News gegen den Mainstream · Proamerikanisch · Proisraelisch · Gegen die Islamisierung Europas · Für Grundgesetz und Menschenrechte

'Kommunismus' - Archiv:

Während man von Stuttgart über Bremen bis Hamburg fast alle 25 Meter über ein Kopftuch stolpert, sind solche an der Ostsee nach wie vor höchst selten. In einer Woche von Rostock/Warnemünde über Rügen bis zu den Kaiserbädern auf Usedom konnte kein einziges islamisches Kopftuch erspäht werden, und auch das Hinterland von Meck-Pomm war frei davon. […]

Vera Lengsfeld leistet immer wieder sehr gute Aufklärung über die DDR-Diktatur, und immer wieder wird der kommunistische Schurkenstaat verharmlost – von dummen linken Westlern und von Ex-Tätern der DDR: Die systematische Desinformation die von SED-Tätern nach wie vor betrieben wird und die naive Bereitwilligkeit, mit der allzu viele glauben, dass in der DDR doch nicht […]

Es ist schon skurril: Das Handelsblatt, „Deutschlands Wirtschafts- und Finanzzeitung“, macht eine Wochenendausgabe mit der wie immer rot kostümierten Sahra Wagenknecht auf, neben sich eine güldene Büste von Ludwig Erhard und der Frage: „Die Linke und die Marktwirtschaft – Wem gehört Ludwig Erhard?“ So weit sind wir in der gesellschaftspolitischen Debatte in Deutschland gekommen, dem […]

Schorndorf. Die “Aktionsgruppe für verfolgte Christen” informierte am vergangenen Samstag über die massive Christenverfolgung im kommunistischen Teil Koreas. Während im Süden der koreanischen Halbinsel Christen die größte religiöse Gruppe des Landes bilden (30%), führt in Nord-Korea allein der Besitz einer Bibel zu Haft und Folter. Nord-Korea hält seit mehr als 12 Jahren Platz 1 auf […]

Stalin war neben Hitler einer der großen Verbrecher des 20. Jahrhunderts. Dies wird von keinem ernstzunehmenden Historiker bezweifelt, und selbst russische Historiker sehen in ihm den neben “Iwan dem Schrecklichen” schlimmsten Regenten der russischen Geschichte. Als Stalin 1953 starb, war es das große Verdienst seines Nachfolgers Chrustschow, auf die unzähligen Morde seines Vorgängers hinzuweisen und […]

Als ehemalige politische Gefangene der DDR sich [Sonntag] morgen am Gedenkstein für die Opfer des Stalinismus versammelten, um an dessen regelmäßige Schändung durch linksradikale Liebknecht-Luxemburg Demonstranten zu protestieren, wurden sie von der Polizei argwöhnisch unter die Lupe genommen und strengstens darauf hingewiesen, dass sie die Kranzniederlegung der „Partei- und Fraktionsführung“ nicht stören dürften. Plakate seien […]

Die Geschichte des organisierten Kommunismus in Deutschland beginnt wie in vielen Ländern am Ende des I. Weltkrieges. Radikale Sozialdemokraten, die sich zuvor im sogenannten Spartakusbund organisiert hatten, gründeten zur Jahreswende 1918/1919 als Reaktion auf die Novemberrevolution eine eigene Partei, die KPD. Während die Sozialdemokratische Partei Deutschlands (SPD) nach der Abdankung des deutschen Kaisers im November […]

Die Perversion des Kommunisten Kim Jong Un ist nicht mehr zu überbieten. Nordkoreas Machthaber soll seinen Onkel nach einem Streit unter Gefolgsleuten Anfang Dezember auf brutalste Art und Weise exekutiert haben. Jang Song Thaek soll nicht erschossen, sondern rund 120 Hunden bei lebendigem Leib zum Fraß vorgeworfen worden sein. Die chinesische Zeitung „Wen Wei Po“, […]

Im November 1933, vor 80 Jahren, nahmen die USA diplomatische Beziehungen zum verbrecherischen Sowjetstaat auf. Es störte die Amerikaner nicht, daß Stalin zu dieser Zeit im Gegensatz zu Hitler bereits Millionen eigener Bürger umgebracht hatte, im Gegenteil. Stalin blieb der Freund Roosevelts, der dem sowjetischen Diktator im Laufe der Jahre alle Wünsche erfüllte, immer begleitet […]

Die Chinesen feiern heute den 120. Geburtstag von Mao Tsetung. Er ist der bislang größte Massenmörder aller Zeiten, seine Opferzahlen liegen zwischen 40 und 72 Millionen Toten. In China ist davon nichts bekannt, eine auch noch so winzige Vergangenheitsbewältigung findet nicht statt, und es kann gut sein, daß Mao trotz Radio, TV, Internet und anderen […]

Oder: wie mit fehlenden Anführungszeichen gehetzt wird. Ja, ich gestehe es: In der letzten Sitzung der Frankfurter Stadtverordneten habe ich als einziger der 93 Volksvertreter auf die Provokation der linksextremen Politikerin Jutta Ditfurth aktiv reagiert und den mit Parolen beschriebenen Klebestreifen über den Namen und die Lebensdaten eines Frankfurter Ehrenbürgers auf der Wandtafel im Plenarsaal […]

Kim Jon Un ist ein Bilderbuch-Kommunist! Vermutlich ist die Nachricht von der Hinrichtung des Onkels des nordkoreanischen Diktators Kim Jong Un bis in den letzten Weltwinkel vorgedrungen. Große Kommentare hat dieses Verbrechen vor aller Augen aber nicht ausgelöst, dabei handelt es sich um ein 1A-Beispiel, wie der Kommunismus funktioniert. Unter Lenin, Stalin, Mao, Pol Pot, […]

Der erste Präsident des Post-Apartheid-Südafrikas und Friedensnobelpreisträger, Nelson Mandela, ist am 5. Dezember 2013 im Alter von 95 Jahren in Johannesburg an den Folgen einer Lungenentzündung verstorben. In den Medien der westlichen Welt wird nun sehr einseitig auf seine Leistungen zur Versöhnung der Volksgruppen im multiethnischen Staat eingegangen. Mandelas Aufruf zum bewaffneten Kampf des African […]

Papst Franziskus veröffentlichte sein erstes Apostolisches Schreiben: Evangelii Gaudium – die Freude des Evangeliums. Aber was er darin schreibt, ist kein Gaudium mehr. Neben begrüßenswerten Ideen, wie der, daß die Kirche mehr missionieren müsse, stehen Sätze, die von Kommunisten der SED-Mauermörderpartei wie Erich Honecker, Oskar Lafontaine, Gregor Gysi oder Sahra Wagenknecht stammen könnten. Auszüge:

Der in einem DDR-Frauengefängnis auf die Welt gekommene Schriftsteller Ulrich Schacht gab dem ef-Magazin (November 2013) ein aufschlußreiches Interview. Es ist wichtig, daß es noch Menschen wie Schacht gibt. Wir bringen einen Auszug:

Bei der Bundestagswahl landete seine Partei knapp vor den Grünen. Kürzlich wurde er zum alleinigen Fraktionschef gewählt. Es könnte so schön sein für Gregor Gysi. Wäre da nicht die Sache mit der Stasi. In einer eidesstattlichen Versicherung hatte der Jurist beteuert, dem DDR-Geheimdienst zu keinem Zeitpunkt zugearbeitet zu haben. Doch neu aufgetauchten Stasi-Dokumenten zufolge ist […]

Das Bundesverfassungsgericht hat die Beobachtung von SED-Mann Bodo Ramelow durch den Verfassungsschutz untersagt. Dies berichtet die ZEIT. Zuvor hatte das Bundesverwaltungsgericht die Beobachtung Ramelows wegen des Verdachts verfassungsfeindlicher Bestrebungen angeordnet. (Von Rechtskonservativer Denker)

Eine kritische Ausstellung über die sogenannte DDR sollte es werden. Pünktlich zum heutigen 3. Oktober, dem Tag der Deutschen Einheit. Doch daraus wurde nichts: Rund zwei Dutzend maskierte Linksextremisten sind am Dienstagabend in die Ausstellungsräume im Stuttgarter Jugendhaus Mitte eingedrungen, haben 14 der 20 Informationstafeln von den Wänden gerissen und anschließend mit diesen unerkannt die […]

Andere deutsche Städte dürften uns in diesem Punkt auch mal beneiden, denn eigentlich haben wir es sehr gut in Berlin: Hier gibt es an der lärmenden Hardenbergstrasse den Steinplatz mit je einem Gedenkstein für die Opfer des Stalinismus und des National-Sozialismus. Wo sollte man sonst einen Gedenktag für die Millionen Toten würdig begehen können? (Von […]

Eine Guillotine mit blutverschmiertem Beil, einem abgetrennten Plastikkopf und Bildern von erfolgreichen deutschen Unternehmern: Mit dieser grausigen Installation (Foto) zieht die in “DIE LINKE” unbenannte Mauermörderpartei SED in Mönchengladbach in den Wahlkampf. Den Verantwortlichen könnten nun strafrechtliche Konsequenzen drohen.

In Georgien werden wieder Denkmäler für den kommunistischen Massenmörder Stalin restauriert und aufgestellt, der viele Millionen Menschen in den Gulag brachte und ermorden ließ. Und in Peking darf jeder ausländische Politiker, der die Regierung besuchen will, unter einem riesigen Porträt Mao Tse Tungs durchfahren, der als größter Massenmörder aller Zeiten gilt. Es soll niemand sagen, […]

Die Ruhr-Universität Bochum (RUB) war ein bevorzugtes Ausspähobjekt des Ministeriums für Staatssicherheit (MfS) der DDR. Zu diesem Schluss ist eine Gruppe von Forschern während einer Konferenz im Haus der Geschichte des Ruhrgebiets gekommen. (Von Marsianer)

Sollte bei der Bundestagswahl ein Regierungswechsel zu Rot/Grün anstehen drohen uns zahlreiche Verbote. Einige der Verbote hat Michael Fuchs (CDU) zusammengetragen. Neben einem Tempolimit auf Autobahnen (130km/h) und in den Städten (30km/h), steht zur weiteren Deindustriealisierung Deutschlands die Forderung nach einem Verbot für Werbung von “großen Autos”.

Wenige Monate vor seinem Ausscheiden aus dem Bundestag wird der ehemalige CSU-Spitzenpolitiker Michael Glos (Foto l.) noch einmal deutlich: Grünen-Fraktionschef Jürgen Trittin (r.) sei “der größte Kotzbrocken, den die Grünen haben”, sagte der frühere Bundeswirtschaftsminister der Leipziger Volkszeitung. Ferner bezeichnete er Trittin als “Öko-Stalinisten” und bescheinigte ihm einen Mangel an Benehmen. Wie wahr, wie wahr. […]

Seit einigen Jahren werden deutsche Studienlokalitäten vom links-grünen Mief bessermenschlicher Ideologien überzogen. Ökos, Spontis und “Anti”-Faschisten machen sich an deutschen Hochschulen und Universitäten breit, um inmitten der eingebildeten, aber politisch ungebildeten Öko-Studenten ihre kommunistischen Gedankenverbrechen zu verbreiten. (Von Rechtskonservativer Denker)

Das von unseren Qualitätsmedien verblödete Deutschland glaubt, die Schweiz sei ein Paradies für Milliardäre und Playboys, die dort unbehelligt ihr Erbe verstecken oder ihr Firmenimperium am deutschen Fiskus vorbei lustig verjubeln. Falscher gehts nicht. Die Schweiz ist gerade dabei, sich in einen kommunistischen Staat zu verwandeln, und das ist keineswegs ein Witz. Weltfirmen wie Nestlé […]

Eigentlich wollte die kommunistische MLPD, wegen ihres rigiden Maoismus selbst in der linksextremen Szene isoliert, es den Autoren des Buches “Linksextrem – Deutschlands unterschätzte Gefahr?” Harald Bergsdorf und Rudolf van Hüllen einmal so richtig zeigen. Auch dem Verfassungsschutz, für den van Hüllen über Jahre auf Bundesebene als Abteilungsleiter Linksextremismus tätig war. Doch am Ende geriet […]

weiter »
Suche...


Die Kyoto-Uhr
Seit Inkrafttreten am 16. Februar 2005, kostete das Kyoto-Protokoll etwa
womit eine potenzielle Verminderung des Temperaturanstiegs bis zum Jahr 2050 von oC
erreicht werden soll. Man beachte: die Temperatur ändert sich im Milliardstel-Bereich, was offensichtlich in einem weltweiten Massstab nicht messbar ist. Mehr Informationen gibt es bei Junk Science.

Kategorien