Gedenkstätte für die Opfer des islamischen Terroranschlags am 19.12.2016 am Berliner Breitscheidplatz
Print Friendly

Von L.S.GABRIEL | Am 19. Dezember 2016 raste der Tunesier Anis Amri mit einem LKW in den Berliner Weihnachtsmarkt und tötete zwölf Menschen. Er tat es mit Absicht, im Namen des Islam. Sein Auftrag: der Dschihad, das Auslöschen aller „Ungläubigen“, das Verbreiten von Angst und Schrecken für Allah. Offiziell haben die Toten bis heute weder Gesichter noch Namen, während Amris Geschichte und sein Bild allüberall verbreitet wurde und man ihm so noch die Bühne gab, die er wollte, die ihn zum Märtyrer seiner Blutideologie machen sollte.

Für die Opfer wurde in Berlin eine inoffizielle, unbeholfene Gedenkstätte eingerichtet. Nur fünf Opfernamen und vier Fotos von zwölf Ermordeten auf einer Tafel mit der Aufschrift:

Wir trauern um die 12 Toten des islamistischen Terroranschlags vom 19.12.2016 am Berliner Breitscheidplatz.

Anzeige

Abgesehen davon, dass es nicht einmal alle Namen auf diese Tafel geschafft haben (PI-NEWS hat sie im Januar veröffentlicht) und das Wort „islamistischen“ eine real nicht vorhandene Trennung des Islams vom Terror implizieren soll, wurde nun sogar diese ungenaue Beschreibung des Tathintergrundes gelöscht. Zuerst war unter das Wort „islamistischen“ ein Fragezeichen geschmiert worden, nun wurde – wie haOlam.de berichtet – das ganze Wort geschwärzt, PI war vor Ort und es fotografiert. Der Terror soll also wieder einmal nichts mit dem Islam zu tun haben.

Doch hat er! Und der Mörder Amri war sogar stolz darauf.

Verschleiern, verschweigen, verdrängen

Auch wenn diese Gedenkstätte keine offizielle ist, sie sich verändert und immer andere Menschen etwas hinzufügen, so ist das Vorgehen hier doch sinnbildlich für den Umgang dieser offensichtlich mehrheitlich gestörten Gesellschaft mit dem Islam und seinen Anhängern. Verschleiern, verschweigen, verdrängen – so lebt es sich besser, so kommt man auch nicht in den Verdacht ein „Nazi“ zu sein.

Die Toten? Für die werden Kerzen angezündet, halbherzige Gedenkstätten errichtet – so fühlt man sich besser und indem man die Gründe der Tat nicht benennt auch noch auf der sicheren Seite.

Das Schild mit dem durchgestrichenen "islamistisch" (rot umkreist) aus einer weiteren Perspektive.
Das Schild mit dem durchgestrichenen „islamistisch“ (rot umkreist) aus einer weiteren Perspektive.

Der Islam ist ein blutrünstiges Monster, seine Anhänger und grausamen Mörder willige Werkzeuge. Die Feiglinge, Gut- und Bessermenschen unserer Gesellschaft aber sind mitschuldig, denn ihr Verhalten macht es dem Hass- und Todeskult so leicht einfach weiterzumachen. So mancher AfD-Politiker und fast jeder, der sich als nicht linkslastig, sondern oft auch nur als konservativ zu erkennen gibt wird mehr geächtet, steht schneller am Pranger als der wahre Grund für die unzähligen Toten, Verfolgten und Geschändeten.

Der Islam ist die Wurzel all diesen Übels und all jene, die nicht aufstehen dagegen, sondern sich auch noch schützend vor die Mörderideologie stellen sind kaum besser – sie waschen ihre Hände in dem vom Islam vergossenen Blut und kommen sich dabei auch noch erhaben vor. Sie erheben sich wie Moslems es tun, über alle anderen und schänden damit das Andenken an die vom Islam verschuldeten Toten.

Hier noch einmal die Namen und Bilder der am 19.12.2016 vom Islam Ermordeten (soweit sie bekannt sind):

Sebastian Berlin, 32 Jahre (Deutschland)
Lukasz Urban, 37 Jahre (Polen)
Peter Volker, 72 Jahre (Deutschland)
Nada Cizmarovka, 34 Jahre (Tschechien)
Fabrizia Di Lorenzo, 31 Jahre (Italien)
Dalia Elyakim, 60 Jahre (Israel)
Gregoriy und Anna Bagratuni (Ukraine)
Klaus Jacob, 66 Jahre (Deutschland)
Dorit Krebs, 53 Jahre (Deutschland)
Angelika Klösters, 65 Jahre (Deutschland)
N.N., 40 Jahre (Deutschland)
Und ein weiteres Opfer aus Deutschland

109 KOMMENTARE

  1. Der Islam kommt vor den rechten der Bürger. Dieser Islam ist dabei unser Grundgesetz aufzulösen und in ein paar Jahren wird unser Grundgesetz durch die Scharia ersetzt

  2. Und wenn Turken sich gegenseitig umnieten, wird ein NSU fabriziert und es werden Strassen umbenannt.
    kotz würg!

  3. Danke für den sehr guten Bericht
    Ja… wir haben Teile in der Gesellschaft, die wie die Holocaust Verleugner, es einfach nicht wahrhaben wollen, dass der Islam Unterdrückung, Faschismus bedeutet. Dokumentiert im sogenannte heilen Buch des Korans ❗
    Dieser Dreck bringt den Islam-Faschismus nach Europa ❗ 👿

  4. Wenn Opfer ein Gesicht haben, könnte es ja Mitleid und Zorn auslösen. Ausserdem könnte es „die Bevölkerung verunsichern ™“.
    Dann besser die Opfer anonym als Neutren belassen. Lässt sich besser runterspülen.

  5. Das sind Deutsche, also Ungläubige, also keine Menschen, also nichts wert.

    Die Denkweise der Islamisten und der deutschen Eliten in Politik, Presse und Justiz unterscheiden sich doch nicht sonderlich.

    – Musliminische Vergewaltiger und Mörder von Nichtmuslimen werden nicht bestraft, die Strafe wird regelmäßig ausgesetzt.

    – Ungläubige sind dementsprechend nicht nur rechtlos, sondern müssen auch für die Moslems arbeiten, niemand darf den Islam kritisieren.

    – Wer sich kritisch gegenüber der schon halb vollzogenen Islamisierung und dem Islam äußert, der wird psychisch vernichtet anstatt physisch.

    Dass die genannten Eliten sich nicht offiziell als Moslems geben, liegt doch nur daran, dass die sonst beschnitten würden, fünfmal am Tag beten müssten und unmittelbare Macht über die Deutschen verlören…

  6. d a s Wahlplakat!
    jetzt sind sie halt tot!
    gell, Frau Merkel.
    nie vergessen, nie verzeihen!
    auch nicht am Wahltag.
    besonders dannn nicht.

  7. Wie unangenehm muß doch für die entsprechenden Leute die Tatsache sein,daß der Islam schuld an diesen Terrorakten ist.Auch Gedenktafeln zu verunstalten und Trauer zu stören ist kein Problem für die.Es kann einfach nicht sein,was nicht sein darf.

  8. Bin mir fast sicher, dass die Schwärzung nicht von Moslems sondern von linksgrünen Bessermenschen gemacht wurde.
    Denn es sieht zu „ordentlich“ aus, um nur aus Wut hingeschmiert worden zu sein.

  9. Warte, warte nur ein weiiilchen, dann kommt Harman auch zu dir. Mit dem hacke, hacke Beiiilchen, klopft er leise an deine Tür…
    Ein alter Hamburger Gassenhauer. Gut umsetzbar mit der heutigen verlorenen Politik.

  10. In dem Film „Das Leben des Brian“ durfte man nicht „Jehova“ sagen, im linksgrünfaschistischen Deutschland des #Merkelregimes darf man nicht „Allah“ sagen, wenn es um blutigen Terror gegen Ungläubige geht!

    2020 – Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche wird StudienabbrecherIx-Umvolker-Beck-Moschee

  11. 42 % der Wähler wollen eine Fortsetzung der Koalition zwischen CDU und SPD, das verbreitete heute Morgen der Deutsche-Lügen-Funk. Die Zahl scheint aus dem gleichen Deutschenhasser-Hut zu stammen wie die Behauptung, dass der seit Beginn seiner Entstehung mordende Islam plötzlich NICHT mehr für die Beseitigung der ‚Lebensunwerten‘, der ‚Ungläubigen‘ dieser Welt sorgt.

  12. Deldenk 1. September 2017 at 07:57

    Bin mir fast sicher, dass die Schwärzung nicht von Moslems sondern von linksgrünen Bessermenschen gemacht wurde.

    Bin mir fast sicher, dass die Schwärzung nicht von Moslems sondern von linksgrünen Dreckschweinen gemacht wurde.

  13. war das nicht eine Übung der Rettungskräfte, die man dann versucht hat als Terrortat eines vom Geheimdienst geführten Mehrfachidentitätler darzustellen ?

  14. … so kommt man auch nicht in den Verdacht ein „Nazi“ zu sein.

    Ich bin ein bekennender Rechter – und stolz darauf.

    Nazis sind Linke, eben nationale Sozialisten, Mitglieder einer Arbeiterpartei. Kommunisten nennen sich Internationalsozialisten (so Genosse Stalin), in seinen Spuren latscht die fette Watschelente aus der Uckermark. Also DDR-Apparatschik (und Ableger des Roten Kasner) hat sie den Stalinismus sozusagen mit der Muttermich aufgesogen.

    Adenauer hat, das ist übrigens allgemein anerkannt, es bedarf hier keiner wilden Proteste, den Nationalsozialistismus im Nachkriegsdeutschland „restauriert“; interessant in dem Zusammenhang ist, daß vor einigen Jahren jemand schrieb, das Dritte Reich sei, wie nichts anderes, aus allen Winkeln ausgeleuchtet, erforscht. Um dann festzustellen, daß die Adenauer-Zeit auffallend unerforscht sei. Das hole ich gerade nach.

    Die fette Watschelente aus der Uckermark latscht nun auch links, ist Stalinistin. Und das Ergebnis meiner nun schon fast ein JAhr währenden Forschungen ist, daß unsere „Kollektivschuld“ die ist, den Sozialismus des Dritten Reiches nicht am Leben erhalten zu haben. Unsere Vorfahren hätten sich noch mehr im Krieg verheizen lassen sollen (wir erinnern uns: am Ende wurden sogar Kinder als Kanonenfutter verheizt), hätten sich noch mehr an der Lösung der „Endlösung“ beteiligen sollen. Nach der kranken Denke waren alle die Defätisten, die Juden geholfen haben – so pervers das klingen mag. Und es waren für das System einfach zu viele, die Juden lieber halfen als sie ans Messer zu liefern. Linke hassen Juden weil sie Linke sind, erinnern wir uns mal an die Juden-Massacker der Stalinisten.

    Wie Hitler sagte: Die Deutschen haben (für den Sozialismus) versagt, sie müssen untergehen, ein anderes Volk muß an ihre Stelle treten. Das passiert gerade.

    Jeder muß in Deutschland eine Prüfung ablegen, egal ob er Friseur-Geselle, Rechtanwalt oder was auch immer werden will. Versucht mal, ein Gewerbe zu eröffnen! Nur deutscher Kanzler kann ungeprüft jeder werden: Ein gescheiterter Postkartenmaler, ein abgebrochener Dachdeckerlehrling, ein Taxi-Fahrer mit Diebes- und Hehlerhintergrund (Vize), eine DDR-Stalinistin. Da sind Prüfungen unerwünscht.

    Insbesondere die BRD ist die Lügen-Republik Nr.1 auf deutschem Boden.

  15. Die Eliten sind weniger wegen der 10-12% für die AfD in den Umfragen nervös, sondern weil diesmal der Anteil der Unentschlossenen Wähler sehr hoch ist.

    Auch ist man über die massiven Proteste bei Wahlakmpfveranstlatungen der GottkaiserIn überrascht.

    Wahlkampfrede in Bukarest, Dezember 1989:

    https://www.youtube.com/watch?v=t6pvMFfQF50

  16. dafür haben sie ganz tolle 4 Stehlen bei den „Sonnenblumenhäusern“ aufgestellt, um an die Ausschreitungen von vor 25 Jahren zu erinnern. Toll…..

  17. Besorgter 1. September 2017 at 08:06

    Für ein Deutschland in dem wir gut und gerne sterben.

    Für ein Deutschland in dem wir islamische Terroristen gut und gerne nähren.

    – Ihre Blockparteien der Nationalen Front der BRD

  18. Ich könnte heulen, wenn ich in die Gesichter der Menschen schaue. Mir geht das alles total an die Nieren…soviele Tote, Verletzte wegen der Politik Merkels und ihrer Helfershelfer!!! Seit 2015 sind es 335 Todesopfer bei 20 islamischen Anschlägen in Europa! Hinzu kommen unzählige Vergewaltigungen und brutale Übergriffe tagtäglich.
    Aber noch schlimmer, als diese Schandtaten der westeuropäischen Politiker an den eigenen Völkern sind für mich diejenigen, die die Ursachen negieren und damit bewußt dabei mitmachen, die europäischen Opfer dieses Wahnsinns ein zweites Mal zu schänden! Ich verachte sie alle, abgrundtief!

  19. OT
    Bin nach einer Woche Urlaub im wunderschönen Tirol zurück.Herrliche Natur,gutes Essen und herzliche,nette Menschen,die noch völlig normal sind.
    Außerdem fast komplett kuffnuckenfreie Zone,habe nur ein Kopftuch in der ganzen Zeit erspäht.
    Hier in Germoney packt einen wieder der Irrsinn dieses bescheuerten rotgrünen Systems.

  20. Hauptsache wir können das Hartz IV für Terroristen erwirtschaften, die grünen Kinderfichker, diese perversen Dreckschweine, wollen womöglich noch jedem Terorristen die Staatsbürgerschaft hinterherwerfen:

    https://www.welt.de/wirtschaft/article168194999/Die-dunklen-Seiten-des-deutschen-Beschaeftigungsbooms.html

    Unter Kanzlerin Merkel wurden in Deutschland Millionen Stellen geschaffen. Doch unter der glänzenden Oberfläche gären ungelöste Probleme. Denn unter den Bundesbürgern sind nicht nur Gewinner.

  21. Es ist eine Riesensauerei–den Opfern kein Gesicht geben und die Verbrecher nicht beim Namen nennen!

    In anderem Zusammenhang eine längst erfolgreich durchgeführte Praxis:

    Soldatenehrenmale schleifen und deutsche (Bomben)Opfer totschweigen.

    „Ein Volk was seine Toten nicht ehrt , ist die Zukunft nicht wert…“

  22. Nochmal zu der gestrigen Messerattacke in Stockholm:
    Kein Wort davon in den Medien. Dafür aber eine angebliche „Feinstaubbelastung“ mit Fahrverboten und Arbeitslosigkeit so niedrig wie nie.
    Totschweigen, verdrehen, hetzen, türken und linken, das verstehen unsere hochbezahlten Anal-Journailisten meisterhaft.

  23. Den Hinterbliebenen wünsche ich Lebensmut. Ich teile ihre Trauer.

    Der Unmut der Bevölkerung, um an dieser Stelle nicht mit dem Wort Hass zu spielen, gegen die politische Linke und leitlinientreue Journaille wird immer größer.

    Dies spiegelt sich selbst, in den in´s rechte Licht gerückten Umfragen „etablierter“ Meinungsforschungsinstitute. Es generiert sich in allen Ecken, durch alle gesellschaftlichen Schichten bis hin zu nicht ursprünglich autochthonen Teilen der Bevölkerung Widerstand.
    Die Zuckungen der schon länger Schlafenden ist schön mit anzusehen. Es erwachen immer mehr. Wer hätte vor einigen Tagen noch gedacht, dass man sich mit Gleichgesinnten die Trillerpfeife teilt und stimmgewaltig die Unsagbare während ihrer Sedierung der Schlafschafe stört.

    Ich freue mich so darauf wieder öffentlich rechtliches Fernsehen zu schauen. Und zwar die Livedebatten aus dem Bundestag in Phönix ab Oktober. Die deprimiert hängenden Bäckchen, der schlurfend watschelnde Gang, die tief in die Höhlen zurückgezogenen Augen, die bis auf das Nagelbett zerkauten Fingernägel dieser impertinenten FDJ Aktivistin sind das eine. Aber die durch die AFD Fraktion genutzen Mittel der Oppositonsführung in Form von:

    Direkte Antwort auf Einlassung der Regierungschefin
    Untersuchungsausschüsse
    Kleine Anfragen
    Große Anfragen
    usw.

    stellen eine Möglichkeit dar, dieser Person das Nervenkostüm derart zu zerschreddern, dass eventuell an kein dogmatisches Finale ihrer letzten Kanzlerschaft zu denken sei.

    Noch eine kleine Anmerkung:
    Ich hatte diese Woche einen guten Handwerker im Hause, welcher die Gesellschaftsschichten der Mitte bis zur Spitze der Reichtumsbirne bedient. Auf Frage gab er zu verstehen, dass die Mehrheit den Kanal voll hat und Mittel der Argumentation genutzt werden, welche nichts in unserer Zeit zu suchen haben sondern ihren Platz in den 30er Jahren finden. Erschüttert hat mich dann allerdings die Anmerkung, dass einige dann doch ihr Kreuzchen dort machen wo es schon immer war.
    Die Zeiten sterben allerdings sukesszive aus, in welchen der Ortsbürgermeister die Hand der Senioren zum richtigen Feld des Wahlzettels führte. Es keimt die Hoffnung.

    Ich denke die AFD landet bei etwa 15%

  24. Wegen den Gesichtern der Opfer. Vielleicht wollen es bei einigen die Angehörigen nicht, dass die Gesichter in die Öffentlichkeit gelangen. Warum, ist natürlich die andere Frage …

  25. Die Köpfe vieler Menschen in diesem Land sind ganz offenkundig ernsthaft KRANK, und das ist eine sehr ernsthafte Gefahr für unser aller Leben und Überleben. Es ist wie eine Pandemie, schlimmer als PEST und CHOLERA, denn – damals – haben zum Glück noch Menschen das Furchtbare überlebt, ob das heute auch gelingt……………..ist äußerst fraglich………

  26. Eurabier 1. September 2017 at 08:17

    „Politische Verantwortung“ kennt als Höchststrafe den Rücktritt oder Rausschmiß aus dem „Amt“. Die fette Watschelente aus der Uckermark und ihre ReGIERungskriminellen sind aber sehr wohl auch strafrechtlich schuldig (deswegen schreibe ich ja immer ReGIERungskriminelle), nämlich als mittelbare oder unmittelbare Täter, als Gehilfen oder was auch immer. Sie haben, um das was absehbar war zu ermöglichen, schlicht alle Gesetze gebrochen, die ihnen das verboten, was dann geschah (beginnt mit der Grenzöffnung, die eindeutig rechtswidrig war, setzt sich über die Verstöße gegen Dublin usw. fort).

    Und es wird in Deutschland wieder Prozesse gegen ReGIERungskriminelle geben. Zum dritten Mal!

  27. Schöner Text. Ich steuere noch ein wenig Eugen Sorg bei:

    Die frommen Massenmörder des Kalifats sind keine Reaktion auf irgendwelche westlichen Untaten, sondern sie sind motiviert durch eine bösartige, todessehnsüchtige, religiös befeuerte Ideologie, die unter Muslimen auf allen Kontinenten kontinuierlich an Anhängern gewinnt: «Und wenn ihr die Ungläubigen trefft, dann herunter mit dem Kopf, bis ihr ein Gemetzel unter ihnen angerichtet habt.» (Sure 47:4-5)

    Doch noch immer verleugnen die meisten Politiker und Kommentatoren in Spanien, aber auch im übrigen Europa das Wesen des Neo-­Jihadismus. (…) Was fehlt, sind Äusserungen der Wut, der Auflehnung, der ­Empörung, ja des Hasses – die natürlichen Impulse jeder angegriffenen Kreatur mit intaktem Lebenstrieb. Die Kalifatspartisanen besiegt man nicht, indem man sich ihnen als harmlos, freundlich und nobel präsentiert, sondern indem man sie mit allen gebotenen Mitteln bekämpft. Voraussetzung zum Erfolg sind die Bereitschaft zum Kampf, die aufgeklärte Liebe zur eigenen Kultur und auch der Mut zur gelegentlichen Hässlichkeit.

    http://www.achgut.com/artikel/mit_schweigeminuten_gegen_den_terror

    So isses. Das Problem heißt Islam, das Problem sind Moslems. Sie gehören im Westen konsequent geächtet, das Ziel muß – Vorbild Kalter Krieg – das Containment sein, das Bestreben, diese Tollwütigen in ihren eigenen Länder zu halten und dort zu belassen.

  28. Nicht die Opfer waren zur falschen Zeit am falschen Ort.

    Der Islam war zur falschen Zeit am falschen Ort.

    Wenn wir den Islam nicht kastrieren oder abschaffen, dann leben wir alle zur falschen Zeit am falschen Ort – unser LKW, unsere Vergewaltigung, unsere Bombe, unsere Schläger warten dann schon auf uns. Wir wissen es nur noch nicht.

  29. Heute ist der Tag der großen Freitagsgebete…

    Liebe Islamisten, wer danach noch nichts vorhat, könnte ja XXX

    Übrigens: es ist wieder eine Fuhre Jungfrauen angekommen- im Paradies.

  30. Die Namen der Opfer müssen zum größten Teil bekannt gewesen sein, denn die Berliner Behörden hatten nichts Besseres und Empathieloseres zu tun, als den geschockten Angehörigen die Rechnungen der Rechtsmedizin für die Leichenschau mit sofortiger Fälligkeit zuzustellen. Mag „juristisch“ in Ordnung sein, moralisch zeugt es von absoluter Verkommenheit eines Staates, der seine Bürger und deren Besucher schützen soll. Da kommen Leute aus Israel, um einen deutschen Weihnachtsmarkt zu besuchen, (deutsches kulturelles Erbe, Frau Auszguz!) und kommen dabei zu Tode. Danach dieser verklemmte Umgang mit den Opfern, man vergleiche mit dem polnischen Staatsakt für Lukasz Urban! Es bleibt dabei: Es sind Merkels Tote! Es sind Merkels Tote! Es sind Merkels Tote! Wir trauern um die Opfer der Regierung Merkel.

  31. ++++Heute in Nordfranken überall zu lesen:++++
    Verletzte Polizisten bei Gewalt in Asylunterkunft in Schweinfurt – nicht der erste Fall!!

    Syrische Grossfamilie MIT ASYLSTATUS zettelt Messerstecherei an. Selbst unsere lieben Asylhelferlein sind ratlos, da Unterkunft nur HALB mit Goldschätzchen gefüllt. Was wäre wenn…?

    Der Artikel liest sich aufklärender als alles was man sonst lesen kann in unserer Zensurlandschaft, das verwundert sehr..

    http://www.infranken.de/97412-Schweinfurt~/polizisten-in-schweinfurt-angegriffen-13-jaehriger-verletzt-beamten-mit-messer;art221,2855788

  32. So viel persönliches Leid – und so wenig echte Empathie!
    Wann hat es das je im Deutschland nach 1945 gegeben?

  33. Eurabier
    1. September 2017 at 08:02
    Deldenk 1. September 2017 at 07:57

    Bin mir fast sicher, dass die Schwärzung nicht von Moslems sondern von linksgrünen Bessermenschen gemacht wurde.
    Bin mir fast sicher, dass die Schwärzung nicht von Moslems sondern von linksgrünen Dreckschweinen gemacht wurde.
    ++++

    Sehr wahrscheinlich!
    Weil beide Gruppen in Deutschland etwa gleich viele Dreckschweine stellen.

  34. manfred84 1. September 2017 at 08:30

    Wird das Urteil gegen Zschäpe noch vor der Buntestagsqual verkündet werden?

  35. Ich möchte in dem Zusammenhang dazu anregen, mal ganz analytisch und logisch vorzugehen.

    Das auf die Gedenktafel gemalte Fragezeichen kann ZWEI Gründe haben.

    1. Der Mörder war Amis Anri, die Tat und ihre Hintergründe waren so, wie in den Mainstreammedien berichtet, aber es hat TROTZDEM nichts mit dem Islam zu tun.

    2. Amis Anri war gar nicht der Mörder, uns wurde über die Täter und ihre Hintergründe die Hucke vollgelogen und es hat deshalb nichts mit dem Islam zu tun, weil der Täter gar kein Moslem war. (Indirekt hat es natürlich trotzdem damit zu tun, weil der Islam andauernd in dem Zusammenhang erwähnt wird, aber natürlich anders.)

    Es ist schon klar, dass die offizielle Leier Punkt 1 suggeriert. Und es ist mir auch klar, dass sich die Verärgerung von Islamkritikern auf diesen Punkt bezieht. Und unter der Prämisse ist sie natürlich berechtigt. Aber wie wär’s damit, mal Punkt 2 in Erwägung zu ziehen? Nicht um den Islam schönzureden, sondern um wirklich sicher zu sein, dass man nicht der Lügenpresse ganz übel auf den Leim geht.

    Aber das Fragezeichen kam nicht von offizieller Stelle. Das kommt meiner Ansicht nach von jemandem, Ja, es ist (auch) möglich, dass Moslems gedankenlos Verschwörungstheorien verbreiten, um ihre Religion aus der Schusslinie zu halten. Aber ganz unabhängig davon, was irgendwelche dummen Moslems tun, können wir uns die Sache auch selber näher ansehen und ganz akribisch die Beweislage betrachten, eventuelle Ungereimtheiten finden und uns unser eigenes Bild machen.

    Und interessanterweise weichen Medien und Politiker bei all ihren Bemühungen, den Islam aus der Schusslinie zu halten, NIE von der offiziellen Story ab. Komisch, oder? Wenn es ihnen so wichtig ist, den Islam schönzureden, warum weisen sie dann nicht auf Ungereimtheiten hin, die den Schluss nahelegen, dass es gar nicht die Moslems waren? Das tun sie nie! Genaugenommen tun sie so, als ob es nicht die geringsten Zweifel am eigentlichen Tatverlauf gäbe. Die gibt es aber!

    Man kann sich auch mal fragen, wer eigentlich den Fall aufgeklärt hat. Politik und Medien per Dekret und sehr schnell, keineswegs Polizei und Gerichte (da der Täter ja praktischerweise tot war). Keine Zeugenbefragungen, keine Ermittlungen, keine Gutachter. Einfach „So isses. Glaubt das gefälligst.“ Akte zu.

    Bald jährt sich wieder der 11. September, und da ist es am einfachsten, weil der Anschlag live im TV war. Es gibt nicht nur eine oder zwei Ungereimtheiten, es gibt Dutzende von Unmöglichkeiten. Bei anderen Anschlägen ist es schwieriger, aber auch beim Breitscheidplatz stimmt vieles nicht richtig. Man kann das googeln, indem man den Anschlag und „false flag“ eingibt.

    Der Islam ist auch dann eine aggressive und unsympathische Religion, wenn diese Terroranschläge nicht von Moslems begangen wurden. Aber wenn sie es tatsächlich nicht getan haben und wir glauben, sie wären es gewesen, dann übersehen wir eine nicht minder aggressive und unsympathische Kraft vollkommen. Ich glaube nicht, dass das gut ist.

  36. @ ThomasEausF 1. September 2017 at 08:29

    Nicht die Opfer waren zur falschen Zeit am falschen Ort.

    Der Islam war zur falschen Zeit am falschen Ort.

    Sehr gut! Klasse auf den Punkt gebracht, das hat Power!

  37. OT

    Vorsicht–bissige Hunde!

    „Um 22 Uhr war die Frau mit ihrem Hund Gassi, wurde im Stadtpark Wr. Neustadt von unbekannten Männern angequatscht. Die Frau ging schneller weiter, ein Mann stieß sie nieder, die Männer prügelten auf das Opfer ein, einer biss die Frau. Aber: Der Hund verteidigte sein Frauerl, biss einen der Angreifer.“

  38. manfred84
    1. September 2017 at 08:32
    Heute ist der Tag der großen Freitagsgebete…

    Liebe Islamisten, wer danach noch nichts vorhat, könnte ja XXX
    ++++

    Und heute beginnt auch im Islamistenkaff Wolfsburg „Der Tag der Niedersachen“!
    Die ganze Innenstadt ist mit 1,5 t schweren Sandsäcken – sogenannten „Islamischen Merkelsäcken“ – gegen islamischen LKW-Terror abgesichert.

    Die Islamischen Merkelsäcke schützen allerdings nicht vor Suizidbombern mit Sprengstoffgürteln!

  39. Nicht mal beim „Vorzeigeanschlag“ und Grund für alle Gesetzesverschärfungen gegen den Bürger am 11.09.2001 hat man direkt von einem islamistischen Terroranschlag gesprochen. Dies wurde auch in dem Sinne als Angriff auf die Vereinigten Staaten von Amerika zur Führung der nächsten grösseren Kriege gegen den Irak und in Afghanistan genutzt. Aber da waren sogar die Grünen für die „Auslandseinsätze“ unserer Soldaten.
    Und jetzt schimpfen die alle auf Trump. Als wenn der Angriff auf den Irak gerechtfertigt war. Und der „internationale“ Militäreinsatz der Vereinigten Staaten von Amerika in Libyen hat das Land nur destabilisiert und die Fluchtrouten freigegeben.
    In Afghanistan müssen Soldaten unverrichteter Dinge an den Drogenanbaufeldern vorbeifahren. Die fragen sich zurecht, ob die da wegen ein paar bekloppter Musels sind, oder nicht etwa um den weltweiten Drogenanbau zu schützen.

  40. Blinkmann04 1. September 2017 at 08:55

    Ab dem 12. September 2001 erklärten uns linksgrün-perverse Dreckschweine, dass es den „guten Islam“ und den bösen Islamismus gebe, der den „guten Islam“ nicht verstanden habe.

    Außerdem versicherten uns die linksgrün-perverse Dreckschweine, dass alle Terroristen bei uns intergriert seien und Deutschland lediglich Ruheraum für Terror gegen die USA sein.

    In anderen Ländern hätten man diese linksgrün-perversen Dreckschweine dafür vor Gericht gestellt!

  41. manfred84 1. September 2017 at 08:53

    Vorsicht–bissige Hunde!

    „Aber: Der Hund verteidigte sein Frauerl, biss einen der Angreifer.“

    Tja, „Mann“ hätte geschossen… Fotos…

  42. Das ist die Kultur der Merkelgesellschaft;
    Verlogenheit bis auf die Knochen.

    In Paris, der Kopf theatralisch auf der Schulter von Hollande;
    in Berlin business as usual, d.h. Diskussion von Gendertoiletten.

    Dazu der wertfreie Artikel der FAZ zu Özoguz:
    http://www.faz.net/aktuell/politik/bundestagswahl/was-meinte-oezoguz-mit-aussage-ueber-deutschland-15175917.html

    Die FAZ, die seit Jahren mit oder ohne Anlass gegen die Bürger der AfD hetzt, erlaubt sich nicht, die deutsche Kultur zu verteidigen und die Vertreterin türkischer Interessen in die Schranken zu weisen.

    Die FAZ nahe dem Niveau von Claudia Roth, für die es Kultur gibt, aber ebenfalls nur in der Türkei:
    https://www.youtube.com/watch?v=JDX4L5M4quI

  43. Übrigens wenn ein Rechter den Stift zum Streichen bei einer Gedenktafel für einen rechtsextremen Anschlag (mir fällt gerade keiner ein) verwendet hätte, würde die Lügenpresse aufheulen. Aber da die selber das Wort Islam und Anschlag nicht zusammen in den Mund nehmen…. .
    Übrigens meine ich mit rechten Taten nicht das Konstrukt NSU.

  44. Wie sagte doch dieser Bundesscharia-Gauckler: Nicht die Eliten sind das Problem…

    Wir sind also zum Abschuss freigeben. Erst entwaffnen und dann ermorden. So funktioniert ein Völkermord.

  45. Ein Gedicht zur Zeit von einem jungen Dresdner, der heute Aktivist bei der IB wäre:

    „Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten.
    Vom Feinde bezahlt, dem Volke zum Spott.
    Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten,
    dann richtet das Volk. Dann gnade Euch Gott!“

    Theodor Körner (1791-1813)

  46. manfred84 1. September 2017 at 08:53

    OT

    Vorsicht–bissige Hunde!

    „Um 22 Uhr war die Frau mit ihrem Hund Gassi, wurde im Stadtpark Wr. Neustadt von unbekannten Männern angequatscht. Die Frau ging schneller weiter, ein Mann stieß sie nieder, die Männer prügelten auf das Opfer ein, einer biss die Frau. Aber: Der Hund verteidigte sein Frauerl, biss einen der Angreifer.“

    Ich hoffe für Frau und Hund, dass der Hund nicht eingeschläfert werden muss. Wegen bissig und so. Weil: Wir sind hier in Deutschland …

  47. Neulich bei Lanz (gestern): Wir dürfen nicht unseren Fachkräfte- und Ärztemangel mit Flüchtlingen aus Syrien lösen. Sie werden dort gebraucht. Haha. Ist ja immerhin ein Argument gegen übermäßige Migration. Oder sollen wir nur Analphabeten und Kriminelle holen?

  48. Anton Marionette 1. September 2017 at 07:52

    Dass diese menschen-und lebensverachtende Denkweise in den Köpfen unserer (NICHT!!!) gewählten Volkszertreter existiert,ist hinlänglich bekannt.Doch was mich so richtig aufregt ist die Tatsache,dass Europa voller selbstverachtender,rückgratloser Mitläufer nur so überquillt,die jaaaa nicht aus der großen Masse ausgestoßen werden wollen und sich deshalb still und leise jedem irrrsinnign Tyrannen sklavenartig unterwirft,in der Hoffnunng,es wird sie nicht treffen,sondern die anderen,die die „Frechheit“ besaßen,Widerstand gegen solche unzumutbaren Zustände zu leisten.

  49. Wer hat denn das Wort geschwärzt? Es muss halt jemand wieder das Wort „islamisch“ drüberkleben, da es ein islamischer Mordanschlag war.

  50. sauer11mann 1. September 2017 at 07:55

    „d a s Wahlplakat!
    jetzt sind sie halt tot!
    gell, Frau Merkel.
    nie vergessen, nie verzeihen!
    auch nicht am Wahltag.
    besonders dannn nicht.“

    Der Wahltag ist eher zweitrangig, entscheidend ist der Zahltag!

    Nehmen wir mal Beihilfe der Makel zum Mord durch Unterlassen.

    Rechtslage: Die Grenzen sind dicht zu halten, die dortigen Abläufe (Paß- und Visakontrolle pp.) sind glasklar gesetzlich geregelt: Kein Paß, keine Einreise, kein Visum, keine Einreise, kommt aus sicherem Drittland, kein Asylanspruch, keine Einreise.

    Gehen wir mangels anderer Erkenntnisse davon aus, daß Makel und ihre ReGIERungekriminellen unterließen, die Grenzschließung zu veranlassen (wer hat denn die gesetzlich vorgeschriebene Schließung aufgehoben?). Sie haben also eine gesetzlich vorgeschriebene Maßnahme aufgehoben (dann kommt ein Tun in Betracht) oder es unterlassen, die Schließung anzuordnen (dann Tun durch Unterlassen).

    Hätten Makel und ihre ReGIERungskrimnellen ihre gesetzlichen Pflichten erfüllt, wäre die Killer-Invasion nicht nach Deutschland hereingeschappt.

    Es gilt die conditio sine qua non. Ohne ihr Handeln (Tun oder Unterlassen) wären die Täter nicht hereingekommen (gilt aber nur für die ab Sept. 2015!) wäre es zu den Taten, juristisch Unwerterfolgen, nicht gekommen. Das Handeln von Makel und ihren ReGIERungskriminellen war also ursächlich für die Tötungs- und anderen Delikte. Um nun die konkreten Straftatbestände benennen zu können, muß man nach dem Motiv forschen, das sie trieb. Nehmen wir mal objektive Tatbestände: Z. B. die Sache Anus spricht für eine finale Tötungsabsicht, auch die, selbst abgelehnte Kuffnucken und Neger contra legem im Land halten zu wollen, spricht für finale Tötungsabsicht, weswegen Mord in Betracht käme. Erschwerend: als Bande in vielen Fällen gehandelt. Es sind natürlich insbesondere die Motive zu erforschen, um einschlägie Tatbestände benennen zu können.

    Sowie wieder eine funktionierende Strafverfolgung stattfindet (gegenwärtig ist ja sogar der GBA Bandenmitglied), werden Makel und ihre ReGIERungskriminellen also verhaftet und vor Gericht gestellt – jedenfalls wenn sie das Volk nicht eher holt und singt: Laterne, Laterne, Sonne, Mond und Sterne…

  51. „… der Tunesier Anis Amri“ – als ob!!!
    Der wahre Täter wird gedeckt. Oder warum bekam der Passant plötzlich gesagt, es wäre der falsche Täter, obwohl er die Verfolgung aufgenommen hat, nachdem dieser Unmensch in die Menge gerast ist? Er hat ja gesehen, dass der Täter direkt danach ausgestiegen ist und weggelaufen ist. Er lief ihn die ganze Zeit hinterher und hatte ich nicht aus den Augen verloren. Was kommt ihr dann mit so nem Anis Amri an? Ein krasses Spiel auf unschuldige Menschenleben wird hier gespielt!!!!!!
    Ich hoffe, die Götter werden euch alle eines Tages richten!!!

  52. Es gibt den islamistischen Terror mit Toten und Verletzten. Und es gibt den islamischen Terror, die ständige Präsenz dieser inhumanen Orient-Unkultur. Islamkritik ist jetzt auch noch rechtswidrig. Man sollte den Ungarn helfen mit ihrer Grenzanlage, moralisch und finanziell. AfD wird wohl drittstärkste Partei werden, ich glaube den Umfragen überhaupt nicht.

  53. Was wollen wir der Welt mit der kompromisslosen Flutung des Islams in Deutschland mitteilen? Wir bevormunden die gesamte Welt! Wir sind arrogant, wissen alles besser und sind die Tugendwaechter, wenn es um andere geht. Wir haben nur noch gekaufte Freunde und man lacht über uns und schüttelt den Kopf. Deutschland hat fertig! Was treibt unsere Regierung nur so in den Wahnsinn, ich moechte es wenigstens verstehen können. Ich bin so ratlos.

  54. Die Nazis hatten die Antisemitismus als kranke Ideologie, die linken Gutmenschen den Islam. Beides hatte die Auslöschung eines ganzen Volkes als Grundlage. Was bei den Nazis noch ganz offen passierte, läuft heute auf die fadenscheinig-perfid-brutale Tour der angeblichen Völkerverständigung und Weltverbesserung ab. Was damals noch im Hauruck-Verfahren geschah, passiert heute langsam und Tröpfchenweise und anhand der Umerziehung. Auch Nazis lernen eben dazu…

  55. Damit ist der gleicher Sündenfall entstanden als wenn ein Horst Mahler behaupten würde, der Holocoust hat nicht mit dem Nationalsozialimus zu tun. Nicht tumsonst tut der Staat Israel den Berliner Oberbürgermeister als den zehn gefährlichste Antisemit outen. Deshalb ist der Oberbürgermeister für mich genauos verlogen wie Horst Mahler!

  56. AfD-Spitzenkandidatin Weidel fordert, Merkel müsse vor Gericht gestellt werden

    U.a :

    Auch wegen ihrer offenen Kriegshetze gegen den Irak im Parlament

    und ihren Sanktions-Kriegsverbrechen gegen Syrien, das die Zivilbevölkerung trifft und dort gerade die Schwächsten

    Wegen Anstiftung zu Umsturz und Aufstand in fremden Ländern (Ukraine)

  57. Auch wegen ihrer offenen Kriegshetze gegen den Irak im Parlament

    https://www.youtube.com/watch?v=0e8N6zndGqk

    https://www.youtube.com/watch?v=_EaEVIh9t5I
    heute leidet sie offenbar an Gedächtnisschwund
    Merkel leugnetauf eine direkte Frage von Tilo Jung ihre damalige Unterstützung für den Irak-Krieg 2003, der ursächlich für die Entstehung des IS war.

    Schon damals hat sie friedenswillige DEUTSCHE in Amerika DENUNZIERT :

    https://www.washingtonpost.com/archive/opinions/2003/02/20/schroeder-doesnt-speak-for-all-germans/1e88b69d-ac42-48e2-a4ab-21f62c413505/?utm_term=.df325664dc74

    Warum Deutsche sie deshalb immer noch wählen, ist mir völlig schleierhaft.

  58. Und der IS-Terrorist wurde NICHT abgeschoben. NICHT in Ausreisehaft genommen.
    Obwohl ausreisepflichtig. Und als Straftäter und islamistischer Gefährder bekannt.

    Die politische Schlussfolgerung dieser Bundesregierung? Der Wähler von CDU/SCU/SPD?

    Weiter so! Anis Amri würde man auch heute nicht von der Bevölkerung fernhalten. Wie hunderttausende andere Ausreisepflichtige. Wie der Täter von Hamburg.

    Akzeptieren von Blutzoll der Mitmenschen. Für das große Gute ist es das wert.

  59. Und der IS-Terrorist wurde NICHT abgeschoben. NICHT in Ausreisehaft genommen….

    Die Altparteien sind selber Terroristen

    Sie terrorisieren das deutsche Volk.

  60. Allerdings schafft es Angela Merkel immer wieder das
    Wohlfühlen ihrer Länger-hier-Lebenden haargenau abrufen zu können…..

    Merkel appelliert immer nur an den Bauch und nie an den Verstand.

  61. Das schlimmste ist, dass man sich bis heute nicht die Gesichter der Opfer einprägen konnte. Das liegt aber nicht unbedingt an der Regierung, sondern spiegelt auch das Verhältnis der Deutschen untereinander wider. Man interessiert sich einfach nicht füreinander und „hat keinen Bock“ auf seine deutschen Landsleute. Man verachtet sich gegenseitig, weil man die Fremden nicht hassen darf!

    In anderen Ländern ist das ganz anders (man geht dort auch anders miteinander um!)! Ich habe heute noch die Bilder von den Mädchen im Kopf, die bei dem Konzert in Manchester getötet wurden. Eben weil sie überall in den Zeitungen abgedruckt wurden (z.B. im Daily Mail)

    Das Verhalten der Deutschen war aber nach die Krieg schon so, als man die Landsleute, die flüchten mussten und viel Leid erfuhren nur mit Ablehnung und nicht mit offenen Armen empfing.

  62. Umsiedler 1. September 2017 at 07:42: MLPD

    Das mit der MLPD ist so: Die haben einige sehr treue Parteimitglieder.
    Jedesmal, wenn da bei jemandem die Oma stirbt, dann wird das geerbte Häusl in die Parteikasse gespendet, was ein paar Mal im Jahr geschieht.
    Ist ein bissl ähnlich wie bei einer Sekte, wo auch das eigene Vermögen eingebracht werden muss.

    Deswegen haben die immer viel Geld.
    Ist ok, wenn sie den anderen Linksparteien damit ein paar Stimmen abjagen.
    Und die Oma bekommts ja auch nicht mehr mit. welcher Unfug mit ihren Lebensersparnisssen geschieht.

  63. http://1.bp.blogspot.com/_PZnvgQoWvQw/SKoCaCFwW4I/AAAAAAAABHU/LzTc3-dQiCo/s400/programming_ny1+Merkel.gif

    Angela Merkel und Friedberg Pflüger beim ACG, New York, zum „Programming 1“ = Gehirnwäsche und Trimmen auf US-Kurs
    Sie schadet den deutschen Bürgern mit jedem Tag, den sie länger auf Kanzlerin von US-Gnaden mimt.

    Merkel als Agentin für eine fremde Macht – die USA

    Obwohl der Fall der Berliner Mauer schon lange erwünscht und vorbereitet wird, überrascht er im November 1989 alle Regierungen.

    Die CIA versucht die neuen Regierungsmitglieder selbst zu bestimmen, indem
    sie Verantwortliche des alten Regimes rekrutiert, die bereit sind, den USA zu dienen, wie sie früher der UdSSR dienten.

    Einen Monat später wechselt Angela Merkel die Seite und schließt sich von einem Tag auf den anderen dem Demokratischen Aufbruch an, einer von den westdeutschen Christdemokraten inspirierten neuen Bewegung. Sie nimmt dort von Anfang an die gleiche Stellung ein wie vorher, außer dass ihr Posten nun den westdeutschen
    Begriffen angepaßt wird: Sie ist nun «Pressesprecherin».

  64. Ich frage mich dann immer:
    Haben Rechte/Konservative….also Normalos eben…..haben die kein Geld für n Edding?
    Kostet 3-4 €.
    Oder sind DIE die Analphabeten?

  65. Gute Beitrag, der den Opfern das Gesicht gab, eine Praxis aus GB, Frankreich, Spanien usw. die in Deutschland auch eingeführt werden muss.

  66. Nuada 1. September 2017 at 08:49

    Kompliment. Sehr gut erklärt.
    Warum überkommen mich bei der Betrachtung der „Gedenkstätte“ erhebliche Zweifel?
    Alles wirkt irgendwie unwirklich, gekünstelt, drapiert.
    Möglicherweise ist „das Ganze“ sogar eine Inszenierung. Mein Bauchgefühl.
    Es gibt halt „Unmöglichkeiten“. So die gezeigte Fahrt des Sattelzuges in den Weihnachtsmarkt. Physikalische Gesetze können auch zu Weihnachten nicht außer kraft gesetzt werden.

  67. Wenn Du herausfinden möchtest, wer über Dich herrschen will, finde heraus, wen Du nicht kritisieren darfst.

  68. @ LaSymphonia 1. September 2017 at 09:31:

    „… der Tunesier Anis Amri“ – als ob!!!
    Der wahre Täter wird gedeckt.

    Davon gehe ich auch aus. Bei so einem Anschlag sind die ERSTEN Meldungen immer die interessantesten. Die örtliche Polizei gehört im Allgemeinen nicht zu der Verbrecherkamarilla, und im Berliner Fall haben die einen Pakistani festgenommen. Kurz darauf wurde vermeldet, der sei’s nicht gewesen und freigelassen worden, worauf er spurlos verschwunden ist. Auch aus dem Gedächtnis der Leute, das dann sofort mit dem schon legendären gefundenen Ausweis von Anis Amri gefüttert wurde. Dieser Ausweis wurde erst bei einer ZWEITEN Untersuchung des LKW gefunden. Bei der ersten haben die dabbichen Wachtmeister wohl nicht richtig geguckt. Kann ja mal vorkommen…

    Und natürlich ruft auch immer der IS an und sagt „Wir waren das, Allahu akbar und Tod den Ungläubigen.“ Und dann glaubt man das denen natürlich, der IS würde ja schließlich nicht lügen.

    Dann kriegt man noch die Story aufgetischt, die Behörden hätten Anis Amri schon lange „beobachtet“, seien leider aber zu blöde gewesen, ihn von dem Anschlag abzuhalten. Da kann sich der brave Bürger schön darüber aufregen, dass wir kein Polizeistaat sind. Viel wahrscheinlicher ist, dass sie ihn angeheuert haben, dass er sich eingebildet hat, er wäre jetzt sowas wie James Bond, bis er gemerkt hat, dass seine Rolle leider etwas anders war, nämlich die des toten Terroristen mit der Kugel im Schädel. Und die kleinen Geißlein freuen sich, dass die Polizei den bösen Wolf erschossen hat. Wenn man dann noch die Wegstrecke des LKW durch den Weihnachtsmarkt betrachtet, das kann hinten und vorne auch nicht so sein…

    Aber wozu auch? Braucht man ja nicht. Die Medien würden ja nicht lügen. Klar, wenn sie sagen „Das hat nichts mit dem Islam zu tun!“ dann meinen sie damit, dass es ein Moslem im Auftrag des IS war, der sinnigerweise ein Rebranding von Al Kaida zu Islamischer Staat erhalten hat, damit auch der hinterletzte Dummbatz weiß, womit es zu tun hat, dass es aber trotzdem nicht mit dem Islam zu tun hat. Beziehungsweise dass es natürlich sehr wohl etwas dem Islam zu tun hat, dass man das aber nicht sagen darf.

    Vielleicht ist es aber auch ganz anders?

    Vielleicht spucken sie uns einfach die Wahrheit ins Gesicht: „Das hat nichts mit dem Islam zu tun, weil wir das selber waren, ihr Narren!“ und lachen sie ins Fäustchen, weil auch die Lügenpresse-Schreier ihnen jede noch so abstruse Story glauben.

  69. Breitscheidplatz: Islam als Mordgrund gestrichen

    WORAN LIEGT DAS?
    AN DER LOBBY-ARBEIT VON:
    Cem Özdemir, Aygül Özkan, Moderatorin
    Hülya Özkan u. ZDF-Intendant Thomas Bellut;
    MUSLIMBRUDERSCHAFT:
    Nadeem Elyas, Ayyub Axel Köhler,
    Hildegard u. Ahmad Mazyek, deren
    Sohn Aiman Mazyek* u. 6 Brüder
    https://de.wikipedia.org/wiki/Zentralrat_der_Muslime_in_Deutschland
    Sawsan(Sausan) Chebli, die noch 12 Geschwister hat
    u. Nizar Maarouf;
    Emine Demirbüken u. Michael Wegner,
    Ferdos Forudastan u. Michael Vesper,
    Yasmin Fahimi u. Michael Vassiliadis,
    Aydan Özoguz(Ösus) u. Offizier Michael Neumann,
    Bundeswehrlehrbeauftragter u. Ex-Innensenator von HH;
    Nargess Eskandari-Grünberg,
    Dilek u. Kenan Kolat,
    Munise Demirel u. Sigmar Gabriel,
    Schwuli Hakan Tas u. Canan Bayram,
    Naika u. Melika Foroutan
    https://de.wikipedia.org/wiki/Naika_Foroutan
    Cemile Giousouf u. Armin Laschet
    Tülay Busen u. Nils Schmid,
    Zübeyde Temizel u. Peter Feldmann,
    Nesli Kanbur-Abazi u. Alexander Hoffmann,
    Nergiz Erten u. OB v. Freis. Tob. Eschenbacher
    Muhterem Aras, Aras Bacho u. Bettina Böttinger,
    Bilkay Öney, Lale Akgün,
    Hatice Kara, Tarek Al-Wasir,
    Hasnain Kazim, Yassin Musharbash,
    Mouhanad Khorchide,
    Bahman Nirumand, Mariam Nirumand u. Jörg Lau,
    Mely Kiyak, Deniz Yücel, Kübra Yücel-Gümüsay;
    Navid Kermani, Katajun Amirpur u. N. Lammert,
    Lamya Kaddor u. Islam-Konvertit
    Thorsten Gerald Schneiders, Redakt. Deutschl.funk
    https://de.wikipedia.org/wiki/Thorsten_Gerald_Schneiders

    ACHTUNG-ACHTUNG!
    GEJAMMERE MÜNDET STETS IN FORDERUNGEN:

    „Migranten in der PolitikWenig Vielfalt auf kommunaler Ebene
    In politischen Führungspositionen sind Menschen mit Migrationshintergrund schon länger vertreten. Auf kommunaler Ebene sieht es deutlich schlechter aus. Nur etwa drei Prozent der Politiker haben einen Migrationshintergrund. Obwohl der Migrationsanteil in Deutschland etwa 20% beträgt. Die Gründe dafür sind vielschichtig…“
    Von Winfried Roth
    „Der Bonner CDU-Politiker Ashok-Alexander Sridharan ist erster Oberbürgermeister mit Migrationshintergrund. (picture alliance / dpa/ Oliver Berg)…“ http://www.deutschlandfunk.de/migranten-in-der-politik-wenig-vielfalt-auf-kommunaler-ebene.724.de.html

    Heusenstamm: Halil Öztas(Ößtasch) übernimmt Amt als Chef im Rathaus
    2015 http://www.faz.net/aktuell/rhein-main/heusenstamm-halil-oeztas-uebernimmt-amt-als-chef-im-rathaus-13964519.html

    ➡ JÜRGEN MICKSCH, PRO-ASYL-GRÜNDER: „Grundsätzlich sollte der Begriff ‚Islamismus‘ vermieden werden. Denn damit wird ein Zusammenhang von Islam und Gewalt nahegelegt.“
    erenguevercin.wordpress.com/2013/06/17/micksch-grundsatzlich-sollte-der-begriff-islamismus-vermieden-werden/

    ++++++++++++++++++++

    *Aiman A. Mazyek hat retweetet
    Barack Obama?Verifizierter Account @BarackObama 13. Aug.
    „No one is born hating another person because of the color of his skin or his background or his religion…“
    ISLAMISCHES TIERQUÄL-FEST
    Aiman A. Mazyek hat retweetet
    +++Martin SCHULZ?+++
    Verifizierter Account @MartinSchulz Vor 3 Stunden
    Ich wünsche allen Musliminnen und Muslimen, die jetzt das Opferfest feiern, segensreiche und friedliche Feiertage im Kreise ihrer Nächsten.

    Aiman A. Mazyek hat retweetet
    Zentralrat d.Muslime? @der_zmd 31. Aug.
    #ZMD wünscht ein gesegnetes Opferfest „Eid El-Adha“ 2017 /1438 allen Mitgliedern& Muslimen auf d. gesamten Welt.HIER:zentralrat.de
    https://twitter.com/aimanmazyek?lang=de
    (Mit Aiman Mazyeks Unterschrift… Sofort in
    die Klapse mit diesem gefährl. Egomanen!)

  70. „Der Islam ist die Wurzel all diesen Übels und all jene“
    Das Üble ist Wurzel des Islams. Ohne üble Menschen kein Islam.

  71. Die Politmischpoke hat damit ein leichtes Spiel, interessiert sich doch der Blödmichel nicht im Geringsten für die Namen und Gesichter der Opfer. Wenn dem so wäre, würde er es lautstark fordern.

  72. Pforzheim brennt 1. September 2017 at 09:35

    Die Nazis hatten die Antisemitismus als kranke Ideologie, die linken Gutmenschen den Islam. Beides hatte die Auslöschung eines ganzen Volkes als Grundlage.

    Eine Frage, weil nicht klar ersichtlich: Welches Volk wurde damals ausgelöscht?

    Lt. Statistik lebten im Jahre 1919 in ganz Deutschland 615.021 Juden.

    Das American Jewish Committee veröffentlichte in seinem Weltalmanach
    für 1933 die Zahl 15.753.633 Jewish total worldwide.
    Im Jahre 1949 wurde in diesem Almanach die Zahl 15.713.638 publiziert.

    Das heißt: Das Volk lebt – gottseidank – noch!
    Bis heute haben wir zum Erhalt dieser Ethnie übrigens rund 90 Milliarden US-$ aufgebracht.

  73. „Für die Opfer wurde in Berlin eine inoffizielle, unbeholfene Gedenkstätte eingerichtet.“

    Es ist bezeichnend, daß die Mordopfer diesem Staat kein offizielles Denkmal wert sind.

  74. Ich nehme an, dieses Wort wurde von einem Gutmensch-Trottel oder von einem Musel mit einem dicken Eddingstift auf der Folie geschwärzt. Mit Spiritus oder Alkohol und einem Lappen kann man wieder Klarheit und Durchblick schaffen.

  75. Hätten sie besser das bei JEDEM -sagen wir mal- „schlimmen Event“ hingemalte oberdummdämliche WARUM-Schild übermalt….

    ich krieg da echt den Hals, wenn -wie hier- kristallklar die ursache+wirkung bekannt ist und dieses dämliche Kindergarten-WIESO-WESHALB-WARUM- genöle aufpoppt.

    Warum….Warum…JA, du Pappschilddepp, WAAA-RUMM wohl, hä???

    Genau, weil in Deutschland die bösen DieselLKW nicht vollelektronisch unter Verschluss und geschützt sind ….

  76. War wahrhaftig so ein „schmieriger“ Imam oder einer seiner viel zu vielen hier ansässigen Bückbeter oder sogar einer aus der ungläubigen verachtenswerten (Verräter) Sympathisantenecke! LOL
    Mir scheint dieser mit voller Absicht schäbige Bretterverschlag an der äussersten Ecke einer Kirche o.Ä. als „Gedenkstätte“ auch nicht angemessen für die Opfer. Sieht eher so nach Temporär notdürftig errichteter Platz aus, den man in 0, nix „entsorgen“ könnte.
    In Anbetracht der Schwere der Tat: Schäbig, richtig schäbig!

  77. Wäre,nach diesem Berlinattentat, mal eine ähnliche Welle der Empörung,quer durch die alt bekannte Parteienlandschaft gegangen,wie es nach dem „Entsorgungsspruch“ des Herrn Dr. Gauland der Fall war,hätte ich noch ein wenig Hoffnung,daß sich in diesem Staat etwas ändern könnte.
    Ich habe diese Hoffnung ,angesichts der herrschenden Realitäten,allerdings aufgegeben.
    Dieses unsägliche Merkelsystem der Islamisierung,Überfremdung,dem Meinungs und Gesinnungsterrors ,sowie einer Besorgnis erregenden Demokratiefeindschaft,muss unter allen Umständen,etabliert werden,dem ist alles unterzuordnen und die Opfer,die daraus resultieren,werden mit einem Mix aus Kaltschnäuzigkeit,Hohn,Beileids Textbausteinen,hohlen Phrasen und Untätigkeit,hingenommen.
    Das Deutsche Volk wird von den jetzt herrschenden Politikern nicht mehr wahr genommen und sind nur noch als Wahlvieh und Steuernbeschaffer tauglich.

  78. @ Blimpi 14:25
    Das deutsche Volk ist entmündigt und entrechtet. Was zählt da schon ein Todesopfer.

  79. Den ISla gibt es ja nicht! Nur seltsam, dass in seinem bzw. Allahs Namen Kuffar massenweise getötet werden! Ein makabrer Treppenwitz der Geschichte ist dabei, dass viele Glubensbrüder, wenn sie dem“falschen Verein“ (z. B. den Schiiten) angehör n ebenso gnadenlos als “ Ubgläubige“ getötet werden wie unsereins! Aber gemach, werte Gutmenschen, das macht die Sache keineswegs besser – im Gegenteil!

  80. @ manfred84 1. September 2017 at 08:15

    Es ist eine Riesensauerei–den Opfern kein Gesicht geben und die Verbrecher nicht beim Namen nennen!

    In anderem Zusammenhang eine längst erfolgreich durchgeführte Praxis:

    Soldatenehrenmale schleifen und deutsche (Bomben)Opfer totschweigen.

    „Ein Volk was seine Toten nicht ehrt , ist die Zukunft nicht wert…“

    Genau so ist es! Wie mies das ist, den Terroropfern kein Gesicht geben zu wollen, deren Angehörige um sie weinen, die vielleicht nie mehr ihres Lebens froh werden – das ist dieser miese, dreckige Umgang des Merkel-Regimes mit Menschen, die es für seine elende Polit-Propaganda nicht gebrauchen kann bzw. deren Schicksale ihm lästig sind.

    Wenn einem Moslem dagegen nur der Gebetsteppich infolge einer Windböe wegfliegt, machen die eine Riesenaktion daraus, schalten den Staatsschutz ein und inszenieren eine große Trauer-Zeremonie.

    Was muss ein Mensch wie diese Kanzlerin für einen deformierten Charakter haben! Aus diesem Grund werde ich nicht aufhören, diese Frau als Dreckstück zu bezeichnen – Ehre wem Ehre gebührt!

    Gut, dass wenigstens PI diesen Menschen, um die ich im Rahmen meiner natürlich bescheidenen Möglichkeiten als Nicht-Verwandter bzw. Nicht-Bekannter mit trauere, ein Gesicht gegeben hat.

  81. Nuada 1. September 2017 at 08:49

    „Aber wenn sie es tatsächlich nicht getan haben und wir glauben, sie wären es gewesen, dann übersehen wir eine nicht minder aggressive und unsympathische Kraft vollkommen.“

    Ach, und welche? Etwa der Mossad? Soll das mal wieder eine Verschwörungstheorie werden?

  82. sauer11mann 1. September 2017 at 07:55
    d a s Wahlplakat!
    jetzt sind sie halt tot!
    gell, Frau Merkel.
    nie vergessen, nie verzeihen!
    auch nicht am Wahltag.
    besonders dannn nicht

    ———-
    Wahlplakat der Schlepperkönigin 2017
    “ Für ein Deutschland, in dem wir gut und gerne leben“
    Zum XI. Parteitag der SED erschien folgende Losung
    “ Für ein Land, in dem wir gut und gerne leben“
    Wahrscheinlich hat die Alte , solche Plakate in ganz Afrika aufstellen lassen !

  83. Merkwürdig, dass hier noch niemand die allergrößte Pietätslosigkeit erwähnt hat.
    Die Opferzahl beträgt – den separat ermordeten polnischen Fahrer eingeschlossen – insgesamt 13.
    An Kopf-Symbolen für jeweils 1 ausgelöschtes Menschenleben zählt das Plakat aber nur 12. Wie das?

    Die beiden ermordeten Ukrainer, also das von PI mit Foto gezeigte Paar Bagratuni, jeweils 44, wurden auf nur 1 Toten zurückgestutzt!! Wie kann so etwas passieren?

Comments are closed.