News gegen den Mainstream · Proamerikanisch · Proisraelisch · Gegen die Islamisierung Europas · Für Grundgesetz und Menschenrechte

'Geschichte' - Archiv:

Die FAZ stellt dem Schweizer Historiker Raphael Gross in einem Interview einige Fragen bezüglich des in Deutschland wieder grassierenden Antisemitismus. Gross ist Leiter des Jüdischen Museums in Frankfurt. Also sollte man meinen, dass er sich mit der Entwicklung des Antisemitismus auskennt. Das tut er wahrscheinlich auch, rückt aber im Interview nicht mit vollständigen Informationen heraus, […]

Das Leid der Welt gelangt alltäglich und allabendlich zu uns. Durch Fernsehen und Internet. Und alles fast in Echtzeit. So sehen wir auch die Schreckensbilder vom neuen Gazakrieg zwischen der palästinensischen Hamas und Israel. Wir sehen die Bilder. Wir sind sozusagen „dabei“ und meinen, zu wissen, was passiere und wer schuldig sei. Doch Vorsicht! Bilder […]

Von allen großen D’s dieser Republik befindet sich das zwischen die Buchstaben W und R geklemmte bekanntermaßen in einer besonders prekären Situation, woran diesmal ein Beitrag des Senders zur deutschen Musik im Ersten Weltkrieg erinnert, der die erschütternde Erkenntnis vermittelt, dass 1914 fast alle deutschen Künstler und Intellektuellen ihrem Land den Sieg im Weltkrieg wünschten […]

Erika Steinbach (CDU, kl. Foto) wird den Vorsitz des Bundes der Vertriebenen (BdV) nach 16 Jahren abgeben. Damit wird sich auch das politische Kapitel der Heimatvertriebenen schließen. Nicht nur in Polen und Tschechien wird man über Steinbachs Abgang erleichtert und erfreut sein. Auch in Deutschland – insbesondere in der Union – spürt man förmlich die […]

PI hat eben erst auf den Alleinschuld-Paragraphen im Versailler Vertrag hingewiesen, aber auch andere Medien beschäftigen sich mit der Frage: Lange Zeit galt es als ausgemacht, daß das deutsche Kaiserreich angeblich die Hauptverantwortung am Ausbruch des Ersten Weltkriegs trug. Dies war dann auch die Kernthese im Versailler Diktatfrieden, in dessen politischer Folge aus der von […]

Gleich zu Beginn des Ersten Weltkriegs marschierte Deutschland nach den Vorgaben des Schlieffen-Plans unter Verletzung der Neutralität durch Belgien. Dabei gab es Widerstand der belgischen Armee, aber auch von Franktireurs, wie man belgische (und französische) Partisanen nannte. Dies wiederum führte zu deutschen Vergeltungsmaßnahmen, bei denen etwa 3000 Belgier umkamen. Es ist hier nicht der Ort, […]

Bis zum Ersten Weltkrieg war es weltweit noch nie jemand unter Kriegsgegnern eingefallen, eine “Kriegsschuldfrage” zu stellen, schon gar keine moralische, die den Alliierten dann erst propagandistisch zur Mobilisierung diente und später nur dazu herhalten sollte, nach dem Sieg riesige territoriale, finanzielle und wirtschaftliche Forderungen an Deutschland zu stellen. Bei uns stieß die Kriegsschuldthese vom […]

In letzter Zeit überrascht der Berliner Historiker Jörg Friedrich seine Bekannten mit einer seltsamen Frage: Ob sie eigentlich mit dem Ausgang des Ersten Weltkriegs zufrieden seien? Immerhin ist damals jener Prozess in Gang gesetzt worden, der Deutschland als Großmacht und Weltkulturpräger schließlich vom Spielfeld wischte. „Es muss doch eine große Trauer darüber geben, dass wir […]

Am 2. Juli 1993 fand in der zentralanatolischen Stadt Sivas ein Brandanschlag auf das Madimak-Hotel statt, bei dem 37 Personen zumeist alevitischen Glaubens ums Leben kamen. Wikipedia berichtet, dass sich nach dem Freitagsgebet etwa 20.000 sunnitische Moslems vor dem Hotel versammelt hatten. Aus der aufgebrachten Menschenmenge wurden Brandsätze gegen das Hotel geworfen. Da es aus […]

Stettin, die alte deutsche Stadt an der Odermündung, ist hin. Sie gehört heute als ‘Szczecin’ zu Polen und ist architektonisch nicht mehr zu retten. Minimale, erhaltene Reste aus früheren Jahrhunderten, und ein paar renovierte und wiederhergestellte historische Gebäude und Fassaden aus der preußischen Zeit und dem Deutschen Reich sind wild vermischt mit Baulücken, mit grauen […]

Heute vor 100 Jahren wurde der österreichische Thronfolger zusammen mit seiner Frau in Sarajewo vom bosnisch-serbischen Nationalisten Gavrilo Princip (Bildmitte) ermordet. Das Attentat auf Erzherzog Franz Ferdinand löste einen Monat später den Ersten Weltkrieg mit Millionen von Toten aus, der hinterher von den Siegern dreist Deutschland und Österreich als Alleinschuldigen in die Schuhe geschoben wurde […]

Ein kleines Wunder ist ausgerechnet in Berlin geschehen! Der frühere Reichspräsident Paul von Hindenburg bleibt weiter Ehrenbürger der Hauptstadt. SPD und Union lehnten am Donnerstag die von der Linkspartei beantragte Streichung Hindenburgs aus der Ehrenliste ab. Linkspartei, Grüne und Piraten reagierten empört. Die Linkspartei bezeichnete den ehemaligen Reichspräsidenten in ihrem Antrag als „Militaristen und Wegbereiter […]

Was heutige Verfechter der «europäischen Idee» nicht aus den Augen verlieren sollten: Im Januar 1944 veranstaltete die französische Waffen-SS in Paris eine grosse Ausstellung, um neue Mitglieder für ihre Sache zu begeistern: «Die Waffen-SS kämpft für Europa» prangte als Slogan unter dem Reichsadler. Präsentiert wurden Bilder von Waffen-SS-Kämpfern aus ganz Europa. Es ist kein Zufall, […]

Die FAS brachte am Wochenende ein sehr gutes Interview mit Christopher Clark, dem Autor des Bestsellers “Die Schlafwandler”. Jetzt ist es online! Zum deutschen Professor Fritz Fischer, der den Deutschen die Alleinschuld am Ersten Weltkrieg zugeschustert hat: Er war ein redlicher und kluger Historiker, aber er arbeitete natürlich unter dem Eindruck seiner persönlichen Vergangenheit als […]

Nur ein paar dürre Zeilen hatten die tschechischen Zeitungen für den nunmehr 65. Sudetendeutschen Tag über Pfingsten in Augsburg übrig. Zumeist zitierten sie lediglich die neuerliche Forderung des Chefs der Landsmannschaft, Bernd Posselt, die Beneš-Dekrete aufzuheben, die die Grundlage für die kollektive Entrechtung und Vertreibung von drei Millionen Deutschen nach dem Krieg aus ihrer Heimat […]

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat die Landung der Alliierten in der Normandie vor 70 Jahren als „Tag der Befreiung“ gewürdigt. Der sogenannte D-Day möge ein Ansporn sein, weiter gemeinsam für das Gelingen Europas einzutreten. Für ein Europa, in dem die Stärke des Rechts und nicht das Recht des Stärkeren gelte, schrieb Merkel in einem Beitrag […]

Es vergeht keine Woche im deutschen Fernsehbetrieb ohne eine historische Dokumentation, die verspricht, das letzte Geheimnis zu lüften. War Hitler schwul? Oder war er in Wahrheit in seinen Hund verliebt? Die Infantilisierung des Zuschauers kennt keine Grenzen. Er wird nicht nur für dumm verkauft, er wird auch für dumm gehalten. Deshalb erzählt man ihm nur, […]

Jörg Friedrich (Foto) ist spätestens nach seinem politisch unkorrekten Bestseller Der Brand über den Bombenkrieg gegen Deutschland für seinen Mut bekannt, sich gegen den Zeitgeist völlige Unabhängigkeit zu bewahren und einen unverstellten Blick auf die Weltkriege zu werfen. So auch in seinem neuen Buch 14/18. Der Weg nach Versailles. Darin entwirft er mit seiner ihm […]

Das Deutsche Kaiserreich in der Form wie es von 1871 bis 1918 bestand, war der beste Staat den die Deutschen je hatten: Eine unbestechliche, effiziente und dennoch ‚schlanke’ Verwaltung, eine unparteiische Gerichtsbarkeit, ein perfektes Bildungs- und Berufbildungssystem, eine weltweit führende Wissenschaft, ein Florieren von Handel, Gewerbe, Industrie und Infrastruktur, ein Aufblühen der Städte – die […]

Im Versailler Vertrag nahmen die Alliierten Deutschland mehrfach die Hoheit über sein Gebiet weg, so zum Beispiel über die großen Flüsse. Sie wurden zum internationalen Gebiet erklärt, auf dem die ganze Welt herumschippern konnte, ohne irgendeine deutsche Behörde fragen zu müssen:

Während nach 1918 die deutsche Rechte anti-europäisch war, brach nach dem Sieg über Frankreich 1940 ein wahrer „Europa-Rausch“ aus, wie der Freiburger Historiker Ulrich Herbert erzählt. Der Überfall auf die Sowjetunion im Juni 1941 entfesselte erst recht Vorstellungen über die „Rettung Europas vor dem Ansturm barbarischer Horden“. Goebbels Rede im Berliner Sportpalast vom 18. Februar […]

Die Alliierten wollten per Versailler Diktat natürlich “Kohle” sehen, aber auch massenhaft richtige Kohle. Dieser Rohstoff ist trotz “Energiewende” auch heute noch weltweit ein zentraler Energieträger, war das aber in der Zeit nach dem Ersten Weltkrieg erst recht! Die Länder in Europa konnten gar nicht genug Kohle kriegen:

Merkel feierte mit Putin auf dem Rotem Platz den Sieg der Roten Armee über Nazi-Deutschland. Gerade fliegen russische Kampfflieger vorbei, Merkel schaut ergriffen nach oben. Der Sieg der Guten über die Bösen! Aber das war am 9. Mai 2010! Und was war heute los? Was für eine Farce – damals und jetzt!

Schon im Waffenstillstand von Compiègne vom 11. November 1918 mußte die Reichsregierung einwilligen, daß Truppen der Siegermächte die linksrheinischen Gebiete und vier rechtsrheinische „Brückenköpfe“ mit je 30 Kilometer Radius um Köln, Koblenz, Mainz und 10 Kilometer Radius um Kehl besetzten (Wiki). Im Versailler Diktat von 1919 wurde das bestätigt. Die Kosten dafür hatten wir zu […]

Im deutschen Fernsehen ist Adolf Hitler ein gefragter Mann. Allein in den ersten vier Monaten dieses Jahres konnte man täglich zwei Hitler-Dokus im TV-Programm verfolgen. Das ergab eine Untersuchung des Forschungsinstituts Media Control im Auftrag der TV-Zeitschrift Gong. Demnach liefen von Januar bis Ostern dieses Jahres insgesamt 242 Sendungen mit “Hitler” im Titel. Dokumentationen über […]

Das Mächtesystem Europas ertrug den deutschen Nationalstaat gerade so lange, wie er bereit war, sich strikte Beschränkungen aufzuerlegen. Die ausgleichende Außenpolitik von Reichskanzler Otto von Bismarck war von seinen Nachfolgern jedoch nicht fortgesetzt worden; die europäischen Mächte empfanden das neue, weltpolitisch auftrumpfende Deutsche Reich als bedrohlichen Störenfried. Na also! Aber wo steht das? Auf der […]

Der erste Weltkrieg war kein Kampf der Demokratie gegen die Autokratie… Der Weltkrieg war ein Kampf um die Weltmachtstellung des Deutschen Reiches… (Veit Valentin, jüdischer Historiker, 1933 aus Deutschland vertrieben). Wir wissen heute wieder, daß Berlin am wenigsten schuld am Ausbruch des Krieges hatte. Die Alliierten wollten Deutschland von der Weltkarte weghaben. Aber das Versailler […]

Die Beweggründe der Alliierten bei der Abfassung des Versailler Schanddiktats waren klar. Deutschland sollte aus der Welt verschwinden, keine Rolle mehr spielen und natürlich zahlen, daß die Schwarte kracht. Dazu gehörte auch, den deutschen Außenhandel brutal zu schwächen und möglichst auszuschalten. Die Imperialisten in London und die rachsüchtigen, von blindem Haß zerfressenen Franzosen waren da […]

weiter »
Suche...


Die Kyoto-Uhr
Seit Inkrafttreten am 16. Februar 2005, kostete das Kyoto-Protokoll etwa
womit eine potenzielle Verminderung des Temperaturanstiegs bis zum Jahr 2050 von oC
erreicht werden soll. Man beachte: die Temperatur ändert sich im Milliardstel-Bereich, was offensichtlich in einem weltweiten Massstab nicht messbar ist. Mehr Informationen gibt es bei Junk Science.

Kategorien