Print Friendly

Der AfD Bayern-Chef Petr Bystron hat am 15. Juni dem früheren tschechischen Präsidenten Vaclav Klaus in Prag ein Memorandum überreicht, mit dem die AfD die drei Länder Tschechien, Ungarn und Polen in ihrer Weigerung unterstützt, die zwanghafte Zuteilung von Flüchtlingen durch die EU zu akzeptieren. Klaus hatte diese Woche weltweites Aufsehen erregt, in dem er seine Kritik an dem Vorgehen der EU-Kommission mit einer Aufforderung an seine Landsleute verbunden hat, über einen Czexit nachzudenken.

Das Memorandum im Wortlaut:

Wir, die Unterzeichner, lehnen das von der EU-Kommission eingeleitete Vertragsverletzungsverfahren gegen Polen, Ungarn und Tschechien ab.

Wir stehen an der Seite Ungarns, Tschechiens und Polens. Es ist das Recht eines jeden Mitgliedsstaates der EU, über die Aufnahme von fremden Staatsangehörigen nach seinen geltenden Gesetzen zu entscheiden.

Es stellt den Gründungsgedanken der EU auf den Kopf, dass Brüsseler Bürokraten in die Souveränitätsrechte der Mitgliedsränder eingreifen.

Was Brüssel da betreibt, ist unlauter, denn es sind Merkels Migranten.

Frau Merkel kann nicht die deutschen Grenzen konstant offen lassen, um anschließend zu fordern, dass Brüssel seine Mitgliedsstaaten zwingt, diese aufzunehmen. Sie muss endlich Verantwortung für ihre Asylpolitik übernehmen!

Ungarn, Tschechien und Polen wehren sich vollkommen zurecht gegen die Zumutung der Zwangsverteilung von Migranten. Sie tun gut daran, sich angesichts dieser Bevormundung sehr gut zu überlegen, ob dies noch ihre EU ist. Der Denkanstoß von Präsident Vaclav Klaus zum Czexit kam zum richtigen Zeitpunkt und zielt in die richtige Richtung.

Wir werden im Deutschen Bundestag alle uns zur Verfügung stehenden Mittel anwenden, um dieser verantwortungslosen Politik ein Ende zu setzen.

Dr. Alice Weidel | Dr. Alexander Gauland | Petr Bystron

Anzeige

Das Memorandum haben über 70 AfD-Bundestagskandidaten gezeichnet – in etwa die Anzahl der künftigen AfD-Abgeordneten. Die AfD verfolgt das Ziel, die stärkste Oppositionskraft im deutschen Bundestag zu sein.

(Eine Reportage von PI-NEWS-TV)

103 KOMMENTARE

  1. Hervorragend. So muss es gehen. Freue mich auf die langen Gesichter der Altparteien im September…

  2. da hat die AFD aber sehr gut reagiert..

    Brüssels Politik kommt mir so vor,als wenn Juncker stets besoffen ist und andere sanktionieren will,weil die den Sekt in seinem Kühlschrank gestellt haben..

    Das er den Sekt aber ausgesoffen hat,blendet dieser Alki natürlich vollends aus!

  3. Prima. Die drei Länder müssen über die starke neue Opposition in Deutschland und deren Solidarität offiziell informiert sein, damit die Völkerverständigung durch den Merkelwahnsinn nicht abreißt.

  4. Frau Merkel kann nicht die deutschen Grenzen konstant offen lassen, um anschließend zu fordern, dass Brüssel seine Mitgliedsstaaten zwingt, diese aufzunehmen. Sie muss endlich Verantwortung für ihre Asylpolitik übernehmen!

    Warum sollten die Staaten deutsche Grenzen aufnehmen?

  5. Scherzkeks! Sie wissen genau, wie es gemeint ist und dass einfach ein Wort vergessen wurde, vielleicht auch nur beim Abtippen hier.

  6. Die Dummheit und Naivität hat einen Namen….. Bundestag!

    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Die
    DUMMHEIT
    DUMMHEIT
    DUMMHEIT
    DUMMHEIT
    DUMMHEIT
    DUMMHEIT

    der dt. Politik..

    Es muss erst immer was passierten damit gehandelt wird..

    Diese dt. Politik wird uns eines Tages umbringen.

    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++


    Wir Islamkritiker und auch PI-News warnen schon seit Jahren vor Moslems aber diese dämlichen dt.

    Politiker haben immer einen auf Toleranz und Vielfalt gemacht um ihren Moslems zu gefallen und zu

    huldigen und nun sehen sie wohin uns diese Toleranz und Vielfalt geführt hat. …

    ….zum Krieg in unseren Städten durch Moslems!

    Moslems muss man mit eiserner Härte begegnen.

    Wenn man einem Moslems Schwäche zeigt, wird das gnadenlos von ihnen ausgenutzt.

    Das hat die naive dt. Politik bis heute nicht begriffen.

    Diese Moslems muss man INTERNIEREN..

    Das ist das A und O der Sicherheit.

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Maybrit Illner

    „Islamistenszene beinahe Subkultur – wir waren viel zu lasch“

    Drei Tage lang haben sich die Innenminister der Länder in Dresden ausgetauscht und im Beisein von Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) auf Maßnahmen zur Bekämpfung von Terrorismus und Kriminalität verständigt. Während man bei der Kontrolle von Messenger-Diensten wie WhatsApp und Schritten zur Aufdeckung von Mehrfachidentitäten schnell zueinanderfand, gab es zu der Einführung einer bundesweiten Schleierfahndung oder der Überwachung von Kindern durch den Verfassungsschutz keine abschließende Einigung.

    Tekkal: „Entwicklung der Islamistenszene zu lange zugelassen“

    Die sozialen Ursachen von Radikalisierung und Terrorismus versuchte Düzen Tekkal auszuleuchten.

    Die TV-Journalistin jesidisch-kurdischer Abstammung, die sich in Reportagen und in ihrem Buch „Deutschland ist bedroht“ für eine bewusstere Verteidigung von Werten starkgemacht hat, kritisierte, man habe die Entwicklung der Islamistenszene „beinahe hin zur Subkultur viel zu lange zugelassen“. „Ich glaube schon, dass wir grundsätzlich zu lasch waren, und zwar in vielerlei Hinsicht.“

    https://www.welt.de/vermischtes/article165595674/Islamistenszene-beinahe-Subkultur-wir-waren-viel-zu-lasch.html

  7. Die Fassade wurde gedämmt, dadurch wurde das Weltklima gerettet, und nun ist es auch nicht wieder recht.

  8. sogenannter Flüchtling flüchtet von Syrien bis Deutschland, und findet sich angeblich in fremder Umgebung nicht zurecht und deshalb …

    OT,-….Meldung vom 16.6.2017

    Arbeitsvermittlungsstelle zahlt Flüchtling Taxi zur Arbeit

    BAD ESSEN. Um einen Flüchtling täglich mit dem Taxi zu seiner neuen Arbeit zu kutschieren, zahlt der Landkreis Osnabrück über 1.000 Euro im Monat. Der Fahrservice werde Jobbewerbern im Einzelfall gewährt, wenn keine anderen „zumutbaren“ Beförderungsmittel bestünden, teilte der Landkreis Osnabrück der Neuen Osnabrücker Zeitung mit.Der Landkreis hatte dem Syrer eine sozialversicherungspflichtige Vollzeitstelle im 15 Kilometer entfernten Ostercappeln-Venne vermittelt. Seit dem 29. Mai läßt ihn die Arbeitsagentur mit dem Fahrrad Taxi zur Arbeit fahren.„Da er in einem Drei-Schicht-Rotationssystem eingesetzt wird und die Zeiten nur unzureichend mit den öffentlichen Verkehrsmitteln abgedeckt werden, wird für die ersten drei Monate die Beförderung durch ein Taxiunternehmen sichergestellt“, rechtfertige der Landkreis die Maßnahme. Die monatlichen Kosten beliefen sich auf 1.300 Euro. Maßarbeit zahlt Führerschein-Kosten. Zudem sei es in der Anfangszeit einer neuen Arbeitsstelle für Flüchtlinge möglich, einen Führerschein zu erwerben. Von den Kosten für den Führerschein Klasse B übernehme die „Maßarbeit“ bis zu 1.800 Euro. Der Transportservice gelte nicht nur für Asylsuchende, sondern für alle Bewerber, die aus der Arbeitslosigkeit in ein Arbeitsverhältnis vermittelt werden, stellte die Agentur klar.
    Die Vermittlungsstelle prüfe bei der Arbeitsaufnahme, ob eine Fahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln oder dem Fahrrad „zumutbar“ sei. Grundsätzlich sei es schwieriger und kostenintensiver, Flüchtlingen eine Arbeitsstelle zu vermitteln. Weil sie sich außerdem in der fremden Umgebung weniger gut zurechtfänden, müßten sie „an die Hand genommen werden“. https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2017/arbeitsvermittlungsstelle-zahlt-fluechtling-taxi-zur-arbeit/

  9. Ich tippe beim abgebrannten Hochhaus mal auf einen Sozialbau, in dem die entsprechende Klientel lebte und die Brandschutz eher als lästige Pflicht sah – ähnlich beim Großbrand in Ludwigshafen – wo Stromklau und dementsprechend frei verlegte Kabel etwas alltägliches war.

  10. Es ist eben nicht zumutbar, das ein heiliger „Flüchtling“ mit dem Bus zur Arbeit fährt wie Millionen andere Menschen auch. Da muss es schon ein Taxi sein, besser wäre natürlich ein Limousinen-Service mit Chauffeur gewesen. Aber keine Bange, der Raketenwissenschaftler aus Syrien wird sicher so viel verdienen und Steuern zahlen, dass es für den deutschen Steuerzahler trotzdem kein Minusgeschäft wird. Dafür sorgt Merkel. Versprochen.

  11. Das ist/war ein sozialer Brennpunkt in diesem Hochhaus. Der LOCUS musste ja besonders hervorheben, dass die Moslems die ersten waren, die dort geholfen haben, klar, wenn dort fast nur Moslems wohnen, können sie auch als erste helfen…. wenn Christen helfen wird eh nicht darüber in der Form berichtet – naja, egal

  12. @Heisenberg73 16. Juni 2017 at 21:39

    Auch ein Limousinen-Service mit Chauffeur genügt nicht – das muss eine Stretch-Limousine mit mindestens zwei Escort-Girls im Fond sein.

  13. Noch lustiger wäre es, wenn sich ein Taxifahrer mit einem Taxi zur Arbeitsstelle fahren lassen müsste. Aber ich halte dieses Szenario in diesem Land nicht mehr für unmöglich.

  14. für alles haben die geld aber……
    „Berlin/ Erfurt – Dieser Soldat hat für Deutschland sein Leben riskiert und wurde im Einsatz schwer verwundet. Jetzt braucht er unsere Hilfe, um ihm ein Leben in Würde zu ermöglichen.
    Baghlan, Afghanistan, im April 2010. Eine Patrouille wird von den Taliban heimtückisch angegriffen. Eine Sprengfalle zerstört dabei ein Bundeswehr-Fahrzeug vom Typ Eagle IV, nahe einer Brücke. Drei deutsche Soldaten werden getötet, fünf weitere zum Teil schwer verletzt.“

    http://www.bild.de/news/inland/bundeswehr/elternhaus-nicht-behindertengerecht-afghanistan-veteran-braucht-die-hilfe-der-bild-leser-52213872.bild.html

  15. @kleiner onkel
    Es ist ein Mob. Aber der Gewaltausbruch wurde belohnt… Es gibt Millionen von Theresa May.

  16. Warum Asylbewerber mit dem Taxi fahren

    Nach einem Bericht über den kostenlosen Transport von Flüchtlingen ist die Empörung groß. Nun soll sich etwas ändern.

    http://www.sz-online.de/sachsen/warum-asylbewerber-mit-dem-taxi-fahren-3316106.html
    ———————————————————————
    Das ist also eigentlich ein alter Hut, war auch schon im Fernsehen, dass „Flüchtlinge“ von Leipzig nach Dresden und zurück gefahren wurden, das Taxi hatte gewartet, bis die dort auf dem Amt fertig waren und der Ticker lief auf Kosten der Steuerzahler einfach weiter, Taxiunternehmen haben sich ne goldene nase verdient.
    ——————————-
    ….
    Insgesamt habe die Landesdirektion Sachsen für Taxifahrten für Asylbewerber im November und Dezember vergangenen Jahres 51 000 Euro ausgegeben, stellt Peter Darmstadt, Leiter der Abteilung Asyl und Ausländerrecht, klar. „Wie Flüchtlinge zu Terminen kommen, darüber entscheiden die Betreiber der Unterkünfte.“ Es gelte der Grundsatz: Ein Taxi wird nur bestellt, wenn es wirklich nötig ist. Und nötig sei es vor allem in zwei Fällen: wenn ein Asylbewerber einen Termin beim Bamf in Chemnitz oder bei einem Facharzt hat.
    ————————————
    Diese Sauereien laufen schon jahrelang…aber für unsere Rentner ham wa nüscht…

  17. @ Heisenberg73 … at 21:39

    komisch nur, überall hat man den sogenannten Flüchtlingen die gebrauchten Fahrräder hinterher geschmissen, gerade um in ländlichen Gebieten etwas mehr flexibel zu sein, und wie viele dieser Konsorten fahren zum Vergnügen, um sich vor lager Weile die Zeit zu vertreiben, Fahrrad, und ausgerechnet so einer fährt keine 15 Km im Sommerwetter an Tagen, wo es schon sehr zeitig hell ist ( mit dem Navi vom Smartphone zur Orientierung ) zur Arbeit, aber angeblich Monate Syrien bis Deutschland gelaufen sein wollen, oder was ?

  18. Maibrett Ill:
    Ach was ? Echt ?
    Hat bei dir endlich der Wecker geklingelt? Naja, du schläfst ja sowieso gleich wieder ein.

  19. Sehen wir einfach mal was passiert ist. Das Merkel hat völkerrechtswidrig und verfassungswidrig die deutschen Grenzen für den Abschaum der Welt geöffnet. Nun sieht diese kranke Person ihr Land im absoluten Chaos versinken. Daran möchte sie nun aber alle Nachbarn teilhaben lassen. Diese sind zwar nicht schuld an dem Chaos, aber wenn eine Realitätsverweigerin mit dem Rücken zur Wand steht, geht sie über Leichen, d. h. sie wird Juncker zwingen, Strafmaßnahmen und Sanktionen zu ergreifen.
    Ich hoffe nun auf den zwangsläufig folgenden CZexit, POxit, SLOxit und HUxit.
    Solange schaue ich mich mal nach Haus und Acker im Riesengebirge um. Dort spricht man noch tw. deutsch, das hilft beim Erlernen der tschechischen Sprache.
    Die ersten Siedler mit Geld wird man in CZ noch begrüßen, aber einen Massenansturm von deutschen Flüchtlingen vertragen die nicht.
    Wie wir wissen, verlassen immer mehr Millionäre Deutschland in Richtung Schweiz, USA, Kanada – das ist leider nicht mein Budget – darum Tschechien oder Kroatien.
    Weil Widerstand gegen 2.000.000 Invasoren + die eigene Regierung + die eigene Polizei + die eigene Justiz Selbstmord ist. Die Lager für Systemkritiker stehen schon !!!

  20. Allein schon die Frechheit dieser korpulenten Kuh, die ein Forist heute auf der Achse treffend als „Pudding im Clowns-Kostüm“ bezeichnet hat, Millionen gewaltaffiner moslemischer Jungmänner nach Deutschland zu winken und dann rotzfrech von anderen Staaten zu verlangen, ihr einen Teil der Invasoren abzunehmen. Ungarn, Polen und Tschechien sind gottlob noch intakte Nationalstaaten mit entsprechendem Bewusstsein, die machen sich nicht ohne Not ihre Existenzbasis kaputt. Und in diesen Ländern weiß man – im Gegensatz zum geschichtslos-postfaktischen Berlin – nur zu genau, was größere Moslem-Mengen für die Stabilität eines jeden Staatswesens bedeuten, was sie überall auf der Welt anrichten, wenn sie sich stark genug fühlen. Bleibt stark und unbeugsam, lieber Herr Orban, liebe Ungarn, Polen und Tschechen! Wir, das deutsche Volk, stehen hinter Euch!

  21. Die sind doch echt alle nicht mehr klar in der Birne…ich bin es nur noch leid.. kann es nicht einen großen Einschlag von oben geben, das diese Welt -vor allem dieses Deutschland- zu Ende ist

  22. @Demonizer

    Klar hat der Focus gestern geschrieben,dass die Muslime beim Brandort geholfen hätten..

    Aber der Focus hat nicht erwähnt,dass in diesem Hochhaus überwiegend nur Muslime wohnten..Hätten dort überwiegend Chinesen oder Australier gewohnt,hätten diese sicherlich auch geholfen.
    Und wenn in Deutschland mal ein Haus abfackelt,wo überwiegend Deutsche wohnen,würde der Focus ja auch nicht schreiben,dass überwiegend Christen ihren anderen Mitbewohnern geholfen hätten.

    So viel zu der fatalen Berichterstattung der sogenannten Leitmedien,die ihren Lesern mal wieder etwas suggerieren wollen.
    Angeblich war die Brandursache ja ein defekter Kühlschrank in einer Wohnung..Der Äthiopier packte noch seine Klamotte zusammen und schellte dann bei den Nachbarn,dass es brennt..

    Alles sehr dubios..Es gibt Milliarden Kühlschränke auf dieser Welt und bisher hatte man noch nie davon gehört,dass diese einen so riesigen Brand auslösen können.
    Klar kann es auch Brandschutzmängel an diesem Hochhaus gegeben haben.
    Aber die ganze Sache ist für mich sehr dubios und ich bin gespannt,was da noch heraus kommt!

    Na ja..dass eine Masse Moslems demonstrieren,müssen wir uns dran gewöhnen..Wird auch bald in Deutschland so sein,wenn die Millionen muslimische Männer ihren Willen nicht umsetzen können.

    Dabei ist es noch nicht klar,welche Ursache wirklich den Brand in der Wohnung ihres Glaubensbruder ausgelöst hat..
    Bin mal gespannt,wann die Wahrheit ans Licht kommt!

  23. Und am besten noch ein Memorandum nach Ungarn nachschieben:

    Gut gemacht, Victor Orban! Linke NGOs und den Moralfaschisten Soros erfolgreich an die Leine gelegt.

  24. OT
    Erste liberale Moschee in Berliner Kirche eröffnet – von einer Frau
    Am Freitag ist in Berlin unter dem Dach einer Evangelischen Kirche die erste liberale Moschee Deutschlands eröffnet worden, in der Muslime verschiedener Konfessionen willkommen sind. Außerdem dürfen Frauen nicht nur gemeinsam mit Männern am Gebet teilnehmen, sondern auch als Imamin die Predigt halten.
    https://de.sputniknews.com/kultur/20170616316194435-eroeffnung-der-liberalen-moschee-in-berlin/
    – – – – –
    In einer ev. Kirche eine „liberale Moschee“. Es gibt keine Islamisierung. Pfui Teufel, ihr Brunskittel.

  25. @Sunny

    Manchmal wünsche ich mir auch irgendeine Naturkatastrophe, die diesen Wahnsinn, diese unfassbaren Zustände mit einem Schlag beendet und Deutschland (wie es uns lieb und teuer war) überlebt.

  26. Heutige Nachricht von vienna.at Der Außenminister Kurz wird von der SPÖ geprügelt weil er für ein Dichtmachen der Mittelmeerroute eintritt.
    Immer mehr vernunfthörige Politiker treten für ein Aufnahmelager solcher Abenteuerflüchtlinge noch in Libyen ein, weil dort ist alle Infrastruktur vorhanden und das Land ist fast menschenleer und solch junge
    Abenteurer finden dort leicht Arbeit und haben Wohnung in den Arbeitscamps.

  27. Wir haben Ungarn zu verdanken, dass der Asyltsunami nicht in einem Migrantenhypercane ausgeartet ist.
    (es hätte noch viel schlimmer kommen können)

    Mein Dank an Ungarn!!! Lasst euch von der GEZ/ÖR und Altpolitikerhetze in Ungarn nicht beirren !

    Allerdings geht die schleichende illegale Migration weiter. Hinzu kommt ja der Familiennachzug, der ja bekanntlich aus der Asylstatistik herausfällt (damit die Zahlen nicht allzu schrecklich aussehen), weil die ja mit Visum einreisen.

  28. Die Kinder bringen schon die gelernt Information nach Hause sie seien Weltbürger, ja ist die deutsche Regierung schon Weltregierung habe ich sie dann gefragt. Auf der EKD Seite, also von der evangelischen Kirche in Deutschland die webseite stand auch mal ‚Die Welt ist Dorf,‘ ich widerspreche da, denn ein Dorf ist ein Dorf und die Welt ist die Welt, man könnte vermuten sie sind die Motoren für diesen ganzen Wahnsinn an den Europäern? Neu bringen die Kinder auch nach Hause es gäbe keine Völker, meinen die, wie die Indianer und Aborigines diese christlichen Amtskirchen, es gäbe nur noch Menschen, haben die überhaupt noch was mit Gott zu tun oder wem dienen die eigentlich?

  29. @alexandros, das ist doch der Monatsverbrauch von den beiden Suffnasen Juncker und Chulz.
    Da bleibt nicht mal was für die „wo der braune Wind herkommt“ Käßmann übrig…

    Ansonsten eine gute Aktion von Bystron.
    Auch wenn Gauland, Bystron, Höcke und co. immer mal wieder mit kleinen Aktionen oder Äußerungen auffallen, ich merke noch nichts vom Wahlkampf.
    Eher „nur noch 3-4 Wochen dann fahren wir in den Urlaub, also nichts mehr umwerfen…“.
    An Themen und Steilvorlagen kann es wahrlich nicht mangeln, fehlt nur noch der Wille.
    Muß der AfD Hund zu jagen getragen werden???

  30. Die Grenzbeschränkungen, die der Osten, Gott sei Dank, vorgenommen hat, lässt sich Merkel doch auch anrechnen. Irgendwann hat sie mal gesagt, dass sie (die Regierung) ja durch verschiedene Maßnahmen dafür gesorgt hätten, dass weniger kommen. Bei den Maßnahmen wurden die Grenzschließungen wie selbstverständlich mit aufgezählt. Als ob das ihr Verdienst war. Diese Lügen kann ich langsam nicht mehr aushalten.

  31. So rein rumphilosophiert könnte man sich fragen ob eigentlich die christlichen Amtskrichen nach der Beendigung von der Hexenverbrennung jetzt die europäsichen Völker sich als Ausrottungsubjekt ausgeguckt haben und deswegen mit aller Gewaltmacht die ihnen zur Verfügung steht in den Lebensraum der Europäer Menschen anderer Kontinent massenhaft einbringen wollen? Offen gestanden, als ich hörte, dass sie auch Länder die sich weigern Mosleme aufzunehmen angegriffen per christlicher Amtskirchen dachte ich so bei mir, oh Gott sie wollen wieder Tote haben, nach der Hexenverbrennung jetzt Christen als Terroropfer von Islamisten, so wie Tote haben wollende Geier die aasgierig darauf lauern, wie Gierschlünde nach Toten, denn sind gar keine Christen, die haben sich nur mal kurz zusammengerissen, bis sie eine neue Tötungsmache bekommen?

  32. Frau Merkel kann nicht die deutschen Grenzen konstant offen lassen, um anschließend zu fordern, dass Brüssel seine Mitgliedsstaaten zwingt, diese aufzunehmen. Sie muss endlich Verantwortung für ihre Asylpolitik übernehmen!

    Der letzte Satz gefällt mir ehrlich gesagt nicht, denn was heißt in diesem Kontext „Verantwortung für ihre Asylpolitik zu übernehmen“? Richtig, das heißt, dass sie alle(!) „Flüchtlinge“ aufnimmt. Genauer gesagt, sie selbst natürlich auch nicht, sondern wir Deutschen. Wir nehmen zwar sowieso die meisten auf, aber noch mehr? Nein Danke!

    Wenn mit „Verantwortung für ihre Asylpolitik übernehmen“ aber gemeint ist, endlich von der Bildfläche zu verschwinden, am besten Deutschland zu verlassen, dann bin ich sofort dafür. Aber das wird selbstverständlich nicht passieren.

  33. Ich denke mal, dass dieser Hochhausbrand entstanden ist, weil so ein Musel nach der Ramadanbrombori sich eine fette Ziege auf der nackten Herdplatte geschmort hat und darüber eingeschlafen ist. Deswegen waren die Musels auch zuerst aus dem Haus. Die waren nämlich alle noch wach und haben auch gefressen. Jetzt den Vermieter für die eigene Doofheit verantwortlich zu machen ist ne Frechheit, aber ethniengerecht.

  34. @lisa 16. Juni 2017 at 22:17 Das wird enden wie nach dem Brand im Türkenviertel von Ludwigshafen, dass (vermutlich auf Anweisung von oben) die Brandursache nicht ermittelt werden kann (oder besser: darf), obwohl – so behaupte ich jetzt schon – durchsickert, dass man in dem „sozialen Brennpunkt™“ Branschutzvorrichtingen zerstörte und Feuerlöscher klaute, fleissig Stromklau über nicht abgesicherte Kabel betrieb, sich Müll und Brennbares im Treppenhaus auftürmte und die Feuerwehr sowie Brandschutzbeauftragte sich schon seit Jahren aus Angst vor Gewaltakten nicht mehr in das Gebäude wagten.

  35. OT

    Unfassbar, was der widerliche Merkel-Kriechwurm Herfried Münkler in Verunglimpfung des aus dem Leben geschiedenen Rolf Peter Sieferle angerichtet hat. Schande über diesen niederträchtigen Menschen, den viele (auch ich!) dereinst irrtümlich für einen kompetenten Geisteswissenschaftler gehalten haben!

    Der Verleger des Buches „Finis Germania“, Götz Kubitschek, hat auf seiner Webseite einen offenen Brief an Herfried Münkler platziert und um dessen Verbreitung gebeten. Ich gebe die Kernpassage hier wieder:

    „Ihr peinliches Überraschtsein über den Coup der ‚unanständigen‘ Plazierung von Finis Germania ist eine Bagatelle im Vergleich zu einer Ungeheuerlichkeit, die Sie gelassen aussprechen und in die Welt erfinden und die alles schlägt, was über den Fall Sieferle bisher an boshafter Unterstellung auf uns kam. Der Deutschlandfunk faßt die Passage in seinem Begleittext zur Hördatei folgendermaßen zusammen:

    ‚Alle sprechen darüber und das ist eigentlich, das Schlimme daran‘, sagte der Politologe Herfried Münkler im Deutschlandfunk Kultur. Es handele sich bei ‚Finis Germania‘ um ein schlechtes Buch, das möglicherweise sogar strafrechtlich relevante Passagen enthalte und zutiefst von antisemitischen Vorstellung getränkt sei. Undurchsichtig sei auch, wie viel von dem Text tatsächlich von Sieferle stamme und wie viel der Verleger hinzugefügt habe.‘

    Ich stelle zu dieser wahnwitzigen Aussage folgendes fest:

    – Finis Germania enthält keine strafrechtlich relevanten Passagen.
    – Finis Germania enthält keine antisemitische Vorstellung.
    – Finis Germania ist von der ersten bis zur letzten Silbe von Rolf Peter Sieferle nicht nur verfaßt, sondern auch angeordnet, mit Kapitel- und Unterkapitelüberschriften versehen und zum Druck freigegeben worden. Das Lektorat meines Verlags beschränkte sich auf die Korrektur weniger Schreibfehler und einer einzigen Satzstellung, deren Verschachtelung durch die Einfügung eines Semikolons vereinfacht wurde.

    Bedenken Sie, Herr Münkler, bitte nur ein einziges Mal, nur eine halbe Minute lang, was Sie durch solche Spekulationen und Erfindungen mit der Witwe Sieferles und mit uns Verlegern anrichten. Weder Regina Sieferle noch wir können über den Deutschlandfunk Ihre verlogenen Spekulationen zurückweisen oder Sie in einem öffentlichen Gespräch konfrontieren und Belege fordern.

    Ich gehe davon aus, daß Sie, Herr Münkler, dieses Buch nicht gelesen haben und daß Sie zu einem schäbigen, boshaften alten Mann geworden sind, der Mitleid verdient hat.“

    Den gesamten Brief finden Sie hier: https://sezession.de/57298/offener-brief-an-gustav-seibt-und-herfried-muenkler

    Einem toten akademischen Kollegen wider besseres bzw. ohne jedes Wissen Antisemitismus unterstellen und zugleich als intellektueller Handlanger der Kanzlerin zur massenhaften Einwanderung von Antisemiten nach Deutschland beitragen, das ist ein bislang ungeschriebenes, noch zu schreibendes Ruhmesblatt in der Kaderakte des Prof. H. Münkler.

    https://www.michael-klonovsky.de/acta-diurna

  36. Das ist es was mir schwant: Die deutsche Po-Litik hat nur vor, die ganze Welt zu regieren um später selbst der USA gefährlich zu werden. Ein anderer Weg um die Weltherrschaft an sich zu reißen. Wenn man sich bedenkt, dass Deutschlands Regierung gerade die EU durch Zwang, Druck und illegitime Wege versucht ans ich zu binden, wird mir übel. Das Ende könnte sein, dass der Osten gegen den Westen aufbegehrt. Vielleicht war das Memorandum die letzte Chance für Deutschland um nicht im Hagel der Bomben aus dem Osten unterzugehen.

    Es scheint mittlerweile zu unserer Kultur zu gehören, dass deutsche Politiker an Größenwahn leiden.

  37. Ich weiss nicht, ob die angelsächsische Öffentlichkeit schon ähnlich tickt wie in Deutschland – Ich behaupte trotzdem, dass es offiziell eine Brandursache, die mit den mohammedanischen oder Drittwelt-Gepflogenheiten zusammenhängt, nie geben wird.

  38. Das ist orwellscher Neobolschewismus.
    Von den Wahlfäl….. *HÜSTEL*, Pardon – „Wahlpannen™“ bei der NRW-Wahl hat man auch nie wieder etwas gehört. Ich behaupte, das war nur die Generalprobe für die BT-Wahl im September.

  39. Sehr guter Schritt. Die Bevölkerung in CZ, HU und PL soll wissen, dass die Wünsche und Ziele der deutschen und brüsseler Politkaste auf einer Seite, und der Bevölkerung Westeuropas auf anderer Seite, kaum unterschiedlicher sein könnte. AfD ist momentan die einzige Oposition in D. Die fast stündlichen Wahlumfragen mit einstelligen Ergebnissen für AfD lassen mich kalt. Es sind keine Umfragen, es sind Manipulationen.

  40. Wir werden im Deutschen Bundestag alle uns zur Verfügung stehenden Mittel anwenden, um dieser verantwortungslosen Politik ein Ende zu setzen.
    ***

    Und wir, die vereinigten links-„Demokraten“ werden dem entgegenwirken.
    ————————————————————————————-
    3. Juni 1994
    JUNGE FREIHEIT Nr. 23/94

    Streng vertrauliches Dokument enthüllt Medienkomplott

    Das Wahljahr 1994 entscheidet unwiderruflich über die Abtretung deutscher Rechte an das überstaatliche EU-Kommissariat sowie über die Umwandlung des jetzigen deutschen Volkes in eine pluralistische Vielvölkergesellschaft. Drohender Widerstand gegen diese Pläne muß schon im Vorfeld der Wahlen durch die Einheitsfront von PDS bis CSU mit Unterstützungen durch Gewerkschaften, fortschrittliche Theologen, Lehrer und Medien ausgeschaltet werden.
    Dies verlangt eine kluge Steuerung der dem Bürger zugänglichen Informationen. Ein Zentralkomitee deutscher Massenmedien hat daher – zusätzlich zu dem in der JUNGEN FREIHEIT dokumentierten Beschluß des WDR-Rundfunkrates vom 17.12.1993 – in Zusammenarbeit mit den Bundestagsparteien und den von ihnen gelenkten staatlichen Behörden folgende „Grundsätze für den Kampf gegen Gruppierungen außerhalb der Bonner Konsensparteien“ beschlossen:

    1. Begriffe, die durch dauernde Wiederholung einzuprägen sind:

    Die Mitglieder, der „RFP“ (austauschbares Kürzel) sind Rechtsradikale, Neonazis, Demagogen, ein brauner Sumpf, Verführer, Rattenfänger, sozial Deklassierte, Obskuranten.
    – Die Funktionäre der RFP verteufeln Minderheiten, schüren Ausländer- und Fremdenhaß, mobilisieren niedrige Instinkte, sind eine rechtsextremistische Gefahr, haben kein
    Programm.
    Jüngere Journalisten sollten vorstehende Begriffe kombinieren, um sich mit ihnen vertraut zu machen, z.B.: „Rechtsradikale, die Minderheiten verteufeln“, „Neonazis, die Ausländerhaß schüren“.

    2. Versammlungen rechter Parteien:

    Sie sind im Wahljahr unter Einsatz aller Mittel zu verhindern durch Einwirkung auf Lokal- und Saalbesitzer, telefonische Androhung von Anschlägen, Ankündigung von Gegendemonstrationen engagierter Demokraten (gerade in der Lokalpresse unbedingt mit genauer Zeit- und Ortsangabe). Dadurch ergibt sich auch für Bürgermeister und Polizeibehörden die Möglichkeit, bereits genehmigte Versammlungen doch noch zu verbieten. Die Maßnahmen sollen möglichst kurz vor Versammlungsbeginn einsetzen, damit Widerspruch nicht mehr wirksam wird und angereiste Besucher frustriert werden. Wenn Versammlungen dennoch durchgeführt werden konnten, so sind sie totzuschweigen. Ist das in Ausnahmefällen nicht möglich, so erfolgt die Unterrichtung der Bevölkerung nach bewährtem Muster.
    Zusätzlich empfiehlt es sich, folgendem Schema zu folgen:
    – Die Redner geben peinliche Kraftsprüche von sich, heizen an, diffamieren, brüllen und tönen. Die Teilnehmer sind vorwiegend ältere Männer (wirkt negativ im Gegensatz zu jungen Frauen), alles trinkt Bier (Assoziation Bier – Bierkeller Nazi-Versammlungen).
    Die Berichte sind mit einprägsamen Gags anzureichern: Ein junger Mann versucht schüchtern, eine Frage zu stellen. Er wird niedergeschrien und aus dem Saal geworfen. Neben dem Reporter sitzt ein Mann im braunen Anzug, der dumpf in sein Bierglas starrt, bis er, vom Redner aufgehetzt, lauthals ruft:„Genau wie bei Adolf, Kanaken raus, ausmisten den Stall!“ Ein anderer zeigt dem Reporter hämisch grinsend ein Naziabzeichen unter dem Revers. Die Masse tobt und schreit frenetisch, wann immer der Redner verbal auf Ausländer einschlägt und nationale Instinkte hochpeitscht (wirkt abschreckend auf Gebildete, sensible Frauen und Oberschüler).
    Der Abschluß des Berichtes sollte besonders einprägsam sein. Etwa:
    „Nachdem die markigen Sprüche und Rundumschläge ein Ende gefunden haben, drängt die erregte Menge zum Ausgang. Der Reporter hört Rufe: „Den nächsten Ausländer kaufe ich mir!“, „Jetzt wird aufgemischt!“. Draußen vor der Tür steht eine alte Frau, die unter Tränen flüstert: „Ist es denn schon wieder soweit?“ (Dieser beispielhafte Gag wurde von einer jungen Reporterin in ihrem Bericht über eine Versammlung der Republikaner in Wörthsee, Lkrs. Starnberg, gebracht. Hervorragend, spricht das Gemüt an.)
    Vom Inhalt der Rede sollte möglichst gar nichts oder nur wenige, entlarvende oder nichtssagend-banale Sätze gebracht werden. Ihr Inhalt bleibt der freien Gestaltung des Reporters überlassen, da ein Ersuchen um Richtigstellung ohne weiteres abgeblockt werden kann.

    3. Einsatz motivierter Einzelkämpfer:

    – Jugendliche skandieren rhythmisch vor Versammlungsstätten und sprühen an Wände: „Nazis raus!“ und “Mein Freund ist Ausländer, mein Feind Inländer!“.
    – Herren gehobener Kreise äußern sich besorgt bei sich jeder bietenden Gelegenheit, v. a. auf Empfängen und Gesellschaften: „Was wird das Ausland wohl dazu sagen?“
    – Junge Frauen artikulieren Ängste: „Vor denen habe ich echt Angst.“ Falls hübsch, Interview mit Photo! Betroffener und scheuer Gesichtsausdruck empfehlenswert.

    4. Flankierende Maßnahmen:

    – Die Innenminister von Bund und Ländern sind dafür zuständig, die Verfassungsschutzämter im Kampf gegen rechte Konkurrenz einzusetzen.
    – Die 16 Innenminister teilen in zeitlicher Absprache der Presse mit, daß die RFP überwacht wird. Verschüchtert Mitglieder und Sympathisanten, sehr wichtig!
    – Drei Wochen vor jeder Wahl hat der Verfassungsschutz „schwerwiegende Erkenntnisse“ zu melden. Schlagzeile: „RFP verfassungsfeindlich?“
    – Eine Woche vor der Wahl in Bayern und zum Bundestag muß von Presse und Fernsehen in das Bewußtsein der Wähler die Frage eingespeist werden: „RFP bald verboten?“

    5. Sondermaßnahmen:

    – Brände, Sachbeschädigungen, Körperverletzungen sind stets mit Rechtsradikalen in Verbindung zu bringen. Falls keine Indizien vorhanden, genügt: rechtsradikaler Hintergrund vermutet, nicht auszuschließen, bleibt offen. Keine Richtigstellung nach Tataufklärung!
    – Fernsehen: Die wenigen vorhandenen Bilder von Skinheads und grölenden Neonazis mit Hitlergruß müssen permanent wiederholt werden. Erweiterung des Fundus durch Eigeninitiative: Freibier oder Bezahlung, sonst Statisten mitbringen.
    – Die Presse bringt Bilder von jungen Ausländerinnen, scheinbar von deutschen Ausländerhasser mißhandelt. Presseerklärung durch Minister, Empfang des Opfers und pressewirksame Entschuldigung. Nach Aufdeckung der Tatumstände keine Richtigstellung. (So geschehen in Bayern, Ministerpräsident Stoiber.)
    – Letzte Woche vor der Wahl: „Waffenfund bei Rechtsradikalen – Verbindung zur RFP?“ Im Fernsehen täglich Waffen in Großaufnahme. Entlassung zu Unrecht Verhafteter erst nach der Wahl.
    Vorstehende Maßnahmen können gegen jede Partei außerhalb des Bogens von PDS bis CSU angewandt werden. Entscheidend ist, ob eine Partei ankündigt, sie werde sich vornehmlich für deutsche Interessen einsetzen.

  41. Wunderbar, würde ich auch sofort unterzeichnen.

    Hoffentlich bleiben die Visegrád-Staaten so standhaft, wie in der Vergangenheit. Danke, Polen, Ungarn, Tschechen und Slowaken! Ihr rettet Europa!

  42. Dieser Soldat hat für Deutschland sein Leben riskiert…

    Kann mich mal jemand aufklären? Wie wurde Deutschland angegriffen? Seit wann ist Afghanistan deutsches Hoheitsgebiet, dass wir dort Soldaten haben müssen, die Deutschland „verteidigen“?

    Der Typ war LohnSöldner. Der hat gewusst worauf er sich einlässt. Er hat Pech gehabt. Shit happens.

  43. @Das_sanfte_Lamm

    @lisa 16. Juni 2017 at 22:17 Das wird enden wie nach dem Brand im Türkenviertel von Ludwigshafen, dass (vermutlich auf Anweisung von oben) die Brandursache nicht ermittelt werden kann (oder besser: darf)

    Das Haus stand nicht in einem Türkenviertel. Es stand in der Nähe des Zentrums und des Rathauses. Das Türkenviertel befindet sich weiter hinter dem Rathaus. Wer oder was jetzt in dem neuen Gebäude wohnt, weiß ich nicht.
    Dass nur Frauen und Kinder umgekommen sind lag wohl daran, dass die Männer beim Fastnachtsumzug zugeschaut hatten.
    Ich hatte zwar an diesem Tag frei, aber hab von beiderlei Sache nichts mitbekommen. Weder von der Fastnacht, noch vom Brand. Hab alles erst einen Tag später erfahren.
    Aber jetzt mittlerweile könnte man die Gegend auch schon als von Türken vereinnahmtes Gebiet bezeichnen. Trotzdem geh ich dort immer noch beim Penny einkaufen.

  44. Ich freue mich jetzt schon auf die ersten BT-Debatten,im Herbst,was werden die Etablierten schäumen,dreckige Wäsche waschen und mit dubiosen Tricks versuchen,die AfD von allem auszuschließen.
    Manches mag gelingen,manches werden Gerichte bereinigen,jedenfalls wird es wieder interessante Debatten geben und eine Verschweigetaktik,wie zur Zeit,auch mit der Pegida Veranstaltungen und AfD Veranstaltungen,existiert,wird dann auch nicht mehr gelingen.
    Mein Dank an die Unbeugsamen Politiker der Visegrad Staaten und man sollte auch ins Auge fassen,dort Urlaub zu machen,wo man von Bückbetern,Kopftüchern und schwarzen Touristik Tand Verkäufern,verschont bleibt und die Gefahr eines Terrorangriffs, minimiert ist.

  45. War mir klar, daß das Gebäude ein Muselacken-Silo war. Tüte Mitleid von mir.

  46. In den Worten des Algeriers Ferhat Mehenni [im Pariser Exil lebender Präsident der provisorischen Regierung der Kabylei]: »Der Islam ist der Islamismus in Ruhe und der Islamismus ist der Islam in Bewegung. Beide sind ein und dieselbe Sache

  47. Die fahren lieber zum nächsten Schwimmbad, um „Frauen kennenzulernen“.

  48. Warum wohl werden in Budapest, Warschau, Zagreb oder Prag keine „Ungläubigen“ von durchgeknallten Bückbetern umgebracht? Finde den Unterschied.

  49. „Liberaler“ Islam = Ein bißchen schwanger.

  50. Die Amtskirchen sind ketzerische Unterstützer des mohammedanischen Satanskultes.

  51. Wuehlmaus 16. Juni 2017 at 23:00

    Danke für den link zur sezession bzw. Kubitscheks Erwiderung auf Münkler samt Leserkommentare. Dringende Leseempfehlung für alle Leser hier…….

  52. Wenn es denn Umfragen gäbe, bei mir fragt niemand nach .
    Die AfD wird in diesen 3 Monaten von den ÖR kaltgestellt, sieht man doch am Titel der jeweiligen Sendung.
    Es geht um Fußball oder Pflege, aber nie um das, was uns politisch unter den Nägeln brennt, denn dazu müsste man die AfD ja auch einladen und da sei Luzifer vor.
    Verständlich, dass ein System, welches in Frage gestellt wird von der AfD, sich wehrt …..
    Nur hat das System alle Möglichkeiten, die AfD niederzumachen und nutzt sie auch.
    David gegen Goliath.
    Die Wähler entscheiden am 24.09. für die AfD, kein vernünftiger Mensch kann anders entscheiden.
    Die Hetze aus den ÖR gegen die AfD wird zunehmen , schlimmer werden als sie bisher sowieso schon war.
    Die AfD allein ist wählbar.

  53. rasmus 17. Juni 2017 at 01:21

    Angesichts der von dir gut beschriebenen Widerstände und Behinderungen der AfD sind die seit Monaten konstant gemessenen 8 bis 9 Prozent in den Umfragen ein Grund für Optimismus. Das hat es noch nie gegeben, dass eine derart angefeindete Partei trotzdem soviel Zustimmung erhält. Immerhin sind das Werte, die von Medien und sonstiger Öffentlichkeit liebevoll umsorgte Parteien wie Grüne, Linkspartei und FDP erreichen. Das sagt doch schon einiges.

  54. Solche Absichtserklärungen werden nicht nur die Bundestagswahlen nicht beeinflussen, ein eindeutiges Ultimatum mit drohendem, gemeinsamen EUxit schon eher, aber nicht jedes dieser Nehmerländer will eigentlich auf das schöne EU-Geld verzichten und das wissen Brüssel und Berlin nur zu genau.

  55. Bravo AFD!

    Die Klugen müssen zusammen halten gegen die vermerkelten Irren und Volksverräter!

    Wo man sich nicht mehr aussuchen darf wen man in sein Land lässt und wen man umgehend wieder nach Hause schickt, sind Verbrecher am Werk!

    Kein Mensch hat solchen Politiker-Schrott widerspruchlos zu dulden!

  56. Lass uns erstmal um 18:00 am 24.09. in die Wahllokale gehen und dort kontrollieren, beobachten.
    Lass uns überall anwesend sein und die potentiellen Wahlfälscher irritieren und hindern.
    Der SHZ-Verlag ist nicht sauber, er sendete Wahlergebnisse, die nicht den Ergebnissen des Wahlleiters entsprachen.
    Ich befürchte Schlimmes für September.
    Wahlbeobachter sind notwendig .

  57. Lieber johann,
    Danke für die Fürsprache.
    Z. ZT. wird in der AfD S-H gezankt.
    Der halbe Vorstand lief weg und der Rest will angeblich keine Neuwahlen.
    Das erinnert mich an Bernd Lucke und daran, daß er Ulrike Trebesius und Peter Haacke mitnahm.
    Die AfD in SH ist ein Hühnerhaufen, vielleicht kann jemand aus einem anderen BL sie retten.

  58. OT

    Im Goethe Institut scheint man im Zuge der Aktion „#ComicsMitHaltung“ bzw. „RESPECT Comics“ nur noch wählen zu dürfen, ob man seinen Kaffee mit Acid oder LSD versetzt haben möchte. Himmel, das ist alles nur noch kafkaesk. Bin ich über die FB Seite des Goethe Instituts drauf gestoßen…

    http://www.respect.com.mx/de/comics/9/

  59. Ich bin eigentlich ein ziemlich optimistischer Mensch, doch niemand garantiert das eine liberale Moschee nicht in eine ‚andere‘ Moschee verwandelt werden kann und meine liberalen Geburtsmolemfreunde gehen in überhaupt keine Moschee, sondern sind nur noch Mosleme weil ihre Eltern dazu gemacht haben und sie machen ihre Kinder hingegen nicht mehr zu Moslemen. Ich kenne Mosleme aus allen möglichen verschiedenen Nationen und ich glaube an keinen liberalen Islam, sondern nur an den Islam oder nicht Islam: weil meine Lebenserfahrung mit Moslemen in Deutschland mich das bisher lehrte. Ich habe folgendes erlebt: ein kritisches Wort, auch nur ein Wort zum IS und es gibt Mobbing am Arbeitsplatz, es gibt die Frage hast du ein Auto, wo steht dein Auto, es gibt Repressalien an den Kindern und das alles massiv seit 2015 als wäre es ihre Islameinführungschutzarmee die gekommen sei um den Islam unwiderruflich hier zu installieren und sich stark genug zu meinen alles was an Kritik gegen den Islam oder IS aufkeimt zu ersticken? Vor 2015 waren die noch vorsichtig, doch nun ist es amtlich ‚der Islam gehört zu Deutschland‘: sie haben hier das Sagen und freie Fahrt an uns anderen ‚Ungläubigen‘? Sie führen nicht nur die Kinder der ‚Ungläubigen‘ sondern die eigentlich hier in Sicherheit lebenden Kinder der Mosleme zur Schlachtbank von Islam-Hardcore und Scharia-Dasein? Es muss ein Hass auf lebendige Menschen sein, dass sie antreibt und sowas wie innere Spasserfüllung, wenn sogar die unschuldigen Kinder gequält werden? Die Europäer werden von den christlichen Amtskirchen für ihre Weltreligionsmixexperimente benutzt, weil sie den Menschen bedrohen sonst würden sie Atom bombadiert? Ist es schon wieder so weit, dass die christlichen Amtskirchenwürdenträger lachen wir quälen gerne Menschen, damals hatten wir Freude sie bei lebendigem Leide zu verbrennen wenn wir ein böses Gucken erfunden haben und nun fallen wir über jene her die unsere Befehle ‚denk positiv‘ nicht befolgen, sondern aus eigener Lebenserfahrung das Grauen am Horizont aufziehen sehen? Wann wird eigentlich das Heidentum als religiöser Glaube anerkannt, denn solange die christlichen Amtskirchen sich nicht dafür entschuldigen was sie den Heiden angetan haben, kann man ihnen nix glauben, denn was rechtfertigt ihren Respekt vor dem Islam, was sie dem Heiden tum nicht gewähren: so ist deren Gerede über Menschenwürde in ihnen doch alles eine Farce? Am Ende ist es wieder ein Deutscher der egal wie viel Leichen es kosten wird den Nobelpreis für die Euroislamerfindung haben will? Und sie haben alles gewusst als der erste Moslem nicht mehr nach Hause gegangen wurde von den moslemischen Gastarbeitern, es war ihnen jedes Opfer egal? Meine Freundin war 15 als sie wegen Babysittung noch da war als einer die ganze Familie inklusive ihrer Person abstach. Sie wissen es schon lange die deutschen Politiker doch sie haben nichts zum Schutz der hiesigen Juden, Christen, Agnostiker, Atheisten und allen anderen Religionen vor den Moslemen getan? Zum ersten Mal im Leben wird einem der letzte Funke Hoffnung es ging ihnen um die Menschen des Landes, um das deutsche Volk komplett zerstört, denn man erkennt doch es ging höchstens um dessen komplette Zerstörung? Sie haben keine Skrupel über Leichen ihrer eigenen Landsleute zu gehen, doch man versteht nicht wie Menschen so sein können?

  60. Dieser Entschließung der AfD kann sich jeder patriotische Europäer nur anschließen.
    Die Idee des öst. AUßenministers, die Mittelmeerroute dicht zu machen und die Forderung der FPÖ in Nordafrika solche Auffangzentren zu schaffen, sind dringende Notwendigkeit.
    Afrika den Afrikanern!

  61. Mal wieder eine gute Aktion.
    Wenn ich Tcheschen nun mal langsam Abstand von den Benes Dekreten nehmen….Ich mag das Land….

    Schön wäre es, wenn die AFD sich im Wahlkampf für einen Austritt aus der Nato und den Dexit ausspricht. Klar und deutlich. Deutschland kann durchaus militärisch neutral sein. Und wirtschaftlich können wir uns den GUS Staaten annähern.

    Das M-Problem erledigt sich dann von selber.

  62. Aus meinem Tagebuch, 17.06.2017: Gestern Abend noch ein paar Minuten lang Dieter Nuhr gesehen, bevor ich ins Bett gegangen bin. Das hätte ich besser gelassen, also das mit dem Dieter Nuhr. Jede Sekunde mit Dieter Nuhr ist nutzloser als mehrere Jahre im Komplettkoma.

  63. Wenn man obrigkeitskonforme „Kunst“ (oder was auch immer) macht, wird man von der Obrigkeit, den Medien, … gefördert, gehypt, etc.
    Macht man das nicht, wird man mit allen Mitteln unten gehalten.

  64. Coole Sache, Beiträge jetzt auch per Video aufzuwerten und zu begleiten.

    So langsam ist PI auf dem Weg vom „Trash-Medium“ zu einer echten journalistischen Alternative. Sicherlich der richtige Weg, auch wenn dafür einiges vom ursprünglichen Charme verloren geht.

  65. Gratulation PI!
    Toller Videobeitrag. Gut aufgebaut und professionell gemacht. Ein wichtiger Schritt Richtung Gegenöffentlichkeit.

  66. Gute Aktion der AfD. Die migrationskritischen Parteien der EU-MG-Länder müssen viel stärker zusammenarbeiten um die Brüsseler Diktate, die in diesem Falle von Merkel im Hintergrund gedeckt und sogar ersonnen wurden (ihr Plan: Verteilen der von ihr nach Europa gerufenen „Schutzsuchenden“ und „Beseitigung dfer Fluchturschen).

  67. Absolut einverstanden mit der Initiative der AfD! Deutschland ist wieder einmal verantwortlich für ein großes Verbrechen gegenüber den Völkern in Europa! Es hört einfach nicht auf ….

  68. Unfassbar, der Hammer schlechthin! Das ist exakt die Regieanweisung, die – 23 Jahre danach! – die gesamten üblen Machenschaften und Diskreditierungsversuche des „Systems Merkel“ und seiner charakterlosen Stiefellecker gegenüber der AfD und Pegida kennzeichnen. Vermutlich gibt es Richtlinien für die Medien seitens dieser bösartigen, inkompetenten Bundesregierung, die dem alten, in der JF publizierten Text fast eins zu eins entsprechen.

    Dieses „Drehbuch“ sollte man an jeder nur erdenklichen Stelle publizieren und kommentieren – immer und immer wieder. Bitte tun Sie es – und ich werde es ebenso tun, wie hoffentlich auch noch andere PI-Foristen. Das muss an die Öffentlichkeit dringen und jede Erwähnung lässt die Chancen steigen, dass etwas durchsickert.

    Und vor allem die AfD muss das wissen und zur Kenntnis nehmen. Da gibt es immer noch einzelne Naive, die meinen, das alles beruhe nur auf Missverständnissen und werde sich schon aufklären, wenn man der Gegenseite nur etwas entgegenkomme und über das eine oder andere Stöckchen springe. Die würden dann schon merken, dass man es mit unserem Land wirklich gut meine, kein Ausländerfeind sei und nur hehre Absichten habe.

    Pustekuchen! Hier wird schlichtweg eine Handlungsanweisung zur Diskreditierung, Stigmatisierung und Marginalisierung einer frischen politischen Kraft, die man um jeden Preis verhindern will, umgesetzt – mit aller nur denkbaren Bösartigkeit und unter betrügerischem Vorsatz.

    Dumm nur, dass das Lügenkartell in Bezug auf die AfD bereits erhebliche Erfolge erzielt hat. Die seltsame Wiedergeburt des Untoten FDP ist ein untrügliches Anzeichen dafür. War vor einem Jahr noch klar, dass die vielen Unzufriedenen, so sie an die Wahlurnen gehen, nur die AfD wählen können, wiegt sich jetzt die Hälfte davon in der absurden Illusion, die ehemalige Pünktchenpartei würde auch einschneidende Änderungen herbeiführen (ausgerechnet unter Lindner und seinen aalglatten Kantonisten!) – und die sei, im Gegensatz zur „naziartigen“ AfD, wenigstens nicht „rechts“.

    Das illustriert im Übrigen auch, wie dumm und kontraproduktiv die Selbstgeißelungen und internen Säuberungbestrebungen von Petry und Co. waren. Die haben den Initiatoren obiger Regieanweisung nämlich nur in die Hände gespielt.

    Wir müssen alles dafür tun, dass die Dreistigkeit des milliardenschweren Merkel-Systems, das im Übrigen auch Sozis, Grüne, Kommunisten, Gewerkschaften, Kirchen, Zeitungsredaktionen etc. umfasst, nicht den Sieg davonträgt.

  69. Liebe PI-Redaktion, wäre der 23 Jahre alte JF-Artikel nicht einen eigenen Thread wert?

    Dann wäre es mal „draußen“ und würde nicht in irgendeinem Kommentarbereich zu einem ganz anderen Thema untergehen. Als ich das heute Morgen las, ist mir das Frühstück hochgekommen – mir war nicht bewusst gewesen, wie sehr sich die Mechanismen gleichen.

  70. Ich kann einfach nicht verstehen, wie die AfD als patriotische Partei so eine Gestalt wie Klaus hofiert. Diesem Mann dürfte man nicht einmal die Hand geben. Alles vergessen, was er über die Sudetendeutschen, über millionenfachen Diebstahl, über Vertreibung gesagt hat? Ein Mann, der solches nach wie vor für gerechtfertigt hält, ist kein Ehrenmann.

  71. In den Worten des Algeriers Ferhat Mehenni [im Pariser Exil lebender Präsident der provisorischen Regierung der Kabylei]: »Der Islam ist der Islamismus in Ruhe und der Islamismus ist der Islam in Bewegung. Beide sind ein und dieselbe Sache.«

  72. Im Prinzip stimmt das alles, aber die Macht des Faktischen hat die Vertreibung normalisiert und zementiert.

    In Westdeutschland wurden die Ost/Sudetendeutschen integriert und das Heimatproblem somit erledigt. Die ganze deutsche Kultur des Ostens wurde ausgelöscht.

  73. Super, Afd! Vielleicht als Wahlkampfthema: „Warum werden in Prag, Warschau und Budapest keine „Kuffar“ gemessert oder mit LKW plattgewalzzt ….

  74. Mit solchen, nicht mehrheitsfähigen Themen hat sich Marine le Pen (leider) ein schönes Ei auf die Schiene genagelt.

Comments are closed.