Doppelmoral: Klimacamp selbsternannter Umweltschützer mitten in einem Landschaftsschutzgbebiet in Bonn-Beuel. (Foto: Karl)
Doppelmoral: Klimacamp selbsternannter Umweltschützer mitten in einem Landschaftsschutzgbebiet in Bonn-Beuel.
Print Friendly, PDF & Email

Von PETER HELMES | Die Weltklimakonferenz 2017 findet in Deutschland unter der Präsidentschaft der Fidschi-Inseln statt. Diplomaten, Politiker und Vertreter der Zivilgesellschaft aus aller Welt werden sich vom 6. bis 17. November 2017 in Bonn treffen. Die internationale Konferenz der Vereinten Nationen (UN), also die so genannte Vertragsstaaten-Konferenz (englisch: Conference of the Parties, COP), versammelt sich zum 23. Mal und trägt daher die Abkürzung COP 23. Zusätzlich treffen sich noch fünf weitere Gremien unter der Rahmenkonvention.

Die kleine Republik Fidschi – eine Inselgruppe im Süd-Pazifik – hatte sich zwar bereiterklärt, die Präsidentschaft zu übernehmen, kann aber aus Kapazitätsgründen die Konferenz nicht als Gastgeber auf Fidschi ausrichten. In der Geschäftsordnung der Klimarahmenkonvention UNFCCC ist für einen solchen Fall vorgesehen, daß die Klimakonferenz am Sitz des Sekretariats der Konvention stattzufinden hat – also in Bonn.

Anzeige

Bonn beherbergt rund 20 Einrichtungen der Vereinten Nationen mit ihren fast 1.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern – das Klimasekretariat UNFCCC ist die größte davon. Außerdem versammeln sich in Bonn regulär jedes Jahr im Sommer die Klimadiplomaten für die Vorbereitungskonferenzen zum Gipfel. In diesem Jahr fanden die so genannten Nebenorgantagungen vom 8. bis zum 18. Mai statt. (Fortsetzung auf Conservo)

154 KOMMENTARE

  1. Platzen

    Vor mir die Sintflut….

    Well komm….

    Ich mache mir eigentlich MEER Sorgen das die Menschen in 3.14 Gene-Rationen von der Erdsscheibe fallen wegen Platz- bzw Plätzchen Mangel.

    http://countrymeters.info/de/World

    Es gibt Dinge, die den meisten Menschen unglaublich erscheinen, die nicht Mathematik studiert haben.

    Archimedes (287 – 212 v. Chr.), griechischer Physiker, Mathematiker und Mechaniker

  2. Die Klimalüge haben sich Bolschewisten, Grüne und geheimbündlerische Überstaatliche ausgedacht,

    um die ONE WORLD schneller voranzutreiben.

    Präsident Trump hat recht: alles Schwindel!

  3. Ohne Geburtenkontrolle kann man sich den ganzen Quatsch sparen.
    Die Erde verträgt max. 3,5 Milliarden Menschen dauerhaft. (Quelle: Club of Rome)
    50 Kreuzfahrtschiffe verursachen mehr Umweltverschmutzung als der gesammte Strassenverkehr in Deutschland. Aber Zahlen, Daten und Fakten werden von Träumern und Idealisten nicht zur Kenntnis genommen. Wo das Glauben anfängt, hört die Ration auf!
    Man schwätzt lieber und suhlt sich in Hypermoralismus.

  4. Merkel und Co wollen unsere Welt retten, aber Ihr Volk will sie durch ihre Lieblinge ausrotten !

  5. Wie, das Thema ist schon 30min online und noch niemand hat Gift und Galle gespuckt? Sollte sich doch langsam die Erkenntnis durchsetzen, dass die vornehmlich durch die Industriestaaten verursachte Welterwärmung die Meeresspiegel steigen lässt und Unwetter zunehmen? Und dass dadurch Millionen Heimatlose sich aufmachen müssen zu neuen Ufern? Auch unabhängig von ihrer Hautfarbe und Religion? Und wir hier auch Mitverantwortung übernehmen müssen?

  6. Das Aufschlagen so eines asozialen Hippie-Zigeunerlagers dürfte ist in einem Landschaftsschutzgebiet eigentlich überhaupt nicht genehmigungsfähig, ebensowenig das Zelten und Campieren an sich.

  7. @ erich-m: das bezieht sich nur auf Schwefeldioxid. Bei Kohlendioxid sieht es ganz anders aus. Aber es ist so einfach, das Maul aufzureissen und irgendetwas irgendwo aufgeschnapptes aus dem Zusammrnhang zu reissen und unter Unterschlagung von Fakten weiter zu verbreiten.

  8. 5. November 2017 at 09:52 Anhang

    Wie viel Platz hat (hatte) jeder Mensch auf der Erde?

    24. November 2009 21:00

    Die Oberfläche der Erde beträgt 510 Millionen Quadratkilometer. Theoretisch kann also jeder der 6,7 Milliarden Erdenbürger 76 000 Quadratmeter für sich beanspruchen. Das klingt viel. Allerdings sind 70 Prozent der Erde mit Wasser bedeckt.

    Kwelle: WWW

    Der NÄCHSTE macht das Licht aus….

    Diesen Artikel teilen:

  9. Menschengemachter KlimaWAHN:
    0.040% Spurengas ‚giftigs‘ CO2 —Nahrungfuer Pflanzen

    Hab‘ schon mein Ausatmen.abgewoehnt

    Nicht-menschengemachte KlimaERWAERMUNG, kommt DIREKT von der Sonne.

  10. Verteufelung des CO2 – nichts als Nonsens, Propaganda und verlogene Ideologie

    Geht entschieden zu weit. Ja es gibt bestimmt Klimat-ideologen/Extremisten, aber um alles als Propaganda ab zu stempeln, das stimmt nicht. Es gibt kein Zweifel das die Atmosphere sich erwaermt. Und es ist ziemlich plausibel das das von CO2 kommt (aber nicht voellig erwiesen). Satellitfotos zeigen das die Nordpol-Eiskappe deutlicht schrumpft. Gebieten in Indien, Amerika, Australien und Afrika haben eine deutliche Temperaturanstieg, viel mehr als in Europa. Als Kind habe ich erlebt das es fast jedes Jahr ein pack Schnee gabt, was jetzt nicht mehr passiert. Ich komme seit meine Kindheit jedes Jahr in der Schweiz und stelle fest das die Gletscher in Rekordtempo wegschmelzen.

    Mann kann sich natuerlich fragen ob das schlimm ist, ein bisschen Aufheizung. Ich denke nicht aber der Punkt ist das ein Anstieg von 6 Grad katastrophal waere, die eine ungeheuere Strom Klimatfluechtlinge provozieren koennte und diesmal richtige Fluechtlinge.

    Dazu kommt noch das Kyoto/Paris ungeheuere Moeglichkeiten fuer die Europaeische und ins besondere Deutsche Industrie schafft. Und Energieautarkie dazu, was fuer Deutschland, mit seine schwache geostrategische Lage, von Vorteil ist.

    Ausserdem fallen die preisen fuer Wind und Solar staendig. Mittlerweile sind Subventionen fuer Offshore Windparks fast nicht mehr noetig. Heute ist es weltweit so das erneuerbare Energiequellen der groesste Anteil darstellen von neue Energiekapazitaet.

    Energiewende? Weiter so!

  11. OT

    OT

    Nichts Genaues weiß man nicht…..

    Mir schwant das Übliche…. leider!

    „Lage unklar
    Leiche an Messebahnhof Laatzen gefunden

    Am Messebahnhof Laatzen ist am Sonntagmorgen gegen 7 Uhr eine Leiche in der Bahnhofshalle gefunden worden. Bislang sind Identität und Todesursache unklar, ebenso warum der Tote sich dort befand. Polizei und Spurensicherung sind vor Ort und untersuchen den Fundort.“

    http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Region/Laatzen/Nachrichten/Leiche-an-Messebahnhof-Laatzen-gefunden

  12. Im Kern sind die Agenda 21 und 2030 beschlossene Anleitungen zum Völkermord und zur Versklavung der gesamten Menschheit unter der Führung einer winzigen Elite, die sich als allwissende und moralische Instanz über uns stellt und deren Mitläufern. Es trifft alle Völker, nicht nur uns, auch wenn es hauptsächlich wir sind, die diese Agenda auch noch selbst finanzieren müssen und mit unserem Geld die korrupten Teile anderer Völker gekauft werden damit sie mitmachen.

    Wer wie ich in einer Region lebt, in der der Insektenbestand inzwischen gegen Null geht und im Sommer kaum noch ein Vogel zu sehen oder zu hören ist, der kann ganz konkret sehen, dass das, was sie uns als Umweltschutz verkaufen kein Naturschutz ist. Monsantos Gift soll sogar noch weitere fünf bis zehn Jahre in unseren Ländern verspritzt werden. Mit den Insekten /Bienen verschwindet auch unsere Fähigkeit durch die Landwirtschaft unsere Ernährungsgrundlage zu sichern. Mal ganz davon abgesehen, dass auch wir selbst nach und nach vergiftet werden.

    Gleichzeitig wird unser viel zu dicht besiedeltes Land mit Millionen Zuwanderern voll gestopft und unsere Abhängigkeit von importierten Lebensmitteln noch gesteigert. Die Agenda 2030 verlangt das sogar von uns. So wie durch die Verschuldung kann die Abhängigkeit von Nahrungsimporten zur Waffe gemacht werden, sollte doch einmal ein Land aus der Reihe tanzen. Globalisierung ist die künstlich geschaffene Abhängigkeit der Völker der Welt auf allen Gebieten, vom Willen der Globalisierer, die keinerlei Sympathie für uns übrig haben.

  13. Man sollte einmal ein Auge auf den Fahrdienst dieses Bonner Gipfel-Klimas werfen. Wie viele Dienstwagen incl. Chauffeur stehen denn zur Verfügung? Oder transportiert der NRW-ÖPNV die 23.000 aus allen Teilen der Welt herangeCO2düsten Gipfelteilnehmer?

    Außerdem sollte die AfD Dienstwagen-Entzug für alle grünen Grünen- und SPD-Politiker fordern. Und zwar generell! Dienstwagen versprühen CO2 und Busse tuns auch. Insbesondere gilt das für Herrn Hendricks, den im Augenblick noch amtierenden Bundesumweltminister. Der Rest der Dienstwege kann zu Fuß zurückgeleget werden. Ein wenig Jogging würde auch der Bundestagsvizepräsidentin durchaus gut anstehen. Wie lange die wohl durchhält? 50m? 80m? Viertelstunde? Aber bitte ohne Louis-Vuitton-Handtasche, Fräulein Roth.

  14. Demnächst kommt eine neue Kategorie von „Schutzsuchenden “ hinzu, um Europa
    weiter mit Moslems zu fluten, nämlich
    „Klimaflüchtlinge“
    Weil ja angeblich unser westlicher Lebensstard für die Dürre in Afrika verasntwortlich ist, die
    Idioten sterben nicht aus.
    Sehen Sie selbst, wie sicher Sie dank der „Merkelsteine“ aus Beton ab
    sofort wieder auf jedem Weihnachtsmarkt sind
    Siehe Video der Craschtest, die Steine halten im Ernstfall keinen LKW auf
    https://twitter.com/Frank_Pasemann/status/927074774966243328
    Zuerst wurde Europa am Hindukusch verteidigt, dann am ungarischen Grennzaun,
    an den Meergrenzen funktioniert es gar nicht, deshalb müssen jetzt schon Plätze im Innland
    mit Merkellegos verteidigt werden. Auch heuer zum erstenmal auch bei den zwei grössten
    Weihnachtsmärkten von Norditalien in Meran und Bozen. Wenn
    vor fünf Jahren Jemand des vorhergesagt hätte, dann wäre man als Spinner und VeRschwörer
    bei den Medien durchs Dorf getrieben worden.
    Und natürlich hat das nix mit Merkel und Junker zu tun, die fest daran arbeiten, dass Europa islamisch
    wird

  15. eigentlich wollte ich zu dem ganzen hirnrissigen Unfug der sog. „Klimaerwärmung“ nix mehr chreiben, aber: es gibt sicherlich eine Klimaänderung – wie schon seit bestehen der Erde – und tropisches Klima, arktisches … usw. aber eine Klimaerwärmung gibts es schon begrifflich nicht, Luft und Wasser kann sich erwärmen, ein Reifen übrigens auch und der Boden kann wird auch für diese „Klimapolitiker“ hoffentlich irgendwann zu warm werden.
    Darüberhinaus würde ich gern wissen, wie eine Erddurchschnittstemperatur auf Zehntelgrad genau bei einem zu 70%igen auf der Erdoberfläche nicht vorhandenen Messtellennetz gemessen wird ….
    Und nochwas zum Thema Sonnenenergie, alles was in sämtlichen fossilen Brennstoffen u.a. auf der Erde gespeichert ist, IST Sonnenenergie, unsere atomare Sonne ist nunmal die einzige Energiequelle…

  16. Folge dem Geld!
    Dieser ganze Klimaschwachsinn ist mittlerweile ein Arbeitgeber für zigtausende Menschen die daran Fürstlich verdienen. Allein in Bonn laufen tausende gesandte mit ihren Mitarbeitern zusammen.

    Da wird man nie sagen: „ok, alles abgeblasen, es wurde erwiesen dass der Mensch nicht am Klimawandel schuld ist.“

    Das System erhält sich selbst.

  17. Zum Schluss bzw Anfang

    Es gab da mal zwei Zukunfts Filme aus den 70ern wegen Überbevökerung und so….

    Soylent GRÜN (Bioessen) ist Menschenfleisch und der andere da musste jeder am 30. GEBURT-stag auf’s sogennte“Karussel“ (auch Grüne Wähler) wasnichts anderes bedeutet als ins „GRÜNE Gras beissen zu müssen um Platz zu machen für die Neu Angekommen auf dem Teller Namens – ERDE

    Guten Appetit – Heute gibt es übrignes grünen Spinat !

  18. 1000 UN Mitarbeiter in Bonn??!
    Für was in aller Welt braucht man 1000 teure Mitesser.
    Das sind 70-100 Millionen nur an Gehältern.
    Was die mit ihren Aktionen sonst noch vernichten ist überhaupt nicht eingerechnet.
    Mich würde mal interessieren was hier an Milliarden im jahr noch an sonstige völlig
    überflüssige Personen und Organisationen noch im Jahr verballert wird.
    Da sind die gib mir Haus, gib mir Geld aber nix Arbeit Millionen von Pseudoflüchtlingen noch nicht eingerechnet.

  19. Man fragt sich doch :
    Was geht da in den hohlen Birnen der
    SPRINGER – SCHMIERFINKEN
    (hier : WELT) vor,
    daß sie es immer noch wagen,
    ERWACHSENEN MENSCHEN
    diese längst abgefackelten
    FRIEDE – FREUDE – EIERKUCHEN –
    OPERETTEN
    vor die Füße zu knallen :

    https://www.welt.de/debatte/kommentare/article170323915/Migration-hat-Deutschland-weltoffener-und-moderner-gemacht.html

    SIND DAS MASOCHISTEN ?

    Sind müßten doch längst wissen,
    daß die Foristen sie dafür, ohne mit der
    Wimper zu zucken, abschlachten werden?

  20. erich-m

    Club of Rome? Sind das nicht die, die Anfang der 70er sagten, das 1990 das weltweite Ölvorkommen alle sein wird? So ähnlich war das glaube ich 🙂

  21. Kosten dieses Klima-Gipfels überwachen! Wie viel haben die Teilnehmer gefr gegessen? Wie viel Fleisch?
    Wie viel und was getrunken? Wie viel Sprit verbraucht? Gesamt-CO2-Bilanz aufstellen. Irrsinnig lange Flugreisen von allen Enden der Welt durchrechnen auf Klimaschädlichkeit!

    Also ähnlich wie dieses:
    https://www.youtube.com/channel/UChVilNdHvR5vezs50GsdxqQ/videos

    M!chel entlarvt die grünen Heuchler (Hofreiter-Clips anschauen!)

  22. Als in den 1970ern die Angst bestand, dass in den Industrieländern zu starkes Bevölkerungswachstum einsetzen würde (was nie geschah, denn die indigenen Industrieländer schrumpfen demographisch), da dachte man über Geburtenkontrollen nach.

    Jetzt, wo Afrika demographisch explodiert, redet man nicht über Geburtenkontrollen bei Mohammedanern sondern will sie in Europa ansiedeln….

  23. Ein seit vielen Jahren höchst erfolglos an dem „Power-to-Gas“-Verfahren (also wie man aus Strom Treibstoff machen kann) ist jetzt als Berater in die „Expertengruppe“ der Bundesregierung berufen worden:

    Ich nehme Wind und Sonne, mache daraus Strom, spalte damit Wasser und erhalte Wasserstoff. Den kann ich direkt nutzen oder ich verbinde ihn mit CO2 zu Methangas, was dem Erdgas gleich ist. Ich kann aus Wasserstoff und CO2 aber auch flüssige Kraftstoffe erzeugen: Flugbenzin, Diesel, alles was ich brauche. Diese synthetischen Kraftstoffe sind heute noch teuer und in der Entwicklung, aber technisch vorhanden.

    http://www.mittelbayerische.de/wirtschaft-nachrichten/eine-neue-autowelt-ohne-oel-21840-art1571663.html

    Die Realität sieht wohl so aus: Ich nehme 1 Tonne Braunkohle, verbrenne sie in einem Braunkohlekraftwerk, mache daraus Strom (Wirkungsgrad 30 – 40 %), spalte damit Wasser und erhalte 1 Liter Wasserstoff. Und der kostet wegen dem ganzen höchst kompliziertem und aufwändigen Verfahren 10 €. Und wenn ich dann daraus auch noch Diesel und „alles was ich brauche“ mache, dann kostet das nochmals das doppelte und dreifache.

    Diese synthetischen Kraftstoffe sind der gleiche Irrsinn wie vor 10 Jahren mit dem Biosprit und Biogas. Mit Milliarden hat man damals den Schwachsinn subventioniert. In Südamerika haben sie riesige Regenwaldgebiete abgeholzt, um Raps und andere Pflanzen anzubauen, aus denen dann mit einem riesigen Aufwand und Verbrauch von herkömmlichem Diesel geringe Mengen von Biosprit hergestellt wurden. In Afrika gab es Hungersnöte und Tierfuttermittelknappheit, weil statt Mais und anderen essbaren Pflanzen Raps, Schilf usw. für den Biosprit angebaut wurden.

    Heute hört man vom einst so hochgelobten Biosprit überhaupt nichts mehr, die meisten Hersteller sind trotz der Subventionen pleite gegangen und haben nichts als verbrannte Erde und große (welt-)wirtschaftliche Verwerfungen hinterlassen. An den Tankstellen wurde E10 abgeschafft, und wohl bald auch E5.

    Aber nicht die Eliten mit ihren genialen Ideen sind das Problem, sondern die Bevölkerungen (Zitat Ex-Bundespräsident Gauck).

  24. Tomaat 5. November 2017 at 10:05

    ….Satellitfotos zeigen das die Nordpol-Eiskappe deutlicht schrumpft. Gebieten in Indien, Amerika, Australien und Afrika haben eine deutliche Temperaturanstieg, viel mehr als in Europa. Als Kind habe ich erlebt das es fast jedes Jahr ein pack Schnee gabt, was jetzt nicht mehr passiert. Ich komme seit meine Kindheit jedes Jahr in der Schweiz und stelle fest das die Gletscher in Rekordtempo wegschmelzen…..

    Wo genau liegt da jetzt Ihr Problem ?
    Sie schreiben ja selber, dass bereits risiege Flächen weggeschmolzen sind und werden.
    Ein Meeresspiegelanstieg fand bisher nicht statt ! Wie will man das auch messen ? Denn, durch höhere Verdunstung gelangt mehr Wasser in die Atmosphäre.
    Dadurch werden Tiefdruckgebiete stärker und als Ausgleich, die Hochdruckgebiete.
    Die Druckunterschiede verursachen stärkere Winde, welches zum Einen dazu führt, dass die Meere „aufgewühlt“ werden und an Messstationen durch die stärkere Wellenbildung ein falscher Wert entsteht.
    Zum Anderen schaffen es die Winde und Jetstrean mittlerweile in Trockengebiete Feuchtigkeit zu transportieren, wo sie sie früher „trockengelaufen“ haben. Das geschmolzene Wasser wird in Trockengebieten aufgenommen und gespeichert.
    Sei es durch entstehende Vegetation, Grundwasser, Seen etc….neue Ackerfläche entsteht, sowohl in Wüsten, als auch in Grönland, Sibirien, Kanada.
    Das ist deshalb wichtig, da man bisher keine Konferenz einberuft, um das Wachstum der Menschheit zu begrenzen, die ja bei Ausdehnung irgendwie ernährt werden müssen.
    Der einzige Nachteil, den ich im Klimawandel sehe, sind die stärker werdenden Stürme.
    Viele Sturmkatastrophen entstehen jedoch durch die Holzleichtbauweise in den USA und sonstigen Regionen der Welt. Da muss ein Umdenken stattfinden. Ansonsten ist es das Wachstum der Menscheit, welches Meere überfischt und Arten aussterben läst, da er immer mehr Lebensraum für sich beansprucht.
    Ein Meerespiegelanstieg wird nicht stattfinden, das übliche Prozedere, indem man versucht, mit Ängsten der Menschen Politik zu machen, nach Ozonloch und Waldsterben.

  25. @ martinfry 5. November 2017 at 10:18
    He studied German studies and Anglican culture at the Free University Berlin and the Ruhr-University Bochum. During this period he served as Executive of the Communist Students Association and the Maoist Communist Party active.

    On graduation, Posener worked as a teacher at the Kant-Gymnasium (Berlin) and at the Martin Buber Comprehensive School in Berlin-Spandau. He left the teaching profession, as he says, from „boredom“.
    https://en.wikipedia.org/wiki/Alan_Posener

    Alles klar?!
    68er Niete die den Finger am Propaganda Trigger hat.

  26. + Martha 5. November 2017 at 09:42

    So früh schon Messwein getrunken? Von welcher „Schöpfung“ faselt Helmes denn da?

    * * * * *

    Also „IRGENDJEMAND“ muss ES ja erschaffen, zumindest in die Wege geleitet haben.
    Sonst wäre ja „NIX“ – Oder?

  27. Al Bundy 5. November 2017 at 10:24

    Ein seit vielen Jahren höchst erfolglos an dem „Power-to-Gas“-Verfahren (also wie man aus Strom Treibstoff machen kann) forschender „Professor“ ist jetzt als Berater in die „Expertengruppe“ der Bundesregierung berufen worden:

  28. Gestern af Arte
    Vor 8000 jahre hat eine klima erwarmung stattgefunden in europa die 100 jahre gedauert hat.Wissenschaftlich erweisen.
    Und das ist danach noch ofter passiert
    Durch die durre mussten ganze volker in den norden wanderen.
    Muss dan damals an al die flugzeuge und auto s gelegen haben.
    Hahahahahaha

  29. Die Ökologie (als Gegenteil zum Naturschutz) ist eine dem Konzept des „Anti -Rassismus“ vergleichbare auf falscher und gefälschter Wissenschaft aufgebaute Waffe und Herrschaftsstruktur die zur Vernichtung und Kontrolle der Massen entwickelt wurde. Weil beide als sehr komplexe Modelle daherkommen und die jeweils dazu entwickelte Sprache absichtlich verschleiernd ist, halten viele das ganze mörderische Konzept für bloße „grüne“ oder „linke“ Idiotie, was leider ein Irrtum ist.

    Es ist auch interessant zu wissen, dass in die Agenda 21 /2030 auch das falsche Konzept des Feminismus eingebunden ist, der mit Frauenrechten wie wir wissen nichts zu tun hat, sondern wie der Antirassismus als Waffe gegen die Völker entwickelt wurde.
    Wenn ich nicht irre haben die afrikanischen Länder LGTBQ Aktivismus gerade verboten. Auch denen wird dieses ganze Agenda Gift durch übernationale Strukturen aufgedrückt.

  30. Ohne angesagte Klima-Katastrophen kein Reibach durch Emissionshandel.

    Klima-Leugner und subversive Kräfte reichen Bohnensuppe mit Würstchen,
    auf dass wilde Treibhausgaserei abgeht wie die Post.

  31. OT
    Empfehlenswerter Artikel.

    „Elitenverachtung – Die Spur führt nach Oxford

    Kolumne: Morgens um halb sechs. Als Jugendlicher hat Osama Bin Laden einen Sprachkurs in Oxford absolviert. Dort habe er die Dekadenz der britischen Gesellschaft erkannt, steht seinem hinterlassenen Tagebuch. Wird der Inbegriff der geistigen Elite zur Geburtsstätte des Terrorismus?“

    http://cicero.de/kultur/elitenverachtung-die-spur-fuehrt-nach-oxford

  32. Die Weltklimakonferenz 2017 findet in Deutschland unter der Präsidentschaft der Fidschi-Inseln statt.

    Fängt schon mal gut an. „Top-Referent wird der Kaiser von China sein“, möchte man fortfahren – aber nein, das mit den Fidschi-Inseln ist ja gar kein Scherz. Ach so.

    Willy Fritsch – Ich lass‘ mir meinen Körper schwarz bepinseln
    https://www.youtube.com/watch?v=ZeddQFIOvi4

    Ich lass mir meinen Körper schwarz bepinseln, schwarz bepinseln
    Und fahre nach den Fidschi-Inseln, nach den Fidschi-Inseln.
    Dort ist noch alles paradiesisch neu.
    Ach, wie ich mich freu!
    Ach, wie ich mich freu!
    Ich trage nur ein Feigenblatt mit Muscheln, Muscheln, Muscheln
    und gehe mit ’ner Fidschi-Puppe kuscheln, kuscheln, kuscheln.
    Von Bambus richte ich mir eine Klitsche ein.
    Ich bin ein Fidsche, will ein Fidsche sein!

  33. Angesichts der überbordenden Anzahl von Vertretungen und Beschäftigten von „Nichtregierungsorganisationen“ in der einstigen Bundeshauptstadt drängt sich vielleicht nicht nur mir der Verdacht auf, daß der einstige Einwurf des SPD-Genossen Gabriel, Merkel stünde einer „Nichtregierungsorganisation“ vor, eventuell doch nicht so ganz von der Hand zu weisen sein könnte. Diese NGO, ich nenne sie mal die „Bunte Republik“, passenderweise mit einer schwarzrotgrünen Kanzlerdarstellerin an der Spitze, ist in der Tat fast ausschließlich mit dem beschäftigt, was „grüne“, im Kern aber knallrote Theorien einer vorgeblich „Schönen Neuen Welt“ vorhalten, statt sich den Interessen derer zu widmen, denen sie sich per Amtseid zu widmen hätte.

    Das Klimasituationen sich ändern, wie sich sich durch alle Zeiten hindurch immer wieder geändert haben, ist eine Binsenweisheit. Das einzige jedoch, was an dem „menschengemachten“ Klimawandel stimmig sein dürfte, ist, daß die Mär vom „menschengemachten Klimawandel“ samt „CO²-Bedrohung“ (CO² ist ein Wachstumsgas, ohne das eine Vegetation nicht existieren könnte) menschengemacht, ergo selbst forciert worden ist.

  34. Das sagen richtige Experten / Fachmänner dazu:

    “Globale Erwärmung durch CO2 ? Das ist der größte Betrug in der Geschichte der Menschheit!“,
    (John Coleman, Gründer des in den USA sehr populären „Weather Channel“)

    „Wir können nicht behaupten, dass das CO2 das Klima bestimmt, denn das hat es in der Vergangenheit nachweislich zu keiner Zeit getan. Die Eiskernbohrungen zeigen eindeutig: Erst ändert sich die Temperatur, die CO2-Konzentration folgt im Abstand von etwa 600 bis 800 Jahren nach. CO2 kann definitiv keine Temperaturveränderungen hervorrufen, es folgt der Temperatur. Das IPCC vertauscht demzufolge Ursache und Wirkung.“
    (Prof. Ian Clark, einer der weltweit führenden Geologen, Universität Ottawa)

    „Es gibt in der Arktis keine Anzeichen für eine Klimakatastrophe.“
    (Prof. Syun-Ichi Akasofu, ehemaliger Leiter Arktisches Forschungszentrum)

    „Der Global-Warming-Alarm kommt im Gewand der Wissenschaft daher, aber es handelt sich dabei nicht um Wissenschaft. Es ist Propaganda.”
    (Prof. Paul Reiter, Pasteur Institute Paris, ehem. Mitglied des IPCC)

    Die globale Erderwärmung ist ein Mythos, und ich denke, dass jeder vernünftige Mensch und Wissenschaftler dies auch sagt. Es ist nicht in Ordnung, sich auf das UN-Gremium IPCC zu berufen. Das IPCC ist kein wissenschaftliches Gremium; es ist eine politische Institution mit grünem Charakter.“
    (Vaclav Klaus, Präsident der Tschechischen Republik)

    „Der Friedensnobelpreisträger und „oberste Klimaschützer“ Al Gore verbraucht in seiner Villa etwa vierzigmal (!) mehr Energie pro Jahr als ein durchschnittlicher amerikanischer Haushalt“.
    (Recherche von Steven J. Milloy, Gründer und Betreiber von http://www.junkscience.com)

    „Ich habe Al Gore kürzlich getroffen. Ich habe ihm zu seinem Film („Eine unbequeme Wahrheit“) gratuliert. Ich sagte ihm, es sei ein wirklich sehr gut gemachter Film. Sehr beeindruckend – für Leute, die keine Ahnung von Wissenschaft haben. Danach war Al Gore sehr sauer auf mich.“
    (ein lachender Professor Fred Singer, Universität Virginia)

    „Die Menschen werden mit Propaganda zugeballert. Al Gore ist eine Kombination aus Verrücktheit und Korruption. Ich weiß nicht, was er bezweckt. Er hat starke finanzielle Interessen. Ich glaube, er will Milliardär werden.“
    (Prof. Richard Lindzen, Massachusetts Institute of Technology, Boston)

    „Wäre das CO2 für die Klimaerwärmung verantwortlich, so müssten sich nach den Klimamodellen die Temperaturen in der mittleren Troposphäre stärker erhöhen als die Bodentemperaturen. Das Gegenteil ist aber der Fall. Man kann also sagen, dass die These der durch den Menschen verursachten globalen Erwärmung durch die Fakten widerlegt ist.“
    (Professor Fred Singer, Universität Virginia)

    „Es gibt keine Hinweise darauf, dass die Temperaturentwicklung im 20.Jahrhundert in einem direkten Zusammenhang mit CO2 stehen könnte.“
    (Prof. Nir Shaviv, Universität Jerusalem)

    „Die Sonne bestimmt das Klima. CO2 ist irrelevant.“
    (Dr. Piers Corbyn, Meteorologe und „englischer Wettergott“)

    „Das, was einen am meisten ärgert, ist, dass die wissenschaftlichen Berater von Regierungsleuten genau wissen, dass das verkehrt ist, und dass sie trotzdem den Leuten diesen Blödsinn andrehen!“
    (Prof. Gerhard Gerlich, Technische Universität Braunschweig)

    “Eine Abkühlung würde der Menschheit große Probleme bereiten. Eine Erwärmung wäre hingegen eine sehr angenehme Sache.“
    (Prof. Bob Carter, James Cook Universität, Australien)

    „Es gibt bereits soviel CO2 in der Atmosphäre, dass in vielen Spektralbereichen die Aufnahme durch CO2 fast vollständig ist, und zusätzliches CO2 spielt keine große Rolle mehr.“
    (Dr. Heinz Hug, Die Angsttrompeter, ISBN 3-7766-8013-X)

  35. In einem Landschaftsschutzgebiet zeltet man nicht. Bei Betrachtung der massiven Logistik wird mir übel. Wieso haben sich diese Doppelmoralisten nicht Räumlichkeiten in einer Jugendherberge, einer Pension oder einem Hotel genommen ? Ausserdem ist Bonn mit allen Fernzügen sehr gut erreichbar und hat zudem ein gutes ÖPVN System per Bus.
    Was sind das für Leute ?
    Vielleicht sollte mal ein Bonner PI Leser mal vor Ort prüfen, ob da die Behörden nicht aufgrund illegaler Dinge ermitteln können. Wenn ich schon sehe, wie da die Klimaschützer mit dem LKW auf einem Radweg parken, der zwar als Zufahrt dient, aber nicht als Parkplatz. Was für eine miese und dreckige Moral.

    Wer selber die Ziele nicht vorlebt, die er anderen auferlegen will….. .

  36. Für unsere Statistiker …. wieder einmal eine Selbstentszündig in einer Asylpavianresidez:

    Bei einem Brand in einem Asylheim in Rüthen in Nordrhein-Westfalen sind viele Bewohner verletzt worden.

    Nach ersten Ermittlungen der Polizei erlitten etwa 20 Menschen leichte Rauchvergiftungen. Die Unterkunft ist aktuell mit 216 Personen belegt. Notärzte und Sanitäter versorgten sie in der Nacht zum Sonntag vor Ort.

    Als Tatverdächtiger wurde ein Bewohner der Unterkunft festgenommen. Der 22-jährige Marokkaner steht im Verdacht, das Feuer in seinem Zimmer entzündet zu haben.

    Der Mann habe unter Alkoholeinfluss gestanden, hieß es weiter. Die Feuerwehr fuhr mit einem großen Aufgebot nach Rüthen – einer kleinen Stadt zwischen Paderborn und Soest.

    Quelle: https://www.tag24.de/nachrichten/asylheim-ruethen-soest-paderborn-feuerwehr-brand-flammen-fluechtling-brandstiftung-369377#article

    Anmerkung: Vermutlich kochen die noch wie zu Hause. Mal ehrlich, kann man sowas in seine Firma als schutzsuchende Fachkraft einstellen? Die fackeln einem doch bei erster Gelegenheit den Laden ab. Eine Versicherung haben die Primitivkulturen nicht, also bleibt man auf dem Schaden sitzen. Im schlimmsten Fall sterben noch Deutsche. Liebe Neger, geht einfach wieder nach Hause.

  37. Satire Vorschlag an die Regierung: Oxytocin ins Trinkwasser und GANZ Deutschland wird Flüchtlinge ‚lieben‘. Schwarz-GRÜN bekommt 100%

    Politisch Inkorrekte bald in die Psychatrie? – Erste Menschenversuche. Ein Bonner Forscherteam experimentiert derzeit, wie man politisch auffällige Menschen per Pschopharmaka „heilt“. Die umstrittene Studie erinnert an finstere Zeiten der UdSSR, wo Dissidenten in die Psychatrie gesteckt wurden
    http://www.mmnews.de/politik/34640-politisch-inkorrekte-psychatrie

  38. martinfry 5. November 2017 at 10:18

    https://www.welt.de/debatte/kommentare/article170323915/Migration-hat-Deutschland-weltoffener-und-moderner-gemacht.html

    SIND DAS MASOCHISTEN ?

    Nein! Die Masochisten sind wir, nicht Posener.
    Alan Posener ist einer der Sorostruppe die Migration benutzen als Waffe gegen uns Europaer.

    Ihr Wirtschaftskommunismus in den UdSSR hat fehlgeschlagen.
    Jetzt versuchen sie es noch mal via Amerika mit „racial communism“ aka Multikult.
    Die Welt soll vereint werden und zwar unter ihre Fuehrung.
    Und die Westliche Medien sind die Waffe um uns weich zu spuellen fuer ihre kommunistische Zielsetzungen.

  39. OT

    Sendung „Buten un binnen“ des NDDR.

    Das Bremer Regionalprogramm. Hier ist die Sendung von gestern. Das Thema ist „Gewalt in Bremen“, der fast die gesamte Sendung gewidmet ist. In einer Straßenbahn werden die Experten zum Thema interviewt. Man schaue sich einmal die ersten max. 10 Minuten an. Weder das A-Wort noch das I-Wort werden auch nur angedeutet. Die Gewalt geht ausschließlich von „jungen Menschen“ aus bzw. „jungen Männern“. Kein Wort über Herkunft. Unglaublich verlogen das Ganze. Ich mein so doof kann man die Fernsehzuschauer doch nicht halten.

    Erinnert fast an den Stralsund-Krimi. Wenn man die Sendung so verfolgt könnte man den Eindruck, dass „Gewalt“ nichts aber auch überhaupt nichts mit der Herkunft der Straftäter zu tun hat. Selbst als die Moderatorin die anwesende Richterin aus Bremen zur Herkunft befragt, wird alles wieder glattgebügelt. Man wagt es nicht die wahren Probleme anzusprechen.

    https://www.butenunbinnen.de/videos/butenunbinnen1852.html

    Interessant immerhin, dass es wirklich pressiert. Sonst gäbe es eine solche Sendung nicht.

  40. Dass diese im ideologischen Wahn befindlichen Deutschland stattfindet, ist schon fast logisch!
    Nur, solange nicht alle Seiten der Klimaforschung an solchen „Treffen“ teilnehmen dürfen, ist und bleibt eine solche Veranstaltung nichts weiter als ideologische Geldverschwendung!
    Es ist gerade einmal ein paar Wochen her, dass ein renomierter Klimaforscher eingestanden hat, dass wir vom Klima lediglich einen Bruchteil verstehen, noch weniger als wir inzwischen vom Mond wissen!
    Und dass ausgerechnet aus den USA ein „alarmierender“ Klimabericht auftaucht, ist wohl alleine dem geschuldet, dass da mal wieder eine Institution gegen Trump auffährt!
    Alles nur noch armselig und verlogen!

  41. Die Grünen haben sich in Wahrheit nie um Klima, Umwelt etc. geschert.

    Das waren immer nur Trojanische Pferde für ihren maoistischen Wahn.

    Auch das Deutsche Volk ist ihnen schnurzpiepe, wenn nicht zuwider.

    Brauchbar nur als Menschenmaterial für kommunistische Experimente.

  42. Folge dieses linksgrünen Schwachsinns der Erderwärmung durch das böse CO2 ist das verteuerbare Energiengesetz EEG des Fischer/Schröder-Regimes Anfang 2000. Jeder nichtsnutzige linksgrüne Oberstudienrat für Deutsch, Geschwätz und Antifaschismus hat sich auf sein Dach eine Gelddruckmaschine installiert, deren Ertrag vom Prekariat mit den mittlerweile höchsten Strompreisen in Europa finanziert werden muss. Inzwischen sind wohl rund 500.000 Personen die Steckdosen wegen Stromschulden abgeklemmt worden. Der Dosenpfandkommunist TrittIn fand das großartig und log dem Michl vor, die Mehrbelastung läge im Rahmen „einer Kugel Eis“….

    Und der nächste Umweltminister unter FDJ-Merkel wird wohl wieder ein linksgrüner Geringnutz sein!

  43. Cendrillon 5. November 2017 at 10:42

    OT

    Sendung „Buten un binnen“ des NDDR.

    In der Sendung wird ein ehemaliger resozialisierter Gewalttäter interviewt. Es ist ein Biodeutscher.

  44. Sehen wir einmal nachvollziehbare Fakten als da sind:

    Die Thesen von Fachleuten und „Fachleuten“ reichen über das gesamte Spektrum bis zum genauen Gegenteil.
    Was dem „Durchschnittsbürger“ sowieso unmöglich ist,
    Nachvollziehbarkeit, setzt sich unter den Schriftgelehrten fort.

    Dies reicht von Messmethoden über Statistik, „Statistik“ und deren Auslegung,
    gegenseitige Wechselwirkungen von verursachenden wie gleichzeitig verursachten Parametern bis hin zu Diskussionen um (nicht)erkannten, (nicht)erkennbaren Gesamtumfang
    (Nicht-)Vollständigkeit eben dieser Parameter.

    Was kann es Besseres geben für jemanden, der Kohle machen will?

    Hoch das Bein!

  45. Cendrillon
    eine Flugstunde eines Hubschraubers kostet nur 2000Euro
    den Lärm bekommen die Menschen am Boden umsonst .
    Das „KLima“ ist das Goldene Kalb , das IPCC geschaffen hat
    eine Ersatzreligion gegen Vernunft, Verstand ,Erkenntnis. Sie tut nichts anderes als die monotheistischen Glaubensdoktrin aus der Wüste : Kontrollieren, Bevormunden, Gehirnwaschen, Schuld-und Angstkult ,
    Es geht nicht um unsere Gesundheit
    unser Planet ist nicht das wahre Thema,
    in Wahrheit schmeißen sie sich heimlich weg vor Lachen wie prima ihre Strategie bisher gelaufen ist
    und wie der „Rubel“ rollt. Oder wie auch immer der Rubel sonst noch genannt wird, es sind immer die Gleichen, immer wieder JENE, deren Religion und deren „Gott“ das Gold ist

  46. Es ist einfach lächerlich , wa sich hierzulande bei der Klimarettung abspielt.

    Die Deutschen können ihre CO2 -Werte auf Null bringen und ihre Industrie ruineren dabei . Wenn die Chinesen und die USA da nicht mitmachen , bei der CO2 -Reduktion, ist das alles in Deutschland für die Katz.

    Denn China und die USA haben zusammen mindestens eine 30 fache höhere CO2-Abgabe als das kleine hypermoralische Deutschland .
    Bei uns leben einfach zuviele grüne Spinner und Fanatiker, die nicht rechnen können und kein Fachwissen haben, was woanders los ist, beim CO2.

    Also machts hierzulande weiter so, die Chinesen und die Amis lachen sich kaputt und bauen weiter neue Kohlekraftwerke. Sollen doch die Meeresspiegel weiter ansteigen . die Klimaflüchtlinge werden dann die Deutschen aufnehmen, bis sie nur noch Stehplätze haben. – Irren kann man nicht helfen und Pillen sind wirkungslos.

  47. Die Vereinten Nationen, nichts als eine Ansammlung von pädophilen Diktatoren und drogensüchtigen Egomanen. Raus mit dem Pack!

  48. Man muß sich immer klarmachen, daß es bei dem unter Regie der UN0 laufenden Klimagedöns seit 1988 (Geburt des IPCC) nicht um das „Klima“ geht, sondern um Geld, Posten, Bürokratien, Institute und die weltweite Umverteilung von Gigageldsummen aus der 1. Welt an die 3. Welt, mithin ein Perpetuum Mobile für Absahner. Wobei die finanzielle Hauptlast – wen wundert es – die USA, Japan und Deutschland.

    Nette, gutmeinende Umweltschützer laufen in ihrem idealistischen Engagement diesen Ablaßbrief-Rattenfängern zuhauf hinterher, weil sie genau über ihren Idealismus geködert werden.

  49. Jetzt, wo der POLIZEISKANDAL, oberstes Thema sein sollte, lenkt man wieder mit dem WETTER ab!

    IMMER DAS WETTER!!!

    Beliebtestes Thema, für alle die sonst nichts zu sagen haben!

    Gott sei Dank gibt es das Wetter!

  50. 1500 Jahre hat die katholische Kirche die Mitmenschen tyrannisiert, jetzt haben die Klimaretter und die Mohammedaner übernommen! Verzichte gerne! Jeder kehre zuerst vor seiner eigenen Tür!

  51. deruyter 5. November 2017 at 10:26

    Wo genau liegt da jetzt Ihr Problem ?

    Mein Problem ist das wir jetzt in eine Welt leben von dem wir wissen das wir darin ueberleben koennen. In eine neue Welt mit staendig steigende Temperaturen muss man das noch abwarten.

    Sie schreiben ja selber, dass bereits risiege Flächen weggeschmolzen sind und werden.
    Ein Meeresspiegelanstieg fand bisher nicht statt ! Wie will man das auch messen ?

    Es gab kein Anstieg weil us um arktisches Treibeis ging! Aber wenn Groenland oder, weniger wahrscheinlich, Antarktika, wegschmelzt dann werden wir sehr wohl merken, vor allem in unseres liefelijke landje, Herr admiraal de Ruyter.lol

    Ein Meerespiegelanstieg wird nicht stattfinden, das übliche Prozedere, indem man versucht, mit Ängsten der Menschen Politik zu machen, nach Ozonloch und Waldsterben.

    Beiden waren klar menschlich verursacht… und geloest:
    Ozonloch: verbot FCKW/CFCs
    Waldsterben: Katalysatoren

    Klimataenderung genau so: weg mit den CO2

    Euro-Rechts hat die neigung um kontraer zu agieren, aber nicht alles was Links vorschlaegt ist schlecht.
    AfD, bitte laesst die Finger von Paris und konzentriere auf das wesentliche: die Bekaempfung von Masseneinwanderung. Also der Gewinnformel:

    AfD = Adenauer/Kohl/Strauss Union

  52. Ein sehr aufschlussreicher Artikel in der Welt von 2015, der indirekt den Wahn der heutigen Klimaapostel aufdeckt: Der Autor beschreibt sehr anschaulich, dass Warmzeiten wie zur Römerzeit, von Historikern übrigens positiv als Klimaoptimum bezeichnet, für die damalige Bevölkerung ein Segen war. Zur Römerzeit dürfte es ziemlich sicher wärmer als heute gewesen sein, da in ganz England Wein und Oliven angebaut wurden. Die Gletscher der Alpen waren wahrscheinlich auch ziemlich abgeschmolzen, da Hannibal sonst nicht über die Alpen gekommen wäre.

    Auch im Mittelalter gab es eine Warmzeit, die Mitteleuropa wieder bessere Ernten bescherte. Allerdings war es damals so warm, dass es auch Grund zur Klage gab: Aus Nürnberg wurde im Jahr 1022 berichtet: „ … dass viel Leut umb Nürnberg auff den Strassen vor großer Hitz verschmachtet und ersticket, auch sein viel Brunen vor großer Hitz versieget.“ Tja und das alles ganz ohne Braunkohle und menschengemachtes CO2.
    https://www.welt.de/geschichte/article149773123/Erderwaermung-bescherte-Roemischem-Reich-fette-Jahre.html

  53. im Mittelalter hatten wir genau das gleiche Klima wie zur Zeit, alles ohne Autos, Industrie, und mit viel weniger Menschen.
    Was ich noch vom Schulunterricht behalten habe: über Nordeuropa und damit auch Norddeutschland zogen im Laufe der Jahrmillionen einige Eiszeiten durch, d.h. das Eis kam, blieb eine Zeitlang, und ging wieder. Alles widerkehrende Prozesse, alles haarklein dokumentiert.

    Schwere Stürme und Orkane gab es auch schon immer, auch als es noch gar keine Menschen gab.
    Anfang der 60er Jahre gab es eine dermaßen schwere Sturmflut, das in Hamburg und anderswo die Deiche brachen und hunderte Menschen ihr Leben verloren.
    Nur der zupackenden Art des Innensenators Helmut Schmidt war es zu verdanken, das sofort umfangreiche Rettungsmassnahmen anlaufen konnten, u.a. auch durch ausländisches Militär,
    und so sehr viele Menschen von den Dächern ihrer Häuser geretett werden konnten.

    1362 gabe es ebenfalls eine sehr schwere Sturmflut an der Nordsee, viel Land wurde einfach weggespült, zigtausende Menschen ertranken ( Grote Mandrake, auch Marcellusflut gnannt).
    Industrie in Deutschland zu dem Zeitpunkt= null
    Autos oder Kreuzfahrtschiffe damals: null komma nix
    kann man sogar beim linken WiKI nachlesen:
    „Zweite Marcellusflut

    Die Zweite Marcellusflut, auch: Mandrankels, Grote Madetuen oder Grote Mandrenke („großes Ertrinken“), bezeichnet eine verheerende Sturmflut, welche die deutsche Nordseeküste von Ostfriesland bis Nordfriesland betraf. Laut späterer Überlieferung begann sie am 15. Januar 1362, erreichte am 16. Januar – dem Tag Marcelli Pontificis, das heißt des heiliggesprochenen Papstes Marcellus I., nach welchem sie auch den Namen Marcellusflut erhielt – ihren Höhepunkt und fiel erst am 17. Januar wieder ab. In dieser Flut sollen die nordfriesischen Uthlande zerrissen sein, wobei der sagenumwobene Marktort Rungholt untergegangen sei.
    Frühere Sturmfluten
    Zwar fiel der Wasserspiegel der Nordsee zwischen 1000 und 1400 vermutlich um einige Dezimeter, trotzdem wurde die Nordseeküste im 13. und 14. Jahrhundert von vielen schweren Sturmfluten, häufig mit großen Landverlusten, heimgesucht, so z.B. in den Jahren 1287 und 1347. Dabei verursachten vor allem nachfolgende Fluten selbst bei geringerer Höhe schwere Schäden, wenn sie durch die (als Folge der bei den Sturmfluten entstandenen starken Strömungen) vertieften Priele auf noch nicht wiederhergestellte Deiche trafen.
    Die Krise des 14. Jahrhunderts

    Eine Klimaveränderung, der Beginn der sogenannten Kleinen Eiszeit, hatte in den Jahrzehnten vor der Flut für schlechtere Ernten in den Küstengebieten gesorgt, so dass die Bewohner weniger vermögend waren als noch zu Anfang des 14. Jahrhunderts. Der „Schwarze Tod“, die große europäische Pandemie (meist als Pestepidemie bekannt), der sich auch an den Nordseeküsten ausbreitete, dezimierte die Bevölkerung zusätzlich. 1349/50 hatte es eine verheerende Pestepidemie gegeben. Die so geschwächte Bevölkerung war nicht mehr in der Lage, die Deiche zu unterhalten.[8]
    Nordfriesische Uthlande vor der zweiten Marcellusflut 1362
    Die Flut in Nordfriesland

    Die Fluten durchstießen die Marschen zum Teil bis zum Geestrand. Die alte Küstenlinie mit ihren schützenden Nehrungen wurde vollkommen zerstört, die Priele, vorher nur flache, bei Ebbe trockenfallende Tiefs zwischen den nahe beieinander liegenden Marschinseln, vertieften sich zu Wattströmen, die mit jeder folgenden Flut das Wasser tiefer in das Land vordringen ließen. In Nordfriesland entstanden die ersten Halligen. Wie viel Land bis zur Mitte des 15. Jahrhunderts verlorenging, lässt sich nicht genau rekonstruieren, da aus dieser Zeit keine exakten Karten existieren. Die Namen der untergegangenen Kirchen und Orte in Nordfriesland lassen sich aus dem Waldemar-Erdbuch und Kirchenregistern der Jahre 1305 und 1462 erschließen. Etwa 24 Kirchen befanden sich auf Nordstrand und den Halligen (soweit es diese schon gab), die übrigen auf dem Festland. Ganz so weit nach Westen, wie es die Rekonstruktion von Johannes Mejer um 1650 darstellt, reichte das Land jedoch vermutlich nicht.[9]

    Die älteste Quelle über die Sturmflut 1362 stammt aus einer Kopie des verlorengegangenen Schleswiger Stadtbuchs, wo sich der Eintrag findet:

    „Anno MCCCLXII, am XVI. Tage des Januars, da war eine große Wasserflut im Frieslande, darin auf dem Strande 30 Kirchen und Kirchspiele ertranken.“[10]

    1666, drei Jahrhunderte nach der Flut, beschrieb der Chronist Anton Heimreich aus älteren Quellen, dass die stürmische Westsee vier Ellen (etwa 2,4 Meter) über die höchsten Deiche in Nordfriesland gegangen sei. Die Flut habe 21 Deichbrüche verursacht, der Ort Rungholt sei zusammen mit sieben anderen Kirchspielen in der Edomsharde untergegangen und 7.600 Menschen seien umgekommen. Diese letzte Zahl findet man auch bei Neocorus. Für die gesamte Westküste von der Elbe bis zu Ribe sprechen die Chroniken von 100.000 Toten, eine Zahl, die sicherlich sehr stark übertrieben ist.
    Die Wirkung der Flut blieb als so verheerend in Erinnerung, dass die Burchardiflut, die große Teile der übrig gebliebenen Insel Alt-Nordstrand zerstörte, auch als Zweite Grote Mandränke bezeichnet wurde. Die Geschichte Rungholts wurde oft mythisch überhöht, heute am bekanntesten wohl durch Detlev von Liliencrons Gedicht Trutz, Blanke Hans. Erst als 1938 Reste des historischen Rungholts gefunden wurden, erkannte die Geschichtswissenschaft die reale ehemalige Existenz des Ortes an.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Zweite_Marcellusflut

  54. Einmischung in die inneren Angelegenheiten Polens!

    U. von der Leyen mischt sich in die inneren Angelegenheiten Polens ein, eines souveränen Staaten mit freien Wahlen. Ursula von der Leyen: „Die muss man unterstützen!“ Das ist Aufforderung und Unterstützung zum Putsch/Staatsstreich.

    ODER!

    Will sie mit ihrer wehrunfähigen BUNTENwehr wieder in Polen einmarschieren?
    .
    ++++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    Ursula von der Leyen: „Die muss man unterstützen!“
    .
    Von der Leyen hatte am Donnerstag bei „Maybrit Illner“ mit Bewunderung den „gesunden demokratischen Widerstand der jungen Generation in Polen“ gegen die Regierungspolitik gelobt und gefordert: „Die muss man unterstützen!“
    .
    .
    Polen fordert von Deutschland Erklärung wegen Äußerung von der Leyens

    Bei „Maybrit Illner“ lobte Ursula von der Leyen den „gesunden demokratischen Widerstand der jungen Generation in Polen“. Nun wirft ihr Polen Einmischung in innere Angelegenheiten vor – und verlangt eine Erklärung.

    https://www.welt.de/politik/ausland/article170329791/Polen-fordert-von-Deutschland-Erklaerung-wegen-Aeusserung-von-der-Leyens.html

  55. Tomaat
    Es gab kein Anstieg weil us um arktisches Treibeis ging! Aber wenn Groenland oder, weniger wahrscheinlich, Antarktika, wegschmelzt dann werden wir sehr wohl merken, vor allem in unseres liefelijke landje, Herr admiraal de Ruyter.lol
    ******************************************************************************
    zumindest in diesem Jahr herrschten auf Grönland Rekordtemperaturen, aber Minus Rekord.
    Und in der Antarktis sind die Temperaturen auch dermaßen gefallen, das sich eine sehr große Menge Eis gebildet hat, leider hatte das zur Folge, das tausende Pinguine starben, weil sie nicht mehr das freie Wasser erreichen konnten.

  56. Tausendmal schlimmer als der Klimawandel ist die Islamisierung Europas. Dafür geht keiner auf die Straße.

    Man muss einmal überlegen. Erst wurde gegen Atom demonstriert und ausgestiegen, jetzt gegen Kohlekraftwerke, dann gegen den Dieselmotor. Die Deppen sollen sich einmal überlegen wenn es den Ausstieg wirklich gäbe was dann mit der Wirtschaft passiert. Die wäre fertig !
    Dann haben aber unser Goldstücke nichts mehr zu beißen.

  57. erich-m
    5. November 2017 at 09:55
    Ohne Geburtenkontrolle kann man sich den ganzen Quatsch sparen.
    Die Erde verträgt max. 3,5 Milliarden Menschen dauerhaft. (Quelle: Club of Rome)
    50 Kreuzfahrtschiffe verursachen mehr Umweltverschmutzung als der gesammte Strassenverkehr in Deutschland. Aber Zahlen, Daten und Fakten werden von Träumern und Idealisten nicht zur Kenntnis genommen. Wo das Glauben anfängt, hört die Ration auf!
    Man schwätzt lieber und suhlt sich in Hypermoralismus.

    Danke für diesen epischen Kommentar!

    Passend dazu auch das Gumballs Video.
    https://youtu.be/LPjzfGChGlE
    Ein Ärgernis, dass die AfD nicht solche für jeden Vollidioten verständliche Informationen verbreitet und stattdessen immer wieder um die 12 dunklen Jahre kreist.

    Die Überbevölkerung muss bekämpft werden, mit allen Mitteln.

    Mit allen!

  58. Der ganze Klimaschwindel wird nur von den Medien gehyped, um den Grünen aus dem Umfragetief zu helfen. Das Klima hat sich schon immer geändert, mit oder ohne Mensch.
    Was wirklich ein menschengemachtes Problem ist, das ist die Umweltzerstörung. Und diese wird immer schlimmer durch die Bevölkerungsexplosion in Afrika und Asien. Deutschland ist da völlig irrelevant, ob wir hier alle Kraftwerke abschalten oder nicht ändert gar nichts am Klima. Aber wir machen uns unseren Wohlstand kaputt.
    Ich kann allen Grünen und sonstigen CO2 Spinnern nur raten, das Atmen entgültig einzustellen, um dem Klima zu helfen.

  59. Die Klima horror nachrichten kommen immer am ende des jahres.
    Dan mus wieder steuern gelder (millionen) locker gemacht werden fur wissenschaftlichen forschung, fur das nachste jahr .
    Forschung die ubrigens ebenfals durch 70 andere staaten gemacht wirdt.

  60. Patriot2016 5. November 2017 at 09:56

    Merkel und Co wollen nicht die Welt retten, sondern die maximale Kohle vom dummen Volk abpressen, um möglichst viele Genossen in der Klimalügen- Asyl- und Kampf-Gegen-Rechts-Industrie versorgt zu haben, die andernfalls einer ehrlich Arbeit nachgehen müssten. Unser Fluch ist, dass wir als Staat in der Tat zu reich sind und es uns leider leisten können, dieses ganze rot-rot Gesocks mitdurchzufüttern, sodass die ihre Berufung, uns zu zerstören, als bezahlten Beruf ausleben können. In anderen Länderm würde man diese nutzlose Pack in die Gosse treten und dort vollkommen zu Recht verhungern lassen.

  61. Aber der Klimawandel und das muss man dem Welterdensystem schon lassen, ist geschickt in die Gehirne der Menschen eingebrannt worden. Schon in den 1980er und 1990er Jahren gab es hauptsächlich in den intellektuellen Zeitschriften wissenschaftliche Artikel darüber, wo das CO 2 als Schuldiger mit dem Eis etc. angebracht wurde.
    Erst mal die Elite des Landes verführen war das Ziel.
    Nun hat man über Jahre auch den Pöbel beeinflusst. Über die Schule und über alle Medien.

    Jetzt wird ja der Abbruch der Eisberges / stück in der Antarktis aufgebauscht. Dort herrscht jetzt aber Sommer und das bis Februar. Dass aber schon immer rund sechs Millionen Quadratkilometer Eis im Sommer abgeschmolzen sind, wird nicht erwähnt. Weil da eine „kleine“ Eisscholle von rund 6000 Quadratkilometern überhaupt nicht in das Gewicht fällt.

    Aber uns wird dann die sechsmalige Grösse von Berlin aufgeführt und dann noch das Stück mit 50.000 Quadratkilometern ins Spiel gebracht. Die Grösse von Niedersachsen.

    Aber so werden wie doof gehalten. Mich spreche immer wieder Konsumenten der etablierten Medien auf den Klimawandel an. Wenn man sie dann auf warme Sommer z.B. in den 1930er Jahren anspricht und auch noch sagt, dass das Wetter nicht mal ein Ansatz eine Gerade ist, könnte man auch mit einer Wand reden.

    Nur weil irgendein Bauer / Fürst / König vor hunderten oder tausenden Jahren festgelegt hat !
    Dann ist Frühling, Sommer, Herbst und Winter. Müssen wir nach festen Gesetze daran glauben.
    Nein, das Wetter war zwar immer im Rahmen der Jahreszeiten. Aber diese bilderbuchmässigen (auch eine Art der Propaganda) Jahreszeiten gibt es nicht.
    Jetzt haben wir in der Tat mal einen Herbst wie er sein müsste. Zwei knackige Stürme, sehr nass und nun wird es kalt. Aber da werden die Stürme hochjubelt und ausgeschlachtet. Die Toten aufgebauscht. Nun ja, ich campe nicht während einer Sturmwarnung im Überflutungsgebiet.
    Es waren ganz normale Herbststürme und Punkt.
    Auch hier ! Bei vergangenen Stürmen nimmt man nicht mehr den Begriff Windhose, sondern Hurrikan.
    Die bilden sich eigentlich nur über warmen Gewässern.
    Aber da sprachen mich auch wieder Leute an, dass die Angst hätten ob der Hurrikans. Nein, das sind Windhosen und fertig. Die gab es schon immer.
    Aber alleine diese Begrifflichkeit soll die Leute verwirren und verwirrt sie auch.

    Aber man nimmt das Wetter eben zum Anlass, um das Volk auch hier in Angst und Schrecken zu versetzen, also dumm zu halten und um anschliessend die Hand aufzuhalten. Weil wir jetzt schon zahlen. Der Benzinpreis ist jetzt schon jenseits von Gut und Böse. Wir sind gezwungen auf immer sparsame Autos umzusteigen. Dass aber die angeblich so sparsamen Autos und gerade die Kleinwagen in der Praxis viel mehr verbrauchen als ihre Vorgänger aus den 1980er Jahren, will keiner wahrhaben. Ja der Käfer. Darum geht es nicht. Der R4 war mit sechs Litern zu fahren. Selbst der Polo konnte bei sparsamer Weise mit sechs Litern und maximal acht Litern gefahren werden.
    Aber auch hier das Problem. An der Zapfsäule. Die meisten Leute tanken nicht voll. Weil sie keinen Dispo aufnehmen wollen. Die Tankquittung verlangt nicht einmal die Hälfte der Leute. Also wissen die gar nicht, was ihre Kisten verbrauchen. Meint Auto braucht nur ganz wenig. Ja ja. Und genau diese Gedankenlosigkeit nutz die Regierung aus. Die können über die Medien jeden Mist streuen, die Leute glauben es. Wenn die jetzt schrieben, es sei der nasseste Herbst seit Beginn der Wetteraufzeichnungen, glauben sie es. ganz einfach. Wer aufmerksam alte Bücher liest oder älteren Menschen zuhört, weiss um Missernten. Missernten waren auch zu einem grossen Teil wetterbedingt. Wenn eben der Sommer zu kalt und der Herbst zu nass war oder der Winter zu lang. Oder der Sommer zu trocken war oder was auch immer. Aber bitte nicht den Leuten heute erzählen.
    Der Winter war in unsere Kindheit noch ein Winter. Wir hatten acht Wochen lang Dauerfrost. Der Frühling kam immer pünktlich und der Sommer war auch immer sechs Wochen lang. Der Herbst kam immer zur gleichen Zeit und war immer goldig.

    Nein, das Wetter war bis zum Klimawandel eine konstante Gerade und ist erst jetzt aus den Fugen geraten.
    Der Volksempfänger war noch eine Witz. Die heutige Medienlandschaft ist das Machtinstrument überhaupt. Die Gleichschaltung schon allein unter der dpa und Reuters. Neben den ganzen vom Kindergarten bis zur Universität auf das System getrimmte Journalisten, die nicht einen Millimeter eigenständig oder von der politischen Vorgabe abweichend berichten. Und wenn einer aus dem Rahmen fällt, ist immer noch der absolut systemtreue Chefredakteur vorhanden, der einfach Zensur betreibt.

  62. 1. Eurabier 5. November 2017 at 10:55
    aenderung 5. November 2017 at 10:46
    jetzt wird es erst mal kalt.
    „Kaltfront bringt bis zu fünf Zentimeter Schnee“
    https://www.welt.de/vermischtes/article170329503/Kaltfront-bringt-bis-zu-fuenf-Zentimeter-Schnee.html
    ——————————————

    Oh wie schön!
    Dann mache ich mit meinem KEWIL ein Schneemannpärchen.

    Das Schneemännchen mit ADIDAS Schuhen und Shirt, und das Schneeweibchen mit Kopftuch, kugelrund und mit Messer im Rücken! Dazu ein Schild:
    FLÜCHTLINGE SIND GEFÄHRDET, NICHT GEFÄHRLICH!

    https://www.youtube.com/watch?v=cgPUkxRdYMo

  63. deruyter 5. November 2017 at 10:26
    Tomaat 5. November 2017 at 10:05

    Alle Klimafolgen beruhen auf Schätzungen nicht auf Realität:

    Ferner gibt das aktuelle CO2-Szenario des IPCC bei Verdopplung des aktuellen CO2-Anteils der Erdatmosphäre einen geschätzten – weil tatsächlich unbekannten1 – Wert zwischen 0,5 und 1,5 °C globale Erwärmung an. Damit sind alle Voraussetzungen zu einer Abschätzungsrechnung beisammen, die die Wirkung der Agenda von Frau Hendricks auf die globale Mitteltemperatur angibt, wenn man dem IPCC folgen mag:

    1 Diese Information ist in einer unscheinbaren Fußnote auf S. 16 des IPCC-Berichts von 2013 zu finden. Ins Deutsche übersetzt heißt es dort: »Für die Klimasensitivität kann keine Abschätzung angegeben werden, weil keine wissenschaftliche Übereinstimmung über ihren Wert anhand von Evidenz und Studien vorliegt.«

  64. OT: Kaum ist die AfD in den Bundestag eingezogen, schon brennen wieder die Asylheime:

    Viele Verletzte bei Brand in Asylheim!

    https://www.tag24.de/nachrichten/asylheim-ruethen-soest-paderborn-feuerwehr-brand-flammen-fluechtling-brandstiftung-369377#article

    Und hier kommt der Grund, warum man diese Meldung in den „Qualitätsmedien“ und in der Lügenglotze nicht lesen oder sehen wird:

    Als Tatverdächtiger wurde ein Bewohner der Unterkunft festgenommen. Der 22-jährige Marokkaner steht im Verdacht, das Feuer in seinem Zimmer entzündet zu haben.

  65. @ aenderung: nur weil du dich auf den Schw… Schlips getreten fühlst, lasse ich mich nicht auf dein Niveau (kann man das überhaupt so nennen?) herunterziehen. Viel Spaß noch in der Filterblase.

  66. erich-m 5. November 2017 at 09:55

    Ohne Geburtenkontrolle kann man sich den ganzen Quatsch sparen.
    __________________________

    Exakt so und nicht anders.

  67. Ich ruf dann mal D.Trump an und überrede ihn, das er mit mir zur Eröffnungsfeier der Lügen- ähh Klimahüter geht.
    Wird sicher ein Heidenspass.
    So, heute ist Sonntag und da muss der Historische V8 einmal die Woche gefahren werde.
    Sind so ca. 25l im Durchschnitt.
    Mahlzeit an die Klimadeppen da draußen.

  68. erich-m 5. November 2017 at 09:55

    Ohne Geburtenkontrolle kann man sich den ganzen Quatsch sparen.
    Die Erde verträgt max. 3,5 Milliarden Menschen dauerhaft. (Quelle: Club of Rome)
    50 Kreuzfahrtschiffe verursachen mehr Umweltverschmutzung als der gesammte Strassenverkehr in Deutschland. Aber Zahlen, Daten und Fakten werden von Träumern und Idealisten nicht zur Kenntnis genommen. Wo das Glauben anfängt, hört die Ration auf!
    Man schwätzt lieber und suhlt sich in Hypermoralismus. “

    Da gebe ich Ihnen völlig Recht! Vergessen wir aber auch nicht den Luftverkehr und die Abholzung der Regenwälder, wenn wir vom Klimaschutz reden. Schuld ist auch das ständig aufgepushte Wirtschaftswachstum, welches enorm viel Energie benötigt und viel Müll schafft. Die Lobpreisung des E-Autos dürfte auch bald vorbei sein. http://www.tagesschau.de/wirtschaft/emobilitaet-klima-101.html

  69. Ich möchte gerne einen Artikel über eine „bunte“ Schule in Frankfurt zur Kenntnis bringen:

    Schulen in Deutschland
    „Sprachschwierigkeiten, schlimmste soziale Verhältnisse“

    Ingrid König leitet eine Grundschule in Frankfurt am Main. ➡ Inzwischen haben fast alle Kinder Migrationshintergrund. Unterricht ist kaum möglich, von der Kommunalpolitik wurde sie aufgegeben. Ein Erfahrungsbericht.

    Der Frankfurter Stadtteil Griesheim ist sozialer Brennpunkt, seit ich mich erinnern kann. Zwischen S-Bahn, Ausfallstraße und Gewerbegebiet verkommen hier langsam die ehemaligen Werkswohnungen der kleinen Bahnbeamten. Unser Schulgebäude, die Berthold-Otto-Grundschule, verfällt mit ihnen. In unseren Klassen haben wir 90 bis 100 Prozent Kinder mit Migrationshintergrund.
    ➡ Das Deutsch dieser Kinder reicht meist kaum für ein vernünftiges Unterrichtsgespräch.

    Zu den Sprachschwierigkeiten kommen schlimmste soziale Verhältnisse, Eltern mit psychischen Störungen, Alkoholiker, Leute die morgens einfach nicht aufstehen. Menschen auch, die trotz Arbeit bitterarm sind. Viele Schülerinnen und Schüler sind auf die Hilfe der „Arche“ angewiesen, eines Vereins, der in der Schule Frühstück und Frühbetreuung, einen warmen Mittagstisch, Unterstützung bei den Hausaufgaben und Spenden aus der Kleiderkammer anbietet.

    Menschen mit Migrationshintergrund hat es hier immer gegeben, zuerst Gastarbeiter aus der Türkei und aus Jugoslawien, dann Aussiedler aus Polen, Rumänien und Russland. Jetzt sind auch noch Flüchtlinge aus Syrien und Afghanistan dazugekommen. Jede Zuwanderer-Generation hatte ihre Schwierigkeiten, aber damit konnte man schon fertig werden. Meine Kollegen und ich beobachten allerdings, wie Lern- und Leistungsbereitschaft stetig abnehmen: ➡ Was ich vor 20 Jahren mit Zweitklässlern machen konnte, das schaffen heute die Viertklässler kaum.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article170324917/Sprachschwierigkeiten-schlimmste-soziale-Verhaeltnisse.html

    „Ich geh‘ Bäcker!“

    *https://www.welt.de/print/wams/politik/article13583089/Ich-geh-Baecker.html

    Deutschland
    Schulen vor dem Kollaps
    ➡ Lehrer verzweifeln an Flüchtlings-Willkommensklassen

    Ein Jahr haben Flüchtlingskinder Zeit, um fit für den deutschen Unterricht zu werden. Doch wie bringt man Jugendliche, die nicht mal Englisch sprechen, zu einem Schulabschluss? Die Lehrer sind überfordert.

    In der Willkommensklasse der Gesamtschule in Berlin-Kreuzberg bleibt zur Kommunikation am Ende oft nur die Körpersprache. Auch untereinander verstehen sich die Schüler nicht, darum verständigen sie sich mit Händen und Füßen und manchmal auch mit Fäusten.

    Melanie L. (Name ist der Redaktion bekannt) ist eine von 1000 Lehrerinnen und Lehrern in Berlin, die eingestellt wurden, um jugendliche Flüchtlinge in Willkommensklassen zu unterrichten. Melanie L. hat Politikwissenschaften und Deutsch als Fremdsprache unterrichtet.
    ➡ Sie hält es inzwischen für nahezu unmöglich, Schüler mit verschiedenem Bildungsstand zusammen zu unterrichten und in den Regelunterricht zu bringen: „Die Lehrer müssen sich zerreißen“, sagt sie.

    ➡ Sie fühlt sich alleingelassen. Weder Sozialpädagogen noch Sonderpädagogen oder ein Übersetzer unterstützen die Lehrerin bei der Arbeit mit den Schülern, dafür ist kein Geld da.
    ➡ Ihr befristeter Vertrag endet in diesem Schuljahr, und sie ist darüber nicht ganz unglücklich.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article166523803/Lehrer-verzweifeln-an-Fluechtlings-Willkommensklassen.html

    Der Bildungsstandard der meisten Einwanderer aus Vorderasien und Afrika ist niedrig, ihre Fähigkeiten sind limitiert. Die Folgen werden bitter sein

    *http://www.focus.de/finanzen/news/wir-verteidigen-europas-werte-ingenieure-auf-realschulniveau_id_5016680.html

  70. @alexandros 5. November 2017 at 11:20
    Das die Klimagase C02 und CH4 die Temperatur steigen lassen kann man eindrücklich auf der Venus sehen.
    Vergleiche mit Daten anderer Planeten und Berechnungen zeigen, dass es nicht nur auf der Erde einen Treibhauseffekt gibt. Aus dem Rückstrahlvermögen der Erde kann man die Gleichgewichtstemperatur berechnen, die bestehen würde, wenn es keine Atmosphäre gäbe: Sie würde in diesem Fall im Mittel ?18 °C betragen. Das ist deutlich weniger als der durch Messungen und Interpolation bestimmte Wert von +14 °C.[1] Der Unterschied ist beim Nachbarplaneten Venus viel gewaltiger: Statt der berechneten –20 °C wurde tatsächlich etwa 440 °C gemessen. In beiden Fällen gibt es eine Ursache: Den Treibhauseffekt. Ein Rechenbeispiel für einen in mehrerlei Hinsicht idealisierten Planeten findet sich im Artikel Idealisiertes Treibhausmodell.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Treibhauseffekt

  71. Kein Wunder das die ‚Holy Church of Global Warming‘ ausgerechnet in Bonn angesiedelt wurde. Dort treiben sich bekanntlich massenhaft Schwachsinnige aus sämtlichen nichtsnutzigen Kulturkreisen der Erde herum. Sind die Hohepriester des Klimawandels, Al Gore und Obambi, auch dort? Die mußten sicher nicht Zelten und haben allein für den Hinflug schon ordentlich sog. ‚Treibhausgase‘ verursacht…

    Wenn dieser Zinnober und seine Folgen nicht Milliarden und Abermilliarden Deutsches Volksvermögen kosten würde müßte man darüber glatt lachen…

  72. Was wohl der Auslöser des Magdalenhochwassers von 1342 war?
    Oder die zahlreichen Köhler durch die Herstellung von Holzkohle?
    Oder gar schon Braunkohle-Verheizung? Diesel-Kfz mit Euro4?
    Interessante zwölf Minuten:
    https://www.youtube.com/watch?v=6FtUXElVCt0
    *
    Gestern im Lokalblatt:
    KLIMAWANDEL: „Die Fieberkurve steigt steil an!“
    *
    Hier wird die absolute Panik verbreitet!
    Sozusagen: Rette sich wer kann!

  73. Ein vielschichtiges Thema.

    Deutschland ist wohl angeblich nur für 2% der Weltweiten CO2 Emissionen zuständig, wenn man da jeden Furz eines Rindes, usw. einrechnet.

    Auf der anseren Seite sind wir uns vermutlich einig, dass es langfristig nicht funktioniert, wenn 6 Mrd. Menschen jeden Tag ein paar Liter Benzin in ihr Kfz einfüllen wollen, um es zum Auspuff raus zu jagen.

    Irgendwo muss der Strom in DE herkommen, wenn wir nicht wieder auf den Bäumen leben wollen. Merkels Atomkraft Ausstieg und jetzt die Forderung der Grünen, einem Raus aus der Braunkohleverstromung, schaffen da Probleme. Ökostrom aus Wind und Solar ist nicht in nennenswertem Umfang speicherbar, also derzeit keine Alternative. Im Augenblick läuft es auf einen Stromimport nach DE hinaus, gewonnen auch mittels Atomkraft und irgendwomit zu bezahlen.

    Zusammen mit den hunderten Milliarden die derzeit in DE so verpulvert werden, um die Not ganz Afrikas und in Teilen der EU zu beheben, steuert das hier auf ein Armenhaus Deutschland zu.

  74. Apusapus 5. November 2017 at 10:05

    Im Kern sind die Agenda 21 und 2030 beschlossene Anleitungen zum Völkermord und zur Versklavung der gesamten Menschheit unter der Führung einer winzigen Elite, die sich als allwissende und moralische Instanz über uns stellt und deren Mitläufern. Es trifft alle Völker, nicht nur uns, auch wenn es hauptsächlich wir sind, die diese Agenda auch noch selbst finanzieren müssen und mit unserem Geld die korrupten Teile anderer Völker gekauft werden damit sie mitmachen.

    Sehr gut analysiert!
    Ergänzend dazu: https://www.youtube.com/watch?v=HuNiAOtrSAA
    Faszinierend ist dabei auch die Dummheit der Linken. Ich glaube, keiner von den heutigen Linken hat jemals Marx gelesen.

    Was heute verniedlichend als ‚Globalisierung‘ auch von den Linken mitgetragen wird, ist nichts weiter, als Imperialismus pur! Der sogenannte ‚Kampf gegen die G-Gipfel‘ der Dummköpfe vom schwarzen Block ist nichts weiter als Abenteuerspiel ohne jeglichen ideologischen Hintergrund.

    Somit hat im Grunde die Rechte und die Linke einen gemeinsamen Feind, aber dank linker Idiotie und ‚divide et impera‘ bekämpfen wir uns lieber gegenseitig, wärend die Imperia-/Globalisten unseren Planeten zugrunde richten für nichts weiter als den schnöden Mammon!

  75. Durch falsche Planung und weil es dem Hr. Beck (ehemaliger Pr. von Rheinland Pfalz) dieses AL nicht wollte wurde die Schiersteiner Brücke nicht modernisiert. Auch weil angeblich kein Geld da war. Dafür wurde eine neue Moseltalbrücke gebaut die kein Mensch braucht.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Hochmosel%C3%BCbergang

    Jetzt als es nicht mehr ging und das Teil kurz vorm Kollaps stand, weil man zulange gewartet hat wird parallel eine neuer Brücke gebaut. Durch den desolaten Zustand der alten Brücke kann diese nur noch bedingt genutzt werden.
    Seid Jahren stehen dort täglich die Autos in kilometerweiten Staus. Da wird ein Dreck in die Luft gepustet und Zeit verbrannt. Die Staus sind aber nicht wegen dem Neubau. Nein, weil an der Alten Brücke Jahrelang nichts gemacht wurde.
    Da hat sich noch kein Grüner richtig aufgeregt oder das da Köpfe rollen. Nichts ! Diese bescheuerte SPD ist wieder dran gekommen.
    Und da gibt es noch mehr Brücken denen es genauso geht da sie nur noch bedingt genutzt werden können müssen Umweg und Standzeiten in kauf genommen werden.

    https://www.swr.de/swraktuell/rp/mainz/schiersteiner-bruecke-autofahrer-muessen-noch-laenger-warten/-/id=1662/did=20235468/nid=1662/1th9k1/index.html

    https://www.swr.de/swraktuell/rp/mainz/schiersteiner-bruecke-autofahrer-muessen-noch-laenger-warten/-/id=1662/did=20235468/nid=1662/1th9k1/index.html

  76. An der Schimäre der Klimaerwärmung geilt man sich als Religionsersatz auf. Ob was dran ist oder nicht (letzteres!) ist eh wurscht. Wo doch Deutschland den Bach runtergeht, und das immer schneller, ist es egal, ob wir ein oder zwei Grad mehr an Temperatur haben. Wenn’s ein bißchen wärmer wird, dann ist den Schutzsuchenden wenigstens in Deutschland nicht mehr so kalt. Also müßten unsere Asylantenfreunde doch Gefallen an der Klimaerwärmung finden, weils dann ihren Schützlingen besser geht.

  77. Klimaerwärmung nachweisbarer Betrug!

    Der Hockeystick – die “smoking gun” des Klimaerwärmungskatastrophismus – ist von Steve McIntire als nachweisbarer(!) Betrug (”cherry picking”) entlarvt worden. Nach jahrelangem Mauern des UK Met Office Hadley Center erhielt er endlich die Originaldaten und rechnete nach. Es ergab sich, daß in die Hockeystick-Kurve nur die Daten einbezogen wurden, die der “Vorgabe” entsprachen. Normalerweise ist ein solches Vorgehen für jeden Wissenschaftler karrieretödlich.
    Bei Verwendung aller (dendrochronologischen) Daten verschwand der Temperaturanstieg (20. Jhdt.) in der natürlichen Variabilität.
    Gegen die Klimasekte kommt heute keiner mehr an.
    Artensterben, übersauerte Ozeane, Wetterkatastrophen – das ist die unbewiesene Bedrohung durch den IPPC, welche mit noch bedrohlicheren Bildern durch die Presse geprügelt wird: Achtung, Weltuntergang.
    Doch in ihrem „finalen“ Report ging die Klimasekte wohl doch ein bißchen zu weit. Selbst dem SPIEGEL online fällt auf, daß das Propagandawerk voller Widersprüche ist.
    http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/klimawandel-finaler-bericht-des-ipcc-a-1000432.html

    Im Weltklimabericht (TAR) der UN (IPCC) von 2001 steht auf Seite 774, also ganz weit hinten: „Klimamodelle“ arbeiten mit gekoppelten, nichtlinearen chaotischen Systemen; dadurch ist eine langfristige Voraussage des Systems „Klima“ nicht möglich. Als Fazit ergibt sich: Zweck des IPCC ist nicht Wissenschaft, sondern Wirtschaftspolitik, generieren von viel Geld.

    Dass die Hockeystick-Kurve, die zeigen sollte, daß es noch nie so warm war wie heute, ein Schwindel von Michael Mann war, und daß es vor ca. 1000 Jahren genau so warm war wie heute, hat auch der IPCC schon längst zur Kenntnis genommen.
    Deshalb ist die Besprechung dieser Kurve aus dem Online abrufbaren Fourth Assessment Report schon vor längerer Zeit gelöscht worden. In der Version dieses Berichtes, die ich mir seinerzeit heruntergeladen habe, ist das aber noch drinnen!

  78. CO2- Alles Lüge?!…
    Anthropogener Klimawandel – Klimawandel menschengemacht?
    Nichts ist „menschengemacht“! Der Mensch muss zusehen, wie sich die Hurrikane entwickeln, welche Kräfte sie entfalten und kann nichts dagegen tun! Er ist hilflos und machtlos und muss sich den Wettergewalten fügen!

    „Without nature we’re nothing“ – Ohne Natur sind wir nichts!

    Diese Aussage gilt ganz besonders für die Atmosphäre, die Lufthülle um unsere Erde. Die Luft gehört existentiell zum Leben. Sie ist Natur pur und als Gasgemisch vor allem ein Transportmedium, in dem die Luft ständig durchmischt wird. Daher rührt auch der Name Troposphäre. Damit die Wolken nicht bis in den „Himmel“ wachsen, hat die Troposphäre einen „Deckel“, die Tropopause. Die Tropopause ist eine unsichtbare Sperrschicht, an der abrupt die Vertikalbewegungen der Luft abgebremst werden, wie man sehr schön an den Gewitterwolken mit dem Amboss sieht. In der Troposphäre, ihre Dicke beträgt an den Polen etwa 8 und am Äquator bis zu 18 Kilometer, sind etwa 90 Prozent der gesamten Luftmasse enthalten. Ihre „mittlere“ Höhe wird mit 12 Kilometer angegeben. In der Troposphäre unterhalb der Tropopause spielt sich praktisch alles Wettergeschehen ab.

    Die Lufthülle wird durch die Schwerkraft der Erde auf die Erdoberfläche gedrückt und zwar mit einem Gewicht von rund 1 Kg/cm2. Pro Quadratmeter beträgt der Druck der Luft am Boden rund 10 Tonnen und pro Quadratkilometer gut 10 Million Tonnen. Die Erdoberfläche beträgt circa 510 Millionen km2! Damit ergibt das Gesamtgewicht der Lufthülle rund 5.100 Milliarden oder 5,1 Billionen Tonnen. Diese ungeheure Masse in Bewegung zu setzen, erfordert Unmengen an Energie, die nicht der Mensch, sondern nur die Natur zur Verfügung stellen kann und zwar direkt über die Sonne. Die Lufthülle um die Erde mit circa 12 km Dicke beträgt nur 1/1000tel des Durchmessers der Erde von etwa 12 000 km. Sie ist nur wie eine dünne Haut. Auf einem Schreibtischglobus von 12 cm Durchmesser hätte die Troposphäre eine Dicke von 0,012 Millimeter. Kann solch ein dünnes Häutchen, in dem noch ein „stets offenes Strahlungsfenster“ zwischen 7 und 13 Mikrometer existiert, einen „Treibhauseffekt“ bewirken, eine „Erderwärmung“ generieren?

    Die Strahlungsleistung der Sonne beträgt an der Obergrenze der Atmosphäre bei einer Entfernung Sonne-Erde von etwa 150 Millionen Kilometer immer noch rund 1368 Watt/m2. Dieser Wert wird als „Solarkonstante“ bezeichnet. Da aber die Umlaufbahn der Erde kein Kreis, sondern eine Ellipse ist, variiert ihr Abstand zur Sonne. Der Sonne am nächsten ist die Erde im Perihel Anfang Januar mit einem Abstand 147,1 Mio. km. Am sonnenfernsten Punkt im Aphel Anfang Juli beträgt die Entfernung 152,1 Mio. km. Die Differenz beträgt 5 Mio. km. Da die Intensität der Bestrahlung einer Fläche mit dem Quadrat der Entfernung (r2-Gesetz) von der Sonne zunimmt bzw. abnimmt, empfängt die Erde zu Beginn des Januar eine Strahlungsmenge von 1416 W/m2 und Anfang Juli von 1328 W/m2. Das ist eine Differenz von 96 W/m2. Die „Solarkonstante“ ist also überhaupt keine Konstante und variiert mit den Jahreszeiten.

    Der Jahresgang der Temperatur folgt nicht der wechselnden Entfernung der Erde von der Sonne. Die Zunahme der Sonnenstrahlung von Juli bis Januar um 96 W/m2 kann die Abkühlung der Erde hin zum Winter nicht verhindern. Und da soll der „Strahlungsantrieb“ des CO2, der aufsummiert über 150 Jahre rund 3 W/m2 betragen soll, eine „Erderwärmung“ von rechnerisch 3 bis 10 Grad verursachen? Das ist eine schlichte Behauptung, die durch nichts bewiesen ist. Es ist schlimmer, sie ist unmöglich! Wenn eine Eimer ein Loch hat, dann verliert er Wasser. Solange die Atmosphäre ein „offenes Strahlungsfenster“ hat, verliert die Erde „Wärme“, nicht sichtbar als Temperaturstrahlung.

    Den Jahresgang der Temperatur gibt die „Schiefe der Ekliptik“ mit 23,5 Grad vor. Von der Wintersonnenwende steigt die Sonne höher und höher, der Tagbogen nimmt zu. Ihre Strahlung wird stärker, die Tage werden länger, die Temperaturen steigen. Von der Sommersonnenwende an geht es umgekehrt. Überwiegt der Tag mit 16 Stunden die Nacht mit 8 Stunden, so ist es zu Weihnachten anders mit 8 Stunden Tag und 16 Stunden Nacht! Der Gehalt der Luft an „Treibhausgasen“ kann nichts daran ändern! Das Bild der Erde als „Treibhaus“ ist eine Fälschung!
    (Dr. Wolfgang Thüne, Metereologe)

  79. Das alles überschattende Problem ist die Vermehrungsgeilheit in Africa und den moslemisch dominierten failed states!
    Die Brut diese Notgeilen wird, angefeuert durch die Entwicklungsbillionen $$ und den Koran, die Erde auffressen!
    Deshalb brauchen wir uns über das Untergangsscenario des Herrn Hendricks, welches erst in hundert Jahren stattfinden soll, keine Sorgen machen!
    „Wenn das Steuergeld im Grünen Kasten klingt,
    die Volksseele aus dem Ökofeegefeuer springt!“

  80. Ja, ich weiss …
    Klimaerwärmungskatastrophe ist scheisse.
    Das Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung erarbeitet mit seinen computergenerierte
    Szenarien wie wir unter gehen.
    Ja ja, immer diese Computerwissenschaften. Im Film Waterworld wurde ebenfalls computegeneriert,
    wie in Potsdam auch, gezeigt was passiert, wenn der globale Wasserspiegel steigen sollte. Unvergessen ist noch die Apokalypse des Hans Joachim Schellnhuber, weil der Brahmaputra, Ganges, der Wang He und der
    Yang Tse aufgrund der globalen Gletscherschmelze irrsinnig viel Wasser in die Meere strömen lassen, was den
    Meeresspiegel in die Höhe treibt. Wie man in Waterworld computergenau gut sehen kann.
    Fazit von Moji Lativ & Co (nie wieder Schnee für unsere Kinder im 21 Jahrhundert)
    „Wir werden alle sterben !“ Und überhaupt…
    Rette sich wer kann !! (verdammt schon wieder ein Ausrufungszeichen, wenn das mal gut geht)
    Allerdings gibt es dann doch noch Klimafolgen, die auch nicht so schlecht sind,
    und an die die Klimafolgenforschung kein Schwein (nicht mal Prof. Schellnhuber) gedacht hat.

  81. Matthäus – Mohammed Bezüge

    Matthäus Kapitel 25 1 ff

    Von den klugen und törichten Jungfrauen

    1 Dann wird das Himmelreich gleich sein zehn Jungfrauen, die ihre Lampen nahmen und gingen aus, dem Bräutigam entgegen. (Lukas 12.35-36) (Offenbarung 19.7) 2 Aber fünf unter ihnen waren töricht, und fünf waren klug. 3 Die törichten nahmen Öl in ihren Lampen; aber sie nahmen nicht Öl mit sich. 4 Die klugen aber nahmen Öl in ihren Gefäßen samt ihren Lampen.
    5 Da nun der Bräutigam verzog, wurden sie alle schläfrig und schliefen ein. 6 Zur Mitternacht aber ward ein Geschrei: Siehe, der Bräutigam kommt; geht aus ihm entgegen! 7 Da standen diese Jungfrauen alle auf und schmückten ihre Lampen.
    8 Die törichten aber sprachen zu den klugen: Gebt uns von eurem Öl, denn unsere Lampen verlöschen. 9 Da antworteten die Klugen und sprachen: Nicht also, auf daß nicht uns und euch gebreche; geht aber hin zu den Krämern und kauft für euch selbst.
    10 Und da sie hingingen, zu kaufen, kam der Bräutigam; und die bereit waren, gingen mit ihm hinein zur Hochzeit, und die Tür ward verschlossen. 11 Zuletzt kamen auch die anderen Jungfrauen und sprachen: Herr, Herr, tu uns auf! (Lukas 13.25) (Lukas 13.27) 12 Er antwortete aber und sprach: Wahrlich ich sage euch: Ich kenne euch nicht. (Matthäus 7.23)
    13 Darum wachet; denn ihr wisset weder Tag noch Stunde, in welcher des Menschen Sohn kommen wird.

    Ende des Zitats

    Dieser Bräutigam ist nicht gut. Das beginnt mit einer Wahl einer hormondomonanten „Liebe“ genährt durch Äusserlichkeit, berührt durch das „Viel zu spät Kommen“ „etwas“wie „Im Grunde seid ihr mir alle egal“, doch differenziert unter denen die ihm „im Grunde genommen ALLE egal“ sind doch soweit, dass ihn die „finanziell Kümmenderen“ und „Besorgten“ um die „Ausleuchtung ihrer ÄUSSEREN „Vorzüge“ dann doch für sich vereinnahmen können …. auch wegen ihrer trickreichen „Stutenbissigkeit“, die Mitbewerberinnen „aufs noch glattere Glatteis“ geführt zu haben ?
    Diese ganze Gesellschaft ist übel. Auch der Wachende der weckte, denn wer für eine solche „Hochzeit“ wacht … kann auch bloß TÜckisches im Grunde Abwegiges im Herzen führen.
    in den Theologien wird auch diese Episode auf Grund Teil von mehreren Episoden zu sein, die nur bei Matthäus vorkommen, „Sondergut“ genannt. Sie sticht unter den anderen (argen) Episoden jedoch deswegen bespnders hervor, weil sie besonders Böses (Liebloses) vermittelt (und indirekt als heilig anbietet), denn diese Form von Lüsternheit und diese Lüsternheit durch „Menge“ zu „befriedigen“ zieht besonders egomanische gefühlskalte Charaktäre an und heran wie die des „Propheten“, der selbst in Eitelkeiten versponnen (Kleider, Parfum….) „ganz natürlich“ bei so einem „Mengenangebot“, dann DOCH AUCH NOCH zu selektiern „weiß“.
    Im Wahn ein „Gotbegeisteter“ zu sein driftete er seinen innersten Begierden folgend an der Frage vorbei „Ob denn so etwas von einem Ewigen des Liebens kommen könnte ?“
    Und diese überspringend dritet er dann auch „galant“ an der Zahl vorbei, welche seiner Sicht nach nur eine sehr „profylaktische“ Obergrenze „sein kann“ …..
    Und wer dem Adpotivsohn die Frau (auf Geheiß seines „Allah`s) „ausspannt und dann sogar zum Mörder wird um weiterer „Bräute“ Eigentümer zu werden reisst solch ein Loch auf zum Liebesbewußtsein, dass dies in einem Leben nicht zu heilen ist … immerhin begann die Heilung jedoch ansatzweise durch das Geschenk der Koptin Mariam noch (am Ende) seines damaligen Lebens.
    DOCH: In unserer Zeitreise in die Vergangenheit stehen wir mit dieser Schlüssepisode gerade erst am Beginn von Mohammeds Traumata-Reise in seine traumatös versponnene Vergangenheit. Die Matthäusdominierten „Belehrungen“ durch Djabir könnte Mohammed etwa 614 erhalten haben … wobei er den Sklaven wieder und wieder (wie ein negativ Höriger) aufsuchte und nicht umgekehrt. Eine „Reise“ in die dunkelsten Herzensgefilde die Menschen machbar sind.
    Für die (grundsätzlich) „Nicht-prophetischen“ Muslime achtete er darauf, dass sie offiziell „nur“ vier Frauen heiraten dürfen (also eine weniger als sein Wunsch- Isa ben Maryam des Matthäus..über den er sich insbesondere auch „hinausabheben“ wollte. .
    Das „gemeinen Volk“ (auch wenn sein Isa ben Maryam mit dem echten Joschua nicht die geringste Seelenverwandtschaft hat) mußte auf eine ofizielle Frau „verzichten“, während er selbst letztlich deutlich mit über 10 offiziele Ehefrauen auch die „Gesamzahl“ an Frauen dieser Matthäusepisode „übertraff“. Zum „Trost“ stellte er jedoch auch den Männern des „gemeinen Volks“ eine Sklavinnenhaltung in Aussicht, die nur von den finanziellen Limits begrenzt waren, die damals vor allem durch den „Erfolg“ des Mordens bestimmt wurde…. .
    Und praktizierte in seiner Position dassebe was die FrauenAnzahl „die er zwangsbeglückte“ den islamen Überlieferungen nach auf ca 40 vermehren machte.
    Und das schon als „älterer Herr“ was eine „reiche“ Mythologie über seine Potenz „wachsen machte“.

    Dass er dann hauptmotiviert gerade von zwei besonders um wirkliche Liebe betrogenen Frauen (Aischa und Hafza – Töcher der beiden ersten Kalifen) mitermoret wurde ist eine weitere Verlängerung dieser Geshichte um lügnerischen Selbstbetrug um diesen mit Asoekt des Liebens von Seelen, welcher auch eine (oder mehrere) körperliche Dimension(en) haben soll fern aller niederen Instinkte und Gelüste, weitab von hormoneller „Libidosteuerungs-Bezogenheit“ und damit verbunden Begierden und Begehrtheiten.

    Die echte Liebe GIERT NIEMALS !

    … und solche die in der Menge „die Erfüllung“ suchen verhindern sich die stillste erfüllendste Zeit (die bis in die Ewigkeit reicht).

    Solche die den „Köder“ Satans – neben vielen weiteren „Ködern“ speziell im Mathäusevangelium schluckten- sollten für ihre satanischen Näherungsbezugnahmen nicht den Ewigen verantwortlich machen wollen….denn sein Wissen und seine Weisheit ist durch alle Zeiten so reich vorhanden, dass ihr nur „die Augen zum sinnigen Sehen“ und „die Ohren zum sinnenden Hören“ zu bringen habt.

    Amen

  82. @Felix Austria
    5. November 2017 at 11:45
    Danke, dass Sie auf die Manipulation der sogenannten „Hockeykurve“ hingewiesen haben.

  83. Der Klimaschutz-Hype in Deutschland lässt sich glasklar ökonomisch erklären.
    Es gibt hierzulande geschätzt 1,8 Mio. Betreiber von Solar- und Windkraftanlagen, die Jahr für Jahr 25 Mrd. EUR Subventionen aus der EEG-Zwangsumlage abgreifen. 25 Mrd. EUR für eine höchstgradig ineffiziente und unsichere, da wetterabhängige Stromerzeugung: Die Megawattstunde Strom aus einem sicheren deutschen Kernkraftwerk kostet maximal 20 EUR, aus einer Windanlage onshore 100 EUR und aus einer Kleindach-Solaranlage älterer Bauart/Förderzusage 300 EUR. Dass heißt, der – völlig unplanbare – Solarstrom ist 15x teurer als Atomstrom, muss aber Kraft Gesetz, sobald erzeugt, aufgekauft und von der Allgemeinheit aller Stromkunden bezahlt werden.
    Wo jedes Jahr auf derart schwachsinnige, von jeder ökonomischen Logik und Leistung entkoppelten Art und Weise 25 Mrd. EUR umverteilt werden, sind zwangsläufig viele viele Lobbyisten, Politiker, Pseudo-Wissenschaftler, Möchtegern-Journalisten und andere sog. Experten unterwegs, die dafür sorgen, dass dieses Füllhorn nicht versiegt. Es geht hier nicht um Klimawandel, Erderwärmung oder CO2: es geht darum, der deutschen Ökolobby ihren größten Fleischtopf zu erhalten.

  84. Felix Austria 5. November 2017 at 11:12
    deruyter 5. November 2017 at 10:26
    Tomaat 5. November 2017 at 10:05

    Alle Klimafolgen beruhen auf Schätzungen nicht auf Realität:

    Ferner gibt das aktuelle CO2-Szenario des IPCC bei Verdopplung des aktuellen CO2-Anteils der Erdatmosphäre einen geschätzten – weil tatsächlich unbekannten1 – Wert zwischen 0,5 und 1,5 °C globale Erwärmung an.

    Ja das kommt gleich mit was diesen betagten herr aus England zu sagen hat: „global lukewarming“:

    https://www.youtube.com/watch?v=YCcLggcPcj0

    Kernpunkt: es gibt eine logaritmischen, nicht linearen, Zusammenhang zwischen CO2-Mengen und Temperaturanstieg. Fuer jede Grad Temperaturanstieg benoetigt es eine Verdopplung der CO2-Konzentration. D.h. das wahrscheinlich 6 Grad Anstieg nicht so schnell kommen wird. D.h. wir koennen in alle Ruhe die Energiewende durchfuehren, so wie die EU es vor hat: 90% weniger Emissionen verglichen mit 1990 in 2050. Das ist machbar.

    Eigentlich halte ich das fuer das meist wahrscheinliche Szenario.

    Aber es gibt noch ein anderes aspekt: Resourcenerschoepfung.
    Peak Oil kam dann doch nicht so schlimm als befuerchtet in 2010 wegen Fracking. Aber das ist nur einen Schonfrist. Alle grosse Oelgesellschaften geben zu das Oel dieses Jahrhundert ausgehen wird. Und dann gibt es noch der Weltweiten Bevoelkerungswachstum (aber nicht bei uns, Feminismus sei Dank).

    Wir haben langfristig also keine Wahl.

  85. @JGalt
    5. November 2017 at 11:55
    So ist es – und nicht anders! Nur darum geht es, um die Durchsetzung der Milliarden, die an Grüne-Wähler von Hartz4-Empfänger bis zum mittelständischen Betrieb umverteilt werden; eine Umverteilung von Arm zu Reich!

  86. @ Tomaat 5. November 2017 at 10:58

    Meine Meinung dazu ist Folgende:

    Es gibt immer zwei Geschäftsmodell: 1. wenig und teuer, 2. viel und billig:
    1. weinige Atomkraftwerke brauchen wenig Versicherungen,
    2. viele Windkraftwerke; Solaranlagen, Voltaikanlagen etc. brauchen viele Versicherungen

    und dann lautet die Frage ist die Gesamtversicherungs-Summe bei 1. oder bei 2. höher im geplanten Geschäft
    und genau das wird für Versicherungen angesagt sein 🙁

  87. Felix Austria 5. November 2017 at 11:12

    deruyter 5. November 2017 at 10:26
    Tomaat 5. November 2017 at 10:05

    Alle Klimafolgen beruhen auf Schätzungen nicht auf Realität:
    —————————————-

    Der KLIMAWAHN ist ein Riesengeschäft!

  88. Tomaat 5. November 2017 at 11:56

    Nicht nur Fracking Oil es gibt noch andere Resourcen. Es noch längst nicht alle Ölvorkommen endeckt bzw erschlossen.

    Mexiko-Stadt Ein privates Konsortium hat im Golf von Mexiko ein großes Ölfeld entdeckt. In dem Block vor der Küste des Bundesstaats Tabasco werden Ölreserven von 1,4 bis zwei Milliarden Barrel (je 159 Liter) vermutet, wie das mexikanische Unternehmen Sierra Oil & Gas am Mittwoch mitteilte. Es wird die Vorkommen gemeinsam mit den US-Firmen Talos und Premier Oil ausbeuten. Fast 80 Prozent der Gewinne gehen an den mexikanischen Staat.

  89. Lieber möchte man wissen wo die MILLIONEN RINDER, die für 1,5 MILLIONEN neue Merkels Gäste täglich geschlachtet/geschächtet werden herkommen!

    Die Butter und Milchpreise somit in ausufernde Höhen treiben!
    Butter einst 85 Cent jetzt fast 2 EURO!

    ALLES KLIMAFAKTOREN!!!

  90. Felix Austria 5. November 2017 at 12:14
    Tomaat 5. November 2017 at 11:56

    Nicht nur Fracking Oil es gibt noch andere Resourcen. Es noch längst nicht alle Ölvorkommen endeckt bzw erschlossen.

    Mexiko-Stadt Ein privates Konsortium hat im Golf von Mexiko ein großes Ölfeld entdeckt. In dem Block vor der Küste des Bundesstaats Tabasco werden Ölreserven von 1,4 bis zwei Milliarden Barrel (je 159 Liter) vermutet

    2 Milliarden Barrel sind Peanuts. Die USA verbrauchen 20M/Tag. Dieser Fund ist also 100 Tagen US Verbrauch wert oder 3 muede Monaten. Solche Fuende sind im Rahmen des ausgehende Oelzeitalter zu erwarten und sind kein „Durchbruch“.

  91. Tomaat 5. November 2017 at 11:56

    ….Aber es gibt noch ein anderes aspekt: Resourcenerschoepfung.
    Peak Oil kam dann doch nicht so schlimm als befuerchtet in 2010 wegen Fracking. Aber das ist nur einen Schonfrist. Alle grosse Oelgesellschaften geben zu das Oel dieses Jahrhundert ausgehen wird….

    ..und ähnlich wird es mit der Kohle geschehen. Auch Kohle wird bis zum letzten Brikett verbrannt werden.
    Statt evt. in 100 Jahren, vielleicht in 200 Jahren.
    Für die Erde sind dererlei Zeiträume allerdings lächerlich.
    Natürlich sind die Ressourcen endlich und darum muss ein Umdenken stattfinden, neue Technologien entwickelt werden, insbesondere um nicht weiter abhängig von Staaten zu sein, die den islamischen Wahabismus mit unseren Petrodollars finanzieren und weltweit verbreiten.
    Dennoch darf diese Energiewende kein Schnellschuss sein, wenn die Technologien noch in den Kinderschuhen steckt. Dieser schnelle, unkoordinierte Umbau, insbesondere auf Druck der Ökolobby, führt zu sozialen Verwerfungen hierzulande. Steigende Energiekosten, Wertvernichtung z.b. KFZ, Steuerverschwendung. Insbesondere sozial Schwache zahlen die Zeche für diese ideologisierte Politik.

    Stromabschaltungen als Massenphänomen

    Die Rechnung nicht bezahlt, Mahnungen ignoriert: In Deutschland ist im vergangenen Jahr rund 330.000 Haushalten der Strom abgestellt worden. Sozialverbände bemängeln unter anderem einen zu niedrigen Energieanteil in den Hartz-IV-Regelsätzen.

    https://www.tagesschau.de/wirtschaft/stromabschaltungen-101.html

    Hier zwar nur Harz 4 Empfänger, armen Rentnern und Geringverdienern zieht der hohe Strompreis jedoch ebenfalls immer mehr von dem verfügbaren Mitteln ab.

  92. Zu meinem obignen Post: Matthäusevangeliums-Koranbezüge

    ein Nachtrag.

    Wie besonders wichtig in Zusammenhang mit „Frauen“ Mohammed die Anzahl der Ehefrauen sind wird in Sure 4 -Die Frauen – deutlich, denn bereits im dritten Surenvers wird die ZAHL 4 als Obergrenze für offizielle Ehefrauen festgelegt,

  93. Wieviel „heiße Luft“ werden die 23.000 Teilnehmer da wohl erzeugen? :mrgreen:

    Von den Tonnen und Tonnen von CO2-Düsenausstoß pro Teilnehmer ganz zu schweigen!

  94. @Blinkmann04
    5. November 2017 at 11:10
    Gut beschrieben, die Unfähigkeit der Menschen und ihre systematisch aberzogene Kognition. Kritschisches Hinterfragen von Thesen ist danach nicht mehr möglich. Das Dogma regiert! „Eliten“ geben vor, was geglaubt werden MUSS! Dazu gehört der Klimawahn: Er wird zur Erstatzreligion für abhanden gekommene Werte. Und natürlich der Islam, die neue Religion, die unantastbar integer sich in diese Wertvorstellung nahtlos, problemlos einfügt. Ja, auch dieser Islam und seine Zugehörigkeit zu Deutschland ist ein unbedingtes MUSS, an das wir quasi per Ordre de Mufti glauben müssen. Wer an den anthropogenen Klimawandel plus den absolut integren, zu Deutschland gehörenden Islam nicht glaubt, der muss mit Sanktionen und Ausgrenzung rechnen.

  95. martinfry 5. November 2017 at 09:53

    Ich habe an dieser Stelle öfters behauptet,
    daß nicht die AfD die Wende bringen werde,
    sondern

    DIE MACHT DES FAKTISCHEN

    (ob die nun normativ ist, oder nicht kann
    uns erst einmal egal sein.)

    UND DIE SIEHT SO AUS :

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article170324917/Sprachschwierigkeiten-schlimmste-soziale-Verhaeltnisse.html

    Neulich in einer Frankfurter „Eliteschule“:

    Lehrer: „Murat, bitte bilde einen Aussagesatz.“
    Murat: „Meine Vadda hat konkret krasse Dönerbude.“
    Lehrer: „Sehr gut,Murat. Jetzt bilde einen Fragesatz.“
    Murat: „Meine Vadda hat konkret krasse Dönerbude, weißt du?“

  96. Die Zigeunertaschendiebe in Bonn freuen sich wohl schon auf die 23.000 ahnungslosen Touristen-Opfer die da anreisen. :mrgreen:

    Und wenn diese dann nach Feierabend das Bonner Nachtleben (Sprich: Puff) goutieren, wer behütet sie vor unseren arabischen Tottretern?

  97. Passend zum Thema: Windkraft – das gewaltigste Naturzerstörungswerk seit 200 Jahren

    Prof. Dr. Michael. Elicker, Staatsrechtler

    Anders als zu Zeiten von Heinrich Heine braucht man heute gar nicht mehr bis an die deutsche Grenze zu kommen, damit einem ganz seltsam zumute wird. Schon von weitem kann man dem schmerzlichen Anblick der Sperrriegel von gigantischen Windrädern, die die ehemaligen Wälder des Landes in Industrielandschaften verwandelt haben, nicht entgehen. Selbst im Bereich des Deutsch-Luxemburgischen Naturparks nicht. Schon die Kinder der Wanderer in der Kleinen Luxemburger Schweiz wissen sofort: „Dort ist Deutschland!“

    Ja: Dort ist Deutschland, das artenreichste Land Europas, das gerade seine noch 2011 von der UNESCO als Weltnaturerbe gewürdigten Wälder mit den darin lebenden Tieren opfert – und das mit unfassbarer Rücksichtslosigkeit. Gerade waren Wildkatze und Luchs zurückgekehrt. In Wälder, die nun großflächig – und oft schon „vorsorglich“, damit man rasch bauen kann – dem Erdboden gleichgemacht werden (in Wahrheit bleibt nach den meist angewandten Methoden nicht einmal der Waldboden erhalten). Der ländliche Raum blutet gerade mehr aus als durch jedes andere Ereignis in den letzten 200 Jahren. Und wenn sich niemand findet, der dem wirksam entgegentritt, steht uns noch das Vielfache des bisherigen Zerstörungswerks bevor

    https://deutscherarbeitgeberverband.de//aktuelles/2014/dav_aktuelles_2014_10_25_windkraft.html

  98. Haben die Klima-Schwafologen das auch schon mitbekommen?

    Ozonloch über der Antarktis heuer auffallend klein
    Das Ozonloch über der Antarktis ist heuer auffallend klein. Seine maximale Ausdehnung erreichte es mit knapp 19,7 Millionen Quadratkilometern am 11. September dieses Jahres, berichtet die US-Raumfahrtbehörde NASA auf ihrer Website. Das sei das zweitkleinste Ozonloch seit 1988, so die Wissenschaftler. Zum Vergleich: Der Rekordwert vom September 2000 lag noch bei knapp 30 Millionen Quadratkilometer.

    „Das arktische Ozonloch war heuer außergewöhnlich schwach ausgeprägt“, wird Paul A. Newman vom Goddard Space Flight Center der NASA in Greenbelt (Maryland) auf der NASA-Website zitiert. Die Erholung zeigt sich demnach auch in der Dicke der Ozonschicht – die aktuell niedrigsten Ozonwerte liegen über den Werten der vergangenen 30 Jahre.
    Mit ein Grund für das diesjährige kleinere Ozonloch ist, dass die heutigen Chlorkonzentrationen – unter anderem aus Flurchlorkohlenwasserstoff (FCKW) – in der Stratosphäre deutlich geringer sind als noch zum Ende des letzten Jahrhunderts und daher Ozon nicht mehr so stark zerstören können. Aktuelle Messungen zeigen rund 15 Prozent geringere Chlorkonzentrationen als noch im Jahr 2000.

    Ozonloch scheint sich langsam zu schließen
    Überhaupt scheint sich das Ozonloch langsam zu schließen. Rund drei Jahrzehnte nach dem Verbot der ozonzerstörenden Chemikalien gebe es Hinweise darauf, dass ein Regenerationsprozess eingesetzt hat und sich die Ozonschicht stabilisiere, berichteten im Vorjahr Forscher aus Großbritannien und den USA im Fachjournal „Science“.
    Ihren Angaben zufolge ist das September-Ozonloch zwischen 2000 und 2015 um mehr als vier Millionen Quadratkilometer geschrumpft – das ist immerhin eine Fläche größer als Indien. Der Tag, an dem eine bestimmte Größe des Ozonlochs überschritten wird, verschiebe sich Jahr für Jahr weiter nach hinten, schrieben die Forscher. Mit einer vollständigen Schließung des Ozonlochs rechnen Experten aufgrund der langen Lebensdauer der ozonschädigenden Substanzen aber erst etwa Mitte des 21. Jahrhunderts.

    Bis dahin von den vielen Klimagipfeln beeindruckt zieht sich das Ozonloch langsam zusammen 😀

  99. Mich beeindruckt gerade der kostengünstige Geschwindigkeitshubbel oben auf dem Foto. Ich wusste immer, dass solche Dinger auch für weniger als 100’000 zu kriegen sind.

  100. @lorbas
    Wer in den USA einen Weisskopfadler tötet, kann mit Gefängnisstrafe und horrenden Bussen bestraft werden. Ausser die Betreiber von Windrädern, die dürfen einige tausend solcher Adler pro Jahr ungestraft töten.

  101. Bevor Menschen auf dem Planeten erschienen, hat es anscheinend nie einen Klimawandel gegeben.
    Ja nee, is klar ….

  102. AlterSchwabe 5. November 2017 at 10:28

    Zu dieser naiven Aussage empfehle ich als Lektüre „The Blind Watchmaker“ von Richard Dawkins. 😀

  103. inspiratio 5. November 2017 at 12:07
    @ Tomaat 5. November 2017 at 10:58

    Meine Meinung dazu ist Folgende:

    Es gibt immer zwei Geschäftsmodell: 1. wenig und teuer, 2. viel und billig:
    1. weinige Atomkraftwerke brauchen wenig Versicherungen,
    2. viele Windkraftwerke; Solaranlagen, Voltaikanlagen etc. brauchen viele Versicherungen

    Atomkraft ist keine Option. Wenn der ganze Planet auf Atomkraft umsteigen wuerde, wuerde Uran in sage 14 Jahren erschoepft sein. Das einzige was dann noch bleibt is Anreicherung (#Kalkar), d.h. eine weltweite Plutoniumwirtschaft, d.w. einen alptraum.

    No-go area.

  104. Das sich auf der Welt was tut ist Sachen Klima ist nicht von der Hand zu weisen. Alleine das Abschmelzen der Gletscher und die Veränderungen im Permafrost zeigen nichts gutes auf. Es gibt auch noch mehr Anzeichen für weitere negative Einwirkungen auf der Erde. Aber ich denke die Sache ist schon gelutscht weil die Menschheit insgesamt zu blöd ist das Problem zu sehen und zu lösen.

  105. Reinhold Messner als „Legende des Sports“ ausgezeichnet
    Er ist der wohl bekannteste Bergsteiger der Welt: Reinhold Messner. Jetzt wurde der Südtiroler in Frankfurt für sein Lebenswerk geehrt.

    http://www.focus.de/panorama/welt/reinhold-messner-der-yeti-ist-ein-grosser-schneebaer_aid_783323.html

    http://www.alpin.de/home/news/9625/artikel_yeti-expedition_mit_reinhold_messner_abgebrochen.html

    http://www.wer-ist-dir-lieber.de/1019/yeti-reinhold-messner/

    Für die jahrelange Yeti Verarsche gibt es jetzt noch eine Auszeichnung. Das zeigt doch wie verblödet einige der Menscheit sind.

  106. Dass Kohlendioxid zur Erwärmung der Lufttemerpatur und den Treibhauseffekt verstärkt geht zurück
    auf eine Arbeit von Svante Arrhenius, einem schwedischen Physiker und Chemiker. Nobelpreis für Chemie ( 1903 ). Geboren 02/1859, gestorben 10/1927.
    Es war sein Artikel “ On the Influence of carbonica acid ( d.h. CO2) in the Air upon the Temperature of the Ground “ im Philosophical Magazine and Journal of Science, April 1896. Obwohl die falsche Vorstellung über den Treibhauseffekt des S.Arhenius längst von ernstzunehmenden Physikern widerlegt wurde und der Absorption von Wärme durch CO2 inzwischen klar gestellt wurde, so gibt es grade in diesem Punkt noch immer keinen Konsens.

    Obwohl selbst keine Meterologe, aber geschult an den Werken des bekannten Meterolgen Dr.Wolfgang Thünen und d`accord mit Prof.Reicholf, bin auch ich der Meinung, dass wir Zeuge eines natürlichen Klimawandels werden, denn es in der Geschichte des Planeten ERDE schon mehrmals gab.Der Klima und die Klimahysterie dienen nar dazu, uns auszuplündern und politisch zu knechten.

    Wetter: ist ein reales Geschehen
    Klima: mittleres Wettergeschehen an einem Ort über eine länger Zeit, d.h. 30 Jahre.
    alle Klimawerte sind statistische Werte, errechnete Mittelwerte

    Die wettererzeugende Bewegungsenergie kommt direkt von der Sonne.Der Wetter-Rhythmus wird durch den täglichen Tag-Nacht-Wechsel sowie den jährlichen Erdumlauf um die Sonne bestimmt.
    Abweichungen vom Mittelwert im Wettergeschehen sind die Normalität, und nicht der Mittelwert.

    Es gibt kein globales Klima, sondern nur Klimazonen.Und sogenannten Klimawandel hat es auf der Erde schon mehrmals gegeben. Deshalb kann es schon rein begrifflich keinen Klimaschutz geben, keine Klimaerwärmung oder noch schlimmer, auch keine Erderwärmung, was vollends physikalischer Unfug ist.

    CO2 ist nur zu 0,04% in der Atmosphäre enthalten und über Jahrmilliionen konstant geblieben. Dagegen ist Wasserdampf “ das bedeutendste Treibhausgas“, so E. Contoski vom Heartland Institute/USA. in viel höheren Ausmaß am Wettergeschehen beteiligt.

    Ca.3% des vorhandenen CO2 stammen aus menschlicher bzw. industrieller Aktivität, dagegen stammt ca.97% aus natürlichen Quellen wie Vulkane, Sümpfe, Reisfelder, Laub, selbst Insekten und Bakterien erzeugen CO2.Ein weiteres Treihausgas ist Methan. Auch bei der Atmung entsteht CO2.

    “ .. es gibt kein Laborexperiment, das die Erwärmung durch Infrarotabsorption( also Wärmeabsorption ) des CO2 direkt nachweist „.( aus Nachrichten aus der Chemie 2014 ), so der Atmosphärenchemiker Reinhard Zellner und sogenannter Klimaschützer.

    Die Eisproben belegen nicht, dass CO2 zum Temperaturanstieg führt. “ Die Grundannahme der Theorie des menschengemachten Klimawandels ist also erwiesenermaßen falsch “ , so der Geologe Tim Ball.
    Es gibt nicht nur einen natürlichen Klimawandel auf der Erde, der mit einen Temperaturanstieg verbunden ist , sondern auch eine Erwärmung im Sonnensystem. “ Es kam in den letzten Jahren im gesamten Sonnensystem zu einer Erwärmung. Davon betroffen sind Mars, Jupiter, Pluto und andere Planeten und Monde.So schmolz bereits ein Teil der Polkappen des Mars wweg und Oluto erlebte eine Erwärmung von fast 2 Grad Celsius während der letzten 14 Jahre“. ( epochetimes.de 03.06.2017 )

    Und Inseln und Inselgruppen werden nicht aufgrund des steigenden Meeresspiegel überschwemmt, sondern weil sich der Boden unter dem Inselsockel absenkt.

  107. „Die kleine Republik Fidschi – eine Inselgruppe im Süd-Pazifik – hatte sich zwar bereiterklärt, die Präsidentschaft zu übernehmen, kann aber aus Kapazitätsgründen die Konferenz nicht als Gastgeber auf Fidschi ausrichten.“

    Na so ein Pech aber auch. Auf den Fidschis herrschen gerade sommerliche Temperaturen, im Schnitt über 25 ° C. Tagsüber retten die Konferenzteilnehmer durch Konferieren das Klima und nachmittags geht’s an die Traumstrände. Verknüpfung des Lästigen mit dem Angenehmen. Doch nun soll’s ins kalt-nasse Bonn gehen. So war das aber nicht gedacht, wie soll man so das Klima retten ?

  108. Zu schöpfen ist in etwa nur ein Teller Gulaschsuppe, denn Gott wird von den Religioten lediglich nur vorgegaukelt, als eine Erfindung aus dem Morgenland, eingeschleppt von den Römern im Mittelalter, um diese Lügengeschichten hier in Europa zu klingender Münze zu machen. SOnst garnix!
    Ins Gehirn eingehaust ergibt es für jeden eine andere Figur, als Alter Mann uns so, oder als Liebes Jesulein,
    oder wie von den Islamen als Wüstengott Allah mit dem Halbmond.
    Die Europäer hatten solche Gottesfantasien schon im Mittelalter verlassen, weil dieser Unsinn als solcher erkannt war, aber die Römer haben diessen Gotteswahn wiederumaus demJordantale eingeschleppt und mittels List und Gewalt den Leuten aufs Auge gedrückt. Naivlinge glauben ein Leben lang diesen Stuss!

  109. Auch ohne solche Windräder wird in D. bald kein Wald mehr sein, sondern es werden Moscheen auf jedem Platz stehen und kein Deutscher darf sich mehr in die Nähe begeben!
    Lieber ein Windrad vor der Tür
    als ein Minaret dafür!
    vom Minaret fällt Taubenkot
    und bringt den Autolavck in Not
    und mit des Muezzin Geschrei
    ist meine Ruhe auch vorbei.
    Doch Windstrom treibt mein Auto an,
    was ist mir also lieber dann?

  110. Da muss man halt nur campen bis ein Bonner mit ner Machete kommt. Und da wird alles mit dem Klimawandel stimmen.

  111. Grüß Gott,
    wenn man an einen durch Menschen verursachten Klimawandel glaubt glaubt man auch Zitronenfalter falten Zitronen!
    Zusammensetzung der Luft:
    Die CO2-Konzentration in der Luft beträgt gerade einmal 0.038 Prozent. Stickstoff und Sauerstoff weisen mit ca. 78 und 21 Prozent die höchsten Konzentrationen in der Luft auf.
    Deutschlands Anteil am weltweiten Co2 Ausstoß beträgt ca.2 Prozent!
    Ach und jeder der Biologie Unterricht in der Schule hatte weiß ohne Co2 keine Photosynthese und ohne diese weder Sauerstoff noch Pflanzen…
    Ich persönlich atme ganz gerne….

  112. Tomaat 5. November 2017 at 10:05
    Verteufelung des CO2 – nichts als Nonsens, Propaganda und verlogene Ideologie

    Geht entschieden zu weit. Ja es gibt bestimmt Klimat-ideologen/Extremisten, aber um alles als Propaganda ab zu stempeln, das stimmt nicht. Es gibt kein Zweifel das die Atmosphere sich erwaermt. Und es ist ziemlich plausibel das das von CO2 kommt (aber nicht voellig erwiesen). Satellitfotos zeigen das die Nordpol-Eiskappe deutlicht schrumpft. Gebieten in Indien, Amerika, Australien und Afrika haben eine deutliche Temperaturanstieg, viel mehr als in Europa. Als Kind habe ich erlebt das es fast jedes Jahr ein pack Schnee gabt, was jetzt nicht mehr passiert. Ich komme seit meine Kindheit jedes Jahr in der Schweiz und stelle fest das die Gletscher in Rekordtempo wegschmelzen.

    Mann kann sich natuerlich fragen ob das schlimm ist, ein bisschen Aufheizung. Ich denke nicht aber der Punkt ist das ein Anstieg von 6 Grad katastrophal waere, die eine ungeheuere Strom Klimatfluechtlinge provozieren koennte und diesmal richtige Fluechtlinge.

    Dazu kommt noch das Kyoto/Paris ungeheuere Moeglichkeiten fuer die Europaeische und ins besondere Deutsche Industrie schafft. Und Energieautarkie dazu, was fuer Deutschland, mit seine schwache geostrategische Lage, von Vorteil ist.

    Ausserdem fallen die preisen fuer Wind und Solar staendig. Mittlerweile sind Subventionen fuer Offshore Windparks fast nicht mehr noetig. Heute ist es weltweit so das erneuerbare Energiequellen der groesste Anteil darstellen von neue Energiekapazitaet.

    Energiewende? Weiter so

    Grüß Gott,
    nun gut überlegen wir einmal…
    Denken Sie die Erbauer der Schlösser,Burgen und Häuser des Mittelalters waren alles Blöde?
    Diese Behausungen haben alle eines gemeinsam,die „schlecht“ausgebauten Heizungen!
    Nun diese Leute bauten z.B. den Kölner Dom dessen Grundsteinlegung war im Jahr 1248,denken Sie wirklich diese Leute hätten wenn es nötig gewesen wäre in ihren Häusern keine besseren Heizung eingebaut?
    Tatsache ist von im Mittelalter war deutlich wärmer in Europa als heute.
    Die mittelalterliche Warmzeit ging von 950 und 1250““~1400 ,
    deswegen tragen noch heute in vielen Orten Deutschland Straßen Namen mit einem „Wein“darin obwohl dort kein Wein angebaut wird!

  113. Verzeihung nach „Tatsache ist“ gehört kein von und hinter war gehört ein es.
    Außerdem vor 1250 gehört ein endete.

  114. Renitenter 5. November 2017 at 11:09
    erich-m
    5. November 2017 at 09:55
    Ohne Geburtenkontrolle kann man sich den ganzen Quatsch sparen.
    ==================
    Genau das ist das Problem!

  115. INFO: da wollen sich 25.000 (!!!) Klimaretter treffen. Wieviel hunderte Millionen Euro kostet ins der Spaß eigentlich ?

  116. deswegen tragen noch heute in vielen Orten Deutschland Straßen Namen mit einem „Wein“darin obwohl dort kein Wein angebaut wird!

    Das kommt aber nicht vom „Wein“ sondern von Wagen und wen sie den Kölner Dom schon nennen in der Regel kommt die Heizung nach dem Dach und damit währen wir in der kleinen Eiszeit

  117. deutschland-ist-nicht-mehr-schoen 5. November 2017 at 11:37

    „An der Schimäre der Klimaerwärmung geilt man sich als Religionsersatz auf.“

    genau – und deshalb fühlen sich Pfaffen>/b> berufen, den Kohleausstieg Deutschlands zu fordern:

    http://www.rp-online.de/politik/deutschland/katholischer-erzbischof-fordert-kohleausstieg-aid-1.7182174

    – Wenn der Klimawandel zur Ersatzreligion mutiert ist, bedeutet jeglicher Zweifel am anthropogenen Auslöser Blasphemie.

    – Wenn sich Geistliche zu Klima- und Wirtschafts-Experten berufen fühlen – sollten verfolgte Christen in Afrika und Nahost im Umkehrschluss lieber Klimatologen um Beistand bitten ?!?

Comments are closed.