Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius (SPD)
Print Friendly

Als Konsequenz aus den Krawallen zum G20-Gipfel in Hamburg, wo ein vermummter Mob über Tage wütete, brandschatzte, plünderte und unerkannt Steine und Feuerwerkskörper auf Polizisten warf, fordert nun, nach den Berliner Grünen und der Linkspartei (PI-NEWS berichtete) auch Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius (SPD, Foto) eine Lockerung des Vermummungsverbotes. Vermummung dürfe keine Straftat mehr sein, nur eine Ordnungswidrigkeit, findet er.

„Wir versprechen uns davon mehr Sicherheit. Wir brauchen Spielraum für Deeskalation“, begründet Pistorius völlig absurd seine Forderung, die er selbst als „auf den ersten Blick als paradox“ einschätzt, aber so lange Vermummung ein Straftatbestand sei, könne die Polizei kaum davon absehen einzugreifen, dabei gehe es doch darum „das Eskalationsrisiko so gering wie möglich zu halten“, so der Innenminister.

Anzeige

Es geht also darum, dass Gewalttäter und sonstige Verbrecher sich nicht dadurch provoziert fühlen sollten, dass die Polizei bestehendes Recht durchsetzen muss. Dieser Logik folgend könnte man doch am besten gleich alle Gesetze abschaffen und der Anarchie freien Lauf lassen.

Als SPD-Funktionär muss man offenbar wirklich immer wieder einmal einen echten Dachschaden unter Beweis stellen. (lsg)

183 KOMMENTARE

  1. Logik ist für Pistorius wohl ein Fremdwort. Wer solche wirren Politiker und Minister hat, der braucht keine Feinde mehr, denn sie sitzen in Amt und Würden.
    Die GröKaZ meinte ja auch, dass Offenheit mehr Sicherheit bringt als Abschottung.

    Die Realität zeigt das Gegenteil. Irgend eine Seuche zieht durch das Land, man erkennt sie an der grassierenden Realitätsverweigerung der „handelnden Personen“ aus Altpolitik, MS/GEZ-Medien und dem „künstlerischen Bereich“.

    Baoh..

  2. Es ist kaum zu glauben, was der so von sich gibt!
    Dabei hat er doch angeblich jetzt „Köpf“chen!

  3. Der ist ein Vollhonk. Am besten alle Gesetze abschaffen, das Faustrecht einführen, was?
    Wenn man demonstriert, dann soll man dazu stehen. Wenn man nicht dazu stehen kann wofür man demonstriert, soll man zu Hause bleiben. Es ist noch nicht so weit, dass man für das Demonstrieren bestraft wird, es sei denn, man macht Krawall, Sachbeschädigung oder man greift andere an Leib und Leben an. Hoffentlich kriegst du auch mal Besuch von Vermummten Pistazius. Du Nuss. Und danach nicht „mimimi“ machen. Doofmann. Räuber. Strolch.

  4. naja,..diese roten Socken sind ja allesamt weltfremd..
    Es sind halt die Freund und Förderer der vermummten Linksfaschisten..

    Gut an diesen weltfremden Forderungen der roten Socken die ja indirekt zu Straftaten animieren wollen ist,dass immer mehr Menschen diese rotrotgrünen absolut unfähigen Ideologen im September nicht mehr wählen werden.
    Also,liebe Leute—es ist doch gut,dass diese Ideologen sich täglich um Kopf und Kragen reden!

  5. Großartige Logik.
    Streichen wir Sachbeschädigung,Vergewaltigung,Raub und Körperverletzungen aller Art aus dem Strafenkatalog,haben wir Ruck Zuck einen Rückgang in der Kriminalitätstatistig .

  6. Alle Lockerungen die man gesellschaftlich in den letzten Dekaden eingeführt hat, waren doch Rohrkrepierer.
    Mehr Toleranz, jeden Mordmoslem soll man ertragen, weil es so weltoffen ist.
    Das Bildungssystem ist auf Aldiniveau, bald muss keiner mehr lesen und schreiben lernen, weil es zu anstrengend ist und die Doofen nicht benachteiligt werden dürfen.
    Kuscheljustiz, es wird doch keiner mehr bestraft, ausser er zahlt seine Steuern nicht und so. Oder er ist Einheimischer.
    etc etc.
    Aber wenn leistungsunwillige Politik machen, wie C* Fatima und Co. dann braucht man sich nicht zu wundern.
    Bald dürfen sicher auch Pädophile gefördert werden, weil es ja so schön bunt ist.
    Um diese Zeit schon den K-Eimer suchen, macht keine Freude.

  7. Zeit für den Chulz-Effekt!

    Die Wahl zum 18. Niedersächsischen Landtag wird am 14. Januar 2018 stattfinden.

    Duud´n weg!

  8. Aber gleich und gleich gesellt sich gern: Doris Köpf war immer wieder mit DITIB- Vertretern zu sehen, so wäre ein neues „Duo Infernale“ perfekt.

  9. Die S*PD weiß, wie man die eigenen linksradikalen Schlägertruppen schützt, für 100%Schulz sind die eben nicht „links“ (was sonst… Rrächts?), Küstenmatroschka hat die schön mit Steuergeld „gefördert“ und nun müssen wir mit dieser Terrorbrut leben, weil die Strafverfolgung auch noch erschwert werden soll.
    Ich wähle AfD.

  10. Stegnern denn Pistorius Kinder auch bei der Ver.di-SA herum, dass er sich um deren Wohl sorgt?

    Wie alle linksgrünen Grünlinken sollen sich die jämmerlichen Antifa-Terroristen, die wie Kevin bei ihrer Oma wohnen und auch sonst von mäßigem Verstande sind, beim SA-Terror vermummen dürfen während die Polizisten Christian Klarnamen tragen sollen, damit der Antifa-Anwalt Klage gegen sie erheben kann.

    Welcher Polizist mit Verstand wählt noch die HochverräterInnen der SPD?

  11. ARME IRRE HABEN SICH AN DIE MACHT GESCHLICHEN

    DIE NEUEN RICHTER WERDEN DENEN BEIM VOLKSTRIBUNAL IHRE OFFENEN FRAGEN ERKLÄREN

  12. Pistorius, Sie alter spezialdemokratischer Haudegen, wie sieht es denn mit der Sicherheit der Bürger in ihrem Lande aus, weil wir so etwas nicht mehr lesen wollen:

    http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Uebersicht/Vergewaltigung-einer-schwangeren-Frau-im-Ihme-Zentrum

    Schwangere Frau im Ihme-Zentrum vergewaltigt

    Zwei Jahre nach der Vergewaltigung im Ihme-Zentrum steht ein 27-jähriger Marokkaner vor Gericht. Das Martyrium des damals 20 Jahre alten Opfers dauerte fast zwei Stunden. Sie war damals im 7. Monat schwanger. Das ungeborene Kind überlebte die brutale Attacke nahe einem Fahrstuhlschacht.

    Und welcher Ermittlungsergebnisse werden nach dem islamischen Brandterror auf die Garbsener Willehaji-Kirchenmoschee unter Verschluss gehalten, damit vor den Landtagswahlen dieser islamischer Terroranschlag unter Verschluss gehalten werden kann, damit die Schlafschafe in Hameln, Stade und Emden brav SPD wählen und sich abschlachten lassen?

    Wer hat uns verraten? Spezialdemokraten!

    „Mehr Zensur wagen“
    Heiko Mielke, SPD/SED

  13. OT

    Dagegen Christian Ude SPD:

    Hat Christian Ude nicht maßgeblich an der Islamisierung Münchens mitgewirkt????

    Aber man soll die Hoffnung nie aufgeben; vielleicht wird aus Ude noch der bayerische Guido Reil!

    „Eine bemerkenswerte Streitschrift
    Christian Ude – Ein Mann sieht rot. Und schwarz.

    Wolfgang Herles

    Münchens SPD-Legende Christian Ude polemisiert gegen „Moral statt Politik“. Das postfaktische Zeitalter sei keine Erfindung der Rechten, sondern der Moralisten. Die immer noch herrschenden Illusionen seien unerträgliche Scheinheiligkeit. “

    https://www.tichyseinblick.de/feuilleton/buecher/christian-ude-ein-mann-sieht-rot-und-schwarz/

  14. Heute in einem halben Jahr wird die AfD in den Niedersächsischen Landtag einziehen:

    http://www.haz.de/Nachrichten/Politik/Niedersachsen/Kontroverse-Debatte-ueber-Linksextremismus-in-Niedersachsen

    Debatte nach G-20 in Hamburg

    Werden Linksextreme in Niedersachsen verharmlost?

    Nach Gewaltexzessen am Rande des Gipfeltreffens in Hamburg sagt die Bundesregierung Linksextremisten den Kampf an. Auch in Niedersachsen ist eine Debatte über den Umgang mit der Szene entbrannt. Der CDU-Landesvorsitzende Bernd Althusmann wie auch Polizeigewerkschafter werfen der Landesregierung Verharmlosung vor.

  15. Linksverstrahlte Schüler, die sich für ihren „Schulkameraden“ einsetzen, der selbst sagt, daß er Deutsche killen möchte,die Gutmenschen Titus sonstwas und Anna Gallina, die selbst mit auf Schiffe an die lybische Küste gehen, ihre lieben Nafris abzuholen, „Pöbelralle“ Stegner, der bei den Hamburger Krawallen nur die Gefahr von rechts wittert, Friseuse Fugman, die sich selbst die Schuld gibt, daß ihr Schützling sie fast „einen Kopf kürzer frisiert“ hat, nun Pistorius… Wahnsinn… Ein Kopf an Kopf- Rennen…Das muß ein Stechen geben…auf der inzwischen nach oben offenen Skale der Gehirnerweichung scheint nichts mehr unmöglich.

    Fugmann und Pistorius gebe ich eine 10,0.

  16. Ja eben, damit wir das nicht mehr lesen muessen, wird sich seitens der Medien bereits viel Muehe gegeben. Ob das nun wirklich passiert, steht … nicht …. auf einem anderen Blatt.

  17. Das wäre ein Vorteil in den Augen der Vermummungsbefürworter, ein anderer, dass man für jede Randale jeden verantwortlich machen kann. Die Linken wäre quasi freigesprochen. Denn man weiss nicht, wer unter der Maske steckt.

  18. SPD-Logik, oder nur saudummes Gelaber?
    Wie sieht es eigentlich aus mit der Parknot in allen Städten, gibt es da auch eine „Deeskalation“ gegenüber der suchenden Autofahrern, die man an allen Ecken und Enden schröpft? Gibt es da auch eine großzügiges Wegschauen bei „Parksündern“? Nach Logik linker Hirnhälften (einganzes Hirn darf da schon lange nicht mehrerwartet werden), doch sicher nur wenn es linke Chaoten sind, oder der Schwarze Block „unterstützend eingreift“, denn diese sind Nehmer und keine Zahler. Verharmlosung bei Unterstützern? Die Verharmlosung ist hier tiefgestapelt!

  19. Der rote Schreibtischtäter Pissnelkistorius, der in seinem Leben nie aus Osnabrück rausgekommen ist und nichts als Vetternwirtschaft und Kungel beherrscht, war schon immer ein Gesäßausgang erster Güte. Erinnert sei an sein Verhalten in Kirchweyhe, als Türken Daniel Siefert tottraten. Am liebsten würde er brandschatzende, mörderischen Mohammedaner und ebensolche Linke unbehelligt marodieren lassen, wann immer ihnen der Sinn danach steht. Also ständig. Der Typ ist als Dienstherr untragbar.

    Bei seinem Amtsantritt verkündete Pistorius, eine neue Willkommenskultur für Migranten und Flüchtlinge schaffen zu wollen. Sein Ziel sei unter anderem eine humanere Asyl- und Ausländerpolitik. Er sprach sich zudem mehrfach dafür aus, dass Deutschland eine höhere Zahl an Menschen aufnehmen solle, die vor dem Bürgerkrieg in Syrien geflüchtet sind.

    Sechs Wochen nach Amtsantritt als Minister entließ er drei von sechs Polizeipräsidenten und ernannte mit Johann Kühme (Oldenburg) und Bernhard Witthaut (Osnabrück) zwei Parteifreunde als neue Polizeipräsidenten

    Bolschewiki

  20. Der Logik der Sozen zufolge müßte man das Zeigen des Hitlergrußes oder das Schmieren von Hakenkreuzen von Nazis auch deeskalierend betrachten und zur Bagatelle machen, das kann kein vernünftiger Mensch wirklich wollen. Wer meint durch Laschheit Kriminelle in den Griff zu bekommen, der irrt, egal ob es um Mohammedaner, Nazis oder Linksextreme geht. Da gilt immer: Kein Millimeter Toleranz!

  21. unglaublich, was der Münchner
    sich, da im Ruhestand, erlaubt.

    Verfechter der Großmoschee,
    der Multikulturisierung,

  22. Dem Pisstorius wünsche ich, das ihm ein friedlich maskierter mit einem Baseballschläger, oder einer Pistole, mal so richtig seine Liebe zum Ausdruck bringt.

    Was für Vollhorste muß ich hier eigentlich noch mit meinen Steuergeldern vollalimentieren ?

  23. Das ist doch der selbe Pisstorius, der die Gedenkveranstaltung für den von Türken totgeschlagenen Daniel Siefert in Kirchwehye verhindet hat, oder?
    H.R
    Möge ihn *gelöscht, schweren Herzens, Mod.*

  24. Ja. Und weil diejenigen, die die Katastrophe eingerührt haben, gar nix mehr im Griff haben, hoffen sie, durch mehr und mehr Appeasment der durch Appeasement erst richtig scharfgestellten Horden den Knall rauszuzögern. Die Rechtsordnung wird verhandelbar; sie wird aufgeweicht, sie gilt nur noch selektiv.

    Das ist das Ende eines stabilien, friedlichen Staates. Er wird zum Willkürstaat.

  25. Die NZZ hält der deutschen Führung den Spiegel vors Gesicht und titelt in der gedruckten Ausgabe:

    „Verdrängen und wegsehen“

    https://www.nzz.ch/meinung/die-politik-und-die-krawalle-in-hamburg-bitte-wegsehen-bitte-verdraengen-ld.1305807

    statt

    „Aufstehen statt wegducken“ gegen Extremismus

    https://www.amazon.de/Aufstehen-statt-wegducken-Strategie-Rechts/dp/3492058418/

    Dazu passt der feige Aufruf von Pistorius, die Grundlage feiger Gewalt, nämlich Vermummung zu legalisieren.
    Maas selbst will seinesgleichen schon gar nicht der staatlichen Ordnung unterstellen und zeigt einen heldenhaften Kampf gegen einen inexistenten Gegner.

    Lediglich ein Druckfehler hat sich im NZZ-Artikel eingeschlichen. Anstelle von: „… es liegt nicht an Merkel …“ sollte es heissen “ … es liegt nicht NUR an Merkel …“

    https://www.youtube.com/watch?v=L3wKzyIN1yk

  26. in Hamburg, wo ein vermummter Mob über Tage wütete, brandschatzte, plünderte und unerkannt Steine und Feuerwerkskörper auf Polizisten warf…u.s.w.

    hat mich sowieso gewundert , dass die Polizei in HH keine Taser im “ direkt und “ Kontakt – Nahkampf “ gegen die gewaltbereiten Chaoten eingesetzt hat, als die Polizei von eben diesen angegriffen wurde

  27. Jeden Schritt den der Staat einen zurück macht, gehen die anderen einen Schritt vor.

  28. „Deeskalation“ wenn ich das schon höre… warum wird eigentlich die Polizei immer vollgenölt mit Deeskalation?? Alleine schon die Vorstellung…, wenn jemand in meinem Geschäft meint wilde Sau zu spielen dann bekommt der eine Aufforderung zu gehen, macht der noch immer einen dicken Max wirds handfester und sollte es einer wagen mir zu kommen dass ich doch hätte deeskalieren sollen kriegt der auch noch einen mit

  29. Hat sich der islamische Fußabtreter Ude schon bei Michael Stürzenberger entschuldigt? Als ich vor einigen Tagen von Udes Buch las, hatte ich für diesen türkschnäuzigen Unsympathen, den Idriz-Freund mit seiner widerlichen Islam Islam und mehr Islam-Politik, nur einen endlosen Fluch übrig.

  30. Tolle Logik. Dämlicher geht es kaum noch. Vielleicht sollten sich in Zukunft alle Menschen vermummen. Das bringt mehr Sicherheit mit sich.

  31. Vergewaltigung sollte dann auch kein Straftatsbestand mehr sein, dann enden solche Erlebnisse weniger oft tödlich.

  32. Sehr gute Idee , am besten bei der nächsten Sitzung zur Diätenerhöhung umsetzten . Da ist der Plenarsaal propenvoll und es wäre eine gute Möglichkeit allen Abgeordneten vor Augen zu führen dass die Anwesenheit von ein paar hundert vermummten Autonomen auf den Besucherrängen keinerlei Beeinträchtigung darstellt .

  33. Ich setze noch eins drauf und fordere sofort die Abschaffung des GG. Dann verstößt niemand mehr gegen Gesetze, weil es dann logischerweise kein Gesetz mehr gibt. Hoffentlich vergisst der Wähler nicht am 24.09.2017 eine Alternative zu dem Geschwurbel der Versagerparteien anzukreuzen. Kann es sein, dass ich nicht mehr in diese Welt passe, SPD, Grüne, Linke?

  34. Der SPD-Bonze möchte halt nicht, dass seine missratenen und wohlstandsverwahrlosten Kinder und die seiner Genossen beim Pflastersteinwerfen, Scheibeneinschlagen und Barrikadenanzünden erkannt werden.

  35. Ein weiterer Beweis, daß man Deutschland abschaffen will und das die Volksverräter allesamt unter den Haaren nur einen Hohlraum haben.
    Die Dummheit in der Politik in vollem Lauf, hält nur noch ein ordentlicher Volkskrawall auf.
    Aber die Masse Trottel in diesem Land, haben leider auch nicht mehr Verstand!

  36. Als eine seiner ersten Amtshandlungen hat Pistorius Anfang 2013 einen mohammedanischen Zigeunerclan, die Osmani-Sippe, deren Teilabschiebung in den Kosovo endlich gelungen war, sofort wieder zurück nach Germoney geholt. Stand persönlich am Flughafen, um das fahrende, äh, fliegende Bückbetervolk zu begrüßen.

    Am Sonntag wurden Gazale, Schams und Ghazi vom neuen niedersächsischen Innenminister Boris Pistorius (SPD), der mitten in der Nacht eigens zum Flughafen gereist war, empfangen

    https://robertkoop.wordpress.com/2013/03/05/vor-augen-haben/

    *https://www.evangelisch.de/inhalte/80057/11-03-2013/niedersachsen-will-roma-abschiebung-rueckgaengig-machen

    *https://www.fraktion.gruene-niedersachsen.de/presse/pressemeldungen/artikel/familie-osmani-ist-zurueck-polat-begruesst-korrektur-der-abschiebung.html

    Fotos der Moslemsippe bei Rückkehr nach Deutschland:

    https://www.nds-fluerat.org/11218/aktuelles/haz-bericht-glueckliches-ende-eines-abschiebedramas/

  37. Typisch Irreanstalt Deutschland. Anscheinend ist der Innenminister von Niedersachsen anscheinend Chefarzt.

  38. Dann fehlen ja nur noch die passenden Fachkräfte dazu. Aber in Italien sollen ja gerade reichlich davon anlanden.

  39. Moment, ich habe da was zusammengerührt: Es waren zwei (!) Islamsippen, die Pistorius sofort nach seinem Amtsantritt wieder zügig nach Deutschland re-importierte. Das eine war der Fall Osmani, das andere der von Gazale Salame.

    Hier ist ein verdienstvolles Blog, das Pistorius seit seinem Amtsantritt genau im Blick hat:

    https://robertkoop.wordpress.com/tag/boris-pistorius/

  40. schon gehört,

    OT,-….Meldung vom 5.7.2017

    Österreich: „Südländer“ attackiert Busfahrer – Fahrgäste retten sich durch eingeschlagene Scheibe

    Salzburg, Südländisch aussehender Fremdländer wird trotz fehlendem Fahrschein vom Busfahrer befördert, südländisch aussehende Fremdländer fotografiert den Fahrer und droht mit Beschwerde, dann schlägt südländisch aussehender Fremdländer unvermittelt auf Busfahrer ein , daraufhin zerschlagen aus Panik andere Fahrgäste die Busfenster mit dem Nothammer und springen aus den Bus, südländisch aussehender Fremdländer wird nun von allen, außer von Pro Asyl , gesucht, siehe 2.06 Min. Video …hier klick

  41. Deeskalation, Integration, Inklusion: Lauter golden angepinselte Klingelworte, hinter denen sich Katastrophen verstecken.

  42. Das gefällt mir. Vielleicht sollte man die Lügenpresseschreiberlinge öfters mal als „Reichsbürger“ bei den Behörden anschwärzen. 😀

  43. „… Vermummung dürfe keine Straftat mehr sein, nur eine Ordnungswidrigkeit, findet er.“

    Na, am Amt kleben sie eher als sie sitzen und die „Würden“ sind eher vergleichbar mit der „Ähre“ der Schätzchen.

    Ja, man muß in der Tat bei diesen Clowns ein massives Defizit in Sachen Logik feststellen. Auch Ordnungsrecht ist zwingend durchzusetzen, und nichts anderes als ein Verstoß dagegen sind Ordnungwidrigkeiten. Jeder Falschparker usw. wird ein Liedlein darüber singen können, wie es durchgesetzt wird. Bei der Straftat, auch ein „Ordnungsverstoß“, kommt lediglich etwas hinzu, von dem der Rechtslaie überhaupt nichts weiß, nämlich das gesellschaftliche Unwerturteil. Verstöße gegen das Vermummungsverbot jetzt „nur“ als Ordnungwidrigkeit einstufen zu wollen, sehe ich eher als klammheimlichen Versuch, das geltende Recht weiter auszuhöhlen.

    Mich erinnert das unweigerlich an meine Studienzeit. Damals nahmen Diebstähle in großem Umfang zu und blockierten oft die Gerichte. Das wurde zum Anlaß genommen, an § 153 StPO (Verfahrenseinstellung wegen geringer Schuld und geringem Schaden – aber, wohlbemerkt: rechtswidrig!) durch eine Unmenge an – oft langen – weiteren einschlägigen Vorschriften zu ergänzen: Geht bis § 153 f. StPO. Da müßte sich also auch in Sachen Vermummungsverbot erst wieder eine „Praxis“ etablieren, die aber, wie schon der Ausgangtatbestand Diebstahl (§ 242 StPO) zeigt, erst einmal zur Verfahrenseinleitung kommen muß. Und dazu ist nun einmal unabdinglich, die Person festzusetzen und die Personlien aufzunehmen.

    Das Schlimmste ist ja, daß der sogar das Zweite Staatsexamen haben soll!

  44. Der eine Boris beweist ein bisschen wenig Geschick seine Kohle zusammenzuhalten und der andere Boris ist beim Nachdenken nicht so erfolgreich, wie man es bei einem Mann in solch einer Position erwarten sollte.

    Dem Namen haftet etwas Unvollkommenes an, ist mein Eindruck.

  45. Ein vorbildliches Beispiel für Deeskalation: Der Busfahrer deeskalierte, indem er den Ork ohne Fahrkarte mitnahm. Darauf rastete der Ork aus, griff den Busfahrer an und löste Panik aus. Echt supi, diese Deeskalation. Diese Subjekte brauchen […….hier alles von Wattebällchen über xyz bis Schokopudding einfügen ….], dann klappt das auch.

    Wenn ich schon die Beschreibung höre: „1,80 bis 1,90 groß, muskulös, südländisch, schwarze Haare“. Ein Kampf-Ork, den man in den Schlamm von Mordor zurückschicken m.u.s.s.

  46. Vielleicht sollten die Polizeihundertschaften die Antifa-Fahnen führen und in Unterwäsche vor Ort Präsenz zeigen, dass wäre total deeskalierend. Das mit dem deeskalierenden (fast)Nacktsein kommt jetzt nicht von mir, sondern ist eine Ur-Idee der SPD: http://www.emuseum.ch/view/objects/asitem/id/71474 Ja, warum nicht? Dann müsste die fette Schwesig, für die ja Linksextremismus ein aufgebauschtes Problem ist, ja auch nackt in den MeckPomm-Landtag setzen. Wollen wir das? … oder besser: Ertragen wir das?

  47. Ich möchte mal wissen was die rauchen ,um auf so dumme gedanken zu kommen .

    Ich hoffe das Volk wird sie strafen nicht nur mit abwahl .

    Schluss mit dem volksbetrug wählt AFD!!!!!!!!

  48. Pistorius spielt den Linksradikalen in die Hände.

    Die Politiker sind so dumm, man kann nur noch verzweifeln.

  49. Kann mich noch erinnern wie dieser Pisstorius zum Kampf gegen rechts aufgerufen hat nachdem Daniel S. von einem Türken totgetreten wurde.
    Eine widerliche Type, sogar für SPD-Verhältnisse.

  50. @Eurabier
    Da bekommt ‚Erlebnissreise‘ gleich eine neue Bedeutung. Nordafrika soll der Renner sein.

  51. Um die Sicherheit noch weiter zu verbessern sollte man auch über die Sozialhillfe AK47 verteilen.

    Man kann es nicht galuben, was für geistig behinderte in der SchariaParteiDeutschland ihr Unwesen treiben.

  52. wenn wir schon alles öffnen und sämtliche Grenzen verschwinden sollen, sollten konsequenterweise auch Quarantänestationen in Kliniken abgeschafft werden. Keime sollten nicht durch unnötigen Barrieren aufgehalten werden. Weg mit den Alpen, für freie Sicht aufs Mittelmeer!

  53. opferstock 15. Juli 2017 at 08:19
    Der ist ein Vollhonk. Am besten alle Gesetze abschaffen, das Faustrecht einführen, was […]

    In Deutschland werden die geltenden Gesetze mit zweierlei Mass angewendet.
    Und das Faustrecht dürfen viele ungestraft anwenden, nur nicht die Deutschen.
    Ach ja – und die Bezeichnung für den Herrn, finde ich, ist für den noch ein Kompliment – mir fallen Gans anderen Namen für den ein.

  54. Guter Ansatz.

    Als nächstes fordert dieser „Stehplätze-in-Stadien-Abschaffen“-Mensch die Freigabe von Pyrotechnik beim Fussball, um dort Polizeieinsätze zu vermeiden.

  55. Da fallen mir nur die Worte von Dieter Bohlen ein „Das Problem ist: Mach einem Bekloppten klar, daß er bekloppt ist“

  56. von wegen Innerparteiliche Zerwürfnisse bei der AfD, schon gehört

    OT,-….Meldung vom 13.7.2017- 22.04

    Wegen Flüchtlingen: Grüne-Spitzenleute bekriegen sich bei Facebook

    Auf Facebook, völlig öffentlich, haben sich zwei Grünen-Politiker ( B. Palmer – V. Beck ) in die Haare bekommen. Eigentlich ging es um Flüchtlingspolitik – schnell war von Drogen und Pädophilie die Rede.

    Tübingen/Berlin – Ein wenig zahm waren die Grünen dem ein oder anderen Beobachter bisher im Wahlkampf vorgekommen. Ausgerechnet bei einer innerparteilichen Meinungsverschiedenheit legen zwei bekannte Grüne ( B. Palmer – V. Beck ) jetzt aber eine ganz andere Gangart an den Tag: Tübingens Oberbürgermeister Boris Palmer und der Bundestagsabgeordnete Volker Beck haben sich am Mittwoch und Donnerstag zu einem ziemlich ekligen – und vor allem sehr öffentlichen – Streit auf Facebook hinreißen lassen. Der liberale Rechts- und Migrationsexperte Beck und der gerade in Flüchtlingsfragen restriktiv eingestellte Palmer gelten ohnehin als Ausleger verschiedener Parteiflügel. Nun hat Palmers Reaktion auf mehrere mutmaßlich von einem gambischen Flüchtling begangene Vergewaltigungen einen heftigen Online-Streit losgetreten.Der grobe Ablauf des wenig erbaulichen Schlagabtauschs: Palmer hatte die Einführung verpflichtender DNA-Tests für Verdächtigen-Gruppen gefordert, im vorliegenden Fall beispielsweise auch für dunkelhäutige Flüchtlinge – und verteidigte diese Forderung wortreich in einem Facebook-Post gegen einen kritischen Artikel der taz. Beck platzte im Kommentar-Feld der Kragen, Palmer schlug mit einer noch heftigeren Antwort zurück. „Dein Drogenkonsum und deine Äußerungen zur Pädophilie…“ Mit den Worten „wir können nicht allen helfen. Und Boris, Dir ist nicht zu helfen“, reagierte Beck auf Palmers Posting – ein Seitenhieb auf ein von Palmer angekündigtes Buch mit dem Titel „Wir können nicht allen helfen“. „In einem Land, wo Deine flinke Zunge das Sagen hätte, möchte ich nicht leben“, ätzte Beck.
    Palmer wiederum brauchte genau neunzehn Minuten, um eine sehr persönliche Antwort zu verfassen – eine Retourkutsche, die die Fehler Becks politischer Karriere genüsslich ausbreitete. „Lieber Volker, ich lebe gerne in einem Land, wo dein Drogenkonsum und deine früheren Äußerungen zur Pädophilie verziehen werden. Ich finde es sogar gut, du trotz dieser Probleme viel zu sagen hast in unserem Land. Schade, wenn du nicht dieselbe Liberalität aufbringen kannst.“ Gegen Beck war Anfang 2016 wegen des Besitzes einer„betäubungsmittelverdächtigen Substanz“ ermittelt worden. Das Verfahren wurde gegen Zahlung von 7.000 Euro eingestellt.Beck fand daraufhin zwar immerhin auf die inhaltliche Ebene zurück – ohne allerdings die Heftigkeit der Vorwürfe einzudampfen: Er warf Palmer indirekt vor, mit seinen Forderungen den Rechtsstaat zu untergraben. Die vorgeschlagenen Zwangsmaßnahmen griffen „nicht mehr und nicht weniger als die Unschuldsvermutung an“, betonte Beck. Kritik an Willkür-Vorschlag – oder doch nur „Popanz“?De-Eskalation? Fehlanzeige. Tatsächlich gifteten sich die beiden Grünen-Aushängeschilder noch am Donnerstag, einen Tag nach Beginn des Streits, in dem Thread an: Palmer warf Beck vor, mit seiner Kritik einen „Popanz aufzubauen“. Beck konterte sinngemäß, Palmer wolle seine Forderung wohl eher nicht umsetzen, wenn es nicht um Flüchtlinge, sondern um hellhäutige Einwohner der Tübingens gehe.Palmers nächste Replik stand bis zum Donnerstagabend noch aus. Gut möglich aber, dass sich der Streit zu einer unendlichen Geschichte auswächst. Vielleicht zieht die schräge Episode sogar noch mehr Politprominenz an. Am Donnerstagmorgen hatte sich bereits die frühere Piraten-Politikerin Anke Domscheit-Berg in die Debatte eingeschaltet. https://www.merkur.de/politik/palmer-und-beck-gruene-spitzenleute-zoffen-sich-auf-facebook-zr-8484828.html …zweiter Link … hier klick

  57. @Babieca 15. Juli 2017 at 09:00

    Diese Vorgehensweise zieht sich wie ein roter Faden durch die Nachkriegsgeschichte der Sozen;
    sofort nach Machtantritt werden gesellschaftliche Schlüsselpositionen, wie die Stellen der Polizeipräsidenten, mit Genossen besetzt – Fachkompetenz zählt dabei weniger als Linientreue.

  58. Wahrscheinlich reagieren diese Ungeheuer nur auf Impulse! Was keinen Fahrschein hast du? Baseballschläger raus und eins auf die Glocke! – Das hätte er verstanden! Wohl auch akzeptiert.

    Der ist ja ganz irritiert, hat keinen Fahrschein und darf mitfahren! Da klingelt es bei ihm: Mit dem Busfahrer stimmt was nicht, den zeig ich an! Vielleicht sogar eine normale Reaktion bei geistiger Unterbelichtung.

  59. heute schon gelacht ?

    OT,-….Meldung vom 14.07.2017 – 16:10

    Fremdenfeindlich? Leipziger Bäcker führt beleidigende Regeln ein

    Leipzig – Geht’s noch? Wegen zu hohen Andrangs führt ein Backshop in der Innenstadt einen strengen Zeitplan für seine Kunden ein. Und outet sich direkt mal ans fremdenfeindlich.Kaffeetrinken im Schichtbetrieb? Ein Kunde des „Backwerk“-Shops staunte nicht schlecht, als er diesen Zettel am Fenster der Filiale in der Nikolaistraße entdeckte. Denn, besonders pikant: Die Botschaft richtet sich offensichtlich nur an Personen, die des Arabischen mächtig sind.Übersetzt man den Aushang, kann man nur noch mit dem Kopf schütteln. Denn auf dem Zettel heißt es:“Lieber Gast, viele Kunden haben sich beschwert keinen Platz mehr zu finden. Aus diesem Grund und damit wir den anderen Gäste Platz zur Verfügung stellen, haben wir entschieden, die Aufenthaltszeiten in dieser Filiale so zu gestalten:

    + Für einen kleinen Kaffee, Getränk oder eine kleine Speise im Wert vom 1,40€ ….20 min sitzen
    + Für einen großen Kaffee, Getränk oder eine Speise im Wert von 1.80€… 30 Min sitzen
    +Für Speisen im Wert von 4,50€ und mehr….. 60 Min sitzen

    Die Zeiten sind bitte zu achten.“Mit dem „lieben Gast“ sind anscheinend keinesfalls deutsche Kunden gemeint. Da vergeht einem wirklich die Lust auf süße Teilchen und heiße Getränke. https://www.tag24.de/nachrichten/leipzig-backshop-baecker-backwerk-nikolaistrasse-regeln-kaffee-zeitplan-diskriminierung-292752

  60. „Der liberale Rechts- und Migrationsexperte Beck“

    Äh, Beck hat weder ein abgeschlossenes Jurastudium noch eine sonstige Qualifikation, die ihn zum Kenner oder gar Experten von Ein- bzw. Zuwanderung oder gar zum Rechtsexperten machen könnte.

  61. Dieser Logik folgend könnte man doch am besten gleich alle Gesetze abschaffen ….

    Natürlich, der erste Gedanke. Man sollte im Ruhrgebiet auch Verkehrsverstöße nicht mehr ahnden, weil bei Einschreiten der Polizei häufig ein „aufgebrachter“ Orientalenmob herbeitelefoniert wird und die Polizei in Bedrängnis bringt.

  62. Dieser PISTORIUS und seine Leute wollen mit aller Macht verhindern, dass diese Krawallmacher identifiziert werden!!!

    Das ist eine richtige „Schweinerei“!!! Diesem PISTORIUS sollte man Beine machen!

    Ein Haupt-Thema für die AFD!
    Wenn die Vermummten alle eingesperrt würden gemäß des Vermummungsverbotes , das wäre schon die halbe Miete! Da würde der linke Sumpf schnell ausgetrocknet“!

  63. Der Pistazius ist seiner Zeit eben wieder einiges voraus.
    Die Vollvermummung / Vollverschleierung wird ohnehin demnächst eingeführt (zumindest für Frauen).
    Der österreichische Beller hat das ja bereits ins Spiel gebracht.
    Also was solls?
    Das Dumme ist nur, dass dann nicht mehr die Pistazie die Fäden in Hannover in der Hand hat sondern die Mullahs und ihre Baukräne.

  64. Hehehe!
    (Schon das zweite „Hehehe“ innerhalb weniger Tage auf „jeanette“. Offenbar liegt mir der spezifische „jeanette“-Witz. 🙂 )

  65. Die Versammlungsfreiht ist doch gerade für Patrioten durch das Vermummungsverbot eingeschränkt. Die Angst vor Beruflichen und Privaten Nachteilen ist doch bei den meisten so groß, das diese eben keine „Versammlungsfreiheit“ genießen können. Die Angst von Linken fotografiert und ins Netz an den Pranger gestellt zu werden ist doch riesig !

    Daher würde eine zulässige „Maskierung“ / Verdeckung vom Gesicht auf Demos doch gerade für Patrioten ein Vorteil sein um viel mehr Menschen auf die Straße zu bekommen.

  66. Ab mit ihm auf den medialen Scheiterhaufen.

    Tja, da hat er leider die Arschkarte gezogen.
    1. Wenn die Musels mit minimalen Umsätzen sich breit machen, bleiben die deutschen Kunden weg.
    2. Wenn er die Musels loswerden will, wird er medial gesteinigt und die deutschen Kunden bleiben ebenfalls weg.

    Sollte er bei der letzten Wahl eine der etablierten Parteien gewählt haben:
    Selbst schuld. Mitleid: Null.

  67. Bei einer bestimmten Klientel werden Verkehrsverstöße auch so gut wie nicht mehr geahndet.
    Alles schon selbst mit eigenen Augen gesehen – hier hatte die Stadtpolizei vom Ordnungsamt schon mal bei einem Stadtfest (wo während des ganzen Wochenendes eigentlich die gesamte Innenstadt für den Autoverkehr gesperrt ist) eine Gasse durch die Zuschauermenge eines Konzertes freigemacht, damit eine bekannte Milieugröße mit südländischem Erscheinungsbild mit dem Audi R8 durchfahren konnte.

  68. Bloß nicht provozieren! Gebt den Vermummten was sie haben wollen! Denn es gilt: Wenn man sich wehrt, wird es schlimmer! Laßt sie sich also austoben! Laßt ihnen ihre schwarzen Masken, ihre Molotows, ihre Pflastesteine, ihre Gehwegsplatten, ihre Feuerwerkskörper, ihre Zwillen und ihr Aufbrechwerkzeug! Die wollen nur spielen! Folklore mit Event-Charakter, wenn die „Bullenschweine“ bluten. Den „Südländern“ läßt man ja schließlich auch ihre Messer! Jedem seine arteigene Bewaffnungsfolklore! Gibt es schon Postkarten davon? Wie schon bezeugt wurde, kann man kulturell wirklich viel voneinander lernen: Wenn man sieht, wie linke Männer eine alleingehende Tagungsteilnehmerin der AfD umzingeln, festhalten, beschimpfen und sie bedrängen, fragt man sich, wann die endlich auch die Messerfolklore ihrer mörderischen Lieblinge übernehmen.

    Diese schlaue, lebensrettende „Gebt-ihnen-was-sie-wollen! Taktik der SPD sollte auch in anderen Verbrechenssituationen gelten, also: Heirate deinen Stalker endlich! Gib dem Autodieb deinen Garagenschlüssel und wasch gefälligst vor Abfahrt das Auto! Biete dem Einbrecher ein Kaltgetränk und die Tochter an! Wenn die Enkel-Trick Migranten aus dem schönen Rumänien anrufen, biete Adoption an! Usw.
    Das linke Pack hat wirklich nützliche Ideen, wenn man vor lauter Selbsthass mal wieder eine -diesmal gegen sich selbst gerichtete- Endlösung anstrebt!

  69. Aus seiner Sicht logisch. Linke Wählerstimmen müssen CDU SPD GRÜNE LINKE FDP sich teilen. Da muss auch einfach mal eine radikalere Forderung rausgehauen werden um am linken Rand zu fischen.
    Und für ihn wird s doch nicht gefährlich. Wegen solcher Aussagen nicht, wer soll den denn angreifen, ein Rechtsradikaler? Wiiiitzzzzig…..:-) , und auch bei Umsetzung nicht. Auszubaden hätten die Folgen die Polizei und die AfD.

  70. Klar: Eine Kapitulation des Staates vor dem schwarzen Mob. Wenn Gesetze nicht mehr eingehalten werden, schaffen wir sie eben ab. Wozu mir das einfällt:

    „Nachdem sie nicht erreicht hat, daß die Menschen praktizieren, was sie lehrt, hat die gegenwärtige Kirche beschlossen, zu lehren, was sie praktizieren.“
    Nicolás Gómez Dávila

  71. Deutschland 2017

    Der Grad der Vollvermummung ist noch zu gering.
    Bei der Vollverdummung ist man weiter.

  72. Der Staat unterhält diesen schwarzen Mob – zwar nicht direkt und offiziell, aber er tut es.
    Im Übrigen ist das ein Modell, dass sich bereits in Lateinamerika bestens bewährte, als dort die sogenannten „Todesschwadrone“ ihr Unwesen trieben, mit denen der Staat offiziell nie etwas zu tun hatte, die man aber bei Bedarf schnell wieder aus dem Verkehr ziehen konnte, wenn man sie nicht mehr brauchte.

  73. Und jemand, der sagt, die Schusswaffe bringe mehr Sicherheit, ist der Dumme? Ja, nee, is klar!

  74. Heftige Zustände in Bad Kreuznach:
    (….)
    Schnorrenberger hat nicht zum ersten Mal Probleme mit den Afghanen. Schon im April beim Frühlingsfest habe er sich einige von ihnen vorgeknöpft, weil sie sich daneben benommen hatten. Da hätten sie ihm gesagt, er sei ein „alter Mann“ und habe gegen sie ohnehin keine Chance, außerdem dürften sie hier in Deutschland machen, was sie wollten. Als Schnorrenberger ihnen entgegnete, das sei eben nicht so, und er könne auch die Polizei rufen, habe man ihm geantwortet: Die Polizei könne gar nichts machen, denn Bundeskanzlerin Merkel habe sie eingeladen. Er sei von den Afghanen umringt worden, und als zwei ihm zu nahe kamen, habe er sie an der Brust gepackt – daraufhin habe er von hinten eine Rum-Flasche an den Kopf geschlagen bekommen.

    Was den Gästen seiner Veranstaltungen Unmut bereite, sei die massive Präsenz der jungen Männer, aber auch ihr bedrängendes Verhalten. Sein Sicherheitsmann, der nachts über die auf dem Kornmarkt abgestellten Schausteller-Wagen auf dem Kornmarkt wacht, habe ihn gebeten, noch einen Mann als Verstärkung zu engagieren – er fühle sich nachts teils eingekreist „wie von einem Rudel Wölfe“, weil permanent dunkle Gestalten um ihn herumschlichen. (…)

    http://www.allgemeine-zeitung.de/lokales/bad-kreuznach/stadt-bad-kreuznach/schlaegereien-von-afghanischen-gruppen-in-bad-kreuznach-integrationsbeirat-mahnt-zum-handeln_18036123.htm

  75. Waffen werden seit Jahrtausenden gebaut.
    Sie bewährten sich in allen Zeiten
    und Kulturräumen.

    Sonst hätte die Menschheit sie lange abgeschafft?

  76. Ja, da ist diesem Bohlen, von dem man ja halten kann, was man will, ein Spruch von elementarer Wucht und großer Klasse gelungen, den ich auch schon gelegentlich zitiert habe. Offenbar gab es für das, was damit gesagt werden soll, vorher nichts vergleichbar Einprägsames, sonst würde man ja nicht ausgerechnet Bohlen zitieren. Der Spruch kommt übrigens noch stärker so:

    „Mach mal einem Bekloppten klar, daß er bekloppt ist.“

  77. Wenn ich mich erinnere, wurde in einigen Countys im Bundesstaat Arizona das sogenannte „Stand-Your-Ground“ Gesetz wieder eingeführt dass Hausbesitzern erlaubte, innerhalb des eigenen Anwesens de Schusswaffe gegen Einbrecher anzuwenden, da vor allem in der Umgebung von Großstädten die örtlichen Sheriffbüros den Einbrüchen nicht mehr Herr wurden – mit dem Resultat, dass die Einbruchskriminalität um 90% zurückging.

  78. „Kein Kaffee für Nazis“ ist voll ok. Aber „Kein Dauerhocken für Mohammedaner“ ist nicht ok? Seltsam, seltsam, seltsam…

    Übrigens macht diese traurige Erfahrung gerade der so ach auf „Multikulti“ gebürstete Ikea in HH-Altona (ja, den die Antifanten angegriffen haben). Gibt die Ikea-Family Card. Kostenloser Nachschank von Getränken in Cafeteria und Restaurant schon bei Kauf von einer Tass Kaff. Das hat das gesamte Altonaer Türken- und Negertum SOFORT begriffen. Seitdem sind die Lokalitäten vom Altona-Ikea zur anatolischen Wärmstube mutiert. Kaum Chance, da vor lauter Sippen, Kopftüchern, Mänteln, türkischen Altmännerhorden und Großfamilien, die den ganzen Tag im Restaurant die Zeit totschlagen, was zu essen, geschweige denn einen Platz zu finden.

  79. Die Idee ist an sich nicht schlecht! Schlage das zum austesten schon mal für Banken, Polizeiwachen, Amtsgerichte, Kindergärten, Asylheime und Kirchen vor!

  80. Hintergrund dürfte sein, daß bestimmte Kundengruppen wohl gerne ein gemütliches Lagerfeuer entfachen, wenn der Tee gereicht wird.

  81. #Biloxi
    Um ehrlich zu sein, original stammt es aus einem uralten Monumental- Film DAS GEWAND, den ich mal zu Ostern sah. Da rannte Burton als Legionär herum nervte jeden mit der Frage: WARST DU AUCH DABEI?? (Dabei ging es um die Kreuzigung Jesus) Das hat sich so in mein Gedächtnis eingeprägt. Immer wieder kann/muss man es benutzen! Leider!

  82. Politiker wie Herr Pistorius beweisen mit solchen Forderungen, dass sie jenseits jeglicher realer Wahrnehmungen leben.

    Während anständige Bürger einer Demo Auflagen ohne Ende erdulden müssen, kommt man Kriminellen immer weiter entgegen.

    Das betrifft die gesamte gesellschaftliche Entwicklung und ist zugleich nach Jahrzehnten falscher politischer Weichenstellungen Ursache der gesellschaftlichen Katastrophe.

    Wenn ehemalige DDR-Bürger skandierten: „Stasi in die Produktion“, wäre zu überlegen, ob die Politiker nicht einmal die Rolle mit den Bürgern tauschen sollten, damit sie Erfahrungen mit den Folgen ihres Handelns machen können.

  83. Eigentlich zu abstrus um darauf zu reagieren.
    In meinem Fußballverein gibt es auch Leute, die völlig vernunftfrei Dinge probieren durchzusetzen. Hin und wieder schaffen die das sogar und kommen damit durch. I.d.R. werden Änderungen kontrovers aber gesittet ausdiskutiert. Das Niveau „Dorffußballverein“ hat unsere Politikerkaste längst unterschritten.

  84. Wenn man das so sieht, wie dieser Vertreter unserer Realität verweigerten Politiker Kaste,
    ist die Burka ja auch ein „normales Kleidungsstück“, (im Europäischen Ausland wird sie verboten, in Deutschland ist man wie immer wieder zu feige dazu) die Teil unserer Kultur zu sein scheint, so wie in Bayern die Lederhose.

    Jeder der etwas zu verbergen hat, darf demnächst im „Niemandsland Deutschland“ vermummt durch die Gegend laufen, da dies Ausdruck des neuen Kommunikationsstil unserer Gesellschaft zu sein scheint, und um dadurch Kriminalität zu unterstützen, und dazu gleichzeitig zu deeskalieren, ist zwar paradox, aber so sind sie halt, unsere Politiker (siehe Vorschlag Pistorius und div. Politiker) und wie viele anderen Abartigen Vorschläge und Gesetze, die von unseren Politikern ja auch gefördert und gefordert werden auch ….. ohne das die Bevölkerung überhaupt damit einbezogen wird.

    Ich habe vergessen zu erwähnen:
    Wir Leben ja in einer „sogenannten Demokratie“, und die immer wieder erwähnte „Westliche Wertegemeinschaft“, die besonders gerne von Merkel bei ihr passender Gelegenheit meint, missbrauchen
    zu müssen ….. in unserem Land gibt es keine Demokratie, da die Bürger an politischen Prozessen n i c h t beteiligt werden. Alle vier Jahr ein Kreuzchen hin machen, hat mit Demokratie nicht zu tun!

    Da kann man nur noch sagen:
    Das ist schlicht und ergreifend alles krank ……

  85. @ Babieca … 10:59

    Kaum Chance, da vor lauter Sippen, Kopftüchern, Mänteln, türkischen Altmännerhorden und Großfamilien, die den ganzen Tag im Restaurant die Zeit totschlagen, was zu essen, geschweige denn einen Platz zu finden….u.s.w.

    da gönne ich mir den Sachsen Bäcker, vor allem schon wegen des sächsischen Dialektes, wenn der Geschäftsinhaber in geharnischten Tiraden seiner umgangs Mundart über die arabisch lesenden … “ Gäste “ … herzieht, einfach nur herrlich

  86. Wenn Du denkst dümmer geht’s nicht mehr, blubbert irgendwo ein SPDGrünLinker daher…

  87. Sorry! Das war total genderinkorrekt! Schrecklich! Geradezu _*diskriminierend!

    Hier also die Ergänzung: … blubbert irgendwo eine SPDGrünLinker_*INNEN daher“

    Danke für Euer Verständnis! Organisier auch gleich einen Stuhlkreis und a paar Lichterketten.

  88. Genau,das „Gesicht zeigen“ und „Bunt statt braun“,die tollen Slogans gegen Räächtzz kommen mir beim Anblick der Linksfaschisten mit schwarz verhülltem Kopf immer wieder in den Sinn.

  89. Der bereits vielfach in Erscheinung getretene Prozess tiefgreifender geistiger Umnachtung und Zersetzung, inklusive eines irreparablem Dachschadens, scheint sich immer mehr zum Alleinstellungsmerkmal der linksgedrehten Schwachköpfe von Rot, über Grün, bis hin zu Dunkelrot zu etablieren.

    Mein Vorschlag: Die Polizei greift künftig – ganz im Sinne der „Deeskalation“ – nicht mehr ein, wenn sie mitbekommt, wie eine Gruppe von Rapefugees eine Frau vergewaltigt, weil die Kriminellen sich sonst provoziert fühlen könnten.

    Die Endzeit-Dekadenz scheint sich ihrem Zenith zu nähern.

    Die BANKROTTERKLÄRUNG des „Rechtsstaats“, die wir – de facto – sowieso schon an allen Ecken und Enden hautnah (mit)erleben (müssen). UNFASSBAR!

  90. In HAMBURG, wo ein vermummter Mob über Tage wütete, brandschatzte, plünderte und unerkannt Steine und Feuerwerkskörper auf Polizisten warf, fordert nun, nach den Berliner Grünen und der Linkspartei auch Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius (SPD) eine Lockerung des Vermummungsverbotes.

    Vermummung, Vandalismus, Plünderung, Raub, Körperverletzung, Brandstiftung, Mordversuch u. auch Vergewaltigung dürfen keine Straftaten mehr sein, nur Ordnungswidrigkeiten oder?

    „Wir versprechen uns davon mehr Sicherheit. Wir brauchen Spielraum für Deeskalation“, begründet Pistorius

  91. Fehlt nur das Kopftuchgebot für unsere Frauen und Mädchen, damit sich die Muslime bei uns besser angenommen fühlen. Toppen können die Linken und Grünen schließlich alles, wie das Thema zur Vermummung jetzt zeigt.

    Linke und Grüne sind gleichrangige Staatsfeinde Nummer Eins.

    Dass ihr Klientel gerade plündernd und brandschatzend durch Hamburg gezogen ist stört die gar nicht. Im Gegenteil, nächstes mal soll es heftiger werden und vor allem die Sicherheit dieses Mobs garantiert werden.

    P.S.
    In Hamburg brennen j e d e Nacht weiter Autos. Guckt ihr z.B. hier:
    http://www.bild.de/regional/hamburg/brand/autos-abgefackelt-52548238.bild.html

  92. Zum Thema „Linksextremismus und Gewalt hat nichts mit linken Motiven zu tun“ kam mir gestern wieder etwas von vor vielen Jahren in die Erinnerung. Wir (12 Azubis) traten unsere Lehrzeit in einem (Staats-)Betrieb an. Schon am zweiten oder dritten Tag kam der Gewerkschaftsvertreter (ÖTV, heute verdi), legte uns einen Mitgliedsantrag vor und setzte uns unter Druck, zu unterschreiben (wer es nicht tue wäre unsolidarisch, bisher haben immer alle Azubis unterschrieben, man bekommt pro Jahr zwei Tage Bildungsurlaub etc.). Also unterschrieben alle, und im dritten Lehrjahr durften wir dann eine Woche ins Gewerkschaftshaus fahren.

    Das ganze Seminar war eine einzige linke Indoktrination und Hetze gegen Arbeitgeber, Staat und (konservative) Gesellschaft. Die beiden Seminarleiter (ein Mann und eine Frau) waren glühende Kommunisten und (selbsternannte) „Antifaschisten“ und erzählten, dass sie schon mal im Knast waren, weil sie bei „Demos“ mit Steinen auf Polizisten geworfen haben. Ihre These: Man darf (und müsse sogar) Gewalt gegen den Staat ausüben, weil das Gewaltmonopol des Staates ja eine ungerechte Sache sei.

    Sie zeigten uns den Film „Aufstand der Tiere“, in dem Unternehmer und „Kapitalisten“ als fette Schweine dargestellt werden, die die anderen Tiere unterdrücken und ausbeuten. Am Ende schließen sich die unterdrückten Tiere zu einer Revolution zusammen und übernehmen die Herrschaft über ihre früheren „Ausbeuter“.

    Einige Jahre zuvor war die RAF noch aktiv und hat den Manager und Präsidenten der Treuhandanstalt, Detlev Karsten Rohwedder, erschossen. Bei einer abendlichen Gesprächsrunde nach dem offiziellen Teil bekundete der Seminarleiter dann seine Sympathie für die RAF und sage: „Deutschland braucht den Terrorismus so notwendig wie die Luft zum Atmen“

    Als wir später in unseren Schlafraum gingen, erkannten wir, wo wir da eigentlich hingeraten sind und beschlossen, am nächsten Morgen vorzeitig abzureisen. Zurück im Betrieb traten wir dann geschlossen aus der Gewerkschaft aus. Und ich ärgere mich noch heute darüber, dass ich damals den Seminarleiter nicht angezeigt habe.

  93. Danke für den Bericht. Und so absurd – kaum haben Linkstotalitäre die Macht, kann man vor lauter Gulag und Polizeistaat nicht mehr atmen. Oder, wie es Gunter Weißgerber schrieb:

    „Solange Linksextremisten noch keinen Staat besitzen, solange nutzen sie die Straße für Gewalttaten. Besitzen sie einen Staat, geben sie die Straße nicht mehr her. Wer nicht wie sie tickt, darf nicht demonstrieren und geht in den Knast oder endet auf dem Friedhof. Besitzen sie einen Staat, brauchen sie sogleich Mauer, Stacheldraht, Schießbefehl, eine politische Geheimpolizei, Zuchthäuser und Lager.“

    Klasse Lied dazu: „Vergessen“ von Torsten Dietz:

    https://www.youtube.com/watch?v=8EQyWmlowgI

  94. Passt doch! Mehr Islam, weniger Dschihadists, mehr Sozialismus, weniger Armut, mehr Einwanderung, weniger Fremdenfeindlichkeit — ’ne gaaanz einfache PISA-Rechnung.

  95. Einst wurd’ ich in diese Welt geboren,

    in der nur Wahnsinn und das reine Chaos herrschen,

    versuchte mich zu Recht zu finden,

    begann das wirre Irr’nhaus zu erforschen.

    Schon recht bald, ersann ich eine List.

    Um all dem Absurden zu entkommen,

    baute um mich ’ne große Mauer,

    hab meine eigne Welt ersonnen,

    in der sich Mensch und Tier verstehen,

    sich Liebe und Vertrauen geben,

    untereinander akzeptieren

    in Frieden und besinnlich leben.

    Zog mich in mir selbst zurück,

    so wie der Fuchs in seinen Bau.

    Doch mit der Zeit musste ich hinaus,

    wusste nicht mehr, wem ich trau.

    Fand in der Wahnsinnswelt

    auch liebe, gut Seelen,

    die nicht belächeln mein Gefühl

    und weder Tier noch Kinder quälen.

    Komm immer öfter jetzt zu Euch,

    fühl mich hier wohl geborgen,

    zerschlag die Mauer Stück für Stück

    und freue mich auf morgen.

  96. Die Antifa ist der militante Arm der GRÜN/Linken. Jakob Augstein hat mit seinem Tweet
    Gewalt in Hamburg: Brandstifter twittert
    „Der Preis muss so in die Höhe getrieben werden, dass niemand eine solche Konferenz ausrichten will. G20 wie Olympia als Sache von Diktaturen“.
    die Strategie GRÜN/Linke Ziele durchzusetzen formuliert.
    GRÜN/Links treibt den Preis durch den Terror des Antifa Mobs hoch. Würde zB. PEGIDA ohne Gegendemonstranten stattfinden, bräuchte man gar keine Polizei.
    Weil die Antifa vollkommen undiszipliniert ist, kam sie dem Vermummungsverbot, zum G20 Gipfel in Hamburg, nicht nach. Dies war der Auslöser für den anschließenden schweren Antifa Terror.
    Nach den Ausschreitungen in Hamburg ist der militanten Arm der GRÜN/Linken -die Antifa- eine Belastung für GRÜN/Links geworden. Um die Antifa wieder für ihre Zwecke einsetzen zu können, muss der „Auslöser“ für das Verbot der Demo – das Vermummungsverbot – abgeschafft werden. Boris Pistorius Forderung ist damit aus GRÜN/Linker Sicht folgerichtig.

  97. Dürfen sich eigentlich dann auch „Nazis“ maskieren, oder gilt gut verhüllter Mord und Totschlag nur für progressive Demokratie-Aktivisten und Friedenskämpfer von Links?

    Und wenn sich dann alle Schwarz verhüllen, wer will dann noch Rechts von Links von Mohammedanerinnen auseinanderhalten. Das gibt ein Chaos!

  98. Steht ein kleines Mädchen mit seinem neuen Mountainbike an der Ampel. Da kommt ein Polizist zu Pferd angeritten und fragt: „Na, mein Mädchen, hast du das Fahrrad vom Christkind bekommen?“
    Das Mädchen antwortet: „Ja, habe ich!“
    Darauf der Polizist: „Entschuldige, aber ich muss Dir leider 20 Euro abnehmen. Sag dem Christkind nächstes Jahr, es soll dir ein Bike mit Reflektoren schenken, okay?“
    Da Fragt das Mädchen: „Haben Sie das Pferd auch vom Christkind bekommen?“
    Der Polizist überlegt kurz und nickt dann.
    Darauf das Mädchen: „Na, dann sagen Sie dem Christkind nächstes Jahr, das Arschloch kommt hinten hin, und nicht oben drauf!“

  99. Ja nee, is klar! Zuerst wird die Vermummung gesetzlich erlaubt. Anschließend wird das Anzünden von Autos erlaubt. Es folgt die gemeine Körperverletzung – zumindest dann, wenn sie von einem Linken begangen wurde – und am Ende Gefängnis oder gleich Steinbruch für Andersdenkende. So einer wie der hätte im Dritten Reich eine steile Karriere hingelegt.

  100. Ja wie bei Georg Orwells Neusprech. Islam ist Frieden, Anarchie ist Wohlstand, Frauenrechte bestehen aus Burkas. Man könnte drüber lachen aber viele sehen das so. Guckt mal bei u.a. bei Bento rein, was die alles zu Kopftüchern und Bikinis verzapfen. Mein Körper gehört mir und den verhüll ich jetzt …

    Guckt ihr hier:

    http://www.bento.de/style/bikini-zwang-warum-ich-im-freibad-keinen-bikini-oder-badeanzug-tragen-will-1405349/

    http://www.bento.de/themen/Kopftuch/

    PI sollte sich mal öfter mit Bento auseinandersetzen. Da läuft nur gequirlte Scheiße, die vermeintlich modern verkauft wird. Bento ist so was wie die fünfte Kolone des Isams und u.a. mit dem SPIEGEL verbunden.

  101. Vermummung schafft Rechtsfrieden. Wie bei Georg Orwells Neusprech. Islam ist Frieden, Anarchie ist Wohlstand, Frauenrechte bestehen aus Burkas. Man könnte drüber lachen aber viele sehen das so. Guckt mal bei u.a. bei Bento rein, was die alles zu Kopftüchern und Bikinis verzapfen. Mein Körper gehört mir und den verhüll ich jetzt …

    Guckt ihr hier:

    http://www.bento.de/style/bikini-zwang-warum-ich-im-freibad-keinen-bikini-oder-badeanzug-tragen-will-1405349/

    http://www.bento.de/themen/Kopftuch/

    PI sollte sich mal öfter mit Bento auseinandersetzen. Da läuft nur gequirlte Scheiße, die vermeintlich modern verkauft wird. Bento ist so was wie die fünfte Kolone des Isams und u.a. mit dem SPIEGEL verbunden.

  102. Weil solche Leute Europa regieren verzerrt sich alles ins Gegenteil.
    WEG MIT DIESEN VERBRECHERN!

  103. Man sollte das Thema Gummigeschosse mal wieder befeuern. Gummigeschosse gegen Vermummte. Erst kampfunfähig machen, dann gucken, wer unter der Vermummung steckt, Personalien feststellen, Anzeige schreiben, für 24 Stunden einlochen und dann für die nächste Runde laufen lassen bis, die keine Lust mehr haben.

  104. Und wenn es dann noch nicht genug ist,wird ein Vernichtungslager für hellhäutige Menschen,Christen,Juden,Buddhisten und alle Nicht-Linken gebaut.
    Und niemand will sich wehren,da keiner die Realität wahrhaben will.
    Deutschland,das Irrenhaus!

  105. „… Verdummung dürfe keine Straftat mehr sein, nur eine Ordnungswidrigkeit, findet er.“

  106. So einen Irrsinn können die sich auch nur in Deutschland leisten.Widerwärtig!

  107. Alle Linken leiden seit Jahren an der Geisteskrankheit „Deeskalation“! Diese besagt, das Gesetze umso mehr beachtet werden, je weniger man versucht sie durchzusetzen. Nach dieser Logik, kann man getrost Polizei und Justiz abschaffen. Nur dann wird sich niemand mehr „provoziert“ (lat. für herausgefordert“) fühlen! Interessant in dem Zusammenhang ist allerdings, dass „Deeskalation“ nur für Linke und Mohammedaner gilt! Bei „Rechten“ wird mit voller Härte des Gesetzes – mit ausdrücklicher Anweisung der zuständigen Politiker (i. d. R. die Innenminister) – zugelangt. Das liegt am Schutzzaun für die besagten Personengruppen durch die Politik aller Linken sowie auch daran, dass die „Rechten“ meist brav und einsichtig sind, so dass keine Gefahr der „Eskalation“ droht!
    Die geschützten Stoßtruppen der Linken in Form der gewalttätigen SAntifa und SAutonomen ziehn daraus – den richtigen (!) – Schluss, dass nicht derjenige Recht bekommt, der Recht hat, sondern derjenige, der besonders gewalttätig seine Forderungen vertritt! Und so wird es zunehmend mehr Krawalle in deutschen Städten geben – gefördert, sozusagen „sponsserd by Spezialdemokraten u. a. „!
    Na denn – so hoffe ich – werden die deutschen Wähler ihr Kreuzchen künftig an der rcihtigen Stelle machen! Leider werden es noch viel zu wenige sein, die endlich „den Schuss gehört haben“! 🙂

  108. Boris Pistorius (SPD, Foto) eine Lockerung des Vermummungsverbotes. Vermummung dürfe keine Straftat mehr sein, nur eine Ordnungswidrigkeit, findet er.
    Dieser Boris ist ja eine echte, naive Linke Dumpfbacke
    Übrigens das Vermummungs-Verbot gilt so wie so nicht für Linke antifa Schmarotzer in München ❗
    Wahrscheinlich soll damit die Islamisierung (Müllsack für Frauen) vorangetrieben werden und freies, verstecktes Feld für Verbrecher jeglicher Art geschaffen werden ❓
    Wie viel Schutz will der extrem Trottel seinen Brüdern der SA antifa Schmarotzer noch geben ❓
    Dieser Links-Verseuchte ist auf jeden Fall eine schöne Wahlhilfe für die AfD 😆

  109. 2019 oder 2020-In diesen Jahren wird sich Deutschland in eine brennende Hölle verwandeln,weil jeder nur an sich selbst denkt,weil sich das Volk selbstverachtend zerfleddert und weil ein Politkartell am liebsten die gesamte Welt in Brand stecken will und eine absolute Anarchie weltweit etablieren möchte!
    Die Menschen müssen endlich mal aufwachen,oder es wird ein böses Ende für uns alle geben:Unsere Köpfe aufgespießt während Neandertaler aus der Wüste unsere Frauen und Töchter als Sexsklavinnen,Nutzvieh und Geburtsmaschinen halten.

  110. Ja… mehr Islam wagen ❗
    Ja… mehr Müllsack wagen ❗
    Ja… mehr SPD wagen:!:
    Ja… mehr Dreck wagen:!: 👿

  111. Es ist einfach ein unwürdiges Spiel wie die da oben versuchen ihren Straßenbanden den Weg frei zu machen. Mit der Gewalt haben sie aber natürlich nichts zu tun. Der Staat ist linksversifft bis zum Anschlag. Das aufzuräumen wird eine Mammutaufgabe. Könnte ausländischen Beobachtern nicht übelnehmen wenn sie Deutschland als von der Linksmafia übernommenen failed State wahrnehmen. Wird nicht mehr lange dauern bis demokratisch nichts mehr geht. Dann muss sich Osteuropa überlegen ob es eine Mauer baut.

  112. Linke Terroristen dürfen sich vermummen und der säumige GEZ Zahlungsverweigerer wird eingesperrt.
    Jupp,alles klar in Germoney.

  113. Genau das passt wie überall zu diesen Genossen, statt Kompetenz und Qualifikation das rote Parteibüchlein, oder Quotilden mit diesem. Die Frage ist mehr als berechtig; ist dei SPD eine kriminelle Vereinigung? Oder gar alle Parteien, denn in Sachen Rechtsbruch, scheint man sich so einig, wie in Erhöhungen von Bezügen und zum Schaden Deutschland alles zu tun!

  114. Was haben wir in unserem Staat doch für superdoofe Politiker. Diesem Pis(s)torius sollte man schnellstens aus der Politik entfernen.

    Hoffentlich wird die AfD trotz ihrer internen Querelen stark genug, um in den Bundestag einzuziehen.

    Und die SPD und ihre Vollpfosten (wie Pistorius) sollten in der noch schwächer werden, als die Umfragen z.Z. ergeben.

  115. Sie würden sich in einer „Ökumene des Hasses“ mit den Protestanten zusammen tun und Fremdenfeindlichkeit und „Islamophobie“ (sic!!) propagieren.

    Das ist heftig. Bisher hatte ich Franz nur für einen recht harmlosen Trottel gehalten. Aber er scheint ein gemeingefährlicher Dunkelmann zu sein.

    II
    Aber hallo, dieser Artikel ist ja eine Bombe!

    Darin erheben sie schwere Vorwürfe gegen Barack Obamas und Hillary Clintons Einmischung in innerkatholische Angelegenheiten: mit Rückendeckung durch George Soros sollen sie einen Putsch im Vatikan initiiert haben, um den konservativen Papst Benedikt zu stürzen und ihn durch den radikal linken Papst Franziskus zu ersetzen.

    Die Gruppe um Obama, Soros und Clinton nannte ihr Projekt „Katholischer Frühling“ (catholic spring)

  116. Also, man kann – und muß! – dieser Schwesig ja alles mögliche vorwerfen, aber nicht, daß sie fett sei. Sie ist sogar hübsch, sehr sogar, das kann man nicht bestreiten. Eben: „Küsten-Barbie“.

  117. Betr.: Vollverschleierung

    Hehe, da fällt mir das ein:
    Auch unsere Antje Vollmer ist ein Fall, bei dem man aus rein ästhetischen Gründen gegen eine Totalverhüllung kaum was haben könnte.
    http://morefromtheeditrix.blogspot.de/2008/03/virtuelle-geisterbahnfahrt.html

    Dieser exzellente Artikel ist ein Klassiker. Der ganze Blog war exzellent, schade, daß Calamitas alias Editirix aufgehört hat.
    *http://morefromtheeditrix.blogspot.de/

    Der obige Artikel ist zu finden unter der Rubrik http://morefromtheeditrix.blogspot.de/search/label/Aufmerksamkeits-%20und%20andere%20Huren , da gibt es einen brillanten, beißenden Artikel nach dem anderen.

  118. Die Polizei könne gar nichts machen, denn Bundeskanzlerin Merkel habe sie eingeladen.

    Das glauben die wirklich! Das ist ein Thema, das meiner Meinung nach immer noch nicht genug behandelt und aufgeklärt wurde: Wer steckte hinter dieser weltweit, oder zumindest in den relevanten Teilen der Welt verbreiteten Propaganda, neben dem Verbrecher Soros? Es gibt deutliche Hinweise, daß auch die Geheimdienste der „Five Eyes“ dabei mitgemischt haben. Wobei deren Ziel ja nur gewesen sein kann, Deutschland zu schwächen.

    Wenn der SPIEGEL tatsächlich noch ein relevantes, und nicht ein regierungsfrommes Investigativ-Organ wäre, hätte er längst eine Titelgeschichte dazu bringen müssen. Wie er ja auch im Fall NSU schmählich versagt.

  119. „Dieser Logik folgend könnte man doch am besten gleich alle Gesetze abschaffen und der Anarchie freien Lauf lassen.“

    Überspitzt? Nö.
    Genau das ist es doch, was diese sozialistischen Kulturrelativisten anstreben.
    Sie bestimmen dann, wer bestraft wird und wer nicht.
    Wer ein Nazi ist und wer nicht.

    unglaublich, aber es ist ein Tatsache:

    DER LINKSEXTREMISMUS SITZ FEST VERANKERT IN DEN KÖPFEN VON REGIERUNGSVERTRETERN

  120. Folge
    Vermummte = Gutmenschen, über alle Zweifel erhaben.
    Brandstifter = Aktivisten des Feuerzaubers.
    Steinewerfer = Straßenjonglierer.
    Gesicht Zeigende = Nazis, über alle Zweifel hinweg.
    Sogenannte Politiker = Dringends zum Augenarzt und die zwei linken Augen operieren.
    Ich – stelle mich auch schon vor der BTW als Augenarzt zur Verfügung

  121. Sage ich doch immer:

    linkische Idiotie als Voraussetzung, um ein Politiker sein zu dürfen.

    Solche Typen bieten notfalls auch Lösungen an, um feindlichen Mordbanden die Baukran-Justiz zu erleichtern:
    gebt ihnen mehr Kräne, um so schneller kann der Platz wieder für den Wochenmarkt genutzt werden.

  122. Das war bei uns schon vor 20 Jahren so. Muselmanen die vor der Post unbehelligt mit ihrem schwarzen BMW in der zweiten Reihe parkten waren so normal wie Deutsche, die für denselben Parkplatz sofort von den freundlichen Ordnungsbeamten angepöbelt wurden.

  123. Geboren März 1960 in Osnabrück.Geschieden mit zwei Kindern, liiert seit 2016 mit Doris Schröder-Kopf.
    Studierte Jura in Osnabrück und Münster.Refeerendariat beim OLG Osnabrück, 1982 1.Staatsexamen, 1990 2.Staatsexamen. 6 Monate als Rechtsanwalt gearebitet 1991 wechselte er in den Landesdienst des Landes Niedersachsen.
    Der Name Pistorius leitet sich vom Lateinischen pistor ab und bedeutet Bäcker oder Müller/Müllner .

    Mit 16 Jahren Eintritt in die SPD.Seine Mutter war die ehemalige SPD-Tandtagsabgeordnete Ursula Pistorius, geb.Raabe, sein Vater Ludwig Pistorius.

    Seit Februar 2013 Minister für Inneres und Sport.
    Innenpolitische Positionen und Maßnahemen:
    …Maßnahmen gegen gewalttätige Fußballfans
    …neue Willkommenskultur für Immigranten “ Flüchtlinge “
    ( humanere Asyl-und Ausländerpolitik )
    …nach Amtsantritt entließ er 3 von 6 Polizeipräsidenten und ernannte 2 Parteifreunde zu Polizeipräsidenten ( Niedersächsischer Polizeisumpf )
    …Maßgeblich am Antrag auf ein NPD-Verbotsverfahren beteiligt
    …setzte sich sehr stark für die Abschaffung der Optionspflicht ein
    …zu seiner politischen Postion gehört seine deutliche Unterscheidung zwischen ISLAM und ISLAMISMUS
    ( siehe dazu Interview im Hamburger Abendblatt Juni 2015 )
    …zur salafaistischen Szene: Maßnahmen für mehr Präventionen und Informationen
    “ ……. daß wir dadurch die vielen friedlichen Moslems isloieren und stigmatisieren, sodaßß sie sich am Ende mögklicherweise von unserer Gesellschaft ausgegrenz fühlen, denn sie gehören dazu “
    ( d.h. zur deutschen Gesellschaft ).Selbe Position wie der unselige Ralf Jäger, auch SPD.
    …für die Vorratsdatenspeicherung
    …Cyber-und IT-Sicherheit
    …plädiert für ein einkommensabhängiges Bußgeldsystem
    D.h. damit hebt die die Rechtsgleichheit der Bürger vor dem Gesetz gem.GG auf !!!
    …Entschärfung des Vermummungsverbotes
    Dieser Innenminister hat ein gestörtes Verhältnis zum Demonstrationsrecht
    und zum europäischen Wert des Gesicht zeigen

    Boris Pistorius zum Thema Islam und Islamismus in einem Interview
    im Hamburgere Abendblatt 22.06.2015

    Interview
    Pistorius: „IS-Kämpfer kehren geknickt zurück“
    Von Matthias Iken, Ludger Fertmann
    Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius (SPD)

    Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius über die Salafisten-Szene und die Gefahr, friedliche Moslems auszugrenzen.

    Hannover. Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius (SPD) sagt, dass immer mehr Heimkehrer, die für den „IS“ kämpften, sich nicht weiter radikalisiert hätten, sondern desillusioniert seien. Es sei sehr wichtig, Islam und Islamismus sauber zu trennen: Der Minister: „Wir brauchen keine neuen Gesetze zur Terrorismusbekämpfung, sondern eine große gesellschaftliche Anstrengung und Ausdauer.“

    Hamburger Abendblatt: Der Islam gehört zu Deutschland, heißt es. Aber wie eng hängen Islam und Islamismus zusammen?

    Boris Pistorius: Die extremen Islamisten missbrauchen den Islam! Wir müssen den Menschen immer wieder klarmachen, dass die Gefahr eben nicht von der Religion Islam an sich ausgeht, sondern von einer kleinen Minderheit radikaler Muslime. Unsere friedliebende demokratische Gesellschaft darf sich nicht von Extremisten gleich welcher Couleur auseinandertreiben lassen.

    Wie kann man den Islamismus
    bekämpfen?

    Pistorius : Wir brauchen Prävention und Information auf allen Ebenen, auf der örtlichen Ebene, in den christlichen genauso wie den islamischen Gemeinden, natürlich in den Schulen. Dieser Prozess wird Zeit brauchen – da kann man nicht einfach einen Schalter umlegen. Und wir müssen Fehler aus der Vergangenheit korrigieren, als es sogar in Niedersachsen anlasslose Kontrollen vor Moscheen gab. So etwas bedient natürlich die Ressentiments.

    Ihr eigener Verfassungsschutzbericht geht von einem weiteren Wachstum der salafistischen Szene aus…

    Pistorius : Auch hier müssen wir differenzieren. Nicht alle Salafisten predigen Gewalt, sondern nur ein Teil. Allerdings sind die Übergänge vom politischem Salafismus zum jihadistischen Salafismus durchaus fließend. Aber sie haben recht: Die Szene wächst, und hier müssen wir genau aufpassen. Es wurde bereits eine Vielzahl von Gegenmaßnahmen eingeleitet. Nach unseren Einschätzungen wächst unter den Heimkehrern, die in Syrien und Irak aufseiten des „Islamischen Staates“ (IS) gekämpft haben, die Zahl derer, die sich nicht weiter radikalisiert haben, sondern desillusioniert zurückgekehrt sind. Wie auch immer: Die Sicherheitsbehörden sind extrem aufmerksam, sie stimmen sich untereinander ab und bleiben wachsam.

    Wie erklären Sie sich die Faszination der Terrortruppe auf junge Muslime?

    Pistorius : Die Welt ist schneller geworden, komplexer und schwieriger. Das kann auch junge Menschen überfordern, das hat es auch in vergangenen Generationen schon gegeben, dass vor allem Jugendliche und junge Erwachsene einfach auf irrationale Art und Weise ausgebrochen sind und sich von den Werten, ihrem Freundeskreis und den Eltern radikal losgesagt haben. Jetzt suchen einige junge Menschen einen Weg für sich in einem sehr fragwürdig ausgelegten Salafismus aus dem siebten Jahrhundert. Dagegen gibt es leider kein allgemein gültiges Rezept. Der Schlüssel liegt vor allem in Bildung. Daneben liegt aber eine große Gefahr darin, dass wir durch eine unsaubere Differenzierung und Pauschalisierung die große Masse der hier friedlich lebenden Moslems und die Splittergruppe der islamistischen Extremisten in einen Topf werfen. Da müssen wir höllisch aufpassen! Es darf nicht dazu kommen, dass wir dadurch die vielen friedlichen Moslems isolieren und stigmatisieren, sodass sie sich am Ende möglicherweise von unserer Gesellschaft ausgegrenzt fühlen, denn sie gehören dazu. Wir brauchen so viele wie möglich an unserer Seite, wir müssen aktiv um sie werben und sie noch mehr einbeziehen in unsere Gesellschaft, unser Handeln.

    Wenn man Ihnen zuhört, könnte man meinen, die Integration klappt viel besser als die Vermittlung dieses Erfolgs in der Öffentlichkeit…

    Pistorius : Da ist was dran. Schauen Sie sich Pegida an. In ganz Sachsen leben nur ca. ein Prozent Muslime und ausgerechnet dort kann sich eine Bewegung etablieren, die von der Islamisierung des Abendlandes faselt. Eine britische Studie belegt, dass die Vorbehalte dort besonders groß sind, wo es besonders wenig Ausländer gibt und besonders gering da, wo man miteinander lebt und die Vorurteile schon aufgrund dessen verschwinden. Dahinter steckt die alte Erkenntnis, dass die Menschen das fürchten, was sie nicht kennen. Wir sprechen, und Sie als Journalisten schreiben viel über die bislang bundesweit knapp 700 Dschihadisten, die nach Syrien und in den Irak gereist sind. Aber wir reden viel zu wenig und selten über die unzähligen Beispiele gelungener Integration, die wir alle aus unserem Alltag, aus dem Berufsleben, dem Sport oder dem Freundeskreis kennen.

    Die rückkehrenden Dschihadisten stellen eine Gefahr da. Überfordert die ständige Beobachtung die Polizei?

    Pistorius : Die Gefahr der Überforderung sehe ich nicht. Natürlich gibt es viel zu tun. Wir haben die Abteilung beim Landeskriminalamt aber aufgestockt, reagieren also nach Arbeitsanfall und Entwicklung, das ist machbar.

    Inzwischen versuchen sowohl die kleine Religionsgruppe der Jesiden als auch die Kurdische Arbeiterpartei (PKK) hier in Niedersachsen junge Menschen zu rekrutieren, die dann in Irak und Syrien gegen den IS kämpfen sollen.

    Pistorius : Es darf nicht dazu kommen, dass hier – und ich formuliere das bewusst so provokant – zusätzliches „Kanonenfutter“ für das Kriegsgebiet re­krutiert wird. Wir müssen alles tun, was uns möglich ist, um zu verhindern, dass Menschen dorthin reisen, um andere zu töten oder getötet zu werden. Aber zur Wahrheit gehört auch: Die Sicherheitsbehörden und Strafverfolgungsbehörden bewegen sich auf einem schmalen Grad, wenn es darum geht Pässe zu entziehen, zumal viele der Jugendlichen mit Migrationshintergrund zwei Pässe haben, die reisen dann einfach mit dem anderen aus. Die Beweisdecke vor Gericht ist leider oft sehr dünn.

    Dieser Boris Pistorius fabuliert über ISLAM und sogenannten Islamismus und hat nicht die geringste Ahnung.Sondern plappert nur nach, was ihm die Vertreter der niedersächsischen Moscheegemeinden erzählt haben.NULL AHNUNG DIESER LANDESMINISTER !!! Der hat wahrscheinlich noch nie die geistige Quelle des Islams, den Koran, in der Hand gehalten und darin gelesen.

    Die SPD heißt nicht umsonst inzwischen Scharia Partei Deutschland, weil ein Großteil der Moslems und Islamverbände ihre ganze Hoffnung auf die SPD setzen, damit sie die Islamisierung kräftig vorantreibt und in perfider Weise die Täuschung des deutschen Vokes betreibt.

    Der freie Journalist
    Freiheit ist das Recht, anderen zu sagen was sie nicht hören wollen! | G. Orwell
    16.09.2015 Redaktion

    “ Sorge vor der AfD, die die Gesellschaft spalte: Innenminister Boris Pistorius (SPD) mahnt parteiübergreifende Geschlossenheit an

    Hannover. Während der Flüchtlingsdiskussion im Niedersächsischen Landtag äußerte Innenminister Boris Pistorius (SPD) große Sorge vor der AfD, die seiner Ansicht nach die Gesellschaft teile und spalte und Ängste schüre und die „nicht die demokratische Verantwortung so wahrnehmen wie wir!“. Laut aktuellen Umfragen läge die AfD in Sachsen bei 13 Prozent: „DAS muß uns Sorgen machen!“, so Pistorius “

    Sorgen muß man sich vor der Scharia Partei Deutschland und Boris Pistorius.

  124. geht´s noch? Wozu gibt es denn Gesetze? Da schaffen wir doch gleich das Verbot von Diebstahl gleich mit ab. Das brächte auf jeden Fall einen erheblichen Rückgang von Eigentumsdelikten.
    Dann noch das Verbot der Brandstiftung. Die Linksverdrehten haben doch auch Rechte. Wenn ihnen der Sinn nach Feuerchen steht, müssen wir doch unseren Mitbürgern eine Möglichkeit schaffen, ihre Bedürfnisse zu erfüllen, ohne sie gleich zu kriminalisieren. – Oder habe ich da was falsch verstanden?

  125. @Eurabier
    Die Polizisten dürfen nix „Rechtspopulistisches“ wählen. Ich war unter anderem auf einer Demo der Republikaner in Düsseldorf. Einer der Redner,Kevin Krieger,klärte die Anwesenden öffentlich über Lautsprecher darüber auf,dass Polizisten,die den Republikanern beitreten wollten,mit sofortiger Suspendierung auf unbestimmte Zeit gedroht wurde. Ein paar dieser Polizistenwaren auch zu diesem Zeitpunkt anwesend und bestätigten dies durch Nicken und Handzeichen ! Soviel zu dem Thema. Die werden genauso Mundtot gemacht wie wir. Aber viele müssen ihren Job weitermachen um ihre Familien zu ernähren. Ich kenne aber auch mehrere Polizisten persönlich,die den Dienst quittiert haben,weil sie ihren Job nicht mehr mit ihrem Gewissen vereinbaren konnten. Aber einfach mal so kündigen…das ist ja das Problem der meisten Systemkritiker…die Angst um den Job.
    Beste Grüße
    Der Klartexter
    klartexter@verkehrt.eu

  126. Sie müssen sich das so vorstellen:
    Wenn ein ypolizistneienem Vermummten sieht, der gerade im Begriff ist ein Auto abzufackeln, dann soll dieser dem Brandstifter beschwichtigend („deeskalierend“) mitteilen, dass die Vermummung eine Ordnungswidrikeit sei, und er (der Polizist) das Recht habe, ih, ein „Knöllchen“ zu verpassen, falls er (der Täter) es zu arg treiben sollte. Aber da dieser – ohne zu randalieren – nur ein wenig Nürnberg Feuer an einem für Kapitalisten typischen Verkehrsmittel mache, möchte er (der Polizist) ihn (den Täfer) nicht unnötig provozieren und rät hm noch zur Vorsicht, damit er sich die Fnge nicht verbrennt! Arbeitsschutz ist wichtig – auch für SAutonme! 🙂

  127. Wie inkonsequent.

    Noch viel mehr „Spielraum für Deeskalation“ bietet der Abzug sämtlicher Polizeikräfte von linksextremen Abbruchpartys.

    Man sollte die Probe aufs Exempel machen und den nächsten Politikerstammtisch ganz ohne Polizei und Personenschützer abhälten, da auch Personenschützer Pisstorius` Spielkinder nur unnötig provozieren und zu gewalttätigen Aktionen nötigen.

  128. Ach ja, lese nur ich zwischen Pisstorius` Absonderungen die Parole „Friede unseren Palästen, Krieg eueren Hütten, Autos, Geschäften und Strassen“ heraus?

  129. Dies gilt gerade beim Personenschutz, da hierbei Angreifer unverhältnismäßig stark bei ihrer „Arbeit“ behindertn werden! 🙂

  130. Was sieht man auf dem obigen Bild? Herr Pis(s)torius, wie er beim ersten Treffen mitnDoris ihr erklärt: “ Soo lang ist Meiner…“! 🙂 🙂 🙂

  131. Damit setzt sich Boris Pistorius, der immerhin auch das 2.Staatsexamen abgelegt hat, über die geltende Rechtssprechung hinweg.Wie es aussieht, hat dies Innenminister Schwierigkeiten bei der Auslegung des $ 17a des Versammlungsgesetzes.Ausnahmen gelten nur gem.$ 17 Vers.G. ( d.h. kirchliche Prozessionen, etc.,Hochzeiten etc.).

    Ausnahmen sind nur vorgesehen, wenn “ eine öffentliche Gefährdung der öffentlichen Sicherheit oder Odrnung nicht zusorgen ist“ ( $ 17a Abs.3 Vers.G ) , d.h. nicht zu erwarten ist.
    Boris Pistorius sollte sich lieber mit dem Veresammlungsgesetz vertraut machen und die geltende Rechtsprechung berücksichtigen.

    Das Vermummungsverbot dient einer besseren Identitätsfeststellung, aber anscheinend will das Herr Boris Pistorius nicht, der für die Sicherheit in Niedersachsen verantworlich ist. Dieser Innenminister handelt verantwortungslos, genauso wie zu Zeiten der Landesregierung H.Kraft, Ralf Jäger, auch SPD-Innenminister von NRW.

  132. Ganz ehrlich: Diese Klugscheisser und Dummschwätzer sollen sich in eine Uniform zwängen und mitlaufen.
    Mein Neffe ist Polizist und war in Hamburg
    Es muss so brutal gewesen sein …
    Er ist wohlauf und dafür bin ich Gott zutiefst dankbar und bete für die anderen, dass sie schnell gesund werden.

    Aber ich kann diese gierigen übersättigten Sesselfurzer nicht mehr ertragen …

  133. Na also, unser Reden hier…. Faustfeuerwaffen am besten im familienfreundlichen 4er-Pack als Pflicht für jeden deutschen Haushalt, dann klappt’s auch mit der Deeskalation! Apparatschik Pisstorius belegt wieder mal anschaulich- es gibt auf dem Territorium DEUTSCH keinerlei Gesetze oder gesetzliche Grundlagen mehr, an die sich gehalten werden muss. Ein Jeder ziehe seine persönliche Konsequenz aus dieser Erkenntnis.

  134. Ist es Demenz oder der Verlust großer Teile des Gehirns auf Grund linkslastiger Gehirnwäsche oder die Aufzucht der Nachgeburt?
    In Hamburg schlägt einem eine derartige Häufung begangener Straftaten entgegen, daß selbst Sehbehinderte die Beweise erkennen.
    Es wurde geklaut, geplündert, Sachbeschädigungen begangen usw. und es ist nicht den Verursachern zu verdanken, daß nicht geschossen wurde. Was muss noch getan werden bis auch solche „Politiker“ aufwachen. Zusammen mit Politikern aller Schattierungen haben diese dafür gesorgt, dass eine Grossstadt in Deutschland zum Wahrzeichen der Gewalt wurde.

Comments are closed.