News gegen den Mainstream · Proamerikanisch · Proisraelisch · Gegen die Islamisierung Europas · Für Grundgesetz und Menschenrechte

'Einzelfall™' - Archiv:

In der Nacht zum Sonntag, kurz nach Mitternacht, ist eine 22-jährige Frau von drei Männern slawischer Herkunft im Alter zwischen 25 und 35 Jahren brutal vergewaltigt worden. Die junge Frau ging im Bereich Isarstraße/Nordgaustraße/Lechstraße spazieren. Als sie gegen 0.40 Uhr wieder in die Isarstraße zurück kam, trat ein Unbekannter aus einem dunklen Kirchvorplatz hervor und […]

Mitte März beobachteten Beamte in Zivil, wie ein polizeibekannter Afrikaner eine verdächtige schwarze Plastiktüte im Volkspark Hasenheide in Neukölln auf einen Baum schaffte. Auf dem betreffenden Parkbaum fand die Polizei in drei Meter Höhe 244 Verkaufseinheiten Marihuana. In der Wohnung des einschlägig Vorbestraften, in der Tellstraße wurden zusätzliche drei Kilo Cannabis sichergestellt.

Die Fälle, in denen fremdländische Sextäter Frauen in Deutschland nachstellen, häufen sich.  Wenn von einem Südländer die Rede ist, der “mit heruntergelassener Hose an seinem Geschlechtsteil manipuliert“, kommen die Frauen und Mädchen noch mit dem Schrecken davon.  Im Bild oben sehen wir polizeilich gesuchte Einzelfälle™ aus Braunschweig, Dortmund, Duisburg und Wolfenbüttel, deren Taten vom Begrapschen […]

In der Leipziger Innenstadt ist am Dienstagabend ein 29-Jähriger von drei südländischen Fachkräften in guter alter Manier bereichert worden. Sie überfielen ihn um ihn auszurauben und verletzten ihn dabei schwer.

In einer Asylantenunterkunft in Torgelow (Landkreis Vorpommern-Greifswald) ist ein 27-Jähriger von einem 30 Jahre alten Kollegen mit einem Messer verletzt worden. Zwischen den beiden Männern kam es zum Streit, bis der 27-Jährige wegen seiner Schnittverletzungen auf unsere Kosten im Krankenhaus behandelt werden musste. Der Täter, der wohl kaum etwas zu befürchten hat, wurde vorübergehend festgenommen.

In Hannover-Misburg machte eine deutsche Schülerin (13, Foto li) Bekanntschaft mit Simon A. (34) aus Ghana. Der Asylbewerber warf eine Zigarettenschachtel weg, das Mädchen bat ihn, diese in einen Mülleimer zu bringen. Offenbar hatten die Helfer der Migrationsindustrie den Afrikaner noch nicht in fachgerechter Mülltrennung und gendergerechtem Verhalten unterwiesen und so hagelte es für das […]

Es ist erstaunlich, dass dieser Fall an einem deutschen Gericht verhandelt wird. Man muss davon ausgehen, dass in solchen “familiär gelagerten” Fällen die islamische Paralleljustiz schnell auf den Plan tritt und ein Urteil “unter der Hand” fällt. Gegen Provision, versteht sich. Aber hier hat sich endlich einmal eine islamische Ehefrau getraut, einen Prügel-Pascha Familienvater™ anzuzeigen. […]

Offenbar haben Deutschlands Neubürger nicht das notwendige Vertrauen in unsere Justiz. Vielleicht ist es aber auch eine Frage ihrer “südländischen Mentalität”, dass sie die Sache selbst in die Hand nehmen? Zwei Einzelfälle™:

Einige Sprößlinge eines polizeibekannten kurdisch-libanesischen Clans ignorierten im vergangenen August eine Baustellenbegrenzung in Bremen (PI berichtete). Als die Gruppe von den Bauarbeitern darauf angesprochen wurden, hagelte es erst einmal Steine. Dann holten die Miris ihre Brüder und Cousins.  Mit 35 Mann gingen sie auf die vier Bauarbeiter los, wobei einem ein Messer mit 15 cm […]

Asylbewerber Yunus A. (26) geht für sechs Jahre in Haft. Ein erstaunlich hohes Strafmaß für eine dringend benötigte Döner-Fachkraft. Das Landgericht Hanau musste es als erwiesen ansehen, dass der Kurde im Dezember 2013 einen ehemaligen Kollegen umbringen wollte. Sein Opfer, ein 28-jähriger türkischer Elektriker, hatte einen Job in der Dönerbude auf der Fahrstraße in Hanau. […]

Am Donnerstag nahm die Polizei in den frühen Morgenstunden an drei Orten in Herne sowie in einer Wohnung in Castrop-Rauxel elf Mitglieder einer südosteuropäischen Familie fest. Gegen die beiden Familienoberhäupter (39/41) wurden auf Antrag der Staatsanwaltschaft Bochum Haftbefehle erlassen. Grund: bandenmäßig organisierter Einbruch. Dabei sollen die sechs Kinder durch deren Eltern zu Einbrüchen, speziell in […]

Wildwest in “Mainhattan”: Unmittelbar vor dem Frankfurter Nordwestzentrum, Frankfurts großem zentralen Einkaufsparadies, ist ein Mann auf offener Straße skalpiert worden. Vorausgegangen war ein Clinch zwischen den südländischen Tätern und dem ebenfalls südländischen Opfer, der am 4. Oktober 2013 eskalierte. Gestern hat der Prozess gegen die beiden Täter begonnen.

In Dortmund ist in der Nacht zu Samstag mitten in der Innenstadt eine 17-Jährige von zwei Südländern vergewaltigt worden. Die junge Frau war mit einer Freundin unterwegs und traf nahe der Reinoldikirche auf die beiden Männer. Sie unterhielten sich etwa eine Stunde. Das gewonnene Vertrauen nutzte einer der beiden aus, um die 17-Jährige von ihrer […]

Berlin-Kreuzberg ist immer eine Reise wert. Wer unsere lustig bunte Multikulti-Unkultur erleben möchte, gehe z. B. in den Görlitzer Park. Da verticken die südländischen Pharmafachkräfte nicht nur ihre Drogen, sondern verprügeln neuerdings auch Polizisten. Ein Schwarzafrikaner lief mit Stinkefinger auf einen Polizisten zu, grüßte mit „Heil Hitler!“ und trat ihm gegen die Beine.

Ein Südländer vertreibt sich in München die wenigen Stunden seiner kostbaren Freizeit damit, Frauen am späten Abend in Nachtbussen und U-Bahnhöfen aufzulauern, um sie dann sexuell zu belästigen und zu vergewaltigen. Es wurden mehrere Fälle vor allem aus dem Bereich Groß- und Kleinhadern bekannt, die vermutlich alle demselben Täter zuzuschreiben sind.

Ein Familienvater (45) ist in Wien von einem tschetschenischen Moslem wegen eines unbedarften Blicks mit einem Schlagring niedergeprügelt worden und liegt nun schwer verletzt im Krankenhaus. Das Opfer, Vater einer kleinen Tochter, fragt sich “Wie kann so etwas am helllichten Tag mitten in Wien passieren? Was ist mit dieser Stadt los?”

Im Hamburger Stadtteil Stellingen hat am 21.6. ein 27-jähriger Afghane mit einem Schlachterbeil seine 31-jährige Ex-Freundin angegriffen und dabei lebensgefährlich verletzt. Tatort ist eine Bäckerei, der Arbeitsplatz des Opfers.

Bei einem Coesfelder Flohmarkt ist es am Donnerstag zu einer Prügelei zwischen zwei Ausländergruppen gekommen. Man war sich uneinig über einen Verkaufsstellplatz auf dem Parkplatz eines Supermarktes, auf dem der Flohmarkt stattfand. Drei Pakistanis im Alter von 21-33 Jahren droschen mit einer Eisenstange auf drei Deutschtürken im Alter von 30-37 Jahren ein, die dabei Verletzungen […]

In Dortmund hat ein Rudel von acht südländischen Fachkräften in der Nacht zum Donnerstag einen 19-Jähren so schwer verletzt, dass er in Lebensgefahr schwebte. Der 19-Jährige Hagener hatte zunächst mit einer Gruppe von fünf Männern im Stadtteil Eving eine Disko besucht. Auf dem Heimweg kam es an der dortigen U-Bahn-Haltestelle bereits zu leichten Auseinandersetzungen, die […]

Eine 20-30 Jahre alte Südländerin hat in der Mindener Innenstadt im Bereich Kleiner Domhof einen 80 jährigen mit einem miesen Trick ausgeraubt. Die Frau bettelte mit einem Pappschild um Geld für notleidende Kinder. Der gutgläubige ältere Herr hielt sich gegen 12.15 Uhr gemeinsam mit seiner Frau dort auf und wollte spenden. Als er seine Geldbörse […]

Wenn in Deutschland ein türkischer Mann eine kurdische Frau heiratet, kann es auch hierzulande schon mal böse ethnische Konflikte geben. So wurde gestern die Hertener Bodrum-Halle wegen einer entsprechenden Hochzeitsfeier von einer Hundertschaft der Polizei bewacht, damit sich die freundlichen südländischen Kulturen nicht gegenseitig bereichern. Die Familie der kurdischen Braut hatte nämlich entschieden etwas gegen […]

Wenn Türken mit türkischen Russen in Deutschland Geschäfte machen, kann das schon mal tödlich enden. Vor einem halben Jahr beschloss der 37-jährige Engin C., seine Dönerbude am Schöneberger Rathaus an den russisch-türkischen Geschäftsmann Haydar K. (43) zu verpachten. K. aber zahlte weder Strom, Miete noch Pachtgebühr. Das gefiel Engin C. natürlich nicht, aber wegen des […]

Einen unglaublichen Fall von Vortäuschung einer Straftat hat sich der ägyptische Restaurantbesitzer Hussein B. in Berlin-Friedrichshain erlaubt, und zahlreiche Gutmenschen sind ihm sogleich auf den Leim gegangen. In seinem Restaurant „Costallino“ in der Koppenstraße stand er dank vorgeblicher Nazis vor den Trümmern seiner Existenz. Später stellte sich das Ganze jedoch als ein hausgemachter Schwindel heraus.

Am 11. Februar 2011 prügelten der Kenianer Jefeth W. und drei weitere ausländische Mittäter auf dem U-Bahnhof Lichentenberg Maler Marcel R. ins Koma, seinen Kollegen verletzten sie ebenfalls schwer. Sie wurden auf dem U-Bahnhof regelrecht gejagt. Bilder aus der Überwachungskamera zeigten eine unglaubliche Brutalität. (PI berichtete) Jefeth W. wurde dafür 2 Jahre und acht Monate […]

Wenn etwas nicht so läuft, wie unsere südländischen Spitzenkräfte sich das vorstellen, brennen bei ihnen schon mal schnell die Sicherungen durch, und sei der Auslöser nur ein Fleischspieß. Bei einem Fest der Aksa Moschee im westfälischen Ahaus an Pfingsten wollten zwei Brüder, 23 und 21 Jahre alt, an einem Imbissstand zwei Fleischspieße kaufen. Ein Spieß […]

Über die Webseite der BILD erfahren wir heute über ein weiteres Skandalurteil eines deutschen Gerichts: Eine Roma-Mutter wurde trotz offensichtlicher Verstrickung in Zwangsheirat, Menschenhandel und sexuellen Missbrauch freigesprochen. Sie kaufte in Belgien ein Mädchen für ihren Sohn. Gemeinsam nötigte man die zur Tatzeit 16-Jährige dann zum “ehelichen” Sex.

In Deutschland herrschen nun andere Sitten. Höflichkeit und Anstand weichen mehr und mehr Dreistigkeit und Brutalität. Das erfuhr am Donnerstagnachmittag auch ein älterer Herr im Rheincenter Weil-Friedlingen. Der Mann erlaubte sich drei drängelnde Afrikanerinnen an einer Kassen des Einkaufscenters zurechtzuweisen. Daraufhin bedrohten die Frauen ihn und begannen zu telefonieren. Der Kunde meldete den Vorfall der […]

Buxtehude ist bunt, vielfältig und weltoffen, denn es kann in Sachen Bereicherung durchaus mit einer deutschen Millionenmetropole mithalten – allein schon durch die Vorfälle dieses Jahres. Zunächst war da die Vergewaltigung einer 14-Jährigen durch einen Türken, dann gabs Ärger wegen eines Moscheeneubaus und jüngst mit Zigeunern, die keine Asylbewerber neben sich dulden. Nun ist ein […]

weiter »
Suche...


Die Kyoto-Uhr
Seit Inkrafttreten am 16. Februar 2005, kostete das Kyoto-Protokoll etwa
womit eine potenzielle Verminderung des Temperaturanstiegs bis zum Jahr 2050 von oC
erreicht werden soll. Man beachte: die Temperatur ändert sich im Milliardstel-Bereich, was offensichtlich in einem weltweiten Massstab nicht messbar ist. Mehr Informationen gibt es bei Junk Science.

Kategorien