Putin- & Trump Bashing geht,ist die Kommentarfunktion möglich.

  67. #81 Athenagoras

    Die Narrenfreiheit bezüglich des jetzt erst recht florierenden Diebstahls bezieht sich allerdings nicht auf Deutsche. Ebenso dürfen Deutsche weiterhin nicht schwarz fahren, müssen Steuern zahlen und gefälligst die glorreiche Politik der destruktivsten Regierung aller Zeiten stets und ständig gutheißen. Lieber deutscher Arbeitschinese:
    Albeite immerl flöhlich, ohne mullen und knullen!

  68. Deutschland verändert sich. Einwanderer bringen ihre Kultur und Lebensfreude ins Land. Nun müssen auch die Gesetze an die neue Gesellschaft angepasst werden. Bei der kommenden Strafrechtsreform werden Experten aus dem Sudan, Irak, Nigeria und Afghanistan mitarbeiten – sagen Merkel und Maas.

  69. #91 fichte8 (11. Okt 2016 21:53)
    Dann wissen wir jetzt auch wo der kommenden Bürgerkrieg seinen Anfang nimmt !
    ++++

    Der geht los, wenn die Asylbetrüger tatsächlich mit Gewalt abgeschoben werden sollen.
    Dann werden Hunderttausende Neger, Araber, Afghanen und Paschtunen marodierend über Deutschland herfallen.

  70. Habe einen Bekannten in Berlin:

    auch sein dritter VW-Bus wurde geklaut.

    Berlin, so ansehnlich es in weiten Teilen auch sein mag, ist nur noch die Kulisse für Links-Wahnsinnige und deren kriminelle Moslemhorden & Co..

  71. OT

    Nicht mehr unantastbar: Alle rücken von Merkel ab !

    Ohne sie geht in Europa nichts – das trifft noch immer zu. Doch nachdem Deutschlands Kanzlerin Angela Merkel lange Zeit als unantastbar galt, rücken nun alle von ihr ab. Die mächtigste Frau der EU ist aufgrund ihrer Asylpolitik zunehmend isoliert. Heftige Kritik kommt vor allem aus Österreich. Nun bezeichnete sogar Bundeskanzler Christian Kern Merkels berühmten Ausspruch „Wir schaffen das“ als überholt.
    Auch Verteidigungsminister Hans Peter Doskozil nahm sich im Sommer kein Blatt vor den Mund. Ausgerechnet einen Tag bevor Kanzler Kern mit Merkel zusammentraf, schoss Doskozil scharf in Richtung Deutschland. Die von Merkel erschaffene Willkommenskultur sei eine Ermunterung für Flüchtlinge, nach Europa aufzubrechen, sagte Doskozil, dem es auch rätselhaft sei, „weshalb aus den Vorgängen im Jahr 2015 nicht die richtigen Lehren gezogen worden sind“.

    http://www.krone.at/oesterreich/nicht-mehr-unantastbar-alle-ruecken-von-merkel-ab-harte-kritik-story-533853

  72. #12 Mainstream-is-overrated (11. Okt 2016 20:16)
    Apropos (OT) Kapitulation:

    http://bilder.bild.de/fotos-skaliert/al-bakr-22-in-der-leipziger-plattenbauwohnung–ueberwaeltigt-von-landsleuten-200142107-48236578/1,w=894,q=low,c=0.bild.jpg

    Das ist doch keine Dreifachsteckdose, sondern ein Laptop-Netzteil von Apple und/oder ASUS an den Knöcheln. An den Händen sehe ich nichts, so sitzt man auch nicht auf einem bequemen Sofa, wenn man Handfesseln an hat. Der Typ scheint komplett zugeballert zu sein,

    …………………………………….

    Das ist ein absoluter Fake! Der Typ kuschelt sanft im Arm seines Fesslers! Kein rotes Gesicht, keine blutunterlaufenen Knöchel – weder Hände noch Füße!

  73. Einfach auf Brieftaschen und Fahrräder in Berlin verzichten.

    Schauen wir mal, ab wann Raubüberfälle, Vergewaltigungen, Morde nicht mehr verfolgt. Großer Bogen um das Scheiß-Berlin schon jetzt angesagt.

  74. Sehr gut, dieses Verhalten der Hauptstadtpolizei!

    Es gilt in diesen harten Zeiten sämtliche Kräfte für den Kampf gegen rechte Hassverbrechen, Stichwort: Hatespeechkriminalität im Internet, zu bündeln, statt sie für Lappalien wie Raub, Mord und Totschlag zu vergeuden.

  75. #96 das hab ich auch gedacht. Sieht voll gestellt aus. Wenn der sich mal nicht geopfert hat, um die eigentlichen Auftraggeber zu schützen.

  76. http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Uebersicht/Deutlich-mehr-Autodiebstaehle-in-Hannover

    Absatzmärkte der Organisierten Kfz-Kriminalität sind laut BKA vor allem Osteuropa sowie der Nahe und Mittlere Osten.

    Auch nach Westafrika werden Fahrzeuge verschoben.

    Erkenntnisse der Polizei wiesen darauf hin, dass Tätergruppierungen zunehmend im gesamten Bundesgebiet sowie auch in anderen europäischen Staaten tätig werden.

    ..

    http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Region/Sehnde/Nachrichten/Sehnde-erlebt-eine-Reihe-von-Einbruechen-in-Firmengebaeude-Wohnhaeuser-und-VEreinshaeuser
    Einbrüche in Vereinshäuser, Firmengebäude, Wohnhäuser und Schulen, Randale in der Sehnder Feuerwache, aufgebrochene Ballautomaten beim Golfclub Rethmar:

    Seit gut einem halben Jahr vergeht in Sehnde kaum eine Woche, in der die Polizei nicht über Einbrüche berichtet.

    Die Ermittlungen laufen auf Hochtouren, heißt es.

    ..

    http://www.haz.de/Nachrichten/Politik/Deutschland-Welt/Holocaust-Leugnerin-Haverbeck-soll-in-den-Bau

    Gefängnis für die unverbesserliche Nazi-Greisin: Das Amtsgericht Bad Oeynhausen hat die 87-jährige Holocaust-Leugnerin Ursula Haverbeck zu einer Haftstrafe von elf Monaten ohne Bewährung verurteilt.

  77. http://diepresse.com/home/politik/innenpolitik/5100067/Fluchtlinge-kosten-zwei-Milliarden-Euro?_vl_backlink=/home/index.do

    Die Aufwendungen des Bundes für Flüchtl
    inge, Asyl und Integration werden im kommenden Jahr mehr als zwei Milliarden Euro betragen.

    Das inkludiert noch nicht die Mindestsicherung.

    ..

    http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/afrika/kampf-gegen-fluchtursachen-wir-werden-afrikanischer-14475209.html

    50 Millionen Menschen: Das ist die Zahl, die immer wieder genannt wird, wenn es darum geht, die kommenden Flüchtlingsströme allein aus Afrika zu quantifizieren.
    Wie verlässlich diese Prognose ist, weiß niemand. Auch gibt es Streit über die Methode, die zu ihrer Ermittlung angewandt wird. Fest steht trotzdem: Europa und insbesondere Deutschland haben mit der Ankunft von mehr als einer Million Flüchtlingen im vergangenen Jahr lediglich den Anfang einer Bewegung gesehen, die umwälzende demographische, politische und wirtschaftliche Folgen haben wird.

    In Tansania beispielsweise verdoppelt sich die Bevölkerung alle 16 Jahre, weil es zum guten Ton gehört, ein „gut gefülltes Haus“ zu haben.

    Dass es Europa gelingen wird, den Flüchtlingsstrom aus Afrika zu stoppen, ist gleichwohl eine Illusion.

    Dafür sind die Probleme auf dem Kontinent zu groß, das Bewusstsein darum zu gering und die Zeit einfach zu knapp.

    Wir werden damit leben müssen, dass unsere Welt auf absehbare Zeit deutlich afrikanischer geprägt sein wird.

  78. Gute Nacht Deutschland. Zum Glück gibts die AfD, diese Partei ist wirklich der einzige Hoffnungsschimmer weit und breit.

  79. Apropos Berlin…

    Wegen Ratten geschlossen
    „Der Skalitzer Park in Berlin gehört für Monaten den Ratten. Der Befall ist derart stark, dass die Anlage geschlossen werden muss, heißt es in einer Mitteilung des Bezirksamts Friedrichshain-Kreuzberg. Von „schwerwiegenden Gefahren für die Gesundheit der Besucher“ ist darin die Rede. Die Behörde arbeitet aktuell an einem Konzept, um die Plage unter Kontrolle zu bekommen.
    Neben einer intensiven Rattenbekämpfung soll im Park umgebaut werden. Der genaue Plan soll zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben werden. Eins steht aber jetzt schon fest: Wegen der Witterung werden die Arbeiten dafür nicht mehr in diesem Jahr beginnen. Die Schließung wird voraussichtlich bis April 2017 dauern.“ http://www.focus.de/regional/berlin/plage-in-berlin-kreuzberg-gesundheitsgefahr-skalitzer-park-schliesst-wegen-ratten_id_6011567.html

  80. Wenn der Staat nicht in der Lage ist, seine Bürger zu beschützen, dann müssen wir es eben selbst tun. Es wird Zeit überall im Land Bürgerwehren zu gründen. Und da auch die Justiz nicht mehr in der Lage ist Recht von Unrecht zu unterscheiden, und vor allem angemessene Strafen zu verhängen, hilft nur noch Selbstjustiz. Dass dabei eventuell drakonische Strafen verhängt werden, ist mir absolut egal. Wer sich in Gefahr begibt, und sei es nur ein Taschendieb, der muss damit rechnen darin um zu kommen. Und sage keiner das wäre nicht Legal. Ich sag immer, „legal – illegal – scheißegal“

  81. 93 eule54 (11. Okt 2016 22:01)
    #91 fichte8 (11. Okt 2016 21:53)
    Dann wissen wir jetzt auch wo der kommenden Bürgerkrieg seinen Anfang nimmt !
    ++++
    Der geht los, wenn die Asylbetrüger tatsächlich mit Gewalt abgeschoben werden sollen.
    Dann werden Hunderttausende Neger, Araber, Afghanen und Paschtunen marodierend über Deutschland herfallen.
    ——–
    Genau richtig! So wird es kommen wenn man sie nicht vorher in Gefängnisse sperrt und dann bei Nacht und Nebel ausschleust!

  82. Dann bitte auch wegen der geringen Aufklärungsquote bei Wohnungseinbrüchen (15%) diese nicht mehr verfolgen, das bindet noch mehr Ressourcen, die Deutschland dringend für die Willkommenskultur und Integration der Neubürger braucht. Ebenso bitte nicht mehr Körperverletzung, Raub, sexuelle Belästigung, Vergewaltigungen etc. verfolgen, es sei denn, es handelt sich um deutsche Täter, da muss selbstverständlich die volle Härte des Rechtstaates greifen.

    Auch bitte nicht mehr illegale Grenzübertritte, Terrorismus, Salafismus, Islamismus, Ehrenmorde, Straftaten von Großfamilien (Einkesseln, Bedrohen und Angreifen von Polizisten, Drogenhandel, Menschenhandel, Prostitution, Schutzgelderpressung etc.) verfolgen, da besteht doch wenig Aussicht auf Aufklärung, und das Verursacht doch nur böses Blut und Stress mit den Fachkräften.

    Lieber noch mehr Polizei und Beamte für die Verkehrsüberwachung, damit ja kein Deutscher mehr falsch parkt oder 10 km/h zu schnell fährt. Auch noch mehr Fahnder für Steuersünder und sonstige „Finanzoptimierer“, den deutschen Bäckern und Metzgern jede Woche das Gewerbeaufsichtsamt schicken (während sich in den Dönerbuden die Ratten an den zu Boden gefallenen Resten laben), und natürlich den „Kampf gegen Rechts“ nicht vergessen!

  83. Ein Gutes hatee die Wahl aber – Frank Henkel ist angewählt.
    Er hatte Klaus Kanth zum Polizeipräsidenten ernannt

  84. UmVolker Beck und Sebastian Pädathy waren etwas zu ungeduldig, nach weiteren zwei-drei Jahren unter den roth-grünen Khmer hätten sie ihren Neigungen ganz offiziell und während der Arbeitszeit nachgehen können.

    Failed State, Merkels Gäste sollen sich ganz wie zu Hause fühlen können.

  85. Naja, er hat nicht ganz Unrecht. Wem z.B. das Fahrrad geklaut wurde, der geht einfach zur nächsten Flüchtilantenresidenz und holt es wieder ab:

    Das Weltbild von Thomas Proschwitz ist auf den Kopf gestellt. Der Großenhainer Arbeitsvermittler, der sich für die Integration von Flüchtlingen einsetzt, ist bestohlen worden. Und das ausgerechnet von Flüchtlingen. Zumindest spricht alles dafür.

    Er fand sein Fahrrad, das am Sonnabend zuvor am Cottbuser Bahnhof entwendet wurde, am Flüchtlingsheim auf dem Remonteplatz wieder. „Ich habe vielfach geglaubt, es ist nicht wahr, was so über die Kriminalität der Asylbewerber geschrieben wird“, sagt er. Der Linke-Stadtrat hatte bis dahin eine hohe Meinung von den Menschen, die vor dem Krieg in Syrien geflüchtet sind. „Wenn ich Gast bin, beklaue ich doch nicht meinen Gastgeber“, sagt er und musste sich leider eines Besseren belehren lassen.

    Quelle: http://www.sz-online.de/nachrichten/linke-stadtrat-findet-sein-rad-am-asylheim-wieder-3514014.html

    Dumm oder naiv? Oder beides?

  86. #14 alles-so-schoen-bunt-hier (11. Okt 2016 20:16)

    In Wahrheit geht es nicht um bestimmte Delikte, sondern um bestimmte Tätergruppen. Das traut sich aber niemand zu sagen, das wäre ja…. genau: rassistisch.

    ————–

    Schon werden aus Kleinkriminellen ehrenwerte Bürger und in der Statistik kann man bei Taschendiebstehlen einen Rückgang verzeichnen ! Nehmt doch eure Fahrräder ins Bürgeramt, Polizei oder bei der Besichtigung des Bundestages mit ins Gebäude ?

  87. Zukünftig soll nur noch dann ein Verfahren eröffnet werden, wenn auch Aussicht auf Erfolg bestehe.

    Was natürlich bei Trillerpfeifenkonzerten Schallwellen-Attentaten auf das Politbüro, unsachgemäss abgelegten Schweineköpfen und ungefragter Entleihung von Altmeiers Elektro-Fahrrad immer der Fall sein wird.
    🙄

  88. Und weil das so ist – nicht nur in Berlin – haben wir den Diebstahl eines Fahrrads kürzlich in Köln überhaupt erst gar nicht mehr gemeldet. Die Zeit für den Gang zur Polizei kann man sich sparen – und den Polizeibeamten kann man es ersparen, daß sie unnötig mit noch mehr Sachen belastet werden, bei denen keine Aussicht auf Erfolg besteht, nämlich den Dieb zu ermitteln oder gar das Fahrrad wieder zu erlangen.

  89. „Und schon hat man eine wunderbare Verbesserung der Kriminalitätsstatistik.“

    Die USA machen es vor, da läuft es auch so, alles andere wäre sonst Rassismus. :/

  90. #111 nicht die mama (11. Okt 2016 23:25)

    Zukünftig soll nur noch dann ein Verfahren eröffnet werden, wenn auch Aussicht auf Erfolg bestehe.

    Was natürlich bei Trillerpfeifenkonzerten Schallwellen-Attentaten auf das Politbüro, unsachgemäss abgelegten Schweineköpfen und ungefragter Entleihung von Altmeiers Elektro-Fahrrad immer der Fall sein wird.
    🙄
    ……………………………….

    Sehr gut!
    🙂

  91. Berlin wird seit Jahrzehnten von Transferleistungen finanziert. Was ist eigentlich mit diesem lächerlichen Seehofer, der immer nur droht, aber nichts macht. Wäre er ein Patriot und hätte Eier, würde er diese Versallen Regierung platzen lassen. Hauptstadt der Harzer und Menschen mit „Migrationshintergrund“, die zu 90% nur Kosten verursachen. Liebe AfD, stoppt den Länderfinanzausgleich, damit den Handaufhaltern die Mittel entzogen werden und damit endlich ausgemistet werden kann. Und kein Wunder, dass die Ratten sich in Kreuzberg am wohlsten fühlen, wenn Essensreste sich in den Parks türmen. Aber gewisses Klientel fühlt sich im Dreck einfach nur wohl…

  92. #6 Sir Wilfrid; Es ist ja schon seit Jahren ein offenes Geheimnis, dass, wenn tatsächlich mal ein paar Diebe erwischt werden, das lediglich ein unglücklicher Zufall (für den Gauner) war. Lediglich bei Mord ist die Erfolgsquote nahe bei 100%, was aber wohl auch an der immer noch deutlich zu hohen Anzahl an Fällen liegt, die nicht bekannt werden. Ich möchte gar nicht wissen, wie viele Fälle der, nennen wirs mal beschleunigten Erbübergabe hier im Lande passieren, ohne dass irgendjemand das mitkriegt. So wie vor ein paar Tagen in Feuchtwangen, wenigstens behauptet die Polizei, dass da ein paar Verwandte dringend verdächtig sind.

    #10 notar959; Im wilden Westen wurde man dafür am nächsten Baum aufgeknüpft.

    #22 Eurabier; Uraltes Sprichwort, wer bürgt, wird erwürgt.

    Vielleicht sollte man Fahrräder mit nem GPS Sender, wie im Händy ausstatten. Dann kann mans ganz leicht orten, wenns abgeht. Vielleicht im Sattel verborgen. Bei vielen anderen Sachen geht das leider nicht so einfach, wenn einem das Meissen Porzellan geklaut wird, bringt man das eher nicht unter.
    Und im Diamantring ist auch zu wenig Platz für die Batterie.

  93. Bald könnte man doch alle Ermittlungen einstellen, wenn Migranten im Verdacht stehen?
    ————————

    Der Zustand ist schon längst erreicht.

    Kein politischer Wille,
    keine Polizei,
    keine ausrechende Justiz,
    keine Knastplätze.

  94. Na man muss sich doch nur die Heutige Schnappatmung von SPD und Grünen hinsichtlich der von den Sicherheitsbehörden zu RECHT geforderten uneingeschränkten Zugang zu den Flüchtlingsdaten reinziehen…..

    ………Und so etwas wählen die teils 80%igen, spießigen- Vollidioten hier?

    Sagt doch alles, oder? Unglaublich!

    Es geht um die Sicherheit der angestammten Bevölkerung! Und wenn hier komplett, wild – fremde Menschen reinkommen, zumal aus religös, fanatischen, Gebieten, ist es DIE VERDAMMTE PFLICHT (Für Sicherheit zahle ich hier Steuern) diese Personen genaustes zu überprüfen…PUNKT!

    Da gibt es überhauptet nichts zu diskutieren….fertig!

    Und wenn Ihr das als „Regierung“ nicht wollt, dann seid Ihr unbrauchbar!

  95. #114 nicht die mama (11. Okt 2016 23:25)

    […]unsachgemäss abgelegte Schweineköpfe[…]

    Dann muss der Staatsschutz ganz schnell ermitteln welches Schwein ohne Kopf herumrennt. Als hoch ergiebigen Fahndungsort empfehle ich Berlin-Mitte.

    Bei der Variante mit Ringelschwanz werden Ausnahmen gemacht. Als Strafmildernd gilt:

    1. Der Kopf stammt von einem Bio Schwein.

    2. Der Kopf ist mit echten Diamanten verziert und hat ein hübsches Goldkettchen um. Dazu Ohrringe mit großen Südseeperlen und ein Nasenpiercing aus Platin – (kein Modeschmuck versteht sich).

  96. Bin ja mal auf die erste Anzeige wegen einer Strafvereitelung gespannt,so einfach ist das Ganze nicht…

    Die Polizei ist verpflichtet, bereits beim bloßen Verdacht einer Straftat ein Ermittlungsverfahren einzuleiten. Selbst das Wissen um eine mit an Sicherheit grenzende spätere Einstellung dieses Verfahrens (z.?B. Vergehen nach dem Betäubungsmittelgesetz zum Eigenkonsum) führt nicht dazu, dass auf die Anzeige verzichtet werden darf.Nur bezogen auf die deutsche Polizei ist der Ermessenspielraum zur Anzeigenerstattung auf Null reduziert. Diese ist auch dann zur Anzeigenerstattung verpflichtet, wenn es sich um Mischantragsdelikte handelt oder der Täter offenkundig schuldunfähig ist.

  97. #95 Demokratie statt Merkel (11. Okt 2016 22:08)

    Habe einen Bekannten in Berlin:

    auch sein dritter VW-Bus wurde geklaut.

    Oh, kein Problem; ich habe 1987 aus „organisatorischen“ Gründen einen VW Bus (Doka Pritsche) in Berlin zurückgelassen.

    2009 habe ich zuletzt über die Mauer in den Innenhof der Bundesallee 154 geschaut. Da stand er noch da.

    Kann Dein Bekannter gern zum Trost abholen – falls ihm noch ein Deutscher die Tür öffnen sollte…

  98. „Und natürlich eine Einladung an alle Kriminellen dieser Welt, die fortan die ohnehin immer weniger werdenden Rest-Deutschen der Spree-Metropole als eine noch „leichtere Beute“ ansehen können.“

    Das tut dieser Abschaum schon längst. Ich hatte es ja hier schon mehrmals erwähnt.In Lichterfelde wird geklaut und eingebrochen, das die Heide wackelt. Bevorzugte Objekte am Bahnhof Lichterfelde sind Rossmann und ein Schuhgeschäft. Dort wurde jetzt zum zweiten Mal eingebrochen und ausgeraubt. Immer wieder übers Wochenende. Was mich immer stutzig macht, das keiner der dort wohnenden Bürger etwas merkt oder merken will. Zudem scheinen diese Verbrecher sich unter das „Publikum“ zu mischen um zu sehen, ob und wie viel Bargeld am Tag eingenommen wird. Am Montag hat dann meine Frau zweimal den Anblick einer ausgeraubten Filiale und die blinde Zerstörungswut dieses Abschaumes, dieser Verbrecher erleben dürfen. Bei Rossmann werden selbst am Tage in der Öffnungszeit ganze Vitrinen mit hochwertigen Waren geraubt und geplündert. Und keine Zeitung, kein TV interessiert das im geringsten. Die Geschädigten, das Verkaufspersonal ist reif für die Klapse, aus Angst vor erneuten Überfällen oder den nächsten Einbruchsfolgen am Montag. Die Bullen haben nur die sich nicht wehrenden Deutschen im Visier. Hoffentlich parkt mal einer wieder falsch oder man entdeckt irgendwo ein Hakenkreuz so groß wie ein Popel. Dann geht sie ab, die Luzie. Wenn der „Krieg“ erst einmal richtig hier los geht, liebe Berliner, dann hilft euch nicht ein einzigster Bulle. Die retten nämlich schleunigst nur ihren eigen Arsch!

  99. Auch Polizei-betreffend: Die Auflösung zu dem „Mannheim: Flüchtling wirft sich auf Auto und täuscht Unfall vor“ Thread (nicht mehr kommentierbar, sonst hätte ich dazugesetzt:)
    da zu lang hier im Original:
    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/14915/3453416
    (@ MOD: Vielleicht könnt Ihr es ja dazufügen? Es ergeben sich für mich zwar viele weitere Fragen, denn wie ein Italiener sieht der Kerl nun eher nicht aus, betrunken auch nicht und ich höre auch deutlich sein „Where are you from?“ und „Polis!“ was reichlich unitalienisch ist!)
    ==========================
    Es scheint aber wichtig zu sein wie „rechte Gruppierungen“ in den Besitz des Videos kamen, anstatt solche Dreckskerle, selbst wenn es marokkanisch aussehende „Italiener“ sind, konsequent ABZUSCHIEBEN!
    PS: Eins darf natürlich nicht fehlen: „wurde dann wieder auf freien Fuß gesetzt“. (wohlgemerkt nach: Sachbeschädigung in drei Fällen und gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr! – Im Knast bleibt hingegen die Schwarzfahr-Oma oder die GEZ-Verweigerin.)

  100. Nachtrag:
    Gängige Praxis, und für mich der eigentlich größte Skandal ist, das die Mitarbeiter der betroffenen Geschäfte dazu angehalten werden, eine Verpflichtung zu unterschreiben in der sie erklären müssen, stillschweigen über solche Vorkommnisse zu bewahren. Das, du Rauten-Merkel sind deine Gäste. Es sind Verbrecher, Mörder und anderer Abschaum, über den jedes Land der Erde froh ist, den losgeworden zu sein.
    Merkel gehört vor ein Gericht, denn der Schaden, den dieser wandelnde Hosenanzug über die Menschheit gebracht hat ist nicht mehr reparabel.

  101. Wo ist das Problem? Das schaffen wir auch noch.

    – mehr Migranten zur Polizei (wirkt doch immer deeskalierend)

    – mehr Migranten in höhere Ämter (damit endlich alle gleichberechtigt vertreten sind)

    – mehr Migranten in die Justiz, als Richter, als Staatsanwalt (endlich rassismus-freie Urteile, Gegengewicht zur pöhsen rechts-lastigen Justiz)


    Ist irgendwo ein Ende des Wahnsinns abzusehen?

  102. Das Bundes Wahrheitsministerium verkündet:
    Es heißt nicht mehr „Antänzer“ sondern „Fachkräfte für rhythmische Eigentumsübertragung“

  103. Berliner Polizei kapituliert

    ————

    Jetzt bin ich gespannt wenn so ein rot-grünes Männchen den Vorschlag macht, man könnte doch die Polizei mit den 3 „aufrechten Syriern “ verstärken, die so tapfer den Bomber gefangen haben ?

  104. 130 Jedem Volk sein Land (12. Okt 2016 01:18)

    Das Bundes Wahrheitsministerium verkündet:
    Es heißt nicht mehr „Antänzer“ sondern „Fachkräfte für rhythmische Eigentumsübertragung“
    ——-
    Sind das die, die Sachen finden, die Andere noch gar nicht verloren haben ?

  105. Gut für die Kriminalstatistik.
    Die wird jetzt etwas kleiner.
    Dann können sich Polizei und Politiker mal wieder
    auf die Schulter klopfen.
    Es gibt ja weniger Straftaten.

    Übrigens mir wurde mal in den 70er Fahrräder
    gestohlen und auch das Auto mehrmals aufgebrochen.
    Ich habe das Gefühl es wurde nie ermittelt.
    Das einzige war Papierkram für die Versicherung.
    Dies war die einzige Arbeit die von der Polizei
    geleistet wurde.
    (Ich wohne in einer norddeutschen Großstadt)
    „Tolle Unterstützung“

  106. Polizei in BRD ist inzwischen auf das Niveau im 3. Reich bzw Ostzone-DDR abgesunken.

    Um den Job zu halten, muss vor der politischen Fuehrung der Kotau gemacht werden, die mit den Erkenntnissen der Polizei im Konflikt stehen, falls es wahrheitsgemaess zugeht.

  107. #135 Eukalyptus (12. Okt 2016 02:17)

    Ein Staat der nicht mehr für Recht und Ordnung sorgen kann, hat aufgehört ein Staat zu sein.

    In der Tat! Allerdings bezweifle ich, dass der Staat nicht mehr für Recht und Ordnung sorgen kann. Ich bin sicher, er kann! Aber er will nicht! Seit dem Lampedusa-Effekt vor einigen Jahren wurden keinerlei effektive Maßnahmen vollzogen. Stichwort „Willkommenskultur“.

    In letzter Zeit ist immer öfter von den „überlebten Nationalstaaten“ die Rede. Ist nichts anderes, als ein Frontalangriff auf die Völker Europas, ihrer Identität und ihrer Demokratien. Der politische Wandel, den PI seit Jahren sehr präzise dokumentiert, folgt einer mörderischen Logik. Worauf das hinauslaufen kann? Es gibt eine Blaupause. Bereits 1988 erschien bei der „Zeit“ ein Artikel über die Bundesrepublik Jugoslawien. Weit zehn Jahre vor dem Krieg! Meine Schlüsselstelle, Zitat:

    Viele neue Häuser sind in den Dörfern des Kosovo in den letzten Jahren gebaut worden, fast alle von einer mannshohen Mauer umgeben; nicht selten sieht man Schießscharten. Der Islam, dem die meisten Albaner in Jugoslawien angehören, verstärkt die Tendenz zur Abschottung. Ohnehin ist der Islam in Jugoslawien deutlich im Vormarsch. 450 neue Moscheen sollen in den vergangenen Jahren gebaut worden sein, eine der größten ausgerechnet in der kroatischen Hauptstadt Zagreb – angeblich mit viel Geld Ghaddafis.

    Ein kurzer Moment der realistischen Einschätzung. Doch schon damals hetzte die „Zeit“ im Gesamtartikel gegen die Serben – „die bösen Nationalisten“. Moslems – „die Opfer“. Und Heute? Ergebnis der externen Intervention: Zerfall der Republik und zwei moslemische Staaten in Europa. Hier der ganze Artikel. Ich nenne ihn „Blaupause für Deutschland“. (Wenn wir nicht aufpassen).

    http://www.zeit.de/1988/09/die-zeitbombe-tickt-auf-dem-amsfeld/komplettansicht

  108. Die Berliner, zugegeben nicht alle, haben diese Zustände vor genau drei Wochen gewählt!
    Es muß alles noch viel, viel schlimmer kommen, bevor es besser werden kann.
    Polizei, Beamte, Politiker dürfen nicht mehr zur Ruhe kommen.

  109. #6 Sir Wilfrid (11. Okt 2016 20:10)

    So schlimm es klingt – aber die genannte Strategie ist rein praktisch richtig bzw. die einzig sinnvolle Methode unter den gegebenen Umständen. Man sollte jetzt nicht die Polize dafür kritisieren, dass sie versucht, ihre Kräfte auf das Wichtigste zu konzentrieren und damit das Schlimmste zu verhindern. Es macht wirklich keinen Sinn, Taschendiebstähle zu verfolgen und dafür Gewaltdelikte weniger bekämpfen zu können.

    Als ob sie das tun. Die Polizei ist größtenteils nur noch dazu da Deutsche zu bekämpfen. Sie nehmen ausländische Dealer, Vergewaltiger, Schläger usw… nur zum Schein fest, in dem Wissen, dass die Staatsanwaltschaft sie wieder laufen lässt. Eine Art Beschäftigungstherapie, bzw. Schauspiel für die Öffentlichkeit. Aber wehe ein Deutscher hat seinen Führerschein nicht dabei, dann spürt man die Härte des „BRD“ Gesetzes…

  110. @#138 Anusuk (12. Okt 2016 03:33):

    Die Berliner, zugegeben nicht alle, haben diese Zustände vor genau drei Wochen gewählt!

    Nein, das haben sie nicht. Ich halte es für sehr unwahrscheinlich, dass sie in der Wahlkabine gedacht haben: „Ích wähle die XYZ-Partei, damit Fahrraddiebstähle nicht mehr verfolgt werden. Das ist prima.“ Und die Berliner Stadtregierung hat diese Zustände auch nicht verursacht. Das sind Vorgänge, auf die sie keinen Einfluss hat.

    Diese Verbrecher sind da. Das Budget, einen Polizeistaat aufzubauen, der DAMIT fertig wird, hat auch eine AfD-Regierung nicht, ganz davon abgesehen, dass es fraglich ist, ob ein solcher Polizeistaat überhaupt wünschenswert ist.

    Wir müssen alleine auf uns aufpassen.

    Es muß alles noch viel, viel schlimmer kommen, bevor es besser werden kann.

    Ja, das glaube ich auch. Aber wegwählen lässt sich das nicht mehr.

    Polizei, Beamte, Politiker dürfen nicht mehr zur Ruhe kommen.

    Sie werden sich die Ruhe einfach nehmen, weil ihnen die Kraft ausgeht, die Struktur aufrechtzueralten.

    Wir müssen uns mit dem Gedanken anfreunden, dass sich die Strukturen auflösen. Das ist zweifelsohne erschreckend. Aber nach einer Weile kommen auch Gedanken wie: „Gewaltmonopol? Eigentlich ein fürchterliches und beängstigendes Wort und eine ungeheuere Anmaßung. Wie kommen wir eigentlich dazu, irgendjemandem oder irgendeiner Struktur so etwas zuzubilligen?“

  111. Gegenvorschlag: Wir ziehen die Bodyguards der Politiker ab und setzen diese für die Sicherung des öffentlichen Raumes ein. Wollen die Politiker einen persönlichen Schutz, dann können die ihn von den Diäten bezahlen.
    Dem Fahrdienst sollten wir auch abschaffen.

  112. Da hat ein Verkäufer vor kurzem einen ladendieb verkloppt. Der ist daran verstorben. Vorher wurden mehrere Verfahren gegen den wegen Ladendiebstahl wegen Geringfügigkeit eingestellt. Den Verkäufer kann ich verstehen. Naja, der wollte den nicht töten, sondern nur einen Denkzettel verpassen.

  113. „Als ich vor Kurzem zum Beispiel in Bautzen war, musste ich mich schon fragen, wer dort eigentlich noch das Sagen hat. Der Rechtsstaat oder die Rechtsverächter?“, sagte Roth der „Welt“. Dort gebe es Bereiche, die vom Rechtsstaat nicht mehr geschützt seien und in denen Menschen permanent Angst hätten und vorsichtig sein müssten. „Aber ich werde natürlich nicht aufhören, da hinzufahren.“

    Sie kann sich die Reisekosten sparen, braucht sich nur in Berlin mal genau umzuschauen…

    Die derzeitige Politik der etablierten Parteien ist geprägt von einem ungeheuren Realtitätsverlust, Roth kann man als besonders exemplarisch bezeichnen

  114. Super!

    Warum?

    Ich brauche nämlich schon lange ein neues Fahrrad, und da gibt es diese schönen superteuren Modelle mit Scheibenbremsen, die da draussen rumstehen.

    Warum soll ich wie ein typisch deutscher Idiot hart arbeiten, um mir eines zu kaufen, wenn ich es auch einfach klauen kann? Ja, die Migrantenmoral ist eben ansteckend.

    Besorgt Euch einen nigerianischen Pass und schmiert Euch mit brauner Schuhcreme ein, dann dürft Ihr hier alles tun.

    Ist das denn nicht unmoralisch, fragt sich nun das gut erzogene deutsche Dummschaf?

    Dieses ganze System geht ohnehin bald zum Teufel, deswegen sage ich, Leute holt Euch noch, was es zu holen gibt, dann wisst Ihr, was Ihr davon habt. Etwa so wie bei der DDR in den letzten Tagen.

    Das sozialistische Dreckssystem hat Euch und Euren Eltern und Grosseltern in den letzten Jahrzehnten hunderttausende von Euros geklaut, und das solltet Ihr Euch jetzt zurückholen, so lange es noch geht. Oder wollt Ihr, dass dieses Geld kriminellen Migranten in den Hintern geblasen wird?

    Das kriminelle Geldverteilen der Regierung hört erst dann auf, wenn diese Polit-Spinner pleite sind. Helfen wir ihnen also dabei möglichst schnell pleite zu gehen.

    Gut zu wissen, dass die so genannte Polizei solche Diebstähle nicht mehr verfolgt, und dass sie die Kapitulation des Rechtsstaates auch noch quasi offiziell ankündigt, finde ich besonders originell. Bald werden auch Morde nicht mehr geahndet werden – wetten?

    Jetzt braucht einer dieser linksversiften grenzdebilen Multikultideppen nur noch diese Polizeimeldung in sämtliche Migrantensprachen zu übersetzen, und schon ist die Sache geritzt. Dass Deutschland ein Selbstbedienungsladen ist, wird gerade per Handybuschtrommel in die ganze Welt hinausposaunt, und das Prinzip der Abschreckung geht dabei zum Teufel.

    Die Migranten lachen doch nur noch über unsere Kuschel-Justiz, und daran sollten wir uns ein Vorbild nehmen, lachen wir also mit ihnen. Vornehm geht die Welt zugrunde.

    Und wenn ich Zubehörteile für mein neu „erworbenes“ Fahrrad brauche, kein Problem, dann klau ich mir einfach ’ne Brieftasche, da ist dann bestimmt genug Geld drin.

    Die Portemonnaies der Migranten sollen ja ganz besonders prall gefüllt sein heutzutage. Was sollte denn verarmte Deutsche noch davon abhalten sich bei reichen Migranten zu bedienen?

    In Frankreich hat man eben angekündigt man wolle 33 neue Gefängnisse bauen.

    So gesehen kurbeln diese Migranten tatsächlich die deutsche Wirtschaft an. Der Bau von neuen Gefängnissen schafft Arbeitsplätze, und auch die Waffenhändler haben Hochkonjunktur – und bald auch die Bestattungsunternehmer.

    Wenn Nero das heisst Merkel Rom, resp. Berlin niederbrennt, dann sollten wir die dabei freigesetzte Wärme- und Chaos-Energie für unser Zwecke nützen.

  115. Es geht dabei um „gefühlte“ Sicherheit, Präsenz, die nicht mehr vorhanden ist.

    Es wird dazu führen, dass Ladenbesitzer einen Sicherheitsdienst brauchen, die dann das Hausrecht notfalls mit Gewalt durchsetzen, dass einem Fahrraddieb aufgelauert wird und er ggf. im Krankenhaus aufwacht oder dass eben jeder Bahnhof plötzlich Zugangssysteme wie in Nord-NL oder Metro Paris erhält und man eben nur noch mit einem gültigen Fahrschein auf den Bahnsteig kommt.

    Du willst es… du kriegst es…

  116. Das ist langsam mal der Bürger und die Wertschöpfende Industrie und Gewerbe gefragt.
    Wenn diese aufhören würden Umverteilungsmasse ans Finanzamt zu überweisen, ist das die einzige Art Wolkenkuckucksheime in die Realität zurüchzuholen. Zum Wohle aller.
    Ohne Umverteilungsmasse können die Tausende kleine Adolfs/Honeckers den letzten Führerbefeht „Verbrannte Erde; nicht Wert weiter zu existieren“ nicht ausführen.

  117. #128 mistral590 (12. Okt 2016 01:06)

    Nachtrag:
    Gängige Praxis, und für mich der eigentlich größte Skandal ist, das die Mitarbeiter der betroffenen Geschäfte dazu angehalten werden, eine Verpflichtung zu unterschreiben in der sie erklären müssen, stillschweigen über solche Vorkommnisse zu bewahren. Das, du Rauten-Merkel sind deine Gäste. Es sind Verbrecher, Mörder und anderer Abschaum, über den jedes Land der Erde froh ist, den losgeworden zu sein.
    Merkel gehört vor ein Gericht, denn der Schaden, den dieser wandelnde Hosenanzug über die Menschheit gebracht hat ist nicht mehr reparabel.
    ————————————
    … wie recht sie doch haben.
    Also, versuchen wirs hier:
    http://www.abgeordneten-check.de/kampagnen/fuer-einen-untersuchungsausschuss-zu-den-rechtsbruechen-der-regierung-merkel/startseite/aktion/231314Z11545/nc/1/

  118. Meine Gedanken gehen bei diesem Thema in eine ganz andere Richtung…
    Wenn unsere Polizei offiziell nicht mehr in der Lage
    ist ihren Aufgaben nachzugehen, wo könnte der Staat evtl. Unterstützung anfordern?
    Da gab es doch etwas was sich „EuroGendFor“ nannte.
    Was war das doch gleich 🙁

  119. Also ganz allgemein : Es wär‘ gar keine gute Idee, mir eines meiner Räder zu entwenden, auch nicht in der sogenannten Fahrradhauptstadt D’s. Die entsprechende Ressourcenknappheit liegt nicht vor bei mir. Anscheinend gelten nicht mehr rechtsstaatliche Grundsätze, sondern die der Linearprogrammierung.

  120. Ich finde, dass wir das doch alle mal solidarischer sehen sollten.

    Man stelle sich das mal vor.

    Du „flüchtest“ durch halb Europa, kurz vor der Ankunft in Deutschland gehen Dir alle Deine Dokumente „verloren“.
    Nur das Handy konntest Du retten.
    Dann bekommst Du nicht sofort eine komfortable Wohnung, kein Auto, keinen hochbezahlten Job.
    Da ist man dann frustriert.
    Und das Schlimmste: überall Nazis, die nur mit massiver Einschüchterung der Herrschenden im Zaum gehalten werden können.
    Da ist es nicht mehr als Recht, wenn dieser schreckliche menschenverachtende Staat als Ausgleich die Zügel etwas schleifen lässt.
    Mal ein Klau, ein unbedeutender sexueller Übergriff,…….. !!
    Da kann, nein sollte man einfach wegschauen.
    Bestimmt war es die Schuld des Opfers, welches die besondere kulturelle Eingenart des Schutzsuchenden ignoranterweise nicht sehen wollte.
    Seien wir also Nachsichtig und nicht so engstirnig.

    Oder seit Ihr etwas Nazis

  121. Das ist vom Grundsatz her durchaus vernünftig. Die Kehrseite der Medaille ist, dass die nicht gebundenen Ressourcen nicht für die Aufklärung und Verfolgung von Straftaten durch die Fickilanten verwendet wird, sondern lediglich für den Kampf gegen „Rechts“, also zur Verfolgung deutscher Staatsbürger.

  122. Das hat mir auch ein Polizist aus Hamburg bestätigt, das es diese Anweisung gibt. Das heißt für mich das der Staat zur Beihilfe angezeigt werden muss wenn er sowas fordert.
    Förderung von Straftaten ?
    Wenn sich das rumspricht was ist dann noch sicher. Die Spirale der Delikte wird sich immer mehr nach oben schrauben. Man sagt doch immer im kleine fängt es an. Deutschland ist ja mittlerweile schlimmer als eine BANANREPUBLIC.
    Wenn der Staat kapituliert müssen sich die Bürger selber schützen.

  123. Es gibt keine Gefahr und daher auch nichts zu schützen.
    Alles andere ist ausschließlich rechte Propaganda. Böseste Nazihetze.
    Also sei mal nicht so pimperlich.

  124. Marie-Belen stellte gestern um 20.35 Uhr den Fahndungsaufruf nach einem Sextäter in Dresden hier rein.

    In den Aufruf heißt es über den Übeltäter:

    „Während er an seinem Geschlechtsteil herumspielte schob er mit der anderen Hand ein Fahrrad neben sich her.“

    Da bekommt der Begriff „Fahrradständer“ gleich eine ganz neue Bedeutung (penis erectus velocipedis)…

  125. Ein unfähiger Berliner Senat, ein unfähiger Polizeipräsident (Vielleicht sollten mal alle Interessierten nachlesen, wie dieser Mensch auf seinen Posten kam)! Alles wird klein und schön geredet und es wird immer schlimmer. Gestern durfte ich die erste Hütte unter der belebten Strassen Brücke am S-Bahnhof Spandau bewundern. Die Ordnungsmacht ist nicht interessiert. Im U-Bahnhof schlafen hilflose Personen auf dem Boden ihren Rausch aus oder vielleicht verfaulen die auch gerade. Weder der BVG noch Ordnungsamt oder Polizei schreiten ein. Warum auch, die müssen die Oma verfolgen, die ihren Hund nicht an der Leine hat.

  126. „Fahrradständer“ (penis erectus velocipedis)
    #157 Bernart

    Höhöhöhö!
    Gernhardt hätte seine Freude daran.

  127. Berlin hat doch rot rot grün gewählt .. also ist doch alles sicher in der Hauptstadt …

    Hauptsache Knöllchen schreiben und

    es ist eine Bankrotterklärung !!!!

    klauen, Drogen verkaufen und Nötigung usw. alles erlaubt .. die Polizei wird erst aktiv, wenn geschossen oder gemordet wird

  128. Da muss ich vielen von meinen Vorschreibern hier recht geben!
    Das links-versiffte-rot-grüne Stadtstaat-Bundesland Berlin hat diesen Scheiß gewählt und erntet nun, was es all die Jahre gesät hat!! Es müsste sogar als noch schlimmer werden, ehe der dumme Berliner Michel aufwacht. Dass der Berliner Bulle am ‚rumjammern‘ ist, kann ich nicht verstehen; er ist eine Systemhure und jagt lieber Falschparker, Raser und Wildpinkler und schleift Omas, die sich weigern abzusteigen, vom Rad, da man ja in der Fußgängerzone nicht Radfahren darf!!! Solche Dinge sind für unsere Staatsbüttel halt wichtiger, als Bürger vor Islamischer oder vor Linker Gewalt zu schützen. Der alte Fritz würde sich in seinem Grab herumdrehen, wenn er sehen würde, was aus seinem schönen Berlin-Preußen geworden ist!! Wenn’s nach mir ginge, dann würden alle Bundesländer, die links wählen nicht mehr zu Deutschland gehören! Daher Sezession, jetzt!!

  129. Das kommt darauf an, wer geschossen hat.
    Es gibt unterschiedliche Kategorien von Schützen:

    1) Gute Schützen – schießen nur auf Rechte
    2) Böse Schützen – schießen nicht auf Rechte
    3) Traumaschützen – schießen auf alles was
    vor den Lauf kommt.

    Gegen gute Schützen braucht man ja nichts zu tun.
    Gegen Traumaschützen auch nichts. Die sind ja durch Ihre Erlebnisse vor Verfolgung geschützt.
    Dann gibt es noch die Kulturschützen.
    Die dürfen ja auf alles schießen was ihrem Recht auf Religionsausübung im Weg steht.

    Da bleibt nicht mehr viel zu ermitteln.
    Bei den wenigen Polizisten vielleicht auch gut so.

  130. Und da wundert sich das selbstbeweihräuchernde Ancien Régime, diese charakterlichen Amöben, daß das „Pack“ nach eisernen Besen ruft!

  131. #98 Metaspawn
    „Schauen wir mal, ab wann Raubüberfälle, Vergewaltigungen, Morde nicht mehr verfolgt. Großer Bogen um das Scheiß-Berlin schon jetzt angesagt.“
    ____________

    Der Machtwechsel in dieser Bananenrepublik muß für die AFD von Bayern ausgehen. Und dann sofort den Länderfinanzausgleich abschaffen.
    Dann ist es hoffentlich schnell vorbei mit den feuchten linken Träumen.
    Am Geld spüren es die Gauner am ehesten.

  132. Ich bin heilfroh, vor fünf Jahren den Absprung aus Berlin geschafft zu haben.
    Ich wohnte in Moabit, ganz in der Nähe des Auffanglagerzentrums für angebliche Flüchtlinge oder wie das Ding heißt.
    Ich glaube ich würde meinen ehemaligen Wohnort nicht mehr wiedererkennen.

  133. Es ist die Kapitulation vor dem Verbrechern. Mir wurde bereits ein Fahrrad gestohlen hier in Berlin. Aber logisch: ein Dieb konnte nicht ermittelt werden. Und Taschendiebstahl müsste doch auch verfolgt werden, als zu sagen: Das ist Kleinkram.

  134. http://www.kn-online.de/News/Nachrichten-aus-Kiel/Fluechtlingserlass-Kiel-Ladendiebstahl-ohne-Strafe

    Die berliner Polizei ist doch total hintendran.
    In Kiel ist „Ladendiebstahl-Straffreiheit“ schon seit Anfang des Jahres das Top-Thema
    bei der neubürgerlichen Räuber-Gewerkschaft. 🙂

    Was mich damals ganz kribbelig machte:
    Straffreiheit wohl auch für Diebstahl in Waffen-Laden-Geschäften

    … oder im Baumarkt
    Jedem berliner Neubürger eine Gratis-Machete , Äxte, Langmesser 🙂
    Demnächst in Berlin:
    Langeweile auf der Polizei-Wache war gestern
    https://www.youtube.com/watch?v=7ITAfDSiMg8

  135. Das ist nur der Anfang.Im Schweden hat die Polizei längst aufgegeben ;angeblich 80% der Polizeikräfte suchen dort einen anderen Job.Willkomen in der Zukunft!

Comments are closed.