Lehrer Joshua Sutcliffe könnte wegen der grassierenden Genderhysterie seinen Job als Lehrer verlieren.
Lehrer Joshua Sutcliffe könnte wegen der grassierenden Genderhysterie seinen Job als Lehrer verlieren.
Print Friendly, PDF & Email

Von L.S.GABRIEL | Joshua Sutcliffe (27) unterrichtet Mathematik an einer staatlichen Sekundarschule in der Grafschaft Oxfordshire, Großbritannien und verliert nun vielleicht seinen Job, weil er sich im Geschlechterwahnsinn einer völlig degenerierenden Gesellschaft verirrt hat. Er hatte während des Unterrichts eine Schülerin und ein Schülerix mit den Worten „Well done girls“, also „Gut gemacht, Mädchen“ gelobt.

Als er auf seinen offenbar unverzeihlichen Fehler aufmerksam gemacht wurde, entschuldigte der Lehrer sich auch sofort untertänigst.

Anzeige

Das aber reicht dem Exaltierten nicht. Die Mutter des betroffenen Teenagerix reichte offiziell Beschwerde bei der Schulleitung ein, weil ihr Transgenderbalg als Mädchen angesprochen worden war. Das zog unverzüglich eine Suspendierung des Lehrers und eine formelle Disziplinarverhandlung nach sich.

Irre Vorwürfe einer verwahrlosten Gesellschaft

Laut Dokumenten, die der Daily Mail vorliegen, sieht der Lehrer sich mit dem Vorwurf konfrontiert, die Geschlechtergleichstellung verletzt zu haben. Joshua Sutcliffe versteht die Welt nicht mehr. Sein Beruf und das Lehren sei sein Leben und es gab offenbar bislang keine offiziellen Anweisungen wie man derartige Menschen anzusprechen habe. Sutcliffe nennt diese absurde political correctness surreal Kafkaesk.

Er habe trotz seiner christlichen Überzeugung immer versucht, die Schüler zu respektieren und eine professionelle Einstellung, sowie die Integrität zu wahren. Nun aber scheint es ihm, dass die Schule ihn in deren linke Agenda zwingen wolle. Er halte es aber nicht für  falsch einen weiblich geborenen Menschen als Frau bzw. Mädchen zu bezeichnen. Stattdessen empfinde er es als einen Verstoß gegen seine Menschenrechte, ihn zu diesem Gendersprachgebrauch zu zwingen. Die aggressive Art und Weise, mit der ihm die Transgender-Ideologie aufgezwungen würde, untergrabe seine eigene Glaubens- und Meinungsfreiheit.

Schulleiter Chris Price wollte nicht Stellung beziehen und zog sich feige hinter dem „laufenden Disziplinarverfahren“ aus der Affäre.

Joshua Sutcliffe darf zwar derweil die Schule noch betreten, sich im Lehrerzimmer aufhalten aber es wurde ihm untersagt mit Kollegen über die Causa zu sprechen. Der will sich aber keinen Maulkorb auferlegen lassen und trat stattdessen am Montag im Fernsehen auf, um eine Debatte über diesen Fanatismus, wie er es nennt, ins Rollen zu bringen.

Gesellschaftliche Verwahrlosung als Diktat

Es darf vermutet werden, dass hinter dem Affenzirkus, den die Familie des jugendlichen Schülerwesens hier aufführt schlicht auch ausgeprägter linker Hass steckt. Joshua ist nämlich auch Pfarrer einer evangelischen Kirche in Oxford, wo er vor einigen Jahren in einem freiwilligen Bibelclub die Frage eines Schülers zum Wesen der Ehe, dem Unterricht entsprechend dahingehend beantwortete, dass die Bibel selbige als Bund zwischen Mann und Frau beschreibe, was ihm eine Klage wegen Homophobie eingebracht hatte. Sutcliffe ist also der Szene daher offenbar an sich schon ein Dorn im Auge. Nun kann es sein, dass er seinen Job verliert, wegen einer völlig hysterischen Debatte einer Gesellschaft, die sich offensichtlich im fortgeschrittenen Stadium der Degeneration und Selbstzerstörung befindet und wo gesellschaftserhaltende Werte nach und nach dem Untergangswunsch entsprechend ausgemerzt werden sollen.

156 KOMMENTARE

  1. Merkeln die Leute eigentlich nicht, dass sie sich immer mehr selbst aufgeben und in den Wahnsinn abgleiten?

  2. Mal aus Neugierde: Wie wollen denn diese Geschöpfe, die nicht wissen, ob sie unten nen Schlitz oder ein Zipfelchen haben, selbst angesprochen werden?

    Dann kommt ja noch hinzu: Wer den Schwanz über der Möse trägt, möchte anders angesprochen werden als der umgekehrte Fall. Dann kommen noch die hinzu, wo zwar kein Schwanz dran ist – aber die der Meinung sind, es müsste ihrem Gefühl nach so sein. Und umgekehrt natürlich wiederum.

    Jedes x möchte anders angesprochen werden. Und die Grünen haben sich immerhin rund 52 davon ausgedacht. Das wird nicht leicht, damit eine Textaufgabe oder einen umgekehrten Dreisatz durchzurechnen.

  3. PS:
    Immerhin ist es tröstlich, dass die Verlotterung und Verwahrlosung, geradezu eine babylonische Sprachverwirrung (von Geschlechtsorganen-Sorten gar nicht zu reden!) nicht nur in Deutschland tobt.

    Ich fürchte, wir werden tatsächlich eines Tages Muselmanen, nur, um der Vergenderung zu entgehen …

  4. Wie oft bei uns ein reines Männerbüro mit einem „Morgen, die Damen!“ betreten wird. Die beiden Herren (einer davon schwul) können nur noch müde drüber schmunzeln.

  5. Völlig degenerierende Gesellschaft – das ist ja noch untertrieben. Björn Höcke ist angefeindet worden, weil er eine Kehrtwende um 180 Grad angemahnt hat. Viel zu wenig, ich fordere eine um 540 Grad.

  6. Man muss solche Menschen mit etwas ansprechen, das sie alle haben:

    z.B Arschloch, oder Mehrzahl Arschloecher,

    dann haben sie keinen Grund mehr sich diskriminiert zu fühlen.

  7. Ich glaube, im letzten Absatz liegt der Hase im Pfeffer. Letztlich haben diese degenerierten linken Gestaltix nur auf eine Gelegenheit gewartet (oder die provoziert), in der er aus ihrer Sicht angreifbar ist.

    Interessant zu erfahren wäre, wieviele Geschlechter es nach dem dort geltenden Recht vor dem Gesetz gibt. Und ob ihm das „Geschlecht“ dieses Wesens bekannt war. Allerdings ist es geradezu als absurd anzusehen, dass von einer Beleidigung ausgegangen werden kann, wenn man einen offensichtlich weiblichen Menschen auch als weiblich anspricht.

    Dachte, nur in Buntland ist man so bescheuert und gibt sich mit so einem Dünnschiss ab…

  8. OT Fundstück

    Der Zipfelmann bei Penny

    Aus Rücksicht auf unsere Moslemischen Mitbürger, heißen die Weihnachtsmänner bei Penny jetzt: Zipfelmännchen

    Vermutlich feiern Wir bald statt Weihnachten, dass Zipfelfest.

    Boykottiert diesen Mist, dann können Sie aus Ihren Zipfeln, bald Hasen einschmelzen, für das kommende Hoppelfest.

    https://i.imgur.com/MmwzsAc.jpg

  9. Die Überschrift des Lügels könnte man ja wohl noch so durchgehen lassen, aber beim durchlesen dieser HETZSCHRIFT, müßte man eigentlich eine Anzeige gegen den Autor erstellen lassen, liebe AfD.

    OT
    AfD im Bundestag
    Der rechte Ton
    Im Schatten der Jamaika-Sondierungen richtet sich die AfD im Bundestag ein. Die neue Fraktion formuliert erste Anfragen und Anträge – und setzt den Ton für die künftige Oppositionspolitik.
    *http://www.spiegel.de/politik/deutschland/afd-so-richten-sich-die-rechtspopulisten-im-bundestag-ein-a-1177764.html

  10. Dieser Gender-Quatsch kann man nicht mehr ertragen.
    In jedem Land in dem halbwegs vernüftige Menschen leben hätte man solche Spinner die nicht mehr wissen ob sie Frauen oder Männer sind oder sich gar irgendwelchen komplett bescheuerten erfundenen Geschlechtern zugehörig fühlen schon längst in die Klapse gesperrt.
    Ich spreche Menschen nach ihrem erkennbaren Geschlecht als Frau oder Herrn an und wer damit ein Problem hat und sich diskriminiert fühlt soll sich beim Pychiater auf die Couch legen. Das ist dann sein Problem und nicht meines. Ende der Durchsage!

  11. In England darf man einem Kollegen nicht einmal sagen, dass er stinkt und duschen soll! Die Achtung vor den Gefühlen anderer wiegt mehr als Verstand und jeglicher Leidensdruck!

    Gibt es in England keine Schule, die diesen Genderirrsinn NICHT mitmacht und Genderkinder und Jugendliche mit unklarer Identität erst gar nicht in die Schule aufnimmt? Eine Privatschule vielleicht!

    Der junge Mann richtet sich nach der Bibel, nach der Ehe mit Mann und Frau. Vielleicht findet er auch Kinder brauchen Vater und Mutter und nicht zwei Väter oder zwei Mütter, hat am Ende noch Familie im Sinn. Er will einfach nicht mit der Mode gehen, sträubt sich, will dem Irrsinn nicht gehorchen! Wenn das jeder machen würde wo sollte das hinführen! Am Ende will er als Pfarrer mit den Schülern auch noch christlich beten im Beisein von Muslimen, diese mit christlichen Gebeten verunreinigen. Da muss der Staat schon rechtzeitig wachsam sein bevor es zu spät ist!

  12. naja…innerhalb der EU werden wir von Verrückten regiert und wir sind mitschuldig,dass wir es zulassen.
    Genderwahnsinn–Ehe für alle–Sprachverbote für Worte wie Neger,usw..Verkaufsverbote von Büchern,wie Kontrollverlust,usw…Bestrafung,wenn man den ausufernden Islamismus in unserem Lande kritisiert…und..und…und..
    Wo soll das noch hinführen??
    Mit politisch verkrusteten Parteien ,bekommen wir keine Kehrtwende mehr hin..
    Wenn wir als Bürger das Heft des Handelns nicht selbst in die Hand nehmen ,um diesen Spuk zu beenden,wird es für uns allesamt böse enden!

  13. Manfred_K 14. November 2017 at 19:42

    Man muss solche Menschen mit etwas ansprechen, das sie alle haben:

    z.B Arschloch, oder Mehrzahl Arschloecher,

    dann haben sie keinen Grund mehr sich diskriminiert zu fühlen.

    Super Vorschlag !
    „Und immer diese Angst, dass einem auf dem Büroflur statt „Guten Morgen!“ mal „Arschloch!“ rausrutscht.“ 😀
    „Merke und bitte nicht verwechseln: ZUERST Telefonhörer im Büro auflegen UND DANN Arschloch brüllen und nicht umgekehrt !“ 😀

  14. @ Bin Berliner 14. November 2017 at 19:43

    Gibt es auch regenbogenbunte Schoko-Zipfelweibchen?
    Oder muß i daX GleichstellungsbeauftragteX für GenderrechteX, äh -linkeX anrufen.

  15. lisa 14. November 2017 at 19:50

    „Wenn wir als Bürger das Heft des Handelns nicht selbst in die Hand nehmen ,um diesen Spuk zu beenden,wird es für uns allesamt böse enden!“

    sie haben sooooo recht.

  16. Stellt Links endlich unter Strafe! War Hitler mit Rechts noch ganz offen unterwegs, so ist Links ein schleichend falsches Verblödungsgift, das im Zeichen von Toleranz und Demokratie die gesamte westliche Welt zu zerstören droht!

  17. VivaEspaña 14. November 2017 at 19:48

    Bin Berliner 14. November 2017 at 19:43

    Guggstdumalhier:
    ________________________________

    Auch schön schwul…

    Aber so ein Zipfelmann…..

    „Der Zipfelmann, sprach in einer mir nicht verständlichen Sprache“

    „Der Zipfelmann wurde nach kurzer polizeilicher….wieder entlassen“

    „Mehrere Zipfelmänner gingen mit Eisenstangen aufeinander los“

    Kann gerne beliebig ergänzt werden…

  18. Wenn sich ein Lehrer wegen eines „Balges“ (das ist er/sie/es + nämlich) bei der Schulleitung rechtfertigen muss, der Anlass ist absurd, dann sollte dieser Lehrer schnellstens die Schule wechseln. Schade um die vergeudetet Zeit.

  19. aenderung 14. November 2017 at 19:42
    New Yorks U-Bahnbetreiber hat angekündigt, Fahrgäste künftig geschlechtsneutral anzusprechen. In Ansagen soll damit „ladies and gentleman“ durch Begriffe wie „passenger“, „riders“ oder „everyone“ ersetzt werden,

    „everyone“ finde ich cool…

    😎

    Backstreet Boys – Everybody (Backstreet’s Back) (Official Video …
    https://www.youtube.com/watch?v=6M6samPEMpM

  20. @Manfred_K
    Man muss solche Menschen mit etwas ansprechen, das sie alle haben:
    z.B Arschloch, oder Mehrzahl Arschloecher,
    dann haben sie keinen Grund mehr sich diskriminiert zu fühlen.
    ———–
    Zu geil :))) Einfach ein guter Gedankengang 🙂

  21. Ein Lebewesen ohne eindeutiges Geschlecht, d.h. männlich oder weiblich, wurde früher als Mißgeburt bezeichnet und auch so behandelt; also nicht gefüttert, sondern entsorgt.
    Und das war auch gut so!

  22. Interessant! Die angelsächsischen Eliten wollen also nicht nur das deutsche Volk sondern auch ihr eigenes der Ausrottung preisgeben!
    Das Problem hat zwei Dimensionen: Die erste ist die, dass die Verschwulung und Verlesbung einer Gesellschaft auf natürliche Weise zu weniger Nachkommen führt und das Volk so degeneriert. Die andere Dimension ist die, dass Gott Gesellschaften, die so etwas einreißen lassen, gezielt der Ausrottung preisgibt. Dieser Aspekt wird von uns unterschätzt, von unseren Feinden aber ganz gezielt einkalkuliert und initiiert!
    https://reformationjetzt.wordpress.com/

  23. Ja, was soll ich da kommentieren, außer: Die Gesellschaft besteht aus mittlerweile vollkommen durchgeknallten Vollidioten, denen die Mainstream-Medien jeden Tag ihr beschixxenes Gehirnwäscheprogramm in die Birne reinschießen. Und jetzt….. haben wir das Ergebnis! Konsumzombies. Fußballzombies. Gutmenschenzombies. Nur noch Erbsenhirne! Ich verspreche Euch, Euch die ihr des Lesens und Schreibens mächtig seid….. auch diese Zeit wird enden. Aber dieses Mal… mit Weinen und Wehklagen.

  24. @VivaEspaña

    aenderung 14. November 2017 at 19:42
    New Yorks U-Bahnbetreiber hat angekündigt, Fahrgäste künftig geschlechtsneutral anzusprechen. In Ansagen soll damit „ladies and gentleman“ durch Begriffe wie „passenger“, „riders“ oder „everyone“ ersetzt werden.
    ———-
    Genau. Es gibt keine Maenner und Frauen mehr, ein ungeheuerlicher Vorgang dessen Tragweite sich mancheiner noch gar nicht bewusst ist.

  25. Bei der autochthonen Bevölkerung wird alles unter besonderen Artenschutz gestellt und gefördert, was sich nicht vermehren kann und will.

  26. An solchen Fällen wird einem klar, wie schlimm es mittlerweile um unsere wohlstandsverblödeten und materiell völlig gesättigten westlichen Gesellschaften steht.

    Bezeichnend auch, dass solche linkischen Hirnfürze meist aus Wohlfahrts-Staaten kommen mit üppig ausgestatteten sozialen Hängematten. Von diesen steuerfinanzierten Hängematten leben dann auch diejenigen, die sich so einen Mist ausdenken (Lehrer, Pädagogen, Veganer, Multisexuelle, Künstler, Studenten, Alt-68er, Ökos, Müslifresser, Weltretter und sonstige Linksgrünversiffte)

  27. Kann man eigentlich vom Erwachsenen zum Kind gendern?
    Ich meine vom juristischen Standpunkt gesehen, dass es geistig möglich ist war mir bewußt!

  28. Vielleicht haben die Ziegenf…reunde Recht mit ihrer Aussage das die verderbte westliche Gesellschaft dem Untergang geweiht ist.Der Gedanke drängt sich zumindest auf wenn man sowas liest.

  29. OT

    ANTRITTSBESUCH IN SACHSEN :
    Steinmeier ruft zu Kampf gegen rechts auf

    Nee echt jetzt?

    Bei Rechtsextremismus könne man nicht einfach nur daneben stehen, sagt Frank-Walter Steinmeier. Das müsse vielmehr alle Demokraten auf den Plan rufen, so der Bundespräsident

    Boooa ehrlich?

    Bei seinem Antrittsbesuch in Sachsen hat Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier die Menschen aufgefordert, sich gegen rechtsextremistische Tendenzen zur Wehr zu setzen. „Harter Rechtsextremismus, wie er uns begegnet, wenn zum Beispiel Nazi-Ideologie wieder hochgeholt oder eine ,Neue Rechte‘ beschworen wird, muss alle Demokraten auf den Plan rufen“, sagte Steinmeier am Dienstag in Dresden. „Da kann man nicht schulterzuckend daneben stehen und einfach nur zusehen.“

    Ich zucke gerade mit den Schultern und frage mich

    Warum haben wir ausschliesslich kranke Bundespräservative?

    http://www.faz.net/aktuell/politik/sachsen-frank-walter-steinmeier-ruft-zu-kampf-gegen-rechts-auf-15291864.html

  30. OT

    Minnesota. Muslim STABS multiple people in Mall of America knife attack
    By Pamela Geller – on November 13, 2017
    Officials identified him as Mahad Abdiaziz Abdirahaman, 20, according to a local CBS report…
    https://pamelageller.com/2017/11/muslim-mall-of-america.html/

    BREAKING NEWS: Girl, 14, is arrested on suspicion of assisting a person to carry out a terror attack say Scotland Yard

    By Richard Spillett, Crime Correspondent For Mailonline, 14 Nov 2017:

    Police are questioning the 14-year-old girl detained in south London today
    She is suspected of assisting another person to carry out an act of terrorism
    The girl is one of the youngest ever terror suspects held by UK authorities
    https://pamelageller.com/2017/11/14-yearold-terrorist-uk.html/

    ‘ISIS, North Carolina USA’: Muslim Immigrant Lied and Cheated to Get U.S. Citizenship
    By Grizzly Joe – on November 13, 2017
    https://pamelageller.com/2017/11/north-carolina-muslim-isis-recruiter.html/

    The British supermarket chain Tesco is getting heat for a Christmas ad featuring hijabbed Muslimas, and Muslim “reformer” Maajid Nawaz is enraged – not at Tesco, but at those who are complaining about the ad…
    https://pamelageller.com/2017/11/nawaz-christmas-racism.html/

    UN-ISLAM-MISSION
    U.N. Plans Nine More Anti-Israel Resolutions
    By Geller Report Staff – on November 14, 2017
    The United Nations, ever the anti-Israel body, has now planned to bring forward nine resolutions that — drumroll, please — chart negative actions against the Jewish state.
    https://pamelageller.com/2017/11/u-n-plans-nine-anti-israel-resolutions.html/

  31. Mata Hari 14. November 2017 at 20:07

    Kann man eigentlich vom Erwachsenen zum Kind gendern?
    Ich meine vom juristischen Standpunkt gesehen, dass es geistig möglich ist war mir bewußt!

    Die Invasoren tun es bereits.

    Irgendwann wird auch Cohn-Bendit wieder Doktorspielen können.

  32. Ein Rohrstock hat früher bei der Erziehung geholfen, und wird das auch immer!
    Schulen, Ämter, Stadtverwaltungen, Politiker und Regierungen, die solcherart
    Auswüchse und Dekadenz zulassen und/oder fördern, sind zu entfernen. mM

  33. Die heissen „Diverse“ (nicht Perverse).
    Dixi-Klo-Aufsteller aufgepasst : Hier ist die Schwuch…. Vanja, die/der/es dafür gesorgt hat daß es demnächst 3 Arten von Toiletten geben muss.
    https://www.youtube.com/watch?v=uLjYWCUCHhs
    Einfach nur noch abartig und krank! Früher beim xxx hat man so etwas (*Selbstzensur*).

  34. Unsere Asylis haben das Problem elegant gelöst. Damit sie eine Person nicht falsch ansprechen, schauen sie sich vorher die relevanten Körperteile lieber ganz genau an und tasten sie gründlich ab.
    Genial!

  35. Blondine 14. November 2017 at 20:19

    Unsere Asylis haben das Problem elegant gelöst. Damit sie eine Person nicht falsch ansprechen, schauen sie sich vorher die relevanten Körperteile lieber ganz genau an und tasten sie gründlich ab.
    Genial!

    Wirklich genital!

  36. Ach Gottchen, schaut mal, unser kleines Goldstückchenscheißerle:

    FREIBURGER MORDPROZESS
    Dritter Suizidversuch von Hussein K. überschattet Verhandlung

    Bereits zum dritten Mal hat der wegen Mordes angeklagte Flüchtling Hussein K. versucht, sich das Leben zu nehmen. Die Rasierklinge dafür soll er beim Hofgang gefunden haben. Sein Verteidiger schweigt zu dem Vorfall.

    Erneut hat Hussein K. versucht, sich umzubringen. Der nach dem Sexualmord an einer Studentin in Freiburg angeklagte Flüchtling habe leichte Schnittverletzungen an der linken Hand, sagte der medizinische Sachverständige Hartmut Pleines am Dienstag vor dem Landgericht Freiburg.

    Trotz der Verletzungen sei Hussein K. weiter voll verhandlungsfähig. Der Prozess könne fortgesetzt werden. Nach dem Vorfall, der sich am Sonntag ereignete, hatte Pleines den Angeklagten begutachtet.

    Justizangaben zufolge war es der dritte Suizidversuch des jungen Mannes seit seiner Festnahme im vergangenen Dezember. Wegen der erhöhten Gefährdung werde Hussein K. rund um die Uhr per Video überwacht, sagte der Sprecher des Justizministeriums in Stuttgart, Robin Schray. So könnten Suizidversuche rasch erkannt und unterbunden werden. Seit dem ersten Suizidversuch ist Hussein K. im Gefängniskrankenhaus Hohenasperg bei Ludwigsburg untergebracht. Zu Details der Haft äußert sich das Ministerium generell nicht.

    https://www.welt.de/vermischtes/article170608672/Dritter-Suizidversuch-von-Hussein-K-ueberschattet-Verhandlung.html

    Diese islamischen Fachkräfte zu nix zu gebrauchen, außer andere Menschen zu töten, weg damit!

  37. OT

    Rancho Tehama Shooting at Elementary School: Reports

    The television station added that one of the gunmen was described as being in his 30’s-40’s “dressed in green cammo.” These details were not confirmed by authorities yet. In past mass shootings, eyewitness accounts of more than one shooter have often proven to be wrong…

    Here is part of an interview with the man who says his truck was stolen and his roommate was shot and killed by the alleged shooter who is described as a known felon in his 50’s named Kevin. #RanchoTehamashooting pic.twitter.com/ZNdwmdOwU7
    — Sara Stinson (@SaraStinsonNews) November 14, 2017

    (:::)

    This article will be updated as more is learned about the victims.
    https://heavy.com/news/2017/11/rancho-tehama-shooting-elementary-school-deaths/

  38. Aktionsbusse gegen die Gender-Indoktrination

    der spanische Bus von hazteoir:
    https://elpais.com/ccaa/2017/06/06/madrid/1496747297_464939.html

    „Lo dice la biología: los niños tienen pene. Las niñas tienen vulva. No al adoctrinamiento de género“

    „Das sagt die Biologie: Jungs haben einen P und Mädels haben eine S. Nein zur (Geschlechter-) Genderindoktrinierung“

    Und hier die deutsche Version: der Bus der Meinungsfreiheit
    http://www.bild.de/regional/koeln/demonstrationen/bus-der-meinungsfreiheit-demo-53168326.bild.html

    Oder auf youtube hazteoir eingeben

  39. @ Triker 14. November 2017 at 19:57

    Ein Lebewesen ohne eindeutiges Geschlecht, d.h. männlich oder weiblich, wurde früher als Mißgeburt bezeichnet und auch so behandelt; also nicht gefüttert, sondern entsorgt. Und das war auch gut so!

    ***************************

    @ Mod: Bitte den Kommentar von Triker löschen. Man kann es auch übertreiben, um es mal sehr nett zu sagen, und auf derartige Ausfälligkeiten warten unsere linken Gegner nur.

  40. „Das aber reicht dem Exaltierten nicht. Die Mutter des betroffenen Teenagerix reichte offiziell Beschwerde bei der Schulleitung ein, weil ihr Transgenderbalg als Mädchen angesprochen worden war.“

    Wäre „bemitleidenswertes, psychisch krankes und vielleicht auch genetisch geschädigtes Etwas“ besser gewesen?

  41. J. Sutcliffe … … unterrichtet Mathematik …u.s.w.

    so ähnlich sieht es doch hier bei uns in D. auch aus, da will man die normalen Schulkinder zusammen mit den Inklusionskindern denen die am Aufmerksamkeitsdefizitsyndrom ( ADHS ) leiden und noch den fremdländischen Schulpflichtigen in einer Klasse unterrichten, dann ist der eine ein Ovo-Vegetarier und hasst alle Fleischfresser der nächste Junge träumt, und will heimlich eigentlich ein geschminktes Mädchen mit einem eigenen You Tube Schmink Kanal sein, das dritte Kind ritzt sich andauernd aus lauter Frust beide Unterarme mit einer Rasierklinge auf, die Moslems in der Klasse wollen nicht mit dem Ars…h in Richtung Mekka sitzen und das blödeste Kind aus besserem wohlbetuchtem Hause was zum X-ten mal dieselbe Klasse wiederholt glaubt aus tiefster Überzeugung an den Teufel, überall irgendwelche Wohlstands verwahrlosten Befindlichkeiten, der Lehrer sollte in einer Privatschule oder als Nachhilfelehrer arbeiten, oder in die Wirtschaft als Mathematiker gehen

  42. WSD at 20:19
    Richtig. Damit kann geprüft werden, ob männlich oder weiblich.
    Silvester is wohl gerettet für Nafris. Denn Köln is bunt! Helau und alaaf ❗

  43. kludel flitz 14. November 2017 at 20:22
    Pop-und andere Millionäre gegen Trump.
    Das ZDF stattet einige Reporter mit viel Geld aus, um sie tausende Meilen durch die USA reisen zu lassen.
    —————-
    Nach den „Zombie-Wochen“ auf RTLII sind jetzt die Trump-Bashing-Weeks an der Reihe.
    Alle dürfen ihren Senf dazugeben auf „GEZ-Tours“ : Die Dummja Halali, Markus Lanz uvam.
    Wobei die Lanz-Reportage insofern nicht schlecht war als daß er wenigstens weitgehend das Maul gehalten hat und die US-Amerikaner durften reden.
    Dabei hat Trump bei seinem Asien-Pazific-Besuch sich beim chinesischen Staatschef Xi und beim singenden philippinischen Präsidenten Duterte , der in seinem Land mal so richtig aufräumt mit den Drogenkartellen, durchaus Freunde gemacht und Aufträge für seine Wirtschaft reingeholt. Aber das war natürlich zuviel für Klebrig, Slumka und Co. und sofort wurde sich auf die „Mönschenrechtler“ fokussiert.

  44. Waldorf und Statler 14. November 2017 at 20:33

    J. Sutcliffe … … unterrichtet Mathematik …u.s.w.

    so ähnlich sieht es doch hier bei uns in D. auch aus,…..

    Ich stimme Ihrem Kommentar coll zu.
    Allerdings haben Sie vergessen zu erwähnen dass die Schulkinder alle auf ihren Smarthones herumtippen und kein Mensch mehr dem Lehrer zuhört.
    Wozu auch? Werden ja eh alle mit dem Abi durchgewunken.
    In 20 Jahren nähen WIR T-Shirts für Bangladesch.

  45. @aenderung 14. November 2017 at 19:42
    Die gendergerechte Ansprache sei ein Versuch, niemanden zu diskriminieren.“

    ————————————

    der Versuch, niemanden zu diskriminieren ist diskriminierend. Genauso verhält es sich mit dem ganzen Quoten-Dreck. Führe ich eine Quote für Frauen, 52 weitere Geschlechter, körperlich herausgeforderte, besonders begabte, Migranten, usw., dann diskriminiere und benachteilige ich die, die für irgendeine Position schlicht und ergreifend GEEIGNET sind.
    Es ist grade so, dass die, die Gerechtigkeit schaffen wollen mit diesem Unsinn, knallharte Ungerechtigkeit erzeugen, in ihrem Wahn. Und in Gänze wird die Leistungsfähigkeit einer ganzen Gesellschaft zersetzt, was dann für alle zum Nachteil wird, auch für die, denen man gerecht werden will.
    Schwachsinn, Schwachsinn, Schwachsinn…….

  46. +++ Bin Berliner 14. November 2017 at 19:43
    OT Fundstück
    Der Zipfelmann bei Penny
    Aus Rücksicht auf unsere Moslemischen Mitbürger, heißen die Weihnachtsmänner bei Penny jetzt: Zipfelmännchen
    Vermutlich feiern Wir bald statt Weihnachten, dass Zipfelfest.
    Boykottiert diesen Mist, dann können Sie aus Ihren Zipfeln, bald Hasen einschmelzen, für das kommende Hoppelfest.
    https://i.imgur.com/MmwzsAc.jpg
    +++
    Oder die Chance aktiv nutzen: Sven macht’s vor :O) https://www.youtube.com/watch?v=ECGzzSSL9aU
    https://www.youtube.com/results?search_query=%23PENNYCHALLENGE

  47. Wir sollten aber nicht vergessen, dass solche Gestalten, die noch vor ein paar Jahren einfach mit „Liebe Geisteskranke“ angesprochen worden wären, heute dank linker Indoktrination und Propaganda erst in die Lage gekommen sind, die noch gesunde Menschheit zu terrorisieren.

  48. @ Haremhab 14. November 2017 at 20:28

    Keine Sorge. Je mehr Macht der Islam gewinnt, desto eher ist damit Schluss.

    ****************************************

    Vielleicht wollen die Linken (Gender-Leute, Antifa, Gutmenschen, kulturbolschewistische Medienknechte) diese radikale Machtübernahme durch die Moslems mittels absurder Übertreibungen sogar unbewusst selbst herbeiführen, weil sie sich in der von ihnen zusammengebastelten Ideologiewelt voller immer zahlreicher werdender quälender Zwänge nicht mehr wohlfühlen und darin keine Zukunft sehen.

    Die Moslems, denen jeglicher relativierender “Diskurs” völlig fremd ist, könnten das alles ein für alle Mal beenden, ohne dass sich die Linken selbst beim Zerstören ihrer ihnen inzwischen über den Kopf gewachsenen Traumwelt die Hände schmutzig machen und so Schuld auf sich laden würden.

    Alternative dazu wäre die ebenso erlösende Übernahme von Staat und Gesellschaft durch die “Rechten”. Die würde den Linken sogar noch zusätzlich frischen Lebenssinn verleihen.

  49. Eduardo at 20:30
    @Triker
    Von „Muslim“ war ja Gottseidank nich die Rede. Also alles gut, nich wahr 🙂
    Sicher grenzwertig. Aber beachten Sie bitte: In Deutschland rennen Leute
    rum, sogar aus Berlin ❗ , die schreien/plakatieren: „Deutschland verrecke“.
    Also bitte Verhaeltnismaessigkeit beachten.
    Dem Edlen Schoenen Besten Muslim Aller Zeiten (ESBMaZ) wird hier kein
    Haar gekrümmt! HaHa!

  50. Daran ist der Islam nicht schuld. Aber seinem Bündnis mit linker Macht tut dies (noch) keinen Abbruch.
    Der Wahn hat solche Ausmaße angenommen, dass ihn keine irdische Macht mehr heilen kann.

  51. Eduardo 14. November 2017 at 20:30

    Bitte den Kommentar von Triker löschen. Man kann es auch übertreiben, um es mal sehr nett zu sagen, und auf derartige Ausfälligkeiten warten unsere linken Gegner nur.

    Nichts wird hier zensiert. Du sagst ihm freundlich, daß Du anderer Meinung bist, wie es in einer zivilisierten Debatte üblich ist. Seit wann interessiert es, was die Linken dazu denken?

    Er hat damit übrigens einen interessanten Aspekt aufgegriffen:

    Wenn eine Fehlentwicklung in den Geschlechtsmerkmalen dazu führen soll, nicht mehr dem betreffenden Geschlecht anzugehören, gehört ein Behinderter dann noch zur Gattung Mensch?

  52. „Harter Rechtsextremismus, wie er uns begegnet, wenn zum Beispiel Nazi-Ideologie wieder hochgeholt oder eine ,Neue Rechte‘ beschworen wird, muss alle Demokraten auf den Plan rufen“, sagte Steinmeier am Dienstag in Dresden. „Da kann man nicht schulterzuckend daneben stehen und einfach nur zusehen.“

    Ich stimme Herrn BP Steinmeier zu und ergänze :
    Da muss man jetzt die Schultern aufrichten, sich einreihen und sich an der Rettung unserer Heimat und unseres Rechtstaates beteiligen.

  53. Wie redet man so ein Ding eigentlich an, ohne wiederum gelyncht zu werden. Mit ES?

    Das Schüler ist zu spät gekommen. Oder: Das Schüler/in ist zu spät gekommen … oder: Fettnäppchen wo man hintritt …

    Ich wusste lange nicht, dass Europa eine Irrenanstelt geworden ist.

  54. Noch was zum Thema Genderkommunismus:
    (FSK 18) Wenn Afrabistan hier vollumfänglich eingeritten is, dann verschließt
    nich nur Tuer un Tor, verschließt auch sämtliche Körperöffnungen des abends.
    Schützt auch eure Haustiere! Auch sie haben das nich verdient, was Volks-
    Verräter über Deutschland gebracht haben. Bleibt wachsam!

  55. Ich bin jetzt eingebildet und wiederhole einen Kommentar, den ich gestern zu einem anderen Thema geschrieben habe:

    Das erinnert mich an Wonko den Verständigen in „Per Anhalter durch die Galaxis“. Der hat eine Mauer um sein Haus gebaut und bezeichnet das als Irrenhaus. Auf Nachfrage wird klar, dass das Irrenhaus draußen ist, und er sich durch die Mauer davor schützt!

    Leider werden der Themen, zu denen das passt, immer mehr!

  56. Int at 21:31
    Ein Schelm, der Britophilie bei Ihnen vermutet, was?
    Nichts für ungut. Habe das damals auch gehört. Die guten alten Zeiten. 🙂
    Grüße

  57. Lasst die Briten mal ruhig ihren Tanz ums goldene Gender-Kalbx aufführen.

    Früher oder später werden sie schon noch zu den wahren Problemen zurückfinden:

    1961: 50.000 Muslime, 0,11% der Bevölkerung, 7 Moscheen
    1971: 226.000 Muslime, 0,46% der Bevölkerung, 30 Moscheen
    1981: 553.000 Muslime, 1,11% der Bevölkerung, 149 Moscheen
    1991: 950.000 Muslime, 1,86% der Bevölkerung, 443 Moscheen
    2001: 1.600.000 Muslime, 3,07% der Bevölkerung, 614 Moscheen
    2010: 2.869.000 Muslime, 4,60% der Bevölkerung, 1500 Moscheen

    Quelle:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Islam_im_Vereinigten_K%C3%B6nigreich

    Hierzu passend für Leute mit mathematischem Verständnis:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Exponentialfunktion

  58. Was heißt „Er habe trotz seiner christlichen Überzeugung immer versucht, die Schüler zu respektieren ….“ ?

  59. Frau Holle 14. November 2017 at 21:42

    Ja, viele europäische Länder sind weiter respektive bunter als wir. Und dementsprechend sieht es auch aus in diesen Ländern.

  60. DER ALTE Rautenschreck 14. November 2017 at 21:20
    Wie redet man so ein Ding eigentlich an, ohne wiederum gelyncht zu werden. Mit ES?

    So geht das:

    Dix Studierx hat in xs Vortrag darauf aufmerksam gemacht, dass es unglaublich ist, wie die Universität strukturiert ist, dass es nur so wenige Schwarze/PoC Professxs gibt.

    Anm.: PoC: People of Color

    Wer es genauer wissen will:
    http://feministisch-sprachhandeln.org/wp-content/uploads/2014/03/onlineversion_sprachleitfaden_hu-berlin_2014_ag-feministisch-sprachhandeln.pdf

  61. @Highway
    @Triker
    Nicht den mit solchen oder ähnlichen Behinderungen geborene Menschen ist das Menschsein abzusprechen,
    sondern unserer Gesellschaft die Menschlichkeit.
    Gender ist ein Instrument zur Verwahrlosung und damit Entmenschlichung der westlichen Gesellschaften.

  62. spiderPig 14. November 2017 at 21:43

    Was heißt „Er habe trotz seiner christlichen Überzeugung immer versucht, die Schüler zu respektieren ….“ ?
    ———————————————————-
    Das bedeutet, dass der Mann die Schüler so gesehen, wie Gott sie erschaffen; für ihre perverse Degeneration aber nicht verurteilt hat.

  63. Niedergang der Gesellschaft

    Rassismus bei Dreijährigen

    Britische Behörden legen Maßnahmenkatalog vor

    London – Die britischen Behörden wollen Rassismus unter Kleinkindern künftig schon im Kindergarten bekämpfen. In einem 366-seitigen Maßnahmenkatalog fordert der britische Kinderschutzverein Erzieher und Kindergärtnerinnen zum Handeln auf. Schon eine vermeintlich harmlose Wortäußerung könne Anzeichen für eine potentiell rassistische Einstellung sein, warnt das NCB. Reagiere ein dreijähriges Kind mit „Igitt“ oder „Bäh“, wenn ihm fremdartiges, scharf gewürztes Essen vorgesetzt werde, kann das nach Ansicht britischer Kinderschützer ein Anzeichen für Rassismus im Frühstadium sein.
    ➡ Unter Verdacht geraten Kinder, die beim Anblick eines Curry-Gerichts „Igitt“ rufen. „Ein Kind kann negativ auf eine kulinarische Tradition reagieren, die nicht seine eigene ist.“
    Erzieher sollten es melden, wenn ihnen eine Häufung solcher Äußerungen auffällt. Erst recht sollten Mitarbeiter von Kindergärten einschreiten, wenn ihre Kleinen farbige Spielgefährten als „Blackie“ oder asiatische als „Pakis“ bezeichnen, wenn sie hochmütig von „diesen Leuten“ oder davon sprechen, dass andere „riechen“ würden.

    Sie sollten zudem dagegen einschreiten, wenngleich mit der gebotenen Sensibilität, sagte Jane Lane, die Autorin der Richtlinie der BBC. „Es geht darum, alarmiert zu sein und Fragen zu stellen, zugleich sensibel zu sein und niemals Kinder anzugreifen, aber stets darüber nachzudenken, warum sie dieses oder jenes gesagt oder getan haben.“

    Diese und weitere Empfehlungen werden nach Angaben des Senders BBC vom Dienstag in der Richtlinie zur Bekämpfung von Rassismus in Kindergärten gegeben.

    Erstellt wurde das Dokument vom National Children’s Bureau (NCB). Die staatlich geförderte Dachorganisation von Kinderschutzvereinen in England und Nordirland erhält jährlich umgerechnet rund 18 Millionen Euro an Fördermitteln aus der öffentlichen Hand.

    http://www.tagesspiegel.de/weltspiegel/rassismus-bei-dreijaehrigen/1275244.html

    Krank ❗

  64. +++
    @ Triker 14. November 2017 at 19:57
    Ein Lebewesen ohne eindeutiges Geschlecht, d.h. männlich oder weiblich, wurde früher als Mißgeburt bezeichnet und auch so behandelt; also nicht gefüttert, sondern entsorgt. Und das war auch gut so!
    Highway 14. November 2017 at 21:09
    Eduardo 14. November 2017 at 20:30
    Bitte den Kommentar von Triker löschen. Man kann es auch übertreiben, um es mal sehr nett zu sagen, und auf derartige Ausfälligkeiten warten unsere linken Gegner nur.

    Nichts wird hier zensiert. Du sagst ihm freundlich, daß Du anderer Meinung bist, wie es in einer zivilisierten Debatte üblich ist. Seit wann interessiert es, was die Linken dazu denken?
    Er hat damit übrigens einen interessanten Aspekt aufgegriffen:
    Wenn eine Fehlentwicklung in den Geschlechtsmerkmalen dazu führen soll, nicht mehr dem betreffenden Geschlecht anzugehören, gehört ein Behinderter dann noch zur Gattung Mensch?
    +++
    Man sollte hier einmal die Fakten betrachten. Natürlich wurden früher viele Sachen recht pragmatisch geregelt. Linke oder Jusos (also schmarotzende oder unproduktive Lebensformen) hätte man damals sicher von innen über die Stadtmauer gewuchtet.
    Aber, und das ist je eben der wichtige Aspekt in der Entwicklung der zivilisierten Menschheit, man kann ja heute vieles besser und sinnvoller handhaben als früher. (Wobei das im gerade genannten Fall zum selben Ergebnis führen sollte :O)
    Genau DAS ist doch der Kern der ganzen Angelegenheit – eine Sache SINNVOLL zu handhaben!
    Und was früher sinnvoll war, muß es heute eben nicht mehr unbedingt sein, es kann, muß aber nicht.
    Wenn also damals, mit dem damaligen Stand der Dinge, etwas entsorgt wurde, so hatte das – hoffentlich – einen sinnvollen Anlaß und entsprechende Gründe.
    Heute haben wir einen etwas erweiterten Horizont und müssen eben nicht mehr alles entsorgen.
    Es ist heute leider so, daß das was wirklich entsorgt werden müßte, eben nicht entsorgt wird; nicht wahr Frau…?
    Heute wir wirklich jede noch so kranke Lebensform (nicht nur die Antifa) künstlich und vor allem auf Kosten anderer am leben gehalten. Das ist moralisch natürlich nahe am schöpferischen Ideal, geht aber an der realen Natur vollkommen vorbei. Und hier muß der gesunde Menschenverstand wieder die Oberhand erlangen, Menschenrechte hin oder her. Gutmensch oder Antifant sind ja geradezu das perfekte Beispiel für eine allein nicht lebensfähige Entwicklung, die aber derzeit alle anderen platt macht, nur weil sie niemand entsorgt.

  65. Irre Vorwürfe einer verwahrlosten Gesellschaft

    Ja, unsere (in diesem Fall die westeuropäische) Gesellschaft ist total verwahrlost – und damit ein leichtes Opfer für den Islam, die brauchen nur noch die Ernte einzufahren.

    Dann ist der ganze Spuk aus Feminismus, Genderwahn, Klimaideologie usw. mit einem Schlag vorbei, viele Protagonisten werden sich dann ganz schnell unter einem Baukran wiederfinden. Das macht einen fassungslos: Die Fans der genannten Ideologien sind gleichzeitig Fans von offenen Grenzen und freuen sich, dass unzählige Moslems ins Land strömen. Die wissen nicht, oder wollen nicht wissen, dass deren Ideale von den Moslems völlig abgelehnt werden.

    Fast muss man sich darauf freuen, dass der Islam hier bald die Mehrheit hat, denn dann wird der ganze Spuk von heute auf morgen vorbei sein. So sehr ich den Islam verabscheue, aber die Moslems wissen noch, was traditionelle Werte sind.

  66. Prof. Dr. phil. Lann Hornscheidt

    Wenn Sie mit Lann Hornscheidt Kontakt aufnehmen wollen, verwenden Sie bitte respektvolle Anreden, die nicht Zweigeschlechtlichkeit aufrufen. Bitte vermeiden Sie zweigendernde Ansprachen wie „Herr ___“, „Frau ___“, „Lieber ___“, oder „Liebe ___“. Es gibt nicht die eine richtige und gute Anrede, sondern es bedarf respektvoller neuer Anredeformen – ich freue mich auf Ihre kreativen anti-diskriminierenden Ideen.

    Falls Sie nicht kommunizieren, sondern nur Ihre Irritation zurückwerfen wollen, statt sie als Impuls für sich zu benutzen über eigene Normen und Weltbilder nachzudenken, dann schicken Sie dies bitte an folgende Mail-Adresse: hatemail.an.hornscheidt@gmail.com

    Oder – Sie nehmen sich die Zeit, um was Nettes und Respektvolles stattdessen an eine Person Ihrer Wahl zu schreiben – und schauen mal, wie sich eine solche Handlung anfühlen würde.

    Lann Hornscheidt arbeitet seit dem 1. Dezember 2016 nicht mehr an der HU.

    https://www.gender.hu-berlin.de/de/zentrum/personen/ma/1682130

  67. Nachdem der Weg frei gemacht wurde für weitere Identitäten, sollte auch ich den Rechtsweg beschreiten für ein 4. Geschlecht, und zwar „göttlich“.

  68. Hätte ich mir v o r h e r einige Kommentare (zum „daily“ Geschehen) durchgelesen,
    hätte ich den kleinen heiteren bzw. „schmachtenden“ (Beatles) Ausflug zu youtube (Girls, Girls, Girls) (heute Abend) vermutlich unterlassen.

  69. Soso, die genderkrampflustigen Elter_Innen des Mädels haben Anzeige erstattet.

    Nun, da frag ich mich doch unwillkürlich, ob das Mädel so freiwillig getranst wurde, wie die mohammedanischen Glaubensbrüder-Taliban_Innen der Linken ihre Kopfwindeln und Müllsäcke tragen.

  70. sophie 81 14. November 2017 at 21:13

    „Harter Rechtsextremismus, wie er uns begegnet, wenn zum Beispiel Nazi-Ideologie wieder hochgeholt oder eine ,Neue Rechte‘ beschworen wird, muss alle Demokraten auf den Plan rufen“, sagte Steinmeier am Dienstag in Dresden.

    Widerspruch und Begriffsverwischung.

    1. Nazi-Ideologie ist Linksextremismus
    2. „Neue Rechte“ ist nicht extremistisch

  71. Frau Holle 14. November 2017 at 21:48

    POC – der nächste sprachdiktatorische Unsinn.

    Erstens hört sich „POC“ an wie schlimmer Husten und zweitens sind die so bezeichneten „Leute der Farbe“ nicht -merhrfarbig-bunt sondern …ja, nun, kann ich ja nix dafür… einfach nur braun.

    Autsch…

  72. @RealPopulist 14. November 2017 at 20:54

    Eduardo at 20:30
    @Triker
    Von „Muslim“ war ja Gottseidank nich die Rede. Also alles gut, nich wahr ?
    Sicher grenzwertig. Aber beachten Sie bitte: In Deutschland rennen Leute
    rum, sogar aus Berlin ? , die schreien/plakatieren: „Deutschland verrecke“.
    Also bitte Verhältnismässigkeit beachten.
    Dem Edlen Schoenen Besten Muslim Aller Zeiten (ESBMaZ) wird hier kein
    Haar gekrümmt! HaHa!

    *****************************************

    Ich muss mich leider wiederholen: Genau solche unbeherrschten, dummen Kommentare in Richtung Euthanasie wie die von Triker sind es, auf die die linken Gegner von PI-News (die hier mit bösartiger Befriedigung mitlesen) begierig warten, weil sie deren Vorurteile (in Richtung „PI-News ist eine Seite von Rechtsradikalen/Neonazis und muss sofort verboten werden!“) öffentlich bestätigen.

    Mit Moslems, „Deutschland verrecke“ und was weiß ich sonst noch hat das überhaupt nichts zu tun. Man kann Sünden nicht gegeneinander aufrechnen. Auch durch tausend perfide deutschfeindliche linke Demonstrationen von Antifa-Pack, Roth und Konsorten werden unpassende Beiträge hier im Forum nicht besser.

    Ich bleibe deshalb völlig und ein für alle Mal bei meiner Meinung: Trikers Kommentar sollte lieber gelöscht werden.

  73. Es gibt 2 Geschlechter, männlich und weiblich, der Rest sind Launen der Natur, die normalerweise vernachlässigbar sind.
    Außer, man möchte sich damit interessant machen, weil man sonst aus lauter Dummheit nichts auf die Reihe bekommt.
    Das wird mich aber nicht dazu bringen, diesen Unfug mitzumachen.
    Gibt es eigentlich bei den Mohammedanern auch über 60 Geschlechtervariationen?

  74. Schülerix ist nicht etwa aus einem Asterix-Heft entlaufen?

    Konkret denke ich da an die Episode „Der Seher“.
    😉

  75. @ lorbas 14. November 2017 at 22:06

    Frau Holle 14. November 2017 at 21:48

    DER ALTE Rautenschreck 14. November 2017 at 21:20

    Sagen Sie bitte Profx. zu mir,…

    https://de.wikipedia.org/wiki/Lann_Hornscheidt
    ———————————————————————-

    Ach Leute … das ist doch nicht alles wahr. Sowas gibts doch nicht. Ich klicke auch noch den Link an, weil ich mich schon gefreut habe, dass ihr mich aufziehen wolltet; aber das steht dort wirklich.

    Also nun weiß ich, dass NICHT ICH bekloppt bin, sondern gewisse Kreise … besessene Dämonen voller Wut auf jede normale Ordnung.

  76. Tolkewitzer 14. November 2017 at 22:30

    Es gibt 2 Geschlechter, männlich und weiblich, der Rest sind Launen der Natur,

    „Laune der Natur“ ist ein linker Beschönigungsbegriff.

    Störung oder Entartung heißen die korrekten Ausdrücke.

  77. DER ALTE Rautenschreck 14. November 2017 at 22:34

    @ lorbas 14. November 2017 at 22:06

    Frau Holle 14. November 2017 at 21:48

    DER ALTE Rautenschreck 14. November 2017 at 21:20

    Sagen Sie bitte Profx. zu mir,…

    https://de.wikipedia.org/wiki/Lann_Hornscheidt
    ———————————————————————-

    Ach Leute … das ist doch nicht alles wahr. Sowas gibts doch nicht. Ich klicke auch noch den Link an, weil ich mich schon gefreut habe, dass ihr mich aufziehen wolltet; aber das steht dort wirklich.

    Also nun weiß ich, dass NICHT ICH bekloppt bin, sondern gewisse Kreise … besessene Dämonen voller Wut auf jede normale Ordnung.

    Alles einfach krank ❗

    Genderforschung
    Fast doppelt so viele Professuren in Gender Studies wie in Altphilologie

    Gegenwärtig gibt es an deutschen, österreichischen und Schweizer Hochschulen in 30 Fachgebieten 223 Professuren mit einer Denomination für Frauen- und Geschlechterforschung / Gender Studies. Von ihnen sind zehn mit Männern besetzt.
    31.10.2014 Pressemeldung Deutscher Hochschulverband (DHV)

    Das geht aus einer aktuellen Erhebung der „Berliner Datenbank Genderprofessuren“ hervor, über die die Zeitschrift „Forschung & Lehre“ in ihrer November-Ausgabe berichtet. In Deutschland gibt es demnach 146 Genderprofessuren an Universitäten und 50 Genderprofessuren an Fachhochschulen. Das entspricht nahezu der Anzahl der Pharmazieprofessuren (191) und ist fast doppelt so hoch wie die Anzahl der Professuren in Altphilologie (113).

    https://bildungsklick.de/hochschule-und-forschung/meldung/fast-doppelt-so-viele-professuren-in-gender-studies-wie-in-altphilologie/

  78. In England regnet es zuviel. Und wenn dort jemand ein Dachschaden hat, dann regnet es rein! So einfach ist es manchmal eine Erklärung für einen Spuk zu finden.

  79. Maria-Bernhardine 14. November 2017 at 19:51

    @ Bin Berliner 14. November 2017 at 19:43

    Gibt es auch regenbogenbunte Schoko-Zipfelweibchen?
    Oder muß i daX GleichstellungsbeauftragteX für GenderrechteX, äh -linkeX anrufen.

    ___________________________________________

    Na aber selbstverständlich….alles dabei. Kein *Sternderix wird ausgelassen

    – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

    yps 14. November 2017 at 20:47

    +++ Bin Berliner 14. November 2017 at 19:43
    ___________________________________________

    Oh, den kannte ich noch nicht… Sven Lieb ig 😉

  80. Ach, übrigens, wenn die AfD eines Tages an der Regierung sein wird, dann wird aufgeräumt! Packen wir’s an! Es gibt viel zutun: In Schulen, Justiz, Universitäten, NGO’s, usw. Und dann wird der Spieß umgedreht, und stecken ihn den Linksfaschisten einfach in den Hintern. Ganz gendergerecht!

  81. Zwischenfrage:
    Ist die GESCHLECHTSENTSCHEIDUNG dann eigentlich VERBINDLICH?

    Oder kann DER DIE DAS sich das auch morgen wieder anders überlegen? Und dann wieder anders überlegen? Und dann wieder anders überlegen?

    Und wenn nicht, wer will das verbieten?

    Oder wieviel Änderungen sind erlaubt, steuerfrei, krankenkassengenehmigt etc…?

  82. Manchmal wünscht man diesen linken Orten mal fünf Jahre Islam. Das würde denen sicher gut tun und sie kämen doppelt auf die Welt.

  83. Manfred_K 14. November 2017 at 21:49

    Nicht den mit solchen oder ähnlichen Behinderungen geborene Menschen ist das Menschsein abzusprechen,

    Das tu ich auch nicht. Ich wollte nur zeigen, wohin es führt, wenn man die Genderideologie konsequent weiterführt.

    Genderideologie:

    Nicht-Entwicklung gemäß den Geschlechtsgenen = neues Geschlecht.

    Wenn man das weitertreibt:

    Nicht-Entwicklung gemäß den menschlichen Genen = neue Spezies = kein Mensch.

    Nach der Genderideologie sind Menschen mit Fehlbildungen keine Menschen mehr.

  84. Terminator10 14. November 2017 at 22:58
    Tolkewitzer 14. November 2017 at 22:30
    Es gibt 2 Geschlechter, männlich und weiblich, der Rest sind Launen der Natur,

    „Laune der Natur“ ist ein linker Beschönigungsbegriff.

    Störung oder Entartung heißen die korrekten Ausdrücke.

    +++++++++++++++++++

    Ich finde „Launen der Natur“ sehr treffend. Und bin weit entfernt davon, dafür Begriffe wie „Entartung“ zu verwenden. Ich bedaure solche Menschen. Aber ich sehe keinerlei Begründung dafür, sie zeitgeistig auf irgendein Podest zu heben.

    So, wie es „unzweckmäßig“ ist, einem Blinden einen PKW-Führerschein zu gestatten, ist es eben auch unzweckmäßig, jemandem, der sich nicht entscheiden kann, wer oder was er sein möchte (oder in welchen „Mengenverhältnissen“ er es sein möchte), Rechte zu vergeben, die ihn oder sie oder es oder „x“ gar nciht betreffen. Die „Ehe für alle“ ist da nur ein besonders augenscheinliches Beispiel.

    Solange ein schwules Pärchen nicht per Arschfick ein Kind zeugt, braucht es keine Rechte, die einem zeugenden Mann und einer zeugenden Frau zustehen. Auch nicht vorab, falls es dann doch noch zu dem Arschfick kommt, im besten Wissen und Gewissen, ein Kind damit zu zeugen. (Und das hat übrigens mit der Christenhuberei, die hier manche betreiben, einen feuchten Kehricht zu tun. Die Ehe ist eine Institution zum Schutz von Nesthockern. Und Menschen zeugen nunmal Nesthocker).

  85. @Eduardo

    Ich meinte es anders. Gender, Homo, Trans, Gutmenschen werden als erste Opfer des Islam. Wer es unbedingt so will, soll die Strafe bekommen.

  86. Eduardo 14. November 2017 at 22:29

    Ich muss mich leider wiederholen: Genau solche unbeherrschten, dummen Kommentare in Richtung Euthanasie wie die von Triker sind es, auf die die linken Gegner von PI-News (die hier mit bösartiger Befriedigung mitlesen) begierig warten, weil sie deren Vorurteile (in Richtung „PI-News ist eine Seite von Rechtsradikalen/Neonazis und muss sofort verboten werden!“) öffentlich bestätigen.

    Ich bleibe deshalb völlig und ein für alle Mal bei meiner Meinung: Trikers Kommentar sollte lieber gelöscht werden.

    D’accord

  87. Blue02 14. November 2017 at 23:47

    Ich finde „Launen der Natur“ sehr treffend. Und bin weit entfernt davon, dafür Begriffe wie „Entartung“ zu verwenden.

    Warum? Weil irgendein linkes Regime das Wort in den 30ern mal verwendet hat?

    Entartung heißt einfach, daß etwas nicht artgemäß verlaufen ist. Der Normalfall ist: Zwei Geschlechter. Wenn Störungen dabei auftreten, dann ist das eine Entartung. Ist ein wertfreier Begriff.

    Das Wort „Diskriminierung“ ist übrigens auch ein Nazi-Wort. Es wurde 1934 in den Duden aufgenommen.

    https://www.duden.de/rechtschreibung/Diskriminierung

  88. PI sollte das Wort „Transgenderbalg“ aus Überschrift und Text löschen, das Wort zeugt nur von Gehässigkeit und steht PI nicht gut zu Gesicht. Der junge Mensch kann nichts dafür, dass er uneindeutig geboren wurde und er kann nichts dafür, dass er eine bekloppte Mutter hat, der sechs Wochen nach dem Vorfall einfällt, dass sie sich über den Lehrer beschweren sollte.

    Was dahinter steckt, wissen wir nicht, wir sollten folglich auf Spekulationen verzichten („linker Hass“), dabei kann nur sinnloses Zeug rauskommen, warten wir ab, wie der Fall weitergeht.

  89. „PI sollte das Wort „Transgenderbalg“ aus Überschrift und Text löschen, das Wort zeugt nur von Gehässigkeit(…)“

    Wird nicht passieren und das ist gut so. Ein Transgenderbalg ist halt ein Transgenderbalg. Und die androgyne Transgenderscheiße braucht kein Mensch.

  90. Kampf gegen Genderverseuchung an deutschen Universitäten

    https://sciencefiles.org/2017/11/14/aufruf-zur-forschungsfinanzierung-bestandsaufnahme-des-gender-sumpfes/

    Unser Ziel ist es, eine komplette Bestandsaufnahme für alle 82 deutschen Universitäten vorzunehmen, und den Grad der Infiltration mit Genderismus zu bestimmen, um am Ende ein Universitätsranking für alle deutschen Universitäten erstellen zu können, das die Qualität ihrer Lehre als Funktion des Ausmaßes der Infiltration mit Genderismus darstellt. Leser, die uns regelmäßig lesen, kennen unsere Argumente gegen Genderismus und wissen, warum Genderismus sich nicht als Wissenschaft qualifiziert.

    PS
    @sciencefiles
    die rechte Maustaste mit Javascript auszuschalten muss wirklich nicht sein. Zum Copy gibt es immer noch den Shortcut Control-C.

  91. Der Lehrer hat tatsächlich Recht.

    Das Wort „Transgender“ ist eine Täuschung.

    Eine Täuschung, weil ein tatsächlicher Wechsel des Geschlechts nicht möglich ist.
    Möglich ist nur eine äußerliche Veränderung, mittels Hormonen, Drogen, Operationen.
    ABER:
    In dem Moment, in dem die „Transgender“-Menschen ihre Hormon-Drogen nicht mehr zur Verfügung haben, ist es aus mit dem Transgender.
    Was dann übrig bleibt, ist, falls Operationen stattgefunden haben, ein Eunuch, bzw. eine verstümmelte Frau.

    Anstelle die Psyche dieser „Transgender“ Menschen zu behandeln, wird deren Körper verstümmelt,
    aber diese Verstümmelung bekümmert die „gute“ politisch korrekte Gesellschaft nicht.
    Hauptsache, sie haben ihre Rebellion gegen Gott, und das mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln; sei es Transgender, seien es falsche Religionen.
    Die Folge ist, dass dadurch der Mensch selbst verachtet wird, der nach dem Ebenbild Gottes geschaffen wurde.
    (Auch falsche Religionen bringen, wenn man genau hinschaut, mit sich Verachtung gegen den nach dem Ebenbild Gottes geschaffenen Menschen).

    Psalm 2
    1 Warum toben die Heiden
    und ersinnen die Völker Nichtiges?
    2 Die Könige der Erde lehnen sich auf,
    und die Fürsten verabreden sich
    gegen den Herrn und gegen seinen Gesalbten (Messias Jesus):
    3 »Lasst uns ihre Bande zerreißen
    und ihre Fesseln von uns werfen!«
    4 Der im Himmel thront, lacht;
    der Herr spottet über sie.
    5 Dann wird er zu ihnen reden in seinem Zorn
    und sie schrecken mit seinem Grimm:
    6 »Ich habe meinen König eingesetzt
    auf Zion, meinem heiligen Berg!« —

    2. Thessalonicher 2: „Damit alle gerichtet und verurteilt werden, die der Wahrheit nicht glaubten (der Wahrheit über ihre Sünde, und die Notwendigkeit der Errettung durch den Messias), sondern die stattdessen Gefallen hatten an der Ungerechtigkeit.“

  92. Zum Glück haben sie ihn nicht gleich erschossen…
    Ist schon komisch, das Linke zu Millionen die Islamischen nach Europa schleusen, aber jemanden der Mutter und Vater als Normal ansieht, ans Messer liefern.

  93. Ich muss mich leider wiederholen: Genau solche unbeherrschten, dummen Kommentare in Richtung Euthanasie wie die von Triker sind es, auf die die linken Gegner von PI-News (die hier mit bösartiger Befriedigung mitlesen) begierig warten…
    Ich bleibe deshalb völlig und ein für alle Mal bei meiner Meinung: Trikers Kommentar sollte lieber gelöscht werden.

    Das sehe ich anders. Erstens muß es unbedingt egal sein, was der politische Gegner gerne liest und was nicht, und zwotens ist die Grundvoraussetzung für eine Demokratie die Meinungsfreiheit. Erst, wenn jeder seine Meinung zu jedem Thema ohne negative Konsequenzen für diese Meinung sagen darf, ist die Basis für eine Demokratie hergestellt. Mag man die Meinung des Anderen auch noch so verachten, ist sie trotzdem eine Meinung.
    Hier einschränkend: in Deutschland haben wir keine Demokratie und die Betreiber sind aus Eigenschutz auf Kontrolle und Zensur angewiesen.

  94. Also ich würde das Wort „Trasgenderbalg“ nicht benutzen. Das ist nicht mein Naturell. Aber ich sehe auch kein Problem darin. Denn andere Menschen dürfen ein anders Naturell haben als ich. Sie dürfen in einer normalen Gesellschaft noch ganz andere Dinge meinen und sagen. Sie dürfen nur nicht gewalttätig werden. Es ist ja z. B. das Problem, dass die Herrschenden sich alles erlauben können. Der Normalbürger registriert vielleicht, das die Herrschenden viel lügen oder verschweigen. Aber wehe PI läßt einmal eine Meldung stehen die sich als falsch erwiesen hat. Dann ist die Empörung groß. So werden sich auch wieder Menschen an sich guten Willens über den „Transgenderbalg“ empören. Aber das die AfD als Nazi diffamiert wird werden sie zwar zur Kenntnis nehmen, aber es wird sie nicht empören. Genausowenig wie es sie empört, dass Steinmeier sein Amt mißbraucht indem er zum Kampf gegen einen Teil den Bürger aufruft. Das ist halt so, weil die Herrschenden angeblich als Demokraten regieren, Regierungsbonus nennt man das. Gesund ist das nicht.

  95. Gerade solche Artikel sollten wir ins Arabische übersetzen und auf einer speziellen PI Arab Version veröffentlichen! Uns ist doppelt gedient wenn Bereicherung genau die richtigen trifft und WARUM teile und herrsche immer nur für die anderen?

  96. Pforzheim brennt 14. November 2017 at 19:53
    Stellt Links endlich unter Strafe! War Hitler mit Rechts noch ganz offen unterwegs

    Hitler und andere Nationalsozialisten hatten im Gegenteil immer wieder darauf hingewiesen, daß sie eine linke Bewegung, die wahre Linke, seien.

  97. Betrat man Anfang der 90er Jahre eine Schwulenbar, wurde man durchaus mit „Nahmd, Mädels!“ begrüsst.

    Als meine Schwester Nachwuchs bekam, hiess es:“Oh, du bist Tante geworden!“

    An derlei Scherzen nahm man nicht Anstoss. Einige fanden’s blöd, das waren aber auch die Typen, die eh wenig Humor hatten.

    Zur schwulen Szene gehörten Paradiesvögel, die klar erkennbar Transvestiten waren. Und man unterschied sehr wohl zwischen der Tunte und der „Transe“.

    Dass heute auf diese Leute so geschimpft wird, kann und will ich nicht verstehen. Denn oftmals sind es nicht die Transen, die ihr Transsein so fürchterlich und humorbefreit wichtig nehmen, sondern genderbesoffene Queeriban, die alles dransetzen, uns umzuerziehen.

    In deren kranken Hirnen existiert nur nich „LBTQ“ (lesbischbitransqueer) oder SLBTQ (schwullesbischbitransqueer).

    Ich sag es ganz offen: die so redeten, für alles ne Quote brauchen und im „Orga-Plenum“ ständig Angst haben zu kurz zu kommen, waren die Kampflesben, die sich auf (vor allem) von Schwulen organisierten Partys am meisten daneben benahmen, am meisten rumsoffen und am heftigsten Pogo tanzten.

    Und Transleute hatten eh ihr eigenes Ding. Sie genossen aber die offene Atmosphäre unter Schwulen. Dass das, was sich einfach so ergab, derart zu einer Toleranz-Ideologie geworden ist, kann ich nicht verstehen.

    Nich heute habe ich ein nicht ganz unbelastetes Verhältnis zu der Sorte „Kampf-LesBINNEN““, die sich selber so furchtbar wichtig nehmen. Damit meine ich ausdrücklich nicht Leute wie die Alice oder die Kraftwerks-Babs.

  98. ein „gut gemacht Mädels“ habe ich schön öfter zu einer Gruppe gestandender Männer rausgehauen. Da habe ich ja nochmal Glück gehabt dass das keine Mimöschentruppe war für diese Unsensibilität gehöre ich ja eigentlich erschossen *puhhh*

  99. Das ist der Sieg einer „Linksideologie“ über dem gesunden menschlichen Verstand.
    Europa befindet sich in den letzten Zuckungen…
    Und das deutsche „Wahlvieh“ bestätigt noch ihre eigenen Schlächter in den gut dotierten politischen Posten.
    Man kann nur den Kopf schütteln über so viel Dummheit.

  100. Was hat Einstein dereinst gesagt? Er wisse nicht wie groß das Weltall ist, aber bei der Dummheit der Menschen wisse er, dass sie unendlich ist. Wie wahr wie wahr!

  101. Terminator10 15. November 2017 at 00:43
    Blue02 14. November 2017 at 23:47

    Ich finde „Launen der Natur“ sehr treffend. Und bin weit entfernt davon, dafür Begriffe wie „Entartung“ zu verwenden.

    Warum? Weil irgendein linkes Regime das Wort in den 30ern mal verwendet hat?
    Entartung heißt einfach, daß etwas nicht artgemäß verlaufen ist. Der Normalfall ist: Zwei Geschlechter. Wenn Störungen dabei auftreten, dann ist das eine Entartung. Ist ein wertfreier Begriff.
    ++++++++++++++
    Keine Sorge, ich unterliege keinen pc-Reflexen.
    a) Mir ist – wie Ihnen – klar, dass das NS-Regime eine linke Ideologie verfolgte (auf nationaler, nicht internationaler Ebene, klar).
    b) Als eine „Entartung“ sehe ich die Störung der geschlechtlichen Ausbildung nicht. Ich empfinde aufrichtiges Mitleid mit Menschen, die in diese Situation geraten sind – ohne auf den (abwegigen zeitgeistigen) Gedanken zu kommen, sie aufgrund ihres Schicksals bevorteilen zu wollen.

    Der Normalfall, so weit korrekt, ist der bipolare Extremfall zweier Geschlechter. Folgt statistisch einer Gaußschen Glockenverteilung. Die Ausreißerwerte sind dabei die weniger klaren Formen der Bipolarität bzw. die Mischformen.

    Zugeständnis: Als biologische Art, als Species, ist m.W. definiert, was sich untereinander, über F1 hinaus, fruchtbar zu paaren vermag. (Man möge mich korrigieren, sollte ich falsch liegen).
    Zur Frage: Ist ein steriler Mann oder eine unfruchtbare Frau nicht artzugehörig? Für solche Fälle kann es extrem viele einwirkende Umweltursachen geben. Ich würde das biologische Diktum der Fortpflanzung nicht zu eng auslegen. Was ist z.B. mit Ammenfunktionen?
    Ebenso: Bei vielen sozial lebenden Biospecies paart sich längst nicht jeder mit jedem bzw. jeder.

  102. Also wenn ein Lehrer sich nicht gegen solch einen Schwachsinn zu wehren weiß, dann sollte er besser seinen Beruf aufgeben! Meine Meinung!

  103. Ich wollte nur zum Nachdenken anregen und freue mich, daß das gelungen ist.
    Und zum Umgang mit allem, was nicht „normal“ ist, nur mal eine Frage:
    Ist Euch schon mal aufgefallen, daß es im Gebiet der ehem. „DDR“ fast keine von Geburt an behinderte Menschen gibt, die älter als 30 Jahre sind? – Was mag wohl die Ursache dafür sein? Fragt mal die Hebammen von damals.

  104. @ INGRES 15. November 2017 at 07:32:
    Also ich würde das Wort „Transgenderbalg“ nicht benutzen. Das ist nicht mein Naturell. Aber ich sehe auch kein Problem darin. Denn andere Menschen dürfen ein anders Naturell haben als ich.

    Das hat mit „Naturell“ nichts zu tun, sondern mit Anstand, es gehört sich einfach nicht, eine Person, von der man wenig bis gar nichts weiß, als „Transgenderbalg“ verächtlich zu machen, mit dieser Vokabel zeigt sich PI von seiner hässlichsten Seite.

    Sollte sich jemand dafür interessieren, wie die Geschichte weitergeht: Jayne Ozanne, ein führendes Mitglied der Church of England, ist dem Lehrer in den Rücken gefallen, es habe den Anschein, sagt sie, „dass Mr Sutcliffe ein extremer Transphobiker ist“; Ozanne selbst dürfte das sein, was man Kampflesbe nennt, die es sich zum Ziel gesetzt hat, „die volle Inklusion von LGBTI-Christen auf allen Ebenen der Kirche sicherzustellen“. Diese Dickmadam:

    https://jayneozanne.com/biography/

    „Political correctness gone made“, sagte Sutcliffe in einem Fernsehinterview, sagen auch die Leser etwa der „Daily Mail“.

  105. Blue02 14. November 2017 at 19:33

    „Mal aus Neugierde: Wie wollen denn diese Geschöpfe, die nicht wissen, ob sie unten nen Schlitz oder ein Zipfelchen haben, selbst angesprochen werden?“

    Die Antwort ist jenes Geschöpf dem Mr. Sutcliffe offenbar schuldig geblieben, denn sonst hätte er sogleich die gewünschte Anrede verwenden können, und das Ganze wäre sicher nicht so eskaliert. So aber lädt der Vorgang ja geradezu zum Kalauern ein: „Well done Girl – well done, It!“

    „Dann kommt ja noch hinzu: Wer den Schwanz über der Möse trägt, möchte anders angesprochen werden als der umgekehrte Fall.“

    – Vorschlag für Fall 1: PenVa
    – Vorschlag für Fall 2: VulNis

    Scherz beiseite – Man darf keinem Menschen, erst recht keinem Neugeborenen! mit unvollständig oder abweichend entwickeltem Genital das Lebensrecht absprechen – so etwas machen Steinzeitreligionen oder andere vor-aufgeklärte Völker, und totalitaristische Gesellschaften wie Spartaner, Nazis, Rote Khmer (=> Killing Trees) etc.

    Aber man sollte schon darauf beharren, dass diese Minderheiten ihre Probleme nicht zu denen der Mehrheit machen!

  106. Bin Berliner 14. November 2017 at 19:43
    OT Fundstück

    Der Zipfelmann bei Penny..

    _______

    Darf man das überhaupt so sagen ? Ist das überhaupt eine gendergerechte Bezeichnung ?
    Dadurch könnten sich doch alle Weibchen und sonstige Geschlechter diskriminiert fühlen.
    Wie könnte man dieses alte, weiße Wesen denn bezeichnen ??????? Vielleicht Trans-Zipfel- Lichterketten-Mann ?? Bitte um Vorschläge

  107. Ja, so ist das!
    Inwieweit Mr Sutcliffe selber (s)einen gutmenschlichen Beitrag zur linksgedrehten Kulturrevolution leistet, weiß ich natürlich nicht!

    Aber wir sehen einmal mehr, wie hier nach dem maoistischen Motto „bestrafe einen, erziehe Hundert“ verfahren wird bei der Errichtung einer Pöbelherrschaft aus lauter „diskriminierten“ und „unterprivilegierten“ Randgruppen und Minderheiten!
    Es geht dabei nicht einmal um die Befindlichkeiten irgendwelcher Gruppen, die vor „gruppenspezifischer Diskriminierung geschützt“ werden sollen, sondern um die linksgrüne Umerziehung der „Normalos“!
    Die sollen nämlich die ganze Sch… aushalten, materiell und „kulturell“, d. h. sie erwirtschaften und sich dabei „in (selbstverleugnender) Toleranz“ üben, während unsere Gesellschaften systematisch zerstört werden.
    Dazu müssen „natürlich“ die „Normalos“ jeden ideologischen Dünnschiss schlucken, wenn ihnen allerorten und in allen Bereichen ein X für ein U vorgemacht wird, oder ihnen, wie in „1984“ von George Orwell beschrieben, tugendterroristisch abverlangt wird, nicht nur nachzuplappern, sondern gläubigst zu akzeptieren, dass zwei und zwei auch fünf sein kann!
    Dem realen Sozialismus in der DDR genügte es noch, die Lüge vom „antifaschistischen Schutzwall“ nachzuplappern, aber sich seinen Teil zu denken. Dem „bunten“ Quoten- und Randgruppensozialismus mit seinem politisch-korrekten Totalitarismus genügt das längst nicht mehr!

    Ob Ökoesoterik, Klimalüge, ISlaminvasion, Multikultiregime oder Genderperversionen: zwei und zwei ist inzwischen eben fünf!

    Mr Sutcliffe könnte demnächst auch sein Fach Mathematik zum Problem werden, wenn nämlich verbreitet wird, dass der Mond ein grüner Käse und die Erde eine Scheibe ist – um mit Astrophysik und Wissenschaften unsere „muslimischen Mitbürger“ nicht zu „beleidigen“!

    Linksgrüne Kulturrevolutionäre, die seit „Achtundsechzig“ unentwegt gegen „Autoritäten“, „Kapitalisten“, „die Bourgeoisie“ und „die Reichen“ kämpfen, heute im Rahmen eines öffentlich alimentierten Staatsauftrags vor allem gegen „Rechts“ (gleich „Nazis“) und in Berlin sogar „gegen Schwaben“, deren Autos abgefackelt werden, erzählen uns unentwegt etwas von „gruppenbezogener Diskriminierung“, so das der ISlamterror selbstverständlich nichts mit dem ISlam zu tun hat, ja „Muslime“ als Gruppe gar nicht existieren, außer wenn sie in staatlich organisierten ISlamkonferenzen ihre Forderungen diktieren!

    Dafür wird inzwischen „Nikolausi“ zum „Türken“ erklärt (weil aus Kleinasien stammend!) und der ISlam in Krippenspiele „integriert“, wie z. B. in Norwegen, wo ein Pfaffe tönte, dass „es … nicht problematisch (ist), dass die Schüler lernen, dass es unterschiedliche Perspektiven gibt, nicht nur eine.“
    Bezeichnend ist freilich immer wieder, dass nur von Nicht-Muslimen „unterschiedliche Perspektiven“ eingefordert werden!

    Nun beginnt sich überall in Westeuropa der Wind zu drehen. In Österreich haben über sechzig Prozent der Wähler „rechts“ gewählt, und die grüne Pest ist ein für alle Mal (hundertprozentig!) aus dem Nationalrat geflogen. Nicht zuletzt wegen der linken Abspaltung der Liste Pilz, die den Grünen ihre politische Korrektness und die „Blindheit“ gegenüber dem offensichtlichen ISlamproblem vorwarf. Prompt wurde Peter Pilz von „seiner“ sexuellen Übergriffigkeit eingeholt…

    In England will die Mehrheit der Bürger aus dem EU(dSSR)-Moloch aussteigen, und es gibt nicht einmal eine nennenswerte linksgrün-totalitäre Bewegungspartei! Trotzdem funktioniert hier offensichtlich die kulturrevolutionäre Umerziehung immer noch!

  108. 0Slm2012 15. November 2017 at 12:23

    und die grüne Pest ist ein für alle Mal (hundertprozentig!) aus dem Nationalrat geflogen.

    In Deutschland sind sie auch schonmal rausgeflogen. Dann haben sie ihre Indoktrination in den Schulen richtig angekurbelt, und vier Jahre später waren sie wieder drin.

    Man darf sich nicht zu früh freuen. Man muß das Problem an der Wurzel packen, und das heißt, die grünen Lehrer restlos aus den Schulen entfernen. Vorher kann keine Entwarnung gegeben werden.

  109. Ich persönlich kann mir die globale Intelligenzflucht nur noch mit allen mir bekannten Verschwörungstheorien erklären…Gifte in Nahrung und Trinkwasser auf der Erde, Chemtrails mit Verblödungs-Chemikalien in der Atmosphäre und Mikro-Chips, die bei langfristig angelegten Zwangs-Impfungen verabreicht werden und direkt das Resthirn zersetzen und den Verstand manipulieren bzw ganz ausschalten…
    Was für ein Sau-dummer Planet!

  110. In dieser Geschichte sind wohl alle bekloppt. Die linken transgender Fanatiker, sowie der bibeltreue Mathelehrer. Würde mich da als weder von Religion, noch von linkem Genderfanatismus Befallenem, raushalten.

  111. Ich werde wohl nie kapieren, wie es dazu kommen kann, daß sich im Schnitt 96 Normalos von 4 sexuell Gestörten aufs Schwerste bis hin zu Risiko des Jobverlustes tyrannisieren lassen.

  112. Sarastro 15. November 2017 at 12:46

    Ich persönlich kann mir die globale Intelligenzflucht nur noch mit allen mir bekannten Verschwörungstheorien erklären…Gifte in Nahrung und Trinkwasser auf der Erde,

    Das Gift sitzt in den Lehrerzimmern.

  113. Ich hatte weiter oben gepostet, dass im Fall des Mr Sutcliffe „nur“ einmal mehr eine kulturrevolutionäre Umerziehungs“strategie“ nach maoistischem Muster – „bestrafe einen, erziehe Hundert“ – deutlich wird, die die politisch-korrekte Umdeutung der Realitäten zum Ziel hat, ganz nach dem Vorbild des berühmt-berüchtigten „antifaschistischen Schutzwalls“ der Zonenkommunisten, nur nachhaltiger freilich, nämlich ganz im Sinn von Orwells „1984“, wo die Leute nicht nur „bekennen“ sollten, dass zwei und zwei fünf ist, sondern eben gläubigst und innerlich akzeptieren.

    Diese Umdeutung des Wirklichen findet inzwischen überall und auf allen Eben statt. So erzählte gestern in n-tv wieder einmal die adipöse und larmoyante Muselbeauftragte in eigener Sache, Lamya Kaddor, dass es „Muslime“ eigentlich gar nicht als Gruppe gibt, wer das behauptet, betreibe – logisch – „gruppenbezogene Diskriminierung“, besonders wenn er aufgrund von Erfahrungen und Untersuchungen diese negativ und als Problem betrachtet. Ist klar, und ISlamterror und ISlamischer Staat haben niX mit dem ISlam zu tun…

    Dementsprechend, also gemäß der politisch-korrekten Umwertung aller Werte und der Realität, sind auch „unzählige sexuelle Orientierung“ die „eigentliche Norm“, einschließlich unterschiedlichster Perversionen, auf die „Normalsterbliche“ in ihrer Phantasie gar nicht kommen. Also z. B. orientalisches Ziegenficken, inzestuöse muslimische Zwangs- und Vielehen oder grüne-linke Pädophilie!

    Auch die „Klimaerwärmung“ ist so eine Lügennummer! Abgesehen davon, dass wir uns in einer Zwischeneiszeit befinden, war es um das Jahr 1.000 viel wärmer (und feuchter) als heute! Grönland war tatsächlich noch grün ( könnte es auch wieder werden, wenn man Grüne ins Packeis entsorgt) und Island war bewaldet. In Schottland wurde Wein angebaut.
    Zweck der Übung ist es auch hier, unsere Gesellschaft kulturrevolutionär zu zerstören und irgendwo zwischen dem „antifaschistischen“ Morgenthauplan und dem „Gesellschaftsmodell“ der Rot(h)en Khmer zu de-industrialisieren. Die Farce einer Jamaica-K(l)oalition, die so lächerlich ist wie die einstige Bob-Mannschaft des Inselstaates, schachert zum Beispiel in der Frage von Kohlekraftwerken. FDP und Union sagen „zehn Kohlekraftwerke“ stilllegen, die grünen Banditen sagen „zwanzig“. Zum Schluss werden es dreißig sein…

    Überall wird uns ein X für ein U vorgemacht: SchüleriX, TeeangeriX.
    (Obelix und Asterix werden allerdings im künftigen Kalifat „Eurabien“ verboten werden! Siehe ganz prophetisch „Die Moschee Notre-Dame – Anno 2048“!)
    Da wäre es doch wenigstens angebracht, zumindest bei den Politikastern beiderlei Geschlechts fürderhin anstatt „Herr“ und „Frau“ die Anrede „Tut-Und-Taugt-NiX“ zu verwenden.
    Was sagen Sie, Tut-Und-Taugt-NiX Merkel, Tut-Und-Taugt-NiX Özdemir, Tut-Und-Taugt-NiX Seehofer und Tut-Und-Taugt-NiX Lindner!?

  114. Damit Deutsche sich zu Guten ändern,.
    Muß man sie erstmal tüchtig gendern !
    Bis sie dann endlich nicht mehr wissen,
    Wodurch, womit, woraus sie pi…. !
    Ist dieser Zustand dann erreicht,
    Fällt das Übrige sehr leicht !

  115. fred Forster 15. November 2017 at 13:49

    Ich werde wohl nie kapieren, wie es dazu kommen kann, daß sich im Schnitt 96 Normalos von 4 sexuell Gestörten aufs Schwerste bis hin zu Risiko des Jobverlustes tyrannisieren lassen.
    ————–

    Weil unter den 96 Normalos , mindestens 90 Idioten und labile Schwächlinge sind. Das hört man schon aus den unterwürfigen Kommentaren heraus. Keiner traut sich wirklich etwas auszusprechen, viele zensieren ihre Aussagen sogar selbst. Merken Sie jetzt was? Gut. Denn da fängt das Problem bereits an. Wenn jeder brav kuscht und nur mal im Internet etwas Dampf ablässt, solange wird diese Kömodie weitergeführt, bis zum bitteren Ende. Und sie werden wieder sagen, „wie konnte das nur passieren“

Comments are closed.