News gegen den Mainstream · Proamerikanisch · Proisraelisch · Gegen die Islamisierung Europas · Für Grundgesetz und Menschenrechte

'Geschichte' - Archiv:

Die offizielle und allgemein verbreitete Sicht in Serbien, Russland, Frankreich, England, den USA, Resteuropa und bei bescheuerten deutschen Historikern wie dem Ex-Nazi Fritz Fischer (1908-1999), dessen den Diskurs beherrschenden Schülern und der von ihnen indoktrinierten Bevölkerung, was den Start des Ersten Weltkriegs betrifft, geht etwa so:

Die erste Unverschämtheit des Staates gegen den 81-jährigen Kunsthändler und Sohn eines Kunsthändlers, Cornelius Gurlitt, war die Anordnung einer Hausdurchsuchung, nachdem man 2010 bei ihm 9000 Euro Bargeld im Zug Zürich-München fand. Bei Zoll/Bundespolizei müssen erst Summen ab 10.000 Euro deklariert werden, aber offensichtlich fühlt sich der Räuberstaat auch bei kleineren Summen berechtigt, Häuser und […]

Im Sommer 2014 werden große Medien und Politiker pflichtschuldigst darlegen, dass sie ihren Schulstoff gut gelernt haben. Deutschland habe, so werden wir hören, den Ersten Weltkrieg 1914 ausgelöst. Deutschland und seine Großmannssucht. Deutschland und sein Flottenbau. Oder ist die Welt nicht so einfach gestrickt, wie es die Geschichtswissenschaft gerade in Deutschland so oft darstellt? Diese […]

Noch bis zum 2. November 2014 zeigt die Österreichische Nationalbibliothek in Wien eine Ausstellung zum Ersten Weltkrieg mit dem Titel “An meine Völker”. Auf einer der Schautafeln steht an einer Stelle klipp und klar: … entfesselte schließlich die Habsburgermonarchie den Krieg. Es waren also nicht die nationalistischen Serben, nicht das kriegslüsterne Zarenreich, nicht die fanatischen […]

Der neue Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, der Münchner Erzbischof Reinhard Kardinal Marx, konstatiert eine – fast schon – irreversible Entchristlichung weiter Kreise der deutschen Gesellschaft. Die gegenwärtig in Politik und Kirche Verantwortung Tragenden scheinen sich mit diesem Zustand schon abgefunden zu haben und organisieren nur noch den Rückzug auf den ‚harten Kern’ der am überlieferten […]

Betrachtet man die Ereignisse auf der Krim, so wird eines sehr deutlich: Letzten Endes geht es beim Krim-Konflikt um einen ethnischen Konflikt und um die simple Frage, zu welchem Land die Bewohner dieses multiethnischen Gebietes (ca. 60 Prozent Russen, dazu Ukrainer, Krimtataren, Griechen, Armenier, Koreaner, Deutsche und viele weitere Volksgruppen) eigentlich gehören wollen (und sollen). […]

Wie in allem haben westliche Politiker und unsere gleichgeschaltete Systempresse von nichts eine Ahnung, auch nicht von der Krim. Warum setzt sich denn Erdogan für die Krimtataren ein. Er weiß, es sind Moslems. Darum ist er gegen die Russen, denn die haben vor 160 Jahren gegen den Islam auf der Krim gekämpft und zwar ausdrücklich […]

Wie schon im letzten Jahr in Frankreich weinte Bundespräsident Gauck jetzt auch in Griechenland wegen einem Verbrechen der Wehrmacht in einem Dorf namens Lingiades. 82 Personen, darunter 34 Kinder waren angeblich erschossen worden. Ein Kriegsverbrechen, wenn die Angaben stimmen. Etwa zur gleichen Zeit, als Gauck seinen Tränen bei den nach Milliarden Euro an Reparationen dürstenden […]

Bundespräsident Gauck scheint es darauf anzulegen, bei seinen Auslandsbesuchen Gegenden aufzusuchen, wo die Wehrmacht – oft unverhältnismäßig – irgendwelche Geiseln erschoß, weil sie vorher von Partisanen angegriffen wurde. Partisanen sind inzwischen heilig, ausländische Kriegsverbrechen zählen nichts. Nun haben wir noch genug Geld, um überall in der Welt Kränze abzuwerfen und nach 70 Jahren Betroffenheitslyrik zu […]

Deutschland will gerade mal 4,7 Millionen Euro für das Gedenkjahr 2014 an den Ersten Weltkrieg aufbringen – London und Paris stellen je 60 Millionen Euro zur Verfügung. Aber nicht nur das: Für konkrete Pläne fühlt sich in Berlin keiner zuständig. Am 6. Juni fährt Merkel auf Einladung des französischen Präsidenten François Hollande in die Normandie, […]

Madrid (kath.net/KAP/red) Die seit rund 20 Jahren von arabischen und europäischen Muslimen als “verlorenes Eigentum” rückgeforderte Kathedrale von Cordoba, die allerdings schon seit dem 13. Jahrhundert christliche Gottesdienststätte ist, soll nach dem Wunsch einer Online-Petition unter staatliche Kontrolle kommen. Auf der Petitionsplattform Change.org sprachen sich bis Dienstagabend 91.000 Personen dafür aus, der katholischen Kirche die […]

Die Anwälte des Münchner Kunstsammlers Cornelius Gurlitt (81) gehen in die Offensive. Nachdem der Staat vor beinahe zwei Jahren seine Sammlung widerrechtlich konfisziert hat, haben sie eine Internetseite zur umstrittenen Kunstsammlung eingerichtet. (Klicken Sie hier! Wer ist da eigentlich der Kunsträuber?)

Die Sichtweise der wenig informierten, dafür aber polarisierten westlichen Öffentlichkeit fasst Rodney Stark bereits im Klappentext treffend und provokant zusammen: „Nach vorherrschender Auffassung waren die Kreuzzüge ein Werkzeug des expansionistischen, imperialistischen Christentums, das Territorien eines toleranten und friedlichen Islam brutal unterwerfen, ausplündern und kolonisieren wollte.“ Seine Antwort folgt auf dem Fuße: „So war es nicht.“ […]

Niall Ferguson [Foto] kann beileibe nicht als „linker Akademiker“ bezeichnet werden. Dennoch muss der Harvard-Professor jenen Historikern zugerechnet werden, denen der konservative Bildungsminister Michael Gove vorwarf, Britannien schlechtzumachen und Deutschland von der Kriegsschuld zu entlasten, indem sie den „Mythos“ nährten, der Konflikt sei eine Serie von katastrophalen Fehlern gewesen. In einem Gespräch mit dem „BBC […]

Am 28. April 1919 wurde ein fatales Urteil gegen die deutsche Bevölkerung gesprochen: „Die alliierten und assoziierten Regierungen erklären und Deutschland erkennt an, dass Deutschland und seine Verbündeten als Urheber aller Verluste und aller Schäden verantwortlich sind, welche die alliierten und assoziierten Regierungen und ihre Angehörigen infolge des ihnen durch den Angriff Deutschlands und seiner […]

Hundert Jahre nach dem Beginn des Ersten Weltkriegs ist von der These eines deutschen Hauptaggressors wenig übrig. Was bedeutet das politisch? Vier deutsche Historiker haben ein Manifest gegen die These von Deutschlands Schuld am Ausbruch des Ersten Weltkriegs veröffentlicht. Die Publizistin Cora Stephan sowie die Professoren Dominik Geppert, Sönke Neitzel und Thomas Weber wollen damit […]

Die FAZ bringt die Lebensgeschichte des deutschen Henkers Johannes Reichhart (Foto). Was für ein mühseliges und schweres Leben in vielen Berufen von Verdun 1916 bis in die 70er Jahre der Bundesrepublik! Kommunist, NSDAP-Mitglied, Henker der Geschwister Scholl und gleichzeitig Henker von 150 Nazis im Auftrag der Amis! Wir können natürlich hier nicht überprüfen, inwieweit die […]

Und was immer man – berechtigt oder unberechtigt – gegen die Stalin-Zeit vorbringen mag, ihre Ergebnisse waren jedenfalls nicht Niedergang und Verwesung, sondern die Entwicklung eines um Jahrhunderte zurückgebliebenen Landes in eine moderne Großmacht während eines weltgeschichtlich einzigartigen Zeitraums; damit die Überwindung von Elend, Hunger, Analphabetismus, halbfeudalen Abhängigkeiten und schärfster kapitalistischer Ausbeutung; schließlich der über […]

Christopher Clarks Buch “Die Schlafwandler” über Europas Weg in den Ersten Weltkrieg (PI berichtete) macht Furore in Serbien. Historiker beteuern Belgrads Unschuld 1914, der Präsident wittert eine Verschwörung der EU. Zugleich wird der Mörder des österreichischen Thronfolgers, Gavrilo Princip (kleines Foto), als Volksheld verehrt – und das Attentat von Sarajewo verherrlicht und nachgespielt. Dabei hat […]

Hiroo Onoda (Foto), ein früherer Geheimdienstoffizier der Kaiserlichen Armee, hatte bis in den März 1974 im Dschungel der philippinischen Insel Lubong die Stellung gehalten, weil er nicht wusste und nicht glauben wollte, dass der Zweite Weltkrieg zu Ende ist. Am Donnerstag starb Japans letzter Weltkriegs-Kämpfer in einem Krankenhaus in Tokio an einem Herzinfarkt, wie seine […]

Als ehemalige politische Gefangene der DDR sich [Sonntag] morgen am Gedenkstein für die Opfer des Stalinismus versammelten, um an dessen regelmäßige Schändung durch linksradikale Liebknecht-Luxemburg Demonstranten zu protestieren, wurden sie von der Polizei argwöhnisch unter die Lupe genommen und strengstens darauf hingewiesen, dass sie die Kranzniederlegung der „Partei- und Fraktionsführung“ nicht stören dürften. Plakate seien […]

Das Hindenburgufer in Kiel bekommt einen neuen Namen. Darauf einigte sich der Bauausschuß der Stadt mit den Stimmen von SPD, Grünen und Linken, berichten die Kieler Nachrichten. Die Flaniermeile soll demnach künftig Kiellinie heißen. Die CDU stimmte gegen die Umbenennung der nach Paul von Hindenburg benannten Straße. In der JF steht dazu ein guter Kommentar:

Der letzte Veteran des Ersten Weltkrieges starb am 1. Januar 2008. Erich Kästner in Pulheim bei Köln, ein Oberlandesgerichtsrat im Ruhestand, wurde 107 Jahre alt. Von den 18 Millionen deutschen Soldaten des Zweiten Weltkrieges leben heute vielleicht noch knapp 400.000. Nicht nur der Erste, sondern auch der Zweite Weltkrieg gehört also nicht mehr zur Zeitgeschichte, […]

Nimmt man den Ersten Weltkrieg als Anschauungsbeispiel dafür, was schlimmstenfalls passieren kann, wenn Politiker die Politik alleine unter sich ausmachen, dann ist Demokratie – und das heisst: möglichst direkte ­Demokratie – das zwingende Gebot der Stunde. Zwingender denn je, möchte man hinzufügen. Es ist eine tragische Ironie, dass ausgerechnet jenes Gebilde, das für sich in […]

Heute ist Dreikönig und damit ein staatlicher Feiertag in Österreich, Liechtenstein, Italien, Spanien, Andorra, Schweden, Island, Finnland, Kroatien, der Slowakei, Griechenland, Republik Zypern, in Polen und Georgien. In Deutschland ist der 6. Januar gesetzlicher Feiertag in Baden-Württemberg, Bayern und Sachsen-Anhalt, in der Schweiz in den Kantonen Schwyz, Tessin und Uri. Was es mit den Heiligen […]

Auf dem Foto sehen Sie die Speichel leckende Kanzlerin Merkel, die am 11. November 2009 in Paris am Triumphbogen, der nebenbei gesagt Napoleons Kriegszüge in Deutschland verherrlicht, zum Jahrestag unserer Kapitulation im Ersten Weltkrieg, welcher gleichzeitig französischer Nationalfeiertag ist, die deutsche Alleinschuld am grande guerre auf sich nimmt, was natürlich selbstredend auch als Legitimation der […]

Deutschland tut sich schwer mit dem öffentlichen Gedenken an den Beginn des Ersten Weltkriegs, der sich 2014 zum hundertsten Mal jährt. Das liegt nicht nur daran, dass hierzulande die Katastrophe des Zweiten Weltkriegs alles andere in den Schatten stellt. Es hat auch mit der seit den Sechzigerjahren unter deutschen Politikern, in Schulen und Redaktionsstuben verbreiteten […]

Im November 1933, vor 80 Jahren, nahmen die USA diplomatische Beziehungen zum verbrecherischen Sowjetstaat auf. Es störte die Amerikaner nicht, daß Stalin zu dieser Zeit im Gegensatz zu Hitler bereits Millionen eigener Bürger umgebracht hatte, im Gegenteil. Stalin blieb der Freund Roosevelts, der dem sowjetischen Diktator im Laufe der Jahre alle Wünsche erfüllte, immer begleitet […]

weiter »
Suche...

Die Kyoto-Uhr
Seit Inkrafttreten am 16. Februar 2005, kostete das Kyoto-Protokoll etwa
womit eine potenzielle Verminderung des Temperaturanstiegs bis zum Jahr 2050 von oC
erreicht werden soll. Man beachte: die Temperatur ändert sich im Milliardstel-Bereich, was offensichtlich in einem weltweiten Massstab nicht messbar ist. Mehr Informationen gibt es bei Junk Science.

Links

Kategorien