News gegen den Mainstream · Proamerikanisch · Proisraelisch · Gegen die Islamisierung Europas · Für Grundgesetz und Menschenrechte

gwGerade läuft die Pressekonferenz der französischen Staatsanwälte in Marseille zum Flugzeugabsturz der German Wings-Maschine. NTV, N24 und Phoenix übertragen live. Alles spricht momentan für einen Suizid des Co-Piloten. Der Kapitän Patrick Sonderheimer hatte das Cockpit kurzzeitig verlassen, kam aber nicht mehr wieder hinein, da der Co-Pilot die Kabinentür von innen abgesperrt hatte. Der Voice-Rekorder übertrug „schweres Atmen“ aus dem Inneren. Der Co-Pilot leitete ohne Grund einen absichtlichen Sinkflug mit 1000 Metern pro Minute ein und reagierte auf Anweisungen sowie Anfragen des Towers nicht. Der Kapitän versuchte die Tür einzuschlagen, was aber nicht mehr gelang. Der Co-Pilot war Deutscher, soll Andreas Lubitz heißen, aus Montabaur stammen, 28 Jahre alt und im Jahr 2013 bei German Wings eingestellt worden sein. Er habe bisher erst 600 Flugstunden Erfahrung gehabt. Wer war dieser Mann und warum tötete er mit seinem bewussten Handeln offensichtlich sich und so viele andere unschuldige Menschen? Aktuelle Antwort aus der Pressekonferenz: Man weiß nicht, welcher Religion er angehörte.

(Von Michael Stürzenberger) Read more


Die Kommentare zu den Beiträgen geben nicht die Meinung des PI-Teams wieder. Wir behalten uns vor, sie zu kürzen oder zu löschen. Das betrifft auch Kommentare, die zu sehr vom Thema des Beitrags abweichen (OT). Kommentatoren, die gegen unsere Policy verstoßen, werden gesperrt oder unter Moderation gestellt. Wir bitten unsere Leser, entsprechende Kommentare dem PI-Team zu melden. Kommentare, die mehr als zwei Links enthalten, gehen automatisch in Moderation. Unterstützen Sie die Arbeit von PI.

Achtung: Der Kommentarbereich wird jeweils 48 Stunden nach Erscheinen eines Artikels geschlossen. Kein OT bei den ersten 10 Kommentaren!

Absurdistan, sagt Henning Lindhoff, liegt in der Mitte eines Kontinents, der früher einmal „Europa“ genannt wurde. Heute ist er nur noch unter dem Namen „Europäische Union“, kurz „EU“, bekannt. Die EU ist beherrscht von Politik. Nichts geht ohne sie, nichts geht mit ihr. Henning Lindhoff hat sich die Mühe gemacht, die EU-relevanten Meldungen vom Beginn des Jahres 2013 zusammenzustellen. Wer das liest, dem wird klar, dass die traurige EU-Wirklichkeit jeden Zweifel an der Richtigkeit seiner These beseitigt, selbst wenn man nicht alle Interpretationen des Autors teilt… (Fortsetzung der Buchbesprechung mit Kostproben auf der Achse!)


Die Kommentare zu den Beiträgen geben nicht die Meinung des PI-Teams wieder. Wir behalten uns vor, sie zu kürzen oder zu löschen. Das betrifft auch Kommentare, die zu sehr vom Thema des Beitrags abweichen (OT). Kommentatoren, die gegen unsere Policy verstoßen, werden gesperrt oder unter Moderation gestellt. Wir bitten unsere Leser, entsprechende Kommentare dem PI-Team zu melden. Kommentare, die mehr als zwei Links enthalten, gehen automatisch in Moderation. Unterstützen Sie die Arbeit von PI.

Achtung: Der Kommentarbereich wird jeweils 48 Stunden nach Erscheinen eines Artikels geschlossen. Kein OT bei den ersten 10 Kommentaren!

DSCF1000bAuf dem Denkmal des Hermann Blumenau in Blumenau (Brasilien) steht es in Granit gemeißelt: „…das Beispiel eines Fremden, der wußte, sein neues Heimatland Brasilien sehr zu lieben und ihm zu dienen. Gewidmet von den Menschen dieser Stadt.“ Eine sicherlich berechtigte Dankbarkeit, denn der deutsche Einwanderer Blumenau hat sich, seinen Mitsiedlern und den deutschen Tugenden – mit denen man ganz offensichtlich nicht nur ein KZ betreiben kann (Oskar Lafontaine) – durch die prosperierende Stadt Blumenau ein dauerhaftes Denkmal gesetzt.

(Eine PI-Reportage mit Photos u.a. aus Blumenau/Brasilien von Mr. Merkava) Read more


Die Kommentare zu den Beiträgen geben nicht die Meinung des PI-Teams wieder. Wir behalten uns vor, sie zu kürzen oder zu löschen. Das betrifft auch Kommentare, die zu sehr vom Thema des Beitrags abweichen (OT). Kommentatoren, die gegen unsere Policy verstoßen, werden gesperrt oder unter Moderation gestellt. Wir bitten unsere Leser, entsprechende Kommentare dem PI-Team zu melden. Kommentare, die mehr als zwei Links enthalten, gehen automatisch in Moderation. Unterstützen Sie die Arbeit von PI.

Achtung: Der Kommentarbereich wird jeweils 48 Stunden nach Erscheinen eines Artikels geschlossen. Kein OT bei den ersten 10 Kommentaren!

imageEs ist ein großer allgemeiner Irrtum, dass vor allem der Feminismus oder der ihm nachfolgende Genderismus (die großes Zerstörungspotenzial in sich tragen) die Gesellschaft beschädigt hätten. Den Hauptschaden haben die westlichen Gesellschaften womöglich durch den Irrglauben der Freien Liebe erlitten, der Ideologie, dem Fantasma der Freien Liebe, der Blumenkinderei, gegen die so gut wie niemand resistent war und ist. Read more


Die Kommentare zu den Beiträgen geben nicht die Meinung des PI-Teams wieder. Wir behalten uns vor, sie zu kürzen oder zu löschen. Das betrifft auch Kommentare, die zu sehr vom Thema des Beitrags abweichen (OT). Kommentatoren, die gegen unsere Policy verstoßen, werden gesperrt oder unter Moderation gestellt. Wir bitten unsere Leser, entsprechende Kommentare dem PI-Team zu melden. Kommentare, die mehr als zwei Links enthalten, gehen automatisch in Moderation. Unterstützen Sie die Arbeit von PI.

Achtung: Der Kommentarbereich wird jeweils 48 Stunden nach Erscheinen eines Artikels geschlossen. Kein OT bei den ersten 10 Kommentaren!

Lange hat es gedauert, nun scheint es endlich geklappt zu haben – der „alte“ PI-Counter in der linken Sidebar oben ist wieder da. Viele Leser haben ihn schon vermisst, weil es immer interessant ist zu sehen, wieviele Besucher am Vortag auf PI waren und ob unsere „Gemeinde“ eher stagniert oder wächst. Über den „Schwanzvergleich“ bei blogcounter.de konnte man in den letzten Wochen schon beobachten, dass eindeutig letzeres der Fall ist und PI derzeit so viele Besucher hat wie nie zuvor in den zehn Jahren. Dafür unseren herzlichen Dank!


Die Kommentare zu den Beiträgen geben nicht die Meinung des PI-Teams wieder. Wir behalten uns vor, sie zu kürzen oder zu löschen. Das betrifft auch Kommentare, die zu sehr vom Thema des Beitrags abweichen (OT). Kommentatoren, die gegen unsere Policy verstoßen, werden gesperrt oder unter Moderation gestellt. Wir bitten unsere Leser, entsprechende Kommentare dem PI-Team zu melden. Kommentare, die mehr als zwei Links enthalten, gehen automatisch in Moderation. Unterstützen Sie die Arbeit von PI.

Achtung: Der Kommentarbereich wird jeweils 48 Stunden nach Erscheinen eines Artikels geschlossen. Kein OT bei den ersten 10 Kommentaren!

PI scheint derzeit nur über ausländische Server erreichbar zu sein! Betrieb eingeschränkt. Es scheint sich um eine Attacke zu handeln. Hier der PI-Notfallblog: http://newpi.wordpress.com/


Die Kommentare zu den Beiträgen geben nicht die Meinung des PI-Teams wieder. Wir behalten uns vor, sie zu kürzen oder zu löschen. Das betrifft auch Kommentare, die zu sehr vom Thema des Beitrags abweichen (OT). Kommentatoren, die gegen unsere Policy verstoßen, werden gesperrt oder unter Moderation gestellt. Wir bitten unsere Leser, entsprechende Kommentare dem PI-Team zu melden. Kommentare, die mehr als zwei Links enthalten, gehen automatisch in Moderation. Unterstützen Sie die Arbeit von PI.

Achtung: Der Kommentarbereich wird jeweils 48 Stunden nach Erscheinen eines Artikels geschlossen. Kein OT bei den ersten 10 Kommentaren!

Liebe Leser und Freunde von PI! Einigen von Ihnen dürfte es nicht entgangen sein, dass wir seit Ende Mai wieder massiv angegriffen werden und unser bisheriges Anti-DDoS (Denial of Service)-Modul an seine Grenzen stößt. So unerfreulich die Angelegenheit ist, zeigt sie uns aber auch, dass PI in Gemeinschaft mit seinen engagierten Lesern vielen ein Dorn im Auge ist. Read more


Die Kommentare zu den Beiträgen geben nicht die Meinung des PI-Teams wieder. Wir behalten uns vor, sie zu kürzen oder zu löschen. Das betrifft auch Kommentare, die zu sehr vom Thema des Beitrags abweichen (OT). Kommentatoren, die gegen unsere Policy verstoßen, werden gesperrt oder unter Moderation gestellt. Wir bitten unsere Leser, entsprechende Kommentare dem PI-Team zu melden. Kommentare, die mehr als zwei Links enthalten, gehen automatisch in Moderation. Unterstützen Sie die Arbeit von PI.

Achtung: Der Kommentarbereich wird jeweils 48 Stunden nach Erscheinen eines Artikels geschlossen. Kein OT bei den ersten 10 Kommentaren!

imageDie diesjährige Bilderberger-Konferenz findet gerade in Kopenhagen statt. Hier ist die Liste der Teilnehmer und die Themen. Ganz interessant!


Die Kommentare zu den Beiträgen geben nicht die Meinung des PI-Teams wieder. Wir behalten uns vor, sie zu kürzen oder zu löschen. Das betrifft auch Kommentare, die zu sehr vom Thema des Beitrags abweichen (OT). Kommentatoren, die gegen unsere Policy verstoßen, werden gesperrt oder unter Moderation gestellt. Wir bitten unsere Leser, entsprechende Kommentare dem PI-Team zu melden. Kommentare, die mehr als zwei Links enthalten, gehen automatisch in Moderation. Unterstützen Sie die Arbeit von PI.

Achtung: Der Kommentarbereich wird jeweils 48 Stunden nach Erscheinen eines Artikels geschlossen. Kein OT bei den ersten 10 Kommentaren!

gotha1990Werden alle Finanztransfers in die ostdeutschen Bundesländer seit 1990 zusammengerechnet, belaufen sich die Folgekosten der Deutschen Einheit laut Expertenschätzungen auf rund zwei Billionen Euro. Sind wir darum so eifrig dabei, hier eine DDR 2.0 einzurichten? (Foto zeigt Gotha 1990!)


Die Kommentare zu den Beiträgen geben nicht die Meinung des PI-Teams wieder. Wir behalten uns vor, sie zu kürzen oder zu löschen. Das betrifft auch Kommentare, die zu sehr vom Thema des Beitrags abweichen (OT). Kommentatoren, die gegen unsere Policy verstoßen, werden gesperrt oder unter Moderation gestellt. Wir bitten unsere Leser, entsprechende Kommentare dem PI-Team zu melden. Kommentare, die mehr als zwei Links enthalten, gehen automatisch in Moderation. Unterstützen Sie die Arbeit von PI.

Achtung: Der Kommentarbereich wird jeweils 48 Stunden nach Erscheinen eines Artikels geschlossen. Kein OT bei den ersten 10 Kommentaren!

weiße-rose-2-1Michael Verhoeven führte 1982 Regie bei dem Film „Die Weiße Rose“ und ist Beiratsmitglied der „Weiße Rose Stiftung e.V.“ Im Januar hat er das Buch „Was hat der Holocaust mit mir zu tun?“ veröffentlicht. Darin setzt er sich auch mit der Wiedergründung der Weißen Rose (Foto) auseinander. Die Überschrift seines „Zwischenrufes“ lautet: „Eine neue Weiße Rose? Was soll das?“ Sein Fazit lautet allen Ernstes: „Den leuchtenden Namen der Weißen Rose zu missbrauchen ist Blasphemie und Betrug und sollte ebenso unter Strafe gestellt werden wie die Leugnung des Holocaust“. Linke Kreise scheinen offensichtlich so langsam durchzudrehen angesichts der Wiedergründung der Widerstandsbewegung rund um Susanne Zeller-Hirzel, die damals für ihren Einsatz vor Blutrichter Freisler um ihr Leben kämpfte.

(Von Michael Stürzenberger) Read more


Die Kommentare zu den Beiträgen geben nicht die Meinung des PI-Teams wieder. Wir behalten uns vor, sie zu kürzen oder zu löschen. Das betrifft auch Kommentare, die zu sehr vom Thema des Beitrags abweichen (OT). Kommentatoren, die gegen unsere Policy verstoßen, werden gesperrt oder unter Moderation gestellt. Wir bitten unsere Leser, entsprechende Kommentare dem PI-Team zu melden. Kommentare, die mehr als zwei Links enthalten, gehen automatisch in Moderation. Unterstützen Sie die Arbeit von PI.

Achtung: Der Kommentarbereich wird jeweils 48 Stunden nach Erscheinen eines Artikels geschlossen. Kein OT bei den ersten 10 Kommentaren!

Zurzeit schlägt die Debatte um die Zulassung von sogenanntem „Genmais“ in den Medien wieder ein mal hohe Wellen. Politiker von der Linken bis zur CSU laufen untergehakt gegen die EU-Entscheidung Sturm, wobei sie von den print-Medien und dem Gebührenfernsehen zunahezu 100 % unterstützt werden. Der Mais ist eine unserer wichtigsten Kulturpflanzen und wurde von den Ureinwohnern Mittelamerikas vor 9000 Jahren aus dem Süssgras Teosinte gezüchtet. Dieses Gras ist so unscheinbar, dass niemand glauben mochte, dass daraus die mächtige Kulturpflanze entstanden sein könnte, bis der amerikanische Genetiker George Beadle durch Kreuzungsversuche in den 1930er Jahren den Beweis dafür erbrachte. Read more


Die Kommentare zu den Beiträgen geben nicht die Meinung des PI-Teams wieder. Wir behalten uns vor, sie zu kürzen oder zu löschen. Das betrifft auch Kommentare, die zu sehr vom Thema des Beitrags abweichen (OT). Kommentatoren, die gegen unsere Policy verstoßen, werden gesperrt oder unter Moderation gestellt. Wir bitten unsere Leser, entsprechende Kommentare dem PI-Team zu melden. Kommentare, die mehr als zwei Links enthalten, gehen automatisch in Moderation. Unterstützen Sie die Arbeit von PI.

Achtung: Der Kommentarbereich wird jeweils 48 Stunden nach Erscheinen eines Artikels geschlossen. Kein OT bei den ersten 10 Kommentaren!

Es ist nun zwei Wochen her, daß der Online-Buch-Riese Amazon zwölf Titel des Verlags Antaios aus seinem Sortiment gestrichen hat (PI berichtete). Am Beispiel der neuen Bücher von Thilo Sarrazin und Akif Pirincci zeigt sich, daß Amazon dennoch gern an Büchern verdient, deren Inhalt diesem Konzern nicht gefallen kann. Antaios-Verleger Götz Kubitschek ruft deshalb zu einer „konservativen Bestelldisziplin“ auf – und richtet sich damit auch an die PI-Leser. Read more


Die Kommentare zu den Beiträgen geben nicht die Meinung des PI-Teams wieder. Wir behalten uns vor, sie zu kürzen oder zu löschen. Das betrifft auch Kommentare, die zu sehr vom Thema des Beitrags abweichen (OT). Kommentatoren, die gegen unsere Policy verstoßen, werden gesperrt oder unter Moderation gestellt. Wir bitten unsere Leser, entsprechende Kommentare dem PI-Team zu melden. Kommentare, die mehr als zwei Links enthalten, gehen automatisch in Moderation. Unterstützen Sie die Arbeit von PI.

Achtung: Der Kommentarbereich wird jeweils 48 Stunden nach Erscheinen eines Artikels geschlossen. Kein OT bei den ersten 10 Kommentaren!

Suche...