News gegen den Mainstream · Proamerikanisch · Proisraelisch · Gegen die Islamisierung Europas · Für Grundgesetz und Menschenrechte

'Einzelfall™' - Archiv:

In Dortmund-Huckarde wurde die Kassiererin eine Getränkemarkts Opfer eines brutalen Überfalls durch einen Südländer. Am 18.8. betrat er gegen 14.47 Uhr den Markt und löste zunächst einen Pfandbon ein.

Beim Weißenburger Kirchweihfest hat sich Erkan Dinar (Foto Mitte), in Deutschland geborener türkischstämmiger Stadt- und Kreisrat der Partei Die Linke, gründlich daneben benommen. Er war stark alkoholisiert, randalierte und schlug Polizisten ins Gesicht. Dabei wurde er derartig handgreiflich, dass die Polizei ihm Handschellen anlegen musste und ihn zur Blutprobe mit aufs Revier nahm. Bei all […]

Es ist tragisch, wenn ein Kind mit einem Herzfehler geboren wird, der unbehandelt zum Tod führt. Deswegen hat ein Ehepaar aus der Türkei entschieden, seinen Sohn im Gießener Kinderherzzentrum transplantieren zu lassen, weil die Spenderrate in der Türkei gering ist. Dafür haben die Eltern Spenden gesammelt. Kurz vor der Abreise von Istanbul nach Gießen erlitt […]

Jetzt werden doch noch die diversen Bündnisse gegen Rechts arbeitslos, Lichterketten und Prozessionen müssen abgesagt werden, der Statsschutz kann auch wieder abziehen, denn die Brandermittler schließen Brandstiftung an der Mevlana-Moschee in Berlin-Kreuzberg definitiv aus. Die Moschee war am Dienstag durch einen Brand beschädigt worden. Klar, wo sich die Moslems allerorten durch ihre Kerndisziplinen in den […]

Drei “Südländer” sind im Dresdner Alaunpark am 29.07.2014 gegen 23.30 Uhr über einen 33-jährigen Mann hergefallen und haben ihn gezwungen, sich auf den Boden zu legen, damit sie ihre bei “Südländern” häufig beliebte Disziplin „Kopftreten“ besser ausüben konnten. Danach raubten sie ihn aus und ließen ihn schwer verletzt allein zurück.

In der Nacht zum Sonntag, kurz nach Mitternacht, ist eine 22-jährige Frau von drei Männern slawischer Herkunft im Alter zwischen 25 und 35 Jahren brutal vergewaltigt worden. Die junge Frau ging im Bereich Isarstraße/Nordgaustraße/Lechstraße spazieren. Als sie gegen 0.40 Uhr wieder in die Isarstraße zurück kam, trat ein Unbekannter aus einem dunklen Kirchvorplatz hervor und […]

Mitte März beobachteten Beamte in Zivil, wie ein polizeibekannter Afrikaner eine verdächtige schwarze Plastiktüte im Volkspark Hasenheide in Neukölln auf einen Baum schaffte. Auf dem betreffenden Parkbaum fand die Polizei in drei Meter Höhe 244 Verkaufseinheiten Marihuana. In der Wohnung des einschlägig Vorbestraften, in der Tellstraße wurden zusätzliche drei Kilo Cannabis sichergestellt.

Die Fälle, in denen fremdländische Sextäter Frauen in Deutschland nachstellen, häufen sich.  Wenn von einem Südländer die Rede ist, der “mit heruntergelassener Hose an seinem Geschlechtsteil manipuliert“, kommen die Frauen und Mädchen noch mit dem Schrecken davon.  Im Bild oben sehen wir polizeilich gesuchte Einzelfälle™ aus Braunschweig, Dortmund, Duisburg und Wolfenbüttel, deren Taten vom Begrapschen […]

In der Leipziger Innenstadt ist am Dienstagabend ein 29-Jähriger von drei südländischen Fachkräften in guter alter Manier bereichert worden. Sie überfielen ihn um ihn auszurauben und verletzten ihn dabei schwer.

In einer Asylantenunterkunft in Torgelow (Landkreis Vorpommern-Greifswald) ist ein 27-Jähriger von einem 30 Jahre alten Kollegen mit einem Messer verletzt worden. Zwischen den beiden Männern kam es zum Streit, bis der 27-Jährige wegen seiner Schnittverletzungen auf unsere Kosten im Krankenhaus behandelt werden musste. Der Täter, der wohl kaum etwas zu befürchten hat, wurde vorübergehend festgenommen.

In Hannover-Misburg machte eine deutsche Schülerin (13, Foto li) Bekanntschaft mit Simon A. (34) aus Ghana. Der Asylbewerber warf eine Zigarettenschachtel weg, das Mädchen bat ihn, diese in einen Mülleimer zu bringen. Offenbar hatten die Helfer der Migrationsindustrie den Afrikaner noch nicht in fachgerechter Mülltrennung und gendergerechtem Verhalten unterwiesen und so hagelte es für das […]

Es ist erstaunlich, dass dieser Fall an einem deutschen Gericht verhandelt wird. Man muss davon ausgehen, dass in solchen “familiär gelagerten” Fällen die islamische Paralleljustiz schnell auf den Plan tritt und ein Urteil “unter der Hand” fällt. Gegen Provision, versteht sich. Aber hier hat sich endlich einmal eine islamische Ehefrau getraut, einen Prügel-Pascha Familienvater™ anzuzeigen. […]

Offenbar haben Deutschlands Neubürger nicht das notwendige Vertrauen in unsere Justiz. Vielleicht ist es aber auch eine Frage ihrer “südländischen Mentalität”, dass sie die Sache selbst in die Hand nehmen? Zwei Einzelfälle™:

Einige Sprößlinge eines polizeibekannten kurdisch-libanesischen Clans ignorierten im vergangenen August eine Baustellenbegrenzung in Bremen (PI berichtete). Als die Gruppe von den Bauarbeitern darauf angesprochen wurden, hagelte es erst einmal Steine. Dann holten die Miris ihre Brüder und Cousins.  Mit 35 Mann gingen sie auf die vier Bauarbeiter los, wobei einem ein Messer mit 15 cm […]

weiter »
Suche...


Weblogs (Deutsch)