News gegen den Mainstream · Proamerikanisch · Proisraelisch · Gegen die Islamisierung Europas · Für Grundgesetz und Menschenrechte

'Indonesien' - Archiv:

Als wenn eine Vergewaltigung nicht schon schlimm genug wäre, jetzt drohen in der indonesischen Provinz Aceh (Insel Sumatra) einer Frau auch noch Stockhiebe wegen Ehebruchs, weil sie angeblich unter anderem auch von einem verheirateten Mann vergewaltigt wurde – so will es die Scharia, die in dieser Provinz den Ton angibt. Die 25-jährige Witwe wurde von […]

Der Miss-World-Wettbewerb mußte aus Sicherheitsgründen von der indonesischen Insel Java nach Bali verlegt werden. Der Islam drohte mit Terror. Indonesien mit seinen 13.000 Inseln ist mit 250 Millionen Einwohnern das viertgrößte Land der Welt und das größte islamische Land. Die indonesische Insel Bali ist hinduistisch. Der Vorgang ist nicht weltbewegend, aber typisch. Vor 40 Jahren […]

Häufig stehen auf PI der Islam und die arabische Welt in der Kritik. Doch von einigen Dingen kann der Westen durchaus lernen. Die effektive Bekämpfung des Rauschgifthandels gehört eindeutig dazu. In Indonesien ist nun ein deutscher Staatsbürger wegen Drogenschmuggles zu lebenslanger Haft verurteilt worden.

Die religiöse Vielfalt in einem indonesischen Asyllager wurde jetzt acht buddhistischen Birmanesen zum Verhängnis. Der interkulturelle Dialog zwischen Ihnen und Ihren mohammedanischen Landsleuten führte dazu, dass Sie mit scharfen Holzgegenständen attackiert und getötet wurden.

Wenn islamisch verschuldete Primitivität auf muslimische Bräuche trifft, bleibt nicht selten ein Menschenleben auf der Strecke. So geschehen im weltweit größten muslimischen Land, Indonesien. Eine Mutter tötete dort nach der Beschneidung ihren siebenjährigen Sohn (kleines Foto), weil sie ihn danach nicht mehr für ausreichend „bemannt“ hielt.

Bekasi (Indonesien) – Mit Gewalt haben rund 200 radikale Muslime Christen an der Feier des Weihnachtsgottesdienstes gehindert. Die Demonstranten bewarfen sie nach Angaben der Menschenrechtsorganisation Human Rights Watch (HRW) mit faulen Eiern, Jauche und Urinbeuteln. Die Muslime seien dabei von Polizisten unterstützt worden. Die Polizei weigerte sich auch, eine Anzeige aufzunehmen.

Bundeskanzlerin Angela Merkel ist in der indonesischen Hauptstadt Jakarta eingetroffen. Am Vormittag will sie Staatspräsident Yudhoyono über den Klimawandel und die Abholzung von Wäldern in Indonesien belehren. Deutschland versucht durch konditionierte Hilfe dazu beizutragen, dass Indonesiens riesige Regenwälder als Lunge der Welt erhalten bleiben, melden dpa und Handelsblatt. 

In Indonesien ist ein Mann, der sich auf Facebook als Atheist bezeichnete, zu einer zweieinhalbjährigen Gefängnisstrafe verurteilt worden. Ein Gericht auf der Insel Sumatra fand den Angeklagten der Gotteslästerung für schuldig. Der 32-Jährige Alexander Aan (Foto) habe damit den Propheten Mohammed beleidigt.

Eine Gruppe von Moslems hat während eines Gottesdienstes in der indonesischen Hauptstadt Jakarta Steine und mit Urin gefüllte Beutel auf die anwesenden Christen geworfen. Der Vorfall ereignete sich an Christi Himmelfahrt, an dem auch in Indonesien Feiertag ist. Die Polizei versuchte die gut 300 Männer aufzuhalten, wurde jedoch selbst attackiert.

Diese Meldung könnte Linke und extrem Linke aufschrecken, wenn sie bereit wären, einen klaren Blick auf den Islam zu werfen. Das ist aber bekanntermaßen nicht der Fall, denn der Islam steht in diesen Kreisen unter Naturschutz, was Kritik anbelangt. Indonesien ist mit 240 Millionen Einwohnern das bevölkerungsreichste muslimische Land der Welt und gilt in Islamversteherkreisen […]

Anfang Juni sorgte in unseren Medien eine Gruppe malaysischer Musliminnen für Aufsehen, die einen “Club der gehorsamen Ehefrauen” ins Leben gerufen haben. Deren Rezept “Gehorchen, dienen, unterhalten” soll jetzt auch in andere islamische Länder exportiert werden.

Auf indonesischen Schlachthöfen spielt sich Unvorstellbares ab. Australien, das 40% des indonesischen Rindfleisches liefert, stellte die Lieferung an elf Schlachthöfen ein, weitere können folgen. Denn man darf wohl davon ausgehen, dass die Zustände dort nicht besser sind.

Der selbsternannte Prophet namens Mohammed war bekanntlich ein Ausbund an Tugend und Sittsamkeit. Dasselbe verlangt er natürlich auch von seinen Anhängern, die in ihm den besten aller Menschen sehen, dem sie sie unentwegt nachzueifern haben. (Von Monika Kaufmann)

(Quelle: BILD.de)

weiter »
Suche...


Weblogs (Deutsch)