Print Friendly

Von MICHAEL STÜRZENBERGER | Der politische Mainstream ist gegenüber linksextremer Gewalt bisher weitestgehend blind. Der Terror von Hamburg bewies, dass der „Kampf gegen Links“ angesichts des bisher alleinig geführten, völlig aufgeblähten und politisch missbrauchten „Kampf gegen Rechts“ längst überfällig ist. Die AfD setzt nun ein wichtiges Zeichen, indem sie jungen Antifa-Mitgliedern den Ausstieg aus dieser linksextremen und gewaltbereiten Szene ermöglichen möchte. Erfahrungsgemäß führten die Aktivitäten der sogenannten „Anti“-Faschisten meist in die Kriminalität – von Hausbesetzungen über Straßenschlachten mit der Polizei bis hin zu Brandstiftung und versuchtem Totschlag. Eine linksradikale Ideologie führe zur Verachtung anderer Meinungen bis hin zu offenem Hass gegen weite Teile der Gesellschaft und den Staat. Potentiellen Aussteigern wird geraten:

„Nimm dein Leben in die Hand und nicht den nächsten Pflasterstein.“

Die Initiative wurde vom Landesverband Bayern der AfD initiiert. Der Huffington Post teilte ihr Vorsitzender Petr Bystron auf Anfrage mit, dass den Aussteigewilligen Rechtsbeistand, psychologische Hilfe und Tipps gegeben werden. Die als „linksliberal“ geltende Online-Zeitung, herausgegeben vom früheren GEZ-Frühstücksfunker Cherno Jobatey, berichtete am 26. Juli ironisch über dieses so wichtige Zeichen gegen linksextreme Gewalt und fragte die AfD, ob sie dieses Program „wirklich ernst“ meine, denn es wirke wie eine „Satire-Aktion“. So hat die Huffington Post ihr linksverdrehtes wirres Denken erneut selber geoutet.

Anzeige

Im Interview mit PI-NEWS (Video oben) zeigt Bystron auf, wie wichtig dieser Einsatz gegen die linksextreme Gewaltszene in Deutschland ist. Wir führten das Gespräch vor einem Plakat, das in München in der Nähe des linksextremen Treffpunktes „Kafe Marat“ angebracht ist. Dort wurden schon Anleitungen zum Bombenbasteln gefunden. Bezeichnenderweise ist dieser Bunker nach Jean Paul Marat benannt, dem geistigen Brandstifter und intellektuellem Wegbereiter der Massenexekutionen der französischen Revolution. Wessen gewalttätigem Geistes Kind die Linken sind, die sich dort in der Thalkirchner Str. 102 in der Ludwigsvorstadt-Isarvorstadt versammeln, ist an den Aufklebern und aufgesprühten Slogans zu erkennen, die an der Außenfassade angebracht sind:

Der am Ende des Videos zufällig vorbeigekommene Münchner Bürger drückte spontan den gesunden Menschenverstand des Volkes aus, der sich gegen solche linksextremen gewaltbereiten Organisationen richtet. Leider ist dieser Verstand den etablierten Parteien längst abhanden gekommen, denn sie halten ihre schützende Hand über die ihnen nützlichen Straßenterroristen. Dieser Bürger wählt die nach links gerückte CSU mittlerweile nicht mehr, zumal sie in München auch noch der SPD zugestimmt hat, die gewaltbereiten Linksextremen im Kafe Marat finanziell zu unterstützen. In der Passantenbefragung, die wir am gestrigen Donnerstag durchführten, hatte keiner etwas gegen dieses „Antifa-Ausstieg“-Projekt vorzubringen:

Die AfD hat bereits angekündigt, nach der Bundestagswahl einen Untersuchungsausschuss zum Linksextremismus ins Leben rufen. In dessem Zuge dürfte dann auch der Druck wachsen, endlich den „Kampf gegen Links“ zu beginnen.

(Kamera: Franky Scheele; Schnitt: Michael Stürzenberger)

120 KOMMENTARE

  1. Deise Leute brauchen keinen Ausstieg sondern einen Einstieg. Und zwar in den Strafvollzug.

  2. Zum Kampf gegen links gehört auch, daß wir uns nicht länger den linken Sprachvorgaben anpassen.

    Beispiel „Homosexuelle“ – überlegt mal, wie solche Leute früher genannt wurden!

    Die linken haben die Sprache manipuliert, um die öffentliche Diskussion zu erschweren. Wir müssen zur alten Sprache zurück und die Dinge wieder beim Namen nennen!

  3. Cherno Jobatey.. und den fand ich mal ganz gut. Bedauerlich, dass der auch zu einem derartigen Kretin mutiert ist. Einen Aufruf, der Gewalt abzusagen als Satire zu bezeichnen, spricht Bände . Vielleicht wollte er damit zum Ausdruck bringen, die Gedanken der Initiatoren, wonach die SA Truppen der Ewig Gestrigen Linken jemals Frieden haben wollten, seien illusorisch und dadurch eine Art von Satire. Ja nun, Herr Joghurtbrei, nicht alle sind so Hasszerfressen wie sie es hier vorleben. Danke für die Selbstdemaskierung.

  4. „Die hässliche Fratze des Linksextremismus bekämpfen“ Pöbel-Ralle soll eine Schönheits-OP bekommen? Ernsthaft? Und die AFD will das zahlen? Boah….

  5. Hört sich gut an, aber sicher nicht effektiv, denn richtige hard core-Linke sind nicht zu verändern – im Gegenteil: die lachen darüber, zu Recht! Mission impossible!

  6. Im Grunde haben wir fast alle gegen uns. Die Linksextremen sind nur so „stark“ wie das Establishment sie lässt.
    Merkel sagt ganz offen, dass sie noch mehr reinlassen will. Ihre Wahl ist eh sicher – ganz egal was sie sogar vorher noch ankündigt.
    Jede Organisation muss praktisch Merkel unterstützen, sonst kommt das Bündnis aus Medien, Linksextremisten, staatlichen Stellen, sonstigen Verbänden und macht sie fertig.
    Um am Schlimmsten: Selbst die Bürger, denen das nicht passt, sind unfähig die AfD zu wählen.

  7. »Volksfeindliche Anti-Deutschlandpartei«

    Grünen-Gründungsmitglied Rolf Stolz über Vergangenheit und Zukunft seiner Partei

    Zitat: „Der 1949 in Mülheim an der Ruhr geborene Rolf Stolz gehört zu den Gründungsmitgliedern der grünen Partei in Deutschland und ist ihr bis heute in „kritischer Solidarität“ verbunden. Den derzeitigen Kurs von Bündnis 90/Die Grünen hält er für nicht zukunftsfähig. … … … Scharf verurteilt er starke antideutsche Strömungen in der Partei und mahnt verantwortungsethischen Realismus in Zuwanderungsfragen an. Bernd Kallina sprach für die PAZ mit Rolf Stolz.“
    http://www.preussische-allgemeine.de/nachrichten/artikel/volksfeindliche-anti-deutschlandpartei.html

    Der Krieg gegen die alternativen Medien und Regimekritiker hat begonnen.

    Schaut euch die 2. Videos an falls ihr mal Ärger bekommt.

    Die neue Strategie der Bilderberger: Zensur, Gefängnis, Lager, Bürgerkrieg
    https://www.youtube.com/watch?v=pqA9TZaybM8

    „Warum mich Renate Künast angezeigt hat“: Miro Wolsfeld im Interview
    https://www.youtube.com/watch?v=8DTNcXCHDOQ

  8. So ähnlich wird es vermutlich auch in anderen Regimen (z.B. unter Hitler oder Honnecker) gewesen sein: Fast alle aus den Medien werden sich für die offizielle Parteilinie erklärt haben.

  9. Ich glaube mit dem Dichter Friedrich Hölderlin :
    „Wo aber Gefahr ist, wächst das Rettende auch!“

    Allerdings bin ich der Meinung, daß es, wenn das System zusammenbricht, und es wird zusammenbrechen, mehr WENDEHÄLSE als AUSSTEIGER geben wird.

  10. das ausstiegsprogramm der bundesregierung hat bei nazies auch nicht grad geklappt

    erfolgsquote war wohl so etwas wie 1 %

  11. Wie gehabt. Der größte aller Wendehälse regiert Deutschland. Oder besser das, was noch davon über ist.

  12. Wieder falsch einsortiert:
    Ich wollte schreiben:
    „Hardcore-Linke“ gibt es nicht so viele. Die meisten sind einfach Mitläufer, weil man gefahrlos Randale machen kann.
    In Österreich wurde mal ein linke Student aus Jena für einige Monate in Untersuchungshaft gesteckt. Der war soooo klein mit Hut. Bis er wieder hier war und von dem SPD-OB von Jena einen „Preis für Zivilcourage“ (Werfen eines Molotow-Cocktails?) bekam.
    Auch bei dem Angriff auf den AfD-Parteitag in Stuttgart laberte so ein linker Studenten-Döddel etwas in die Kamera. Das sind meist Milchbubis. Würden die für ein paar Monate in den Bau gesteckt werden, würden sie sofort abschwören, und in Zukunft nur noch bei Rot über die Ampel gehen.

  13. Eben. Die wurden frei Haus übernommen. Von den Amis, den Russen oder eben der neuen Regierung selbst. Und ALLE waren sie im Widerstand. Deutschland hatte eh nur eine Handvoll Nazis. Der Rest war REINER Widerstand. So wird es auch sein, wenn der Systemkollaps eingetreten ist.

  14. Auf linken twitter Kanälen war zu lesen das auch solche Plakate in Leipzig connewitz ( nach Berlin und Hamburg das 3. Zentrum des Linksextremismus) geklebt wurden sein sollen………. . wer solche Plakate in einer linken-hochburg kleben muss hat entweder “ Eier“ oder ne gute Lebensversicherung

  15. Ich habe mal das Buch „Wir sind die Wahnsinnigen“ über Joschka Fischer gelesen. Dort steht, dass Herr Fischer einmal ganz knapp daran vorbeischrappte für ein paar Jahre in den Bau einzuwandern (Molotowcocktail auf ein Polizeiauto geworfen, ein Polizist mit schwersten Verbrennungen hat nur knapp überlebt, aber bleibende Schäden davon getragen).
    Danach war Schluß mit seiner Kampfarmee, der „Putztruppe“. DAVOR hatte er Angst!

  16. Der Bürger dem das nicht passt ist verunsichert: die Medien treiben jede Woche eine „AFD=nazi“ sau durchs Dorf…… Deswegen gegen Öffentlichkeit herstellen …also AFD Informationen verbreiten(flyer/whatsupp/fratzenbuch/Gespräch mit Nachbarn usw.)

  17. Bei den Mitläufern besteht durchaus Hoffnung.

    Die nicht veränderbaren sind die Profiteure, die Betrüger. Aber das sind nur die wenigsten.

    Man muß also an die Mitläufer ran.

  18. OT

    Nachrichten, die garantiert nicht von der dpa verbreitet werden

    15 menores contraen la rabia tras practicar sexo con una burra en Marruecos

    Nach GV mit einer Eselstute: 15 minderjährige Marokkaner mit Tollwut infiziert

    Quince menores marroquís, niños y adolescentes de entre 7 y 15 años, han sido tratados contra la rabia durante una semana en el hospital de Mechra Belqasiri tras haber practicado sexo con una burra contagiada con esta enfermedad, según ha publicado el portal LeSiteInfo.

    15 minderjährige Marokkaner, Kinder und Jugendliche zwischen 7 und 15 Jahren, wurden eine Woche lang gegen Tollwut behandelt in einem Krankenhaus in Mechra Belgarsi nachdem sie Sex mit einer Eselstute praktiziert hatten und sich mit dieser Krankheit angesteckt haben. Nach Information der Webseie LeSiteInfo

    http://www.elperiodico.com/es/extra/20170811/menores-marroquis-rabia-sexo-con-burra-6218698

  19. Der Unterschied zwischen Links und Linksextremismus ist derselbe wie zwischen Islam und Islamismus.

    Linke werden, sobald sie die Gelegenheit haben, die Meinungsfreiheit abschaffen und eine totalitäre Diktatur errichten.

  20. OT

    FACEBOOK LÖSCHAKTIONEN vom IM Victoria-KAHAHNE und dem Maas-Männchen:

    Nach meinen Kenntnissen hat die Abteilung Maaß – Metternich im Zensurministerium unliebsame Demokraten gesperrt oder deren Account sogar gelöscht.
    Angeblich sind dies folgende aufrechte und bürgerschaftlich engagierte Patrioten:
    GELÖSCHTE FACEBOOK PROFILE
    Naftali Neugebauer
    Walter Ehret
    MichaBa
    Ingrid Wolter
    Ignaz Bearth
    Jürgen Fritz
    Juliane von Fürstenberg
    GESPERRTE PROFILE
    Laleh Walie
    Alexandra Schurig
    Erna Kowalski
    Curd Schumacher
    Kay Hönicke
    Oliver Janich
    Jürgen Fritz
    Max Erdinger
    Kerstin Wünsch
    Karoline Seibt
    BITTE KOPIERT DIE LISTE UND POSTET SIE SELBER
    Netzfund:
    Solidarität mit den Gesperrten ???
    Kann gerne kopiert & ergänzt werden.

  21. Alternativ nach Venezuela: dort koennen die gegenderten linken“ intelektuellen“ das Sozialistische Wirtschaftsmodell studieren….also wie Mann das Öl reichste Land der Welt trotzdem in die Insolvenz/ins Chaos führt

  22. OT

    WILDWEST in Bautzen

    Was sind das denn für Methoden?
    Diese kenne ich nur aus alten Western. Da schmeißt der Sheriff die Gangster aus der Stadt.
    Sollen sich doch andere damit rumärgern!!!!!!

    Wahnsinn.

    .

    „Wegen zahlreicher strafbarer Handlungen

    Stadt Bautzen verhängt Aufenthaltsverbot für libyschen Intensivtäter „King Abode“

    Freitag, 11.08.2017, 15:52

    Gemeinsam mit der Polizei habe sich die Stadt Bautzen entschieden, mit sofortiger Wirkung ein dreimonatiges Aufenthaltsverbot gegen den Asylsuchenden zu verhängen, teilte die Stadt am Freitagnachmittag in einer Erklärung mit. Als Grund für die Entscheidung wurde die „außergewöhnliche Häufung von strafbaren Handlungen in einem kurzen Zeitraum“ genannt.“

    http://www.focus.de/politik/deutschland/aussergewoehnliche-haeuf-stadt-bautzen-erlaesst-aufenthaltsverbot-fuer-libyschen-intensivtaeter-king-abode_id_7463177.html

  23. Focus marschiert auch wieder stamm nach links. Bezeichnet in einem Titel wieder mal die IB als „rechtsextrem“.

  24. @NieWieder Glaube ich auf´s Wort. Vor etlichen Jahren bei den Linksterror-Demos der Hausbesetzerszene in Freiburg bin ich mit zwei Freunden auf dem Weg zum Dienst in so einen Trupp Hirnis hineingeraten. Zuerst wurden wir in ein Gespräch verwickelt, das ging noch, dann kamen mehr dazu, im Verlauf gab es „Forderungen“, weswegen wir uns nicht politisch bekannten und derlei Blödsinn und plötzlich fielen Beleidigungen.
    Die „ Faschistische Gesäßvertiefung“ um es mal zu umschreiben war noch eine der harmloseren, die wir an den Kopf geworfen bekamen. Und wir wollten tatsächlich einfach nur zum Dienst. Als dann einer der Bubis mit einem Baseballschläger herumfuchtelte, erklärten wir den mittlerweile 8 Mann starken Sturmtruppen praktisch, weswegen man unseren Sport als „Weg der leeren Hand“ bezeichnet.
    Und siehe da, die Spaßknaben waren nach einem kurzen Intensivkurs tatsächlich kuschlig lieb und weichgespült, es sei alles nicht so gemeint gewesen.
    Einer meiner Freunde wurde sogar von dem mit der größten Klappe umarmt, weil er ihm zuvor zwei Tempos gegeben hatte, um die blutende Nase zu tamponieren. Ohne Sarkasmus, es waren wohl keine schlechten Jungs. Nur waren sie wohl aufgehetzt und hatten SEHR schlechte Manieren.

  25. Gabs und gibs ja schon alles: DDR… Der ganze ostblock frueher….Kuba…Nordkorea…Venezuela

  26. eigentlich meinte ich neonazies der 1980/90 er jahre, aber passt auch auf 1945
    extremistisches gedankengut kann man nicht einfach so durch programme ändern

  27. Tschuldigung das ich mich so primitiv ausdrücke, aber die Alte wird von Tag zu Tag bekloppter!!
    Man kann es nicht mehr in vernünftige Worte fassen.

  28. Wieso so einer bleiben darf versteht hier wohl auch keiner. Ein paar Ritzer anbringen um die Hai.. ähhhh, die Rettungsboote anzulocken und ab ins Meer mit dem.

  29. Andre Länder ANDRE Sitten. Noch. Ich denke, auch für die Loide gibt es Verwendung bei den Linken.
    Oder die Grünen können doch auch nicht genug bekommen von der Bereicherung. Her mit den Knuddelknaben und ihrem Schrei nach Liebe. Grüne könnten Kurse geben: „GV mit Eseln. So wird´s richtig gemacht“

  30. Nazis. Der ARME Kerl. Der wollte nur SPIELEN. Das waren alles Schreie nach Liebe. Hat man ihm wenigstens seine KRONE gelassen, dem King? Wartet, DAS erzähle ich der Kühnaxt. Und dann sollt ihr mal sehn. Und der Wastl Hofnarr kommt auch noch. Die werden Bautzen aufmischen, das rechtsradikale Kaff.

  31. Wow. Tolles Symbol. 3,7 Monate pro Menschenleben. Mengenrabatt a la Tschörmän Tschastiss, oder wie?

  32. Am Montag, den 25. September werden die Haftstrafen außer Vollzug gesetzt. Dann werden diese Typen wieder dringen gebraucht…

  33. Betrachtet man das Klientel, wundert einen das Urteil dann wieder nicht. Wäre einer der Schlepper Biodeutscher gewesen, säße der natürlich schon wegen eines Toten lebenslänglich.

  34. @Badeofen: Hier gibt es viele Menschen, die sich wünschten, die Alte wäre bekloppt. Nur…das ist sie nicht. Honnis´ Rache weiß ganz genau, was sie mit Deutschland und danach Europa macht

  35. Die nehmen auch gerne Organe von Schweinefressern an, np = no problem.
    Insbesondere, wenn der Transplantationschefarzt ein palästinensischer M*usel mit taqiyya-mäßigen multiplen Staatsangehörigkeiten ist.
    Da wird schon mal gerne die Warteliste manipuliert und das Haram-Organ nach K*uffnuckistan gebracht:
    Im Auftrag der Staatsregierung sollte Dr. O. dort im Jordan-Hospital in Amman ein Lebertransplantationsprogramm aufbauen, selbst Transplantationen vornehmen und Ärzte anleiten. Und eben dorthin ging 2005 ein Organ aus der Eurotransplant-Zone, das eigentlich für einen Patienten auf der deutschen Warteliste vorgesehen war.http://www.mittelbayerische.de/zusatz/dr-o-ruiniert-karriere-seines-mentors-21681-art814679.html

    „Dr.O“ = Aiman Obed

  36. Stürzenberger:
    Die als „linksliberal“ geltende Online-Zeitung … berichtete am 26. Juli ironisch über dieses so wichtige Zeichen gegen linksextreme Gewalt und fragte die AfD, ob sie dieses Programm „wirklich ernst“ meine, denn es wirke wie eine „Satire-Aktion“.

    Das frage ich mich allerdings auch. Die AfD will „jungen Antifa-Mitgliedern den Ausstieg aus dieser linksextremen und gewaltbereiten Szene ermöglichen“: Klingt wie eine Parodie auf „EXIT-Deutschland“, Amadeu-Antonio-Stiftung etc. – weiß man auch, wie das praktisch vor sich gehen soll, hat man entsprechend geschultes Personal und Geld obendrein? Und die AfD setzt angeblich ein „wichtiges Zeichen“, indem sie unterschlägt, dass sie hinter „Antifa Ausstieg Jetzt!“ steht, echt? Hinter diesem schon optisch unangenehmen Aufruf ohne Absender, der erst im kaum lesbaren Impressum verrät, dass es sich um eine Aktion der AfD Bayern handelt?

    Aber der Landesverband Bayern verzettelt sich bekanntlich gerne in Randthemen wie dem Kampf gegen die GEZ, statt sich auf die akut wichtigen Themen zu konzentrieren. Was es zur Antifa zu sagen gibt, hat Alexander Kissler heute im „Cicero“ gesagt, seinem Link kann man auch entnehmen, dass der Aufruf gegen den vermeintlichen AfD-„Rassismus“ mittlerweile von 25.332 Leuten, darunter dem Theologen Friedrich Schorlemmer, unterschrieben worden ist. Eine mickrige Zahl, wenn man bedenkt, dass der Aufruf seit anderthalb Jahren online ist:

    http://cicero.de/innenpolitik/aufstehen-gegen-rechts-trillerpfeifen-sind-kein-argument

  37. ENDLICH mal jemand, der sich dem Kampf gegen Links annimmt!!!
    Das war überfällig…

    Ich kenne jetzt nur eine Partei die das Thema wirklich gut bearbeitet. Nämlich die AfD.
    Die CSU kann´s nicht, weil die ja Schulter an Schulter im Kampf gegen Rechts mit dem Bündnis gegen Rechts gegen die AfD kämpft. Also bleibt nur die AfD!!! Soviel zu den Wikelzügen der CSU. Super klasse finde ich übrigens auch die AfD Plakate hier in München. War vorhin auf dem Rosenheimer Platz. Super gut!!! AfD wird mehr und mehr gut sichtbar. Gefällt mir – Daumen hoch!

  38. @Cendrillon: Selber Schuld, die Eselstuten-Schlampe. Was macht die die armen Jungs auch so rollig? Esel scheinen eine latente, erotische Gefahr für den heranwachsenden Marokkaner darzustellen. Der Zentralrat der Esel distanziert sich von der Eselin, es sei nur ein Einzelfall gewesen und würde nie wieder vorkommen. Künftig würden Eselinnen Hosen tragen.

  39. Nabend, das sehe ich anders.

    Bei der „Antifa“ sind viele junge Leute dabei, die ganz unpolitisch in die Szene reingerutscht sind, wie so oft über Musik und der typisch jugendlichen Lust an der Rebellion bzw. was die darunter verstehen.

    Man kennt mit der Zeit immer mehr Leute aus dem Milieu, lernt „Wichtige“ kennen und fühlt sich selbst wichtig, grenzt sich von „Normalos“ ab, verkehrt nur noch in einschlägigen Lokalitäten und verliert allmählich ganz die Kontakte zur „Welt da draußen“ usw. – also exakt das gleiche Programm, wie es auch von Mohammedanern und früher Skinheads erzählt wurde und wie es wohl auch bei gewöhnlichen Verbrechern oder Drogensüchtigen üblich ist.

    Mit der Zeit dürfte sich da auch allerlei Insiderwissen ansammeln, über Strukturen, Straftaten, Planungen und so weiter. Ein Ausstieg dürfte da – vom Menschlichen ganz abgesehen – durchaus ein Risiko für Leib und Leben bergen.

    Darum sind Ausstiegshilfen für Linksradikale eine sinnvolle Sache, besser als sinnloses Einsperren – auch wenn die Vorstellung durchaus ihren Reiz hat.

  40. Bautzen handelt nach dem St. Floriansprinzip King Abode wurde einfach in eine andere Gemeinde umgesiedelt, damit er dort weiter machen kann wie bisher

    Für Bautzen selbst hat man ihm ein befristetes Aufenthaltsverbot in der Stadt auferlegt.

    Sollte durch diesen King Abode ein Deutscher/eine Deutsche zu Schaden kommen, möchte ich nicht in der Haut derjenigen stecken, die dafür verantwortlich sind, dass dieser kriminelle Neger überhaupt noch frei herumläuft, bzw. überhaupt noch in Deutschland ist.

    http://www.mdr.de/sachsen/bautzen/aufenthaltsverbot-fuer-asylsuchenden-100.html

  41. Kam gerade in Phoenix. Wenn ich das richtig verstanden habe werden WIR bald herzlich 50.000 Neschä aus Italien willkommen heissen dürfen. Die Schl*mpe hat das versprochen.

  42. Homosexuelle wurden früher meist „Schwule“ genannt. Das war eher ein Schmähbegriff. Heute nennen Schwule sich selbst so, insofern verstehe ich Ihr Beispiel nicht.

    Ansonsten ist es aber so, daß die Sprache als Brücke zur Ideologisierung genutzt wird.

  43. Nach den beiden Wahlen (Sept. und Okt.) kommt eine Einwanderungswelle,

    die alles unter sich begräbt!

  44. Bitte keine Raute mehr Herr Bystron. Bitte nicht. Es lässt Sie weder souverän aussehen, noch gibt es Ihnen einen Anschein von etwas anderem. Sie erinnern so nur an Erika.

  45. GVTE. Nicht instrumentalisieren, bitte. „Diese Menschen sind wertvoller als Gold“ Maddin Chulz.
    „Unser Land wird sich ändern, und zwar drastisch. Und ich freue mich drauf!“ Katrin Göring-Eckardt.

  46. Gerade DLF:
    die Kanzlerettenschl*mpe hat durch die Blume zu verstehen gegeben, dass Dtschl. demnächst eine ganze Menge von subsahranensischen Mittelmeertouristen z.Zt. auf Italien-Tour aufnehmen muss wird.

  47. DLF
    Das war eben klar und deutlich. Wir bekommen mindestens die Hälfte der Italo-Neschä aufgebrummt.

    Na vielen Dank.

  48. Darauf können sich alle einstellen. Aber bitte, wie gehabt. Denken Sie an die Weisheit unsere großen Politiker:
    „Diese Menschen sind wertvoller als Gold“ Maddin Chulz.
    „Unser Land wird sich ändern, und zwar drastisch. Und ich freue mich drauf!“ Katrin Göring-Eckardt

  49. Neger–allüberall, wo man hinschaut.
    In sämtlichen Farbnuancen von kaffeebraun bis kohlrabenschwarz.
    Alle happy grinsend mit Handy, vollen Einkaufswagen, Alk und cigs.
    Betont gelangweiltes Lustwandeln, provozierende Blicke auf Weiße, arrogant und fordernd.
    Arbeit geh‘ weg, ich komme. Erst ab Mittags anzutreffen (man braucht den erholsamen Schlaf
    nach langen Partynächten!). Designerkleidung- gern auch mit Badelatschen kombiniert.
    Demnächst im Benz oder BMW.
    Danke für die Goldjungs!

  50. Diese linksextremen Treffpunkte sehen immer aus wie eine Mischung aus Müllhalde und stalinistischer Gulag.

  51. 2020 11. August 2017 at 17:06

    „das ausstiegsprogramm der bundesregierung hat bei nazies auch nicht grad geklappt

    erfolgsquote war wohl so etwas wie 1 %“

    Das dürfte auch damit zusammenhängen, daß das „Ausstiegsprogramm“ wohl eher ein „Einstiegsprogramm“ war: Einstieg in das Leben als Spitzel des Verfassungsschutzes.

  52. @18_1968
    Ihr Nickname verrät das Uboot.

    Jeder ist für sein Handeln ausschließlich selbst verantwortlich!
    Es sei denn er wird mit Gewalt oder Erpressung dazu gezwungen. Daher gibt es keine ‚Schuld der Gesellschaft‘ oder ähnlichen Blödsinn.

  53. Grundsätzlich empfinde ich die derzeitige Melange aus Gesinnungsterror vorauseilender zu jeder Schandtat bereiter Medienbande und gleichgeschalteter Justitz und Polizei als Supergau unserer Demokratie.Nicht was in diesem Staat momentan geschieht, verdient im gleichem Atemzug mit dem Begriff Demokratie genannt zu werden,wir befinden uns am Tiefpunkt der bundesdeutschen Nachkriegsgeschichte weil sich das parlamentarische System in seiner jetzigen Form als eierloser Ja-Sager Verein erwiewsen hat.Eine Opposition die diesen Namen wirklich verdient hätte wird mit absolut undemokratischen Mitteln durch die Besitzstandwahrer und Erbdemokraten an ihrem gesellschaftspolitischen Auftrag,der Gestaltung einer gelebten , pluralen Demokratie bewusst und gewollt verhindert.Ich bezweifle dass die kommenden Wahlen im Rahmen der vom Grundgesetz dem Volk garantierten freien Willensbildung möglich sein wird.Sollte die garantierte Versammlungsfreiheit und Werbung um Wählerstimmen ,unter Duldung der Altparteien weiterhin so eklatant und massiv von kriminellen Schlägerbanden behindert werden ,würde ich um die Farce nicht noch zu legitimieren einen Boykott der Scheinveranstaltung erwägen.Niemand sollte das Recht bekommen mir seine Meinung einzuprügeln,Niemand.

  54. Wie wurden die Homosexuellen denn früher genannt?

    Perverse, Kotstecher, Widernatürliche Unzucht …

    Warum sollen Homosexuelle nicht heiraten dürfen?

    Warum sollen wir Kotstecherei mit unserem Steuergeld fördern?

    Es kommt auf die richtige Formulierung an!

  55. Die meisten sind nur Mitläufer, Schulkinder, die alles nachplappern und glauben, was sie von ihren Lehrern erzählt bekommen.

    Es genügt also, die Lehrerschaft auszuwechseln und wieder mit Konservativen zu besetzen.

  56. Ja, davor hatte er Angst – nicht etwa davor, schweres Leid über einen Polizisten und dessen Familie zu bringen… „Grüner“ eben.

  57. „Die hässliche Fratze des Linksextremismus“ – das wären doch in erster Linie die Fratzen des Kazmierczak- und des Kahane-Monsters. In beiden Fällen ist weder Ausstieg noch Schönheitsoperation eine gangbare Option.

  58. Nichts ist „eh sicher“, solange der Schiri nicht abpfeift. Das ist wie im Fussball – fragst du mal den FC Bayern nach ihren Spielen gegen Manchester United oder den FC Chelsea…

  59. Bis zu Ihrer Schlussfolgerung nach „von kriminellen Schlägerbanden behindert werden,“ unterschreibe ich Ihren Kommentar, der -mein Empfinden der Beste Kommentar ist, den ich hier in den letzten Tagen gelesen habe.
    Nur Ihre Schlussfolgerung gefällt mir nicht! Ich halte es da lieber mit dem alten Machiavelli. Hier verweise ich u.a. auf sein Werk „Der Fürst“. Hier fällt mir spontan das Kapitel VI „Von neuen Herrschaften, die durch eigene Waffen und Tapferkeit erworben werden“.
    Gruß,
    Uri

    Für die Schlappohren:
    Natürlich habe ich keine Ahnung warum ich so spontan daran denken muss, vor allem verstehe ich selbstverständlich die Bedeutung der Überschrift nicht. Selbstverständlich habe ich weder das Buch, noch das Kapitel je gelesen, nur vor Jahren hat mir mal mein Doktorvater eingeredet, dass es so etwas gibt. Und so spontan kam mir der Gedanke.

  60. Als ich mir das Video angesehen habe und dann auf einmal das Handzeichen die Raute, da dachte ich und fragte mich so: kann man ihm vertrauen oder gehört er doch eher auch zu Frau Merkel?

    Mir ist schon Einiges, für mich viel zu viel passiert im Zusammenhang mit dieser ‚Flüchtlingspolitik‘, ich leben in einer Brennpunkt-Stadt und dort in einem Brennpunkt Wohnviertel diesbezüglich, ich bin wahrscheinlich schon überempfindlich geworden?

  61. Als ich mir das Video angesehen habe und dann auf einmal das Handzeichen die Raute, da dachte ich und fragte mich so: kann man ihm vertrauen oder gehört er doch eher auch zu Frau Merkel?

    Mir ist schon Einiges, für mich viel zu viel passiert im Zusammenhang mit dieser ‚Flüchtlingspolitik‘, ich leben in einer Brennpunkt-Stadt und dort in einem Brennpunkt Wohnviertel diesbezüglich, ich bin wahrscheinlich schon überempfindlich geworden?

  62. Dortmunder:

    Wer jeden als Nazi bezeichnet, ist dem Nazi näher als der Bescholtene.
    Wer jeden als Dummkopf bezeichnet, ist der Dummheit näher als der Bescholtene.

    Als allererstes machen Sie Ihren Vorkommentator sinnlos voll, dann kommt irgendeine extreme Erklärung. Wunderbar! So gewinnen Sie Befürworter.

  63. Von der Sache her absolut richtig, aber der Begriff „homosexuell“ zählt da eher nicht darunter.

    Viel mehr sind es Begriffe wie „Kulturrassismus“, die Linkensprech entspricht und die Wahrheit vollkommen verschleiert. „Homosexuell“ bezeichnet Schwule und Lesben, muss man weniger sagen XD. Es ist eine Vereinfachung.

  64. @18_1968
    Zwar halte auch die ch Sie für ein „U-Boot“, aber immerhin geben Siie sich zu erkennen! Was Ausstiegsmöglchkeiten anbelangt, sind Ihre Anmerkingen durchaus bedenkenswert. Einschränkungen gibt es allerdings: Wer schwere Straftaten begangen hat, miss zunächst auch für diese sühnen! Dann kann erst die Rückführung in die Gesellschaft beginnen – Joschka Fischer wurde für seine Verbrechen, leider, nie zur Rechenschaft ngezgen! Er kann sich ch nun auch weiterhin an der Zerstörung des deutschen Volkes bereichern!
    Leute, die nur ein n der Meute mitgeblökt haben, sind dagegen noch nicht verloren. Die soziologische Etscheinng ist bekannt, dass Menschen sich in der Masse zu Verhalten hinreißen lassen, die sie einzeln nie zeigen würden! Man d nie dabei nut an Josef Göbbels bei seinem Aufruf zum „total n Krieg“!
    In diesem Sinne richte ich meinen Aufruf auch an verführte junge Leute: Denkt daran, es ist sselten zu spät , die ein gerne Meinung zu über

  65. @18_1968
    Zwar halte auch die ch Sie für ein „U-Boot“, aber immerhin geben Siie sich zu erkennen! Was Ausstiegsmöglchkeiten anbelangt, sind Ihre Anmerkingen durchaus bedenkenswert. Einschränkungen gibt es allerdings: Wer schwere Straftaten begangen hat, miss zunächst auch für diese sühnen! Dann kann erst die Rückführung in die Gesellschaft beginnen – Joschka Fischer wurde für seine Verbrechen, leider, nie zur Rechenschaft ngezgen! Er kann sich ch nun auch weiterhin an der Zerstörung des deutschen Volkes bereichern!
    Leute, die nur ein n der Meute mitgeblökt haben, sind dagegen noch nicht verloren. Die soziologische Etscheinng ist bekannt, dass Menschen sich in der Masse zu Verhalten hinreißen lassen, die sie einzeln nie zeigen würden! Man denke dabei nur an Josef Göbbels bei seinem Aufruf zum „Totalen Krieg“!
    In diesem Sinne richte ich meinen Aufruf auch an verführte junge Leute: Denkt daran, es ist sselten zu spät , die eigene Meinung zu überdenken! Lässt euch nicht von Idioten, die meinen zu wissen, wie sich die Welt verbessern ließe, zu unüberlegten Handlungen hinreißen! Zu viele dieser „Weltverbesserer“ haben auf dieser Erde schon Chaos verursacht und sind ve antwortlich für hunderte Millionen Toten in der Weltgeschichte! Mohemmed ist der Name eines dieser Verzreter!

  66. @Iche:

    Sag einfach pervers, da muß man noch weniger sagen. Warum benutzen Linke immer eine verschwurbelte Abkürzung wie „LGBTQ“ oder sowas? Weil es keinen anderen Oberbegriff gibt!

    „homosexuell“ verschleiert die Wahrheit ebenso, denn der Anus ist kein Geschlechtsorgan, sondern ein Ausscheidungsorgan.

  67. Ich hab mich mal mit so einem gestritten, Die wollen nicht homo genannt werden, sondern bestehen auf schwul.
    Ob das jetzt für alle gilt, kann ich aber nicht sagen.

  68. Das bezweifle ich sehr, die hat doch nicht die Spur von einem Plan. Die befolgt doch nur was ihr das Soros-Sprachrohr Gerald Knaus oder Kraus vorsagt.

  69. Antifa gehört verboten. Dann bekommt sie auch keinen Zulauf mehr. Die Antifa tauchte ab ca. 1991 auf, nach dem Mauerfall. Wer deren „Kommandanten“ sind, sah man in Hamburg. Es ist die Linke (Partei). Da braucht es keine „Angebote“ zum Ausstieg. Sondern es muss einfach nur aufhören, diese als die „Intelligentesten der Intelligenzia“ darzustellen. Wer wollte nicht zu den „Intelligentesten“ gehören mit 18?

  70. Mal vielen Dank für den literarischen Tip Meister Wood,werde gerne die gute alte Haut Machiavelli und sein Werk „Der Fürst“bemühen,ich bin aber entgegen ihrer wohl berechtigten Distanzierung der dreisten Meinung dass , auch unter der Wahrung der nötigen Umgangsformen ,die derzeitigen Schlapphüte so beschissen blöd sind dass sie nichtmal die Temme am Tatort von der Krempe an ihren Hüten unterscheiden können .Aber man muss ja nicht gleich ausfallend werden,einen schönen Abend.

  71. Ich muss mal schauen, ob ich die Szene noch irgendwo hab, wo Cherno die Gundula G(r)ause sexuell belästigt.

  72. Sehr bedenklich, das hab ich neulich auch bei dem Ausländer da, diesem hoffentlich realen Physiker gesehen,
    Ranga Yogeshwar.

  73. @deris

    Wenn 18_1968 ein U-Boot ist, gibt es derer hier viele. Tatsächlich sind es Leute (ich vermeide den Begriff Bürger, weil sich Bürger für ihre Gemeinschaft gerade machen), die sich haben links verwirren lassen und überall Profiteurs-Tankstellen für Wertschröpfer installieren wollen. Sie haben das gleiche Problem das Sarrazin hat: Statt unintegrierbare Kuffnucken auszuweisen, sollen noch mehr „Sozialarbeiter“ (die bisher schon vergebens waren) auf Kosten der Wertschöpfer ran. Bei Kriminellen haben Richter das letzte Wort, Platz für zumeist sinnlose Sozialarbeit ist erst nach der Strafe, während der Betreuung durch den Bewährungshelfer (den nach Verbüßung von zwei Dritteln der Haftstrafe auch „Knackis“ bekommen). Ab diesem Zeitpunkt reicht ein streng überwachtes Umgangsverbot (keine dahingehende Vereinbarung), wird das mißachtet, Knast!

    Ein weiterer Negativpunkt auf meiner Strichliste zur AfD, in der nämlich auch zu viele Wertschröpfer rumgammeln und sich so selbst mit Pöstchen versorgen – wie unter Sozialisten üblich.

  74. An die Friedfertigkeit von Sozialisten zu glauben ist keine Satire, das ist Real-Satiere. Die Geschichte beweist es: UdSSR, Drittes Reich, DDR, chinesische und kambotschanische Kommunisten, der kubanische Geigenkasten. Sozialismus bedeutet Gewalt, Mord, Totschlag usw.

  75. Nicht die AfD, die Wertschöpfer. Wie ich oben schon schrieb, auch in der AfD tummeln sich Massen von Wertschröpfern, die auf der Suche nach einträglichen Pöstchen sind.

Comments are closed.